Tag Archives: laborproben

Gesundheit/Medizin Shopping/Handel

Labor-Farbdrucker BradyJet J2000 für farbige Kennzeichnungen

Labor-Farbdrucker BradyJet J2000 für farbige Kennzeichnungen

 

Laborbedarf von MAKRO IDENT: Farbkodierte Laborproben sind eine sehr effiziente Lösung, um diese sofort von anderen Probenkategorien zu unterscheiden. Barcodes, Texte und Grafiken werden zudem in Fotoqualität mit dem Labor-Farbdrucker BradyJet J2000 gedruckt.

MAKRO IDENT stellt vor: Der neue Farbdrucker BradyJet J2000 mit den verfügbaren robusten Etikettenmaterialien und wasserfesten Pigmentfarben wurden speziell für die Kennzeichnung im Labor entwickelt. Mithilfe einer Farbkodierung können Labormitarbeiter Probenkategorien sofort erkennen oder überhaupt ihre Laborproben, GHS-Etiketten usw. selber farbig bedrucken.

Schriften, Barcodes, Symbole, Grafiken und Bilder werden mit dem Etikettendrucker in Fotoqualität mit bis zu 4.800 dpi Auflösung ausgedruckt. Besonders kleine Barcodes und Texte müssen ein gestochen scharfes Bild aufweisen, damit diese Informationen ohne Probleme sofort gelesen werden können. Genau das gelingt mit dem BradyJet J2000 Etikettendrucker.

Mit diesem Farbdrucker können zudem 1 bis maximal 3.000 Etiketten pro Tag gedruckt werden – je nach Etikettengröße und aufgedruckten Informationen. Die Laboretiketten können in 16 Millionen verschiedenen Farben bedruckt werden. MAKRO IDENT verfügt über ganz spezielle Laboretiketten, Endlosmaterialien und Pigmentfarben für die dauerhafte Kennzeichnung verschiedensten Laborgefäße. Für das Kennzeichnen von Gefahrstoffbehältern mit farbigen Gefahrstoffsymbolen (GHS-Symbole nach CLP-Verordnung) ist ebenfalls ein spezielles Material erhältlich.

Die Pigmentfarben sind wasser-resistent sowie gegen einige Lösungs- und Reinigungsmittel und verschmieren nicht. Laut ausgiebigen Testphasen im Brady-Labor gibt es keinerlei sichtbare Effekte bei bereits bedruckten Etiketten in Verbindung mit Ethanol, Methanol, Toluol, Azeton, Isopropylakohol, Xylol, 10% Fromalin, DMSO (Dimethylsulfoxid), 50% Essigsäure, 10% Natrium-Hydroxid, 10% Chrolox Bleichlösung und verschiedene Spülmittel.

Das Material B-7425J erfüllt die speziellen Anforderungen im Labor. Getestet wurde auf Glas, Polypropylen und rostfreiem Stahl. Das Material verfügt über einen sehr gut haftenden Acrylklebstoff – auch bei Temperaturen von 70°C bis minus 196°C. Erhältlich sind verschiedene Größen für die Kennzeichnung von Reagenzgläsern, Objektträgern, Kryo-Röhrchen, Fläschchen, Petrischalen, Polyethylenbeuteln und andere Laborgefäße.

Spezielle Kombi-Etiketten, die aus einem Rechtecketikett und Rundetikett bestehen, hat MAKRO IDENT ebenfalls im Sortiment. Diese sind für die Röhrchen- und Deckelkennzeichnung gleichzeitig gedacht. So muss nicht erst das eine und dann das andere Etiketten gedruckt werden. Das Drucken von Etikettenkombinationen passiert in einem Druckvorgang.

Das Material B-2595 ist für den Innen- und auch für den Außenbereich gedacht. Es können Etiketten mit Gefahrstoff-Symbolen (GHS) gedruckt werden wie auch Warnschilder und alle anderen Schilder und Etiketten für die allgemeine Kennzeichnung im Labor wie z.B. Kühlschrank-Kennzeichnung, Regal-Kennzeichnung, Warnkennzeichnung auf Behälter usw.

Einzusetzen ist das Material B-2595 bei Temperaturen von 60°C bis minus 60°C. Bedruckt gibt es keine Auswirkungen auf Farbe und Material in entionisiertem Wasser, Windex Glasreiniger, 10%-ige HC1 (pH 1) Flüssigkeit, 10%-ige Natriumchlorid-Lösung, Isopropylalkohol, 50%-ige Ethanollösung, Benzin und bedingt bei 10%-iger Natriumchloridlösung. Bei der Natriumchloridlösung wird die Beschichtung gelb. Nach 24 Stunden nimmt das Etikett wieder die ursprüngliche Farbe auf. Die Farbe bleibt auf dem Etiketten ohne abzugehen.

Beide Materialien wurden – nach dem Druck – auf Abrieb getestet. Q-Tipp Wattestäbchen wurden in die jeweils genannten Flüssigkeiten getaucht und mit 100 mal hin- und hergerieben, ohne dass man ein Ablösen der Farben erkennen konnte.

Labormitarbeiter können ab nun ihre Ampullen, Röhrchen, Objektträger, Mikrotiterplatten usw. zukünftig selber farbig bedrucken und in Flüssigstickstoff oder Gefrierschränken lagern. Beklebte Objekte können in Wasserbäder gelegt oder für Autoklaven genutzt werden.

Der Etikettendrucker BradyJet J2000 benötigt nur wenig Platz. Er hat zudem sehr einfach zu bedienen. Die Etiketten- und Farbbandrollen sind innerhalb weniger Sekunden eingelegt oder ausgetauscht. Der Vollfarb-Etikettendrucker erkennt die eingelegten Materialien selbständig und kalibriert sich selbst. Ohne Zeitverlust und lästigen Druckereinstellungen kann sofort mit dem Drucken begonnen werden.

Die passende Etiketten-Software ist im Lieferumfang mit dabei. Für das schnelle Erstellen von einfachen Etiketten mit Text gibt es die Basic-Suite. Wer seine Laborproben mit Barcode, Symbolen, mit Serialisierung, Excel-Import usw. bedruckt haben möchte, für den gibt es die praktische LAB-Suite im Lieferumfang.

