Tag Archives: Kundenbetreuung

Pressemitteilungen

Best Outsourced Contact Center in Europa: Ventrica stellt sich deutschen Unternehmen vor

Best Outsourced Contact Center in Europa: Ventrica stellt sich deutschen Unternehmen vor

Das moderne multilinguale Kontaktzentrum von Ventrica

Das Kundenkontaktcenter Ventrica ( www.ventrica.co.uk), das bei den renommierten European Contact Centre & Customer Service Awards (ECCCSA) 2017 Gold in der Kategorie „Best Outsourced Contact Center“ gewonnen hat, richtet sich an deutsche Unternehmen, die ihren europaweiten Kundenservice verbessern möchten.

Dino Forte, Gründer und Geschäftsführer von Ventrica, erklärte: „Wir waren absolut begeistert und fühlten uns geehrt, Gold in dieser Kategorie zu gewinnen. Ich bin so stolz auf das Team und seine harte Arbeit und Hingabe, die zu diesem erstaunlichen Moment geführt haben. Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig. Bei der Verleihung der renommiertesten Awards unserer Branche zu gewinnen und in der Liste der Global Player ganz oben zu landen, ist nur das Sahnehäubchen am Ende eines für uns fabelhaften Jahres.“

Ventrica hilft europäischen Unternehmen einen „ausgezeichneten Kundenservice“ anzubieten.

„Mit unserem starken mehrsprachigen Team arbeiten wir bereits für britische und globale Marken in verschiedenen europäischen Ländern, um einen 24/7 Kundendienst zu bieten. Im Jahr 2018 planen wir, unser Team zu erweitern und fokussieren uns darauf europäische Organisationen, insbesondere in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Italien auf Ventrica aufmerksam zu machen. Ventrica stellt eine zentralisierte Ressource für Marken bereit, die erkannt haben, wie wichtig es ist, einen außergewöhnlichen Kundenservice über eine Vielzahl von Kanälen anzubieten.“

Die Awards für 2017 wurden am 28. November im Battersea Evolution in London bei einer glanzvollen Preisverleihung überreicht, an der 1100 führende Persönlichkeiten aus der Kontaktcenter- und Kundendienstbranche teilnahmen. Die Auszeichnung wurde dem Team von Ventrica von Gastgeberin Fiona Bruce und dem fünffachen Olympiasieger Sir Steve Redgrave überreicht.

„Es war nicht einfach, in diesem Jahr bei den ECCCSA zu gewinnen. Der genaue Face-to-Face-Beurteilungsprozess wurde von einer Jury durchgeführt, die in unserer Branche sehr erfahren und anerkannt ist. Und jeder Beitrag wurde in einem zweistufigen Prozess bewertet, der sowohl Podiumsdiskussionen als auch Besuche vor Ort umfasste“, so Ann-Marie Stagg, Vorsitzende der ECCCSA-Jury.

Ventrica“s Jahr:

Im Oktober 2017 eröffnete Ventrica in Southend seinen zweiten, ca. 1300.6 m² großen Standort, der neue Wege im Kontaktcenter-Design beschritt und Kapazitäten für bis zu 800 Mitarbeiter schuf. Anfang Juni erhielt das Unternehmen die Auszeichnung „Best Outsourcing Partnership“ für seine Arbeit mit McCarthy & Stone und „Advisor of the Year“ bei den South East Kontaktcenter-Auszeichnungen in Großbritannien. Ebenfalls im Juni wurde bekannt gegeben, dass Ventrica für die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA) gleich fünf Mal in die engere Auswahl gekommen ist, darunter in den Kategorien „Best Outsourced Contact Center“, „Best Large Contact Center“, „Arbeitgeber des Jahres“, „Best Multilingual Contact Center“ und „Best Outsourcing Partnership“.

Über die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA)

Die European Contact Centre and Customer Service Awards (ECCCSA) sind die größten und bereits am längsten stattfindenen Auszeichnungen in der Kundenkontaktbranche.

Eine hochqualifizierte Jury, die für ihre präzise Bewertung hoch angesehen werden, besuchen jede in die engere Wahl gezogene Organisation. Die Mitglieder der ECCCSA-Jury werden aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Wissens einzeln ausgewählt. Diese Jurymitglieder erkennen Organisationen an, die bei der Erbringung außergewöhnlicher Dienstleistungen für Kunden führend sind.

Diese Organisationen schätzen ihre Mitarbeiter, innovieren kontinuierlich, um das Kundenerlebnis zu verbessern und arbeiten effizient und effektiv. Sie erhöhen die Standards Jahr für Jahr.

Im Jahr 2015 gewann Ventrica bei den ECCCSA für die Arbeit mit Purplebricks Silber.

Für eine Liste aller Kategorien und Gewinner besuchen Sie bitte die folgende Seite: www.ecccsa.com/2017-winners

„Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig.“

Ventrica ist ein preisgekrönter Outsourcer für Kundenmanagement, der innovative Technologielösungen zur Steigerung der Kundenzufriedenheit liefert.

Mit der ausgelagerten Kundenbetreuung und dem Verkauf für eine Reihe von globalen Marken, ist Ventrica ein Unternehmen, welches sich am Menschen orientiert und sich auch der Bedeutung der Mitarbeiter bewusst ist.

Kontinuierliche Investitionen in die beste Technologie ermöglichen es Ventrica, unabhängig von den Vertriebskanälen eine wirklich einheitliche Sicht auf das Kundenverhalten zu bieten.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Southend. Bei dem offenen, geräumigen, hochmodernen Großraumbüro wurde besonders großer Wert auf Komfort und Wohlbefinden der Mitarbeiter gelegt. Ventrica zeichnet sich auch dadurch aus, dass es auf die Bedürfnisse seiner Kunden genauso eingeht wie auf seine eigenen. Ventrica strebt kontinuierlich nach Qualität und Konsistenz der Serviceerbringung.

