Tag Archives: KPI

Pressemitteilungen

Unternehmenserfolg mit Business Intelligence sichern

Eben gerade doch! Kleine und mittelständische Unternehmen empfinden Business Intelligence (BI) oftmals als zu großes und abstraktes Thema, dessen Nutzen Großunternehmen und internationalen Konzernen vorbehalten ist. Doch vor allem KMU sollten sich mit BI verstärkt auseinandersetzen, um den Erfolg gelebter Geschäftsprozesse sicherzustellen.

Marktanalysen, Wettbewerbsfähigkeit, Geschäftsentwicklung oder Absatz – die Darstellung der KPIs ist weitreichender Nutzen und Chance vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit Microsoft Power BI geht die Analyse über eigene Unternehmensdaten hinaus, da zusätzliche, externe Datenquellen integriert werden. Gerade in Symbiose mit einem CRM-System dürfen sich Unternehmen nicht darauf beschränken, BI nur für die Analyse der Ist-Situation einzusetzen:
Ziel müssen Prognosen und Handlungsempfehlungen sein.

Genauer hinschauen lohnt sich! Unabhängig von Branche oder Unternehmensgröße gibt es mit Power BI eine Vielzahl visualisierbarer Szenarien:
– Vertriebsorganisationen: Wandlungsraten von Leads oder Verkaufschancen, Deckungsbeiträge
– Produktionsbetriebe: Produktions- und Durchlaufzeiten
– Finanzdienstleister: Transaktionen und Bankdaten, Provisionen
– Seminar- und Eventveranstalter: Deckungsbeitragsberechnungen und Auslastungen der Veranstaltungen.

Angst vor der Informationsflut, verursacht durch die Fülle an möglichen Datenquellen mit BI? Unbegründet! Sofern man sich bei den ersten Schritten mit Microsoft Power BI helfen lässt – um zielgerichtet ausschließlich Daten für die gewünschten Analysen zu bündeln: Dashboards, Berichte und Datensätze mit spezifischen Details für Teams, Unternehmenseinheiten oder Anwender – und nach Freigabe auch für Gastbenutzer.

Microsoft Power BI für KMU bedeutet: Den Erfolg der gelebten Geschäftsprozesse erkennen und sofort Prognosen und Handlungsmöglichkeiten ableiten! Stärken und Schwächen sehen und Folgeaktivitäten setzen, durch Ad Hoc-Analysen, unternehmensspezifische Auswertungsszenarien und das Entdecken unbekannter Daten und Zusammenhänge. Power BI spricht vor allem visuell orientierte Personen an, die intuitive mobile Bedienung und einen schnellen und einfachen Einstieg in komplexe Datenstrukturen schätzen.

Woher kommen die Daten, wenn nicht innerbetrieblich vorhanden? Und wie die Analysen innerhalb der Datenstruktur positionieren, um die für den eigenen Betrieb notwendigen, relevanten Daten zu fokussieren? Unidienst unterstützt bei der Modellierung der Dashboards, Reports, Oberflächen mit Know-how. Bei der Datenintegration diverser Quellen mit technischem Support – denn hier kann Power BI eine lange Liste an lokalen und cloudbasierten Datenquelltypen anbinden. Und nicht zuletzt – als Sprungbrett für den Self Service-Ansatz von Microsoft – schult Unidienst Administratoren darin, nach der Implementierung von Microsoft Power BI die Abfragen selbst zu konfigurieren.

Unidienst bietet Produkte und Dienstleistungen auf der Basis von Microsoft Dynamics 365 Customer Engagement und Microsoft Power BI an.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Frischer Wind für das check2pay-Geschäft!

Payment-Experte Marcel Becker verstärkt die c2p.

Die check2pay GmbH hat sein Team verstärkt und Marcel Becker als Head of Business Development eingestellt. Er verantwortet für das unabhängig agierende Beratungsunternehmen aus Hamburg den strategischen Vertrieb und soll das effektive Payment-Konzept mit frischem Wind und digitalen Ansätzen ausbauen.

„Mit Marcel Becker konnten wir einen jungen und zugleich sehr erfahrenen Mitarbeiter für unser breit gefächertes Beratungsangebot begeistern, der unser Team an Experten aus den Bereichen Payment, Forderungsmanagement, Risiko-Steuerung sowie Inkasso erweitert. Mit seiner Fähigkeit, über den Tellerrand hinauszuschauen und seiner Marktnähe wird er einen entscheidenden Erfolgsbeitrag leisten“, freut sich Geschäftsführer Philipp Kadel, eine wichtige Weiche für die Zukunft gestellt zu haben.

Payment ist in den stetig verändernden Marktumfeldern nicht gleich Payment. Die check2pay aus dem Herzen von Hamburg analysiert die Prozesskette von Online-Händlern, denn ein optimal auf die Zielgruppe abgestimmter Zahlungsartenmix beispielsweise trägt in Kombination mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit im Checkout und sauberen Payment-Prozessen maßgeblich zum Erfolg eines Onlineshops bei. Mit seinem umfassenden Angebot gehört die check2pay zu den führenden Payment-Beratungsunternehmen in Deutschland.

