Tag Archives: lektorat

Pressemitteilungen

Bücher für Zertifizierungen – IREB, ISTQB, Scrum

Der Verlag DASsachbuch entwickelt, vertreibt und erstellt Bücher und Lernmaterial. Bücher für die Vorbereitung auf internationale Zertifikate (IREB, ISTQB, Scrum).
Verlag DASsachbuch

Die Bücher zeichnen sich durch einen Praxisbezug aus, Beispiele und Prüfungsfragen. Sie ermöglichen eine selbständige Vorbereitung und Repetition des Prüfungsstoffes. Es liegt im Ermessen, ob sich der Kandidat selbständig vorbereiten oder zusätzlich einen Kurs besuchen möchte.

Der Verlag DASsachbuch bietet zusätzlich ein Lektorat für Bücher, Diplomarbeiten und Texte an. Wir unterstützen Sie auch bei der Erstellung eines Buches mit Verlagsdienstleistungen und nehmen es in unser Sortiment auf. Der Verlag DASsachbuch ist ein junges Unternehmen, welches 2018 gegründet wurde.

Der Verlag DASsachbuch entwickelt, vertreibt und erstellt Bücher und Lernmaterial. Zusätzlich machen wir auch das Lektorat für Diplom- und Masterarbeiten oder andere Texte.

Kontakt
DASsachbuch
René Wanner
Gottfried-Kellerstr. 9
8590 Romanshorn
0041793423941
info@dassachbuch.com
http://www.dassachbuch.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Text International führt neue Services ein

Berlin, 27. Mai 2019 – Text International GmbH stellt zwei neue Serviceleistungen für Unternehmen vor. Die auf Übersetzungen, Texterstellung und Lektorate spezialisierte Berliner Agentur bietet ab sofort eine Proofreading-Flatrate für alle europäischen Sprachen sowie kundenspezifische Corporate-Wording-Datenbanken an.

Klare Kommunikation und eine einheitliche Corporate Identity sind für moderne, global agierende Unternehmen und Start-ups unverzichtbar. Viele Unternehmen investieren massiv in das Branding für den heimischen Markt. Wenn es jedoch darum geht, internationale Kunden zu erreichen, fehlen häufig die internen Ressourcen für eine effektive Kommunikation.

Fehlerfreie Veröffentlichungen

Die Korrektur-Flatrate ist ein neuer Service von Text International. Damit können sich Kunden gewiss sein, dass Ihre Firmenkommunikation keine grammatikalischen, stilistischen oder orthografischen Fehler enthält. Unsere Sprachprofis überprüfen die Texte sorgfältig, damit vor der Veröffentlichung alles perfekt ist. So müssen nicht mehr für jeden Auftrag vorab die Kosten freigegeben werden, und auch der Zeitaufwand für das Generieren von Bestellungen und die Bearbeitung einzelner Rechnungen wird erheblich verringert. Die Pauschale für diesen schnellen und bequemen Service richtet sich nach dem Dokumentenvolumen und kann monatlich an den voraussichtlichen Aufwand angepasst werden.

Corporate-Wording-Datenbanken in der Cloud

Text International erstellt außerdem cloudbasierte Glossare für das Corporate Wording. So wird sichergestellt, dass alle Unternehmensinformationen – von E-Mail-Marketing und Produktbroschüren bis hin zu Websites, Newslettern und Pressemitteilungen – in Wortwahl, Stil und Tonfall übereinstimmen. Die Terminologie des Unternehmens entspricht damit jederzeit den Richtlinien der Corporate Identity und ist zu 100% einheitlich. Die Datenbanken werden in benutzerfreundlichen Excel- oder Word-Tabellen angelegt und ständig aktualisiert. Benutzer können die neuesten Informationen jederzeit bequem aus passwortgeschützten Ordnern abrufen und herunterladen.

Vollständige Informationen zu den neuen Services von Text International erhalten Sie telefonisch oder per E-Mail.

