Tag Archives: Kunststoffspritzguss

Pressemitteilungen

Rückblick: KABO-PLASTIC auf Fakuma in Friedrichshafen

Erfolgreicher Auftritt auf der Fachmesse für Kunststoffverarbeitung

Vom 17.-21.Oktober 2017 fand in Friedrichshafen die Fakuma Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung statt. Die weltweit führende Fachveranstaltung der industriellen Kunststoffverarbeitung lockte 1.889 Aussteller aus 38 Ländern der Welt in die Stadt am Bodensee. Unter ihnen befand sich auch die KABO-PLASTIC GmbH aus Hartheim-Feldkirch. Das Unternehmen ist seit über 50 Jahren auf die Produktion von Kunststoffspritzgussteilen spezialisiert und weist ein umfassendes Know-how in der Entwicklung und Fertigung von Serienbauteilen sowie individuellen Hightech-Komponenten auf.

Stand auf wichtigster internationaler Kunststoffmesse

Die Fakuma zählt zu den bedeutendsten internationalen Messen der Kunststoffbranche und bietet Unternehmen die Chance, sich einen Überblick über neue Technologien auf diesem Gebiet zu verschaffen. Der Fokus der Messe liegt auf dem Spritzgießen, was den Spritzgussspezialist KABO-PLASTIC jedes Jahr aufs Neue zu einem prädestinierten Aussteller macht. Das Unternehmen, welches Kunden aus zahlreichen Branchen betreut und beliefert, nutzte die Gelegenheit des Messeauftritts, um seine Position zu stärken, neue Kontakte zu knüpfen und seine Bekanntheit zu steigern.

Hochwertige Spritzgusslösungen von KABO-PLASTIC

KABO-PLASTIC ist international tätig und betreut Kunden aus aller Welt. Diese stammen etwa aus der Automobilindustrie, dem Maschinenbau oder der Medizin- und Elektrotechnik. Zu den Techniken, auf die das Unternehmen spezialisiert ist, gehört unter anderem die Mehrkomponenten-Technologie oder das Thermoplast-Schaumguss-Verfahren. Darüber hinaus werden Kunden unterstützt, wenn beispielsweise die Fertigung von Alu- und Metallteilen auf leichte und günstigere Kunststoffteile umgestellt werden soll.

Ausführliche Informationen über das Leistungsspektrum der KABO-PLASTIC GmbH präsentieren die Kunststoffspritzgussspezialisten auf der unternehmenseigenen Website.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei KABO-PLASTIC GmbH, Hartheim-Feldkirch, Telefon +49 7633 4004 – 0, http://www.kabo-plastic.de

Seit mehr als 40 Jahren bietet die KABO-PLASTIC GmbH Kunststoffspritzguss und Kunststoffwaren für die Automobilindustrie und weiterverarbeitende Betriebe an. Das Unternehmen fertigt individuelle Kunststoffspritzgussteile, Kunststoffformteile und Kunststoffpräzisionsteile. KABO-PLASTIC ist nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Herstellung der Kunststoffformteile kann durch Kunststoffspritzgießen und Komponenten-Spritzguss erfolgen.

Kontakt
KABO-PLASTIC GmbH
Dr. Wilhelm Hohenegger
Gewerbestraße 3
79258 Hartheim-Feldkirch
+49 7633 4004 – 0
info@kabo-plastic.de
http://www.kabo-plastic.de

Pressemitteilungen

KABO-PLASTIC im Oktober auf Fakuma in Friedrichshafen

Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung

Die KABO-PLASTIC GmbH aus Hartheim-Feldkirch ist seit der Gründung vor über 50 Jahren auf die Fertigung von Kunststoffspritzgussteilen spezialisiert. Im Hause des Experten werden einfache Serienbauteile bis hin zu individuellen Teilen aus dem Hightech-Bereich entwickelt und gefertigt. Die Kunden des international agierenden Unternehmens stammen aus zahlreichen Branchen. Dazu gehört die Automobilindustrie, die Medizin- und Elektrotechnik, der Maschinenbau, aber auch die Luftfahrt und viele weitere. Vom 17.-21.Oktober 2017 präsentiert sich KABO-PLASTIC auf der Fakuma Internationale Fachmesse für die Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen. Die Messe gehört zu den wichtigsten Kunststoffmessen auf internationaler Ebene und bietet einen Überblick über verschiedene Kunststofftechnologien. Ein großer Fokus der Messe liegt auf dem Spritzgießen, wodurch sich Spritzgussspezialist KABO-PLASTIC als einer von über 1.700 Ausstellern optimal in das Portfolio einfügt. Der Stand des Unternehmens befindet sich auf der Fakuma in Halle B2 an Stand 2108.

