Tag Archives: Krankenhaus

Pressemitteilungen

Interkulturelles Training

Neuer Workshop für die optimale Integration von ausländischen Pflegekräften in Ihren Betrieb

Bis 2030 wird die Zahl der Pflegebedürftigen auf mehr als 3,4 Millionen Menschen ansteigen. Zahlreiche Krankenhäuser, Kliniken oder Altenheime setzen daher auf Fachkräfte aus Drittstaaten – und machen dabei gute Erfahrungen. Doch die erfolgreiche Anwerbung ist nur der erste Schritt.

Interkulturelle Sensibilität als Schlüssel für langfristigen Erfolg

„Viele Unternehmen vergessen, dass fachliche Kompetenz auf beiden Seiten allein nicht ausreicht“, betont Leon Bauer, Geschäftsführender Gesellschafter der Onea Care GmbH. „Ebenso wichtig ist, dass auch das tägliche Miteinander zwischen dem bestehenden Personal und den neuen ausländischen Kolleginnen und Kollegen funktioniert.“ Denn nur wer die Kultur des anderen verstehe, offen sei für neue Erfahrungen und Wertevorstellungen, könne Missverständnisse oder Konflikte vermeiden.

Potenzielle Konflikte erkennen und entschärfen

Leon Bauer kennt die Problematik. Als zertifizierter „Interkultureller Trainer“, möchte er Stationsleitungen und Praxisanleiter auf die Zusammenarbeit mit Fachkräften aus Drittstaaten vorbereiten und seine Erfahrung in der Vermittlung ausländischer Pflegekräfte teilen.

Zu diesem Zweck hat er einen Workshop konzipiert, der wichtige interkulturelle Kompetenzen vermittelt und so typische Probleme von vorneherein ausräumt. „Eine neue Heimat. Eine andere Sprache und ein anspruchsvoller Job in einer ungewohnten Umgebung: Wer aus dem Ausland zu uns kommt, erlebt gerade zu Beginn viel Stress“, erklärt Leon Bauer. „Wenn dann noch die Prüfungen für die Anpassungsqualifizierungen hinzukommen, kann der Druck durchaus zu Konflikten mit dem angestammten Personal führen. Mit dem Workshop bereiten wir die Unternehmen und ihre Mitarbeiter auf genau diese Situationen vor.“

Zudem unterscheide sich das berufliche Profil von Krankenschwester aus dem Ausland deutlich von dem einer deutschen Pflegekraft. „Diese Diversität ist aber auch wertvoll. Wer versteht, sie für sich zu nutzen, wird Fachpersonal aus Ländern wie China oder den Philippinen als eine erhebliche Bereicherung für den eigenen Betrieb erleben“, so Leon Bauer.

Über den Workshop
Das Seminar richtet sich an Pflegedienstleitungen und Praxisanleiter von Stationen oder Einrichtungen, die Pflegekräfte aus dem Ausland empfangen. Der Workshop ist auf 6 bis 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgelegt und ist auf einen Tag ausgelegt.

Über den Trainer
Leon Bauer absolvierte das Studium der Internationalen Wirtschaft an der Universität in Maastricht, seine Masterarbeit verfasste er über die Organisationslehre. Seitdem ist er auf den internationalen Märkten zuhause. Für namenhafte deutsche Unternehmen und Konzerne baute er weltweite Vertriebsnetze auf und erschloss neue Märkte. 2016 gründete er mit Sinocura sein erstes eigenes Unternehmen und erweitert nun mit Onea Care GmbH seine Expertise im Bereich der internationalen Pflegekräftevermittlung. Im Zuge seiner beruflichen Aktivitäten lebte er viele Jahre in Afrika und Asien. Aus eigener Erfahrung und durch seine Zertifizierung als Interkultureller Trainer weiß er, was Integration bedeutet und wie sie funktionieren kann.

Onea Care ist eine Personal- und Unternehmensberatung, die sich auf das Anwerben von Pflegefachkräften in Staaten ausserhalb der EU spezialisiert hat. Im Auftrag unserer deutschen Kunden suchen wir gezielt neue Mitarbeiter für den Pflegebereich, bilden diese mit Hilfe unserer Kooperationspartner im Heimatland aus und begleiten den gesamten Anerkennungsprozess. Unser umfassendes, internationales Netzwerk versetzt uns in die Lage, bedarfsgerecht Personal aus verschiedenen Staaten ausserhalb der EU für das deutsche Gesundheitswesen zu gewinnen. Wir bieten unseren Kunden somit eine sinnvolle und langfristige Lösung zur Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Personaluntergrenzen.

Firmenkontakt
Onea Care GmbH
Leon Bauer
Merowingerplatz 1
40225 Düsseldorf
+49 211 54591400
info@onea-care.com
https://onea-care.com/

Pressekontakt
B-ICONIC GmbH & Co. KG
Thorben Grünewälder
Am Waldbad 60
33659 Bielefeld
01732575148
t.gruenewaelder@b-iconic.de
http://www.b-iconic.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Welthändehygienetag am 5. Mai 2019 – Saubere Hände schützen vor Infektionen

RJK-Pflegedienstleitung Beate Gülly empfiehlt regelmäßiges Händewaschen, um Übertragung von Krankheitserregern zu verringern

Bonn, den 2. Mai 2019 – Am 5. Mai 2019 ist Welthändehygienetag. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat diesen Tag zum Welttag ausgerufen. Das Datum symbolisiert zwei Mal fünf Finger des Menschen (fünf plus fünf).
Rund 10.000 bis 15.000 Todesfälle gehen Schätzungen zufolge in Deutschland jährlich auf Krankenhaus-infektionen zurück. Dazu Beate Gülly, Pflegedienstleitung und Qualitätsbeauftragte in der MEDICLIN Robert Janker Klinik in Bonn: „Hände sind die bedeutendsten Keimüberträger. Mit einer korrekt durchgeführten Händedesinfektion können jedoch Übertragungen von Keimen und Infektionskrankheiten verhindert werden.“

In einem Krankenhaus findet häufig ein direkter Kontakt zwischen Arzt und Patient statt, das dortige Keimspektrum ist nicht mit dem Keimspektrum zu Hause vergleichbar. „Gerade bei uns in der Onkologie gibt es viele immungeschwächte Menschen, die besonders anfällig für Erreger jeglicher Art sind“, erklärt die Pflegeexpertin. Eine kontinuierliche Sensibilisierung von Mitarbeitern, Patienten und Angehörigen sei im täglichen Klinikalltag daher unerlässlich.

