Tag Archives: Kur

Pressemitteilungen

Happy New Year: Starten Sie entspannt und voller positiver Energie ins neue Jahr 2019. Detox für die Haut!

Ein neues Jahr bedeutet neue Hoffnung, neues Licht, neue Begegnungen und neue Wege zum Gück

Happy New Year: Starten Sie entspannt und voller positiver Energie ins neue Jahr 2019. Detox für die Haut!

Kosmetikbehandung „Kleine Auszeit“

Das beautystyle-Neujahrsangebot „Kleine Auszeit“ befreit Ihre Haut von Schadstoffen und verleiht Ihnen ein strahlendes, frisches und gesundes Hautbild.
Zusätzlich erhalten Sie ein professionelles Haarstyling und ein typgerechtes Make-up.

Die „Kleine Auszeit“ beinhaltet:
-Reinigung
-Enzympeeling
-Detoxmaske
-Massage
-Ampulle mit Ultraschall
-Fleecemaske von Biodroga
-Styling: Haare & Make-up

Angebotsdetails:
Dauer: 60 Minuten
Preis: 99,- Euro statt 139,- Euro (Sie sparen 40,-Euro)
*Angebot ist gültig bis zum 28.02.2019

Das 1996 gegründete Unternehmen beautystyle Andrea Reindl ist das weltweit einzige Beautyunternehmen, das seinen Kundinnen ein erfolgreiches Gesamtkonzept aus: Modeboutique, Make-up, Kosmetik, Nägel, Visagistik, Friseur und exklusiven Wellnessangeboten bietet. Dadurch können Kundinnen ein Styling mit sofortiger Umsetzung erleben. Über 4000 zufriedene Kundinnen und Kunden sowie zahlreiche TV- und Presseauftritte zeichnen beautystyle Andrea Reindl aus.

Kontakt
beautystyle
Andrea Reindl-Krüger
Wirtstraße 34a
81539 München
089531264
089536830
info@beauty-style-muenchen.de
http://www.beauty-style-muenchen.de

Pressemitteilungen

Weg mit den Problemzonen im neuen Jahr! Terra Bodywrap hilft gegen Cellulite, schlaffe und undefinierte Haut. Ein natürliches Detox für Ihren Körper.

Terra Bodywrapping strafft, definiert & festigt die Haut. Es lässt die Konturen des Körpers definiert aussehen und verbessert die Spannkraft der Haut.

Weg mit den Problemzonen im neuen Jahr! Terra Bodywrap hilft gegen Cellulite, schlaffe und undefinierte Haut. Ein natürliches Detox für Ihren Körper.

Terra Bodywrap (Bildquelle: Fotolia)

Stundenlanges sitzen im Büro, wenig Bewegung, Stress und nähstoffarmes Essen beeinträchtigen den Rhythmus der aktiven Zellen unseres Körpers.
Das Körperprofil erscheint undefiniert, wenig kompakt und ist vor allem an den typischen Problemzonen: Bauch, Beine, Po von unschönen Dellen gezeichnet.

Das Terrra Bodywrapping sagt Cellulite, schlaffer, undefinierter Haut den Kampf an!
Mit dieser Behandlungsform ist es möglich, die Haut wieder straff und elastisch werden zu lassen, so dass die Cellulite reduziert wird oder sogar komplett verschwindet.
Bei einer Terra Bodywrap-Behandlung bei „beautystyle“ erhalten Sie eine Entschlackungs-Packung aus hochwertigen Wirkstoffen wie beispielsweise:
-Amazonas Tonerde
-Spirulina Alge
-Meeresplankton
-Meerwasser
-Bambus
-Braunalge
-Kollagenalge
-Saphir
-Karité Butter

Die Terra Bodywrap-Behandung dauert 60 Minuten und fördert die Entschlackung, Modellierung und Staffung des Gewebes.

Preise:
Terra Bodywrap für die Problemzonen (Bauch, Beine, Po): 75,-€
Die 6+1 Kur (bei sechs Behandungen erhalten Sei die siebte GRATIS dazu): 450,-€

Das 1996 gegründete Unternehmen beautystyle Andrea Reindl ist das weltweit einzige Beautyunternehmen, das seinen Kundinnen ein erfolgreiches Gesamtkonzept aus: Modeboutique, Make-up, Kosmetik, Nägel, Visagistik, Friseur und exklusiven Wellnessangeboten bietet. Dadurch können Kundinnen ein Styling mit sofortiger Umsetzung erleben. Über 4000 zufriedene Kundinnen und Kunden sowie zahlreiche TV- und Presseauftritte zeichnen beautystyle Andrea Reindl aus.

Kontakt
beautystyle
Andrea Reindl-Krüger
Wirtstraße 34a
81539 München
089531264
089536830
info@beauty-style-muenchen.de
http://www.beauty-style-muenchen.de

Pressemitteilungen

Detox & Slimming Retreats 2018

Neue Lebensqualität entdecken mit dem The Chedi Andermatt

Detox & Slimming Retreats 2018

(Bildquelle: The Chedi Andermatt)

München/Andermatt, 26. Februar 2018: Es ist Zeit, die Kontrolle für die eigene Gesundheit zu übernehmen und einen ausgeglichenen Lebensstil zu lernen. Vom 27. Mai bis 10. Juni 2018 finden im 5-Sterne-Deluxe-Hotel The Chedi Andermatt DETOX & SLIMMING Retreats in Zusammenarbeit mit Les Thermes de Brides-les-Bains statt. Zwei Wochen lang inspirieren die Experten des führenden französischen Anbieters für schlankmachende Thermalkuren Gäste vor Ort zu einem gesünderen Lifestyle und geben Tipps, die nachhaltig im Alltag umsetzbar sind.

