Tag Archives: Lean Startup

Pressemitteilungen

Agile Methoden erleben, erarbeiten und erlernen: Der „PE/OE-Hackathon“

Agile Methoden erleben, erarbeiten und erlernen: Der "PE/OE-Hackathon"

Der „PE/OE-Hackathon“ von Change International

PE-Spezialisten, die daran interessiert sind, ihre Branche durch agile Methoden, insbesondere Lean-Startup, zu entwickeln, können dieser Philosophie bei der eintägigen Sprint4Results Hackathon-Veranstaltung am 30. Mai in einem Co-working Space in Berlin nachgehen und in die Praxis umsetzen.

„Bei Hackathons geht es heute nicht nur um Kodierung, sondern auch darum, mit Herausforderungen auf innovative und effiziente Weise umzugehen. Vor diesem Hintergrund zielt Sprint4Results darauf ab, Probleme im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung in einem dreistufigen Prozess zu lösen, der von Lean-Startup Praktiken inspiriert ist“, sagt Hannes Horn, ein professioneller agiler Coach von Change International (CI-L).

Auf der Webseite der Veranstaltung können sich bis zum 25. März PE/OE-Professionals mit eigenen realen Herausforderungen aus dem Berufsalltag registrieren lassen. Nachdem das Crowdsourcing von Ideen abgeschlossen ist, können registrierte oder neue Interessenten für die Idee stimmen, die für sie und ihre Branche von größter Bedeutung ist.

Am Ende der Abstimmung wird die Idee mit den meisten Stimmen als Thema des Praxisworkshops Sprint4Results, der am 30. Mai in Berlin stattfinden wird, veröffentlicht. Die Person, die die Gewinner Idee eingereicht hat, kann kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen.

Professionelle agile Coaches von Change International (CI-L) werden den eintägigen Workshop vor Ort moderieren, um allen Teilnehmern die Theorie des Lean-Startup Ansatzes in der Praxis näher zu bringen. Am Ende des Tages werden Produkt- und Softwareentwickler und Designer von Lean Digital Solutions (LDS) und Leadership Support LS-S die Erkenntnisse aus dem Workshop in einen anklickbaren Prototyp für ein digitales Tool umgesetzt haben, so dass es abschließend eine unmittelbare Lösung gibt.

Nach der Veranstaltung können die Teilnehmer, die sich für den Prototyp interessieren, mit LDS und LS-S zusammenarbeiten, um ein ausgereiftes Produkt zu entwickeln, das an die Bedürfnisse ihres Unternehmens angepasst ist. Teilnehmer, die an Workshops zu agilen Methoden im HR-Bereich im Stil von Sprint4Results interessiert sind, haben die Möglichkeit, sich direkt an Change International zu wenden.

Interessierte HR-Pioniere können auch einen der 12 angebotenen Plätze direkt auf der Veranstaltungswebsite buchen. Wenn sie aus terminlichen oder logistischen Gründen verhindert sind, können sie sich auch zur Veranstaltung „27. Internationales Management-Forum 2018“ vom 20. und 21. Juni in Andernach anmelden. Die Ergebnisse des Workshops und der anklickbare Prototyp werden in einer gesonderten Session während des Forums präsentiert.

Links:
– Sprint4Results: www.sprint4results.com
– Buchung: https://b-p.academy/product/sprint4results
– Eigene reale Herausforderungen aus dem Berufsalltag registrieren lassen: www.sprint4results.com/?totalcontest%5BcontestId%5D=225&totalcontest%5Baction%5D=contest%3Agallery

Change International Ltd. ist ein Beratungsunternehmen, das seinen Kunden innovative Lösungen in der Personal- und Organisationsentwicklung anbietet. CI-L liefert Konzepte, die zu den Kunden passen und auf deren Bedarf zugeschnitten sind.

Lean Digital Solutions bietet qualitativ hochwertigen, vertrauenswürdigen und bezahlbaren IT-Service. Es wird nicht nur ein erstes Produkt für den Kunden entwickelt, sondern LDS bietet darüber hinaus auch Unterstützung bei der entsprechenden weiteren Entwicklung an.

Leadership Support LS-S setzt Ihre Visionen im Bereich Change Management, Personal- und Organisationsentwicklung um. Mit der Entwicklung smarter Apps und Software-gestützter Lösungen fördert LS-S den Unternehmenserfolg ihrer Kunden

Kontakt
Change International Ltd.
Hannes Horn
Tristanstraße 26
80804 München
+49 (0)89 54 07 00 01
info@ci-l.com
http://www.ci-l.com

Pressemitteilungen

LeanAroundTheClock – from dawn till dusk

DAS LeanEvent am 25.+26. Februar 2016 im RHEIN NECKAR THEATER in Mannheim

LeanAroundTheClock - from dawn till dusk

#LeanAroundTheClock.de

Am 25. + 26. Februar 2016 werden in mehr als 24 Stunden 24 Vorträge von 24 Referenten rund um das Thema Lean auf dem Event LeanAroundTheClock im RHEIN NECKAR THEATER in Mannheim präsentiert.
Lean Startup ist bei LeanAroundTheClock ebenso ein Thema wie Lean in Kliniken, IT-Unternehmen oder Lean in der öffentlichen Verwaltung, wie beispielsweise bei der Stadt Bad Wimpfen.
Natürlich gibt es auch reichlich inhaltliche Beiträge aus Industrieunternehmen wie zum Beispiel mit Referenten und Praxisbeispielen von den Metabowerke GmbH, der Dräger Safety AG & Co. KGaA, der Lohmann GmbH & Co. KG, der Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, der Neff Einbaugeräte & Hausgeräte GmbH, der KAMAX GmbH & Co. KG und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA.
Thematisiert wird – neben Beispielen aus der Praxis in Bezug auf die Anwendung von Tools – darüber hinaus die Frage zur Rolle von Führungskräften bei der Einführung von Lean. Und des Weiteren, ob Lean in administrativen Bereichen überhaupt funktioniert. Ferner gehen mehrere Referenten auf den „Faktor“ Mensch bei der Einführung von Lean ein und wie ausgeprägt eine Fehlerkultur sein muss. Zudem wird beispielsweise die Frage gestellt werden, ob die KATA nur eine Marketingkampagne und im Grunde nichts anderes als neuer Wein in alten Schläuchen ist, um nur einige thematische Ansätze der Vorträge zu nennen.
Im Rahmenprogramm erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die deutsche LeanBloggerSzene. Darüber hinaus werden die Ergebnisse der von Mai bis Oktober 2015 durchgeführten Umfrage „Quo vadis? Lean Management“ mit ihren knapp 18.000 Antworten von 319 Umfrageteilnehmern ein weiteres Thema sein.
Los geht es am 25. Februar um 11:00 Uhr durchgehend bis 24:00 Uhr. Am 26. Februar wird um 06:00 Uhr gestartet, wobei das Ende an diesem zweitenTag für 16:45 Uhr vorgesehen ist.