Gülly unterstützt auch die vom nationalen Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen (NRZ) mitgetragene nationale Kampagne „Aktion Saubere Hände“ zur Verbesserung der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. „Dazu führen wir einmal im Jahr einen Hygienetag mit Fallbeispielen durch. Alle Mitarbeiter können zudem jederzeit auf das Hygienehandbuch zugreifen. Desinfektionspläne werden auf die einzelnen Abteilungen abgestimmt und jederzeit bereitgestellt.“

Zur Nutzung der überall im Haus vorhandenen Desinfektionsmittelspender werden Mitarbeiter, Patienten und Besucher mit Flyer und optischen Hinweisen angeregt. „Dazu gehört auch, dass Mitarbeiter nur kurze, echte nicht lackierte und künstliche Fingernägel tagen dürfen. Ebenfalls ist Handschmuck untersagt“, betont Gülly. Ihr persönlicher Tipp: „Besser einmal mehr die Hände desinfizieren, als einmal zu wenig!“

Über die MEDICLIN Robert Janker Klinik
Die MEDICLIN Robert Janker Klinik ist eine Fachklinik für Strahlentherapie, Radioonkologie, Radiologie, Neuroradiologie und Palliativmedizin. Die Klinik, in der rund 100 Mitarbeiter arbeiten, ist mit 83 Betten im Bettenbedarfsplan des Landes Nordrhein-Westfalen ausgewiesen. Die Therapiekonzepte werden sowohl stationär als auch in Zusammenarbeit mit dem MVZ MEDICLIN Bonn ambulant angeboten. Benannt ist die Klinik nach ihrem Gründer, dem Radiologen Prof. Dr. Robert Janker. Er ließ 1937 in Bonn ein Röntgeninstitut errichten, dem er nach dem Krieg eine Krankenstation angliederte. Zum Standort gehört neben der MEDICLIN Robert Janker Klinik auch das MVZ MEDICLIN Bonn. Insgesamt beschäftigt MEDICLIN rund 110 Mitarbeiter in Bonn.

Über die MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, zwei ambulante Pflegedienste und zehn Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kontakt
MEDICLIN Robert Janker Klinik
Brigitte Papayannakis
Villenstr. 8
53129 Bonn
0228 5306-707
0228 5306-702
brigitte.papayannakis@mediclin.de
http://www.robert-janker-klinik.de

Bildquelle: © Team Schnurrbart 2019

Pressemitteilungen

‚Goodbye Deutschland‘- Star Björn Gunnar Lefnaer finanziert Krankenstation in Indien

Der deutsche Unternehmer ist auch Namensgeber bei seinem neuen philanthropischen Coup

Stuttgart/1.04.2019: Der Stuttgarter Unternehmer Björn Gunnar Lefnaer, bekannt aus dem TV-Format „Goodbye Deutschland“ auf VOX, finanziert eine Notfall-Krankenstation im Bundesstaat Mizoram im Nordosten Indiens. Initiiert wurde das Bauprojekt von der indischen Sängerin Lalhmingliani Schäfer, die mit Benefizkonzerten in Stuttgart-Vaihingen Spenden sammelte und unter ihrem Künstlernamen Mimi 2017 den Deutschen Rock- und Pop-Preis gewann. Ihr gemeinnütziger, eingetragener Verein Mimi e.V. Medical Improvement Mizoran India möchte rasch ein kleines Krankenhaus in ihrer ehemaligen Heimat bauen, um die karge, medizinische Versorgung im Dorf Darlawng zu verbessern.

Eine gute Sache braucht gutes Geld
Immer mehr Menschen in Deutschland entschließen sich ihr Vermögen einer bereits bestehenden gemeinnützigen Organisation oder Stiftung zu vermachen.
Björn Gunnar Lefnaer begrüßt diese Aktion sehr und finanziert das herausragende Bauprojekt. Lefnaer: „Ich habe mit dem TV-Format eine große Fangemeinde aufgebaut und werde immer noch darauf angesprochen. Lalhmingliani hat mich von ihrem Vorhaben überzeugt und ich freue mich dieses Projekt zu fördern.“
Die Krankenstation wird nach seinem Namen benannt und die medizinische Versorgung der Dorfbewohner sicherstellen. Lefnaer begutachtet in regelmäßigen Abständen den Fortschritt des Baus. Ohne die Gewinnung von Spenden, Sponsorengeldern und Fördermitteln wären viele gemeinnützige Projekte nicht möglich. Das weiß auch Lefnaer der schon weitere Pläne in diese Richtung schmiedet: „Ich werde mich vor allem auf die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie im Bereich Gesundheitswesen zukünftig vermehrt konzentrieren.“

Björn Gunnar Lefnaer ist geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Württembergische Allplastik in Herrenberg/Stuttgart, das er 1992 von seinem Vater Otto Lefnaer übernahm. Sein Kern-Produkt ist der patentierte Blitzbinder in seinen mannigfaltigen Ausführungen sowie eine große Auswahl an Kabelbindern. Geliefert wird weltweit an derzeit etwa 15.000 Kunden in allen Branchen.
www.bjoern-gunnar-lefnaer.de

NEWSBROKER® ist eine inhabergeführte und unabhängige Agentur für Public Relations. Seit 2003 präsentieren wir unsere Leistungspalette unter dem als Marke international registrierten Agenturnamen NEWSBROKER®.

Funktionierende Kommunikation setzt voraus, dass eine Botschaft vom Empfänger überhaupt aufgenommen wird. Heute werden die Redaktionen der Medien täglich von hunderten Pressemeldungen überschwemmt. Um wahrgenommen zu werden, müssen medientaugliche Nachrichten kommuniziert werden. Genau das ist die Kernkompetenz von NEWSBROKER®: Wir machen Ihre Information zur Nachricht. Damit erreichen wir schnell und effizient unser Ziel: Meinungen in Ihrem Sinne zu gestalten.

NEWSBROKER® bietet Ihnen ausgewiesenes Fachwissen in den Kompetenzfeldern:
-Marken- und Produktkommunikation
-Unternehmenskommunikation
-Produktplatzierung in Filmen/Serien und Musikvideos
-Event-Konzeption, Organisation und Ausrichtung

Wir verfügen über fundierte Erfahrungen in den Branchen:
-Gesundheitswesen und Nachhaltigkeit
-Medien und Entertainment
-Lifestyle und Living

Kontakt
NEWSBROKER® Public Relations e.U.
Petra Steinke
Krafft-Ebing Gasse 36
1140 Wien
004314164159
steinke@newsbroker.com
http://www.newsbroker.com

