Tag Archives: links

Pressemitteilungen

Cyber Crime: CEO-Fraud Attacke

Cyber Crime: CEO-Fraud Attacke

Laut Mitteilung des Bundeskriminalamtes (BKA) haben Kriminelle mittels CEO-Fraud im Jahr 2017 mehrere Millionen Euro erbeutet und den betroffenen Unternehmen beträchtlichen Schaden zugefügt.

Was CEO-Fraud bedeutet

Im engen Sinne bedeutet die CEO-Fraud Masche, dass Kriminelle sich als Geschäftsführer (CEO) ausgeben und Mitarbeiter zur Überweisung hoher Geldbeträge auf Konten im Ausland auffordern. Die Kriminellen machen sich öffentlich verfügbare Unternehmensinformationen – etwa von der Unternehmenswebsite und Online-Karriereportalen, aus sozialen Netzwerken und Handelsregistereinträgen – zu Nutze, um die Absender-Adresse der Email und inhaltlich den Kommunikationsstil des Unternehmens zu imitieren.

Übliche Tipps zur Abwehr des klassischen CEO-Fraud

Zur Abwehrstrategie gegen diesen klassischen CEO-Fraud, wie sie auch vom BKA empfohlen wird, gehören vor allem 3 Elemente:

1. Unternehmen sollten verstärkt kontrollieren, welche Unternehmensinformationen bereits öffentlich zugänglich sind, und was künftig, auch von Mitarbeitern, über welche Kanäle veröffentlicht wird.
2. Mitarbeiter sind für die Betrugsmasche CEO-Fraud zu sensibilisieren.
3. Mitarbeiter sollten sich bei ungewöhnlichen Zahlungsanweisungen vor Veranlassung der Zahlung rückversichern.

Mahr EDV warnt vor CEO-Fraud verwandten Angriffen

Der BKA-Bericht endet mit einer guten Nachricht: „In einer Vielzahl von Fällen waren die Täter jedoch nicht erfolgreich, weil die kontaktierten Mitarbeiter aufmerksam waren und sich von den professionell vorgehenden Tätern nicht täuschen ließen.“

Der IT-Dienstleister Mahr EDV warnt jedoch davor, die CEO-Fraud Masche auf Überweisungsaufforderungen von vermeintlichen Geschäftsführern zu reduzieren. „Ungewöhnliche Überweisungsaufforderungen“, sagt Fabian Mahr, „sind sehr hochschwellig, sie fallen in der Regel sofort auf, und viele Unternehmen verfügen diesbezüglich bereits über interne Kontrollmechanismen.“ Die eigentliche Gefahr bestehe eher darin, vom vermeintlichen Chef oder bloß vermeintlichen Kollegen zum Anklicken eines infizierten Links aufgefordert zu werden. „Es gehört ja zur heutigen Kommunikation“, so Fabian Mahr weiter, „Kollegen und Freunde auf unterhaltsame Funde im Netz hinzuweisen, und das häufig ohne lange Anreden und Erläuterungen, deren Stil verräterisch sein könnte.“

Die CEO-Fraud genannte Masche ist nach Mahr EDV also umso gefährlicher, je niedrigschwelliger die Aufforderung und je persönlicher der Absender, weil bei nicht-autoritativen vermeintlich privaten Anweisungen erstmal niemand an Rückversicherungsgebote denkt.

Bei Mitarbeiterschulungen zur Abwehr von Cyber Kriminalität sollte es also auch immer darum gehen, welche Gefahren durch das Klicken auf Links in Emails drohen. Zumal hier potentiell alle Mitarbeiter eines Unternehmens Ziel möglicher Attacken sind, und nicht nur solche, die überhaupt Überweisungsbefugnisse haben.

Mahr EDV ist der Computerspezialist für alle Belange rund um die IT-Struktur von Unternehmen ab fünf Rechnern: Wartung und Support, Consulting und Implementierung, Cloud-Dienste, Server Monitoring und vieles mehr – in Berlin, Potsdam, Düsseldorf und der jeweiligen Umgebung.

Firmenkontakt
Mahr EDV GmbH
Fabian Mahr
Paulinenstraße 8
12205 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
https://www.mahr-edv.de

Pressekontakt
Mahr EDV GmbH
Thomas Maul
Paulinenstraße 8
12205 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Pressemitteilungen

„Webcam abkleben“ – Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Marius B. aus Erfurt:
Bei Freunden habe ich schon häufig gesehen, dass sie die Webcam ihres Laptops abgeklebt haben. Was bringt das?

Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt Versicherungen:
Auch wenn Hacker es in erster Linie auf Unternehmen abgesehen haben: Privatpersonen sollten den Schutz ihrer Daten ebenfalls ernst nehmen. Dazu gehört unter anderem die Sicherung der Webcam. Denn Hacker können sich mit einfachen Mitteln Zugriff zu Webcams von Computern oder Laptops verschaffen. Dadurch ist es ihnen möglich, den Nutzer unbemerkt zu beobachten und dabei vielleicht sogar Passwörter mitzulesen. Um das zu verhindern, können Nutzer die Webcam im Betriebssystem deaktivieren oder die entsprechenden Treiber. Das ist je nach Betriebssystem für den Laien schwierig. Außerdem können Hacker die entsprechende Einstellung theoretisch wieder zurücksetzen. Die einfachste und für jeden machbare Lösung ist daher: Die Webcam abkleben. Dafür eignet sich ein Stück Post-it, Klebeband oder auch spezielle Webcam-Abdeckungen. Noch wichtiger ist allerdings, dass stets aktuelle Antivirenprogramme installiert sind. Nutzer sollten außerdem im Umgang mit ihren E-Mails wachsam sein: Nachrichten von unbekannten Absendern besser ignorieren und dubiose Links nicht öffnen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.069

