Tag Archives: Kooperationspartner

Pressemitteilungen

Durch Networking auf dem Erfolgskurs

Networking ist ein hilfreiches Mittel um sein Unternehmensziel zu erreichen

„Networking“ ist ein Begriff der heutzutage in aller Munde ist und wichtiger ist denn je.

Schon immer war es wichtig, nützliche Kontakte zu haben. Aufgrund der Globalisierung nimmt dies jedoch stetig zu, schließlich muss man sich gegen die wachsende Konkurrenz behaupten. Sein eigenes Netzwerk auszubauen, bzw. das des Unternehmens, ist daher nicht zu unterschätzen. Schnell führt das Eine zum Anderen und dank seiner Kontakte bekommt man neue Kunden, Aufträge, eine größere Reichweite oder aber auch Investoren oder potentielle Arbeitnehmer. Die Möglichkeiten sind sehr groß und daher sollte man vor Networking keinen Bogen machen, auch wenn es manchmal bedeutet, ins kalte Wasser zu springen und den ersten Schritt zu machen, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug, Schweiz.

Pflegt man seine Kontakte, kann man kinderleicht neue, nützliche Kontakte verknüpfen, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so ersichtlich erscheint.

Networking war noch nie einfacher. Aufgrund von Handy, Email und Co ist man immer und überall erreichbar. Es gibt sogar Events die lediglich dazu dienen, einzelne Unternehmer miteinander bekannt zu machen. Insbesondere Soziale Netzwerke erweisen sich hierbei als äußerst hilfreich.

Eine weitere gute Möglichkeit um sich ein Netzwerk aufzubauen, ist das Business Center. Im Business Center kommen viele verschiedene Unternehmen unter einem Dach zusammen, so Rieta de Soet. Hier kann man die Chance nutzen und evtl. Kooperationspartner zu finden.

Darüber hinaus verfügt die Geschäftsleitung natürlich über einige weitere Kontakte. Aufgrund der langjährigen Erfahrung, gibt es ein großes Repertoire an Kontaktdaten. Ob Firmen die im Business Center angefangen haben oder Unternehmen deren Arbeit schon einmal in Anspruch genommen worden ist. Es gibt eine Vielzahl an Kontakten, die man durch das Arbeiten in einem Business Center aktivieren kann.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Pressemitteilungen

SALTEX Premiere unter positivem Vorzeichen

Rund 40 Aussteller haben sich bereits angemeldet. Bayern Innovativ weiterer Kooperationspartner

Dornbirn. In gut zwei Monaten, vom 5. bis 6. Oktober 2016, findet die Premiere der SALTEX – Smart Textiles & Lightweight Materials in Dornbirn statt. Rund 40 Aussteller haben mit ihrer Anmeldung die Neuveranstaltung in der attraktiven Vorarlberger Wirtschaftsregion als interessante Netzwerkplattform bestätigt. Unter den Ausstellern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz sind Unternehmen wie Fussenegger & Grabher GmbH, Getzner Textil AG, Lenzing AG, Schoeller GmbH & Co. KG, Sefar AG, EPEA Switzerland GmbH oder die Weiss Umwelttechnik GmbH. Auch führende Forschungsinstitute und Verbände haben sich für die SALTEX Netzwerkveranstaltung entschieden. Da parallel zu der Community-Plattform SALTEX dieses Jahr zum fünften Mal das Smart Textiles Symposium der Smart Textiles Plattform Austria stattfindet, sind zahlreiche weitere Unternehmen und Forschungsinstitute unter den Teilnehmern. Unter anderen zählen Vertreter der Otto Bock Healthcare GmbH, Tencate Advanced Composites, der Karl Mayer Textilmaschinenfabrik GmbH, der TU Dresden und des ITV Denkendorf zu den Vortragenden. Am ersten Symposiumstag, Mittwoch, 05. Oktober, liegt der Schwerpunkt der Vortragsthemen auf Smart Textiles, am zweiten Tag, Donnerstag 06. Oktober, auf Faserverbundwerkstoffen.

Andreas Röhrich, Director Product Development, Wolford AG zum Engagement des Unternehmens in Sachen Nachhaltigkeit und seinem Auftritt im Rahmen des Symposiums: „Alles hat mit der Smart Textiles Plattform Austria begonnen. Der Zusammenschluss von zukunftsorientierten Stickereibetrieben aus dem Vorarlberger Raum hat zu einer Reihe von innovativen Entwicklungen geführt und ein schlagkräftiges Textilkonsortium entstehen lassen. Sukzessive kamen weitere Partner aus unserer Zuliefererkette hinzu. Als eines der wenigen vollstufigen Unternehmen hat sich Wolford das ehrgeizige Ziel gesetzt, die Wolford-Wäscheprodukte nach der Cradle to Cradle® Wertschöpfungsphilosophie auszurichten und den strengen Prüf- und Zertifizierungskriterien zu entsprechen. Dieser Prozess ist in vollem Gange und eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Gemeinsam mit 14 Partnern aus unserer gesamten Wertschöpfungskette arbeiten wir daran, alle verwendeten Stoffe in den biologischen und technischen Kreislauf zurückzuführen ohne die Umwelt zu belasten. Bei der Wäsche sind zwischen 30-40 verschiedene Komponenten im Einsatz, die alle den Kriterien des C2C entsprechen müssen. Das Projekt wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) getragen. Wolford sieht die SALTEX als eine in die Zukunft gerichtete Veranstaltung und sehr wichtig für die Region Vorarlberg. Nur im Netzwerk und in enger Partnerschaft mit den Zulieferer-Spezialisten können wir auch in Zukunft wettbewerbsfähige Produkte entwickeln und uns erfolgreich am Markt behaupten.“

Andreas Röhrich wird am 05. Oktober, im Rahmen des Smart Textiles Themenblocks in seinem Vortrag mit dem Titel „Was macht mein BH im Salat? Die neue Generation Damenunterwäsche“ erste Ergebnisse des Projekts vorstellen. Die Firma Wolford bietet außerdem für alle Messebesucher an beiden Veranstaltungstagen jeweils vormittags eine Firmenbesichtigung an. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung bis spätestens 30. September möglich. Weitere Informationen unter: www.saltex.at/rahmenprogramm

