Tag Archives: Leiterplatten

Pressemitteilungen

Die neue Effizienz beim Einkauf von Serien-Leiterplatten

Um innovative Entwickler zu fördern und deren Projekte zu unterstützen hat die 5pcb.de GmbH als erster Leiterplattenlieferant einen neuen Service ins Leben gerufen:

Serien-Leiterplatten werden inklusive kostenloser Prototyp-Leiterplatten angeboten!

Durch diesen einmaligen Service wird der Kostendruck in der Entwicklung gesenkt und auch bei mehreren Revisionen eines Projekts bleiben die Kosten transparent. Bis zu 3 überarbeitete Versionen können erstellt werden, um weiterhin von diesem einzigartigem Vorteil zu profitieren. Ob dabei Änderungen im Leiterplattenlayout vorgenommen werden oder technische Spezifikationen wie Materialstärke, Kupferdicke oder Oberflächenbeschichtung angepasst werden, spielt keine Rolle. Dies gilt sowohl für einfache einseitige Leiterplatten als auch für Multilayer-Leiterplatten mit bis zu 8 Lagen. Von 0,4mm bis zu 3.2mm Gesamtdicke, einer Kupferstärke von 35µm bis zu 105µm und den Oberflächen HAL bleifrei, ENIG, chemisch Zinne, chemisch Silber oder OSP, verschiedenfarbigen Lötstopplacken und beidseitigem Bestückdruck: diese und noch viele weitere Auswahlmöglichkeiten bestehen um dieses einmalige Angebot nutzen zu können.

Weiterhin wird in diesem Stadium der Grundstein für die spätere Serienfertigung gelegt und die 5pcb.de GmbH hilft den Kunden Ihre Projekte so zu designen, dass später eine kosten-optimierte Fertigung möglich ist und auch dort nochmals Kosten eingespart werden können. Dies geschieht z.B. durch die kostenlose Erstellung von Fräs-/ Ritznutzen oder dem Einpassen der Einzelleiterplatten in vorgegebene Bestückungsnutzen.

Die 5pcb.de GmbH erstattet stufenweise die gesamten Kosten der Prototypen-Leiterplatten, sobald das Projekt das Prototypenstadium verlässt und in die entsprechende Leiterplatten-Serienfertigung startet.
Spätestens nach der zweiten Auflage der Serien-Leiterplatten kann sich der Kunde über die komplette Erstattung der Prototyp-Leiterplatten freuen und hat somit eine Ersparnis, die es so in dieser Form noch nicht gegeben hat.

Durch langjährige Branchenkenntnisse in Verbindung mit individueller Kundenberatung und Profi-Qualität hat sich die 5pcb.de GmbH dazu entschieden auch auf Einrichtungskosten zu verzichten um ihren Kunden das bestmögliches Angebot zu bieten.

Die Rückerstattung der Prototypenkosten in Verbindung mit dem Verzicht auf Einrichtungskosten und immer wieder wechselnden Sonderangeboten garantieren den Kunden der 5pcb.de GmbH günstigste Preise bei höchster Qualität.

5pcb.de bietet Ihnen Leiterplatten und Baugruppenbestückungen auf höchstem Niveau. Durch unsere zuverlässigen Partner in Asien und Europa und der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter in der Leiterplattenbranche können wir Ihnen beste Qualität zum einem günstigen Preis liefern.
Gerne erstellen wir Ihnen anhand Ihrer Daten und Anforderungen individuelle Angebote und helfen Ihnen Ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.

Haben Sie alte Projekte, die nicht mehr lieferbar sind oder wollen Sie diese wieder aufleben lassen? Sind Sie unzufrieden mit Ihrem bisherigen Lieferanten oder kann dieser nicht mehr liefern?
Kein Problem, Sie können alle Ihre Serien bei uns platzieren und dies komplett ohne Einrichtungskosten!
Diese Einmalkosten übernehmen wir für Sie und Sie erhalten den günstigsten Preis für Ihre Leiterplatten.
Auch haben wir spezielle Angebote für Sie wie unseren Prototypen-Cashback, unser Kennenlernangebot oder unsere wechselnden Sonderangebote.

Firmenkontakt
5pcb.de GmbH
Jonathan Rescher
Hans-Böckler-Str. 41
46236 Bottrop
02041-3489761
02041-38489764
info@5pcb.de
https://5pcb.de

Pressekontakt
5pcb.de GmbH
Jonathan Rescher
Hans-Böckler-Str. 41
46236 Bottrop
02041-3489761
jonathan@5pcb.de
https://5pcb.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Bau/Immobilien Energie/Natur/Umwelt Shopping/Handel Telekommunikation

Tragbarer Etikettendrucker Brady M611 für Kabelkennzeichnungen

Tragbarer Etikettendrucker Brady M611 für Kabelkennzeichnungen

Neuvorstellung von MAKRO IDENT: Tragbarer, industrietauglicher Etikettendrucker Brady M611 – bedienbar über mobile Endgeräten wie Smartphone, Tablet & Co. mit kostenlos erhältlicher MobileApp EXPRESS-ETIKETTEN.

MAKRO IDENT stellt vor: der neue industrietaugliche und tragbare Etikettendrucker Brady M611, mit dem man über ein Smartphone, Tablet und andere mobile Endgeräte, sehr einfach professionelle Etiketten erstellen kann. Die Etiketten werden mittels der kostenlos erhältlichen MobileApp EXPRESS-ETIKETTEN mit Barcodes, Text, Grafiken, Logos und verschiedenen Symbolen erstellt und gedruckt.

Der mobilie Drucker Brady M611 ist speziell für die Vor-Ort-Kennzeichnung von Kabeln, Leitungen, Klemmblöcken, Patch-Panels, Blenden, Arbeitsstationen, Leiterplatten, zur Produkt- und Komponentenkennzeichnung, Inventur-, Sicherheitskennzeichnung entwickelt worden. Er ist robust gebaut und übersteht mehrfach einen Fall aus 1,2 Metern Höhe.