„Das umfängliche und gleichermaßen ausgeprägte Prozessverständnis sowie der ganzheitliche Beratungsansatz der check2pay haben mich schnell überzeugt. Da eine perfekte Passgenauigkeit grundsätzlich die Basis für nachhaltige Erfolgserlebnisse darstellt, macht erst die Unabhängigkeit in der Beratungsleistung entscheidende Mehrwerte für Kunden zugänglich. Ich freue mich über die neue Aufgabe und auf die Möglichkeit, die enormen Potenziale gemeinsam mit Kunden und Kollegen zu identifizieren und zu heben“, betont Becker die Vorteile der check2pay. „Das generelle Setup bietet uns allen den idealen Gestaltungsrahmen, um Kunden für kommende Herausforderungen zu rüsten, ohne die Flexibilität und Innovationskraft zu verlieren.“

Die check2pay verfügt über ein erfahrenes Experten-Team mit weitreichenden Kenntnissen entlang der Payment-Prozesskette. Wir identifizieren für Sie ungenutzte Potenziale und Chancen und sorgen dafür, dass diese aktiviert werden. Unser Handeln ist konsequent auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden ausgerichtet. Die zielgenaue Optimierung Ihrer Payment-Prozesse ist ebenso unser Anspruch, wie die nachhaltige Förderung Ihres Wachstums. Wir unterstützen Sie bei der Erhöhung Ihrer Conversionrate, erschließen mit Ihnen neue Käufergruppen durch Checkout-Optimierung, sorgen für die richtige Auswahl der Dienstleister und unterstützen Sie bei der Erschließung neuer Märkte. Mit Hilfe unserer KPI-Methodik erreichen Sie messbar Ihre Ziele. Egal, was Sie vorhaben, wir sind für Sie da: https://check2pay.de/

Firmenkontakt
check2pay GmbH
Marcel Becker
Ferdinandstrasse 3
20095 Hamburg
040 – 228 682 570
040 – 228 682 571
info@check2pay.de
https://check2pay.de/

Pressekontakt
MIKUNET GmbH
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
040 – 413 037 71
presse@mikunet.de
https://mikunet.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neues APRO.CON Management-Modul: Alle Unternehmenszahlen auf einen Blick

Neues APRO.CON Management-Modul: Alle Unternehmenszahlen auf einen Blick

Mit dem APRO.CON Management-Modul generieren Metzger detaillierte Auswertungen und Statistiken.

Rastede, 11. Dezember 2018 – Mit Release 14.5 führt die Warenwirtschaftssoftware APRO.CON das neue Management-Modul ein. Metzgereien und Fleischereien erhalten damit schnell und einfach tiefe Einblicke in ihre betriebswirtschaftlichen Kennzahlen, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Egal, ob kleiner Handwerksbetrieb oder flächendeckender Filialmetzger: Heute entscheidet eine Vielzahl an Einflussfaktoren über den wirtschaftlichen Erfolg von Produkten und Angeboten. Daher ist es wichtiger denn je, sich fortlaufend detaillierte Einblicke in die Unternehmensprozesse und die damit verbundenen betriebswirtschaftlichen Kennzahlen zu verschaffen. Das APRO.CON Management-Modul unterstützt Metzger- und Fleischerbetriebe hierbei mit einem flexiblen Berichtswesen und liefert auf Knopfdruck umfangreiche Statistiken.

Berichtswesen
Das APRO.CON Management-Modul kommt mit über 100 Vorlagen für Berichte und Auswertungen. Fleischer erstellen damit ohne großen Aufwand verschiedenste Auswertungen – etwa Quartalszahlen, Abverkaufsstatistiken oder Durchschnittsverkaufswerte. Wer kunden- oder lieferantenspezifische Daten benötigt, erstellt mit dem Berichtsmanager individuelle Auswertungen. Diese lassen sich in Darstellungsart und Layout je nach Bedarf anpassen und für die jederzeitige Verwendung abspeichern.

Filialerfolgsrechnung
Metzger und Fleischer erhalten mit dem APRO.CON Management-Modul ein leistungsstarkes Werkzeug, um den wirtschaftlichen Erfolg ihrer Filialen und Verkaufsstellen schnell und in einer übersichtlichen Darstellung bestimmen zu können. Die Warenwirtschaftssoftware liefert mit nur wenigen Klicks Zahlen zu Umsatz inklusive Rohgewinn und berücksichtigt dabei Materialfluss und Kostensätze.

Schnellauswertung
Oft geht es darum, zwischen Frischfleischanlieferung und Mittagspause nur eben eine Kennzahl nachzuschlagen. Das APRO.CON Management-Modul macht dies Metzgermeistern besonders leicht. Kennzahlen und Statistiken lassen sich direkt aus dem Artikel- oder Kundenstamm einsehen, ohne den Umweg über den Berichtsmanager gehen zu müssen. Die Benutzeroberfläche lässt sich so anpassen, dass Buttons oft benötigter Auswertungen dauerhaft eingeblendet sind.

SQL-Reports
Das APRO.CON Management-Modul wartet mit schnellen und flexiblen Datenbankberichten auf. Dies kommt vor allem Metzgern und Fleischern zugute, die sehr spezifische Anforderungen an ihr Warenwirtschaftssystem haben. So lassen sich individuelle Software-Anpassungen wie eng an den Prozess angepasste Kommissionierungslisten oder Quartalsstatistiken mit bestimmten Parametern realisieren.

