Tag Archives: Lerntherapie

Pressemitteilungen

Professionelle Lerntherapie bei Legasthenie und LRS ist wirksam

Symptomorientierte Hilfe bei Lernschwierigkeiten

Professionelle Lerntherapie bei Legasthenie und LRS ist wirksam

Lese-Rechtschreibförderung im PFI Lernen

Viele Fehler beim Lesen und Schreiben sind wesentliche Symptome der Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) oder Legasthenie.
Zu den weiteren Anzeichen einer LRS gehören komorbide Störungen wie Vermeidungsverhalten, Lernunlust, Ängste und Konzentrationsprobleme. Überforderung hat massive Auswirkungen auf die psychische Entwicklung. Schüler/innen und erwachsene Legastheniker benötigen professionelle Nachhilfe oder Lerntherapie.

Wenn die Psyche leidet
Wichtig ist es an dieser Stelle hervorzuheben, dass von LRS oder Legeasthenie Betroffene Fehler nicht aus „Dummheit“ oder „Faulheit“ machen. Erwachsene Legastheniker schämen sich oft für ihre schlechte Rechtschreibung.
Förderung der Rechtschreibung betrifft auch die psychische Entwicklung, die Lernlust und das Selbstvertrauen.

Lesen und Schreiben lernen mit Legasthenie
Kinder mit einer LRS oder Legasthenie haben es schwer, die Rechtschreibung zu lernen. Sie haben eine andere Wahrnehmung der Worte und es fällt ihnen nicht leicht, in Übungsmaterialien das Wesentliche zu erkennen. Sie merken sich Regeln schlechter und es fällt ihnen schwerer, diese automatisiert anzuwenden. Die Lerninhalte erfordern eine sehr klare Struktur. Wirksame Nachhilfe oder Lerntherapie bei Legasthenie geht individuell auf die Stärken und Schwächen der Lernenden ein.

Symptomorientierte LRS Förderung
Wir bieten effektive Hilfe zur Verbesserung der Lese-/ Rechtschreibleistungen, des Selbstvertrauens und der Motivation in unseren Lerneinrichtungen. Wir fördern Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Unsere LRS Förderung ist eine sogenannte symptomorientierte Therapie. Damit ist gemeint, dass anhand des individuellen Fehlerprofils die schlechte Rechtschreibung und fehlerhafte Strategienutzung erkannt und behoben wird.

Wir testen betroffene Kinder und beraten deren Eltern im Anschluss, welches Lernprofil für ihr Kind optimal ist. Unsere Förderplanung basiert auf regelmäßigen Rechtschreibüberprüfungen. Die professionelle Förderung erfordert ein hohes Maß an Kompetenz, die individuell richtigen Fördermaßnahmen auszusuchen und passend anzuwenden. In unseren Lerneinrichtungen sind daher LehrerInnen, PsychologInnen und LRS Therapeut(en)Innen beschäftigt.

Wir brauchen Verstärkung für unsere Lerntherapie und Nachhilfe im PFI!
Im PFI bieten wir mehr als Nachhilfe: Unser Schwerpunkt liegt im Bereich der Sprache – Lernförderung und Lerntherapie bei Lese-Rechtschreibschwäche oder Legasthenie. Wir suchen Referendar(e)Innen und LehrerInnen, die gerne SchülerInnen in einem außerschulischen Rahmen unterstützen. Wir bieten neben der Möglichkeit lehrplanunabhängig individuelle Hilfestellungen bei Lernschwierigkeiten wie LRS, Legasthenie oder Dyskalkulie zu geben – und damit besondere Erfolge bei den Kindern und Jugendlichen zu erfahren:

– Schulungen und gute Einarbeitung in den Themenkreis
– regelmäßige und zuverlässig planbare Unterrichtszeiten
– ein angemessenes Honorar
– gute Unterrichtsbedingungen in Einzelförderungen oder in kleinen Gruppen von 3 bis 5 Schülern
– Lehr- und Lernmaterial vor Ort
– Unterstützung bei methodisch-didaktischen Fragen

Über uns
Die Pädagogischen Förderinstitute (PFI) sind ein Zusammenschluss eigenständiger Fördereinrichtungen zur Nachhilfe und Lerntherapie bei LRS, Legasthenie und Dyskalkulie. Sie finden uns in verschiedenen Städten Deutschlands.

Einen Standort in Ihrer Nähe entnehmen Sie der PFI Internetseite.

Claudia Albers-Sellhoff
PFI Lingen

Die Pädagogischen Förderinstitute (PFI) sind ein Zusammenschluss eigenständiger Fördereinrichtungen zur Nachhilfe und Lerntherapie bei LRS, Legasthenie und Dyskalkulie. Sie finden uns in verschiedenen Städten Deutschlands.

