Tag Archives: LED-Technik

Pressemitteilungen

Tageslichtabhängige LED-Technik sorgt für Energieeinsparungen – Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Tageslichtabhängige Steuerung als Schlüssel zu mehr Effizienz

Tageslichtabhängige LED-Technik sorgt für Energieeinsparungen - Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Ein modernes Lichtmanagement sorgt für eine optimale Ausnutzung des Tageslichts (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Uwe Mühlhäußer)

Effiziente LED-Beleuchtung gepaart mit einem modernen Lichtmanagement – mit dieser Formel konnte ein international agierender Automobilzulieferer aus dem bayerischen Wolframs-Eschenbach seinen Energieverbrauch erheblich senken. Eine Investition war bei der Umrüstung der Werkshallen nicht nötig, denn die JOST-Werke haben die innovative Beleuchtungstechnik bei der Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe gemietet.

Der Montagebereich der JOST-Werke Deutschland GmbH in Wolframs-Eschenbach erstreckt sich über eine Fläche von rund 12.000 Quadratmetern. Mehr als 200 Mitarbeiter sind hier in der industriellen Produktion von Stützwinden für Anhänger von Nutzfahrzeugen tätig. Sämtliche Arbeitsschritte – vom Schweißen bis hin zur kompletten Montage – erfolgen in den bayerischen Werkshallen. Gearbeitet wird im Zwei-Schicht-System. Das heißt, dass hier mindestens 16 Stunden pro Tag das Licht brennt.

Als sich Ende vergangenen Jahres in einer der Hallen altersbedingte Ausfälle der Quecksilberdampflampen häuften, zögerte der Werksleiter nicht lange. „Wir hätten sicherlich noch einige Zeit mit Ersatzleuchten überbrücken können“, sagt Jörg Prosel: „Das hätte allerdings einen hohen Wartungsaufwand, verbunden mit immensen Kosten bedeutet.“ Sinnvoller erschien daher eine Umrüstung auf wartungsarme und zugleich wesentlich effizientere LED-Technik. Zugleich bot die Umrüstung die attraktive Möglichkeit, durch die Einbindung einer sensorgestützten Lichtsteuerung künftig auch das stundenweise vorhandene, natürliche Licht gezielt zu nutzen.

Intelligente Nutzung des Tageslichts
Ganz ohne künstliches Licht geht es in den Werkshallen zu keiner Zeit des Tages. Aber gerade um die Mittagszeit fällt in einigen Arbeitsbereichen viel Licht von draußen ein. Licht, das kostenlos zur Verfügung steht. „In der Vergangenheit waren in allen Hallen immer alle Lampen angeschaltet, einerlei wie viel Licht durch die seitlichen Fenster kam“, erinnert sich Prosel. Nun messen spezielle Sensoren den Einfall und die Stärke des natürlichen Lichts und steuern exakt nur den Anteil bei, der für die gewünschte Beleuchtungsstärke benötigt wird. So lassen sich selbst an bewölkten Tagen noch Einsparungen erzielen.

Professionelle Lichtplanung unverzichtbar
Während die LED-Leuchten rund 65 Prozent weniger Energie als Quecksilberdampflampen verbrauchen, führt die Einführung des Lichtmanagements zu zusätzlichen Einsparungen von rund 15 Prozent. Bedeutenden Einfluss auf die Maximierung des Einsparpotenzials hat in diesem Zusammenhang vor allem die Positionierung von Leuchten und Sensoren im Rahmen einer fachkundigen Lichtplanung.

Beim Beleuchtungspartner Deutsche Lichtmiete ist diese Leistung standardmäßig inklusive, ebenso wie Wartung und Service. „Umfangreiche Lichtmessungen sowie eine professionelle Lichtplanung sind bei uns Grundlage einer jeden Umrüstung“, sagt Markus Frank, Vertriebsleiter der Deutschen Lichtmiete. Für Jörg Prosel war das ein wichtiges Argument bei der Entscheidung für das Mietkonzept. „Bei der Deutschen Lichtmiete kann ich mich zudem über die gesamte Mietdauer hinweg auf die vertraglich vereinbarte Lichtstärke berufen und umgehe jegliches Risiko einer Nachinvestition.“

Weniger Kosten, mehr Qualität
Ursprünglich wollte Prosel nur eine Halle umrüsten. Nach den ersten guten Erfahrungen entschied er jedoch, den kompletten Produktionsbereich mit den LED-Lichtbändern und -Hallendeckenstrahlern der Deutschen Lichtmiete zu modernisieren. Diese sorgen für eine flächendeckende Beleuchtungsstärke von 400 bis 500 Lux „Die Qualität der Beleuchtung ist einfach besser, zugleich sind die Energieeinsparungen immens“, so Prosel. In der Regel verringern Unternehmen durch eine Umrüstung der Beleuchtung im Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete ihre Gesamtbeleuchtungskosten um 15 bis 35 Prozent.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.791

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Uwe Mühlhäußer“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete kann als PDF-Version auf der Website der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Herstellung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten im deutschsprachigen Raum. Durch die Herstellung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, „Made by Deutsche Lichtmiete“, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz.
2016 wurde das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM Energieeffizienzpreis und 2017 mit dem TOP 100 Innovationssiegel ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+49 (0)441 923 299 08
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Ihle Baden-Baden GmbH setzt auf LED-Beleuchtung zur Miete – Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Fast tageslichtweißes Licht in Lagerhalle

Ihle Baden-Baden GmbH setzt auf LED-Beleuchtung zur Miete - Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Lagerhalle im neuen Licht (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Markus Lehr)

Mehr als eine Million Reifen und Felgen stapeln sich im Zentrallager der Ihle Baden-Baden GmbH. Das Unternehmen ist Teil des Michelin-Konzerns und gehört zu den leistungsstärksten Reifen- und Felgengroßhändlern in Europa. Mit der Deutschen Lichtmiete hat das Unternehmen bisher schon rund 10.000 Quadratmeter seiner Lagerhallen auf hocheffiziente LED-Beleuchtung im Mietkonzept umgerüstet. Auf diese Weise konnte die Ihle Baden-Baden GmbH ihre Beleuchtungskosten erheblich reduzieren. Und das ganz ohne Investitionen.

Lange Regalreihen, dicht an dicht. In den Gängen zwischen den Regalen herrscht reger Hubsteiger-Verkehr. Mehrere Tausend Warensendungen werden von hier aus tagtäglich nach ganz Europa verschickt. Die adäquate Beleuchtung der Lagerhallen spielt eine wichtige Rolle – nicht nur um reibungslose Arbeitsabläufe zu garantieren und Unfälle zu vermeiden, sondern auch im Hinblick auf die Beleuchtungskosten.

Als die Ihle Baden-Baden GmbH ihre Lagerkapazitäten in den vergangenen Monaten um eine weitere große Halle erweitern konnte, stand damit auch das Thema Beleuchtung erneut auf der Agenda von Christian Lech, dem Technischen Leiter des Unternehmens. Klar war, dass die vorhandenen Leuchtstoffröhren in der zehn Meter hohen Halle ohne Tageslichteinfall noch Einsparpotential boten.