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Direktversicherung finden Sie unter www.ergodirekt.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO Direkt auf Facebook, Google+, Twitter, YouTube, Xing, LinkedIn und besuchen Sie das ERGO Direkt Blog.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Direkt Versicherungen
ERGO Direkt Versicherungen sind mit 4,5 Millionen Kunden der meistgewählte deutsche Direktversicherer. Das Unternehmen ist auf einfache und leicht verständliche Produkte spezialisiert, die zum Standardbedarf von Privathaushalten gehören. Wichtige Produkte sind die Zahnzusatzversicherungen, die Sterbegeldversicherung, die Risikolebensversicherung sowie die Berufsunfähigkeitsversicherung. Schlanke Prozesse und eine schnelle Verarbeitung ermöglichen günstige Prämien. Heute arbeiten rund 1.800 Mitarbeiter am Standort Nürnberg/Fürth.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergodirekt.de

Firmenkontakt
ERGO Direkt Versicherungen
Florian Amberg
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-3174
0211 477-3113
florian.amberg@ergo.de
http://www.ergodirekt.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
ergo.direkt@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Online-Seminar: Keywords & Links

Online-Seminar: Keywords & Links

Online-Seminar: Keywords & Links

Online-Seminar gibt Praxistipps für die Keyword-Recherche und den perfekten Linkeinsatz

Keywords und Links sind ein essenzieller Bestandteil für eine langfristige und nachhaltige Online-Kommunikation. Doch welche Keywords versprechen den ersehnten Erfolg? Und wie funktioniert der perfekte Link, um potenzielle Kunden gezielt auf weiterführende Informationen oder die Produktseite zu lenken? Das Online-Seminar „Keywords & Links“ der ADENION Academy am 24.02.2015 nennt effektive Quellen und Tools für die Keyword-Recherche und beleuchtet anhand praxisnaher Beispiele, wie die perfekte Einbindung von Links funktioniert.

Hier geht’s zu weiteren Informationen und zur Anmeldung: „Keywords & Links“

Keywords – Die Sprache der Kunden sprechen

Keywords (Schlüsselwörter) sind Begriffe, die der Internetnutzer als Anfrage in den Suchmaschinen formuliert, um sich relevante Web-Inhalte anzeigen zu lassen. Mit dem Einsatz von Keywords können PR- und Marketing-Verantwortliche demnach ihre Veröffentlichungen bestimmten Suchanfragen zuordnen und so die Auffindbarkeit ihrer Inhalte in Google und Co. maßgeblich steigern. Doch mit welchen Keywords fährt man am besten? Die richtigen Keywords zu identifizieren heißt, sich enger an die eigenen Zielgruppen zu binden und aufmerksam zuzuhören. Was bewegt den Kunden? Wie spricht der Kunde über ein Thema? Der Sprachgebrauch der Zielgruppe liefert wertvolle Erkenntnisse für relevante Keywords.

Im Online-Seminar erfahren die Teilnehmer, welche Quellen und Tools im Internet eine erfolgreiche Keyword-Recherche unterstützen und was bei der Analyse geeigneter Schlüsselwörter zu beachten ist. Zusätzlich klärt das Seminar die Frage, wo und wie viele Keywords man in seine Veröffentlichungen einbinden sollte.

Hier geht’s zu weiteren Informationen und zur Anmeldung: „Keywords & Links“

Links – Ein roter Faden für den Leser

Nichts ist ärgerlicher, als wenn man mit einer überzeugenden Online-Pressemitteilung oder einem Fachbeitrag Aufmerksamkeit erzeugt und diese aufgrund eines fehlenden Links einfach verpufft. Links sind die Verbindung zwischen den Veröffentlichungen und einem Unternehmen und dienen als effektives Instrument zur Leadgenerierung. PR- und Marketing-Verantwortliche können ihre Leser mit Links über die überfüllte Content-Autobahn lotsen und ihnen weiterführende Informationen auf dem Silbertablett präsentieren. So lassen sich Interessenten gezielt auf weitere Kommunikationskanäle und detaillierte Informationen zu Produkten und Dienstleistungen aufmerksam machen.

Das Online-Seminar analysiert den perfekten Link und zeigt, wie ein effektiver Call-to-action formuliert sein sollte, um die Aufmerksamkeit des Lesers auf den Verweis zu lenken. Die Teilnehmer erfahren zudem, was es mit dem Ankertext auf sich hat, und wie Sie diesen zur aktiven Leadgenerierung und als Maßnahme für eine bessere Auffindbarkeit in den Suchmaschinen nutzen können.