Wer an diesem außergewöhnlichen Event LeanAroundTheClock in einer ehemaligen Fabrik teilnehmen möchte, kann sich unter www.LeanAroundTheClock.de anmelden.
Die Tageskarte ist für EUR 79,- zu haben, wobei die Teilnahmegebühr für beide Tage EUR 150,- beträgt. Frühbucher erhalten bei einer Anmeldung bis zum 31. Dezember 2015 einen Rabatt von 10%.

Die Learning Factory Beratung & Training entstand aus gemeinsamen Trainings- und Beratungsprojekten von Angela Fuhr, Dr. Reiner Gosmann, Matthias Fenz und Ralf Volkmer im Jahre 2006. Durch die unterschiedlichen Erfahrungen im Beratungs- und Trainingssegment entwickelten sie 2007 das Motto \“Change to Kaizen\“ und damit die Unternehmenssimulation \“Fabrik im Seminarraum (FIS)\“.
Mitte 2009 wurde Learning Factory Beratung & Training offiziell gegründet. Ende 2010 initiierte die Learning Factory Beratung & Training mit der \“Alliance Change to Kaizen\“ ein Netzwerk aus erfahrenen Beratern, Trainern und Coaches.

Kontakt
Learning Factory
Angela Fuhr
Verl. Triebstraße 20
68542 Heddesheim
06203936926
kontakt@learning-factory.de
http://www.learning-factory.org

Pressemitteilungen

HQ Life nach Easynext-Listing: «Noch eine Menge Platz nach oben»

HQ Life nach Easynext-Listing: «Noch eine Menge Platz nach oben»

HQ LIFE AG Easynext-Listing

Mitte Dezember war es soweit: Die Beteiligungsgesellschaft HQ Life (ISIN: DE000A1X3XQ8) ging als erstes deutsche Unternehmen an die noch junge Easynext-Börse in Lissabon. Das portugiesische Segment wird von der NYSE Euronext betrieben und gilt insbesondere für vielversprechende Technologie-Startups als chancenreiche Plattform. Im Vergleich zum schon seit einigen Jahren bestehenden, aber wenig beachteten Listing an der Hamburger Börse gibt es die HQ-Life-Aktie im Lissabonner Handel derzeit noch auffällig günstig. Die Gesellschaft möchte offensichtlich mit Schnäppchenpreisen den Handel ankurbeln und verdientes Interesse wecken. Erste Investoren haben diesen ungewöhnlichen Umstand bereits erkannt und HQ-Life-Papiere über die Easynext erworben. Vom letzten gehandelten Hamburger Kurs ist die Aktie hier noch immer über 55% entfernt. Über diese und weitere Chancen mit der HQ Life AG sprachen wir mit Vorstand Dr. Markus Beforth im Rahmen eines Interviews.

Sehr geehrter Dr. Beforth, können Sie uns kurz die Geschichte der HQ Life AG von ihren Anfängen bis zum heutigen Tage skizzieren?

Dr. Markus Beforth: Die HQ LIFE AG ist durch den Zusammenschluss mehrerer Firmen entstanden. Ich selber habe einige dieser Firmen gegründet, die ich dann 2009 an einen Investor verkauft habe. Dieser hatte weitere Firmen im Portfolio, die sehr gutes Synergiepotential mit meinen verkauften Firmen zeigten. Der Investor kam so auf die Idee, alle passenden Firmen unter einer neuen Firma aufgehen zu lassen und bot mir den Vorstandsposten in der neuen AG an. Das ist die heutige HQ LIFE AG.

Werfen wir doch einen Blick auf das Beteiligungsportfolio – welche Beteiligungen möchten Sie besonders hervorheben?

Dr. Markus Beforth: Wir verfügen über einige Beteiligungen, die uns die letzten Jahre mit schönen Gewinnen verwöhnt haben. Besonders interessant sind aber die Beteiligungen, die uns in den kommenden Jahren Freude bereiten werden. Hier ist zum Beispiel unsere portugiesische Beteiligung First Europayment Lda. mit Sitz in Funchal herauszuheben. Nach zwei Jahren intensiver Vorarbeit hat diese das Jahr 2013 zum ersten Mal deutlich positiv abgeschlossen. Für 2014 erwarten wir dort einen deutlich sechsstelligen Gewinn. Weiterhin haben wir in 2013 75% am Medienhaus Mallorca erworben. Hier wird „Die Inselzeitung“, eine kostenlose Monatszeitung für deutsche Residenten auf Mallorca, herausgegeben. Die Ergebnisse liegen deutlich über Plan, so dass bereits zum Ende 2013 das zweite Produkt, „Das Inselmagazin“, eine monatliche Hochglanzpublikation, gestartet wurde. Für 2014 sind noch diverse kleinere Deals geplant sowie der Start eines eigenen deutschsprachigen Radiosenders. Weiterhin prüfen wir gerade die Übernahme bestehender Mitbewerber. Darüber hinaus wird in 2014 eine Crowdinvesting-Plattform in Deutschland ihren Betrieb aufnehmen und sukzessive ins europäische Ausland expandieren. Wir konnten uns eine 25,1%ige Beteiligung daran sichern und gehen davon aus, ab 2015 interessante Ausschüttungen zu erhalten. Wir prüfen gerade einige weitere Beteiligungen, primär in Portugal, dazu möchte ich aber im Moment noch nichts verraten.

Derzeit hält Ihre Gesellschaft keine Beteiligung im Gesundheitsbereich, obwohl dieser Sektor auch zu dem gewählten Beteiligungshorizont gehört. Steht hier in Kürze ein Beteiligungserwerb an, oder ist dieser Sektor nicht mehr im Fokus Ihrer Gesellschaft?

Dr. Markus Beforth: Wir haben einige Projekte in diesem Bereich gestartet. Es zeigte sich hier jedoch sehr schnell, dass es aufgrund von Zulassungs- und Vorschriftsänderungen in 2013 im europäischen Raum wenig Sinn macht, diese Aktivitäten fortzuführen. Eine unserer Stärken ist es, auch einen Schlussstrich ziehen zu können, obwohl wir bereits investiert haben. Gerade das unterscheidet uns ja von anderen Marktbegleitern, die schlechtem Geld noch gutes hinterher werfen. Wir haben nun aber ein Projekt im Portfolio, welches wir dem Gesundheitsbereich zuordnen, bei dem wir aber keine eigenen Produkte herstellen werden. Ich rechne mit einem Marktstart Mitte 2014.

Auf welche Länder konzentriert sich die Beteiligungssuche derzeit und warum?

Dr. Markus Beforth: Generell suchen wir in ganz Europa – aber nicht überall gleich stark. Man kann sagen: Je größer die Krise in einem Land und je schlechter die Kreditversorgung von jungen Gründern, desto intensiver sind wir dort aktiv. Neben Portugal fokussieren wir im Moment Spanien sowie Rumänien. Aber auch in unserem Herkunftsland Deutschland wollen wir weiter aktiv sein.

Wie finanziert sich die Beteiligungsholding eigentlich? Setzen Sie hauptsächlich auf Dividendenzahlungen der Beteiligungen, oder eher auf den Exit durch Verkauf beziehungsweise Going Public?