Schwarz schluckt sehr viel Licht
„Das Schwarz der Reifen schluckt sehr viel Licht. Zwischen den Regalen war es dementsprechend dunkel“, beschreibt Christian Lech die Situation vor Ort. Physikalisch gesehen ist Schwarz die Farbe eines nichtleuchtenden Körpers, der viel Licht absorbiert. Im Gegensatz zu allen anderen Farben, die Licht reflektieren. Die Notwendigkeit von effizienter LED-Beleuchtung lag auf der Hand. Denn LEDs erreichen eine besonders hohe Lichtausbeute und stehen somit für eine deutliche Verringerung der Stromkosten bei mehr Helligkeit.

Mieten statt investieren
„Da wir diese Halle gemietet haben, kam die Investition in eine neue Beleuchtung für uns nicht in Frage“, schildert Lech die Ausgangslage. „Die hohen Investitionskosten würden sich trotz der Einsparungen in einer angemessenen Amortisationszeit nicht rechnen.“ Deshalb setzt die Ihle Baden-Baden AG auf das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete und senkt ihre Beleuchtungskosten ganz ohne Investitionen – und das vom ersten Monat an. „Diese Möglichkeit hat uns sofort überzeugt“, sagt der Technische Leiter.

Statt der bisherigen Leuchtstoffröhren bringen nun 35 Watt-LED-Röhren Licht in die dunkle Halle. Die Anmutung des Lichtes ist jetzt weißer und geht mehr in den Tageslichtbereich – und das kommt auch bei den Mitarbeitern der Ihle Baden-Baden GmbH gut an. „Das Feedback ist sehr positiv“, freut sich Lech. „Zumal auch die weißen Etiketten auf der Ware wesentlich besser zum Vorschein kommen.“

Qualität „Made by Deutsche Lichtmiete“
Die moderne LED-Technik ist nicht nur äußerst sparsam im Verbrauch, sondern – im Falle der Deutschen Lichtmiete – auch besonders langlebig. Und das hat einen guten Grund: Die LED-Leuchten sind speziell für den Mietbetrieb konstruiert und werden im eigenen Werk in Oldenburg in Industriequalität produziert. „Dadurch haben wir vollen Einfluss auf die Qualität der Produkte“, verdeutlicht Marco Hahn, Leiter Öffentlichkeitsarbeit bei der Deutschen Lichtmiete. Bis zu 150.000 Stunden Betriebsdauer sind realistisch. Und für den Fall der Fälle, dass eine der gemieteten Leuchten doch einmal ausfällt, tauscht die Deutsche Lichtmiete diese innerhalb kürzester Zeit beim Kunden aus. „In der Regel sind wir bereits nach einem Tag vor Ort“, weiß Marco Hahn.

„Der Servicegedanke und die Qualität der Produkte waren für uns wichtige Argumente“, erklärt Christian Lech. „Entscheidend war die Möglichkeit, die Beleuchtungskosten zu reduzieren ohne Investitionen zu tätigen.“ Denn dank der Effizienz der LED-Hallendeckenstrahler können Unternehmen im Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete in der Regel zwischen 15 bis 35 Prozent der Gesamtbeleuchtungskosten einsparen.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.959

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Markus Lehr“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete kann als PDF-Version auf der Website der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Herstellung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten im deutschsprachigen Raum. Durch die Herstellung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, „Made by Deutsche Lichtmiete“, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz.
2016 wurde das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM Energieeffizienzpreis und 2017 mit dem TOP 100 Innovationssiegel ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+49 (0)441 923 299 08
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Arvos GmbH setzt auf langlebige LED-Miet-Industrieleuchten – Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Mietkonzept bringt Licht ins Dunkel

Arvos GmbH setzt auf langlebige LED-Miet-Industrieleuchten - Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Perfekte Arbeitsbedingungen dank moderner LED-Beleuchtung (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Steffen Löffler)

Zu dunkel, zu teuer – bei der Arvos GmbH herrschte schon länger Unzufriedenheit mit der Beleuchtung einiger Werkshallen am Standort Lohfelden. Veraltete Quecksilberdampflampen sorgten beim Produzenten von industriellen Hochdruck- und Wärmeübertragungssystemen mehr schlecht als recht für Licht und vor allem für enorme Kosten. Hoher Investitionsbedarf hielt das weltweit agierende Unternehmen bislang davor zurück, auf effiziente LED-Technik umzurüsten. Eine erhellende Lösung stellte schließlich die Möglichkeit dar, die neue LED-Beleuchtung von der Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe zu mieten anstatt zu kaufen. Auf diese Weise musste Arvos keinerlei Investition tätigen und profitiert dennoch von einer erheblichen Reduktion der Gesamtbeleuchtungskosten. Auch Wartung und Service sind beim Beleuchtungspartner Deutsche Lichtmiete inklusive.

Die drei Werkshallen der Arvos GmbH in Lohfelden umfassen insgesamt eine Fläche von fast 15.000 Quadratmetern – und das bei Deckenhöhen von bis zu 20 Metern. Entsprechend groß ist hier die Herausforderung, für eine ausreichende Beleuchtung zu sorgen. Die klassischen Quecksilberdampflampen – das zeigte sich in der Vergangenheit nur allzu deutlich – stellten keine optimale Lösung dar. Diese ändern im Laufe der Zeit ihre Lichtfarbe und lassen in ihrer Beleuchtungsstärke erheblich nach. „Wir mussten die Leuchten sehr häufig austauschen, damit es nicht zu dunkel wird“, erinnert sich Jens Fehlmann, Leiter Prozessoptimierung und Werksplanung bei der Arvos GmbH, einem Teil der Arvos Group. Zumal auch die Arbeitsstättenverordnung bezüglich der Beleuchtungsstärke genaue Vorgaben macht und – ganz im Sinne der Sicherheit der Mitarbeiter, die bei Arvos mit schweren Maschinen und Fahrzeugen hantieren – eine Beleuchtungsstärke von mindestens 300 Lux fordert.

Beleuchtungsumrüstung ganz ohne Investition
Als die Arvos GmbH, die bisher Mieter der drei Werkshallen war, diese im vergangenen Jahr käuflich erwerben konnte, war das für Fehlmann der geeignete Zeitpunkt, das Thema Beleuchtung noch einmal neu aufzurollen. Eine Umrüstung auf effiziente LED-Technik war für ihn alternativlos – nur die ihm vorliegenden Kaufangebote überzeugten ihn nicht. Als er per Zufall auf die Deutsche Lichtmiete stieß, fiel die Entscheidung umso leichter. Und zwar zugunsten der langfristigen Miete der LED-Beleuchtung anstelle eines Kaufes. „Bei einem Kauf hätten wir mindestens 100.000 Euro investieren müssen“, weiß Fehlmann: „Als Lichtmieter keinen einzigen Cent!“ Attraktiv war für Fehlmann bei diesem Konzept auch, dass der Vermieter das gesamte Produkt- und Haftungsrisiko trägt. „Somit entfällt für uns das Risiko einer Nachinvestition. Ganz im Gegenteil zum Kaufgeschäft, bei dem nach fünf Jahren die Hälfte der Leuchten vielleicht schon wieder ausgetauscht werden muss“, verdeutlicht Fehlmann.