Text International ist seit mehr als 25 Jahren am Markt und bietet Unternehmen aus allen Branchen hochwertige Übersetzungen und Adaptionen. Als leistungsstarke, internationale Textagentur basiert unser höchster Qualitätsanspruch auf dem Zusammenspiel unserer muttersprachlichen Texter, Lektoren, Journalisten und Übersetzer.

Kontakt
Text International GmbH
Helen Paul
Neue Schönhauser Str. 3-5
10178 Berlin
03070036971
mail@textinternational.com
http://www.textinternational.com

Pressemitteilungen

Kann Software das Korrektorat ersetzen?

Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro – Seminare in Karlsruhe, Mannheim, Stuttgart und Köln

Weniger Aufwand in der Schlussredaktion und trotzdem eine höhere Textqualität – mit der Kombination aus digitalen Fehlerkillern und klassischem Korrektorat lassen sich diese widersprüchlichen Faktoren vereinbaren. Ersetzen kann Software das Korrekturlesen aber nicht.

Im Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“ lernen die Teilnehmenden die digitale Korrekturvorstufe kennen. Und sie erfahren durch praktische Übungen, welche Fehler ihnen beim Lektorat noch Probleme bereiten, wie sie diese Fehler künftig sicher wahrnehmen und nicht mehr überlesen.

„Je mehr Fehler vor der Schlussredaktion aus Texten gefiltert werden, desto weniger müssen manuell gefunden und markiert werden“, beschreibt Seminarleiter Andreas Düpmann das Prinzip des effizienten Korrekturlesens. 85 bis 95 Prozent der Fehler lassen sich durch den gezielten Einsatz digitaler Korrekturhilfen bereits vor der eigentlichen Schlussredaktion aufspüren und beheben. Massenfehler können sogar automatisch korrigiert werden.

Die automatische Fehlersuche dient der Textqualität – denn auf diese Weise kann sich die Schlussredaktion auf die Fehler konzentrieren, mit der die Software noch überfordert ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren im Seminar, wo sich Fehler gerne verstecken und warum mancher Fehler unerkannt bleibt, obwohl er – einmal entdeckt – so offensichtlich scheint.

Das zweitägige Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen, Institutionen und Behörden, die neben ihrer eigentlichen Tätigkeit auch Korrektur lesen (sollen). Vollzeitkorrektoren und Lektoren sind ebenso willkommen.

Der Workshop findet im Juni 2019 in Köln, Karlsruhe und Mannheim statt sowie Anfang Juli in Stuttgart. Weitere Informationen und Veranstaltungsorte unter: www.besser-korrektur-lesen.de

besser Korrektur lesen – unter diesem Namen bietet Andreas Düpmann seit 2011 Seminare für Menschen an, die Texte redigieren und Korrektur lesen (müssen). Ziel des Trainings ist eine effiziente Schlussredaktion von Print- und Onlinedokumenten. Das Angebot richtet sich an Forschung und Entwicklung, Werbung und Marketing, Öffentlichkeitsarbeit/PR, Zeitungs-, Magazin- und Buchverlage, Technische Dokumentation, Unternehmensberatungen, Kundenkorrespondenz, interne Kommunikation und Sekretariat.

Kontakt
besser Korrektur lesen
Andreas Düpmann
Struthoffs Kamp 23d
26127 Oldenburg
+4944120056280
info@besser-korrektur-lesen.de
https://besser-korrektur-lesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Kann Software das Korrektorat ersetzen?

Neue Strategien für das Korrekturlesen im digitalen Büro – Seminare in Karlsruhe, Mannheim, Stuttgart und Köln

Weniger Aufwand in der Schlussredaktion und trotzdem eine höhere Textqualität – mit der Kombination aus digitalen Fehlerkillern und klassischem Korrektorat lassen sich diese widersprüchlichen Faktoren vereinbaren. Ersetzen kann Software das Korrekturlesen aber nicht.

Im Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“ lernen die Teilnehmenden die digitale Korrekturvorstufe kennen. Und sie erfahren durch praktische Übungen, welche Fehler ihnen beim Lektorat noch Probleme bereiten, wie sie diese Fehler künftig sicher wahrnehmen und nicht mehr überlesen.

