Tag Archives: LBS

Pressemitteilungen

TrackerID Kinder-Smartwatch PW-110.kids, Telefonfunktion

Jederzeit wissen wo sich das Kind gerade aufhält!

TrackerID Kinder-Smartwatch PW-110.kids, Telefonfunktion

TrackerID Kinder-Smartwatch PW-110.kids mit Telefon- & SOS-Funktion, GPS-/LBS-Tracking, www.pearl.de

– Spritzwassergeschützt nach IP44
– Kinderleichte Bedienung
– SOS-Anruf an bis zu 3 hinterlegte Nummern
– Uhr-Tracking per GPS und Handynetz
– Volle Kontrolle aus der Ferne per App
– Chat-Funktion zwischen App und Smartwatch

Selbstständigkeit mit einem sicheren Gefühl: Dank Positionsbestimmung über das GPS und
Handynetz weiß man immer, wo sich der Sprössling gerade befindet – auf bis zu 20 m genau. Das
ist ideal auf dem Weg zur Schule oder beim Spielen mit Freunden.

Fast wie ein richtiges Handy: Dank vorgegebenem Telefonbuch telefonieren und chatten die
Kleinen nur mit vertrauenswürdigen Personen! Und per App tauscht man kurze Sprachnachrichten
mit der Smartwatch aus.

Im Zweifelsfall kein Risiko eingehen: Per Geofencing wird man sofort benachrichtigt, wenn das
Kind die vorgegebene sichere Aufenthalts-Zone verlässt. Und mit der SOS-Taste an der Uhr ruft
es im Notfall schnell um Hilfe. Bis zu drei gespeicherte Nummern werden auf Knopfdruck
automatisch angerufen.

Aus der Ferne alles im Griff haben: Per App auf dem Smartphone nimmt man jederzeit
Einstellungen an der Smartwatch von TrackerID vor. Beispielsweise lässt sich die Smartwatch
ausschalten, wenn das Kind gerade im Unterricht ist. Oder man aktiviert die automatische
Anrufannahme und erreicht seinen Sprössling auch wenn er den Anruf nicht annimmt.

– Kinder-Handyuhr PW-110.kids mit Tracking-Funktion
– Positionsbestimmung über GPS und LBS (GSM): auf bis zu 20 m genau
– Weltweit einsetzbar dank Quadband-GSM 850/900/1.8001.900 MHz
– Vertrags- und SIM-Lock-frei: einfach die Micro-SIM-Karte einlegen
– Kostenlose App für iOS und Android, erhältlich im App Store und bei Google Play: für
Einstellungen, Benachrichtigungen, Gegensprech-Funktion mit dem Uhren-Träger, Tracking,
Geofencing, Karte mit Standortanzeige, Streckenverlauf, Sprachnachrichten senden und
empfangen, Textnachrichten senden, Telefonbuch-Verwaltung, Fern-Abschaltung,
Uhrensuche, Schrittzähler, Wecker, Warnung bei niedriger Akku-Ladung
– Telefonfunktion: bis zu 10 festgelegte Telefonnummern anrufen
– Extra-sicher: sind Telefon-Nummern eingespeichert, so können nur diese Nummern
die Uhr anrufen
– Optionale automatische Anruf-Annahme nach mehrmaligem Klingeln, einstellbar per App
– Monochromes LCD-Display mit 21 x 11 mm
– SOS-Funktion: ruft auf Tastendruck automatisch bis zu 3 hinterlegte Nummern an
– Chat-Funktion: kurze Sprachnachrichten zwischen App und Smartwatch austauschen,
Textnachrichten von App empfangen
– Geofencing mit Alarm: SMS-Benachrichtigung beim Verlassen der vordefinierten Bereiche
– Abnehm-Alarm: Benachrichtung per App, wenn Uhr vom Handgelenk genommen wird
– Anti-Stör-Funktion: 3 einstellbare Zeitintervalle, in denen die Uhr gegen Benutzen und
eingehende Anrufe gesperrt ist
– Bester-Freund-Funktion: eine weitere Kinder-Smartwatch per Berührung als Kontakt
hinzufügen
– Extras: Schrittzähler, Anzeige von Uhrzeit, Datum und Tag
– Spritzwassergeschützt: IP44
– Farbe: blau
– Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku mit 400 mAh für bis zu 60 Minuten Sprechzeit
und 40 Stunden Stand-by, lädt per Micro-USB (Netzteil bitte dazu bestellen)
– Gehäusemaße: 35 x 55 x 14 mm, Gewicht: 40 g
– Für Handgelenke mit bis zu 17 cm Umfang
– Smartwatch inklusive Micro-USB-Ladekabel, Schraubendreher und deutscher Anleitung

Preis: 29,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4510-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4510-1511.shtml

Der Artikel ist auch in rosa erhältlich unter der Bestellnummer:
NX-4509-625

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

immobilienmanager Makler-Ranking 2018: Kampf um die Objekte

Hohe Preise, hohe Provisionen!

immobilienmanager Makler-Ranking 2018: Kampf um die Objekte

Makler-Ranking 2018: immobilienmanager bringt wieder Transparenz in die Vermittlerwelt

Zum 26. Mal veröffentlicht das Fachmagazin immobilienmanager das exklusive Makler-Ranking. Vor allem der Mangel an verfügbaren Kauf- und Mietobjekten macht den Vermittlern das Leben schwer. Doch wer zum Zug kommt, kann gute Geschäfte machen.

Köln, 7. September 2018 – Auf dem Immobilienmarkt Deutschland jagt ein Investmentrekord den anderen, der Leerstand ist so niedrig wie nie. Was einerseits von einer hohen Nachfrage zeugt, ist gleichzeitig aber auch das Problem der Makler. Wer es schafft, den Vermittlungsauftrag für ein Objekt zu erhalten, kann sich auf hohe Provisionen freuen – schließlich werden Rekordpreise gezahlt. Doch es herrscht ein Angebotsmangel, Kauf- und Mietobjekte gibt es zu wenige.