Ventrica verfügt über umfangreiche Erfahrungen im E-Commerce-Kundenmanagement in einer Vielzahl von Branchen, darunter Mode, Einzelhandel, Versicherungen, Finanzwesen, Gesundheit, Transport, Bauwesen und Verlagswesen. Das mehrsprachige Team von Ventrica bietet Kommunikation in einer Vielzahl von Sprachen, darunter Französisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch, Niederländisch und Portugiesisch, an.

Twitter: www.twitter.com/Ventrica
Facebook: www.facebook.com/VentricaLtd

Firmenkontakt
Ventrica Ltd
Jane Moores
Tylers House, Southend-on-Sea .
SS1 2BB Essex
+ 44 (0) 1225 580214
jane.moores@ttacomms.co.uk​
http://www.ventrica.co.uk

Pressekontakt
Ventrica
Jane Moores
Tylers House, Southend-on-Sea .
SS1 2BB Essex
+ 44 (0) 1225 580214 / 07966 1
jane.moores@ttacomms.co.uk​
http://www.ventrica.co.uk

Pressemitteilungen

Anders als andere

Drei A im Marketing – Differenzierung schafft Aufmerksamkeit – Anders als andere muss nicht teuer sein

Anders als andere

Anders als andere (Bildquelle: Pixabay cco Lizenz)

Sich von anderen zu unterscheiden, ist heute in der Kundengewinnung das Gebot der Stunde. Im Gegensatz zu Verkaufsstrategien der vergangenen Jahrzehnte, die eher von geringem Warenangebot und starker Kundennachfrage bestimmt waren, gelten heute andere Vorzeichen. Fast jedes Produkt oder Dienstleistung wird von einer Vielzahl von Unternehmen angeboten, der interessierte Kunde kann so bei seiner Kaufentscheidung unter verschiedenen Anbietern wählen. Jetzt wird umso wichtiger, sich von Wettbewerb abzusetzen und durch Andersartigkeit positiv zu präsentieren. Drei wichtige Elemente helfen dabei.

Die andere Marktstrategie

Erster wichtiger Punkt ist die Marktstrategie: Es ist erschreckend zu sehen, wie wenige Unternehmen sich über die Strategie ihrer Produkte oder Dienstleistungen Gedanken zu machen. Das macht es für intelligent operierende Betriebe einfach: Das eigene Produktangebot immer wieder kritisch analysieren und mit dem Wettbewerb vergleichen – dazu überlegen, welche Eigenschaften für den Kunden besonders wichtig sind – dazu überlegen, inwieweit man sich selbst mit diesen Eigenschaften vom Wettbewerb unterscheidet – dazu Zielmärkte festlegen – in welcher Region, bei welcher Zielgruppe oder Branche ist das Angebot am interessantesten – schafft ein unverwechselbares Unternehmensprofil. Zusätzlich sorgen Kundenbefragungen für Wissen über die Wünsche der Kunden, die man dann in die Produktentwicklung einfließen lassen kann. So ist man schon einem großen Teil seiner Wettbewerber weit voraus.

Andere Marketinginstrumente

Es reicht aber nicht, nur gute Produkte zu haben, man muss sie auch gut verkaufen können. Sind Ziele und Zielmärkte festgelegt, kann man mit ungewöhnlichen Marketingaktionen auf sich aufmerksam machen. Auch hier gilt der Slogan „Anders als andere“. Die Marketingaktion muss dabei nicht unbedingt neu sein, aber sie sollte sich vom Wettbewerb deutlich unterscheiden. Viele Anregungen dazu kann man in anderen Branchen finden und auf den eigenen Markt übertragen. Alle Marketingkanäle lassen sich nutzen, wichtig ist, das Anderssein immer wieder zu variieren und auch über längere Zeiträume durchzuhalten. Ist nämlich eine Aktion erfolgreich, wird sie in der Regel sofort vom Wettbewerb nachgemacht. Engagement ist hierfür wichtig: wer umfangreiche Geldmittel zur Verfügung hat, kann auch Werbedruck ohne Engagement erreichen. Die Königsdisziplin ist, hohe Aufmerksamkeit mit geringem Aufwand und hohem Engagement zu erzielen. Oft sind Unternehmen gehemmt durch die Angst vor der eigenen Courage, doch durch dieses Nadelöhr muss man gehen, wenn man Aufmerksamkeit erzeugen will.

Andere Kundenbetreuung

Last but not least das am meisten vernachlässigte Potential, der bestehende Kunde. Kunden zu pflegen und dem Unternehmen zu erhalten ist wichtigstes Gebot eines Unternehmens, denn es schöpft sein Hauptgeschäft eben aus diesen Kunden. Während sich hier die Pflicht um Kundenpflege dreht, ist die Kür die Kundenbegeisterung. Begeisterung bekommt man, wenn man gibt, wenn man nicht muss. Das ist dann er Fall, wenn der Auftrag erledigt und die Rechnung bezahlt ist. Wem es gelingt, seine bestehenden Kunden mit neuen ungewöhnlichen Ideen zu begeistern, bekommt Fans, die treu zu ihm stehen und ihre positiven Erfahrungen auch anderen berichten. So können ungewöhnliche Vertriebsideen zu bekannten Reaktionen führen, zu Empfehlungen, womit neue Kunden gewonnen werden. Es ist wie in vielen anderen Dingen auch; eine gut durchdachte Strategie gepaart mit kreativen Aktivitäten und guten Produkten schafft die Differenzierung zum Wettbewerb.