Weitere Informationen zum BradyJet J2000 Farbdrucker unter https://www.labor-kennzeichnung.de/labordrucker/bradyjet-j2000.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

82008 Unterhaching

Tel. 089-615658-28

Fax. 089-615658-25

WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Gesundheit/Medizin Shopping/Handel Wissenschaft/Forschung

Laborbedarf: BradyJet J2000 Farbetikettendrucker

Laborbedarf: BradyJet J2000 Farbetikettendrucker

 

Etiketten für Laborproben und gefährliche Flüssigkeiten mit farbigen Texten, Symbolen, Barcodes und Logos selber bedrucken und das in Fotoqualität? Diesen Farbetikettendrucker gibt es ab sofort bei MAKRO IDENT.

MAKRO IDENT stellt vor: Für die farbige Labor-Kennzeichnung von Gefäßen, Kanistern, Regalen, Schränken usw. gibt es endlich einen Farbetikettendrucker der über 16 Millionen Farben drucken kann – und das gestochen scharf in Fotoqualität. Labormitarbeiter können ab sofort ihre Ampullen, Röhrchen, Objektträger, Mikrotiterplatten usw. zukünftig selber in vielen Farben bedrucken. Ohne Probleme halten die bedruckten Etiketten die Lagerung in Flüssigstickstoff oder Gefrierschränken aus. Beklebte Objekte können in Wasserbäder gelegt oder für Autoklaven genutzt werden.

Da der Farbetikettendrucker BradyJet J2000 eine Druckauflösung von 4.800 dpi vorweisen kann, werden Laboretiketten gestochen scharf – in Fotoqualität – ausgedruckt. Besonders kleine Barcodes und Texte müssen ein gestochen scharfes Bild aufweisen, damit diese Informationen ohne Probleme sofort gelesen werden können.

Der Labor-Etikettendrucker BradyJet J2000 benötigt nur wenig Platz. Er ist zudem sehr einfach zu bedienen. Die Etiketten- und Farbbandrollen sind innerhalb weniger Sekunden eingelegt oder ausgetauscht. Der Vollfarb-Etikettendrucker erkennt die eingelegten Materialien selbständig und kalibriert sich selbst. Ohne Zeitverlust und lästige Druckereinstellungen kann sofort mit dem Drucken begonnen werden.

Die passende Etiketten-Software ist im Lieferumfang mit dabei. Für das schnelle Erstellen von einfachen Etiketten mit Text gibt es die Basic-Suite. Wer seine Laborproben mit Barcode, Symbolen, Serialisierung, Excel-Import usw. be- und gedruckt haben möchte, für den gibt es die praktische LAB-Suite im Lieferumfang.

Nun zum passenden Etikettenmaterial für die Laborkennzeichnung: Das Etikettenmaterial B-7425J erfüllt die speziellen Anforderungen im Labor. Getestet wurde auf Glas, Polypropylen und rostfreiem Stahl. Das Material verfügt über einen sehr gut haftenden Acrylklebstoff – auch bei Temperaturen von 70°C bis minus 196°C. Erhältlich sind verschiedene Größen für die Kennzeichnung von Reagenzgläsern, Objektträgern, Kryo-Röhrchen, Fläschchen, Petrischalen, Polyethylenbeuteln und andere Laborgefäße.

Spezielle Kombi-Etiketten, die aus einem Rechtecketikett und Rundetikett bestehen, hat MAKRO IDENT ebenfalls im Sortiment. Diese sind für die Röhrchen- und Deckelkennzeichnung gleichzeitig gedacht. So muss nicht erst das eine und dann das andere Etiketten gedruckt werden. Das Drucken beider Etiketten passiert in einem Druckvorgang.

Laut ausgiebigen Testphasen im Brady-Labor gibt es keinerlei sichtbaren Effekte bei bereits bedruckten Etiketten in Verbindung mit Ethanol, Methanol, Toluol, Azeton, Isopropylakohol, Xylol, 10% Fromalin, DMSO (Dimethylsulfoxid), 50% Essigsäure, 10% Natrium-Hydroxid, 10% Chrolox Bleichlösung.

Das Material B-2595 ist für den Innen- und auch für den Außenbereich gedacht. Es können Etiketten mit Gefahrstoff-Symbolen (GHS) gedruckt werden, wie auch Warnschilder und alle anderen Schilder und Etiketten für die allgemeine Kennzeichnung im Labor wie z.B. Kühlschrank-Kennzeichnung, Regal-Kennzeichnung, Warnkennzeichnung auf Behälter usw.

Einzusetzen ist das Material B-2595 bei Temperaturen von 60°C bis minus 60°C. Bedruckt gibt es keine Auswirkungen auf Farbe und Material in entionisiertem Wasser, Windex Glasreiniger, 10%-ige HC1 (pH 1) Flüssigkeit, 10%-ige Natriumchlorid-Lösung, Isopropylalkohol, 50%-ige Ethanollösung, Benzin und bedingt bei 10%-iger Natriumchloridlösung. Bei der Natriumchloridlösung wird die Beschichtung gelb. Nach 24 Stunden nimmt das Etikett wieder die ursprüngliche Farbe auf. Die Farbe bleibt auf dem Etiketten ohne abzugehen.

Beide Materialien wurden – nach dem Druck – auf Abrieb getestet. Q-Tipp Wattestäbchen wurden in die jeweils genannten Flüssigkeiten getaucht und 100 mal hin- und hergerieben, ohne dass man ein Ablösen der Farben erkennen konnte.

Weitere Informationen zum Farbetikettendrucker BradyJet J2000 unter https://www.labor-kennzeichnung.de/labordrucker/bradyjet-j2000.html

 

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

82008 Unterhaching

Tel. 089-615658-28

Fax. 089-615658-25

WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Shopping/Handel

Laboretiketten für den Einsatz von plus 130°C bis minus 196°C

Laboretiketten für den Einsatz von plus 130°C bis minus 196°C

MAKRO IDENT´s Laboretiketten gewährleisten Probenidentifikationen mithilfe von Etiketten, die während der gesamten Lebensdauer unversehrt bleiben, egal ob bei hohen oder niedrigen Temperaturen.