„Je mehr Fehler vor der Schlussredaktion aus Texten gefiltert werden, desto weniger müssen manuell gefunden und markiert werden“, beschreibt Seminarleiter Andreas Düpmann das Prinzip des effizienten Korrekturlesens. 85 bis 95 Prozent der Fehler lassen sich durch den gezielten Einsatz digitaler Korrekturhilfen bereits vor der eigentlichen Schlussredaktion aufspüren und beheben. Massenfehler können sogar automatisch korrigiert werden.

Die automatische Fehlersuche dient der Textqualität – denn auf diese Weise kann sich die Schlussredaktion auf die Fehler konzentrieren, mit der die Software noch überfordert ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren im Seminar, wo sich Fehler gerne verstecken und warum mancher Fehler unerkannt bleibt, obwohl er – einmal entdeckt – so offensichtlich scheint.

Das zweitägige Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen, Institutionen und Behörden, die neben ihrer eigentlichen Tätigkeit auch Korrektur lesen (sollen). Vollzeitkorrektoren und Lektoren sind ebenso willkommen.

Der Workshop findet im Juni 2019 in Köln, Karlsruhe und Mannheim statt sowie Anfang Juli in Stuttgart. Weitere Informationen und Veranstaltungsorte unter: www.besser-korrektur-lesen.de

„besser Korrektur lesen“ bietet folgende Dienstleistungen an:
1) Korrektorat und Lektorat, auch für technische Werbung und Dokumentation.
2) Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“, In-Haus-Schulungen, Coaching.
3) Beratung und Coaching im Bereich Qualitätsmanagement Text für Print- und Onlinemedien.
4) Workshop „Ab heute schreiben wir verständlich“

Kontakt
besser Korrektur lesen
Andreas Düpmann
Struthoffs Kamp 23d
26127 Oldenburg
0441 20056280
info@besser-korrektur-lesen.de
http://www.besser-korrektur-lesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Arbeit/Beruf Bildung/Schule Bücher/Zeitschriften Gesellschaft/Politik

Praktikum im Verlag – Begrüßung und Verabschiedung der Praktikanten bei indayi edition

https://youtu.be/CPWf8fwYgbw

Bewerber-Ansturm im FAIR-Verlag – diese drei haben sich einen der begehrten Praktikumsplätze ergattert und eine Praktikantin blickt auf ihre Zeit im Verlag zurück

Der FAIR-Verlag schlägt Wellen! indayi edition ist ein unabhängiger Migranten Verlag und steht für Fairness gegenüber Autoren, faire Literatur und dem Beitrag zu einer fairen Welt. Unser Aufruf zur besseren Multikulti-Verständigung und einer bunten Gesellschaft, die durch besondere Literatur näher zusammengebracht wird, erreicht mittlerweile immer mehr Ohren und erhält ein positives Echo aus der Mitte der breit gefächerten Interessenten. Denn indayi edition ist nicht mehr nur ein bloßes Konzept mit Ideologie, sondern bereits zu einem ideologischen Projekt in Bewegung geworden, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, offen und klar durch Literatur Tabu-Themen anzusprechen, die sonst gern unter den Teppich gekehrt werden. Deshalb begeistern sich besonders auch junge Menschen zunehmend für unsere Arbeit an einem Vertrauensverhältnis zwischen Migranten und Deutschen. Der kollektive Zuspruch wird vor allem durch die zahlreichen Bewerbungen für Praktika ausgedrückt, die täglich bei uns eingehen. Immer mehr junge Leute aus allerlei kulturellen Hintergründen wollen uns bei unserer Aufgabe unbedingt unter die Arme greifen und sich für unsere Philosophie stark machen. Und drei dieser Bewerber haben es Anfang dieses Monats geschafft sich einen der beliebten Praktikumsplätze zu ergattern, um dabei zu helfen, Menschen aus aller Welt eine Stimme zu geben! Außerdem blickt eine Praktikantin auf ihre Zeit im Verlag zurück. Linh, Sarah, Lisa und Sabine geben euch in diesem Beitrag einen persönlichen Einblick in unseren Arbeitsalltag und erzählen euch zum einen, wie sie indayi edition erleben und außerdem wofür wir stehen.