Bildquelle: @ Björn Gunnar Lefnaer

Pressemitteilungen

eurohospital ist online

digitaler Einkaufsführer für Klinikbedarf

Das Deutsche Krankenhaus Adressbuch (dka) ist seit über 55 Jahren der Branchenführer auf dem Gebiet Adressmarketing im Gesundheitswesen. dka startet nun die neue online-Datenbank eurohospital www.eurohospital.de Hier sind alle relevanten Firmen und Dienstleister verzeichnet, die als Bezugsquellen für Kliniken, Krankenhäuser und Rehaeinrichtungen erforderlich sind: Produzenten von chirurgischen Instrumenten, OP Verbrauchsmaterialien oder Medizinprodukten, Beratungs- und Planungsfirmen, Pflegedokumentationssysteme, Kleidung für Krankenhauspersonal, Strahlenschutz oder Verbandstoffe. Mit den leicht zu bedienenden Recherche-Tools kann der Nutzer bedarfsorientiert nach Kategorien selektieren. Auf Knopfdruck erhält er die passenden Anbieter. Das dka-Redaktionsteam aktualisiert kontinuierlich die Daten. eurohospital ist die ideale Ergänzung zu dka online, wo sämtliche Gesundheitseinrichtungen in D-A-CH abrufbar sind. Wir bieten damit einen Rundum-Adress-Service auf dem Gesundheitssektor an“, so dka-Leiterin Heike Spantig.
eurohospital ist seit über 55 Jahren ein Bereich in der Printausgabe des dka Deutschen Krankenhaus Adressbuches. Das dka gibt es als Printausgabe, als lokale Datenbank sowie als online Datenbank. Dort sind über 30 000 Kontaktadressen von den Krankenhäusern, Kliniken und Reha-Zentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz verzeichnet. Über 500 Selektionskriterien gibt es aktuell: von Geschäftsführung, Ärztlicher Leitung, Pflegedienstleitung, Beauftragtem für Medizinproduktesicherheit, Träger, sämtliche Fachabteilungen, medizinischen Geräten bis zum Qualitätsbeauftragten sind alle relevanten Bereiche selektierbar. Verzeichnet sind auch Detailinformationen zu Krankenhäusern wie Bettenanzahl oder Spezialzentren. Die professionelle Datenerhebung erfolgt direkt und kontinuierlich mit den jeweiligen Einrichtungen. Anwender können die selektierten Daten im Dateiformat Excel zur weiteren Verarbeitung herunterladen.

Das Deutsches Krankenhaus Adressbuch (dka) ist ein Unternehmen des Rombach Druck- und Verlagshauses GmbH & Co. mit Sitz in Freiburg i.Br. Seit über 55 Jahren listet das dka Adressen und Detailinformationen zu Krankenhäusern, Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen. Zusätzlich bietet das dka Adressen von Beratungsfirmen, Behörden, Verbänden und Versicherungsträgern.

Kontakt
Rombach Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG
Heike Spantig
Rosastr. 9
79098 Freiburg
0761/45002152
info@dka.de
http://www.eurohospital.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

7. Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie „Psyche am Limit – Leistung und Psychotherapie“

Berlin, 18.03.2019 – Am 26. August 2019 startet die 7. Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie mit einem hochaktuellen und vielseitigen Weiterbildungsprogramm. Unter dem Leitthema „Psyche am Limit – Leistung und Psychotherapie“ werden neuste diagnostische und psychotherapeutische Ansätze vorgestellt, bearbeitet und in mögliche Anwendungsstrategien überführt. Die einwöchige Veranstaltung gilt mittlerweile als anerkanntes Forum für psychotherapeutische Weiterbildung im deutschsprachigen Raum und steht für qualitativ anspruchsvollen und anwendungsbezogenen Wissenstranfer.

Leistung und Arbeit – Fluch oder Segen für die Seele?
Ängste, Depressionen, Burnout – die Zahl dieser und anderer psychischer Erkrankungen nimmt zu. Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland, aber auch Kinder und Jugendliche geben an, sich unter Druck zu fühlen und gestresst zu sein. Auslöser sind häufig hohe Anforderungen im Beruf, in der Schule oder im Studium, private Herausforderungen und eigene überhöhte Ansprüche. Ein reicher Nährboden für die Zunahme psychischer Erkrankungen. Gleichzeitig bietet sich in der Psychotherapeutischen Praxis aber auch die Chance, gemeinsam mit den Patienten, das stabilisierende, sinnstiftende, befriedigende Potential von Leistung und Arbeit für die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden neu zu entdecken.

Psychosomatische Störungen in Zusammenhang mit der Arbeit werden immer häufiger
Angesichts der gegenwärtigen Entwicklung haben sich praxiserfahrene Experten in Vorbereitung auf die 7. Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie dem Thema Leistung und Psychotherapie aus unterschiedlichen Blickwinkeln genähert. Das Ergebnis ist ein Fortbildungsprogramm, das spannende und erkenntnisreiche Einblicke in neue Psychotherapieverfahren, wirksame Interventionsmaßnahmen und erfolgreiche Präventionskonzepte gewährt. Im Einzelnen richtet sich das Augenmerk auf psychische Störungen mit Leistungsbezug in Form von Schulversagen, Ausbildungsabbrüchen, Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit oder Erwerbsunfähigkeit. Dabei werden die Risikofaktoren für die Entstehung von psychischen Erkrankungen näher betrachtet, zu denen u.a. Termin- und Leistungsdruck, mangelnder Handlungsspielraum, permanente Erreichbarkeit, fehlende soziale Unterstützung, Überforderung bzw. Unterforderung, soziale Konflikte oder traumatische Ereignisse gehören, die das psychische Befinden dauerhaft und erheblich beeinträchtigen

Neuste Erkenntnisse für Psychotherapeuten und Ärzte
Die Fortbildungswoche hat sich in den letzten Jahren als Refresher und Update für aktuelles diagnostisches und therapeutisches Wissen etabliert. Das Angebot ist schulenübergreifend und bietet eine gemeinsame Plattform für psychotherapeutische Vielfalt, Innovationen im klinischen Kontext und Schnittstellen psychotherapeutischen Handelns zu anderen Behandlungsansätzen. Neben dem wissenschaftlichen Anspruch und der Orientierung an aktuellen Herausforderungen in der Psychotherapie, bestimmen ein hoher Praxisbezug und die Erfahrung der Dozenten den Seminarcharakter. Übungen, Selbsterfahrung und die Integration eigener Fallbeispiele gehören deshalb zu den wichtigen Bestandteilen der Fortbildungsveranstaltungen. Das Programm bietet interessante Impulse und liefert wichtige Kompetenzen, um Arbeits- und Leistungsanforderungen sowie Arbeits- und Leistungsfähigkeit bei Anamnese, Therapieplanung und Behandlung psychischer Störungen erfolgreich zu berücksichtigen.

Kostenlose Fachvorträge für die Fortbildungsteilnehmer
Neben einem breiten Seminarangebot umfasst das Veranstaltungsprogramm drei Fachvorträge zu aktuellen Entwicklungen in der Psychotherapie. Dieses Zusatzangebot können alle Teilnehmer kostenlos in Anspruch nehmen, die mindestens ein Seminar innerhalb der Fortbildungswoche gebucht haben. Alle Seminare inklusive der kostenlosen Vorträge sind zur Zertifizierung durch die Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt. Bei rechtzeitiger Buchung bis 8 Wochen vor Seminarbeginn zusätzlich den Frühbucherrabatt nutzen. Bei Interesse an einer Teilnahme empfiehlt es sich, die Verfügbarkeit telefonisch zu erfragen, da die Seminare i.d.R. schnell ausgebucht sind. Die Veranstaltung findet im Haus der Psychologie statt.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.psychologenakademie.de Das Programm der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie sowie verschiedene Weiterbildungsbroschüren nach Fachbereichen sortiert, können über die Internetseite der Deutschen Psychologen Akademie kostenlos bestellt oder als Online-PDF heruntergeladen werden.

