Tag Archives: lasermedizin

Pressemitteilungen

CeramOptec: 30 Jahre Glasfasertechnik für Industrie und Medizin

biolitec-Tochter zählt heute zu den international führenden Faseroptikspezialisten

CeramOptec: 30 Jahre Glasfasertechnik für Industrie und Medizin

Firmensitz der CeramOptec in Bonn (Bildquelle: @ CeramOptec GmbH)

Bonn, 12.06.2018 – Die CeramOptec GmbH aus Bonn, einer der international führenden Spezialisten für optische Technologien (Quarzglasfasern und medizinische Laser), feiert ihr dreißigjähriges Bestehen. Nach der Gründung im Jahr 1988 lag der Schwerpunkt des Unternehmens zunächst auf Glasfasern für die Lasertechnik, die Sensorik und die Spektroskopie. In den Folgejahren rückten jedoch zunehmend auch medizinische Anwendungen in den Fokus. Das führte 1999 zur Gründung der biolitec AG, die heute zu den weltweit führenden Unternehmen der Lasermedizin gehört und inzwischen als Mutterkonzern von CeramOptec fungiert.

Neben der Fokussierung auf Industrie und Medizin war für CeramOptec von Anfang an die internationale Ausrichtung prägend. Schon 1991 wurde eine Niederlassung in Malaysia gegründet, weitere Niederlassungen in China (Peking), Indien (Bangalor) und den Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai) folgten. Hinzu kamen Distributionspartner in Frankreich, den USA, Japan und Südkorea. Mit der Gründung der CeramOptec SIA mit Hauptsitz in Riga wurde die Glasfaserproduktion 2014 komplett nach Lettland ausgelagert. Am Produktionsstandort im hauptsitznahen Livani stellt CeramOptec dabei nicht nur Glasfasern und Glasfaserbündel, sondern – als einziger Produzent solcher Spezialfasern – auch seine eigenen Glasfaser-Rohlinge (Preformen) her.

Ein zentraler Meilenstein der Produktentwicklung von CeramOptec war der weltweit erste Diodenlaser für die Photodynamische Therapie. Er kam noch vor der biolitec-Gründung auf den Markt und wird bis heute von CeramOptec produziert. Highlights im Bereich Glasfaser-Entwicklung waren die Optran© NCC-Faser, deren rechteckiger Faserkern die Struktur von Laserstrahlen verändern kann, sowie die Optran© UVNSS-Faser – die erste Glasfaser, die unter dem Einfluss von UV-Licht nicht abdunkelt.

Ausruhen will sich CeramOptec auf diesen Erfolgen aber nicht. „Wir sind stolz auf unser kontinuierliches Wachstum und die Innovationskraft unseres Unternehmens“, betont CeramOptec-Geschäftsführer Dr. Roland Dreschau. „Das ist für uns aber kein Grund, uns zurückzulehnen. Wir sind entschlossen, unsere Erfolgsgeschichte fortzuschreiben und auch in den nächsten drei Jahrzehnten zur Weiterentwicklung der Glasfasertechnik beizutragen.“

Über CeramOptec
Die CeramOptec in Kooperation mit Ceram Optec SIA hat sich auf die Herstellung von Multimode-Lichtwellenleitern aus Quarzglas spezialisiert. Das mittelständische Unternehmen wurde 1988 gegründet und ist heute Tochter der biolitec AG, eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen. Mit Niederlassungen in Malaysia, China, Indien und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie Distributionspartnern in Frankreich, den USA, Japan und Südkorea ist CeramOptec nicht nur in Europa, sondern auch auf den asiatischen und nordamerikanischen Märkten stark vertreten. Das Angebot umfasst Fasern, Faserbündel, Assemblies und Kabel für zahlreiche Einsatzbereiche, darunter industrielle und medizinische Laserapplikationen, Sensorsysteme in Luft- und Raumfahrt sowie spektroskopische Anwendungen in Astronomie und chemischer Industrie. Eine Besonderheit ist die Herstellung von Glasfaserkernen mit vier- bis achteckiger Geometrie (Non Circular Core Fibers/NCC), die vor allem in der Astrophysik eingesetzt werden. Die biolitec group beschäftigt insgesamt 245 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
CeramOptec GmbH
Holger Bäuerle
Brühler Straße 30
53119 Bonn
+49 (0) 228 / 97 967 – 12
+49 (0) 228 / 97 967 – 99
holger.baeuerle@ceramoptec.com
http://www.ceramoptec.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 / 27159 – 0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Pressemitteilungen

www.biolitec.de: Neue Webseite stellt moderne medizinische Lasertherapien vor

biolitec® präsentiert sich mit neuer Webseite – Funktionales modernes Design – Weltweit führender Entwickler und Hersteller bei minimal-invasiven Lasertherapien – Erfolgreiche Forschung in Bereichen wie Phlebologie und Proktologie – 10 Jahre ELVeS®

www.biolitec.de: Neue Webseite stellt moderne medizinische Lasertherapien vor

biolitec®_Webseite_de (Bildquelle: @biolitec biomedical technology gmbh)