Mietkonzept schafft Zugang zu höherer Qualität
Die Qualität der LED-Leuchten hatte einen hohen Stellenwert bei der Entscheidungsfindung von Fehlmann. Denn auch bei LED-Leuchten gibt es große Unterschiede. Beim Mietkonzept überzeugte ihn, dass der Vermieter ein hohes Eigeninteresse daran hat, dass die Produkte lange halten und störungsfrei funktionieren. Marco Hahn, Leiter Öffentlichkeitsarbeit bei der Deutschen Lichtmiete, bekräftigt: „Der Mieter kann sicher sein, besonders hochwertige LED-Leuchten zu bekommen.“ Die Deutsche Lichtmiete stellt aufgrund der hohen Qualitätsanforderungen die von ihr eingesetzten Leuchtmittel selbst am Firmensitz im niedersächsischen Oldenburg her. „Nur so haben wir vollen Einfluss auf die Beschaffenheit der Produkte“, so Hahn. Mit einer Lebensdauer von bis zu 150.000 Stunden übertreffen die LED-Leuchten „Made in Germany“ marktübliche Konkurrenzprodukte mitunter deutlich.

Konzentration auf das Kerngeschäft
Für Fehlmann bedeutete die Entscheidung für das Mietkonzept auch, dass er viele Schritte aus der Hand geben konnte, die ihm bei einem Kaufgeschäft nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Geld gekostet hätten. Zum Beispiel für die Lichtplanung. Diese zählt zu den Inklusivleistungen bei der Deutschen Lichtmiete und bildet die Grundlage eines jeden Mietgeschäfts. „Der Servicegedanke war sehr wichtig für uns, denn so können wir uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren und müssen unsere Arbeitskraft nicht für Nebenschauplätze vergeuden“, betont Fehlmann. Im Falle der Arvos GmbH fiel die Wahl auf LED-Lichtbänder. „Die Umrüstung verlief sehr schnell und unkompliziert“, sagt Fehlmann: „Pro Halle waren die Elektriker nicht mal eine Woche im Einsatz.“

Besonders freut sich der Leiter Prozessoptimierung über das durchweg positive Feedback der Mitarbeiter. „Der Vorher-Nachher-Effekt ist beeindruckend. Die Hallen sind jetzt bis in den letzten Winkel gut ausgeleuchtet, das kommt sehr gut an.“ Zugleich sprechen die Einsparungen für die neue Beleuchtung. Marco Hahn kennt die Zahlen: „Die Gesamtbeleuchtungskosten unserer Kunden sinken in der Regel um 15 bis 35 Prozent, nach Abzug der Mietrate.“ Grund genug für die Arvos GmbH, auch die Beleuchtung am Produktionsstandort Kassel mit der Deutschen Lichtmiete zu modernisieren. Mehr als nur ein schöner Nebeneffekt ist in diesem Zusammenhang der Nutzen für die Umwelt. Denn im gleichen Maße, wie der Stromverbrauch um bis zu 65 Prozent sinkt, reduzieren sich auch die klimaschädigenden CO2-Emissionen.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.323

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Steffen Löffler“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete kann als PDF-Version auf der Website der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Herstellung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten im deutschsprachigen Raum. Durch die Herstellung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, „Made by Deutsche Lichtmiete“, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz.
2016 wurde das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM Energieeffizienzpreis und 2017 mit dem TOP 100 Innovationssiegel ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Im Kleigrund 14
26122 Oldenburg
+49 (0)441 923 299 08
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Leuchtstarke und kontrastreiche LED-Anzeigen für sensible Schutzbereiche

Microsyst liefert angepasste Technik für den Hygiene- und Lebensmittelbereich

Leuchtstarke und kontrastreiche LED-Anzeigen für sensible Schutzbereiche

Microsyst LED-Anzeige vierseitig Hygienebereich Lebensmittelbereich (Bildquelle: microSYST)

Strenge Vorgaben im Schutzbereich Hygiene betreffen viele Branchen auf direkte oder indirekte Weise. Neben der Pharmaindustrie sind ebenso Chemielabore oder lebensmittelerzeugende sowie -verarbeitende Unternehmen und deren jeweilige Zulieferer an die stringenten Anforderungen an Arbeitsumgebung und Gegenstände im Schutzbereich gebunden. Der Systemelektronikanbieter und LED-Pionier Microsyst entwickelte deshalb spezielle Anzeigen in Leuchtdioden-Technik, die den strengen Voraussetzungen im Schutzbereich Hygiene problemlos standhalten.

Glatte, reinigungsmittelbeständige Oberflächen
Mit einem robusten Edelstahlgehäuse, das reinigungsfreundlich auf Rillen, Vertiefungen und Öffnungen jeder Art verzichtet, ist bereits das „Drumherum“ an die hohen Anforderungen im Hygienebereich angepasst. Oberfläche und Displayscheiben sind darüber hinaus reinigungsmittelbeständig ausgeführt.

Modernste Technik für anspruchsvollen Einsatz
Die verbaute LED-Technik zeichnet sich durch hervorragende Leuchtkraft und Kontrastreichtum aus – so bleiben die Anzeigen selbst unter schwierigen Bedingungen und über größere Distanzen problemlos ablesbar. Die hohe Schutzart sorgt in Verbindung mit der serienmäßig lüfterlosen und wartungsfreien Technik für einen sicheren Einsatz selbst unter schwierigen Bedingungen, wie etwa starker Feuchtigkeit. Der weit gespreizte Temperaturbereich von minus 20 Grad Celsius bis plus 50 Grad Celsius ermöglicht die Verwendung der Microsyst-Anzeigetechnik ohne zusätzliche Heizung oder Belüftung.

Kurzum: Die speziell entwickelten LED-Anzeigen für Schutzbereiche von Microsyst ermöglichen selbst in hygienisch anspruchsvollem Umfeld den Einsatz hoch performanter Visualisierungssysteme – vom kleinen Labor über das Tiefkühllager bis hin zum Großkonzern und vielen mehr.

