Tag Archives: Kulinarik

Pressemitteilungen

Kulinarischer Hochgenuss im ELA Quality Resort Belek

Kulinarischer Hochgenuss im ELA Quality Resort Belek

(Bildquelle: ELA Quality Resort Belek)

Das ELA Quality Resort Belek verwöhnt seine Gäste kulinarisch mit feinsten Speisen der landestypischen, türkischen Küche und einem vielfältigen Aufgebot an internationalen Restaurants.

In den hellen und offenen Räumlichkeiten des Hauptrestaurants Enderun bietet das Resort seinen Gästen im Sinne des All-Inclusive Konzepts eine ganztägige Verpflegung an. Es werden Frühstück, Mittag- und Abendessen in Buffet-Form serviert und auch auf spezielle Bedürfnisse wie Babynahrung, eine Auswahl an Speisen für Kinder und Diät-Gerichte, wird geachtet. In der Live-Koch-Ecke erleben die Gäste individuellen, frischem Kochgenuss. Der Innenraum ist für 630 Gäste ausgelegt und weitere 390 Gäste finden im Außenbereich Platz.

Das zweite Hauptrestaurant Kalamata setzt auf natürliche und raffinierte Geschmackserlebnisse der ägäischen Küche. Hier können sich die Gäste ab 16 Jahren an ausgefallene Kräuter wie Gartenkraut, Löwenzahn, Istifno und einzigartige Spezialitäten wie beispielsweise geschmorte Honiggarnelen, herantasten. Das Kalamata führt Genießer durch die besondere Geschmackswelt seiner Küche, die den Ursprung der Olivenkultur darstellt.

Sechs à-la-carte-Restaurants für jeden Geschmack

Daneben hält das ELA Quality Resort Belek sechs à-la-carte-Restaurants verschiedenster internationaler Küchen für seine Gäste bereit. Traditionelle Gerichte werden hier ergänzt durch ganz eigene Interpretationen und kreative Neukreationen der Meisterköche. Die Gäste haben die Wahl zwischen osmanischer, japanischer, mexikanischer, italienischer, französischer Küche und einem Fischrestaurant:

Ab-i-Lal

Beim Passieren der handgeschnitzten Holztür des Ab-i-Lal tauchen die Gäste in ein anderes Zeitalter ein. Sie werden von ruhigen, türkischen Klängen und dem zuvorkommenden Servicepersonal empfangen und bei einem Blick in die Speisekarte erwarten sie authentische, traditionelle Gerichte der osmanischen Palastküche aus vergangenen Jahrhunderten.

Teppanyaki Hida

Im Teppanyaki Hida werden Klassiker der japanischen Küche modern interpretiert und direkt am Tisch zubereitet. Talentierte Chefköche überraschen die Gäste mit ausgefallenen Kreationen im einzigen Teppanyaki Restaurant von Belek. Die Sushi Sashimi Shows mit 75 verschiedenen Auswahlmöglichkeiten und die einladende Sitzecke im traditionellen japanischen Stil verleihen dem Restaurant ein überzeugendes, asiatisches Ambiente.

La Salsa

Die mexikanische Küche findet auch weit über die eigenen Landesgrenzen hinaus großen Anklang. Tortillasuppe, Quesadillas, Nachos, Fajita und einige weitere, typische Köstlichkeiten sind in der Speisekarte des La Salsa wiederzufinden. Besonders Liebhaber der scharfen Küche kommen hier ganz auf ihre Kosten.

La Perla

Das La Perla bietet italienischen Flair und einen Hauch „La Dolce Vita“. Hier genießen die Gäste die beliebte, mediterrane Küche. Die Speisekarte bietet Klassiker von Carpaccio, Pizza und Pasta über Risotto bis hin zu frischen Salaten und selbstverständlich: Italienische Qualitätsweine. Das Restaurant wurde beim internationalen Gastronomiewettbewerb im Bereich der modernen Küche für ein hauseigenes Gericht bereits mit der Silbermedaille ausgezeichnet.

Passion

Das Passion serviert köstliche Delikatessen aus der modernen französischen Küche des 21. Jahrhunderts, präsentiert im Stil der traditionellen französischen Romantik. Sein besonderes Ambiente ist allen Gästen ab 14 Jahren vorbehalten. Die exklusive Speisekarte wird ergänzt durch eine Auswahl an feinsten Tropfen aus den Weinbergen Frankreichs.

Alarga

Alarga bedeutet so viel wie „weit vor der Küste angelegtes Schiff“. Das Restaurant versprüht ein maritimes Flair und hält ein umfangreiches Angebot an Fisch- und Meeresfrüchtezubereitungen für seine Gäste bereit, kombiniert und serviert mit köstlichen türkischen und internationalen Speisen.

Weitere Informationen über das ELA Quality Resort Belek finden Sie im Internet unter www.elaresort.com.

ELA Quality Resort Belek in den sozialen Medien:
Facebook: Facebook.com/ElaResort
Instagram: @ElaResort
YouTube: Youtube.com/user/ElaResort
Twitter: @ElaResort

Das ELA Quality Resort Belek ist ein gehobenes Fünf Sterne All Inclusive-Hotel an der Mittelmeerküste der Türkei. Mit 583 Zimmern, Suiten und Villen in 16 verschieden Kategorien bietet es höchsten Komfort und modernen Luxus zum Wohlfühlen. Den Gästen stehen ein exklusiver, hoteleigener Strandabschnitt, ein großzügiger Außenpoolbereich, ein hauseigenes Fitnessstudio und eine Rundumbetreuung im Everland Q für Kids und Teens zur Verfügung. Darüber hinaus können sie sich in der AB-I-ZEN Spa & Rituals Lounge verwöhnen lassen und in sechs verschiedenen A-la-Carte-Restaurants auf kulinarische Entdeckungsreise gehen.

Firmenkontakt
ELA Quality Resort Belek c/o Kaus Communications Limited
Axel Kaus
Sophienstraße 6
30159 Hannover
0511-8998900
0511-89989069
elaresort@kaus.net
http://www.elaresort.com

Pressekontakt
ELA Quality Resort Belek c/o Kaus Communications Limited
Steffen Hager
Sophienstraße 6
30159 Hannover
0511-8998900
0511-89989069
elaresort@kaus.net
http://www.elaresort.com

Pressemitteilungen

Das ELA Quality Resort Belek gehört zu den Besten

Das türkische Resort überzeugt im TUI Mystery Check mit einer Bewertung von 97 Prozent

Das ELA Quality Resort Belek gehört zu den Besten

Hannover/Belek | (kms) – Im Sommer 2018 stellte die TUI Group das ELA Quality Resort Belek auf den Prüfstand und gab dem Hotel nun Bestbewertungen. Für das türkische Resort hat Gäste-Zufriedenheit oberste Priorität – und daher war es dem Hotel ein außerordentliches Anliegen, sich dem renommierten TUI Mystery Check zu unterziehen. Der Reiseveranstalter wurde vom Resort gebeten einen Undercover-Hoteltester in das Luxusresort zu schicken, der sich unangekündigt und kritisch ein umfassendes Bild der Servicequalität machen soll.