Die Kennzeichnung im Laborbereich unterliegt bestimmten Standards die erfüllt werden müssen. MAKRO IDENT verfügt ausschließlich über geprüfte Etikettenmaterialien mit hoher Haltbarkeit, die speziell für den Laboreinsatz von plus 130°C bis minus 196°C für die weltweit führenden Forschungseinrichtungen entwickelt wurden. Alle Laboretiketten sind deshalb geprüft und auch unter extremen Bedingungen haltbar und unterstützen den Labormitarbeiter bei der GLP-konformen Laborkennzeichnung.

Die Laboretiketten sind hervorragend zur Lagerung in Stickstoff (-196°C) wie auch zur Anwendung in normalen oder geringeren Tiefkühltemperaturen geeignet oder für den autoklaven Einsatz (130°C). Bei MAKRO IDENT findet der Labormitarbeiter eine breite Palette unterschiedlicher Etikettenmaterialien und -größen, wie z.B. Etiketten für Zentrifugen-/Eppendorfgefäße, PCR-Röhrchen, Objektträger, Mikrotiterplatten, Petrischalen, Flaschen und vieles mehr.

Die Etiketten sind sehr widerstandsfähig gegen Lösungsmittel, einschließlich Dimethylbenzol, DMSO und Ethanol. Je nach Einsatzgebiet sucht ein Mitarbeiter von MAKRO IDENT das passende Material für den gewünschten Einsatz der Laborkennzeichnung heraus und schickt auch Musteretiketten zum vorherigen Test zu.

Je nach Größe und Anwendungsumgebung des jeweils zu beklebenden Objektes sind verschiedene Etikettenmaterialien und Etikettengrößen verfügbar wie z.B. vollflächig weiße Etiketten für Objektträger, Mikrotiterplatten, Petrischalen, Flaschen usw., Fähnchenetiketten zur Rundum-Beklebung von Tubes und Halmen, runde Deckel-Etiketten wie auch fälschungssichere Etiketten und viele andere Etiketten zum Kennzeichnen von unterschiedlichen Laborgefäßen.

Zum Bedrucken der Laboretiketten verfügt MAKRO IDENT auch über die passenden Etikettendrucker mit der für den Anwendungsfall benötigten Etiketten-Software. In der Software sind bereits Vorlagen aller Laboretiketten und anderer bereits enthalten, so das man nicht noch eine Vorlage erstellen muss. Man kann sofort loslegen und die vorhandene Vorlage mit Texten, Grafiken und Barcodes bestücken und die gewünschten Etiketten sofort ausdrucken. Um die Barcodes auch hinterher lesen zu können, sind auch die passenden Barcodelesegeräte zum Lesen von 1-dimensionalen und 2-dimensionalen Barcodes bei MAKRO IDENT erhältlich.

Auch die Laboratorien, die noch Laserdrucker im Einsatz haben finden bei MAKRO IDENT entsprechende Etiketten, die mit einem gängigen Laserdrucker bedruckt werden können. Für das Erstellen der Etiketten empfiehlt sich die sehr einfach zu bedienende Etiketten-Software Brady-Workstation mit entsprechenden Software-Applikationen von MAKRO IDENT.

Weitere Informationen zu Laboretiketten, einem Labor-Leitfaden, Labor-Etikettendruckern und der Etiketten-Software Brady-Workstation findet man unter folgendem Link: https://www.makroident.de/labor/laborkennzeichnung.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Zertifizierter Brady-Distributor „GOLD-EXPERT“ für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

WEB: www.makroident.de

Shopping/Handel Wissenschaft/Forschung

Laborbedarf: Tragbarer Etikettendrucker Brady BMP21-LAB

Laborbedarf: Tragbarer Etikettendrucker Brady BMP21-LAB

Der tragbare Labor-Etikettendrucker Brady BMP21-LAB kombiniert ein robustes Gehäuse mit intelligenten Druckfunktionen, sodass er auch unter schwierigen Laborbedingungen optimale Leistung liefert.

Für Labore in den Bereichen Forschung, Wissenschaft und Medizin ist der tragbare Labor-Etikettendrucker Brady BMP21-LAB entwickelt worden. Mit den speziell für raue Bedingungen konzipierten Etikettenmaterialien, erstellt der BMP21-LAB mühelos und schnell deutlich lesbare Etiketten, die auf flachen, gekrümmten und stark strukturierten Oberflächen über Jahre hinweg haften bleiben – selbst wenn sie hohen oder sehr niedrigen Temperaturen oder Chemikalien ausgesetzt werden.

Mit 104 laborspezifischen Symbolen, zwei gängigen Barcodetypen (Code 39, Code128), einer automatischen Größeneinstellung von Etiketten für Ampullen und Röhrchen, den leicht einsetzbaren Kassetten und einem Li-Ion-Akku ist der tragbare Labor-Etikettendrucker eine leistungsstarke und kostengünstige Lösung für die schnelle und effiziente Erstellung von Etiketten in jeder Laborumgebung.

Mit hochwertigen Etikettenmaterialien, die speziell für Labore entwickelt wurden, können beständige und professionell aussehende Etiketten für Laborproben und andere Zwecke erstellt werden. Der Brady BMP21-LAB Labor-Etikettendrucker ist ein Thermotransferdrucker mit einer Druckauflösung von 203 dpi, der für eine Druckauslastung von bis zu 75 Etiketten pro Tag entwickelt wurde.

Der tragbare Labor-Etikettendrucker verfügt über ein dreizeiliges beleuchtetes LC-Display und sorgt so für ausgezeichnete Sicht- und Lesbarkeit. Die ABC-Tastatur, integrierte Graphikbibliothek, Schnelltasten und Menüfunktionen ermöglichen eine schnelle Etikettenerstellung. Dank der Smart-Cell Technologie übernimmt der Drucker die Etiketteneinrichtung selbständig, wie auch die automatische Formatierung von häufig in Laboren verwendeten Etikettentypen.