Gegründet im Jahr 1985 befasst sich das Unternehmen microSYST mit Sitz in Weiden i. d. Opf. seit nunmehr 30 Jahren mit der Entwicklung, Herstellung sowie dem Vertrieb von LED-Anzeigesystemen. Das umfassende Know-how in der LED-Technik geht bis auf die frühen Entwicklungen im eigenen Haus zurück. Dieser ausgeprägte Pioniergeist ist bis heute tief im Unternehmen verankert. Mit Zukunftsdenken und Umweltbewusstsein verschreibt sich microSYST auch zukünftig der LED-Technik unter den Grundsätzen
– Know-how ab der ersten Stunde
– Individuelle Entwicklung und Produktion
– Angepasste Systeme mit einzigartiger Optik
– Regional nachhaltig und effizient

Firmenkontakt
microSYST Systemelectronic GmbH
Vera Stucke
Albert-Einstein-Straße 7
92637 Weiden
+49 961 39166-0
+49 961 39166-10
info@microsyst.de
http://www.microsyst.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
09231/63645
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Pressemitteilungen

Licht – LIGHT BALL die Led-Lampe, Helligkeit wenn es richtig hell sein muss

Kennen wir nicht alle die Situation, düstere Dunkelheit, die Taschenlampe vom Handy einfach zu schwach, keiner da der leuchtet und das Feuerzeug hilft auch nicht weiter

Licht - LIGHT BALL die Led-Lampe, Helligkeit wenn es richtig hell sein muss

Light-Ball Light to go

Traunstein – Licht ist extrem wertvoll das ist eine weltbekannte Tatsache, die neue moderne Lichtwelt lässt den Planeten nächtlich strahlen, aber es gibt trotz aller Helligkeit Situationen da wäre ein richtig gutes Licht dringend notwendig. Autopanne, Camping, Unfall, Opas Schuppen, dunkler Keller, oder einfach noch lesen wenn schon alle schlafen. Ja, sagen nun die erleuchteten Lichtwesen, da haben wir doch unser Mobilphone, und eine Taschenlampe, und eine Stirnlampe, und reflektierende Schutzkleidung, das passt doch, oder?

Ja, auf den ersten Blick, alles gut! Und wie machen Sie die kleine Reparatur am Fahrrad am geschicktesten, ist spät geworden, dunkel, also mit dem Handy leuchten, Hmm- aber bei nur zwei Händen, Hmm – Handy in den Mund stecken und weiter geht“s, ah – so machen Sie das. Also die Taschenlampe in den Mund stecken, OK – das haben wir aus Kinofilmen und spannenden Thrillern so übernommen. Ja sicher das geht schon, wenig Licht, Stockdunkel, so macht Reifenwechseln Spaß.

Und im Dunkeln ist gut munkeln, die altbekannte Camper-Weisheit, aber ein wenig Licht wäre nicht schlecht, also Taschenlampe in den Mund, oder? Uns jetzt kurz zum Küssen raus damit, aber die Hände sind frei, ah ja. Nun hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, wie wäre es denn einfach mal mit einer intelligenten Lampe?

Kinder aufgepasst

Der LIGHT BALL vertreibt die „Bösen Geister“ der Dunkelheit aus dem Kinderzimmer, wenn es dunkel wird meldet sich gerne die Ängstlichkeit, dann heißt es – Mami ich kann nicht schlafen. Wer kennt das nicht, der LIGHT Ball ist dafür ein idealer Begleiter, leicht gedimmt ist es nicht mehr gar so dunkel, da fallen dann die Äuglein zu und die Kiddy“s geben Ruh“. Keine halb offenen Türen mehr zum Kinderzimmer und damit fallen auch die Geräusche weg, die viele kleine Racker dann auch mal wieder wecken und dazu führen das die süßen Kleinen in das elterliche Bett einchecken wollen.

LED LIGHT Ball- LED ist sparsam, LED ist hell, LED ist die Zukunft

Daran glauben wir als Konsumenten und viele Experten der Lichtbranche gehen davon aus, dass sich das nicht so schnell ändern wird. Die Entwicklung der LED schreitet rasant voran. Hat man vor ein paar Jahren nur schwach leuchtendes kaltweißes LED-Licht bekommen, gibt es heute für nahezu alle Beleuchtungsszenarien passende LED Lampen und Leuchten. Dabei ist die LED in vielen Bereichen den herkömmlichen Lösungen überlegen. Vor allem der geniale konstruierte LIGHT BALL von PREMIUM LED http://www.lightball.eu das ist durchdachte Helligkeit, so viel Licht auf kleinsten Raum und dabei eine Lichtausbaute bei der Funzeln anfangen bitterlich zu weinen.

Fakten die den LIGHT BALL auszeichnen – Light to go

– Anti Insekten Funktion
– Extreme Helligkeit
– 2 Stufen dimmbar
– Warmweisses – Kaltweisses Licht
– SOS Funktion
– Eingebaute Lithium-Ionen Batterie
– Überladungsschutz
– Wasserdicht IP67
– Stoßgeschütz durch Silikondämpfer
– Ladung über tragbares USB-Kabel
– Aufhängefunktion
– CE Rohs geprüft
– Extrem schnelle Aufladung 30 min
– Extrem hohe Akkuleistung bis zu 10 h

Da steckt Licht drin und das exzellente innovative Produkt ist verkaufsfertig

Wir starten den Vertrieb für diese spektakuläre hellstrahlende Innovation, jetzt dabei sein, sprechen Sie mit uns über „Das Licht für alle Fälle“. Facebook: https://www.facebook.com/lightball.eu/

Premium LED Design GmbH – Lichtplanung bis ins Detail. Durch die langjährige Erfahrung in der LED Technik, stehen wir auch hier mit Rat & Tat jedem unseren Kunden zur Seite.

Kontakt
Premium LED Design GmbH
Michael Steffel
Karl-Theodor-Platz 2
83278 Traunstein
+49 (0) 0861 9099 8864
+49 (0) 0861 9099 8865
info@lightball.eu
http://www.premium-led-design.de

Pressemitteilungen

SaarGummi profitiert von Einsparpotenzial durch LED-Beleuchtung – Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Zulieferer für die Automobilindustrie setzt auf LED-Beleuchtung

SaarGummi profitiert von Einsparpotenzial durch LED-Beleuchtung - Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Halle nach der Modernisierung durch die Deutsche Lichtmiete (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Lukas Huneke)

Die Entwicklung zeigt: Energieeffizienz gehört zu einem wirtschaftlichen, unternehmerischen Handeln untrennbar dazu. Maschinen und Produktionsprozesse im industriellen Umfeld müssen hohen Ansprüchen hinsichtlich ihres Stromverbrauches gerecht werden. Ein vermeintlich weniger relevanter Bereich wird dabei allerdings häufig vernachlässigt: die Beleuchtung! Doch gerade hier lässt sich ein hohes Einsparpotenzial realisieren. SaarGummi hat seine Beleuchtung jetzt auf LED umgerüstet und nutzt dabei das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete. Für das international aufgestellte Unternehmen rechnet sich das Modell trotz Mietaufwendungen: SaarGummi profitiert sowohl von einer immensen Reduktion des Stromverbrauchs als auch der Wartungsaufwendungen, ohne dass dafür eine Investition nötig wurde.

In der Produktionsstätte der SaarGummi Group in Wadern-Büschfeld stehen die Maschinen selten still. Ob für BMW, Daimler oder Volkswagen – hier entstehen Dichtungssysteme für Autotüren, Heckklappen & Co, die weltweit an führende Automobilhersteller geliefert werden. Büschfeld ist einer der größten Produktions- und Entwicklungsstandorte der international agierenden SaarGummi Group. „Gummiherstellung und -bearbeitung ist ein sehr energieintensives Geschäft, da haben effiziente Maschinen eine herausragende Bedeutung“, erklärt Alfred Schug, Elektriker am Standort: „Schon kleine Unterschiede im Stromverbrauch können erhebliche Kosteneinsparungen bedeuten.“ Dementsprechend sorgfältig werden bei SaarGummi neue Maschinen ausgewählt und der Produktionsprozess erfährt eine laufende Optimierung.

