Tag Archives: Küche

Pressemitteilungen

Südtiroler Wein genießen

Das Fünf-Sterne-Hotel Sassongher bietet Weinvielfalt

Südtiroler Wein genießen

Südtiroler Wein begleitet Gäste sowie Einheimische bei den unterschiedlichsten Anlässen. Der Wein ist Mittelpunkt verschiedener Erlebnisse, die vom geselligen Zusammentreffen bis hin zur Entstehung von Kultur und Tradition als auch der Geschichte reichen. Das Weinerlebnis verbindet Menschen. Genuss und Natur verstehen sich in den Südtiroler Alpen von selbst, denn hier findet der Gast ein ausgewogenes Wechselspiel an Entspannung, regionalen Schmankerl und Bewegung. Auf den steilen Hängen der Region reifen Trauben für die Rotweine Blauburgunder, Edelvernatsch, Kalterersee, und die Weißweine Chardonnay, Sauvignon blanc und Weißburgunder.

Das vergleichsweise kleine Weinanbaugebiet Südtirol mit seiner einzigartigen Vielfalt macht genau den Charakter aus, den einmalige Weine haben müssen, um zu großer Beliebtheit zu gelangen. In ganz Italien einzigartig wachsen in Südtirol rund 20 verschiedene Rebsorten auf nur 5.300 Hektar Weinanbaugebiet und ergeben im Durchschnitt jährlich an die 350.000 Hektoliter Wein. Die weißen Rebsorten nehmen mehr als 55 Prozent der Südtiroler Weinbaufläche ein. Bei den Rotweinen sind es knapp 45 Prozent der gesamten Rebfläche Südtirols. Besitzer des Hotel Sassongher, Francesco Morini, verrät uns seinen Lieblingswein, den er seinen Gästen empfiehlt: „Ich bin ein großer Fan der Kellerei Terlan. Die Kellerei steht für langlebige Weine. Terlans Kellertradition ist durch den historischen Ausbau im Holzfass geprägt. Durch die langsame Reife gewinnen die Weine an Charakter und Komplexität. Meine persönlichen Favoriten sind der Weißwein Sauvignon Quarz und der Rotwein Lagrein Porphyr.“

Corvara liegt im Herzen Alta Badias/Südtirol. Das Tal kombiniert die Schönheit des Weltnaturerbes Dolomiten mit der traditionellen Kultur der Ladiner und einem touristischen Angebot der Spitzenklasse. In dem kleinen Dorf Corvara auf 1.560 Meter Höhe am Fuße des Sassonghermassivs liegt das 5-Sterne-Hotel Sassongher mit Blick auf die umliegenden Dolomitengipfel und Skipisten. Nach einem erlebnisreichen Tag, verwöhnt Chefkoch Fabrizio De Nardi und sein sechsköpfiges Küchenteam die Gäste mit lokalen und nationalen Spezialitäten. Abgerundet werden die Kreationen durch einen lokalen südtiroler Wein.

Über das Hotel Sassongher:
Acht Jahrzehnte Familiengeschichte, viel Herzblut und ladinische Gastfreundschaft erleben die Gäste des Hotels Sassongher, das in Corvara im Herzen Alta Badias/Südtirol liegt. Das Fünf-Sterne-Haus befindet sich am Fuße des Sassonghermassivs auf 1.560 Metern Höhe – eine exponierte Lage, denn das Haus genießt die Sonne von ihrem Aufgang bis zum Untergang. Das traditionsreiche Hotel verfügt über 52 Zimmer und Suiten, vier Restaurants, eine Bar, einen 500 Quadratmeter großen Spa-Bereich und einen Swimming-Pool. Die Inhaber-Familie Pescosta erscheint bereits im Jahr 1296 in den Urkunden von Corvara. Alessandro Pescosta baute den Familienhof in den 30er Jahren zu einer Pension um, in den 70er Jahren entstand unter der Leitung seines Sohnes Richard und dessen Frau Rita das heutige Hotel Sassongher. Seit 2014 werden Richard und Rita Pescosta von ihrem Neffen Francesco Morini bei der Führung des Hotels unterstützt. Weitere Informationen unter www.sassongher.it

Acht Jahrzehnte Familiengeschichte, viel Herzblut und ladinische Gastfreundschaft erleben die Gäste des Hotels Sassongher, das in Corvara im Herzen Alta Badias/Südtirol liegt. Das Fünf-Sterne-Haus befindet sich am Fuße des Sassonghermassivs auf 1.560 Metern Höhe – eine exponierte Lage, denn das Haus genießt die Sonne von ihrem Aufgang bis zum Untergang. Das traditionsreiche Hotel verfügt über 52 Zimmer und Suiten, vier Restaurants, eine Bar, einen 500 Quadratmeter großen Spa-Bereich und einen Swimming-Pool. Die Inhaber-Familie Pescosta erscheint bereits im Jahr 1296 in den Urkunden von Corvara. Alessandro Pescosta baute den Familienhof in den 30er Jahren zu einer Pension um, in den 70er Jahren entstand unter der Leitung seines Sohnes Richard und dessen Frau Rita das heutige Hotel Sassongher. Seit 2014 werden Richard und Rita Pescosta von ihrem Neffen Francesco Morini bei der Führung des Hotels unterstützt. Weitere Informationen unter www.sassongher.it

Firmenkontakt
Hotel Sassongher
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.sassongher.it

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de

Essen/Trinken

Krups Standmixer Smoothie to go Perfect Mix 2000

Perfekt für unterwegs

Krups Standmixer Smoothie to go Perfect Mix 2000

Auf die Plätze, fertig, Smoothie! Der neue Krups Standmixer Smoothie to go Perfect Mix 2000 ist die ideale Wahl für alle, die unterwegs ihre eigenen Smoothies und frischen Getränke unkompliziert genießen wollen. Der hochwertige, ergonomisch geformte Mixbehälter aus bruchsicherem Kunststoff bietet ein Fassungsvermögen von 0,6 Litern und fungiert als praktische Trinkflasche: Einfach die Zutaten einfüllen, Messer einsetzen, zubereiten, Messer abnehmen, Deckel aufschrauben – fertig! Das Umfüllen der Zubereitung entfällt und spart somit zusätzlichen Reinigungsaufwand. Für einen einfachen Transport und ein angenehmes Handling ist der Smoothie to go Perfect Mix 2000 mit einer praktischen Aufhäng-Öse ausgestattet. Das Gehäuse besteht aus hochwertigem Edelstahl und besticht durch seine kompakte Formgebung und attraktive Optik. Der Motor des Standmixers arbeitet mit einer Leistung von 300 Watt.

Standmixer Smoothie to Go Perfect Mix 2000 (KB 203D): 59,99 Euro

Seit über 150 Jahren steht die Marke Krups für Produkte von höchstem technischen Anspruch und kompromissloser Qualität. Sie vermittelt Professionalität, Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Technologiekompetenz und Präzision. Die Traditionsmarke Krups gilt heute international als Inbegriff für deutsche Ingenieurskunst, Erfindergeist und Liebe zum Detail.

