Tag Archives: Lernen

Pressemitteilungen

Birgit Krüger startet WerteweltenBlog für Coaches, Trainer, Personalverantwortliche

Der Blog „Wertewelten“ von Kommunikationstrainerin und Coach Birgit Krüger aus Mönchengladbach ging am 28. August 2019 direkt mit vier Fachbeiträgen online. Als Bloggerin möchte Krüger den Lesern Wissenswertes zu den Schwerpunktthemen „Führen nach Werten“, „Methoden für Trainer und Coaches“ und „New Working, New Learning“ näherbringen. Die erfahrene Trainerin erzählt in aktuellen Beiträgen aus ihrem Coaching-Alltag, u.a. auch aus dem Einsatz mit dem von ihr entwickelten und vertriebenen WERTEkoffer.

Für Coaches, Trainer und alle, die mit Menschen arbeiten

Zielgruppe ihres Blogs sind Menschen, die sich für Werte und Kommunikation interessieren. Dies sind neben Coaches und Trainern ebenso Pädagogen, Ausbilder, Führungskräfte und HR Verantwortliche in Unternehmen. Ihre Lesetipps für Fachbücher sind gleichzeitig Inspiration und Rezension und dadurch nützliche Hilfestellung bei der Qual der Wahl auf dem Buchmarkt zum Thema Persönlichkeitsentwicklung.

„Ich setze aus meiner Praxiserfahrung heraus Impulse und inspiriere zum bewussten Perspektivwechsel“ beschreibt Birgit Krüger ihren Anspruch und ihr Ziel mit dem Blog. Sie fügt hinzu „meine Berufung ist die direkte Arbeit mit Menschen, nicht das Schreiben. Aufgrund meiner Haltung zum lebenslangen Lernen gilt für mich, dass ich mich auf neue Kommunikationskanäle einlasse und dazulerne.“

Die Blogbeiträge fordern ganz gezielt zur Diskussion auf. Kommentare sind erwünscht und der Austausch wird durch eine zeitnahe Reaktion der Bloggerin ermöglicht. „Das ist mir ein Anliegen, damit aus meinem Blog kein Monolog wird, sondern im Gegenteil ein Dialog“ bekräftigt die neu gestartete Bloggerin ihre Intention. Um die Meinungen, Erfahrungen und Ansichten vielfältig zu gestalten, sind für die Zukunft regelmässig Beiträge von namhaften Gastautoren geplant. In Vorbereitung sind einige Interviews mit Menschen, die sich beruflich ausgesprochen intensiv mit dem „Lebenslangen Lernen“ beschäftigen.

Birgit Krüger, Kommunikationstrainerin und Coach, ist Botschafterin für werteorientierte Kommunikation. Im Coachingraum, FREIRAUM FÜR WERTE, in Mönchengladbach, vermeidet sie den erhobenen Zeigefinger und Frontalpädagogik. Interaktiv, bewegend, erlebbar sind Attribute, die sie für Ihre Workshops nutzt. Ihre Arbeit ist wertschätzend und basiert auf der Überzeugung, dass jeder Mensch in der neuen Arbeitswelt 4.0 einen Platz hat. Mit Erfahrung, Intuition und Erkenntnissen aus der aktuellen Motivationsforschung, deckt sie unterschiedliche Wertewelten auf. So gelingt es ihr, ohne emotionale Befindlichkeiten, die Teilnehmer in Interaktion und in den konstruktiven Austausch zu bringen.

Firmenkontakt
Birgit Krüger
Birgit Krüger
Hauptstrasse 176
41236 Mönchengladbach
01754383183
info@birgitkrueger.de
http://www.birgitkrüger.de

Pressekontakt
Schmeiser Marketing
Ute Schmeiser
Dammer Straße 136 – 138
41066 Mönchengladbach
01755022017
us@schmeiser-marketing.de
http://www.schmeiser-marketing.de

Bildquelle: istockphoto.com@dr911

Pressemitteilungen

Gutes Hören und Lernerfolg FGH Experten raten zu regelmäßigen Hörtests auch für Schulkinder und Jugendliche

(Mynewsdesk) FGH, 2019 – Zum Beginn eines neuen Schuljahres rücken die zurückliegenden Lernleistungen des Nachwuchses in vielen Familien in den Mittelpunkt des Interesses. Nicht immer wurden die Erwartungen erfüllt. Mit elterlicher Unterstützung bei den Hausaufgaben oder mit Nachhilfeunterricht wird dann versucht gegenzusteuern, damit die Schüler im Unterricht nicht den Anschluss verlieren. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass es Kindern schwerfällt, sich am Unterricht zu beteiligen und in der Schule mitzuhalten. Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben. Neben emotionalen und verhaltensbezogenen Entwicklungsstörungen bleibt eine mögliche Ursache jedoch häufig unerkannt: Die Hörleistung des betreffenden Kindes kann gemindert sein. Aufgrund einer unerkannten Hörschwäche hat es dann enorme Probleme, dem Unterricht zu folgen. Die Lernleistungen leiden umso mehr, je länger dieser Zustand andauert und nichts unternommen wird.