Ansprechpartnerin bei der Deutschen
Psychologen Akademie:
Steffi Baumgarten
Tel.: 030 – 20 91 66 314
E-Mail: s.baumgarten@psychologenakademie.de

Die Deutsche Psychologen Akademie mit Sitz in Berlin ist seit über 25 Jahren als Fort- und Weiterbildungsanbieter erfolgreich am Markt. Mit einem Angebot von rund 300 Seminaren nimmt die Bildungseinrichtung in Deutschland die Spitzenposition ein, wenn es um berufsbezogenen Wissenstranfer im Bereich der angewandten Psychologie geht. Das Angebot an Fort- und Weiterbildung sowie verschiedenste Zertifizierungsmöglichkeiten richtet sich in erster Linie an Psychologen, Psychotherapeuten, Ärzte sowie Berater und Coaches. Die Dozenten sind Psychologen, die als anerkannte Experten in Ihrem Fachgebiet über langjährige Praxiserfahrung und hervorragende Expertise verfügen.

Kontakt
Deutsche Psychologen Akademie
Meike Stöckl
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin
+49 30 209166-317
m.stoeckl@psychologenakademie.de
http://www.psychologenakademie.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Zivilrecht

Patient verbrüht sich an heißem Tee: Schmerzensgeld?

Eine Verletzung kann unter Umständen zu einem Anspruch auf Schmerzensgeld führen. Verbrüht sich ein Krankenhauspatient, weil er heißes Teewasser eingießen wollte, während sein Bein in einem Massagegerät fixiert war, ist das aber nicht der Fall. Dies hat laut Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice), das Amtsgericht München entschieden.

Worum ging es bei Gericht?

Ein Mann musste nach einer Operation am Bein einige Zeit im Krankenhaus verbringen. Am Tag nach der Operation war sein Bein abends für etwa zehn Minuten in einem Massagegerät fixiert. Währenddessen musste er halb liegend im Bett bleiben. In dieser Zeit wollte er sich eine Tasse Tee eingießen. Heißes Wasser stand auf seinen Wunsch hin schon für das Abendessen in einer Kanne bereit. Er legte einen Teebeutel in die Tasse, griff nach der Kanne und schüttete dabei heißes Wasser so über sich, dass er eine Verbrühung an der rechten Hüfte erlitt. Der Patient forderte nun vom Krankenhaus Schmerzensgeld. Seine Forderung begründete er damit, dass der Verschluss der Kanne ausgeleiert gewesen sei und sich unerwartet geöffnet habe. Auch sei die Kanne außen nass und glitschig gewesen und damit ungeeignet, um im Liegen Wasser einzuschenken. Das Krankenhaus gab an, alle Kannen regelmäßig zu kontrollieren und defekte Exemplare auszusortieren.

Das Urteil

Das Amtsgericht München gestand dem Patienten keinen Anspruch auf Schmerzensgeld zu, da es die Schuld überwiegend bei ihm selbst sah. Der Mann habe nicht beweisen können, dass mit der Kanne etwas nicht in Ordnung gewesen sei. Der Klinikmitarbeiterin glaubte das Gericht, dass sie keine nassen Kannen ausgebe. Und auch eine Inaugenscheinnahme der Kanne vor Gericht ergab keine Besonderheiten – denn auch bei Nässe ließe sich der Griff noch gut festhalten. „Das Gericht kam daher zu dem Ergebnis, dass die Verbrühung überwiegend die Schuld des Klägers ist“, so Michaela Rassat. Denn dieser habe versucht, im Liegen nach der Kanne zu greifen. Er sei nur für zehn Minuten fixiert gewesen – es sei ihm also durchaus zuzumuten gewesen, ein paar Minuten auf seinen Tee zu warten oder sich helfen zu lassen.

Was bedeutet das für Verbraucher?

Deutsche Gerichte sind beim Thema Schmerzensgeld weit zurückhaltender als zum Beispiel ihre Kollegen in den USA. „Wer selbst die Möglichkeit hat, eine erkennbare Gefahr ohne große Umstände zu vermeiden, hat in der Regel schlechte Chancen, eine Geldforderung durchzusetzen“, erklärt die D.A.S. Expertin. „Ist es zu einer Verletzung gekommen, sollte der Betroffene schnellstmöglich Beweise sichern und sich die Namen von Zeugen notieren, um vor Gericht nachweisen zu können, was passiert ist.“
Amtsgericht München, Urteil vom 30. Januar 2019, Az. 122 C 6558/18

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Bildquelle: ERGO Group

Pressemitteilungen

Alle Jahre wieder

Kinderlachen sorgt für Bescherung in Dortmunder Kinderklinik

Alle Jahre wieder

Traditionell besuchte Kinderlachen e.V. an Heiligabend die kleinen Patienten in der Kinderklinik. (Bildquelle: Falko Wübbecke)

Dortmund, 24. Dezember 2018. Weihnachten – eine Zeit, die gerade für Kinder etwas ganz Besonderes ist. Das Leuchten in den Augen, wenn sie bemerken, dass sich das Christkind wieder einmal unter dem Radar bewegt und Geschenke unter den Baum verteilt hat, während sie mit ihren Lieben gemütlich zu Abend gegessen haben.

Doch nicht allen Kindern ist ein solches Weihnachtsfest im Kreise der Familie vergönnt. So zum Beispiel den rund 150 kleinen Patienten der Dortmunder Kinderklinik, die die Feiertage im Krankenhaus verbringen müssen.
Um trotzdem etwas Weihnachtsstimmung auf die Flure und in die Zimmer der Mädchen und Jungen zu tragen, überraschte Kinderlachen e.V. sie auch in diesem Jahr mit einer Bescherung.
„Der Besuch ist immer etwas ganz Besonderes für uns. Am Heiligen Abend vor 18 Jahren gingen wir das erste Mal durch diese Gänge und verteilten spontan Geschenke sowie kleine Aufmerksamkeiten an die Kinder. Es war der Moment, der für uns alles veränderte“, erklären die beiden Vereinsgründer Marc Peine und Christian Vosseler. „Beim Anblick der freudestrahlenden und glücklichen Augen der oft schwerkranken und doch so tapferen Mädchen und Jungen wussten wir, dass es nicht bei dieser einen Aktion bleiben wird. Wir wollten uns intensiver engagieren und auch in anderen sozialen Bereichen helfen.“ Also gründeten sie ihren gemeinnützigen Verein, mit dem sie seitdem bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dringendst benötigten Sachspenden unterstützen.

Auch wenn mittlerweile zahlreiche Projekte hinzugekommen sind, der Besuch der Dortmunder Kinderklinik am 24. Dezember ist weiterhin ein fester Bestandteil in den Terminkalendern der beiden Kinderlachen-Gründer. Inzwischen werden sie beim Verteilen der Präsente tatkräftig von ihrem Schirmherrn Matze Knop und zahlreichen Botschaftern unterstützt. Sie übernahmen erneut gerne die Rolle von Weihnachtsmann und Christkind und verteilten mehr als 250 bunte Päckchen mit großen roten Schleifen über alle Etagen der Kinderklinik. Von Büchern und Kuscheltieren über Spieluhren und Spielzeug bis hin zu Babybekleidung und Fußball-Trikots sowie CDs und DVDs war alles mit dabei.