Der Thermotransferdrucker Brady M611 ist mit einer Druckauflösung von 300dpi ausgestattet und sorgt für einen sehr kontrastreichen Ausdruck. Brady M611 ist ein klein und handlich und verfügt über ein farbiges TouchDisplay. In dem man Bluetooth über den Button „Einstellungen“ auf dem TouchDisplay am Drucker und im mobilen Endgerät aktiviert, stellt man die Verbindung zwischen beiden Geräten her. Nachdem der Mitarbeiter auf seinem Smartphone, Tablet – oder einem anderen mobilen Endgerät, die kostenlos erhältliche MobileApp EXPRESS-ETIKETTEN aus Google Play oder Apple App Store herunter geladen hat, kann er sofort mit dem Erstellen seines gewünschten Etiketts anfangen.

Für Techniker, Monteure, Installateure und alle anderen Mitarbeitern, die täglich mit diesem Drucker kleine oder große Wegstrecken zurücklegen müssen, gibt es eine praktische Schulter-Umhängetasche. Diese ist speziell für das Arbeiten mit dem Brady M611 entwickelt worden. Es gibt eine integrierte Tasche für den Drucker mit durchsichtigem Fenster, um das Display sehen zu können. Dazu seitliche Reißverschlüsse, um Etiketten- und Farbbandrollen im Drucker einfach zu wechseln. Es gibt Taschen für Smartphone bzw. iPhone, ein offenes Fenster, um die gedruckten Etiketten vom Drucker einfach entnehmen zu können und Taschen für zusätzliche Etiketten- und Farbbandrollen.

Zur Vor-Ort-Kennzeichnung von Kabeln, Leitungen, Drähten, Schalttafeln, Schaltern, Sicherungsschränke und viele weitere Komponenten, hat der Mitarbeiter alles dabei. Selbstverständlich kann der Brady M611 auch auf fahrbaren Transportwagen mitgenommen werden, um Produkte, Komponenten oder Regale direkt vor Ort zu kennzeichnen.

Der tragbare Etikettendrucker Brady M611 ist mit einem einfach gestalteten, mehrfarbigen TouchDisplay ausgestattet. Das Menü zeigt unter anderem das eingelegte Etikettenmaterial, Farbband, die aktuelle WLAN und Bluetooth-Verbindung an, den Akkustand usw. Es gibt 4 große Buttons mit denen man den Etikettentransport steuern kann, das Abschneiden von Etiketten, Einstellungen wie Systemkonfiguration, Anzeige, Wartung usw. vornehmen und man kann der Import von Daten ist mit dieser Funktion zu verwirklichen.

Standardmäßig reicht die kostenlos erhältliche MobileApp EXPRESS-ETIKETTEN aus, um damit professionell Kabel, Leitungen, Objekte usw. mit Text, Symbolen und Barcodes zu kennzeichnen. Komplexe Etiketten sind auch mit 1D- und 2D-Codes und Grafiken aus einer Bibliothek mit über 500 Symbolen zu erstellen. Sogar Datenserialisierungen können vor Ort – ohne großen Aufwand – verwirklicht werden.

Die Schriftgrößen reichen von 4 bis 174 Punkt. Datum- und Zeitstempel ist mit integriert und Daten aus der Cloud können einfach in die MobileApp geladen werden, um diese dann zu drucken. Die kostenlos erhältliche MobileApp EXPRESS-ETIKETTEN bietet umfassende Etikettengestaltungsfunktionen mit jedem mobilen Endgerät. Enthalten sind auch Assistenten, mit denen Etiketten für bestimmte Zwecke schnell und einfach zu gestalten sind.

Um mit professionellen und industrietauglichen Etiketten drucken zu können, stehen 63 verschiedene, zuverlässige, robuste Materialien mit hervorragenden Materialeigenschaften zur Verfügung. Insgesamt über 800 verschiedene Formate können bei dem bekannten Brady-Distributor MAKRO IDENT mitbestellt werden.

Darunter Fähnchenetiketten, selbstlaminierende Etiketten, Typenschilder, Gravurschilder, Sicherheitsetiketten, Schrumpfschläuche, Wickeletiketten, Kabelanhänger, Leiterplattenetiketten, äußerst beständige Etiketten, vorgedruckte Etiketten, Endlosbänder und vieles mehr.

Weitere Informationen unter www.makroident.de/brady-drucker-mobil/brady-m611.html

 

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

82008 Unterhaching

Tel. 089-615658-28

Fax. 089-615658-25

WEB: www.makroident.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Shopping/Handel

Neu: Etikettendrucker BradyPrinter i5100 für Industrie und Labor

Neu: Etikettendrucker BradyPrinter i5100 für Industrie und Labor

 

MAKRO IDENT stellt den neuen Etikettendrucker BradyPrinter i5100 vor, der speziell für die Industrie und den Laboreinsatz entwickelt wurde. Er ist das Nachfolgemodell des bekannten Brady IP-Printer.

Der neue Thermotransferdrucker BradyPrinter i5100 ist äußerst intelligent und benutzerfreundlich. Er bietet eine ausgezeichnete Leistung und verarbeitet 70 unterschiedliche Etikettenmaterialien. Zudem bedruckt er mehr als 1.200 Standardetiketten und maßgeschneiderte, kundenspezifische Etiketten.

Der Etikettendrucker BradyPrinter i5100 kommuniziert automatisch mit den Brady-Workstation Software-Applikationen zur Etikettengestaltung, den Verbrauchsmaterialien und den Brady-Farbbändern. Er ermöglicht so eine schnelle und problemlose Druckereinrichtung und Kalibrierung. Sein intuitiver Farb-Touchscreen umfasst eine Etiketten- und Druckstatus-Anzeige. Anwender werden darauf hingewiesen, wenn das eingelegte Farbband nicht optimal zu dem eingelegten Etikettenmaterial passt. Zudem werden IP-fähige (gechipte) Farbbänder automatisch richtig ausgerichtet. Dies verhindert Beschädigungen der Druckköpfe und ermöglicht ein schnelleres Einsetzen des Farbbandes.