Bereits im vorschulischen Alter ist gutes Hören Grundvoraussetzung für eine ungehinderte Lernentwicklung. Die Herausbildung der sprachlichen und kognitiven Fähigkeiten ist von Geburt an eng mit dem gut funktionierenden Hörsinn verbunden. Hört ein Kind nicht gut, bleibt es auf vielen Entwicklungsfeldern hinter den Gleichaltrigen zurück. In der Schule wirken sich diese Defizite nachteilig aus, wenn es darum geht, die Lehrer gut zu hören und zu verstehen. Hinzu kommt eine häufig ungünstige Raumakustik in vielen Klassenräumen, die Konzentration und Verständigung von Lehrern und Schülern zu einer permanenten Herausforderung machen kann.

Ebenso wichtig ist es außerdem, dass sich Kinder im Unterricht an Lernspielen, Fragerunden, Gruppenarbeiten und Diskussionen beteiligen und mit eigenen Beiträgen zu Wort melden. Aber gerade in diesen komplexen, vielstimmigen Hörsituationen haben es junge Menschen mit Hörschwäche besonders schwer, am Geschehen teilzunehmen, da sie das Gesagte meist nur lückenhaft erfassen und verarbeiten können. Aufgrund der fehlenden Hörinformationen schweifen die Gedanken ab und die Konzentration leidet. Nicht selten werden mangelnde Aufmerksamkeit und fehlende Beteiligung am Unterricht mit schlechter Leistung gleichgesetzt. Die betroffenen Kinder ziehen sich dann häufig zurück und werden im Klassenverbund unter Umständen zunehmend isoliert. Entsprechende Zeugnisbeurteilungen sind die Folge.

Vermeiden lassen sich diese Fehlentwicklungen durch rechtzeitige und regelmäßige Hörtests. Während bei den Klein- und Vorschulkindern durch die Regeluntersuchungen (Neugeborenen-hörscreening, Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt, schulärztliche Untersuchung) der Hörstatus regelmäßig kontrolliert wird, gerät bei Schulkindern und Jugendlichen die routinemäßige Überprüfung der persönlichen Hörleistung schnell aus dem gesundheitlichen Blickfeld, was später auch für viele Erwachsene zutrifft. In jedem Alter kann das Gehör durch Infektionskrankheiten, übermäßige Schalleinwirkung oder andere Einflüsse geschädigt werden. Gerade die anfangs leichten Beeinträchtigungen bleiben meistens unbemerkt, da sie zunächst kompensiert und durch Gewöhnungseffekte verdeckt werden. Dennoch wirken sie sich zunehmend negativ auf das Konzentrations- und Auffassungsvermögen aus.

Regelmäßige Überprüfungen des Gehörs, die von Hörakustikern kostenlos durchgeführt werden, sollten grundsätzlich zur persönlichen gesundheitlichen Vorsorge zählen, um negative Auswirkungen auf die Lernleistungen von vornherein auszuschließen. Besonders wichtig bei Kindern: sie hören noch nicht wie Erwachsene, da sie in ihrer Entwicklung das Erkennen und Zuordnen von Geräuschen erst noch lernen müssen. Deshalb wenden Hörakustiker hier Testverfahren für erschwerte Bedingungen (Hören im Störschall, Sprachtests) an. Wird eine Hörminderung festgestellt, lässt sich diese durch die Anpassung auch spezieller kindgerechter Hörsysteme ausgleichen. Hörgeräte verbessern insbesondere das Sprachverstehen, so dass Lern- und Entwicklungshemmnisse in diesem Zusammenhang erst gar nicht auftreten. Hörtests auch für Kinder und Jugendliche bieten die Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) kostenlos an. Die FGH Partner sind deutschlandweit vertreten und zu erkennen am Ohrbogen mit dem Punkt. Den Hörexperten in der Nähe findet man im Internet unter  www.fgh-info.de.

Verwendung und Nachdruck des Textes honorarfrei mit Quellennachweis: „FGH“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Fördergemeinschaft Gutes Hören

Bessere Kommunikation und mehr Lebensqualität durch moderne Hörakustik – die Fördergemeinschaft Gutes Hören informiert bundesweit und vermittelt Hörexperten

Deutschlandweit gehen Experten von rund 15 Millionen Menschen aus, die nicht mehr einwandfrei hören. Wer aktiv etwas dagegen unternimmt, kann ohne größere Einschränkungen am täglichen Leben, das von Hören und Verstehen geprägt ist, teilnehmen. Tatsächlich sind es aber nur rund 3 Millionen Menschen, die mit der modernern Hörakustik ihre Höreinschränkungen kompensieren.