Die Lenzing AG ist mit dem Geschäftsfeld Technische Textilien als Aussteller auf der SALTEX mit dem Ziel, hier neue interessante Kontakte zu generieren und das Partnernetzwerk zu erweitern.
Dr. Marina Crnoja-Cosic, Head of Technical Textiles, Global BD Industrial, Lenzing AG: „Die Faser TENCEL® hat zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, die wir noch lange nicht ausgeschöpft haben. Neben dem Bekleidungs- und Heimtextil-Sektor sollen neue technische Anwendungen hinzukommen, in denen die Faser durch ihre spezifischen Eigenschaften überzeugt und zu einem Mehrwert des Produkts führt. Wir sind zunächst über unsere Kunden auf die SALTEX aufmerksam geworden. Wir begrüßen diese neue Netzwerkplattform, da wir hier sehr gute Chancen sehen, uns in der Vier-Länder-Region mit komplementären Entwicklungspartnern stärker zu vernetzen. Wir denken, dass diese neue Veranstaltung unser strategisches Ziel, die technischen Applikationen zu erweitern, positiv unterstützen kann.“

Als neuer Kooperationspartner konnte Bayern Innovativ ( www.bayern-innovativ.de ), die Gesellschaft für Innovation, Technologie- und Wissenstransfer in Bayern gewonnen werden. An der Schnittstelle unterschiedlicher Branchen und Technologien ist Bayern Innovativ mit seinem auf die gesamte Wertschöpfungskette zugeschnittenen Dienstleistungs-Portfolio ein wichtiger Katalysator für Innovationsprozesse.

Christina Harwarth-Nassauer, Material/Textil, Bayern Innovativ zu der vereinbarten Kooperation: „Smart Textiles und Leichtbaumaterialien wie Faserverbundwerkstoffen wird aufgrund vielseitiger Anwendungsmöglichkeiten ein großes Zukunftspotenzial prognostiziert. Die Verbindung dieser beiden Themen im Rahmen der SALTEX bietet Unternehmen die Chance, zukunftsweisende Informationen über neue Trends zu erhalten und technologieübergreifende Kooperationen aufzubauen. Der Bayern Innovativ GmbH ermöglicht die Kooperation mit der SALTEX, neue Kontakte für ihre Netzwerkakteure zu erschließen und die Zusammenarbeit mit der Textilregion Vorarlberg weiter auszubauen. Ziel ist es, gemeinsam Firmen beim Zugang zu neuen Technologien und Anwendungsfeldern technischer und funktioneller Textilien zu unterstützen und darüber Kooperationen zwischen Firmen aus Bayern und dem angrenzenden Vorarlberg anzubahnen.“

Die Chemiefasertagung Dornbirn ( www.dornbirn-mfc.com ) ist bereits seit Anfang des Jahres Kooperationspartner der SALTEX. Friedrich Weninger, Geschäftsführer des Austrian Man-made

Fibers Institute: „Beide Veranstaltungen ergänzen sich hervorragend, da die Experten-Communities sowohl der SALTEX wie auch der Chemiefasertagung starke Synergien aufweisen. Nicht zuletzt unser diesjähriger Schwerpunkt Automobil deckt sich mit dem Schwerpunkt der SALTEX, wo zur Premiere erstmals in Österreich das 22. Konzeptauto Etos aus der Schweizer Ideenschmiede Rinspeed vorgestellt wird. Etos zeigt sehr anschaulich, wie Mobilität in Zukunft aussehen kann.“

Weitere Kooperationspartner sind Carbon Composites e.V. ( www.carbon-composites.eu ) mit der Regionalabteilung CC Austria, F-AR, Plattform Automatisierungstechnik mit Sitz in Wien ( www.f-ar.at ), nanoNET Austria, das österreichische Netzwerk für Nanotechnologie ( www.nano-net.at ), sowie Metex GmbH, ein Komplettanbieter, der sich auf Textilbespannungen zur akustischen und optischen Raumoptimierung spezialisiert hat ( www.metex.at ).

Alle Besucher der SALTEX haben die Möglichkeit ohne zusätzliche Kosten an der B2B Kooperationsbörse teilzunehmen. Das Brokerage Event findet jeweils in den Pausen des Symposiums und in definierten Zeitfenstern während des Veranstaltungsprogramms statt. Hier können in kurzen Vier-Augen-Gesprächen neue Kontakte geknüpft werden. Die Kooperationsbörse wird von der Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH mit Unterstützung der Smart Textiles Plattform Austria und des Enterprise Europe Network (EEN) sowie mehrerer Kooperationspartner veranstaltet. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.b2match.eu/saltex2016

Bilder zum Download: https://saltex.messedornbirn.at/aussteller/presse/
Alle Fotos: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.

Über die Messe Dornbirn:
Die Messe Dornbirn GmbH veranstaltet mit 30 Mitarbeitern Publikums-, Fach- und Special-Interest-Messen auf ihrem Gelände in Dornbirn. Ein weiteres Geschäftsfeld liegt in der Ausrichtung von Events verschiedenster Art. Mit über 200.000 Besuchern jährlich ist die Messe Dornbirn der Wirtschafts-Treffpunkt der Region.

SALTEX
Community-Plattform für Smart Textiles sowie Faserverbundstoffe und deren industrielle Automatisierung
5. und 6. Oktober 2016
Messe Dornbirn, Österreich

Firmenkontakt
SALTEX
Bernd Hagen
Messeplatz 1
6854 Dornbirn
+43 5572 305 407
bernd.hagen@messedornbirn.at
www.saltex.at

Pressekontakt
IHOFMANN
Isa Hofmann
Niederwaldstrasse 4
65187 Wiesbaden
+49 611 89059640
info@ihofmann.com
www.ihofmann.com

Pressemitteilungen

Easy Networking

Die richtige Portion Vitamin B ist häufig der Schlüssel zum Erfolg

Vitamin B – eine wichtige Komponente für Erfolg. Heutzutage wird „Vitamin B“ unter dem Namen „Networking“ immer geläufiger. Sich vernetzen – ein Netzwerk bilden. Kontakte in sämtliche Branchen sind nützlich, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug, Schweiz.