Wenn du auch Lust hast, dich für eine gute Sache einzusetzen und durch deine Mitarbeit zur besseren Multikulti-Verständigung beizutragen, dann bewirb dich jetzt hier: https://indayi.de/verlag/jobs/

Wir freuen uns auf deine Einsendung!

 
Pressemitteilungen

Automatische Fehlersuche – Komfortzone fürs Korrektorat?

Neue Strategien für das Korrekturlesen im digitalen Büro – Seminare in Köln, München, Würzburg und Erfurt

Weniger Aufwand in der Schlussredaktion und trotzdem eine höhere Textqualität – mit der Kombination aus digitalen Fehlerkillern und klassischem Korrektorat lassen sich diese widersprüchlichen Faktoren vereinbaren. Im Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“ lernen die Teilnehmenden sowohl die digitale Korrekturvorstufe als auch die Welt der analogen Schlussredaktion kennen.

„Je mehr Fehler vor der Schlussredaktion aus Texten gefiltert werden, desto weniger müssen manuell gefunden und markiert werden“, beschreibt Seminarleiter Andreas Düpmann das Prinzip des effizienten Korrekturlesens. 85 bis 95 Prozent der Fehler lassen sich durch den gezielten Einsatz digitaler Korrekturhilfen bereits vor der eigentlichen Schlussredaktion aufspüren und beheben. Massenfehler können sogar automatisch korrigiert werden. Dazu zählen fehlende oder überschüssige Leerzeichen, falsche oder unvollständige Abkürzungen sowie ungeschützte Leerzeichen und Bindestriche.

Die automatische Fehlersuche hat mit Komfortzone nichts zu tun, sie dient der Textqualität – denn auf diese Weise kann sich die Schlussredaktion auf die Fehler konzentrieren, mit der die Software noch überfordert ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren im Seminar, wo sich Fehler gerne verstecken und warum mancher Fehler unerkannt bleibt, obwohl er – einmal entdeckt – so offensichtlich scheint.

Das zweitägige Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen, Institutionen und Behörden, die neben ihrer eigentlichen Tätigkeit auch Korrektur lesen (sollen). Vollzeitkorrektoren und Lektoren sind ebenso willkommen.

Der Workshop findet im März 2019 in Köln, München, Würzburg und Erfurt statt. Weitere Informationen und Veranstaltungsorte unter: www.besser-korrektur-lesen.de

besser Korrektur lesen – unter diesem Namen bietet Andreas Düpmann seit 2011 Seminare für Menschen an, die Texte redigieren und Korrektur lesen (müssen). Ziel des Trainings ist eine effiziente Schlussredaktion von Print- und Onlinedokumenten. Das Angebot richtet sich an Forschung und Entwicklung, Werbung und Marketing, Öffentlichkeitsarbeit/PR, Zeitungs-, Magazin- und Buchverlage, Technische Dokumentation, Unternehmensberatungen, Kundenkorrespondenz, interne Kommunikation und Sekretariat.

Kontakt
besser Korrektur lesen
Andreas Düpmann
Struthoffs Kamp 23d
26127 Oldenburg
+4944120056280
info@besser-korrektur-lesen.de
https://besser-korrektur-lesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Digitale Fehlerkiller – Komfortzone für Korrektoren?