Das sind viel zu wenig, sagen einstimmig die Fachleute aus Medizin und Hörakustik. Denn ein eingeschränktes Hörvermögen bleibt für die Betroffenen meistens nicht ohne Folgen. Die häufigen Missverständnisse führen zu Konflikten und schließlich zu Stress und Versagensängsten. Die Ursachen liegen in den meisten Fällen in schleichenden Verschleißerscheinungen des Innenohres. Diese lassen sich mittels moderner Hörakustik kompensieren.

Die Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) betreibt deshalb im Rahmen gesundheitlicher Vorsorge bundesweit Aufklärungsarbeit über gutes Hören und organisiert zusammen mit ihren Partner-Akustikern Informations- und Hörtest-Aktionen. Die FGH versteht sich als Ratgeber für Menschen mit Hörminderungen und deren Angehörige sowie für alle Menschen, die an gutem Hören interessiert sind. Auch für Fachleute und Journalisten ist die FGH eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um Informationen rund ums Hören und um die Hörakustik geht.

Freiwillige Mitglieder in der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind deutschlandweit rund 1.500 Meisterbetriebe für Hörakustik. Das gemeinsame Ziel der FGH Partner ist es, Menschen mit Hörproblemen wieder zu gutem Hören zu verhelfen. Voraussetzung dafür ist die Stärkung des Hörbewusstseins in der Öffentlichkeit. Dazu zählt auch die Bedeutung guten Hörens für die individuelle Lebensqualität. Wer gut hört, kann aktiv und ohne Einschränkungen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Hören bedeutet nicht nur besser verstehen, sondern auch besser leben.

Das große Hörportal http://www.fgh-info.de bietet einen umfassenden Überblick zum Thema. Dort können auch weiterführende Informationen bestellt und schnell ein FGH Partner in Wohnortnähe gefunden werden. So einzigartig wie das Hören des Einzelnen, so individuell ist auch die persönliche Beratung. Wer sich für gutes Hören und die moderne Hörsystemanpassung interessiert, sollte das Gespräch mit seinem FGH Partner suchen. Die Mitgliedsbetriebe der Fördergemeinschaft stehen für eine große Auswahl von Hörlösungen, faire und umfassende Beratung und höchste Qualität. Die Partnerbetriebe der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind am gemeinsamen Zeichen, dem Ohr-Symbol zu erkennen.

Fördergemeinschaft Gutes Hören im Internet:
http://www.fgh-info.de

Firmenkontakt
Fördergemeinschaft Gutes Hören
Karsten Mohr
Königstraße 5
30175 Hannover
0511 76333666
presse@fgh-info.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/gutes-hoeren-und-lernerfolg-fgh-experten-raten-zu-regelmaessigen-hoertests-auch-fuer-schulkinder-und-jugendlich

Pressekontakt
Fördergemeinschaft Gutes Hören
Karsten Mohr
Königstraße 5
30175 Hannover
0511 76333666
presse@fgh-info.de
http://shortpr.com/yiwxit

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Meetnlearn.de – Portal für Nachhilfe online und offline

Nachhilfeportal und Community in Einem.

Die Webseite meetnlearn.de ist eine Plattform für Nachhilfe. Schüler, Studenten und Eltern finden hier Nachhilfelehrer für verschiedenste Fächer. Welche Form der Unterricht hat, entscheidet der Lehrer. Die Einheiten können vor Ort oder online per Internet ablaufen.
Neben dem deutschen Markt ist die Plattform mittlerweile in 8 verschiedenen Ländern vertreten mit dem Ziel Nachhilfe so einfach und erreichbar für jeden zu machen.

Was unterscheidet meetnlearn.de von anderen Nachhilfeanbietern?

Für die Gründer der Plattform steht vor allem eines im Vordergrund: Den Tutoren viele neue Aufträge und Studenten bringen und den Nachhilfeschülern das beste Angebot liefern.
Deshalb sind die Inserate sehr lokal. Man kann nach Postleitzahlen, Ortsteilen und Bezirken einer Stadt suchen. Es gibt ein sehr breites Fächerangebot, es werden nicht nur gängige Schul- und Studienfächer angeboten. Auf meetnlearn.de können Interessierte zudem Nachhilfe in beruflichen Themengebieten finden. Die Plattform richtet sich also nicht nur an Schüler und Studenten, sondern gleichermaßen an lernbereite Berufstätige.