Die Etikettenrollen lassen sich dank des speziellen Rollenhalters, der sich selbst zentriert, ganz einfach einlegen. Weitere praktische Leistungsmerkmale sind die automatische Kalibrierung und Etiketteneinrichtung. Außerdem verfügt der Drucker über mehrere Standardschnittstellen für gängige Verbindungen in der Industrie wie seriell RS232, USB und Ethernet. Optional erhältlich sind WLAN und Bluetooth.

Der neue Etikettendrucker BradyPrinter eignet sich ideal für Unternehmen, die täglich verschiedene Etikettenmaterialien und -größen bedrucken müssen. Typische Anwender nutzen den Drucker 8 Stunden am Tag bei einem Einsatz von 5 Tagen. Bedruckt werden können mit dem Etikettendrucker bis zu 5.000 Etiketten pro Tag – je nach Etikettengröße, aufgedrucktem Text und anderen Faktoren.

Erhältlich ist der BradyPrinter i5100 mit einem 300dpi- oder 600dpi-Druckkopf. Mit dem 600dpi-Druckkopf können sehr kleine Etiketten, wie zum Beispiel in der Leiterplatten- und Bauteilkennzeichnung, kontrastreich bedruckt werden. Kleine Barcodes oder 2D-Codes können bei richtig eingestellter Dichte im 600dpi-Druck gut gelesen werden.

Der neue Etikettendrucker BradyPrinter i5100 kann zahlreiche vorgestanzte und Endlosmaterialien mit einer Breite von bis zu 110 mm bedrucken. Alle Verbrauchsmaterialien, die derzeit für den Brady IP-Printer erhältlich sind, können auch mit dem BradyPrinter i5100 verwendet werden. Der i5100 ist kompatibel mit den IP-fähigen (gechipten) Etikettenrollen von Brady sowie mit Materialien ohne Chip-Erkennung mit einer Breite von 76 mm, sofern sie die Spezifikationen des Druckers erfüllen.

Zu den Anwendungen zählen zahlreiche speziell entwickelte und allgemein übliche Produktetiketten, Etiketten für elektronische Komponenten und Leiterplatten, Etiketten für die Logistik und Rückverfolgbarkeit von Wirtschaftsgütern, Leitungs- und Kabeletiketten und Etiketten zur Kennzeichnung von Laborproben. Darunter befinden sich zum Beispiel metallisierte Etiketten, fälschungssichere Etiketten, Etiketten für Qualitätssicherungsprüfungen, Traceability-Etiketten, wieder ablösbare und spannungsableitende Etiketten, Etiketten für die Inventarkennzeichnung, für Tragetaschen, Paletten, Regale und Behälter, Typenschilder, Schrumpfschläuche, Kabelanhänger, Etiketten für Drucktasten (EPREP) usw.

Für den Laborbereich sind beim bekannten Brady-Distributor MAKRO IDENT auch speziell entwickelte Laboretiketten für zum Beispiel Kryo-Röhrchen, Objektträger, Glasbehälter, Mikrotiterplatten, Petrischalen, Gewebekassetten erhältlich.

Der BradyPrinter i5100 ist mit der Brady-Workstation und den vielen Software-Applikationen kompatibel. Die Brady-Workstation bietet professionelle und intuitive Software-Applikationen zum Gestalten von qualitativ hochwertigen Produkt- und Kabeletiketten sowie Sicherheitsschildern. Etiketten lassen sich schneller und einfacher gestalten. Dank zentraler Updates können sie schnell und einfach an neue Normen angepasst werden.

Weitere Informationen zum neuen Etikettendrucker BradyPrinter i5100 sind zu finden unter: https://www.makroident.de/tischdrucker/bradyprinter-i5100.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Zertifizierter Brady-Distributor „GOLD-EXPERT“ für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

WEB: www.makroident.de

Pressemitteilungen

Rehm Ungarn investiert kräftig in die Zukunft und bietet nun auch Aufbereitung und Instandsetzung von Gebrauchtmaschinen

Rehm Ungarn investiert kräftig in die Zukunft und bietet nun auch Aufbereitung und Instandsetzung von Gebrauchtmaschinen

Rehm Ungarn bietet seit Kurzem die Aufbereitung und Instandsetzung von Gebrauchtmaschinen für den ungarischen, rumänischen und bulgarischen Markt an. Damit ist Rehm Ungarn künftig noch stärker für die anspruchsvollen Kundenbedürfnisse gerüstet: „Wir wollen unseren Kunden jederzeit die optimale Betreuung rund um unser Produktportfolio bieten“, so Josef Virsinger, Geschäftsführer von Rehm Hungaria.

Die zusätzlichen Dienstleistungen erfordern Platz. Deshalb erhielt der Standort eine zusätzliche 700 Quadratmeter große Werkshalle, die noch mehr Raum für individuellen Service bietet. In der Halle werden die Gebrauchtmaschinen, hauptsächlich V8 Reflow-Lötanlagen überarbeitet und in einen annähernd neuwertigen Zustand gebracht. „Großkunden aus der Automobilbranche nutzen unser Angebot mit großem Interesse und setzen darauf, jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner unmittelbar vor Ort zu haben“, so Josef Virsinger.

