Tag Archives: kuenstler

Pressemitteilungen

Augmented Reality dank FOTOBODEN™: Künstlerduo Banz & Bowinkel zeigt „Cylinder & Bots“

Augmented Reality dank FOTOBODEN™:
Künstlerduo Banz & Bowinkel zeigt „Cylinder & Bots“
Kaarst. In der Ausstellung „Cylinder & Bots“ des Düsseldorfer Künstlerduos Banz &
Bowinkel, die bis Ende Juni in Berlin präsentiert wurde, bildet Augmented Reality (AR)
den Mittelpunkt: Sie verbindet den realen Raum mit computergenerierten Avataren,
die in mehreren animierten Situationen aufeinandertreffen. Die von den beiden
Künstlern in Zusammenarbeit mit der „Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin“
entwickelten Avatare zeigen verschiedene Performances. Eine wichtige Rolle
innerhalb dieser Inszenierung spielt der Boden: Darauf liegende Vinylprints dienen
als Marker, auf dem die erst durch die AR-Anwendung sichtbaren Figuren
unterschiedlichen Choreografien folgen und sich innerhalb derer selbst orientieren.
„Die Fotoböden dienen als Marker bzw. Tracker für die Augmentierung, das bedeutet:
Die von Banz & Bowinkel entwickelte App erkennt das Muster und fügt die
Avatare/Bots auf dieses interaktiv ein“, erläutert Giulia Bowinkel.

Die Vinylprints der Ausstellung stammen von FOTOBODEN™. „Wir suchten einen
Bodenbelag, der der technischen Herausforderung unserer Idee gerecht wird und
fotorealistisch bedruckt werden kann“, so Bowinkel. „Bei unserer Recherche stießen
wir auf FOTOBODEN™ und bestellten verschiedene Muster. Nach der Lieferung war
klar: Damit können wir unsere Idee umsetzen.“ Mit dieser außergewöhnlichen
Anwendung im Ausstellungsbereich untermauert das Produkt aus dem Hause visuals
united AG seine Bedeutung für die Kunstszene. Bereits in unzähligen Museen und
Galerien konnte der individuell bedruckbare Vinylboden ausdrucksvolle
Inszenierungen im gesamten Raum erschaffen. Denn während es vor FOTOBODEN™
nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten gab, den Bodenbelag bei Ausstellungen
sinnvoll miteinzubeziehen, hat sich dies dank der Erfindung des neuartigen
Bodenbelags geändert: Nun besteht eine hervorragende Möglichkeit, den Boden
kreativ und sinnvoll in das Ausstellungskonzept mit einzubeziehen. FOTOBODEN™
erlaubt die fotorealistische und detailgetreue Erstellung von Texten, Grafiken, Fotos
oder Zeichnungen. Mittlerweile wird der Bodenbelag auch häufig als Wegweiser durch
eine Ausstellung genutzt, die den Besucher durch die Räume führt und Erklärungen
zu den einzelnen Werken gibt. Dank FOTOBODEN™ gelingt es mit einfachen Mitteln,
für jede Ausstellung eine individuelle und außergewöhnliche eigene Welt zu
erschaffen und so ganz unterschiedliche Emotionen zu wecken.

Die zertifizierten Materialeigenschaften eignen sich zudem optimal für alle
Einsatzbereiche, egal ob bei einem kurz- oder langfristigen Einsatz. Auch bei starker
Beanspruchung durch Tausende Besucher zeigt er nur sehr wenig
Abnutzungserscheinungen und kann sogar wiederverwendet werden. FOTOBODEN™
wird in bis zu 4m breiten Bahnen mit der maximalen industriellen Nutzungsklasse 43
gefertigt. Durch seine besonderen Materialeigenschaften kann er problemlos auf
bereits bestehenden Boden aufgelegt, bei länger geplanten Aktionen auch geklebt
und später rückstandsfrei wieder entfernt werden.

Sie wollen FOTOBODEN™ in Aktion sehen? Dann besuchen Sie unser Team auf der
EXPONATEC in Halle 3.2 D-058. Freikarten anfordern bei:
doemming@fotoboden.de!

Bildmaterial:
FOTOBODEN™ als Augmented Reality-Gestaltungselement: In der Ausstellung
„Cylinder & Bots“ des Künstlerduos Banz & Bowinkel dienen Vinylprints auf dem
Boden als wichtige Marker.

Über FOTOBODEN™:
FOTOBODEN™ ist ein Produkt der visuals united AG mit Sitz in Kaarst. Der patentierte
Vinylboden ist individuell bedruckbar und sorgt als Werbe- und Dekorationselement
für eine Frequenzsteigerung am Einsatzort. Im Visual Merchandising am POS sorgt
er für höhere Verkaufszahlen, bei Messen für mehr Standbesucher. Von Promotionbis zur Objektqualität mit bis zu 15 Jahren Garantie ist FOTOBODEN™ erhältlich. Auch
Museen, TV-Produktionen, Laden- und Bühnenbau-Unternehmen verwenden das
vielfach DIN- sowie ISO-zertifizierte Material. FOTOBODEN™ ist nachhaltig, da er zu
100% recycelbar ist. Als führender Spezialist für bedruckte Böden bietet die visuals
united AG Design, Druck sowie Produktentwicklung an.

Weitere Informationen unter www.FOTOBODEN.de

FOTOBODEN™ ist ein Produkt der visuals united AG mit Sitz in Kaarst. Der patentierte Vinylboden ist individuell bedruckbar und sorgt als Werbe- und Dekorationselement für eine Frequenzsteigerung am Einsatzort. Im Visual Merchandising am POS sorgt er für höhere Verkaufszahlen, bei Messen für mehr Standbesucher. Von Promotion- bis zur Objektqualität mit bis zu 15 Jahren Garantie ist FOTOBODEN™ erhältlich. Auch Museen, TV-Produktionen, Laden- und Bühnenbau-Unternehmen verwenden das vielfach DIN- sowie ISO-zertifizierte Material. FOTOBODEN™ ist nachhaltig, da er zu 100% recycelbar ist. Als führender Spezialist für bedruckte Böden bietet die visuals united AG Design, Druck sowie Produktentwicklung an.