Innovative Spritzgusslösungen von KABO-PLASTIC

Der Kunststoffspritzgussspezialist fertigt kleine und große Teile bis hin zu ausgeklügelten Hightech-Komponenten aus fast allen Thermoplasten für Kunden weltweit. Das Unternehmen ist auf verschiedene Spritzgießtechniken spezialisiert. Dazu gehört die Mehrkomponenten-Technologie, woraus sich innovative Lösungen entwickeln lassen, das Thermoplast-Schaumguss-Verfahren, aber auch Techniken, bei denen Verbindungen aus Kunststoff und Metall geschaffen werden. Bei der Entwicklung und Fertigung von Teilen setzt KABO-PLASTIC die Digital-Prototyping-Software Moldflow® ein, mit der Fehler in der Produktion vermieden und die jeweiligen gewünschten Teile zeitnah auf dem Markt veröffentlicht werden können. Zu den weiteren Serviceleistungen gehört die Unterstützung von Unternehmen bei der Umstellung der Fertigung von Alu- und Metallteilen auf kostengünstigere, leichtere Kunststoffteile.

Die Besucher sind eingeladen, sich auf der Fakuma am Stand von KABO-PLASTIC detaillierter über die Produkt- und Serviceleistungen des Unternehmens zu informieren.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei KABO-PLASTIC GmbH, Hartheim-Feldkirch, Telefon +49 7633 4004 – 0, http://www.kabo-plastic.de

Seit mehr als 40 Jahren bietet die KABO-PLASTIC GmbH Kunststoffspritzguss und Kunststoffwaren für die Automobilindustrie und weiterverarbeitende Betriebe an. Das Unternehmen fertigt individuelle Kunststoffspritzgussteile, Kunststoffformteile und Kunststoffpräzisionsteile. KABO-PLASTIC ist nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Herstellung der Kunststoffformteile kann durch Kunststoffspritzgießen und Komponenten-Spritzguss erfolgen.

Kontakt
KABO-PLASTIC GmbH
Dr. Wilhelm Hohenegger
Gewerbestraße 3
79258 Hartheim-Feldkirch
+49 7633 4004 – 0
info@kabo-plastic.de
http://www.kabo-plastic.de

Pressemitteilungen

KABO-PLASTIC nach IATF 16949:2016 zertifiziert

Für eine hohe Kundenzufriedenheit

Seit der Gründung 1965 ist die KABO-PLASTIC GmbH aus Hartheim-Feldkirch Spezialist für die Fertigung von Kunststoffspritzgussteilen. Das Leistungsspektrum umfasst einfache Serienbauteile, ebenso wie individuelle Hightechbauteile. Seit 1967 gehört die Automobilindustrie zu den Branchen, die von KABO-PLASTIC beliefert werden. Mittlerweile zählt sie als eine der Hauptbranchen des Kunststoffspritzgussspezialisten. Das innovative Unternehmen ist seit 1998 nach VDA 6.1 und seit 2008 nach ISO/TS 16949 zertifiziert. 1992 wurde ein QM-System auf Basis der ISO 9001 eingeführt. Seit Oktober 2016 gilt nun die neue Norm für Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie: die IATF 16949:2016. Bis zum 14.09.2018 verlieren alle ISO/TS-16949-Zertifikate ihre Gültigkeit. Entsprechend zertifizierte Unternehmen müssen bis dahin auf die neue Norm umrüsten. Als eines der ersten Unternehmen ist KABO-PLASTIC bereits seit Juni 2017 nach IATF 16949:2016 zertifiziert.

