Tag Archives: Labeling

Pressemitteilungen

Logopak is presenting flexible semi-automatic and fully-automatic labelling solutions for the industry at LogiMAT 2019

Logopak is presenting flexible semi-automatic and fully-automatic labelling solutions for the industry at LogiMAT 2019

Visitors to LogiMAT, the trade fair for intralogistics solutions and process management, can experience individual robot solutions for labelling and semi-automatic pallet labelling on the rotary table at Booth F21 in Hall 6 of the labelling experts from Logopak (https://www.logopak.com).

Robotic labelling solutions from Logopak: Flexible, individual and safe

Robots have been an integral part of industrial production for years. In labelling operations, the use of robot solutions can make labelling more flexible. The flexible Logopak labelling system can meet the requirement for placing any number of labels at any position on the product, even with different label formats. Another plus: The required flexibility in the number and position of labels on the product can be provided in some cases faster than conventional solutions.

Logopak develops individualised, combinable, safe robot solutions

The programmed sequence can be flexibly adapted to changing requirements. A change of label format can also be quickly adapted. This assures the success of solutions from Logopak in the long term.
Occupational safety is guaranteed through collaborative robot technology. When the robot is approached, its speed of movement is automatically slowed down – until it stops completely at a specific distance. Visitors to the LogiMAT 2019 trade fair can see this for themselves at the Logopak Booth F21 in Hall 6 where the robot solution will be presented and demonstrated in action for the first time.

Transport labelling from Logopak: Semi-automatic pallet labelling on the rotary table

Fully-automatic labelling solutions have been around for the past 40 years. They are used successfully at large industrial and trading companies mainly. To enable smaller companies to also benefit from the advantages of automation, Logopak’s labelling specialists have now developed a semi-automatic solution for pallet labelling.

Here the pallets are transported by forklift truck to a semi-automatic pallet wrapping station where the labelling process is fully automatic. At LogiMAT 2019, this innovative pallet labelling system, which is fully integrated in a semi-automatic pallet wrapper, will be presented to the trade public for the first time by the Logopak labelling experts at Booth F21 in Hall 6.

For unique identification and traceability, each pallet requires a unique eighteen-digit Serial Shipping Container Code (SSCC). The code is used for seamless shipment tracking, thus enabling a clear stock level, for example, as well as the simple exchange of faulty batches for products that have already been shipped. Producers and dealers, therefore, increasingly require transport labelling with a unique Serial Shipping Container Code (SSCC) for each individual pallet. That“s why automated transport labelling with Serial Shipping Container Codes (SSCCs) is also of great value for smaller production lines.

At LogiMAT 2019, Logopak’s labelling experts will present this innovative semi-automatic pallet labelling system on Booth F21 in Hall 6. This innovative combination of a semi-automatic pallet stretcher/film wrapper and a fully-automatic pallet labeller completes the film wrapping first, followed by labelling.

As with all fully-automatic Logopak labellers, the system can be linked bidirectionally to an ERP system so that article master data and production planning can be called up on a daily basis. This means that data is maintained centrally on the master data source, which ensures that only the current and relevant data is printed and applied to the pallet.

This innovative and flexible solution can be used for picked goods, partial pallets, full pallets, mixed pallets and many other requirements.

The integrated sensors and program selection of the film winder send the print and application signals to the automatic labellers. The labels are applied fully automatically – and an integrated scanner for barcode checking can be fitted on request.

Occupational safety – as with all Logopak solutions – is guaranteed: The pallet is not rotated until the arm of the labelling system has returned to its initial position. During pallet rotation, the next label is printed in order to apply another label without slowing the work flow.

The finished, labelled pallet can be visually or acoustically signalled to the operator via the Human Machine Interface (HMI) and a signal lamp. The finished, foil-wrapped and labelled pallet can then be moved from the rotary table with the lift truck or forklift truck.

The intuitive operation of Logopak systems and solutions also makes them suitable for smaller companies that do not yet have extensive experience in the automation of shipping and labelling.

Media and marketing contact:

Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Marketing management
Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm
Head office:
Telephone +49 4195 – 99750
E-mail: marketing@logopak.de
https://www.logopak.com/contact

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software, and barcode and industrial printers. Logopak also offers matching consumable materials for the direct and indirect labelling of products and packaging of all types. The product portfolio ranges from blank labels through decorative labels to special labels for special solutions and the associated transfer conveyors.

The company“s main location was founded in 1978 in Hartenholm, near Hamburg, Germany, and it is represented worldwide with nine of its own locations and additional sales and service branches. Logopak has a wealth of application experience. All standard machines from Logopak are developed in-house and manufactured in Germany. The simple to operate systems are easy to install and maintain.