Dr. Markus Beforth: Generell möchten wir Beteiligungen halten und regelmäßige Dividenden erhalten. Das ist unser Konzept. Aus den Dividendenzahlungen finanzieren wir die AG und die Projekte, aus denen später wieder neue Beteiligungen werden können. Wir stehen zur Zeit gut im Cashflow, so dass dieser Kreislauf sehr zufriedenstellend funktioniert. Ein Börsengang einer oder mehrerer Beteiligungen wäre allerdings das Sahnehäubchen und würde mit Sicherheit zu einem besonders ansprechendem Ergebnis führen. So ein Börsengang steht für mindestens eines unserer Beteiligungsunternehmen bereits in den ersten sechs Monaten 2014 auf der Agenda. Wir rechnen mit einem deutlich ergebniswirksamen Beitrag.

Da wir schon beim Going Public sind: Die HQ Life AG ist am 12. Dezember 2013 zum zweiten Mal an die Börse gegangen – dieses Mal an die portugiesische NYSE Easynext. Braucht eine Gesellschaft der Größe der HQ Life AG Notierungen an Börsen zweier verschiedener Länder?

Dr. Markus Beforth: Im Prinzip reicht natürlich eine Börsennotierung. Wir wollten mit der zweiten Notierung aber deutlich machen, dass unser Fokus europäisch ist. Darüber hinaus haben wir festgestellt, dass außerhalb der „Big Player“ am Aktienmarkt in Deutschland die Börsen nicht sonderlich viel Wert auf Aktiengesellschaften legen. Das neue Geschäft dort wird mit Anleihen gemacht, gerade an den Regionalbörsen, so wie Hamburg, unserer deutschen Notierung. Wir haben mit vielen anderen Börsen in europäischen Ländern gesprochen. Insgesamt haben wir in Lissabon das professionellste Team sowohl an der Börse, als auch als Listingpartner gefunden. Die „Stock Market Partners“ haben uns derart professionell bei unserem Gang an die Easynext Lissabon begleitet, dass wir nun sogar noch deutlich vor unserem Plan gelistet wurden.

In den Geschäftsjahren 2011 und 2012 konnte die HQ Life AG jeweils einen ansehnlichen sechstelligen Gewinn nach Steuern ausweisen. Wie ist das Jahr 2013 gelaufen und wie sieht Ihre Prognose für 2014 aus?

Dr. Markus Beforth: Das Jahr 2013 war geprägt von sehr vielen Projekten, die wir durchgeführt haben und bei denen es sich noch zeigen wird, ob daraus neue Beteiligungen werden können. Wir haben ein zweites Büro in Deutschland eröffnet und unseren Personalbestand sinnvoll erweitert. Ich rechne für 2013 mit einem positiven Bilanzgewinn. Da wir immer bemüht sind, so viele Kosten wie möglich direkt abzuschreiben, möchte ich über die genaue Höhe aber noch keine Auskunft geben. Für 2014 haben wir neben den bestehenden positiven Beteiligungen auch Dividenden aus Portugal eingeplant, so dass für 2014 erneut mit einem Bilanzgewinn gerechnet wird. Den eben erwähnten Börsengang nicht mit eingerechnet.

Auf welche Highlights dürfen sich die Aktionäre im noch jungen Jahr 2014 freuen?

Dr. Markus Beforth: Neben dem Börsengang von mindestens einer unserer Beteiligungen werden wir weitere Niederlassungen in Spanien und Portugal eröffnen und hier auch die Möglichkeit der Gründung von Startup-Centern prüfen. Gerade in Portugal sehen wir großes Potential, im Rahmen solcher Center viele Gründungswillige anzuziehen, wenn wir ihnen neben monetärer Hilfe auch gleich mit Büroflächen und Infrastruktur helfen können. Weiterhin planen wir die Übernahme einer börsennotierten Firma, die gut in unser Portfolio passt. Hierzu möchte ich – verständlicherweise – noch keine genaueren Angaben machen.

Das Geschäft läuft demnach ja sehr ansprechend. Wieso wurden die Aktien der HQ Life AG dann in Portugal mit einem Abschlag von 50% auf die letzte Quotierung in Hamburg zum Handel aufgenommen? Wo liegt der Haken?

Dr. Markus Beforth: Den echten „Haken“ gibt es nicht. Fakt ist, dass die Börsen bis Ende 2014 in Europa nicht parallel geschaltet sind. An der Börse wird der Kurs durch Angebot und Nachfrage bestimmt – im Endeffekt also nur durch die Aktionäre. In Lissabon sind wir zum Nominalwert der Aktien gestartet. Dass die Investoren hier in Portugal eine positive Einschätzung der HQ LIFE AG haben, zeigt sich ja schon im Aktienkurs, der bereits um knapp 30 Prozent zulegen konnte. Auch der bereits sechsstellige Handelsumsatz ist deutlich höher als bei vielen anderen Firmen in dem Segment Easynext. Wichtig ist, dass die „portugiesischen“ Aktien nicht in Hamburg verkauft werden können – umgekehrt ebenfalls nicht. Diese Kursdifferenzen können also – im Moment – nicht einfach ausgenutzt werden. Allerdings ist es de facto im Moment noch immer möglich, Anteile an der HQ LIFE AG günstiger an der Börse in Lissabon zu erwerben als an der Börse in Hamburg. Die Aktien haben genau die gleichen Rechte und Anteilsverhältnisse.

Herzlichen Dank für das aufschlussreiche Interview! Geben Sie uns doch abschliessend noch drei gute Gründe für ein Investment in die Aktien der HQ Life AG und Ihr persönliches Kursziel.

Dr. Markus Beforth: Die HQ LIFE AG ist ein „Lean Startup Accelerator“. Das bedeutet, wir pumpen nicht einfach Millionen in ein Projekt und hoffen dann, dass es funktionieren wird. Kernstück unserer Beteiligungen ist, dass diese vom ersten Tag an mit dem Markt und den potentiellen Kunden interagieren und die Möglichkeiten eines Markterfolges ausloten. Oft kommt so ein ganz anderes Produkt an den Markt, als ursprünglich geplant war. Daher gibt es auch so oft einen Erfolg – weil der Misserfolg schon vorher ausgeschlossen wurde. Die HQ LIFE AG ist komplett frei von externen Finanzierungen. Auch alle Beteiligungen der HQ werden durch eigenes Geld finanziert. Wenn die Beteiligungen Kredite benötigen, werden diese direkt von der HQ vergeben. De facto beträgt die Eigenkapitalquote des Unternehmens damit über 99%. Bei welcher anderen Firma an der Börse finden Sie eine solche Kapitalstärke? Drittens stehen wir mit unseren aktuellen Beteiligungen und unseren Plänen für 2014 so diversifiziert dar, sowohl nach Ländern als auch nach Branchen, dass uns Krisen oder Rückschläge nur wenig anhaben können. Dass alle Beteiligungen parallel schlecht laufen, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Bezüglich des Kursziels gehe ich davon aus, dass wir uns auch in Portugal der deutschen Notierung von 2,00 Euro annähern werden. Betrachtet man das All-time-high in Deutschland von 3,50 Euro, dann haben wir noch eine Menge Platz nach oben.