Beim bekannten Brady-Distributor MAKRO IDENT sind neben dem Brady BMP21-LAB Labor-Etikettendrucker auch die laborspezifischen Etikettenmaterialien erhältlich. Etikettenmaterial und Farbband sind praktisch in einer Kassette untergebracht. Das Einlegen und Herausnehmen der Kassette ist denkbar einfach. Die verfügbaren Etikettenmaterialien sind grundsätzlich Endlosbänder, die mit der integrierten Schneidefunktion abgeschnitten werden. Die Tasten zum Abschneiden sind rechts und links angebracht, damit Rechts- und Linkshänder mit diesem Drucker gut arbeiten können, ohne sich verrenken zu müssen. Es gibt sieben verschiedene Materialien mit hoher Beständigkeit in unterschiedlichen Breiten von 6,25 mm bis 19 mm.

Das ergonomische Design des Brady BMP21-LAB Etikettendruckers mit dem Gehäuseschwerpunkt in der Mitte sowie ein guter Griff ermöglicht eine sehr einfache Handhabung. Somit können jeder Zeit Etiketten für Ampullen, Röhrchen, Objektträger, Halme, Glasbehälter und Fläschchen sowie Behälter, Schubkästen und Regale mit diesem tragbaren Etikettendrucker erstellt werden.

Das gedruckte Etikett fällt nach dem Drucken und Schneiden nicht herunter, sondern wird von der Haltevorrichtung des Druckers festgehalten, bis der Labormitarbeiter es entnehmen und am gewünschten Ort anbringen möchte.

Häufig verwendete Etiketten müssen nicht immer wieder neu erstellt werden. Einmal angelegt und abgespeichert können diese immer wieder abgerufen werden. Eine automatische Erstellung von Etiketten mit Datum oder Uhrzeit ist ebenso möglich. Auch ist eine nummerische und alphabetische Serialisierung von Daten mit dem BMP21-LAB zu realisieren.

Weitere Informationen sind zu finden unter: https://www.labor-kennzeichnung.de/labor/labordrucker_bmp21-lab.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Gesundheit/Medizin Shopping/Handel

Tragbarer Labor–Etikettendrucker Brady BMP21-LAB

Tragbarer Labor–Etikettendrucker Brady BMP21-LAB

Der tragbare Brady Etikettendrucker BMP21-LAB kombiniert ein robustes Gehäuse mit intelligenten Druckfunktionen, sodass dieser Drucker auch unter schwierigen Bedingungen optimale Leistung liefert.

Zur Anwendung von Laborkennzeichnungen eignet sich der tragbare Brady Etikettendrucker BMP21-LAB in Umgebungen, wo direkt vor Ort Laborproben sofort gekennzeichnet werden müssen. Mit diesem kleinen, handlichen Labor-Etikettendrucker können Mitarbeiter Ampullen, Röhrchen, Fläschchen, Halme, Objektträger und andere Laborgefäße schnell und einfach kennzeichnen.

Der Etikettendrucker BMP21-LAB ist mit der bekannten Thermotransferdruck-Technologie ausgestattet, die einen kontrastreichen, sehr gut lesbaren Druck garantiert. Die Farbbänder sind garantiert kratz- und wischfest, so das Laborproben auch noch nach langer Lagerung immer noch les- und identifizierbar sind.

Für den tragbaren Labordrucker sind ausschließlich Endlosmaterialien verfügbar, die in einer Kassette mit dem jeweils passendem Farbband untergebracht sind. Die maximale Etikettenbreite beträgt 19 mm. Maximal 75 Etiketten pro Tag können mit diesem kleinen Drucker bedruckt werden. Daher ist er speziell für Anwender geeignet, die nur wenig drucken müssen und nur geringe Etikettenbreiten benötigen.

Das ergonomische Design mit Geräteschwerpunkt in der Mitte und gutem Griff für Links- und Rechtshänder sorgt für eine einfache Handhabung. Das Gerät ist fallgeprüft und mit einem Gummi-Stoßschutz ausgestattet, um einen optimalen Schutz vor Beschädigungen zu gewährleisten.

Die Materialkassetten sind mit der bekannten Brady SmartCell-Technolgie ausgestattet, so dass der Drucker die jeweilige Materialkassette selbständig erkennt und der Anwender sofort mit dem Drucken loslegen kann, ohne den Drucker noch extra kalibrieren und einstellen zu müssen. Für die Laboranwendungen stehen eine integrierte Labor-Grafikbibliothek zur Verfügung, Schnelltasten und Menüfunktionen für eine rasche Etikettenerstellung. Die Bedienung ist denkbar einfach durch die intuitive Benutzeroberfläche. Eine Schneide- und Etikettenhaltefunktion ist ebenso integriert. Das bedruckte Etikett wird nach dem Schneiden automatisch festgehalten, damit es nicht herunterfällt.

Als Brady-Distributor vertreibt MAKRO IDENT nicht nur den Labordrucker BMP21-LAB, sondern hat selbstverständlich auch die komplett verfügbaren, laborspezifischen Etikettenmaterialien im Sortiment. Diese halten den rauen Bedingungen im Labor stand. Zudem sind es sehr hochwertige, speziell geprüfte Laboretiketten, die zuverlässig haften. Mit dem hochwertigen Endlosmaterialien kann die Etikettenlänge nach Bedarf und Wunsch vom Anwender selber angepasst werden.

Den BMP21-LAB gibt es als Set mit integriertem wiederaufladbarem Li-Ion-Akku, Netzkabel, einem Trageband, Kurzanleitung und einer Etikettenkassette M21-750-7425. Das Set ist auch mit einem Hartschalenkoffer erhältlich, damit der Drucker unversehrt überall hin mitgenommen werden kann.

Integriert sind 2 Barcodetypen wie Code 39 und Code 128 sowie 104 verschiedene Symbole, inklusive griechischen Symbolen, die häufig in Laboren verwendet werden. Eine automatische Serialisierung ist mit dem BMP21-LAB ebenso zu erstellen. Eine Zeit-/Datumsstempel-Funktion ist mit integriert.

