Tag Archives: Lebenswerk

Pressemitteilungen

Gerngross-Jubiläum: 13.500 Euro für Karlheinz Böhms Lebenswerk

Auch Menschen für Menschen-Botschafterin Topmodel Sara Nuru in Wien

Gerngross-Jubiläum: 13.500 Euro für Karlheinz Böhms Lebenswerk

Günther Meier vom Kaufhaus Gerngross überreicht den Spendenscheck an Sara Nuru.Foto: Andi Bruckner

Wien, 2. Oktober 2014. Anlässlich des 135-jährigen Jubiläums unterstützt das Wiener Kaufhaus Gerngross die von Karlheinz Böhm gegründete Organisation Menschen für Menschen. „Karlheinz Böhm hat mit beispiellosem Einsatz Millionen von Menschen in Äthiopien ein besseres, eigenständiges Leben ermöglicht. Diesem Lebenswerk wollen wir zu unserem Jubiläum Tribut zollen und die Arbeit von Menschen für Menschen in Äthiopien unterstützen“, so Günther Meier, Center Manager Kaufhaus Gerngross. Im Rahmen der Jubiläumsfeier übergab Günther Meier einen Scheck über 13.500 Euro an Rupert Weber, geschäftsführenden Vorstand von Menschen für Menschen Österreich.

Auch die Menschen für Menschen-Botschafterin Sara Nuru war zur Jubiläumsfeier angereist. Das Topmodel mit äthiopischen Wurzeln unterstützt die Organisation seit fünf Jahren und setzt sich insbesondere für mehr Bildungschancen in Äthiopien ein. „Ein Platz in der Schule sollte für jedes Kind auf der Welt selbstverständlich sein. Bildung ist das Wichtigste, um Menschen ein selbstständiges Leben unabhängig von fremder Hilfe zu ermöglichen. Ich bedanke mich vielmals bei Gerngross für diese bedeutende Unterstützung mit der wir vielen Kindern und Jugendlichen in den Projekten von Menschen für Menschen eine bessere Zukunft ermöglichen.“

Bildung: Der Schlüssel zu Entwicklung

Fast die Hälfte der äthiopischen Bevölkerung ist jünger als 15 Jahre. Viele Kinder – allen voran Mädchen – haben nicht die Möglichkeit eine Schule zu besuchen. Die meisten müssen schon früh Verantwortung im Arbeitsalltag ihrer Familie übernehmen. Oft liegen die Schulen zu weit entfernt vom Heimatdorf und der Schulweg wird zu einem kilometerweiten Marsch. Was die Kinder dort vorfinden sind meist baufällige, dunkle Hütten aus Stroh und Lehm. Um den Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine eigenständige Zukunft zu geben, setzt Menschen für Menschen verschiedene Maßnahmen im Bereich Bildung durch. In den abgelegenen Regionen werden beispielsweise neue Schulen nach einer bewährten und besonders robusten Bauweise errichtet und mit Möbeln und Lehrmaterial ausgestattet. Lehrer werden in der Unterrichtssprache Englisch geschult und Erwachsene haben die Möglichkeit in Alphabetisierungskursen ihre Bildung nachzuholen.

Mehr Informationen über Bildungsprojekte und weitere Maßnahmen von Menschen für Menschen: www.mfm.at

Kontakt:
Verein Menschen für Menschen
Capistrangasse 8/10, 1060 Wien, Austria
Martina Hollauf, E-Mail: m.hollauf@mfm.at
Tel.: +43 (0)1 58 66 950-16
Mobil: +43 (0)664 184 33 22

All4press, das Medienbüro (Verantwortlich: Erich R. Jeske) mit einem umfassenden Medienservice. All4press fertigt und redigiert Pressetexte,plant, organisiert und leitet Pressegespräche und Pressekonferenzen im In- und Ausland, führt Interviews durch.