Nach einem dreitägigen Aufenthalt zieht TUIs Testperson ein begeistertes Fazit: Das ELA Quality Resort Belek erhält eine Bewertung von 97 Prozent – bei einem Durchschnittswert von rund 88 Prozent ist dies ein überragender Erfolg. Die größten Stärken ELAs seien die sichtlich ambitionierten Mitarbeiter und die Vielfalt an Angeboten im Hotel. „Ein Hotel mit einem hohen WOW-Faktor!“, heißt es in der Zusammenfassung des Reiseveranstalters. „Es übertrifft alles, was man bisher gesehen hat und erfüllt die Erwartungen und Wünsche der Hotelgäste.“

Im Mystery Check werden alle Bereiche des Hotels unter die Lupe genommen: Vom Service an der Rezeption, über die Ausstattung der Hotelzimmer bis hin zu den Unterhaltungsangeboten – TUI testet und stellt dem Hotel anschließend sein ausführliches Ergebnis zur Verfügung. Darin sind, neben einer Bewertung, auch Empfehlungen enthalten. Diese dienen nicht nur zur Orientierung, sondern auch zur Qualitätsbesserung. „Wir wollten mögliche Schwachstellen frühzeitig entdecken, um den Aufenthalt unserer Gäste noch angenehmer zu gestalten“, betont Ufuk Gezgin, General Manager des ELA Quality Resort Belek.

Das Hotel wurde in folgenden Kategorien bewertet:
-Erscheinungsbild
-Empfangsbereich, inklusive Rezeption und Lobby
-Standard Hotelzimmer
-Kulinarische Angebote
-Korridore, Treppenhäuser und Aufzüge
-Interieur
-Außenanlagen
-Sport- und Unterhaltungsangebote
-Wellness & Spa

Die Testperson des Reiseveranstalters lobt: „Dieses Hotel überrascht täglich auf bestmögliche Art. Als Gast fühlt man sich vom ersten Moment an wohl und willkommen.“ Am besten bewertet wurden die Lage des Resorts, die Unterhaltung am Abend, die Mischung an internationalen Gästen, das vielfältige Sportangebot, die kinderfreundliche Atmosphäre und die Umweltschutzmaßnahmen des Hotels – hier gab TUI volle Punktzahl.

Für das Hotel ELA Quality Resort Belek ist der Mystery Check ein großer Erfolg und gleichzeitig die Motivation, seinen Gästen weiterhin die höchsten Standards zu bieten. Auch Ufuk Gezgin ist besonders stolz auf das Ergebnis: „Als Geschäftsführer weiß ich es sehr zu schätzen, eine solch erfolgreiche Bewertung zu erhalten. Wir sind offen für jegliche Kritik und möchten uns kontinuierlich verbessern, da wir viel Wert auf die Meinung unserer Gäste legen.“.
Weitere Informationen über das ELA Quality Resort Belek finden Sie im Internet unter www.elaresort.com

ELA Quality Resort Belek in den sozialen Medien:
Facebook: Facebook.com/ElaResort
Instagram: @ElaResort
YouTube: Youtube.com/user/ElaResort
Twitter: @ElaResort

Tourismus PR-Agentur in Hannover.

Firmenkontakt
ELA Quality Resort Belek
Steffen Hager
Sophienstraße 6
30159 Hannover
+49 (0) 511-899 890
shager@kaus.net
http://www.kaus.net

Pressekontakt
Kaus Media Services
Steffen Hager
Sophienstraße 6
30159 Hannover
+49 (0) 511-899 890
shager@kaus.net
http://www.kaus.net

Essen/Trinken Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Neue Australienreise für Feinschmecker

Mit Gebeco und Foodboom die Vielfalt der australischen Kulinarik auskosten

Kiel, 26.10.2018. Australiens Kulinarik ist genauso vielfältig wie die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung. Das spüren Reisende vor allem in Adelaide. Hier wird mit den einzelnen Küchen experimentiert und es entstehen neue Stile und Aromen. Mehr als die Hälfte aller australischen Weine werden in dieser Region produziert und in alle Welt exportiert. Die Food-Erlebnisreise entwickelte Gebeco gemeinsam mit dem Food Start-up Foodboom und der South Australian Tourism Commission. Die Reise kombiniert den exklusiven Gaumenkitzel mit Einblicken in das Leben der Einheimischen. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Kulinarisches Australien

Seafood-Barbecue, Käseverkostung auf einer Schaffarm und lokale Köstlichkeiten während einer Lavendelfarm-Besichtigung, das ist der schmackhafte Auftakt der 13-tägigen Entdeckungstour „Kulinarisches Australien“, die auf Kangaroo Island beginnt. Die Insel ganz im Süden Australiens, ist für ihre Natur und ihren Tierreichtum bekannt. Nur Bienen gab es hier ursprünglich nie. Aber seit italienische Einwanderer ihre Bienenvölker mit auf die Insel brachten, gehören auch diese nun zum Ökosystem der Insel hinzu. Davon überzeugen sich die Reisenden bei ihrem Besuch auf der Clifford’s Honey Farm. Neben leckerem Honigeis stellt die Farm Kosmetik und Bienenwachskerzen her. Im Hanson Bay Wildlife Sanctuary beobachtet die Gruppe Kängurus, Opossums und Koalas und lässt sich im Anschluss bei einem gemeinsamen Barbecue, Kangurufleisch und lokale Weine schmecken. Die Deutsch sprechende Reiseleitung führt die Gäste zurück auf das Festland nach Adelaide, in das Zentrum für Freunde des guten Essens und für erstklassige Weine. Fleischliebhaber sollten in einem der zahlreichen Restaurants Känguru, Krokodil, Emu oder Kamel probieren, Fischfreunden empfiehlt die Reiseleitung einen Ausflug ins nahegelegte Glenelg. Zahlreiche Fischrestaurants bieten hier eine Auswahl an Calamares, Austern und diversen Fischsuppen an. Ein besonderer Höhepunkt der Food-Reise ist eine „Fork and Grape“ Tour durch die weltberühmte Weinregion McLaren Vale südlich von Adelaide. Die Reisenden dürfen sich auf eine unwiderstehliche kulinarische Safari freuen. Begleitet wird die Gruppe von Köchen des preisgekrönten Restaurants „The Salopian Inn“. Zurück in Adelaide lernen die Reisenden während eines Kochkurses mit einem Küchenchef mehr über die kulturelle Vielfalt des Landes und erfahren wie die verschiedenen Einwanderungswellen Australiens Esskultur geprägt haben. Wie wäre es im Anschluss mit einem Essen im Restaurant „Orana“, das zu den 50 besten der Welt gehört? Von Adelaide führt die Reise weiter nach Port Lincoln. Gemeinsam verkosten die Teilnehmer in der populären Lincoln Estate Winzerei die erlesenen Weine aus der Region. In Coffin Bay, das bekannt für seine weltberühmte Austernzucht ist, wartet ein besonderes Highlight auf die Gebeco-Gruppe: Zusammen mit einem einheimischen Austernzüchter sind sie bei der „Ernte“ der Austern mit dabei. Dabei lernen sie, wie man die Austern mit dem Messer öffnet und nehmen direkt vor Ort eine Kostprobe. In der Marina Wharf besichtigen die Teilnehmer die größte Fischfangflotte der südlichen Hemisphäre und lassen sich anschließend auf dem Fischmarkt die Verarbeitung des Fisches zeigen. Millionen von Tonnen frischer Meeresfrüchte, Getreide und Hülsenfrüchte aller Art werden hier im Hafen verschifft. Bevor es wieder Richtung Heimat geht, besuchen die Reisenden die Mikkira Station, einer der wenigen Lebensräume, in dem Koalas noch in freier Wildbahn auf uralten Eukalyptusbäumen leben.