Ein weiterer Schwerpunkt der Niederlassung ist die individuelle Beratung in deutsch, englisch, rumänisch und ungarisch. „Mit einem erweiterten sechsköpfigen Team, darunter neuen Servicespezialisten und Bürokräften, reagieren wir schnell und flexibel auf alle an uns gestellten Herausforderungen. Die Techniker werden am Hauptfirmensitz in Blaubeuren ausführlich geschult“, so Josef Virsinger weiter. Dank des umfangreichen Ersatzteillagers gewährleistet Rehm Ungarn jederzeit eine schnelle Verfügbarkeit im Servicefall und hilft, Maschinenstillstände auf das absolute Minimum zu reduzieren.
Virsinger bringt es abschließend auf den Punkt: „Mit dem Ausbau tragen wir unserem Wachstumsanspruch Rechnung und können uns darüber hinaus noch besser auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen unserer Kunden einstellen. Wir freuen uns darauf!“

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems GmbH
Frank Heiler
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren
07344-96060
f.heiler@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com

Pressemitteilungen

Erfolgreicher Fachvortrag von Rehm bei SbSTC in Wuhan

Erfolgreicher Fachvortrag von Rehm bei SbSTC in Wuhan

Kürzlich nahm Rehm Thermal Systems, Spezialist für thermische Systemlösungen, am SbSTC New Technology Seminar in Wuhan, China teil. Mehr als 300 Experten aus dem ganzen Land tauschten sich zu Themen rund um Forschung und Anwendung der SMT-Technologie aus.

Wang Yu, Verkaufsdirektor von Rehm Region Ostchina, war einer der Dozenten. Sein Vortrag zum Thema „Voidfreies Löten mit Vakuumlötsystemen“ mit zahlreichen Fallstudien stieß auf reges Interesse der Zuhörer, unter denen sich viele Hersteller elektronischer Bauteile befanden. An einem eigenen Infopoint informierte Rehm das Fachpublikum über technische Details und Vorteile seiner Lösungen. So lag einer der Schwerpunkte auf der Präsentation des VisionXP-Reflowlötsystems. Es gewährleistet sowohl Flexibilität als auch hohe Kapazität und erfüllt somit in idealer Weise die stetig wachsenden Anforderungen.

Die Teilnahme an Veranstaltungen in Asien hat einen guten Grund: Das starke Wirtschaftswachstum der dortigen Länder geht einher mit einer steigenden Nachfrage aus unterschiedlichsten Branchen. Egal, ob es sich dabei um Automotive, Consumer Electronics, Medizintechnik oder Automation handelt. Hier setzt Rehm an und zeigt, wie die Fertigung elektronischer Baugruppen modern und wirtschaftlich gelöst werden kann.

Wang Yu zieht ein positives Fazit: „Dieses Seminar hat unsere Erwartungen an Quantität und Qualität der Teilnehmer voll erfüllt. In Zukunft werden wir verstärkt mit der SbSTC Conference Group zusammenarbeiten, um einen persönlichen Austausch mit unseren Kunden zu führen. Wir werden zusammen mit unseren Partnern über verschiedene technische Herausforderungen in der Industrie diskutieren. Unser klares Ziel ist es, konsequent Fortschritte in der technologischen Forschung und Entwicklung zu machen und dadurch eine kontinuierliche Entwicklung unserer Produkte sicherzustellen.“

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems GmbH
Frank Heiler
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren
07344-96060
f.heiler@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com

Pressemitteilungen

Generationenwechsel bei der Jenaer Leiterplatten GmbH vollzogen

Stefan Wiedemann jetzt Geschaeftsfuehrer und alleiniger Gesellschafter

Generationenwechsel bei der Jenaer Leiterplatten GmbH vollzogen

Stefan Wiedemann neuer Geschäftsführer und Alleingesellschafter der Jenaer Leiterplatten GmbH

Rainer Wiedemann freut sich, dass sein Sohn in seine Fußstapfen tritt und das Unternehmen in seinem Sinne weiterführt und somit den Fortbestand der Jenaer Leiterplatten GmbH sichert. Rainer Wiedemann wird sich aus dem operativen Geschäft zurückziehen, dem Unternehmen aber weiterhin beratend zur Seite stehen. Stefan Wiedemann ist seit 2014 im Unternehmen und verantwortet die Bereiche Personal, Finanzen und Controlling und freut sich auf sein erweitertes Aufgabenfeld und die einhergehenden neuen Herausforderungen. Neben dem neuen Geschäftsführer Stefan Wiedemann ist nach wie vor Sven Nehrdich, seit 1993 im Unternehmen und seit 2007 in der Geschäftsführung.

Die Jenaer Leiterplatten GmbH blickt auf eine lange Historie zurück und besteht seit 1974 als noch unter Carl-Zeiss Jena gefertigt wurde. Aus der Carl Zeiss ging im Jahre 1990 die Jenaer Leiterplatten GmbH als eigenständiges Tochterunternehmen der Jenoptik AG hervor und im Jahre 1992 folgte die vollständige Privatisierung mit ursprünglich 26 Mitarbeitern. Heute zählt das Unternehmen fast 100 Mitarbeiter und ist als Spezialist für anspruchsvolle Leiterplatten in der Branche bekannt. Die Produktion ist speziell auf die Fertigung von Leiterplatten im kleineren Stückzahlbereich ausgelegt, aber man ist auch in der Lage Serien in größeren Stückzahlen, in Abhängigkeit von Platinen Größe und technischer Spezifikation, anzubieten.

Weitere Dienstleistungen sind der Eildienst, für dringende Projekte lässt sich dies auch mal in 8 Stunden realisieren, und diverse beratende Dienstleistungen rund um die Leiterplattenfertigung. Aus Jena in die Welt, so zum Beispiel nach Nordamerika, denn damit die von JLP gefertigten Leiterplatten auch nach USA und Kanada geliefert werden können sind wir UL approbiert, so Geschäftsführer Sven Nehrdich.