Hier geht’s zu weiteren Informationen und zur Anmeldung: „Keywords & Links“
Standort: Internet
Strasse: Merkatorstr. 2
Ort: 41515 – Grevenbroich (Deutschland)
Beginn: 24.02.2015 11:00 Uhr
Ende: 24.02.2015 12:00 Uhr
Eintritt: 39.95 Euro (inkl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: https://www.edudip.com/webinar/Keywords-Links-So-sprechen-Sie-die-Sprache-Ihrer-Zielgruppen/106302

Für alle, die direkte Interaktion wünschen und Fragen sofort stellen möchten, bietet die ADENION Academy Online- und Präsenz-Trainings zu allen Fragen rund um Online-PR im Internet an – für den schnellen Überblick oder die Vertiefung von Detailthemen. Namhafte PR- und Social Media-Experten referieren regelmäßig in der Academy.

Firmenkontakt
ADENION Academy
Melanie Tamblé
Merkatorstr. 2
41515 Grevenbroich
+49 – (0)2181 – 7 56 91-40
+49 – (0)2181 – 7 56 91-99
academy@adenion.de
http://academy.adenion.de/

Pressekontakt
ADENION GmbH
Michael Schirrmacher
Merkatorstr. 2
41515 Grevenbroich
+49 – (0)2181 – 7 56 91-40
+49 – (0)2181 – 7 56 91-99
presseinfo@adenion.de
http://adenion.de/

Pressemitteilungen

Gute Links, schlechte Links: Die wichtigsten Dos and Don“ts beim Linkaufbau

Viele Unternehmen setzen auf aktives Linkbuilding, um die eigene Website auf die vorderen Plätze des Suchmaschinenprimus Google zu befördern. Doch regelmäßige Suchalgorithmus-Änderungen durch Google erschweren diese Aufgabe erheblich. Wie man dennoch erfolgreich die Linkstruktur der eigenen Website optimieren kann, erklärt die Löwenstark Online-Marketing GmbH aus Braunschweig in Form von zehn praktischen Dos and Don“ts.

Braunschweig, 28. Oktober 2014. Der Linkaufbau gehört zu den wichtigsten Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Dieser hat zum Ziel, die Anzahl und die Qualität der Backlinks – also externen Links, die auf die eigene Website verweisen – zu erhöhen. Denn eine Domain, die von anderen Webseiten empfohlen wird, signalisiert für Google Wichtigkeit und Relevanz. Das wirkt sich positiv auf das Suchmaschinenranking aus. Übertriebenes Linkbuilding kann dagegen zu Verlusten im Ranking oder sogar zum Ausschluss aus dem Google-Index führen. Basierend auf jahrelangen Erfahrungen haben die Experten der Löwenstark Online-Marketing GmbH ( http://www.loewenstark.com/ ) die wichtigsten Punkte zum Thema Linkbuilding zusammengestellt.

Top 5 Dos im Linkbuilding

1. Natürlicher Linkaufbau durch guten Content
Auf guten, originellen Content wird gern verlinkt. Diese simple Wahrheit ist heute wichtiger denn je. Nur hochwertige Inhalte mit echtem Mehrwert überzeugen andere Internetnutzer, auf diese als Quelle zu verweisen. „Natürlicher Linkaufbau dauert zwar länger, ist dafür aber nachhaltiger und aus SEO-Sicht viel wertvoller“, erklärt Marian Wurm, Geschäftsführer und Mitgründer der Löwenstark Online-Marketing GmbH.

2. Auf Qualität der Links achten
Qualität ist das oberste Gebot: „Ein einziger, aber qualitativ hochwertiger Link auf einer seriösen, gut gerankten Website bringt oft mehr als zehn Verlinkungen auf minderwertigen Domains, die Google schließlich als Spam herabstufen könnte“, so der SEO-Experte Wurm. Daher macht es Sinn, sich potenzielle Link-Kandidaten im Vorfeld der Linkbuilding-Maßnahmen immer genauer anzuschauen: Wie ist das Gesamtbild der Website – wirkt sie seriös, ist sie inhaltlich ansprechend und benutzerfreundlich gestaltet?

3. Themenrelevanz beachten
Themenrelevante Links von dritten Webseiten haben ein hohes Gewicht für Google: Daher gilt es darauf zu achten, dass eine thematische Übereinstimmung oder eine Ähnlichkeit zwischen der verweisenden Seite und der Zielseite sowie den dort veröffentlichten Inhalten besteht. „Ein Beispiel: Ein Backlink auf eine Fashion-Website sollte also im Idealfall von Mode-Blogs und nicht von Automobil-Portalen kommen“, so Wurm. „Dennoch ist auch hier Vorsicht geboten, denn ausschließlich thematisch passende Links wirken unnatürlich. Ein ausgewogenes Linkprofil ist entscheidend.“

4. Backlinkprofil kontinuierlich prüfen
Im Rahmen eines fortlaufenden Link-Screenings werden eingehende Links von Webseiten auf die eigene Website und die der Mitbewerber analysiert. Hilfreich dabei sind solche Tools wie die SISTRIX Box oder die XOVI Suite. „Wir empfehlen, in regelmäßigen Abständen Links und die verlinkenden Domains manuell zu überprüfen, um Abstrafungen durch Google zu verhindern“, betont Wurm. Durch die Beobachtung der Mitbewerber-Links lassen sich zudem Potenziale für das organische Linkbuilding identifizieren.

5. Schlechte Links manuell abbauen
Schädlingsbekämpfung im Netz: Wenn schlechte Links aufgedeckt wurden, ist Handeln angesagt. Man kann sich bei dem Betreiber der jeweiligen Website melden und ihn darum bitten, den Link zu löschen. Wenn keine Link-Entfernungen mehr erwirkt werden können, bleibt nur noch eine Lösung: „Über das Disavow Tool von Google kann man schädliche Links für ungültig erklären“, sagt der Löwenstark-Geschäftsführer.

