Tag Archives: kreative Kampagnen

Pressemitteilungen

Flughafenwerbung weiter auf Erfolgskurs

Flughafenvermarkter melden 1,8 Prozent mehr Werbeumsatz für 2014 / Wachstumstreiber sind Digitalisierung und kreative Kampagnen / Initiative Airport Media rechnet in diesem Jahr mit neue Passagierrekorden und stabilen Umsatzzuwächsen

Flughafenwerbung weiter auf Erfolgskurs

IAM: Kreative Kampagnen wie am Airport Wien lassen Werbeumsätze der Flughäfen 2014 weiter wachsen (Bildquelle: Movelight)

20. April 2015. Flughafenmedien boten auch im letzten Jahr wieder mehr Marken und Dienstleistungen ein optimales Werbeumfeld. Das bestätigen die aktuellen Umsatzzahlen der Initiative Airport Media (IAM), die zum Dachverband Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) gehört: Die Netto-Werbeumsätze aller deutschen Flughafenvermarkter sowie der Airports Zürich und Wien stiegen 2014 demnach um 1,8 % auf einen neuen Spitzenwert von über 107 Mio. Euro an – entgegen dem verhaltenen Wachstum des deutschen Gesamt-Werbemarkts (Die Prognose des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft liegt bei aktuell +0,2 Prozent).

Wachstumstreiber waren vor allem der kontinuierliche Ausbau digitaler und interaktiver Flächen, etwa am Flughafen Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart oder München. Damit kommen die Vermarkter auch dem Wunsch der Flughafenbesucher nach. Eine Umfrage der IAM, in Zusammenarbeit mit der Mediaagentur PosterSelect, fand Ende 2014 heraus, dass bei Airport-Gästen ein deutliches Bedürfnis zur Interaktion mit den Werbeflächen besteht. Darüber hinaus attestierten die Befragten den Flughafenmedien eine hohe Wahrnehmung.

Glänzen konnten im letzten Jahr auch besonders kreative Umsetzungen am Flughafen. So wurde etwa das Spendenplakat von Misereor mit internationalen Kreativ-Preisen überschüttet und gewann zuletzt auch den Airport Media Award 2014. Weitere Kampagnen-Highlights waren insbesondere der Nachbau der New Yorker Skyline mit Spielkarten am Airport Düsseldorf von Cardstacking-Weltmeister Bryan Berg für das Beratungsunternehmen Platinion oder die Sixt-Schleichwerbung, bei dem eine überdimensionale Schnecke mit dem Hinweis „Achtung Schleichwerbung. Sixt ist günstig!“ durch den Flughafen kroch.

Mehr Aufmerksamkeit bekamen die Werbebotschaften im letzten Jahr zudem durch eine steigende Reichweite. Wie der Flughafenverband ADV Ende 2014 bekannt gab, rechnen die Airports für 2014 mit einem Passagierrekord von 207 Millionen Fluggästen (gegenüber 201 Millionen in 2013). Diese Flughöhe ist für die im ADV zusammengeschlossenen Flughäfen sowie Wien und Zürich auch in diesem Jahr angepeilt. Die Prognose liegt aktuell bei +2,8 Prozent mehr Passagieren.

Olaf Jürgens, Sprecher der IAM und Leiter Media & Events am Flughafen Hamburg blickt positiv auf die kommenden Monate: „Angesichts einer steigenden Verkehrsentwicklung und aktueller Konjunkturprognosen von 1,8 % für 2015 erwarten wir für den Bereich der Flughafenwerbung im deutschsprachigen Raum weiterhin ein stabiles Wachstum in puncto Werbeumsätze und Passagierzahlen.“

Jürgens ist darüber hinaus überzeugt, dass Werbungreibende immer öfter das einzigartige Umfeld für ihre unterschiedlichen Kommunikationsanlässe entdecken: „In den letzten Monaten konnten wir deutlich mehr Neukunden an den Airports gewinnen.“ So etwa Tesla mit einer Präsentation des Model S, CA Technologies mit eine B-to-B-Kampagne, PricewaterhouseCoopers mit Werbung für Businessreisende, Platinion mit einem mehrwöchigen Cardstacking-Event oder MyTaxi, die ihre Markenbekanntheit durch Plakate, Displays oder Gepäckbandwerbung in neuen Zielgruppen steigern wollen. „Eins lässt sich nach allen Kampagnen und Events dieser Kunden feststellen: Die Ziele wurden jedes Mal übererfüllt. Die Beispiele sind der beste Beleg, Marken lassen sich jederzeit am Airport nachhaltig aufladen.“

Über die Initiative Airport Media (IAM)
Die Initiative Airport Media ist ein Zusammenschluss von Flughäfen im deutschsprachigen Raum. Die IAM bündelt die Interessen der Flughafen-Vermarkter, um eine optimale Positionierung im Vergleich mit anderen Mediengattungen zu erreichen und die Gattung Flughafenwerbung durch übergreifende Marketingaktivitäten zu stärken. Alle Mitglieder der IAM sind in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) organisiert. Hinzu kommen die Flughäfen Wien und Zürich. Die 13 Flughäfen erreichen zusammen im deutschsprachigen Raum mehr als 200 Millionen Passagiere jährlich.