Firmenkontakt
Krups (Groupe SEB Deutschland GmbH)
Gregor Petri
Theodor-Stern Kai 1
60596 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 / 85 04 – 0
+49 (0) 69 / 85 04 – 5 30
info@krups.de
http://www.krups.de

Pressekontakt
becker döring communication
Gregor Petri
Kaiserstraße 9
63065 Offenbach am Main
+49-(0)69-4305214-15
+49-(0)69-4305214-29
g.petri@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Essen/Trinken

Krups Standmixer High Speed Perfect Mix 9000

Vitamine mit Höchstgeschwindigkeit

Krups Standmixer High Speed Perfect Mix 9000

Durch publikumswirksame Themen wie gesunde Ernährung, Fitness und Abnehmen erfreut sich die Produktkategorie der Standmixer einer immer größer werdenden Beliebtheit. Nicht zuletzt dank der steigenden Popularität grüner Smoothies steht das einfache Kreieren gesunder und leckerer Mixgetränke und Speisen beim Verbraucher das ganze Jahr über hoch im Kurs. Mit dem High Speed Perfect Mix 9000 liefert Krups jetzt einen Hochleistungsstandmixer auf absolutem Spitzenniveau. Der Motor verfügt über einen integrierten Überhitzungsschutz und arbeitet mit kraftvollen 1.500 Watt, was einer Leistung von zwei PS entspricht. Damit erreicht er Geschwindigkeiten von 5.000 – 30.000 Umdrehungen pro Minute. In Kombination mit seinem ultrascharfen Edelstahlmesser Tripl´Ax Pro, bricht der High Speed Perfect Mix 9000 mühelos die Zellstrukturen jeglicher Obst- und Gemüsesorten auf und begünstigt so die Auf-nahme von Nähr- und Mineralstoffen während des unmittelbaren Verzehrs sowie die schnellere Verdauung von Ballaststoffen. Sechs unterschiedlich angeordnete Flügelmesser zerkleinern die Zutaten nicht nur in feinste Partikel, die Erzeugung verschie-dener Strudel gewährleistet auch, dass nichts an den Seitenwänden des Mixbehälters hängen bleibt – für ein perfektes, homogenes Ergebnis mit bestem Geschmack und intensiven Farben. Mit seinem großzügigen Fassungsvermögen von zwei Litern bietet der bruchsichere Kunststoff-Mixbehälter aus Tritan ausreichend Raum auch für volu-minösere Rezepturen. Für hohen Bedienkomfort sorgen sechs automatische Pro-gramme zur einfachen Zubereitung von Smoothies, Crushed Ice, heißer Suppe, Sorbet und Nüssen sowie ein eigenes Programm zur komfortablen Reinigung. Ein ma-nuelles Bedienfeld ermöglicht umfangreiche, individuelle Einstellungen für eigene Kreationen und bietet neun unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen und eine Pulsefunktion. Das hochwertige Digitaldisplay an der Front des Gerätes bildet die aktuellen Arbeitsschritte gut lesbar und übersichtlich ab.

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers:
Hochleistungsstandmixer High Speed Perfect Mix 9000 (KB 7030): 399,99 Euro

Seit über 150 Jahren steht die Marke Krups für Produkte von höchstem technischen Anspruch und kompromissloser Qualität. Sie vermittelt Professionalität, Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Technologiekompetenz und Präzision. Die Traditionsmarke Krups gilt heute international als Inbegriff für deutsche Ingenieurskunst, Erfindergeist und Liebe zum Detail.

Firmenkontakt
Krups (Groupe SEB Deutschland GmbH)
Gregor Petri
Theodor-Stern Kai 1
60596 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 / 85 04 – 0
+49 (0) 69 / 85 04 – 5 30
info@krups.de
http://www.krups.de

Pressekontakt
becker döring communication
Gregor Petri
Kaiserstraße 9
63065 Offenbach am Main
+49-(0)69-4305214-15
+49-(0)69-4305214-29
g.petri@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Pressemitteilungen

The-Manufacture.de – Design Emaillebecher voll im Trend!

Liebevoll in Handarbeit in deutscher Manufaktur hergestellt.

The-Manufacture.de - Design Emaillebecher voll im Trend!

Handgefertigte Emaillebecher von The Manufacture

The Manufacture hat es sich zur Aufgabe gemacht den Emaillebecher wieder zum Leben zu erwecken. In Handarbeit wird der Nostalgiebecher mit verschiedenen Designs zu besonderen Einzelstücken, die sich perfekt zum verschenken eignen. Bekanntes Merkmal der Becher von The Manufacture ist der individuelle Rusty-Look.

The Manufacture verkauft seine handwerklichen Becher aktuell über den eigenen online Shop ( www.The-Manufacture.de) und über die online Plattformen DaWanda & Etsy. Angeboten werden dabei verschiedene Designs des Shops und die Möglichkeit der individuellen Gestaltung durch den Kunden. Beide Varianten haben schon viele Bewunderer gefunden.
Hergestellt werden die trendigen Designbecher mit der Technik des Sandstrahlens. Das Design wird dabei haptisch in den Becher aus Emaille eingearbeitet. Es wird die obere Glasurschicht abgetragen und das metallische Rohmaterial kommt zum Vorschein. Dieses freigelegte Grundmaterial des Bechers reagiert unterschiedlich mit Flüssigkeiten und lässt dabei den bekannten individuellen Rusty-Look entstehen.

Für die nahe Zukunft ist der Ausbau der Produktpalette geplant. Weitere Bechergrößen und farbige Becher werden folgen. Somit kann der Kunde noch individueller seinen Lieblingsbecher entstehen lassen. Der Kunde soll schon beim bestellen ein Erlebnis von Freiheit haben, passend zum Becher.

Der Kunde hat entschieden: in den Anfängen von The Manufacture hat sich klar das Emaille Produkt mit dem trendigen Einhorn als Lieblingsprodukt der Kunden erwiesen. Einhörner, Regenbogen und Glitzerkonfetti, die wunderbare Welt der Träumer ist wieder zum Trend erwacht und auch The Manufacture hat mit ihrem Motiv Einhorn/Unicorn ein passendes Liebhaberstück kreiert. Der Kunde scheint gerade an der Kombination aus Kultprodukt und süßem Einhorn gefallen zu finden, weshalb es zum Verkaufshit 2016 von The Manufacture wurde. Als Geschenk für Freunde, Freundin ist es im aktuellen Kult um die Fabelwesen eine passende Überraschung für die Liebsten.

The Manufacture ist ein deutscher Hersteller von besonderen & modernen Emaillebechern. Dabei werden eigene Designs und Designwünsche von Kunden auf die Becher gebracht. MIttels Sandstrahlung werden die Designs haptisch und mit besonderem Look, dem sogenannten Rusty-Look auf die Emaille Tassen aufgebracht.

Der Trend der Emaille Becher, mit dem Sinnbild von grenzenloser Freiheit, umfasst dabei nicht nur die Sparte Outdoor. Emaille Becher sind mittlerweile Lebenseinstellung und Modeaccessoire zugleich.