Memo-Funktion
Eine weitere Neuerung sind digitale Notizzettel, die sich beispielsweise an Kunden, Artikel, Aufträge oder Rechnungen heften lassen, und so eine praktische Organisationshilfe bieten. Besonders hilfreich: Die Notizzettel verfügen über eine einmalige oder wiederholende Erinnerungsfunktion, um etwa Liefertermine oder Geburtstage von wichtigen Kunden nicht zu vergessen. Zudem lassen sich auch Ordnerpfade hinterlegen, um relevanten Schriftverkehr oder Rechnungen stets griffbereit zu haben.

APRO.CON Beratungsangebot
Neben einer leistungsstarken Warenwirtschaftssoftware und Unterstützung bei deren Einrichtung bietet APRO.CON umfassende Beratung in betriebswirtschaftlichen Fragen. Erfahrene Branchenkenner mit langjähriger Praxiserfahrung unterstützen Metzger- und Fleischereibetriebe etwa dabei Kostensätze korrekt zu ermitteln und so die Weichen für einen langfristigen Unternehmenserfolg zu stellen.

SYNER.CON ist ein deutschlandweiter Verbund von Fachhändlern und Fachberatern für Metzgereien und das Lebensmittelhandwerk. Als Fachhandelsgruppe vertreibt SYNER.CON herstellerneutral Waagen, Kassen, Schneide-, Verpackungs- und Etikettiermaschinen sowie sämtliches Zubehör betrieblicher Technik. Mithilfe der vertriebsexklusiven Warenwirtschaft APRO.CON leistet SYNER.CON eine Systemintegration aller Komponenten und bietet erweiterte Controlling-Werkzeuge, unter anderem zur Betriebsführung und Rückverfolgung, an. SYNER.CON berät Fleischereien und Lebensmittelbetriebe zu ihrem Technikeinsatz sowie zur Betriebsoptimierung und betreut ferner die Installation, Wartung und Pflege der betrieblichen Technik. Zu den Kunden von SYNER.CON zählen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen der Lebensmittelbranche mit Schwerpunkt Metzgereien. Mit sieben Standorten ist SYNER.CON in Deutschland flächendeckend präsent.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aprocon.de sowie www.syner-con.com

Firmenkontakt
SYNER.CON
Jens Eden
Am Sportplatz 27
26108 Rastede
+49 (0)441-800-6-999
jens.eden@aprocon.de
http://www.syner-con.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Komplex und vielfältig: Payment ist nicht gleich Payment!

Die Experten von check2pay analysieren die Payment-Prozesse von Händlern und erkennen Optimierungspotenziale in einem rasanten Marktumfeld.

Komplex und vielfältig: Payment ist nicht gleich Payment!

Payment ist kein Paket von der Stange! Das wissen die Experten von check2pay. (Bildquelle: @check2pay)

Die Anforderungen an einen Online-Händler sind mittlerweile immens, die Ansprüche der Konsumenten sind enorm gestiegen. Es wird erwartet, zu jeder Zeit und an jedem Ort kanalübergreifend und bequem einkaufen zu können. Das führt dazu, dass sich Händler sehr intensiv mit Ihrem eCommerce-Projekt und dem Onlineshop im speziellen beschäftigen, jedoch zu wenig Augenmerk auf ihre Payment-Lösung und die damit verbundenen Prozesse richten. Ein Fehler, trägt doch ein optimal auf die Zielgruppe abgestimmter Zahlungsartenmix in Kombination mit einer hohen Usability im Checkout und sauberen Payment-Prozessen ganz maßgeblich zum Erfolg eines Onlineshops bei.

Dennoch ist es nachvollziehbar, dass Händler sich lieber auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Genau hier setzt die check2pay an. Das unabhängige Beratungsunternehmen aus Hamburg, versetzt Händler in diese Lage und übernimmt für sie die Analyse und Optimierung sämtlicher Prozesse entlang der Payment-Prozesskette.

Dabei ist das Beratungsangebot der check2pay sehr breit gefächert. Von der Analyse bestehender Payment-Lösungen und dem Aufzeigen von Optimierungs- und Einsparpotentialen, der Einführung effizienterer Prozesse, der Optimierung des Risiko- und Forderungsmanagements bis hin zur Auswahl geeigneter Inkassopartner unterstützt check2pay seine Kunden auf Wunsch ganzheitlich.

Dieses Angebot richtet sich aber nicht nur an Händler, die bereits mit Ihrem Onlineshop live sind. Insbesondere Unternehmen, die ein eCommerce-Projekt planen, lagern die Auswahl des optimalen Payment-Setups gern an check2pay aus. Selbst Ausschreibungen nebst Einladungs- und Auswahlmanagement führt check2pay für seine Kunden durch. Für einen Händler ist das ein enormer Mehrwert, es schont die eigenen Mitarbeiterressourcen und gibt ihm die Möglichkeit, sich auf das zu konzentrieren, was wesentlich ist – sein eCommerce-Projekt.

Mit diesem Konzept ist die check2pay äußerst erfolgreich. Seit der Gründung in 2016 wächst das Unternehmen aus dem Herzen Hamburgs rasant. Dabei verfolgt check2pay einen besonderen Ansatz. Während viele Beratungsunternehmen eher generalistisch beraten, verfügt die check2pay über ausgewiesene Experten aus den Bereichen Payment, Forderungsmanagement, Risiko-Steuerung und Inkasso. Dadurch ist in jedem dieser Bereiche eine Beratung in die Tiefe gewährleistet. Inzwischen hat check2pay weit mehr als 100 Kunden bei der Optimierung erfolgreich begleitet und bei vielen konnte aufgrund von Konditions- und Prozessoptimierung die Marge spürbar erhöht werden.