Firmenkontakt
visuals united AG
Jessica Kutzowitz
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
02131532130
kutzowitz@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Pressekontakt
visuals united AG
Silke Hüsgen
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
(0) 2131 53 213 – 47
presse@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Auftragskünstler erstellt individuelle moderne Fotocollagen aus Urlaubsfotos

Der Auftragskünstler Bertram Winkler erstellt aus den Fotos seiner Kunden individuelle Fotocollagen in verschiedenen modernen Stilrichtungen.

Der Auftragskünstler Bertram Winkler erstellt aus den Fotos seiner Kunden individuelle Fotocollagen in verschiedenen modernen Stilrichtungen. Dieses Angebot ist insbesondere während der Urlaubszeit interessant, da viele Menschen von ihren Urlaubs- und Städtereisen selbst gemachte Fotos mitbringen. Gedruckt als Wandbild finden die Fotocollagen einen schönen Platz in fast jeder Wohnung und haben einen hohen Erinnerungswert für die ganze Familie. Der Künstler berät seine Kunden unverbindlich und gibt kostenlose Tipps für das richtige Fotografieren von Sehenswürdigkeiten und anderen Motiven für die individuelle Fotocollage.

Passend für jeden Geschmack und jedes Budget hat der Foto-Profi Bertram Winkler einen eigenen Collagen-Stil entwickelt. Für seine Arbeiten verwendet der erfahrene Bildbearbeitungs-Profi moderne Software-Programme und einen leistungsstarken Rechner. Einen schönen Überblick mit guten Beschreibungen der verschiedenen Kunststile finden Interessierte auf seiner Webseite https://www.foto-profi.eu/fotocollagen/ .

Die klassische Fotocollage ist die bekannteste Form der Collagen-Technik. Sie enthält mehrere freigestellte Fotos von Sehenswürdigkeiten und persönlichen Motiven der Auftraggeber, die zu einer virtuellen Landschaft oder Stadtansicht zusammengesetzt werden. Durch die relativ große Anzahl der benötigten Fotos ist die klassische Fotocollage allerdings auch sehr aufwändig. Mit nur wenigen Fotos kommen dagegen die modernen und eher künstlerisch wirkenden Stilrichtungen aus. Allen Fotocollagen-Typen gemeinsam ist, dass sie jedem Raum einen mondänen Galeriecharakter verleihen und somit Eindruck auf die Besucher machen.

Bertram Winkler fertigt auch für Unternehmen, Arztpraxen und Kanzleien hochwertige individuelle Kunstwerke an. Die sorgfältig angefertigte Wanddekoration strahlt somit in Besucherbereichen, Büros und Besprechungsräumen die Werte und Kultur des Unternehmens aus.

Der Künstler gibt Interessenten und Kunden wertvolle Tipps für das Fotografieren der Ausgangsfotos. Außerdem berät er kostenlos und unverbindlich in Bezug auf die Wahl der richtigen Stilrichtung und des passenden Druckmaterials.

Bertram Winkler
Ina-Seidel-Straße 101
40885 Ratingen

Mobil: +49 (0)1520 1891798
Mail: bertram.winkler(at)foto-profi.eu
Webseite: https://www.foto-profi.eu

Bertram Winkler erstellt Auftragskunstwerke als Wandbilder für Firmenkunden zur Ausstattung von
Wohnräumen
Büroräumen
Besprechungsräumen
Empfangsbereichen
Gemeinschaftsräumen
Arztpraxen und Anwaltskanzleien
Wartebereichen
Events

Außerdem erstellt er individuelle Fotogeschenke z.B. zur Verabschiedung von Kollegen und Jubiläen oder als Werbegeschenke für Kunden in Form von
Wandbildern
Acrylblöcken
Tischaufstellern

Referenzen, Preise und Ausstellungen:
Mehrere Preise bei Fotowettbewerben
Kunstaustellungen im Jungen Theater Leverkusen
Kunstaustellung in der Therapieklinik, Meerbusch
Wandbilder und Acrylblöcke für offizielle Anlässe bei Chemieunternehmen in Leverkusen und Köln
Wandbild für eine Bank im Raum Düsseldorf
Wandbild für ein Unternehmensberatungsunternehmen in Wien
Auftragsarbeit für ein Kunden-Event als Bühnendekoration
Auftragsarbeiten für Foto-Collagen für Haustiere für Privatkunden
Auftragsarbeiten für Foto-Collagen für Privatkunden

Kontakt
Foto-Profi Bertram Winkler
Bertram Winkler
Ina-Seidel-Straße 101
40885 Ratingen
01520 1891798
bertram.winkler@foto-profi.eu
https://www.foto-profi.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Danceparader – die kleinste mobile Disco über Ellen Kamrad buchen.

Die kleinste, mobile Disco der Welt bewegt Veranstaltungen weltweit, ist nahezu überall einsetzbar und nun über Ellen Kamrad buchbar.

Die kleinste, mobile Disco der Welt bewegt Veranstaltungen weltweit und ist nahezu überall einsetzbar. Mit der Vollausstattung einer Disco-PA-Anlage ist der Danceparader international ab sofort über die Kölner Eventmanagerin Ellen Kamrad buchbar.

Move your feet ist das richtige Motto für den Danceparader. Nur stellt sich die Frage, was soll das sein, dieser Danceparader? Ganz einfach: Die wahrscheinlich kleinste mobile Disco der Welt. Das fahrbare Elektromobil wurde speziell umgebaut und bietet mit einer 2.000 Watt PA-Anlage alles, was das Tanzherz begehrt. Ausgestattet mit Subwoofern, diversen Lichteffekten sowie Mischpult und Mikrofonen heizt der Danceparader dem Publikum überall da ein, wo das Tanzbein geschwungen werden kann. Als Highlight kann auf Anfrage auch eine Vorrichtung für ein Feuerwerk mitgeliefert werden.