Firmenkontakt
The Manufacture
Josefine Wagner
Im Weinberge 12
07381 Nimritz
03647 5069591
kontakt@the-manufacture.de
http://www.the-manufacture.de

Pressekontakt
The Manufacture
Josefine Wagner
Im Weinberge 12
07381 Nimritz
03647 5069591
presse@the-manufacture.de
https://www.the-manufacture.de

Pressemitteilungen

Kapuzinerkresse, Rosenquarzwasser und Zirm-Drops – Detox-Küche à la Südtiroler Hotel Tann****

Kapuzinerkresse, Rosenquarzwasser und Zirm-Drops - Detox-Küche à la Südtiroler Hotel Tann****

Kapuzinerkresse-Süppchen à la Detox-Küche des Südtiroler Hotel Tann**** (Bildquelle: ©Florian Berger)

München/Klobenstein am Ritten, im März 2017 – Krokusse auf den Wiesen, klare Luftzüge und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Jahres. Ja, es ist endlich so weit. Der Frühling schreitet mit mächtigen Schritten voran und schon bald blühen die Bäume, Wiesen und Felder in zarten Farben. Es liegt eine besondere Energie in der Luft. Mit neuem Elan und positiver Willenskraft steigt das Bedürfnis etwas Gutes für den eigenen Körper und Geist zu tun. Ein perfekter Moment um den körperlichen, wie auch seelischen Altlasten den Kampf anzusagen! Und wie startet man besser in einen neuen Abschnitt, wenn nicht mit einem Kapuzinerkressen-Süppchen, Rosenquarzquellwasser oder den Mondholz-Zirm-Drops à la Detox-Küche des Südtiroler Hotel Tann****!

Eingebettet in grüne Wiesen und mächtige Baumgruppen, liegt das einzigartige Hotel Tann**** im Südtiroler Klobenstein am Ritten. Ein ganz besonderer Kraftort, der auf 1.500m über dem Meeresspiegel, durch seine klare, frische Luft eingeschlafene und müde Lebensgeister wieder erweckt. Nicht nur das sauerstoffreiche Klima lockt viele Naturliebhaber in diese Region, sondern auch die ausgesprochen gute Küche des Hotel Tanns****. Barbara Untermarzoner, Hotelchefin und Seele des Tann-Kulinariums, ist bereits seit frühester Kindheit mit den Heilpflanzen und Kräutern der Region vertraut, dann schon ihre Großmutter hat ihr alles Wichtige um die Wirkung der Pflanzen gelehrt. Ihr liebstes Aufgabengebiet der Küche ist es, aus den regionalen Pflanzen, die vor der eigenen Tür sprießen, schmackhafte und vor allem gesunde Gerichte zu kreieren. Da kommt das Thema „Detox“ natürlich genau zur rechten Zeit.

Kapuzinerkresse-Süppchen – Detox pur
Kochen ist Barbara Untermarzoners Leidenschaft. In der Küche kann sie sich ganz Ihrer kulinarischen Kreativität hingeben und nicht nur außergewöhnliche, sondern ebenso gesunde Speisen zaubern.
Der Einklang mit der Natur sowie ein gesunder Lebensstil sind ihr dabei enorm wichtig: „Für mich ist die Tann-Detox-Küche über die Jahre zu einer wahren Herzensangelegenheit geworden! Unser Gemüse kommt entweder direkt aus unserem Garten oder von den umliegenden Rittner Bauern. Jedoch gehe ich ebenso gerne selber über unsere Wiesen und Felder – denn dort finden sich die besten Kräuter und Pflanzen, welche von Hand gesammelt werden. Ein Traum!“, schwärmt die leidenschaftliche Köchin. Barbara Untermarzoners Detox-Gericht-Empfehlung? Ganz klar – das Kapuzinerkresse-Süppchen! Diese herrliche Suppe aus der Kapuzinerkresse klingt nicht nur äußerst gesund, sie ist es auch. Bereits die grüne Farbe der Suppe lässt darauf schließen, dass die Blätter der Kapuzinerkresse Verwendung gefunden haben. Diese „Salatblume“, wie sie ebenfalls genannt wird, wirkt sich besonders positiv auf unseren Körper aus. Neben einem blutreinigenden Effekt, hat das Gewächs zudem positive Auswirkungen auf die Harnwege und sie regt den Stoffwechsel an. Natürlich enthält die Kapuzinerkresse zusätzlich eine ganze Portion Vitamin C, welches die Abwehrkräfte stärkt und besonders in der Grippezeit das Immunsystem ideal unterstützt und Erkältungen vorbeugt.

Rosenquarzquellwasser aus dem Tann-Lodenmoor & Mondholz-Zirm-Drops für die Zirbe im Glas
Neben den besonderen Kulinarik-Erlebnissen, steht auch das Wasser im Hotel dem Detox-Gedanken in nichts nach. Denn das erfrischende Lebenselixier entstammt der reinen Quelle des Lodenmoors, dem Landschaftsschutzgebiet am Rittner Horn. Das Quellwasser zeichnet sich besonders durch seine ausgezeichnete Qualität aus. Bei jedem Schluck der kühlen Erfrischung kommt der Körper zu neuer Kraft. Einzigartig am Tann-Quellwasser sind die Zugaben, welche das Wasser energetisch beeinflussen. So stärkt beispielsweise der Rosenquarz das Positive – körperlich wie seelisch – in uns. Nicht umsonst trägt er den Namen „Stein der Liebe und des Herzens“. Für diejenigen, die im Quellwasser lieber einen Hauch von Natur schmecken möchten, gibt es die „Original Zirm-Drops“, welche in liebevoller Handarbeit aus dem Mondholz uralter Zirbelkiefern gefertigt werden. Oder aber auch reines Quellwasser mit Bergkristallen und Ingwer stehen den Gästen jederzeit zur Verfügung. Und wer das kühle Nass lieber spritzig genießen möchte, hat in der Tann-eigenen Schänke im Wellnessbereich die Möglichkeit. Hier können die Gäste das ein oder andere Glas mit quellfrischem Sprudelwasser genießen.

Was jedoch, egal ob in der Küche oder im Trinkglas, im Vordergrund steht, ist das Streben nach Nachhaltigkeit. Denn das Tann pflegt und schützt seine Natur – haben wir doch nur diese eine. So werden die Kräuter, das Gemüse sowie alle weiteren Lebensmittel aus der unmittelbaren Umgebung bezogen und das Quellwasser der Umwelt zu Liebe in wiederverwendbare Tann-Glasflaschen gefüllt.

Ein wahres Detox-Paradies auf 1.500m im Südtiroler Hotel Tann****.

Wer das Kapuzinerkresse-Süppchen selbst nachkochen möchte, findet hier das Rezept für vier Personen:

-2 Handvoll Blätter und Blüten der Kapuzinerkresse
-1 Jungzwiebel
-Etwas Öl
-Etwa Liter Gemüsebrühe
-1 Handvoll Reis

Die Jungzwiebel ganz fein hacken (auch den grünen Stiehl) und in etwas Öl in einem Topf goldig schmoren.

Sobald die Jungzwiebel goldig geschmort ist, können diese mit der Gemüsebrühe abgelöschen. Hier sollte ein Liter Gemüsebrühe ausreichend sein – sollte dies nicht der Fall sein, kann gerne auch mehr Gemüsebrühe verwendet werden.