Dennoch kann die Mehrheit der Gewerbe- und Wohnungsmakler ihre Umsätze steigern. Das zeigt das aktuelle Makler-Ranking von immobilienmanager, das die Nettoprovisionsumsätze des Jahres 2017 zu Grunde legt.

Positiv entwickelt sich vor allem der Bereich Verkauf. Die meisten Gewerbemakler können hier im Vergleich zum Vorjahr zulegen. Bei den Vermietungen gibt es dagegen kein eindeutiges Bild: Während einige zulegen, müssen andere ein – teilweise heftiges – Minus einstecken.

Die Wohnungsmakler machen seit der Einführung des Bestellerprinzips 2015 den Großteil ihres Geschäfts durch Verkäufe. Vor allem für größere Vermittler entwickelt es sich positiv. Dennoch: Zahlreiche Wohnungsmakler beweisen, dass sich die Provisionsumsätze durch Vermietungen – wenn auch auf vergleichsweise niedrigem Niveau – ebenfalls steigern lassen.

Im Ranking Gewerbe konnten Jones Lang LaSalle und BNP Paribas Real Estate ihre ersten beiden Ränge verteidigen. Colliers ist auf Rang drei zurück – diesen Platz hatte das Unternehmen zuletzt vor zwei Jahren belegt. Die Spitzengruppe im Ranking Wohnen führt weiterhin der langjährige Spitzenreiter, die Sparkassen Finanzgruppe, an, gefolgt von Engel & Völkers und der LBS Immobilien Nordwest Münster.

immobilienmanager publiziert die wichtigsten Resultate des Makler-Rankings 2018 in seiner aktuellen Ausgabe 9-2018. Sie erscheint als eMagazine am 7. September; online verfügbar unter https://www.immobilienmanager.de/emagazine/158/6828/ Die dazugehörige App gibt es im entsprechenden App-Store.

Die Top 3 der Gewerbemakler (Nettoumsätze):

1. Jones Lang LaSalle SE
Umsatz 2017: 214.133.602 EUR
Umsatz 2016: 173.496.567 EUR

2. BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Umsatz 2017: 167.276.000 EUR
Umsatz 2016: 120.404.000 EUR

3. Colliers International Deutschland GmbH
Umsatz 2017: 80.783.378 EUR
Umsatz 2016: 71.415.730 EUR

Quelle. immobilienmanager

Die Top 3 der Wohnungsmakler (Nettoumsätze):

1. Sparkassen-Finanzgruppe
Umsatz 2017: 456.367.000 EUR
Umsatz 2016: 450.626.000 EUR

2. Engel & Völkers AG
Umsatz 2017: 221.989.020 EUR
Umsatz 2016: 134.735.335 EUR

3. LBS Immobilien GmbH Nordwest Münster
Umsatz 2017: 126.389.000 EUR
Umsatz 2016: 116.940.000 EUR

Quelle. immobilienmanager

Der Immobilien Manager Verlag IMV, Köln, ein Unternehmen der Rudolf Müller Mediengruppe, entwickelt multimediale Angebote für die Entscheider der Immobilienbranche und versteht sich als Netzwerkverlag für die Immobilienwirtschaft. Der Verlag gibt das Fachmagazin immobilienmanager heraus und veranstaltet die Preisverleihung immobilienmanager Award und das Gipfeltreffen imFOCUS.

Firmenkontakt
Immobilien Manager Verlag IMV GmbH & Co. KG
Christof Hardebusch
Stolberger Str. 84
50933 Köln
0221 5497-138
0221 5497-6138
c.hardebusch@immobilienmanager.de
https://www.immobilienmanager.de

Pressekontakt
Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84
50933 Köln
0221 5497-350
0221 5497-6350
presse@rudolf-mueller.de
http://www.presseservice.rudolf-mueller.de/

Pressemitteilungen

GETTINGS: Viele Deutsche nutzen Smartphone als Einkaufszettel

– Ein Viertel sucht Angebote über Smartphone
– Vier von fünf glauben an stationären Handel
– Top 5 Ranking gekaufter Produkte im Ladengeschäft

Düsseldorf, 3. Dezember 2015. 48 Prozent der Deutschen nutzen ihr Smartphone als Einkaufszettel beim Gang ins Ladengeschäft, so das Ergebnis einer repräsentativen Studie (1) des Location Based Service-Anbieters GETTINGS ( www.gettings.de ), die vom Marktforschungsinstitut Goldmedia Research durchgeführt wurde. 40 Prozent fotografieren Produkte vor Ort und 39 Prozent der Befragten verwenden es zum Preisvergleich.
Smartphones haben jedoch noch weitere Vorteile für die Befragten: 23 Prozent der Deutschen nutzen es, um günstige Angebote zu suchen. 30 Prozent finden es darüber hinaus gut, wenn sie Vorschläge zu Angeboten in der näheren Umgebung erhalten. Denn schließlich geben 58 Prozent an, dass sie gern Geld beim Einkaufen sparen und oft nur Dinge einkaufen, die im Angebot sind.

Ladengeschäfte weiterhin wichtig
80 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass es immer stationäre Läden geben wird, obwohl viele Menschen online einkaufen. 89 Prozent schätzen an Ladengeschäften, dass sie alles anprobieren und anfassen können. 63 Prozent mögen die persönliche Beratung und 61 Prozent stöbern gern und lassen sich vor Ort inspirieren. 57 Prozent bemerken positiv, dass sie sofort wissen, ob es die gewünschten Produkte gibt und sie diese sofort mitnehmen können. Für 45 Prozent ist das Einkaufen ein Erlebnis und es macht ihnen Spaß, durch die Geschäfte zu gehen. Dabei kaufen die Deutschen immer noch viele Produkte im stationären Handel ein. Danach befragt, wo welche Produkte gekauft werden – stationär oder online – überwiegt das Offline-Shopping bei Produkten wie Lebensmitteln, Kosmetik und elektronischen Geräten.