Beleuchtung häufig zu Unrecht vernachlässigt
Mit Einführung eines Energiemanagements nach ISO 50001 standen zuletzt auch scheinbar weniger relevante Bereiche auf dem Prüfstand – allen voran die Beleuchtung. Diese basierte in den Produktionshallen überwiegend auf Leuchtstoffröhren. Und damit auf einer längst nicht mehr zeitgemäßen, ineffizienten Technologie. Moderne LED-Röhren verbrauchen im Vergleich zu Leuchtstoffröhren rund 65 Prozent weniger Strom und gelten im industriellen und gewerblichen Umfeld heutzutage als alternativlos. Aufgrund der hohen Investitionskosten, die sich auch über einen langen Zeitraum häufig nicht amortisieren, schrecken viele Unternehmen jedoch vor einer Umrüstung zurück. Als Schug auf das Angebot der Deutschen Lichtmiete aufmerksam wurde, musste er nicht lange überlegen. „Keine Investition und kein Risiko“, fasst er die Attraktivität des Mietkonzepts in einer einfachen Formel zusammen und stellte das Modell der Geschäftsführung am Standort vor.

Die Deutsche Lichtmiete ermöglicht es Unternehmen, hocheffiziente LED-Technik langfristig zu mieten statt zu kaufen, ohne dass dabei eine Investition nötig wird. Auf diese Weise können die Lichtmieter ihre Gesamtbeleuchtungskosten trotz monatlicher Mietraten um 15 bis 35 Prozent reduzieren. Vermietet wird nur, was aus eigener Produktion der Deutschen Lichtmiete in Oldenburg stammt. „Nur so haben wir vollen Einfluss auf jedes kleinste Detail. Und da wir nicht am Verkauf verdienen, liegt es in unserem eigenen Interesse, möglichst langlebige LED-Leuchten zu produzieren“, erklärt Marco Hahn, Leiter Marketing und Online-Strategie bei der Deutschen Lichtmiete. Handelsübliche LED-Leuchten weisen in der Regel eine Lebensdauer von 50.000 Stunden auf, bei den Produkten der Deutschen Lichtmiete sind es bis zu 150.000 Stunden. Darüber hinaus bieten die Oldenburger LED-Produkte die ebenfalls einzigartige Möglichkeit, einzelne Komponenten auszutauschen und zu reparieren.

Professionelle Lichtplanung statt unkalkulierbarer Risiken
Bei der Entscheidung für die Deutsche Lichtmiete überzeugten SaarGummi auch diese Argumente: „Bei einem Kaufgeschäft hätte die Produktauswahl komplett durch uns erfolgen müssen. Das bindet nicht nur personelle und finanzielle Ressourcen, sondern birgt auch ein erhebliches Risiko“, weiß Alfred Schug. Das Gegenteil ist im Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete der Fall: Eine professionelle Lichtplanung ebenso wie sämtliche Wartungs- und Serviceleistungen sind inklusive.

SaarGummi rüstete zunächst zwei Hallen um und ersetzte die dort vorhandenen Leuchtstoffröhren durch LED-Röhren. Als im Rahmen der Erweiterung der Produktionskapazitäten Lichtinstallationen in zwei kernsanierten Hallen anstanden, entschied sich SaarGummi für LED-Lichtbänder und machte ein weiteres Mal gute Erfahrungen mit der Deutschen Lichtmiete. „Als sich mitten im Installationsprozess die Raumnutzung änderte, hat die Deutsche Lichtmiete sehr flexibel reagiert und die Planung umgehend angepasst, ohne dass uns zusätzliche Kosten entstanden“, hebt Schug hervor.

Neben den finanziellen Vorteilen, die sich für SaarGummi durch die Umrüstung ergeben, konnte das Unternehmen mit der neuen Beleuchtung auch seine Umweltbilanz erheblich verbessern und damit einen wichtigen Schritt im Rahmen der ISO 50001 Zertifizierung gehen. Denn analog zur Senkung des Stromverbrauchs um rund 65 Prozent sinken auch die CO2-Emissionen in gleichem Maße.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.006

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Lukas Huneke“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete kann als PDF-Version auf der Website der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Herstellung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten im deutschsprachigen Raum. Durch die Herstellung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, „Made by Deutsche Lichtmiete“, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz.
2016 wurde das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM Energieeffizienzpreis und 2017 mit dem TOP 100 Innovationssiegel ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
+49 (0)441/9232 9908
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Strompreisbelastung mit Energieeffizienz begegnen – Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Energieeffizienz gehört auf jede Unternehmensagenda

Strompreisbelastung mit Energieeffizienz begegnen - Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Dank modernster LED-Technik können Unternehmen die Gesamtbeleuchtungskosten reduzieren (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks)

Mit Jahresbeginn ist die Strompreisbelastung für viele Unternehmen wiederholt angestiegen. Dies geht aus dem aktuellen IHK-Energiewende-Barometer 2017 hervor. Für den Report hat der DIHK 2.250 Antworten von Unternehmen aus Industrie, Bauwirtschaft, Handel und Dienstleistungen ausgewertet. Ein Ergebnis des Berichts: Die Strompreise in Deutschland haben sich zu einem echten Standortnachteil entwickelt.

Das Energiewende-Barometer rechnet beispielhaft vor: Zusätzlich zu 19 Euro, die Unternehmen hierzulande für Stromerzeugung und -beschaffung berappen müssten, kämen noch 81 Euro aufgrund staatlich vorgeschriebener Abgaben hinzu. Darunter fallen Abgaben für die EEG-Umlage, das Netzentgelt und die Konzessionsabgabe oder die Stromsteuer. Laut DIHK haben sich die Stromzusatzkosten 2017 – im Vergleich zu 2010 – mit zirka 35 Milliarden Euro nahezu verdoppelt. Deshalb die mehrheitliche Forderung der Unternehmen an die Politik: Abgaben und Steuern auf den Strompreis müssten gesenkt werden. Laut DIHK-Papier habe bereits jedes zwanzigste Industrieunternehmen seine Produktion in Deutschland wegen der Energiewende eingeschränkt.

