Tag Archives: Leistungen

Pressemitteilungen

Neuerscheinung von Spitta „Zahntechnik in der kieferorthopädischen Praxis“

Balingen, 05. Juni 2019 – Spitta, Deutschlands führendes Medienunternehmen für Zahnmedizin und Zahntechnik, stellt das neue Nachschlagewerk „Zahntechnik in der kieferorthopädischen Praxis“ vor, welches einen Einblick in die erfolgreiche Planung und Durchführung zahntechnischer Leistungen bei der kieferorthopädischen Behandlung gibt.

Die Zahntechnik nimmt in kieferorthopädischen Praxen eine Schlüsselrolle zwischen der Behandlung, der Erstellung und Eingliederung der Werkstücke sowie deren Abrechnung ein. Meist spielt die Vermittlung von Wissen zu zahntechnischen Leistungen und deren Abrechnung in der schulischen Ausbildung jedoch eine untergeordnete Rolle. Ein Grundwissen zu zahntechnischen Leistungen und Werkstücken ist jedoch bei der erfolgreichen Planung und Durchführung von zahntechnischen Leistungen im kieferorthopädischen Praxis- und Laboralltag unerlässlich.

Hier setzt Spittas neuestes Nachschlagewerk an: Der Leser soll durch bebilderte Schritt-für-Schritt-Abläufe zu Workflows im zahntechnischen Labor bei der Umsetzung kieferorthopädischer zahntechnischer Leistungen Sicherheit erlangen. Zahntechnische Workflows werden in Verbindung mit Abrechnungstabellen zu den gängigen zahntechnischen Leistungen in der Kieferorthopädie dargestellt.

Des Weiteren sollen klare Arbeitsabläufe, praxiserprobte Checklisten und spezifische Praxistipps die Effizienz der zahntechnischen Labororganisation steigern. Individualisierbare und sofort einsetzbare Checklisten sowie Arbeitsabläufe auf CD-ROM sollen dem zeitlichen Aufwand im Laboralltag entgegenwirken.

Das Werk richtet sich an zahntechnische Labore, welche kieferorthopädische Werkstücke herstellen, an kieferorthopädische Praxen mit eigenem Labor, sowie an Zahnarztpraxen, welche kieferorthopädische Leistungen anbieten und durchführen.

Das Nachschlagewerk ist seit 31. Mai 2019 zum Preis von 149,00 EUR erhältlich. Weitere Informationen und Leseproben finden Sie hier:
Zahntechnik in der kieferorthopädischen Praxis

Bibliographische Daten

Jens Johannes Bock
Zahntechnik in der kieferorthopädischen Praxis
Planung, Durchführung und Abrechnung inkl. Mustervorlagen und Checklisten
318 Seiten, ca. 200 Abbildungen, ca. 30 Tabellen, DIN A4
149,00 EUR [D] zzgl. MwSt.
ISBN 978-3-946761-96-9

Die Spitta GmbH, Teil der europaweit tätigen WEKA Firmengruppe, ist mit rund 100 Mitarbeitern einer der größten Anbieter von Fachinformationen in den Bereichen Zahnmedizin und Zahntechnik. Mit den Geschäftsbereichen Spitta Akademie und Spitta dent.kom hat sich das Unternehmen zudem als zuverlässiger Partner für die berufliche Weiterbildung sowie für Fortbildungsveranstaltungen im zahnmedizinischen Bereich erfolgreich etabliert.
Als Erfinder der Spitta-System-Karteikarte ist Spitta Deutschlands führendes Medienunternehmen für die Zahnmedizin und bietet Zahnärzten, zahnmedizinischen Fachangestellten und Zahntechnikern innovative und nutzerfreundliche Lösungen für den Praxisalltag. Dabei erstreckt sich das Portfolio von Produkten für die Praxisverwaltung und Abrechnungshilfen über Fachliteratur und Zeitschriften bis hin zu unterstützender Software und Online-Portalen. Mit der Marke DIOS bietet Spitta zudem Softwarelösungen für die Bereiche Abrechnung und Praxismanagement, Medizinproduktverwaltung und Hygiene sowie Dokumentenmanagement und Qualitätsmanagement. Mehr als 30.000 Kunden nutzen die Produkte von Spitta bereits erfolgreich.
Alle Produkte sind im Shop www.spitta.de/shop erhältlich.
Weitere Informationen unter www.spitta.de und www.dios.de

Kontakt
Spitta GmbH
Melisa Polat
Ammonitenstraße 1
72336 Balingen
07433 952-362
melisa.polat@spitta.de
http://www.spitta.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

DS-GVO-Lösung von N3MO – New Marketing aus Eckernförde kommt sehr gut

N3MO hilft Website-Betreibern die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) rechtskonform umzusetzen und spart dabei noch Aufwand und Kosten.

DS-GVO-Lösung von N3MO - New Marketing aus Eckernförde kommt sehr gut

Nachdem es in den vergangenen zwei Jahren verhältnismäßig ruhig um das Gesetz war, schlagen die Wellen jetzt umso höher, denn nach einer zweijährigen Übergangsfrist wird die Datenschutz-Grundverordnung ab 25. Mai 2018 endgültig für alle Unternehmen zur Pflicht. Das Mehr an Datenschutz führt zu Änderungen und Verschärfungen in diesem Bereich, insbesondere für jeden Betreiber von Websites, Blogs, Newsletter oder Shops.