„Soziales Engagement heißt, Verantwortung für die Schwächsten in unserer Gesellschaft zu übernehmen. Beim Kinderlachen-Besuch am Heiligen Abend wird dies greifbar. Ich freue mich jedes Jahr, dass sich Schirmherr, Botschafter und Ehrenamtliche des Vereins gerade an einem solchen Tag die Zeit nehmen, um unseren kleinen Patienten eine Freude zu bereiten. Es lenkt sie ein wenig vom tristen Krankenhausalltag, den anstrengenden Behandlungen und ihren Erkrankungen ab. Und damit meine ich nicht nur die Präsente, sondern vielmehr die menschliche Aufmerksamkeit, die ihnen dabei zuteil wird“, berichtet Professor Dr. Dominik Schneider, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Ermöglicht wird die alljährliche Verteilung der Geschenke durch zahlreiche Spenden, die durch vielfältige Spenden und Aktionen des Vereins zusammenkommen.

www.kinderlachen.de
www.facebook.com/Kinderlachen.eV
www.kinderlachen.tv

Über Kinderlachen e.V.

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter der Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Marc Marshall, Nika Krosny, Marina Kielmann, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews, Roland Kaiser, Frank Neuenfels, Oliver Steinhoff, Hannes Wolf, Benjamin Wuttke, Dieter Wiesner, YouTuber Trymacs und Zlatko Junuzovic sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München, Hamburg und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Postfach 550 108 –
44209 Dortmund
01 805 – 88 555 15
info@kinderlachen.de
http://www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Daniela Jagust
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Pressemitteilungen

Ergotrons ultraschlanker CareFit Medizinwagen auf der MEDICA

Flexible und ergonomische Anpassung an Nutzer und Arbeitsumgebungen im Healthcare-Bereich

Ergotrons ultraschlanker CareFit Medizinwagen auf der MEDICA

Ultraschlanker CareFit Medizinwagen, ergonomische Arbeitsumgebung im Healthcare-Bereich

Ergotron stellt seine neuen, besonders schlanken, mobilen Medizinwagen CareFit Slim Laptop Wagen und CareFit Slim LCD Wagen auf der MEDICA in Düsseldorf vor. Diese bieten eine flexible und ergonomische Anpassung an die Nutzerbedürfnisse von medizinischen Fachkräften, um sie im Zuge der Digitalisierung im Gesundheitswesen zu unterstützen.

Der CareFit Slim Laptop Cart und der Slim LCD Cart ermöglichen flexible Höhenverstellung, was eine einfache ergonomische Anpassung an Benutzerbedürfnisse sowohl in sitzender als auch in stehender Position erlaubt. Das kompakte und schlanke Gestell der CareFit Slim-Modelle sorgt dafür, dass sich Laptops, All-in-One-Rechner und Monitore in Gesundheitseinrichtungen besonders leicht fortbewegen lassen. Dadurch kann das Fachpersonal bei der Patientenbetreuung und digitalen Dokumentation rasch zwischen Patienten wechseln und individuelle Arbeitsabläufe werden erleichtert. Unterschiedliche Wagenvarianten bieten zudem maßgeschneiderte Optionen für die Unterbringung von EMR-Technologie mit dem gleichen Maß an Flexibilität und Mobilität. Dank platzsparendem Design können die Carts bündig zur Wand abgestellt werden, werden sie gerade nicht genutzt.

Ergotron ist seit mehr als 20 Jahren im Gesundheitswesen tätig und entwickelt Lösungen, die sowohl das Wohlbefinden als auch die Mobilität von Pflegekräften verbessern. Der CareFit Slim Laptop Wagen und der CareFit Slim LCD Wagen werden jetzt weltweit vertrieben. Weitere Informationen über das gesamte Sortiment an Ergotron-Produktlinien für das Gesundheitswesen finden Sie hier.

Messehinweis: Ergotron auf der diesjährigen MEDICA in Düsseldorf
Ergotron wird auf der MEDICA, der Weltleitmesse der Medizinbranche vom 12. Bis 15. November in Düsseldorf ausstellen. In Halle 15 / Stand C52 präsentiert der Ergonomie-Spezialist sein Ausstattungsportfolio für Krankenzimmer, Personal-Computer, Arbeitsplatzrechner und Terminals für den Gesundheitsbereich.

Ergotron Inc. ist ein globales Unternehmen, welches dynamische Arbeitsumgebungen entwirft und gestaltet und Menschen dabei unterstützt sich beim Arbeiten, Lernen und Pflegen zu entfalten. Die Art und Weise, auf die wir mit Technologie interagieren, mit anderen zusammenarbeiten und unser Potential entwickeln, ist im Wandel. Ergotron unterstützt diese Evolution mit innovativen Lösungen, um Bewegungsmangel im Gesundheitswesen, Bildungswesen und in Büroumgebungen entgegenzuwirken. Durch das hauseigene Team für maßgeschneiderte Lösungen, bietet Ergotron einzigartige Produktangebote für Unternehmen wie Amazon, HermanMiller, GE Healthcare und Cisco Systems. Ergotron hat eine 35-jährige Erfolgsgeschichte, die von Innovation zeugt, mit mehr als 200 Patenten und einem wachsenden Portfolio preisgekrönter Marken, einschließlich WorkFit™, CareFit™, LearnFit®, JUV™ und OmniMount®.
Ergotron hat seinen Hauptsitz in Saint Paul, Minnesota USA, mit einer weltweiten Vertriebs- und Marketingpräsenz in Nord Amerika, Europa und im Asiatisch-Pazifischen Raum, sowie eine EMEA-Niederlassung in Amersfoort, Niederlande. Alle Produkte werden in den Vereinigten Staaten entworfen und in Ergotron Fabriken in Oregon und China hergestellt. Weiterführende Informationen zu Ergotron unter www.ergotron.com/de-de/

Firmenkontakt
Ergotron GmbH
Kleopatra Kivrakidou
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 43154028780
info.de@ergotron.com
http://www.ergotron.de

Pressekontakt
Touchdown PR
Annette Civanyan
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522781
acivanyan@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Pressemitteilungen

Citizen Drucker verbessern die Patientenversorgung in Israel

Citizen Drucker verbessern die Patientenversorgung in Israel

Israel Hospital (Bildquelle: www.citizen-systems.com)

Mit der Entwicklung eines maßgeschneiderten Druckerpakets hat Citizen Systems Europe bei einem Netzwerk öffentlicher Krankenhäuser in Israel dazu beigetragen, die Kosten zu senken und die Patientenversorgung zu verbessern.

Das allerletzte, was ein Arzt tun will, ist, mitten in einer Konsultation die IT-Abteilung anzurufen, weil der Drucker nicht funktioniert. Allgemein gilt, dass Drucker unauffällig und zuverlässig im Hintergrund arbeiten sollten. Was im Büro eine einfache Basisanforderung ist, hat in einem Krankenhaus allerhöchste Priorität: Denn hier geht es um mehr als nur um den Ausdruck von Notizen und Dokumenten. Vielmehr ist das gesamte Patienten-Informations-Management betroffen.