Geben Sie im Anschluss die Blüten und Blätter der Kapuzinerkresse zum Sud hinzu und lassen Sie diesen etwa 30 Minuten köcheln.

Zu dem Sud fügen Sie nun eine Handvoll Reis hinzu und lassen diesen mitköcheln, bis der Reis schön weichgekocht ist.

Im Anschluss wird die komplette Flüssigkeit inklusive Blätter, Blüten und Reis mit einem Handmixer aufgeblitzt und mit etwas Salz abgeschmeckt. Fertig ist das herrliche Detox-Süppchen!

Tipp: Anstatt der Kapuzinerkresse können natürlich ebenso jederzeit Löwenzahn-, Brennnesselblätter oder Frühlingskräuter verwendet werden. Eben alles was „Gusto“ schmeckt!

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Alle Informationen zur Detox-Küche im Hotel Tann**** sind hier verfügbar: http://www.tann.it/de/wellness-beauty/restaurant.htm
Angebote für einen Aufenthalt finden Sie hier: http://www.tann.it/de/preise-angebote/kurzurlaub-suedtirol.htm?aID=43
Weitere Informationen zum Hotel Tann**** finden Sie unter: http://www.tann.it/?l=de sowie auf Facebook.

Allgemeine Informationen zum Hotel Tann****
Das inhabergeführte Hotel Tann**** der Familie Untermarzoner liegt an einem ganz besonderen Kraftort zwischen Südtirols idyllischen Waldlichtungen und dem Bergpanorama der Dolomiten. Auf 1500 m über dem Mittelmeer, in Klobenstein am Ritten, treffen moderne Eleganz, Tradition und vor allem Nachhaltigkeit zusammen und schaffen so ein Ambiente des Wohlfühlens – ganz nach der Philosophie „licht-luftig-g“sund“!
Das Hotel verfügt über insgesamt 20 Hotelzimmer und sieben Suiten der verschiedensten Kategorien, die alle vom typischen Tann-Ambiente und von südtiroler Naturholz geprägt sind. Desweiteren gibt es im Hotel Tann**** zur Erholung den Ort der Stille 1500m, einen Panoramasaal, einen Wintergarten, eine Bauernstube, die Hotelbar „Bergfeuer“ sowie die neu gestaltete Panoramalounge. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen Hausherrin Barbara und die Tann-Küche des Restaurants nach dem Motto „Vom Wald auf den Tisch“. Der Wellnessbereich „Pinus Mungo“ bietet zudem drei unterschiedliche Saunen – das Brotbad, welches einzigartig in Italien ist, das 60° Brechelbad und das 90° Zirbenstüberl, die neben dem beheizten Solewasser-Panoramapool für Entspannung sorgen. Auch verfügt das Hotel über SPA-Anwendungen rein auf der Basis von Naturkosmetik sowie der hauseigenen Pflegelinie Tann****. Die Gegend um das Hotel eignet sich im Sommer zum Wandern, Walking, Berglauf, Biken und Reiten. Im Winter bieten sich Wanderungen, Schneewandern, Skisportarten, Rodeln und Eissportarten als Outdoor-Aktivitäten an. Das Gebiet um das Sonnenplateau Ritten kann mit der RittenCard erkundet werden, die in den Zimmerpreisen des Hotels inbegriffen ist.

Weitere Informationen auf: www.tann.it

Firmenkontakt
Hotel Tann ****
Nadia Wieser
Tannstraße 22
39054 Klobenstein am Ritten
0039 – 0471 356 264
0039 – 0471 352 780
info@tann.it
http://www.tann.it

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Andrea Di Scala
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 10
089 – 716 7200 19
pr@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Essen/Trinken

Spargel ist spitze! Knorr startet die Saison 2017

Spargel ist spitze! Knorr startet die Saison 2017

Hamburg, Februar 2017 – wenn die Sonne im Frühling kräftiger und die Natur grüner wird, dann fiebern Spargelfans dem Start der Saison entgegen. Meist beginnt die Ernte des feinen Gemüses Ende April und geht traditionell bis zum 24. Juni, dem sogenannten Johannistag. Auf den Tisch kommt das Lieblingsgemüse der Deutschen oft als klassische Variante, meist begleitet von Kartoffeln und Schinken. Zunehmend probieren viele Köche aber auch kreative Rezepte mit den gesunden Stangen aus – etwa Pizza und Suppen mit asiatischem Flair. Entdecken Sie moderne Rezeptideen mit der Frühlingsdelikatesse und erfahren Sie, warum Spargel nicht gleich Spargel ist und, die grünen Stangen perfekt für die schnelle Küche sind.

Vielfältige Saucen – von klassisch bis modern

Geschmäcker sind verschieden – das gilt auch für Spargelliebhaber. Die wohl beliebteste Art, das gesunde Gemüse zu genießen, ist die Kombination von zarten Stangen und herrlich duftender Sauce Hollandaise. Mit Dill, Kerbel, Schnittlauch und Petersilie sorgt die KNORR Feinschmecker Sauce Hollandaise mit Frühlingskräutern für aromatische Abwechslung. Die Saucen sind tafelfertig im Tetrapack oder im Beutel zum einfachen Selbstanrühren, selbstverständlich auch als kalorienarme Variante, erhältlich. Kleiner Tipp: Die Hollandaise-Saucen sind die ideale Grundlage für außergewöhnliche Rezeptideen. Frischer Ingwer oder würziges Pesto zaubern im Handumdrehen einen spannenden kulinarischen Kick in die Sauce. Damit Sie noch mehr Spaß am Ausprobieren haben, stehen die tafelfertige KNORR Sauce Hollandaise und die KNORR Sauce Hollandaise light in diesem Jahr als Aktionspaket mit 20 Prozent mehr Inhalt im Regal.

Von grün bis violett – bunte Spargelvielfalt

Grün, weiß, violett – Spargel unterscheidet sich nicht nur in der Farbe, sondern auch im Geschmack. Dabei sind die Stangen genau genommen alle gleich, sie werden nur anders angebaut. Die weißen Stangen werden auch Bleichspargel genannt und sind so hell, weil sie komplett unter der Erde wachsen. Sie schmecken mild mit einer leichten Bitternote. Eher selten findet man bei uns violetten Spargel. Bei dieser Sorte hat sich der weiße Spargel seinen Weg durch die Erdoberfläche gebahnt und verfärbt sich durch den Kontakt mit Licht violett. Er ist geschmacklich süßer und würziger als die weiße Variante. Grüne Stangen wachsen gänzlich überirdisch, da sie der Sonne ausgesetzt sind, entwickeln sie für die Photosynthese Chlorophyll – und nehmen eine grüne Farbe an. Sie schmecken intensiv und ein wenig nussig. Aber egal, welche Sorte präferiert wird, alle eignen sich zum Kochen, Dünsten Backen und Braten. Ein bis zwei Tage können sie, ungeschält und in ein feuchtes Tuch gewickelt im Kühlschrank, gut aufbewahrt werden. Bei der Verarbeitung hat der grüne Spargel einen attraktiven Vorteil: Nur das untere Drittel muss geschält werden.