Gäste erwartet ein individuell angepasstes Programm aus Sport, Entspannung und gesunder Ernährung in Kombination mit belebender alpiner Luft und reinigendem Quellwasser. In der heilklimatischen Umgebung leiten Physio-, Ernährungs-, und Hydrotherapeuten sowie Fitnesstrainer die Sporteinheiten aus Stretching, Ausdauer und Muskelaufbau sowie Spezialbehandlungen unter fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das Ergebnis: Gewichtsverlust, Verbesserung des Hautbildes, Reduktion von Cellulite, Förderung der Durchblutung, neue Definition der Körpersilhouette, Anregung des Stoffwechsels durch Reinigung sowie Entspannung von Körper und Geist.

Interaktive Workshops motivieren bei der Schlankheitskur und Ernährungsumstellung. Was der Mensch isst und wie die Nahrung kombiniert wird, spielt zusammen mit körperlicher Aktivität eine wichtige Rolle beim Erreichen des Idealgewichts. (Gleichzeitig regen veränderte Ernährung und körperliche Aktivitäten den Stoffwechsel an, aktivieren den natürlichen Entgiftungsprozess und lindern Entzündungen im Körper.) In einem Kochkurs gibt Sebastien Roux, Chefkoch des Restaurants im Golf Hotel in Brides les-Bains, leckere Inspirationen für eine ausgewogene Küche und ein Ernährungsberater stellt mit den Teilnehmern individuelle Diätplane zusammen.

Ausreichend Schlaf und Erholung vollenden das Konzept. Unser moderner Zeitgeist bringt zunehmend Stress und Hektik in den Alltag. Eingebettet in ruhige, grüne Landschaften, gelegen am Fuße des Gotthard-Massivs in den Schweizer Alpen, ist das The Chedi Andermatt der ideale Ort für eine Auszeit und zum Energietanken.

Die Lifestyle Retreats sind ein erster Schritt, um den Körper in Form zu bringen – das schafft auch mehr Selbstvertrauen und Lebensqualität!

Im Slimming Retreat enthalten:
– 7 oder 14 Nächte Übernachtungen
– Gesunder Begrüßungsdrink
– Individuell abgestimmte Vollverpflegung
– Persönliche Beratung durch einen Ernährungsberater aus Brides-les-Bains
– 6 Algenpackungen *
– 4 Massagen Brides-les-Bains *
– 2 Massagen The Chedi *
– 2 traditionelle thailändische Fußreflexzonenbehandlungen *
– 2 Kopf-, Nacken- und Schultermassagen *
– 2 Aquaflores-Behandlungen *
– Kochkurs mit Koch und Ernährungsberater*
– 5 Gruppen-Workshops mit Ernährungsberater *
– Teilnahme an den täglichen Sportangeboten
– Abschlussgespräch mit Ernährungsberater
– Zutritt zu The Spa & Health Club
– Tageszeitung und WLAN-Zugang auf dem Zimmer und in öffentlichen Bereichen

* jeweils doppelte Anzahl bei 14 Nächten
Preise: 7 Nächte ab CHF 5.050, 14 Nächte ab CHF 10.440 pro Person im Deluxe Zimmer zur Doppelbelegung

Im Detox Retreat enthalten:
– 5 Übernachtungen
– Gesunder Begrüßungsdrink
– Individuell abgestimmte, diätetische Vollverpflegung
– Teilnahme an den täglichen Sportangeboten
– Zutritt zu The Spa & Health Club
– 4 Algenpackungen
– 2 Massagen The Chedi
– 2 traditionelle thailändische Fußreflexzonenbehandlungen
– 2 Kopf-, Nacken- und Schultermassagen
– Kochkurs mit Koch und Ernährungsberater
– Tageszeitung und WLAN-Zugang auf dem Zimmer und in öffentlichen Bereichen

Preise: ab CHF 3.510 pro Person im Deluxe Zimmer zur Doppelbelegung
Die Retreats sind ab sofort buchbar über das Reservierungsteam des The Chedi Andermatt unter +41+41-8887477 oder unter reservations@chediandermatt.com.

Das Fünf-Sterne-Deluxe Hotel The Chedi Andermatt im Herzen der Schweizer Alpen wurde am 20. Dezember 2013 eröffnet und ist über drei Alpenpässe aus den großen Metropolen München, Mailand und Zürich erreichbar. Für das Design aus alpinem Chic und asiatischen Elementen zeichnet sich Jean-Michel Gathy von Denniston Architects verantwortlich. Besonders in den 123 Zimmern und Suiten werden der Bezug zur Natur und die Liebe zum Detail sichtbar, die im gesamten Hotel gepflegt werden. Natürliche Materialien, Panoramafenster und über 200 Kamine holen die Andermatter Berglandschaft in die gemütlichen Räumlichkeiten. Im Winter bietet das Ski-in/Ski-out Hotel via Unterführung mit Laufband einen direkten Zugang zum Skilift. Kulinarisch bietet das The Chedi Andermatt seinen Gästen ein abwechslungsreiches Angebot: Im The Restaurant, ausgezeichnet mit 15 GaultMillau Punkten, werden in vier offenen Atelierküchen spannend kombinierte Köstlichkeiten aus der westlichen und asiatischen Küche zubereitet. Einzigartig in den Schweizer Alpen ist das mit einem Michelin-Stern und 16 GaultMillau Punkten dekorierte The Japanese Restaurant. Authentisch japanische Gerichte werden von japanischen Köchen an der Tempura- und Sushi-/Sashimi-Bar oder dem Teppanyaki-Grill zubereitet. Ein weiteres Highlight ist der 2.400 Quadratmeter große The Spa & Health Club mit einer exklusiven Saunalandschaft, zehn Deluxe-Spa-Suiten, Hydrothermalbädern, einem 35 Meter langen und von einem Glasdach bedeckten Indoor Pool sowie einem beheizten Außenbecken mit Blick auf die beeindruckende Alpenkulisse. Die Gäste entspannen bei asiatisch inspirierten Anwendungen mit natürlichen Produkten.