Top 5 Ranking: Prozentualer Anteil für Kauf im Ladengeschäft vs. Internet
1. Lebensmittel: 97 Prozent vs. 3 Prozent
2. Kosmetik: 83 Prozent vs. 17 Prozent
3. Möbel, Wohnaccessoires: 79 Prozent vs. 21 Prozent
4. Mode: 64 Prozent vs. 36 Prozent
5. Elektronische Geräte: 57 Prozent vs. 43 Prozent

„Der stationäre Handel spielt hierzulande noch immer eine wichtige Rolle, auch wenn viele online einkaufen“, so Boris Lücke, Geschäftsführer von GETTINGS. „Die Vorteile von Ladengeschäften liegen für die Befragten unserer Studie klar auf der Hand, bietet es doch unter anderem ein schönes Einkaufserlebnis. Dabei hilft auch das Smartphone, denn darüber finden Nutzer viele Angebote und Aktionen, wenn sie unterwegs sind.“

(1) Für die repräsentative Erhebung wurden 1.103 Personen ab 14 Jahren in der Zeit vom 30.4. bis 5.5.2015 online befragt. Im Auftrag des Location Based Service-Anbieters GETTINGS hat die Goldmedia Custom Research GmbH die Umfrage durchgeführt.

Über GETTINGS:
Die GETTINGS GmbH betreibt deutschlandweit einen Location Based Service und ist eines der führenden Unternehmen in diesem Segment. Per Smartphone-App oder über die auch mobil verfügbare GETTINGS Homepage können sich Konsumenten angepasst an ihre individuellen Interessensgebiete über Angebote und Aktionen in ihrer Umgebung aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie und Freizeit informieren. Die GETTINGS App ist mit mobilen Endgeräten der Serien iPhone, iPad, iPod touch sowie Android Phones nutzbar. Sämtliche Angebote sind mit einer integrierten Routenführung versehen, sodass sich Konsumenten per Smartphone zum jeweiligen Handelspartner leiten lassen können. Sowohl für regionale und lokale Anbieter als auch große Filialisten bietet der GETTINGS Service einen modernen Kommunikationskanal, der ein zielgerichtetes, effizientes Marketing ermöglicht und die Kunden an den Point of Sale bringt. GETTINGS ist Mitglied im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Weitere Informationen sowie Downloadoptionen für die Vorteils-App stehen unter www.gettings.de zur Verfügung.

Firmenkontakt
markengold PR für GETTINGS
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 2191 5960
gettings@markengold.de
http://www.gettings.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 219 159 60
gettings@markengold.de
http://www.markengold.de/

Pressemitteilungen

GETTINGS: Deutsche geben 200 Euro für Weihnachtsgeschenke aus

– Schleswig-Holsteiner am großzügigsten
– Top 10 Ranking Geschenkekategorien
– Geschenkunterschiede hinsichtlich Altersgruppen

Düsseldorf – 28. Oktober 2015 – 57 Prozent der Deutschen planen, dieses Jahr bis zu 200 Euro für Weihnachtsgeschenke auszugeben, so eine repräsentative Studie* des Location Based Service-Anbieters GETTINGS ( www.gettings.de ), die vom Marktforschungsinstitut Goldmedia Research durchgeführt wurde. Knapp ein Viertel (23 Prozent) wollen zwischen 201 und 400 Euro ausgeben, dahingegen investieren neun Prozent dieses Jahr kein Geld in Geschenke. Am großzügisten sind die Schleswig-Holsteiner: 32 Prozent geben bis zu 200 Euro aus; 50 Prozent sogar zwischen 201 und 400 Euro. Die Brandenburger sind am sparsamsten: Zwei Drittel (65 Prozent) planen, bis zu 200 Euro aufzuwenden, 20 Prozent zwischen 201 und 400 Euro.

Gutscheine als Geschenk am beliebtesten
Alle Jahre wieder stellt sich die Frage: Was würde die Liebsten freuen, was schenken? Mit Gutscheinen sind 64 Prozent der Deutschen auf der sicheren Seite, sie führen das Top 10-Ranking der beliebtesten Weihnachtsgeschenke an. Gefolgt werden sie von Büchern, CDs und DVDs mit 62 Prozent. Am wenigsten verschenkt werden mit 16 Prozent Design- und Deko-Objekte.

Top 10-Ranking: Produkte, die Deutsche zu Weihnachten verschenken
1. Gutscheine 64 %
2. Bücher, CDs, DVDs 62 %
3. Genussmittel (z.B. Wein, Schokolade) 45 %
4. Konzert-/Theater-/Veranstaltungskarten 34 %
5. Schmuck 32 %
6. Spielzeug 32 %
7. Kleidung 31 %
8. Kosmetik 30 %
9. Elektronische Geräte 25 %
10. Design- & Deko-Objekte 16 %

Während sich Gutscheine durch alle Altersgruppen hinweg gleicher Beliebtheit erfreuen, gibt es Unterschiede bei Büchern, CDs und DVDs. Diese sind mit 71 Prozent bei 14- bis 17-Jährigen beliebter als bei über 70-Jährigen mit 55 Prozent. Noch größere Unterschiede existieren bei Schmuck: Während 14- bis 17-Jährige diesen mit 67 Prozent gern verschenken, tun das nur noch acht Prozent der über 70-jährigen Deutschen.

„Weihnachtsgeschenke liegen den meisten Deutschen sehr am Herzen, schließlich möchte man Freunden und Familie eine Freude bereiten“, so Boris Lücke, Geschäftsführer von GETTINGS. „Diese müssen jedoch nicht zwingend teuer sein, viele Ladengeschäfte haben Aktionen und Angebote, bei denen man Geschenke auch zu einem günstigeren Preis kaufen kann.“

* Für die repräsentative Erhebung wurden 1.103 Personen ab 14 Jahren in der Zeit vom 30.4. bis 5.5.2015 online befragt. Im Auftrag des Location Based Service-Anbieters GETTINGS hat die Goldmedia Custom Research GmbH die Umfrage durchgeführt.