Tipps für die Spargelküche – kochen wie die Profis

Haben Sie sich schon mal gefragt, wieso beim Restaurantbesuch die Spargelstangen so makellos aufgereiht auf dem Teller liegen? Ganz einfach: Der Koch hat offenbar einen simplen, aber sehr effektiven Trick angewendet: das Päckchen-Paket. Wie Sie Ihren Spargel gut verschnürt und nach der Kochzeit ganz leicht auf Ihrer Lieblingsplatte wie ein Profi anrichten können, verrät die Schritt für Schritt-Anleitung von Knorr. Für den maximalen Genuss finden Sie hier noch weitere praktische Tipps: Etwa, warum Sie Ihren Spargel unbedingt zum Quietschen bringen sollten, und mit welchen Zutaten er beim Kochen sein volles Aroma entwickelt.

Über Knorr
1838 vom Heilbronner Kaufmann Carl Heinrich Theodor Knorr ins Leben gerufen, ist Knorr heute die größte Unilever-Marke mit einem jährlichen Absatz von über vier Milliarden Euro. Knorr steht an achter Stelle unter den Verbrauchsgütermarken, für die sich Konsumenten weltweit am häufigsten entscheiden (laut Kantar Worldpanel). Knorr Produkte sind in 87 Ländern rund um den Globus erhältlich. Mehr als 320 Millionen Menschen genießen jeden Tag ein Produkt von Knorr. In Deutschland umfasst das Sortiment rund 400 unterschiedliche Artikel, darunter nützliche Küchenhelfer wie Fix-Produkte, Suppen, Saucen, Bouillons, Salatdressings und schnelle Fertiggerichte. Rund 300 Chefköche aus 48 Nationen entwickeln die Produkte und verbessern bestehende Rezepturen. Damit ist Knorr weltweit einer der größten Arbeitgeber für Profiköche. Im Rahmen der „Partnerschaft für Nachhaltigkeit“ mit Lieferanten und Landwirten hat Knorr es sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 100 Prozent der landwirtschaftlichen Rohwaren für seine Produkte nachhaltig zu beschaffen. Weitere Informationen unter www.knorr.de

Kontakt
ad publica Public Relations GmbH
Sonia Garcia
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040 – 3 17 66-3 00
knorr@adpublica.com
http://www.knorr.de

Pressemitteilungen

Ayurveda + Yoga mit Volker Mehl/Wellnesshotel Rosengarten

Ayurveda + Yoga mit Volker Mehl/Wellnesshotel Rosengarten

Volker Mehl (Bildquelle: © Uwe Schinkel)

Essen soll glücklich machen – und gesund. Mit dieser Philosophie passt Volker Mehl, Pionier der ayurvedischen Gourmetküche, preisgekrönter Kochbuch-Autor, Fernsehkoch und Yoga Lehrer, perfekt zu der des Wellnesshotels Rosengarten in Schenna/Südtirol. Fans seiner heilsamen und köstlichen Pflanzenküche erleben ihn bei den Yoga- und Ayurvedawochen im April und November bei zwei Koch-Workshops, einem spannenden Abendvortrag zum Thema „Gesundes Verdauungsfeuer – glückliches Leben“ sowie gemeinsamen Yin-Yoga-Sessions.

Der Kochphilosoph zeigt den Teilnehmern, was genau die Idee der Ayurveda-Küche ist und wie man diese in den Alltag integriert. Dazu gibt er einen Einblick in die Welt der Gewürze und Aromen. Ohne komplizierte Zutaten und stundenlanges Einkaufen bringt er gemeinsam mit den Teilnehmern köstliche Gerichte auf den Tisch.

Zudem erwartet die Gäste während ihres Aufenthaltes ein spannendes Rahmenprogramm rund um Yoga und Ayurveda, das von Priska Pföstl, Ansprechpartnerin während der Woche und Mental Coach, geleitet wird. Zu ihm gehören tägliche Yogaeinheiten am Morgen und Nachmittag (u.a. mit Volker Mehl), eine Ayurveda Massage, eine Bewusstseinswanderung zu dem Kraftplatz Steinerne Mandln sowie weitere Aktivitäten aus dem umfangreichen Body and Mind Programm des Rosengarten wie Meditationen, Pilates und Faszientraining. Daneben steht der großzügige Wellnessbereich mit seinen Sole-Pools (innen und außen), Saunen, vielen Ruheinseln und der großen Gartenanlage zur Verfügung.
Separat buchbar sind weitere Anwendungen aus dem umfangreichen Menü des Naturkosmetik-Spas – von der Rohini Schönheitsbehandlung bis zu traditionellen Treatments mit Südtiroler Bergkräutern. Weitere Informationen zum Wellnessrepertoire des Hotel Rosengarten****S : www.schennaresort.com

Auch kulinarisch werden die Teilnehmer während der Tage im Rosengarten verwöhnt: Im Rahmen der Gourmethalbpension stehen täglich ein ayurvedisches Gericht sowie die mediterranen und Südtiroler Spezialitäten des Küchenchefs Helmuth Mairhofer auf der Speisekarte.

Termine und Preise „Yoga und Ayurveda-Wochen“:

24.04.2017 – 30.04.2017 und 20.11.2017 – 26.11.2017

Leistungen:
-6 Übernachtungen mit Gourmethalbpension
-2 Ayurvedische Koch – Workshops
-Abendvortrag: „Gesundes Verdauungsfeuer – glückliches Leben, das Prinzip von Agni Vitalis“
-1 Ayurveda Massage
-Rahmenprogramm

pro Person in der Vinea Suite Ost ab 1.172 Euro

Volker Mehl:
Mit einer Ausbildung zum Ayurveda-Gesundheitsberater hat Volker Mehl 2006 seine persönliche und berufliche Bestimmung gefunden. Hier kombiniert er seine beiden großen Leidenschaften, das Kochen und den Umgang mit Menschen.
Die Suche nach neuen Inspirationen führte ihn unter anderem auch in die Schwarzwaldstube, zu Deutschlands bestem drei Sterne Koch Harald Wohlfahrt. Von Mehls Koch-Kompetenz profitieren jedoch nicht nur Feinschmecker, sondern auch Menschen mit ernsthaften gesundheitlichen Problemen. So hat er über mehrere Jahre hinweg Kochkurse für Patienten der Ayurveda Ambulanz des Fachbereichs Naturheilkunde der Charite gegeben. Im September 2011 erschien sein erstes Kochbuch mit dem Titel „Koch dich glücklich mit Ayurveda“. Mit aktuell über 60.000 verkauften Büchern ist er einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Ayurveda Autoren. Mitte Februar 2017 erschien mit dem Ayurveda ABC sein erstes Taschenbuch im Schirner Verlag. www.volker-mehl.de

Das Rosengarten:
Das 4-Sterne Superior Hotel Rosengarten liegt in einer sonnenverwöhnten Hanglage in Schenna im Meraner Land. Es gehört gemeinsam mit den Hotels Schwefelbad****S und Mitterplatt**** zum familiengeführten Schenna Resort. Die insgesamt 60 exklusiven Suiten, darunter vier Penthouse Suiten, verfügen alle über Holzböden sowie einen Balkon mit Südausrichtung und Klimaanlage. Die vier Penthouse Suiten warten mit eigener Dampfsauna, Whirlpool und Kamin auf. Kulinarisch setzt das Haus auf die Spezialitäten der Südtiroler Küche mit regionalen und saisonalen Zutaten sowie auf die mediterrane, italienische Küche. Eine Besonderheit ist die hauseigene Weinkellerei.