Energieeffizient umrüsten – Liquidität schonen
Gleichzeitig gilt: Viele Unternehmen, die aufgrund der Kostensteigerung in Energieeffizienz investieren wollen, können dies nicht wegen der gestiegenen Energiekosten. Es fehlt das Geld für entsprechende Investitionen. „Genau hier greift das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete“, sagt Marco Hahn, Leiter Öffentlichkeitsarbeit bei der Deutschen Lichtmiete. Schließlich lägen umweltfreundliches Wirtschaften und Energieeffizienz im Interesse jedes Unternehmens. „Mit unserem Mietkonzept für modernste LED-Technik können Unternehmen ihre Beleuchtung umrüsten, ohne dabei die eigene Liquidität zu belasten“, so Hahn. Die LED-Leuchten sorgen mit einer Lebensdauer von bis zu 150.000 Stunden für eine starke Verringerung des CO2-Ausstoßes. Und für den Fall der Fälle, dass eine der gemieteten Leuchten doch einmal ausfällt, tauscht die Deutsche Lichtmiete diese innerhalb kürzester Zeit vor Ort beim Kunden aus. Die kaputten Leuchten werden dann – ganz im Sinne der Umwelt – repariert. Mit der modernen LED-Technik ist eine Reduzierung der Gesamtbeleuchtungskosten um bis zu 35 Prozent möglich – trotz Mietzahlungen.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 2.284

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete kann als PDF-Version auf der Website der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Herstellung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten im deutschsprachigen Raum. Durch die Herstellung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, „Made by Deutsche Lichtmiete“, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz.
2016 wurde das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM Energieeffizienzpreis und 2017 mit dem TOP 100 Innovationssiegel ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Peter Göttelmann
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
+49 (0)441/9232 9908
info@lichtmiete.de
http://www.lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Beatrix Balsiger
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

TeroLab Surface Group setzt auf LED-Beleuchtung – Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

So effektiv kann Klimaschutz sein

TeroLab Surface Group setzt auf LED-Beleuchtung - Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Nach umfangreichen Lichtmessungen wurden in den Hallen neue Lichtpunkte gesetzt (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Tatiana Kurda)

Die TeroLab Surface Group hat sich ambitionierte Ziele im Klimaschutz gesetzt. Am deutschen Standort in Langenfeld strebt das Unternehmen die B-Corp Zertifizierung an und möchte damit Teil eines weltweiten Netzwerks werden, das sich besonders hohen Ansprüchen in Bezug auf Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit verpflichtet hat. Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur erfolgreichen Zertifizierung ist die Umrüstung der Beleuchtung auf moderne LED-Technik. Dabei setzt TeroLab auf einen Partner, für den der Klimaschutz ebenfalls eine herausragende Bedeutung spielt: Die Deutsche Lichtmiete vermietet hocheffiziente LED-Leuchten, ohne dass Unternehmen dafür eine Investition tätigen müssen. Auf diese Weise trägt die Deutsche Lichtmiete erheblich zur Verbreitung von LED-Technik und damit zur Senkung von CO2-Emissionen bei. Das rechnet sich nicht nur für die Umwelt. Mit dem Mietkonzept konnte die TeroLab Surface GmbH in Langenfeld auch ihre Gesamtbeleuchtungskosten erheblich senken.

Die international aufgestellte TeroLab Surface Group zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich der Oberflächenbeschichtung für den industriellen und biomedizinischen Einsatz. „Mit unseren Beschichtungen sorgen wir dafür, dass sich die Lebensdauer von Bauteilen um ein Vielfaches erhöht“, erklärt Dr. Thorsten Stoltenhoff, Leiter der Forschung und Entwicklung bei der TLS GmbH in Langenfeld. „Der verantwortungsbewusste Einsatz von Rohstoffen und die Abfallvermeidung haben für uns höchste Priorität“, betont Stoltenhoff. Ökologisch verantwortungsbewusstes Wirtschaften steht auch im Mittelpunkt des B-Corp-Netzwerks, dem weltweit mehr als 2.000 Unternehmen angehören.

Die Beleuchtung der eigenen Produktionshallen am Standort in Langenfeld wurde diesen Ansprüchen allerdings nicht gerecht. Dort waren veraltete Quecksilber- und Halogen-Metalldampflampen im Einsatz – und das vor allem nach dem Motto „Viel hilft viel“. Denn um ausreichend Licht in die rund 1.500 Quadratmeter großen Hallen mit ihren acht Meter hohen Decken zu bringen, war eine überaus hohe Anzahl von Leuchten nötig. „Damit verbunden waren ein immenser Stromverbrauch und dementsprechend hoher CO2-Ausstoß“, so Stoltenhoff: „Zugleich mussten wir ständig defekte Leuchten ersetzen, was nicht nur mit hohen Kosten, sondern auch viel umweltgefährdendem Sondermüll verbunden war.“

Umfangreiches Leistungspaket im Mietangebot inklusive
Die Umrüstung auf moderne LED-Technik lag auf der Hand. Auf der Suche nach einem geeigneten Modernisierungspartner punktete vor allem das Angebot der Deutschen Lichtmiete: Zum einen dadurch, dass keinerlei Investition nötig wurde, zum anderen durch das attraktive Leistungspaket. „Die unterschiedlichen Kauf- und Leasingangebote anderer Anbieter hätten nicht nur unsere positive Bilanz getrübt, sondern auch unkalkulierbare Folgekosten bedeutet“, weiß Stoltenhoff.

Zum Beispiel bei der professionellen Lichtplanung. Diese ist bei der Deutschen Lichtmiete grundsätzlich inklusive und Basis eines jeden Umrüstungsprojekts. Nach umfangreichen Lichtmessungen entschieden sich die Experten der Deutschen Lichtmiete, die Lichtpunkte in Langenfeld neu zu setzen. In Produktionshalle 1 wurden die alten Leuchten durch LED Industrie-Hallenstrahler ersetzt, in der zweiten Produktionshalle fiel die Entscheidung auf LED Lichtbänder. Darüber hinaus wurde der Besprechungsraum mit einem LED Lichtband ausgestattet, um auch dort den Industriecharakter des Unternehmens zu verdeutlichen.

„Besonders gefallen hat uns, dass wir nach einer Probeinstallation und einem ausführlichen Praxistest noch einmal die Möglichkeit hatten, Anpassungen vorzunehmen“, sagt Stoltenhoff: „Beim Kauf oder Leasing hätte das Risiko der richtigen Auswahl allein in unseren Händen gelegen.“ Keinerlei Risiken geht die Terolab Surface GmbH auch für den Fall ein, dass eine Leuchte ausfällt. Ersatzleuchten, Wartung und Service sind im Mietkonzept ebenfalls enthalten.

Überdurchschnittliche Lebensdauer der LED-Leuchten
Nachhaltigkeit hat bei der Terolab Surface Group höchste Priorität. Aus diesem Grund waren die Langlebigkeit und Reparabilität der LED-Leuchten, die bei der Deutschen Lichtmiete zum Einsatz kommen, weitere entscheidende Kriterien für Stoltenhoff. Beide Aspekte sind längst keine Selbstverständlichkeit. Während handelsübliche LED-Leuchten in der Regel eine Lebensdauer von 50.000 Stunden aufweisen, erreichen die Produkte der Deutschen Lichtmiete eine Lebensdauer von bis zu 150.000 Stunden.