Über GETTINGS:
Die GETTINGS GmbH betreibt deutschlandweit einen Location Based Service und ist eines der führenden Unternehmen in diesem Segment. Per Smartphone-App oder über die auch mobil verfügbare GETTINGS Homepage können sich Konsumenten angepasst an ihre individuellen Interessensgebiete über Angebote und Aktionen in ihrer Umgebung aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie und Freizeit informieren. Die GETTINGS App ist mit mobilen Endgeräten der Serien iPhone, iPad, iPod touch sowie Android Phones nutzbar. Sämtliche Angebote sind mit einer integrierten Routenführung versehen, sodass sich Konsumenten per Smartphone zum jeweiligen Handelspartner leiten lassen können. Sowohl für regionale und lokale Anbieter als auch große Filialisten bietet der GETTINGS Service einen modernen Kommunikationskanal, der ein zielgerichtetes, effizientes Marketing ermöglicht und die Kunden an den Point of Sale bringt. GETTINGS ist Mitglied im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Weitere Informationen sowie Downloadoptionen für die Vorteils-App stehen unter www.gettings.de zur Verfügung.

Firmenkontakt
markengold PR für GETTINGS
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 2191 5960
gettings@markengold.de
http://www.gettings.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 219 159 60
gettings@markengold.de
http://www.markengold.de/

Pressemitteilungen

GETTINGS-Studie: Auch 2050 wird es Ladengeschäfte geben

– Deutsche meinen: Rabattaktionen auch zukünftig wichtig
– 92 Prozent möchten Vorteilsangebote im stationären Handel
– Im Jahr 2050: Bezahlen ohne Bargeld Standard

Düsseldorf. 90 Prozent der Deutschen sind sich sicher, dass es auch 2050 noch Ladengeschäfte gibt. Das zeigt eine repräsentative Studie* des Location Based Service Anbieters GETTINGS ( www.gettings.de ), durchgeführt von Goldmedia Custom Research. Auch Rabattaktionen haben für die Befragten Bestand: Davon sind 94 Prozent überzeugt. Dass Kunden immer öfter nach Angeboten von Händlern schauen und dort einkaufen, wo sie sparen können, ist für 93 Prozent klar. 88 Prozent gehen davon aus, dass Online- und Offline-Einkaufen zukünftig stärker miteinander verwoben sein werden.

Guter Service macht Ladengeschäfte zukunftsfähig
Gezielte Services und Beratungsangebote in Ladengeschäften wünschen sich 93 Prozent der Deutschen, um dem Onlinehandel Paroli zu bieten. Dazu zählen für 92 Prozent gute Rabatte und Aktionen. 83 Prozent fänden es wichtig, dass im stationären Handel das Einkaufserlebnis gestärkt wird, wie beispielsweise über spielerische Aktionen oder das leichtere Finden von Produkten. Dass Inhaber die Kunden stets über Angebote informieren sollten, denken 86 Prozent der Befragten. Eine große Veränderung steht für die Deutschen beim Bezahlen bevor: Dieses wird im Jahr 2050 über Karten oder Smartphones stattfinden – ganz ohne Bargeld – meinen 63 Prozent.

„Trotz des Online-Handels sind Ladengeschäfte im Alltag wichtig, wie auch unsere Umfrage zeigt“, so Boris Lücke, Geschäftsführer von GETTINGS. „Sie bieten ein ganz anderes Einkaufserlebnis. Die Menschen stöbern gern, lassen sich vor Ort inspirieren und durch das Verkaufspersonal beraten. Dennoch ist es wichtig, dass Kunden einen Mehrwert erhalten – sei es in Form von Rabatten, oder auch einer hilfreichen Unterstützung beim Finden von Produkten.“

* Für die repräsentative Erhebung wurden 1.100 Personen ab 18 Jahren in der Zeit vom 22. Mai bis 2. Juni 2014 online befragt. Im Auftrag des Location Based Service-Anbieters GETTINGS hat die Goldmedia Custom Research GmbH die Umfrage durchgeführt.

Über GETTINGS:
Die GETTINGS GmbH betreibt deutschlandweit einen Location Based Service und ist eines der führenden Unternehmen in diesem Segment. Per Smartphone-App oder über die auch mobil verfügbare GETTINGS Homepage können sich Konsumenten angepasst an ihre individuellen Interessensgebiete über Angebote und Aktionen in ihrer Umgebung aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie und Freizeit informieren. Die GETTINGS App ist mit mobilen Endgeräten der Serien iPhone, iPad, iPod touch sowie Android Phones nutzbar. Sämtliche Angebote sind mit einer integrierten Routenführung versehen, sodass sich Konsumenten per Smartphone zum jeweiligen Handelspartner leiten lassen können. Sowohl für regionale und lokale Anbieter als auch große Filialisten bietet der GETTINGS Service einen modernen Kommunikationskanal, der ein zielgerichtetes, effizientes Marketing ermöglicht und die Kunden an den Point of Sale bringt. GETTINGS ist Mitglied im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Weitere Informationen sowie Downloadoptionen für die Vorteils-App stehen unter www.gettings.de zur Verfügung.

Kontakt GETTINGS
GETTINGS GmbH
Tobias Dupuis
Tel: +49 211 520665-19
E-Mail: tobias.dupuis@gettings.de

Pressekontakt GETTINGS
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60
gettings@markengold.de
www.markengold.de

Firmenkontakt
markengold PR für GETTINGS
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 2191 5960
gettings@markengold.de
http://www.markengold.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 219 159 60
gettings@markengold.de
http://www.markengold.de/

Pressemitteilungen

Mit GETTINGS Schätze von Pandora jagen

– LBS-Anbieter setzt erfolgreich Kampagne mit Gewinnspiel-Coupon für Kunden um
– Konversionsrate von über zehn Prozent

Düsseldorf, 21. November 2014. Liebhaber des Pandora-Schmucks kamen im August auf ihre Kosten: Der Location Based Service Anbieter GETTINGS ( www.gettings.de ) gestaltete eine gamifizierte Mobile Marketing-Kampagne, über die Kunden des Schmuckherstellers Gutscheine für einen der deutschlandweit 85 Stores gewinnen konnten.