Um den Anforderungen des Marktes und der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurde in den vergangenen Monaten das Beraterteam stark erweitert. Damit gehört check2pay zu den führenden Payment-Beratungsunternehmen in Deutschland.

Eines steht außer Frage: Die Transformation analoger Handelsprozesse in digitale wird den Markt in den kommenden Jahren noch intensiv beschäftigen. Nicht zuletzt, weil der B2B-Handel hier einen starken Treiber darstellt, ist er zur Zeit doch noch stark unterrepräsentiert. Da ist es gut, wenn Händler einen kompetenten Partner an ihrer Seite wissen.

MIKUNET ist eine Media- und Marketing-Agentur, die Produkte und Botschaften ihrer Kunden über verschiedene Medienkanäle und Kooperationspartner verknüpft. Wir orientieren uns mit transparenten Geschäftsmodellen an den Bedürfnissen unserer Kunden und ihren individuellen Anforderungen. MIKUNET ist hierbei Ihr Partner auf dem spannenden Weg durch alle Medien.

Kontakt
MIKUNET GmbH
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
040 – 41303771
presse@mikunet.de
http://www.mikunet.de

Pressemitteilungen

Die 7 wichtigsten KPIs für Consulting- und Engineering-Unternehmen

Aktuelles Whitepaper von Deltek beleuchtet die relevantesten Kennzahlen zur Steuerung des Projektgeschäfts, erläutert, wie sie miteinander korrelieren und wie sie erhoben werden können.

Die 7 wichtigsten KPIs für Consulting- und Engineering-Unternehmen

Mit KPIs zum Erfolg – Deltek- Whitepaper nennt die 7 wichtigsten KPIs im Projektgeschäft

Düsseldorf, 30. Juli 2018 – Deltek, der weltweit führende Anbieter von Software und Lösungen für projektbasierte Unternehmen, hat sieben Key Performance Indicators (KPIs) erarbeitet, die zur erfolgreichen Steuerung von Dienstleistungsunternehmen wie Consulting- und Engineering-Unternehmen notwendig sind. In einem aktuellen Whitepaper werden diese erläutert und ihr Zusammenspiel beschrieben.

Mithilfe von KPIs werden konkrete Geschäftsvorgänge zu Kennzahlen abstrahiert, um so Vergleiche anstellen oder Prognosen treffen zu können. Eine Flut von Details wird durch KPIs verdichtet, damit daraus Schlussfolgerungen für den Geschäftserfolg gezogen werden können.

Es gibt zahlreiche Modelle für KPIs, die letztlich immer die Abstraktion von Informationen zum Kern haben. Doch das Projektgeschäft stellt mit seiner Individualität andere Anforderungen an das Reporting und die Integration von KPIs als andere Branchen. Jedes Beratungsmandat ist anders, jedes Engineering ein Unikat. Während ein Projekt ein großer wirtschaftlicher Erfolg sein kann, kann ein anderes zu erheblichen Verlusten führen. Projekte lassen sich nur bedingt über einen Kamm scheren. Bei der Abstraktion gehen wichtige Details leicht verloren, die zur Beurteilung – und noch wichtiger zur Ursachenforschung und -behebung – aber enorm wichtig sind.

Abstraktion und Individualität stehen sich im Projektgeschäft also diametral gegenüber. In dem Whitepaper mit dem Titel „Die 7 wichtigsten KPIs für Consulting- und Engineering-Unternehmen“ wird jedoch deutlich, dass dieser Spagat notwendig ist und mit den geeigneten Systemen auch effizient umgesetzt werden kann.

Deltek beleuchtet im Whitepaper die Indikatoren, die für das Projektgeschäft entscheidend sind, erläutert, welche besonderen Anforderungen an KPIs das Projektgeschäft hat und wie diese Kennzahlen effizient und präzise erhoben werden können. Im Fokus stehen dabei die drei wesentlichen Bereiche:
– Umsatzentwicklung und Vertriebsperformance
– Kundenbewertung und -portfolio sowie
– Projektkalkulation und Ressourcenmanagement.

Für jeden dieser Bereiche werden im Whitepaper die dazugehörigen Kennzahlen vorgestellt, die für das Projektgeschäft relevant sind und wie sie miteinander in Beziehung stehen. Es wird deutlich, dass die klassischen Kennzahlen zu Umsatz und Vertrieb im sehr individuellen und rasch wechselnden Projektgeschäft nur dann aussagekräftig sind, wenn sie mit detaillierten Projektinformationen unterfüttert werden.

In den komplexen und umfangreichen Projektlandschaften größerer Consulting- oder Engineering-Unternehmen können diese Kennzahlen nur mithilfe einer entsprechend leistungsstarken Softwareunterstützung effizient und präzise erhoben werden. Projektbasierte ERP-Systeme bieten hier erhebliche Vorteile, da sie anders als generische ERP-Systeme das Projekt als Kern der Wertschöpfung in den Mittelpunkt stellen. Sie sind in der Lage, Abstraktion und Detailtiefe optimal miteinander zu verbinden. Abweichungen und Entwicklungen von KPIs können durch den Bezug zum Projekt schnell erläutert werden.