Jena, 17. Mai, 2018 – Der Entwickler und Hersteller von medizinischen Lasersystemen für minimal-invasive Therapien biolitec biomedical technology GmbH präsentiert sich mit einem neuen Internetauftritt. Ein modernes Layout steht jetzt für eine angepasste innovative Webseitenfunktionalität und einen besseren Überblick über die vielseitigen Produkt- und Anwendungsgebiete des Unternehmens: Dank des neuen Kacheldesigns ist die gesamte Webseite so strukturiert, dass die umfangreiche Bandbreite der medizinischen Anwendungen und Lasersysteme der biolitec® auf den ersten Blick zu erkennen ist.

Dieses Prinzip des schnellen Erkennens findet sich sowohl im Fachbereich für Ärzte als auch für Patienten. So erhalten Ärzte zum Beispiel sofort einen Überblick aller Laser der biolitec®. Klickt der Besucher etwa auf die Kachel „Dual 100“, sieht er anhand der Darstellung, in welchen Therapiebereichen dieser Laser anwendbar ist.

Gleiches gilt für Patienten: Die jeweiligen Therapie-Unterseiten unter dem Menüpunkt „Patienten“ führen direkt auf die den speziellen Bedürfnissen von Patienten angepassten Patientenwebseiten, wie zum Beispiel www.info-krampfader.de, die auch als eigenständige Webseiten aufgerufen werden können.

Gegründet vor mehr als 30 Jahren ist die biolitec® durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung ihrer Produkte zu einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich minimal-invasive Lasertherapien aufgestiegen. Über Tochterunternehmen, unter anderem in Südamerika und Asien, sind ihre innovativen Lasersysteme und Methoden für eine Vielzahl von Anwendungsgebieten auf dem gesamten Globus für schonende und nebenwirkungsarme Behandlungsmöglichkeiten erhältlich. Häufig stellen die Laser von biolitec® in der Phlebologie, Proktologie, Thorax-Chirurgie sowie Urologie, Gynäkologie, HNO und Orthopädie innovative Alternativen zu herkömmlichen Behandlungsmethoden dar.

Bei der Behandlung von Krampfadern überzeugt seit mittlerweile 10 Jahren die einzigartige ELVeS® Radial® 2ring-Laserfaser der biolitec® mit ihrer effizienten und einfachen Technik.

Durch intensive Forschung konnte die biolitec® immer die modernsten Möglichkeiten in der minimal-invasiven Lasermedizin anbieten. Die neue LEONARDO®-Laserfamilie von biolitec® beinhaltet die einzigen auf dem Markt erhältlichen Lasersysteme, bei denen zwei Wellenlängen unabhängig und stufenlos während der Behandlung eingestellt und verwendet werden können. Die universelle Einsatzmöglichkeit der Laser in verschiedenen Anwendungsbereichen ist einzigartig.

Weitere Informationen zu allen Produkten sowie Anwendungen der biolitec®-Lasertherapien erhalten Sie direkt auf der neuen Webseite www.biolitec.de und www.biolitec.com, die auch für internationale Besucher in verschiedenen Sprachen zugänglich ist.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz (Krampfadern). Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Pressemitteilungen

Schmerz- und komplikationsarm: Neue OP-Methode FiLaC® zur Steißbeinfistel-Behandlung mit Laser

Was viele nicht wissen: Mithilfe der modernen und minimal-invasiven FiLaC® Laser-Therapie der biolitec® können die meisten Steißbeinfisteln deutlich schmerzärmer und schneller behandelt werden als mit herkömmlichen Methoden

Schmerz- und komplikationsarm: Neue OP-Methode FiLaC® zur Steißbeinfistel-Behandlung mit Laser

FiLaC®-Laserfaser der biolitec® (Bildquelle: @ biolitec biomedical technology GmbH)

Jena, 19. Februar 2018 – Die Steißbeinfistel ist eine unangenehme Entzündung in der Gesäßfalte, die im akuten und chronischen Zustand beim Sitzen starke Schmerzen und sogar Fieber verursachen kann. Über dieses Krankheitsbild wird nicht gerne gesprochen. Sowohl bei chronischer als auch bei akuter Fistel können sich Abszesse – abgekapselte Vereiterungen – bilden.