Weitere Informationen und Buchungen unter www.schennaresort.com

****S Wellnesshotel in Schenna, Südtirol.

Firmenkontakt
Hotel Rosengarten – Schenna Resort
Claudia Langes
Alte Straße 14
39017 Schenna
+39 0473 230 760
info@schennaresort.com
http://www.schennaresort.com

Pressekontakt
2raum PR
Alexandra Dexel
Falkenhorstweg 36
81476 München
+49-8143 2440261
alexandra@2raumpr.de
http://www.2raumpr.de/

Essen/Trinken

Veranstaltungshinweis – WHITE PLATE Werkschau von 6. bis 10. März 2017 in München

Happy mind – happy body – happy food.
WHITE PLATE & friends laden ein zum inspirierenden Mittagstisch in München: Gedanken+Häppchen für jeden Tag der Arbeitswoche.

Veranstaltungshinweis - WHITE PLATE Werkschau von 6. bis 10. März 2017 in München

WHITE PLATE – Discover the Art of the Chefs. (Bildquelle: Quelle: Klaus Einwanger (www.white-plate.com))

Rosenheim/München, 22. Februar 2017 – WHITE PLATE & friends offeriert auf der MCBW-Aktionswoche (Munich Creative Business Week) von 6. bis 10. März 2017 jeweils von 12.30 bis 13.30 Uhr einen köstlich inspirierenden Mittagstisch zum Thema „Stimmungslage“ in den WIEDEMANN WERKSTÄTTEN (Hohenzollernstraße 47 im Hof, 80801 München). Eingeladen sind alle, die Vergnügen am Entdecken haben und kleine Tools und Übungen sowie unkomplizierte vegetarischen Rezepte ausprobieren wollen, die im Alltag leicht und mühelos Achtsamkeit für das eigene Wohlbefinden und die Stimmungslage kultivieren.

Die Gäste des Mittagstisch erfahren in geselliger Runde, wie Mentaltraining, Embodiment-Tools und Nahrungsmittel auf Körper, Geist und Seele wirken. Kredenzt werden kostbare mentale und kulinarische Stimmungsmacher vom antahsara-Team Bernhard, Gerhard und Susanne nach Rezepten der vegetarischen Spitzenköchinnen Christl und Gabi Kurz. Als Highlight kommen die beiden Köchinnen für einen der fünf Mittagstische persönlich aus Berchtesgaden und aus Dubai nach München gereist und nehmen den Kochlöffel in die Hand.

Genießer, Neugierige und Entdecker treffen sich gemeinsam an einem großen Tisch im Rahmen der WERKSCHAU WHITE PLATE im Showroom der WIEDEMANN WERKSTÄTTEN in Schwabing:

antahsara’s KostBar.Gedanken + Häppchen für jeden Tag der Arbeitswoche.
6. bis 10. März 2017, 12.30 bis 13.30 Uhr
im Rahmen der WHITE PLATE WERKSCHAU
WIEDEMANN WERKSTÄTTEN – Hohenzollernstraße 47 (im Hof) – 80801 München
Platzreservierung unter susanne@white-plate.com (maximal 20 Gäste). Die Veranstaltung ist kostenfrei.

// Gedanken, Kurz-Übungen und Häppchen für jede Stimmungslage

Zu erleben gibt es bei den Aktionstagen vergnügliche und alltagstaugliche 60-Sekunden-Übungen für das allgemeine Wohlbefinden. Dazu Wissenswertes aus der Hirn- und aus der Embodiment-Forschung für das Eigencoaching sowie Tools aus dem Mentaltraining, wie sie Hochleistungssportler nutzen. Das Team antahsara – Bernhard Akula, Gerhard Werner und Susanne Hallwich – beschäftigt sich nicht nur von Berufs wegen mit Selbstmanagement und Eigencoaching. Persönliche Erfahrungen und Lebenssituationen waren der Praxistauglichkeitstest für die ausgewählten Tools und Gedanken.

Thematisch passend werden feine vegetarische Stimmungsmacher nach Rezepten von Christl Kurz (Berchtesgaden) und Gabi Kurz (Dubai) serviert, die die gleiche Wirkung auf unseren ehrenwerten Organismus haben. Die beiden WHITE PLATE Künstlerinnen gelten als Pioniere der vegetarischen Küche in Deutschland und seit 2007 auch in den Arabischen Emiraten. Sie wurden für ihre Kochkunst und Gemüseküche mehrfach international ausgezeichnet, u.a. mit der GOLDENEN FEDER und dem WORLD COOK BOOK AWARD für „Die vegetarische Kochschule“. In den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde Gabi Kurz 2013 als „Culinary influencer of the Year“ und 2015 als „Sustainability Champion of the Year“ ausgezeichnet.

// Vegetarische Spitzenköchinnen Kurz + Kurz für einen Tag zu Gast in München

Als besonderes Highlight werden das Mutter-Tochter-Duo Kurz & Kurz als WHITE PLATE Künstler für einen Tag mit von der Partie/y sein und zum Mittagstisch für die Besucher/innen am Herd stehen und kochen. Und dabei allerlei Wissenswertes über die Wirkung ausgewählter Nahrungsmittel auf unseren Körper erzählen. Die beiden Spitzenköchinnen haben für WHITE PLATE den Werkbeitrag „Bausteine des Lebens“ kreiert. Gemeinsam mit Fotograf Klaus Einwanger haben sie einen kreativen Beitrag realisiert, in dem es um die Wirkung von Nahrungsmitteln auf unseren Körper geht und darum, wie man sich spielerisch das Wissen über die Wirkung von Nahrungsmitteln auf den Körper einverleiben kann. Das Team antahsara hat aus diesem Werkbeitrag für die MCBW München einen Mittagstisch konzipiert, bei dem Gerichte und 60-Sekunden-Selbstcoaching-Tools Hand in Hand gehen und das Vergnügen am Entdecken und Probieren für die eigenen Stimmungslage im Vordergrund steht.

// Unser Wochenprogramm im Überblick:

06.03.2017 – Montag: Fang‘ fröhlich an!
07.03. 2017 – Dienstag: Sprüh‘ vor Ideen!
08.03.2017 – Mittwoch: Bleib‘ locker!
09.03.2017 – Donnerstag: Konzentrier‘ Dich!
10.03.2017 – Freitag: Mach‘ klar Schiff!

Die Teilnahme und der Besuch zum Mittagstisch „antahsara’s KostBar“ ist kostenfrei. Um eine verbindliche Anmeldung an susanne@white-plate.com wird gebeten, damit die passende Anzahl Gedecke auf dem Tisch ist.

// Hintergrundinfo // Werkschau WHITE PLATE. Discover the Art of Chefs.