Gemeinsamer Standard für eine hohe Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit steht bei KABO-PLASTIC an oberster Stelle, sei es bei der Planung, Fertigung oder den Serviceleistungen. Gewährleistet wird dieser Anspruch durch Flexibilität, einfache Abstimmungsprozesse und Zuverlässigkeit. Als Teil der Lieferkette der Automobilindustrie war es für KABO-PLASTIC naheliegend, dieses Selbstverständnis durch die zügige Zertifizierung nach den neuen Qualitätsstandards der IATF 16949:2016 zu signalisieren.

Hintergrund der Zertifizierungen nach Standard der Automobilindustrie

Ein gemeinsamer Standard hilft, dass sich alle Beteiligten der Lieferkette – bis hin zum Automobilhersteller – auf die gleiche Qualität verlassen können, sei es hinsichtlich der System-, Prozess- oder Produktqualität. Ziel dabei ist es, Fehler zu erkennen und zu vermeiden und letztendlich die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Weitere Informationen zu KABO-PLASTIC sowie die Zertifizierung in PDF-Form können Interessenten auf der Website des Unternehmens einsehen.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei KABO-PLASTIC GmbH, Hartheim-Feldkirch, Telefon +49 7633 4004 – 0, http://www.kabo-plastic.de

Seit mehr als 40 Jahren bietet die KABO-PLASTIC GmbH Kunststoffspritzguss und Kunststoffwaren für die Automobilindustrie und weiterverarbeitende Betriebe an. Das Unternehmen fertigt individuelle Kunststoffspritzgussteile, Kunststoffformteile und Kunststoffpräzisionsteile. KABO-PLASTIC ist nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Herstellung der Kunststoffformteile kann durch Kunststoffspritzgießen und Komponenten-Spritzguss erfolgen.

Kontakt
KABO-PLASTIC GmbH
Dr. Wilhelm Hohenegger
Gewerbestraße 3
79258 Hartheim-Feldkirch
+49 7633 4004 – 0
info@kabo-plastic.de
http://www.kabo-plastic.de

Pressemitteilungen

KABO-PLASTIC führt Sauberraum ein

Für die Teilefertigung mit erhöhtem Sauberkeitsanspruch

Das renommierte Unternehmen KABO-PLASTIC GmbH aus Hartheim-Feldkirch ist seit 1965 auf die Fertigung maßgeschneiderter Kunststoffspritzgussteile spezialisiert. Zahlreiche Kunden diverser Branchen – von der Automobilindustrie über die Luftfahrt bis hin zu Herstellern von Baumaschinen aber auch Konsumgütern – zählen zum weltweit ansässigen Kundenstamm des Kunststoffspritzgussspezialisten. Schnell nach der Gründung vor über 50 Jahren entwickelte sich das Unternehmen dank Innovationsgeist und Leidenschaft zu einem großen modernen Betrieb. KABO-PLASTIC reagiert schnell und mit modernem Zukunftsblick auf die Bedürfnisse und Ansprüche der Kunden und erweitert das Portfolio stetig um neue Maschinen und modernere Verfahrenstechniken. Als neuester Schritt zur Erweiterung des Leistungsspektrums hat das Unternehmen einen Sauberraum eingeführt. Dort können Teile hergestellt werden, die besonders hohen Sauberkeitsansprüchen gerecht werden müssen.

Sauberraum mit mehreren Spritzgießmaschinen

Der neue Sauberraum von KABO-PLASTIC ist etwa 200 Quadratmeter groß und wurde mit zwei neuen Spritzgießmaschinen ausgestattet. Bei Bedarf können flexibel weitere Spritzgießmaschinen nachgerüstet werden. Zunächst wird der Sauberraum speziell dafür genutzt, um Teile für den Sensorbereich herzustellen. Um den hohen Anforderungen an eine saubere Umgebung gerecht zu werden, wird auf spezielle – die Sauberkeit fördernde – Arbeitsmethoden zurückgegriffen. Dazu gehört auch, dass die jeweiligen Mitarbeiter spezielle Schutzkleidung tragen, um die Partikelproduktion zu vermeiden.