Kulinarisches Australien“, Gebeco Länder erleben

13-Tage-Erlebnisreise ab 5.495 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/2952002

Termine: 30.09.-12.10.2019

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „TourCert„.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Alicia Kern

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Essen/Trinken Reisen/Tourismus

Das neue Themenjahr: So is(s)t die Welt

Mit Gebeco auf kulinarische Entdeckungstour gehen

Kiel, 05.10.2018. „So is(s)t die Welt“ lautet das Motto der 13 neuen Dr. Tigges Themenjahrreisen des Kieler Reiseveranstalters Gebeco. Das diesjährige Themenjahr steht ganz im Zeichen der Kulinarik und der kulturellen Bedeutung, die sich hinter dem Essen verbirgt. Auf den neuen Themenjahrreisen schmecken die Reisenden die Vielfalt der Welt und erfahren, woher die jeweiligen Lebensmittel kommen, wer sie sät und erntet und welche Geschichten und Traditionen sie erzählen.

Die Geschichte hinter dem Essen

Auf den kulinarischen Themenjahrreisen sind Gebeco Gäste eingeladen zu entdecken, wie bestimmte Nahrungsrituale und Essensvorlieben entstanden sind und wie sie die Kultur und das soziale Miteinander bis heute prägen. An der Seite ihrer engagierten Studienreiseleitung kostet die Gruppe die kulinarische Kulturgeschichte Vietnams und Japans, lässt sich von dem Feuerwerk der Gewürze der indischen Küche überraschen und genießt bei raffiniert zubereiteten Tees die Gastfreundschaft des Orients. „Die kulinarische Entdeckungstour beginnt bei der Art des Essens, mit Händen oder Stäbchen, im Schneidersitz oder kniend, geht weiter mit veganen Essenstraditionen vieler indischer Glaubensgruppen und dem koscheren Essen der jüdischen Religion bis hin zu Nahrungstabus“, erklärt Thomas Bohlander, Geschäftsführer bei Gebeco, die Idee des Themenjahres. Zentral ist für uns zu fragen, warum es diese Sitten, Rituale und Traditionen gibt und in welchen geschichtlichen, wirtschaftlichen und geographischen Zusammenhängen sie stehen.“ Doch egal welchen fremden Regeln, Sitten und Geschmäckern die Reisenden begegnen, eines bleibt gleich: „Beim Thema Essen finden wir immer unsere Gründungsidee wieder: Menschen verbinden! Beim gemeinsamen Mahl mit den Gastgebern, werden kulturelle und nationale Grenzen überwunden und das Gemeinsame gefeiert“, fasst Bohlander zusammen.

Reisebeispiele

Zwischen Schabbat-Mahl und Beduinenküche

Ein typischer Freitagabend in Tel Aviv: Menschen sitzen zusammen an einem Tisch mit Kerzenleuchter, Wein, Challa (ein traditioneller Hefezopf) und einem Töpfchen Salz

es ist Sabbat. Auf der 14-tägigen Dr. Tigges-Studienreise „Zwischen Schabbat-Mahl und Beduinenküche“ erleben Gebeco Gäste das traditionelle Schabbat-Mahl in Israel gemeinsam mit einer einheimischen Familie und lassen sich in Jordanien bei einem Kochkurs in die Geheimnisse der arabischen Küche einweihen. Auch Einblicke in die koschere Küche erhalten die Teilnehmer. Gemeinsam mit der Deutsch sprechenden Reiseleitung besuchen die Reisenden in Israel eine Kochschule und lernen mehr über die Kaschrut-Regeln, das jüdische Speisegesetz. Weitere Highlights auf der Reise sind eine Bootsfahrt auf dem See Genezareth, dem tiefstgelegenen Süßwassersee der Erde sowie ein Besuch der Ausgrabungen in Migdal, wo die Gäste die Reste der Synagoge bestaunen können, in der Jesus einst gelehrt haben soll. Der Besuch der Städte Nazareth und Jerusalem steht ebenfalls auf dem Programm, bevor es weiter nach Jordanien geht. Auf einer Erkundungstour durch Amman erleben die Reisenden gemeinsam mit ihrer Studienreiseleitung die Hauptstadt des Landes. Über den Königsweg führt die Reise in den Süden nach Petra. Nach der Besichtigung der einstigen Hauptstadt des nabatäischen Königreichs, warten schon einige Chefköche darauf, der Gebeco Gruppe bei einem Kochkurs die arabische Küche näher zu bringen. Die 14-tägige Studienreise endet in der Welt der Beduinen, eine der ursprünglichsten Kulturen der Erde. Bei einem letzten Abendessen lassen die Reisenden gemeinsam die Reise ausklingen.