Kontakt
PFI Lingen
Claudia Albers-Sellhoff
Poststr. 24 b
49808 Lingen
+495919778870
pfi.lingen@gmail.com
http://www.pfi-lernen.de

Pressemitteilungen

Fortbildung für Therapie und Altenpflege mit Comedy-Rahmenprogramm (Martin Fromme)

Die Wehrfritz GmbH lädt dieses Jahr wieder zum kostenlosen „miteinander leben“-Fachtag ein

Fortbildung für Therapie und Altenpflege mit Comedy-Rahmenprogramm (Martin Fromme)

Kostenlose Fortbildung mit namhaften Referenten, Comedy-Rahmenprogramm u.v.m.

Bad Rodach, den 14.09.2016

Die Arbeit in der Altenpflege, Ergotherapie, Heilpädagogik, Lerntherapie, Logopädie, Motopädie und Physiotherapie stellt jeden Tag hohe Anforderungen an Therapeuten, Pfleger und Betreuer. Die Arbeitsbelastung im Gesundheitswesen wirkt dabei als massiver Stressfaktor. Mit gelassener Heiterkeit kann man diesem entgegenwirken. Humor ist ein geeignetes Mittel im Umgang mit leidenden Menschen. Er hilft, neue Leichtigkeit und Freude im Umgang mit den Herausforderungen des Berufsalltags zu erlangen.

Die Wehrfritz GmbH hat daher zum diesjährigen „miteinander leben“-Fachtag, am 7. Oktober 2016 in Bad Rodach, ein Comedy-Rahmenprogramm mit Martin Fromme realisiert. Mit seinem brandneuen Solo-Programm „Besser Arm ab als arm dran!“ eröffnet er die Weiterbildung und sorgt für Auflockerung am Nachmittag.
Auf die Teilnehmer warten aktuelle Themen und neueste Erkenntnisse aus den Bereichen Therapie, Altenpflege und Geriatrie, der Sachenmacher-Kreativ-Workshop, persönliche Beratung, kostenloser Bustransfer, Verpflegungsstände und ein großer (Möbel-) Sonderverkauf im FamilienOutlet. Darüber hinaus bekommen die Teilnehmer auch die Gelegenheit, ausgewählte Produkte in der begleitenden Ausstellung selbst in die Hand zu nehmen und auszuprobieren.

Gesund und leistungsfähig durch Steigerung der psychophysischen Ressourcen

Heutzutage sind viele beruflich und privat so eingespannt, dass sie das Wesentliche aus dem Blick verlieren: sich selbst und ihre psychophysische Gesundheit. Doch nur wer sich gesundheitlich im Gleichgewicht befindet und leistungsfähig ist, kann anderen langfristig helfen.
Unsere Zeit ist geprägt durch Termindruck, Bewegungsmangel und ein Überangebot an industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln. Deshalb ist es wichtig, bewusst positive Gewohnheiten aufzubauen, die die Gesundheit und Leistungsfähigkeit steigern, z.B. durch eine vitalstoffreiche Ernährung, das richtige Maß an Bewegung und Sport sowie den Einsatz mentaler Techniken.
Der motivierende Eröffnungsvortrag „Fit im Job! Langfristig leistungsfähig im Beruf“ von Dr. rer. biol. hum. habil. Simon von Stengel zeigt, wie die Teilnehmer mit Leichtigkeit körperliches Training, eine vitalstoffreiche Ernährung und Entspannungstechniken in den Alltag integrieren können.

Nach dem Eröffnungsvortrag folgen unter anderem Präsentationen zu folgenden Themen: Musik in Altenpflege und Therapie, Aktivierung von demenzerkrankten Menschen und Mundmotorik als Baustein der Sprachförderung.

Breitgefächertes Programm mit namhaften Referenten

Mit den verschiedenen Vorträgen aus der Praxis können sich Teilnehmer neue Impulse für ihre tägliche Arbeit holen.

* „Fit im Job. Langfristig leistungsfähig im Beruf. Nur wer sich um sich selbst kümmert, kann sich optimal um andere kümmern.“
Referent: Dr. rer. biol. hum. habil. Simon von Stengel
* „Mundmotorik – ein wichtiger Baustein der Sprachförderung. Wie kann Mundmotorik in der Therapie gefördert werden?“
Referentin: Sandra Hosse
* „Das Beste aus aller Welt – alternative Bewegungserfahrungen, effiziente Kräftigung und Dehnung mit Tiger Moves (Theorie & Praxis)“
Referenten: Claus Fischer und Christian Schmidt
* „Bewegen ist Leben – Mobilität fördern nach dem neu entstehenden Expertenstandard“
Referentin: Monika Hammerla
* „Musik hilft – Wie Musik und aktives Musizieren in der Altenpflege, der Therapie und in der Integration eingesetzt werden kann“
Referentin: Prof. Andrea Rittersberger
* „Slingtraining – genial einfach – einfach genial. Warum sich der Sling-Trainer für so viele Einsatzgebiete eignet“
Referent: Bodo Wisst
* „Drei Mal täglich eine Portion Gelassenheit, bitte: Wie Sie ab sofort Herausforderungen souverän meistern“
Referentin: Heike Bauer-Banzhaf