DON´T STOP THE BEAT – DANCEPARADER MIT ENTERTAINMENT FLEXIBEL EINSETZBAR

Der Danceparader aber kommt nicht allein. Rund um die fahrbare Disco bietet der Danceparader ein abwechslungsreiches, variables Entertainment-Programm. Aus dieser Kombination können Veranstalter eine einzigartige Live-Performance aus Walk-Act, Musikensemble, Gesang und Tanz erstellen, die fast an jedem Ort flexibel eingesetzt werden kann. Die professionellen, international erfahrenen Schauspieler, Tänzer und Entertainer runden die Danceparade ab.
Wie man sich diese Performance vorstellen darf? Rund um und auf dem E-Mobil steht ein DJ sowie Gogo-Tänzerinnen, begleitet durch eine Security zieht der Danceparader mit Musik, Tanz und Lichteffekten über Straßenfeste, Festivals und Paraden und erregt die sofortige Aufmerksamkeit des Publikums. Dabei können Veranstalter unterschiedliche Entertainment-Pakete buchen, sodass der Danceparader ganz nach individuellem Bedarf eingesetzt werden kann. Perfekt geeignet ist der Danceparader für VIP-Veranstaltungen, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen sollen. Bestens lässt sich die kleinste Diskothek der Welt auch auf Paraden oder Straßenfesten einsetzen, um auf eine Showband aufmerksam zu machen oder zu einem Veranstaltungshighlight hinzuführen. Mit einer Spielzeit von rund einer Stunde und einer Geschwindigkeit von 25 km/h bewegt der Danceparader das Publikum auf seine ganz eigene tanzbare Art und Weise.

DANCEPARADER ÜBER ELLEN KAMRAD EVENTMANAGEMENT BUCHBAR

Um das eigene rollende Festival auf den Straßen zu veranstalten, bedarf es nicht mehr, als eine Anfrage an Ellen Kamrad Eventmanagement zu stellen. Die erfahrene Kölner Eventmanagerin bietet den Danceparader ab sofort in ihrem Portfolio international an. Unterschiedliche Buchungspakete machen die mobile, kleine Diskothek auf Straßenfesten, Festivals, aber auch in Stadien und auf Großveranstaltungen flexibel einsetzbar. Teure, feste Bühnen und Technik entfallen, denn der Danceparader braucht für einen längeren Einsatz nur eine Stromzufuhr. So macht der Danceparader jedem Publikum im wahrsten Sinne Beine, die schwingen. Gerade zur Karnevalszeit, aber auch im Sommer auf Straßenfesten und musikalischen Großveranstaltungen ist der Danceparader garantiert ein selten gesehener Eye- und Soundcatcher.

Weitere Informationen zu der rollenden Diskothek dem Danceparader gibt es hier:
http://www.ellenkamrad.de/eventkuenstler/danceparader-walk-act-mobile-disco-musikshow-mit-dj-und-taenzerinnen/

Ellen Kamrad bietet maßgeschneiderten Full-Service für Veranstaltungen aller Art. Das Portfolio der erfahrenen Diplom-Eventmanagerin IST erstreckt sich von der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen über Künstlermanagement bis zu Vermittlung von Eventdienstleistern.
Dabei versteht sich Ellen Kamrad als Ihr Partner für individuelle Inszenierungen von Events und Veranstaltungen ganz im Sinne des Kunden und seinem Corporate Design: Von der Planung und Organisation Ihrer Seminare und Meetings über Tagungen, Konferenzen oder Jubiläen begleitet und gestaltet Ellen Kamrad Ihren Event mit höchster Professionalität.
Mit ausgearbeiteten Konzepten, passenden Locations und unterhaltsamen Künstlern unterstützt die Eventfachfrau das Gesamtziel der Veranstaltung im Sinne Ihrer Kunden. Auf die über zehnjährige Erfahrung in der Eventbranche von Ellen Kamrad vertrauten bereits Kunden wie die Deutsche Bahn – Köln oder die TUI Group.

Kontakt
Menschen Emotionen Erlebnisse Eventmanagement
Ellen Kamrad
Maler-Bock-Gässchen 2
50678 Köln
01777751188
ellen@ellenkamrad.de
http://www.ellenkamrad.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Erfolgreicher Messeauftakt auf der Best of Events für Ellen Kamrad Eventmanagement

Am 16. und 17. Januar 2019 fand die Best of Events in den Westfalenhallen in Dortmund statt. Ellen Kamrad Eventmanagement profitierte von der Qualität der Fachbesuchern.

Am 16. und 17. Januar 2019 fand die Best of Events International in den Westfalenhallen in Dortmund statt. Mit rund 650 Ausstellern und 10.900 Besuchern konnte die führende internationale Fachmesse für Erlebnismarketing einen Zuwachs von rund 18 Prozent verbuchen. Ein Erfolg, von dem auch die Kölner Agentur Ellen Kamrad Eventmanagement profitierte. Diese stellte auf der Messe dieses Jahr zwei mobile Eventideen vor. Einmal den mobilen Danceparader, der sehr an die 70er Discoärea erinnert, zum anderen das Showkonzept The Rolling Coronas, der erfolgreichen – international spielenden – Eventband De Coronas.

NEUE SHOWKONZEPTE FÜR IHRE PERFEKTE VERANSTALTUNG

Bereits seit vielen Jahren zählt die Best of Events zu den festen Terminen der Kölner Eventmanagerin Ellen Kamrad. „Die BOE bietet viele Möglichkeiten, neue Auftraggeber persönlich kennen zu lernen und meine neuen Künstler und Eventideen vorzustellen. Sie findet direkt am Anfang des Jahres statt und ist perfekt, um Veranstaltern Anregungen für das anstehende Eventjahr zu präsentieren.“, sagt Kamrad. In diesem Jahr legte Kamrad ihren Schwerpunkt auf die Vorstellung des neuen und mobil einsetzbaren Danceparaders, sowie des neuen Showkonzepts der erfolgreichen niederländischen Eventband De Coronas.