Zwischen Schabatmahl und Beduinenküche“, Gebeco Länder erleben

14-Tage-Studienreise ab 2.995 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/234T013

Termine 2019: 23.03.-05.04., 06.04.-19.04., 27.04.-10.05., 28.09.-11.10., 19.10.-01.11., 09.11.-22.11.2019

Japan: Sakura, Sushi und Sake

Reis ist das Grundnahrungsmittel Japans. Wer genauer hinschaut lernt aber, dass Reis für die japanische Kultur noch viel mehr bedeutet. Reisfelder dienen als Wasserspeicher und ermöglichen eine Regulierung des Mikroklimas. Die Dämme und Kanäle der Felder verhindern Überschwemmungen und Erosionen. Selbst das Reisstroh, ursprünglich ein Abfallprodukt, wird wiederverwertet und durchdrang in vielfältiger Weise die Alltagskultur. Auf der 13-Tage Themenjahrreise „Sakura, Sushi und Sake“ begeben sich Gebeco Reisende durch die tausendjährige kulinarische Kulturgeschichte Japans. Gemeinsam erfährt die Gruppe, wie es eine Fisch-Nation geschafft hat, durch Assimilierung eine weltweit einzigartige Ess- und Kochkultur zu schaffen, die 2013 von der UNESCO in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen wurde. Die kulinarische Entdeckungstour beginnt in Tokio wo die Gruppe neben den kulturellen Stätten auch einen der bekanntesten Fischmärkte Asiens, den Tsukiji, besucht. Abends genießen die Reisenden ein Kaiseki, ein leichtes japanisches Menü, das ursprünglich nur zum Tee gereicht wurde. Bei dem Besuch einer Wasabi-Farm erfährt die Gruppe alles über den Anbau des scharfen japanischen Meerrettichs und dessen Bedeutung für die japanische Küche. Im Anschluss dürfen die Gäste den Kochlöffel selber in die Hand nehmen und bereiten gemeinsam mit einheimischen Köchen die beliebten Soba-Nudeln zu. Aber zum Thema Kulinarik gehört neben Speis auch Trank. Gewöhnlich gehört neben grünem Tee auch Reiswein zum Essen der Japaner. Die Entwicklung vom Reiskorn zum alkoholhaltigen Getränk erforschen die Reisenden im Sake-Museum Gekkeikan Okura in Kyoto. In der Kaiserstadt Kyoto taucht die Gruppe zudem tief in die japanische Seele ein und lässt sich von einem Mönch in der Meditation unterweisen. Die Reise mit einem Shabu-Shabu Fleischfondue, bei dem in dünne Scheiben geschnittenes Fleisch und Gemüse am Tisch in einem japanischen Feuertopf gegart wird.

Japan: Sakura, Sushi und Sake“, Gebeco Länder erleben

13-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab 4.695 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/237T004

Termine 2019: 20.03.-01.04., 16.09.-28.09., 28.03.-09.04., 04.10.-16.10. 01.04.-13.04., 29.10.-10.11.2019

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Alicia Kern

Pressestelle Gebeco

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

Sri Lanka: Entdecken Sie eine Welt mit endlosen Urlaubsmöglichkeiten

Sri Lanka: Entdecken Sie eine Welt mit endlosen Urlaubsmöglichkeiten

(Bildquelle: Sri Lanka Tourism Promotion Bureau)

Es sind nicht nur die feinsandigen, palmengesäumten Strände, die Sri Lanka zu einem echten Traumziel machen. Die exotische Insel bietet seinen Besuchern atemberaubende Landschaften, historische Schätze, jahrtausende alte Ayurveda-Heilkünste, eine einzigartige Tierwelt sowie kulinarische Köstlichkeiten. Planen Sie einen Besuch Sri Lankas und lassen Sie sich auf dieser Reise inspirieren.

Genießen Sie unberührte Strände!

Umschlossen von einer fast 1.600 Kilometer langen, palmengesäumten Küstenlinie, gilt Sri Lanka weltweit als ideales Reiseziel für Badetouristen. Ob Windsurfen, Kajakfahren, Segeln, Wasserski, Tauchen oder Sonnenbaden für die perfekte Bräune – Sri Lanka bietet für jeden das richtige Urlaubspaket.

Dank der beiden großen Monsunwinde, die zu verschiedenen Jahreszeiten Regen in die unterschiedlichen Regionen des Landes bringen, ist ein Strandurlaub auf Sri Lanka das ganze Jahr über möglich. An der Südwestküste dürfen sich Besucher von November bis März über viel Sonne und ein ruhiges Meer freuen. In den Sommermonaten hingegen sind die Gewässer der Ostküste ruhig und die Sonne scheint dort konstant.

Endecken Sie Jungbrunnen für Körper und Geist!

Sri Lanka hat die Menschen über Jahrhundete hinweg inspiriert und geheilt, denn für viele Besucher geht von diesem Ort eine starke spirituelle Energie aus. Die Insel verzaubert seine Besucher noch heute mit seinem Charme und entfesselt ihre Phantasie mit faszinierenden Sehenswürdigkeiten und ungeahnten Sinneseindrücken. So ist die sri-lankische Küche für viele ein geheimnisvolles Erlebnis. Ayurveda und Meditation verhelfen den Menschen dabei, ihren Körper und Geist von Alltagssorgen zu befreien. Aus der ursprünglichen Medizin Sri Lankas heraus hat sich Ayurveda in den letzten fünftausend Jahren immer weiter entwickelt. Bis zur Einführung der westlichen Medizin im 19. Jahrhundert war es die einzige Behandlungsmethode des Landes, dessen Basis insbesondere Kräuter und eine bedachte Ernährung darstellten.

Seien Sie wild!

Trotz seiner verhältnismäßig geringen Gesamtfläche kommt auf Sri Lanka eine große Anzahl an exotischen Pflanzen- und Tierarten vor. Daher ist Sri Lanka einer der fünf wichtigsten Biodiversitäts-Hotspots der Welt. Zu den 91 Säugetierarten, die hier zu finden sind, gehören unter anderem asiatische Elefanten, Faultiere, Leoparden und wilde Büffel. Diese ziehen besonders die Aufmerksamkeit von Wildtierfreunden auf sich.

Im Ozean rund um Sri Lanka leben große Delfin- und Walfamilien, darunter beispielsweise mächtige Blauwale und Pottwale. Insgesamt 26 Walarten sind in diesen Gewässern zu finden und machen es zu einem der beliebtesten Gebiete für die Wal- und Delfinbeobachtung.

Als herausragendste Schönheit der Tierwelt Sri Lankas gilt aber eine andere Klasse: Die Vögel. Von den über 400 hier anzutreffenden Vogelarten, sind mehr als die Hälfte auf der Insel dauerhaft ansässig. 80 der Gattungen, die ausschleßlich auf Sri Lanka leben, haben wiederum eine Großzahl sri-lankischer Unterarten entwickelt. Sie alle sorgen allein in der Vogelwelt für die große Tiervielfalt des Landes.

Entdecken Sie Ihre Abenteuerlust!

Sri Lanka bietet viele Abenteuer in unterschiedlichen Klimazonen und Landschaften, auf den Gipfeln der Berge oder in den Tiefen der Ozeane – alles auf einer einzigen kleinen Insel. Neben Baden oder Schnorcheln gehören Tauchen und Surfen zu den beliebtesten Strandsportarten des Landes. Aufgrund der vielen Korallengärten, exotischer Fischarten und altertümlicher Wracks ist der Ozean um Sri Lanka eines der beliebsten Tauchreviere der Welt.