Hohe Konversionsrate und Verweildauer
Die Konversionsrate bei dem Pandora-Gewinnspiel liegt bei über 10 Prozent; Berücksichtigt sind dabei die Klicks vom Angebot hin zum Coupon. 96 Prozent der User erzielten eine mittlere, mehr als zehn Sekunden, bis hohe, mehr als eine Minute, Verweildauer. Insgesamt 50 Prozent der Teilnehmer beschäftigten sich mehr als eine Minute mit der Kampagne. Pandora-Kunden sind eher Feierabend-Shopper, der Großteil nutzte das Angebot am Nachmittag und Abend. Besonders hoch war die Nachfrage in der Altersgruppe der 20- bis 45-Jährigen. Neukunden, die über das Gewinnspiel auf Pandora aufmerksam wurden, haben durchschnittlich über 100 Euro bei ihrem Einkauf ausgegeben.

Um an der Aktion teilzunehmen, riefen die Nutzer der GETTINGS-App vom 31.7. bis 29.8.2014 den entsprechenden Eintrag von Pandora in der Angebotsliste auf, aktivierten den Coupon und spielten über die programmierte Slot Machine den Gewinn aus. Die Höhe des gewonnenen Betrages erfuhren sie im jeweiligen Pandora-Store. Besonders Glückliche erhielten den Hauptgewinn – eines von fünf Armbändern im Wert von je 1.000 Euro.

„Unsere Kampagne hat gezeigt, dass gamifizierte Aktionen besonders interessant für Kunden sind, denn der Anreiz ist höher“, so Boris Lücke, Geschäftsführer von GETTINGS. „Wir freuen uns, dass Pandora über unsere Kooperation zudem viele Neukunden erreichen konnte und so die Aufmerksamkeit auf die Marke und das Angebot verstärkt wurde.“

Über GETTINGS:
Die GETTINGS GmbH betreibt deutschlandweit einen Location Based Service und ist eines der führenden Unternehmen in diesem Segment. Per Smartphone-App oder über die auch mobil verfügbare GETTINGS Homepage können sich Konsumenten angepasst an ihre individuellen Interessensgebiete über Angebote und Aktionen in ihrer Umgebung aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie und Freizeit informieren. Die GETTINGS App ist mit mobilen Endgeräten der Serien iPhone, iPad, iPod touch sowie Android Phones nutzbar. Sämtliche Angebote sind mit einer integrierten Routenführung versehen, sodass sich Konsumenten per Smartphone zum jeweiligen Handelspartner leiten lassen können. Sowohl für regionale und lokale Anbieter als auch große Filialisten bietet der GETTINGS Service einen modernen Kommunikationskanal, der ein zielgerichtetes, effizientes Marketing ermöglicht und die Kunden an den Point of Sale bringt. GETTINGS ist Mitglied im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Weitere Informationen sowie Downloadoptionen für die Vorteils-App stehen unter www.gettings.de zur Verfügung.

Kontakt GETTINGS
GETTINGS GmbH
Tobias Dupuis
Tel: +49 211 520665-19
E-Mail: tobias.dupuis@gettings.de

Pressekontakt GETTINGS
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60
gettings@markengold.de
www.markengold.de

Firmenkontakt
markengold PR für GETTINGS
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 2191 5960
gettings@markengold.de
http://www.markengold.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 219 159 60
gettings@markengold.de
http://www.markengold.de/

Pressemitteilungen

Gettings-Studie: Ein Fünftel der Deutschen kauft ganzjährig Weihnachtsgeschenke

– 84 Prozent greifen bei Schnäppchen zu
– 62 Prozent bevorzugen Beratung im Ladengeschäft

Düsseldorf – 30. Oktober 2014 – Weihnachten rückt langsam näher, doch für 20 Prozent der Deutschen ist der Geschenkekauf das ganze Jahr über ein Thema: Sie erwerben diese, sobald sie etwas Passendes entdecken. Das zeigt eine repräsentative Studie* des Location Based Service Anbieters GETTINGS ( www.gettings.de ), durchgeführt von Goldmedia Custom Research.
60 Prozent hingegen beginnen knapp zwei Monate vor dem Fest: Ein Viertel startet im November, ein Fünftel im Dezember und erst auf den letzten Drücker suchen immerhin 15 Prozent der Deutschen nach Präsenten.

Ladengeschäfte zum Stöbern und Angebote wichtig
Gern lassen sich die Deutschen beim Stöbern in Kaufhäusern und Geschäften für Weihnachtsgeschenke inspirieren: 73 Prozent mögen es, dass sie hierbei spontan Geschenke entdecken. Für 62 Prozent ist das beratende Verkaufspersonal wichtig.
Auch Preisvorteile sind entscheidend: 84 Prozent der Deutschen greifen bei Angeboten zu, bei denen sie sparen können. Drei Viertel recherchieren bereits vorab, wo es Produkte zum Verschenken günstiger gibt. 42 Prozent suchen auch noch unterwegs per Smartphone.

„Auch wenn relativ viele Deutsche das ganze Jahr über Geschenke kaufen, geht es für den Großteil bald mit der Suche los“, so Boris Lücke, Geschäftsführer von GETTINGS. „Wie unsere Studie zeigt, streifen die Deutschen immer noch gern durch die Geschäfte, vor allem auch, um sich inspirieren zu lassen, eine gute Beratung zu bekommen und interessante Angebote zu finden – ein klarer Vorteil des stationären Handels.“

* Für die repräsentative Erhebung wurden 1.100 Personen ab 18 Jahren in der Zeit vom 22. Mai bis 2. Juni 2014 online befragt. Im Auftrag des Location Based Service-Anbieters GETTINGS hat die Goldmedia Custom Research GmbH die Umfrage durchgeführt.