Dies ist ein Artikel von Königskonzept. Wir sind ein Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt Vertrieb und Organisation. Wir geben regelmäßig zu Managementthemen Fachartikel heraus. Auf Vereinbarung erarbeiten wir für Sie aus diesem Artikel eine spezielle exklusive auf Ihre Leserschaft zugeschnittene Version. Alle bisher erschienen Artikel finden Sie unter http://www.koenigskonzept.de/aktuelles/fachartikel.php

Kontakt
Königskonzept Helmut König
Helmut König
Mittelstr. 19
35516 Münzenberg
0049 6033 746634
koenig@koenigskonzept.de
http://www.koenigskonzept.de

Pressemitteilungen

Standardisierte Vermögensverwaltung und individuelle Kundenbetreuung

Anforderungen der Ziele vereinen

Aufgrund der seit 2010 geltenden Protokollpflicht in der Anlageberatung betreuen die Vermögensverwalter die Assets ihrer Kunden weitestgehend im Rahmen von Mandaten. Wegen der geringeren Kosten und Aufwände wird dabei in der Regel die standardisierte Vermögensverwaltung dem Einzelmandat vorgezogen.

Lothar Behrens von der Augsburger Aktienbank zeigte beim 10. INVESTMENT FORUM, wie eine individuelle Kundenbetreuung für große Einzelvermögen möglich ist, ohne einem hohen Dokumentationsaufwand zu unterliegen. Um das zu gewährleisten, muss der Vermögensverwalter sich auf das Asset Management und vor allem auch die Kundenbetreuung konzentrieren können. Die Umsetzung der Strategie erfolgt im vorgestellten Modell durch die Bank, ohne dass sich der Vermögensverwalter um operative Details kümmern muss.

Sowohl ein Allokationslauf für Einzelorders sämtlicher Kundendepots als auch die aggregierte Ausführung der Kundenorders über die Bank sind für diese Abwicklung entscheidend. Erleichternd sollen dabei Toleranzgrenzen beim Rebalancing und eine „Minimum-Cash-Position“ wirken, durch die Transaktionskosten minimiert und auch kurzfristige Kontoüberziehungen vermieden werden.

Für den Kunden ergibt sich zusätzlich ein individuelles, MiFid-konformes Reporting über sein Vermögen. Und die Bank kann trotz individueller Beratung die standardisierte Abwicklung und Betreuung rentabel umsetzen.

Zum INVESTMENT FORUM am 05.11.2014 in München hatte Konsort gemeinsam mit den Partnern Stefan Nützel – NeXeLcon und Nicolai Schödl Business Consulting in die Räumlichkeiten des Künstlerhauses eingeladen.

Der Foliensatz von Lothar Behrens steht hier zum Download bereit.

Über Konsort

Die Konsort GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich auf die Investmentfondsindustrie spezialisiert hat.

Konsort unterstützt Kunden in der Optimierung von Prozessen, Strategie und IT. Die Erfahrungen der Mitarbeiter reichen vom Portfolio-Management über die Fondsbuchhaltung bis hin zur Fondspreisbestätigung durch die Verwahrstelle und Sales-Prozesse. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Unternehmen auf die Bereiche Exchange Traded Funds (ETF) und Verwahrstellen.

Der Firmensitz ist Mörfelden-Walldorf vor den Toren Frankfurts.

Kontakt
Konsort GmbH
Alexander Reschke
Bamberger Straße 10
64546 Mörfelden-Walldorf
+49 6105 94 63 94
presse@konsort.de
http://www.konsort.de

Pressemitteilungen

Lyreco Live! übertrifft Erwartungen

Lyreco Live! übertrifft Erwartungen

(Mynewsdesk) Barsinghausen, 09.10.2014: In der besonderen Atmosphäre des Erlebniszoos
Hannover hat Lyreco als führender Anbieter von Büro- und
Arbeitsplatzausstattungen am vergangenen Dienstag Kunden und Interessenten zur
jährlich stattfindenden „Lyreco Live!“ Veranstaltung eingeladen. Mit über 250
Besuchern war das Event, das unter dem Motto „simplify life at work“ stand,
sehr gut besucht und hat alle Erwartungen übertroffen.

Zwischen Elefanten, Affen und Tigern stellte Lyreco gemeinsam mit rund
30 Herstellern aus dem Büro- und Arbeitsschutzbereich interessante Produktneuheiten
für das Jahr 2015, Trends und nützliche Anwendungsbeispiele für den
Arbeitsalltag vor. In einer separaten „Start-Up Ecke“ konnten sich die Besucher
zusätzlich über innovative, branchenfremde Lösungen zur Arbeitserleichterung informieren.
Im Vortrag „Zeitmanagement 3.0“ stellte Referent Martin Geiger außerdem
Optimierungsansätze für die persönliche Zeitplanung vor. Besonderes Highlight
war die Verleihung des Lyreco Nachhaltigkeitspreises. Am Abend hatten Kunden
und Interessenten noch die Möglichkeit, an einer Sambesi-Bootsfahrt
teilzunehmen und in der Yukon Bay, der kanadischen Themenwelt des Zoos, einer
exklusive Eisbärenfütterung beizuwohnen, bevor Lyreco in die Yukon Market Hall
zu einem gemütlichen Abendesen einlud.

„Wir sind sehr zufrieden mit den beiden Lyreco Live!-Kundenveranstaltungen
in Hannover und München. Die Besucherzahlen haben unsere Erwartungen
übertroffen und die vielen positiven Rückmeldungen unserer Kunden bestätigen
uns, den eingeschlagenen neuen Weg mit unserem veränderten
Veranstaltungskonzept weiterzugehen. Unser Dank geht an die vielen Lieferanten
und Unternehmenspartner, die mit uns gemeinsam diesen Erfolg gestaltet haben.“,
so Marc Gebauer, Geschäftsführer der Lyreco Deutschland GmbH.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Lyreco Deutschland GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/evq1y9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/lyreco-live-uebertrifft-erwartungen-25687

Lyreco ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen und führender Anbieter von Büro- und
Arbeitsplatzlösungen im BtoB-Bereich. Mit über 10.000 Mitarbeitern, davon über 4.500 Vertriebsmitarbeitern, liegt der Fokus des Unternehmens auf Kundenservice, Logistik und Vertriebsexzellenz. Die internationale Präsenz umfasst 26 Länder auf 5 Kontinenten. Lyreco ist nicht nur Marktführer in Europa, sondern auch in Australien und Asien präsent. Die Gruppe erwirtschaftete
Umsätze in Höhe von über 2 Mrd. EUR in 2013. Werden die Partner dazu gerechnet,
deckt Lyreco aktuell 44 Länder auf 5 Kontinenten ab.