Man fragt sich vielleicht, was hat ein Bäcker mit einer IT Firma zu tun. Doch man muss über den Tellerrand hinaus blicken. Jeder Unternehmer, jeder Mitarbeiter, jeder den man kennt, kennt wieder weitere Leute. Pflegt man seine Kontakte, kann man kinderleicht neue, nützliche Kontakte verknüpfen, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so ersichtlich erscheint.

Networking war noch nie einfacher. Aufgrund von Handy, Email und Co ist man immer und überall erreichbar. Es gibt sogar Events die lediglich dazu dienen, einzelne Unternehmer miteinander bekannt zu machen.

Eine weitere gute Möglichkeit um sich ein Netzwerk aufzubauen, ist das Business Center. Im Business Center kommen viele verschiedene Unternehmen unter einem Dach zusammen, so Rieta de Soet. Hier kann man die Chance nutzen und evtl. Kooperationspartner zu finden.

Darüber hinaus verfügt die Geschäftsleitung natürlich über einige weitere Kontakte. Aufgrund der langjährigen Erfahrung, gibt es ein großes Repertoire an Kontaktdaten. Ob Firmen die im Business Center angefangen haben oder Unternehmen deren Arbeit schon einmal in Anspruch genommen worden ist. Es gibt eine Vielzahl an Kontakten, die man durch das Arbeiten in einem Business Center aktivieren kann.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch

Pressemitteilungen

Easy Networking

Heutzutage werden Kontakte immer wichtiger

Easy Networking

Das Business Center der De Soet Consulting in Zug

Vitamin B – eine wichtige Komponente für Erfolg. Heutzutage wird „Vitamin B“ unter dem Namen „Networking“ immer geläufiger. Sich vernetzen – ein Netzwerk bilden. Kontakte in sämtliche Branchen sind nützlich, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug, Schweiz.

Man fragt sich vielleicht, was hat ein Bäcker mit einer IT Firma zu tun. Doch man muss über den Tellerrand hinaus blicken. Jeder Unternehmer, jeder Mitarbeiter, jeder den man kennt, kennt wieder weitere Leute. Pflegt man seine Kontakte, kann man kinderleicht neue, nützliche Kontakte verknüpfen, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so ersichtlich erscheint.

Networking war noch nie einfacher. Aufgrund von Handy, Email und Co ist man immer und überall erreichbar. Es gibt sogar Events die lediglich dazu dienen, einzelne Unternehmer miteinander bekannt zu machen.

Eine weitere gute Möglichkeit um sich ein Netzwerk aufzubauen, ist das Business Center. Im Business Center kommen viele verschiedene Unternehmen unter einem Dach zusammen, so Rieta de Soet. Hier kann man die Chance nutzen und evtl. Kooperationspartner zu finden.

Darüber hinaus verfügt die Geschäftsleitung natürlich über einige weitere Kontakte. Aufgrund der langjährigen Erfahrung, gibt es ein großes Repertoire an Kontaktdaten. Ob Firmen die im Business Center angefangen haben oder Unternehmen deren Arbeit schon einmal in Anspruch genommen worden ist. Es gibt eine Vielzahl an Kontakten, die man durch das Arbeiten in einem Business Center aktivieren kann.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch

Pressemitteilungen

Jetzt auch im Hörsaal – neue Zielgruppen für niiu durch careerloft.

Erstmalige Kooperation mit einem Karrierenetzwerk
Talentierte Studenten sparen mit niiu Zeit bei der News-Suche

Jetzt auch im Hörsaal - neue Zielgruppen für niiu durch careerloft.

niiu

Berlin, 10. Oktober 2013. Die niiu publishing GmbH mit dem neuen deutschen Karrierenetzwerk careerloft . Mitglieder des careerloft-Förderprogramms können sich ab sofort täglich ihre individuell zusammengestellte Zeitung auf das iPad laden. Neben niiu gehören auch Produkte und Dienstleistungen von amazon.de, Business Punk und Springer zum Förderprogramm von careerloft.

Für die niiu publishing GmbH ist es die erste Kooperation mit einem Karrierenetzwerk. Der Mitgründer und Geschäftsführer Wanja S. Oberhof erklärt, was er sich davon verspricht: „Wir haben dadurch die Möglichkeit, Studenten von den Vorteilen einer personalisierbaren Nachrichten App zu überzeugen. Sie sind ständig auf der Suche nach Informationen und benötigen News aus unterschiedlichsten Bereichen. Mit niiu halten wir sie ganz unkompliziert auf dem Laufenden und ersparen ihnen die zeitraubende Informationssuche in verschiedenen Medien.“

Den internationalen Teil aus der Neuen Zürcher Zeitung, den Politikteil aus der Welt, den Wirtschaftsteil aus dem Manager Magazin und Sport-Nachrichten aus der Bild, als Ausgleich für lerngeplagte Köpfe, finden Studenten in einer Appzusammengestellt. Dafür treffen sie vorher eine inhaltliche Auswahl – den Rest erledigt niiu. Außerdem lassen sich interessante News auch in den sozialen Netzwerken teilen und sind nach einmaligem Herunterladen ohne Internetverbindung abrufbar.

careerloft-Gründer Gero Hesse begrüßt die Kooperation mit niiu: „Zeit ist eine knappe Ressource – bei Studenten mehr denn je. Wir möchten unsere Mitglieder bei der Orientierung in der Nachrichtenflut unterstützen, damit sie immer bestens informiert sind. Somit ist niiu eine wesentliche Ergänzung zu unseren Förderleistungen.“

careerloft versteht sich als Schnittstelle zwischen Studierenden und der Wirtschaft. Es unterstützt seine Mitglieder nach Prüfung ihrer akademischen Leistungen und sozialen Engagements mit einem breiten Förderprogramm. Dazu zählen neben Sprachtrainings und einer individuellen Karriereberatung auch persönliche Mentoren aus den Partnerunternehmen des Netzwerkes, die Nutzern mit ihrem Know-how zur Seite stehen.