Top 5 Don“ts im Linkbuilding

1. Links kaufen
Stärker denn je gilt: Finger weg vom Linkkauf. Denn dieser verstößt gegen die Google-Richtlinien für Webmaster und kann schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen. „Suchmaschinen wie Google sind in der Lage, bestimmte Muster bei gekauften Verlinkungen zu erkennen und dementsprechend zu reagieren. Im schlimmsten Fall droht eine Abstrafung. Sogar der Ausschluss der Website aus dem Suchmaschinen-Index kann die Folge sein“, warnt Wurm.

2. Exzessiven Linktausch betreiben
Wer massenhaft Links tauscht, begibt sich auf dünnes Eis. „Durch die immer ausgefeilteren Google-Algorithmen ist anzunehmen, dass so etwas früher oder später von Google entdeckt und mit Rankingverlust sanktioniert wird“, so Wurm. Das Risiko ist besonders hoch, wenn der Linktausch größtenteils innerhalb von Websites erfolgt, die thematisch gar nicht zu der eigenen Domain passen.

3. Einseitiger Linkaufbau
Abwechslung ist das, was zählt: Google & Co. sehen und bewerten die Herkunft der Links. Daher wundert es nicht, dass eine Linkstruktur, die viele Backlinks aus immer der gleichen Domain oder dem gleichen IP-Netzwerk zusammensetzt, Misstrauen bei den Suchmaschinen erwecken kann. „Mein Rat an Webseitenbetreiber: Sorgen Sie für Linkvielfalt, sodass in Ihrem Linkprofil klassische Content-Links, aber auch Blog- oder Artikel-Links sowie Social-Signals aus möglichst unterschiedlichen Domains vorzufinden sind“, so Wurm.

4. Relevanz durch Ankertexte erreichen
Ein Ankertext soll so kurz wie möglich den Inhalt der angeklickten Website zusammenfassen. Richtig gewählt kann damit die Relevanz einer Website für einen bestimmten Suchbegriff erhöht werden. Wenn aber Ankertexte zu viele Keywords enthalten und wenn eine Website überproportional häufig mit keywordoptimierten Ankertexten von dritten Websites empfohlen wird, ist das für Google ein Warnsignal. „Menschen sind faul. Wenn zu viel taktische Überlegung in die Wahl der Ankertexte gesteckt wird, sieht das für Google nach Manipulation aus. Der optimale Ankertext soll intuitiv gewählt werden und natürlich wirken“, betont Wurm.

5. Linkaufbau über kostenfreie Verteiler und Portale betreiben
Im Internet gibt es Hunderte von Content-Plattformen, auf denen Unternehmens- oder Produktnews, Pressemitteilungen und Wissenswertes kostenlos verbreitet werden können. Wer solche Portale für die Streuung von Backlinks nutzt, kann sich schnell die Finger verbrennen. „Einmal abgesehen davon, dass es sich dabei um Duplicate Content handelt, sollten Links in solchen Meldungen nur sehr vorsichtig eingesetzt werden“, empfiehlt der Löwenstark-Experte. „Am natürlichsten wirken Links zur Startseite. Je spezieller der Link und die Zielseite sind, desto unseriöser wird es aus Sicht von Google.“

Über Löwenstark Online-Marketing GmbH
Löwenstark gehört heute zu den führenden Fullservice Agenturen für Online-Marketing und Internetlösungen. Das Leistungsspektrum umfasst Suchmaschinen-Optimierung, Suchmaschinen-Marketing, Social Media Marketing und Usability-Optimierung. Löwenstark hat bisher über 2.500 Kundenprojekte erfolgreich realisiert. Das Unternehmen mit Standorten in Braunschweig und Halle wurde 2001 gegründet und beschäftigt aktuell über 84 Mitarbeiter.
Löwenstark steht für objektive Beratung der Kunden, ganzheitliche Lösungen durch die Vernetzung der Online Marketing-Kanäle sowie branchenspezifische Erfahrungen gepaart mit führender, technologischer Kompetenz.

Weitere Informationen sind zu finden unter: http://www.loewenstark.com

Firmenkontakt
markengold PR für Löwenstark Online-Marketing GmbH
Katarzyna Rezza Vega
Münzstr. 18
10178 Berlin
+49(0)30-21915960
loewenstark@markengold.de
http://www.markengold.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Katarzyna Rezza Vega
Münzstr. 18
10178 Berlin
+49 – 30 – 219 159 – 60
loewenstark@markengold.de
http://www.markengold.de

Pressemitteilungen

Poolgeschäft: Meilenstein in Sachen Service für die angebundenen Makler – Der DeepLink der AMEXPool AG zur AXA

Poolgeschäft: Meilenstein in Sachen Service für die angebundenen Makler – Der DeepLink der AMEXPool AG zur AXA

Poolgeschäft: Meilenstein in Sachen Service für die angebundenen Makler – Der DeepLink der AMEXPool AG zur AXA

Boris Beermann, Vorstand der AMEXPool AG / Dirk Dölker – www.art-box-media.de

Seit dem 1. April 2014 bietet der Müllheimer Maklerpool AMEXPool AG in Kooperation mit den AXA Versicherungen einen Meilenstein in Sachen Komfort für seine angebundenen Versicherungsvermittler. Mit dem so genannten DeepLink der zur AXA können diese direkt aus dem Kundenmanager der AMEXPool AG in das Portal der AXA wechseln und dort alle notwendigen Tätigkeiten zu jedem einzelnen Vertrag erledigen. Lästiges Einloggen in mehreren Portalen und zeitraubendes Suchen, sowohl im einen als auch dem anderen Portal, gehören der Vergangenheit an.