„Das Projektgeschäft benötigt für die erfolgreiche Steuerung andere Kennzahlen als andere Branchen“, erläutert Oliver Brüggen, Enterprise Sales Director bei Deltek. „Ohne eine genaue Kenntnis dieser Kennzahlen und ihrer Entwicklung können Consulting- oder Engineering-Unternehmen ihr Kunden- und Leistungsportfolio nur schwer steuern oder ihre Ressourcen effizient nutzen. Unser Whitepaper klärt ausführlich über die wichtigsten Kennzahlen auf, wie sie miteinander korrelieren und wie man sie erhebt.“

Das Whitepaper „Die 7 wichtigsten KPIs für Consulting- und Engineering-Unternehmen“ können Interessenten hier kostenlos runterladen: http://more.deltek.com/kpis-consulting-engineering?sourceid=69

Mehr Informationen zu Deltek und der ERP-Lösung zur Optimierung des Projektgeschäfts:
http://www.deltek.com/

Über Deltek
Deltek ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Informationslösungen für Consulting- und Engineering-Unternehmen oder andere Firmen, bei denen Projekte und Menschen im Mittelpunkt stehen. Mit Deltek ERP bietet Deltek eine projektorientierte ERP-Lösung an, die speziell für das Projektgeschäft konzipiert wurde und alle notwendigen Funktionsbereiche wie Customer-Relationship-Management, Projektmanagement, Ressourcenmanagement, Rechnungswesen, HR und Social Collaboration unterstützt. So wird das gesamte Unternehmen vom Front-Office bis zum Back-Office perfekt unterstützt, werden Prozesse optimiert und automatisiert und eine bislang unerreichte Transparenz geschaffen. Damit können die Kunden von Deltek ihr Wachstum besser unterstützen und steuern sowie ihr Geschäftspotenzial noch besser ausschöpfen.
Über 23.000 Unternehmen in mehr als 80 Ländern weltweit setzen auf Deltek, um Chancen zu erkennen, neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen, Ressourcen zu optimieren, Geschäftsvorgänge zu straffen und rentablere Projekte zu realisieren. Deltek – Know more. Do more.® www.deltek.com

Firmenkontakt
Deltek GmbH
Oliver Brüggen
Prinzenallee 7
D-40549 Düsseldorf
+49 (211) 52391 471
oliverbrueggen@deltek.com
http://www.deltek.com

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Deltek
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
deltek@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

Hansgrohe SE: Verarbeitung von Aufträgen in SAP mit tangro

Hansgrohe Group setzt auf tangro Software

Hansgrohe SE: Verarbeitung von Aufträgen in SAP mit tangro

Hansgrohe SE setzt auf tangro zur automatisierten Verarbeitung von Aufträgen in SAP. (Bildquelle: Hansgrohe SE)

Mehr Zeit für den Dienst am Kunden und Entlastung von Routineaufgaben: Bei der Hansgrohe SE hat man dies durch die automatisierte Verarbeitung von Aufträgen mit tangro erreicht. „Durch die automatisierte Auftragsverarbeitung sparen wir pro Beleg durchschnittlich zwei Euro ein und damit insgesamt über eine halbe Million Euro im Jahr“, beziffert Johannes Schmelzle, Projektverantwortlicher bei Hansgrohe, den wirtschaftlichen Erfolg der Automatisierung.

280.000 Aufträge im Jahr werden bei der Hansgrohe Group mit tangro automatisch in SAP verarbeitet. Die Software erkennt den Kunden sowie Inhalte wie Material und Mengen automatisch und füllt die entsprechenden Felder in der Bearbeitungsmaske. Der Auftrag kann dann aus tangro heraus in SAP gebucht werden. Die Prozesse zur Auftragsverarbeitung wurden damit weltweit standardisiert und die Bearbeitungszeit bei Fax- und E-Mail-Bestellungen um die Hälfte reduziert. „tangro ist für uns die perfekte Erfassungshilfe mit einer enorm guten Kundenerkennung. Die Quote liegt hier bei über 90 Prozent“, erklärt Johannes Schmelzle.

tangro ist innerhalb der Hansgrohe Group auf 4 Kontinenten in über 20 Ländern und zehn Sprachversionen im Einsatz. Unter anderem auch in China und Japan, wo die Software trotz der andersartigen Schriftzeichen reibungslos funktioniert. „Der Rollout ist mit tangro außerordentlich einfach. Das Customizing pro Tochtergesellschaft dauert nur rund vier Stunden“, so Johannes Schmelzle.

Weltweit standardisierte, einheitliche Prozesse und damit eine hohe Prozesssicherheit hat man auf diese Weise bei der Hansgrohe Group erreicht. Gleichzeitig haben sich durch die Digitalisierung ganz neue Möglichkeiten zur Analyse von Abläufen ergeben. tangro ermittelt verschiedene KPIs rund um die Auftragsverarbeitung, unter anderem Beleg-Durchlaufzeiten sowie die Anzahl der bearbeiteten, gebuchten und noch offenen Belege. „Durch die Auswertungsmöglichkeiten in tangro sehen wir, wie Arbeitsvorgänge in den einzelnen Ländern wirklich ablaufen, und wo es noch Optimierungspotential gibt“, erklärt Johannes Schmelzle.