Wissen sollte für alle verfügbar sein. Genau aus diesem Grund haben die Gründer der Webseite zwei Bereiche auf der Webseite eingerichtet, auf der man Antworten zu den verschiedenen Themen erhalten kann. Im Bereich Kurze Fragen wird von alltäglichen bis zu komplizierten Fragen aus Alltag, Schule und Beruf kompakt und kurz alles beantwortet. Auf dem Blog finden vor allem die Tutoren Hilfestellungen, wie sie richtig gute Nachhilfe geben können und welche Vorteile Nachhilfe mit sich bringt.

Jeder Mensch lernt anders – und manchmal sind wöchentlich Nachhilfestunden nicht das Richtige oder können die Inhalte nicht schnell genug vermitteln. Wer schnell und kompakt lernen will, findet deshalb verschiedene Kurse auf der meetnlearn Webseite.

Die meetnlearn.de Community
Ein weiterer Aspekt der meetnlearn einzigartig macht, ist die meetnlearn Community. Meetnlearn hat dafür eigens einen Community Manager, der dabei hilft Tutoren und Nachhilfeschüler glücklich zu machen. Dazu gehört Hilfe bei der Pflege und richtige Darstellung der Tutorenprofile. Denn jeder soll potentielle neue Nachhilfekandiat interessante und aussagekräftige Tutorenprofile auffinden.
In der Slowakei wurde schon ein erstes Treffen unter Nachhilfelehrern organisiert, bei dem sich verschiedene Tutoren trafen um Erfahrungen austauschen. Ähnliche Treffen sind für Deutschland geplant.

Website für Deutschland: https://www.meetnlearn.de/

Getrieben vom Bildungshunger ist mit meetnlearn.de eine Lernplattform entstanden, um Menschen online zusammenzubringen um offline Wissen auszutauschen.

Kontakt
Meetnlearn s.r.o.
Juraj Svinčák
Rybníková 14
91700 Trnava
+421 904 654 225
info@meetnlearn.de
https://www.meetnlearn.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Weiterbildungsfrust muss nicht sein – LUDOKI Tools

Weil die Anforderungen an den Einzelnen im Unternehmen immer weiter wächst, ist Lust am Lernen wichtiger denn je

Triboltingen. Projekte sollen reibungslos ablaufen, Verhandlungen erfolgreicher abgeschlossen und Teams effizienter ein gemeinsames Ziel erreichen. Klingt wie Zukunftsmusik? Wird es auch bleiben, wenn die Involvierten nicht zielführend trainieren. Mit LUDOKI Tools kann exakt der „Business-Muskel“ trainiert werden, der benötigt wird, um im richtigen Moment 100 Prozent Leistung zu bringen.

Das Trainieren dieses „Business-Muskels“ ist wie das Training im Leistungssport: regelmäßig. Immer und immer wieder. Bis der Punkt erreicht ist, an dem man sich fit und vorbereitet genug fühlt, um am Tag X sein volles Potenzial im Wettkampf abrufen zu können. „Kein Leistungssportler tritt bei Olympia an, nur um dort gewesen zu sein“, weiß Tarek Abouelela, der gemeinsam mit Wolfgang Marschall Gesellschafter der LUDOKI GmbH ist.

Die Tools von LUDOKI trainieren genau den Bereich, der gestärkt werden soll. Die Fachgebiete reichen von Change Management, Projektmanagement, Leadership und Sales über Kommunikation, Personality und Professional English bis hin zu Young Talents, Organizationality, Stil & Etikette sowie Teaching Team. „Unsere Tools werden von speziell ausgebildeten LUDOKI Trainern und Coaches moderiert und ermöglichen effektives Lernen und Vertiefen von Kompetenzen mit hohem Spaßfaktor, Ernsthaftigkeit, Tiefgang und unvergleichbarer Nachhaltigkeit“, stellt Wolfgang Marschall heraus.

Wer mit LUDOKI Tools trainiert, erhält einen geschützten Rahmen, in dem jeder neue Ideen einbringen und erproben kann. Auch Erfahrungen und Erkenntnisse werden hier ausgetauscht. „Fast ganz automatisch kommen der Spaß und die Lust am Umsetzen im Praxisalltag“, ergänzt Tarek Abouelela.