Nach fast drei Jahren Arbeit und Engagement von beiden Seiten können nun die Vermittler aus dem Kundenmanager der AMEXPool AG direkt in das Portal der AXA wechseln. Zudem kann direkt auf Vertrags- oder Kundendaten zugegriffen werden, ohne sich erneut einloggen zu müssen. Der Makler kann dort zwischen verschiedenen Links zu Punkten wie den vertragsspezifischen Daten, dem Inkassobereich oder Schriftwechsel auswählen und direkt zugreifen.

Mit dem einfachen Klick aus dem Kundenmanager in das AXA-Maklernet, können die Makler nicht nur detaillierte Daten einsehen, sondern diese auch schnell und komfortabel ändern. So sind Adressänderungen, Änderung der Sparten- oder Kontodaten und vieles mehr problemlos möglich – die zeitintensive Korrespondenz mit der AMEXPool AG oder der AXA entfällt somit.

Und auch das war den Projektverantwortlichen der AMEXPool AG und AXA nicht genug. Denn es können auch neue Angebote berechnet, Anträge erzeugt und Abschlüsse getätigt werden. Somit sind alle notwendigen Tätigkeiten zu jedem einzelnen Vertrag aus dem Kundenmanager der AMEXPool AG zu erledigen. Passwörter müssen nicht mehr gesucht werden, lästiges Einloggen in mehreren Portalen und zeitraubendes Suchen, sowohl im einen als auch dem anderen Portal gehören der Vergangenheit an.

„Der vollkommene Nutzen für die Makler wird erst so richtig klar, wenn man das Live gesehen hat“ so Boris Beermann, Vorstand der AMEXPool AG, der diesen Meilenstein auf der soeben abgeschlossenen „Á la Carte-Tour 2014“ den Teilnehmern vorgestellt hat. „Das Feedback war hervorragend und es freut mich, dass die Makler unsere Arbeit anerkennen und den DeepLink so schnell als möglich nutzen wollen.“

Weitere Versicherer sollen folgen. Die Gespräche hierfür sind schon geplant. Je mehr Vermittler dieses neue Angebot nutzen, desto eher sind die Versicherer bereit, die notwendige Technik und Manpower zur Verfügung zu stellen.

Die AMEXPool AG und die AXA sind sich sicher, mit diesem einfachen Klick einen großen Sprung in Sachen Komfort für die angebundenen Versicherungsvermittler eines Pools gemeistert zu haben – nicht nur für die Makler der AMEXPool AG, sondern für den gesamten Markt. „Wir sind davon überzeugt, dass der Wettbewerb hier nicht lange hinterher sein wird; so ist das nun mal mit Innovationen“, meint Beermann.

Partner der AMEXPool AG, welche diesen DeepLink nutzen wollen, müssen sich nur in das Partnerportal unter www.amex-online.de einloggen. Dort erhalten sie eine Abfrage durch ein Dialogfenster, das sie lediglich bestätigen müssen. Alles Weitere wird durch die AMEXPool AG und die AXA erledigt.

Die AMEXPool AG ist als Maklerpool/Deckungskonzeptmakler Spezialist für nahezu alle Bereiche der gewerblichen und privaten Kompositsparten, das Kfz-Geschäft, für Personenversicherungen, Baufinanzierungen und Bausparen. Mit derzeit 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Müllheimer Unternehmen bundesweit mit großem Erfolg tätig. Aktuell hat die AMEXPool AG etwa 220.000 Versicherungsverträge in der eigenen Verwaltung und kooperiert mit mehr als 5.000 Versicherungsmaklern, die von über 35 Jahren Branchenerfahrung, erstklassigen Serviceleistungen und einer umfangreichen Online-Plattform profitieren. In den vergangenen Jahren konnte das Unternehmen bei den Umsatzerlösen stets Wachstumsraten im zweistelligen Bereich erwirtschaften.

AMEXPool AG
Dirk Ruppenthal
Am Schafstein 2
79379 Müllheim
07631-3640-0
ruppenthal@markgraefler.de
www.amex-online.de

Markgräfler Verlag GmbH
Dirk Ruppenthal
Wilhelmstrasse 4
79379 Müllheim
07631-9387927
ruppenthal@markgraefler.de
www.markgraefler.de

Pressemitteilungen

Suchmaschinenrankings durch Links von forumlinks.info

Hochwertiger Backlinkaufbau durch ein optimiertes Konzept

Bertrange/Luxemburg – Gute Platzierungen in den Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen werden immer wichtiger, um im Online-Business zu bestehen. Nachdem speziell Google durch Updates den Linkaufbau als einen sehr wesentlichen Rankingfaktor erschwert hat, stoßen viele Webmaster auf Probleme: Wie sollen sie an saubere Links kommen und so ihr Ranking verbessern? Eine Lösung bietet die Plattform forumlinks.info mit ihrem Angebot, Links in Diskussionsforen setzen zu lassen.