Kontakt
The Chedi Andermatt
Janina Beckett
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 33
+49 (0)89 130 121 77
jbeckett@prco.com
https://www.thechediandermatt.com/de

Pressemitteilungen

Kuren – Erholung für Eltern

ARAG Experten über Mutter-Kind-Kuren

Kuren - Erholung für Eltern

Kinderbetreuung, Haushaltsmanagement und in den meisten Fällen eine berufliche Beschäftigung – Eltern haben kaum Freizeit. Ist der Alltag aufgrund seelischer oder körperlicher Belastung nicht mehr gut zu meistern, kann eine Kur Abhilfe schaffen. Die ARAG Experten geben Auskunft, welche Kurformen denkbar sind und wie man sie bekommen kann.

Mütter- oder Mutter-Kind-Kur
Der Bedarf an Mütter- oder Mutter-Kind-Kuren ist hoch. Jedes Jahr machen rund 100.000 Mütter und auch Väter eine Pause vom Alltag – verordnet vom Arzt. In den Kliniken des Müttergenesungswerkes waren es 2015 49.000 Frauen und 1.500 Männer. Der Anteil der erholungsbedürftigen Väter steigt allerdings stetig. Die angebotenen Maßnahmen richten sich jedoch meist noch gezielt auf mütter- bzw. frauenspezifische Problemstellungen. So können unter anderem Frauen, deren Alltag sie überfordert, weil sie beispielsweise neben Kind und Beruf noch einen Angehörigen pflegen, eine reine Mütterkur beantragen. Die Betreuung der zurückgelassenen Familie wird dann gegebenenfalls von der Krankenkasse durch Bereitstellung einer Familienpflegerin unterstützt. Einschlägige Beratungsstellen geben konkrete Auskünfte und unterstützen bei der Antragstellung. Ist dagegen das Mutter-Kind-Verhältnis gestört, der Nachwuchs bzw. die Mutter physisch erkrankt oder möchte die Mutter einfach nicht auf ihr Kind verzichten, sollte sie eine Mutter-Kind-Kur beantragen. In der Regel gibt es bei einer solchen Maßnahme sowohl getrennte als auch gemeinsam angelegte Therapieangebote. Wichtig: Eine Kur ist kein Urlaub, sie hat zum Ziel, die Mütter- (und auch Kinder-)gesundheit nachhaltig zu stärken und maßgebliche Hilfe zur Alltagsbewältigung zu leisten. Die Kuren dauern meist drei Wochen und werden nicht auf den Jahresurlaub angerechnet, wissen die ARAG Experten.

Vater-Kind-Kuren
Auch Väter haben ein Anrecht auf eine solche Kur, zumindest wenn sie hauptsächlich für die Kindererziehung zuständig sind. Allerdings gibt es für sie im Gegensatz zu den Müttern nicht die Möglichkeit, ohne den Nachwuchs zu kuren. Generell dürfen Kinder, sofern sie auch behandelt werden, bis zum vollendeten 14. Lebensjahr mitgenommen werden. Erhält das Kind keine Anwendungen, kann es den Erwachsenen nur bis zum 12. Lebensjahr begleiten.

Die Kur beantragen
Der Kurantrag erfolgt bei der Krankenkasse. Die medizinische Notwendigkeit einer Kurmaßnahme muss ausführlich attestiert sein. Dann hat die gesetzliche Kasse zumindest keine Ablehnungsgrundlage. Diese Kuren gehören nämlich zu deren Pflichtleistung beim Vorliegen ärztlicher Atteste. Die Eigenleistung liegt bei einer Zuzahlung von 10 Euro pro Tag, Kinder sind komplett kostenfrei. Private Kassen müssen allerdings nur zahlen, wenn Kurleistungen explizit im Vertrag vereinbart sind. Zudem muss der Antragsteller oder die Antragstellerin einen Selbstauskunftsbogen ausfüllen, den man beim Arzt, bei der Krankenkasse oder bei einer Beratungsstelle erhält. Generell empfehlen die ARAG Experten, den Antrag mit einer Beratungsstelle durchzugehen und sich auch dort über Kliniken beraten zu lassen. Im Gespräch mit den Experten lässt sich der eigene Bedarf noch einmal genauer klären und die Maßnahme gezielt auswählen. Auch im Falle einer Ablehnung helfen diese Stellen gern weiter und unterstützen beim Widerspruch.