Über niiu:
Die iOS iPad-App (https://www.niiu.de/) wurde für Leser konzipiert, die sich aus verschiedenen Quellen ihre Meinung bilden – und das komfortabel und übersichtlich. Damit sie sich ihr eigenes Best-Of aus den für sie relevanten News erstellen können, setzt das Berliner Unternehmen auf Kooperationen mit dem Who is Who der deutschen Verlagsbranche, zum Beispiel der Welt, NZZ, dem Manager Magazin und Bild. Die hinter der App stehende niiu Publishing GmbH hat ihren Sitz in Berlin und wird von dem Geschäftsführer und Gründer Wanja S. Oberhof geleitet. Gemeinsam mit den Mitgründern Hendrik Tiedemann, Marek L. Spak und Janosch Sander, die die technische Umsetzung verantworten, und einem Team von achtzehn Mitarbeitern in Berlin und Goa (Indien) wurde das Projekt niiu im Jahr 2012 entwickelt und realisiert. Als Investoren konnten Intan, Presse Union, metacrew ventures und Corporate Counsellors gewonnen werden.

Über careerloft:
Die careerloft ist das exklusive Karrierenetzwerk und Förderprogramm für talentierte Studenten und Absolventen mit mittlerweile 26.000 Mitgliedern. Sowohl online als auch im Berliner Loft bringt careerloft junge Talente mit attraktiven Arbeitgebern zusammen.
Der Anspruch ist es, zu einem persönlichen Austausch auf Augenhöhe zu Themen rund um die berufliche Zukunft zu kommen. Partnerunternehmen sind: Audi, BASF, Bertelsmann, The Boston Consulting Group, Commerzbank, Deutsche Telekom, EY, Fresenius, Hogan Lovells, Linklaters, Merck, Metro Group und SAP. Initiator sind die Spezialisten der Medienfabrik Gütersloh, die über langjährige Erfahrung und Expertise in den Bereichen Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting verfügen.

Kontakt
niiu publishing GmbH
Wanja S. Oberhof
Chausseestr. 8
10115 Berlin
030/688136110
presse@niiu.de
http://www.niiu.de

Pressekontakt:
m3 PR
Maren Fliegner
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
030/23456675
mf@m3-pr.de
http://www.m3-pr.de

Pressemitteilungen

Optimierte Technik, neue Medienpartner – niiu ab sofort für iOS 7 verfügbar

Knapp 30 Verlagsmedien über die iPad-App abrufbar

Optimierte Technik, neue Medienpartner - niiu ab sofort für iOS 7 verfügbar

niiu-Medienpartner

Berlin, 1. Oktober. Die niiu publishing GmbH hat ihre personalisierbare News-App einem erneuten Update unterzogen. Dabei ging es in erster Linie um das Anpassen der Anwendung an Apples neues Betriebssystem. „Durch die iOS 7-Kompatibilität von niiu haben Leser jetzt die Möglichkeit, ihre individuell zusammengestellten Nachrichten noch schneller und in verbesserter Qualität auf dem iPad abzurufen. Mit unserem zweiten Update wollen wir die User Experience noch komfortabler gestalten. Anwender sollen auch weiterhin ihre News abrufen können, ohne dabei von Werbebannern oder einer instabilen Internetverbindung aufgehalten zu werden. Außerdem erleichtern wir neuen Lesern den Einstieg, denn ab sofort kann niiu auch ohne Email-Registrierung genutzt werden“, erklärt Wanja Oberhof, Mitgründer und Geschäftsführer von niiu.

Zudem verbucht die News-App gleich vier neue Medien-Partnerschaften auf ihrem Kooperationskonto. Neben der zur DuMont Verlagsgruppe gehörenden Hamburger Morgenpost und dem wöchentlichen People Magazin OK! stellen auch die News Plattform Pressekompass und die Society-Nachrichten-Agentur spot on news ihre Meldungen auf niiu zur Verfügung. Die Nutzer können sich jetzt ihre bevorzugten News von mittlerweile rund 30 Medien-Anbietern zusammenstellen. Wen zum Beispiel interessiert, welche Promis mit Skandalen, Affären und Exklusiv-Geschichten von sich reden machen, ist bei OK! und spot on news gut aufgehoben. Für Leser mit wenig Zeit für die Nachrichtenrecherche steht der Dienst von Pressekompass zur Verfügung: Hier bekommen sie ganz kompakt die wichtigsten Meldungen – eine professionelle Einschätzung inklusive. Und alle, die wissen wollen, welche Themen die Hansestadt Hamburg bewegen, fügen die Nachrichten der Hamburger Morgenpost ihren niiu Favoriten hinzu.

Nachrichten-Leser sind vielfältig interessiert und individuell. Die Begeisterung für bunte, gemischte Themen ist ungebrochen. Mit niiu können die Nutzer ihre verschiedenen Vorlieben vereinen und zum Beispiel ihre Analyse der Veränderung der politischen Landschaft nach der Bundestagswahl mit unterhaltsamen Neuigkeiten aus der Welt der Stars und Sternchen auflockern.

Über niiu
Die iOS iPad-App (https://www.niiu.de/) wurde für Leser konzipiert, die sich aus verschiedenen Quellen ihre Meinung bilden – und das komfortabel und übersichtlich. Damit sie sich ihr eigenes Best-Of aus den für die relevanten News erstellen können, setzt das Berliner Unternehmen auf Kooperationen mit dem Who is Who der deutschen Verlagsbranche, zum Beispiel der Welt, NZZ, dem Manager Magazin und Bild.
Die hinter der App stehende niiu Publishing GmbH hat ihren Sitz in Berlin und wird von dem Geschäftsführer und Gründer Wanja S. Oberhof geleitet. Gemeinsam mit den Mitgründern Marek L. Spak und Janosch Sander, die die technische Umsetzung verantworten, und einem Team von zwölf Mitarbeitern in Berlin und Goa (Indien) wurde das Projekt niiu im Jahr 2012 entwickelt und realisiert. Als Investoren konnten Intan, Presse Union, Inconcepta und Corporate Counsellors gewonnen werden.