N3MO (Eckernförde) betreut bundesweit eine große Zahl von Kunden-Websites und hat festgestellt, dass fast alle einfachen Websites ohne Shops nahezu identische Datenschutzbedingungen erfüllen müssen. N3MO selbst darf als Marketing-Agentur keine Rechtsberatung leisten, wohl aber Strategien entwickeln. So hat das Unternehmen aus Eckernförde in Zusammenarbeit mit einem Lübecker Fachanwalt für Informationstechnologierecht eine schlanke und kostengünstige Lösung erarbeitet, die es Besitzern von einfachen Websites erlaubt, in einer gemeinsamen Lösung ihre Website in Hinblick auf die DS-GVO rechtssicher zu halten.

Das Interesse an der gemeinschaftlichen Lösung ist groß und löst Begeisterung aus.

Das Leistungspaket bietet optimierende Maßnahmen für die Website zur Erhöhung der Rechtssicherheit und Wahrung der Mindeststandards der Datensicherheit und des Datenschutzes auf Grundlage der DS-GVO. Es beinhaltet u.a. benutzerfreundliche Cookie-Hinweise und die Platzierung der vom Fachanwalt gelieferten Texte (ordnungsgemäßes Impressum, umfangreiche Datenschutzerklärungen und weiterführende ausführliche Belehrungstexte). Abschließend wird jede Umsetzung nochmals durch den Fachanwalt überprüft.

Die Kosten für das N3MO DS-GVO-Leistungspaket belaufen sich inkl. anwaltlicher Prüfung i.d.R. auf 348,00 Euro. Falls zusätzliche Systeme, Funktionen und Plattformen berücksichtigt werden müssen, kann ggf. Mehraufwand entstehen.

Für weitere Fragen zur Umsetzung der DS-GVO in Websites steht Ihnen Herr Wolfgang Koll (N3MO) in Eckernförde zur Verfügung: Tel.: 04351 66 66 48-0, E-Mail: wolfgang.koll@n3mo.de, Web: www.n3mo.de.

N3MO mit Sitz in Eckernförde hat sich auf Marketing-Kommunikation spezialisiert. Spezielle Schwerpunkte sind Reputationsmanagement, Online- und Inbound-Marketing. Das Unternehmen bietet bundesweit umfassende Dienstleistungen für die kreative Online-Kommunikation sowie strategische Beratung zur optimalen Positionierung eines Unternehmens im jeweiligen Markt.

N3MO arbeitet mit speziellen Konzepten, die sich von üblicher Werbung deutlich abheben, z.B. mit dem elektronischen Patienten-Informations-System e|pat|in® aber auch mit umfangreichen Leistungen im Bereich Kunden- bzw. Patienten-Beziehungs-Management (CRM).

Kontakt
N3MO UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Wolfgang Koll
Marienthaler Strasse 17
24340 Eckernförde
04351/666648-0
04351/666648-9
info@n3mo.de
https://www.n3mo.de

Pressemitteilungen

HANS 2017 im November in der Markthalle

HANS 2017 im November in der Markthalle

Udo Lindenberg gewann den HANS 2016 – Foto Mirko Hannemann

Udo Lindenberg, die Beginner und Farhot zählten im vergangenen Jahr zu den Gewinnern des Abends. Jetzt steht der Termin für die diesjährige Verleihung des Hamburger Musikpreises HANS fest: Die Preisvergabe findet am Dienstag, 21. November, im Hamburger Musikclub Markthalle statt.

In insgesamt acht Kategorien gehen jeweils vier Künstler oder Teams ins Rennen um die Trophäen. „Künstler des Jahres“, „Song des Jahres“, „Album des Jahres“, „Musiker des Jahres“, „Nachwuchs des Jahres“, „Hamburger Künstlerentwicklung“, „Lotse des Jahres“ und „Bestes Imaging“ lauten die Kategorien.

Ende Oktober werden die Nominierten für den HANS 2017 bekannt gegeben. Wer letztlich einen HANS erhält, stellt sich am Abend der Preisverleihung heraus.

Der Hamburger Musikpreis ist ein Jurypreis, der seit 2009 jährlich verliehen wird und besonders kreative und innovative Leistungen auszeichnet – unabhängig von kommerziellem Erfolg. Zu den bisherigen HANS-Gewinnern gehören Künstler wie Thees Uhlmann, Jan Delay, Gisbert zu Knyphausen, Nils Wülker und Boy.

Seit der ersten Verleihung fördern der Norddeutsche Rundfunk und die Hamburg Kreativgesellschaft den Musikpreis. Weitere Förderer sind die Haspa Musik Stiftung, die Handelskammer Hamburg, nhb und die Hamburg Marketing GmbH.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Das umfassende Leistungsspektrum des Zahnarzt-Zentrums für Kassel

Das umfassende Leistungsspektrum des Zahnarzt-Zentrums für Kassel

(NL/3594444382) Die 1998 in Vellmar von Herrn Dr. Mangel gegründete Zahnarztpraxis expandierte und entwickelte sich durch die Fusion mit der Praxis von Herrn Dr. Schwadtke im Jahr 2012 zu einem Zahnarzt-Zentrum für Kassel. Mittlerweile zeichnet sich das Zahnarzt-Zentrum durch das breitgefächerte Leistungsportfolio der allgemeinen Zahnmedizin aus.