Download des Texts:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sport-und-gesundheit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Pressemitteilungen

Mutter-/Vater-Kind-Kuren positiver Effekt verpufft mit der Zeit

(Mynewsdesk) Während 62 Prozent der Teilnehmer einer Mutter-/Vater-Kind-Kur (MVKK) unmittelbar nach der Maßnahme ihren Gesundheitszustand als „gut“ bis „sehr gut“ bewerten, waren es ein bis zwei Jahre später nur noch 20 Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der hkk Krankenkasse, in der hkk-versicherte Mütter zu ihren Erfahrungen mit ihrer MVKK befragt wurden. Studienleiter Dr. Bernard Braun vom Bremer Institut für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung (BIAG): „Um das zu ändern, muss nach der Kur sichergestellt werden, dass der positive Effekt nicht verpufft.“ Susanne Driebe, Expertin für Kuren und Reha von der hkk Krankenkasse: „Mütter sollten schon während der Kur in den Einrichtungen Anregungen sowie Hilfestellungen für eine erfolgreiche Umsetzung des Gelernten in ihren Alltag erhalten.“

Voraussetzung für einen nachhaltigen Erfolg ist außerdem, so Braun, neben der Änderung des eigenen Verhaltens, auch den Partner in den Prozess mit einzubeziehen. Viele Mütter wünschen sich mehr Unterstützung durch ihren Partner, erläutert Braun, der zusätzlich Einzelinterviews in sechs Kureinrichtungen in Deutschland geführt hat. „Ihnen ist es sehr wichtig, dass der Partner das Gelernte wahrnimmt, versteht und mitträgt. Nur so kann eine positive Veränderung langfristig etabliert werden“, sagt Braun. Darüber hinaus ist es notwendig, dass Arbeitgeber mehr flexible Arbeitszeitmodelle für Mütter anbieten. Außerdem ist es überfällig, den für eine Bevölkerungsgruppe einzigartig im Artikel 6 des Grundgesetzes verankerten „Anspruch“ von Müttern „auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft“ endlich mit Leben zu füllen. Dazu gilt es unter anderem, flächendeckend für die spezifischen Situationen und Bedarfe von Müttern und Familien geeignete Unterstützungsangebote um- und aufzubauen.

Familiäre Belastungen sind häufigster Beweggrund

Wie wichtig die Beteiligung der Väter im Familienalltag ist, lässt sich auch aus dem häufigsten Beweggrund für eine Kurteilnahme ablesen:81 Prozent gaben familiäre Belastungen als Grund an, weshalb sie eine MVKK beantragten. Gesundheitliche Beschwerden nannten 79 Prozent. Mit deutlichem Abstand folgt die Arbeitsbelastung (46 Prozent). Unter erwerbstätigen Müttern (74 Prozent aller Studienteilnehmerinnen) liegt dieser Anteil jedoch bei rund 58 Prozent. Braun: „Berufstätige Mütter leiden stark unter ständigem Zeitdruck, bedingt durch Doppel- und Dreifachbelastungen im Alltag.“ Das wirkt sich schnell negativ auf die Gesundheit der Mütter und ihrer Familien aus.

Positive Entwicklung bei der Bewilligungspraxis

Um dem vorzubeugen, ist es notwendig, hochbelastete und gesundheitsgefährdete Mütter und auch Väter zu einem möglichst frühen Zeitpunkt zu erreichen. Dafür wurde im Jahr 2012 die Begutachtungsrichtlinie „Vorsorge und Rehabilitation“ überarbeitet. So konnten eine einheitliche Rechtsauslegung und sachgerechte Anwendung bei den Krankenkassen und ihren Sachbearbeitern sichergestellt werden. Die Folge: 85 Prozent der Kuranträge wurden 2015 direkt mit der Antragstellung bewilligt. Das ist eine Steigerung um 17 Prozentpunkte gegenüber den Studienergebnissen der hkk zur MVKK aus dem Jahr 2009.

Sieben von zehn Müttern zufrieden mit der Kur

Dass eine Kurteilnahme grundsätzlich ein Erfolg ist, zeigt die hohe Zufriedenheit mit der Maßnahme. Drei Viertel der Mütter waren „zufrieden“ bis „sehr zufrieden“ mit der Kur. Dabei ist die Bewertung stark abhängig vom Grad der Verbesserung des Gesundheitszustandes während des Aufenthalts. Darüber hinaus tragen erfolgreiche Techniken zur Stressbewältigung und Konfliktvermeidung in der Beziehung zum Kind besonders zur Zufriedenheit der Mütter bei.

Positive Effekte auf die Gesundheit

Bei vielen Müttern reduzierten sich Erschöpfungssymptome im Verlauf der Kur. Ebenso sank nach der Kur die Anzahl von Arztkontakten sowie die Häufigkeit von Medikamentengebrauch und physikalischen Therapien. Den größten Nutzen hatten dabei jene, die vorher viele Medikamente genommen hatten.

Ansprechpartner für die Presse:

hkk Krankenkasse (Handelskrankenkasse), Martinistr. 26, 28195 Bremen

Holm Ay Tel.: 0421.3655 1000

Ilja Mertens Tel.: 0421.3655 3177

Maike Kromminga Tel.: 0421.3655 3147

E-Mail: presse@hkk.de; Internet: www.hkk.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im hkk Krankenkasse

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xjbjvl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/mutter-vater-kind-kuren-positiver-effekt-verpufft-mit-der-zeit-38075