Über die Hansgrohe Group
Die Hansgrohe Group mit Sitz in Schiltach/Baden-Württemberg ist mit ihren Marken AXOR und hansgrohe ein in Qualität, Innovation und Design führendes Unternehmen der Bad- und Küchenbranche. Mit ihren Armaturen, Brausen und Duschsystemen gibt die Hansgrohe Group dem Wasser Form und Funktion. Die 116-jährige Firmengeschichte ist geprägt von Erfindungen. Das Unternehmen hält über 17.000 aktive Schutzrechte. Die Hansgrohe Group steht für langlebige Qualitätsprodukte. Mit 34 Gesellschaften, 21 Verkaufsbüros und Vertrieb in über 140 Länder ist das Unternehmen seinen Kunden weltweit verlässlicher Partner. 2016 erwirtschaftete die Hansgrohe Group einen Umsatz von 1,029 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 4.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rund 60 Prozent in Deutschland.

Über tangro
Die tangro software components gmbh ( www.tangro.de) ist führender SAP-Spezialist für Inbound-Dokumenten-Management mit über 30 Jahren SAP-Erfahrung. tangro unterstützt Firmen bei der Optimierung von Geschäftsprozessen durch die Automatisierung Dokumenten-basierter Abläufe. Die tangro Inbound Suite deckt als Komplettlösung zur automatisierten Dokumenten-Verarbeitung in SAP alle Belegarten in den Bereichen Finanzen, Einkauf und Kundenservice ab. tangro-Lösungen unterstützen sämtliche Eingangskanäle wie Posteingang, Fax, E-Mail oder EDI und kombinieren höchste Usability mit schneller Implementierung.

Kontakt
tangro software components gmbh
Gesine Liskien
Speyerer Straße 4
69115 Heidelberg
06221-133360
info@tangro.de
http://www.tangro.de

Pressemitteilungen

8. Dortmunder Kongress „Enterprise 2.0“ am 23.9. überzeugte mit attraktiven Themen

D o r t m u n d, 26.09.2014 – Mit über 80 Teilnehmern aus namhaften Unternehmen hat der Dortmunder Enterprise 2.0-Kongress auch in 2015 eine beachtliche Resonanz erzielt. Einmal mehr hat sich am 23.9. der Westfälische Industrieklub e.V. als exzellenter Veranstaltungsort erwiesen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen aktuelle Projekte für die Digitalisierung von Unternehmen.

Der Enterprise 2.0-Kongress fand in diesem Jahr bereits zum achten Mal statt. Veranstaltungsort war wie im Vorjahr der Westfälische Industrieklub e.V. im Herzen der Dortmunder Innenstadt. Zentrales Anliegen des Kongresses ist der sich beschleunigende digitale Wandel und die hieraus resultierenden Herausforderungen für Unternehmen. Der thematische Schwerpunkt liegt auf unternehmensinternen Prozessen und deren Vernetzung mit Lieferanten und Kunden.

In zwei parallelen Vortragsreihen haben die Teilnehmer zukunftsweisende IT-Anwendungen und ihre Bedeutung für die Geschäftsentwicklung diskutiert. QuinScape setzt mit Intrexx, Kony, Jaspersoft, Spotfire, M-Files und DocScape auf technologisch führende Softwareplattformen. Die Unternehmensvorträge boten Einblicke in die Leistungsstärken dieser Plattformen. Der Praxisbezug der Referenten stellte sicher, dass die Teilnehmer des Kongresses wertvolle Anregungen für ihre eigene Tätigkeit erhielten. Ein besonderer Schwerpunkt der Vorträge lag in diesem Jahr auf Big-Data-Aspekten, Data Discovery und KPI-Visualisierung.

Einleitend sorgte Prof. Dr. Riemke-Gurzki mit seinem Keynote-Vortrag zu Mitarbeiterportalen für Gesprächsstoff. Unter dem Titel „Rethinking the Intranet – Was Sie in den nächsten fünf Jahren anders machen werden“ veranschaulichte er, wie sich in den kommenden 5 Jahren die Nutzung von Intranets und Mitarbeiterportalen deutlich verändern wird.

Ergänzt wurden die Vorträge durch eine Begleitausstellung zu den diskutierten Technologien und Lösungen.

„Jahr für Jahr begeistern uns die Vorträge unserer Kunden und Partner“, bemerkt Dr. Gero Presser, Geschäftsführer der QuinScape GmbH. „Sie zeigen uns auf, wie sehr das Thema der Digitalisierung im praktischen Unternehmensalltag angekommen ist. Und nicht zuletzt ist dies auch Beleg für den Beitrag, den wir und unsere Partner leisten, damit unsere Kunden in ihrem harten Wettbewerb bestehen.“

Über die QuinScape GmbH – Vereinfachung nütz-lich machen

Die QuinScape GmbH ist führender IT-Dienstleister für die Plattformen Intrexx, Kony und Jaspersoft. 2001 gegründet, betreut QuinScape von Dortmund aus als ein von ihren Gesellschaftern geführtes Unternehmen mit knapp 100 Mitarbeitern über 100 Kunden im deutschsprachigen Raum.
QuinScape entwickelt vornehmlich Softwarelösungen mit dem Ziel, Geschäftsprozesse und das Zusammenwirken unterschiedlicher Fachabteilungen zu vereinfachen. Diese Kompetenz setzt QuinScape branchenübergreifend für mittelständische Unternehmen, Konzerne und öffentliche Verwaltungen ein.