Weitere Informationen zu KABO-PLASTIC finden Interessenten auf der Website des innovativen Kunststoffspritzgussteileherstellers.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei KABO-PLASTIC GmbH, Hartheim-Feldkirch, Telefon +49 7633 4004 – 0, http://www.kabo-plastic.de

Seit mehr als 40 Jahren bietet die KABO-PLASTIC GmbH Kunststoffspritzguss und Kunststoffwaren für die Automobilindustrie und weiterverarbeitende Betriebe an. Das Unternehmen fertigt individuelle Kunststoffspritzgussteile, Kunststoffformteile und Kunststoffpräzisionsteile. KABO-PLASTIC ist nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Herstellung der Kunststoffformteile kann durch Kunststoffspritzgießen und Komponenten-Spritzguss erfolgen.

Kontakt
KABO-PLASTIC GmbH
Dr. Wilhelm Hohenegger
Gewerbestraße 3
79258 Hartheim-Feldkirch
+49 7633 4004 – 0
info@kabo-plastic.de
http://www.kabo-plastic.de

Pressemitteilungen

Kunststoffspritzgussspezialist KABO-PLASTIC auf Swiss Plastics Expo 2017

Kunststoffspritzgussteile für zahlreiche Branchen

Seit über 50 Jahren ist die KABO-PLASTIC GmbH in Hartheim-Feldkirch auf Kunststoffspritzguss spezialisiert. Das Unternehmen fertigt Massenprodukte ebenso wie komplexe Hightechgegenstände nach Maß. Zu den Kunden des Unternehmens zählen Vertreter innerhalb der Automobilindustrie, der Luftfahrt, der Medizin- und Elektrotechnik, dem Maschinenbau sowie auch dem Bereich Konsumgüter. Das innovative Unternehmen liefert weltweit. Um sich und sein umfangreiches Leistungsspektrum vorzustellen, präsentiert sich der Kunststoffspezialist als einer von etwa 350 Ausstellern auf der Swiss Plastics Expo 2017, Messe Luzern. Die Fachmesse ist ein Treffpunkt der Schweizer Kunststoffindustrie. An drei Tagen, vom 24. bis 26. Januar 2017, können sich die erwarteten rund 6.000 Besucher bei den verschiedenen Ausstellern über die gesamte Wertschöpfungskette der Kunststoffindustrie informieren und wegweisende Innovationsfelder kennenlernen.

Innovativer Showcase im Bereich Mehrkomponenten-Technologie

KABO-PLASTIC ist in Halle 2, Stand E2137 zu finden und präsentiert auf der Messe im Rahmen des Innovationsfeldes der Mehrkomponenten-Technologie einen Showcase. In der Präsentation des echten Anwendungsbeispiels wird eine 2-Komponeneten-Bauteillösung aus Hart- und Weichkomponenten vorgestellt, die für den Automotive-Bereich entwickelt wurde. Die Bauteillösung ermöglicht durch eine effiziente Produkt- und Prozesskonzeption die Senkung der Prozesskosten und eine verbesserte Produktqualität.

Weitere zukunftsweisende Felder von KABO-PLASTIC

Nicht nur im Bereich Mehrkomponenten-Technologie entwickelt KABO-PLASTIC innovative Lösungen, die Kunden zahlreiche Vorteile bieten. So unterstützt das Unternehmen beispielsweise bei der Umstellung der Produktion von kostenintensiven und schweren Alu- und Metallteilen auf leichte und kostengünstigere Kunststoffteile. Ebenfalls setzt das Unternehmen auf die innovative Digital-Prototyping-Software Moldflow®, mit der im Rahmen des Fertigungsprozesses von Teilen und Formen Fließströme von Kunststoff simuliert werden können. Fehler in der Produktion werden dadurch vermieden und die gewünschten Produkte können ohne zahlreiche kosten- und zeitintensive Prototypen zeitnah auf den Markt gebracht werden.

Interessenten können sich direkt beim Unternehmen über das vielseitige und lösungsorientierte Leistungsspektrum informieren.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei KABO-PLASTIC GmbH, Hartheim-Feldkirch, Telefon +49 7633 4004 – 0, http://www.kabo-plastic.de

Seit mehr als 40 Jahren bietet die KABO-PLASTIC GmbH Kunststoffspritzguss und Kunststoffwaren für die Automobilindustrie und weiterverarbeitende Betriebe an. Das Unternehmen fertigt individuelle Kunststoffspritzgussteile, Kunststoffformteile und Kunststoffpräzisionsteile. KABO-PLASTIC ist nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Herstellung der Kunststoffformteile kann durch Kunststoffspritzgießen und Komponenten-Spritzguss erfolgen.