Um überfüllte Räume zu vermeiden und die Räumlichkeiten optimal auf die Teilnehmer abzustimmen, wird gebeten, sich persönlich für den Fachtag anzumelden. Eine Anmeldung als Gruppe ist leider nicht mehr möglich.
Die Anmeldung kann online unter www.servicecenter-wehrfritz.info/ml-fachtag erfolgen. Alternativ können Interessierte die letzte PDF-Seite ausfüllen und per Fax an Wehrfritz senden.
Ein detailliertes Programm, das Anmeldeformular, einen Übersichtsplan zum Veranstaltungsort Bad Rodach sowie weitere Informationen sind abrufbar unter www.servicecenter-wehrfritz.info/ml-fachtag .

Wehrfritz – Ein kompetenter Partner bei der Pflege und Betreuung

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Therapie- und Beschäftigungsmaterial, Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Materialien zum Snoezelen, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.

Seit über 15 Jahren unterstützt Wehrfritz im Bereich „miteinander leben“ Menschen, die sich tagtäglich in Therapie-, Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen für andere einsetzen. Die „miteinander leben“ Kataloge und Ideenhefte sind gleichzeitig auch als Ratgeber für pflegende Angehörige gedacht, der ihnen den Pflegealltag erleichtern soll.

miteinander leben im Internet:
www.miteinander-leben.de

miteinander leben auf Facebook:
www.facebook.com/miteinanderleben
www.facebook.com/haeusliche.pflege

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Firmenkontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
0800 9564956
service@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Pressekontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Pressemitteilungen

Qualifizierte Lerntherapie bei Dyskalkulie statt Arbeitsblätter!

Zum Schulbeginn weist der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) darauf hin, dass es Kindern mit einer Dyskalkulie (Rechenstörung) nicht hilft, zusätzliche Arbeitsblätter zu lösen, sie benötigen eine fachkompetente Dyskalkulietherapie.

Qualifizierte Lerntherapie bei Dyskalkulie statt Arbeitsblätter!

Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V.

In vielen Bundesländern hat die Schule begonnen und für Kinder mit einer Dyskalkulie beginnt ein Teufelskreis. Sie können noch nicht einmal die einfachsten Rechenaufgaben lösen und bekommen trotzdem zusätzliche Arbeitsblätter zur Übung. Für viele Pädagogen und Eltern ist das nicht nachvollziehbar, denn Mathematik ist im ersten oder zweiten Schuljahr eigentlich für die meisten Kinder kein Problem.

„Nils ist jetzt in die 2. Klasse gekommen und seit seiner Einschulung kämpft er mit dem Rechnen. Er bekommt von seiner Lehrerin immer zusätzliche Arbeitsblätter, damit wir zu Hause üben. Aber irgendwie kommen wir nicht voran, weil Nils ohne meine Hilfe keine Aufgabe lösen kann“, sagt Nils Mutter. „Für Nils ist Mathe wie eine Fremdsprache, die er nicht versteht. Wir sind schon ganz verzweifelt“, klagt Nils Mutter am BVL-Beratungstelefon.

Beim BVL melden sich viele ratsuchende Eltern mit genau diesem Problem. Ihre Kinder sollen Rechenaufgaben lösen und haben keine Vorstellung, was sich hinter einer Menge oder Zahl verbirgt. Ob 8 größer als 6 ist oder welche Bedeutung eine Addition oder Subtraktion hat, ist für sie nicht zu erfassen. Circa 6 Prozent aller Schülerinnen und Schüler leiden unter einer Dyskalkulie. Für sie ist es entscheidend, dass sie durch eine qualifizierte Lerntherapie erst einen Zugang zu Zahlen und Mengen erhalten, bevor sie Rechenoperationen durchführen. „Für mich war das lange auch nicht verständlich, warum sich meine Tochter so schwer tut mit dem Rechnen, bis wir die Diagnose einer Dyskalkulie erhalten haben. Erst durch eine zielgerichtete Dyskalkulietherapie hat es meine Tochter geschafft, ihren Weg erfolgreich zu gehen“, sagt die BVL-Bundesvorsitzende Christine Sczygiel. „Den Kindern wird das Leben unnötig schwer gemacht, wenn man sie mit Arbeitsblättern quält, obwohl ihnen die Grundlagen fehlen, die Aufgaben zu lösen. Das führt letztendlich dazu, dass Kinder psychisch daran zerbrechen“, erläutert Sczygiel.