Ausgestattet ist der tragbare Labor-Etikettendrucker mit einem hintergrundbeleuchteten 2-zeiligem LC-Display, einer ABC-Tastatur, Grafikbibliothek, Schnelltasten und Menüfunktionen. Eine automatische Formatierung für häufig im Labor verwendete Etikettentypen ist ebenso enthalten. Erhältlich ist der BMP21-LAB in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch und Niederländisch.

Weitere Informationen zu den Laboretiketten und Labordruckern von MAKRO IDENT unter:

www.labor-kennzeichnung.de/labor/labordrucker_bmp21-lab.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Gesundheit/Medizin Regional/Lokal Shopping/Handel

Laboretiketten für raue Laborbedingungen

Laboretiketten für raue Laborbedingungen

Bei MAKRO IDENT erhalten Labormitarbeiter – speziell für den Laborbereich – Kennzeichnungsetiketten, die sich optimal für raue Bedingungen im Labor eignen wie zum Beispiel der Stickstofflagerung oder für Autoklaven.

Laborproben sind sehr rauen Bedingungen ausgesetzt. Sie werden in Gefrierschränken und Flüssigstickstoff aufbewahrt, mit aggressiven Chemikalien behandelt und ihre Behälter werden in Heißwasserbädern erhitzt. Das Sortiment an Etiketten für Ampullen und Röhrchen ermöglicht die kurz- bis langfristige Nachverfolgung von Laborproben. Die Etiketten sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich, beispielsweise für Gefäße in konischer Form, aus Glas oder Kunststoff sowie für den Einsatz in Zentrifugen.

Das niedrige Etikettenprofil ermöglicht die einfache Abnahme und Analyse von Laborproben. Dank des transparenten Fensters ist es ganz einfach, die Probe zu begutachten und den Füllstand festzustellen. Die Laboretiketten sind beständig gegen Xylen, Ethanol und DMSO und gewährleisten damit eine deutlich lesbare Kennzeichnung von Gewebeproben.

Etiketten für den Flüssigstickstoff und gefrorene Oberflächen gewährleisten hochwertige Text- oder Barcode-Beschriftungen, die auch nach Lagerung bei extrem kalten Temperaturen noch gut lesbar sind. Mit den beständigen Etikettenmaterialien, die für die Lagerung in Flüssigstickstoff geeignet sind, ist die Nachverfolgung von Laborproben wesentlich einfacher, da der Text deutlich lesbar aufgedruckt ist – mit einem bei MAKRO IDENT erhältlichen Brady Labordrucker. Mitarbeiter müssen nicht mehr erraten, was auf dem Etikett steht. Selbst extreme Hitze kann diesen Etiketten nichts anhaben.

Etiketten für Autoklaven können auch den rauesten Bedingungen widerstehen. Man sich stets darauf verlassen, dass die Etiketten auf den Laborproben gut lesbar und nachverfolgbar sind. Hochdruck-Sterilisatoren beseitigen bei hohen Temperaturen Verunreinigungen und Keime, jedoch nicht die speziellen Etiketten für diesen Einsatz von MAKRO IDENT. Diese Etiketten können auch für die Lagerung in Flüssigstickstoff eingesetzt werden, ohne dass ich dies auf die Lesbarkeit des Etiketts auswirkt.

Die Laboretiketten von MAKRO IDENT für Objektträger ermöglichen eine deutlich lesbare Kennzeichnung von Proben unter allen Bedingungen: von der Probenabnahme über die Untersuchung bis hin zur Lagerung. Dank ihrer Beständigkeit gegen Xylen, Ethanol und DMSO können diese Etiketten maßgeblich zur erfolgreichen Probennachverfolgbarkeit beitragen.

MAKRO IDENT bietet auch Etiketten für Halme und Mikrotiterplatten an, die mit den erhältlichen Brady Thermotransfer-Etikettendruckern und passenden Farbbändern bedruckt werden können. Die Schrift oder der aufgedruckte Barcode ist deutlich sichtbar und ergibt damit eine hervorragende Nachverfolgbarkeit. Diese Etiketten sind für eine langfristige Lagerung in Flüssigstickstoff geeignet.

Das einzigartige BSP31-System zum Fixieren von Etiketten für Gewebekassetten, die ebenso bei MAKRO IDENT erhältlich sind, werden auf der Einbettkassette fixiert, so dass diese die nächsten 20 Jahre sicher halten. Labore in der Histophatologie und pathologischen Anatomie befestigen die selbstklebenden Etiketten vor dem Einbetten des Gewebes mechanisch auf der Gewebekassette. Durch eine Verstärkung wird gewährleistet, dass die Kennzeichnung während des Einbettens und bei langfristiger Lagerung erhalten bleibt.

MAKRO IDENT bietet weitere Laboretiketten für Flaschen, Kolben, Zentrifugen, Eppendorf- und PCR-Röhrchen an. Auch Deckeletiketten und Kombinationen aus Rechteck-Etikett und Deckel-Etikett sind im Sortiment enthalten.

Weitere Informationen zu den Laboretiketten und Labordruckern unter:

www.labor-kennzeichnung.de/labor/laborkennzeichnung.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Shopping/Handel

Tragbare Etikettendrucker für Labor, Elektronik, Anlagenkennzeichnung und vieles mehr

Tragbare Brady-Etikettendrucker

Als Brady-Distributor hat MAKRO IDENT die gesamte Druckerpalette an Brady-Etikettendruckern im Programm mit allen dafür passenden Etiketten- und Farbbandmaterialien. Die Etikettendrucker entsprechen, wie auch die Materialien, den gewohnt hohen Brady-Qualitätsstandards.

Für die jeweiligen Anforderungen im Labor, in der Datenkommunikation, Elektronik, Betriebskennzeichnung, Anlagen- und Sicherheitskennzeichnung usw. gibt es auch mobile Etikettendrucker, die für unterschiedliche Etikettengrößen und bestimmte Tagesdruckauslastungen entwickelt wurden.