Kontakt
KABO-PLASTIC GmbH
Dr. Wilhelm Hohenegger
Gewerbestraße 3
79258 Hartheim-Feldkirch
+49 7633 4004 – 0
info@kabo-plastic.de
http://www.kabo-plastic.de

Pressemitteilungen

Kunststoffspritzgussspezialist KABO-PLASTIC liefert weltweit

Kunststoffspritzgussteile für zahlreiche Branchen

Kunststoff ist die Expertise des Spritzgussspezialisten KABO-PLASTIC . Das Unternehmen mit Sitz in Hartheim-Feldkirch in Baden-Württemberg ist seit der Gründung 1965 auf maßgeschneiderte Kunststoffspritzgussteile spezialisiert und liefert seine Produkte an Kunden diverser Branchen in der ganzen Welt. Durch ein erfahrenes Team mit Leidenschaft und Innovationsgeist, moderne Maschinen und Verfahrenstechniken sowie ein zertifiziertes Qualitäts- und Umweltmanagement kann das Unternehmen stets eine hohe Produkt- und Servicequalität gewährleisten. Zudem zeichnet sich das Unternehmen durch eine hohe Flexibilität aus.

Kunststoffspritzgussteile für Branchen in der ganzen Welt

Die weltweit ansässigen Kunden von KABO-PLASTIC kommen aus zahlreichen Branchen. Ein Fokus liegt auf der Automobilindustrie, der Luftfahrt sowie auf Herstellern von Konsumgütern und Baumaschinen. Aber auch zahlreiche andere Branchen gehören zum Kundenstamm des Unternehmens.

Teilevielfalt von KABO-PLASTIC

Das Unternehmen kann Kunststoffspritzgussteile mit einem Gewicht von einem Gramm bis hin zu anderthalb Kilogramm fertigen. Verarbeitet werden können fast alle Thermoplaste. Dank zahlreicher Spritzgießtechniken lassen sich Produkte für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete fertigen. Dadurch ist das Unternehmen flexibel und kann Serienbauteile ebenso herstellen wie individuelle Hightech-Gegenstände. KABO-PLASTIC übernimmt für jedes Projekt nach den Wünschen der Kunden auch die komplette Planung.

Die Mitarbeiter des Unternehmens beraten Interessenten, die sich über die Leistungen des Unternehmens und Einsatzmöglichkeiten des Kunststoffs informieren möchten, fachkundig und ausführlich.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei KABO-PLASTIC GmbH, Hartheim-Feldkirch, Telefon +49 7633 4004 – 0, http://www.kabo-plastic.de

Seit mehr als 40 Jahren bietet die KABO-PLASTIC GmbH Kunststoffspritzguss und Kunststoffwaren für die Automobilindustrie und weiterverarbeitende Betriebe an. Das Unternehmen fertigt individuelle Kunststoffspritzgussteile, Kunststoffformteile und Kunststoffpräzisionsteile. KABO-PLASTIC ist nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Herstellung der Kunststoffformteile kann durch Kunststoffspritzgießen und Komponenten-Spritzguss erfolgen.

Kontakt
KABO-PLASTIC GmbH
Dr. Wilhelm Hohenegger
Gewerbestraße 3
79258 Hartheim-Feldkirch
+49 7633 4004 – 0
info@kabo-plastic.de
http://www.kabo-plastic.de

Pressemitteilungen

Vielfältige Spritzgießtechniken von KABO-PLASTIC

Vom Kompakt-Spritzguss bis zum Thermoplast-Schaumguss

KABO-PLASTIC im baden-württembergischen Hartheim-Feldkirch ist seit 50 Jahren Spezialist, wenn es um Kunststoffspritzguss geht. Das Unternehmen fertigt große und kleine Teile sowie Hightechteile und ist dabei auf die Entwicklung und Herstellung individueller Lösungen fokussiert. Das Gewicht der Teile reicht von einem Gramm bis hin zu anderthalb Kilogramm. KABO-PLASTIC nutzt für die Kunststoffspritzgussteile verschiedene Spritzgießtechniken, abhängig vom Endprodukt und Anforderungsprofil.