Kontakt
niiu publishing GmbH
Wanja S. Oberhof
Chausseestr. 8
10115 Berlin
030/688136110
presse@niiu.de
http://www.niiu.de

Pressekontakt:
m3 PR
Maren Fliegner
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
030/23456675
mf@m3-pr.de
http://www.m3-pr.de

Pressemitteilungen

Gesundheit!Clown – Bachelor Studium Medical Clown

15 Studenten bestanden die Herbst-Abschlussprüfung Gesundheit!Clown®

Gesundheit!Clown - Bachelor Studium Medical Clown

Gesundheit!Clown bei der Prüfung

Am Samstag, den 14. September 2013, feierte die Tamala-Clown-Akademie, die feierliche Überreichung des Zertifikates und Patentes Gesundhei!Clown® an 15 Teilnehmer des Lehrganges 2011-2013. Die bestandenen Teilnehmer kommen aus der Schweiz, Österreich und dem gesamten Bundesgebiet. 6 Teilnehmer sind in den Masterstudiengang „Diplom-Schauspieler für Clown & Comedy“ (Beginn Oktober 013) übernommen worden.

Nach zwei Jahren intensivem Trainierens und Lernens können nun die mit diesem in ganz Europa anerkannten Patent zertifizierten und hochqualifizierten Clowns ihrer Aufgabe gewissenhaft nachgehen. Sie alle haben sich verpflichtet nach ethischen Grundsätzen ihrer Ausbildungsinhalte zu handeln (siehe Anhang). Sie haben damit auch die erste praktische Zwischenprüfung zu dem neuen internationalen Bachelor Medical Clown bestanden
Ihr Ziel heißt: mit Lebensfreude heilsame Impulse setzen. Interessierte Institutionen, unter anderem Einrichtungen für geistig und körperlich behinderte Kinder, Kinderspitäler, Altenpflegeheime sowie sonstigen Senioreneinrichtungen können sich jederzeit bei Bedarf an das Zentrum wenden, um Gesundheit!Clowns-Empfehlungen für ihre Region zu erhalten.
Die Prüfung wurde von einem Film-Team begleitet, die für ARTE und der ARD einen Film über die Ausbildung dreht. Ein Jahr lang begleitet das Team unter der Regie des preisgekrönten Dokumentarfilmers Michael Klinksik aus München zum 30jährigen Bestehen des Tamala Centrums die verschiedenen Ausbildungsgruppen.

Die nächste Prüfung findet im Frühjahr 2015 statt, da im Moment der Bedarf an gut ausgebildeten Gesundheit!Clowns aus dem Tamala Center in ganz Europa sich monatlich vergrössert. Die Akademie kommt nicht mehr hinterher, den Bedarf abzudecken. Inzwischen ist das Ausbildungsteam um 3 Trainer erweitert worden und für die nächste Ausbildung (Beginn Dezember 2013) finden Casting-Seminare in Deutschland/Schweiz und Österreich statt. Die Tamala Akademie sucht Männer und Frauen im Alter von 25-60, die diesen Beruf erlernen wollen.

Internationale Casting-Termine
5.-6.10. in Luzern (CH), 12.-13.10. in Essen
27.10.-2.11. Intensivtraining Humor & Sterben am Orta-See (Norditalien)
Weitere Infos hier:
www.tamala-center.de/ausbildungen/klinikclown.html
www.tamala-center.de/bachelor-medical-clown.html
www.tamala-center.de/presse.html

«Tamala» Medientext allgemein – Hintergrund

«Was lernen Gesundheit!Clown® ?

Konstanz Gesundheit!Clown erfüllen eine sehr herausfordernde Aufgabe. Sie verbinden zwei Welten – die Welt der Krankheit, des Alters und die Welt der Freude. Wir fördern v.a. den emotionalen Humor der Clowns, d.h. sie begegnen den kleinen und großen Patienten mit tiefen echten Gefühlen und das in Verbindung mit dem clownesken Schalk. Das ist manchmal nicht so einfach: die Gesundheit!Clowns vermitteln Freude und Leichtigkeit, obwohl sie wissen, wie schwer krank mach ein Patient ist oder wie sehr manch ein dementer älterer Patient an der inneren Isolation leidet.

Gesundheit!Clowns müssen sehr achtsam und behutsam mit den Menschen umgehen, denen sie begegnen. Das gilt auch für die Angehörigen und das Personal. Respekt, Intuition und Sensibilität wird groß geschrieben. Und doch soll der eigene Übermut alle ein wenig anstecken. Die Art des Spieles, der Provokation geht immer in Richtung einen Anstoß zu geben – zu mehr Freude und Unbeschwertheit, um das Gesunde in jedem Menschen zu aktivieren.

Gesundheit!Clowns konzentrieren sich auf das Wesentliche: der direkte, ehrliche und spielerische Kontakt zu den Menschen. Es geht nicht um das Vorspiel – auch wenn kleine Szenen gespielt werden – es geht um die tiefe Berührung – sozusagen von Clown zu Mensch.

Fachkräftemangel
Die Agentur für Arbeit und das Bundeskultusministerium hat jetzt auch das Berufsbild Gesundheit!Clown anerkannt und ihm hervorragende Berufsaussichten in den nächsten Jahren attestiert. Händeringend werden gut ausgebildeten Clowns v.a. für Demenz-Abteilungen und in der Sprachförderung gesucht. Das Land Baden-Württemberg finanziert die Clownarbeit des Netzwerkes Tamala in der Sprachförderung und auf Demenzstationen durch ein neues Förderprogramm. Wir sind Kooperationspartner der AWO geworden und sind Teil des Forschungsprojektes der AWO. Ein dreijähriges Modellprojekt der AWO Rheinland-Pfalz unter wissenschaftlicher Federführung von Prof.Dr.Dr. Hirsch soll die unterschiedlichen Module „Humor auf den Demenzstationen“ in 10 Häusern in Rheinlandpfalz von Gesundheit!Clowns über Humortraining für Mitarbeiter, Führungskräfte und Patienten kombinieren. Ein ähnliches Projekt findet ab Mai in Lichtenstein und im Kanton Graubünden. Auch dort ist das Tamala Center Kooperationspartner und entsendet die entsprechenden Clown und Trainer.