Die HQ LIFE AG investiert gezielt in Start-Ups aus den Bereichen IT, Telekommunikation und Neue Medien. Für ihre innovativen Ansätze wurde die Gesellschaft 2012 und aktuell auch 2013 mit dem Preis „TOP INNOVATOR DES MITTELSTANDES“ ausgezeichnet und gehört damit zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands.

Kontakt:
HQ LIFE AG
Melinda Dósa
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
+4933773298766
md@hq-life.ag
http://www.hq-life.ag

Pressemitteilungen

HQ LIFE AG wurde erfolgreich an der Börse in Lissabon gelistet

HQ LIFE AG wurde erfolgreich an der Börse in Lissabon gelistet

Die HQ LIFE AG, ein Beteiligungsunternehmen aus dem brandenburgischen Zossen, konnte in der letzten Woche erfolgreich ihr Listing an der Börse in Lissabon starten.

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurden die Aktien der HQ LIFE AG unter der ISIN DE000A1X3XQ8 im Segment EASYNEXT gelistet. Schon zur ersten Kursfeststellung wurde eine große Nachfrage nach den Aktien registriert.

Dr. Markus Beforth, Vorstand der HQ LIFE AG, bewertet das erfolgreiche Listing an der Lissabonner Börse und das damit verbundene Interesse an der Gesellschaft als positives Zeichen für das zukünftig verstärkte Engagement in Portugal. Bereits in 2014 plant die HQ LIFE AG mehrere neue Beteiligungen in Portugal einzugehen.

Bislang hat die Gesellschaft ihren Investmentfokus in Deutschland und Spanien forciert, erweitert diesen aber nun sukzessive auf Portugal. „Die vielbeschwörte Krise in Portugal eröffnet einer Investmentgesellschaft wie uns große Chancen, in der Start-Up-Szene vor Ort Fuss zu fassen.“, erläutert Dr. Beforth. „In einem Umfeld, in dem weder Banken, noch private Investoren bereit sind, Geld für Start-Ups zur Verfügung zu stellen, bieten wir mit unserer Kombination aus Finanzierung und Coaching eine Alternative, die zur Zeit – nach unserer Beobachtung – konkurrenzlos vor Ort ist“, so Dr. Beforth weiter.

Die Anlagestrategie der HQ LIFE AG umfasst die Investition in so genannte Lean-Startup-Unternehmen. Dabei handelt es sich um Neugründungen von Gesellschaften, die eine günstige Kostenstruktur sowie kurze Fertigungs- und Entwicklungszeiten für die Produkte bis zur Marktreife aufweisen. Diese Firmen müssen in der Lage sein, innerhalb von sechs Monaten den Erfolg des Geschäftsmodells nachzuweisen. Binnen eines Jahres erwartet die Holding von ihren Beteiligungen schwarze Zahlen und einen positiven Cash-Flow. „Unser Anlageziel ist es, regelmäßige Einnahmen mit unseren Beteiligungen zu erzielen“, fasst Dr. Beforth die Investitionspolitik des Unternehmens zusammen, „schließlich können wir nicht allein auf einen erfolgreichen Verkauf oder Börsengang hoffen, den es eventuell nie geben wird“.

Die HQ LIFE AG ist im Gegensatz zu vielen Banken und Investmentfirmen weniger an „Millionenideen“, als vielmehr an kleinen Unternehmen mit gutem Wachstumspotenzial und hoher Innovationskraft interessiert. Neben Deutschland, Spanien und Portugal könnten zukünftig Rumänien und Ungarn weitere Investitionsziele darstellen.

Um bereits bestehenden, sowie zukünftigen Investoren einen aussagekräftigen Eindruck über die aktuelle Geschäftsentwicklung und die Planung für das Kalenderjahr 2014 zu geben, wird sich die HQ LIFE AG noch im ersten Quartal 2014 in Lissabon präsentieren. Um über den genauen Termin und Veranstaltungsort informiert zu werden, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Investor-Relations-Abteilung: ac@hq-life.ag.

Das Team der HQ LIFE AG wünscht all seinen Aktionären, Geschäftspartnern und Freunden eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2014!

Facebook: https://www.facebook.com/HQ.Life.AG
Twitter: https://twitter.com/HQ_Life_AG
XING: https://www.xing.com/profile/Markus_Beforth

Firmenbeschreibung
www.hq-life.ag

Die HQ LIFE AG investiert gezielt in Start-Ups aus den Bereichen IT, Telekommunikation und Neue Medien. Für ihre innovativen Ansätze wurde die Gesellschaft 2012 und aktuell auch 2013 mit dem Preis „TOP INNOVATOR DES MITTELSTANDES“ ausgezeichnet und gehört damit zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands.

Kontakt:
HQ LIFE AG
Melinda Dósa
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
+4933773298766
md@hq-life.ag
http://www.hq-life.ag

Pressemitteilungen

HQ LIFE AG präsentiert sich auf der BLACK SWAN Kapitalmarktkonferenz in Lissabon

HQ LIFE AG präsentiert sich auf der BLACK SWAN Kapitalmarktkonferenz in Lissabon

Dr. Markus Beforth präsentiert die HQ LIFE AG bei der Investorenkonferenz in Lissabon

Die HQ LIFE AG, ein Beteiligungsunternehmen aus dem brandenburgischen Zossen, wird am Donnerstag, den 26. September 2013, an der Black Swan Kapitalmarktkonferenz in Lissabon (Portugal) teilnehmen. Dem erstklassigen Event angemessen finden die Vorträge im Marriott Hotel in Lissabon statt.

Unternehmensgründer und Vorstand Dr. Markus Beforth wird vor mehr als 300 geladenen Gästen das Geschäftsmodell des Unternehmens vorstellen, um Kapitalanleger anzusprechen und Geschäftskontakte in Portugal zu knüpfen.

„Wir sehen auf der iberischen Halbinsel gute Geschäftsaussichten in den Bereichen Medien, Telekommunikation, Hochtechnologie und Mehrwertdienste“, sagt Dr. Markus Beforth. Dabei schreckt ihn die aktuelle Schuldenkrise auf der südlichen Halbinsel keinesfalls ab. „Unruhige Zeiten stellen den richtigen Augenblick für Investitionen dar“, äußerte bereits im 18. Jahrhundert der britische Adelige Baron von Rothschild. Und so begreift Markus Beforth die Lage in Südeuropa auch als Chance: „Der portugiesische und spanische Markt sind interessant, weil es zahlreiche Menschen mit interessanten Geschäftsideen gibt, die aber auf Grund der Krise im Land keine Chance haben, an Gelder von Banken oder Investoren zu kommen. Da kommen wir gerade rechtzeitig“. Zudem seien beide Länder von Deutschland aus gut zu erreichen und eine gute Kommunikation möglich.