Eine Spritzgusstechnik für jede Anwendung

KABO-PLASTIC bietet unter anderem den Kompakt-Kunststoffspritzguss an, der für Thermoplaste, wozu auch glasfaserverstärkte Kunststoffe gehören, eingesetzt wird. Zudem gehört auch das Mehrkomponenten-Spritzgießen zu den Leistungen. Hierbei können Bauteile aus unterschiedlichen Kunststoffen gefertigt werden, wie Hart-Weich-Verbindungen oder mehrfarbige Bauteile. Sollen an Spritzgussteilen dickwandige Partien integriert werden, eignet sich das Thermoplast-Schaumgießen. Die Thermoplaste werden mit einem Treibmittel versetzt, woraus sich Schaumstrukturen bilden lassen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, Metall-Kunststoffverbindungen herzustellen. Sei es durch das Metall-Umspritzen oder aber über das vollautomatische Einlegen von Metallteilen dank moderner Handlinggeräte.

Zu den Kunden von KABO-PLASTIC zählen Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Hersteller von Baumaschinen und Konsumgütern gehören ebenso dazu wie Kunden aus der Automobilindustrie, Luftfahrt und viele andere. Der Kunststoffspritzgussspezialist beliefert Kunden weltweit.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei KABO-PLASTIC GmbH, Hartheim-Feldkirch, Telefon +49 7633 4004 – 0, http://www.kabo-plastic.de

Seit mehr als 40 Jahren bietet die KABO-PLASTIC GmbH Kunststoffspritzguss und Kunststoffwaren für die Automobilindustrie und weiterverarbeitende Betriebe an. Das Unternehmen fertigt individuelle Kunststoffspritzgussteile, Kunststoffformteile und Kunststoffpräzisionsteile. KABO-PLASTIC ist nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Herstellung der Kunststoffformteile kann durch Kunststoffspritzgießen und Komponenten-Spritzguss erfolgen.

Kontakt
KABO-PLASTIC GmbH
Dr. Wilhelm Hohenegger
Gewerbestraße 3
79258 Hartheim-Feldkirch
+49 7633 4004 – 0
info@kabo-plastic.de
http://www.kabo-plastic.de

Pressemitteilungen

Maßgeschneiderte Kunststoffspritzgussteile von KABO-PLASTIC

Vom einfachen Serienbauteil zum individuellen Hightechgegenstand

Kunststoff ist ein vielseitig verwendbares Material, das bei der Herstellung von Serienbauteilen wie Spielsteinen oder Schraubdeckeln ebenso Einsatz findet wie für komplexe Hightechgegenstände. Zahlreiche Branchen wie die Automobil- und Bauindustrie oder auch die Luftfahrt setzen auf Kunststoffspritzgussteile. Gründe dafür sind beispielsweise die im Gegensatz zu Alu- und Metallteilen kostengünstigere Produktion, die Korrosions- und Temperaturbeständigkeit und das geringere Eigengewicht. Damit jedes Unternehmen seine eigene bedarfsgerechte Kunststofflösung erhält, bietet das Unternehmen KABO-PLASTIC im baden-württembergischen Hartheim-Feldkirch die individuelle Planung und Umsetzung.

Kunststoffspritzgussteile, hergestellt in verschiedenen Kunststoffspritzgusstechniken

KABO-PLASTIC hat 50 Jahre Erfahrung im Kunststoffspritzguss und fertigt die unterschiedlichsten Kunststoffspritzgussteile mit einem Gewicht von etwa einem Gramm bis hin zu anderthalb Kilogramm. Fast alle Thermoplaste können verarbeitet werden, zudem werden zahlreiche Spritzgießtechniken angeboten. Beim Mehrkomponenten-Spritzgießen werden beispielsweise Teile aus verschiedenen Kunststoffen gefertigt, und mit dem Thermoplast-Schaumguss-Verfahren dickwandige Partien an Spritzgussteilen hergestellt. Dank eines vollautomatisierten Prozesses können auch Zubehörteile eingebaut werden. Durch diese Vielfalt an Möglichkeiten kann KABO-PLASTIC maßgeschneiderte Lösungen, passend zum Bedarf, Verwendungszweck und den Wünschen der Kunden, planen und fertigen.