Kontakt
all4press
Erich Jeske
Martinskloster 3
99084 Erfurt
0361 5506710
all4press@t-online.de
http://www.all4press.de

Pressemitteilungen

Moderne Strukturen für Karlheinz Böhms Lebenswerk

– Menschen für Menschen zieht erste, positive Bilanz im Modernisierungsprozess
– Neue Strukturen für noch effizientere Prozessabläufe

Moderne Strukturen für Karlheinz Böhms Lebenswerk

Logo Menschen für Menschen

München/Wien/Addis Abeba, 5. September 2014. Die Hilfsorganisation Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe arbeitet seit vergangenem Jahr intensiv an einer Neustrukturierung und Modernisierung der internationalen Zusammenarbeit in Europa und der Projektarbeit in Äthiopien. Nun zieht die Organisation eine erste, positive Bilanz im Modernisierungsprozess.

Die Modernisierung der Organisationsstrukturen von Menschen für Menschen verfolgt das Ziel, den Übergang von einer historisch gewachsenen, gründergeführten Institution hin zu einer modernen Organisation zu ermöglichen. Damit wird auch gewährleistet, dass Karlheinz Böhms Lebenswerk professionell weitergeführt wird und den Anforderungen einer immer transparenter werdenden Organisationskultur entspricht.

In Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung (Wieselhuber & Partner) wurden im vergangenen Jahr die Strukturen und Prozesse der Organisation zunächst überprüft. Mit der Umsetzung der notwendigen Maßnahmen für eine Modernisierung der Organisationsstruktur wurde sowohl in Äthiopien als auch in Österreich und Deutschland umgehend begonnen. Nun zieht Menschen für Menschen eine erste, positive Bilanz im Modernisierungsprozess, der bisher folgende strukturelle Veränderungen und Neuerungen mit sich brachte:

– Berufung neuer hauptamtlicher bzw. geschäftsführender Vorstände in Deutschland und Österreich
– Veränderungen in der Struktur und im Management des Project Coordination Office in Äthiopien (PCO)
– Berufung eines neuen Kanzlers im Agro-Technical and Technology College (ATTC) in Harar
– Etablierung einer neuen EDV-Struktur zur transparenten Nachverfolgung und Darstellung der Mittelverwendung
– Optimierung der Kostenstruktur
– Erweiterung der Evaluierung der Projektgebiete durch internationale unabhängige Experten
– Erweiterung des internen und externen Monitorings

Die österreichischen und deutschen Organisationen arbeiten sehr intensiv an der Fortentwicklung der Gesamtorganisation sowie der Organisation in Äthiopien. Leitlinie ist dabei die Fortsetzung des Lebenswerks von Karlheinz Böhm und die Bewahrung seiner Philosophie „Hilfe zur Selbstentwicklung“. Dafür ist eine funktionierende und effiziente Infrastruktur vor Ort notwendig.

Dieses Know-how wird besonders im Project Coordination Office (PCO) in Äthiopien gebündelt. Die Hilfsorganisation setzt dabei auf eigene Mitarbeiter vor Ort um Reibungsverluste durch Auftragsvergabe zu reduzieren. Insgesamt sind derzeit rund 700 äthiopische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Organisation in Äthiopien tätig. Ein zentrales Büro in Addis Abeba mit rund 50 Mitarbeitern koordiniert die zentralen Aufgaben wie Logistik, Einkauf oder Buchhaltung für die Projektregionen.

„Hilfe zur Selbsthilfe“ für über 5 Millionen Menschen

In sechs Projektgebieten wurde die Arbeit der Hilfsorganisation bereits erfolgreich abgeschlossen. Dort haben die Menschen ihre Lebensbedingungen in den vergangenen Jahren mit Unterstützung von Menschen für Menschen so weit verbessert, dass heute ein solides Fundament für die weitere Entwicklung der Regionen vorhanden ist. Sämtliche Projekte wurden dort in die Verantwortung der Bevölkerung bzw. der örtlichen Behörden übergeben Ein kleines Team von Menschen für Menschen wird die Projekte auch in den nächsten Jahren beobachten und die Bevölkerung bei Bedarf mit Wissen und Know-how unterstützen. Aktuell ist Menschen für Menschen in neun Regionen tätig und setzt zusätzlich zahlreiche Infrastrukturprojekte um.

Über 5 Millionen Menschen in Gebieten mit einer Gesamtfläche von ca. 55.000 km² profitieren heute von der Arbeit der Organisation.