Bislang hat die HQ LIFE AG in Spanien eine Beteiligung am „Medienhaus Mallorca“, Herausgeber der Publikation „Die Inselzeitung“, einem kostenfreien monatlichen Magazin für deutsche Residenten auf Mallorca, erworben. Mit dieser Beteiligung liegt die HQ LIFE AG deutlich über Plan, so dass sich die Herausgabe eines monatlichen erscheinenden Hochglanzmagazins bereits in der Planungsphase befinde.

In Portugal hält die Beteiligungsgesellschaft einen Anteil an einem Unternehmen mit Sitz auf Madeira, welches sich alternativen Abrechnungsprozessen im Mobile- und TK-Umfeld verschrieben hat. Auch von dort gibt es Positives zu vermelden. „Nachdem wir die Gesellschaft Anfang des Jahres komplett übernommen und umstrukturiert haben, erwarten wir dieses Jahr dort erstmalig deutliche Gewinne“, freut sich Dr. Beforth. In Lissabon hat die HQ LIFE AG vor kurzem einen Beteiligungsvertrag unterzeichnet, nähere Details dürfen im Moment aber noch nicht verlautbart werden. Alleinvorstand Dr. Markus Beforth verhandelt derzeit über den Erwerb von Anteilen an einem weiteren portugiesischen Unternehmen.

Auch in Deutschland wird Wachstum anvisiert. „In Deutschland werden wir uns dem „CrowdInvesting-Trend“ anschließen und beteiligen uns gerade an einer bestehenden Plattform, die allerdings dann eine Strategieänderung erfahren wird. Dieses wird noch in diesem Jahr passieren, die Verhandlungen sind abgeschlossen“, lässt Firmenchef Dr. Beforth verlauten.

Die Anlagestrategie der HQ LIFE AG umfasst die Investition in so genannte Lean-Startup-Unternehmen. Dabei handelt es sich um Neugründungen von Gesellschaften, die eine günstige Kostenstruktur sowie kurze Fertigungs- und Entwicklungszeiten für die Produkte bis zur Marktreife aufweisen. Diese Firmen müssen in der Lage sein, innerhalb von sechs Monaten den Erfolg des Geschäftsmodells nachzuweisen. Binnen eines Jahres erwartet die Holding von ihren Beteiligungen schwarze Zahlen und einen positiven Cash-Flow. „Unser Anlageziel ist es, regelmäßige Einnahmen mit unseren Beteiligungen zu erzielen“, fasst Dr. Beforth die Investitionspolitik des Unternehmens zusammen, „schließlich können wir nicht allein auf einen erfolgreichen Verkauf oder Börsengang hoffen, den es eventuell nie geben wird“.

Die HQ LIFE AG ist im Gegensatz zu vielen Banken und Investmentfirmen weniger an „Millionenideen“ als vielmehr an kleinen Unternehmen mit gutem Wachstumspotenzial und hoher Innovationskraft interessiert. Neben Deutschland, Spanien und Portugal könnten zukünftig Rumänien und Ungarn weitere Investitionsziele darstellen.

Um das Investitionsrisiko zu mindern, stellt die HQ LIFE AG nach hinreichender Selektion erst einmal nur einen Teilbetrag der Gesamtinvestitionssumme, in der Regel maximal 50.000 Euro, zur Verfügung und erst nachdem das Start-up die Tragfähigkeit und Nachhaltigkeit seines Geschäftsmodells unter Beweis gestellt hat, gibt HQ LIFE-Vorstand Dr. Beforth weitere Gelder frei. Es geht jedoch nicht nur um den Finanzierungsaspekt. „Wir unterstützen die Unternehmensgründer nicht nur finanziell und mit Beratung. Wichtig ist für uns auch, dass sich das junge Unternehmen in ein funktionierendes Netzwerk integriert und mit möglichst wenig Kapital Profite erzielt“, so Dr. Beforth.

Die HQ LIFE-Aktionäre können zufrieden sein, denn das Unternehmen hat in den vergangenen zwei Jahren schwarze Zahlen geschrieben und ist inzwischen komplett schuldenfrei. Zum Jahresende 2012 belief sich das Beteiligungsvermögen auf knapp 8,5 Millionen Euro. Zudem verfügte die HQ LIFE AG über ein solides Liquiditätspolster als Guthaben bei den Banken zur Akquisition weiterer Beteiligungen. Alle derzeitigen und zukünftigen Beteiligungen sollen ausschließlich aus Eigenkapital finanziert werden. Die Bilanzen können auf der Homepage http:// www.hq-life.ag jederzeit eingesehen werden.

Auf Grund des hohen Zuspruchs und guten Renommees findet die Black Swan Investorenkonferenz bereits zum fünften Mal statt. Institutionelle Investoren und interessierte Privatanleger können sich zwecks weiterer Informationen gerne an die Pressestelle der HQ LIFE AG wenden oder sich auf der Homepage http://www.blackswanconference.com für die Konferenz vormerken lassen.

Über die HQ LIFE AG:
Die HQ LIFE AG investiert gezielt in Start-Ups aus den Bereichen IT, Telekommunikation und Neue Medien. Für ihre innovativen Ansätze wurde die Gesellschaft 2012 und aktuell auch 2013 mit dem Preis „TOP INNOVATOR DES MITTELSTANDES“ ausgezeichnet und gehört damit zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands. Die HQ LIFE AG ist unter der Wertpapierkennnummer A0B9YJ beziehungsweise ISIN DE000A0B9YJ5 an der Hamburger Börse notiert und wird vom Alleinvorstand Dr. Markus Beforth geleitet. Aktuell verfügt die Gesellschaft über Beteiligungen in Deutschland, Spanien und Portugal. Weitere Informationen zur HQ LIFE AG und zum Vorstand Dr. Markus Beforth finden Sie auf der Homepage des Unternehmens.

Facebook: https://www.facebook.com/HQ.Life.AG
Twitter: https://twitter.com/HQ_Life_AG
XING: https://www.xing.com/profile/Markus_Beforth

Die HQ LIFE AG investiert gezielt in Start-Ups aus den Bereichen IT, Telekommunikation und Neue Medien. Für ihre innovativen Ansätze wurde die Gesellschaft 2012 und aktuell auch 2013 mit dem Preis „TOP INNOVATOR DES MITTELSTANDES“ ausgezeichnet und gehört damit zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands.

Kontakt:
HQ LIFE AG
Dr. Markus Beforth
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
+493377329870
post@hq.ag
http://www.hq-life.ag

Pressemitteilungen

HQ LIFE AG startet eine Social Media Offensive!

HQ LIFE AG startet eine Social Media Offensive!

„Das Sommerloch überlassen wir anderen!“ ist die Botschaft vom Vorstand Dr. Markus Beforth. Die HQ LIFE AG bleibt Ihrer Auszeichnung als TOP INNOVATOR treu und veranstaltet zur Jahresmitte ein wahres Innovationsfeuerwerk.