Bei den herkömmlichen Methoden zur Steißbeinfistelbehandlung unterscheidet man generell zwischen der offenen und der geschlossenen Therapie. Bei stationären Behandlungen wird in der Regel das offene Verfahren gewählt, da die Wunde in der Regel gut ausheilt. Normalerweise dauert der Heilungsprozess sechs bis acht Wochen, kann aber in manchen Fällen auch bis zu einem halben Jahr dauern.

Bei der offenen Methode muss das Gewebe aus der Tiefe wieder nach oben wachsen und die Wunde verschließen. Trotzdem bevorzugen die meisten Chirurgen/innen diese Behandlungsmethode, da das Wiederauftreten einer Steißbeinfistel so besser verhindert wird. Bei der geschlossenen Behandlung wird die Wunde vernäht und mit Antibiotikum behandelt. Die Heilung dauert normalerweise 2 – 3 Wochen.

Es kommt wesentlich darauf an Bakterien, die im feuchten Milieu entstehen können, fernzuhalten und zu verhindern, dass Haare in die Wunde wachsen. Dies ist aber bei einer offenen Wundbehandlung schwierig, zumal wenn die Fistel tief in der Gesäßfalte liegt.

Die gute Nachricht ist, dass es zu diesen Methoden eine minimal-invasive revolutionäre Alternative gibt, die wesentlich schonender, schneller und komplikationsärmer ist: biolitec® hat mit dem FiLaC® Laser-Verfahren eine Methode entwickelt, um Steißbeinfisteln und Analfisteln so schonend wie möglich zu therapieren.

Beim FiLaC® Laser-Verfahren der biolitec® wird eine Sonde in den Fistelgang eingeführt. Mit Hilfe von Laserenergie wird das betroffene Gewebe verödet. Die Behandlung ist nur kurz und dank des Lasers wird nur wenig gesundes Gewebe entfernt.

Mit FiLaC® können somit exzellente Heilungsergebnisse erzielt werden. Auch die Heilungsdauer ist deutlich verkürzt; die Patienten sollten sich etwa ein bis zwei Tage nach dem Eingriff schonen. Und weil bei der Behandlung nur eine kleine Wundfläche entsteht, kann das Ergebnis auch unter einem kosmetisch-ästhetischen Gesichtspunkt überzeugen.

Wird das Verfahren zur Behandlung von Analfisteln eingesetzt, ist einer der entscheidenden Vorteile des FiLaC® Laser-Verfahrens, dass das Risiko einer Verletzung des Schließmuskels durch den Eingriff nicht gegeben ist und daher die Kontinenz in der Regel erhalten bleibt. Patienten erholen sich innerhalb kürzester Zeit und können ihre gewohnten Alltagstätigkeiten schnell wieder aufnehmen.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® finden Patienten auf den Patientenwebseiten www.info-analfistel.de und www.info-steissbeinfistel.de. Für Fragen stehen ihnen außerdem die Kontaktadressen post@info-analfistel.de und post@info-steissbeinfistel.de und die biolitec®-Hotline 01805/ 010276 zur Verfügung.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz (Krampfadern). Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Pressemitteilungen

Neu gegründete biolitec®-Schweiz startet im eidgenössischen Medizintechnikmarkt

Neu gegründete biolitec®-Schweiz startet im eidgenössischen Medizintechnikmarkt

LEONARDO® Mini (Bildquelle: @ biolitec biomedical technology gmbh)

Jena/Wien, 30. Mai 2017 – Die biolitec AG hat durch die Gründung einer neuen Tochtergesellschaft, der biolitec® Schweiz GmbH mit Sitz in Wollerau, Sihleggstraße 23 der Bedeutung und dem hohen Standard des Schweizer Medizintechnikmarktes Rechnung getragen. Durch die intensive Zusammenarbeit mit Schweizer Kliniken und Operationszentren, die weltweit durch ihre hohe Innovationskraft bekannt sind, möchte die biolitec® direkt vor Ort in der Schweiz die Lasertherapieanwendungen für minimal-invasive Eingriffe weiter verbessern. Dies betrifft vor allem die Bereiche Phlebologie, Proktologie, Urologie und Gynäkologie.

Die biolitec®-Schweiz wird sich vom 31. Mai – 2. Juni 2017 auf dem 104. Jahreskongress der Schweizerischen Gesellschaft für Chirurgie in Bern auf Stand Nr.30 präsentieren. Auf dem Kongress wird die biolitec® insbesondere ihre neuen Entwicklungen in der Sonden- und Lasertechnologie für die Venentherapie ELVeS® Radial® und der innovativen 2ring-Faser, die benigne Prostatabehandlung mit der herausragenden Twister-Faser und dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser vorstellen. Eine Weltneuheit für die Behandlung von Myomen in der Gynäkologie, die vor ca. 1 Monat erstmals in Barcelona der Öffentlichkeit vorgestellt wurde und die substanzschonende Behandlung von Lungenmetastasen wird ebenfalls Teil der Präsentation auf dem Kongress sein.