Die Webseite www.forumlinks.info bietet Webseitenbetreibern einen Linkaufbau über Forenlinks. Das Ziel ist dabei, den eigenen Linkmix zu verbessern und über die Auswahl fachlich passender Foren Besucherströme (Traffic) zu generieren. Dabei setzen die Betreiber der Webseite auf ein optimiertes Konzept. Denn der Webseitenbetreiber kann selbst wählen, mit welchen Linktexten er welche Zielseiten stärken möchte. Die Betreiber helfen bei Bedarf bei der Zusammenstellung eines natürlich wirkenden Mixes. Jeder gewünschte Link wird von den Experten für Suchmaschinenoptimierung geprüft und erst dann zur Bearbeitung freigegeben, wenn er den Qualitätsstandards entspricht und nicht zu algorithmischen Rankingverlusten bei Google führt. Die eigentliche Stärke ist aber, dass diese Links von echten Forumsmitgliedern gesetzt werden, die für die Plattform arbeiten. Diese beteiligen sich rege an Diskussionen und lassen die gewünschten Links bei passenden Diskussionen einfließen. So werden aus einem Linkwunsch eine echte Empfehlung und ein Mehrwert für Leser des Forums sowie für den Webseitenbetreiber. Das Ergebnis ist ein hochwertiger Linkaufbau, der sehr häufig zusätzlich Besucher generiert.

Die Macher der Plattform forumlinks.info bieten eine sehr große Auswahl von möglichen Foren, in denen ihre Linkbuilder aktiv sind. Es handelt sich in der Regel um Diskussionsboards mit vielen Besuchern und relativ guten Platzierungen in den Suchergebnissen, sodass die Links der Zielseite zusätzliche Zugriffe bringen können. Dabei trägt eine Mischung aus normalen und Nofollow-Links zusätzlich zu einem natürlich erscheinenden Linkbild bei. Ein weiterer wichtiger Qualitätsfaktor ist der Zeitplan. Denn die Wünsche des Auftraggebers werden individuell umgesetzt. So lassen sich idealerweise viele neue Empfehlungslinks über einen größeren Zeitraum verteilen.

Das Angebot von forumlinks.info umfasst mehrere Pakete, die sich nach Anzahl der Links und Stückpreis unterscheiden. So finden Webmaster von kleinen und großen Projekten gleichermaßen ein geeignetes Linkaufbaupaket, um ihre Webseite zu stärken.

Die Plattform forumlinks.info bietet ihren Kunden einen individuellen Linkaufbau über Forenbeiträge. Dabei prüfen die SEO-Experten eingehende Linkwünsche, optimieren diese ggf. in Kooperation mit dem Webmaster und geben diese an freischaffende Linkbuilder weiter. Diese beteiligen sich aktiv an Diskussionen und setzen bei passenden Themen einen natürlich wirkenden Link als Empfehlung. Das Projekt wird von dem luxemburgischen Unternehmen International Services Company S.A. betrieben und gehört damit zum Portfolio der DI S.A.: DI betreibt eine große Zahl von themenbezogenen Webseiten. Unter anderem liegt das Portal luxembourg.com in ihrer Verantwortung.

Kontakt:
International Services Company S.A. (ISC S.A.)
Frederick Schiwek
12, route de longwy
L-8080 Bertrange
00352 2021233-0
admin@i.biz
http://www.forumlinks.info

Pressemitteilungen

Mit ComesMobile.de Partnerprogramm schnell und einfach Geld verdienen

Handyshop startet mit eigenem Partner-Netzwerk – Jetzt mitmachen!

Mit ComesMobile.de Partnerprogramm schnell und einfach Geld verdienen

Mit ComesMobile.de Partnerprogramm schnell und einfach Geld verdienen

Mit dem Handyshop ComesMobile.de verdienen Sie Geld mit Ihrer Website, Ihrem Blog, Ihrem Newsletter oder …

Bei ComesMobile.de wird dem Kunden ein besonderes Einkaufserlebnis geboten. Neuste Handys, Smartphones und Tablets können bequem per Ratenkauf über 12 oder 24 Monate finanziert werden. Profitieren Sie von den zufriedenen Kunden und kassieren Sie attraktive Provisionen.

10 Euro für jede abgeschlossene Bestellung

Werden Sie Publisher direkt bei ComesMobile.de:

Bei ComesMobile.de wird man nicht über ein großes Performance Advertising Netzwerk abgewickelt. Man kann sich direkt beim Handyshop als Publisher registrieren und erhält einen festen Ansprechpartner, der den Partner rundum betreut und bei allen Fragen und Anmerkungen zur Verfügung steht.

Vorteile auf einen Blick:

10 Euro Start-Bonus für die Anmeldung als Partner
Persönliche Partnerbetreuung
60 Tage Cookie-Laufzeit maximieren Ihre Vergütung nachhaltig
Ständig aktuelle Handys, Smartphones und Tablets
Einfache Verlinkung jeder Seite bzw. jedes Produktes im Shop
Tagesaktuelle Preise
Persönlicher Support

So funktioniert das Partnerprogramm:

Man integriert die Links auf einer Website, einem Blog oder wo auch immer man möchte. Für jede erfolgreiche abgeschlossene Bestellung, der über den Partner vermittelt und nicht storniert oder abgelehnt wird, erhält man eine Provision von 10 Euro. Je mehr Verkäufe man generiert, desto höher wird die Provision. Eine Teilnahme ist natürlich völlig kostenlos. Auf Wunsch werden auch auch kostenfrei maßgeschneiderte Banner und Text-Links für den Partner erstellt. Einfach den Partner-Manager ansprechen.

