Tag Archives: Lesungen

Pressemitteilungen

Deutsch-Russische Festtage feiern zehnjähriges Jubiläum

Begegnung zweier Nationen – Miteinander im Dialog bei Kultur, Bildung und Sport

Deutsch-Russische Festtage feiern zehnjähriges Jubiläum

Die Russische Rocknacht ruft! Foto: DRF e.V. (Torsten Woitera)

Berlin – Vom 10. bis 12. Juni feiert Deutschlands größtes deutsch-russisches Kulturfest im digibet Pferdesportpark in Berlin-Karlshorst sein zehnjähriges Jubiläum. Unter freiem Himmel bieten die Festtage ihren Besuchern ein traditionell buntes Programm, wie gewohnt ohne Eintrittsgebühr. Die Leitidee „Begegnung zweier Nationen“ erfährt durch unterschiedliche Veranstaltungen im Vorfeld der Festtage und zahlreiche Aktionen in den Themen- und Erlebnisbereichen wie Sport, Bildung und Jugend, Kunst und Kultur ihre unmittelbare Umsetzung.

„Die Festtage bleiben sich auch in ihrem Jubiläumsjahr treu und wollen dem unmittelbaren Dialog zwischen den Menschen dienen. Themenschwerpunkte sind dieses Mal das zwischen Deutschland und Russland vereinbarte Jahr des Jugendaustausches und die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Daher richten sich unsere Angebote ausdrücklich auch an die Familien, die gegenwärtig in Flüchtlingsunterkünften leben“, erklärte der Vorsitzende des Trägervereins Steffen Schwarz am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

Eröffnet wird das Programm am Freitagabend mit Künstlern aller Altersgruppen aus Deutschland, Russland und Kasachstan des Familienfestivals „Wir gemeinsam“ und einem Potpourri aus Gesang und Tanz. Es folgen die bekannte russische Pop-Sängerin Zara, und ein Quintett des Volksensembles Rossija „Ludmila Zykina“, das wegen seiner Darbietungen auf russischen Volksinstrumenten berühmt geworden ist.

Die Jubiläumseröffnungsshow am Freitagabend erlebt mit dem Auftritt des Songpoeten Tino Eisbrenner ihren Höhepunkt. Zusammen mit seiner multinationalen Band und dem russisch-ukrainischen Folkloreensemble „Polynushka“ sowie weiteren musikalischen Gästen präsentiert er nicht nur Hits der beliebten DDR-Band Jessica, sondern auch nachgedichtete Songs russischer, englischer, spanischer und französischer Musiker. Damit sollen ganz im Sinne der Festtage und seines Konzertprogramms „Musik statt Krieg Tour 2016“ Brücken zwischen den Völkern gebaut werden. Den Abschluss des Abends bildet ein imposantes Höhenfeuerwerk.

Der Samstag steht im Zeichen des Deutsch – Russischen Renntages mit dem Nikolai Bersarin Rennen und der Russischen Rocknacht mit der alternativen Rockband Animal JaZZ. Doch die X. Festtage haben noch viel mehr zu bieten: Lesungen mit deutschen und russischen Autoren (u.a. Y. Polyakov, S. Lukyanenko, A. Goncharova), die „Bücher-Stadt Moskau“, das Eddie-Rosner Jazzfestival oder die Jugendfestivals „Neuer Wind“ und „KULTUR BRÜCKE“.

Unter dem Motto „beFAIR, beFIT-Integration durch SPORT-SPORT für BERLIN“ organisieren deutsche und russische Sportvereine Vorführungen, Mitmachaktionen und Wettkämpfe in den Sportarten Fußball, Boxen, Karate, Sambo, Volleyball, Turnen und Schach. Das Integrations – Soccer – Turnier „EIN BALL VERBINDET“ ist speziell für Kinder und Jugendliche und wird am 11. Juni vom DFB-Botschafter für Integration Jimmy Hartwig besucht. Fußballfans können auf einer LED Wand die Spiele der Fußball EM 2016 verfolgen.

Die Veranstalter danken den Sponsoren und Partnern, der GAZPROM Germania GmbH, der WIEH GmbH & Co. KG, der russischen Agentur Rossotrudnishestvo, sowie den Partnerstädten Berlin – Moskau sowie Lichtenberg – Kaliningrad für ihre Unterstützung. GAZPROM ist Hauptsponsor des Fußballbundesligisten FC Schalke 04 sowie offizieller Partner der UEFA Champions League. Mit seinem GAZPROM Sport Areal und dem Erlebnisparcours sorgt GAZPROM schon seit Jahren für Begeisterung bei den Festtagen.
Detaillierte Informationen unter: www.drf-berlin.de

Der 2005 gegründete gemeinnützige Verein Deutsch Russische Festtage e.V. hat das Ziel, einen Beitrag zur Förderung der deutsch-russischen Beziehungen, insbesondere auf den Gebieten der Kultur, Sprache, Wissenschaft, Politik und Sport zu leisten. Der Verein ist parteipolitisch und weltanschaulich unabhängig. Er veranstaltet einmal im Jahr die gleichnamigen Festtage auf der Trabrennbahn Karlshorst.