Das mobile Brady Beschriftungsgerät BMP21-LAB ist für die Kennzeichnung speziell im Labor, in der Datenkommunikation und Elektronik entwickelt worden. Die zu bedruckende Etikettenbreite beträgt maximal 19,05 mm. Mit der integrierten Schneidevorrichtung sind die Endlosbänder selber abzuschneiden. Über die Tastatur wird der Text eingegeben, der im Display angezeigt wird. Etikettenbänder für Temperaturen von plus 120°C (z.B. für Autoklaven) bis minus 196°C (z.B. für die Stickstofflagerung) sind für diesen Drucker verfügbar, um z.B. Laborproben, Leitungen, Kabel zuverlässig kennzeichnen zu können. Dieser Drucker ist für das Bedrucken von bis zu 50-100 Etiketten geeignet (je nach Größe).

Der sehr robuste, mobile Brady Etikettendrucker BMP41 ist für quasi jede industrielle Umgebung geeignet. Der BMP41 ist fallgeprüft, das Gehäuse ist rundum mit einem Schutzgummi ausgestattet, der einen optimalen Schutz gegen Beschädigung bietet. Die maximale Etikettenbreite beträgt bei 25,4 mm. 250 Etiketten können pro Tag mit diesem Thermotransferdrucker mit 300 dpi bedruckt werden. Der BMP41 eignet sich besonders für den Einsatz zum Bedrucken von Kabeletiketten, Etiketten für Klemmblöcke, Patch-Panels usw. Der Drucker enthält verschiedene Druckfunktionen wie z.B. Durckvorschau (auf dem Display), Serialisierung, Zeit-/Datumstempel, feste Länge, Spiegeldruck, Vertikaldruck, Drehen, automatisches Format, Barcodedruck, 445 Symbole, und vieles mehr.

Beim mobilen Brady Etikettendrucker BMP51 handelt es sich um einen tragbaren Thermotransferdrucker mit integrierter Bluetooth-Technologie. Optional erhältlich ist auch eine WiFi-Karte. Dieser Drucker bietet die erforderliche Mobilität für die Kennzeichnung in Bereich der Sprach-/Datenkommunikation, Elektronik sowie im Laborbereich und zur allgemeinen Kennzeichnung.

Mit dem Brady BMP51 können Etiketten bis maximal 38,10 mm bedruckt werden. Der Drucker verfügt, wie alle anderen mobilen Brady-Drucker auch, über eine Schneidfunktion, um die Endlosmaterialien oder vorgestanzten Etiketten mit dem Trägermaterial abschneiden zu können. Bis zu 250 Etiketten pro Tag können mit diesem Thermotransferdrucker mit 300 dpi bedruckt werden. Bis zu 130 Etikettenmaterialien und Endlosbänder stehen für diesen Drucker zur Verfügung.

Der mobile Brady BMP71 Etiketten- und Schilderdrucker ist nicht nur zum Bedrucken von Etiketten gedacht, sondern auch zum Bedrucken von Schildermaterialien bis zu einer maximalen Breite von 50,8 mm. Der BMP71 ist durch seine Vielseitigkeit das perfekte Werkzeug rund um den Etikettendruck für maximal 1.000 Etiketten pro Tag. Standardsymbole aus dem Bereich Elektronik und Telekommunikation sind inklusive. Barcodes vom Typ Code 39 und Code 128 sowie über 500 integrierte Grafiken und Symbole sind enthalten. Schriften sind in den Schriftgrößen von 4 bis 174 Punkt skalierbar.

Die genannten mobilen Brady-Etikettendrucker sind – bis auf den BMP21-LAB – mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet, um die Drucker optional auch über einen PC nutzen zu können. Die optional erhältliche Brady-Etikettensoftware LabelMark enthält alle Etikettenformate als Vorlagen bereit. Die optional erhältliche MarkWare Schilder-Software für den BMP71 ist ein effizientes Werkzeug für das Erstellen industrieller Schilder bei der mehr als 1000 Symbole, Bildzeichen und Formatvorlagen enthalten sind. Weitere Informationen: www.makroident.de/drucker/uebersicht_mobildrucker.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstraße 24

82008 Unterhaching

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.makroident.de

Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Regional/Lokal Shopping/Handel

Laboretiketten und Drucker für die Laborprobenkennzeichnung

Laboretiketten und Drucker für die Laborprobenkennzeichnung

Für die Laborproben-Kennzeichnung hat MAKRO IDENT spezielle Etiketten und Drucksysteme. Diese wurden speziell im Hinblick auf die weltweit führenden Forschungs-Einrichtungen und Labore entwickelt.

Ob in Pathologie, Histologie, Molekularbiologie oder anderen wissenschaftlichen Laboren: die Etiketten, Drucker, Etikettenfixiergeräte für Einbettkassetten sowie Barcode-Scanner unterstützen das Laborpersonal bei der GLP-konformen Laborarbeit. Sie sind speziell für die verschiedenen Anforderungen beim Kennzeichnen und Identifizieren von Laborprobenbehältern entwickelt worden.

Die Produkte von MAKRO IDENT für das Labor erfüllen aktuelle Anforderungen beim Kennzeichnen von Laborproben zwecks Nachverfolgung: Die Etiketten stimmen mit vorhandenen Größen für Röhrchen, Objektträgern, Mikrotiterplatten usw. überein. Sie sind für den unterschiedlichen Einsatz im Labor entwickelt worden. Somit sind sie auch in extremen Bedingungen noch einsatzfähig wie z.B. bei der Lagerung in Flüssigstickstoff (-196°C), bei Autoklaven (120°C), im Einsatz von Chemikalien, Lösungsmitteln, Ethanol, DMSO usw.

Die Etikettendrucker von MAKRO IDENT – mobil oder stationär für PCs – sorgen für eine hervorragende Druckqualität und sehr gute Lesbarkeit, auch bei kleiner Schrift oder kleinen Barcodes. Die bedruckten Laboretiketten sind jederzeit mühelos von Mitarbeitern lesbar. Die Schrift ist kratzfest und verschmiert nicht. Barcodes sind dank der hervorragenden Druckauflösung gestochen scharf mit Barcodelesegeräten schnell und einfach identifizierbar. Dank der Möglichkeit, kleine Schriften und Barcodes in kontrastreicher Druckauflösung zu drucken, können Forscher und MTAs mehr Informationen auf einem Etikett aufbringen.