Gesucht werden Menschen zwischen 25-60, die körperlich und geistig fit sind, um die Ausbildung zum Gesundheit!Clown für Demenzkranke zu machen. Ebenso ausgebildete Gestalttherapeuten, Trainer mit einer Ausbildung in Gestalttherapie für die Arbeit bei sprachbehinderten Kindern.

CLOWNSAUSBILDUNG
An der Tamala-Clown-Akademie in Konstanz, der ältestens und bekanntesten Clownschule im deutschsprachigen Raum, werden alle zwei Jahre 10 bis 18 ausgebildete Clowns entlassen. Die Schule bietet seit 1999 einen eigenen Studiengang zum Gesundheit!Clown an, der im deutschsprachigen Raum einmalig ist. Neben traditionellen Clownstechniken werden insbesondere der „emotionale Humor“ und der Umgang mit Patienten gelehrt. Innerhalb des zweijährigen Ausbildungsganges haben alle Clowns bereits ein Kurz-Praktikum als Gesundheit!Clown in entsprechenden Einrichtungen absolviert.
Seit 2003 ist die Dienstleistung Gesundheit!Clown europaweit patentiert und hat sich zur Erfolgsgeschichte bundesweit und in der Schweiz entwickelt. Das Zentrum am Bodensee sendet fast 80% der Clowns in die entsprechenden Einrichtungen. Jetzt ist dieser Beruf auch in Deutschland und der Schweiz anerkannt.

Das Internationale Bachelor Studium Medical Clown unter Federführung von Prof.Dr.Dr.Patschner aus Neusseland, das schon seit 10 Jahren in den USA, England, Neussseland und Israel stattfindet. Ist jetzt auch in Deutschland anerkannt. Es wird von der Steinbeis-Universität Berlin organisiert. Die praktische Ausbildung findet am Tamala Center in Konstanz statt. Die theoretischen Vorlesungen in Berlin.

Dennoch die Akademie kommt gar nicht hinterher, so viele Clowns auszubilden wie der Markt im Gesundheit – Bereich es braucht. Das liegt zum Teil auch an der schlechten Bezahlung und einer langen Ausbildungszeit von zwei Jahren, die bisher noch nicht gefördert wird. Die neue Landesregierung und zahlreiche Institutionen in Östereich und der Schweiz sind dabei, diese Lücke zu schließen und dem Erfolgsprodukt dieser so angesehenen Dienstleistung in ganz Europa einen wichtigen Stellenwert im Gesundheit-und Bildungsbereich zu geben.

Wichtige Casting Termine 2013
28.-29.9. in München/28.-29.9. in Konstanz/5.-6.10. in Luzern/12.-13.10. in Essen/27,10.-2.11. in Italien

Tamala Center
Internationales Zentrum für Clown Humor und Kommunikation
Das Tamala-Center – Zentrum für Clown, Humor und Kommunikation – wurde 1983 in Norddeutschland als Studio für freie Clown-und Theaterarbeit gegründet. Es befindet sich seit 1991 am Bodensee und hat jetzt auf einer eigenen 400qm Etage seinen Sitz in Konstanz am Bodensee. Es besteht aus vier Teilbereichen:
– Clown-Akademie
– Clown Compagnie
– HumorKom – Tamala Humor-und Kommunikationstraining
– Projekt “Gesundheit!Clown®“ – Clowns in Spitäler, Seniorenheim und bei behinderten Kindern (geistig-körperliche und Sprachbehinderung)

Kontakt:
Tamala Center -Internationales Zentrum für Clown, Humor und Kommunikation
Udo Berenbrinker
Fritz-Arnold-Str.23
78467 Konstanz
07533-3616
info@tamala-center.de
www.tamala-centert.de

Pressemitteilungen

TopSpeaker auf Charity-Tour für die Opfer der Flutkatastrophe 2013

8×8 Redner für Deutschland: Ideen, Impulse, Inspirationen

TopSpeaker auf Charity-Tour für die Opfer der Flutkatastrophe 2013

8×8 Redner für Deutschland: Ideen, Impulse, Inspirationen

Deutsche und österreichische TopSpeaker veranstalten eine Benefizreihe zugunsten der Flutopferhilfe 2013. Unter der Überschrift „8×8 Redner für Deutschland“ finden acht Bildungsforen mit jeweils acht Rednern in acht deutschen Städten statt. Unternehmen, Verbände und Organisationen sind eingeladen, sich von Business-Experten über topaktuelle Entwicklungen zu informieren und sich von überzeugenden Rednern inspirieren zu lassen. Der Erlös wird dem Kooperationspartner Aktion Deutschland Hilft zweckgebunden für die Flutopferhilfe 2013 übergeben. Veranstalter ist der Verein Redner Helfen e.V., der im Juli 2013 von deutschen und österreichischen Keynote-Speakern gegründet wurde.