Neuer Workshop „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“ ab März 2019

„Je mehr Fehler vor der Schlussredaktion aus Texten gefiltert werden, desto weniger müssen manuell gefunden und markiert werden“, beschreibt Seminarleiter Andreas Düpmann das Prinzip des effizienten Korrekturlesens. 85 bis 95 Prozent der Fehler lassen sich durch den gezielten Einsatz digitaler Korrekturhilfen bereits vor der eigentlichen Schlussredaktion aufspüren und beheben.
Massenfehler können sogar automatisch korrigiert werden. Dazu zählen unter anderem fehlende oder überschüssige Leerzeichen, falsche oder unvollständige Abkürzungen sowie ungeschützte Leerzeichen und Bindestriche. Das hat mit Komfortzone nichts zu tun, es dient der Textqualität – denn auf diese Weise kann sich die Schlussredaktion auf die Fehler konzentrieren, mit der die Software noch überfordert ist. Die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer erfahren, wo sich Fehler gerne verstecken und warum mancher Fehler unerkannt bleibt, obwohl er – einmal entdeckt so offensichtlich scheint.
Das zweitägige Seminar richtet sich an alle, die neben ihrer eigentlichen Tätigkeit auch Korrektur lesen (sollen). Vollzeitkorrektoren und Schlussredakteure sind ebenso willkommen. Es eignet sich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen, Institutionen und Behörden.
Der Workshop findet ab März 2019 in vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt – beispielsweise in Hannover, Hamburg, München und Köln. Weitere Informationen unter: www.besser-korrektur-lesen.de
Besser Korrekturlesen – unter diesem Namen bietet Andreas Düpmann seit 2011 Seminare für Menschen an, die Texte redigieren und Korrektur lesen (müssen). Ziel des Trainings ist eine effiziente Schlussredaktion von Print- und Onlinedokumenten. Das Angebot richtet sich an Forschung und Entwicklung, Werbung und Marketing, Öffentlichkeitsarbeit/PR, Zeitungs-, Magazin- und Buchverlage, Technische Dokumentation, Unternehmensberatungen, Kundenkorrespondenz, interne Kommunikation und Sekretariat.“

„besser Korrektur lesen“ bietet folgende Dienstleistungen an: 1) Korrektorat und Lektorat, speziell auch für technische Werbung und Dokumentation. 2) Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“, In-Haus-Schulungen, Coaching. 3) Beratung und Coaching im Bereich Qualitätsmanagement Text für Print- und Onlinemedien. 4) Workshop „Ab heute schreiben wir verständlich“

Kontakt
besser Korrektur lesen
Andreas Düpmann
Struthoffs Kamp 23d
26127 Oldenburg
044120056280
info@besser-korrektur-lesen.de
http://www.besser-korrektur-lesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Sehen, was andere nicht sehen: [i]-correct jetzt mit VisualReview

[i]-correct, das intelligente Lektoratsportal: leicht zu bedienen und überall abrufbar

Sehen, was andere nicht sehen: [i]-correct jetzt mit VisualReview

(NL/2620553651) Optimaler Korrektur-Workflow senkt Übersetzungskosten
Durch die langjährige Erfahrung als einer der führenden Übersetzungsdienstleister in Deutschland weiß itl, wie ein optimaler Lektoratsprozess für alle Beteiligten aussieht. Das formatunabhängige Lektoratstool [i]-correct können alle Kunden als Komponente des Translation-Management-Systems [i]-flow kostenlos nutzen. itl entwickelt [i]-correct ständig weiter, so dass stets neue Vorteile für Auftraggeber, Lektoren, Projektleiter und Übersetzer entstehen.

Basierend auf dem Input ebendieser Stakeholder wird [i]-correct von erfahrenen Entwicklern ständig optimiert. Diese wissen als Anwender genau, welche Funktionen Zeit, Geld und Ärger sparen. Bei konsequenter Nutzung reduziert [i]-correct den Aufwand, verbessert die Qualität und ermöglicht einen standardisierten und effizienten Korrektur-Workflow. Die Software erspart mühsames und fehleranfälliges manuelles Übertragen der Änderungen aus einer PDF-Datei in das Translation Memory, weil sie direkt mit den Daten des Translation-Memory-Systems arbeitet.