Die Mitarbeiter des Unternehmens verfügen über langjährige Erfahrung und bieten eine fachkundige Beratung.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei KABO-PLASTIC GmbH, Hartheim-Feldkirch, Telefon +49 7633 4004 – 0, http://www.kabo-plastic.de

Seit mehr als 40 Jahren bietet die KABO-PLASTIC GmbH Kunststoffspritzguss und Kunststoffwaren für die Automobilindustrie und weiterverarbeitende Betriebe an. Das Unternehmen fertigt individuelle Kunststoffspritzgussteile, Kunststoffformteile und Kunststoffpräzisionsteile. KABO-PLASTIC ist nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Herstellung der Kunststoffformteile kann durch Kunststoffspritzgießen und Komponenten-Spritzguss erfolgen.

Kontakt
KABO-PLASTIC GmbH
Dr. Wilhelm Hohenegger
Gewerbestraße 3
79258 Hartheim-Feldkirch
+49 7633 4004 – 0
info@kabo-plastic.de
http://www.kabo-plastic.de

Pressemitteilungen

Concentro berät Insolvenzverwalter Exner beim Verkauf der OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG an die GEKA Group

Die GEKA Group übernimmt das Bamberger Traditionsunternehmen OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG und sichert damit die Zukunft von etwa 220 Arbeitsplätzen am Standort Bamberg. Der Betriebsübergang ist für Mitte Juli 2015 geplant, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Das Familienunternehmen OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG ist Ende 2014 durch einen deutlichen Umsatzrückgang im Geschäft mit Schlüsselkunden in eine finanzielle Schieflage geraten und musste Anfang 2015 vorläufige Insolvenz beantragen. Die Kernkompetenzen des international aufgestellten Unternehmens liegen im Tiefziehen von Metall, im Kunststoffspritzguss, in der
Oberflächenveredelung sowie in der Montagetechnik. Des Weiteren hat sich OEKA auf die Herstellung und Entwicklung von Hybridteilen, innovativen Bürstchen und Applikatoren für kosmetische und medizinische Anwendungen spezialisiert.
Der Käufer, das mittelfränkische Unternehmen GEKA Group, einer der weltweit führenden Hersteller von Bürsten, Applikatoren und kompletten Verpackungssystemen stärkt mit der Akquisition die globale Marktposition der beiden Unternehmen. „Unser Ziel ist es, einen global agierenden, deutschen Champion zu schaffen, der spezialisiert ist auf die Entwicklung und Produktion von Applikatoren und kompletten Verpackungssystemen für die Kosmetik und Pharmaindustrie“, sagt Nikolaus Michelsen, Geschäftsführer von GEKA. Das Unternehmen setzt mit dem Zusammenschluss der OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG seine Wachstumsstrategie weiter fort und ergänzt sein bisheriges Produktportfolio um den Automobilbereich OEKA TECH.
„Zugleich ist uns daran gelegen, die traditionsgeprägte, familiäre und fränkische Unternehmenskultur bei OEKA auch in Zukunft zu erhalten.“ Die GEKA Group plant im Einzelnen die OEKA Geschäftsbereiche OEKA BEAUTY und OEKA MED in die eigenen Geschäftsbereiche GEKA Beauty und GEKA Healthcare zu integrieren und den Geschäftsbereich OEKA TECH in die neu gegründete GEKA Gesellschaft OEKA TECH Automotive GmbH zu übertragen.
„GEKA ist für OEKA der perfekte Partner, und zwar sowohl im Produktportfolio als auch in der internationalen Ausrichtung“, betonte Insolvenzverwalter Joachim Exner, Partner der Kanzlei Dr. Beck & Partner, nach der Unterzeichnung des Kaufvertrags. Concentro hat Herrn Rechtsanwalt Exner bei der Strukturierung und Steuerung des Verkaufsprozesses beraten. „Wir freuen uns, dass durch die Veräußerung der OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG an die GEKA Group der langfristige Erhalt des Standortes Bamberg und damit die Arbeitsplätze in einem traditionsreichen Unternehmen bestehen bleiben und sogar Neueinstellungen geplant sind“, erläutern Herr Werner und Herr Jaburg, die seitens Concentro den Verkaufsprozess betreut
haben.

