Tag Archives: Laserdruck

Pressemitteilungen

Bedrucken von polyesterbasierten Textilien und mehr

Einzigartige Lösung für das Bedrucken von polyesterbasierten Oberflächen und Textilien mit Ghost Sublime Toner für Laserdrucker

Bedrucken von polyesterbasierten Textilien und mehr

Ghost White Toner ist vor allem für das Angebot weißer Tonerkartuschen für verschiedene Office Laserdrucker der Marken HP, Samsung und Lexmark bekannt. Durch den Tausch der schwarzen Tonerpatrone mit einem Ghost White Toner können Kunden ihren Laserdrucker einem Weiß Toner Drucker verwandeln. In Kombination mit Transferfolien für Textilien oder feste Oberflächen können dunkle Textilien und andere Produkte einfach personalisiert werden.

Ein weit verbreitetes Verfahren zum Bedrucken verschiedener polyester- oder polymerbeschichteten Oberflächen ist der Sublimationsdruck. Hierbei wird ein Farbstoff unter Hitze und Druck gasförmig und überträgt so den Druck dauerhaft auf das Substrat. Gängige Substrate sind Handyhüllen, Tassen, T-Shirts, Banner, Flaggen, Trophäen und andere Merchandise Artikel.

Bisher war diese Technologie nur auf Tintenstrahl Geräten verfügbar. Mit dem Ghost Sublime Toner können Kunden Ihren HP Laserdrucker einfach in einen Sublimationsdrucker verwandeln indem sie die Standard Tonerpatronen CMYK durch ein Set Ghost Sublime Toner CMYK ersetzen. Designs wie Fotos, Vektorgrafiken und Logos können jetzt einfach auf normales Kopierpapier gedruckt und dann auf sublimationsfreundliche Oberflächen transferiert werden.

Für den Sublimationsdruck mit Ghost Sublime Toner wird keine spezielle Software oder Transferpapier benötigt. Es kann aus jeder beliebigen Software direkt auf normales Kopierpapier gedruckt werden. Für den Transfer wird eine Transferpresse mit einer Temperatur von 200 °C benötigt.

Ghost Sublime Toner ist ab sofort für HP Color Laserjet Pro M452 und HP Color Laserjet Pro M252 verfügbar. In diesen Geräten können auch die bewährten Ghost White Toner zur Personalisierung dunkler Oberflächen und Textilien genutzt werden. Die Investition in verschiedene System für Tonertransfer und Sublimation ist somit nicht mehr nötig.

Ghost White Toner und Ghost Sublime Toner kann live auf der FESPA Europe in Berlin ausprobiert werden. Besuchen Sie uns in Halle 4.1 Stand D60

FESPA GLOBAL PRINT EXPO 2018
15.05. – 18.05.2018 MESSE BERLIN

Ghost GmbH aus Düsseldorf ist ein 2015 gegründetes Start-Up, das den Weißdruck auf Laserdruckern erstmals einer breiten Kundengruppe öffnet. Firmengründer David Kandelhardt ist seit 15 Jahren in der Drucker-Branche aktiv. Ghost will den Weißdruck auf Laserprintern salonfähig machen.

Mehr Infos:
Web: http://www.ghost-white-toner.com/

Social Media:
https://www.facebook.com/ghostwhitetoner
https://instagram.com/ghostwhitetoner/
https://www.pinterest.com/ghostwhitetoner/
https://twitter.com/ghostwhitetoner

Kontakt
Ghost GmbH
David M. Kandelhardt
Vogelsanger Weg 38
40470 Düsseldorf
0211-37067-55
mail@ghost-white-toner.com
http://www.ghost-white-toner.com

Pressemitteilungen

Kennzeichnungsherstellung auf Baustellen des Anlagenbaus

PrintoLUX sorgt mit Weltneuheit für Furore

Kennzeichnungsherstellung auf Baustellen des Anlagenbaus

Zum Quantensprung beim Kennzeichnen auf der Baustelle könnte das System PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE

Im Anlagenbau kommt es hinsichtlich der Verfügbarkeit von Kennzeichnungen immer wieder zu ärgerlichen und kostspieligen Engpässen. In der Bau- und Installationsphase, bei der Projektübergabe und bei der Inbetriebnahme der Anlage erfordern Änderungen von Komponenten, Funktionen und Leistungsstärken eine oft umfangreiche Ersatzbeschilderung. Eine entsprechende Neubeschaffung geschieht dabei bisher auf zwei Wegen: Entweder werden die Kennzeichen in der heimischen Werkstatt bzw. bei Dienstleistern angefordert, oder sie werden mit mobilem Gerät auf der Baustelle hergestellt.