Der Kongress findet in enger Zusammenarbeit mit den Schweizerischen Gesellschaften für Gefäss-, Thorax- und Handchirurgie sowie den Schwerpunktgesellschaften für Viszeral- und Allgemeinchirurgie und Traumatologie statt.

Kongressort ist der Kursaal Bern, Kornhausstrasse 3. Weitere Informationen sind unter www.chirurgiekongress.ch zu erfahren.

Die biolitec® präsentiert in regelmäßigen Abständen Produktneuerungen im Bereich der Lasermedizin. Der Technologieführer für minimal-invasive Lasertherapien, hat einen mobilen, vielseitig einsetzbaren und zugleich kompakten Laser für die medizinische Anwendung entwickelt, der auch auf dem Kongress vorgestellt wird. Der LEONARDO® Mini ist ein platzsparender, wirtschaftlicher, aber auch vielseitiger und multifunktionaler Laser, der gerade einmal 900 Gramm leicht ist. Der LEONARDO® Mini ist konzipiert für die etablierten Behandlungsmethoden der biolitec® bei Venenerkrankungen, Hämorrhoiden und Fisteln, einem breiten Spektrum an HNO-Erkrankungen sowie gynäkologischen Erkrankungen.

Das führende Unternehmen für Lasermedizin hat zuletzt eine völlig neue Lasertherapie für die schonende Laserbehandlung von Hämorrhoiden sowie Anal- und Steißbeinfisteln auf den Markt gebracht. FiLaC® (Fistula-tract Laser Closure) bei Anal- und Steißbeinfisteln entfernt den Fistelgang besonders schonend. Mit der minimal-invasiven Lasertherapie wird bei der Behandlung von Analfisteln der Schließmuskel nicht beschädigt: Alle Bereiche bleiben zu einem Maximum erhalten, und Inkontinenz wird vermieden. FiLaC® wird auch zur Behandlung von Steißbeinfisteln eingesetzt. Auch hier erzielt die Lasertherapie exzellente Heilungsergebnisse bei minimalen Wundflächen und überzeugenden kosmetischen Ergebnissen. Weitere mögliche Anwendungsbereiche für die biolitec® Laser und Fasern in der Proktologie sind zum Beispiel die Entfernung von Polypen, Genitalwarzen und Fissuren.

Auf www.biolitec.de können sich Fachärzte weitergehend über die innovativen Lasertherapien der biolitec® informieren. Für Patienten stehen auf www.info-krampfader.de, www.info-analfistel.de, www.info-steissbeinfistel.de, www.info-prostata.com oder unter der Infoline 01805 / 010276 weitere Informationen zur Verfügung.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz (Krampfadern). Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Pressemitteilungen

biolitec®: Einzigartige Lasertherapie bei Anal- und Steißbeinfisteln wird von immer mehr Ärzten eingesetzt

Starke Nachfrage nach schonender, minimal-invasiver FiLaC®-Lasertherapie bei Patienten: immer mehr Proktologen setzen auf die neue revolutionäre Behandlung von Anal- und Steißbeinfisteln

biolitec®: Einzigartige Lasertherapie bei Anal- und Steißbeinfisteln wird von immer mehr Ärzten eingesetzt

LEONARDO® DUAL 45-Laser

Jena, 21. September 2016 – Die neue minimal-invasive Lasertherapie der biolitec® zur Behandlung von Anal- und Steißbeinfisteln setzt sich immer mehr durch. Viele Fachärzte sind auf das neue FiLaC®-Laserverfahren aufmerksam geworden und bieten ihren Patienten die revolutionäre Therapie an. Der Grund liegt in der gewebeschonenden Behandlung. Denn im Gegensatz zur konventionellen Operation wird beim FiLaC®-Laserverfahren kein umliegendes Gewebe, Haut oder Muskeln entfernt.

Dieser Aspekt ist besonders bei der Behandlung von Analfisteln wichtig, da beim FiLaC®-Verfahren der Schließmuskel durch den Eingriff nicht beschädigt wird. Die Kontinenz bleibt somit erhalten. Der behandelnde Arzt bestrahlt den Fistelgang von innen mit Laserlicht. Das Gewebe wird gezielt zerstört, der Fistelgang kollabiert. Dieses schonende Vorgehen unterstützt und beschleunigt die Abheilungsprozesse.

Auch bei der Behandlung von Steißbeinfisteln muss mit der neuen Lasertherapie von biolitec® keine umliegende Haut entfernt werden. Da der Eingriff minimal-invasiv durchgeführt wird, ist in der Regel keine größere Operation mehr notwendig.