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie trägt durch seinen Weiterbildungsstandard zum „Dyskalkulietherapeuten nach BVL“ mit dafür Sorge, dass es Therapeuten gibt, die Kinder mit einer Dyskalkulie anforderungsgerecht therapieren können. Eine Lerntherapie ist nicht vergleichbar mit einer schulischen Stoffwiederholung oder außerschulischen Nachhilfe. Sie geht individuell auf den aktuellen Lernstand des Kindes ein und versucht herauszuarbeiten, wie es dem Kind gelingt, den Zugang zu Zahlen und Mengen zu erhalten. Das kann bei jedem Kind sehr unterschiedlich sein. Erst danach kann damit angefangen werden, die ersten Rechenoperationen durchzuführen. Für Schulkinder mit einer Dyskalkulie bedeutet das, dass die Mitschüler vielleicht schon Multiplikationsaufgaben lösen, sie selber aber erst die Addition beherrschen. Es ist dann weder in der Lage, die Anforderungen in den Klassenarbeiten zu erfüllen, noch die zusätzlichen Arbeitsblätter zu lösen. „Hier muss auch die Schule Rücksicht nehmen und individuell auf das Kind eingehen, damit es den Kopf nicht in den Sand steckt, sondern seine Lernfortschritte sieht“, fordert Sczygiel.

Weitere Informationen zum Thema Dyskalkulie und „Dyskalkulietherapeuten nach BVL“ sind im Internet unter http://www.bvl-legasthenie.de abrufbar.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
495 Wörter, 3.572 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/bvl

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. besteht seit über 30 Jahren und ist eine Interessenvertretung von Betroffenen und deren Eltern sowie von Fachleuten (Pädagogen, Psychologen, Ärzten, Wissenschaftlern und im sozialen Bereich Tätigen), die sich in Theorie und Praxis mit der Legasthenie und Dyskalkulie auseinandersetzen. Er trägt dazu bei, dass gesetzliche Grundlagen und wissenschaftliche sowie praktische Möglichkeiten der Hilfe in allen Bundesländern geschaffen und verbessert werden. Durch persönliche Beratung, Informationsschriften und Hinweise auf geeignete Literatur sollen die Eltern die Schwierigkeiten ihrer betroffenen Kinder besser verstehen lernen.
Der BVL fördert durch wissenschaftliche Kongresse und Veröffentlichungen die Forschung und den wissenschaftlichen Dialog unter Fachleuten aller beteiligten Disziplinen. Durch Informationen und Zusammenarbeit mit den Medien macht der BVL die Probleme der Legastheniker und Dyskalkuliker bekannt.

Firmenkontakt
Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. (BVL)
Annette Höinghaus
Postfach 201338
D-53143 Bonn
+49(0) 4193 965604
presse@bvl-legasthenie.de
http://www.bvl-legasthenie.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie Augsburg – Supervisionspraxis Dr. Keck

Legasthenie und Dyskalkulie – den Teufelskreis durchbrechen mit modernen Lerntherapien

Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie Augsburg - Supervisionspraxis Dr. Keck

Systemische Praxis Dr. Keck (Bildquelle: Dr. Keck)

Legasthenie und Dyskalkulie – Eltern und Kinder sehen sich zunehmend mit ausgeprägten Lernproblemen im Bereich Lesen, Rechtschreibung und Rechnen konfrontiert. Mit fatalen Folgen, die sich in massiven pädagogischen, sozialen und innerpsychischen Problemen manifestieren. Das neue Angebot der Praxis für systemische Therapie und Supervision Dr. Keck in Augsburg schafft mit einer Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie wirksam Abhilfe. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Kostenübernahme durch das Jugendamt erfolgen.

Ausgeprägte Schwächen im Bereich des schulischen Lernens, insbesondere die Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche (Legasthenie und Dyskalkulie), sind nicht selten Auslöser für massive soziale Konflikte. „Der Teufelskreis aus pädagogischen, sozialen und innerpsychischen Problemen, der sich aus Entwicklungsstörungen des schulischen Lernens ergibt, stellt oft eine schier unerträgliche Belastung für das gesamte soziale Umfeld der Betroffenen dar“, weiß der Augsburger Pädagoge und Psychologe Dr. Christian Keck aus Augsburg zu berichten. Ursache von Legasthenie und Dyskalkulie sind unvollständige Basisfertigkeiten sowie ein nur bruchstückhaft vorhandenes Grundverständnis im Hinblick auf Schreiben, Lesen und Rechnen. Aus dieser Situation heraus entsteht schnell eine negative Sicht im Hinblick auf alles, was mit Schule und Lernen zu tun hat. „Eine negative Lernstruktur baut sich auf und etabliert sich“, so der Augsburger Pädagoge.