Jürgen Schöntauf, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins und Initiator von
8×8 Redner für Deutschland: „Charity und Weiterbildung zu verknüpfen ist unser Ziel. Bei den bundesweiten Veranstaltungen treten hochkarätige Business-Experten auf, die wichtige Impulse für die Verantwortungsträger in Wirtschaft und Gesellschaft geben. Mit dem so erlösten Geld können wir die Opfer der Flutkatastrophe, die nach wie vor dringend Hilfe brauchen, finanziell unterstützen.“

Mit Aktion Deutschland Hilft hat der Verein einen vertrauenswürdigen Kooperationspartner und kompetenten Spendenverteiler an seiner Seite. „Unsere Bündnispartner waren schnell vor Ort und haben akute Hilfe geleistet“, sagt Manuela Roßbach, Geschäftsführerin dieses Zusammenschlusses wichtiger deutscher Hilfsorganisationen. „Jetzt geht es darum, die Bedarfe genau zu ermitteln und dann Privatpersonen und Menschen in sozialen Einrichtungen gezielt zu helfen.“

Auch die Schirmherrin des Projekts, Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg, selbst erfolgreiche Rednerin und Expertin für Business-Etikette, weist darauf hin, dass es in den Flutgebieten noch viel zu tun gibt: „Gerade jetzt ist unser Engagement gefragt, wo das Thema keine Schlagzeilen mehr macht. Die Flutkatastrophe in diesem Jahr ist ein Beispiel dafür, dass sich Lebensumstände von heute auf morgen verändern können. Da müssen wir solidarisch sein und den Betroffenen helfen.“

Für die Qualität der Veranstaltungen stehen mehr als 40 hochkarätige Redner, von Strategieexperten über Verhandlungsspezialisten bis zu Motivationstrainern. Darunter sind so bekannte Redner wie der Buchautor und Business-Experte Hermann Scherer, der Menschenentwickler Boris Grundl, die Bestsellerautoren und Querdenker Anja Förster und Dr. Peter Kreuz, aber auch hervorragende Newcomer der Rednerszene. Sie alle verzichten zugunsten der Flutopfer auf ihr Honorar, ebenso wie die Moderatoren der 5-Sterne-Moderationsagentur.

Die Benefiztour startet am 26.9.2013 in Rosenheim. Weitere Stationen sind Bonn, Leipzig, Mainz, Nürnberg, Hamburg, Hannover und Potsdam. Nähere Informationen zu den Veranstaltungsprogrammen und Tickets unter www.rednerhelfen.org

Veranstaltungstermine auf einen Blick:
26.09. Rosenheim, Kultur- und Kongresszentrum
11.10. Bonn, World Congress Center Bonn (ehemaliger Plenarsaal)
19.10. Leipzig, Historisches Stadtbad
24.10. Mainz, Kurfürstliches Schloß
06.11. Fürth, Stadthalle
15.11. Hamburg, Congress Centrum Hamburg (CCH)
22.11. Hannover, Gebläsehalle Ilsede
29.11. Potsdam, Schinkelhalle

Redner Helfen e.V.
Charity und Weiterbildung miteinander verknüpfen ist das Ziel des Vereins Redner Helfen e.V., zu dem sich über 40 deutsche und österreichische Keynote-Speaker zusammengeschlossen haben. Jürgen Schöntauf (Initiator, Gründer und 1. Vorsitzender von Redner Helfen e.V., Keynotespeaker) hat 8×8 Redner für Deutschland konzipiert und mit seiner Kommunikationsagentur amedes organisiert.
www.rednerhelfen.org

Aktion Deutschland Hilft
Aktion Deutschland Hilft ist ein Zusammenschluss deutscher Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen und Notsituationen im Ausland gemeinsam schnelle und effektive Hilfe leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren. In Ausnahmefällen, wie etwa der Flutkatastrophe 2013, ist Aktion Deutschland Hilft auch im Inland aktiv.
www.aktion-deutschland-hilft.de

Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg
Prinzessin von Sachsen-Altenburg ist in vielfältiger Weise gesellschaftlich engagiert: Die Initiatorin und Schirmherrin zahlreicher Bildungsprojekte in Kindergärten und Schulen versteht sich als Botschafterin für Chancengerechtigkeit in unserer Gesellschaft. 2005 gründete sie einen gemeinnützigen Verein, der sie hierin unterstützt ( www.sachsen-altenburg-ev.de ). Die erfolgreiche Rednerin, Buchautorin und Expertin für „Business-Etikette“ hält informative, praxisnahe und zugleich unterhaltsame Vorträge bei Veranstaltungen von Unternehmen und Organisationen und bietet Seminare an. Auch in dieser Profession arbeitet sie immer wieder ehrenamtlich als Dozentin an Schulen und Hochschulen.
www.prinzessin-von-sachsen-altenburg.de

Redner Helfen e.V.
Charity und Weiterbildung miteinander verknüpfen ist das Ziel des Vereins Redner Helfen e.V., zu dem sich über 40 deutsche und österreichische Keynote-Speaker zusammengeschlossen haben. Jürgen Schöntauf (Initiator, Gründer und 1. Vorsitzender von Redner Helfen e.V., Keynotespeaker) hat 8×8 Redner für Deutschland konzipiert und mit seiner Kommunikationsagentur amedes organisiert.
www.rednerhelfen.org

Kontakt:
Redner Helfen e. V.
Jürgen Schöntauf
Untere Hardt 7
53773 Hennef
02242-9016612
schoentauf@rednerhelfen.de
www.rednerhelfen.org

Pressemitteilungen

Deutschlands Stimme in der Welt – jetzt auch bei niiu

– Bereits über 20 Partnermedien sind über die iPad News App abrufbar
– Jetzt steigt auch die Deutsche Welle mit ein

Deutschlands Stimme in der Welt - jetzt auch bei niiu

niiu – Logo

Berlin, 12. August 2013. Zur qualitativen Aufrüstung des inhaltlichen Profils kooperiert niiu , die digitale Nachrichten App, erstmals mit einem öffentlich-rechtlichen Anbieter. Der deutsche Auslandssender Deutsche Welle ist ab sofort mit aktuellen Informationen, Analysen und Hintergrundberichten aus Deutschland, Europa und der Welt für niiu-Leser via iPad abrufbar.