Zahnmedizinische Leistungsbereiche
Das Zahnarzt- Zentrum Kassel ist in allen Bereichen der Zahnmedizin weit aufgestellt. Im Folgenden sind die Tätigkeitsbereiche aufgeführt:

* Allgemeine Zahnheilkunde
* Schmerztherapie
* Konservierende Zahnheilkunde ( Zahnerhalt durch Füllungstherapie )
* Endodontie
* Prothetik
* Schienen und Schnarchtherapie
* Ästhetische Zahnheilkunde
* Zahnfleischtherapie
* Prophylaxe sowie Zahnputz- und Mundhygieneunterweisung
* Kieferorthopädie
* Implantologie
* Kinderzahnheilkunde

Der Patient ist König
Die Kundenzufriedenheit steht für das Team des Zahnarzt-Zentrums Kassel an erster Stelle. Neben dem breiten Leistungsangebot, der zentralen Lage und der guten Erreichbarkeit in Vellmar, sind die Öffnungszeiten ebenfalls patientenfreundlich gestaltet. Dreimal pro Woche haben unsere Patienten die Möglichkeit, die Praxis in einer Abendsprechstunde bis 20 Uhr zu besuchen.

Ständig auf dem Vormarsch
Der Erfolg des Zahnarzt-Zentrum Kassel wird außerdem darin sichtbar, dass seit August die Anzahl der behandelnden Ärzte auf fünf angestiegen ist sowie zusätzlich 70 Quadratmeter Fläche angemietet wurden, um die Hauptpraxis zu vergrößern.

Interview mit Herrn Dr. Mangel
Ein tiefer Einblick in das Zahnarzt-Zentrum Kassel wurde uns durch ein Interview mit Herrn Dr. Mangel gewährt.

ONMA: Warum haben Sie sich entschieden, Zahnarzt zu werden?

Herr Dr. Mangel: Schon damals zu Schulzeiten lag mein Interesse schwerpunktmäßig bei den Naturwissenschaften. Dies spiegelte sich auch darin wider, dass ich Biologie und Chemie als Leistungskurse in der gymnasialen Oberstufe gewählt hatte. So bestand schon immer eine Affinität zu den Naturwissenschaften. Diese sind in der Zahnmedizin idealerweise auch noch mit praktischen Tätigkeiten verknüpft. Beides lässt sich mit dem Beruf des Zahnarztes in idealer Weise verbinden, und das Berufsfeld besteht eben nicht nur aus einem theoretischen Arbeitsgebiet, wie zum Beispiel im Bereich Jura. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich. Das Arbeiten im Team sowie mit Menschen ist sehr wichtig. Man begegnet den verschiedensten Charakteren und es ist interessant, der eigene Chef zu sein; das heißt, eigene Entscheidungen treffen zu können und sich eigene Zielvorgaben zu setzen. Letztendlich motiviert auch das soziale Ansehen des Berufs sowie die wirtschaftlichen Chancen in diesem Tätigkeitsbereich.

ONMA: Welche Leistungen heben Sie von anderen Zahnärzten ab oder was an Ihrem Leistungsspektrum hebt Ihre Praxis von der Konkurrenz ab ?

Herr Dr. Mangel: Speziell die regionale Situation betreffend, haben wir eine Filialpraxis hier in Vellmar mit den Schwerpunkten Kinderzahnheilkunde und Kieferorthopädie. Darüber hinaus betätigen wir uns im Rahmen einer Kooperation mit einem Spezialisten für Implantologie im sogenannten IMC, welches für Implants Medical Center steht. Das heißt, wir können unsere Patienten die komplette Bandbreite der Implantologie, von der Chirurgie bis zum fertigen Zahnersatz anbieten. Außerdem haben wir Mitte August dieses Jahres einen weiteren zahnärztlichen Kollegen eingestellt, so dass wir mit fünf Zahnärzten alle Gebiete der Zahnheilkunde optimal abdecken können !

ONMA: Was zeichnet Ihre Praxis, abgesehen von den zahnärztlichen Leistungen, noch aus ?

Herr Dr. Mangel: Zuerst einmal sind wir gut erreichbar. Wir haben eine zentrale Lage hier in Vellmar und sind auf dem aktuellen Stand der Technik. Aktuell haben wir zum Beispiel 40.000 in die neuste Generation des digitalen Röntgens investiert, die im Vergleich zu den Vorgängergeräten wesentlich strahlungsärmer ist. Darüber hinaus bieten wir unseren Patienten drei Mal pro Woche eine Abendsprechstunde bis 20 Uhr an. Durch die vielen Behandler können wir gewährleisten, dass unsere Praxis ganzjährig geöffnet ist und die Patienten jederzeit einen Ansprechpartner für ihre zahnmedizinischen Belange haben. In Kooperation mit unserer Abrechnungsgesellschaft bieten wir bis zu sechs Monate zins- und gebührenfreie Teilzahlungsmöglichkeiten an, die Kosten übernehmen wir für den Pateinten. Des Weiteren erhält der Patient eine verlängerte, über das gesetzliche Mindestmaß hinausgehende Garantie auf den von uns eingegliederten Zahnersatz. Besonders stolz sind wir auf die vielen überdurchschnittlich positiven Patientenresonanzen in den verschiedenen Zahnarztbewertungsportalen im Internet wie Google, Jameda etc.! Im Schwerpunktbereich der ästhetischen Zahnheilkunde ist das Endergebnis auch in großem Maße von den zahntechnischen Leistungen, also vom Dentallabor abhängig. Hier arbeiten wir mit einem der größten und renommiertesten Labore in Nordhessen, dem Dentallabor Hartl, zusammen.