Bisher war für Ärzte eine klassische Operation die einzige Möglichkeit, Steißbeinfisteln zu entfernen. Bei der Operation wird nicht nur die Steißbeinfistel selbst, sondern oft auch viel umliegendes Gewebe entfernt. Neben den gängigen Nebenwirkungen einer herkömmlichen Operation ist vor allem die Wundheilung problematisch. Durch die anatomisch ungünstige Lage der Wunde und die vorige Infektion der Steißbeinfistel ist bei etwa 40 Prozent der Patienten die Wundheilung gestört. Zudem treten bei jedem Fünften der Betroffenen innerhalb von drei Jahren Rezidive auf.

Um Medizinern und Patienten eine Alternative zu bieten, die eine schonendere Behandlung mit geringeren Risiken ermöglicht, hat die biolitec® FiLaC® entwickelt.

Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei und die Rekonvaleszenz spürbar kürzer als bei herkömmlichen chirurgischen Verfahren. Der Eingriff dauert in der Regel nur wenige Minuten. Die Vorteile der neuen Therapie haben schon viele Patienten überzeugt. Deswegen setzen auch immer mehr Ärzte auf die schonende Laserbehandlung von Anal- und Steißbeinfisteln der biolitec®.

Auch die Sicherheit der Patienten durch die gewebeschonende Anwendung und die innovative FUSION®-Technologie der biolitec® ist einzigartig. Der Technologieführer im Bereich medizinische Lasertherapien biolitec® erreicht durch das Verschweißen der Glaskappen mit der Faser maximale Sicherheit. Selbst bei höchsten Temperaturen und Belastungen während des Eingriffs können keine Komplikationen durch die Glasfaser in diesem Bereich entstehen.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® finden Patienten auf den Patientenwebseiten www.info-analfistel.de und www.info-steissbeinfistel.de Für Fragen stehen ihnen außerdem die Kontaktadressen post@info-analfistel.de und post@info-steissbeinfistel.de und die biolitec®-Hotline 01805/ 010276 zur Verfügung.

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® Dual 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
www.biolitec.de

Pressemitteilungen

Spitzentechnologie in der Medizintechnik: Erster LEONARDO® DUAL 200-Laser von biolitec® im Franziskus-Krankenhaus Berlin im Einsatz

biolitec®, technologischer Marktführer im Bereich minimalinvasive Lasertherapien, installiert erstmals in Deutschland neuen leistungsstarken LEONARDO® DUAL 200-Laser mit bis zu 200 Watt Leistung – effektives Lasersystem in unterschiedlichen Fachber

Spitzentechnologie in der Medizintechnik: Erster LEONARDO® DUAL 200-Laser von biolitec® im Franziskus-Krankenhaus Berlin im Einsatz

LEONARDO® DUAL 200 Watt-Laser

Jena, 29. Juni 2016 – Der neue, leistungsstarke LEONARDO® DUAL 200 Watt-Laser von biolitec® soll in Zukunft in vielen Bereichen der minimalinvasiven Lasermedizin genutzt werden. Er kombiniert die zwei Wellenlängen 980 nm und 1470 nm und ermöglicht somit die Auswahl optimaler Einstellungen für das Vaporisieren, das Koagulieren oder auch das Schneiden von Gewebe.

Durch die flexible Wahl der Wellenlängen ist der Hochleistungslaser vielseitig und universell in verschiedenen Fachbereichen wie z.B. der Phlebologie, Proktologie, Gynäkologie oder HNO einsetzbar. Die Wellenlänge von 980 nm bietet eine hohe Absorption in Hämoglobin und ist daher beispielsweise auch hervorragend für die Anwendungen in der Urologie geeignet. Seine Vorteile in der Urologie: Exzellente Hämostase und schnelle und effiziente Prostata-Ablation. Die Lasertherapie mit dem neuen leistungsstarken Laser ist besonders geeignet für Hochrisikopatienten und erfordert nur eine lokale bzw. minimale Anästhesie.

In Verbindung mit der XCAVATOR® oder den TWISTER™-Fasern von biolitec® erbringen die Kontaktfasern hervorragende Ablationsraten und größte Zuverlässigkeit. Bei der Arbeit im Kontaktmodus wird ein gebündelter Energietransfer auf den abzutragenden oder zu verdampfenden Bereich übertragen. Das Ergebnis ist eine glatte Oberfläche. Speziell entwickelte Glasspitzen beugen einer Faserschädigung vor und erzielen konstant hohe Leistungen.