Der Danceparader ist die wahrscheinlich kleinste, mobile Disco der Welt. Ausgestattet mit einer Disco-PA-Anlage, sorgt ein professioneller DJ auf dem Danceparader für den richtigen Sound, der das Publikum zum Tanzen bringt. Die rollende Disco wird bis zu 25 km/h schnell und kann auf Wunsch auch mit begleitenden Tänzerinnen gebucht werden. Für die Sicherheit auf der Wegstrecke des Danceparaders sorgen Securities, die die rollende Disco – mitsamt den Tänzerinnen, begleiten. Der Danceparader verfügt außerdem über eine Lichtanlage und kann mit einer Vorrichtung für kleine Feuerwerke gebucht werden. Der Einsatz Paraders erspart einen teuren Bühnenaufbau und ermöglicht es Veranstaltern, auch kleine Flächen zu bespielen oder z.B. eine Parade durch Innenstädte zu gestalten.

Auch die Eventband De Coronas setzt in diesem Jahr mit ihrem neuen Showkonzept auf Mobilität. Denn als „The Rolling Coronas“ ist die Band aus den Niederlanden nun hochflexibel auf In- und Outdoor-Veranstaltungen einsetzbar. Ihr neues Showkonzept zeichnet sich durch einen podestartigen Bau aus, der die klassische Bühne ersetzt. Um, und auf diesem Podest positionieren sich die Rolling Coronas und geben ihre bewährte, animierende Mitmach-Show zum Besten. Dieses Showkonzept macht De Coronas hochflexibel und mobil. Da nur sehr wenig Platz in Anspruch genommen wird, kann die Eventband nahezu überall eingesetzt werden. Mehr als einen Stromanschluss brauchen die Rolling Coronas nicht, um ihr Publikum zu begeistern.

ENTERTAINMENT AUF MINIMALSTEN PLATZ – BEIDE SHOWKONZEPTE ÜBER ELLEN KAMRAD EVENTMANAGEMENT BUCHBAR

Wie flexibel die neuen Showkonzepte tatsächlich sind, konnte Ellen Kamrad auf der Best of Events bestens präsentieren. „Messehallen sind oft sehr gefüllt. Stände stehen dicht an dicht. Wir konnten mit dem Danceparader und den Rolling Coronas aber zeigen, dass bestes Entertainment auch mit minimalsten Platzansprüchen erfüllt werden kann.“, fasst Kamrad die erfolgreichen Messetage zusammen. Die Feuertaufe auf der Best of Events haben beide Showkonzepte hervorragend gemeistert. Buchbar sind sie exklusiv über die Kölner Eventagentur Menschen * Emotionen * Erlebnisse. „Wir haben mit sehr vielen Veranstaltern sehr interessante Gespräche auf der Messe geführt und neue Kontakte knüpfen können.“, sagt Kamrad. „Die BOE ist für uns immer ein sehr wichtiger und toller Start in das Eventjahr, auf das wir uns im Vorfeld schon sehr freuen.“

Informationen zu der rollenden Disco – Danceparader finden Sie hier:
http://www.ellenkamrad.de/eventkuenstler/danceparader-walk-act-mobile-disco-musikshow-mit-dj-und-taenzerinnen/

Und hier finden Sie Material zu den Rolling Coronas:
http://www.ellenkamrad.de/eventkuenstler/the-rolling-coronas-flexibel-einsetzbar-stand-up-pop-to-go/

Ellen Kamrad bietet maßgeschneiderten Full-Service für Veranstaltungen aller Art. Das Portfolio der erfahrenen Diplom-Eventmanagerin IST erstreckt sich von der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen über Künstlermanagement bis zu Vermittlung von Eventdienstleistern.
Dabei versteht sich Ellen Kamrad als Ihr Partner für individuelle Inszenierungen von Events und Veranstaltungen ganz im Sinne des Kunden und seinem Corporate Design: Von der Planung und Organisation Ihrer Seminare und Meetings über Tagungen, Konferenzen oder Jubiläen begleitet und gestaltet Ellen Kamrad Ihren Event mit höchster Professionalität.
Mit ausgearbeiteten Konzepten, passenden Locations und unterhaltsamen Künstlern unterstützt die Eventfachfrau das Gesamtziel der Veranstaltung im Sinne Ihrer Kunden. Auf die über zehnjährige Erfahrung in der Eventbranche von Ellen Kamrad vertrauten bereits Kunden wie die Deutsche Bahn – Köln oder die TUI Group.

Kontakt
Menschen Emotionen Erlebnisse Eventmanagement
Ellen Kamrad
Maler-Bock-Gässchen 2
50678 Köln
01777751188
ellen@ellenkamrad.de
http://www.ellenkamrad.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Eine Stadt im Zeichen der Musik: Yamaha auf dem Festival de Musique Menton

Rellingen, 04. März 2019 – Verwinkelte Gassen, atemberaubende Bauwerke und im Hintergrund das Meer: Vom 28. Juli bis zum 11. August 2018 fand das Festival de Musique in seiner nunmehr 69. Auflage im französischen Menton statt. Yamaha ist seit über 30 Jahren Veranstaltungspartner des Festivals und hat sich vor Ort im Rahmen der neuen Kurzfilmreihe STAGES mit den Organisatoren und einigen Künstlern unterhalten, um die einmalige Stimmung des Festivals einzufangen.

Langjährige Partnerschaft: Yamaha in Menton
Yamaha und die Organisatoren des Menton Festival arbeiten seit vielen Jahren Hand in Hand, um die französische Stadt im Sommer zwei Wochen lang in die Klänge klassischer Musik zu hüllen. Die Premium Pianos des japanischen Unternehmens wie der legendäre Konzertflügel CFX tragen auf den verschiedenen Bühnen dazu bei, das Festival für Besucher wie Künstler zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Für Jean-Claude Guibal, Bürgermeister von Menton, ist die Zusammenarbeit mit Yamaha ein wichtiger Bestandteil des Festivals: „Die Partnerschaft, die wir seit mehr als 30 Jahren mit Yamaha pflegen, ist ein wichtiger Teil des Festivals. Wir sind Yamaha für die langjährige Unterstützung ausgesprochen dankbar.“

Eine neue Kurzfilmreihe: STAGES startet mit dem Menton Festival
Mit der neuen Dokumentarreihe STAGES nimmt Yamaha seine Zuschauer mit auf eine Reise zu beeindruckenden Musikfestivals auf der ganzen Welt. Exklusive Interviews mit Organisatoren und Künstlern geben dabei Einblicke in die Hintergründe und Entstehungsgeschichten der Veranstaltungen. Den Auftakt der Reihe macht ein Kurzfilm zur 69. Ausgabe des Festival de Musique Menton. Die malerische Altstadtkulisse an der Cote d’Azur hatte den Ungarn Andre Böröcz im Jahr 1950 in ihren Bann gezogen und ihn dazu veranlasst, das Festival ins Leben zu rufen. Das einmalige Bühnenszenario auf dem Vorplatz der Basilika Saint-Michel-Archange, umgeben von historischen Gebäuden und mit dem Mittelmeer im Rücken, weiß die Festivalbesucher bis heute zu verzaubern.