Über die hkk Krankenkasse (Handelskrankenkasse): Die hkk zählt mit mehr als 550.000 Versicherten (davon mehr als 420.000 beitragszahlende Mitglieder), 27 Geschäftsstellen und 2.100 Servicepunkten zu den großen gesetzlichen Krankenkassen. 2016 betrug ihr Wachstum mehr als 100.000 Kunden. Ihr stabiler Zusatzbeitrag von 0,59 Prozent (Gesamtbeitrag 15,19 Prozent) macht sie seit Jahren zur günstigsten deutschlandweit wählbaren Krankenkasse. hkk-Kunden können im Vergleich zum Kassendurchschnitt abhängig von ihrem Einkommen bis zu 266 Euro jährlich sparen; gegenüber einer Kasse mit 1,7 Prozent Zusatzbeitrag sogar bis zu 579 Euro. Auch die Extraleistungen übertreffen den Branchendurchschnitt: Unter anderem erstattet die hkk zusätzliche Leistungen im Wert von über 1.000 Euro je Versicherten und Jahr in den Bereichen Naturmedizin, Vorsorge und bei Schwangerschaft. Ergänzend fördert das hkk-Bonusprogramm Gesundheitsaktivitäten mit bis zu 250 Euro jährlich. Für einen weiterführenden Gesundheitsschutz erhalten hkk-Kunden private Zusatzangebote der LVM-Versicherung zu Sonderkonditionen. Die Verwaltungskosten der hkk liegen etwa 20 Prozent unter dem Branchendurchschnitt. Rund 900 Mitarbeiter(innen) betreuen ein Ausgabenvolumen von mehr als 1,3 Mrd. Euro.

Firmenkontakt
hkk Krankenkasse
Ilja Mertens
Martinistraße 26
28195 Bremen
0421 3655-3177
ilja.mertens@hkk.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/mutter-vater-kind-kuren-positiver-effekt-verpufft-mit-der-zeit-38075

Pressekontakt
hkk Krankenkasse
Ilja Mertens
Martinistraße 26
28195 Bremen
0421 3655-3177
ilja.mertens@hkk.de
http://shortpr.com/xjbjvl

Pressemitteilungen

Erneut Charter-Direktflüge zum Hevíz-Balaton- Airport Sármellek am Plattensee – Kostenloser Abholservice

Erneut Charter-Direktflüge zum Hevíz-Balaton- Airport Sármellek am Plattensee - Kostenloser Abholservice

Thermalbad in Bad Hévíz (Bildquelle: ©Tourinform_Heviz)

Im Zeitraum April bis Oktober 2017 gibt es erneut Charter-Direktflüge von vier deutschen Flughäfen zum Hevíz-Balaton-Airport Sármellek am ungarischen Plattensee. Die erste Maschine hebt am 8. April 2017 ab. Von Frankfurt/Main startet eine Maschine der Lufthansa und von Düsseldorf der Czech Airlines (CSA) im wöchentlichen, von Berlin und Hamburg aus ebenfalls CSA im 14-tägigen Rhythmus. Der Reiseveranstalter Mutsch Ungarn Reisen verkürzt damit die Reisezeit an die westungarische Bäderstraße auf knapp zwei Stunden. Nach kurzem Bus-Transfer gelangen Kurgäste ins westungarische Bad Hevíz. Der letzte Flug der Saison wird am 21. Oktober 2017 durchgeführt.

In der Reisesaison 2017 werden alle Reisegäste, die eine Pauschalreise bei Mutsch Ungarn Reisen buchen, kostenlos von zu Hause abgeholt und zu ihrem deutschen Abflughafen (Frankfurt/Main, Düsseldorf, Berlin oder Hamburg) gebracht.

Direkt-Flugverbindungen zum Hevíz-Balaton-Airport Sármellek im Detail:

Berlin-Schönefeld: 14-tägig SA 08.04.-01.07.17 und 26.08.-07.10.17
Düsseldorf: wöchentlich SA 08.04.-01.07.17 und 19.08.-14.10.17
Frankfurt/Main: wöchentlich SA 08.04.-21.10.17
Hamburg: 14-tägig SA 15.04.-24.06.17 und 19.08.-14.10.17

Für Reisende aus Süddeutschland bietet Mutsch Ungarn Reisen in der Sommersaison zudem Busverbindungen nach Bad Hevíz (Zeitraum 25. April – 29. August 2017).

Mutsch Ungarn Reisen organisiert seit über 20 Jahren Gesundheitsreisen an die westungarische Bäderstraße – nach Bad Hevíz, Bad Bük, Bad Sárvár oder Bad Zalakaros. Das Programm umfasst Pauschalreisen mit Flug- oder Busanreise. Charterflüge nach Ungarn führt das Unternehmen seit 15 Jahren durch. Weitere Informationen auf www.mutsch-ungarn.de.

Buchung direkt bei Mutsch Ungarn Reisen oder im Reisebüro.

In der westungarischen Thermenregion sprudeln über 1.300 Quellen aus dem Erdreich, von denen 300 eine anerkannte medizinische Wirkung haben. Kein anderes europäisches Land hat so viele Heil- und Thermalquellen. Die warmen Heilwässer sind wohltuend für Erkrankungen des Bewegungsapparates, Knochen-, Gelenk- und gynäkologische Probleme, chronische Atemwegs-Beschwerden und andere Erkrankungen.

noble kommunikation, Tel: 06102-36660,
Fax: 06102-366611, Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg,
E-Mail: info@noblekom.de, Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

Kontakt
noble kommunikation
Meltem Yildiz
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
myildiz@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Solitär am Alpenrand: 25 Jahre Schroth-Heilbad Oberstaufen

Solitär am Alpenrand: 25 Jahre Schroth-Heilbad Oberstaufen

Eine Schrothkur macht glücklich

Am 17. März feiert Oberstaufen im Allgäu ein einzigartiges Jubiläum: die staatliche Anerkennung als „Schroth-Heilbad“ vor 25 Jahren. Einzigartig, weil sich kein anderer Kurort in Deutschland mit dem Prädikat Schroth-Heilbad schmücken kann. Und weil die „Original Oberstaufener Schrothkur“ in ihrer heutigen Form als einzigartig aktuelles Naturheilverfahren der traditionellen europäischen Medizin gilt.