Neue Projektgebiete

2013 begann Menschen für Menschen in den Regionen Dano, Dale Wabera und Wogdi mit der Umsetzung gebündelter Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung dieser bedürftigen Regionen. Die Bevölkerung in diesen entlegenen Gebieten Äthiopiens lebt in bitterster Armut. Der überwiegende Großteil der Bevölkerung muss als Kleinstbauer ein Auskommen finden, der Ertrag ihrer Felder fällt jedoch meist zu gering aus und so sind viele von ihnen regelmäßig auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Es fehlt an sauberem Trinkwasser, an Schulen, Gesundheitseinrichtungen und befestigten Straßen. Mehr als 380.000 Menschen sollen dort künftig von den integrierten Maßnahmen von Menschen für Menschen profitieren.

Weitere Informationen unter www.menschenfuermenschen.de

Spendenkonto: 18 18 00 18
Stadtsparkasse München
BLZ 701 500 00
SWIFT (BIC): SSKMDEMM
IBAN: DE64 7015 0000 0018 1800 18

Über Menschen für Menschen:
Am 16. Mai 1981 legte der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm mit seiner legendären Wette in der Sendung \\\“Wetten, dass..?\\\“ den Grundstein für seine Äthiopienhilfe. Am 13. November 1981 gründete er die Stiftung Menschen für Menschen. Seitdem leistet die Organisation Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Bildung, Landwirtschaft, Wasser, Gesundheit, Infrastruktur und setzt sich für die soziale und wirtschaftliche Besserstellung von Frauen ein. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI).

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Herr Dr. Peter Schaumberger
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe
Lisa Riegel
Brienner Straße 46
80333 München
089 383979-60
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressemitteilungen

Life Achievement Award für Bernd Schmid

Systemiker erhält höchste Auszeichnung der Weiterbildungsbranche

Life Achievement Award für Bernd Schmid

Preisverleihung des Life Achievement Award an Dr. Bernd Schmid

(Bonn) Hinterfragen, neudenken, weiterentwickeln – diese Formel prägte seinen Lebensweg: Dr. Bernd Schmid gehört zu den profiliertesten Konzeptentwicklern Deutschlands. Er hat die systemische Beratung und Organisationsentwicklung mit einer Vielzahl von Modellen und Ideen bereichert und die Szene geprägt wie kaum ein anderer. Mit mehr als 4.000 Absolventen gehört das von ihm gegründete Institut in Wiesloch zu den renommiertesten Weiterbildungsschmieden in Deutschland. Für diese Leistung erhielt der Didaktiker auf den Petersberger Trainertagen den Life Achievement Award (LAA) der Weiterbildungsbranche.

Bereits zum achten Mal wurde der LAA der Weiterbildungsbranche von einem Gremium führender Branchenvertreter vergeben. Rund 500 Weiterbildner verfolgten die Ehrung von Bernd Schmid auf dem Petersberg in Königswinter. Die Laudatio auf den Preisträger hielt sein langjähriger Freund und Weggefährte Gunther Schmidt, der ebenfalls Preisträger des LAA ist. „Bernd Schmid hat beeindruckende Pionierarbeit dafür geleistet, dass sowohl Berater als auch Führungskräfte nicht nur viele wertvolle Tools an die Hand bekommen, sondern auch dazu befähigt werden, eine achtungsvolle und sinnorientierte Organisationskultur zu gestalten“, würdigte Schmidt die Leistungen des 67-Jährigen in einer pointierten wie persönlichen Ansprache. „Viel früher als andere hat Bernd Schmid das Thema Ethik und Werthaltungen in die Weiterbildung eingebracht und auf besondere Weise gefördert“, betonte Gremiumsmitglied Renate Richter, Vizepräsidentin des Dachverbandes der Weiterbildungsorganisationen (DVWO).

Von der Auszeichnung und den minutenlangen stehenden Ovationen zeigte sich Schmid bei der Preisverleihung tief bewegt: „Ich fühle mich sehr geehrt und habe das Gefühl, meine Seele ist nun rund.“ In seiner Kongresskeynote am nächsten Veranstaltungsmorgen erklärte er anhand seines eigenen Werdegangs, wie man innere Bilder als Methode in der Beratung nutzen kann.