Yamaha Premium Pianos: Auf den Bühnen der Welt zuhause
Yamaha genießt bei Künstlern einen hervorragenden Ruf als einer der weltweit führenden Instrumentenbauer. Im Rahmen der langjährigen Kooperation mit dem Menton Festival werden die Bühnen der Veranstaltung mit den legendären Premium Pianos des japanischen Unternehmens bespielt. Der große Konzertflügel CFX stellt die gesammelte Handwerkskunst von Yamaha unter Beweis und begeisterte das Publikum des 69. Festival de Musique bei Auftritten von preisgekrönten Pianisten. Der Dirigent und Pianist Lars Vogt zeigte sich im Interview mit Yamaha beeindruckt: „Yamaha hat sich zu einem der führenden Klavierbauer entwickelt. Deshalb sind sie auf zahlreichen Bühnen der Welt vertreten. Ich bin wirklich glücklich mit dem Piano. Es verleiht meinem Spiel einen weiten und zugleich persönlichen Ausdruck.“ Auch in diesem Jahr ist das japanische Unternehmen auf zahlreichen Festival- und Konzertbühnen vertreten.

Menton: Ein magischer Ort für Publikum und Künstler
Mit STAGES möchte Yamaha vor allem die Künstler zu Wort kommen lassen und gibt Zuschauern spannende Einblicke in die individuellen Erfahrungen im Rahmen deren Auftritte. Das Menton Festival bietet bei jedem Besuch aufs Neue eine einzigartige Erfahrung, wie der deutsche Pianist Lars Vogt im Gespräch mit Yamaha erzählt: „Ich denke, es handelt sich um die vielleicht schönste Konzertbühne dieser Welt“, so Vogt. Für den französischen Künstler Bertrand Chamayou ging mit seinem Auftritt auf dem 69. Festival de Musique ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: “ Ich habe immer davon geträumt, eines Tages auf dieser Bühne spielen zu können.“ Paul Lay zählt zu den größten Talenten einer jungen Generation von Jazz-Pianisten. Für Ley war der Auftritt in den Räumen des Museums eine besondere Erfahrung: „Die Nähe zum Publikum schafft eine einzigartig intime Atmosphäre“ so der Künstler im Interview mit Yamaha.

Der Film zum Menton Festival aus der Reihe STAGES sowie weitere Informationen sind auf der Landingpage abrufbar:
https://europe.yamaha.com/en/products/contents/stages/index.html

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Stephan Gille
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-312
stephan.gille@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

VDMplus ist immer am Puls der Musikbranche

Der Verband Deutscher Musikschaffender erkennt und erklärt alle Veränderungen im Musikbusiness.

Musik-Streaming, neue Gesetzeslagen hinsichtlich des Datenschutzes und des Urheberrechts, weltweite Vermarktungsmöglichkeiten von Musikwerken über das Internet – man könnte meinen, die Musikbranche befinde sich in einem außerordentlichen Wandel. Doch das Geschäft mit Musik sei immer schon von Veränderungen bestimmt, erläutert Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de). „Von je her ist das Musikbusiness äußerst dynamisch, und Neuerungen sind quasi an der Tagesordnung“, betont der erfahrene Branchenexperte.

Mitglieder des VDMplus profitieren davon, dass der starke Branchenverband seit fast 45 Jahren alle Entwicklungen rund um das Musikgeschäft genau beobachtet, professionell analysiert und den VDMplus-Musikschaffenden verständlich erklärt. „Für Musikschaffende aller Art ist es immens wichtig, immer auf dem Laufenden zu sein, Veränderungen und Trends zu erkennen und zu verstehen. Nur so kann man dauerhaft mit Musik Geld verdienen. Deshalb sind wir für unsere Mitglieder immer am Puls der Musikbranche. Wir verstehen, wie das Herz des Musikbusiness schlägt, und machen dies für die VDMplus-Mitglieder transparent“, sagt Quirini.

Beispiele für die Dynamik der Musikbranche gebe es unzählige, beschreibt Udo Starkens, Generalmanager des Verbands Deutscher Musikschaffender: „Das Grammophon als Vorläufer des Schallplattenspielers war eine absolute Revolution. Doch als das Radio aufkam, brach der Verkauf der Grammophon-Geräte ein.“ Das Radio wiederum wurde in den 1980er Jahren vom Musikfernsehen bedroht, hat aber überlebt, da Musik-Video-Sender mit Videoplattformen im Internet auf Dauer nicht konkurrieren konnten.

Die Compact Disk CD löste Vinylplatten und Musikkassetten ab. „Dann kam der Digitalvertrieb mit Downloads im MP3-Format und er wurde vom Streaming abgelöst, doch trotzdem wird heute immer noch Musik als CD und auch als Vinylplatte verkauft“, führt Starkens auf. Quirini hebt hervor, dass die technische Seite ebenso von Wandel betroffen sei, wie die juristische und auch die kreative: „Gesetze und branchenübliche Vertragsvereinbarungen ändern sich und Musik-Trends auch. Der vor noch gar nicht so langer Zeit tot-gesagte deutsche Schlager etwa, feiert heute riesige Erfolge.“

Mit dem erfahrenen und versierten Team des VDMplus im Rücken können Musikschaffende sämtliche Veränderungen im Musikbusiness nicht nur verstehen, sondern vor allem für sich und den eigenen Erfolg nutzen. Weitere informationen finden interessierte Musikschaffenden auf der Homepage des Musikbranchenverbands oder auf Facebook.