Firmenkontakt
Verein Deutsch-Russische Festtage e.V.
Steffen Schwarz
Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
030 – 726188435
schwarz@drf-berlin.de
http://www.drf-berlin.de

Pressekontakt
Verein Deutsch-Russische Festtage e.V.
Olga Vaulina
Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
030-726188438
presse@drf-berlin.de
www.drf-berlin.de

Bücher/Zeitschriften

Kunstband – Die Rückkehr des Menschen in die Kunst – Art Book

Der Kunstband „Die Rückkehr des Menschen in die Kunst“ von Angerer der Ältere ist nun nach 4-jähriger Planung fertig. Der Titel korrespondiert mit dem weltberühmten Buch des spanischen Kulturphilosophen Ortèga y Gasset „Die Vertreibung des Menschen aus der Kunst“.
Die Gestaltung der 2 Bände mit Schuber lehnt sich auch an die Tradition des „Schönen Buches“ an. Es wird das Gesamtwerk von Angerer der Ältere sein, das sich im Programm des Verlagshauses Kastner wiederfindet. Es ist ein großes Oevre geworden. Anbei die Titelbilder und das Vorwort als erste Information. Und hier der Link zum Shop des Verlagshauses Kastner: https://kastner.de/?StoryID=402&ViewID=1874

„Die Rückkehr des Menschen in die Kunst“: Ein noch nie da gewesener wunderschöner und aufrüttelnder Kunstband mit brisanten, höchst scharfen, zeitkritischen Texten. Der überzeugte Christ und Europäer Angerer der Ältere, Architekt, Maler, Bildhauer und Schriftsteller ist einer der vielseitig begabtesten Künstler dieses Jahrhunderts. Er sieht seine Aufgabe darin, der Kunst wieder Schönheit, Phantasie, Geheimnis und Mythos zurückzugeben.

Das Nachrichtenmagazin ‚Der Spiegel’ setzte seine Kunst gezielt als Covertitel ein.

Ephraim Kishon schreibt an Angerer der Ältere:“…..dass ich Ihre Kunst sehr schätze und bewundere. Vom Titelbild Ihres Prospekts kann ich meine Augen nicht lassen.“

Angerer der Ältere erhielt mit seinen kreativen Ideen zu Michael Endes Die Unendliche Geschichte II“ (Warner Bros.) den Bayerischen Filmpreis und konnte nachhaltig ein Millionen Publikum begeistern. Ebenso gestaltete er das Grab von Michael Ende.

 Papst em. Benedikt XVI schreibt über die von Angerer dem Älteren in Eigeninitiative erbaute Erlöserkapelle: „Ich beglückwünsche Sie zu dem Kunstwerk, das endlich einmal wieder wirkliche sakrale Kunst darstellt im Gegensatz zu so Vielem, das nur den Verfall der Seele im Unglauben sichtbar macht.“ Wie kaum ein anderer Künstler erhält Angerer der Ältere internationale Ehrungen und Auszeichnungen wie die Silbermedaille bei Art en Capital im Grand Palais Paris, sowie zahlreiche Kulturpreise. Seine fantastischen Bilder verkaufen sich weltweit

Der von Jean Cocteau, Dali und Ernst Fuchs hochbewunderte deutsche Bildhauer Arno Breker erkennt in den Werken von Angerer der Ältere Überirdisches: „Was Angerer der Ältere in seinem unverwechselbarem Werk ausdrückt, das kann man nicht erlernen. Das muss vom Anbeginn in seiner seelischen Existenz vorhanden sein. Es ist nicht nur eine Gnade der Vorsehung sondern auch ein Glück, dass diese Genialität im Leben des Angerer des Älteren zum Durchbruch und damit zum Ausdruck gelangt. Er ist zurecht ein gesalbter der Götter!“

Es ist Zeit für „Die Rückkehr des Menschen in die Kunst“.

Vorwort

Der eine oder andere, der sich der Mühe unterziehen wird, diesen Kunstband meiner Bilder-Welt und den Text meines Welt-Bildes aufmerksam anzuschauen und zu lesen, wird sich vielleicht fragen: Warum schreibt er, der Künstler selbst, und warum zitiert er immer wieder Hölderlin?

Kunsthistoriker vom Schlage Gustav René Hockes („Phantastik der Sehnsucht“), die meinem Werk gerecht werden könnten, sind nicht mehr in unserer nivellierten Kulturwelt. Jedes Gespräch mit einem eventuellen Autor scheitert bereits an zeitgeistbedingter moralischer Vorzensur. Ich sehe einen Automatismus kultureller Vereinheitlichung der heutigen Kulturschreiber mit ihrer genormten Kritik als dramatisch geistige Mangelerscheinung, der ich mich nicht beugen kann. Lieber eine etwas holprige Sprache als diese Negativ-Auslese Mentizidgeschädigter!

In der solitären Turm-Welt hölderlinscher Einsamkeit sehe ich hingegen kein trostloses Leiden, sondern eher heiteres Kapital reiner Anschauung und der Wiederverzauberung der Welt. Es sind die Tiefen archaischer Gelüste, aber auch die helle Geistigkeit des griechischen Mythos und des christlichen Glaubens mit seiner orientierungsstiftenden Kraft, die immer wieder mein Innerstes tief bewegen.

„Und immer wieder drängt es sich uns auf, dass es etwas Einfaches, Unzerlegbares gibt, ein Element des Seins“.