niiu, seit Anfang April im App Store verfügbar, bietet inzwischen mehr als 20 redaktionelle Quellen namhafter Verlagshäuser. Die Leser stellen sich ihre ganz individuellen News zusammen, erhalten spannende Impulse – ohne von der täglichen Flut an Nachrichten und Banner-Werbung überrollt zu werden.
Wanja S. Oberhof, Geschäftsführer der niiu publishing GmbH, freut sich über die Zusammenarbeit: „Wir haben uns für niiu eine hohe Messlatte gesetzt. Daher dürfen die Leser auch ein breites Portfolio an qualitativem Nachrichtenjournalismus erwarten. Umso erfreulicher, dass wir ihnen mit der Deutschen Welle ab sofort ein Mitglied des öffentlich-rechtlichen Rundfunks präsentieren und gleichzeitig das Angebot unserer App erweitern können.“

Eine typische Win-win-Situation, von der auch die Deutsche Welle profitiert, weiß Guido Baumhauer, Distributionsdirektor der DW: „Noch nie waren Nachrichten so persönlich, mobil und gefragt wie heute. Die Menschen wollen am News-Geschehen teilhaben und selbst bestimmen, was sie sich auf ihre mobilen Endgeräte laden. Gleichzeitig sind sie nicht mehr nur einem Medium treu. Das macht unsere Arbeit zu einer täglichen Herausforderung. Wir sind von niiu überzeugt, weil wir unsere Nachrichten auf diesem Weg einer mobilen, interessierten Leserschaft zur Verfügung stellen, die hochwertigen Journalismus schätzt.“

Die Deutsche Welle ist seit 1953 auf Sendung. Sie ist die mediale Stimme Deutschlands in der Welt. Zum gesetzlichen Auftrag der DW zählt es, Deutschland als europäisch gewachsene Kulturnation und freiheitlich verfassten demokratischen Rechtsstaat zu vermitteln. Die DW fördert den Austausch und das Verständnis zwischen den Kulturen und Völkern. Zugleich schafft sie einen Zugang zur deutschen Sprache – und damit zum Leben, zum Alltag und zur Mentalität der Menschen hierzulande.

Der öffentlich-rechtliche Sender ist staatsfern und unabhängig. Von Berlin und Bonn aus informiert er rund 101 Millionen Menschen jede Woche auf Deutsch und 29 weiteren Sprachen.

Über niiu
Die iOS iPad-App wendet sich an Nutzer, die sich in mehreren Quellen komfortabel und übersichtlich über Neuigkeiten aller Art informieren wollen. Sie erhalten die Möglichkeit, sich ein persönliches Nachrichten-Best-of zu erstellen. Dafür arbeitet das Unternehmen mit namhaften deutschen Medien zusammen.
Die hinter der App stehende niiu Publishing GmbH hat ihren Sitz in Berlin und wird von den Geschäftsführern und Gründern Wanja S. Oberhof und Hendrik Tiedemann geleitet. Gemeinsam mit den Mitgründern Marek L. Spak und Janosch Sander, die die technische Umsetzung verantworten, und einem Team von zwölf Mitarbeitern wurde das Projekt niiu im Jahr 2012 entwickelt und realisiert. Als Investoren konnten Intan, Presse Union, Inconcepta und Corporate Counsellors gewonnen werden.

Kontakt
niiu publishing GmbH
Wanja S. Oberhof
Chausseestr. 8
10115 Berlin
030/688136110
presse@niiu.de
http://www.niiu.de

Pressekontakt:
m3 PR
Maren Fliegner
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
030/23456675
mf@m3-pr.de
http://www.m3-pr.de

Pressemitteilungen

Partner und Investoren für Shopping-Portale gesucht

Partner und Investoren für Shopping-Portale gesucht

Partner und Investoren für Shopping-Portale gesucht

(NL/1933918851) Für die Preissuchmaschinen Wir-Lieben-Preise.de und Wir-Lieben-Vitamine.de, sowie für die Shopverzeichnisse Wir-Lieben-Shops.de und Wir-Lieben-Shops.at, suchen Oliver Kempfle und Andreas Wellensiek Kooperationspartner und Investoren.

Die Weiterentwicklung und Erhöhung von Bekanntheit und Reichweite dieser Shopping-Portale liegen den beiden Informatikern besonders am Herzen. Die Entwicklung der Konzepte, die Vermarktung und die Programmierung wurden bislang alleine für alle Portale und Blogs realisiert. Um nun mit schnelleren und größeren Schritten vorwärts zu kommen werden Partner aus der Wirtschaft benötigt. Die Einführung von Google-Shopping hat ebenfalls einen Einfluss auf die Geschäftsmodelle der Portale. Bereits seit 2007 ist das erste eCommerce-Projekt, der Preisvergleich http://www.wir-lieben-preise.de, mit breitem Shop- und Produktspektrum online. Dieses Jahr ist Wir-Lieben-Preise für Onlinehändler aus Österreich geöffnet worden. Mit dem zweiten Portal, dem Shopverzeichnis Wir-Lieben-Shops für Online- und Einzelhändler, wurde beim handelsjournal der Wettbewerb TOP PRODUKT HANDEL 2009 in der Kategorie Verkaufsförderung gewonnen. Wir-Lieben-Vitamine ist ebenso wie Wir-Lieben-Preise eine Preissuchmaschine, allerdings mit dem Produkt- und Themenschwerpunkt auf Gesundheit, Beauty, Wellness und Fitness. Alle Projekte sind derzeit weitestgehend oder sogar komplett werbefrei. Außerdem gibt es bei jedem Portal einen eigenen Blog. Eine mobile Version ist nur bei Wir-Lieben-Vitamine noch nicht vorhanden, dafür ist dieses Projekt jedoch schon recht lange für die Nutzung mit Tablet-Computern optimiert. Neben den obigen Shopping-Portalen werden seit 2009 auch die Branchenbücher Wir-Lieben-Branchen.de und Wir-Lieben-Branchen.at betrieben. Grundsätzlich werden für alle Projekte Partner und Investoren gesucht. Eine Übersicht mit weiteren Informationen und Links zu den Projekten finden Sie hier unter http://www.wir-lieben-pixel.de/portale-wordpress-blogs.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Mediactive
Andreas Wellensiek
Bleichstr. 77a
33607 Bielefeld
0521-5600825
wellensiek@mediactive.de
www.wir-lieben-pixel.de