ONMA: Wie hat sich das Zahnarzt-Zentrum Kassel bisher entwickelt ?

Herr Dr. Mangel: Die Gründung fand 1998 als Einzelpraxis in einem Neubau in der Bahnhofstrasse hier in Vellmar statt. 2012 fusionierten wir mit der Praxis von Herrn Dr. Schwadtke, dessen Räumlichkeiten sich ebenfalls in Vellmar befanden. Seit dieser Zeit verzeichnet die Praxis eine erhebliche Vergrößerung, sowohl beim Personal als auch beim Platzangebot sowie dem Patientenbestand. Im Jahr 2013, mit Gründung des IMC (Implants Medical Center) , haben wir einen Facharzt für Implantologie mit in unsere Praxis aufgenommen. Im April dieses Jahres haben wir eine Zweigpraxis in Vellmar im Heideweg gegründet. Hier praktiziert eine Kollegin im Bereich Kinderzahnheilkunde und Kieferorthopädie.

ONMA: Wie sehen Sie die zukünftige Entwicklung Ihrer Praxis ?

Herr Dr. Mangel: Generell denken wir an eine weitere Expansion. Seit Juni dieses Jahres haben wir im 1. Obergeschoss im Gebäude der Hauptpraxis ca. 70 Quadratmeter Fläche zusätzlich angemietet und damit eine potentielle Erweiterungsmöglichkeit für ein zusätzliches Behandlungszimmer bzw. für ein Besprechungsbüro geschaffen. Seit Mitte August haben wir einen weiteren zahnärztlichen Behandler angestellt, der langfristig den aus Altersgründen ausscheidenden Kollegen Dr. Schwadtke ersetzen wird. Das heißt, wir sind mit dem Fachzahnarzt für Implantologie insgesamt fünf zahnärztliche Behandler. Wir planen, die Sprechzeiten auszuweiten, um unseren Patienten an allen Werktagen Behandlungszeiten zwischen 8 Uhr und 20 Uhr anbieten zu können. Letztendlich werden wir auch weiterhin in moderne Technologien investieren ( z.B. im Bereich der digitalen Zahnheilkunde ), um immer am Puls der Zeit und auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu bleiben.

Kontakt
Zahnarzt Zentrum Kassel
Dr. med. dent. Dirk Mangel
Bahnhofstraße 28
34246 Vellmar

Tel.: 0561 8208844
Fax: 0561 8208848
Mail: info@zahnarzt-zentrum-kassel.de
Web: www.zahnarzt-zentrum-kassel.de

Das Zahnarzt-Zentrum Kassel deckt durch die Eröffnung einer Filialpraxis im April 2016 mit den Schwerpunkten Kinderzahnheilkunde und Kieferorthopädie sowie die Kooperation mit einem Implantologiespezialisten im IMC (Implants Medical Center) die komplette Bandbreite der Zahnmedizin ab.

Firmenkontakt
Zahnarzt Zentrum Kassel
Dr. med. dent. Dirk Mangel
Bahnhofstraße 28
34246 Vellmar
0561 8208844
info@zahnarzt-zentrum-kassel.de

Pressekontakt
Zahnarzt Zentrum Kassel
Dr. med. dent. Dirk Mangel
Bahnhofstraße 28
34246 Vellmar
0561 8208844
info@zahnarzt-zentrum-kassel.de
https://www.zahnarzt-zentrum-kassel.de

Pressemitteilungen

Leawo Software veröffentlicht aktualisierte Version der Datenrettungslösung für iOS Geräte

Leawo iOS Data Recovery Version 3.1.3.0 bietet optimierte Datenrettungslösung für die iOS Geräte.

Leawo Software veröffentlicht aktualisierte Version der Datenrettungslösung für iOS Geräte

Leawo iOS Data Recovery

Shenzhen, China, 15. Juni 2016 – Leawo Software ( www.leawo.de ), ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Multimediasoftware, gibt die Veröffentlichung von neuer Datenrettungslösung für iOS Geräte bekannt.

Leawo iOS Data Recovery ( http://www.leawo.de/ios-data-recovery/ ) ist die perfekte Lösung für alle Arten von Datenverlust-Problemen! Das Datenrettungs-Tool für iOS-Geräte verfügt über eine leistungsstarke und umfassende Datenrettungs-Funktion, sowie einer übersichtlchen und einfachen Benutzeroberfläche, die iOS Datenrettung zum Kinderspiel auch für ungeübte User macht. Sogar ohne iTunes Back-Up ist das Retten von verlorenen Daten möglich. Sie kann gelöschte Dateien, beschädigte Dateien und verlorene Dateien vom iPhone 6/6plus/5C/5S/5/4S/4/3GS, iPad mini/mini 2/Air/4/3/2/1 und iPod touch 4/5 wiederherstellen.