Je nach Druckmenge pro Tag sind verschiedene Labor-Etikettendrucker bei MAKRO IDENT verfügbar. Für Druckmengen von bis zu 50 kleinen Etiketten pro Tag ist der tragbare Labordrucker BMP21-LAB von Brady verfügbar, der Etikettenbänder verarbeitet, die dank der integrierten Schneidevorrichtung selber abgeschnitten werden können.

Der tragbare Brady Etikettendrucker BMP51 eignet sich für das Bedrucken von bis zu 250 Etiketten pro Tag und verarbeitet Etikettenbänder wie auch vorgestanzte Etiketten. Das Kassetten-Handling der genannten Drucker ist zudem sehr einfach, da sich Etikettenmaterial und Farbband in einer Kassette befinden und daher sehr leicht einzulegen ist.

Wer seine Laboretiketten lieber über einen PC bedrucken möchte, für den gibt es den kleinen Brady Tischdrucker BMP53 oder BBP11-300. Diese können für eine Druckmenge von bis zu 250 bzw. 1000 Etiketten pro Tag genutzt werden. Der BMP53 nutzt ebenso Material-Kassetten, wie der BMP21-LAB und BMP51. Diese Drucker müssen also nicht mehr kalibriert werden, sondern erkennen die Materialien selbständig.

Für den Einsatz bis 7.000 Etiketten pro Tag eignet sich der Brady IP-Drucker hervorragend. Er ist besonders für den Einsatz gedacht, wo es schnell gehen muss. Auch dieser Drucker muss nicht mehr kalibriert werden. Etiketten- und Farbbandmaterialien erkennt er selbständig. Der Anwender muss nur noch die Etiketten- und Farbbandrolle einsetzen und den Deckel zuklappen und schon kann der Mitarbeiter sofort mit dem Ausdrucken der Etiketten beginnen. Alle notwendigen Einstellung wie z.B. Kalibrierung, Geschwindigkeit, Temperatur usw. stellt der Drucker selbst ein.

Weitere Informationen über Laboretiketten, Labordrucker, Etiketten-Fixiergerät für Einbettkassetten, Etiketten-Software, Patientenarmbänder und -drucker sowie Barcode-Lesegeräte für den Bereich Gesundheitswesen unter: www.labor-kennzeichnung.de/labor/laborkennzeichnung.html

Kontaktdaten:
MAKRO IDENT e.K. – Brady-Distributor für Kennzeichnung
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
TEL. 089-615658-28
WEB: www.labor-kennzeichnung.de
Ansprechpartner: Angelika Wilke

Pressemitteilungen

Spezielle Laboretiketten für die Stickstoff-Lagerung von Laborproben

Für widrige Temperaturen und aggressive Laborchemikalien sind die Etikettenmaterialien der Serie B-492 und B-461 besonders gut einsetzbar

Spezielle Laboretiketten für die Stickstoff-Lagerung von Laborproben

(NL/6799462629) Von MAKRO IDENT erhalten Labore nur geprüfte Etiketten-Materialien mit großer Haltbarkeit. Für besonders widrige Temperaturen stellt das Münchner Unternehmen ein Etikettenmaterial vor, das für die hohen Ansprüche im Labor – zur Lagerung von Laborpoben in Stickstoff – ideal geeignet ist.

Die Laboretiketten der Serie B-492 FreezerBondz und B-461 weisen eine sehr gute Haftung auf. Sie überstehen dabei Laborbedingungen von flüssigem Stickstoff bis zur Autoklavierung. Ihr besonderer Aufbau und der Klebstoff machen die Etiketten der Serie B-492 und B-461 hervorragend geeignet zur schnellen Identifikation von tief gefrorenen Gefäßen (bis minus 196°C).

Natürlich sind die Etiketten auch bei Raumtemperatur einsetzbar und für Anwendungen im Wasserbad bei Temperaturen bis zu 121 °C geeignet. Der Klebstoff der speziell entwickelten Laboretiketten schmiert nicht, auch nicht bei wiederholtem Einsatz. Das jeweils dazu passende Farbband zeigt wie auch die Etiketten – ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber aggressiven Laborchemikalien wie DMSO, Xylol, Toluol und Ethanol.

Das Material B-461 ist ein selbst laminierendes Etikett, das als Rundum-Etikett auf Röhrchen geklebt wird. Es besteht aus einer weißen Fläche zum Bedrucken und einer transparenten Fläche, die um das Röhrchen herum geklebt wird. Das Überlappen des Etiketts gibt zusätzliche Klebesicherheit für die Lagerung in Stickstoff, damit es auch nach längerer Lagerung nicht herunterfällt und der Inhalt bleibt immer klar sichtbar.

Das Etikettenmaterial B-492 ist ein FreezerBondz Material und durchgängig weiß. Es wird nicht als Rundum-Etikett verwendet. Mit diesem Material lassen sich am besten flache Oberflächen bekleben wie z.B. Kryo-Racks und Boxen oder Objektträger. Ebenso haften diese Laboretiketten sehr gut auf trockenen Oberflächen. Dank ihrer starken Opazität (Trübung) decken Sie, falls notwendig, vertrauliche Informationen ab und erfüllen damit auch die US-Vorschriften zum Patientenschutz.

Die Laboretiketten vom Typ B-492 lassen sich sehr leicht vom Träger ablösen, auch wenn man bei diesem Vorgang Schutzhandschuhe trägt. Die Etiketten sind in der Standardgröße für die kleinen Brady-Tischdrucker (Thermotransfer) verfügbar, passend für eine Vielzahl von Objektträgern, Mikrotiterplatten, Halme und Petrischalen.

MAKRO IDENT ist Spezialist für das Drucken, Etikettieren, Fixieren von Etiketten und das Identifizieren von Proben im Laborbereich. Die entwickelten Produkte wurden im Hinblick auf die weltweit führenden Forschungs-Einrichtungen für Biotechnologie, Landwirtschaft, Umwelt und Forensik entwickelt.