Mit einer Vielzahl von Straßen, die sich durch große Berggebiete, üppig grüne Wälder, Reisfelder, Parks und verschlafene Dörfer schlängeln, bietet Sri Lanka auch begeisterten Wanderern und Trekkern ein umfangreiches Routennetz. Eine Tour, die teilweise auch auf dem Rücken von Pferden oder Elefanten entlang der Pfade führt, gehört zu den neusten Erlebnisangeboten. Spüren Sie auf einer Bergtour den Nervenkitzel von bröckelnden Steinen unter den Füßen in schwindelerregenden Höhen. Alternativ wagen Sie sich an die Felswand des Bambarakanda-Wasserfalls, dem höchsten des Landes, bei einer aufregenden Klettertour.

Erleben Sie unsere reichhaltige Kultur!

Aufgrund der über 3.000 Jahre alten Geschichte liegen in Sri Lanka einige der ältesten Städte der Welt, darunter Anuradhapura, Polonnaruwa und Digamadulla. Die bis heute erhaltenen, aufwendig geschnitzten oder aus Stein gemeißelten Paläste, Tempel, Klöster, Krankenhäuser und Theater erinnern noch immer an ihre prächtigen Jahre. Mit der Zeit erobert sich der wachsende Dschungel jedoch auch seinen Platz zurück.

Von allen antiken Städten Sri Lankas gilt Anuradhapura als die berühmteste und eindruckvollste. Sie birgt eine jahrelange Geschichte als Hauptstadt und zählt zu den ältesten bewohnten Städten der Welt sowie zu den heiligsten Städten der Weltbuddhisten. Vom vierten Jahrhundert vor Christus bis zur Wende des elften Jahrhunderts war sie das stabilste und langlebigste Zentrum politischer Macht und städtischen Lebens in Südasien.

Genießen Sie unsere kulinarischen Köstlichkeiten!

Die Speisen auf Sri Lanka sind in jedem Fall eines: Gut gewürzt. Essen macht hier einen wichtigen Teil der Landeskultur aus. Reis und Curry bilden für die Einheimischen auf Sri Lanka die Hauptnahrungsmittel. Hiesige Curry-Kreationen sind für ihre Farbvielfalt und ihre feurig-scharfen Aromen bekannt. Hinter dem Wort „Curry“ stehen dabei eine Vielzahl von Gerichten und die dafür großzügig verwendeten Gewürze haben traditionell einen gesundheitsfördernden Wert.

Selbst landestypische Gerichte sind hier, bedingt durch regional unterschiedliche Zubereitungsweisen, sehr vielfältig im Geschmack: Speisen aus der Nordprovinz von Sri Lanka weisen häufig Indische Einflüsse auf. Der Westen Sri Lankas war früher den Einflüssen fremder Seefahrerkulturen ausgesetzt, diese lassen sich auch in der Kulinarik darauf zurückführen. In der östlichen Provinz spiegeln sich die Einflüsse verschiedener Kulturen sowie der inseltypische Wanderfeldbau in den Gerichten wieder. Die zentrale Region Sri Lankas macht gern von den reichlich vorhandenen Gewürzen wie Nelken, Kardamom, Muskat und Pfeffer Gebrauch.

KAUS MEDIA SERVICES (KMS) ist eine auf die Tourismus- und Entertainment-Industrie spezialisierte Full-Service Public Relations und kreative Marketing-Agentur. Wir bieten dynamische Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen für den europäischen Markt.

Kontakt
Kaus Media Services
Axel Kaus
Sophienstrasse 6
30159 Hannover
0511-8998900
srilanka@kaus.net
http://www.kaus.net

Reisen/Tourismus

Mit Gebeco die Küche Chinas schmecken

Gebeco bringt Expedienten zur ChinaTime nach Hamburg

Kiel, 31.08.2018. Wie schmeckt China? Die chinesische Kulinarik ist so vielfältig wie kaum eine andere. Die Küche des Landes lässt sich in vier Regionalküchen einteilen: Reisende freuen sich auf das deftige Essen des Nordens und die scharfen Gerichte des Westens. Die wohl bekannteste Küche Chinas ist die südchinesische mit frischen Zutaten und schonenden Garmethoden. Weniger prominent aber genauso exzellent ist die Küche des Ostens: Hier verwöhnen milde, feine Gerichte mit viel Fisch und Meeresfrüchten den Gaumen. Wer jetzt Appetit bekommt, ist eingeladen die vielfältige chinesische Küche selbst auszuprobieren. Am 25.09. bringt Gebeco Expedienten zur ChinaTime nach Hamburg und lädt zu einer kulinarischen Genuss-Tour ein. „Damit wollen wir den Appetit auf unsere Chinareisen anregen und zeigen, dass man der Seele eines Landes in der regionalen Küche ganz nah kommt,“ sagt Thomas Bohlander, Geschäftsführung bei Gebeco.

Einladung zur kulinarischen Genuss-Tour durch Hamburg

Gebeco organisiert gemeinsam mit Annett Kahl, Inhaberin des Online Shops für chinesische Literatur und Kultur „Buch-Pagode“, kulinarische Rundgänge durch Hamburg. Die ChinaTime 2018 ist eine Initiative des Hamburger Senats, mit der die Hansestadt ihre langjährige Partnerschaft zu China mit einem vielfältigem Programm unterstreicht. Als führender China-Experte in Deutschland mit 40 Jahren Reiseerfahrung ist dem Kieler Reiseveranstalter die Unterstützung dieser Veranstaltungsreihe ein besonderes Anliegen. „Wir möchten unseren Expis zeigen, dass Reisen und Kulinarik das perfekte Paar sind,“ erklärt Thomas Bohlander, Geschäftsführer bei Gebeco, die Kooperation. Am 25.09. entdecken Expedienten gemeinsam mit dem Gebeco-Vertriebsmitarbeiter Jörn Höllinger und in Begleitung von Sinologin Kahl die vielen Köstlichkeiten Chinas auf einer kulinarischen Genuss-Tour durch Hamburg. Sie lernen die vier unterschiedlichen Regionalküchen Chinas näher kennen und erfahren weshalb die verschiedenen Regionen des Landes ihre ganz eigene Küche entwickelt haben.

Das Programm

Der Rundgang startet mit einer Einführung in die Kochutensilien und Zutaten der chinesischen Küche. Im Anschluss testen die Teilnehmer die Kantonesische Küche im Jumbo China Restaurant und lassen sich China auf der Zunge zergehen. Auch kleine kantonesischen Köstlichkeiten wie das „Dim Sum“, das meist gedämpft oder frittiert wird, darf gekostet werden. Im Anschluss erleben die Expedienten im Restaurant Ni Hao die Sichuan Küche, die für ihre Schärfe und für den Sichuan Pfeffer bekannt ist. Hier probieren die Expis „Jiaozi“, ein chinesisches Teiggericht, das den deutschen Maultaschen sehr ähnelt. Nachdem sich die Gruppe durch die chinesische Kulinarik probiert hat, lässt sie den Abend gemeinsam bei einem spannenden Vortrag über die einzelnen Regionen und Reisen Chinas ausklingen.