Legasthenie- und Dyskalkulie-Therapie als ganzheitliche, systemisch-integrative Lerntherapie

Abhilfe bei Legasthenie und Dyskalkulie verspricht eine systemische Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie, die in Augsburg von der Praxis für Supervision Dr. Christian Keck angeboten wird. Im Fokus stehen nicht nur die betroffenen Kinder und Jugendlichen, sondern auch Eltern, die Familie, das Umfeld und die Schule. Grundlage der von dem Augsburger Pädagogen eingesetzten Therapie ist zunächst eine individuelle Förderdiagnostik und die Analyse der bestehenden sozialen Integrationsprobleme. Darauf basierend werden im Rahmen der Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie die inhaltlichen und psychischen Voraussetzungen für einen Neuanfang in Bezug auf das Lernen und Anwenden des Lesens, Schreibens und Rechnens geschaffen. „Bei der Therapie wird ressourcenorientiert vorgegangen, das heißt, das Kind wird, was Wissen und Fähigkeiten angeht, dort „abgeholt“, wo es aktuell „steht““, so der Augsburger Pädagoge. Durch fachdidaktisch schrittweise aufbauendes Vorgehen sowie den Einsatz eines verhaltenstherapeutischen Belohnungssystems werden in der Lernentwicklung
Erfolgserlebnisse gesichert. Begleitet wird die Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie von Eltern- und Familiengesprächen, sowie Abstimmungsgesprächen mit der Schule.

www.supervisionspraxis-keck-augsburg.de

Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie Augsburg – Supervisionspraxis Dr. Christian Keck in Augsburg

Firmenkontakt
Supervisionspraxis Dr. Keck
Dr. Christian Keck
Am Silbermannpark 12
86161 Augsburg
0821/5085400
christian.volkmann.keck@t-online.de
http://www.supervisionspraxis-keck-augsburg.de

Pressekontakt
Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250
80807 München
089/38187187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Pressemitteilungen

Supervision Augsburg – Dr. Christian Keck

Heraus aus dem Stress, hinein in die Lösung – Supervision in Augsburg

Supervision Augsburg - Dr. Christian Keck

Supervisionspraxis Dr. Keck

In unserer immer komplizierter werdenden Welt werden auch die herausfordernden Berufs- und Lebensfragen immer komplexer und verlangen nach einer konstruktiven Antwort und damit nach persönlicher Klärung, Orientierung und Ausrichtung. In der Praxis für Supervision Dr. Christian Keck in Augsburg finden Teams und Einzelpersonen zeitgemäße und effektive Anleitung, um genau diesen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen.

Supervision – was ist das eigentlich? Der Begriff kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „Überblick“. Man versteht darunter eine Form der Beratung sowohl einzelner Gruppen aber auch von Einzelpersonen zum Zweck der systemischen Bewältigung unterschiedlichster Probleme und Konflikte. „Klienten „, besser gesagt: Supervisanden lernen in einer Supervision, d. h. einer vom Supervisor geleiteten Sitzung ihr Handeln selbstkritisch zu prüfen, zu hinterfragen und zu verbessern. In Augsburg bietet Dr. Christian Keck Supervision und Mediation zur Bewältigung von Stress- und Konfliktsituationen an. Lösungsorientierte systemische Supervision bietet zuverlässige Möglichkeiten, um aus einer kontraproduktiven Stresshaltung in eine konstruktive Lösungshaltung zu gelangen.

Supervision in Augsburg – modernes Coaching für Problem- und Konfliktbewältigung

Supervisionen für Teams und Konfliktbearbeitungen werden insbesondere in den Fachbereichen Sozialpsychiatrie, Jugend- und Familienhilfe, ambulante und stationäre Kranken- und Altenpflege, im Hospizbereich, der Behindertenhilfe, in Arztpraxen und Krankenhäusern, sowie in Pfarrgemeinden, Integrationsfirmen und bei Sozialprojekten nachgefragt. Engagiert und hochprofessionell hilft Supervisor Dr. Christian Keck aus Augsburg Schlüsselprinzipien wie Zuversicht, Kooperation und Kreativität zu entwickeln umso beispielsweise einer Familientherapie zum Erfolg zu verhelfen. Die Praxis für Supervison in Augsburg empfiehlt sich auch bei Lern- und Leistungsstörungen von Kindern und Jugendlichen. Aber auch für Organisationsentwicklung und Change Management in Einrichtungen und Firmen. Die bewusste Gestaltung von Lern- und Veränderungsprozessen einer Organisation und der darin tätigen Menschen auf der Grundlage des von der Supervisionspraxis in Augsburg angewandten Modells, tragen zur Entwicklung sowohl einer „lernenden Organisation“ als auch zur Steigerung der Problemlösungskompetenz und zur Anpassungsfähigkeit der Menschen bei.

www.supervisionspraxis-keck-augsburg.de

Supervision Augsburg – Supervisionspraxis Dr. Christian Keck in Augsburg

Firmenkontakt
Supervisionspraxis Dr. Keck
Dr. Christian Keck
Morellstr. 12
86159 86159 Augsburg
0821 50 85 400
christian.volkmann.keck@t-online.de
http://www.supervisionspraxis-keck-augsburg.de

Pressekontakt
Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250
80807 München
089/38187187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Pressemitteilungen

Der neue Wehrfritz-Katalog für Therapie und Altenpflege ist da!

Aus Praxis und Wissenschaft für die Praxis: Pflege- und Therapieziele leichter erreichen.

Der neue Wehrfritz-Katalog für Therapie und Altenpflege ist da!