Mit einer maximalen Leistung von bis zu 200 Watt ist der LEONARDO® DUAL 200 jetzt der leistungsstärkste Laser in der biolitec-Laser-Familie. Erneut setzt er somit Standards im Bereich laserbasierter Behandlungsoptionen.

Das erste LEONARDO® DUAL 200 Lasersystem in Deutschland wurde jetzt in der Abteilung der Urologie am Franziskus-Krankenhaus in Berlin installiert. Der LEONARDO® DUAL 200 verbindet modernes Design mit der innovativen Lasertechnologie der biolitec® und ist im Vergleich zu herkömmlichen Systemen klein, leicht und mobil einsetzbar.

Weitere Informationen über die schonenden Lasertherapien der biolitec® finden Sie auf der Website www.biolitec.de

Zum Unternehmen:
Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec® vor allem minimalinvasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem LEONARDO® DUAL 200 Watt-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
www.biolitec.de

Pressemitteilungen

Häufiges Nasenbluten? Neuer LEONARDO-HNO-Laser von biolitec® hilft schnell und effektiv

Neuer Diodenlaser von biolitec® wird immer öfter in der HNO-Heilkunde auch zur Behandlung von starkem oder häufig wiederkehrendem Nasenbluten eingesetzt – Der LEONARDO® DUAL 45-Laser ist vielseitig einsetzbar und ermöglicht präzise und nahezu komplikationsfreie Eingriffe in der Hals-, Nasen-, Ohren-Heilkunde mit Lokalanästhesie

Jena, 31. Mai 2016 – 60 Prozent der Deutschen litten epidemiologischen Studien zufolge bereits mindestens einmal in ihrem Leben an starkem oder immer wiederkehrendem Nasenbluten (Epistaxis). Besonders häufig sind Kinder betroffen, aber auch bei Erwachsenen kann Nasenbluten plötzlich, sehr stark oder andauernd auftreten. In der Nase bohren oder heftiges Nase putzen bzw. körperliche Anstrengungen können Nasenbluten auslösen. Nasenbluten kann aber auch auf einen ernsten Hintergrund hindeuten und sollte nicht unterschätzt werden. Die möglichen Ursachen gehen von Bluthochdruck bis zu Gerinnungsstörungen.

Was tun, wenn die Nase durch die üblichen Mittel wie Eisbeutel oder feuchte Handtücher im Nacken nicht zu beruhigen ist? Der Gang zum Arzt ist dann sicher anzuraten. In vielen Fällen wird als Erstes eine Tamponade eingesetzt. Bei sehr starkem oder immer wiederkehrendem Nasenbluten kann der behandelnde Arzt aber auch die Gefäße mit dem neuen biolitec® Diodenlaser behandeln. Hierbei ist lediglich eine Lokalanästhesie, die beispielsweise als Spray aufgetragen wird, notwendig. Der Arzt wird dann mittels der Lasertherapie eine sogenannte Koagulation der betroffenen Stellen vornehmen – eine Verödung der Gefäße, welche die Blutung verursachen – und somit das Nasenbluten dauerhaft stoppen.

Die Patienten profitieren dabei von der minimal-invasiven Lasertherapie der biolitec®, die gesundes Gewebe weitgehend schont, weitere Blutungen durch die Hitze des Lasers vermeidet und eine schnelle und unkomplizierte Wundheilung ermöglicht. Dazu Dr. Frank-Peter August, HNO-Arzt in Potsdam: „Diese moderne, microinvasive Therapieform ermöglicht es, auch Kinder und Risikopatienten in der Praxis zu behandeln, da sie schmerz- und stressfrei mikroskopisch durchführbar ist. Bei der Behandlung der Epistaxis bietet die Lasertherapie der biolitec® eine sehr gute und schonende Alternative zu Nasentamponaden oder Elektrokoagulation.“

Eine weitere interessante Therapieoption besonders für Kinder ist die Lasertonsillotomie (Mandelverkleinerung) als krankenhausersetzende, ambulante Operation. Dr. August aus Potsdam hat mit diesem Verfahren bereits über 1100 Kinder erfolgreich operiert. Mit der mikroskopischen Operationstechnik unter Intubationsnarkose wird nicht die gesamte Mandel entfernt, sie wird lediglich verkleinert, was die Zahl der operationspflichtigen Nachblutungen unter einem Prozent hält. Dadurch wurde die Anzahl der klassischen, im Krankenhaus durchgeführten Mandeloperationen signifikant gesenkt.