Den Vorteil der LUDOKI Tools hebt Wolfgang Marschall abschließend hervor: „Unsere Tools sind so konzipiert, dass sie gleich auf allen drei Ebenen der Weiterentwicklung aufbauen: der fachlichen, der sozialen und der persönlichen Ebene. Das verdanken wir unseren Entwicklern, die echte Könner ihres Fachs sind.“

Mehr Informationen zu LUDOKI Tools, deren Entwicklung und Einsatzfelder finden Sie unter: https://www.ludoki-tools.com/

LUDOKI steht für Weiterentwicklung auf einem völlig neuen Level. Als Mentoren und Berater zeigen sie Unternehmen, wie sie das volle Potenzial ihrer Mitarbeitenden abholen, entfalten und nutzen können. Messbar wirksamere Ergebnisse, 30 Prozent mehr Umsatz und weniger Fluktuation sind nur ein paar der Resultate, die LUDOKI spielend leicht Realität werden lässt. Unter den geschäftsführenden Gesellschaftern Wolfgang Marschall und Tarek Abouelela bietet LUDOKI Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie fertige Tools an. Ihr Credo: Spielend erfolgreich.

Kontakt
LUDOKI GmbH
Tarek Abouelela
Hofwiesenweg 2
8273 Triboltingen
+41 (0)71 660 10 76
mail@ludoki.com
http://www.ludoki.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Kann Software das Korrektorat ersetzen?

Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro – Seminare in Karlsruhe, Mannheim, Stuttgart und Köln

Weniger Aufwand in der Schlussredaktion und trotzdem eine höhere Textqualität – mit der Kombination aus digitalen Fehlerkillern und klassischem Korrektorat lassen sich diese widersprüchlichen Faktoren vereinbaren. Ersetzen kann Software das Korrekturlesen aber nicht.

Im Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“ lernen die Teilnehmenden die digitale Korrekturvorstufe kennen. Und sie erfahren durch praktische Übungen, welche Fehler ihnen beim Lektorat noch Probleme bereiten, wie sie diese Fehler künftig sicher wahrnehmen und nicht mehr überlesen.

„Je mehr Fehler vor der Schlussredaktion aus Texten gefiltert werden, desto weniger müssen manuell gefunden und markiert werden“, beschreibt Seminarleiter Andreas Düpmann das Prinzip des effizienten Korrekturlesens. 85 bis 95 Prozent der Fehler lassen sich durch den gezielten Einsatz digitaler Korrekturhilfen bereits vor der eigentlichen Schlussredaktion aufspüren und beheben. Massenfehler können sogar automatisch korrigiert werden.

Die automatische Fehlersuche dient der Textqualität – denn auf diese Weise kann sich die Schlussredaktion auf die Fehler konzentrieren, mit der die Software noch überfordert ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren im Seminar, wo sich Fehler gerne verstecken und warum mancher Fehler unerkannt bleibt, obwohl er – einmal entdeckt – so offensichtlich scheint.

Das zweitägige Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen, Institutionen und Behörden, die neben ihrer eigentlichen Tätigkeit auch Korrektur lesen (sollen). Vollzeitkorrektoren und Lektoren sind ebenso willkommen.

Der Workshop findet im Juni 2019 in Köln, Karlsruhe und Mannheim statt sowie Anfang Juli in Stuttgart. Weitere Informationen und Veranstaltungsorte unter: www.besser-korrektur-lesen.de

besser Korrektur lesen – unter diesem Namen bietet Andreas Düpmann seit 2011 Seminare für Menschen an, die Texte redigieren und Korrektur lesen (müssen). Ziel des Trainings ist eine effiziente Schlussredaktion von Print- und Onlinedokumenten. Das Angebot richtet sich an Forschung und Entwicklung, Werbung und Marketing, Öffentlichkeitsarbeit/PR, Zeitungs-, Magazin- und Buchverlage, Technische Dokumentation, Unternehmensberatungen, Kundenkorrespondenz, interne Kommunikation und Sekretariat.

Kontakt
besser Korrektur lesen
Andreas Düpmann
Struthoffs Kamp 23d
26127 Oldenburg
+4944120056280
info@besser-korrektur-lesen.de
https://besser-korrektur-lesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Kann Software das Korrektorat ersetzen?

Neue Strategien für das Korrekturlesen im digitalen Büro – Seminare in Karlsruhe, Mannheim, Stuttgart und Köln

Weniger Aufwand in der Schlussredaktion und trotzdem eine höhere Textqualität – mit der Kombination aus digitalen Fehlerkillern und klassischem Korrektorat lassen sich diese widersprüchlichen Faktoren vereinbaren. Ersetzen kann Software das Korrekturlesen aber nicht.

Im Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“ lernen die Teilnehmenden die digitale Korrekturvorstufe kennen. Und sie erfahren durch praktische Übungen, welche Fehler ihnen beim Lektorat noch Probleme bereiten, wie sie diese Fehler künftig sicher wahrnehmen und nicht mehr überlesen.