Die laut Deutschem Heilbäderverband „hochwirksame Kombination verschiedener naturheilkundlicher Reize“ wird in Oberstaufen seit 1949 angeboten. 1956 wurde der Ort am Fuß der Allgäuer Alpen als Schrothkurort beglaubigt, 1992 fand die Feier zur staatlichen Anerkennung als Schroth-Heilbad statt. Am 17. März 2017 folgt nun der Festakt „25 Jahre Schroth-Heilbad Oberstaufen“ mit Politikern, Ärzten und Gästen.

Rund um das Jubiläum gibt es vom 11. März bis 9. April 2017 ein abwechslungsreiches Programm: die „Frischekick-Gesundheitswochen“. Den Frischekick können sich nicht nur „Schrothler“ holen. Weitere Zutaten können beliebige Wellness- und Entspannungsangebote der Gastgeber sein, für die das Heilbad im Allgäu bekannt ist. Jeder kann sich somit seinen eigenen Start in den Frühling ganz nach Gusto zusammenstellen. Die passende Unterkunft für den Frischekick lässt sich direkt auf der Internetseite www.oberstaufen.de/frischekick buchen.

Flankiert werden die Hotel-Angebote durch Schneeschuh- und Themenwanderungen in der Allgäuer Bergwelt, Angebote für Aqua Nordic Walking, Pilates oder Tiefengymnastik, Ayurveda, Kräuterkochkurse, Gesundheitsbrunch im Kurhaus oder mit Vorträgen zu Gesundheit und Ernährung.

Es gibt Kuren mit wohlklingenderem Namen, aber kaum eine andere trifft die Gesundheitsprobleme moderner Menschen besser als die Schroth-Kur. Nicht umsonst ist sie von Krankenkassen als ambulante und stationäre Vorsorgeleistung anerkannt. Wichtigste Indikationen sind: Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen, Herzinfarkt- und Schlaganfall-Prophylaxe, Burn Out, chronische Vergiftungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Rheuma, Arthrosen, Übergewicht und Diabetes mellitus Typ II. „
Auch wenn die „Original Oberstaufener Schroth-Kur“ immer wieder an die Bedürfnisse moderner Menschen und neue medizinische Erkenntnisse angepasst wurde, ruht sie noch auf den fast 200 Jahre alten bewährten Säulen: Dafür stehen tägliche Schwitzpackungen, der Wechsel von Trink- und Trockentagen, fettfreie, eiweiß- und salzarme Diät und der gezielte Wechsel von Ruhe und Bewegung.

Mehr Infos zu den Gesundheitswochen mit Frischekick-Faktor gibt es bei Oberstaufen Tourismus Marketing, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, 87534 Oberstaufen, Tel. 08386/9300-0 und unter www.oberstaufen.de/frischekick

Urlaub in Oberstaufen – traditionell modern

Eine Landschaft wie eine Postkarte, sonnig im Sommer, nebelfrei im Herbst und schneesicher im Winter, bis auf 1834 m steil aufragender „Herrgottsbeton“, Bergwiesen, kleine Weiler und mittendrin Oberstaufen. Deutschlands einziges Schroth-Heilbad mit seinen vielen Wellnessgastgebern, Firstclass-Hotels, Tanzlokalen und Allgäuer Gemütlichkeit. Zusammen ein Bilderbuchangebot aus der Rubrik „Ich wünsch mir was“.
Oberstaufen ist Deutschlands einziges Schroth-Heilbad. Seit über 65 Jahren bestimmt die Fastenkur, die Johann Schroth vor rund 200 Jahren in Schlesien entwickelte, das Gesundheitsangebot in der Gemeinde mit ihren knapp 7600 Einwohnern am Alpenrand. Die zeitgemäß modifizierte Schrothkur macht aus dem Jahrtausende alten Prinzip des Heilfastens eine moderne Detox-Kur, die sogar bei Diabetes mellitus II wirkt. Sie hilft bei stressbedingten Krankheiten, Schlafstörungen, Migräne, Herz- und Kreislaufproblemen – kurz: überall da, wo die Selbstregulationskräfte des Körpers gefragt sind.
Den typischen Überlastungskrankheiten unserer Zeit bietet das Oberstaufener Urlaubsangebot jedoch auch schon mit seinem natürlichen Heilklima Paroli. In Ergänzung dazu wirken die „Atempausen“: gemeinsam mit den beiden Kirchen aufgelegte Angebote wie regelmäßigen Berggottesdiensten, meditativen Wanderungen, Gesprächs- und Musikabenden für die geistige Frische.
Wie sehr der Gast im Mittelpunkt steht, zeigt sich auch an „Oberstaufen PLUS“. Für die innovative Gästekarte bekam Oberstaufen Tourismus 2009 den Deutschen Tourismuspreis. Das Mehrwertpaket von rund 300 Gastgebern befreit Urlauber von anderenorts unvermeidlichen Nebenkosten. Sie können jeden Tag frei entscheiden: Soll die Oberstaufen-PLUS-Karte Freiticket für eine der drei Bergbahnen zum Gipfelsonnenbad oder zur Wanderung sein? Soll sie als Skipass für eines der vier Skigebiete gelten? Als Freikarte für die Sauna- und Erlebnisbadelandschaft? Sie ermöglicht die freie Fahrt mit dem Gästebus zu den Talstationen der Bergbahnen sowie mit Buslinien im südlichen Oberallgäu, freien Eintritt in die Museen, freies Parken und mehr. Gäste der „Oberstaufen PLUS Golf“-Hotels können im Sommer auf fünf Panoramaplätzen 94 mal Einlochen, ohne einen Cent Greenfee zu bezahlen.
Seinen Ruf als „digitalster Kurort Deutschlands“ hat Oberstaufen seit Google Street View 2010. Dazu beigetragen haben aber auch die Präsenz in allen digitalen Medien, die Online-Buchbarkeit aller Angebote, transparente Bewertungen aller Gastgeber und die freie Nutzung von W-LAN an allen wichtigen Punkten im Ort und an den Bergbahnen.
Weitere Informationen: Oberstaufen Tourismus, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, 87534 Oberstaufen, Tel. +49 8386 93000, in neuem Fenster öffnen www.oberstaufen.de