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Contact
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
Phone: +49 4195 – 99750
E-Mail: cberg@logopak.de
Url: https://www.logopak.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Smart Products ID- Cloud auf der Global Brand Protection Innovation Programme: Victorinox Travel Gear realisiert digitale Global Brand Protection-Lösung mit All4Labels Group, GoodsTag und NXP

Smart Products ID- Cloud auf der Global Brand Protection Innovation Programme:  Victorinox Travel Gear realisiert digitale Global Brand Protection-Lösung mit All4Labels Group, GoodsTag und NXP

(Mynewsdesk) Berlin/Hamburg/Frankfurt, 29. März 2017 – Auf der internationalen Fachkonferenz für Produktpiraterie und Product-Security Global Brand Protection Innovation Programmepräsentiert der Partnerverbund All4Labels Global Packaging Group eine Cloud-Lösung zum Schutz weltweiter Marken-Produktionsprozesse.

Vorgestellt wird die zugrunde liegende “Smart Product Services Platform” im Einsatz des Schweizer Reisegepäckanbieters Victorinox Travel Gear. Victorinox bekannt als Herstellerin des legendären „Schweizer Messers“, der ebenfalls hochwertiges Reisegepäck produziert, wird ab 2017 alle Produkte der Sparte “Travel Gear” bereits im Produktionsprozess mit digitalen Identitäten – den “Smart NFC Labels” ausstatten. Jeder einzelne Artikel wird so via Smartphone weltweit als Original und in Echtzeit authentifizierbar.

Victorinox positioniert sich mit dieser NFC-basierten digitalen ID-Lösung und der Originalitätsgarantie für seiner Produkte als Innovationsführer in Sachen Markenschutz, Produktservice und Kundennutzen.

Im Zuge der Globalisierung von Herstellungs- und Vertriebsprozessen ist Produkt- und Markenschutz eine große Herausforderung für Brands in nahezu allen Branchen. International verlieren Markenanbieter ca. 500 Milliarden Euro jährlich durch Plagiate oder nicht lizenzierte Waren – Tendenz stark steigend.

Die vorgestellte Cloud Lösung ermöglicht es Markenunternehmen wie Victorinox ihren eigenen Markenschutz entlang der gesamten Distributions- und Nutzungszyklus bis zum Recycling sicher zu stellen.

„Das Sicherheitsbedürfnis in Bezug auf Produktpiraterie können wir für uns selbst und für all unsere Kunden mit der NFC-Lösung vollständig erfüllen. Eine Überprüfung auf Echtheit kann nun an jedem einzelnen Produkt via Smartphone eindeutig und unkompliziert gewährleistet werden. Dank weltweitem Source-Tagging ab der ersten Minute im Lebenszyklus unseres Reisegepäcks. Das ist für das Vertrauen unserer Vertriebspartner genauso wie für unsere Endkunden von großer Bedeutung“, so Carsten Kulcke, CEO bei Victorinox Travel Gear.

Und der Markenschutz ist erst der Anfang. Victorinox steht für Funktionalität und Zuverlässigkeit. Travel Gear plant daher weitere Smart Services auf NFC Basis bereit zu stellen. „Die Implementierung der zugrunde liegenden Plattform verlief zudem zuverlässig und schnell. Sie ist einfach skalierbar und eröffnet uns spannende Möglichkeiten für die Entwicklung und Bereitstellung innovativer digitaler Produkt- Services für unsere weltweiten Händler und Kunden“, fügt Carsten Kulcke hinzu.

Die Anwendungsmöglichkeiten von NFC-Tags werden hierbei maßgeblich von der Tatsache befördert, dass mittlerweile nahezu jedes moderne Smartphone, das sind heute mehr als eine Milliarde, einen NFC-Sensor enthält. Bereits 2018 werden zwei von drei Smartphones NFC -tauglich sein.

“Durch den Einsatz Smarter NFC Labels von der All4Labels Global Packaging Group mit modernster Chip-Technologie von NXP wird ein historisch neues Kapitel in der Beziehung zwischen Markenherstellern und Endkonsumenten aufgeschlagen“ so Adrian Tippenhauer, CEO der All4Labels Global Packaging Group.