„Je mehr Fehler vor der Schlussredaktion aus Texten gefiltert werden, desto weniger müssen manuell gefunden und markiert werden“, beschreibt Seminarleiter Andreas Düpmann das Prinzip des effizienten Korrekturlesens. 85 bis 95 Prozent der Fehler lassen sich durch den gezielten Einsatz digitaler Korrekturhilfen bereits vor der eigentlichen Schlussredaktion aufspüren und beheben. Massenfehler können sogar automatisch korrigiert werden.

Die automatische Fehlersuche dient der Textqualität – denn auf diese Weise kann sich die Schlussredaktion auf die Fehler konzentrieren, mit der die Software noch überfordert ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren im Seminar, wo sich Fehler gerne verstecken und warum mancher Fehler unerkannt bleibt, obwohl er – einmal entdeckt – so offensichtlich scheint.

Das zweitägige Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen, Institutionen und Behörden, die neben ihrer eigentlichen Tätigkeit auch Korrektur lesen (sollen). Vollzeitkorrektoren und Lektoren sind ebenso willkommen.

Der Workshop findet im Juni 2019 in Köln, Karlsruhe und Mannheim statt sowie Anfang Juli in Stuttgart. Weitere Informationen und Veranstaltungsorte unter: www.besser-korrektur-lesen.de

„besser Korrektur lesen“ bietet folgende Dienstleistungen an:
1) Korrektorat und Lektorat, auch für technische Werbung und Dokumentation.
2) Seminar „Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro“, In-Haus-Schulungen, Coaching.
3) Beratung und Coaching im Bereich Qualitätsmanagement Text für Print- und Onlinemedien.
4) Workshop „Ab heute schreiben wir verständlich“

Kontakt
besser Korrektur lesen
Andreas Düpmann
Struthoffs Kamp 23d
26127 Oldenburg
0441 20056280
info@besser-korrektur-lesen.de
http://www.besser-korrektur-lesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mitarbeiter-Weiterbildung – außer Spesen nichts gewesen

Aus- und Weiterbildungen mit LUDOKI Academy bedeuten höchsten Praxistransfer und Nachhaltigkeit

Triboltingen. Für die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitenden investieren Unternehmen viel Geld. Zufriedenstellend sind die Ergebnisse unterm Strich oft leider nicht. Es hapert an der Umsetzung in die Praxis. „Wir beobachten, dass Teilnehmende das Erlernte oft dann üben, wenn es darauf ankommt, also beim Kunden, in der Präsentation etc. Kein Leistungssportler würde jemals auf die Idee kommen, im Wettkampf zu trainieren. Niemand darf sich dann wundern, wenn das nicht funktioniert“, erklärt Tarek Abouelela, der gemeinsam mit Wolfgang Marschall Gesellschafter der LUDOKI GmbH ist. Mit den Trainings der LUDOKI Academy entwickeln sich Teilnehmende vom Kennen zum Können.

Die meisten Weiterbildungen vermitteln sehr viel theoretisches Wissen. Der Referent steht vor den Trainingsteilnehmenden, die wahre PowerPoint-Schlachten über sich ergehen lassen müssen. „Weiterbildungsmaßnahmen müssen die gewünschte Wirkung erzielen und dürfen nicht länger „am Kunden“ trainiert werden“, unterstreicht Wolfang Marschall.

Die Aus- und Weiterbildungen wie auch die Trainerausbildungen der LUDOKI Academy setzen tiefer an als klassische Verhaltenstrainings, nämlich an der Haltung. „Ohne dieses Fundament degeneriert jede noch so gute Technik zur seelenlosen Phrase und Methode. Stimmt das Mindset, ist kraftvolle Wirkung das Ergebnis.“ Das individuelle Potenzial der Teilnehmenden steht dabei im Vordergrund. Die Trainerinnen und Trainer der LUDOKI Academy sind glaubhafte Vorbilder.

Aus- und Weiterbildungen mit LUDOKI Academy stehen für höchsten Praxistransfer und abrufbare Spitzenleistung, wenn es darauf ankommt. Die Ausbilder der LUDOKI Academy blicken mittlerweile auf über 300 ausgebildete Trainerinnen und Trainer zurück, die ihrerseits wiederum mehr als 150 Unternehmen erfolgreich unterstützt haben.

Mehr Informationen zu LUDOKI Academy finden Sie unter: https://www.ludoki.com/

LUDOKI steht für Weiterentwicklung auf einem völlig neuen Level. Als Mentoren und Berater zeigen sie Unternehmen, wie sie das volle Potenzial ihrer Mitarbeitenden abholen, entfalten und nutzen können. Messbar wirksamere Ergebnisse, 30 Prozent mehr Umsatz und weniger Fluktuation sind nur ein paar der Resultate, die LUDOKI spielend leicht Realität werden lässt. Unter den geschäftsführenden Gesellschaftern Wolfgang Marschall und Tarek Abouelela bietet LUDOKI Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie fertige Tools an. Ihr Credo: Spielend erfolgreich.