Beide Wege bedeuten einen erheblichen Aufwand: Da sich der Bedarf an Ersatzschildern in seinem gesamten Umfang nicht auf ein Mal, sondern in mehreren Etappen zeigt, entsteht hinsichtlich der Beschaffung eine andauernde Pendelbewegung zwischen Baustelle und heimischer Werkstatt bzw. Dienstleister. Dies verschlingt viel Zeit und damit viel Geld: Erfassen, Bestellen, Kontrollieren hoch Zehn.

Auch der zweite Weg hat seine Tücken: Wenn auf der Baustelle installiertes Gerät für eine schnelle Verfügbarkeit der Ersatzbeschilderung sorgen soll, muss dafür bisher eine ganze Reihe an Systemen mit unterschiedlicher Software und engen Material-Limitierungen eingesetzt werden. So werden Kennzeichen zum Einsatz im Schaltschrank mit ganz anderen Geräten hergestellt als Kennzeichen für die Anlage. Drei bis fünf Systeme auf der Baustelle zu deponieren, bedeutet einen großen logistischen Aufwand und Platzbedarf sowie Kosten für die Bedienung und Wartung der Geräte. Komplikation hoch Zehn.

Vermisst wurde bisher also ein mobiles System für Kennzeichen, mit dem sich ein möglichst großer Kennzeichnungsbedarf an der Baustelle abdecken lässt. Und diese Bedarfslücke hat der Kennzeichnungsspezialist PrintoLUX nun mit einer überzeugenden Lösung geschlossen.

Die Lösung heißt „Mobilität und Integration“
PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE – Einer für Alles
Im Juni 2016 hat der erfolgreiche Kennzeichnungsspezialist aus Frankenthal/Pfalz eine Neuentwicklung auf den Markt gebracht, die Furore machen könnte: das Drucksystem PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE.

Mit dem mobilen System kann die komplette Ersatz- und Nachbeschilderung auf allen Baustellen des Werks-und Anlagenbaus umfassend und ohne jeden Verzug erledigt werden. Die Ad-Hoc Kennzeichnung auf der Baustelle bedeutet:
a)einen großen Zeitgewinn (Überwindung der skizzierten Pendelbewe-gung)
b)eine große Arbeitsersparnis
c)einen Abbau von Schnittstellen und dadurch eine Reduzierung von Fehlerquellen

Ein zweites Bündel an Vorteilen bezieht sich auf die Leistungsstärke des PrintoLUX®-STONE. Durch den universalen und herstellerübergreifenden Ansatz räumt das System die Baustelle auf und macht Schluss mit den vielen Parallelverfahren. Dazu verhelfen eine übergreifende Standard-Software und variabel einsetzbare Formatvorlagen ebenso wie der Einsatz von Schildmaterial bekannter Hersteller. So erlaubt der PrintoLUX®-STONE die minutenschnelle Herstellung von allen Kennzeichen, die im Schaltschrank und sonst wo in der Anlage benötigt werden. Diese Leistungsbündelung ist weltweit einzigartig.

Die PrintoLUX®-Idee
PrintoLUX® hat ein Verfahren entwickelt und patentiert, mit dem PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrie-tauglicher Beständigkeit aktuell im maximalen Format 320 mm x 540 mm bei einer Höhe von bis zu 500 mm digital bedruckt werden können. Das Verfahren ist weltweit einmalig und ersetzt bisherige Verfahren wie Siebdruck, Eloxalunterdruck, Gravieren, Lasern und Plotten in vielen Einsatzbereichen. Mit PrintoLUX® wird die Herstellung von Kennzeichnungen einfacher, flexibler, schneller und kostengünstiger.