Was passiert, wenn Sterneköche ihre „Kochkunst“ wortwörtlich nehmen und sich als Koch auf das Feld Kunst begeben? Der international ausgezeichnete Fotograf Klaus Einwanger aus Rosenheim ging dieser Frage nach – und dem Gedanken: „Was treibt Menschen wie diese zur ständigen Höchstleistung an?“

In Eigenregie lud er mit seinem Team deutsche und englische Sterne- und Spitzenköche zum kreativen Dialog. Entstanden sind in intensiven, offenen und herzlichen Begegnungen zwischen Fotograf und Köchen 14 außergewöhnliche Werkbeiträge und kreative Perspektiven auf inspirierende Menschen, deren Spitzenleistung stets Einfluss auf ihre Lebenslinien nahm.

Auf der Werkschau im Rahmen der MCBW Munich Creative Business Week werden erste Einblicke in die individuellen Werkbeiträge, das Wirken und Denken der Sterne- und Spitzenköche und eine Vorschau auf die große Ausstellung gegeben. An zwei Abenden berichten zwei der Köche im „Werkstatt-Gespräch“ von ihrer Produktionszeit mit WHITE PLATE und von den Begegnungen und Gesprächen mit Fotograf Klaus Einwanger und seinem Produktionsteam. Speis‘ und Trank und inspirierende Gespräche inklusive.

// Pressebüro WHITE PLATE

Sie wünschen ein Interview, Rezepte oder ein persönliches Gespräch mit Christl und/oder Gabi Kurz, Klaus Einwanger (Initiator WHITE PLATE) oder dem Team antahsara? Dann vermelden Sie uns gerne vorab Ihren Gesprächswunsch: Susanne Hallwich – susanne@white-plate.com – mobil erreichbar unter 0171 544 89 33.

Informationen zu WHITE PLATE gibt’s auf www.white-plate.com Informationen zur MCBW, zur WHITE PLATE WERKSCHAU und zu antahsara’s KostBar finden Sie unter www.mcbw.de

Was passiert, wenn Sterneköche ihre „Kochkunst“ wortwörtlich nehmen und sich als Koch auf das Feld Kunst begeben? Der international ausgezeichnete Fotograf Klaus Einwanger aus Rosenheim ging dieser Frage nach – und dem Gedanken: „Was treibt Menschen wie diese zur ständigen Höchstleistung an?“

In Eigenregie lud er mit seinem Team deutsche und englische Sterne- und Spitzenköche zum kreativen Dialog. Entstanden sind in intensiven, offenen und herzlichen Begegnungen zwischen Fotograf und Köchen 14 außergewöhnliche Werkbeiträge und kreative Perspektiven auf inspirierende Menschen, deren Spitzenleistung stets Einfluss auf ihre Lebenslinien nahm.

Auf der Werkschau im Rahmen der MCBW Munich Creative Business Week werden von 6. bis 10. März 2017 erste Einblicke in die individuellen Werkbeiträge, das Wirken und Denken der Sterne- und Spitzenköche und eine Vorschau auf die große Ausstellung gegeben.

Firmenkontakt
WHITE PLATE GmbH
Klaus Einwanger
Am Rossacker 9
83022 Rosenheim
+49 (0)178 814 70 01
klaus@white-plate.com
http://www.white-plate.com

Pressekontakt
Pressebüro WHITE PLATE – c/o tamTAM communications
Susanne Brigitte Hallwich
Wolfratshauser Straße 252
81479 München
0171 54489 33
susanne@white-plate.com
http://www.white-plate.com

Essen/Trinken

Menue Karussell 2017 nimmt Schwung zur neuen Runde

Riesenauswahl für jeden Geschmack: Mehr als 100 Spitzenrestaurants gehen ab 1. Februar an den Start:
360°-Panoramen geben Rundum-Einblick ins Ambiente

Menue Karussell 2017 nimmt Schwung zur neuen Runde

Ruhrgebiet, im Januar 2017. Erst schauen, dann reservieren: Wer aufs Menue Karussell 2017 aufspringen möchte, kann vor der Buchung bereits online einen Panorama-Blick ins Restaurant werfen und den schönsten Tisch aussuchen. Die Auswahl ist wieder riesengroß: Mehr als 100 Restaurants zwischen Haltern und Sprockhövel, Dortmund und Gelsenkirchen gehen vom 1. Februar bis 31. März an den Start. In vier Regionen tischen die Chefs ein ausgewähltes Vier-Gänge-Menü zum Festpreis auf, in dem auch die begleitenden Getränke Wein, Bier und Mineralwasser enthalten sind. Ob Sterne-Niveau oder gutbürgerlich – beim Menue Karussell ist für jeden Geschmack etwas dabei.

52.000 Gäste haben 2016 das kulinarische Angebot wahrgenommen – das ist ein Plus von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit setzt das Menue Karussell seinen Rekordkurs fort. Die Aktion, die in diesem Jahr zum 12. Male stattfindet, zählt zu den erfolgreichsten Gastronomie-Initiativen dieser Art in Deutschland. Getafelt wird in vier Regionen des Reviers: Bochum – Hattingen – Herne, Dortmund – Witten – Castrop-Rauxel, Recklinghausen – Dorsten – Marl (Vest) und Gelsenkirchen – Bottrop -Gladbeck. Viele bekannte Gesichter sind 2017 wieder mit von der Partie, aber auch eine gute Auswahl neuer Restaurants.

Titelbilder machen Appetit
Für jeden Bereich gibt es eine handliche Broschüre. Schon die Titelbilder machen Appetit: Stefan Manier, Küchenchef im „Haus Stromberg“ in Waltrop“ hat sie 2017 gemeinsam mit dem Fotografen Sascha Kreklau inszeniert. In den Jahren zuvor zeigten u.a. Oliver Engelke („Rosins“, Dorsten), Dennis Schwind („Strätlingshof“, Bochum) und Boris Geigenmüller („Livingroom“, Bochum) ihre Perfektion in der hohen Kunst des Anrichtens.

Gastronomische Vertrauensmarke
Um die Menue Karussell-Gäste noch besser zu informieren, wurden die Online-Präsentationen weiter ergänzt. Gab es bisher alles Wissenswerte zum Menue und den Köchen zu sehen, erlaubt nun ein 360°-Panorama einen ersten Blick ins Ambiente der Restaurants. Erstellt wurden die Rundum-Aufnahmen von dem Bochumer Fotografen Thomas Bocian. Herwig Niggemann und Hugo Fiege, die Initiatoren des Menue Karussells, hoffen, dass Gäste durch diese neuen Perspektiven noch experimentierfreudiger werden: „In den vergangenen zwölf Jahren ist es uns gelungen, das Menue Karussell zu einer gastronomischen Vertrauensmarke zu entwickeln, die nicht nur die Gäste, sondern auch die Gastronomen sehr hoch bewerten.“ Das Karussell sei ein Win-Win für beide Seiten. Die Gäste zahlen für das hochwertige Menue nur etwa die Hälfte des normalen Preises, die Gastronomen freuen sich in „gästearmen“ Monaten über ausgebuchte Häuser und zufriedene Kunden.