Kontakt
LUDOKI GmbH
Tarek Abouelela
Hofwiesenweg 2
8273 Triboltingen
+41 (0)71 660 10 76
mail@ludoki.com
http://www.ludoki.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Wie viel verstecktes Potenzial schlummert in Ihrem Team?

Vom Potenzial zur Performance – mit LUDOKI Consulting

Triboltingen. Viele Herausforderungen des Business-Alltags sind alles andere als förderlich für das Entwickeln neuer Ideen und Schaffen neuer Möglichkeiten. Meist fehlen die Rahmenbedingungen, die es Mitarbeitenden ermöglichen, sprichwörtlich über sich hinauszuwachsen. LUDOKI Consulting schafft diese Rahmenbedingungen und bringt mehr Leichtigkeit in den Business-Alltag. Wolfgang Marschall und Tarek Abouelela, die Köpfe hinter LUDOKI Consulting, helfen Unternehmen dabei, Potenzial in Performance zu wandeln.

„In jedem Unternehmen steckt viel kreatives und kooperatives Potenzial, welches noch nicht vollständig genutzt wird“, hebt Wolfgang Marschall, geschäftsführender Gesellschafter der LUDOKI GmbH hervor. „Wer weiß, wie er dieses Potenzial heben und nutzen kann, hat auf dem Markt bessere Wettbewerbschancen. LUDOKI Consulting zeigt Unternehmen, wie sie das Potenzial ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vollumfänglich nutzbar machen können.“

LUDOKI Consulting steht für mehr Wirksamkeit im Business-Alltag. „Wir laden Unternehmen dazu ein, herauszufinden, welche Möglichkeiten sich bei ihnen verbergen, die nur darauf warten, ins Tun zu kommen“, so Mitgesellschafter Tarek Abouelela. „Wir zeigen auf, wie die Menschen im Unternehmen ihre individuellen Komfortzonen erweitern und mit Lust und Engagement ihr volles Potenzial wirkungsvoll auf die Straße bringen.“

LUDOKI Consulting arbeitet heraus, wo Unternehmen ansetzen können, um höchstmögliche Wirkung zu erzielen. So entdecken und entwickeln LUDOKI Consulting Potenziale für unter anderem Change-Projekte, Projektmanagement, Leadership, Sales, Kommunikation und Teamentwicklung.

Nähere Informationen zu LUDOKI Consulting finden Sie unter: www.ludoki.com

LUDOKI steht für Weiterentwicklung auf einem völlig neuen Level. Als Mentoren und Berater zeigen sie Unternehmen, wie sie das volle Potenzial ihrer Mitarbeitenden abholen, entfalten und nutzen können. Messbar wirksamere Ergebnisse, 30 Prozent mehr Umsatz und weniger Fluktuation sind nur ein paar der Resultate, die LUDOKI spielend leicht Realität werden lässt. Unter den geschäftsführenden Gesellschaftern Wolfgang Marschall und Tarek Abouelela bietet LUDOKI Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie fertige Tools an. Ihr Credo: Spielend erfolgreich.

Kontakt
LUDOKI GmbH
Tarek Abouelela
Hofwiesenweg 2
8273 Triboltingen
+41 (0)71 660 10 76
mail@ludoki.com
http://www.ludoki.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Spielend erfolgreich – mit LUDOKI

Nachhaltig wirksamer und mit Leichtigkeit den Business-Alltag gestalten

Triboltingen. Messbar wirksamere Ergebnisse im Job. 30 % mehr Umsatz. Geringere Mitarbeiterfluktuation. Das klingt ganz nach einem Wunschtraum. Mit LUDOKI wird er Realität. „Wer denkt, das ist ganz schön weit aus dem Fenster gelehnt, sollte es selbst ausprobieren und sich davon überzeugen: Es geht.“ Wolfgang Marschall und Tarek Abouelela, die beiden Geschäftsführer der LUDOKI GmbH, zielen auf die Potenzialentfaltung und Weiterentwicklung auf einem völlig neuen Level – und zeigen Unternehmen, wie man solche Ergebnisse spielend möglich macht.

„In jedem Unternehmen stecken verborgene Potenziale, die nur darauf warten, entdeckt und genutzt zu werden“, so Wolfgang Marschall, geschäftsführender Gesellschafter der LUDOKI GmbH und Ausbilder der LUDOKI Coaches. In den meisten Weiterbildungsmaßnahmen wird theoretisches Wissen vermittelt. Spielerisch aufgebaute Verhaltenstrainings zu Themen wie Führen, Verkaufen, Projekte managen, Kommunizieren und Ähnliches genießen dagegen eher ein Schattendasein. Dabei sind sie es, die lebendiges Lernen unterstützen, fördern, auf eine neue Stufe heben und zu tatsächlichen Lernerfolgen führen.