So finden Kunden, Aktionäre, Beteiligungen und alle Interessierten die neuesten Informationen zur HQ LIFE AG neben der Homepage der Firma ( http://www.hq-life.ag ) darüber hinaus nun auch in den führenden Social Media Portalen.

„Das Interesse übertrifft unsere kühnsten Hoffnungen“, zieht Dr. Markus Beforth als vorläufiges Zwischenfazit. „Unsere Facebook-Seite existiert zum Beispiel gerade erst einige Wochen und wir haben bereits über 1.000 Likes erhalten aus ganz Europa. Im Rahmen unserer verstärkten Investitionen im Ausland sind wir natürlich davon ausgegangen, hier Aufmerksamkeit zu erhalten, aber das was in diesem Online-Medium passiert, ist wirklich sensationell!“, äußert Dr. Beforth begeistert.

Die Facebook-Fanpage ist unter der Domain https://www.facebook.com/HQ.Life.AG erreichbar. „Getwittert“ wird unter der https://twitter.com/HQ_Life_AG und bei TumblR unter der http://www.tumblr.com/blog/hq-life-ag. Darüber hinaus gibt es den eigenen YouTube-Kanal unter der http://www.youtube.com/HQLIFEAG.

Eine Zusammenfassung der neuen Social-Media Aktivitäten erhalten Sie im beigefügtem Video, welches Sie selbstverständlich auch auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens anschauen können.

www.hq-life.ag

Kontakt:
HQ LIFE AG
Dr. Markus Beforth
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
493377329870
post@hq.ag
http://www.hq-life.ag

Pressemitteilungen

HQ LIFE AG beteiligt sich am Medienhaus Mallorca

HQ LIFE AG beteiligt sich am Medienhaus Mallorca

Die HQ LIFE AG investiert in Spanien und übernimmt die Mehrheit am Medienhaus Mallorca.

Die HQ LIFE AG ( http://www.hq-life.ag ) setzt ihren Wachstumskurs fort. Für das Jahr 2013 hat der Vorstand Dr. Markus Beforth insbesondere das Wachstum in Portugal und Spanien im Auge. Mit der Beteiligung am erfolgreichen Medienhaus Mallorca wurde nun ein entscheidender Schritt zum Ausbau der Aktivitäten in Spanien erreicht.

Die „Medienhaus Mallorca S.L.“ ist Herausgeber der Publikation „Die Inselzeitung“. Die Zeitung erscheint zur Zeit monatlich in deutscher Sprache. Zielgruppe sind die deutschen Residenten sowie Individualtouristen auf Mallorca.
„Im Juni 2013 wurde aufgrund der großen Nachfrage nach Werbeplätzen die Seitenzahl der Zeitung auf 56 Seiten erhöht. Mit dem Einstieg der HQ LIFE AG können wir nun den nächsten Schritt machen, um das führende deutschsprachige Medienhaus auf Mallorca zu werden“, erklärt Roman Ebmeier, Geschäftsführer des Medienhauses.

Aktuell erreicht die Printversion der Inselzeitung 50.000 Leser auf der Urlaubsinsel. Die Onlineversion, zu erreichen unter http://www.die-inselzeitung.com erreichte letzten Monat mit 13.000 Leser aus Deutschland einen neuen Rekord.

„Wir sehen hier noch klare Wachstumspotentiale“, begründet Dr. Markus Beforth, Vorstand der HQ LIFE AG die Investmententscheidung. „Bis zum Jahresende sollen über 100.000 Leser auf der Insel erreicht werden und über 30.000 Online-Leser in Deutschland.“

Dieses soll durch den weiteren Ausbau des OnlineMediums, die Entwicklung einer APP sowie weiterer inhaltlicher Schwerpunktthemen erfolgen. „Der nächste große Schritt kann durch das Investment der HQ LIFE AG nun bereits im September 2013 erfolgen“, so Roman Ebmeier. „Die Inselzeitung werden wir dann mit einem Hochglanzmagazin ergänzen, welches vorerst quartalsweise zu Schwerpunktthemen erscheinen wird und den hohen Anspruch an Qualität und Präsentation unserer Werbekunden widerspiegeln wird. Darüber hinaus verhandeln wir intensiv über den Erwerb einer Rundfunkfrequenz, um unser Angebot durch ein Inselzeitungs-Radio abzurunden. Die Möglichkeit, Leistungen und Angebote in Zeitung, Magazin-, Online- und Rundfunk darzustellen wird aus einer Hand dann exklusiv vom Medienhaus Mallorca angeboten. Das ist unser Ziel, welches wir durch unseren neuen Investor erreichen werden.“, erläutert Ebmeier weiter.

„Die Leistungen des Medienhauses eignen sich auch hervorragend für Anbieter, die von Deutschland aus auf Mallorca Fuß fassen möchten.“, ergänzt Dr. Markus Beforth. „Wir selber werden auch mit der einen oder anderen Beteiligung diesen Vertriebsweg nutzen und so zusätzliche Synergiepotentiale in der HQ-Gruppe schaffen.“, so Dr. Beforth weiter.

Die HQ LIFE AG hat 75% der Anteile am Medienhaus Mallorca erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Darüber sichert die HQ LIFE AG mit einer entsprechenden Finanzierung die Umsetzung der weiteren Projekte des Medienhauses.

Über die HQ LIFE AG:
Die HQ LIFE AG investiert gezielt in Start-Ups aus den Bereichen IT, Telekommunikation und Neue Medien. Für ihre innovativen Ansätze wurde die Gesellschaft 2012 und aktuell auch 2013 mit dem Preis „TOP INNOVATOR DES MITTELSTANDES“ ausgezeichnet und gehört damit zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands. Die HQ LIFE AG ist an der Börse notiert und wird geleitet vom Alleinvorstand Dr. Markus Beforth. Aktuell verfügt die Gesellschaft Beteiligungen in Deutschland, Spanien und Portugal. Weitere Informationen zur HQ LIFE AG und zum Vorstand Dr. Markus Beforth finden Sie auf der Homepage des Unternehmens.

Facebook: https://www.facebook.com/HQ.Life.AG
Twitter: https://twitter.com/HQ_Life_AG
XING: https://www.xing.com/profile/Markus_Beforth

Bildrechte: http://www.die-inselzeitung.com

www.hq-life.ag

Kontakt:
HQ LIFE AG
Christiane Capps
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
+493377329870
post@hq.ag
http://www.hq.ag

Pressemitteilungen

Die HQ LIFE AG wurde als TOP INNOVATOR des deutschen Mittelstandes ausgezeichnet. Vorstand Dr. Markus Beforth erhält die begehrte Trophäe aus den Händen vom Mentor Ranga Yogeshwar.

Die HQ LIFE AG wurde als TOP INNOVATOR des deutschen Mittelstandes ausgezeichnet. Vorstand Dr. Markus Beforth erhält die begehrte Trophäe aus den Händen vom Mentor Ranga Yogeshwar.