Die Jenaer Leiterplatten GmbH ist seit vielen Jahren aktives Mitglied im FED – Fachverband für Design, Leiterplatten- & Elektronikfertigung. Seit 2009 ist Geschäftsführer Sven Nehrdich zudem im Vorstand des FED für den Fachbereich Leiterplatte tätig. Somit arbeiten wir immer an aktuellen Themen rund um die Leiterplatte und sind oft einen Schritt voraus.

Weitere Informationen: https://www.JLP.de

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.
Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung
Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.
Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.
Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.
Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Pressemitteilungen

Rehm nimmt erfolgreich an CEIA-Konferenz in China teil

Das langjährige Know-how von Rehm Thermal Systems im Bereich der SMT-Fertigung vermittelte kürzlich Wang Yu, von Rehm anlässlich des CEIA-Forum (China Electronic Intelligent Automation).

Rehm nimmt erfolgreich an CEIA-Konferenz in China teil

Rehm Thermal Systems expandierte in den vergangenen zehn Jahren stark im Osten und Norden Chinas. Dort ist der Anteil an Herstellern elektronischer Bauteile besonders groß und Rehm erfolgreich unterwegs. Das langjährige Know-how des Unternehmens im Bereich der SMT-Fertigung vermittelte kürzlich Wang Yu, Verkaufsdirektor von Rehm Ost- und Nordchina anlässlich des CEIA-Forum (China Electronic Intelligent Automation) in Qingdao.

Mehr als 200 Experten aus der Leiterplattenherstellung, Consumer Electronic, medizinische Elektronik oder Luft- und Raumfahrt nahmen an der Veranstaltung teil. Im Fachvortrag von Wang Yu ging es um die Anwendung voidfreier Löttechnik mit Rehm-Lötsystemen. Oberstes Ziel ist es, die Void-Rate während des Produktionsprozesses auf ein Minimum zu reduzieren und die Qualität der Endprodukte noch weiter zu verbessern. Geringe Voidraten sind nur mit Lötprozessen realisierbar, bei denen das schmelzflüssige Lot einem Vakuumprozess ausgesetzt wird, wodurch die noch in der Lötstelle enthaltenen Rückstände leichter entweichen können. Rehm Thermal Systems bietet dieses Verfahren mit der VisionXP+Vac für das Konvektionslöten und der CondensoX-Serie für das Kondensationslöten an.

Der regelmäßige Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Fachkollegen der Branche gewinnt auch in China immer mehr an Stellenwert. Rehm ist an zahlreichen Messen und Veranstaltungen mit Experten vor Ort und begleitet Fachseminare mit Vorträgen rund ums Löten.

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems GmbH
Frank Heiler
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren
07344-6-96060
f.heiler@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com

Arbeit/Beruf Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wissenschaft/Forschung

TechnoLab auf der SMT in Nürnberg: Mit FTIR-Spektroskopie und Hochleistungs-Mikroskopen kleinsten Defekten in der Mikroelektronik auf der Spur

Schadgastest nach IEC 60068-2-60 zur Prüfung elektronischer Baugruppen (Fotograf: Kai Abresch, www.kai-abresch.de)

Berlin/Nürnberg, 20. Juni 2018 – Vom 5. bis 7. Juni 2018 präsentierte der Berliner Dienstleister TechnoLab auf Europas führender Veranstaltung für Systemintegration in der Mikroelektronik, der SMT in Nürnberg, Neuerungen und bewährte Analyseverfahren für das Aufspüren von Fehlerursachen an Leiterplatten, elektronischen Baugruppen, Komponenten und Materialien.

Im Fokus standen mikroskopische Untersuchungen, die anhand eines Mikroskops Typ Leica DM2700 vor Ort an Stand 160 in Halle 4 an Beispielen demonstriert wurden. Zudem konnten sich Interessenten zu den Einsatzmöglichkeiten des FTIR-Spektrometers für die Materialidentifizierung und Fehleranalyse informieren.

Nahezu jede Industrie, die mit elektronischen Komponenten arbeitet, ist heute auf eine schnelle und effiziente Schadensanalytik angewiesen, um den finanziellen Gesamtschaden für das jeweilige Unternehmen durch die zeitnahe Bestimmung der Schadensursachen zu minimieren.

Im Zuge hochflexibler Innovationen ergeben sich für die Produktqualifizierung neue Herausforderungen an die Qualitätssicherung.

TechnoLab als langjähriger Experte auf den Gebieten Umweltsimulation und Analyse macht es sich zur Aufgabe, innovative Lösungen sowie eine individuelle Beratung für Qualifizierungsuntersuchungen anzubieten. Dabei werden entsprechende Normen und Bauteilspezifikationen angewendet und aktuellste Firmenstandards einbezogen.

Folgendes stand auf der SMT im Mittelpunkt:

  • Mikroskopische Testverfahren: Das zur Demonstration verwendete Mikroskop (Typ Leica DM2700) ist ein aufrechtes Materialmikroskop mit einer Vergrößerung bis 1000-fach. Ein entsprechendes Gerät verwendet TechnoLab zur Bewertung metallographischer Präparate. Angeschlossen ist eine Kamera MC190HD.
  • Fourier-Transform-Infrarot-Spektroskopie (FTIR): Für Interessenten werden Anwendungen der FTIR-Analyse und der FTIR-Mikroskopie zur Identifizierung organischer Materialien, wie z.B. Kunststoffteilen, Flüssigkeiten oder Rückständen, und zur Fehleranalyse an elektronischen Baugruppen und Komponenten vorgestellt.

„Je weiter die Miniaturisierung in der Elektronikbranche fortschreitet, desto schwieriger wird es, mit den gängigen Analyseverfahren Fehlerursachen zu identifizieren. Gerade sicherheitsrelevante Branchen wie Automotive und Aerospace sind auf zuverlässige Testsysteme aller Komponenten angewiesen. Diesen Ansprüchen dient unser Portfolio an Standard-Testverfahren und innovativen Methoden“, sagt Dipl.-Ing. Marco Kämpfert, einer der Geschäftsführer der Technolab GmbH.