Die Vertriebspartner von Lyreco
sind in

–  Afrika: WALTONS (Südafrika, Namibia und Mosambik)

–  Amerika: INFORSHOP (Brasilien), MARKEN
(Argentinien), W.B. MASON (USA), NOVEXCO (Kanada)

–  Asien: ASKUL (Japan), COMIX (China), BENIR E-STORE SOLUTIONS (Indien), OFFICEPRO (Taiwan)

–  Europa: OFFICEMAG (Russland), RTC (Rumänien),
AKOFFICE (Türkei), OFFICEDAY (Estland, Lettland und Litauen)

–  Ozeanien: OFFICE PRODUCTS DEPOT (Neuseeland)

Weitere Informationen unter www.lyreco.de: http://www.lyreco.de/

Kontakt

Nina Beye
Lyreco-Str. 4
30890 Barsinghausen
05105-5835480
nina.beye@lyreco.com
http://shortpr.com/evq1y9

Pressemitteilungen

pcvisit hilft IT-Supportern schnell und persönlich

Kundennähe als Erfolgsgarant

Dresden, 11.07.2014 – Die meisten Unternehmen bieten standardmäßig Kundenservice an. Bei pcvisit sieht man Kundenservice jedoch nicht als Standardleistung an – beim Dresdener Softwarehersteller für Fernwartungslösungen hat die Kundenbetreuung einen besonderen Stellenwert. pcvisit möchte seinen Kunden den bestmöglichen und vor allem einen persönlichen Service bieten. Daher landen Kundenmeinungen nicht irgendwo im Service-Center-Nirvana, sondern sie werden ernst genommen und für die Verbesserung der eigenen Produkte berücksichtigt. Das bedeutet auch, dass pcvisits Kunden bei Fragen schnelle Antworten von ihren persönlichen Ansprechpartnern bekommen, die die Wünsche und Bedürfnisse von IT-Supportern kennen und verstehen.

Viele große Anbieter von Fernwartungslösungen lassen ihre Kunden über anonyme Callcenter betreuen und legen keinen großen Wert auf den persönlichen Dialog. Im Hause pcvisit wird eine gänzlich andere Philosophie verfolgt: Support und Vertrieb sind jederzeit erreichbar, um die Wünsche oder auch Sorgen der Kunden aufzunehmen und schnell eine zuverlässige Lösung anzubieten. Die Kundenbetreuung durch persönliche Ansprechpartner hat höchste Priorität, denn Kundenzufriedenheit und die daraus resultierende Kundentreue ist für die Dresdener elementarer Bestandteil des Geschäftsmodells. Die Bestätigung für diesen Ansatz sind zahlreiche Kunden, die seit vielen Jahren und über mehrere Versionen hinweg auf die Produkte von pcvisit vertrauen. Auch die Kundenstatements sprechen für sich, wie das von Corinna Müller, Pressesprecherin der SoftENGINE GmbH: „Seit 2007 setzen wir pcvisit im Support und für Schulungen ein. Partner und Kunden sind einfach begeistert. pcvisit hilft uns, unsere Service-Qualität zu steigern.“

Obwohl pcvisit Fernwartungssoftware anbietet, mit der IT-Supporter Zeit und Wege sparen, legt das Unternehmen großen Wert auf die Nähe zu seinen Kunden. Vorstandsmitglied Uwe Rummel: „Persönliche Betreuung und ein direkter Draht zu unseren Kunden ist bei uns keine Floskel, sondern Basis des Erfolgs – für unsere Kunden und für uns. Nur so können wir in Zukunft noch mehr nützliche und Supporter-freundliche Funktionen und Tools zur Verfügung stellen“. Die persönliche Betreuung der pcvisit-Nutzer hat auch für den Hersteller Vorteile – die Softwareentwickler gewinnen durch den Dialog wichtige Einblicke in die alltäglichen Sorgen und Nöte von IT-Supportern und haben so die Möglichkeit, die eigene Software stetig zu optimieren.

IT-Supporter, die ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis suchen, werden bei pcvisit fündig: Die Fernwartungssoftware ist schon ab 40 Euro für eine Jahreslizenz zu haben und für eine Lifetime-Lizenz zahlen Supporter ab 200 Euro. Preise, die sich sehen lassen können – vor allem, wenn Komfort, höchste Datensicherheit, persönliche Beratung und schnelle Hilfe bei auftretenden Fragen inbegriffen sind.

Weitere Informationen unter www.pcvisit.de

Mit eigener Forschung und Entwicklung an den Standorten Dresden und Alzenau realisiert pcvisit Software-Lösungen für die internetbasierte Zusammenarbeit in Echtzeit. Seit der Gründung 2004 vermarktet das Unternehmen gemeinsam mit Partnern, eigenem Vertrieb und online Produkte aus den Bereichen Desktop Sharing.

Die Leidenschaft der pcvisit Software AG gilt dem Online-Support im IT-Bereich. Zusammen mit IT-Supportern wird aus gemeinsamen Ideen nützliche Software für den Online-Support entwickelt. Das Angebot reicht dabei von Standard-Boxprodukten bis hin zu hoch integrierbaren Lösungen auf Basis von caloa, der RTC-Engine von pcvisit. Von der Analyse über die Unterstützung bis hin zur Abrechnung kann der Supporter pcvisit-Produkte einsetzen und immer wieder neuen Kundennutzen.