Dr. Christian Schmidt (AR), Bernd Henke (AR), Ranga Yogeshwar, Dr. Markus Beforth (Vorstand)

Am 5. Juli 2013 kam es in der Bundeshauptstadt Berlin zu einem Gipfeltreffen der besonderen Art: Die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands trafen sich zur Preisverleihung. Sie erhielten in der Axel-Springer-Passage von Mentor Ranga Yogeshwar das Innovationssiegel ‚Top 100‘. Der Innovationspreis der compamedia GmbH wird bereits im 20. Jahr verliehen. Die HQ LIFE AG aus Zossen gehört zum zweiten Mal in Folge zu den Ausgezeichneten.

Der Erfolg der HQ LIFE AG als Top-Innovator fußt auf einem außergewöhnlich kreativen Innovationsklima. Die Beteiligungsgesellschaft unterstützt Start-ups der Internet-, Telekommunikations- und Medienbranche und legt auch selbst Wert auf kreative Persönlichkeiten. Deshalb gehen Fortbildungen gerne über betriebswirtschaftliche Grundlagen und Soft-Skills hinaus. Die Mitarbeiter haben einen jährlichen Anspruch auf 20 Tage Bildungsurlaub. Hiervon dürfen bis zu 5 Tage Weiterbildungen gewidmet sein, die nichts mit dem eigentlichen Job zu tun haben. So sind Töpfer- oder Gesundheitskurse keine Seltenheit.

Zusätzlich muss (fast) jeder Mitarbeiter eine Stunde am Tag lesen, wobei auch Romane erlaubt sind, die innerhalb der Firma weiterempfohlen werden und den kreativen Horizont erweitern sollen. ‚Unser Betriebsklima ist besonders, und durch die kreativen Maßnahmen werden Innovationen gefördert. So konnten wir beispielsweise im vergangenen Jahr eine neue Geschäftsstrategie entwickeln, und ein eigenes Webradio ist in Planung‘, sagt Vorstand Dr. Markus Beforth.

Neben dem Klima ist auch die Organisation der HQ innovativ. Anstelle von Meetings gibt es zielorientierte Mails oder Telefonate, und die Mitarbeiter arbeiten von zu Hause aus. Das spart Kosten, Fahrzeiten und Reorganisationen. Außerdem werden E-Mails nur noch einmal täglich zugestellt. Diese Maßnahme hat die Produktivität um 30% erhöht. Des Weiteren legt der Vorstand großen Wert auf die Gesundheit der Belegschaft. ‚Unser Erfolgsrezept: Hier schlafen alle genügend. Ich empfehle jedem mindestens acht Stunden Schlaf und ein wenig Sport. Nur so kann man dauerhaft produktiv sein‘, erklärt Dr. Beforth. Bereits zum zweiten Mal in Folge zählt das Zossener Unternehmen zu den ‚Top 100‘.

Die Grundlage für die Auszeichnung ist eine wissenschaftliche Unternehmensanalyse von Prof. Dr. Nikolaus Franke und seinem Team vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Dieses Jahr haben die Innovationsexperten insgesamt 245 Unternehmen untersucht. Die Ergebnisse dieser Untersuchung werden den Teilnehmern in Form eines Benchmarkingberichts zur Verfügung gestellt, der ihre Potenziale aufdeckt und sofort anwendbare Praxistipps liefert. Vorstand Dr. Markus Beforth: ‚Dieser Erfolg ist das Ergebnis einer engagierten Teamleistung von Geschäftsführung und Mitarbeitern und zeigt uns, dass wir die richtige Richtung eingeschlagen haben. Die Ergebnisse werden wir nun nutzen, um unser Innovationsmanagement weiter zu optimieren.‘

Neben der HQ LIFE AG erhalten weitere 102 Unternehmen in insgesamt drei Größenklassen das Qualitätssiegel ‚Top 100‘. Darunter sind 51 nationale Marktführer und 21 Weltmarktführer. Etwa zwei Drittel der Betriebe sind Familienunternehmen. 2012 erwirtschafteten alle Unternehmen zusammen einen Umsatz von rund 13,5 Mrd. EUR. Rund 10 % davon haben die Top-Innovatoren direkt in Forschung und Entwicklung reinvestiert. Bei den KMU in Deutschland allgemein waren das gerade einmal 1,4 %. Entsprechend erfolgreich sind die Ausgezeichneten: 42,6 % ihres Umsatzes erzielen sie mit Produkten und Dienstleistungen, die sie erst in den vergangenen drei Jahren neu auf den Markt gebracht haben. Diese Zahl fällt bei der Vergleichsgruppe mit 8,9 % deutlich geringer aus. Die Folge: 86 der ‚Top 100‘-Unternehmen (83,5 %) erreichten in den vergangenen drei Jahren ein Wachstum, das über dem jeweiligen Branchendurchschnitt lag – und zwar im Schnitt um knapp 15 Prozentpunkte.

Mentor des Projekts ist der Journalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Seit 2002 liegt die wissenschaftliche Leitung in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien. Frankes Forschungsschwerpunkte sind Entrepreneurship, Innovationsmanagement und Marketing. Der Wissenschaftler ist weltweit einer der führenden Experten für User-Innovation. ‚Top 100‘-Projektpartnerin ist die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung, Medienpartnerin ist die Süddeutsche Zeitung.

Die 1993 gegründete compamedia GmbH organisiert mit 19 Mitarbeitern die bundesweiten Unternehmensvergleiche ‚Top 100‘, ‚Top Job‘ und ‚Top Consultant‘ und hat die Wirtschaftsinitiative ‚Ethics in Business‘ ins Leben gerufen. Sie begleitet und prämiert damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Innovation, Personalmanagement, Beratung und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung Hervorragendes leisten. compamedia arbeitet bei den Projekten mit namhaften Universitäten zusammen.

Weitere Informationen über die HQ LIFE AG und den Vorstand Dr. Markus Beforth sowie einen Überblick über die aktuellen Stellenausschreibungen erhalten Sie auf der Homepage des Unternehmens.

Web: http://www.hq-life.ag
Facebook: https://www.facebook.com/HQ.Life.AG
Twitter: https://twitter.com/HQ_Life_AG
Tumblr: http://hq-life-ag.tumblr.com
XING: https://www.xing.com/profile/Markus_Beforth

www.hq-life.ag

Kontakt:
HQ LIFE AG
Christiane Capps
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
+493377329870
post@hq.ag
http://www.hq.ag

Pressemitteilungen

Dr. Markus Beforth stellt die HQ LIFE AG vor

Deutschland. Dr. Markus Beforth ist Vorstand der Beteiligungsgesellschaft HQ Life AG. Im Interview mit Business-on.de stellt er dar, welche Voraussetzungen bei Beteiligungen gegeben sein müssen und wie Start-up-Unternehmen genau unterstützt werden.

Dr. Markus Beforth stellt die HQ LIFE AG vor

HQ LIFE AG unterstützt angehende Gründer nach dem LEAN STARTUP Prinzip

Dr. Markus Beforth ist Vorstand der Beteiligungsgesellschaft HQ Life AG
Wie würden Sie die Vorgehensweise der HQ Life AG als Beteiligungsgesellschaft beschreiben?