Ob Sie in der Pathologie, Histologie, Molekularbiologie oder anderen wissenschaftlichen Disziplinen arbeiten – die hergestellten Lösungen unterstützen Sie bei der GLP-konformen Laborarbeit.
Unsere Produkte wie Etiketten, Drucker, Software usw. erfüllen aktuelle Anforderungen beim Kennzeichnen von Laborprobenbehältern zwecks Nachverfolgung.

MAKRO IDENT e.K.
Angelika Wilke
Bussardstrasse 24
82008 Unterhaching
089-615658-28
wilke@makroident.de
http://www.makroident.de

Pressemitteilungen

Laborbedarf: Laboretiketten und Drucker für die Laborprobenkennzeichnung

Für die Kennzeichnung verschiedener Laborproben hat MAKRO IDENT passende Laboretiketten und Labordrucker im Programm, die speziell für den Laboreinsatz entwickelt wurden

Laborbedarf: Laboretiketten und Drucker für die Laborprobenkennzeichnung

(NL/6500877219) Für das professionelle Kennzeichnen von Laborproben MAKRO IDENT eine Vielzahl – genau auf das Labor abgestimmte – Produkte. Diese wurden speziell im Hinblick auf die weltweit führenden Forschungs-Einrichtungen und Labore entwickelt.

Ob in Pathologie, Histologie, Molekularbiologie oder anderen wissenschaftlichen Laboren: die Etiketten, Drucker, Etikettenfixiergeräte für Gewebekassetten sowie Barcode-Scanner unterstützen das Laborpersonal bei der GLP-konformen Laborarbeit. Sie sind speziell für die verschiedenen Anforderungen beim Kennzeichnen und Identifizieren von Laborprobenbehältern entwickelt worden.

Die Produkte für das Labor erfüllen aktuelle Anforderungen beim Kennzeichnen von Laborproben zwecks Nachverfolgung: Die Etiketten stimmen mit vorhandenen Größen für Röhrchen, Objektträgern, Mikrotiterplatten usw. überein. Sie sind für den unterschiedlichen Einsatz im Labor entwickelt worden. Somit sind sie auch in extremen Bedingungen noch einsatzfähig wie z.B. bei der Lagerung in Flüssigstickstoff (-196°C), bei Autoklaven (120°C), im Einsatz von Chemikalien, Lösungsmitteln, Ethanol, DMSO usw.

Die Etikettendrucker von MAKRO IDENT mobil oder stationär für PCs sorgen für eine hervorragende Druckqualität und sehr gute Lesbarkeit, auch bei kleiner Schrift oder kleinen Barcodes. Die bedruckten Labor-Etiketten sind jederzeit mühelos von Mitarbeitern lesbar. Die Schrift ist kratzfest und verschmiert nicht. Barcodes sind dank der hervorragenden Druckauflösung gestochen scharf mit Barcodelesegeräten schnell und einfach identifizierbar. Dank der Möglichkeit, kleine Schriften und Barcodes in kontrastreicher Druckauflösung zu drucken, können Forscher und MTAs mehr Informationen auf einem Etikett aufbringen.

Je nach Druckmenge pro Tag sind verschiedene Labordrucker bei MAKRO IDENT verfügbar. Für Druckmengen von bis zu 50 kleine Etiketten pro Tag ist der tragbare Labordrucker BMP21-LAB von Brady verfügbar, der Etikettenbänder verarbeitet, die dank der integrierten Schneidevorrichtung selber abgeschnitten werden können.

Der tragbare Brady Etikettendrucker BMP51 eignet sich für das Bedrucken von bis zu 250 Etiketten pro Tag und verarbeitet Etikettenbänder wie auch vorgestanzte Etiketten. Das Kassetten-Handling der genannten Drucker ist zudem sehr einfach, da sich Etikettenmaterial und Farbband in einer Kassette befinden und daher sehr leicht einzulegen ist.

Wer seine Etiketten lieber über einen PC bedrucken möchte, für den gibt es den kleinen Brady Tischdrucker BMP53 oder BBP11-300. Diese können für eine Druckmenge von bis zu 250 bzw. 1000 Etiketten pro Tag genutzt werden. Der BMP53 nutzt ebenso Material-Kassetten, wie der BMP21-LAB und BMP51. Diese Drucker müssen also nicht mehr kalibriert werden, sondern erkennen die Materialien selbständig.

Für den Einsatz bis 7.000 Etiketten pro Tag eignet sich der Brady IP-Drucker hervorragend. Er ist besonders für den Einsatz gedacht, wo es schnell gehen muss. Auch dieser Drucker muss nicht mehr kalibriert werden. Etiketten- und Farbbandmaterialien erkennt er selbständig. Der Anwender muss nur noch die Etiketten- und Farbbandrolle einsetzen und den Deckel zuklappen und schon kann der Mitarbeiter sofort mit dem Ausdrucken der Etiketten beginnen. Alle notwendigen Einstellung wie z.B. Kalibrierung, Geschwindigkeit, Temperatur usw. stellt der Drucker selbst ein.

Weitere Informationen über Laboretiketten, Labordrucker, Etiketten-Fixiergerät für Gewebekassetten, Etiketten-Software, Patientenarmbänder und -drucker sowie Barcode-Lesegeräte für den Bereich Gesundheitswesen unter: www.makroident.de Navigationspunkt: Labor Patienten.

Mehr als 25 Jahre Erfahrung
Mit über 25 Jahren Erfahrung und Fachkompetenz ist MAKRO IDENT e.K. ein kompetenter Partner für unterschiedliche Industrieunternehmen, Luft- und Raumfahrt, Nah- und Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation, sowie für Handel, Gewerbe, Laboratorien, Krankenhäuser, Forschungseinrichtungen usw. – überall dort, wo professionelles Kennzeichnen und richtlinientreue Arbeitssicherheit gebraucht wird.

Sortiment mit 34.000 Artikeln
MAKRO IDENT e.K. ist der bekannter BRADY-Distributor für kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus unserem großen Sortiment von über 34.000 Artikeln erhalten Sie von uns ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

MAKRO IDENT e.K.
Angelika Wilke
Bussardstrasse 24
82008 Unterhaching
089-615658-28
wilke@makroident.de
http://www.makroident.de