Aus der Praxis für die Praxis: Mit Wehrfritz Pflege- und Therapieziele leichter erreichen.

Bad Rodach, 27.03.2015 – Der Arbeitsalltag von Therapeuten, Betreuern und Pflegepersonal in der Altenpflege hält tagtäglich die verschiedensten Herausforderungen bereit – egal, ob kranke, hochbetagte Senioren oder Menschen mit Behinderung betreut werden. Aus der pflegenden und therapeutischen Berufserfahrung heraus wissen professionelle Fachkräfte die Vorteile arbeitserleichternder Hilfsmittel, Therapie- und Beschäftigungsmaterialien zu schätzen. Ob Altenpflege, Lerntherapie, Heilpädagogik, Ergotherapie, Motopädie, Physiotherapie oder Logopädie: Die Wehrfritz GmbH unterstützt mit dem neuen „miteinander leben“-Katalog sämtliche Therapie- und Pflegeberufe mit sorgfältig ausgewählten Therapie- und Beschäftigungsmaterialien.

448 Seiten mit sorgfältig ausgewählten Materialien, Möbeln und Informationen für alle Therapie- und Pflegebereiche

Neben der Grundausstattung für Praxis-, Klinik- und Pflegeräume sowie Fördereinrichtungen werden viele Produkt-Neuheiten vorgestellt: z. B. die „Sprachanbahnungsbox“, die mit Spaß das Sprechenlernen unterstützt, insbesondere in den Bereichen Nachahmung, Lautbildung, Sprachverständnis, Hörwahrnehmung und -differenzierung, Luftstromlenkung, Wortfindung u.v.m. Ebenfalls neu ist das „Fühlkissen“, das die Handmotorik stimuliert und aktiviert, die taktile Wahrnehmung anregt und der basalen Stimulation dient. Das „Flaggen-Material“ ergänzt das bewährte NONNA ANNA®-Konzept für die Beschäftigung mit hochbetagten und demenziell veränderten Menschen. Es lädt zu einer spannenden, kurzweiligen Europareise ein und fördert nebenher u.a. die visuelle Wahrnehmung, die Kommunikation sowie Gedächtnis und Kognition.

Praxiserprobte Materialien und funktionale Möbel

Schwerpunktthemen im neuen „miteinander leben“-Katalog sind u.a. „Aktivierung & Gedächtnisarbeit“, „Sprache & Mundmotorik“, „Klangtherapie & Spiele“, „Orientierung & Sicherheit“, „Motorik & Bewegungstherapie“ und „Wellness & Massage“. Außerdem werden Neuheiten im Möbelbereich vorgestellt, die eine platzsparende, zweckmäßige Einrichtung von Therapieräumen ermöglichen: u.a. die Wandklappliege mit gasfederunterstützter Ein-Hand-Bedingung und die Therapietische „Justo“ und „Duo“, die neben vielen arbeitserleichternden Vorteilen eine erstklassige Standsicherheit und Stabilität garantieren. Zudem präsentiert Wehrfritz schöne, zweckmäßige Schränke und komfortable Pflegebetten für eine ansprechende, wohnliche Gestaltung von Bewohnerzimmern. Sie gewährleisten optimalen Arbeitsbedingungen für die Versorgung durch das Pflegepersonal ohne dabei klinisch zu wirken. Schließlich sollen sich die Bewohner in ihren Zimmern nicht nur geborgen, sondern auch zu Hause fühlen.

Jetzt den „miteinander leben“- Katalog „Therapie und Altenpflege“ gratis anfordern unter Tel. 0800 9564956 (D) / 0800 8809400 (AT) oder online unter www.wehrfritz.de/kataloge

Weitere Informationen zu den Themen „Demenz“, „“Altenpflege“, „Therapie“ und „Häusliche Pflege“ sowie praxiserprobte Produkte für alle Bereiche, Beiträge von Experten, Hinweise und Anregungen aus der Praxis finden Sie unter www.miteinander-leben.de

Wehrfritz – Ein kompetenter Partner bei der Pflege und Betreuung

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Seit über 15 Jahren unterstützt Wehrfritz im Bereich „miteinander leben“ Menschen, die sich tagtäglich in Therapie-, Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen für andere einsetzen. Die „miteinander leben“ Kataloge und Ideenhefte sind gleichzeitig auch als Ratgeber für pflegende Angehörige gedacht, der ihnen den Pflegealltag erleichtern soll.

miteinander leben im Internet:
www.miteinander-leben.de

Kontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.de

Finanzen/Wirtschaft

Ganzheitliche Nachhilfe Berlin & Lerntherapie Berlin: Lerncoaching beim Atelier für Ganzheitliches Lernen