WITTGENSTEIN

 

Essen/Trinken

Whisky & Tobacco Days 2014

Lebensfreude durch kultivierten Genuss

Whisky & Tobacco Days 2014

Whisky & Tobacco Days Die Endverbrauchermesse „Whisky & Tobacco Days“ findet bereits zum 7. Mal in Hofheim am Taunus statt. Vom 25. bis 26.10.2014 werden Produkte aus den Ursprungsländern präsentiert und verkauft.

Die Besucher der Stadthalle dürfen sich auf die gewohnt enorme Bandbreite an Whisk(e)ys aus Irland und Schottland freuen. Den Schwerpunkt bilden dabei edle Tropfen überwiegend unabhängiger Abfüller. Aussteller wie die Rum Company und Obsthof am Berg komplettieren wie jedes Jahr das flüssige Portfolio mit außerordentlichen Produkten. Lesungen, Tastings runden das Rahmenprogramm ab.

Als deutschlandweit einzigartige Veranstaltung sind die „Tobacco Days“ Forum für Begegnungen von Genussrauchern, Fachhändlern und Importeuren. Geboten werden herausragende Produkte und umfangreiche Beratung, das alles in einem atmosphärischen Ambiente, das zum Verweilen einlädt.

Ein Trennwand- und Entlüftungssystem vermeidet Beeinträchtigungen im rauchfreien Bereich der „Whisky Days“. In der Halle der „Tobacco Days“ wird zusätzlich das etablierte Luftreinigungssystem Activair 100 von Airbutler International eingesetzt.

Die Veranstalter Thorsten Herold, MacMalt Whisky Home, und Jens Tausch, Cigar & Spirits Consultant, freuen sich wieder auf ein kulinarisches-kulturelles Zusammentreffen der besonderen Art. Tauchen Sie ein in die wunderbare Welt des Genusses.

Weitere Informationen unter www.whisky-tobacco.de

Öffnungszeiten

Wann
Samstag, den 25.10.2014, 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Sonntag, den 26.10.2014, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wo
65719 Hofheim am Taunus, Stadthalle Hofheim

Eintritt
Tageskarte inkl. Nosingglas: 8,00 EUR
Wochenendkarte inkl. Nosingglas: 12,00 EUR
Kinder in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt.

Karten
Vorverkauf Bürgerbüro Stadt Hofheim / Tageskasse

Die große Leidenschaft von Jens Tausch ist bereits seit Jahren die Sensorik in ihrer kompletten Bandbreite; beginnend mit der Analyse von Parfüm-Düften und der Passion für das Kochen in seiner Jugend, entdeckte er bereits mit 18 Jahren die Vielfalt des schottisches Wasser des Lebens, den Whisky. Daraus entstand eine grundsätzliche Faszination für hochwertige Produkte aus der Welt des Genusses. Die Begegnung mit der Zigarre war also unumgänglich.

Jens Tausch arbeitet unter anderem seit 2003 als freier Redakteur für das Magazin Cigar Journal, ehemals European Cigar Cult Journal. Das bilinguale Magazin für Fine Smoke und Savoir Vivre erscheint Europaweit, in Kanada und den USA.

Aufgrund der grenzüberschreitenden Fachkompetenz wurde Jens Tausch durch den renommierten Whiskygroßhändler Ian MacLeod Destillers Ltd. in eine Expertengruppe berufen, die alljährlich in Broxburn/Schottland den speziellen, streng limitierten Cigar Malt für das jeweilige Jahr auswählte. Zudem leitet Jens Tausch deutschlandweit zahlreiche Seminare und Verkostungen rund um das Thema Whisky und Zigarre.

Kontakt
Cigar & Spirits Consultant
Jens Tausch
Am Steinberg 46
65719 Hofheim
0172-9470462
jenstausch@web.de
http://www.whisky-tobacco.de

Pressemitteilungen

Literaturfest Meißen – 5. bis 9. Juni 2014

Deutschlands größtes Open-Air-Lesefest mit über 280 eintrittsfreien Veranstaltungen

Deutschlands größtes eintrittsfreies Open-Air-Lesefest lädt mit über 280 Lesungen, Theaterinszenierungen, Stadtführungen und musikalisch-literarischen Veranstaltungen vom 5. bis 9. Juni 2014 nach Meißen ein. Gelesen wird auf Plätzen und Straßen, in Höfen, historischen Gebäuden, Kirchen, mittelalterlichen Gewölbekellern und Schlössern. An insgesamt 57 Veranstaltungsorten in der Stadt und den angrenzenden Weinbergen findet das diesjährige Literaturfest statt. Das komplette Literaturfest-Programm finden Sie im Internet unter www.literaturfest-meissen.de

„Neben den traditionellen Schwerpunkten Mittelalter, Renaissance und Fantasy werden dieses Jahr Frankreich, die Literatur der Romantik und die russischen Märchen als Sonderthemen im Mittelpunkt stehen“, so Sven Mücklich, Sprecher des Literaturfestes. Eröffnet wird das Lesefest am 4. Juni, 19 Uhr, mit einer kulinarischen Auftaktlesung. Sächsische und französische „Amuse Gueule“ (frz. Gaumenfreuden) stehen im Mittelpunkt der Lesung mit dem Leipziger Autor Benjamin Kindervatter.