Kontakt
QuinScape GmbH
Dr. Norbert Jesse
Wittekindstr. 30
44139 Dortmund
0231-5338310
verwaltung@quinscape.de
http://www.quinscape.de

Pressemitteilungen

Placedise 2.0 veröffentlicht

Die Wirkung von Product Placement datenbasiert simulieren und optimieren – so einfach wie noch nie.

Placedise 2.0 veröffentlicht

Eines der neuen Dashboards

Mit Predictive Analytics geht seit einiger Zeit ein Begriff um die Welt, welcher nicht weniger als eine digitale Kristallkugel verspricht. Er beschreibt das Verfahren, über eine komplexe Analyse historischer Daten die Zukunft zu prognostizieren. In den meisten Fällen soll im Rahmen dessen das wahrscheinliche Verhalten von Menschen bestimmt werden.
Mit Placedise erhält jeder die Möglichkeit, die Wirkung von Product Placement auf die jeweilige Zielgruppe nach diesem Verfahren zu simulieren. Hierdurch ist es nicht nur möglich Erfolg zu prognostizieren, sondern auch gezielt zu optimieren und die finalen Ergebnisse hierüber zu bewerten. Placedise ist aber noch viel mehr.
Nach der Vorstellung des ersten Prototyps im Mai 2014 wurden umfassende Gespräche und Workshops mit zahlreichen Experten und Unternehmen aus allen Bereichen der relevanten Branchen geführt. Die hierdurch gewonnenen Erkenntnisse wurden im Anschluss in die 2. Version der Placedise-Software überführt, um sicherzustellen, dass das System eben auch den Anforderungen der Praxis Stand hält.

Konkret handelt es sich bei Placedise mittlerweile um ein Projektmanagement-Tool zur Planung, Steuerung, Optimierung und Messung von Product Placement. Durch die Berechnungen des zugrunde liegenden Algorithmus mitsamt der umfassenden Datenbasis, unterstützt Placedise in nahezu allen Bereichen der Umsetzung von Produktplatzierungen – sei es bei der Erhebung relevanter Daten zur Zielplanung, der Evaluation von ersten Ideen, als Unterstützung bei Verhandlungen oder der Erfolgsmessung im Anschluss an eine Integration.
Damit all dies funktioniert, kombiniert die Software die Ergebnisse aus über 500 wissenschaftlichen Untersuchungen und vergleicht dieses Cluster mit dem jeweiligen Product Placement Projekt des Nutzers. Man kann sich dies als eine Abfolge von Gedankengängen vorstellen, die ineinander verschachtelt sind. So führt ein prominent platziertes Produkt etwa zu besseren Erinnerungs-Werte, was allerdings auch zu negativen Einstellungs-Werten führen kann – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Placedise berücksichtigt aktuell 6,2 x 10 hoch 87 Kombinationen von Parametern und prüft diese in einer Vielzahl von derartigen Gedankengängen. Eine Aufgabe, bei der sich der Mensch alleine schnell einmal verrechnet.

Die Software ist ab sofort als so genannte Software as a Service auf www.placedise.de nutzbar und kann kostenfrei und unverbindlich für 48h getestet werden.

Placedise ist eine Software, die in der Lage ist, die Werbewirkung und den Erfolg von Product Placement datenbasiert zu prognostizieren und zu optimieren.
Hierzu verknüpft unser intelligenter Algorithmus vollautomatisch die Ergebnisse aus über 500 wissenschaftlichen Untersuchungen. Auf Basis dieses Clusters, welches die Wirkung der Werbung auf den Konsumenten simuliert, wird schließlich eine theoretisch ideale Produktplatzierung bestimmt. Tatsächliche Maßnahmen können hierüber in kürzester Zeit bewertet, validiert und so optimiert werden, dass sie den bestmöglichen Werbeerfolg erzielen. Gleichzeitig wird das Risiko von Fehlentscheidungen und Imageschäden zuverlässig minimiert.

Kontakt
Placedise GmbH
Jens Kürschner
Neue Amberger Straße 39
92655 Grafenwöhr
01718267260
j.kuerschner@placedise.com
https://www.placedise.de

Pressemitteilungen

Exact Online Webinar: „Einstieg in die Produktionsplanung für KMU“

Wie produzierende Unternehmen mit einer modernen Cloud-Branchensoftware ihre Betriebsorganisation verbessern und für mehr Effizienz und Transparenz sorgen können, erläutert Exact im Webinar „Einstieg in die Produktionsplanung für KMU“. Es richtet sich sowohl an kleine und mittlere Produktionsbetriebe, die in Einzel- oder Kleinserienfertigung produzieren, als auch an Zulieferer, die sich auf einige wenige Produkte spezialisiert haben.

Ziel des Webinars ist, ihnen am Beispiel von „Exact Online Produktion“ den Einstieg in die Cloud-basierte Produktionsplanung näherzubringen, etwa durch die Darstellung, Analyse und Kontrolle wichtiger KPIs (Key Performance Indicators) in Echtzeit, zum Beispiel Erträge, Debitoren, Kosten oder ausstehende Rechnungen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer, wie sie durch eine Cloud-Branchensoftware Optimierungspotenziale, etwa beim Wareneinsatz oder der Maschinenbelegung, leichter erkennen und realisieren können. Weitere Themen sind das integrierte, moderne Verkaufs- und Kundenbeziehungsmanagement sowie die transparente Projektverwaltung.