In diesem Zusammenhang ist 2009 die Initiative „Danke, Supporter!“ entstanden. Das Online-Portal bietet IT-Supportern Witziges und Gimmicks rund um das Thema Support und soll auf die Leistungen des Berufsstandes hinweisen. Mit der Wahl des Supporters des Monats sollen Support-Leistungen anerkannt und gewürdigt werden.

pcvisit Software AG
Susanne Kroh
Manfred-von-Ardenne Ring 20
01099 Dresden
0351-8925 5944
susanne.kroh@pcvisit.de
http://www.pcvisit.de

Wordfinder Ltd. & Co. KG
Carolin Sühl
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
040-840 5592 18
cs@wordfinderpr.com
http://www.wordfinderpr.com

Pressemitteilungen

Arbeiten im Ausland? Das ist der Weg dort hin!

So kann man ohne sprachliche Vorkenntnisse in deutschsprachigen Unternehmen mittel- oder langfristige Auslandsaufenthalte nutzen, um seine Karrierechancen zu verbessern und Sprachkompetenzen zu entwickeln oder zu erweitern, sowie die Länderspezifische Kultur und Umgebung kennenlernen.

Arbeiten im Ausland? Das ist der Weg dort hin!

Ihr neuer Arbeitsplatz

Die Pro und Contra Argumente für ein Work&Travel oder Gap Year sind schnell zusammen gefasst. Auf der einen Seite kann man Sprachkompetenzen erweitern und eine neue Kultur kennen lernen, sowie den Lebenslauf aufwerten. Auf der anderen Seite stehen besonders bei Aufenthalten außerhalb Europas hohe Reisekosten durch die weite Entfernung und die dementsprechend große Zeitverschiebung, wodurch Kommunikation in die Heimat oft erschwert wird.

Den Auslandsaufenthalt auf Europa zu fixieren ist daher für viele Schüler nach dem Abitur naheliegend um die Kosten gering zu halten und erste Auslandserfahrung zu sammeln. Aber auch Studenten haben dank der neuen Studienordnung kaum Zeit sich während ihres Studiums auf weite Reisen zu begeben und entschließen sich daher oft zwischen Bachelor und Master ein Brückenjahr einzubauen. Dies dient sowohl zur Verbesserung der Karrierechancen durch Erfahrung in internationalen Unternehmen, als auch der Erholung in einer anderen Kultur.
Angst haben viele auch vor der sprachlichen Barriere, da oftmals Vorkenntnisse oder Zertifikate vorausgesetzt werden um den Arbeitsalltag zu meistern und die anfallenden Formalitäten vor Ort zu klären.

Um diese Risiken zu vermeiden, bietet es sich oftmals an, in einem deutschsprachigen Unternehmen zu beginnen und vor Ort die Sprache in Alltagssituationen oder kostenlos angebotenen Sprachkursen zu lernen. Vorreiter auf diesem Gebiet sind Arbeitgeber im Kommunikationsbereich, die innerhalb der europäischen Union auf Outsourcing setzen. Am Beispiel Portugals, welches ab 2011 eine schwierige wirtschaftliche Zeit durgemacht hat, zeigt sich wie Firmen aus Deutschland oder der Frankreich immer mehr in das Land investieren und Portugal deshalb seit Mitte Mai wieder auf eigenen Beinen stehen kann. Um Mitarbeiter zu akquirieren werden deshalb spezielle Anreize geschaffen, die sowohl eine zur Verfügung gestellte Wohnung, gute Bezahlung, kostenlose Sprachkurse und attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten beinhalten. Im Gegensatz zu saisonabhängigen Animateuren ist außerdem ein stabiler Arbeitsplatz gesichert, der durch gut geregelt Arbeitszeiten auch viel Zeit zur Freizeitgestaltung bietet. Ein Land, das für seine wunderschönen Berge und malerischen Küstenzüge bekannt ist, bietet in den Metropolen wie Lissabon auch Abwechslung zwischen historischem Stadtkern und nachtaktiven Szenevierteln.

Wer sich durch Sprache und Länderkenntnisse kulturell bereichern sowie international auf dem Arbeitsmarkt orientieren will, ohne sprachliche Vorkenntnisse haben zu müssen und bei der Einreise und während des Aufenthaltes Unterstützung möchte, sollte sich bei Bildungs- und Personalvermittlungen nach genaueren Details erkundigen.

Bildrechte: Osvaldo Gago Bildquelle:Osvaldo Gago

Die Akademie für Bildung und Vermittlung ist ein renommiertes Unternehmen aus dem Bereich Weiterbildung und Arbeitsvermittlung. Unser kompetentes Team ist Ansprechpartner für viele Unternehmen in Ihrer Region und bietet Ihnen passgenaue Personalvermittlung und Weiterbildungsmöglichkeiten.

AFBV GmbH Akademie für Bildung und Vermittlung
Alexander Kobelt
Lohrmannstraße 27
01237 Dresden
0351270464201
kobeltgp@akademie.de
https://akademie-bv.de/