„Die Lesungen finden auf den historischen Plätzen sowie in den mittelalterlichen Gassen, Höfen und Gebäuden statt. Erstmalig wird es auch Lesungen in den umliegenden Weinbergen und Weingütern geben“, betont Sven Mücklich. „Zusätzlich laden die Fantasy-Lesenacht in einem aus dem 14. Jahrhundert stammenden Gewölbe, die Krimilese-Nacht im Kreuzgang des Stadtmuseums und die Lange Lesenacht auf der Albrechtsburg kleine und große Besucher zum Verweilen und Zuhören bis weit nach Mitternacht ein.“

Über 350 Mitwirkende gestalten das diesjährige Literaturfest. Neben Autoren, Moderatoren, Schauspielern und Politikern lesen auch viele Privatpersonen aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Neben Bundesminister Dr. Thomas de Maiziere, Bischof Jochen Bohl und Oberbürgermeister Olaf Raschke werden unter anderem die Fraktionsvorsitzenden Martin Dulig (SPD), Rico Gebhardt (Die Linke) und Antje Hermenau (Bündnis 90/Die Grünen), Rolf Schlagloth (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Meißen), MDR-Moderator Thomas Bille, Dr. Tina Simon (Vizepräsidentin der Internationalen Rilke Gesellschaft, Schweiz), Prinzessin Alexandra zur Lippe, Dr. Peter Ufer sowie der deutsche Kabarettist und Schauspieler Olaf Böhme ihre Lieblingsbücher vorstellen.

Erstmalig in diesem Jahr wird auch die aus Tibet stammende Chinesin Dr. Xu Pei lesen. Die in China verbotene Autorin liest aus ihrem regimekritischen Buch „Der weite Weg des Mädchens Hong“ vor.

Besondere Leseorte

Abwechslung versprechen nicht nur die Programmpunkte und Vorleser, sondern auch die Leseorte. Neben der Albrechtsburg und dem Dom Meissen wird es erstmalig Lesungen im Schloss Siebeneichen und Schloss Proschwitz, in der St.-Afra-Kirche sowie im Meißner Obscurum, einem historischen Gewölbe aus dem 14. Jahrhundert, geben. Verschiedene Privatpersonen öffnen zusätzlich ihre Höfe, Gärten, Häuser oder Kellergewölbe in der Meißner Altstadt für Lesungen. Die fünf zentralen Lesebühnen werden am Markt, am Tuchmachertor, am Platz an der Burgstraße, am Heinrichsplatz und vor dem Theater Meißen stehen.

Poetry Slam – moderner Dichterwettstreit mit 800-jähriger Tradition

Bereits vor über 800 Jahren gab es unterhalb des Meißner Burgberges unter anderem mit Walter von der Vogelweide einen Dichterwettstreit. „Diese Tradition wollen wir mit dem Poetry Slam, der modernen Form des Dichterwettstreits, fortführen. Deshalb werden am 7. Juni auf der Lesebühne am Theaterplatz verschiedene Autoren dem Publikum eigene Texte vortragen. Die Besucher haben direkt im Anschluss die Möglichkeit, durch die Intensität und Dauer ihres Applauses den Gewinner zu bestimmen“, erklärt Sven Mücklich.

Von der Idee zum wahrscheinlich größten eintrittsfreien Lesefestival Deutschlands

Die romantische Altstadt mit den vielen historischen Gebäuden, kleinen Plätzen und verträumten Gassen brachte den in Meißen lebenden Unternehmer Dr. Walter Hannot 2009 auf die Idee, ein ehrenamtliches Lesefest rund um die Themen Mittelalter, Renaissance und Fantasy zu organisieren.

„Das Konzept hat sich bewährt, dies zeigen das großes Engagement von Meißner Bürgern, Vereinen, Unternehmen und Initiativen sowie die stetig steigenden Besucherzahlen“, betont Sven Mücklich. „So konnten wir beim letzten Literaturfest über 17.000 kleine und große Gäste begrüßen. Die Besucherzahl, das Programmangebot und die einzigartigen Leseorte machen das Literaturfest Meißen so zum größten eintrittsfreien Lesefest Deutschlands.“

Schirmherr des Literaturfest Meißen ist Bundesminister Dr. Thomas de Maiziere. Das Fest wird durch die Sparkasse Meißen, den Verkehrsverbund Oberelbe, die Privatbrauerei Schwerter Meißen GmbH und die Oppacher Mineralquellen GmbH & Co. KG sowie den Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen unterstützt.

Informationen zum Programm und den Mitwirkenden finden Sie im Internet unter www.literaturfest-meissen.de.

Das Literaturfest Meißen findet seit 2009 jährlich in der zweiten Juniwoche statt. Bundesverteidigungsminister Dr. Thomas de Maiziere ist Schirmherr des Festes, das von der Stadt Meißen, der Heimrich & Hannot GmbH, dem Kunstverein Meißen e.V. und der Sächsischen Zeitung organisiert wird. Hauptsponsoren des Festes sind die Sparkasse Meißen, der Verkehrsverbund Oberelbe, die Privatbrauerei Schwerter Meißen GmbH und die Oppacher Mineralquellen GmbH & Co. KG. Unterstützt wird das Fest unter anderem durch den Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Literaturfest Meißen
Sven Mücklich
Bayrische Straße 18
01097 Dresden
0351 81609-41
s.muecklich@heimrich-hannot.de
http://www.literaturfest-meissen.de

Pressemitteilungen

Wake Up – BAGL SPRINGtime 2012,

Parallel zum „Gallery Weekend“ in Berlin

42 Ku?nstler verschiedenster Stilrichtungen zeitgenössischer Kunst aus Spanien, Frankreich, Russland, USA, United Kingdom, Polen, Österreich und aus ganz Deutschland präsentieren vom 27. April bis zum 1. Mai 2012 täglich ab 13:00 Uhr auf der BAGL SPRINGtime exklusiv ihre Werke.