„In den meisten Trainings und Seminaren gibt es einen eher historischen Ansatz der Wissensvermittlung. Der erzeugt wenig Lust und Inspiration, neue Dinge auszuprobieren und in den eigenen Alltag zu integrieren. Insbesondere dann nicht, wenn es wirklich um etwas geht“, hebt Tarek Abouelela hervor, der Querdenker und seit nunmehr 26 Jahren leidenschaftlicher Verkäufer ist. LUDOKI schafft mit seinem Ansatz die idealen Rahmenbedingungen, die es Menschen ermöglichen, über sich selbst hinauszuwachsen und Ergebnisse zu erzielen, die sonst nicht erreichbar wären.

LUDOKI entfacht echte Passion für Business-Themen. Diese erreichen sie über drei Kanäle: „Wir beraten, bilden aus und haben die Tools dafür. Potenzialentwicklung hat noch nie so viel Spaß gemacht!“

Mehr Informationen zu LUDOKI finden Sie unter: https://www.ludoki.com/

LUDOKI steht für Weiterentwicklung auf einem völlig neuen Level. Als Mentoren und Berater zeigen sie Unternehmen, wie sie das volle Potenzial ihrer Mitarbeitenden abholen, entfalten und nutzen können. Messbar wirksamere Ergebnisse, 30 Prozent mehr Umsatz und weniger Fluktuation sind nur ein paar der Resultate, die LUDOKI spielend leicht Realität werden lässt. Unter den geschäftsführenden Gesellschaftern Wolfgang Marschall und Tarek Abouelela bietet LUDOKI Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie fertige Tools an. Ihr Credo: Spielend erfolgreich.

Kontakt
LUDOKI GmbH
Tarek Abouelela
Hofwiesenweg 2
8273 Triboltingen
+41 (0)71 660 10 76
mail@ludoki.com
http://www.ludoki.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Lernen vom epochalen Wandel in der Automobilindustrie

Digitalisierung und Disruption selbst erleben

Der Vertrieb meldet dem CEO der „Voltwagen AG“, dass der Verkauf der neuen E-Mob Modellreihe trotz hoher Marketingausgaben nur sehr schleppend anläuft. Die Kunden kaufen das Fahrzeug nur in Kombination mit besseren Fahrassistenten. Dies hat die Entwicklungsabteilung zum Marktstart leider nicht bedacht. Die Milliarden Investitionen in die neue Fabrik in China und der frühe Marktstart bereiten dem CEO daher jetzt Sorgen. Die anstehenden Strafzahlungen wegen erhöhter CO2 Emissionen setzen zudem den Aktienkurs unter Druck.

Um selbst zu erfahren, wie sich das Arbeiten in der Chefetage eines Automobilkonzerns heute anfühlt, gibt es jetzt die „Auto Manufacturing“ Simulation von IndustryMasters. Die Unternehmenssimulation wurde bereits in zahlreichen Management-Trainings namhaften Autoherstellern und zur Unterstützung von Change Projekten eingesetzt und weiterentwickelt.

„Eine solche Fallstudie hilft auch Unternehmen anderer Branchen diesen epochalen Wandel durch Elektrifizierung und Digitalisierung nachzuvollziehen und daraus zu lernen. Zudem ermöglichen die spielerische Auseinandersetzung mit einem Thema und die Skalierbarkeit der Simulationsplattform generell Change-Themen schnell und realitätsnah im Unternehmen zu vermitteln.“ sagt Günther Kober, Geschäftsführer der IndustryMasters GmbH.

Die Vorteile des Lernens mit Simulationen liegen dabei auf der Hand. Realitätsnahe Erfahrung werden durch „Learning by doing“ aufgebaut, Entscheidungen im Wirkungszusammenhang unmittelbar erlebt und dadurch schneller gelernt .
Link zu der Demo Simulation

IndustryMasters entwickelt einzigartige Planspiele und Unternehmenssimulationen für globale Management Trainings und digitale Lernstrategien in Unternehmen. Der Schwierigkeitsgrad der Simulationen ist anpassbar – vom Auszubildenden bis zur Führungskraft. Auch Universitäten nutzen dieses innovative Lernen in der Cloud mit speziellen Campus Paketen.

Kontakt
IndustryMasters GmbH
Günther Kober
Im Mediapark 8
50670 Köln
+49 221 5540 5300
guenther.kober@industrymasters.de
http://www.industrymasters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.