Möglichkeit der Reparabilität
Der Grund für die hohe Qualität bei der Deutschen Lichtmiete lässt sich schnell finden: Bei der Deutschen Lichtmiete kommen nur LED-Leuchten zum Einsatz, die speziell für den Mietbetrieb im eigenen Werk in Oldenburg produziert werden. „Während andere Hersteller am Austausch oder Nachkauf verdienen, verlieren wir im Störungsfall Geld. Damit liegt es in unserem eigenen Interesse, ein Maximum an Qualität zu erzielen“, erklärt Marco Hahn, Leiter Marketing und Online-Strategie das Erfolgsgeheimnis. Hinzu kommt, dass die Deutsche Lichtmiete weitestgehend auf Vernietungen und Verklebungen verzichtet. Dadurch können sämtliche LED-Leuchten „made by Deutsche Lichtmiete“ repariert werden. „Ökonomische Obsoleszenz, bei der sich Reparaturen wirtschaftlich nicht lohnen, spielt bei uns keine Rolle“, verdeutlicht Hahn. „Für den Fall, dass während der Mietlaufzeit einmal eine Leuchte ausfällt, stellen wir unseren Kunden ausreichend Ersatz zur Verfügung“, so Marco Hahn: „Die defekten Leuchten schickt der Kunde uns zur Reparatur zurück.“ Zusätzliche Kosten fallen dafür nicht an.

Stoltenhoff ist sich sicher: „Wir sind auf einem guten Weg, die B-Corp-Zertifizierung zu erreichen.“ Das zukunftsweisende Konzept der Deutschen Lichtmiete passt perfekt zu den Werten des Netzwerks. Denn auf diese Weise wird Klimaschutz nicht nur für jedes Unternehmen realisierbar, sondern auch finanziell attraktiv. Durch die Verwendung von LED-Produkten wird der Energieverbrauch um circa 65 Prozent reduziert, wodurch der CO2-Ausstoß auf Mieterseite im gleichen Maße gemindert wird. Zugleich reduzieren sich die Gesamtbeleuchtungskosten einschließlich Mietzahlungen um mindestens 15 Prozent.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 6.152

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Tatiana Kurda“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete kann als PDF-Version auf der Website der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

LED für Laternen: Texel führt „smarte Beleuchtung“ ein

Westfriesische Insel übernimmt Vorreiterrolle bei Reduzierung von CO2 und Lichtverschmutzung

LED für Laternen: Texel führt "smarte Beleuchtung" ein

(Bildquelle: @VVVTexel)

Nachhaltigkeit liegt in der „Natur der Insel“: Durch ihre Abgeschiedenheit vom Festland haben die Bewohner der niederländischen Watteninsel Texel gelernt, auf natürliche Ressourcen zurückzugreifen. In diesem Rahmen wurde nun die gesamte öffentliche Beleuchtung mit solarbasierter LED-Technik ausgestattet.

Grüne Zukunft
Auch die Niederlande arbeiten daran, dem Klimawandel Einhalt zu gebieten. Texel geht in Sachen Nachhaltigkeit immer gerne mit gutem Beispiel voran, so auch beim intelligenten Umgang mit Energie. Im Rahmen des Projektes ‚Slim verlicht‘ (Smart beleuchtet) wurde seit Sommer letzten Jahres die gesamte öffentliche Beleuchtung auf der Insel erneuert und alle Laternenmasten mit nachhaltigen LED-Lampen ausgestattet. Texel ist damit die erste Kommune in den Niederlanden, die ihre komplette öffentliche Beleuchtung mit solchen energiesparenden Lampen betreibt.

Fast 70% Energieeinsparung
Die Verwendung von LED-Lampen sorgt dafür, dass im Vergleich zur alten Beleuchtungstechnik nur noch ein Drittel so viel Strom verbraucht wird. Dieser Strom wird zudem mit Solarzellen erzeugt, die in einem Solarenergiepark am Pontweg installiert sind. Zur neuen LED-Beleuchtung gehört auch eine intelligente Steuerung: In den Wohngebieten wird um ca. 23.00 Uhr die Lichtstärke halbiert und in der Nacht schaltet sich die Beleuchtung völlig ab.

Sternenklare Aussichten
Wenn man auf Texel in einer klaren Nacht nach draußen gehen, fällt es einem sofort auf: Die Sterne funkeln hier besonders hell. Die Sichtbarkeit des Sternenhimmels ist durch ‚Lichtverschmutzung‘ auf der Erde nicht immer optimal. Auf Texel beschreitet man andere Wege, damit Besucher bei ihrem Aufenthalt auf der Insel garantiert noch mehr Sterne zählen können. Besonders gut eignet sich dafür die Sternwarte „De Jager“ auf dem Gelände des Zentrums für Watt und Nordsee, Ecomare.

Beobachtungsabend
Ab September lädt die Sternwarte an drei bis vier Abenden pro Monat zum öffentlichen „Kijkavond“ (Beobachtungsabend) ein. Bei klarem Wetter ist es dann möglich, unter Anleitung von sternkundigen Mitgliedern des Observatoriums verschiedene Sterne, Planeten und Sternennebel in Augenschein zu nehmen. Der Eintritt beträgt pro Person 2 EUR. Das Observatorium ist auch für Rollstuhlfahrer komplett zugänglich. Regelmäßig finden im Ausstellungssaal zudem Lesungen zu wechselnden Themen wie z.B. „Die Entstehung des Mondes“ statt. Termine und Anmeldung unter www.oriontexel.nl

Texelkalender 2017 (Auszug):

Wann?Was?Wo?
12. Aug.Hafenfest HavenVIStijn Hafen Oudeschild
25./26. Aug. Tropical Street Festival De Koog
25.-27. Aug. Texel Fly-In Texel International Airport
4. Sep. Schafzuchttag Texel Den Burg
8.-10. Sep. Schlemmerfest „Texel Culinair“ De Koog
30.9./01.10. Drachenfest „Wind Festival Texel“ Strand De Koog
13.-15. Okt. Texelblues Festival Den Burg
Mitte November Ankunft von Sinterklaas Hafen Oudeschild
17.-19. Nov. Kulturfest „Struun Texel“ Den Burg
16. Dez. Weihnachtsmarkt Oosterend

Im Auftrag des VVV Texel ( www.texel.net)

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Pressemitteilungen

Traditionswerft rüstet um auf LED-Beleuchtung – Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Rückenwind für den Schiffbau

Traditionswerft rüstet um auf LED-Beleuchtung - Presseinformation der Deutschen Lichtmiete

Moderne LED Industrie-Hallenstrahler in der Fertigungshalle der Pella Sietas Werft (Bildquelle: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks)

Wer im Spezialschiffbau tätig ist, für den hat Effizienz eine herausragende Bedeutung. Frachtschiffe müssen nicht nur immer mehr Ladung aufnehmen, sondern zugleich immer sparsamer im Verbrauch werden. Zugleich gilt es, die Produktionsprozesse selbst besonders effektiv zu gestalten. Bei Hamburgs ältester noch bestehender Werft, der Pella Sietas GmbH, erstreckt sich der Effizienzgedanke längst nicht nur auf den Schiffbau. Indem die Traditionswerft ihre Beleuchtung auf moderne LED-Technik umgerüstet hat, konnte das Unternehmen sowohl seinen Stromverbrauch als auch die Gesamtbeleuchtungskosten erheblich reduzieren. Besonders attraktiv ist die Modernisierungsmaßnahme zudem, weil im Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete keine Bindung von Investitionskapital nötig wurde.