Wie kann man versehentlich gelöschte Kontakte, Anruflisten, SMS-und MMS-Nachrichten und andere wichtigen Dateien auf iPhone oder iPad retten, wenn keine Backup gemacht wurde? Keine Sorge! Sie können Leawo iOS Data Recovery verwenden und damit Daten für alle iPhone und iPad direkt von Ihrem Gerät wiederherstellen – auch wenn Sie keine iTunes Backups haben. Darüber hinaus ermöglicht die Software zur komfortablen Bedienung einen Tiefen-Scan des gesamten Gerätes und Stapelverarbeitung bei der Wiederherstellung.

Bei der aktuellen Version von Leawo iOS Data Recovery 3.1.3.0 wurde die Scannfähigkeit deutlich verbessert. Die Software wird das Datenverlust-Problem für Sie noch schneller und sicherer lösen.

Die aktuelle Version von Leawo iOS Data Recovery Software steht ab sofort für weltweite Benutzer zur Verfügung. Jeder Mensch kann sie auf Leawo iOS Data Recovery’s Website herunterladen. ( http://www.leawo.de/downloads/ios-data-recovery.html )

Die Leawo Software GmbH betreut Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Weitere Informationen über die Produkte und Leistungen von Leawo Software erhalten Sie im Internet unter: http://www.leawo.de
Sie erreichen Leawo Software per E-Mail: support@leawo.de
Videolink der Anleitung von Leawo iOS Data Recovery: https://www.youtube.com/embed/YZr_MZlyEpo

Leawo ist ein professioneller Anbieter für multimediale Lösungen, spezialisiert sowohl auf das Aufbereiten und Verteilen von Medien über das Internet als auch für den Alltag. Unsere Produktpalette umfasst PC-Produkte wie z.B. DVD-, Video-, Flash- und PowerPoint-Konverter bis hin zu Produkten für Apple, wie z.B. Flash-, DVD- und Videokonverter. Diese Produkte sind weltweit und in Englisch, Japanisch, Französisch, Italienisch, Chinesisch und immer mehr in Deutsch erhältlich, sowohl für Microsoft Windows und Apple OSX. Die Zukunft fest im Blick, wird Leawo immer das Beste geben, um seinen Kunden weltweit sowohl erstklassige, vielfältige und leicht zu bedienende Software als auch Unterstützung zukommen zu lassen.

Firmenkontakt
Leawo Software GmbH
Steven Zhang
Yungu Innovation Industrial Park Phase I, No.1183
518057 Shenzhen
+86-755-26456175
support@leawo.de
www.leawo.de

Pressekontakt
Leawo Software GmbH
Steven Zhang
Yungu Innovation Industrial Park Phase I, No.1183
518057 Shenzhen
86-755-26456175
support@leawo.de
www.leawo.de

Pressemitteilungen

Studium Light für Schulabgänger

Das neue Kurzstudium-Programm „Campus Experience“ des Spezialreiseveranstalters TravelWorks bietet baldigen Schulabgängern einen Softeinstieg in das Thema Zukunft

Studium Light für Schulabgänger

(Bildquelle: @TravelWorks)

Münster, 23.03.2016 (ar) – Der meteorologische Frühlingsbeginn ist vorbei und der Sommer rückt näher. Für viele Jugendliche heißt es bereits jetzt: büffeln, um den lang ersehnten Schulabschluss in der Tasche zu haben. Für all diejenigen, die noch keine konkreten Zukunftspläne haben, bedeutet die Jahresmitte sowohl große Freiheit als auch große Unsicherheit zugleich – und die Frage „Was kommt jetzt“?
Der Auslandsreiseanbieter TravelWorks bietet ab 2016 Schulabgängern von weiterführenden Schulen die perfekte Möglichkeit, genau das herauszufinden. Bei einem vierwöchigen bis einjährigen Kurzstudium im englischsprachigen Ausland können die Schulabsolventen beim „CampusExperience“-Programm attraktive Studiengänge an spannenden Orten testen, sich ausprobieren und sogar schon die ersten Zertifikatsabschlüsse erwerben. Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 17 Jahren und befriedigende Englischkenntnisse.
Was kommt nach der Schule?
Abitur, Fachabitur oder Realschulabschluss stehen vor der Tür. Die Prüfungsphasen beginnen oft schon im März – und wie jedes Jahr stehen die jungen Erwachsenen vor der Frage, wie es im Sommer für sie weitergehen soll. Studium oder Ausbildung? Was sind meine Interessen? Was muss ich jetzt schon für meine Karriere tun? Oder ist Zeit für Experimente und Erfahrungen? Was, wenn ich orientierungslos bin?
Die Lösung – Campus Experience
„Campus Experience“, das neue Programm von TravelWorks, setzt genau da an. Mit TravelWorks können die frischen Schulabsolventen in den fünf Ländern USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Großbritannien Campusluft schnuppern und an Lehrveranstaltungen aus verschiedensten Fachrichtungen teilnehmen. Die Studiensysteme dieser Länder haben alle einen hohen Standard, sind sehr praxisbezogen und vielfältig. Die Länge der Programme variiert zwischen vier Wochen und 12 Monaten. Während des „Studiums light“ perfektionieren die Teilnehmer des Programms automatisch ihre Englischkenntnisse und lernen ein neues Land und eine andere Kultur kennen.
TravelWorks berät die Teilnehmer individuell und betreut sie vor und während des Auslandaufenthalts fachgerecht. Neben Studienplatzvermittlung und -gebühren umfasst das Reiseprogramm auch einen Flug und Versicherungspaket. Ebenso ist die Unterkunft, bei der die Studierenden zwischen Wohnheim, Gastfamilie oder Apartment wählen können, enthalten. Weitere Informationen unter https://www.travelworks.de/auslandsstudium.html