Über GETTINGS:
Die GETTINGS GmbH betreibt deutschlandweit einen Location Based Service und ist eines der führenden Unternehmen in diesem Segment. Per Smartphone-App oder über die auch mobil verfügbare GETTINGS Homepage können sich Konsumenten angepasst an ihre individuellen Interessensgebiete über Angebote und Aktionen in ihrer Umgebung aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie und Freizeit informieren. Die GETTINGS App ist mit mobilen Endgeräten der Serien iPhone, iPad, iPod touch sowie Android Phones nutzbar. Sämtliche Angebote sind mit einer integrierten Routenführung versehen, sodass sich Konsumenten per Smartphone zum jeweiligen Handelspartner leiten lassen können. Sowohl für regionale und lokale Anbieter als auch große Filialisten bietet der GETTINGS Service einen modernen Kommunikationskanal, der ein zielgerichtetes, effizientes Marketing ermöglicht und die Kunden an den Point of Sale bringt. GETTINGS ist Mitglied im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Weitere Informationen sowie Downloadoptionen für die Vorteils-App stehen unter www.gettings.de zur Verfügung.

Kontakt GETTINGS
GETTINGS GmbH
Tobias Dupuis
Tel: +49 211 520665-19
E-Mail: tobias.dupuis@gettings.de

Pressekontakt GETTINGS
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60
gettings@markengold.de
www.markengold.de

Firmenkontakt
markengold PR für GETTINGS
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 2191 5960
gettings@markengold.de
http://www.markengold.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
030 219 159 60
gettings@markengold.de
http://www.markengold.de/

Pressemitteilungen

Neue Impulse für Spa und Wellness mit PromoMasters und JOBshui

SpaCamp 2012 in der Ramsau

Bereits zum dritten Mal findet im Herbst das beliebte SpaCamp statt: von 16. bis 18. November treffen sich im Berghotel Rehlegg im Berchtesgadener Land Top-Hoteliers, Wellness-Profis und externe Experten zum Ideenaustausch. Unter dem Motto: Ideen generieren, diskutieren und vernetzen – Gemeinsam Berge versetzen! entwickeln die Teilnehmer neue Ideen rund um Spa und Wellness. Auch Michael Kohlfürst von www.PromoMasters.at und Andrea Starzer von www.JOBshui.com sind mit eigenen Themen mit dabei.

Überzeugend unkonventionell

Das Veranstaltungskonzept des SpaCamps unterscheidet sich stark von traditionellen Tagungen. Anstatt einem streng festgelegten Programm zu folgen, reichen die Teilnehmer Themenvorschläge ein – und halten die entsprechenden Vorträge gleich selbst. Welche Themen näher behandelt werden, wird demokratisch beschlossen. Im Vordergrund steht nicht die nüchterne Information, sondern der Austausch untereinander. Dieses Veranstaltungskonzept bietet optimale Rahmenbedingungen für neue Ideen und gegenseitige Inspiration.

Online-Experte Michael Kohlführst spricht über Location Based Services

Michael Kohlfürst von www.PromoMasters.at Online Marketing stellt den Teilnehmern die Vorteile von Location Based Services (LBS) vor.

Auf vielen Smartphones werden LBS bereits ausgiebig genutzt – ein Trend, der sich in Zukunft noch verstärken wird. Per GPS erkennen Facebook Places, Google+ und Yelp den Standort des Nutzers und zeigen Informationen über die nähere Umgebung an. Zusätzlich bieten die Dienste die Möglichkeit, Orte zu bewerten, Erfahrungen zu schildern oder eigene Bilder einzustellen. Eine gute Chance, die eigene Internetpräsenz mit Hilfe der Nutzer auszubauen. Zufriedene Kunden sind die besten (und glaubwürdigsten) Werbebotschafter: ein positiver Kommentar bei Google Places bewirkt teilweise mehr, als eine teure Anzeige. Foursquare, Gowalla und Qype sind für die Wellness-Branche eine tolle Gelegenheit, neue Kunden zu gewinnen und Stammgäste langfristig zu binden.

Durch Location Based Services verbessert sich zusätzlich die Position des Unternehmens in Suchmaschinen. Auch zum Thema Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing kann Michael Kohlfürst kompetent Auskunft geben: seit 1999 bietet sein Unternehmen PromoMasters unter anderem Rankingservice, Webpromotion, Eintragsservice und außerdem Beratung und Schulung in diesen Bereichen an.

Social Recruiting mit Karriere-Coach Andrea Starzer

Gute Mitarbeiter zu finden ist auch in der Wellness- und Spa-Branche nicht einfach: bei Top-Leuten können sich Unternehmen schnell selbst in der Bewerberrolle wiederfinden. Andrea Starzer von JOBShui Personalberatung erklärt, warum, wie und wo sich Unternehmen als Arbeitgeber darstellen sollten.

Bei gut ausgebildeten Arbeitskräften Interesse wecken: ohne gezieltes Personal Marketing bleibt das mittlerweile für viele Unternehmen ein Wunschtraum. Schon lange informieren sich mögliche Bewerber nicht mehr nur auf der Unternehmenswebsite – neben den Fakten zählen vor allem Informationen über das Arbeitsklima. Ein guter Ort, um das eigene Unternehmen als sympathischen Arbeitgeber zu präsentieren, sind deshalb Social Media Plattformen.

Der Aufbau einer attraktiven Arbeitermarke erfordert jedoch Einsatz auf ganzer Linie: nur zufriedene und motivierte Mitarbeiter sind bereit, ihren Arbeitgeber öffentlich (und glaubwürdig) zu loben. Die Zauberformel für Erfolg im Web 2.0 – Offenheit, Transparenz und Authentizität – darf auch hier nicht vernachlässigt werden.