Krankenhäuser müssen sich auf effektive und präzise Drucker verlassen können, weil sie damit Barcodeetiketten herstellen, die wichtige Patientendaten enthalten, wie persönliche Informationen zu Identität, Blutgruppe, Angaben zur Station und zum geplanten Eingriff. Diese Etiketten kommen beispielsweise in die Patientenakte oder werden auf Blutprobenröhrchen aufgeklebt.

Citizen Systems Europe hat für diese Anforderungen kürzlich ein kundenspezifisches Paket entwickelt, das die Effektivität der Drucker und die Sicherheit der Patienten optimiert. Citizen eilt sein guter Ruf in puncto Zuverlässigkeit voraus. Deshalb entschieden sich mehrere öffentliche Krankenhäuser in Israel für die Drucker CL-E720 und CL-S621. Darunter das Ziv Medical Center, das Galilee Medical Center, das Hillel Yaffe Medical Center, das Assaf Harofeh Medical Center und das Tel Aviv Sourasky Medical Center.

„Barcodes spielen heute in Krankenhäusern eine wichtige Rolle: Dabei dürfen keine Fehler passieren. Nehmen wir an, es würde dem falschen Patienten etwas gegeben werden – das hätte katastrophale Folgen“, erklärt Noam Kvitny, Technischer Manager des Geschäftsbereichs Solutions bei Adisma 2000 Ltd, dem Distributor von Citizen Druckern in Israel.

Das Krankenhausnetzwerk wollte seine bestehenden Drucker ersetzen, nachdem diese sich als sehr unzuverlässig erwiesen hatten und den täglichen Anforderungen des Krankenhauses nicht mehr gerecht wurden. Adisma wurde eingeladen, die bestehende Einrichtung zu überprüfen und eine Lösung zu entwickeln.

„Die vorherigen Drucker hatten diverse technische Mängel“, so Noam Kvitny. „Jede Woche kamen drei Serviceanrufe von der IT-Abteilung. Mit den neuen Citizen-Druckern gehört das der Vergangenheit an, denn sie sind auf anspruchsvolle Anwendungen ausgelegt und wesentlich zuverlässiger.“

Höhere Zuverlässigkeit bedeutet, drastisch verringerte Ausfallzeiten. Ärzte und Pflegepersonal haben mehr Zeit für die Bewältigung ihrer Aufgaben und verschwenden keine Zeit damit, sich Sorgen über Druckerfehlfunktionen zu machen.

Einer der umfangreichsten Teile des Liefervertrags bestand in der Programmierung einer kundenspezifischen Firmware für die Drucker, die es ihnen ermöglichte, eine Verbindung mit dem bestehenden IT-System des Krankenhauses herzustellen. Dies alles musste als Vorleistung erbracht und gemäß den Anforderungen und zur Zufriedenheit des Krankenhauses nachgewiesen werden, noch bevor der Zuschlag erteilt wurde. Zum Beispiel mussten die Drucker die Etiketten auf Hebräisch beschriften, das von rechts nach links gelesen wird. „Es gab eine enge Zusammenarbeit zwischen Adisma und Citizens Software-Experten in Deutschland“, so Noam Kvitny.

Der hauptsächlich eingesetzte Drucker von Citizen, der mittlerweile flächendeckend in den Krankenhäusern genutzt wird, ist der CL-E720. Der Thermotransfer-Etikettendrucker ist mit LAN- und USB-Schnittstellen ausgestattet und verfügt über das ARCP™ Anti-Knitter- und automatische Spannsystem, das eine scharfe, qualitativ hochwertige Druckqualität garantiert. Besonders wichtig für Krankenhäuser ist der ultraschnelle Ausdruck – bis zu 200 mm pro Sekunde (8 Zoll pro Sekunde), und die sehr große Medienkapazität, die Rollen bis zu 200 mm (8 Zoll) aufnehmen kann.

Neben seiner Zuverlässigkeit punktete der Drucker mit seiner Langlebigkeit, mit Einsatzbereitschaft rund um die Uhr, und mit seinem guten Preis. Hinzu kam ein gutes Timing: „Er passte perfekt zu allen Kundenbedürfnissen und kam genau zur richtigen Zeit auf den Markt“, so Noam Kvitny.

Adisma lieferte noch weitere Citizen-Drucker im Rahmen des Vertrages, so den CL-S621, der überwiegend in Laboren und Blutbanken eingesetzt wird. Der CL-S621 ist ein präzisionsgefertigter, schneller und einfach zu bedienender Desktop-Drucker, der mit Hi-Lift™ Metallmechanismus und dem innovativen ARCP™ Antiknitter- und automatischen Spannsystem ausgestattet ist.

Laut Noam Kvitny sind die neuen Drucker den vorhergehenden in mehrfacher Hinsicht überlegen: Sie sind einfacher zu bedienen, haben eine kleinere Grundfläche und die Druckköpfe sind leichter zu wechseln. Insgesamt haben sie bessere Gesamtbetriebskosten, verglichen mit früheren Ersatzdruckern. Während die vorherigen Drucker eine Garantie von einer Million Zoll (2.540.000 Zentimeter) hatten, geben die neuen eine Garantie in doppelter Höhe.

In Israel existieren zehn staatliche Krankenhäuser, wovon sieben den Vertrag mit Citizen geschlossen haben. Jedes Krankenhaus benutzt zwischen 20 und 50 Druckern, sagt Noam Kvitny. Und diese Zahl steigt, da die alten Drucker allmählich ersetzt werden.

Jörk Schüßler, Marketingleiter EMEA von Citizen Systems Europe, erklärt: „Es handelt sich um eine kundenspezifische Lösung, die genau auf die Anforderungen des Krankenhauses zugeschnitten ist und die Art von Unterstützung, die wir routinemäßig anbieten, perfekt unterstreicht. In einer so geschäftskritischen Anwendung, in der die Sorge um das Wohl der Patienten oberste Priorität hat, sind unsere Drucker genau das richtige Rezept, mit dem der Arzt sich auf das konzentrieren kann, was wirklich zählt: die Patienten.“

Citizen Systems Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen Citizen Gruppe. Als langjährig erfahrener Anbieter von Spitzentechnologien und innovativen Lösungen, ist Citizen in der ganzen Welt für seine Uhren, Drucker, Maschinen und elektronischen Produkte bekannt. Seit 1964 ist Citizen Systems weltweit die favorisierte Marke für industrielle Druckerlösungen. Mit einem breiten Portfolio erstklassiger Produkte optimiert der Druckerspezialist die Geschäftsprozesse in vielen Industriezweigen wie Logistik, Einzelhandel, Industrie, Gastronomie, Post und Bürobedarf.
Im Fokus von Citizen Systems steht die Vermarktung von Etiketten-, mobilen, Foto- und POS-Druckern, ergänzt durch Taschenrechner. Für alle Lösungen steht ein großes Partnernetzwerk in EMEA zur Verfügung. Mehr Informationen: www.citizen-systems.com

Firmenkontakt
Citizen Systems Europe
Jörk Schüßler
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
0711/3906 400
mehr-info@citizen-systems.com
http://www.citizen-systems.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Veranstaltungen/Events

Medica 2018, Messe für Medizintechnik in Düsseldorf, November 2018

Im November findet wieder die weltweit größte Veranstaltung für die Medizinbranche statt, die MEDICA. An 4 Tagen von Montag, den 12. November bis Donnerstag, den 15. November 2018 können Sie die Messe in Düsseldorf besuchen.