Expedienten sind herzlich dazu eingeladen am Dienstag, den 25.09. um 18.30 Uhr in Hamburg Wandsbek an dem kulinarischen Rundgang teilzunehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Teilnahme ist kostenfrei. Interessenten werden gebeten sich für die Veranstaltung bis zum 21. September per E-Mail (vertrieb@gebeco.de) anzumelden.

Durch die Schluchten des Yangtze

China ist vielseitig, faszinierend und voll spannender Kontraste. Das mondäne Shanghai und das kaiserliche Beijing dürfen bei keinem China Besuch fehlen. Entspanntes Reisen in modernen Hochgeschwindigkeitszügen und eine 4-Tage Yangtze-Kreuzfahrt auf einem Premium Schiff in Kombination mit jahrtausendealter Kultur und malerischen Landschaften erwarten die Reisenden auf der 14-Tage Erlebnisreise „Durch die Schluchten des Yangtze“. Zu den Highlights dieser Reise zählen neben den Metropolen Shanghai und Beijing auch die Besichtigung des weltgrößten Staudamm-Projektes, dem „Drei-Schluchten-Staudamm“. Die Deutsch sprechende Reiseleitung führt die Teilnehmer außerdem nach Xian, wo die weltberühmte Terrakotta-Armee des mächtigen Kaisers Qin Shihuangdi ihre ewige Wache hält. Von Einheimischen erfahren die Gäste zudem mehr über die Kunst des Tai Chi, über die chinesischen Köstlichkeiten und über Jade, den legendären Edelstein.

Durch die Schluchten des Yangtze“, Gebeco Länder erleben

14-Tage-Erlebnisreise ab 1.395 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/2803016

Termine 2018: 10.10.-23.10., 17.10.-30.10.2018

Termine 2019: 20.03.-02.04., 27.03.-09.04., 03.04.-16.04., 10.04.-23.04., 17.04.-30.04., 08.05.-21.05., 22.05.-04.06., 05.06.-18.06., 10.07.-23.07., 17.07.-30.07., 07.08.-20.08., 14.08.-27.08., 28.08.-10.09., 04.09.-17.09., 11.09.-24.09.,18.09.-01.10., 09.10.-22.10., 16.10.-29.10., 23.10.-05.11.2019

Vormerktermine 2020: 18.03.-31.03., 25.03.-07.04., 01.04.-14.04., 08.04.-21.04., 15.04.-28.04.2020

Auf den Spuren der Tee-Karawanen

Auf der 13-Tage-Erlebnisreise reisen die Gebeco-Gäste entlang der legendären Tee-Pferde-Straße, auf der Tee und Gewürze über den Himalaya nach Tibet und Indien gebracht wurden. Bereits vor 4.000 Jahren galt Tee in China als wichtigstes Getränk. Im Tausch wurden Salz, Pferde und Opium nach China transportiert. Die Tatsache, dass der Handel heute wie damals eine wichtige Rolle spielt, wird den Teilnehmerrn auf einem Teemarkt deutlich. Die Deutsch sprechende Reiseleitung erzählt der Gruppe Spannendes über den Anbau und die Zubereitung von Tee sowie von traditionellen Zeremonien. Entlang der alten Hanldesroute im Süd-Westen Chinas entdecken die Teilnehmer außerdem die ethnische Vielfalt und die grandiosen Naturkulissen der chinesischen Provinz Yunnan und Sichuan. In der historischen Stadt Xizhou besucht die Gruppe eine Familie der Bai-Minderheit. Die Familie gewährt den Reisenden einen Einblick in ihr Alltagsleben und sie bekommen die Gelegenheit, ihre Traditionen hautnah zu erleben. In Chengdu, mit seinen wohl bekanntesten Bewohnern, den Pandabären, beendet die Gruppe ihre gemeinsame Reise auf den Spuren der Tee-Karawanen.

Auf den Spuren der Tee-Karawanen“, Gebeco Länder erleben

13-Tage-Erlebnisreise ab 2.195 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/2803082

Termine: 04.11.-16.11.2018

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Alicia Kern

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

Was Sri Lanka so einzigartig macht

Eine Reise für alle Sinne

Was Sri Lanka so einzigartig macht

(Bildquelle: Sri Lanka Tourism Promotion Bureau)

Für viele sind die fein-sandigen, mit Palmen gesäumten Strände auf Sri Lanka bereits der Inbegriff von Traumurlaub. Doch auch das Landesinnere der exotischen Insel im Indischen Ozean bietet den Besuchern atemberaubende Natur und kultur-historische Schätze, die es unbedingt zu entdecken gilt. Entspannung und die traditionelle Heilkunst Ayurveda haben hier seit tausenden von Jahren einen hohen Stellenwert und auch kulinarisch kann man sich auf Sri Lanka verwöhnen lassen. Ein Besuch des Inselstaates führt die Gäste in jedem Fall auf eine ganz besondere, sinnesbeflügelnde Reise.

Ein Strand für jeden Geschmack

Die tropfenförmige Insel Sri Lanka vor der Südspitze Indiens ist mit fast 1.600 Kilometern traumhafter Küste gesegnet. Goldene Sandstrände, azurblaues Wasser und ein warmes, tropischen Klima machen Sri Lanka ganzjährig zu einem beliebten Reiseziel.
Die Südstrände Sri Lankas sind die bekanntesten und locken viele Besucher mit leuchtenden Korallenriffen und sanften Sandbänken. Abgelegene Strandabschnitte finden Reisende hingegen an den östlich und nördlich gelegenen Küsten – dort kann es schon einmal aussehen wie die Kulisse einer Ansichtskarte. Im Westen des Landes ist die Negambo-Lagune ein großartiger Ort zum Baden und Entspannen.
Sri Lanka ist ein Juwel für Unterwasser-Entdeckungstouren mit exzellenten Wracktauchgängen, unberührten Korallenriffen und einer Vielzahl an Meereslebewesen. Der Indische Ozean ist außerdem ein riesiger Spielplatz für Fans von Wassersportarten. Aktivitäten wie Jet-Skiing, Wasserski, Bananenbootfahrten, Windsurfen und Kitesurfen bringen Spaß bei Groß und Klein. Atemberaubende Surfstrände sind an der Südküste und im Südosten der Insel zu finden. Die Bedingungen sind perfekt, weshalb beispielsweise in Arugam Bay regelmäßig internationale Surfwettbewerbe ausgetragen werden. Kalpitiya an der Nordwestküste gilt als einer der besten Plätze der Welt für Kitesurfen mit idealen Windverhältnissen.