Weltweiter Authentizitätsschutz und eindeutige Kennung von Gütern bilden die Grundlage einer Vielzahl neuer mobiler Anwendungsfälle für Brands, Retailer und ihre maßgeschneiderte Kundenkommunikation. Diese reichen von aktuellen, personalisierten Produktinformationen vor und nach dem Kauf, über extrem einfachen Nachbestellservice oder exklusive Kundenprogramme, die über das authentische Produkt zugänglich werden – um nur einige Beispiele zu nennen. Oliver Schwarz von GoodsTag ergänzt: “Digital autorisierte Markenprodukte werden zu einem direkten, anwendungsspezifischen Medien- und Servicekanal für den werthaltigen Kundendialog”

Show Case für “Global Brand Protection” und “Smart Product Services” auf der Global Brand Protection Innovation Programme in Frankfurt

Auf der Global Brand Protection Innovation Programme werden internationale Experten unter anderem einen umfassenden Überblick zu neuesten Strategien im Kampf gegen Produktpiraterie, zu Labeling & Authentification und neuen Analyse- sowie Track & Trace-Technologien für globalen Markenschutz vorstellen. Laut eigenen Angaben werden mehr als 100 Top-Entscheider und Vertreter aus über 50 Branchen erwartet. Aus diesem Grund präsentiert der Partnerverbund die gemeinsame NFC-Lösung für Victorinox im Programm und Ausstellungsbereich des Congresses am 30. und 31. März erstmalig einem internationalen Fachpublikum.

Druckfähige, honorarfreie Fotos finden Sie hier: http://www.goodstag.com/news/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/fy2ozb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/smart-products-id-cloud-auf-der-global-brand-protection-innovation-programme-victorinox-travel-gear-realisiert-digitale-global-brand-protection-loesung-mit-all4labels-group-goodstag-und-nxp-44015

Victorinox stieg 1999 mit der amerikanischen TRG Group als Lizenzgeber in den internationalen Markt für Reisegepäck ein. Nachdem das Unternehmen beschlossen hatte, diese Sparte zu stärken und auszubauen, übernahm Victorinox im August 2014 die volle Verantwortung für den Produktbereich Reisegepäck und gründete mit der Victorinox Travel Gear AG einen neuen Geschäftsbereich mit Sitz in der Schweiz. Die Collections von Victorinox Travel Gear umfassen ein breites Spektrum an Reisegepäck, Aktenkoffern, Lifestyle-Taschen, Rucksäcken, Reisezubehör und Lederwaren für den persönlichen Gebrauch. Jeder Artikel wurde auf die starken Beanspruchungen intensiven Reisens ausgelegt und zeichnet sich durch ein hohes Mass an technischer Perfektion, Funktionalität und Strapazierfähigkeit aus.

Victorinox produziert und vertreibt weltweit einzigartige Qualitätsprodukte mit praktischem Nutzen für verschiedene Lebensbereiche: Taschenmesser, Haushalts- und Berufsmesser, Uhren, Reisegepäck und Parfum. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Ibach, Kanton Schwyz, im Herzen der Schweiz. Hier gründete Karl Elsener im Jahr 1884 seine Messerschmiede und entwickelte wenige Jahre später das legendäre «Original Swiss Army Knife». http://www.victorinox.com

Die GoodsTag GmbH mit Sitz in Berlin ist Anbieter von Software as a Service für globales ID- & Product Relationship Management. Markenproduzenten, Premiumherstellern und deren Partnern ermöglicht die `Smart Products Platform´ von GoodsTag eine effektive Integration und weltweite Nutzung mobiler Produkt Services entlang des gesamten Lebenszyklus von Gütern. Mit GoodsTag wird ein Produkt authentisch und zum einzigartigen Erlebnis für Konsumenten. Die sichere Steuerung & präzise Kontrolle der digitalen Serialisierung von Produkten im Herstellungsprozess sind genauso Bestandteil der Plattform wie einfach konfigurierbare und mobile Anwendungsservices für Produkt- und Marketingmanager, Händler und Endkunden. http://www.goodstag.com

NXP Semiconductors N.V. (NASDAQ: NXPI) entwickelt Lösungen, die sichere Verbindungen und Infrastrukturen für eine intelligentere Welt schaffen und damit das Leben einfacher, besser und sicherer machen. Als weltweit führendes Unternehmen für Secure Connectivity und integrierte Anwendungen treibt NXP Innovationen in den Bereichen sicher vernetzte Fahrzeuge, End-to-End-Security, Schutz der Privatsphäre voran. Das Unternehmen bündelt mit seinen 45.000 Mitarbeitern in über 35 Ländern mehr als 60 Jahre Erfahrung und Kompetenz in der Halbleiterindustrie. www.nxp.com: http://www.nxp.com/