TravelWorks steht für Lernen, Arbeiten und Helfen im Ausland. Seit 25 Jahren ist die Organisation der Spezialist für Auslandsaufenthalte, die weit über Urlaub und Tourismus hinausgehen. Fast 50 Mitarbeiter an den Standorten Münster, Hamburg und Wien organisieren für knapp 10.000 Reisende jährlich den passenden Auslandsaufenthalt. Neben klassischen Auslandsaufenthalten wie Work & Travel, Sprachreisen, Au Pair Freiwilligenarbeit, Auslandspraktika oder High School Aufenthalten, erweitert TravelWorks sein Programm im Jubiläumsjahr 2016 um das Kurzstudium im Ausland. Individuell gestaltete Studienprogramme rund um den Globus und quer durch die Fächerpalette: all das bietet Campus Experience. Ziel ist es, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich akademisch zu orientieren und dabei ihre Englischkenntnisse zu perfektionieren. Voraussetzungen: Die Teilnehmer müssen mindestens 17 Jahre alt sein und zu Programmbeginn mindestens ihren Realschulabschluss gemacht haben. Mindestens befriedigende Englischkenntnisse sind zudem vonnöten. Weitere Informationen unter www.travelworks.de.

Firmenkontakt
TravelWorks
Tanja Brandt
Muensterstr. 111
48155 Münster
+49(0)2506-8303-210
tbrandt@travelworks.de
http://www.travelworks.de

Pressekontakt
COMEO Dialog Werbung PR
Alexandra Rokossa
Hofmannstraße 7A
81379 München
089 74 888 236
rokossa@comeo.de
http://www.comeo.de/travelworks

Pressemitteilungen

Sutor Anlageexperten erklären vermögenswirksame Leistungen

So geht Fondssparen mit VL

Sutor Anlageexperten erklären vermögenswirksame Leistungen

Die Anlagenexperten der Sutor Bank erklären, wie Arbeitgeber und Staat beim Sparen helfen.

Wann geben Chef und Staat mal etwas dazu? Zum Beispiel, wenn es darum geht, Arbeitnehmer beim Sparen zu unterstützen. Vermögenswirksame Leistungen nennt man das. Die Anlagenexperten der Hamburger Sutor Bank erklären im Finanzblog Anlage-Wissen.de, was vermögenswirksame Leistungen (VL) sind und wie Arbeitgeber und Staat beim Sparen helfen.

Die Geburtsstunde der VL war der Sommer 1970, als die IG Metall bei den Tarifverhandlungen für ihre vier Millionen Mitglieder eine vertraglich zugesicherte Sparzulage durchsetzte. Niemand konnte ahnen, dass sie damit eine der wichtigsten Sparformen zur Bildung von Vermögen erfunden hatte. Mit dem damals beschlossenen Vermögensbildungsgesetz wollte der Staat einen Anreiz schaffen, den Spargedanken bei Arbeitnehmern mit niedrigem Einkommen zu fördern und durch einen staatlichen Zuschuss finanziell zu unterstützen. Heute stehen vermögenswirksame Leistungen Arbeitnehmern, Beamten, Richtern, Soldaten und Auszubildenden zu. Sei es als freiwilliger Bonus des Arbeitgebers zum Gehalt oder als Teil der betrieblichen Altersvorsorge. Bis zu 40 Euro monatlich – je nach Branche und Tarif – sind hier möglich. Und der Staat beteiligt sich mit einer Prämie, der sogenannten Arbeitnehmersparzulage, an den Sparbemühungen. Diese Zulage erhält, wer im Jahr der Einzahlung ein zu versteuerndes Einkommen – nicht zu verwechseln mit dem Bruttogehalt! – von maximal 20.000 Euro als Single oder 40.000 Euro als Verheirateter hat. Diese Einkommensgrenzen gelten für Fondssparpläne.
So ist es wenig verwunderlich, dass es in Deutschland derzeit über 13 Millionen VL-Verträge gibt. Doch längst nicht jeder, der es könnte, hat einen VL-Vertrag und verschenkt damit jeden Monat bares Geld.

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, wie Arbeitnehmer vermögenswirksame Leistungen anlegen können, z. B. in Bausparverträge, in Fondsspar- oder Banksparpläne. Das Geld kann auch in eine Kapitallebensversicherung einbezahlt oder zur Tilgung eines Hypothekenkredits verwendet werden. Welche Form des VL-Sparens für wen geeignet ist, hängt von der eigenen Risikobereitschaft und den persönlichen Zielen ab.

Die Hamburger Sutor Bank, gegründet 1921, ist eine der wenigen unabhängigen Privatbanken Deutschlands. Sie bietet mit ihrer Vermögensverwaltung für alle den unkomplizierten Einstieg in den Kapitalmarkt, leistet individuelle Vermögensberatung und managt zahlreiche Stiftungen. Für Finanzdienstleister entwickelt die Sutor Bank Finanzprodukte und übernimmt das technische und administrative Depotmanagement. Mit der neuen Start-up-Plattform bündelt die Sutor Bank ihr technisches, administratives und kundenspezifisches Privatbank-Know-how und die notwendige Infrastruktur, um Next-Finance-Unternehmen einen schnellen Start zu ermöglichen.