Über PromoMasters:

Die Suchmaschinenmarketing Spezialisten von PromoMasters führen Suchmaschinenoptimierung von Tourismus, Industrie und Handel durch. In einer Suchmaschine eine gute Positionierung durch Suchmaschinenoptimierung zu erreichen, das Anmelden und die Registrierung ist möglich durch Web Promotion von PromoMasters Suchmaschinenmarketing. Bekanntmachen durch Registrieren und Plazierung nennt man auch Sitepromotion oder Website Netpromotion. Als Suchmaschinen Promotionagentur und Rankingservice sind die Spezialisten und Profis unserer Firma als Dienstleister für Ihr Unternehmen auf Eintragung und Webpromotion spezialisiert. Neben Beratung, Schulung und Seminare ist unser Suchmaschinenmarketing Team für Firmen in Österreich Deutschland Schweiz und International tätig.

Über JOBshui:

JOBshui Salzburg unter der Leitung von Mag. Andrea Starzer bietet Personalberatung und Personalmanagement sowie Coaching und Beratung für Unternehmen und Mitarbeiter. Optimierung von Personalwesen, Human Resources HR in Form von Consulting zur Personalentwicklung, Demografie Management und Personalmarketing. JOBshui berät bei Social Media Web 2.0 Möglichkeiten für Employerbranding und Employeebranding und unterstützt als Online Karriere Coach und Berater. JOBshui Personalberatung und Personalmanagement ist Ihr Spezialist im Human Resources Consulting, Beratung und Coaching.

Pressekontakt:

PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H.
Michael Kohlfürst
Waldbadstraße 4
A-5081 Anif Salzburg Österreich
Telefon: +43 6246 76286-0
Fax: +43 6246 76286-14
E-Mail: info@promomasters.at
www.PromoMasters.at
Die Suchmaschineneintrag Spezialisten von PromoMasters führen Optimierung Anmeldung und den Eintrag in Suchmaschinen durch. In einer Suchmaschine eine gute Positionierung durch Suchmaschinenanmeldung zu erreichen, das Anmelden und die Registrierung ist möglich durch Web Promotion von PromoMasters Suchmaschineneintrag. Bekanntmachen durch Registrieren und Plazierung nennt man auch Sitepromotion oder Website Netpromotion. Als Promotionagentur und Rankingservice sind die Spezialisten und Profis unserer Firma als Dienstleister für Ihr Unternehmen auf Eintragung und Webpromotion spezialisiert. Neben Beratung, Schulung und Seminare ist unser Internet Marketing Eintragsservice für Firmen in Österreich Deutschland Schweiz und International tätig.
PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H
Michael Kohlfürst
Waldbadstraße 4
5081 Anif
info@promomasters.at
+43 6246 76286-0
http://www.PromoMasters.at

Pressemitteilungen

Was hat ein Mobiltelefon mit der Auffindbarkeit eines Unternehmens in Suchmaschinen zu tun?

Neue Möglichkeiten im Online Marketing mit Location Based Services

Das Anifer Unternehmen www.PromoMasters.at ist seit 1999 erfolgreich für die bessere Auffindbarkeit seiner Kunden im Internet tätig. Als erste Agentur in Salzburg befasst sich PromoMasters mit Location Based Services (LBS) und den daraus resultierenden Vorteilen für Unternehmen. Erfolgreiche Beispiele wie der vita club zeigen, dass man auch hier auf das richtige Pferd gesetzt hat.

Bedingt durch den rasch wachsenden „mobilen Marktplatz“ der Smartphones steigt das Potenzial von LBS als neuer Trend im Web 2.0.

Rasante Verbreitung von Location Based Services

Eine auf einem Smartphone installierte App wie Foursquare, Facebook oder Google Places stellt auf Wunsch die Position des Benutzers fest und zeigt Orte in dessen Umgebung an. Der Benutzer kann nun an einem vorgeschlagenen Ort einen Check-In vornehmen, diesen bewerten sowie mit Fotos und Kommentaren ergänzen.
Diese Aktivitäten werden dem sozialen Netzwerk des Benutzers angezeigt und wecken damit das Interesse an dem Ort, Ware, Event oder Dienstleistung. Social Media Dienste und Suchmaschinen verwenden diese Informationen, um die Wichtigkeit eines Unternehmens zu bewerten und dieses bei Abfragen dementsprechend zu reihen.

Die Optimale Nutzung von LBS will gelernt sein

„Damit eröffnen sich für Unternehmen vielfältige neue Marketingmöglichkeiten, denn sie erreichen ihre Kunden sozusagen direkt am Point of Sale“, erklärt Agenturinhaber Michael Kohlfürst. „Unternehmen sollten durch Bonis Passanten, Gäste und Kunden zur Nutzung dieser Dienste anregen, da dies Werbung bringt. Diese Services stehen in der Basisversion kostenfrei zur Verfügung – der optimale Einsatz gehört jedoch geplant.“, so Michael Kohlfürst von www.PromoMasters.at weiter.
Soziale Netzwerke mit ortsbezogenen Diensten verknüpfen somit Information und Kommunikation, verbessern die Auffindbarkeit im Internet und sind Teil einer erfolgreichen Online Marketing Strategie.

Über PromoMasters:
Die Suchmaschinenmarketing Spezialisten von PromoMasters führen Suchmaschinenoptimierung von Tourismus, Industrie und Handel durch. In einer Suchmaschine eine gute Positionierung durch Suchmaschinenoptimierung zu erreichen, das Anmelden und die Registrierung ist möglich durch Web Promotion von PromoMasters Suchmaschinenmarketing. Bekanntmachen durch Registrieren und Plazierung nennt man auch Sitepromotion oder Website Netpromotion. Als Suchmaschinen Promotionagentur und Rankingservice sind die Spezialisten und Profis unserer Firma als Dienstleister für Ihr Unternehmen auf Eintragung und Webpromotion spezialisiert. Neben Beratung, Schulung und Seminare ist unser Suchmaschinenmarketing Team für Firmen in Österreich Deutschland Schweiz und International tätig.