Die modernen Lasergeräte von biolitec® werden in der HNO-Heilkunde bereits von vielen Ärzten genutzt und gehören zu den am häufigsten verwendeten Lasern in diesem Bereich. Dazu tragen auch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bei. Sie bieten die Möglichkeit, viele Anwendungen an Ohr, Nase, Hals und im Rachenraum durchzuführen. So wird der LEONARDO® DUAL 45 zum Beispiel auch erfolgreich zur Behandlung von Schnarchen oder von Nasenpolypen genutzt sowie bei der Innenohrchirurgie. Durch die Möglichkeit der Anpassung an unterschiedlichste Anforderungen ist der Laser auch optimal für die Behandlung von Kindern geeignet.

Zum Unternehmen:
Die biolitec ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem Ceralas® HPD-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
www.biolitec.de

Pressemitteilungen

biolitec®: Technologieführer für minimal-invasive Lasertherapien etabliert patientenfreundliche Krampfader- und Analfistelbehandlungen

Jahrzehntelange Forschung und Innovation machen die Laser und Fasern vom Technologieführer biolitec® qualitativ einzigartig – individuelle Lasertherapien für Phlebologie, Proktologie, Urologie und Gynäkologie – exzellente therapeutische Ergebnisse

Jena, 14.Oktober 2015 – Die biolitec® präsentiert in regelmäßigen Abständen Produktneuerungen im Bereich der Lasermedizin, die die minimal-invasive Chirurgie in verschiedenen Anwendungsgebieten revolutionieren.

Das führende Unternehmen für Lasermedizin hat zuletzt eine völlig neue Lasertherapie für die schonende Laserbehandlung von Hämorrhoiden sowie Anal- und Steißbeinfisteln auf den Markt gebracht.

FiLaC® (Fistula-tract Laser Closure) bei Anal- und Steißbeinfisteln entfernt den Fistelgang besonders schonend. Mit der minimal-invasiven Lasertherapie wird bei der Behandlung von Analfisteln der Schließmuskel nicht beschädigt: Alle Bereiche bleiben zu einem Maximum erhalten, und Inkontinenz wird vermieden. Seit Neustem wird FiLaC® auch zur Behandlung von Steißbeinfisteln eingesetzt. Auch hier erzielt die Lasertherapie exzellente Heilungsergebnisse bei minimalen Wundflächen und überzeugenden kosmetischen Ergebnissen. Weitere mögliche Anwendungsbereiche für die biolitec® Laser und Fasern in der Proktologie sind zum Beispiel die Entfernung von Polypen, Genitalwarzen und Fissuren.

Die biolitec® hat noch weitere Lasertherapien für spezielle Anwendungsbereiche entwickelt. Diese können zum Beispiel bei der Behandlung von Krampfadern, Myomen und benigner Prostatathyperplasien verwendet werden. Sowohl in Kliniken als auch in Praxen konnten mit den Produkten der biolitec® ausgezeichnete Behandlungsergebnisse erzielt werden.

Als Resultat ihrer Forschung entwickelt die biolitec® nicht nur Lasertherapien, sondern hat ihre Lasertechnik auch durch die einzigartige FUSION®-Technologie erweitert, die die neue Lasermedizin noch sicherer macht. Bei der FUSION®-Technologie werden die Glaskappen fest mit der Faser verschweißt und nicht nur verklebt. So halten sie selbst höchsten Temperaturen und Belastungen während des Eingriffs stand und überzeugen durch hohe Sicherheit während des Eingriffs.

Aufgrund der langen Erfahrung und dem ständig wachsenden, hohen Anspruch der biolitec® zeichnen sich alle Produkte durch eine einfache Handhabung, hervorragende therapeutische Ergebnisse und besonders hohe Qualitäts-und Sicherheitsstandards aus.

Zum Unternehmen:
Die biolitec ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem Ceralas® HPD-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 6172 / 27159-69
joern.gleisner@biolitec.com
www.biolitec.de

Pressemitteilungen

Hämorrhoidalleiden mit dem LHP®-Laserverfahren der biolitec® schnell und schonend heilen

Das Laserverfahren LHP® der biolitec® behandelt Hämorrhoiden minimal-invasiv – zielgenauer Eingriff vermeidet Nebenwirkungen – Feinkontinenz bleibt erhalten

Jena, 4. November 2014 – Hämorrhoidenleiden können zu Beginn harmlos verlaufen, doch dritt- und viertgradige Hämorrhoiden können schnell Beschwerden und Schmerzen verursachen und müssen operativ behandelt werden. Ist die Erkrankung fortgeschritten, bietet die biolitec® mit der minimal-invasiven LHP®-Lasertherapie die Lösung, denn anders als herkömmliche Hämorrhoidentherapien ermöglicht diese ein schonendes und schnelles Verfahren bei höhergradigen Hämorrhoidalleiden, ohne großen operativen Eingriff.