[i]-correct ist als online-Portal jederzeit und überall einsehbar, sicher geschützt durch Passwort und SSL-Verschlüsselung. Die Oberfläche ist sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen ein übersichtlich gegliedertes Anleitungsvideo führt durch die Funktionen und dient als Nachschlagewerk. Ohne zusätzliche Installation kann der Lektor direkt im Webbrowser die übersetzten Texte prüfen und gegebenenfalls korrigieren. Dabei stehen Quelltext, Übersetzung sowie die kundenspezifische Terminologie und ein Bearbeitungsfenster mit einer Kopie der Übersetzung bereit. Zahlreiche Filter und Sortieroptionen erleichtern das Navigieren im System.

Doppelte Arbeit? Nicht mit [i]-correct!
Korrekturen von Sätzen, die im Text immer wiederkehren, können automatisch für das ganze Lektoratsprojekt übernommen werden. Das garantiert die Konsistenz im gesamten Dokument.
Bereits in früheren Projekten übersetzte und vom Translation Memory als 100 %-Match ausgezeichnete Sätze können gesperrt werden, so dass der Lektor nur neu übersetzte Texte prüft (Delta-Prüfung).

Für Anmerkungen aller Art (beispielsweise zu gesperrten Segmenten) steht eine Freitext-Kommentarfunktion zu jedem Segment zur Verfügung. Spricht ein Prüfleser die Ausgangssprache nicht, bietet [i]-correct die Möglichkeit, die Ausgangstexte zusätzlich in einer anderen Sprache einer so genannten Relaissprache anzuzeigen.
Die erweiterten Nutzungsmöglichkeiten von [i]-correct gehen dahin, dass während des Lektorats Fehlerarten kategorisiert und später ausgewertet werden können. Ebenso können für mehrstufige Lektoratsprozesse zu den einzelnen Segmenten Statusangaben gemacht werden, wie beispielsweise geprüft oder freigegeben.

Eine Änderungsübersicht, die auch außerhalb des Tools gespeichert werden kann, zeigt alle bearbeiteten Segmente einschließlich der Änderungen, Bearbeiter und Kommentare dazu.

Ab sofort neues Feature: VisualReview
Eine neue Besonderheit ist VisualReview. Diese synchronisierte Layout-Vorschau wird dem Lektor zusätzlich zu der bekannten Editoransicht angezeigt. Bisher musste die PDF-Datei in der Ausgangs- und Zielsprache per Mausklick in einem separaten Fenster geöffnet werden, um den Text im Kontext zu sehen. Jetzt erscheint die zielsprachige Layout-Ansicht über dem Editorfenster und während des Lektorats wird automatisch die im Editor geöffnete Stelle hervorgehoben. Umgekehrt öffnet sich das entsprechende Editorfeld, wenn in der Vorschau auf einen Satz geklickt wird. Auf diese neue Funktion haben viele Lektoren schon gewartet. VisualReview wird die Akzeptanz bei den Prüflesern und damit die Nachfrage nach unserem Tool definitiv steigern, ist sich Carina Mayr, Leitung der Übersetzungsabteilung bei itl, sicher. Diese innovative Kontextanzeige ist unabhängig vom Dateiformat des Ausgangstextes möglich und bietet Lektoren höhere Textsicherheit.

Außerdem erwähnenswert ist die neue Suchen-und-Ersetzen-Funktion, die Lektoren intuitiver bedienen können als die vorherige Filterfunktion. Auch die neue Änderungsnachverfolgung erhielt in Tests großes Lob.
[i]-correct integriert sich neben dem kostenlosen Auftragsportal [i]-gate in das Translation-Management-System [i]-flow von itl, kann jedoch auch separat genutzt werden.