Der Life Achievement Award (LAA) ehrt das Lebenswerk eines Trainers, Coachs, Speakers, Autors, Wissenschaftlers oder einer Bildungsorganisation und gilt als eine der höchsten Auszeichnungen in der Weiterbildungsbranche. Die Nominierung des Preisträgers obliegt dem LAA-Gremium. Mitglieder des Gremiums sind: Renate Richter (Vizepräsidentin des Dachverbandes der Weiterbildungsorganisationen (DVWO)), Nicole Bußmann (Chefredakteurin der managerSeminare Verlags GmbH), Gerd Kulhavy (Geschäftsführer der Referentenagentur Speakers Excellence), Andre Jünger (Inhaber des Gabal Verlags und Vorstandsmitglied des Didacta-Verbandes) sowie Prof. Dr. Lothar Seiwert (Keynote Speaker und Past President der German Speakers Association e.V.). Der Preis wird jährlich auf den Petersberger Trainertagen verliehen. Die bisherigen LAA-Preisträger sind: Nikolaus B. Enkelmann, Prof. Dr. Lothar Seiwert, Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun, Prof. h.c. Wolfgang Mewes, Dr. Gunther Schmidt, Prof. Dr. Geert Hofstede und Tony Buzan. Informationen zum Preis unter www.life-achievement-award.de .

Die Petersberger Trainertage finden seit 2005 einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königwinter bei Bonn statt. Veranstalter des Kongresses für Weiterbildungsprofis und Personalexperten ist die managerSeminare Verlags GmbH. Seit 2009 ist die Verleihung des Life Achievement Award auf der Branchenveranstaltung beheimatet. Informationen zur Veranstaltung: www.petersbergertrainertage.de Bildquelle:kein externes Copyright

managerSeminare.de bietet vielfältige Informationen zum Thema Führungskräfte- und Mitarbeiterqualifizierung: Nachrichten, Fachmedien, Weiterbildungslinks, Seminare, das Artikelarchiv der Zeitschrift managerSeminare, ein Weiterbildungsforum, einen NewsBlog, Online-Lexika sowie das große Know-how-Archiv mit Checklisten, Tools, praktischen Tipps und Hintergrundinformationen zum Thema Weiterbildung. Das Weiterbildungsportal erreicht über 100.000 Besucher pro Monat.

managerSeminare Verlags GmbH
Nicole Bußmann
Endenicher Straße 41
53115 Bonn
0228-97791-0
info@managerseminare.de
http://www.managerseminare.de

PS:PR Agentur für Public Relations
Spiekermann Petra
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
0221/ 778898-0
info@pspr.de
http://www.pspr.de

Pressemitteilungen

Reimer Eisenberg ist TOP-Tagungshotelier 2013

Der Branchenpreis TOP-Tagungshotelier 2013 geht an Reimer Eisenberg, Inhaber und Direktor des Mercure Hotels & Conference Centers Walsrode.

Reimer Eisenberg ist TOP-Tagungshotelier 2013

Sichtlich gerührt von den Ovationen der anwesenden Tagungshoteliers nahm Reimer Eisenberg den Preis entgegen

Die Kür zum Top-Tagungshotelier ist ein Ehrenpreis. Er gilt Hoteliers-Persönlichkeiten, die sich um die Entwicklung der deutschen Tagungshotellerie verdient gemacht haben. Preiswürdig ist insbesondere, wer mit innovativen Leistungen und unternehmerischem Erfolg Aufmerksamkeit erwecken und Standards setzen konnte. Dies betrifft zum Beispiel Marketing- und Vertriebsideen, Servicekonzeptionen, Trainings- und Networking-Angebote, tagungsförderndes Interieur aber auch Mitarbeiterführung und ehrenamtliches Engagement.

Reimer Eisenberg gilt branchenweit als ein impulsgebender Innovator der Tagungshotellerie. Gemeinsam mit seiner Frau Brigitte Eisenberg führt der 65-jährige seit 2001 das Mercure Hotel und Conference Center Walsrode. Das Familienunternehmen erlangte insbesondere durch neue Wege beim Tagungsservice und durch die Konzeption einer tagungsbegleitenden Event-Gastronomie ein überregional anerkanntes Renommee.