Weitere Informationen:
www.flughafenwerbung.de
www.facebook.com/InitiativeAirportMedia

Firmenkontakt
Initiative Airport Media
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.rossner-relations.de

Pressekontakt
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de

Pressemitteilungen

Kampagne des Jahres: Misereor gewinnt Airport Media Award 2014

Initiative Airport Media zeichnet besten Werbeauftritt im Flughafenumfeld aus / Die nächste AMA-Saison nutzen die Initiatoren für eine Neuausrichtung des Awards

Kampagne des Jahres: Misereor gewinnt Airport Media Award 2014

AMA-Jahresgewinner 2014: Misereor holt den ersten Platz mit einer Weltneuheit – dem PlaCard. (Bildquelle: Kolle Rebbe)

23. März 2015. Um die vielen innovativen, witzigen und cleveren Werbekampagnen am Flughafen in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken, verleiht die Initiative Airport Media einmal pro Monat den begehrten Airport Media Award (AMA). Nach Ablauf von 12 Monaten wird aus diesen „Besten der Besten“ schließlich der strahlende Jahressieger ermittelt. Den ersten Platz holt sich in diesem Jahr Misereor mit einem Plakat, das Kreditkarten akzeptiert. Auf Platz zwei des Juryvotings landet die „Schleichwerbung“ von Sixt. Den dritten Platz belegt Sky Deutschland mit einem Drachen für „Games of Thrones“. Das Publikum wählt mit großer Mehrheit Turkish Airlines mit seiner Installation am Wiener Flughafentower auf das Siegertreppchen.

Den „Airport Oscar“ – ermittelt durch das Voting einer hochkarätig besetzten Jury aus Media-Experten, Vermarkterchefs und Kreativen – sichert sich 2014 der Sieger des Monats März. Im Rahmen ihrer Kampagne „Mit 2 Euro helfen“ präsentierte die Wohltätigkeitsorganisation Misereor am Flughafen Hamburg eine absolute Weltneuheit: das erste Plakat, das Kreditkarten akzeptiert. Mithilfe eines Leseschlitzes, der vertikal in der Mitte des interaktiven Displays angebracht ist, konnten Passagiere direkt am Plakat spenden – mit nur einer Handbewegung und damit so einfach wie noch nie. Gleichzeitig veranschaulichten kurze Clips, die auf dem Display abgespielt wurden, welchem Einsatzzweck das eigene Geld zugutekommt. So schnitt der Spender mit seiner Kreditkarte eine Scheibe von einem Brotlaib ab oder durchtrennte die Seile gefesselter Hände. „Der Flughafen ist das perfekte Umfeld, um technische Innovationen wie das Spendendisplay von Misereor im praktischen Einsatz zu testen. Denn wartende Fluggäste verfügen über das nötige Zeitbudget, um sich mit neuen Werbeformen auseinanderzusetzen, und sind zudem überdurchschnittlich stark an Innovationen interessiert. Gekrönt wurde diese Kampagne durch ihre treffsichere Verbindung zwischen Funktion und Aussage – für uns ein wohlverdienter Sieger des Jahres 2014“, so Olaf Jürgens, Sprecher der Initiative Airport Media. Insgesamt wurden für das Jahr 2014 mehr als 53 Airport-Kampagnen beim AMA eingereicht. Gemeinsam mit Misereor freut sich die Agentur Kolle Rebbe über den Airport Media Award 2014.

Ausgezeichnete Schleichwerbung: Silber für Sixt
Der Jahressieger 2013 „erschleicht“ sich in diesem Jahr den zweiten Platz. Im starken Kontrast zu seinem rasanten Fuhrpark schickte der Autovermieter im Oktober eine überdimensionale Schnecke als Werbebotschafter für sich ins Rennen. Mit der Aufschrift auf ihrem Gehäuse „Achtung Schleichwerbung. Sixt ist günstig!“ schob sie sich langsam und unübersehbar durch den Flughafen in München. Natürlich durfte dabei auch eine Stippvisite bei der Mietwagen-Konkurrenz nicht fehlen. Die preiswürdige Idee der Aktion stammt von der Agentur Jung von Matt, Alster.

Drache von Sky landet auf dem dritten Platz
Den Airport Media Award in Bronze verleiht die Jury für einen überraschenden Hingucker, der sich den Monatssieg im Mai sichern konnte. Um auf den Start der 4. Staffel von „Games of Thrones“ hinzuweisen, platzierte Sky Deutschland den Umriss eines riesigen Drachens in der Einflugschneise zum Flughafen München. Entgegen dem Trend zur Digitalisierung wurde hierfür ein rund 1,72 ha großes Feld mit Traktor, Fräse und Pflug umgestaltet. Mit dem dritten Platz im Jahresranking werden parallel die verantwortliche Event-Agentur G.R.A.L. GmbH sowie Heinrich Bunzel und Artfield geehrt.