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen Musikschaffender in Deutschland. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Künstler, Urheber und Musiker, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Optimales Musikmanagement für Künstler mit dem VDMplus

Der Verband Deutscher Musikschaffender unterstützt seine Mitglieder im Musikgeschäft.

Musik wird gemacht, und Tonträger, Downloads, Streamings und Konzertkarten werden verkauft – was zunächst einfach klingt, sei in Wirklichkeit ein äußerst vielschichtiger Vorgang erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de). „Die Zusammenhänge im Musikbusiness sind enorm komplex. Nur wer das Musikmanagement beherrscht, kann im Musikgeschäft erfolgreich sein“, sagt der versierte Branchenkenner.

Deshalb biete der VDMplus seinen Mitgliedern weit mehr als individuelle Beratung zu allen erdenklichen Belangen der Musikbranche, betont Udo Starkens, Generalmanager des Verbands Deutscher Musikschaffender: „Bei speziellen Fernseminaren erlernen Musikschaffende aller Art – aus dem Homeoffice heraus – das für sie optimale Musikmanagement. Existenzgründer und langjährige Profis im Musikgeschäft profitieren davon gleichermaßen, da der VDMplus auf dem aktuellen Stand ist und sämtliche relevanten Entwicklungen genaustens beobachtet.“

Seminare, Branchentreffen, telefonische Beratung und die einzigartigen VDMplus-Sammelordner mit dem geballten Wissen der Musikbranche sind die Bausteine des Verbandes, in dem Musikschaffende zu Branchenprofis werden und es dauerhaft bleiben.

„Musikmanagement, wie wir es verstehen, umfasst alle Aspekte der Branche. Angefangen bei der Geschäftsgründung oder der Entstehung von Musikwerken, an denen Musikschaffende beteiligt sind, bis hin zur erfolgreichen Vermarktung von Künstlern und Musik“, führt Klaus Quirini aus. Nach dem Motto „Wissen ist Macht“ gebe der VDMplus seinen Mitgliedern das notwendige Rüstzeug an die Hand, um mit Musik Geld zu verdienen.

Ebenfalls in der Mitgliedschaft enthalten seien kostenlose Rechtsauskünfte und zahlreiche praktische „Alltagshelfer“, die das Leben im Musikbusiness in vielerlei Hinsicht erleichtern, beschreibt Udo Starkens: „Zu unserer breiten Service-Palette zählen zum Beispiel Digitaldistributorenvergleiche, Formular-Downloads und VDMplus-Kalkulatoren für die Musikbranche. Diese Rechenmaschinen machen etwa Tantiemen-Kontrolle oder Label-Abrechnungen für Produzenten oder Künstler sehr einfach.“ Zudem stehen VDMplus-Mitgliedern mehr als 200 Musterverträge für die Musikbranche zur Verfügung – inklusive individueller Ausfüllhilfe von den Profis des Verbands VDMplus.

Weitere Infos erhalten Interessierte Musikschaffende über die Webseite des Musikbranchenverbands VDMplus.de oder auch über die Facebook-Seite.

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen Musikschaffender in Deutschland. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Künstler, Urheber und Musiker, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

VDMplus erleichtert das Miteinander im Musikbusiness

Der Verband Deutscher Musikschaffender verhilft zu sicheren Kooperationen.

In der Musikbranche wird das Miteinander groß geschrieben, erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (VDMplus): „An dem Erfolg von Künstlern, Musikwerken und Konzerten haben meist vielerlei Musikschaffende aus unterschiedlichen Bereichen ihren Anteil“, beschreibt der erfahrene Branchenkenner. Udo Starkens, Generalmanager des VDMplus, führt aus, wie breit die Kooperationen gefächert sein können: „Angefangen bei Komponisten und Textdichtern, über die Musiker, Tonstudios und Produzenten, Musikverlage und Label bis hin zu Managern und Veranstaltern erstreckt sich die Zusammenarbeit im Musikbusiness.“

Das kann für Musikschaffende einerseits zu dem Problem führen, die richtigen Kooperationspartner zu finden. „Andererseits ist es immer dann extrem problematisch, wenn die Bedingungen des Miteinanders unzureichend oder sogar für einzelne Beteiligte schlecht geregelt sind. Kein Musikschaffender sollte sich übervorteilen lassen“, meint Klaus Quirini und hebt hervor: „VDMplus-Mitglieder kennen solche Probleme nicht.“
Denn der starke Branchenverband mache aus seinen Mitgliedern Profis im Musikmanagement und halte sie über alle aktuellen Entwicklungen stetig auf dem Laufenden, sagt Udo Starkens: „Zu unserem Rundum-Service zählen ein einzigartiges Musikbranchen-Nachschlagewerk mit über 2500 Seiten, die persönliche Beratung, Seminare und Branchentreffen sowie kostenlose Rechtsauskünfte für unsere Mitglieder. Das Thema Zusammenarbeit in der Musikbranche ist ein gutes Beispiel für die vielen Vorteile, die eine Mitgliedschaft im VDMplus mit sich bringt.“

So können VDMplus-Musikschaffende nicht nur bei Branchentreffen des Verbands Kontakte knüpfen und Kooperationen anbahnen, sondern auch jederzeit im Online-Mitgliederzentrum des Verbands passende Partner für die Zusammenarbeit finden. Und darüber, dass die Zusammenarbeit von Musikschaffenden für alle Seiten fair und nach branchenüblichen Konditionen abläuft, brauchen VDMplus-Mitglieder sich überhaupt keine Sorgen machen, betont Klaus Quirini: „Individuelle Beratung inklusive Rechtsauskünfte und nicht zuletzt mehr als 200 Musterverträge stehen unseren Mitgliedern zur Verfügung, so dass Kooperationen im Musikgeschäft für alle Beteiligten wirtschaftlich erfolgreich sein können.“

Weitere Infos über den Verband Deutscher Musikschaffender erhalten Sie über die Homepage VDMplus.de oder über Facebook.