Natürlich bietet das Berliner Testlabor auch bewährte Verfahren zur Untersuchung und Bewertung von Leiterplatten und Baugruppen an, zum Beispiel Testmethoden, die in der IPC-TM-650-Serie beschrieben sind. Bei Bedarf werden auch Normtests, z.B. aus der IEC 60068-2-Serie individuell angepasst, um aktuellsten Firmenstandards wie in Automotive (E-Mobility) gerecht werden zu können.

[Bildunterschriften: Schadgastest nach IEC 60068-2-60 zur Prüfung elektronischer Baugruppen.

Bzw.:

Prüfschrank mit integriertem Plexiglasbehälter zur Prüfung von elektronischen Baugruppen nach IEC 60068-2-60.

Bildnachweis: TechnoLab/Kai Abresch]

Über TechnoLab

TechnoLab ist einer der führenden Dienstleister im Bereich Umweltsimulation und Schadensanalytik. Das Unternehmen bietet Materialtests, Qualitätsprüfungen, Zertifizierungen nach ISO und DIN sowie Schadens-Analysen und unterstützt Entwickler bei der Optimierung ihres Fertigungsprozesses. Die Dienstleistungen kommen vor allem in der Elektronik-Industrie, der Elektronikfertigung, aber auch in vielen anderen innovativen Industriebereichen zum Einsatz. Die Umweltsimulationstests prüfen die Beständigkeit von Materialien, einzelnen Bauelementen, Baugruppen sowie ganzen Geräten und lassen sich kundenindividuell anpassen. Geprüft wird nach jeglichen chemisch-biologischen, physikalischen oder sonstigen Einwirkungen wie IP-Schutzarten, Temperaturwechsel/-schock, Korrosionsverträglichkeit oder Lichtechtheit.

Mehr unter www.technolab.de

Unternehmenskontakt:

TechnoLab GmbH, Wohlrabedamm 13, 13629 Berlin

Umweltsimulation:

Kris Karbinski, T: +49-(0)30- 3641105-21, F: +49-(0)30- 3641105-69. E-Mail: kris.karbinski@technolab.de

Analytik:

Lutz Bruderreck, T: +49-(0)30- 3641105-12, F: +49-(0)30- 3641105-69. E-Mail: lutz.bruderreck@technolab.de

 

Pressekontakt:

Konzept PR Gesellschaft für strategische Öffentlichkeitsarbeit mbH, Proviantbachstr. 1, 86153 Augsburg

Thomas K.J. Kraus: T: +49-821-34300-11, F: +49-821-34300-77, E-Mail: th.kraus@konzept-pr.de

Alexandra Linde, T: +49-821-34300-26, F: +49-821-34300-77, E-Mail: a.linde@konzept-pr.de

Pressemitteilungen

Einfach nur Gutes tun – 5.000 Euro Spende helfen dabei

Becker und Mueller Schaltungsdruck GmbH: Soziales Engagement ist ein selbstverstaendlicher Teil der taeglichen Arbeit

Einfach nur Gutes tun - 5.000 Euro Spende helfen dabei

Eine kleine Oase- Das Hospiz im Vinzentiushaus in Offenburg.

Deutschlandweit im Geschäft und regional engagiert. Für die Geschäftsführung und Mitarbeiter der Becker & Müller Schaltungsdruck GmbH aus Steinach im Kinzigtal ist das kein Widerspruch. Sie gehören technologisch zu den führenden Prototypen-Leiterplattenhersteller in Deutschland und betreuen wichtige Kunden in Ihren Hightech Entwicklungsprojekten. Wenn es aber darum geht, sich im sozialen Bereich zu engagieren, liegt der Fokus von Michael Becker, Xaver Müller und ihrem Team eindeutig in der direkten Umgebung im Schwarzwald.

Für das Hospiz des Vinzentiushaus Offenburg ein Glücksfall. Becker & Müller unterstützt die Hospizarbeit seit Jahren regelmäßig. „Soziales Engagement ist für uns ein selbstverständlicher Teil unserer Arbeit. Wir wollen unseren Erfolg mit denen, die Hilfe brauchen, teilen. Und wenn es eine so wichtige Arbeit ist, wie sie das Hospiz leistet umso mehr,“ so Xaver Müller, einer der beiden Geschäftsführer der Becker & Müller Schaltungsdruck GmbH. Die aktuelle Spende über 5.000 Euro trägt entscheidend zur guten Weiterführung des Hospizes bei.

Seit vergangenem Jahr ist das Hospiz Teil des Vinzentiushauses in Offenburg und dort als eigene Abteilung integriert. 8 Pflegeplätze werden dort derzeit angeboten. Das Personal ist speziell auf den Bedarf der Palliativpflege geschult und die Nachfrage nach Pflegeplätzen ist groß. Angehörige sind oft mit der intensiven Pflege von geliebten Menschen überlastet. Heute sind es vor allem Menschen in ihrer letzten Lebensphase, die dort aufopfernd betreut werden.

Dirk Döbele, Geschäftsführer der Vinzentiushaus GmbH, ist schlichtweg dankbar für die Unterstützung der Becker & Müller GmbH. Er ist beeindruckt, dass es Menschen, bzw. Firmen gibt, die eine so großzügige Spende machen, obwohl sie keinen direkten Bezug zum Haus haben.“ Sehr beeindruckt auch deshalb, da die meisten Spenden anlassbezogen sind. „Becker & Müller ist die einzige Firma, die regelmäßig an das Hospiz spendet- das ist einmalig“ so der Geschäftsführer der Einrichtung.

Von den 400 Mitarbeitern, die die gemeinnützige Vinzentiushaus GmbH hat, arbeiten 20 nur für das Hospiz. Und das kostet natürlich auch Geld. 95% der Kosten werden über die Krankenkassen refinanziert, immerhin 5% über Spenden. Die Ausstattung des Hospizes hat etwa 100.000 Euro gekostet. An dieser Stelle wurde auch die Spende über 5.000 Euro der Becker & Müller GmbH eingesetzt.