Publikums-Gold für Turkish Airlines
Wie bei den Monatssiegern hat das Publikum auch beim AMA des Jahres 2014 ein ganz eigenes Wörtchen mitzureden. Mit insgesamt 853 Stimmen siegt die Kampagne „Widen your World“ von Turkish Airlines beim großen Jahresvoting. Das Publikum zeichnet damit noch einmal die besondere Leistung aus, die im Rahmen der rund 3.800 m² großen Werbeinstallation am Flughafentower des Airports Wien erbracht wurde. Auf Platz zwei landet mit 463 Stimmen die Kartenhaus-Metropole von Platinion, die im Dezember am Düsseldorfer Flughafen zu sehen war. Voting-Bronze geht schließlich an die Schleichwerbungs-Aktion von Sixt (103 Stimmen).

Airport Media Award pausiert 2015
Mit Ende der Saison 2014 legt der AMA eine kreative Pause ein. Nach rund vier Jahren Erfolgsgeschichte möchten die Initiatoren das Konzept grundlegend überprüfen und die Weichen für die Zukunft dieses begehrten Preises neu stellen. „Mit dem Jahresgewinner 2014 wollen wir zunächst einen Schlusspunkt beim Airport Media Award setzen. Es muss ein modernes, zeitgemäßes Konzept her, um zukünftig kreative Kampagnen am Flughafen auszuzeichnen. Das heißt, wir müssen unsere Ziele neu stecken, eine andere Bewertung für digitale Technologien und digitalen Content finden, genauso wie für integrierte und vernetzte Kampagnen. Wir danken allen Marken, Mediaentscheidern, Werbungtreibenden und Juroren für die bisherige Teilnahme am AMA. Sie alle haben gezeigt, wie vielfältig und emotional Werbung am Flughafen sein kann. Ihre Kreationen haben die entscheidende Flughöhe und sind die besten Beispiele, wie Kampagnen am Airport mit viel Rückenwind langfristig durchstarten können“, so Olaf Jürgens, Sprecher der IAM.

Die Jury des Airport Media Awards 2014:
Katrin Lang, Redakteurin, Ressort Medien, Horizont
Klaus Ahrens, Gesellschafter, pilot Hamburg
Alisa Türck, Managing Director, pilot Hamburg
Andreas Kiechle, Geschäftsleitung, PosterSelect Media-Agentur für Außenwerbung GmbH
Florian Ruckert, Vorsitzender der RMS Geschäftsführung
Axel Wiehler, Geschäftsleitung, Initiative Media GmbH
Mirko Kaminski, CEO von achtung! Kommunikation
Sascha Hanke, Executive Creative Director, Kolle Rebbe
Frank-Michael Schmidt, CEO der Scholz & Friends Group sowie Co-CEO der Marketing Services Holding Commarco
Florian Haller, Hauptgeschäftsführer, Serviceplan Gruppe
Thorsten Ebbing, COO, Kinetic Worldwide Germany

Die Finalisten 2014:
Januar – LEGO GmbH, Visual Merchandising Team der LEGO GmbH
Februar – Audi
März – Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e.V., Kolle Rebbe GmbH
April – Turkish Airlines, OMD Austria
Mai – Sky Deutschland Fernsehen GmbH, Event-Agentur G.R.A.L. GmbH und Heinrich Bunzel, Artfield
Juni – Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG, Oliver Voss
Juli – Hamburg Airport, ICS Festival Service GmbH und Flughafen Hamburg GmbH
August – Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG, Oliver Voss
Oktober – Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG, Jung von Matt, Alster Werbeagentur
GmbH
Dezember – Platinion GmbH

Airport Media Award für beste Flughafenwerbung
Der Airport Media Award, den die Initiative Airport Media für die beste Werbung an Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergibt, wird monatlich von einem Entscheider aus Marketing oder Medien aus allen Bewerbungen des Monats gekürt. Mit Ende der Saison 2014 pausiert der AMA, bis ein neues Konzept gefunden ist.

Über die Initiative Airport Media (IAM)
Die Initiative Airport Media ist ein Zusammenschluss von Flughäfen im deutschsprachigen Raum. Die IAM bündelt die Interessen der Flughafen-Vermarkter, um eine optimale Positionierung im Vergleich mit anderen Mediengattungen zu erreichen und die Gattung Flughafenwerbung durch übergreifende Marketingaktivitäten zu stärken. Alle Mitglieder der IAM sind in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) organisiert. Hinzu kommen die Flughäfen Wien und Zürich. Die 13 Flughäfen erreichen zusammen im deutschsprachigen Raum mehr als 200 Millionen Passagiere jährlich.

Weitere Informationen:
www.flughafenwerbung.de
www.facebook.com/InitiativeAirportMedia

Firmenkontakt
Initiative Airport Media
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.rossner-relations.de

Pressekontakt
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de