Alle Informationen, Reservierungen und Downloads:
www.menue-karussell.de

In vier Ruhrgebiets-Regionen tischen die Küchenchefs ein ausgewähltes Vier-Gänge-Menü zum Festpreis auf, in dem auch die begleitenden Getränke Wein, Bier und Mineralwasser enthalten sind. Ob Sterne-Niveau oder gutbürgerlich – beim Menue Karussell ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Firmenkontakt
Menue Karussell c/o Niggemann Food Frischemarkt GmbH
Kathleen Grünke
Speicherstraße 4-8
44809 Bochum
0234-9037-200
infomk@menue-karussell.de
http://www.menue-karussell.de

Pressekontakt
JournalistenBüro Herne GmbH
Susanne Schübel
Straßburger Straße 32
44623 Herne
02323 – 994960
02323-9949619
info@jb-herne.de
http://www.jb-herne.de

Pressemitteilungen

„Brandgefahr am heimischen Herd“ – Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Wie sich Küchenbrände vermeiden lassen

"Brandgefahr am heimischen Herd" - Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Die meisten Haushaltsbrände entstehen in der Küche.
Quelle: ERGO Group

Der Herd stellt in der heimischen Küche die größte Brandgefahr dar: Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit – und schon entwickelt sich eine kleine Flamme zu einem Wohnungsbrand. Was beim Kochen zu beachten und im Unglücksfall zu tun ist, erklärt Rolf Mertens, Versicherungsexperte der ERGO.

Kochen gehört für die meisten Menschen zum Alltag. Dass es gefährlich sein kann, daran denken die wenigsten. Aber: Die meisten Haushaltsbrände entstehen in der Küche. Vor allem Fettbrände können schnell eine verheerende Wirkung haben. Viele Gerichte wie beispielsweise ein saftiges Steak oder ein zartes Stück Lachs werden in heißem Öl oder Fett angebraten. Wenn aufgrund von zu großer Hitze plötzlich Flammen aus der Pfanne züngeln, reagieren die meisten Menschen falsch. Der ERGO Experte Rolf Mertens warnt: „Wer Wasser in brennendes Öl oder Fett gießt, kann eine Fettexplosion auslösen, die schlimmstenfalls die ganze Wohnung in Brand setzt und schwere Verletzungen verursacht.“ Der Grund: Wasser ist schwerer als Öl. Es sinkt daher in das Fett ein, wo es schlagartig verdunstet. Ein Liter Wasser verwandelt sich so blitzschnell in bis zu 1.700 Liter heißen Wasserdampf. Das brennende Öl wird hochgeschleudert und explodiert. Nicht selten breitet sich der Brand von der Küche in die anderen Zimmer aus.

Was im Brandfall hilft

Sind die Flammen noch klein, reicht meist ein Deckel, um sie in der Pfanne oder dem Topf zu ersticken. „Anschließend sollten die Bewohner den Herd abschalten und die Pfanne oder den Topf mit einem Topflappen von der heißen Platte ziehen“, empfiehlt Rolf Mertens. Kommt es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Brand, ist es hilfreich, eine Löschdecke in der Küche griffbereit zu haben. Auch spezielle Fettbrandlöscher können helfen. Die darin enthaltenen Löschmittel bilden eine Art Absperrung zwischen Luft und Öl. Damit fehlt dem Feuer Sauerstoff, die Flammen ersticken. Hat sich das Feuer bereits ausgebreitet oder erreichen die Flammen beispielsweise schon die Dunstabzugshaube, gilt: schnellstens den Raum verlassen, die Tür schließen und die Feuerwehr rufen. Wichtig: „Vor allem die Rauchentwicklung kann bei einem Brand gefährlich sein und zu einer Rauchvergiftung und zur Bewusstlosigkeit führen. Daher sollten in Schlafzimmer, Wohnzimmer und Flur unbedingt Rauchmelder installiert sein“, rät der ERGO Experte. Ab Januar 2017 gilt für alle Neu- und umfangreiche Umbauten deutschlandweit eine Rauchmelderpflicht. Für bestehende Gebäude gibt es Übergangsfristen, die von Bundesland zu Bundesland variieren. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Fristen finden Verbraucher zum Beispiel unter www.rauchmelder-lebensretter.de

Vorbeugende Maßnahmen zum Brandschutz

Damit Flammen erst gar nicht entstehen, sollte der Koch den Herd immer im Auge behalten. Wer die Küche verlässt – selbst für eine kurze Zeit – sollte die aktiven Herdplatten ausschalten. Brandschutz fängt aber schon viel früher an: nämlich mit einer aufgeräumten Küche. Geschirrtücher oder Verpackungen sollten nie in der Nähe des Herdes liegen, die Kochplatten nicht zugestellt sein. „Wichtig ist auch, die Dunstabzugshaube hin und wieder zu reinigen“, betont der ERGO Experte. „Im Filter sammeln sich Fettablagerungen, die leicht Feuer fangen können.“ Deshalb sollten Hobbyköche gerade unter Dunstabzugshauben keinesfalls flambieren. Und wer eine Fritteuse nutzt, sollte das Fett öfters wechseln, weil frisches Öl nicht so leicht brennt.

Defekte Geräte als Gefahrenquelle

Nicht nur Unachtsamkeit am Herd kann Brände verursachen. Häufig sind technische Defekte oder schadhafte Leitungen an den Elektrogeräten die Ursache von Wohnungsbränden. „Aus diesem Grund ist es ratsam, Geräte wie Toaster, Bügeleisen oder Spülmaschinen während des Betriebs nicht unbeaufsichtigt zu lassen“, rät Rolf Mertens. Denn ein kleiner Schwelbrand kann sich durchschnittlich innerhalb von neun Minuten zu einem richtigen Feuer entwickeln. Empfehlenswert ist es daher, die Geräte gleich nach der Nutzung auszuschalten. Wer auf Nummer sicher gehen will, zieht den Stecker – zumindest, wenn er gut erreichbar ist. Bei kaputten Geräten gilt: nicht selbst Hand anlegen, sondern vom Fachmann reparieren lassen.

Versicherungsschutz für alle Fälle

„Weil trotz aller Vorsicht doch mal ein Unglück geschehen kann, ist eine passende Vorsorge unverzichtbar“, betont der ERGO Experte. „Mieter sind mit einer Hausratversicherung gut beraten. Damit sind alle Schäden versichert, die in ihrer Wohnung bei einem Feuer entstehen. Eigentümer brauchen zusätzlich eine Wohngebäudeversicherung für den Fall, dass ein Feuer ihr Haus beschädigt.“ Doch Vorsicht: Wer zum Beispiel eine Pfanne voll Fett auf dem eingeschalteten Herd vergisst, die Küche verlässt und damit einen Brand auslöst, setzt seinen Versicherungsschutz unter Umständen aufs Spiel.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.788

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Blog „ERGO ganz nah“.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Versicherung
Mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2015 zählt die ERGO Versicherung zu den führenden Schaden-/Unfall-Versicherern am deutschen Markt. Sie bietet ein umfangreiches Portfolio von Produkten und Serviceleistungen für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an. Ihre zertifizierte Schadenregulierung sorgt für die zügige Abwicklung von Schadenmeldungen. Unter der Marke D.A.S. bietet die ERGO Versicherung seit 2015 auch Rechtsschutzprodukte an. Sie verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.de

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de