So einfach kann teilgenommen werden:

Registrieren. Nach erfolgreicher Bestätigung der Teilnahme am Partnerprogramm hat man Zugriff auf die Werbemittel und kann diese auf Webseiten, Blogs, etc. einbauen.

Hier kann man sich für das Partnerprogramm anmelden. Mit der Anmeldung geht man keinerlei Verpflichtungen ein.

http://www.comesmobile.de/Partnerprogram-von-ComesMobile-de/

ComesMobile.de ist ein weiterer Onlineshop des Internetmarketers Marek Rippel. Neben seinem ersten Onlineshop „Rippi-Berlin.de – Der Handyshop“, wurde nun ein neuer und noch übersichtlerer Shop mit neuem, ansprechenden Design eröffnet. In Kooperation mit Telefonica Germany GmbH & Co OHG werden in beiden Shops Handys und Smartphones per Ratenkauf, sowei Mobilfunktarife von o2 vertrieben. Mittlerweile wurden schon mehr als 35.000 Kundenaufträge erfolgreich abgewickelt.

Kontakt:
ComesMobile.de
Marek Rippel
Quittenhag 21
16356 Ahrensfelde
03092259411
presse@comesmobile.de
www.comesmobile.de

Pressemitteilungen

Pinler – Das Web erfassen

Pinler – Das Web erfassen

Pinler - Das Web erfassen

Pinler – Das Web erfassen

Das ist ein Online-Netzwerk wie Facebook und Google+, doch hier geht es nur um interessante Bilder, Videos und Links: Auf der Plattform zeigen und teilen User Fotos und Videos und Links, die sie im Web gefunden haben.

Ein Bild von einem Erdbeer-Joghurt-Kuchen, ein lustiges Video, ein Bericht über das Ende der Welt: Die Vielfalt auf Pinler ist groß. Jeder User kann ein Bild, Video oder Link teilen, das er im Netz gefunden hat. Das können andere Mitglieder ebenfalls teilen oder – wie bei Facebook – kommentieren oder mit „gefällt mir“ markieren. Außerdem kann man Usern folgen, die spannende Pins bzw Beiträge veröffentlichen. Mehr Funktionen gibt es nicht. Im Vergleich zu Facebook, Google+ & Co. ist Pinler extrem reduziert und aufgeräumt.

Das Pinler-Prinzip wird dabei von der ansprechenden Optik und vor allem dem einfachen Konzept Inhalte zu entdecken und weiterzuempfehlen getragen. Social Commerce war nie ansprechender.

Dabei bietet Pinler eigentlich nichts Neues. Foto- und Videoplattformen wie Flickr und YouTube gibt es bereits, ebenso wie die klassischen Online-Netzwerke. Aber Pinler will etwas anderes sein. Es „ist eine Online-Pinnwand“. Organisiere und teile die Dinge, die du liebst“. Und das geht ganz einfach. Nach der Installation von „Pinler-Button“ in der Lesezeichenleiste im Browser kann ein Mitglied auf jedes beliebige Bild,Video oder Link im Netz klicken und es bei Pinler veröffentlichen.

Außerdem bietet Pinler ein interessantes Partnerprogramm, wie die Benutzer noch mehr von der Seite profitieren können.*

Mehr Information erhalten Sie unter: www.Pinler.de

* Mehr zu dem Partnerprogramm finden Sie unter: http://www.pinler.de/partnerprogramm/

Kontakt:
Pinler
Marco Terenzi
Am Jesuitenhof 3
53117 Bonn
017662144912
mt_genial@yahoo.com
http://www.pinler.de/

Pressemitteilungen

Große Backlink Aktion beim großen Berliner Getränkelieferservice A&O Getränke

Der große Berliner Getränkelieferservice A&O Getränke führt eine Backlink-Aktion durch: Wer A&O Kunde in Berlin ist oder wird und den Premium-Lieferservice nutzt, bekommt einen Backlink auf der A&O-Internetseite – Linktausch nicht ausgeschlossen. http://www.ao-getraenke.de

Wichtiger Bestandteil jeder Suchmaschinenoptimierung / SEO ist die Offpage-Optimierung. Dabei versucht man, möglichst viele gute Backlinks zu bekommen – also Links auf fremden Internetseiten, die zur eigenen Seite führen. Das erhöht die Relevanz einer Seite bei den Suchmaschinen – und kann das Ranking verbessern.

Der große Getränkelieferservice in Berlin A&O Getränke möchte, dass seine Kunden besser ranken – und erfolgreicher werden. Das ist der Grund für die Backlink-Aktion für A&O-Kunden: Jeder, der den Premium-Lieferservice von A&O Getränke in Berlin nutzt, bekommt einen Backlink auf der Internetseite von A&O Getränke – und zwar auf dieser Seite: http://bit.ly/ao-getränke_backlinks

Es gibt viele gute Gründe, Kunde bei A&O Getränke zu werden. Der große Getränkelieferservice in Berlin bietet seinen Kunden einen exklusiven Premium-Service: Große Auswahl an Lieferartikeln, immer neue Lieferartikel, einfache Bestellung im Online-Shop, zuverlässige Lieferung zum Wunschtermin und freundliche Liefermänner in sauberen A&O-Uniformen.