Ein zentrales Element der von Eisenberg geprägten Service-Philosophie besteht darin, in den Tagungsaufenthalt „kleine Erlebnisse“ und Aufmunterungen einzubeziehen, die der mentalen und physischen Erholung der Teilnehmer dienen. Dazu gehören unter anderem spielerische Team- und Mitmachideen sowie die Pausenevent-Aktion „Nie wieder Kekse“. Letztere ermöglicht Veranstaltern die Auswahl unter rund 80 zelebrierten Motto-Kaffeepausen, die nicht nur überraschen, sondern auch Neugier erzeugende Namen tragen wie „Crazy Chicken“, „Schuh des Manitou“ oder „Freche Früchtchen“.

Mit dem 2010 eröffneten Event-Restaurant „anders“ schuf Eisenberg zudem ein einzigartiges Gruppenerlebnis-Gasthaus mit Live-Cooking und insgesamt sieben gastronomischen Programmatiken. Seminaristen und andere Tagungsgäste treffen sich hier beispielsweise in lockerer Runde am „Dampfmichel“ mit einer sich drehenden Bank um die Zapfanlage oder in der „Golfecke“, in der eine Partie Bürogolf gespielt werden kann oder auch zu einem gemeinsamen Schoppen im „Weinkeller im Obergeschoss“.

Generell steht das Mercure Hotel und Conference Center Walsrode für eine hohe und vorbildliche Dienstleistungskompetenz. So wurde es als erstes Tagungshotel überhaupt mit allen drei Stufen des Siegels der Initiative „Servicequalität Deutschland“ zertifiziert. Der Alltag im Hotel wird durchzogen von vielen kleinen Aufmerksamkeiten, um dem Gast etwas näher zu kommen. In der Verfolgung dieses Ziels, ist es Eisenberg erfolgreich gelungen, in seinen Mitarbeitern eine Eigendynamik für den Servicegedanken zu erzeugen. Dabei setzt er auf „das etwas andere Wir-Gefühl“, wie er es nennt – die zugehörigen Grundsätze entstammen der Fish! Motivations-Philosophie und lauten: Spielen und Spaß haben, Anderen eine Freude bereiten, die eigene Einstellung wählen, präsent sein!

Seine berufliche Laufbahn startete der aus einer Hoteliersfamilie stammende Reimer Eisenberg als Piccolo im Hamburger Hotel „Reichshof“. Nach Beendigung einer Ausbildung zum Kellner folgten Stationen in der gehobenen Hotellerie Deutschlands, Frankreichs, der USA und der Bermudas.
Erste Schritte rund um das Thema Tagung machte Eisenberg ab 1968 im Intercontinental Frankfurt und dann ab 1974 in der Stellung eines Bankettassistenten im damals größten deutschen Kongresshotel, dem Münchener Sheraton – parallel dazu legte er in der Hotelfachschule Bad Reichenhall die Prüfung zum Serviermeister ab. Anschließend folgten Positionen als F

Das Projekt „Die besten Tagungshotels in Deutschland“ präsentiert im Jahresturnus die Tagungshotels, die für sich in Anspruch nehmen können, zu den besten dieser spezialisierten Branche zu gehören. Die Beschränkung auf 250 deutsche Häuser, die einjährige Aufnahme in das Projekt – nach erfolgter kritischer Wertung und journalistischer Beschreibung – sowie die parallele Präsentation der 250 Häuser in einem Jahrbuch und im Internet (www.toptagungshotels.de) sind die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale des Projektes. Ein neuer Service rundet das Angebot ab: Tagungsanfragen werden kostenlos bearbeitet.

Kontakt
Die besten Tagungshotels in Deutschland
Reinhard Peter
Sedanstraße 23
97082 Würzburg
0931-4607860
info@top250tagungshotels.de
http://www.top250tagungshotels.de

Pressekontakt:
repecon Medien- und PR-Konzeptionen
Reinhard Peter
Sedanstraße 23
97082 Würzburg
0931-4607860
info@repecon.de
http://www.repecon.de