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen Musikschaffender in Deutschland. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Künstler, Urheber und Musiker, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Bildquelle: billionphotos

Pressemitteilungen

Four Seasons Pop Down auf der KISMET Superyacht

Mit der Global Event Serie nach Miami

Four Seasons Pop Down auf der KISMET Superyacht

Four Seasons Pop Down Miami on KISMET, a custom designed 95 metre superyacht (Bildquelle: @Four Seasons Hotels & Resorts)

Toronto/München – Four Seasons Hotels and Resorts, das weltweit führende Luxushotelunternehmen, präsentiert die dritte Fortsetzungsfolge seiner ursprünglichen globalen Veranstaltungsreihe in Miami an Bord von KISMET, einer maßgeschneiderten 95 Meter (312 Fuß) Superyacht. Der neueste Four Seasons Pop Down kommt direkt nach der Umwandlung einer ehemaligen Philadelphia High School in einen surrealen Dachgarten.

„Während wir weiterhin Talent und Phantasie jenseits unserer Hotelmauern zeigen, könnten wir uns keine bessere Zeit vorstellen, als wenn Künstler und Kunstliebhaber nach Miami kommen, um unseren nächsten Pop Down zu veranstalten und die Künstler und Handwerker zu feiern, die jeden Tag in unseren Hotels auf der ganzen Welt Magie erschaffen“, sagt Peter Nowlan, Chief Marketing Officer bei Four Seasons. „Diejenigen, die die Pop Down Reise mitverfolgt haben, wissen, dass es eine Plattform für Four Seasons Handwerker ist, um ihre Kreationen zu präsentieren. Wir feiern seit langem Kunst in all ihren Formen, und das ist die Inspiration für unser neuestes immersives Veranstaltungserlebnis geworden.“

Am 7. Dezember 2018 fand ein einmaliges Erlebnis für geladene Gäste mit einem speziellen DJ-Set von Questlove an Bord von KISMET am Island Gardens Marina statt.

Zu den internationalen Künstlern, die nach Miami reisten, gehören Daniel Boulud vom Cafe Boulud und d|bar im Four Seasons Hotel Toronto, und Mauro Colagreco, Chefkoch, Four Seasons Resort Palm Beach, sowie Chefs Aaron Brooks vom Four Seasons Hotel Miami und Antonio Mermolia vom Le Sirenuse Miami im Four Seasons Hotel im The Surf Club, Surfside, Florida.

Gebäckkreationen wurden von Chris Ford von Beverly Wilshire, Beverly Hills (A Four Seasons Hotel), Rabii Saber of Four Seasons Resort Orlando im Walt Disney World Resort, Angel Betancourt of The Ocean Club, A Four Seasons Resort, Bahamas, Nicolas Lambert of Four Seasons Hotel Lion Palace St. Petersburg und Diogo Lopes of Four Seasons Hotel Ritz Lissabon angeboten.

Um das Dreierpack zu vervollständigen, wurden unter anderem Fatima Leon vom Four Seasons Hotel Mexico City, Melissa Hart vom Four Seasons Hotel Toronto, Keith Motsi vom Four Seasons Hotel Beijing, Ashish Sharma vom Four Seasons Hotel Kuala Lumpur, Valentino Longo vom Four Seasons Hotel im Surf Club, Surfside, Florida, Jeisson Caro vom Four Seasons Hotel Bogota und Karen Arceyuth vom Four Seasons Resort Costa Rica auf der Peninsula Papagayo vorgestellt.

Glass Horizon von Patrick Shearn

Im Rahmen der Four Seasons Pop Down Miami Erfahrung, vom 4. bis 9. Dezember 2018, wurden die Mitglieder der Öffentlichkeit eingeladen, das Debüt des neuesten Skynet Kunstwerks von Patrick Shearn und seinem Poetic Kinetics Team zu erleben, das von Four Seasons präsentiert wird. Die Kunstinstallation mit dem Titel Glass Horizon ist die erste der renommierten Serien des Künstlers an der Ostküste und sollte eine öffentliche Installation für Kunstliebhaber im Island Gardens Marina sein. Die Zuschauer sollten ermutigt werden, die Hashtags #FourSeasonsPopDown und #GlassHorizon zu erleben, zu genießen und zu teilen. Die Installation konnte am 4. Dezember von 14-18 Uhr, am 5. Dezember bis 20 Uhr und am 9. Dezember von 10-18 Uhr bestaunt werden.

The Art of Hospitality

Während der One-Night Only-Veranstaltung am 7. Dezember 2018 zeigten zweistöckige Videowände an Bord von KISMET in Zeitrafferaufnahmen den künstlerischen Prozess des in Barcelona geborenen berühmten Künstlers Ignasi Monreal, dessen Werk in Four Seasons: The Art of Hospitality im Mittelpunk steht. Das neu lancierte Couchtischbuch der Marke von Assouline Publishing zeigt spielerische und stimmungsvolle digitale Gemälde, die von den Menschen von Four Seasons inspiriert sind.

Über KISMET Superyacht

Die luxuriöse Superyacht KISMET, die seit langem bei Prominenten für private Ferien beliebt ist, gehört Shahid Khan, dem Besitzer des Four Seasons Hotel Toronto, sowie den Sportteams Jacksonville Jaguars und Fulham FC. KISMET verfügt über einen Hauptsalon, Außendecks, einen Hubschrauberlandeplatz, einen halben Basketballplatz, einen DJ-Bereich, einen Spa, einen Empfangsraum sowie über ein Esszimmer, mehrstöckige Swimmingpools, Bars und einen Screening Raum.

Exklusiv für diesen Event setzte NetJets seine Zusammenarbeit mit Four Seasons fort. Sie errichteten eine Lounge auf dem Oberdeck von KISMET, in der die Gäste Cocktails und herzhafte Leckerbissen frisch vom Grill aus einer einzigartigen Perspektive genießen konnten.

Über Glass Horizon

Glass Horizon ist die neueste kinetische Kunstinstallation aus Patrick Shearns Skynet-Serie, die die Bewegungen der Natur, wie beispielsweise die Fischschwärme des Atlantiks, hervorrufen soll. Die Serie debütierte 2016 in Los Angeles mit Liquid Shard und verwandelte einen ungenutzten öffentlichen Platz im Herzen der Innenstadt über Nacht in ein pulsierendes Ziel. Seitdem hat Shearn seine überlebensgroßen, beweglichen Installationen weltweit ausgestellt.