Kontakt
PrintoLUX® GmbH
Hermann Oberhollenzer, Dipl.-Betr. (FH)
Dürkheimer Straße 130
67227 Frankenthal
+49(0)6233/6000-902
+49(0)6233/6000-910
h.oberhollenzer@printolux.com
http://www.printolux.com

Pressemitteilungen

Alles zum Thema „Industrielles Kennzeichnen“ in einem Buch

Der neue PrintoLUX-Katalog ist da

Alles zum Thema "Industrielles Kennzeichnen" in einem Buch

Der neue, im Juni erschienene PrintoLUX-Katalog 2016/17 vereint auf 700 Seiten alles Wissenswerte

Die PrintoLUX GmbH in Frankenthal/Pfalz hat ein neues, industrielles Kenn-zeichnungsverfahren entwickelt und erfolgreich am Markt platziert. Insbesondere durch seine Wirtschaftlichkeit ersetzt PrintoLUX® inzwischen vielerorts die Gravur, den Siebdruck und andere herkömmliche Kennzeichnungsverfahren. In der Anlagenkennzeichnung hat sich das Verfahren bereits als Industriestandard etabliert. Außerdem setzen alle namhaften deutschen Automobilhersteller und viele Maschinenbauer das Verfahren ein.

Ein Bestell- und Nachschlagewerk

Mit dem Ende Juni 2016 erschienenen Gesamtkatalog Ausgabe 2016/17 hat PrintoLUX ein 700 Seiten umfassendes Werk veröffentlicht, das beides ermöglicht: das Auswählen und Bestellen aller Komponenten eines
modernen industriellen Kennzeichnens, aber auch eine vertiefende Auseinandersetzung mit der Funktionsweise und den spezifischen Vorteilen dieses Kennzeichnungsverfahrens. Dabei wird die Überlegenheit des Printo-LUX®-Verfahrens gegenüber konventionellen Verfahren (z.B. Gravur, Sieb-druck, CO2-Laser, etc.) vor allem hinsichtlich der Kriterien „Wirtschaftlichkeit“, „Verfügbarkeit“ sowie „Umwelt und Gesundheit“ verdeutlicht. So ist das jüngste Drucksystem des Kennzeichnungsspezialisten, PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE benannt, laut Katalog das „weltweit einzige Drucksystem, das als mobile Einheit auf Baustellen des Anlagenbaus minutenschnell für Kennzeichen sorgt, die für Anlagenkomponenten und Schaltschrankkomponenten eingesetzt werden.“

Das im Katalog dargestellte Bestellangebot gliedert sich in
– bedarfsgerechte Systeme für stationäres und mobiles Kennzeichnen
– eine große Vielfalt an Schildmaterialien und Formaten mit mehr als 1600 Standardformaten
– Software
– Schablonen, Haftmatten und Verbrauchsmaterialien

Sonderseiten für deutsche Automobilindustrie

Die hohe Akzeptanz, die das PrintoLUX®-Kennzeichnungsverfahren inzwischen in der ganzen deutschen Automobilindustrie genießt, hat zu einem weiteren Gliederungsaspekt in dem neuen Katalog geführt. Für eine leichtere Orientierung wurde das Angebot der Automotive-Schilder nach den Automobilkonzernen sortiert, die damit arbeiten. Dies erlaubt allen Katalognutzern einen direkten Zugriff auf das benötigte Schildmaterial, das bei Audi, BMW, Daimler, Opel, Porsche, Smart und Volkswagen eingesetzt wird.

Die PrintoLUX®-Idee
PrintoLUX® hat ein Verfahren entwickelt und patentiert, mit dem PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrie-tauglicher Beständigkeit aktuell im maximalen Format 320 mm x 540 mm bei einer Höhe von bis zu 500 mm digital bedruckt werden können. Das Verfahren ist weltweit einmalig und ersetzt bisherige Verfahren wie Siebdruck, Eloxalunterdruck, Gravieren, Lasern und Plotten in vielen Einsatzbereichen. Mit PrintoLUX® wird die Herstellung von Kennzeichnungen einfacher, flexibler, schneller und kostengünstiger.