Hämorrhoiden sind arteriovenöse Gefäßpolster, die ringförmig unter der Enddarmschleimhaut angelegt sind. Zusammen mit dem Schließmuskel bewirken sie in gesundem Zustand einen vollständigen Verschluss des Darmausgangs und bewahren so die Feinkontinenz. Doch eine Vergrößerung oder ein Absinken der Hämorrhoidengefäße kann zu Beeinträchtigungen im täglichen Leben führen. Typische Symptome wie Juckreiz, Blutungen, Stuhlschmieren oder Nässen in Afterbereich gehen oft mit einer krankhaften Veränderung der Hämorrhoidengefäße einher und beeinträchtigen den Patienten in seinem Alltag.

Wo früher größere Eingriffe nötig waren bietet die biolitec® eine minimal-invasive Methode zur Behandlung von Hämorrhoiden dritten und vierten Grades. Anders als bei herkömmlichen Operationsmethoden werden die Hämorrhoiden mit dem schonenden LHP®-Verfahren unter einer geeigneten Anästhesie zielgenau behandelt. Ein nur minimaler Einstich mittels einer dünnen Lasersonde in den Hämorrhoidalknoten ermöglicht ein Schrumpfen des Gewebes von innen heraus. Das empfindliche Anoderm und die Darmschleimhaut werden nicht verletzt, denn das LHP®-Verfahren kommt ohne den Einsatz von Fremdkörpern wie Klammern aus. Durch ihren minimal-invasiven Charakter trägt die LHP®-Lasertherapie der biolitec® zur maximalen Erhaltung der Feinkontinenz und der Erhaltung der Schließmuskeltätigkeit bei. Nebenwirkungen können so minimiert werden, und eine kürzere Rekonvaleszenzzeit erlaubt es den Patienten, ihre gewohnten Alltagsaktivitäten schnell wieder aufzunehmen.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® erhalten Patienten auf der Webseite www.info-haemorrhoiden.de .Bei Fragen steht ihnen außerdem die Kontaktadresse post@info-haemorrhoiden.de und die biolitec®-Hotline 01805/010276 zur Verfügung.

Zum Unternehmen:
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimalinvasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz, die Ceralas® HDP Lasertherapie hat sich als schonende Behandlungsmethode in der Urologie etabliert. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Orthopädie, Gynäkologie und Ophthalmologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. biolitec ist im Prime Standard unter der ISIN DE0005213409 notiert. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt
biolitec AG
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
+49 (0) 3641/5195336
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Pressemitteilungen

Schnarchfrei leben – der LEONARDO®-Laser von biolitec® macht es möglich

Schonende Therapieoption auch in sensiblen Bereichen von Hals, Nase und Ohren – sichere und effektive Behandlung bei lästigem Schnarchen

Jena, 15. Oktober 2014 – Was sind eigentlich die Ursachen für den nächtlichen Lärm, der so viele Menschen an den Rand der Verzweiflung bringt? Was kann man tun, um das heimische Schlafzimmer endlich wieder in einen Ort der Ruhe zu verwandeln?

Gründe für störende Schnarchgeräusche gibt es viele. Eine Erkältung oder eine Nasennebenhöhlenentzündung kann Schnarchen genauso auslösen wie chronische Leiden. Nasenpolypen, eine Verkrümmung der Nasenscheidewand oder dauerhaft vergrößerte Mandeln am Gaumen und Rachen sind Faktoren, die die Atmung beeinflussen können und zu den häufigsten Ursachen für das Schnarchen gehören.

Während bei vorübergehendem Schnarchen nur selten ernsthafte Behandlungsmaßnahmen ergriffen werden müssen, sollten chronische Leiden in den meiste Fällen behandelt werden. Ist ein operativer Eingriff notwendig, kann eine Behandlung mit dem LEONARDO®-Laser von biolitec® das Problem schnell und einfach beheben.

Die biolitec® ist einer der Marktführer auf dem Gebiet der Lasermedizin und hat mit dem LEONARDO®-Laser ein wirksames und schonendes Verfahren entwickelt, um eine Verbesserung der Nasenatmung zu erreichen und Schnarchen zu beseitigen. Im Vergleich zu herkömmlichen Methoden arbeitet der LEONARDO®-Laser minimal-invasiv. Dadurch ist die Behandlung blutungsarm und sehr schonend. Ein weiterer Vorteil des LEONARDO®-Lasers ist, dass der Eingriff kurz ist und ambulant durchgeführt werden kann.

Die Kosten für die Behandlung können nach Absprache mit der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden.

Bei Fragen steht Patienten die biolitec®-Hotline unter 01805/010276 zur Verfügung.

Zum Unternehmen:
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR™ ermöglicht in Verbindung mit dem Ceralas® HPD-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt
biolitec AG
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
+49 (0) 3641/5195336
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de