Das Webinar findet mit identischem Inhalt an zwei Terminen im Rahmen der Cloud-Initiative von Exact für kleine und mittlere Produktionsbetriebe statt. Diese umfasst auch kostenlose Informationsmaterialien , einen Online-Check sowie einen individuellen Beratungsservice .

Webinar: „Einstieg in die Produktionsplanung für KMU“
Datum: Mittwoch, 12. November 2014 und Mittwoch, 3. Dezember 2014
Uhrzeit: jeweils 10:00 – 10:45 Uhr, MEZ
Anmeldung: http://connect.exactonline.de/webinarproduktion

Leistungsstarke Unternehmenssoftware. Das ist es, was Exact entwickelt. Für mehr als 200.000 Unternehmen auf der ganzen Welt.

Für Macher mit Unternehmergeist, die sich etwas trauen und die immer wieder aufstehen, wenn sie fallen. Exact denkt und handelt nach demselben Prinzip. In den letzten 30 Jahren entwickelte sich die „Garagenfirma“, die von sechs Studenten gegründet wurde, in ein globales Unternehmen, mit 1.550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 15 Ländern und einem Umsatz von 213 Millionen Euro im Jahr 2013.

Exact gibt Unternehmen die Möglichkeit, auf verändernde Marktbedingungen sofort zu reagieren und Gelegenheiten beim Schopf zu packen, wenn sie sich bieten. Unsere Unternehmenssoftware ermöglicht es Kunden, sich auf ihr nächstes Ziel zu konzentrieren und die nächste Herausforderung ins Auge zu fassen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.exact.de und www.exactonline.de.

Firmenkontakt
Exact Software GmbH
Hanne Kolb
Hamburger Allee 2-10
60486 Frankfurt am Main
+49 (0)69 665 662-100
+49 (0)69 665 662-101
hanne.kolb@exact.com
http://www.exactonline.de

Pressekontakt
SCHWARTZ Public Relations
Jörg Stelzer
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 (0) 89-211 871-34
js@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Pressemitteilungen

Exact Online Webinar: „Einstieg in die Produktionsplanung für KMU“

Wie produzierende Unternehmen mit einer modernen Cloud-Branchensoftware ihre Betriebsorganisation verbessern und für mehr Effizienz und Transparenz sorgen können, erläutert Exact im Webinar „Einstieg in die Produktionsplanung für KMU“. Es richtet sich sowohl an kleine und mittlere Produktionsbetriebe, die in Einzel- oder Kleinserienfertigung produzieren, als auch an Zulieferer, die sich auf einige wenige Produkte spezialisiert haben.

Ziel des Webinars ist, ihnen am Beispiel von „Exact Online Produktion“ den Einstieg in die Cloud-basierte Produktionsplanung näherzubringen, etwa durch die Darstellung, Analyse und Kontrolle wichtiger KPIs (Key Performance Indicators) in Echtzeit, zum Beispiel Erträge, Debitoren, Kosten oder ausstehende Rechnungen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer, wie sie durch eine Cloud-Branchensoftware Optimierungspotenziale, etwa beim Wareneinsatz oder der Maschinenbelegung, leichter erkennen und realisieren können. Weitere Themen sind das integrierte, moderne Verkaufs- und Kundenbeziehungsmanagement sowie die transparente Projektverwaltung.

Das Webinar findet mit identischem Inhalt an zwei Terminen im Rahmen der Cloud-Initiative von Exact für kleine und mittlere Produktionsbetriebe statt. Diese umfasst auch kostenlose Informationsmaterialien , einen Online-Check sowie einen individuellen Beratungsservice .

Webinar: „Einstieg in die Produktionsplanung für KMU“
Datum: Mittwoch, 12. November 2014 und Mittwoch, 3. Dezember 2014
Uhrzeit: jeweils 10:00 – 10:45 Uhr, MEZ
Anmeldung: http://connect.exactonline.de/webinarproduktion

Leistungsstarke Unternehmenssoftware. Das ist es, was Exact entwickelt. Für mehr als 200.000 Unternehmen auf der ganzen Welt.

Für Macher mit Unternehmergeist, die sich etwas trauen und die immer wieder aufstehen, wenn sie fallen. Exact denkt und handelt nach demselben Prinzip. In den letzten 30 Jahren entwickelte sich die „Garagenfirma“, die von sechs Studenten gegründet wurde, in ein globales Unternehmen, mit 1.550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 15 Ländern und einem Umsatz von 213 Millionen Euro im Jahr 2013.

Exact gibt Unternehmen die Möglichkeit, auf verändernde Marktbedingungen sofort zu reagieren und Gelegenheiten beim Schopf zu packen, wenn sie sich bieten. Unsere Unternehmenssoftware ermöglicht es Kunden, sich auf ihr nächstes Ziel zu konzentrieren und die nächste Herausforderung ins Auge zu fassen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.exact.de und www.exactonline.de.

Firmenkontakt
Exact Software GmbH
Hanne Kolb
Hamburger Allee 2-10
60486 Frankfurt am Main
+49 (0)69 665 662-100
+49 (0)69 665 662-101
hanne.kolb@exact.com
http://www.exactonline.de

Pressekontakt
SCHWARTZ Public Relations
Jörg Stelzer
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 (0) 89-211 871-34
js@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de