Pressekontakt:
PromoMasters Suchmaschinenoptimierung SEO SEM SMO SEA Suchmaschinenmarketing
Michael Kohlfürst
Waldbadstraße 4
A-5081 Anif
Anif – Salzburg – Österreich – Europa
Tel: +43 6246 76286-0
Fax: +43 6246 76286-14
E-Mail: info@promomasters.at
www.PromoMasters.at
Die Suchmaschineneintrag Spezialisten von PromoMasters führen Optimierung Anmeldung und den Eintrag in Suchmaschinen durch. In einer Suchmaschine eine gute Positionierung durch Suchmaschinenanmeldung zu erreichen, das Anmelden und die Registrierung ist möglich durch Web Promotion von PromoMasters Suchmaschineneintrag. Bekanntmachen durch Registrieren und Plazierung nennt man auch Sitepromotion oder Website Netpromotion. Als Promotionagentur und Rankingservice sind die Spezialisten und Profis unserer Firma als Dienstleister für Ihr Unternehmen auf Eintragung und Webpromotion spezialisiert. Neben Beratung, Schulung und Seminare ist unser Internet Marketing Eintragsservice für Firmen in Österreich Deutschland Schweiz und International tätig.
PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H
Michael Kohlfürst
Waldbadstraße 4
5081 Anif
info@promomasters.at
+43 6246 76286-0
http://www.PromoMasters.at

Pressemitteilungen

Online Marketing im Kfz-Handel: hier steckt noch viel Potential

Jürgen Wais stellt in Salzburg Ergebnisse seiner Masterthesis vor

Am Donnerstag, den 10. Mai 2012 präsentierte Jürgen Wais bei der Wirtschaftskammer Salzburg die Ergebnisse seiner Masterthesis. Das Thema Online Marketing ist nicht nur für den KFZ-Handel derzeit hoch aktuell – dementsprechend groß war auch das Interesse der Zuhörer.
Die Master-Arbeit entstand in Zusammenarbeit mit den Spezialisten von www.PromoMasters.at Online Marketing, die im Anschluss an den Vortrag wertvolle Tipps gaben. Vor allem Location Based Services (kurz: LBS) spielen im Online Marketing eine immer größer werdende Rolle.

Noch zu wenig Engagement im Internet

Im Rahmen seiner Masterthesis führte Jürgen Wais eine Markterhebung im Raum Salzburg durch. Daraus ging hervor: die meisten Autohäuser nutzen nur wenige der Möglichkeit, die das Internet für Marketingaktivitäten bietet. Die große Konkurrenz in der Branche macht es jedoch notwendig, schnell und professionell auf neue Entwicklungen im Online-Marketing zu reagieren.

Nur eine Homepage reicht nicht mehr

Wer denkt, eine hübsch gestaltete Homepage reicht völlig aus, um Kunden anzusprechen, liegt falsch. Es ist wichtig, den Kunden nicht nur zu informieren, sondern mit ihm in Dialog zu treten. In sozialen Netzwerken wie facebook, google+ oder twitter können Nutzer kommentieren, bewerten und empfehlen. Zufriedene Kunden erhalten so die Möglichkeit, sich positiv über die Firma zu äußern – und sind dabei glaubwürdiger als jeder noch so gelungene Werbespot.

LBS als Ergänzung zu Social Media Marketing

Auf Foursquare, Google Places und Gowalla gefunden werden: viele Unternehmen sehen noch nicht, wie stark sie davon profitieren können. Dabei informieren sich Kunden heute in erster Linie im Internet über Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten oder Sehenswürdigkeiten vor Ort.
Wer hier mit einem gelungen Auftritt überzeugt, hat schon fast gewonnen. Ansprechende Fotos und die Bewertungen früherer Besucher wirken viel ehrlicher als so mancher Werbeauftritt.

Der Zusatznutzen: nicht nur in der echten Welt, auch im Internet finden Kunden dank LBS viel schneller an ihr Ziel. Michael Kohlfürst, Gesellschafter von www.PromoMasters.at weist darauf hin, dass ein Auftritt bei verschiedenen Location Based Services außerdem die Auffindbarkeit in Suchmaschinen verbessert.

Über PromoMasters:
Die Suchmaschinenmarketing Spezialisten von PromoMasters führen Suchmaschinenoptimierung von Tourismus, Industrie und Handel durch. In einer Suchmaschine eine gute Positionierung durch Suchmaschinenoptimierung zu erreichen, das Anmelden und die Registrierung ist möglich durch Web Promotion von PromoMasters Suchmaschinenmarketing. Bekanntmachen durch Registrieren und Platzierung nennt man auch Sitepromotion oder Website Netpromotion. Als Suchmaschinen Promotionagentur und Rankingservice sind die Spezialisten und Profis unserer Firma als Dienstleister für Ihr Unternehmen auf Eintragung und Webpromotion spezialisiert. Neben Beratung, Schulung und Seminare ist unser Suchmaschinenmarketing Team für Firmen in Österreich Deutschland Schweiz und International tätig.

Pressekontakt
PromoMasters Suchmaschinenoptimierung SEO SEM SMO SEA Suchmaschinenmarketing
PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H.
Michael Kohlfürst
Waldbadstraße 4
A-5081 Anif
Anif – Salzburg – Österreich – Europa
Telefon: +43 6246 76286-0
TeleFax: +43 6246 76286-14
E-Mail: info@promomasters.at
www.PromoMasters.at
Die Suchmaschineneintrag Spezialisten von PromoMasters führen Optimierung Anmeldung und den Eintrag in Suchmaschinen durch. In einer Suchmaschine eine gute Positionierung durch Suchmaschinenanmeldung zu erreichen, das Anmelden und die Registrierung ist möglich durch Web Promotion von PromoMasters Suchmaschineneintrag. Bekanntmachen durch Registrieren und Plazierung nennt man auch Sitepromotion oder Website Netpromotion. Als Promotionagentur und Rankingservice sind die Spezialisten und Profis unserer Firma als Dienstleister für Ihr Unternehmen auf Eintragung und Webpromotion spezialisiert. Neben Beratung, Schulung und Seminare ist unser Internet Marketing Eintragsservice für Firmen in Österreich Deutschland Schweiz und International tätig.
PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H
Michael Kohlfürst
Waldbadstraße 4
5081 Anif
info@promomasters.at
+43 6246 76286-0
http://www.PromoMasters.at