Das fünftägige Kunstevent wird erneut in zentraler Lage nahe dem Hackeschen Markt in der Spandauer Str. 2, 10178 Berlin-Mitte parallel zum Gallery Weekend 2012 in Berlin ausgerichtet, bei dem 50 Galerien vom 27. bis 29. April 2012 zu Rundgängen und Ausstellungseröffnungen einladen und trägt so zu einem facettenreichen Angebot für alle Kunstinteressierten mit täglich wechselndem Veranstaltungsprogramm bei.

Die nahezu 1000 m² Ausstellungsfläche kann sich der Besucher auf eigene Faust, mit Hilfe des Ausstellungskatalogs oder begleitend über eine Audiotour erschließen. Viele der ausstellenden Künstler sind zudem persönlich vor Ort und freuen sich auf gegenseitig inspirierende Gespräche über abstrakte und gegenständliche Acryl- und Ölmalerei, Radierungen, Zeichnungen, Fotografie und Videokunst und vieles mehr. So stellt zum Beispiel die Künstlergruppe Brasche eine funktionsfähige Heizkörperskulptur aus, der kalifornische Künstler David Normal zeigt eine Serie seiner Illuminations, selbstleuchtende Bilder kombiniert mit Acrylglas.

Ausgerüstet mit einer zur Verfügung gestellten Einweg-Kamera hat der Besucher die Möglichkeit, Eindrücke der Ausstellung aus eigener Perspektive festzuhalten. Die besten Fotos werden nach Ausstellungsende auf der Internetseite der BAGL veröffentlicht.

Darüber hinaus bietet die BAGL SPRINGtime ein täglich wechselndes Rahmenprogramm für alle Sinne. Hierfür haben die zwei ehrenamtlich tätigen Organisatorinnen Jennifer Spruß und Anja Schneider wieder Einiges auf die Beine gestellt.

Die offizielle Eröffnung mit Begrüßung findet am 27.04.2012 um 19:00 Uhr statt. Um 20:00 Uhr wird eine klassische Arie in der Interpretation der Künstler Kernbach, Döring & Theisen als Mischung von Live-Peformance und Videokunst dargeboten. Lassen Sie sich überraschen!

Nicht auf den Flyern aber trotzdem dabei ist als Überraschungs- „Straßenmusikerin“ Elen Wendt, nach der sich schon bei den „Blind Auditions“ bei „The Voice of Germany“ sowohl Xavier Naidoo, Nena, Boss Hoss als auch Rea Garvey begeistert umdrehten. Ab 21:00 Uhr wird Elen Wendt mit ihrer Gitarre kraftvolle, in Herz und Seele dringende Eigeninterpretationen ihrer favorisierten Songs darbieten. Wir freuen uns!

Wer Spass am Tanzen und Chillen hat, kennt und geniesst die DJs vom Tanz- und Klangkombinat, die ab 22:00 Uhr bis open end frischen Frühjahrssound mixen.

Am 28.04.2012, 20:00 Uhr, präsentieren wir „Brobick“ als kreativen Newcomer mit selbst getextetem Rap und Gesang. Ein Tipp nicht nur für Hip Hop Fans.

Ab 22:00 Uhr wird die Singer- / Songwriterin Laura Dee die Besucher musikalisch mit ihren eingängigen Eigenkompositionen in die ungewöhnliche Dunkelausstellung „Sleepy Eyes“ begleiten. In der langen Nacht von Samstag auf Sonntag wird das BAGL Publikum mit Laternen, Knicklichtern, Taschenlampen, etc. ausgestattet und kann so Farben und Formen der Kunstwerke in einem neuen Licht entdecken.

Innovative Eindrücke experimenteller Musik mit Livekompositionen eröffnen am 29.04.2012, 19:00 Uhr die Klangkünstler Virtaranta & Okuda

Ab 21:00 Uhr sorgt die junge norwegische Band „The Morningtons“ mit neuen selbstgeschriebenen Songs im Gepäck für Independentstimmung . Stilistisch sind beispielsweise Einflüsse von The Libertines, Suede, Arctic Monkeys oder den Sex Pistols zu „erhören“.

Am 30.04.2012 um 19:00 Uhr erwartet sie eine Tanzperformance der besonderen Art. Anna Anderegg mit ihrer Company die „Asphalt Piloten“ wird in ihrem neuen Werk „Tape Riot“ ein Spiel mit Perspektiven und der urbanen Utopie des Öffentlichen Raumes inszenieren. Das Werk hat keinen „Aufführungs-Charakter“ an sich. Zwei Tänzer, ein Taper, ein Musiker richten sich spontan und interaktiv am jeweiligen Gegenüber und den örtlichen Gegebenheiten aus und fühlen sich hierbei nicht an eine Bühne gebunden. In Zusammenarbeit mit einem Kamerakünstler und einem Cutter wird das Werk nahezu simultan im Netz veröffentlicht und kann so im Zusammenhang verfolgt werden.

Ab 20:00 Uhr wissen Pörg & Der Doc mit Witz und charmanter Ernsthaftigkeit Literatur und Musik in spannendem Wechsel zu vereinen. Eine kurzweilige Reise durch die Welt der Literatur und Musik, Literatainment eben.