Firmenkontakt
Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Heidi Thaumiller
Hugo-von-Königsegg-Str. 8
87534 Oberstaufen
+49 8386 93000
+49 8386 9300-20
info@oberstaufen.de
http://www.oberstaufen.de

Pressekontakt
Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Andrea Presser
Hugo-von-Königsegg-Str. 8 8
87534 Oberstaufen
+49 8386 9300-28
+49 8386 9300-20
presse@oberstaufen.de
http://www.oberstaufen.de/presse

Pressemitteilungen

Coaching statt Kur – wie Sie Ihre Mitarbeiter sinnvoll unterstützen

Coaching im Rahmen von Gesundheitsprävention

Coaching statt Kur - wie Sie Ihre Mitarbeiter sinnvoll unterstützen

Wertschätzung durch Coaching

Viele Unternehmer und Mittelständler haben es längst erkannt: Coaching ist ein attraktives Incentive-Instrument zur Motivation ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Hier werden neue Entscheidungs- und Handlungsperspektiven entwickelt, die für den Einzelnen und damit auch für das gesamte Unternehmen langfristig hilfreich sind. Denn systemisches Coaching bietet professionelle Hilfe, Beratung und Begleitung für Menschen, die in Entwicklungs- oder Veränderungsprozessen (Stichwort: Change-Management) sind.
Aber auch für Menschen, die sich kraftlos und unzufrieden fühlen. Statt einer langen Kur bezahlen die Firmen dann auch gerne ein Coaching. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Arbeitskraft bleibt erhalten und fällt nicht aus. Außerdem ist es eine wertschätzende Maßnahme, denn man ist besorgt um den Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin.
Coaching ist keine Therapie. Oft sind hier auch nur ca. fünf Termine erforderlich, um das Ziel zu erreichen.
Coach Marita Michel in Wiesbaden bietet als Stress- und Burnoutberaterin darüber hinaus auch Methoden und Instrumente an, die in Kombination mit systemischem Coaching genau für die Zielgruppe der kraftlosen und gestressten Menschen sehr hilfreich ist. Seit Mai 2016 hat sie auch eine Praxis in Wiesbaden. Bis Ende Oktober 2016 bietet sie für alle Interessierten eine attraktives Eröffnungsangebot. Informieren Sie sich jetzt hier unter mm@mmpr.coaching.de.

„Die Chance für Ihren Turnaround.“ Unter diesem Motto coacht und berät die studierte Diplom-Betriebswirtin seit rund 20 Jahren erfolgreich nationale und internationale Unternehmen, Verbände, Organisationen, Institutionen und Menschen zu den Themen der externen und internen Kommunikation, Pressearbeit, Imagefragen sowie Stress- und Burnoutprävention. Sie war selbst mehr als 20 Jahre Kommunikationsberaterin und Pressesprecherin in einem weltweit führenden Konsumgüterunternehmen. So kennt sie die Themenstellungen von MitarbeiterInnen bis hin zu Führungskräften und Vorständen. Als Coach für Kommunikation gibt sie neue Inspirationen für Beruf, Alltag und Veränderungsprozesse am Standort Wiesbaden oder mit maßgeschneiderten Inhouse-Seminaren in Unternehmen vor Ort.

Kontakt
Marita Michel Coaching für Kommunikation
Marita Michel
Wilhelmstr. 16
65185 Wiesbaden
01722805944
mm@mmpr-coaching.de
http://mmpr-coaching.de

Pressemitteilungen

Die Gesundheitsreise neu definiert

Der überarbeitete Webauftritt des Portals Gesundheitsreise.de revolutioniert mit frischem Design den Gesundheitstourismus

Die Gesundheitsreise neu definiert

(Bildquelle: @gesundheitsreise.de)

München, 16.03.2016 (tz) – Pünktlich zur Hauptbuchungszeit geht das Portal Gesundheitsreise.de mit einem neuen Onlineauftritt an den Start. Der neue Look soll leicht und transparent sein und den Erholungsurlaub schon vor der Reise erlebbar machen.
Die neue Internetpräsenz trifft damit genau den Puls der Zeit: Sich selbst etwas Gutes tun und Spaß dabei haben. Die Marke Gesundheitsreise.de steht klar für Erholung mit Mehrwert. Wie wichtig das Thema ist, spiegelt auch die jünger werdende Zielgruppe und das Ergebnis einer TNS Infratest-Umfrage wider: Die Gesundheit ist heute der wichtigste und bedeutendste gesellschaftliche Wert.