Entspannung für Körper und Geist

Die besonderen Entspannungstechniken, die auf Sri Lanka ausgeübt werden, sind Balsam für jede Seele. Meditation spielt hier eine wichtige Rolle, um das mentale Wohlbefinden im Gleichgewicht zu halten. Die Grundpfeiler der traditionell-buddhistischen Meditation sind Achtsamkeit, Konzentration und die richtige Sichtweise. Meditation hilft den Menschen dabei, die Alltagssorgen abzustreifen und Körper und Geist zu entspannen.
Ayurveda, die traditionelle Heilkunst Sri Lankas, blickt auf eine über 5.000-jährige Geschichte zurück. Bis zur Einführung der westlichen Medizin im 19. Jahrhundert wurden Krankheiten auf Sri Lanka allein durch Ayurveda behandelt. „Ayu“ bedeutet „Leben“ und „Veda“ kann man als „Wissen“ oder „Wissenschaft“ übersetzen. Nicht nur theoretische Kenntnisse sind für die Wissenschaft des Lebens gefragt, sondern es gibt auch praxisbezogene Regeln, die zur Einheit von Körper, Seele und Geist beitragen. Neben den traditionellen Behandlungen und Anwendungen spielen Yoga, Meditation und eine spezielle, ayurvedische Küche eine bedeutende Rolle.

Ein Erlebnis für die Geschmacksnerven

Die Speisen auf Sri Lanka sind nicht immer scharf, aber in jedem Fall gut gewürzt. Essen macht hier einen wichtigen Teil der Landeskultur aus und nicht ohne Grund ist die Kochkunst anerkannt als eine der im Hinduismus verankerten und bedeutsamen Arten von Kunst.
Reis und Curry bilden für die Einheimischen auf Sri Lanka die Hauptnahrungsmittel. Hiesige Curry-Kreationen sind für ihre Farbvielfalt und ihre feurig-scharfen Aromen bekannt. Hinter dem Wort „Curry“ stehen dabei eine Vielzahl von Gerichten und die dafür großzügig verwendeten Gewürze haben traditionell einen gesundheitsfördernden Wert.
Selbst landestypische Gerichte sind hier, bedingt durch regional unterschiedliche Zubereitungsweisen, sehr vielfältig im Geschmack: Speisen aus der Nordprovinz von Sri Lanka weisen häufig Indische Einflüsse auf. Der Westen Sri Lankas war früher den Einflüssen fremder Seefahrerkulturen ausgesetzt, auch in kulinarischer Hinsicht. In der östlichen Provinz spiegeln sich die Einflüsse verschiedener Kulturen, sowie der inseltypische Wanderfeldbau, in den Gerichten wieder. Die zentrale Region Sri Lankas macht gern von den reichlich vorhandenen Gewürzen wie Nelken, Kardamom, Muskat und Pfeffer Gebrauch.

Ob an einem der zahlreichen Traumstrände, bei einer traditionell-ayurvedischen Anwendung oder einer landestypischen Mahlzeit – Sri Lanka bietet seinen Besuchern exotische Genussmomente für alle Sinne.

Folgen Sie Sri Lanka auf Facebook: https://www.facebook.com/tourismsrilanka.gov.lk/
Website des Sri Lanka Tourism Promotion Bureau: http://www.srilanka.travel/

KMS unterstützt das Sri Lanka Tourism Promotion Bureau bei der Durchführung seiner Roadshow im September 2018 in Deutschland.

Firmenkontakt
Sri Lanka Tourism Promotion Bureau c/o Kaus Communications Limited
Axel Kaus
Sophienstraße 6
30159 Hannover
0511 899 890 0
srilanka@kaus.net
http://www.kaus.net

Pressekontakt
Sri Lanka Tourism Promotion Bureau c/o Kaus Communications Limited
Anna Schombera
Sophienstraße 6
30159 Hannover
0511 899 890 0
srilanka@kaus.net
http://www.kaus.net

Pressemitteilungen

Eröffnung des Vinea – The Living Experience Hotels in Dorf Tirol ein voller Erfolg

Siegen/Dorf Tirol, den 3.7.18- Mit dem neuen Vinea- The Living Experience, das kürzlich eröffnete, bringt Anna Rohrer nebst Familie frischen Wind in die Hotelwelt Dorf Tirols.
Konsequent schufen die Besitzer eine wohltuend andere Hotelwelt mit ihren 32 modern- gemütlichen Appartements samt atemberaubendem Blick über das Meraner Land, das Passeier- und Etschtal sowie den Vinschgau. Das Refugium ist in Südhangpanorama-Lage erbaut, ruhig und sonnig gelegen. Die Alleinstellungsmerkmale des Vinea werden bereits bei der Buchung deutlich, denn das Hotel heißt Gäste ab 18 Jahren willkommen und stellt sowohl ein Basic als auch Premium-Paket zur Wahl. Vom Ortskern Dorf Tirol bequem zu Fuß erreichbar, verfügt die Residenz über eine ungewöhnlich stilsichere, moderne Architektur sowie viele Annehmlichkeiten. So befindet sich auf der Dachterrasse ein Yoga-, Sauna- sowie Lounge Bereich. Im Erdgeschoss finden Gäste nicht nur den schön angelegten Sole Infinity Pool samt Ruhezonen vor. Auch ein begehbarer Weinschrank, der regionale und teils eigenhergestellte Köstlichkeiten beinhaltet, steht Tag und Nacht bereit. In der Urban Lounge nebst angegliederter Außenterrasse startet der Tag mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, das viele Südtiroler Köstlichkeiten beinhaltet. Alle 32 Appartements sind mit Balkon oder Terrasse sowie einer Küchenzeile inklusive Geschirrspüler ausgestattet, verfügen über begehbare Duschen und/oder Badewannen, separaten WC, Föhn, Safe, Sat-TV sowie Klimaanlage. Zusätzlich steht den Gästen des VINEA ein Tiefgaragenplatz zur Verfügung. Wer gegen Abend Appetit bekommt, kann auf Wunsch und gegen Aufpreis die leckeren Gerichte aus der kleinen À-la-carte-Karte genießen.

In unserem neuen Vinea werden Urlaubsträume wahr und der Alltag gerät für ein paar Tage völlig in Vergessenheit. Für unser Refugium der vollkommenen Ruhe mit exklusiven Appartement-Suiten haben wir einen der schönsten Plätze Südtirols gewählt: Dorf Tirol über Meran! Hier dürfen Sie das Hier und Jetzt leben und das tun, worauf Sie gerade Lust haben!

Kontakt
Vinea – The Living Experience
Anna Rohrer
Segenbühelweg 16
39019 Tirol
+39 0473 538 013
+39 0473 923 370
info@hotel-vinea.com
http://www.hotel-vinea.com

Pressemitteilungen

Einmal Akku aufladen, bitte!

Bayerischer Wald lockt Feinschmecker und Erholungsuchende

Einmal Akku aufladen, bitte!