Bereits 1635 liefen auf dem Werftgelände hinter der Hauptdeichlinie an der Este-Mündung die ersten Boote und Kutter vom Stapel. Damals noch in Holzbauweise. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Fertigung zunehmend auf Stahl umgestellt. Heute ist das Schiffbauunternehmen weltweit bekannt für seine hochkomplexen Container- und Schwergutschiffe. Nachdem die Traditionswerft zuletzt in unruhiges Fahrwasser geraten war, steuert das Unternehmen nach der Übernahme durch die Open JSC Pella Group aus St. Petersburg nun wieder auf sicherem Kurs und macht klar Schiff für die Zukunft.

Dazu zählt auch die Umrüstung der Beleuchtung in den Produktionshallen auf effiziente LED-Technik. Denn bei sechs Produktionshallen mit einer Gesamtfläche von rund 8.000 Quadratmetern und einer Deckenhöhe von 20 Metern ist der Stromverbrauch für die Beleuchtung groß. Insbesondere, wenn – wie im Falle der Pella Sietas GmbH – veraltete Quecksilberdampflampen statt effizienter LED-Leuchten im Einsatz sind. Und das 20 Stunden pro Tag. „Energiekosten machen rund ein Drittel unserer Gesamtausgaben aus“, erklärt Roland Förster, Kaufmännischer Leiter der Pella Sietas GmbH: „Im Bereich der Beleuchtung bot sich uns ein guter Hebel, Kosten zu senken.“

Marco Hahn, Leiter Marketing und Online-Strategie bei der Deutschen Lichtmiete, kennt die Unterschiede von Quecksilberdampflampen und LED-Leuchten: „Die in der Industrie weit verbreiteten Hallendeckentiefstrahler HQL oder HQI verbrauchen in der Regel 400 Watt sowie 80 Watt Verlustleistung für das Vorschaltgerät, also 480 Watt. Eine entsprechende LED-Beleuchtung von uns benötigt nur 216 Watt.“

Innovation statt Investition
Doch wie lässt sich eine Umstellung auf LED realisieren, wenn kein Investitionskapital gebunden werden soll und Liquidität absoluten Vorrang hat? Für die Pella Sietas GmbH hieß die Lösung Miete statt Kauf. „Mit der Deutschen Lichtmiete konnten wir unsere Produktionshallen umrüsten, ohne einen Cent zu investieren“, verdeutlicht Förster.

Das Mietkonzept sieht folgendermaßen aus: Die Deutsche Lichtmiete übernahm komplett die Kosten für Lichtplanung, Umrüstung und Installation bei der Pella Sietas GmbH. Für das Schiffbauunternehmen fällt lediglich die vorab vereinbarte monatliche Miete für die Nutzung der neuen LED-Beleuchtung an. Und das rechnet sich. „Dank der hohen Effizienz von LED können Unternehmen bereits vom ersten Tag an inklusive Mietkosten zwischen 15 und 35 Prozent ihrer bisherigen Gesamtbeleuchtungskosten sparen“, weiß Marco Hahn.

Attraktiver After-Sales-Service
Für den kaufmännischen Leiter der Pella Sietas GmbH ist das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete auch gegenüber einem Kauf oder Leasing klar im Vorteil: Wartung und Service sind bei der Deutschen Lichtmiete inklusive – ebenso wie Produkthaftung und die Übernahme des Produktrisikos. „Der After-Sales-Service der Deutschen Lichtmiete ist wesentlich besser als bei den anderen Optionen“, so Förster: „Wir gehen null Risiko ein. Wenn eine Leuchte ausfällt, dann entstehen uns keine Kosten.“

Qualität „Made by Deutsche Lichtmiete“
Sämtliche LED-Leuchten, die bei der Deutschen Lichtmiete zum Einsatz kommen, stammen aus eigener Fertigung in Oldenburg. „Dadurch haben wir vollen Einfluss auf die Qualität der Produkte“, beschreibt Marco Hahn das Erfolgsgeheimnis. Die Ausfallquote der LED-Leuchten „Made by Deutsche Lichtmiete“ liegt bei unter 0,1 Prozent. Und auch die Lebensdauer überzeugt mit bis zu 150.000 Stunden. Damit heben sich die LED-Leuchten der Deutschen Lichtmiete deutlich von marktüblichen Konkurrenzprodukten ab.

Statt Quecksilberdampflampen sorgen nun LED-Industrie-Hallenstrahler für perfekte Produktionsbedingungen bei den Schiffbauern. Besonders flexibel wird die neue Beleuchtung dadurch, dass immer zwei separat schaltbare LED-Hallenstrahler nebeneinander platziert wurden – anstelle eines LED-Hallenstrahlers mit höherer Wattleistung. Dadurch kann die Beleuchtung optimal an unterschiedliche Lichtverhältnisse angepasst werden. „Unsere Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit der guten Ausleuchtung ihrer Arbeitsplätze“, freut sich Förster: „Das hocheffiziente Beleuchtungssystem und das zukunftsweisende Konzept der Deutschen Lichtmiete passen perfekt zum Kurs von Pella Sietas.“

Nachdem die Einführung des Mietkonzepts erfolgreich abgeschlossen werden konnte, plant das Schiffbauunternehmen nun weitere Umrüstungen, unter anderem auch im Außenbereich der Werftanlagen.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.185

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials „Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks“ als Quelle an.

Das eBook „Lichtwissen kompakt“ der Deutschen Lichtmiete kann als PDF-Version auf der Website der Deutschen Lichtmiete angefordert werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die Deutsche LIchtmiete Unternehmensgruppe
Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe hat sich als erstes Unternehmen seiner Art auf die Einbringung und Vermietung von energieeffizienter Beleuchtungstechnik spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert die Deutsche Lichtmiete nach Kundenbedarf die Umsetzung von entsprechenden Projekten europaweit. Durch die Einbringung und Vermietung von exklusiven LED-Produkten, ‚Made by Deutsche Lichtmiete‘, ergibt sich auf Kundenseite eine nachhaltige, sofortige Reduktion der Gesamtbetriebskosten inklusive Mietzahlungen zwischen 15 und 35 Prozent. Zudem schafft der Einsatz dieser LED-Leuchtmittel eine projektbezogene CO2-Ersparnis von durchschnittlich über 65 Prozent und übertrifft somit alle aktuellen Zielsetzungen Deutschlands und der Europäischen Union in puncto Klimaschutz. 2016 wurde das Miet-Konzept der Deutschen Lichtmiete mit dem PERPETUUM 2016 Energieeffizienzpreis ausgezeichnet.
Mehr Informationen unter www.deutsche-lichtmiete.de

Firmenkontakt
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Marco Hahn
Lindenallee 50
26122 Oldenburg
0441 209 373-0
info@lichtmiete.de
http://www.deutsche-lichtmiete.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-0
lichtmiete@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de