Jährlich findet die Medica mit mehr als 5.100 Ausstellern aus 70 Nationen in 17 Messehallen statt und ist somit die größte Medizinmesse überhaupt. Die Medica teilt sich in die Bereiche Medizintechnik, Elektromedizin, Labortechnik, Diagnostik, Physiotherapie, Orthopädietechnik sowie Bedarfs- und Verbrauchsartikel. Steigende Lebenserwartung, medizinischer Fortschritt und auch das wachsende Bewusstsein der Menschen für ihre Gesundheit lassen die Nachfrage nach modernsten Behandlungsmethoden steigen. Die Veranstaltung bietet der Medizintechnikbranche eine zentrale Marktplattform für innovative Produkte und Systeme, die einen wichtigen Beitrag zur Effizienz und Qualität der Patientenbehandlung leisten. Neben der Fachmesse gehören die Medica Konferenzen und Foren zu einem festen Angebotsbestandteil, die durch zahlreiche Aktionen und interessante Sonderschauen ergänzt werden. Die Medica in Düsseldorf findet zeitgleich mit der weltweit größten Zuliefermesse für die Medizin, der Compamed, statt. Somit präsentiert sich hier dem Besucher die gesamte Prozesskette der medizinischen Produkte und Technologien und macht einen Besuch der beiden Messen für jeden Branchenfachmann nötig. Zu den Besucherzielgruppen zähen Niedergelassene Ärzte, Krankenhausärzte, Krankenhaus-Management, Krankenhaus-Pflegepersonal, Labor-Management, Physiotherapeuten, Medizinische Industrie, Assistenzberufe (Krankenhaus, Arztpraxen, Labors), Kostenträger und viele mehr. Des Weiteren äußerten sich 96% der Aussteller außerordentlich zufrieden über Geschäftserfolge und Businesskontakte auf der Düsseldorfer Fachmesse für Medizintechnik.

Wenn Sie Düsseldorf näher kennenlernen möchten…

Düsseldorf, die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens, liegt in der Mitte der Metropolregion Rhein-Ruhr und ist als die Messe-, Werbe- und Modestadt Deutschlands bekannt. Neben dem Messebesuch empfehlen wir unseren Kunden besonders die Königsallee und die sehenswerte Altstadt. Über unser Tagungshotel lässt sich auch Ihr gewünschtes Hotel in perfekter Lage einfacher auswählen.

Nutzen Sie unser Hotel Buchungs Portal

Wir bieten eine große Auswahl an Messe- und Tagungshotels in Düsseldorf mit Verfügbarkeits-Check.

Bei uns können Sie direkt Tagungshotels online buchenDas-Tagungshotelportal.de bietet Ihnen eine einfache und kostenfreie Tagungshotel-Suche mit vielen ergänzenden Funktionen. Hier finden Geschäftsreisende die beliebtesten und modernsten Tagungshotels, die online angefragt und zu hervorragenden Konditionen direkt gebucht werden können.

Die Tagungshotel-Suche ist kostenfrei und unverbindlich. Man kann bis zu 10 Tagungshotels dirket online anfragen und erhält in wenigen Stunden interessante Angebote direkt von den gewählten Tagungshotels. Neben Hannover zählen zu den beliebtesten Tagungshotel-Destinationen auf das-tagungshotelportal.de sicherlich BerlinHamburgFrankfurtMünchenDüsseldorfKöln und Stuttgart, aber auch andere Destinationen erfreuen sich einer immer größerer Beliebtheit. Insgesamt haben Sie die Auswahl von über 35.000 Zielen weltweit, mit insgesamt mehr als 16.000 Tagungshotels.

Weitere wichtige Messestädte in Deutschland, die das Hotelbuchungs-Portal abdeckt, sind MannheimNürnbergDresdenBremenLeipzigBielefeldDortmundKasselWürzburg und in Österreich Wien. Daneben gibt es weitere Internationale Top Locations wie AmsterdamBarcelonaBrüsselBudapestGenf und Zürich in der Schweiz, LissabonLondonMadridMailandParisRomWien und auch etwas weiter weg Istanbul und Dubai die man über die englischsprachige Version des Portals unter conferencehotels.eu buchen kann.

Oder rufen Sie uns einfach an: Telefon: +49 (0) 2203 921 – 7090

Zu den angebotenen Tagungshotels in Düsseldorf zählen unter anderem das Leonardo Hotel im City Center , das Stadthotel Düsseldorf  und das Mercure Hotel Seestern . Beim Tagungshotelportal findet man alle großen Ketten wie Marriott (Courtyard Seestern)Novotel (City West Seestern) Hilton, ein Lindner Congress HotelHoliday Inn Express (City North) , das Renaissance Düsseldorf und ein Holiday Inn in Neuss . Nicht fehlen darf hier natürlich das Tulip Inn (an der Düsseldorf Arena) , das Mercure Hotel Neuss , das Sheraton Airport Hotel  und für den schmalen Geldbeutel das Ibis Styles Neuss .

Messegäste und Kongressteilnehmer nächtigen gerne im Air Hotel Wartburg , im Mercure Hotel Düsseldorf Süd , direkt am Flughafen im
Van Der Valk Airporthotel, dem Leonardo Hotel (Airport Ratingen) , im Mercure Hotel (Düsseldorf Airport ) oder eben dem Tryp Düsseldorf Airport .

Weiterhin erwähnt seien Das Arcadia Hotel Düsseldorf , das Landhotel Am Zault  wie auch das Hotel Mutterhaus, das Best Western Hotel Breitbach , das
Hotel Fire Ice Relexa Hotel (Ratingen). Ebenfalls in Ratingen etwas ausserhalb sind das Mercure Hotel Düsseldorf Ratingen und das Relexa Hotel Airport Düsseldorf Ratingen .Einen hohen Standard verspricht das Dorint Kongresshotel in Neuss  und Erwartungen wecken klangvolle Namen wie das Ringhotel Rheinhotel Vier Jahreszeiten , Schlosshotel Hugenpöt , das Ringhotel Waldhotel Heiligenhaus  und – na klar – das Steigenberger Parkhotel.

Ebenfalls gehobenen Standard darf man im Hyatt Regency, im Maritim Hotel Düsseldorf und im Intercontinental Düsseldorf  erwarten. Aber mit dem Lindner Hotel , dem Mercure Hotel in Kaarst , dem Amber Hotel Hilden, sowie dem Wyndham Garden Mettmann , dem Mercure Parkhotel Krefelder Hof  oder Leonardo Royal Hotel auf der Königsallee  stehen jede Menge weitere hochklassige Unterkünfte zu Messezeiten zur Verfügung.