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren.

Kontakt
Concentro Management AG
Monique Friedrich
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 580
friedrich@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressemitteilungen

KABO-PLASTIC auf K 2013 erfolgreich präsentiert

KABO-PLASTIC präsentierte sich erfolgreich auf der Kunststoffmesse K 2013 in Düsseldorf.

Die KABO-PLASTIC GmbH stellte sich und ihr vielseitiges Leistungsspektrum Ende Oktober auf der Kunststoffmesse K 2013 in Düsseldorf vor. Seit über 40 Jahren ist das Unternehmen aus Hartheim-Feldkirch auf Kunststoffspritzguss spezialisiert. Mit der Präsentation auf der K, die als international wichtigste Messe für Kunststoff und Kautschuk gilt, stärkte das auf Innovationen fokussierte Unternehmen weiter seine Position in der Branche und zieht positive Bilanz.

Mehr als 3.000 Aussteller präsentierten ihre Produkte und Leistungen auf der K 2013 und über 200.000 Besucher zeigten sich interessiert an den aktuellen Branchentrends. „Wir sind mit der Anzahl der Besucher, der Qualität der Anfragen und dem Ausblick auf das Nachmessegeschäft sehr zufrieden“, so Dr. Wilhelm Hohenegger, Geschäftsführer der KABO-PLASTIC GmbH. Seit Ende der Messe führt das Unternehmen dort abgeschlossene Aufträge aus und die Aussicht auf folgende ist ebenfalls vorhanden.

Innovative und zukunftsweisende Leistungen

Verschiedene Bereiche aus dem umfangreichen Leistungsspektrum stellte das Unternehmen auf der Messe vor, darunter beispielsweise Bauteile aus 2-Komponenten-Spritzguss. Dazu gehören unter anderem Hart-Weich-Verbindungen und der Einsatz von zwei verschiedenen Farben in einem Bauteil.

Zu den zukunftsweisenden Maßnahmen zählt ebenfalls die Digital-Prototyping-Software Moldflow®, die KABO-PLASTIC für die maßgeschneiderte Produktentwicklung einsetzt. Mit der Software wird simuliert, wie sich Fließströme von Kunststoff bei der Fertigung von Teilen und Formen verhalten. Die wiederholte Produktion von aufwendigen und kostenintensiven Prototypen entfällt, zudem werden Fehler innerhalb der Fertigung vermieden. Die vom Kunden gewünschten Produkte können so schneller an den Kunden geliefert oder auf den Markt gebracht werden.

KABO-PLASTIC entwickelt und setzt nicht nur auf innovative Techniken und Maßnahmen, sondern unterstützt Unternehmen auch bei der Umstellung auf moderne Fertigungsprozesse. Dazu gehört beispielsweise der Wechsel von kostenintensiven Alu- und Metallteilen auf leichte Kunststoffteile, die kostengünstiger sind.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei KABO-PLASTIC GmbH, Hartheim-Feldkirch, Telefon +49 7633 4004 – 0, http://www.kabo-plastic.de

Seit mehr als 40 Jahren bietet die KABO-PLASTIC GmbH Kunststoffspritzguss und Kunststoffwaren für die Automobilindustrie und weiterverarbeitende Betriebe an. Das Unternehmen fertigt individuelle Kunststoffspritzgussteile, Kunststoffformteile und Kunststoffpräzisionsteile. KABO-PLASTIC ist nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Herstellung der Kunststoffformteile kann durch Kunststoffspritzgießen und Komponenten-Spritzguss erfolgen.

Kontakt:
KABO-PLASTIC GmbH
Dr. Wilhelm Hohenegger
Gewerbestraße 3
79258 Hartheim-Feldkirch
+49 7633 4004 – 0
info@kabo-plastic.de
http://www.kabo-plastic.de