Ab 22:00 Uhr können die Besucher mit Balkantronika in den Mai tanzen, die eine Mischung aus Balkan, Gypsy, Elektro, Drum n Bass und Break-Beats im Zusammenspiel von DJs und Gastmusikern zum Besten geben.

Am letzten Ausstellungstag, dem 01.05.2012 hat Joe M. Kernbach von „con-musica“ in einer freien Bearbeitung „Max und Moritz“ nicht nur für Kinder als Musical-Story gewaltfrei neu inszeniert. Lassen Sie sich überraschen!
Um 18:00 Uhr findet für Schnäppchenjäger eine Abschlussversteigerung ausgewählter Werke der teilnehmender Künstler statt.
Im Anschluss daran, ab 22:00 Uhr wird im Rahmen einer Bernd Brecht Live Perfomance (www.stephandialer.de) aufgeräumt. Beim Kehraus darf der Besucher gerne auch tatkräftig mitwirken oder hat die Gelegenheit, sein Lieblingskunstwerk in allerletzter Minute zu erwerben.

Für leibliches Wohl sorgen an allen Veranstaltungstagen die Caterer Alexander Koloska von Brot Cuisine mit köstlich belegtem Brot und mehr sowie Mirko Bode von der Probastor 3: 16 GbR mit exklusiven Getränken, so z.B. mit dem Bier „Roter Oktober“.

Die Ausstellung BAGL SPRINGtime 2012 kann vom 27.04. bis 01.05.2012 täglich von 13:00 bis 24:00 Uhr bzw. Veranstaltungsende zum Tagespreis von 6,00 EUR (ermäßigt 4,00 EUR) in der Spandauer Str. 2, 10178 Berlin-Mitte, besucht werden. Tickets sind an der Tageskasse oder im Vorverkauf erhältlich.

Die BAGL wird organisiert von der Gemeinnützigen EAGL UG (haftungsbeschränkt).

Artistline:
Kareem Ralph Amin – Aura Ling – Hans ´Berggorilla“ Maaßen – Anna Bilon – Birgit Bock – Brasche – Regine Bröse – Thomas Bröse – Juan Carlos Espejo – Gabriolisa – Eigenart-Swantje Hattemer – Solveig Gaida – Marana Grit Glowacki – GrundschocksArt – Adriana Lacko – Anja Hrbatschek – Anna Hübsch – Anna Käse – Carola Kirsch – Maria Koroleva – Andrzej Koston – Carsten Kühn – Adriana Lacko – Reiner Langer – Brygida Lindner – Lutée – Traute Macom – Me Berlin – Nicole Montéran – Mystechprod – David Normal – Katerina Omelchuk – Andrea Plank – Wolfgang Riedemann – Klaus Rudolf – Sebastian Schmidt – Nicole Schmelter – Anja Schneider – Werner Schön – Bernadette Schweihoff – Nagesh C Shanbhag – Jennifer Spruß – Klaus Stein

Ursprünglich in 2009 als zunächst einmaliges Projekt geplant, fand die auf Eigeninitiative und Kostenteilung der teilnehmenden Künstler organisierte und basierende Ausstellung „Berlin Artists Going Live“ (BAGL) bei Publikum und Teilnehmern so positiven Anklang, dass aus dem ursprünglichen Organisationsteam bereits Ende 2009 das non-profit Projekt „Gemeinnützige European Artists Going Live Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“, kurz: Gem. EAGL UG, als verantwortliche juristische und steuerrechtliche Dachorganisation gegründet wurde. Die EAGL UG ist vom Finanzamt für Körperschaften I als gemeinnützig anerkannt.

Die Anfangsschwierigkeiten in der (Vor-)gründungsphase konnten zwischenzeitlich durch unzählige Arbeitsstunden in ehrenamtlicher Tätigkeit gemeistert werden. Arbeitsabläufe wurden durch den Aufbau entsprechender Datenbanken und Vernetzungen, der Festlegung von zeitbezogenen Organisationsabläufen sowie durch zwischenzeitlich gefestigte Kalkulations-grundlagen optimiert.

Die BAGL findet regelmäßig zur Zeit der kommerziellen Kunstveranstaltungen in Berlin, dem „gallery weekend“ im Frühjahr sowie den Kunstmessen im Herbst statt. Ziel ist es, unbekannten oder wenig bekannten Künstlern aller Stilrichtungen eine auf Kostenteilung basierende Multiplikationsplattform mit größtmöglicher Bewerbung und professionellem Auftritt an zentralen Ausstellungsorten (2011 und im Frühjahr 2012 in der Sandauer Str. 2, Nähe dem Hackeschen Markt) zu bieten, wobei ein Hauptaugenmerk auf einer auch nach den Ausstellungen nachwirkender dauerhafter Vernetzung der Kunstschaffenden zur Förderung deren Bekanntheitsgrades liegt. Im vergangenen Kunst Herbst 2011 fand bereits die dritte „BAGL afFAIRs“ Kunstausstellung, wie bisher mit einem täglichen Rahmenprogramm darstellender Künstler, statt. Als mittlerweile feste Größe der Berliner Kunstszene startet die BAGL im Frühjahr 2012 wieder mit 40-50 nationalen und internationalen Künstlern mit der „BAGL SPRINGtime 2012“ ins vierte Jahr.

Englisch Version

Originally planned in 2009 as a first-time project, which took place on their own initiative and cost sharing of the participating artists, organized and based exhibition „Berlin Artists Going Live“ (BAGL) got a such positive response by the audience, that the original organizing team became in late 2009 the non-profit project „Gemeinnützige European Artists Going Live Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“, short: Gem. EAGL UG, founded as a responisble parent organization. The EAGL UG is recognized as a non-profit company by the tax office for corporations I.

The initial difficulties in (pre-) founding phase and not least temporarily disabled by the apparently functioning German bureaucracy have been mastered,

Workflows have been optimized by relevant databases and networks, time-related organizational processes as well as interim consolidated spreadsheet basics.

The BAGL takes place regulary parallel to the commercial Art-Events in Berlin, the „Gallery Weekend“ in spring and the famous Art Fairs in fall. It is targeted to offer unkown or not yet established artists of all kind of art directions a multiplication platform with a maximum of promotion and professional appearance at central venues (2011 and in Fall 2012 at Spandauer Str. 2, very cloes to the Hackeschen Markt) based on cost-sharing, with a main focus on a permanent networking of the artists to promote their awareness even after the exhibitions. In the past „Art Fall“ 2011 in Berlin, the the third „BAGL afFAIRs“ exhibition took place with a daily changing supporting programm with performing, as the exhibitions before. As now firmly established in the Berlin Art Scene, the BAGL SPRINGtime 2012 starts into the 4th year with 40-50 national and international artists.
Gem. EAGL UG (haftungsbeschränkt)
Jennifer Spruß
Windscheidstr.1
10627 Berlin
030 5448 7117

http://bagl-artists.de
eagl@eaglberlin.de

Pressekontakt:
Gem. EAGL UG (haftungsbeschränkt)/EAGL gallery
Jennifer Spruß
Kantstr.87a
10627 Berlin
eagl@eaglberlin.de
030 5448 7117
http://bagl-artists.de

Pressemitteilungen

Ingrid Steeger feiert Geburtstag, Premiere und den neuen Internetauftitt.

Ingrid Steeger ist 2012 aktiv wie nie zuvor: Die bekannte Schauspielerin feiert am 1. April ihren 65. Geburtstag, hat am 3. Mai Premiere mit „Gatte gegrillt“ und beschenkt sich und ihre Fans mit einer neuen Internetpräsenz.

Geburtstag ohne viel Klimbim, aber mit ganz viel neuer Energie.
Wer kennt sie nicht als Nummerngirl oder schräge Göre „Gaby“ aus Klimbim, jener Kult-Serie aus den Siebziger Jahren, mit der Ingrid Steeger bundesweite Bekanntheit erreichte. Kein Aprilscherz, sondern ein Anlass für nostalgische Rück- und energievolle Ausblicke: Die im Sternzeichen des Widders in Berlin geborene Schauspielerin feiert am 1. April ihren 65. Geburtstag. Anders als im Showbusiness oftmals üblich, steht Ingrid Steeger zu ihren tatsächlichen Lebensjahren – und beschenkt sich und Ihre Fans mit einer Theaterpremiere in Kassel sowie mit einer neuen Internetpräsenz, die mit vielen Informationen und Bildern aus ihrem äußerst abwechslungsreichen Leben überrascht.

Premiere von „Gatte gegrillt“ in Kassel.
Nach dem großen Erfolg von „Jackpot“ im letzten Jahr, spielt Ingrid Steeger nun erneut in der Komödie Kassel. „Gatte gegrillt“ heißt es am Sonnabend, den 3. Mai 2012, wenn die die schwarze englische Komödie mit ihr in der Hauptrolle Premiere hat. Unter dem Titel „The Woman Who Cooked Her Husband“ feierte das Stück bereits 1991 in England Welturaufführung. Zuschauer und Kritiker waren gleichermaßen begeistert vom Erstlingswerk der Autorin und Regisseurin Debbie Isitt, so dass „Gatte gegrillt“ mittlerweile an vielen Bühnen rund um den Globus äußerst erfolgreich aufgeführt wird.

Gelungener Internetauftritt: Ingrid Steeger ist offiziell online.
Zum Geburtstag beschenkt Ingrid Steeger sich und ihre Fans zudem mit ihrer neuen und einzigen offiziellen Internetpräsenz im Netz, die ab sofort über alle aktuellen Aktivitäten der Schauspielerin informiert. Aber das ist an Inhalten natürlich nicht alles: In der Galerie sowie unter Theater und Fernsehen und Filme gibt es viele Bilder einer äußerst ereignisreichen Karriere (wieder) zu entdecken. Für Journalisten gibt es übrigens einen eigenen, Passwort geschützten Pressebereich. Realisiert wurde der Internetauftritt von Rätsch Communications in Bremen; quasi als „Fanprojekt“ von Dipl.-Des. Mathias Rätsch – und mit der hilfreichen Unterstützung von vielen fotografischen Wegbegleitern, die in ihren Archiven gestöbert haben, wie das Pressebüro Erdmanski, welches mit zahlreichen Bildern auf Ingrid Steegers neuen Seiten vertreten ist.

www.ingridsteeger.de
Rätsch Communications konzipiert, gestaltet und realisiert intelligente Lösungen für die Unternehmenskommunikation. Der Anspruch ist klar definiert: Wir wollen die Ziele unserer Kunden umsetzen. Auf der Basis von kundenspezifisch entwickelten Strategien bringen wir Ihre Botschaften inhaltlich und visuell auf den Punkt.
Rätsch Communications
Mathias Rätsch
Magdeburger Straße 7
28215 Bremen
info@raetsch.de
0421 5795552
http://www.raetsch.de

Pressemitteilungen

Buch Neuvorstellung 2011 „Einwegmänner“ (Roman)

Kluger, ironisch-heiterer Roman für Frauen und Männer, der zum Dauerschmunzeln verführt. Vergnügliche Lesestunden garantiert.

Miriam Frankovi?

EINWEGMÄNNER
Roman
Neuerscheinung 2011

Shaker Media Verlag, Herzogenrath
ISBN 978-3-86858-647-3, 216 Seiten
15,90 EUR, Deutsch
Paperback, 12,5 x 20,5 cm

Inhalt:
Die 40-jährige Lisa jobbt als Castingagentin bei der Telenovela „Aller Tage Abend“. Wie die meisten Frauen bei 7soapfilm schwärmt sie für den attraktiven Serienstar Hanno. Was Männer angeht, schliddert Lisa allerdings von einem Desaster ins nächste. Auch ihren Freundinnen Marlene und Fabienne ergeht es nicht viel besser. Als Lisa beschließt, der Liebe ein für alle Mal abzuschwören, geschieht etwas, womit sie nicht gerechnet hat.

Miriam Frankovi?, die als freie Drehbuch-, Kinderbuch- und Romanautorin in Berlin lebt, beschreibt in ihrem zweiten Roman mit viel Witz, Charme und Esprit die Irrungen und Wirrungen, denen man auf der Suche nach der großen Liebe unterliegen kann.

Für dieses Buch ist auf der Verlagsseite www.shaker-media.de auch ein Online-Dokument (pdf) für 7,50 EUR verfügbar.

Eine Leseprobe und drei Buchtrailer finden Sie auf der Homepage der Autorin
http://www.miriam-frankovic.com oder direkt auf der Verlagsseite unter dem Link:

http://www.shaker-media.eu/de/content/bookshop/index.asp?ISBN=978-3-86858-647-3&ID=2&search=yes

Weitere Bücher der Autorin:

Der große Boxer und die Rasomiten
Kinderbuch, 118 Seiten / EUR 14,80
ISBN 978-3-940459-44-2

Der große Boxer und der Kunsträuber
Kinderbuch, 152 Seiten / EUR 14,90
ISBN 978-3-86858-035-8

Sina und Louise
Roman, 220 Seiten / EUR 15,90
ISBN 978-3-940459-97-8

Im ersten Halbjahr 2011 hat die Autorin insgesamt 22 Lesungen mit ihrem Buch „Der große Boxer und der Kunsträuber“ an diversen Berliner Grundschulen durchgeführt. Darüber ist im aktuellen TIP-Magazin Berlin (Ausgabe 17/2011) auf S. 15 ein ganzseitiger Bericht erschienen.

Für Lesungsanfragen im Raum Berlin wenden Sie sich bitte an den Shaker Media Verlag (zuständiger Redaktionsleiter: Joseph Lammertz) oder direkt an die Autorin.
E-Mail: miriam.frankovic@arcor.de

Die Bücher sind überall im Buchhandel und bei Amazon erhältlich.

Autorin
Drehbücher / Kinderbücher / Romane
Privatperson
Miriam Frankovic
Fasanenstraße 59
10719 Berlin
miriam.frankovic@arcor.de
030-88682771
http://www.miriam-frankovic.com

Pressemitteilungen

Kinderbuch Mula und die verlorenen Träume von Doreen Greschke – Eindrücke der ersten Lesungen

Meine ersten Lesungen waren sehr emotionale Momente für mich. Durch die unmittelbaren Reaktionen der Kinder kann man sofort spüren, wie ihnen das Buch gefällt.

Stöppach den 28.04.2011 Meine ersten Lesungen im März und April 2011 waren sehr emotionale Momente für mich. Durch die unmittelbaren Reaktionen der Kinder kann man sofort spüren, wie ihnen das Buch gefällt. Was soll ich sagen, es waren wunderbare Augenblicke. Danke allen Kindern!

Die junggebliebene Frau neben mir ist übrigens meine Mama, die Mulas spannende Abenteuer im Buch in Bilder umgesetzt hat und mir bei Lesungen hervorragend zur Seite steht und meine Textpassagen mit ihren wunderschönen Bildern unterstreicht.

Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.doreen-greschke.de/eindruecke-der-ersten-lesungen
http://www.123kinderbuch.de
http://www.doreen-greschke.de/elfen
http://www.doreen-greschke.de/kobolde
http://suchmaschinenoptimierung.e-commerce-blogger.de
http://www.seo-coburg.com
123kinderbuch.de hat sich zum Zweck gesetzt, Ihnen auf der Suche nach den richtigen Kinderbüchern für Ihr Kind eine Erleichterung zu sein.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.123kinderbuch.de
http://www.doreen-greschke.de/elfen
http://www.doreen-greschke.de/kobolde
http://suchmaschinenoptimierung.e-commerce-blogger.de
http://www.seo-coburg.com
123kinderbuch.de
Presse Team
Ahorner Str. 27
96253 Untersiemau
info@123kinderbuch.de
0151-40418313
http://www.doreen-greschke.de/elfen