Dr. Markus Beforth (HQ Life AG): Jungen Menschen mit guten Ideen wird die Gelegenheit gegeben, diese umzusetzen. Die HQ Life AG unterstützt durch Geld, Kontakte und Netzwerk. Interessant sind Beteiligungen, bei denen keine „Millionenideen“ und keine „Exit-Strategien“ Vorrang haben, sondern bei denen ein gutes, regelmäßiges und ertragreiches Geschäft aufgebaut wird.

Welche Voraussetzungen berücksichtigen Sie bei Ihren Investitionen und Anlagen?

Dr. Markus Beforth (HQ Life AG): Die entscheidenden Kriterien sind ein gutes Geschäftskonzept, Charakter und überzeugendes Auftreten und die Erfahrungen des Gründers. Die persönliche Einschätzung ist sehr wichtig und trägt maßgeblich zu unserer Entscheidung, in welche Unternehmen wir investieren, bei.

Welche Investmentstrategie fahren Sie mit Ihrem Unternehmen?

Dr. Markus Beforth (HQ Life AG): In der Regel investieren wir in einem ersten Schritt nur bis zu 50.000 Euro. Wir halten uns an die Lean Startup Strategie, die schon einige Male bei Beteiligungen zum Erfolg geführt hat. Das unternehmerische Risiko kann so bei hohen Gewinnmöglichkeiten vergleichsweise gering gehalten werden.

Worauf soll der Fokus in Zukunft liegen?

Dr. Markus Beforth (HQ Life AG): Wir freuen uns besonders auf junge, dynamische Beteiligungen, also Unternehmer, die durch hohe Innovationskraft überzeugen und ihr Vorhaben zunächst mit einem schmalen Kapital aufbauen wollen. Davon gerne so viele wie möglich!

Wie gehen Sie bei den Start-ups vor?

Dr. Markus Beforth (HQ Life AG): Wir leisten Unterstützung durch die Bereitstellung wichtiger Ressourcen wie Beratungsleistung, Kapital und die Integration in ein dichtes und anregendes Netzwerk. Wenn wir uns auf eine Beteiligung einigen, lassen wir die Gründer dann erst einmal in Ruhe. Die sollen sich erst freischwimmen und ihre neuen Ressourcen an den Angeln ihres Unternehmens optimal einsetzen. Wir achten aber auf einen korrekten buchhalterischen und kaufmännischen Rahmen. Bei Fragen stehen wir immer zur Verfügung. Nach drei Monaten machen wir einen ersten Soll-Ist-Vergleich.

Wie akquirieren Sie neue Unternehmen?

Dr. Markus Beforth (HQ Life AG): Inzwischen brauchen wir nicht mehr zu akquirieren, sondern die Unternehmen wenden sich an uns. In Ausnahmefällen kontaktiere ich Unternehmen, die ich gut finde und bei denen ich glaube, dass wir sie noch stärker machen können. Das sind dann vor allem UGs mit Proof-of-Concept, also jene Unternehmen, die beweisen können, dass ihr Geschäftsmodell auch in der Praxis funktioniert und gewinnbringend ist.

Wie ist Ihre Unternehmensstruktur aufgebaut und wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?

Dr. Markus Beforth (HQ Life AG): Komplett dezentral. Alle sitzen „Zuhause“ wenn sie es wünschen. Meine Assistentin sitzt in der Ukraine, Teile des Vertriebs auf Mallorca. Das Büro ist quasi leer. Das spart zum einen Meeting- und Reisekosten, zum anderen arbeitet jeder in der Umgebung, in der es ihm am meisten Spaß macht. Außerdem ermöglichen wir unseren Mitarbeitern regelmäßig Bildungsurlaub, auch außerhalb der Branche. Das ist einerseits natürlich spannend und persönlichkeitsfördernd für unsere Mitarbeiter, die ihre Interessen vertiefen können. Zusätzlich verbessert sich so kontinuierlich ein facettenreiches Branchen-Knowhow, was wiederrum unserem Unternehmen zugute kommt. Denn so kann man natürlich immer besser Unternehmenskonzepte kompetent analysieren und nach ihrer Erfolgschance beurteilen.

Sie erhielten wiederholt den Innovationspreis für Unternehmer. Auf was ist dieser Erfolg zurückzuführen?

Dr. Markus Beforth (HQ Life AG): Auf das tolle Engagement unserer festen und freien Mitarbeiter. Nur durch sie können wir uns jedes Jahr wieder neu erfinden.

Weitere Informationen zur HQ LIFE AG erhalten Sie auf der Homepage der Gesellschaft unter http://www.hq-life.ag

Bildrechte: Fotolia

www.hq-life.ag

Kontakt:
HQ LIFE AG
Christiane Capps
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
+493377329870
post@hq.ag
http://www.hq.ag

Pressemitteilungen

HQ LIFE AG: Hauptversammlung für das Jahr 2012

HQ LIFE AG: Hauptversammlung für das Jahr 2012

Die HQ LIFE AG plant den Wechsel in den Entry Standard

Die HQ LIFE AG hat am 14. Juni ihre Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2012 in Berlin abgehalten. Der Bilanzgewinn wurde mit 339.843,69 Euro festgestellt. Die Planungen für das Jahr 2012 wurde mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 175.687,36 Euro deutlich bestätigt. Alle Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit beschlossen. Die einzelnen Ergebnisse sowie die detaillierten Finanzzahlen sind auf der Homepage der Firma unter www.hq-life.ag einsehbar.

Der Vorstand der Gesellschaft Dr. Markus Beforth gab einen positiven Ausblick für das Jahr 2013. Die Gesellschaft rechnet erneut mit einem respektablen Gewinn. Zahlreiche neue Beteiligungen befinden sich in einem fortgeschrittenen Verhandlungsstatus. Darüber hinaus plant die Gesellschaft, ihre Aktivitäten in Portugal und Spanien in den kommenden drei Jahren sukzessive auszubauen.

In der zweiten Jahreshälfte soll auch das neue Infoportal der Gesellschaft zum Thema LEAN-STARTUP starten. Die Vorbereitungen hierzu sind nahezu abgeschlossen.

Dr. Markus Beforth ist sicher, dass die HQ LIFE AG durch die Verzahnung mit der LEAN-STARTUP Philosophie exzellent für die kommenden Jahre aufgestellt ist und sich weitere von anderen Marktbegleitern absetzen kann.

Zum Unternehmen:
Die HQ LIFE AG investiert gezielt in Start-Ups aus den Bereichen IT, Telekommunikation und Neue Medien. Für ihre innovativen Ansätze wurde die Gesellschaft unter der Leitung von Dr. Markus Beforth mit dem Preis „TOP INNOVATOR“ ausgezeichnet und gehört damit zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands. Weitere Informationen zur HQ LIFE AG finden Sie auf der Homepage des Unternehmens unter http://www.hq-life.ag.

www.hq-life.ag

Kontakt:
HQ LIFE AG
Christiane Capps
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
+493377329870
post@hq.ag
http://www.hq.ag