Ganzheitliche Nachhilfe Berlin & Lerntherapie Berlin: Lerncoaching beim Atelier für Ganzheitliches Lernen Das Atelier für Ganzheitliches Lernen bietet mit seinem Lerncoaching ein Konzept an, das klassische Nachhilfe Berlin mit effektiven Lernmethoden und der modernen Lerntherapie Berlin vereint.
Wer kennt das nicht: Schlechte Noten, keine Lust auf Lernen und Nachhilfe hat bisher auch nicht gefruchtet. „Während meiner jahrelangen Tätigkeit als Nachhilfelehrerin habe ich die Erfahrung gemacht, dass in den seltensten Fällen ein Mangel an Information oder Fachwissen der Grund für schlechte Noten ist. Vielmehr sind sie meistens die Folge fehlender Konzentration oder Motivation – Faktoren, die bei herkömmlicher Nachhilfe Berlin keine Berücksichtigung finden“, so Beate Fischer-Einfeldt, Psychologische Lerntherapeutin und Leiterin des Ateliers. Mit dem Lerncoaching erarbeitete sie ein Konzept, das eine Brücke schlägt: Durch fächerübergreifendes Lernen können Wissenslücken geschlossen werden. Weit größere Aufmerksamkeit wird jedoch auf die Ursachen gerichtet, die den Lernprozess erst gar nicht so richtig in Gang kommen lassen. Zunächst wird für jeden Schüler oder jede Schülerin geschaut, wo die Probleme liegen, welche Lernblockaden es gibt. Danach wird das Lerncoaching individuell auf den Coachee zugeschnitten. Die Palette an Methoden reicht dabei von Zeitmanagement, Motivationstraining und Entspannungsübungen bis hin zu konkreten Lernstrategien, die durch „Learning by doing“ vermittelt werden. Bewährte Tricks und Kniffe aus dem Bauchladen des Lerncoachs helfen, sich Lerninhalte zu merken, unterstützen beim Vokabeln lernen und verbessern die mündliche Mitarbeit im Unterricht. Effektives Lernen setzt voraus, dass beide Hirnhälften reibungslos zusammenarbeiten. Mit der Edu-Kinesiologie können oft verblüffend schnelle Lernerfolge erzielt werden. Besonders Kinder mit Lernstörungen und AD(H)S profitieren von diesem therapeutischen Ansatz des „Lernens in Bewegung“. Bei SchülerInnen mit Lernschwächen wie Lese-Rechtschreibstörung/ Legasthenie oder Rechenschwäche/ Dyskalkulie helfen die Lerncoaches mit bewährten und evaluierten Programmen, wie sie in der Lerntherapie Berlin eingesetzt werden. Schließlich bietet das Atelier für Ganzheitliches Lernen individuelle Unterstützung bei Prüfungsängsten. Auch in Stresssituationen soll der Prüfling all seine Ressourcen verfügbar haben, Gelerntes punktgenau abrufen können. Entstanden aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und damit der Akupunktur verwandt, können mit Hilfe der Klopfakupressur (auch bekannt als MET oder EFT) Ängste und Blockaden weggeklopft werden. Doch auch hier geht das Atelier für Ganzheitliches Lernen weit über ein Standardvorgehen hinaus: Mit dem Konzept der Energy Psychology® wird das persönliche Stressmuster des Schülers oder der Schülerin ausgetestet, denn: Lösungen sind individuell! „In einer Welt, die zunehmend komplexer wird, ist die ganzheitliche Herangehensweise die einzige, die Lernprobleme nachhaltig und dauerhaft zu lösen vermag. Voraussetzung für die erfolgreiche Zusammenarbeit ist für mich das Zweier-Setting, bei dem ich mich ganz auf den Coachee einstelle, für ihn präsent bin und ihn begleite. Lösungen finden wir immer gemeinsam, denn ich gehe davon aus, dass jeder bereits alles in sich trägt, was er oder sie für Erfolg und Glück im Leben braucht. Ich helfe lediglich dabei, den Weg zu den eigenen Potenzialen und Kräften wiederzufinden.“ Seit Gründung des Ateliers für Ganzheitliches Lernen im Spätsommer 2008 haben Anfragen derart zugenommen, dass Beate Fischer-Einfeldt inzwischen viele MitarbeiterInnen akquiriert und geschult hat, die mit ihr gemeinsam Schüler und Schülerinnen coachen – mit Freude und Erfolg!

Atelier für Ganzheitliches Lernen
Beate Fischer-Einfeldt
Waldstraße 72

12621 Berlin
Deutschland

E-Mail: info@nachhilfeberlin.net
Homepage: http://www.nachhilfeberlin.net
Telefon: 030 3 758 758 3

Pressekontakt
Atelier für Ganzheitliches Lernen
Beate Fischer-Einfeldt
Waldstraße 72

12621 Berlin
Deutschland

E-Mail: info@nachhilfeberlin.net
Homepage: http://www.nachhilfeberlin.net
Telefon: 030 3 758 758 3

Pressemitteilungen

ASI informiert über Kontaktstudium Psychologisch-pädagogische Lerntherapie

Die Akademie für sozialwissenschaftliche Innovation e.V., abgekürzt ASI (http://asi-waiblingen.de) informiert am Mittwoch, den 16. Februar 2011 über berufliche Fort-/Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Lerntherapie. Insbesondere über das Kontaktstudium „Psychologisch-pädagogische Lerntherapie“, welches über die Evangelische Hochschule Ludwigsburg (EH LB) zertifiziert ist.