Firmenkontakt
Sutor Bank
Malte Rosenthal
Hermannstraße 46
20095 Hamburg
040-82223163
info@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de

Pressekontakt
Sutor Bank
Malte Rosenthal
Hermannstraße 46
20095 Hamburg
040-82223163
presse@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de

Pressemitteilungen

Verständlich, preiswert und weltweit geschützt: Sofortschutz-Versicherung für Smartphones ohne Kleingedrucktes

Verständlich, preiswert und weltweit geschützt: Sofortschutz-Versicherung für Smartphones ohne Kleingedrucktes

Hannover, 11. Dezember 2015: Die Versicherungsaufsicht EIOPA hat im November 2015 im „Report on Consumer Protection Issues from the sale of Mobile Phone Insurance“ 50 Angebote europäischer Versicherungsunternehmen auf den Kundennutzen von Handyversicherungen geprüft.

Handyversicherungen sind – so bestätigt die EIOPA – für die Verbraucher von Nutzen und bieten sinnvolle Deckung für ein im Alltag zunehmend wichtigeres Produkt mit einem überdurchschnittlich hohen Schadenrisiko. Erkannt habe das eine wachsende Zahl europäischer Konsumenten: Weil Handys immer mehr Funktionen übernehmen und inzwischen mitunter hochpreisige Instrumente sind, würden diese Versicherungen in vielen Ländern aktiv nachgefragt.

Andererseits stellt EIOPA fest, dass Verbraucher oft zu viel zahlten. Die Beiträge seien im Vergleich zu den erbrachten Versicherungsleistungen zu hoch und der Schutz gegen Diebstahl oder Verlust unzureichend. Die Verträge seien zudem oft unübersichtlich, die Handhabung des Abschlusses kompliziert, der Direktvertrieb selten und Kündigungsbedingungen unklar formuliert.

Übersichtlichkeit und Transparenz für den Kunden stehen hingegen bei den Direktangeboten Sofortschutz oder myphoneschutz der EWP SE im Vordergrund, die online abschließbar sind. Die Leistungen richten sich konsequent nach den Kundenbedürfnissen – hoher Nutzen, Einfachheit und Verständlichkeit sind daher oberstes Gebot. Der TÜV Rheinland hat im Juli 2015 die Zufriedenheit der EWP-Kunden bestätigt: Auf einer Schulnotenskala bewerten sie die Serviceleistungen des Unternehmens mit einer Durchschnittsnote von 1,92. 91 Prozent der Befragten zeigen sich mit dem Kundenservice „sehr zufrieden“ bzw. „zufrieden“. Die Weiterempfehlungsrate liegt bei 94 Prozent.

Auch das umfassende Angebot zu günstigen Konditionen steuert zum guten Urteil mit bei. EWP gibt mit der Ausrichtung auf den Direktvertrieb z.B. über www.sofortschutz.de eine klare Richtung vor: Der Abschluss einer Handyversicherung ist einfach und unkompliziert, gleichzeitig werden Verbraucher transparent über alle Produktinformationen und -bedingungen informiert. Bei Online-Angeboten werden keine Provisionen verteilt und der Abschluss erfolgt immer direkt. Über die Laufzeit ihres Produktes werden die Kunden ebenso klar informiert wie über ihr Kündigungsrecht und die Vertragsbedingungen. Bei Totalausfall in den ersten beiden Vertragsjahren gibt es bis zu 100 Prozent Höchstentschädigung abzüglich einer Selbstbeteiligung. Auch ein umfassender Diebstahlschutz gehört auf Wunsch mit zu den Leistungen dazu.

EWP steht für die European Warranty Partners SE und für europaweit verfügbare Garantie-Lösungen für Unterhaltungs-, Haushalts-, Kommunikations- und Fotoelektronik (extended warranty). Das Unternehmen bietet Privat- und Geschäftskunden Versicherungsschutz und Garantie-Modelle über die gesetzliche Gewährleistung hinaus für mobile und stationäre Geräte. Über 500.000 Kunden sichern ihre Geräte mit Produkten von EWP ab. Vermarktet werden die Angebote über Händler, Hersteller, Werkskundendienste und Serviceprovider, für Smartphones und Tablet-PCs auch direkt über www.myphoneschutz.de.

Kontakt
European Warranty Partners SE
Ulrike Braungardt
Georgswall 7
30159 Hannover
0511 54359-128
u.braungardt@ew-partners.eu
http://www.ew-partners.eu

Pressemitteilungen

Schwitzen, Hyperhidrose, Schweißausbrüche

Schwitzen, Hyperhidrose, Schweißausbrüche

Dryem.com, Hansheiner Lang

In den meisten Fällen wird Schwitzen oder Schweißausbrüche eine bekannte Ursache haben und nur kurzfristige in Erscheinung treten. Zu einer ärztliche Konsultation ist dieser Zustand nicht angebracht und auch nicht notwendig.

Kommt es aber öfter, sowie längerfristig zu starkem Schwitzen und sind dazu die Gründe nicht bekannt, sollte eine ärztliche Diagnose nicht scheuen-nein sie ist sogar angebracht.

Der Arzt wird sich bei der sogenannten Anamnese bei Ihnen erkundigen, wie die Schweißausbrüche sind, ob Lufttemperatur oder körperliche Leistungen, auch nach den Tageszeiten eine Begründung geben. Oder führen eingenommene Medikamente oder Behandlungen zu den Beeinträchtigungen.