Fragen zu [i]-correct und allen weiteren Komponenten von [i]-flow beantwortet Carina Mayr, Leitung Übersetzung, unter folgender E-Mail-Adresse: carina.mayr@itl.eu

Bleiben Sie informiert:
itl-Nachrichten: www.itl.eu/marketing/nachrichten.html
itl-Newsletter: www.itl.eu/itl-newsletter.html

Über die itl AG:
1982 gegründet, beschäftigt itl mit Hauptsitz in München und Niederlassungen und Standorten in Stuttgart, Cottbus (DE), Wien, Linz, Graz (A) und Kreuzlingen (CH) derzeit über 100 festangestellte Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen unter anderem Andritz, BMW, Centrotherm, CLAAS, Daimler, Epcos, Frequentis, Giesecke & Devrient, Gigaset, Häfele, KEBA, KTM, Merck, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Rohde & Schwarz, Siemens und viele mehr.
Die Kernkompetenzen von itl liegen in Übersetzung, Redaktion, Publishing und Consulting, wobei insbesondere Wert auf die Optimierung und Automatisierung der Prozesse im Dokumentlebenszyklus gelegt wird. itl ist aktives Mitglied der tekom, der tecom Schweiz und des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA.

Firmenkontakt
itl Institut für technische Literatur AG
Claudia Stefanizzi
Elsenheimerstr. 65
D-80687 München
49 89 892623-260
claudia.stefanizzi@itl.eu
http://

Pressekontakt
itl Institut für technische Literatur AG
Claudia Stefanizzi
Elsenheimerstr. 65
D-80687 München
49 89 892623-260
claudia.stefanizzi@itl.eu
http://www.itl.eu

Aktuelle Nachrichten Freizeit/Hobby Kunst/Kultur

Fit für die Buchhandlung: Wir lektorieren, korrigieren und gestalten dein Buch professionell und zu einem super Preis!

Der Schlüssel zum Erfolg eines jeden Autors: Ein professionell aufbereitetes Manuskript – nutze die langjährige Erfahrung und den guten Ruf des  indayi edition FAIR Verlags

 

Hallo liebe Autorinnen und Autoren,

du hast ein Buch geschrieben und wünschst Dir nichts sehnlicher, als es mit der Welt zu teilen? Der verdiente Erfolg bleibt nur leider oftmals aus, aber warum ist das so?

Spulen wir noch mal an den Anfang zurück. Du hast dein Buch mühevoll fertiggestellt und möchtest es veröffentlichen. Was bietet sich heutzutage mehr an, als das einfach auf Amazon zu tun? Dann wird es schon Erfolg haben! Aber das ist ein Irrtum. Es wird dir von BOD (Books on Demand) versprochen, dass dein Buch zahlreiche Buchhandlungen erreicht und doch geht der Verkauf deines Romans schleppend bis gar nicht voran? Der häufigste Grund ist, dass dir in deinem Werk Fehler aufgrund mangelnder Erfahrung unterlaufen sind. Es ist nicht einfach, alles selbst regeln zu wollen und gerade deswegen ist es sehr wichtig, dass du dir fachkundige Hilfe holst, die dein Buch lektoriert, korrigiert, setzt und nach Wunsch und Absprache sowohl innen als auch außen designed.

Es klingt mir alles viel zu penibel, ich mach das schon irgendwie alleine…

Das solltest du dir definitiv gut überlegen, denn die Perfektion deines Manuskriptes hat die oberste Priorität beim Erfolg!

Die Buchhandlungen und viele Leser legen sehr großen Wert auf ein korrektes und professionelles Buch, völlig abgesehen davon wie hervorragend der Inhalt ist und man darf nicht vergessen, dass die Buchhandlungen auch in Zeiten der Onlineshops immer noch die Hauptabsatzquelle darstellen und somit sehr wichtig für den großen Erfolg sind.

Daher bieten wir Dir an dein Werk zu:

–  lektorieren

–  korrigieren

–  designen (innen wie außen)

–  setzen (Buchsatz)

–  und Werbeflyer zum Buch zu entwerfen

Außerdem bieten wir Dir an, dein Buch preiswert in Englisch und/oder Deutsch zu übersetzen. Vorteil: Dein Buch kann die ganze Welt erreichen, das bedeutet stark erhöhte Verkaufszahlen!