Wer sich für berufliche Fort- oder Weiterbildung im sozialwissenschaftlichen Bereich (insbesondere im Bereich Lerntherapie) interessiert, kann sich am 16. Februar (von 16 bis 19 Uhr) in der Ernst-Bihl-Straße 5 in Waiblingen bei Stuttgart kostenlos vor-Ort informieren.

Der dreijährige berufsbegleitende Aufbaustudiengang „Pädagogisch-psychologische Lerntherapie“ schließt mit einem anerkannten Hochschulzertifikat ab und ermöglicht den Absolventen insbesondere den Zugang zum attraktiven und interessanten Berufsfeld Lerntherapie. Es widmet sich insbesondere den Themen Lese-/Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche und Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung. Es bietet insbesondere Lehrern, Psychologen, Pädagogen, Heilpädagogen, Sozialpädagogen sowie Absolventen vergleichbarer Studiengänge attraktive Karrierechancen.

Frau Petra Heiligers, E-Mail: p.heiligers@asi-waiblingen.de, Fon: 07151-98220-201 nimmt Anmeldungen entgegen und erteilt Vorabinformationen.

Infos unter:
http://asi-waiblingen.de.

Die Akademie für sozialwissenschaftliche Innovation e.V.

In Deutschland zählt die Akademie für sozialwissenschaftliche Innovation e.V., abgekürzt ASI, (http://asi-waiblingen.de) mittlerweile zu den größten und qualitativ hochwertigsten Einrichtungen, die zertifizierte Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Lerntherapie anbieten. Sie wird staatlich und privat, wie zum Beispiel durch die von dem langjährigen Porsche Chef Wolfgang Wiedeking gegründete Wiedeking Stiftung, unterstützt. Die ASI arbeitet eng mit der deutschlandweit vertretenen Pädagogisch Therapeutischen Einrichtung (PTE)zusammen. Gründer beider Einrichtungen ist Karl Heinz Dittmann. (http://pte.de)

Hintergrundinformation zur Akademie für sozialwissenschaftliche Innovation e.V.

Die Akademie für sozialwissenschaftliche Innovation e.V., abgekürzt ASI, ist eine gemeinnützige Trägerin von Aus-, Fort- und Weiterbildungsangeboten mit Sitz in Waiblingen in der Nähe von Stuttgart. Sie hat sich die Anleitung und Moderation von Bildungsprozessen zur Aufgabe gemacht. Zu ihrem Klientel zählen daher alle an Bildungsprozessen von Kindern und Jugendlichen beteiligten Gruppen: Eltern und Familien, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten sowie Fachkräfte aus Pädagogik und der Psychologie mit Bezug zu bildungsrelevanten Berufsfeldern.

In Deutschland zählt die Akademie mittlerweile zu den größten und qualitativ hochwertigsten Einrichtungen, die zertifizierte Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich der Lerntherapie anbieten. Ausschlaggebend für diese Spitzenposition ist insbesondere das Kontaktstudium „Psychologisch-pädagogische Lerntherapie“, welches über die Evangelische Hochschule Ludwigsburg (EH LB) zertifiziert ist. Es wird gemeinsam mit der Evangelischen Gesellschaft e.V. (abgekürzt eva), dem größten Jugendhilfeträger im Raum Stuttgart, angeboten. Inhaltlich richtet sich das Kontaktstudium insbesondere auf die Störungs-, bzw. Krankheitsbilder der Lese-/Rechtschreibschwäche (LRS), Rechenschwäche (RS) und der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) aus, die auch von internationalen Diagnoserichtlinien beschrieben werden. Es wird sowohl von Interessierten aus ganz Deutschland besucht, die sich gezielt im Bereich der Lerntherapie fundiert qualifizieren wollen, als auch von ASI e.V. zugehörigen Partnern und Mitarbeitern. Insgesamt erstreckt sich das Kontaktstudium (berufsbegleitend) über einen Zeitraum von drei Jahren. Es umfasst über 1.600 Unterrichtseinheiten. Darin werden nicht nur Erkenntnisse der Lerntherapie theoretisch vermittelt. Ein höher Praxisanteil ist ebenfalls intergriert.

Akademie für Sozialwissenschaften e.V. (ASI)
Karl-Heinz Dittmann
Ernst-Bihl-Straße 5
71332 Waiblingen
++49(0)7151-98220201

http://asi-waiblingen.de und http://pte.de

Pressekontakt:
Pressebuero SIS
Silke Schneider-Flaig
Eugen-Sänger-Weg 7
70569
Stuttgart
redaktion@pressebuero-sis.de
0711-72071877
http://pressebuero-sis.de