Die stetig wachsende Kundenzahl spricht auch für sich: Immer mehr kleine und große Unternehmen, Büros, Arztpraxen und Privatpersonen nutzen den Premium-Lieferservice. Die Lieferflotte von A&O Getränke wächst und wächst. Das A&O-Team wird immer größer.

A&O-Kunde zu werden ist denkbar einfach: Einfach im Login-Feld auf den Link „Neues Konto“ klicken – dort alle Felder ausfüllen und abschicken. Dann den Online-Shop durchstöbern, bestellen und sich über die einfache, praktische und zuverlässige Lieferung freuen. Und ab einem Bestellwert von 75 Euro die süße Überraschung aus gutem Hause genießen.

Wer einen Backlink möchte, der schickt dann einfach seinen Backlink-Wunsch an die E-Mail-Adresse erk.meckelburg@ao-getraenke.de schicken. Das Team von A&O-Getränke kümmert sich dann um alles.

A&O Getränke ist der große Getränkelieferservice Berlin. A&O Getränke ist der serviceorientierte Lieferdienst für Haus, Büro, Praxis, privat und geschäftlich. Geliefert werden Getränke, Gebäck, Süßwaren, Kaffee, Tee und Knabberzeug in Berlin, wie z.B. Mineralwasser, Säfte, Bionade, Bio Milch, Tagungsgetränke, Knabberzeug, Prosecco – und vieles mehr.

A&O Getränke ist einer der großen Getränkelieferanten in Berlin, die besonders viel Wert auf regionale Produkte aus Berlin und Brandenburg legen. Immer mehr Mineralwasser, Bier und Milch stammt von Produzenten aus Berlin, Brandenburg und den östlichen Bundesländern.

A&O Getränke hat sich einen erstklassigen Service auf die Fahnen geschrieben. Festangestellte und freundliche Fahrer in pikobello AO-Uniformen liefern schnell, pünktlich und zuverlässig. So kann man sagen: A&O Getränke bringt Freude und Getränke.

A&O Getränke hat ein süßes Geheimnis: Wer bei A&O für mindestens 75 Euro bestellt, bekommt eine Süßigkeit von Haribo, Kinderschokolade, Merci, Toffifee, Yogurette, Lachgummis, Milka, Stork Riesen, Campinos oder Leipniz geschenkt.

Kontakt
A&O Getränke
Atakan Olcaysu
Meeraner Straße 21
12681 Berlin
030-294 20 06
info@ao-getraenke.de
http://www.ao-getraenke.de

Pressekontakt:
IDEENGOLD | Online-PR
Thorsten Simon
Immanuelkirchstraße 29
10405 Berlin
01775975245
thorsten.simon@ideengold.de
http://www.ideengold.de

Mode/Lifestyle

Ssolver.Com Now Starts Top Marketer System to Award Best Business Survivors and Sellers

Online marketing site for marketers Ssolver.Com now starts awarding the best business survivors and the best sellers.  The site authority is introducing the Top Marketer System awards to choose the best sellers and the survivors.

Like physical business owners, online business holders also requires a market place where they can deal with service, which means they need a platform to sell and buy services. Micro jobs sites like Ssolver.com help business owners to succeed in this approach and they modify strategies to keep the service running. Recently, the owner of Ssolver.Com has announced that they will start awarding best sellers and survivors who are members of the site. He also added that the authority would follow the Top Marketer System award to honor the best performing members of the site.

He revealed the news during a meeting where he said a few words on the award program. In his opinion, “Even online business owners need more support nowadays to establish their business perfectly. They also should know about their competitors and their business strategies in detail. The award facility has been introduced to influence members of the site to perform well so that they can increase the scope of earning themselves. It will be such a service that will benefit both the owners and the members. “

Owners of the site will divide members in two categories to choose the survivors and the sellers. They will separate them in two top-10 categories that are- Selling marketers, (top 10) and surviving marketers (top 10)

What the marketing manager thinks about the service is as follows. “It is very natural that when you see others to win an award you improve performance to reach the level. Every year thousands of new members will be joining the site and they should choose someone as their online business role model. The award system has thus been introduced to solve all these purposes at a time.”

Mr. Joe commented on the service saying, “I am excited to know that top sellers and marketers will be awarded each month. I will try to perform my best from now onwards.”

Winners from both the categories will be selected on a monthly basis automatically. Top selling marketers will get the opportunity to advertise their ID and photo in each page of the official site. On the other hand, top marketers will be provided with profitable projects by the manager itself.

About:

Ssolver.Com is the micro job site that is designed for online business owners only. Here they get the opportunity to sell and buy services online and can earn from $5 to $100 per job. No charge is required to become the member of the site. To know more visit  http://www.ssolver.com/

Contact
Name: Jiseob Park
Address of office:
AJOU UNIVERSITY, DASAN HALL B16-1, SAN S,
WONCHEON-DONG, YEONGTONG-GU,
SUWON 443-749, KOREA
Phone: +82-1-10-3091-9880
Email: support@ssovler.com
Website:  http://www.ssolver.com/