Etwas unbekanntere Namen wie etwa das Livinghotel Düsseldorf , das Cb Comfort Business Hotel  , das Günnewig Hotel Esplanade By Centro  oder das Centro Hotel Esplanade  wie auch das Leonardo Boutique Hotel Düsseldorf  stehen dem aber in nichts nach. Beim Intercityhotel Düsseldorf  oder dem Holiday Inn (Hafen)  findet man auch häufig noch schöne Zimmer, sonst wären da noch das Mercure Hotel City Center , das City Andreasquartier , nicht zu vergessen das Radisson Blu Media Harbour Hotel Düsseldorf  und wieder ein Ibis am Hauptbahnhof Hotel Lessing  lädt vielleicht zum Lesen von Klassikern ein – Innside Düsseldorf Hafen  verspricht moderens Ambiente wie auch das Courtyard By Marriott (ebefalls Düsseldorf Hafen) . In Übachs findet sich das Günnewig Hotel wie auch das Centro Hotel Übachs .

Auch für Nicht-Österreicher bietet sich das Hotel Alt Graz  an, man kann aber auch Am Stadtpark  übernachten oder  im Cityclass Hotel Savoy , im Tryp Krefeld , wo man auch das City Hotel By Centro  findet. Nach Florentiner Prunk vergangener Tage klingt das Living Hotel De Medici , aber auch das Hotel Nikko, das Melia, das Nh Düsseldorf City  und das Innside By Melia (D-Derendorf ) sind nicht zu verachten, ganz zu schweigen vom kühlen Chic des Radisson Blu Scandinavia Hotel. Etwas Ausserhalb liegen wiederum das Crowne Plaza (in Neuss)  und im Norden das Nh Düsseldorf City Nord  wie auch das Mercure Hotel (City Nord). Noch mehr draußen und im Grünen finden sich das Hotel Landhaus Milser und auch das Seehaus Wasserski Langenfeld (Kein Hotel).

Das Angebot ist riesig, rechtzeitig buchen sollte man trotzdem, denn zu Messezeiten ist trotzdem meist alles pickepackevoll.

Großes Angebot auch an Tagungs- und Seminarräumen in Düsseldorf

Aber auch für Seminare, Konferenzen und Tagungen bietet das Tagungshotelportal eine lange Liste an geeigneten Locations. Hier ein kleiner Auszug:

Loft mit New York Charme in Düsseldorf
Hell And Spacious Meeting Room
Coachingraum in Düsseldorf
Urban Bohemian Indoor Und Überdachte Outdoor Location
Heller Grossräumiger Tagungsraum in Carlstadt
Moderne Schulungsräume in Üntraler Lage Am Hauptbahnhof
Dusconference Plus Boardrooms
Modernes Fotostudio als Seminarraum in Düsseldorf Heerdt
Gemütliches Loft für Kreative Workships Und Meetings
Exklusiver Workshopraum Direkt Über Dem Hofgarten
Grosszügiger Seminarraum mit Moderner Einrichtung
Kreativraum für Workshops Und Meetings
Kreativer Besprechungsraum in Düsseldorf Flingern Nord
Lichtdurchflutetes Loft für Kleinere Meetings in Flingern Süd
Helles Und Topmodernes Auditorium
Exklusiver Heller Und Topmoderner Seminarraum
Heller Und Topmoderner Besprechungsraum
Heller Und Moderner Schulungsraum in Düsseldorf Lierenfeld
Geräumiger Schulungsraum in Düsseldorf Heerdt
Fitnessraum als Aussergewöhnlicher Tagungsraum
Dusconference Plus Tagungsräume
Grosser Schulungsraum Nahe desRheins
Heller Schulungsraum Direkt Am Rhein
Schulungsraum Auf Ehemaligem Werftgelände
Funktionaler Besprechungsraum Nahe desRheins
Grosser Und Moderner Schulungsraum Düsseldorf
Kreativer Projektraum
Offener Raum für Offene Gedanken
Heller Fitnessraum als Workshopraum in Düsseldorf
Moderner Projektraum in Düsseldorf Kaiserteich
Exklusiver Veranstaltungsraum in Düsseldorf Kaiserteich
Gemütlicher Meetingraum in Düsseldorf
Kreativer Raum für Workshops Und Beratungen
Design Offices Kaiserteich Düsseldorf Kein Hotel
Meetingraum für bis zu 8 Personen Nahe desRheins
Moderne Tagungsräume Nahe desRheins in Düsseldorf
Kleiner Meetingraum für bis zu 4 Personen
Moderner Besprechungsraum Im Medienhafen
Perfekt Geschnittener Meetingraum Im Medienhafen Düsseldorf
Exklusive Business Lounge
Moderner Und zentraler Besprechungsraum mit Rheinblick

Über das Hotel Buchungs-Portal das-tagungshotelportal.de

Direkt Tagungshotels online buchen. Das-Tagungshotelportal.de bietet Ihnen eine einfache und kostenfreie Tagungshotel-Suche mit vielen ergänzenden Funktionen. Hier finden Geschäftsreisende die beliebtesten und modernsten Tagungshotels, die online angefragt und zu hervorragenden Konditionen direkt gebucht werden können.

Die Tagungshotel-Suche ist kostenfrei und unverbindlich. Man kann bis zu 10 Tagungshotels dirket online anfragen und erhält in wenigen Stunden interessante Angebote direkt von den gewählten Tagungshotels. Auf der Suche nach einem geeigneten Tagungshotel muss man viele wichtige Faktoren beachten. Geschäftsreisende profitieren von einer kostenfreien Beratung der Tagungshotel-Profis von www.das-tagungshotelportal.de und finden auf dieser Webseite viele beliebte Tagungshotels weltweit. Auf das-tagungshotelportal.de erhält man zusätzlich viele interessante Informationen über die Lage, Kategorie, Preise und Verfügbarkeit der verschiedenen Tagungshotels weltweit.

Zu den beliebtesten Tagungshotel-Destinationen auf dem Portal zählen sicherlich BerlinHamburgFrankfurtMünchenDüsseldorfKöln und Stuttgart, aber auch andere Destinationen erfreuen sich einer immer größer werdenen Nachfrage. Da passt es doch sehr gut, dass Geschäftskunden über das-tagungshotelportal.de die Auswahl von über 35.000 Zielen weltweit haben, mit insgesamt mehr als 16.000 Tagungshotels.

Weitere wichtige Messestädte in Deutschland, die das Hotelbuchungs-Portal abdeckt, sind Mannheim, Nürnberg, Dresden, Bremen, Leipzig, Bielefeld, Dortmund, Kassel, Würzburg und in Österreich Wien. Daneben gibt es weitere Internationale Destinationen wie Amsterdam, Barcelona, Berlin, Brüssel, Budapest, Dubai, Frankfurt, Genf, Istanbul, Lissabon, London, Madrid, Mailand, München, Paris, Prag, Rom, Wien, Warschau, Zürich, die man über die englischsprachige Version des Portals buchen kann.

KONTAKT

MSP Hotel & Event Service GmbH
Gilsonstr. 70
51145 Köln

Telefon: +49 (0) 2203 921 – 7090
Fax: +49 (0) 40 2203 959 – 39 16
E-Mail: info@das-tagungshotelportal.de
Web: http://www.das-tagungshotelportal.de

SEO Agentur Düsseldorfda Agency