Michael Becker und Xaver Müller wollen ihren erfolgreichen Einsatz in der Wirtschaft im Rahmen Ihrer Corporate Responsibility Strategie (CSR) an soziale Einrichtungen weitergeben. In der tagtäglichen Arbeit liefern Sie Muster und Kleinserien mit ein-, doppelseitige Leiterplatten, sowie Multilayern bis 20 Lagen. Für den Erfolg ihres Eil-Dienstes ist Pünktlichkeit, Technologien und Qualität die Basis im Leiterplattensektor. Die Qualität und Innovation ihrer eigenen Arbeit, sehen sie im Haus Maria Frieden in der schwierigen und hervorragenden Arbeit der dortigen Mitarbeitern wiedergespiegelt
Vielleicht können sie mit ihrem Engagement auch Vorbild sein und den Stamm an Unterstützern für so wichtige Einrichtungen mittelfristig vergrößern. Wünschenswert wäre das allemal. Die Mitarbeiter haben alle Anerkennung verdient. Die Mitarbeiter der Becker & Müller GmbH bekommen sie für ihre gute Arbeit direkt von den Kunden. Die Dankbarkeit der Betreuten und Angehörigen für die Mitarbeiter der Hospize und die Spenden sind ein wichtiger Antrieb für die schwierige Arbeit.

Weitere Informationen:
www.becker-mueller.de
www.vinzentiushaus-offenburg.de

Unsere Firma befindet sich im schönen Kinzigtal im mittleren Schwarzwald, in der Nähe von Offenburg. Lohnenswerte Attraktionen in der Umgebung sind das Freilichtmuseum Gutach und der Europapark Rust. Wir arbeiten da, wo andere Urlaub machen!

Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen, das sich auf Leiterplatten in Muster und Kleinserie spezialisiert hat.

Das Produktspektrum reicht von einseitigen Leiterplatten bis zu 20-lagigen Multilayern. Sie können bei uns auch Starrflex und spezielle HF-Substrate erhalten.

Ihre Aufträge schnell und pünktlich abzuwickeln, ist eine große Stärke unseres Teams. Bei der Abwicklung Ihres Auftrags legen wir großen Wert auf Qualität und Präzision.

Zu unserem Kundenstamm zählen vor allem Ingenieurbüros und Entwicklungsabteilungen der unterschiedlichsten Branchen. Seit Jahrzehnten schenken uns langjährige Kunden ihr Vertrauen. Daraus konnte sich eine 25-jährige Erfolgsgeschichte entwickeln.

Firmenkontakt
Becker & Müller Schaltungsdruck GmbH
Xaver Müller
Bildstöckle 11
77790 Steinach
07832-9180-0
info@APROS-Consulting.com
http://www.becker-mueller.de

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Pressemitteilungen

Leiterplatten Prototypentechnik fordert Aktualitaet

Becker und Mueller Schaltungsdruck GmbH: 6-stellige Investitionen für moderne Technik in der Leiterplattenfertigung

Leiterplatten Prototypentechnik fordert Aktualitaet

Die PENTA 550. Eine der Investitionen, die den Anlagenpark der Becker & Müller Schaltungsdruck GmbH

Die Entwickler von Produkten wissen das: sie müssen bei Prototypen ihrer Leiterplatten sich immer mit den Fertigern austauschen, ob diese in der angedachten Variante produzierbar sind. Bei exotischen oder sehr innovativen Anforderungen stößt man an die Grenzen, da die Fertigungslinien für bestimmte Prototypen, bzw. Anforderungen, nicht ausgelegt sind. Bei der Becker & Müller Schaltungsdruck GmbH aus dem Kinzigtal im Schwarzwald weiß man das natürlich auch. Die Prototypentechnik und -fertigung ist einer der Schwerpunkte im Haus. Deshalb wurde in der nahen Vergangenheit eine veritable 6-stellige Summe in die Modernisierung der Fertigungslinien gesteckt, um immer die neueste Technik anbieten zu können.

In der produktionsfreien Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönig ging es bei Becker & Müller geschäftig zu. Man konzentrierte sich auf die Modernisierung des Anlagenparks. Geplant war alles natürlich schon mit entsprechendem Vorlauf. Für die Umsetzung hatte man sich die ruhigere Zeit um den Jahreswechsel reserviert.

Immer wechselnde und neue künftige weiter steigende Anforderungen der Auftraggeber hatten diesen Schritt strategisch notwendig gemacht. Was irgendwann, irgendwie machbar ist, wird von irgendwem umgesetzt – und dafür muss die Fertigung gerüstet sein. Es sind jedoch oft genug Investitionen, die betriebswirtschaftlich noch nicht gerechnet werden können. Niemand kann sagen, ob sich die momentan geforderte Technologie auch langfristig am Markt durchsetzen wird. Es fordert an diesem Punkt die richtige Nase, um in die richtige Richtung zu investieren. Es hat sich ausgezahlt, den Entwicklungen vorauszuschauen und die Fertigungsmöglichkeiten anzubieten, bevor sie letztendlich gebraucht werden. Ein waches Auge und ein sicheres Gespür für den Markt sind eine gute Versicherung für die richtigen Investitionen.

Beispielsweise wurde bei Becker & Müller Schaltungsdruck nun in den Ausbau und die Modernisierung des Nassprozess mit einem Vakuumätzmodul von PILL investiert. Mit der Vakuum-Ätz-Technologie konnten in der Industrie bereits gute Erfahrungen gesammelt werden. Standardplatten ab einer Stärke von 50 μm bis hin zu 5 mm können in ein und derselben Anlage qualitativ zuverlässig verarbeitet werden. Durch das technische Update sind nun noch feinere Strukturen in höherer Qualität als bisher umsetzbar. Durch die detaillierte Planung der Aufrüstung konnten Unterbrechungen im laufenden Prozess weitestgehend vermieden werden. Ein Technikerteam von PILL war vor Ort und konnte bei der Arbeit bestens unterstützen.