Über die Four Seasons Pop Down Serie

Four Seasons Pop Down Miami ist das dritte in einer innovativen Serie von immersiven globalen Events an unerwarteten Orten, jedes mit einzigartigen Themen, die von einem ausgewählten Team von Four Seasons Künstlern und Visionären aus der ganzen Welt ins Leben gerufen wurden. Four Seasons Pop Down wurde 2017 in Toronto gegründet, gefolgt von Philadelphia im September 2018. Nach dem Miami-Event im Dezember 2018 wird die Serie mit dem nächsten Pop Down in Hongkong Anfang 2019 fortgesetzt. Für die neuesten Nachrichten über Four Seasons Pop Down Events, Themen und Orte folgen Sie @FourSeasonsPR #FourSeasonsPopDown und besuchen Sie press.fourseasons.com.

Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenlosem Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigem wie maßgeschneidertem Service. Mit heute 112 Hotels und Resorts, 39 Wohnimmobilien in 47 Ländern und mehr als 50 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästebewertungen und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt. Weitere Informationen finden sich unter fourseasons.com, unter press.fourseasons.com und auf Twitter, unter @FourSeasonsPR.

Firmenkontakt
Four Seasons Hotels & Resorts
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://www.fourseasons.com/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com/

Pressemitteilungen

Neue Botschafter-Initiative: „Envoy by Four Seasons“

Hotelgruppe stellt innovative Kampagne vor

Neue Botschafter-Initiative: "Envoy by Four Seasons"

Authentic and compelling storytelling about the world of Four Seasons (Bildquelle: @Four Seasons Hotels & Resorts)

Toronto/München – Die weltweit führende Luxushotelkette Four Seasons startet mit Envoy by Four Seasons ein neues Botschafter-Programm, um kreative Social Media Influencer, Geschichtenerzähler und Künstler aus der Medienwelt ausfindig zu machen und für sich zu gewinnen.

Ziel der Initiative ist es Four Seasons Erfahrungen durch „Storytelling“ zum Leben zu erwecken. Dies soll in Zusammenarbeit mit den Botschaftern ermöglicht werden, welche ihre Erfahrungen durch Texte, Bilder, Videos und andere Formen des überzeugenden Geschichtenerzählens mit der Welt teilen.

Den Wert dieser neuen Erzählweise hervorhebend, sagte Peter Nowlan, Chief Marketing Officer von Four Seasons: „Wir glauben, dass die Qualität der Inhalte das neue Maß im Bereich des Influencer-Marketings ist. Die Zahlen sind nach wie vor wichtig, daher werden wir natürlich weiterhin mit Top-Influencer kooperieren, deren Reichweite mit unseren Zielen übereinstimmt. Wir sind aber auch daran interessiert, mit Geschichtenerzählern zusammenzuarbeiten, deren originelle, qualitativ hochwertige Inhalte unser Publikum auf neue und überzeugende Weise in die Welt von Four Seasons eintauchen lassen.“ Unterstützend dazu äußerte sich Sarah Tuite, Senior Director, Corporate Public Relations von Four Seasons unter anderem: „Unsere Hoffnung ist, dass wir jenseits der schönen Strandaufnahmen und der perfekten Foodie-Bilder neue Blickwinkel und neue Wege finden, authentische Geschichten zu erzählen.“

Zum Auftakt des Programms arbeitete Four Seasons mit dem Sprechkünstler Marshall Davis Jones zusammen, welcher, inspiriert durch seinen Aufenthalt im Four Seasons auf Hawaii im Four Seasons Resort Hualalai, ein Sprechgedicht entwarf. Um den Botschaftern die Möglichkeit zu bieten, sich voll auf ihre kreativen Prozesse zu konzentrieren, arbeitet Four Seasons mit dem fünffach Emmy Award ausgezeichneten Erzähl- und Filmstudio Muse Storytelling zusammen. Sie unterstützen die Envoys bei dem Austausch und der Verbreitung ihrer Four Seasons Erfahrungen mit der Welt.

So funktioniert es
Bewerbungen für Envoy by Four Seasons werden ab jetzt entgegengenommen. Das Auswahlverfahren startet im Dezember 2018. Die Bekanntgabe des ersten Envoy soll Anfang 2019 stattfinden. Im Rahmen des Programms wird Four Seasons jährlich mit vier bis sechs Botschaftern zusammenarbeiten. Die ausgewählten Personen erhalten tiefe Einblicke in die Welt von Four Seasons, bevor sie dann gemeinsam mit der Luxushotelkette eine Destination erarbeiten. Four Seasons trägt die gesamten Kosten, die für die Reise und den kreativen Prozess entstehen, damit die Botschafter sich auf ihre Aufgabe konzentrieren können.

Ein weiterer Teil des Programms beinhaltet, dass die Envoys ihre Four Seasons- Erfahrungen, über ihre bevorzugten Formen des kreativen Ausdrucks, via ihrer eigenen Social Media-Kanäle sowie via der Four Seasons Markenkanäle teilen. Außerdem werden die Botschafter für globale Markenveranstaltungen, Studienreisen sowie für zukünftige Kooperationsmöglichkeiten primär in Betracht gezogen werden.

Um mehr über den Bewerbungsprozess zu erfahren, können interessierte Social Media Influencer, Künstler und kreative Geschichtenerzähler, Four Seasons über das Bewerbungsformular für Envoys kontaktieren.

Unter dem Hashtag #FSEnvoy können die neusten Nachrichten und Updates über das Programm sowie die kreativen Reisen der Botschafter verfolgt werden.

Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenlosem Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigem wie maßgeschneidertem Service. Mit heute 112 Hotels und Resorts, 39 Wohnimmobilien in 47 Ländern und mehr als 50 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästebewertungen und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt. Weitere Informationen finden sich unter fourseasons.com, unter press.fourseasons.com und auf Twitter, unter @FourSeasonsPR.

Firmenkontakt
Four Seasons Hotels & Resorts
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://www.fourseasons.com/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com/