All4Labels Global Packaging Group ist einer der führenden Verpackungshersteller, der an 26 Standorten weltweit Haftetiketten,d flexible Verpackungslösungen sowie Sicherheits- und Identifikationstechnologien produziert. Dank einer breiten Produktpalette im Bereich Sicherheitstechnologien bestehend aus Sicherheitshologrammen, RFID-Etiketten und Warensicherungen sowie die Verbindung aus Etiketten- und RFID-Technologie zählt die All4Labels Global Packaging Group zu einem führenden Anbieter für integrierte, intelligente Produktbezeichnungs- und Warenverfolgungslösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Industrie- und Konsumgüterbereich. http://www.all4labels.com

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/smart-products-id-cloud-auf-der-global-brand-protection-innovation-programme-victorinox-travel-gear-realisiert-d

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/fy2ozb

Pressemitteilungen

Gefahrenquelle Thermopapier: Labeling Green als Alternative

METTLER TOLEDO bietet phenolfreie Etiketten

Gefahrenquelle Thermopapier: Labeling Green als Alternative

Zu 100 Prozent phenolfrei und damit langfristig sicher: Labeling Green von METTLER TOLEDO

Gießen, 19. April 2013 – Eine neue Studie der französischen Behörde für Lebensmittelsicherheit bestätigt: In Thermoetiketten und Bonrollen enthaltene Bisphenole wie Bisphenol A können bereits in kleinsten Dosen hochgradig gesundheitsgefährdend wirken. Labeling Green Etiketten von METTLER TOLEDO sind schon heute frei von den gefährdenden Stoffen.

Die dreijährige Studie der französischen Behörde für Lebensmittelsicherheit ANSES warnt vor der weiteren Verbreitung von Bisphenol A: Der Stoff führe bei Schwangeren zur Risiken für das ungeborene Kind und stehe unter Verdacht, in den Hormonhaushalt des Menschen einzugreifen. Auch Ersatzstoffe auf Bisphenolbasis stuft die Behörde als Risiko ein: Diese seien noch nicht hinreichend erforscht. Neben Verpackungen gelten Thermopapiere von Bons und Etiketten als Gefahrenquelle für die Aufnahme der Stoffe. Vor allem Kassenkräfte und Angestellte seien gefährdet.

„Mit unseren Labeling Green Etiketten und Bonrollen haben wir seit über einem Jahr eine überzeugende Alternative auf dem Markt“, so Bruno Goudard, Business Development Manager Consumables bei METTLER TOLEDO, zu den Ergebnissen der Studie. „Labeling Green kommt als eine der ersten Consumables-Lösungen auf dem Markt zu 100 Prozent ohne Phenole wie Bisphenol A aus. Auf diese Weise schließen Einzelhandelsunternehmen Risiken für Angestellte und Kundschaft von vorn herein aus.“

Labeling Green: phenolfreier Vorreiter

2012 arbeiteten laut EHI Retail Institute bereits 34 Prozent der Handelsunternehmen mit Bisphenol A- und Bisphenol S-freiem Papier. „Viele von ihnen fragen sich jedoch, welche Chemikalien und Risiken stattdessen in den Papieren stecken“, so Bruno Goudard weiter. Die neue Studie bestätigt: Ersatzstoffe auf Bisphenolbasis wie Bisphenol S könnten ähnliche Folgen haben wie Bisphenol A. Bei Labeling Green kommt statt Phenolen ein für Menschen nachgewiesen unbedenklicher Ersatzstoff zum Einsatz. Mit der Entscheidung, an ihren Kassen und Waagen phenolfreie Papiere einzusetzen, lösen Einzelhandelsunternehmen ihr Nachhaltigkeitsversprechen glaubwürdig und im Blickfeld des Kunden ein.

Umfassendes Nachhaltigkeitskonzept

Zusätzlich bietet Labeling Green zahlreiche weitere Nachhaltigkeitsfeatures: Das Papier stammt aus FSC-zertifizierten Quellen, es kommen ausschließlich lösungsmittelfreie Klebstoffe zum Einsatz. Das neu entwickelte Trägermaterial aus hauchdünnem Polypropylen verschafft den Etikettenrollen mehr Kapazität und ist gleichzeitig zu 100 Prozent recyclebar. Einzelhändler erhalten Labeling Green Produkte auf Wunsch mit hochwertigen farbigen Vordrucken und in vielen Formaten und Zuschnitten.

Etiketten und Bons für jede Anwendung

METTLER TOLEDO bietet neben der Labeling Green Linie ein umfassendes Angebot an Consumables für nahezu jedes Anwendungsszenario von Linerless bis transparenten Etiketten. Alle Produkte sind konform mit der EU-Verordnung 10/2011 für Kunststoffe im Lebensmittelkontakt.

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der Welt größter Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO sind unter www.mt.com verfügbar.

Kontakt
METTLER TOLEDO
Inga Weis
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.weis@mt.com
http://www.mt.com

Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
+49 (0)9131-81281-22
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de