Pressemitteilungen

Visitenkarte des Unternehmens

De Soet Consulting – Telefonservice – Visitenkarte des Unternehmens

Für Unternehmen bedeutet Marketing die Chance das jeweilige Unternehmensziel zu pushen und zu erreichen. Dies fängt bereits beim Telefon an, so Rieta Vanessa de Soet. Jeder Anruf muss freundlich, verbindlich und kompetent entgegengenommen werden. Bereits hier machen sich die Kunden einen ersten Eindruck vom Unternehmen und entscheiden ob sie ein positives oder ein negatives Bild von der Firma haben.
Rieta de Soet meint, dass die Telefonstimme angenehm, verständlich und in normaler Lautstärke sein sollte. Freundlichkeit, gute verständliche Aussprache, ohne starken Dialekt sind minimale Anforderungen. Auch die Geschwindigkeit der Sprache muss stimmen. Wenn ein Rückruf angeboten wird, muss dieser auch zeitnah erfolgen, dies ist für Rieta de Soet ein absolutes Muss!
Zügig, aber nicht zu schnell, das Gespräch nach dem dritten Klingelton lautet die Lehrbuchformel für die optimale Anzahl Klingeln bevor man abnimmt.
Nur zweimal Klingen ist dabei immer noch besser als z.B. nur ein halbes Mal, denn das macht einen allzu gehetzten Eindruck. Immer wieder geschieht es, dass das Telefon zwar freundlich abgenommen wird, der Anrufer jedoch danach in einer Warteschleife landet und sich Musik von zumeist zweifelhafter Qualität anhören muss.
Rieta Vanessa de Soet ist überzeugt, dass jeder Mensch eine ganz spezielle Stimme hat. Jedoch eignet sich nicht jeder für das Telefonieren. Wenn jemand den Firmennamen und seinen eigenen schnell und leise nuschelt, wirkt das sehr unprofessionell den Kunden gegenüber und verwirrt diese höchstens. Dies hat etwas mit grundsätzlicher Bereitschaft zur Kommunikation zu tun und setzt sich meist in der generellen Freundlichkeit fort.
An dieser Stelle ist auch auf die Untugend hinzuweisen, dass Mitarbeiter oft zu unmotiviert sind eine Nachricht aufzunehmen und weiterzuleiten. „Bitte rufen Sie später wieder an“ kommt die mehr oder weniger höfliche Aussage. In diesem Fall wird der Kunde davon ausgehen, dass er beim nächsten Mal wieder ins Leere laufen wird.
Wird der Anruf hingegen kompetent, schnell und angenehm beantwortet meint Rieta de Soet, so schenkt einem der Kunde schnell sein Vertrauen – und die Sicherheit, dass er bei dem Unternehmen, das er anruft, in guten Händen ist. Nun kommt es noch darauf an, diese Sicherheit weiter zu erhöhen. Hierzu gehört zunächst, dass der anrufende potentielle Kunde eine kompetente, also klare und genaue Antwort bekommt.
Telefonservice ist ein Teil des Marketings und Marketing ist ein Teil der Lebens- und Überlebenskunst des Unternehmens. Wer es einmal erlebt hat, vergisst es nicht wieder: Die Faszination, welche ein gutes, stimmiges, konzeptionelles Marketing auslöst. Plötzlich fangen alle an, an die von dem Unternehmer vermittelte Vision zu glauben. Mitarbeiter, bei denen man vielleicht sogar die Hoffnung auf ein Mitdenken aufgegeben hatte, identifizieren sich plötzlich mit der Unternehmensvision und bringen sich mit Freude in das Unternehmen ein. Ein enormer Schneeball-Effekt zugunsten des gesamten Unternehmens kann durch das richtige Marketing entstehen.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

De Soet Consulting
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch

Pressemitteilungen

Solvium bringt neues Provisionskonzept – aktive Kundenbetreuung über die Vertragslaufzeit wird zukünftig attraktiv honoriert

Solvium bringt neues Provisionskonzept - aktive Kundenbetreuung über die Vertragslaufzeit wird zukünftig attraktiv honoriert

Hamburg, den 26.03.2014 Solvium Capital , der Anbieter von Container-Direktinvestments, honoriert künftig die aktive Betreuung von Investoren durch die Vermittler mit einem zusätzlichen Betreuungshonorar. Mit diesem steigt die Gesamtprovision für den Vermittler um bis zu 56 Prozent.

Das neue Provisionskonzept sieht vor, dass aktive Investorenbetreuung durch Vermittler mit einem jährlichen Betreuungshonorar vergütet wird. Die gewohnten Abschlussprovisionen bleiben dabei unverändert. Das Betreuungshonorar steigt in drei Stufen von 0,2 % für das erste Jahr auf 0,6 % ab dem sechsten Jahr. Dadurch steigt der Gesamtbetrag gezahlter Vergütung an die Vermittler mit fünfjährigen Laufzeiten um mehr als ein Drittel, für siebenjährige Laufzeiten um über 50 Prozent. Die Vermittler erhalten das Betreuungshonorar jährlich zum Zeitpunkt der Bonuszahlungen an die Investoren (gilt für Protect 4 und 5 seit Auflage der Produkte und alle folgenden Protect-Produkte mit einer Mindestlaufzeit von fünf Jahren).

Dazu Geschäftsführer Andre Wreth: „Wir möchten, dass unsere Vermittler in ständigem Kontakt zu den Investoren stehen, sie über die gesamte Laufzeit des Investments hinweg über Neuerungen informieren und allgemeine Fragen beantworten. Und das honorieren wir dann auch gerne.“ Eine aktive Betreuung durch die Vermittler selbst reduziere den Administrationsaufwand von Solvium über die gesamte Vertragslaufzeit erheblich, so Wreth weiter. Bedingung für die Aufwandsentschädigung ist, dass die Vermittler einmal im Jahr an einem Online-Workshop teilnehmen, um sich über den Stand der Produkte, aktuelle Kundenfragen oder Änderungen zu informieren.

Mit dem aktuellen Produkt Solvium Protect 4 investieren Anleger in bereits vermietete 40-Fuß-High-Cube-Standardcontainer zu je EUR 4.000. Diese werden am Ende der Laufzeit zum vollen Kaufpreis durch Solvium zurückgekauft. Während der Laufzeit von drei, fünf oder sieben Jahren erhalten Investoren eine Basismiete von 4,38 Prozent pro Jahr, die monatlich nachschüssig ausgezahlt wird. Zusätzlich besteht für Investoren die Chance auf eine laufzeitabhängige Bonusmiete von 1 bis 2 Prozent pro Jahr. Somit liegen die prognostizierten, jährlichen IRR-Renditen (je nach gewählter Laufzeit) zwischen rund 5,48 und 6,5 Prozent.

Über Solvium Capital

Solvium ist Anbieter solider und innovativer Direktinvestments. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf lukrativem Logistikequipment wie beispielsweise Standardcontainern und Wechselkoffern. Das Unternehmen bietet Investoren die Möglichkeit, am stetig wachsenden Container- und Logistikmarkt teilzuhaben und attraktive Renditen zu erzielen. Dabei sind monatliche Mietauszahlungen ebenso typisch wie kurze Laufzeiten.