Durch die Übernahme der Firma Häfele hat sich die Becker & Müller Schaltungsdruck GmbH einen breiteren Fuß im Markt geschaffen. Der gewachsene Kundenstamm mit seinen individuellen und neuen Anforderungen gibt einen guten Überblick über das, was in der Branche den Rahmen für die Anforderungen zukünftig absteckt. Das bisherige Basismateriallager war zu klein geworden, sodass nun eine Investition von 26.000 Euro notwendig geworden war, um den Betrieb des Lagers auf die neu notwendigen Fähigkeiten und notwendige Größe zu bringen. Die von Häfele übernommenen Kunden hatten bezüglich der Basismaterialien teilweise noch andere Anforderungen, als der eigene Kundenstamm. So gibt es bei HF Materialen nun noch weitere Auswahlmöglichkeiten.

Das Basismateriallager wurde vergrößert und die computergestützte Lagerführung aktualisiert und verbessert. In der großen Materialvielfalt im Paternosterlager findet sich das System beispielsweise zwischen FR4 oder PTFE-Materialien problemlos zurecht und macht es schnell und zuverlässig, das richtige Material für den Kundenauftrag zu finden.

Auch zeigte die Analyse, dass das Thema HotAir bei der Verzinnung der Leiterplatten nach wie vor stark verbreitet ist. Die Modernisierung des Oberflächenbereiches also eine weitere Investition mit Perspektive. Gleichzeitig wurde im Prozess eine Änderung der Vor- und Nachreinigung vorgenommen. HAL-Oberflächen sind eben günstiger als chemisch SN oder chemisch Ni/Au und deshalb natürlich von den Kunden nachgefragt. Und da die Entwicklungen der Anlagenbauer selbstverständlich auch vorangehen, war die Investition in diesen Bereich auch eine Investition in verbesserte Qualität, in die Reduzierung der Wartungsintervalle durch eine separate Vorreinigung und Erhöhung der Mitarbeiterproduktivität durch einen Puffer.

Umweltgesichtspunkte und Qualitätssteigerung sind bei der Becker & Müller Schaltungsdruck GmbH wichtige Aspekte in der Entscheidungsfindung. Ausführliche Testreihen mit gründlichen Analysen ergaben, dass in dem moderneren Prozess die Oberflächen noch planer werden. Schliffbilder bestätigen das. Allein in diesem Produktionsbereich wurde mit einem Investitionsvolumen von ca. 80.000 Euro gearbeitet.

Ohne computergestützte Prozesse geht in modernen Fertigungen heutzutage ja nichts mehr. Die Datensicherheit ist ein zentraler Punkt. Daher war klar, dass auch dieser Bereich ein Teil der Investmentstrategie des Dienstleistungsunternehmen war. Um äußere Einflüsse und Risiken zu minimieren wurden örtlich getrennte EDV Systeme, RAID Systeme und weitere Backup-Strategien entwickelt. Es war daher eine Investition in die Sicherheit und Zukunftsfähigkeit. Auch in Richtung der neuen EU Datenschutzgrundverordnung DSGVO (2016). Das europäische Datenrecht wurde angepasst. Nach einer Übergangsfrist bis Mai 2018 müssen spezifizierte Unternehmen Ihre Verfahren, Abläufe und Hardware angepasst haben, damit auch anderen Unternehmen und Personen keine Schäden entstehen.

Der Galvanoautomat erhielt ebenfalls ein „Software-Facelifting“ und die Programmeingabe für die einzelnen Panels über einen Data Matrix Code Leser wurde automatisiert. Hiermit konnte schon vorausschauend weiteren Entwicklungen bei Bedienbarkeit, neuesten Sicherheitsanforderungen und kommenden Verschärfungen in der IT Gesamtstrategie bereits jetzt vorgegriffen werden. Auch hier eine Investition mit Perspektive.

Weitere Investitionen stehen auf der Technology Roadmap bei der Becker & Müller. Sei es eine weitere Messmaschine im Testbereich, ein neues System zur Bohrerverwaltung. Es zeigt sich der Austausch in beide Richtungen zwischen den Entwicklungsabteilung der Produkthersteller und der DFM Abteilung der Leiterplattenhersteller befruchtet eine gesunde Entwicklung.

Weitere Informationen: www.becker-mueller.de

Unsere Firma befindet sich im schönen Kinzigtal im mittleren Schwarzwald, in der Nähe von Offenburg. Lohnenswerte Attraktionen in der Umgebung sind das Freilichtmuseum Gutach und der Europapark Rust. Wir arbeiten da, wo andere Urlaub machen!

Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen, das sich auf Leiterplatten in Muster und Kleinserie spezialisiert hat.

Das Produktspektrum reicht von einseitigen Leiterplatten bis zu 20-lagigen Multilayern. Sie können bei uns auch Starrflex und spezielle HF-Substrate erhalten.

Ihre Aufträge schnell und pünktlich abzuwickeln, ist eine große Stärke unseres Teams. Bei der Abwicklung Ihres Auftrags legen wir großen Wert auf Qualität und Präzision.

Zu unserem Kundenstamm zählen vor allem Ingenieurbüros und Entwicklungsabteilungen der unterschiedlichsten Branchen. Seit Jahrzehnten schenken uns langjährige Kunden ihr Vertrauen. Daraus konnte sich eine 25-jährige Erfolgsgeschichte entwickeln.

Firmenkontakt
Becker & Müller Schaltungsdruck GmbH
Xaver Müller
Bildstöckle 11
77790 Steinach
07832-9180-0
info@APROS-Consulting.com
http://www.becker-mueller.de

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com