Ein Messung von Labor oder ähnlichen Werten wird hier nicht weiter helfen. Zu den üblichen Untersuchungen zählen Blutuntersuchung, Ultraschalluntersuchung. Auch ist eine Punktion bei Krebsverdacht möglich.

Zu dem ist die Schweißstärkemessung hier zu erwähnen. Bekannt ist hier z.B. die Jod-Stärke-Messung oder
die Gavimetrie, welche die Zeit ermittelt im Verhältnis zur Schweißmenge.

Hier wird ermittelt, ob der Körper mehr Schweiß produziert, unabhängig von Wärme, Kälte, Tages oder Jahreszeit, d.h. als zur normalen Temperaturregulierung notwendig ist. Wenn dem so ist, spricht man von Hyperhidrose. Als Hyperhidrose wird eine übermäßige Schweißproduktion bezeichnet, welche generell oder lokal auftreten kann. Bei der Hyperhidrose unterscheidet man unter Grad I leicht, Grad II mäßig stark und Grad III stark.

Eine erste Therapie wird in der Regel ein Antitranspirant sein. Ein Antitranspirant wird in aller Regel Aluminiumchlorid enthalten. Das Alumiumchlorid verstopft die Schweißdrüsen und reduziert sehr starkl den Schweißaustritt. Das Antitranspirant z.B. DryEM wird vor dem Schlafen auf die betroffenen Körperstellen aufgetragen. Da die Schweißbildung nachts geringer ist, kann das Antitranspirant besser einziehen. Nach einer Woche der täglichen Anwendung, reicht eine 1-2 malige Behandlung. Ziel ist eine beständige Reduzierung der Schweißausbrüche, damit die Therapie langfristig eingestellt werden kan.

Kontakt
Procon Lang GmbH
Hansheiner Lang
Höferstrasse 18
68199 Mannheim
0621811082
dryem@lgma.de
www.dryem.com

Pressemitteilungen

UTC Climate, Controls & Security bietet gebündelten Fachverstand auf den EIPOS-Sachverständigentagen Brandschutz und VdS-BrandSchutzTagen

Unternehmen der Fire & Security Deutschland Gruppe präsentieren Produkte und Dienstleistungen

Anlässlich der 16. Sachverständigentage Brandschutz des Europäischen Instituts für postgraduale Bildung GmbH (EIPOS) in Dresden, präsentieren die Unternehmen GLORIA, Kidde Deutschland sowie Marioff an Stand Nr. 64 ihre vielfältigen Produkte und Leistungen im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes. Die Unternehmen der Fire & Security Deutschland Gruppe gehören zu UTC Climate, Controls & Security, einer Einheit der United Technologies Corporation (NYSE: UTX).
Die gemeinsame Präsenz auf der Ausstellung vom 23. und 24. November ermöglicht dem Fachpublikum, sich über das breite Leistungsspektrum mit den jeweiligen Lösungen zur Detektion von Bränden sowie deren sichere und effektive Löschung zu informieren. So erhalten Besucher beispielsweise Informationen zu der bewährten Löschanlage KD-1230, welche mit dem Löschmittel Novec™ 1230 arbeitet. Dieses prädestiniert sich besonders für sensible Umgebungen, da es Brände schnell und ohne Schäden am Objekt löscht. Das Schwesterunternehmen GLORIA punktet mit einem vielfältigen Produktprogramm an tragbaren und fahrbaren Feuerlösch- und Löschwassersystemen sowie Systemen für Feuerwehrfahrzeuge. Marioff überzeugt mit einem Brandbekämpfungssystem, welches bis zu 90 Prozent weniger Wasser verbraucht als klassische Sprinklersysteme.
Nur knapp eine Woche später, am 2. und 3. Dezember, zeigen die drei Unternehmen sowie Chubb, ein führender Anbieter der elektronischen Sicherheitstechnik, auf den VdS-BrandSchutzTagen in Köln Flagge. Am Stand B-07a können sich die Besucher der Fachtagung über das breite Produktspektrum informieren und sich mit den Experten über sicherheitstechnische Anlagen und Löschsysteme für sensible Umgebungen austauschen. Dank der engen Zusammenarbeit der Unternehmen können Brandschutzkonzepte und Leistungen, sowohl für den Industrie- und gewerblichen Bereich als auch für den Privatbereich, bedarfsgerecht umgesetzt werden. Für mehr Informationen folgen Sie bitte @UTC_CCS auf Twitter.

UTC Climate, Controls & Security ist ein führender Anbieter von Heizungs-, Klima- und Kältetechnik, Gebäudetechnik und Automation sowie Brandschutz- und Sicherheitssysteme, die Geschäftsgebäude und Wohnobjekte sicherer, intelligenter und nachhaltiger machen. UTC Climate, Controls & Security, ist eine Unternehmenseinheit der United Technologies Corp, weltweit ein führender Anbieter in der Luft- und Gebäudetechnik-Branche. Für mehr Informationen folgen Sie bitte @UTC_CCS auf Twitter.

Firmenkontakt
Gloria GmbH
Sonja Ewers
Diestedder Str. 39
59329 Wadersloh
+49 2523 77176
sonja.ewers@gloria.de
www.bis.utc.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
info@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de