Kontakt
PrintoLUX® GmbH
Hermann Oberhollenzer, Dipl.-Betr. (FH)
Dürkheimer Straße 130
67227 Frankenthal
+49(0)6233/6000-902
+49(0)6233/6000-910
h.oberhollenzer@printolux.com
http://www.printolux.com

Pressemitteilungen

Modellreihe Pro C7100X von Ricoh eröffnet der Grafikindustrie neue Märkte und Chancen

Modellreihe Pro C7100X von Ricoh eröffnet der Grafikindustrie neue Märkte und Chancen

Der Pro C7100X von Ricoh ist ab 2015 erhältlich.

Mit dem neuen digitalen Farb-Einzelblatt-Produktionssystem Pro C7100X bietet Ricoh ab 2015 ein System, das sich speziell an kleine und mittelgroße Grafikunternehmen, Direktmailing-Firmen, Service-Büros, Digitaldruckereien und zentrale Reproabteilungen richtet. Die Modellreihe wurde mit Blick auf die Anforderungen von Druckdienstleistern entwickelt, die ihre aktuelle Digitaldruckkapazität ausbauen, weitere Märkte erschließen und neue digitale Chancen ergreifen möchten, indem sie ihren Kunden Leistungen anbieten, die es in dieser Produktklasse bisher nicht gab.

Der Pro C7100X erleichtert es den Druckdienstleistern, ihren Kunden vielfältige und einzigartige Druckprodukte bereitzustellen und neue Umsatzströme zu erschließen. Das für seine Klasse hoch produktive Drucksystem arbeitet mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 90 Seiten pro Minute und unterstützt Medien mit einem Flächengewicht von bis zu 360 g/m2. Die verbesserte VCSEL-Lasertechnologie von Ricoh sorgt für eine optimale Bildqualität in Auflösungen bis 1200 x 4800 dpi. Sie gewährleistet eine hochwertige Oberflächenqualität und unterstützt ein breites Spektrum von Medien, einschließlich neuer strukturierter Substrate. Zudem ermöglicht sie zahlreiche verschiedene Anwendungen, wie Leichtverpackungen, Demo-Verpackungen, Direktmailings, Bücher, Broschüren und Visitenkarten. Ein wesentliches Leistungsmerkmal ist die fünfte Farbstation, in die wahlweise ein klarer Glanztoner oder ein weißer Toner eingesetzt werden kann. Damit eröffnen sich dem Druckdienstleister beträchtliche zusätzliche Umsatzchancen.

Peter Williams, Executive Vice President und Leiter der Production Printing Business Group, Ricoh Europe, betont: „Um konkurrenzfähig und rentabel zu bleiben und ihren Kunden wertschöpfende Produkte anbieten zu können, müssen kleine und mittelgroße Grafikunternehmen über die richtigen Hilfsmittel verfügen, die es ihnen erlauben, innovative Anwendungen bereitzustellen und neue Dienstleistungen einzuführen. Wenn sie das Digitaldrucksystem Pro C7100X in ihren Workflow einbinden, können sie ihre Investitionsrendite erhöhen, die digitalen Druckdienstleistungen ausbauen, kurze Lieferzeiten sicherstellen und ihren Kunden eine herausragende Bildqualität versprechen. Die Möglichkeit, Toner in transparent oder weiß partiell oder flächig aufzubringen sowie schnell zwischen beiden zu wechseln, ist in dieser Preisklasse beispiellos.“

Dank der erweiterten, speziellen Medienbibliothek können Anwender verschiedene Parameter pro Substrat einstellen und zuordnen, um so eine optimale Bildqualität und Zuverlässigkeit zu erzielen. Das ORU-Konzept (Operator Replaceable Units) ermöglicht dem geschulten Bediener, mehr als ein Dutzend Komponenten, die für die Zuverlässigkeit und Bildqualität wichtig sind, selbst auszutauschen, um die Verfügbarkeit und Leistung des Systems zu erhöhen. Die Modellreihe Pro C7100X wird mit dem Druckserver EFI E-43A oder dem schnelleren und leistungsstärkeren E-83A angeboten. Sie ist ab Anfang 2015 in der EMEA-Region verfügbar.