Exklusiver Weitblick im Rahmen des „WaldWipfelWegs“. (Bildquelle: Foto: epr/Urlaubsregion St. Englmar)

(epr) Aktive Menschen haben im Gegensatz zu häufig passiven Personen meist Vorteile: selber anpacken, sich nicht zu sehr auf andere verlassen und somit schneller und besser vorankommen im Leben. Kein Wunder, dass nicht nur im Alltag, sondern auch in der Freizeit und im Urlaub der eigene Antrieb im Mittelpunkt steht – und das als Basis für gelungene Erholung. Hierzulande gibt es zahlreiche Optionen, sich aktiv zu entspannen. Eine der beliebtesten Regionen dafür und für noch mehr ist der Bayerische Wald.

In der Urlaubsregion Sankt Englmar vereinen sich Möglichkeiten aktiver Erholung mit wohltuenden Wellness-Angeboten, frische regionale Küche mit bayerischer Gastfreundschaft und höchste Luftqualität mit einer malerischen Umgebung. Nicht umsonst führt die idyllisch gelegene Gemeinde den Titel Luftkurort – erwiesenermaßen hat ein Aufenthalt hier heilende Wirkung. Und wie kann man das besser erleben, als wenn man sich zu Fuß oder per Rad aufmacht, die Umgebung zu erkunden? Die Voraussetzungen dafür sind bestens, denn es gibt von leichten Rundwegen bis hin zu anspruchsvollen Routen und Trails alles, was das Herz von Bewegungsliebhabern begehrt. Und hat man einmal einen der vielen Gipfel erklommen, wird man mit einem herrlichen Ausblick und beeindruckenden Panoramen belohnt. Für Menschen, deren Leidenschaft neben der Natur auch die Kulinarik ist, bietet sich übrigens die Englmarer Hüttenwanderung inklusive fünf köstlicher Gänge in stimmungsvoller Atmosphäre an. Wer sich stattdessen per Fahrrad auf Erkundungstour machen möchte, kann, muss aber kein Profi sein: Sankt Englmar und Umgebung liegt in einer der größten E-Bike-Regionen Europas und hat das größte Mountainbikenetz des Bayerischen Waldes. Hier kann man nach Herzenslust individuelle oder geführte Touren problemlos meistern. Als erholsames Kontrastprogramm zur Bewegung an der frischen Luft dienen die vielen Angebote, Körper und Geist eine Entspannungs-Auszeit zu gönnen. Dampfende Bäder, wohltuende Massagen und erholsame Saunagänge sind nur drei von vielen Highlights, die die ausgezeichneten Wellnesshotels der Urlaubsregion bieten. Dabei hat man die Wahl vom romantischen Gutshof bis hin zum stilvollen Designhotel. Weitere Informationen gibt es unter www.urlaubsregion-sankt-englmar.de

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressemitteilungen

Abwechslungsreiches Kulinarik-Angebot im Cap Vermell Estate

Abwechslungsreiches Kulinarik-Angebot im Cap Vermell Estate

München/Cap Vermell, Canyamel – Saftige Tomaten, gutes Olivenöl, etwas Meersalz und frisches Brot – mehr wird nicht benötigt für das typisch mallorquinische Gericht „pa amb oli“. Die einfache Zubereitung macht das Gericht so besonders. Die mallorquinische Küche gilt als sehr abwechslungsreich und basiert auf der Verwendung frischer und regionaler Zutaten. Entdecken kann man diese Vielfalt und Qualität in vielen kleinen Restaurants auf der ganzen Insel und besonders in der Umgebung von Cap Vermell.

Cap Vermell Estate liegt im Nordosten der Insel. Das exklusive Villenviertel mit zwölf Anwesen auf 20 Hektar beheimatet neben den zum Verkauf stehenden Wohnobjekten einen Country Club sowie die beiden Hotels Park Hyatt Mallorca und Cap Vermell Beach Hotel. Im Park Hyatt Mallorca haben Gäste des Hotels und Anwohner des Resorts die Wahl zwischen den vier Restaurants „Balearic“, „Asia“, der „Tapas Bar“ und dem „Cafe Sa Plaa“. Im Restaurant „Balearic“ genießen Gäste die spanische und mallorquinische Küche mit frischen Zutaten von den umliegenden Bauernhöfen und Fischerhäfen. Die hausgemachte Paella gilt als eine der besten auf der ganzen Insel. Für die süßen Kreationen zum Abschluss ist der berühmte katalanische Patissier Oriol Balaguer verantwortlich.

Im Stil einer modernen Sandstein-Villa mit Blick auf das Meer werden im „Asia“ fernöstliche Köstlichkeiten serviert. Inspiriert von der Kultur und Küche Asiens zieren Eindrücke und Erinnerungen von Reisen durch China, Indien, Malaysia, Vietnam, Indonesien und Thailand das Innere des Restaurants. Bei frisch zubereiteten Tapas, regionalem Wein oder außergewöhnlichen Cocktails treffen sich die Mallorquiner in der „Tapas Bar“ zum geselligen Zusammensein. Das „Cafe Sa Plaa“ eignet sich besonders für einen gemütlichen Kaffee oder ein Mittagessen am familiären Tisch in der Mitte des rustikalen Bistro-Cafes.

Das Hotelrestaurant des Cap Vermell Beach Hotels „Vintage 1934“ ist nur fünf Autominuten von dem Resort entfernt und bietet, als echter Geheimtipp, mediterrane Küche mit Blick aufs Meer. Spezialität des Hauses sind Langustengerichte. Dafür hat das Restaurant sogar ein eigenes Zuchtbecken, das gleich neben dem Lokal in den Felsen gehauen wurde.

Die Immobilienentwicklung Cap Vermell Estate (CVE) liegt im ruhigen Nordosten der beliebten Ferieninsel Mallorca – nur 45 Autominuten vom Flughafen Palma und fünf Minuten vom Canyamel-Strand entfernt. Im Canyamel Tal ist auf rund 20 Hektar ein exklusives Villenviertel mit 12 Anwesen und einem Country Club durch die Cap Vermell Group (CVG) entstanden. Derzeit stehen neun Wohnobjekte zum Verkauf, vier davon können auch als Ferienwohnungen gemietet und vermietet werden. Den Besitzern der Anwesen steht ein großes Spektrum an Serviceangeboten zur Verfügung – Grundpfeiler dessen sind sowohl der Cap Vermell Country Club als auch das Hotel Park Hyatt Mallorca. Der Country Club vereint ein hochmodernes Sportzentrum mit einem Social Club, dem Atalaya“s Club. Das Fünf-Sterne-Resort Hotel Park Hyatt Mallorca mit 142 Zimmern verfügt unter anderem über vier Restaurants und ein Spa.

Firmenkontakt
Cap Vermell Estate
Robert Opiela
Trautenwolfstraße 3
80802 München
089 13012110
ropiela@prco.com
https://www.capvermellestate.com/de/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Robert Opiela
Trautenwolfstraße 3
80802 München
089 13012110
ropiela@prco.com
https://de.prco.com/