Seit Unternehmensgründung wurden alle Miet- und Bonuszahlungen pünktlich und in voller Höhe ausgezahlt. Alle Investments laufen planmäßig oder wurden planmäßig abgeschlossen. Mit 15 Mitarbeitern betreut Solvium weit über 1.600 Kunden und hat bislang mit 15 verschiedenen Container-Direktinvestments mehr als 34 Mio. Euro Anlegerkapital investiert.

Das Unternehmen wird geleitet von den Geschäftsführern Marc Schumann und Andre Wreth.

Solvium Capital GmbH
André Wreth
Englische Planke 2
20459 Hamburg
040 527 34 79 75
info@solvium-capital.de
http://www.solvium-capital.de

Fondswissen Beratung
Jürgen Braatz
Baumeisterstraße 2
20099 Hamburg
040 3 19 92 78 11
j.braatz@ratingwissen.de
http://www.ratingwissen.de

Pressemitteilungen

Die Mobilfunk-Marken E-Plus und Base setzten auf leistungsfähige Call-Steering-Lösung von Nuance

Hohe Erkennungsgenauigkeit dank sprachbasierter, innovativer Self-Service-Anwendung

München, 18. Februar 2014 – Seit Ende 2013 setzt die telefonische Kundenbetreuung der E-Plus Gruppe für die Mobilfunk-Marken E-Plus und Base auf die leistungsfähige und sprachbasierte Call-Steering-Lösung von Nuance Communications (NASDAQ: NUAN). Mit einer sehr hohen Erkennungsgenauigkeit des jeweiligen Anrufer-Anliegens werden Kunden in kürzester Zeit automatisch an den richtigen Ansprechpartner weitergeleitet und umgehen somit Warteschleifen. Kundenumfragen, die das Unternehmen kürzlich erhoben hat, belegen den Erfolg des neuen Sprachportals.

Dank der Implementierung der innovativen Call-Steering-Technologie von Nuance entfallen bei E-Plus komplexe Menü-Strukturen und unnötige Warteschleifen für die Anrufer, und das bei über 5 Millionen Anrufaktionen pro Jahr. Wenn ein Anrufer die Service-Hotline der Marken E-Plus und Base wählt, fragt das System nach dem Grund des Anrufes und leitet diese Person dann direkt an den passenden Callcenter-Agenten weiter. Der Anrufer kann dabei sein Anliegen frei formulieren und muss keinem vorgegeben Menü folgen. Die Spracherkennung funktioniert hervorragend, und das System passt sich mithilfe der SpeakFreely-Technologie von Nuance individuell der jeweiligen Kundensituation und dem Kundenwunsch an. Darüber hinaus bietet das neue System vielfältige Steuerungsmöglichkeiten, um auf kurzfristige Schwerpunkt-Themen von Kunden zu reagieren.

Zahlreiche Anliegen, wie Änderung der Adresse, Tarifwechsel oder Aktivierung der SIM-Karte, werden mittlerweile mit der sprachbasierten Self-Service-Lösung von Nuance auch komplett in der IVR vom Anrufer durchgeführt, ohne dass ein Servicemitarbeiter benötigt wird. Sagt der Anrufer beispielsweise: „Ja guten Tag, ich rufe an, weil ich mein Handy verloren habe, mit der Nummer null ein zwei drei vier fünf sechs sieben. Ich möchte diese Nummer sperren lassen“, erkennt das System diesen Satz und führt die Aktion aus. Der Anrufer muss also nicht warten und wird sofort bedient. Standardanfragen werden somit problemlos bereits in der IVR abgewickelt, wodurch E-Plus seine Kosten reduzieren konnte.

Lars Rohkamm, Direktor Customer Innovation bei E-Plus Customer Support GmbH, erklärt dazu: „Der Einsatz eines sprachbasierten Systems ermöglicht uns einen qualitativ hochwertigen Kundenservice und ist für unsere Kunden die beste Lösung für individuelle Kundenwünsche. Laut einer aktuellen Umfrage sind unsere Kunden mit der neuen Self-Service-Lösung genauso zufrieden wie mit der Kundenhotline, die direkt von Agenten betreut wird.“

Aber nicht nur die Funktionalität des neuen Sprachportals war E-Plus wichtig. Das Unternehmen hat sich zudem viele Gedanken zum Hörerlebnis seiner Anrufer gemacht. Als erstes Unternehmen in Deutschland setzt E-Plus zwei unterschiedliche Stimmen sowie Musik bei der Betreung von automatisierten Anrufen ein. Dies wird von den Kunden als sehr positiv bewertet.

„Mittels Sprachtechnologie, dem Verstehen eines natürlichen Sprachflusses und intelligenten Systemen definiert Nuance die Beziehung zwischen Mensch und Technik neu. Durch die Call-Steering-Lösung konnte E-Plus Kosten in der Kundenbetreuung reduzieren, gleichzeitig aber die Kundenbetreuung verbessern. Besonders erfreulich in dem Zusammenhang sind die sehr positiven Rückmeldungen der Kunden, die die hohe Kundenzufriedenheit belegen“, erklärt Heinrich Welter, Sales Director DACH bei Nuance.

Über E-Plus
Die E-Plus Gruppe ist der Herausforderer im deutschen Mobilfunk: Auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Angebote sowie eine deutliche Senkung der Minuten- und Datenpreise gehen auf Initiative des nach Kunden drittgrößten Mobilfunkers zurück. Nach dem Sprachmarkt öffnet der Anbieter durch seine Tarifpolitik und einen umfassenden Netzausbau aktuell auch das Mobile Internet für alle Nutzergruppen. Durch innovative Geschäftsmodelle, moderne Strukturen und starke Partnerschaften entwickelt sich die E-Plus Gruppe hoch dynamisch und profitabel. Weitere Informationen finden Sie unter www.eplus-gruppe.de

Marken wie BASE, E-Plus, simyo, blau.de, Ortel Mobile, yourfone.de und AY YILDIZ sowie starke Partner wie MEDIONmobile (ALDI TALK), der ADAC oder MTV machen das Unternehmen zum erfolgreichen Mehrmarkenanbieter im deutschen Mobilfunk.