Du bist stark, gemeinsam sind wir stärker

Wir wissen, dass aller Anfang schwer ist, das Budget dementsprechend knapp ist und bieten Dir daher außerdem an, dein Werk direkt über unseren FAIR Verlag indayi edition zu verlegen und zu vermarkten. Die Gebühren für unsere oben genannten Dienstleistungen, ausgenommen von der Übersetzung, entfallen über diesen Weg. Es soll sich schließlich für Dich lohnen!

Wir interessieren uns sehr für all Eure Geschichten, bei uns gibt es keine Tabus. Nimm Kontakt zu uns auf!

 

Traue Dich und schicke uns heute noch dein Buch an lektorat@indayi.de

 

#Autor, #Autoren, #autorensuche, #buch, #buchkorrigieren, #buchübersetzen, #buchverkaufen, #buchverlegen, #buchveröffentlichen, #buchdesign, #buchkorrektorat, #buchlektorat, #Buchmarkt, #buchsatz, #buchübersetzung, #Buchverlag, #buchveröffentlichung, #fairverlag, #indayi, #indayiedition, #Korrektorat, #korrigieren, #Lektorat, #lektorieren, #Manuskript, #Roman, #übersetzen, #Übersetzung, #verlag

Pressemitteilungen

abgetippt.pro erweitert Dienstleistungsportfolio

Der Transkriptions- und Büroservice abgetippt.pro hat weitere Dienstleistungen in sein Portfolio aufgenommen. Gleichzeitig fand die Umfirmierung der SM Buchhaltungs- und Büroservices UG (haftungsbeschränkt) in abgetippt.pro UG (haftungsbeschränkt) statt.

Das Angebot von abgetippt.pro richtet sich vorwiegend an Unternehmen und Studenten. Aufgrund der hohen Nachfrage hat das Unternehmen jetzt sein Dienstleistungsportfolio überarbeitet und erweitert.

Dienstleistungen für Studenten

Studenten haben jetzt die Möglichkeit, folgende Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen:

Transkriptionen
Korrektorat/Lektorat
Layout/Formatierung
Plagiatsprüfung
Bewerbungsservice

Alle Dienstleistungen sind abgestimmt auf die Bedürfnisse von Studenten. Sämtliche Arbeiten werden von den Fachkräften des Unternehmens abgetippt.pro ausgeführt, die sich unter anderem auf Interviewtranskriptionen, wissenschaftliche Arbeiten oder Bachelor-/Master-Arbeiten in unterschiedlichen Themenbereichen spezialisiert haben. Außerdem profitieren Studenten von Sonderkonditionen.

Dienstleistungen für Unternehmen

Das Dienstleistungsportfolio für Unternehmen wurde ebenfalls erweitert. Neben den Dienstleistungen Transkriptionen/Diktate, Korrektorat/Lektorat sowie dem Formatierungsservice werden jetzt auch folgende Leistungen angeboten:

Datenerfassung/Datenrecherche
Büromanagement (z.B. vorbereitende Buchführung und Mahnwesen)

Mithilfe von abgetippt.pro können Unternehmen hohe Personalkosten einsparen und sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Philosophie und Werte des Unternehmens

Das Unternehmen abgetippt.pro verfolgt seit der Gründung die Philosophie, dass nur eine sehr gute Kundenkommunikation sowie professionelle und zuverlässige Arbeit den Erfolg des Unternehmens nachhaltig macht. Dementsprechend legt abgetippt.pro großen Wert auf eine vertrauensvolle und diskrete Beziehung zum Kunden.

Das Unternehmen abgetippt.pro UG (haftungsbeschränkt) hat seinen Sitz in Dingolfing. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2013 von der Geschäftsführerin Sabine Mader unter der Firmierung SM Buchhaltungs- und Büroservices UG (haftungsbeschränkt). Die Umfirmierung fand im Mai 2018 statt.

Kontakt
abgetippt.pro UG (haftungsbeschränkt)
Sabine Mader
Sossauer Straße 67
84130 Dingolfing
08731 8069966
info@abgetippt.pro
http://www.abgetippt.pro