Erfrischend junger Auftritt
Mit der gesammelten Markterfahrung seit der Gründung 2011 spricht Gesundheitsreise.de bewusst eine oft junge, weibliche Zielgruppe, sowie die sogenannten Best Ager an, die sich und ihrer Gesundheit etwas Gutes gönnen wollen. Neben inhaltlichen und technischen Neuerungen mit Fokus auf Benutzerführung und Schnelligkeit wurde auch das Design für den Relaunch komplett überarbeitet. Der neue Look zeichnet sich durch ein aufgeräumtes und großzügiges Seitenlayout mit emotionalen Bildwelten aus, wodurch die Reiseangebote noch mehr in den Vordergrund rücken. Die Basis bilden die drei Grundthemen „Ernährung & Fasten“, „Aktiv & Fit“ sowie „Mentale Entspannung“.

Die Zielgruppe bewusst erreichen
Kunden suchen gerade nach spezialisierten Reiseangeboten vorwiegend im Internet. Das Portal Gesundheitsreise.de bietet eine ideale Grundlage für den ersten Kontakt und die Gewinnung neuer Hotelgäste. Die Website ist somit ein Schlüsselkanal für die Ansprache von Gästen, die sich für gesundheitsorientierten Urlaub interessieren. Mehr Infos und das neue Design gibt es auf www.gesundheitsreise.de

Gesundheitsreise.de ist seit Juni 2012 das führende unabhängige Portal für gesunden Urlaub im deutschsprachigen Raum. Selbsterklärende Navigation führt zum passenden Angebot, gefiltert nach Indikation, Bedürfnis, Region oder Hotel. Gesundheitsreise.de bietet Vorteile für Verbraucher und Hoteliers: es macht spezielle Angebote auffindbar und vermarktet sie gezielt durch Suchmaschinenoptimierung. Blogbeiträge, Experteninterviews und News zu Gesundheitsthemen unterstreichen die Kompetenz.

Firmenkontakt
Gesundheitsreise
Tanja Zink
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-7488828
tz@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressekontakt
Gesundheitsreise
Sarah Mikoleizik
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-7488828
mikoleizik@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressemitteilungen

Traumhafte Heilbäder und Thermen in Ungarn

Urlaubsportal stellt berühmte und wenig bekannte Thermen in Ungarn vor

Traumhafte Heilbäder und Thermen in Ungarn

Thermen in Ungarn für Kur und Wellness (Bildquelle: (C) by Ungarntourismus)

Ob die wunderschöne Hauptstadt Budapest, der einzigartige Thermalsee von Bad Heviz oder der historische Kurort Eger – Ungarn ist berühmt für seine unzähligen eindrucksvollen Heilbäder. Doch im Land der Magyaren, in dem mehr als 1.000 Heilquellen bekannt sind, gibt es auch wahre Geheimtipps unter den Thermen.

Bequem die gewünschte Therme in Ungarn finden

Das übersichtlich gestaltete Urlaubsportal stellt daher nicht nur die Attraktionen prominenter Thermen, sondern ebenso die Vorzüge kleinerer Heilbäder vor. Denn auch die hierzulande eher unbekannten Thermen in Ungarn laden doch auch zu einem reizvollen Kurzurlaub ein. So stellt die Website insgesamt mehr als 30 ausgewählte ungarische Kurorte und Wellnessoasen ausführlich vor.

Dabei können die Besucher der Onlineplattform sich nicht nur über das jeweilige Heilwasser und die Indikationen für eine Kur in Ungarn , sondern ebenso über die Bäderlandschaft und spezielle Sauna- oder Wellnessangebote informieren. Doch da selbst ein Thermenurlaub nicht ausschließlich im Wasser stattfindet, sind für die bequeme Urlaubsplanung zusätzlich Sehenswürdigkeiten der Region und landschaftliche Besonderheiten aufgeführt. So findet jeder einfach und schnell sein Traumziel für den Thermenurlaub in Ungarn !

Hotels einfach und sicher buchen

Noch komfortabler ist die Möglichkeit, direkt und ganz ohne Aufpreis auf der Website ein luxuriöses Vier-Sterne-Hotel oder eine hübsche kleine Pension in dem gewünschten Kurort zu buchen. Dies ist durch die langjährige Zusammenarbeit mit dem bekannten Hotelportal booking-com möglich, das durch seine günstigen Konditionen und seine zufriedenen Kunden auf ganzer Linie überzeugt.

Ist das Hotel in Györ, Estergom oder Cserkeszölö schließlich gebucht, so bietet das Thermenportal mit seinem integrierten Routenplaner und den aktuellen Wetterdaten weiterhin praktische Hilfen bei den Urlaubsvorbereitungen. So wird die Reise von Anfang an entspannend!

Maria Gitschthaler in Radstadt in Salzburg betreibt Reiseportale mit Schwerpunkt Wellness, Thermenurlaub und Kur. Heilbäder und Thermen in Österreich, Kroatien, Slowenien und Ungarn werden vorgestellt. Das Kurhotel oder Wellnesshotel kann man ohne Aufpreis gleich dazu buchen, dafür steht mit booking:com einer der größten und renomiertesten Anbieter zur Verfügung.

Firmenkontakt
www-Services Gitschthaler
Maria Gitschthaler
Mauerbach 6
5550 Radstadt
0043 6452 6739
0043 6452 67391
info@gitschthaler.at
http://www.gitschthaler.at

Pressekontakt
Othmar Gitschthaler
Othmar Gitschthaler
Thermenweg 16B
7551 Stegersbach
0043 664 4066987
info@thermen.org
http://www.thermen.org