25 Millionen Kunden telefonieren, simsen oder versenden Daten im Netz der E-Plus Gruppe. Die Gruppe beschäftigt bei einem Jahresumsatz von 3,2 Milliarden Euro (2013) über 4.000 Mitarbeiter (FTE) in Deutschland. Bildquelle: 

Über Nuance:
Nuance (Nasdaq: NUAN) ist ein führender Anbieter von Sprach- und Bildbearbeitungslösungen für Unternehmen und Privatkunden auf der ganzen Welt. Seine Technologien, Anwendungen und Services sorgen für einen deutlich höheren Benutzerkomfort und bieten neue arbeitssparende Methoden zur Handhabung von Informationen und zur Erstellung, Verteilung und Nutzung von Dokumenten. Die bewährten Anwendungen und professionellen Dienstleistungen von Nuance werden tagtäglich von Millionen Anwendern und Tausenden Unternehmen eingesetzt. Weitere Information finden Sie online unter www.nuance.de, auf Facebook www.facebook.com/home.php#!/DragonNaturallySpeakingDeutschland und Twitter @NuanceWelt.

Kontakt
Nuance
Vanessa Richter
Guldensporenpark 32
9820 Merelbeke
(+32 9) 239 80 31
vanessa.richter@nuance.com
http://www.nuance.de

Pressekontakt:
HBI Helga Bailey GmbH
Elena Staubach
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 24
elena_staubach@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

IBS Business Center – Telefonservice – Visitenkarte des Unternehmens

Für Unternehmen bedeutet Marketing und der Aussenauftritt, die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen, um das Unternehmensziel zu erreichen. Dies fängt bereits beim Telefon an, so Rieta Vanessa de Soet.

Rieta de Soet meint, dass die Telefonstimme angenehm, verständlich und in normaler Lautstärke sein sollte. Freundlichkeit, gute verständliche Aussprache, ohne übermässigen Anklang eines Dialekts sind minimale Anforderungen. Auch die Geschwindigkeit der Sprache muss stimmen. Wenn ein Rückruf angeboten wird, sollte dieser auch erfolgen, dies ist für Rieta de Soet ein absolutes Muss!
Schnell, jedoch nicht hastig, das Gespräch nach dem dritten Klingelton lautet die Lehrbuchformel für die optimale Anzahl Klingeln bevor man abnimmt.
Nur zweimal Klingen ist dabei immer noch besser als z.B. nur ein halbes Mal, denn das macht einen allzu gehetzten Eindruck. Immer wieder geschieht es, dass das Telefon zwar freundlich abgenommen wird, der Anrufer jedoch danach in einer Wartschleife landet und sich Musik von zumeist zweifelhafter Qualität anhören muss.
Rieta Vanessa de Soet ist überzeugt, dass jeder Mensch hat eine spezifische Stimme hat. Nun gibt es auch Menschen, die Sie nicht am Telefon bzw. der telefonischen Titelseite präsentieren können. Wenn jemand den Firmennamen und seinen eigenen schnell und leise nuschelt, so könnte er ach das nächste Mal einfach „Hallo“ sagen, dann verschwendeter der Anrufer keine Mühe, ihn oder sie zu verstehen. Dies hat etwas mit grundsätzlicher Bereitschaft zur Kommunikation zu tun und setzt sich meist in der generellen Freundlichkeit fort.
An dieser Stelle ist auch auf die Untugend hinzuweisen, dass Mitarbeiter oft zu unmotiviert sind eine Nachricht aufzunehmen und weiterzuleiten. „Bitte rufen Sie später wieder an“ kommt die mehr oder weniger höfliche Aussage. In diesem Fall wird der Kunde davon ausgehen, dass er beim nächsten Mal wieder ins Leere laufen wird.
Wird der Anruf hingegen kompetent, schnell und angenehm beantwortet meint Rieta de Soet, so ist dem Kunden automatisch auch schon ein hohes Mass an Sicherheit vermittelt – Sicherheit, dass er bei dem Unternehmen, das er anruft, gut aufgehoben ist. Nun kommt es noch darauf an, diese Sicherheit weiter zu erhöhen. Hierzu gehört zunächst, dass der anrufende potentielle Kunde eine kompetente, also klare und genaue Antwort bekommt.
Telefonservice ist Teil des Marketing und Marketing ist Teil der Lebens- und Überlebenskunst des Unternehmens. Wer es einmal erlebt hat, vergisst es nicht wieder: Die Faszination, welche ein gutes, stimmiges, konzeptionelles Marketing auslöst. Plötzlich fangen alle an, an die von dem Unternehmer vermittelte Vision zu glauben. Mitarbeiter, bei denen man vielleicht sogar die Hoffnung auf ein Mitdenken aufgegeben hatte, identifizieren sich plötzlich mit der Unternehmensvision und haben sogar manchmal richtig gute Ideen. Ein enormer Schneeball-Effekt zugunsten des gesamten Unternehmens kann durch das richtige Marketing entstehen.

Über IBS Intelligent Business Solutions GmbH

IBS Intelligent Business Solutions GmbH ist ein Team von Betriebswirten, Rechtsanwälten, Marketing- und Unternehmensberatern. Die 18-jährige fachliche und persönliche Kompetenz des IBS Teams machen den Erfolg für unseren Kunden aus.

Unsere gemeinsame Philosophie verpflichtet uns dazu eine Unternehmenskultur zu pflegen, die von gemeinsamen Zielen und Werten geprägt ist. Wir verstehen darunter hohes persönliches Engagement und Zusammenarbeit auf der Basis eines offenen und fairen Verhaltens.

In allen unseren Geschäftsbeziehungen praktizieren wir dieses partnerschaftliche Verhalten, das zu erfolgreichen und langfristigen Kooperationen führt.

Kontakt:
IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Baarerstrasse 94
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch