Tag Archives: Likör

Essen/Trinken

SÜSS & SÜNDIG

Süss Sündig_Plakat_A2

Der September 2016 wird SÜSS & SÜNDIG!

Vom 23. – 25. September 2016  vereint die Schokolade- und Likörmesse „SÜSS & SÜNDIG“ exklusives Fachevent und verführerische Publikumsmesse zu einer genussvollen Reise durch die Welt der Schokolade.

Wer Süßes liebt, sündigt ohne Hintergedanken auf Wiens exklusiver Schokolade- und Likörmesse „SÜSS & SÜNDIG“. Schokoladeliebhaber aus aller Welt leben ihre Leidenschaft für die verführerische Süßigkeit und schlemmen, genießen und shoppen sich durch eine Welt voll delikater Highlights. Lassen Sie sich zarte Kreationen von Top-Chocolatiers auf der Zunge zergehen, verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit auserlesenen Spezialitäten, erleben Sie, was Schokolade für ihre Gesundheit tun kann, wärmen Sie Herz und Seele mit verführerisch-cremiger heißer Schokolade, entspannen Sie in einer schokoladigen Oase belebender Sinneseindrücke.

23.9.2016: Exklusiv für Fachpublikum zum Austausch auf B2B-Ebene

Erleben Sie Trends und Innovationen rund um Schokolade, Pralinen und Liköre mit allen Sinnen, geben Sie sich „SÜSS & SÜNDIG“ edlen kulinarischen Versuchungen hin.

Öffnungszeiten:
Fr, 23. September 2016:  10.00 – 18.00 Uhr (nur für Fachbesucher)
Sa, 24. September 2016: 10.00 – 18.00 Uhr
So, 25. September 2016: 10.00 – 18.00 Uhr

 

Veranstaltungsort:
META Stadt
Dr. Otto Neurathgasse 3
1220 Wien

 

Eintrittspreise:
Erwachsene: € 12,-
Kinder bis 14 Jahre: € 8,-

 

Anfahrt: Mit Bus, Straßen- und Schnellbahn möglich
Bus 26A: von Kagran bis Erzherzog-Karl Strasse
Straßenbahn 26: von Kagran bis Erzherzog-Karl Strasse
Schnellbahn: von Wien Südbahnhof bis Wien Stadlau

 

Weitere Informationen: www.schokomesse.at

Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/968181993251399/

Ticket-Kauf: http://www.3xmedia.at/de/events/suess-suendig/besucher/tickets/ticketkauf-suess-suendig

Pressemitteilungen

Volltreffer!

Gräf’s Party-Shooter

Volltreffer!

Einen Volltreffer gelandet hat Gräf“s mit seinem neuen Party-Shooter. Gleich fünf neue Liqueurspezialitäten laden als Shots zum Feiern und Genießen ein. Stark im Geschmack und stark in der Farbe – denn das Auge trinkt mit!

Erdbeerig fruchtig-frisch verführt Gräf“s Party-Shooter Lady in sinnlichem Rot. Nicht minder fruchtig lockt mit vierzehn Prozent Saft der Passionsfrucht die exotische gelbe Maracuja-Vanille-Kombination Sweety. Ein nussiges Nasch-Erlebnis mit Schoko-Note verspricht die Haselnuss-Nougat-Variante, während die leuchtend blaue Holunder-Johannisbeer-Mischung Lucky als absoluter Hingucker alle Blicke auf sich zieht. Vervollständigt wird das flüssige Quintett durch Juicy im klassisch amerikanischen Bubble-Gum-Geschmack. Fazit: Die Kleinen von Gräf“s sind nicht nur die „Größten“, sondern auch die abwechslungsreichsten.

Zu je fünf 20-ml-Portionsfläschchen in der transparenten Box vereint oder sortenrein im Zwölferpack stehen Gräf“s Party-Shooter im gut sortierten Lebensmittel- und Getränke-Fachhandel sowie in vielen Tankstellen- und Convenience-Stores bereit.

Gräf“s Party-Shooter-Box, 5 x 5 0,02 l,15-18 %vol., UVP 11,49 Euro
Gräf“s Party-Shooter Lady, 12 x 0,02 l, 18 %vol., UVP 5,99 Euro
Gräf“s Party-Shooter Sweety, 12 x 0,02 l, 15 %vol., UVP 5,99 Euro
Gräf“s Party-Shooter Lucky, 12 x 0,02 l, 16 %vol., UVP 5,99 Euro

Qualität aus Tradition

Vor über 40 Jahren übernahm der heutige Inhaber Dr. Gerald Rauch nach seinem Chemiestudium am 1. September 1969 die Spirituosenfabrik seines Vaters und baute diese bis zum heutigen Tag kontinuierlich aus.

Die Destillerie Dr. Gerald Rauch GmbH mit Firmensitz in Marktredwitz übernahm innerhalb weniger Jahre etliche Firmen aus der Nachbarschaft mit regional bekannten Marken so z.B. die Gebrüder Herold in Hof und die Firma Gräf in Marktredwitz. Mit Zukauf der Firma Mahr in Burgkunstadt und deren Produkt „Altfränkischer“, einem würzigen, jedoch nicht bitteren Kräuterlikör auf der Grundlage der Eberesche – im Volksmund auch Vogelbeere genannt-, erlangte das Unternehmen schließlich bundesweite Bekanntheit.

Firmenkontakt
Destillerie Dr. Gerald Rauch
André Rauch
Thölauer Straße 12
95615 Marktredwitz
09231/99501
info@mm-pr.de
http://www.destillerie-dr-rauch.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Elfie Kraus
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Pressemitteilungen

Auftritt für neue Getränkemarke MIAMÉE stammt von brandcouture

Hamburger Agentur überzeugt Hardenberg-Wilthen AG mit Strategie- und Design-Kompetenz.

Auftritt für neue Getränkemarke MIAMÉE stammt von brandcouture

brandcouture verschafft der neuen Marke MIAMÉE einen starken Auftritt.

Für den traditionsreichen Spirituosenhersteller Hardenberg-Wilthen AG hat die Designagentur brandcouture den Markenauftritt des neuen Likörs MIAMÉE entwickelt. Zielgruppe sind weibliche Konsumenten. Die Experten für Marken- und Produktentwicklung aus Hamburg überführten ihre Analyse globaler Trends und durch Marktforschungssessions gewonnene Consumer-Insights in ein zukunftsorientiertes Design, das international funktioniert. Konsistent umgesetzt in einen visuell starken Markenauftritt des neuen Produkts hat die Agentur ein überzeugendes einheitliches Markenbild von MIAMÉE über alle Maßnahmen hinweg geschaffen. Von der Produktstrategie über das Design und Naming bis hin zu Onlineauftritt und POS-Ausstattung ist brandcouture für den gesamten Marken- und Produktentwicklungsprozess und seine Umsetzung verantwortlich. Aufgabe der Designer war es, eine junge Linie für das Original Danziger Goldwasser, das zur Dachmarke „Der Lachs“ der Hardenberg-Wilthen AG gehört, zu entwickeln.

„brandcouture hat uns von der ersten Idee zu einem neuen Likör als wichtiger Partner begleitet. Es ist ihnen gelungen, Trends und relevante Insights in ein attraktives Produkt- und Markendesign zu übersetzen. Das Ergebnis lässt sich sehen: MIAMÉE ist das perfekte Getränk für die weibliche Zielgruppe,“ erklärt Carolin Müller, Produktmanagerin der Hardenberg-Wilthen AG und ergänzt: „Möglich war das nur durch die sehr enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

„Für die Hardenberg-Wilthen AG konnten wir auf dem höchsten kreativen Niveau arbeiten und unsere strategische Kompetenz mit Konsumenten-Know-how, Erkenntnissen aus globalen Research-Aktivitäten und Trendmonitoring verknüpfen. All das ist in die Marken- und Produktentwicklung von MIAMÉE eingeflossen,“ sagt Andrea Riebeth, Geschäftsführerin von brandcouture.

In qualitativen Marktforschungssessions wurden verschiedene Produktkonzepte an der Zielgruppe getestet. Dabei arbeitete brandcouture mit verschiedenen Kreativtechniken zur Erschließung der unbewussten Kaufmotivation. Ergänzt durch die Analyse internationaler Trends zu Ingredienzien und bevorzugten Konsumanlässen führte dies zur Positionierung von MIAMÉE als „der perfekte Begleiter“. Ob gemixt mit Sekt, Prosecco, Weißwein oder als leichte Genussvariante mit Fruchtschorlen funktioniert der Likör für die Sommerparty auf dem Balkon, beim Frauenabend unter Freundinnen oder zum Anstoßen auf ein besonderes Ereignis.

Das Design von MIAMÉE ist entsprechend modern, elegant und aufmerksamkeitsstark. Angelehnt an das Markendesign, ist die Flasche in femininen Farben gehalten und mit verspielten Prägungen gestaltet. Das Etikett mit Goldpartikeln greift die Besonderheit des Produkts auf – Goldplättchen im Likör. Für die den Produkt-Launch begleitende Promotionkampagne wurden gemeinsam mit bekannten Sommeliers Signature Drinks entwickelt. Online gibt es Rezepte, Tipps und viele Aktionen zur Bindung der Konsumentinnen an die Marke.

Im März 2015 geht der Likör in den Varianten MIAMÉE ORANGE und MIAMÉE ROUGE als Karton- und Mixed Display-Ware in den Handel. Produkttests und eine reichweitenstarke PR-Kampagne flankieren die Markteinführung.

brandcouture ist eine Design-Agentur mit Sitz in Hamburg. Die inhabergeführte, unabhängige Agentur wurde im Jahr 2000 von Andrea Riebeth und Christiane Fock gegründet und ist für nationale und internationale Consumer- und Unternehmens-Marken tätig. Zu den Kunden zählen unter anderem Henkel, Unilever, Homann, Douwe Egberts Retail, Deutsche Sisi-Werke und dennree.

Als Experte für Marken- und Produktentwicklung ist brandcouture kreativer Partner und Berater von Unternehmen. Mit den Geschäftsbereichen strategische Beratung und Kreation entwickelt die Agentur innovative und nachhaltige Design-Lösungen, die Marken Perspektiven für Wachstum bieten. Dabei unterstützt brandcouture Kunden im gesamten Markenentwicklungsprozess – von der ersten Produktidee bis zur Implementierung des neuen Packagings im Handel. Mithilfe qualitativer Marktforschungsmethoden und Kreativ-Sessions analysiert brandcouture die Motivation potenzieller Käufer. Die so erhobenen Consumer-Insights, flankiert von Ergebnissen aus der Trendforschung, werden in Design-Strategien und -Konzepte überführt. brandcouture verfügt über langjähriges, profundes Konsumentenwissen und bietet gender-spezifisches Design als einen Schwerpunkt an.

Firmenkontakt
brandcouture
Andrea Riebeth
Hopfensack 19
20457 Hamburg
+49 40 28 80 93-0
presse@brandcouture.de
http://www.brandcouture.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Tanja Kaiser
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 431 791 26
brandcouture@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Essen/Trinken

Rooiboslikör

Rooibosgenuss einmal ganz anders

Rooiboslikör

Der Rooibos (Roibusch oder auch Rotbusch) ist in Deutschland vor allem als Rooibos-Tee bekannt. Wer das Produkt des nur in Südafrika beheimateten Strauches einmal wirklich anders genießen will, sollte diesen Rooiboslikör probieren.

Cape Farm Direct hat sich in den letzten Jahren als Direktimporteur des ayoba Rooibos-Tee einen Namen gemacht. Das neueste Produkt im Angebot des Unternehmens ist dieser Rooiboslikör. Rooibos als Likör ist in Deutschland so gut wie unbekannt und kaum zu bekommen. Im Internet lassen sich meist nur mehr oder weniger krude Rezepturen zur Mischung von aufgebrühtem Rooibos-Tee mit verschiedenen Spirituosen finden.

Der ayoba Rooiboslikör wird dagegen nach klassischem Verfahren produziert, in dem die Inhalts- und Geschmacksstoffe über Monate hinweg schonend aus dem Rooibos herausgelöst werden. Auch hier kommt der qualitativ hochwertige Rooibos zum Einsatz, der direkt von einer südafrikanischen Farm importiert wird. Dabei werden die unerwünschten Holzstückchen, welche sonst als helle Teilchen in dem roten Tee sichtbar sind, durch sorgfältiges sieben herausgefiltert. Aus dem so erzeugten reinen Nadeltee wird nach südafrikanischem Vorbild dann der Likör hergestellt. Nicht nur dessen kräftige rote Farbe ähnelt dem Tee, auch das Rooibos-Aroma ist deutlich herauszuschmecken. Dem als äußerst bekömmlich bekannten Rooibos ist es denn auch zu verdanken, dass der Likör trotz seines 30%igen Alkoholgehaltes sehr mild im Geschmack daher kommt. Als Kräuterlikör eignet er sich u. a. hervorragend als Digestif.

Der Likör ist über den Onlineshop von Cape Farm Direct ( http://shop.rooibost.de ) zu beziehen. Für den Vertrieb sucht das Unternehmen auch Einzelhandelsgeschäfte als Partner. Händler und Restaurants können gerne per Fax oder Email Kontakt aufnehmen.

Cape Farm Direct UG (haftungsbeschränkt) importiert den Rooibos-Tee direkt vom südafrikanischen Produzenten und verkauft den Tee in Deutschland. http://www.rooibost.de

Kontakt
Cape Farm Direct UG
Werner Reeb
Wilhelmstraße 62
65183 Wiesbaden
061194579032
reeb@CapeFarmDirect.com
http://shop.rooibost.de

Essen/Trinken

Appenzeller Alpenbitter: Schweizer Original aus 42 Kräutern

Appenzeller Alpenbitter: Schweizer Original aus 42 Kräutern

Appenzeller Alpenbitter

Bremen/Appenzell, 16. Juli 2014. Die meisten Deutschen verbinden mit Appenzell vor allem den gleichnamigen Käse. Doch aus dem kleinsten Schweizer Kanton kommt noch ein anderes Original: der Appenzeller Alpenbitter, ein Likör aus 42 Kräutern und einer mehr als 100-jährigen Geschichte. Sein Rezept ist ein gut gehütetes Familiengeheimnis. Als Aperitif oder als Digestif nach dem Essen schätzen ihn die Eidgenossen gleichermaßen. Liebhaber des Bitters mit dem unverfälscht natürlichen Geschmack genießen ihn wahlweise pur oder auf Eis. Als Zutat in einem spritzigen Cocktail entfaltet er sein besonderes Aroma ebenso wie im Kuchen oder einer herzhaften Marinade. Der berühmte Kräutergeist mit Kultstatus wird aus 100 Prozent natürlichen Rohstoffen ohne chemische Zusätze hergestellt.

Aus 42 erlesenen Kräutern schuf der damals 20-jährige Appenzeller Emil Ebneter im Jahr 1902 einen Likör, den er nach seiner Herkunft Appenzeller Alpenbitter nannte. Ärzte empfahlen das neue Getränk damals als Heilmittel. Heute ist die beliebte Spirituose das Aushängeschild des Familienunternehmens Appenzeller Alpenbitter AG. Nur zwei Familienmitglieder kennen die Rezeptur und sind persönlich für die Mischung der Zutaten zuständig. Mit 29 Volumenprozent gehört der Appenzeller Alpenbitter zu den Spirituosen, speziell zu den Aperitifs oder Halbbittern.

100 Prozent natürlicher Genuss
Ausschließlich natürliche Rohstoffe verwendet das Unternehmen, um seinen „Alpebetter“, wie ihn die Schweizer nennen, herzustellen. Auf chemische Zusätze wird dabei verzichtet. In den Halbbitter aus Appenzell kommen nur hochwertige Zutaten – die Wurzeln, Blätter, Blüten und Samen von insgesamt 42 Kräutern. Sie werden nach der Ernte sorgfältig gesäubert und anschließend getrocknet. Danach werden die Kräuter getrennt trocken und kühl gelagert. Nur so bewahren sie ihre natürlichen Eigenschaften und Aromen. Das Ergebnis des aufwendigen Prozesses: der unverfälscht natürliche Geschmack des Schweizer Kulturguts. Übrigens: Wer auf den Geschmack gekommen ist und hinter das Geheimnis des Flaschengeists aus Appenzell kommen möchte, kann die Produktion vor Ort besichtigen.

Ein Bitter für viele Gelegenheiten
Vor oder nach dem Essen, pur oder „on the rocks“, als Proviant während der nächsten Wandertour oder als Zutat in einem erfrischenden Cocktail – der Appenzeller Alpenbitter lässt sich auf viele Arten genießen. Auch einen leckeren Kuchen oder eine würzige Fleischmarinade adelt er mit seinem charakteristischen Geschmack.

Rezept für einen „Pink Lion“
Zutaten
3,5 cl Appenzeller Alpenbitter
1 cl Gin
1 cl Zitronensaft
2 Spritzer Grenadine-Sirup
Für die Garnitur
Apfelfächer mit Pfefferminzblatt

Hinweis für die Redaktion:
Appenzeller Alpenbitter ist ab sofort im Spirituosenfachhandel erhältlich.
UVP Appenzeller Alpenbitter, 0,7-Liter-Flasche: 24,99 Euro
UVP Appenzeller Alpenbitter, 1,0-Liter-Flasche: 29,99 Euro
UVP Appenzeller Alpenbitter, 0,02-Liter-Flasche: 1,99 Euro Bildquelle:kein externes Copyright

Über das Bremer Spirituosen Contor
Die Bremer Spirituosen Contor GmbH wurde 1994 als Tochterunternehmen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e. g. gegründet. Als Zwischenhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Generalimporteur von internationalen Premiumspirituosen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 85 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bremen. Mit einem Umsatzvolumen von 128 Millionen Euro im Jahr 2013 und einem Umsatzwachstum über 100 Prozent seit 2006 ist der Spirituosenhändler eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen der Branche. Das Bremer Spirituosen Contor beliefert über 2.300 Fachhändler und Getränkefachmarktbetreiber, die aus Sortimenten mit mehr als 4.000 Artikeln von über 250 in- und ausländischen Lieferanten wählen können.

Bremer Spirituosen Contor
Adam Dittrich
Gisela-Müller-Wolff-Str. 7
28197 Bremen
49 421 80602-137
adam.dittrich@bsc-bremen.de
http://www.bsc-bremen.de

ad publica Public Relations GmbH
Sonja Wickel
Büschstraße 12
20354 Hamburg
49 40 31766-313
sonja.wickel@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Pressemitteilungen

Malzlikör der IGV C-Malt-Manufaktur

Mühlenkobold neckt

Malzlikör der IGV C-Malt-Manufaktur

(NL/6334579112) Sandberger Likör und Mühlenkobold sind Entwicklungen der IGV GmbH.
Diese leichten Liköre mit einem Alkoholgehalt von 15 Vol.-% haben einen aromatischen Geschmack in Frucht-Kaffee-Noten. Gerstenmalz und Apfel-Süße in unterschiedlichen Anteilen und Varietäten sind Grundlage für die einzigartigen Liköre. Die dafür verwendeten Spezialmalze werden im Mühlen-Technikum der IGV GmbH entwickelt und hergestellt.
Die Farbe der Liköre erinnert an die sandigen Hochflächen des Flämings. Der Name ist verbunden mit dem alten Dorf Sandberg unterhalb von Burg Eisenhardt in Bad Belzig. Dort wird der malzige Likör in der C-Malt Manufaktur, eine Außenstelle der IGV GmbH, produziert.
Die Assoziation mit Mühlenkobold bezieht sich auf die gefährliche Leichtigkeit des Trunks. Ein Kobold, der leicht verführt und seinen Schabernack mit dem Genusssüchtigen treibt. Der erste Likör einer Edition mit verschiedenen Malztypen erobert sich gegenwärtig viele Anhänger. Abfüllungen sind in 0,1 l und 0,5 l erhältlich. So kann der Liebhaber entscheiden, ob er den Likör alleine oder mit Freunden genießen möchte. Übrigens: Dieser Likör ist auch sehr gut für Mixgetränke geeignet.

Das Institut für Getreideverarbeitung mit seinen 110 Mitarbeitern und vielfältigen Laboratorien und Technika ist in Nuthetal/Potsdam ansässig. Die Forschungs- und Entwicklungsleistungen führten zu national und international annerkannten Innovationen für Unternehmen und Verbraucher.

IGV GmbH
Ines Gromes
Arthur-Scheunert-Allee 40/41
14558 Nuthetal
033200-89107
igv-transfer@igv-gmbh.de
www.igv-gmbh.de

Essen/Trinken

Neu auf der ProWein in Düsseldorf, 23.-25.03.2014: Party-Likör Büffelsaft und „untitled“, Whisky aus Schottland

Die Destillerie Rauter präsentiert auf der internationalen Fachmesse ProWein in Düsseldorf vom 23. bis 25. März 2014 in Düsseldorf den neuen Party-Likör Büffelsaft und „untitled“, Whisky aus Schottland.

Neu auf der ProWein in Düsseldorf, 23.-25.03.2014: Party-Likör Büffelsaft und „untitled“, Whisky aus Schottland

Die Destillerie Rauter präsentiert auf der internationalen Fachmesse ProWein in Düsseldorf vom 23. bis 25. März 2014 in Düsseldorf den neuen Party-Likör Büffelsaft und „untitled“, Whisky aus Schottland.

Der Büffelsaft ist ein Party-Likör auf der Basis von Wodka mit dem Geschmack von Schwarzbeeren und mit 16 % Alkohol. Die einzigartige Farbe regt schon beim ersten Anblick die Sinne an. Beim Öffnen bemerkt man die feine und fruchtige Note des Likörs und schmeckt die leichte Säure des Likörs, bevor sich langsam die Süße in dem Mund durchsetzt.
Büffelsaft ist für alle Menschen gedacht, die gerne etwas Besonderes am Party-Abend genießen möchten oder ein überraschendes Geschenk für Freunde suchen. Büffelsaft … gibt Dir Partykraft!
Durch seinen einzigartigen, fruchtigen Geschmack schmeckt der Büffelsaft Männern und Frauen zu gleichen Teilen. Die Gastronomie-Szene erfreut sich aufgrund der einzigartigen Farbe und des fruchtigen Geschmacks an den zahlreichen Einsatzmöglichkeiten des Büffelsaftes: eisgekühlt oder pur oder in zahlreichen Cocktails – Barkeeper können ihn vielseitig einsetzen. Er ist ab sofort im gut sortierten Fachhandel für 9,50 Euro erhältlich.

Einzigartig, mystisch, legendär – „untitled“, Whisky aus Schottland

Verehrt von Kennern und Neulingen als außergewöhnliche und authentische Spirituosen-Kollektion nimmt „untitled“ eine herausragende Stellung innerhalb der Gattungen Rum und Gin ein. Die Erweiterung der Serie um drei RareVattedMalt-Whiskies wird diesen Status unterstreichen.
„Einfachheit“ ist die Konzentrierung von Intelligenz, fokussiert auf Qualität. Weiterhin geht es bei „untitled“ um „Einfachheit“ – nicht Glamour, einfach nur lecker!
Neu in der „untitled“-Reihe sind die RareVattedMalt-Whiskies 15 YO mit 43% vol., 17 YO mit 47% vol. und 18 YO mit 54,2% vol..
Der Master Taster hat unter einer Vielzahl schottischer Brennereien nach den perfekten Whiskies für „untitled“ gesucht. Jede Flasche dieser limitierten Edition ist von Hand gefüllt.
Whisky besteht nur aus wenigen Zutaten und gehört doch zu den vielschichtigsten und erlesensten Spirituosen der Welt.
Whisk(e)y lässt sich aus allen Getreidearten wie Weizen, Roggen, Hafer, Gerste oder Mais herstellen.
Gerste spielt hierbei eine wichtige Rolle, weil jeder Whisky einen gewissen Anteil Gerste in Form von Malz braucht. Die für Whisky bestimmte Gerste muß reif sein und einen hohen Stärkegehalt aufweisen.
Wasser ist ein wichtiger Bestandteil und beeinflusst die Qualität des Whiskys. Die natürlichen Wasserquellen im schottischen Bergland sind rein, frisch und besonders weich.
Torf spendet wenig Wärmeenergie, produziert jedoch viel Rauch und eignet sich daher ausgezeichnet zum Darren (Trocknen) der gemälzten Gerste vor dem Destillieren.
Torffeuer verleiht dem fertigen Whisky seinen charakteristischen, mehr oder weniger rauchigen Geschmack.
Whisky ist ein sehr vielseitiges Getränk, das man zu vielen Anlässen genießen kann. Whisky eignet sich hervorragend als Aperitif und ist ein Degistif, mit dem man sich nach dem Essen gerne verwöhnt. Egal, ob man Whisky „on the rocks“, mit Sodawasser oder Gingerale genießt, er bietet stets ein einzigartiges Geschmackserlebnis.
Whisky-Genießer erfreuen sich an seiner goldenen Farbe, atmen seinen Duft und lassen gemächlich den ersten Schluck über Zunge und Gaumen rollen.
Kenner trinken Whisky bei Zimmertemperatur und erwärmen das Glas leicht in der Hand, weil Whisky so sein Aroma am besten entfalten kann.
„When selecting a whisky, age is not shorthand for quality – find your perfect match.“
In Schottland wird Whisky bereits seit Jahrhunderten destilliert. Zunächst produzierten die Kelten für den eigenen Bedarf. Da sich die Hausbrände sehr schnell herumgesprochen hatten, wurde Whisky schließlich zur Handelsware. Seit der Union Schottlands mit England 1707 wurde eine Whiskysteuer erhoben, woraufhin das unerlaubte Destillieren und der Schwarzmarkt florierten. 1823 gelang es den Engländern, die Produktion in gesetzliche Bahnen zu leiten, wodurch der schottische Whisky seinen Siegeszug in alle Welt antreten konnte.
Das Wort der Kelten für „Lebenswasser“ war „Uisge beatha“. Aus „Uisge“ wurde „Uiskie“ und dann „Whisky“. Dieser gelangt heute als hand selected edition in die Kollektion von „untitled“. Der Vertrieb erfolgt über die Gebr. Both GmbH. Alle „untitled“-RareVattedMalts werden in Flaschen mit jeweils 500 ml Inhalt für ca. 27 Euro bis 38 Euro Endverbraucherpreis angeboten. Darüber hinaus werden alle Sorten „untitled“-RareVattedMalt in einer weiß lackierten Holzkiste als limitierte Sammel-Edition im gut sortierten Fachhandel erhältlich sein.

Seit 1853 – eine der ältesten Destillerien in Deutschland

Im Jahr 1853 gründete Felix Rauter die Brennerei. Seine Destillate erfreuten sich zunehmender Beliebtheit. Der Absinth fand begeisterten Anklang, wurde aber zu Beginn des 20. Jahrhunderts verboten – in fast ganz Europa und den USA. Heute wird der nach Originalrezept hergestellte TABU ABSINTH wieder auf traditionelle Weise mit Wasser verdünnt oder in erfrischenden Longdrinks wie dem GREEN TABU BEAST getrunken.

Wie kommt das Biest auf die Tabu Absinth-Flasche?

Das Tabu-Biest – die Geschichte begann 1853. Felix Rauters Destillate „Bergalter“ und der rautersche Wermuth erfreuten sich zunehmender Beliebtheit. Der Absinth, hergestellt aus Wermuth (Artemisia Absinthium), fand begeisterten Anklang bei den Künstlern dieser Zeit. Angeregt von der Betrachtung des Bergalten – dem sagenhaften Geist eines ehemaligen Bergmanns, der durch die Bergwerke der Region spukt – fand man in Momenten der Inspiration, vielleicht auch der Stimulation, die Darstellung des Biestes.
Auch heute wird das nach Originalrezept hergestellte Kultgetränk mit diesem Biest ausgestattet und auf traditionelle Weise mit Wasser verdünnt oder in erfrischenden Longdrinks wie dem GREEN TABU BEAST getrunken.
Der Spirituosenhersteller mit der Handelsregisternummer 7 befindet sich nach wie vor im Zentrum von Essen – an demselben Platz wie 1853. Ebenfalls zur Felix Rauter Gruppe gehört die Gebr. Both GmbH, die mit besonderen Produkten und Kleinserien zur Abrundung des umfangreichen Sortiments beiträgt.
Am Standort Goch betreibt Felix Rauter darüber hinaus eine nach International Food Standard zertifizierte Produktionsgesellschaft. Diese ist auf rund 30.000 qm mit 11 Abfüllstraßen und 2,3 Mio. Litern Tankkapazität für lose Ware und 4.000 Paletten Fertigwarenlager auf die Herstellung großer Stückzahlen von Konsumspirituosen ausgerichtet. Es wird ausschließlich an den Fachhandel, Fachgroßhandel und den LEH geliefert.

KAM3 wurde 1993 gegründet und ist auf die Beratung in der Kommunikation, PR, Marktforschung, Mediaplanung und Werbung spezialisiert.
KAM3 verfügt über viel Erfahrungen in den Bereichen Design, Ethnomarketing, Fahrrad, Tourismus und Gesundheit sowie in der grenzüberschreitenden Kommunikation zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

KAM3 GmbH Kommunikationsagentur
Vojislav Miljanovic
Finkenstraße 8
52531 Übach-Palenberg
02451-909310
vm@kam3.de
http://www.kam3.de

Essen/Trinken

Luxury 21 bereitet Go-To-Market vor

Luxury Spirits ist der Markteinführung seiner Luxury 21 Premium Gold Edition näher gekommen. Details für die Verpackung wurden ausgearbeitet und werden nun in einem Prototyp umgesetzt.

Luxury 21 bereitet Go-To-Market vor

Der Luxuslikör von Luxury Spirits

Luxury Spirits hat einen weiteren Schritt in Richtung Markteinführung der Luxury 21 Premium Gold Edition gemacht. Vergangene Woche wurden mit dem Hersteller der Luxury 21 Verpackung Details für den ersten Prototyp ausgearbeitet. Die Form und Größe der Verpackung, Anordnung der Gläser und Flasche, sowie die endgültigen Materialien für außen und innen wurden festgelegt. Nun wartet Stefan Pressl, der Geschäftsführer des Spirituosenhersteller Luxury Spirits, gespannt auf den ersten Prototypen der absoluten Luxusverpackung. In dieser soll später der ungarische Kirsch-Mandel-Likör, verfeinert mit einem holzgereiftem 21 jährigen Rum, vertrieben werden.

Die Details der Verpackung unterstreichen die absolute Exklusivität und Einzigartigkeit des Produkts. Der mit Rum verfeinerten Kirsch-Mandel-Likör wird mit 23 Karat essbarem Blattgold veredelt und in eine mit 24 Karat vollvergoldete Flasche abgefüllt. Vertrieben wird dieses Produkt in einer hochwertigen Verpackung mit vier ebenfalls vergoldeten Likörgläsern. Dem Kunden wird zusätzlich die Möglichkeit gegeben, die Flasche mit einem Laser-Portrait und einer Signatur auf seine eigenen Wünsche abzustimmen.

Auf der Milionaire Fair Amsterdam, eine Messe zur Präsentation von Luxusgütern, fand bereits eine Verkostung und Vorstellung des Produktes gegenüber potentiellen Kunden und Händlern statt. Das durchweg positive Feedback erfreute umso mehr, da man kein annähernd ähnliches Konzept antreffen konnte. Dank der erfolgreichen Präsentation des Produkts konnte Luxury Spirits bereits erste Handelskontakte ins Ausland knüpfen. Die nächste Luxus-Messe auf der die Luxury 21 Premium Gold Edition vorgestellt wird, steht für April 2014 in Monaco mit der „TOP Marques Monaco“ auf dem Plan. Dort hofft man die Bekanntheit des 5.990 EUR teuren Luxuslikörs weiter zu steigern, mehr Handelspartner zu gewinnen und potentielle Kunden anzusprechen.

Zur Finanzierung der Produktion und des Vertriebs dieses einzigartigen Produkts bietet die Luxury Spirits GmbH derzeit Anlegern eine renditestarke Beteiligung auf der Online Plattform DEUTSCHE-MIKROINVEST.de an. Investoren erhalten hierbei ab 250 Euro Mindestzeichnung einen jährlichen Zins von 6,25%, 1% Sonderzins pro Laufjahr und eine anteilige Ergebnisbeteiligung aus 15%. Aufgrund des hohen Investoren Interesses wird auch eine Exitbeteiligung alle Anleger angeboten. Die Zinsauszahlung erfolgt alle drei Monate an die Anleger. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Projektseite von luxury 21.

Über die DEUTSCHE-MIKROINVEST.de
Wir helfen bei der Eigenkapitalisierung des Mittelstands und bringen auf unserer Beteiligungsplattform renditeorientierte Investoren und kapitalsuchende Unternehmen zusammen. Dabei agieren wir nach den Regeln des jahrzehntelang offline betriebenen Beteiligungsgeschäftes, das wir nun online bringen. Dies ermöglicht den Unternehmern eine umfangreichere transparente Darstellung im Rahmen eines online Exposés und Investoren können sich detaillierter als sonst informieren. Der Zeichnungsprozess erfolgt komplett online, was einem minimierten Dokumentenaufwand zugutekommt. Die Unternehmen kommen aus allen Branchen und reichen vom Startup bis hin zum etablierten, wachstumsorientierten Unternehmen.

Kontakt:
DMI Deutsche Mikroinvest GmbH
Knut Haake
Donatusstr. 127-129 Gebäude 4
50259 Pulheim
02234-9118120
presse@deutsche-mikroinvest.de
http://www.deutsche-mikroinvest.de

Pressemitteilungen

Luxury Liqueur jetzt im 24-Karat-Goldgewand

Spirituosen-Hersteller startet streng limitierte Premium-Linie für Liebhaber und Kenner

Luxury Liqueur jetzt im 24-Karat-Goldgewand

Luxury 21 Premium Gold Edition

Hochkarätige Neuigkeiten aus dem Hause Luxury Spirits: Der Hersteller der bekannten Likörspezialität Luxury wendet sich mit seinem neuen, zweiten Produkt an einen exklusiven Kreis von Liebhabern und Kennern edler Spirituosen. Die streng limitierte Luxury 21 Premium Gold Edition hält, was ihr Name verspricht: 24-Karat-Echtgold als Etikett, 23-Karat-Blattgold in der Flasche, zusammen mit kostbaren Ingredienzen wie ein seltener Kirsch-Mandel-Likör aus Ungarn und ausgesuchter 21-jähriger Rum aus Venezuela. Ebenfalls interessant für Freunde der Marke Luxury: Sie können über Genussrechte ab sofort Anteile an dem Unternehmen erwerben.

Für die Luxury 21 Premium Gold Edition hat Stefan Pressl, Inhaber von Luxury Spirits, zusammen mit seinem Team den charakteristischen Kirsch-Mandel-Geschmack von Luxury hochklassig verfeinert: Als Basis dient ein erlesener Likör aus Ungarn, von dem nur wenige hundert Liter jährlich erhältlich sind.

Auf der Suche nach einer weiteren raffinierten Geschmacksnote ist Pressl buchstäblich um die halbe Welt gereist. In Venezuela ist er schließlich auf einen 21-jährigen Rum gestoßen, der seine Ansprüche wie kein anderer erfüllen sollte. Luxury 21 war geboren.

Für Pressl war es eine Selbstverständlichkeit, seinem neuen Spitzenprodukt neben dem Geschmack ein ebenso exquisites Äußeres zu verleihen: In der Premium Gold Edition von Luxury funkeln hunderte von echten 23-karätigen Goldblättchen. Die Flasche selbst ziert ein Etikett in 24-karätigem Golddruck.

Wer eine Flasche Luxury 21 erwirbt, erhält sie in einem passenden Etui, das außen mit Mambaleder und innen mit schwarzem Nappaleder bezogen ist. Im Set befinden sich außerdem vier goldbedruckte Luxury-Gläser. Der Preis der Luxury 21 Premium Gold Edition bewegt sich im oberen vierstelligen Bereich und wird auf Anfrage mitgeteilt. Interessenten finden auf www.luxury-21.com weitere Informationen sowie eine Kontakt- und Bestellmöglichkeit.

Luxury bietet Anteile über die Deutsche Microinvest

Seit seinem erfolgreichen Start hat Luxury Liqueur besonders in der gehobenen Bar- und Clubszene viele Anhänger gewonnen. Dieses Vertrauen will Unternehmensgründer Stefan Pressl nun zurückgeben: Über die Deutsche Microinvest als Finanzpartner können Anteile am Unternehmen Luxury Spirits erworben werden. Weitere Informationen bietet die Website des Finanzpartners www.deutsche-microinvest.de

Über Luxury Liqueur

Bei seinen Reisen durch Ungarn ist Unternehmensgründer Stefan Pressl auf eine geheimnisvolle, selbstgebrannte Likörspezialität mit verführerischem Kirsch-Mandel-Honig-Geschmack gestoßen. Durch jahrelange Nachforschungen ist es ihm schließlich gelungen, ein Rezept dafür zu entwickeln. Sein Produkt vertreibt Pressl inzwischen unter den Namen Luxury Liqueur in einer markanten, goldenen Flasche mit charakteristischem Luchskopf-Logo. Nachdem Luxury einige Zeit als Geheimtipp in der Barszene kursierte, ist der Likör gegenwärtig auf direktem Weg, zum neuen In-Getränk zu werden. Luxury schmeckt pur ebenso wie als Cocktail oder Longdrink.

Bildrechte: Luxury Spirits

Bei seinen Reisen durch Ungarn ist Unternehmensgründer Stefan Pressl auf eine geheimnisvolle, selbstgebrannte Likörspezialität mit verführerischem Kirsch-Mandel-Honig-Geschmack gestoßen. Durch jahrelange Nachforschungen ist es ihm schließlich gelungenen, ein Rezept dafür zu entwickeln. Sein Produkt vertreibt Pressl inzwischen unter den Namen Luxury Liqueur in einer markanten, goldenen Flasche mit charakteristischem Luchskopf-Logo. Nachdem Luxury einige Zeit als Geheimtipp in der Barszene kursierte, ist der Likör gegenwärtig auf direktem Weg, zum neuen In-Getränk zu werden. Luxury schmeckt pur ebenso wie als Cocktail oder Longdrink.

Kontakt:
Luxury Spirits
Stefan Pressl
Stangenhaustraße 128
89542 Herbrechtingen
07324 / 41283
info@luxury-spirits.de
http://www.luxury-liqueur.de

Essen/Trinken

Szenedrink Luxury goes Wiesn

Liqueur-Hersteller sorgt mit Longdrink-Specials und Rabattaktion für goldene Oktoberfest-Afterpartys

Szenedrink Luxury goes Wiesn

Herbrechtingen/München. Die Bar des Liqueur-Herstellers Luxury Spirits entwickelt sich zum Renner der diesjährigen After-Wiesn-Clubbingszene. Im oktoberfestnahen Wiesnclub direkt an der Theresienwiese stößt der Likör mit der charakteristischen Kirsch-Mandel-Honig-Note auf starken Zuspruch. Besonders die zwei neuen Longdrink-Kreationen Luxury Wild Lime und Lemon Lux haben es dem Partyvolk angetan. Wiesn-Fans, die auf den Geschmack gekommen sind, erhalten bis zum Oktoberfest-Finale am 6. Oktober 2013 über die Luxury-Website ( www.luxury-liqueur.de ) die edlen goldenen Flaschen im Dreier-Set zusammen mit Schweppes Russian Wild Berry und passenden Gläsern zum günstigen Aktionspreis.

Mit der Wiesn erobert Luxury nun weiteres Party-Terrain – nach erfolgreichen Auftritten bei den After-Show-Events von „Wetten, dass..?“ und bei Barmeistern wie Bernhard Stöhr (Traube Tonbach, „Bartender des Jahres“) oder Guiseppe Peppe Riotta. „Luxury und die Wiesn sind einfach ein Traumpaar“, so Stefan Pressl, Chef von Luxury Spirits. „Sein opulenter Geschmack passt perfekt zum Wiesn-Feeling. Wer sich auf dem Oktoberfest in kirschrote Lippen, Mandeln und Lebkuchenherzerl mit Honig verliebt hat, findet abends an der Luxury-Bar das gleiche sinnliche Erlebnis wieder. Und unser Longdrink Luxury Wild Lime schmeckt nicht nur pfundig, sondern passt auch farblich perfekt zum Dirndl in Pink“, ergänzt er augenzwinkernd.

Vom Oktoberfest-Gelände sind es nur zwei Minuten zum Wiesnclub in der Alten Kongresshalle hinter der Bavaria – und damit zur Luxury-Bar. Ohne Taxi- und U-Bahnstress können Partyhungrige nach dem Wiesn-Besuch dort ab 22 Uhr nahtlos mit Luxury Liqueur weiterfeiern.

Stefan Pressl empfiehlt, schon jetzt für die Zeit nach dem Oktoberfest vorzusorgen und hat ein passendes Longdrink-Set parat: Das attraktive Paket mit je drei Flaschen Luxury und Schweppes Russian Wild Berry sowie 12 Luxury-Gläsern gibt es noch bis zum Wiesn-Ende am 6. Oktober 2013 unter www.luxury-liqueur.de zum Vorzugspreis von 59,99 Euro.

Bildrechte: Luxury Spirits

Bei seinen Reisen durch Ungarn ist Unternehmensgründer Stefan Pressl auf eine geheimnisvolle, selbstgebrannte Likörspezialität mit verführerischem Kirsch-Mandel-Honig-Geschmack gestoßen. Durch jahrelange Nachforschungen ist es ihm schließlich gelungenen, ein Rezept dafür zu entwickeln. Sein Produkt vertreibt Pressl inzwischen unter den Namen Luxury Liqueur in einer markanten, goldenen Flasche mit charakteristischem Luchskopf-Logo. Nachdem Luxury einige Zeit als Geheimtipp in der Barszene kursierte, ist der Likör gegenwärtig auf direktem Weg, zum neuen In-Getränk zu werden. Luxury schmeckt pur ebenso wie als Cocktail oder Longdrink.

Kontakt:
Luxury Spirits
Stefan Pressl
Stangenhaustraße 128
89542 Herbrechtingen
07324 / 41283
info@luxury-spirits.de
http://www.luxury-liqueur.de