Das stete Engagement von Ricoh für Innovationen bedeutet, dass Druckereien und unternehmensinterne Reproabteilungen aus dem wachsenden Portfolio von produktionsorientierten Produkten und Lösungen die für ihre Anforderungen optimale Kombination auswählen können, um das rentable Wachstum ihres Geschäfts zu fördern. Die Modellreihe Pro C7100X stärkt das bestehende Portfolio von Einzelblatt-Farbdrucksystemen, das den Akzidenzdruck- und Grafik-Kunden jetzt noch mehr Produktivität und Kreativität bietet. Darüber hinaus erweitert die Markteinführung des Pro VC60000 das Portfolio der Inkjet-Drucksysteme für den Endlosdruck. Großformatdrucker, die für Grafikanwendungen und die Bereiche Architektur, Konstruktion und Bauwesen konfiguriert sind, runden die Gerätepalette ab. Die Softwarelösungen von Ricoh gewährleisten beste Vernetzung und höchste Leistung, die alle Workflow-Anforderungen von professionellen Produktionsdruckereien in gemischten und rein digitalen Arbeitsumgebungen erfüllen.

Leistungsmerkmale der Modellreihe Ricoh Pro C7100X
– hohe Produktivität mit Druckgeschwindigkeit von bis zu 80 Seiten/Minute beim C7100X und von 90 Seiten/Minute beim C7100X für das A4-Format
– Verarbeitung von Medien mit einem Flächengewicht bis 360 g/m2
– optimale Bildqualität mit Auflösungen bis 1200 x 4800 dpi durch verbesserte VCSEL-Lasertechnologie
– vielseitiger Einsatz durch fünfte Farbstation für transparenten und weißen Toner
– maximales Bogenformat von SRA3
– Simplex-Banner-Druck bis 700 mm
– maximales monatliches Druckvolumen von 240.000 Exemplaren im Format A4
– Spitzenauslastung von 700.000 Blatt
– präzise Passer von Bogen zu Bogen und Vorderseite zu Rückseite durch mechanische Registrierung
– zuverlässiger Transport des breiten Spektrums an unterstützten Medien durch Einsatz der neuen Vakuumzuführung
– kompatibel zum Druckserver EFI E-43A und dem schnelleren und leistungsstärkeren E 83A

| Über Ricoh |
Ricoh ist ein globales Technologieunternehmen, das sich auf Bürokommunikation, Produktionsdruck, Dokumentenmanagement und IT Services spezialisiert hat. Die Ricoh-Gruppe mit Hauptsitz in Tokio operiert in circa 200 Ländern und Regionen. Im Geschäftsjahr 2013/2014 erzielte die Ricoh-Gruppe weltweit einen Umsatz von 2.236 Mrd. Yen (rund 21,7 Mrd. US-Dollar).
Den Großteil des Umsatzes erzielt das Unternehmen mit Produkten, Lösungen und Dienstleistungen, die das Zusammenspiel von Mensch und Information verbessern. Darüber hinaus stellt Ricoh preisgekrönte Digitalkameras und spezielle Industrieprodukte her. Ricoh ist bekannt für die Qualität seiner Technologie, seinen einzigartigen Kundenservice und sein Engagement für Nachhaltigkeit.
Unter dem Slogan imagine. change. hilft Ricoh Unternehmen dabei, ihre Arbeitsweise zu verändern und sich die kollektive Vorstellungskraft ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Nutze zu machen.

Weitere Informationen finden Sie auf:
www.ricoh.de

Firmenkontakt
Ricoh Europe PLC
Frau Kirstie Stevens
20 Triton Street
NW1 3BF London
+44 (0)20 3033 3632
press@ricoh-europe.com
http://www.ricoh-europe.com

Pressekontakt
Dörfer/Partner Kommunikations-Gesellschaft mbH
Frau Christiane Chudaska
Arnulfstraße 33
40545 Düsseldorf
0211-52301-27
chudaska@doerferpartner.de
http://www.doerferpartner.de