Tag Archives: LNB

Pressemitteilungen

Die erste 16×16 L-Band Matrix mit 20 Ausgängen

Die erste 16x16 L-Band Matrix mit 20 Ausgängen

16² Matrix – DEV 1985

DEV Systemtechnik ( www.dev-systemtechnik.com), Anbieter von HF Signalübertragungslösungen, präsentiert eine neue L-Band Matrix in ihrem Produktportfolio. Die 16² Matrix kann mit bis zu 16 Eingangs- und 20 Ausgangskanälen konfiguriert werden und kommt in einem kompakten 2 HE Chassis.

Die 16² (DEV 1985) weist ein hohes Maß an Flexibilität auf: Die Anzahl der Eingangs- und Ausgangskanäle kann verändert werden; Konnektoren und Impedanzen lassen sich auch nach dem Kauf noch verändern. Neben elektrischen und optischen Eingängen unterstützt die DEV 1985 variable Verstärkungseinstellungen pro Kanal und ist mit einem lokalen User Interface ausgestattet. Die von anderen DEV Matrizen bekannten Features wie ein integrierter Spektrum Analysator oder die LNB Power Option können auf Wunsch ebenfalls in der 16×16 Matrix integriert werden.

Auch für den Betrieb per DEV Web Interface mit mehreren Usern ist die Matrix ausgelegt. Durch die Secure Lock Option ist es jedem berechtigten User möglich, bestimmte Schaltungspfade zu sperren, so dass andere User diese Pfade nicht bearbeiten können. Intelligente Redundanzoptionen mit RF Sensing ermöglichen es, dass die Matrix automatisch auf ein Backup Signal umschaltet, sollte das Hauptsignal einmal ausfallen.

DEV Systemtechnik GmbH entwickelt und produziert das komplette Spektrum an hochmodernen und leistungsstarken Geräten für die optische und elektrische Signalübertragung. Alle Systeme und Produkte sind für die Übertragung von Hochfrequenzsignalen über Koaxial- oder Glasfaserkabel geeignet und erfüllen höchste Anforderungen an Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit.

Kontakt
DEV Systemtechnik GmbH
Tom Beutelspacher
Grüner Weg 4A
61169 Friedberg (Hessen)
060316975142
060316975114
tbeutelspacher@dev-systemtechnik.com
http://www.dev-systemtechnik.com

Pressemitteilungen

Experte berichtet im Live-Stream über Schmerztherapie

Ein Mangel an Vitalstoffen kann zu Kopf-, Gelenk- und Rückenschmerzen führen. In der nächsten Online-Sprechstunde von Natura Vitalis wird Physio-, Bewegungs- und Schmerztherapeut Axel-Andre Richter von der Gesundheitspraxis Richter & Lopez die Fragen

Experte berichtet im Live-Stream über Schmerztherapie

Physio-, Bewegungs- und Schmerztherapeut Axel-André Richter aus Mönchengladbach

Ein wichtiger Aspekt bei der umfassenden Gesundheit von Körper und Geist ist die Ernährung. Dabei geht es nicht nur um das mittlerweile weit verbreitete Übergewicht, sondern auch um mangelnde Versorgung mit Vitaminen und Nährstoffen, zu viel Zucker, zu viel Eiweiß, und, und, und: Die Liste von Ernährungsfehlern, die zu gesundheitlichen Schwierigkeiten führen können, ist lang, doch sie alle haben etwas gemeinsam, wie Axel-Andre Richter betont. „Das kann sich beispielsweise in Form von Kopf-, Gelenk- und Rückenschmerzen und damit einhergehenden Mobilitätseinschränkungen niederschlagen.“

Axel-Andre Richter muss es wissen, schließlich führt er in Mönchengladbach die auf Physiotherapie, Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht und Bewegungstherapie spezialisierte Gesundheitspraxis Richter & Lopez ( www.richterlopez.de ). „Die Patienten kommen mit vielfältigen Beschwerden zu uns. Unser Ansatz ist es, ihnen wieder ein schmerzfreies Leben in Bewegung zu ermöglichen. Wir haben festgestellt: Die meisten Schmerzen sind Warnschmerzen, die durch Therapierung bestimmter Fehlbelastungen gelöst werden können. Selbst wenn bereits spezifische Schädigungen vorliegen, schlägt die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht an.“

Axel-Andre Richter wird sich bei der nächsten Online-Sprechstunde von Natura Vitalis, einem der führenden Experten für natürliche Gesundheitsprodukte und Nahrungsergänzung in Deutschland, den Zuschauern präsentieren. Am 21. April von 18 bis 19 Uhr wird der Mönchengladbacher Bewegungs- und Schmerzspezialist im Studio zu Gast sein und die Fragen der Patienten zur Verbindung von gesunder Ernährung, Beschwerden und Mobilitätsproblemen beantworten sowie hilfreiche Tipps geben, wie sich die Situation wieder verbessern lässt.

Die Teilnahme für die Zuschauer ist ganz einfach: Axel-Andre Richter empfängt sie am 21. April um 18 Uhr auf der Startseite www.naturavitalis.de , den Live-Stream kann jeder anschauen. Und natürlich kann auch jeder Patient die kostenfreie Nummer 0800 2227200 wählen, um direkt im Studio mit dem Experten zu sprechen. Sollte die Studio-Leitung belegt sein – einfach ein paar Minuten später noch einmal anrufen. Wer sich nicht traut, seine Frage live zu stellen, kann diese bis zum 20. April per Mail an onlinesprechstunde@naturavitalis.de. Richter wird dann auch diese Fragen beantworten, anonym natürlich.

Frank Felte, Gründer von Natura Vitalis, betont den Erfolg der Online-Sprechstunde. „Wir haben damit im Januar begonnen und bereits eine Reihe an Experten im Studio begrüßt, darunter Heilpraktiker und Mediziner. Die Resonanz der Zuschauer war jedes Mal sehr groß. Sie müssen keine langen Wartezeiten oder weite Wege in Kauf nehmen, um ihre Fachfrage zu stellen. Das können sie ganz einfach von Zuhause über ihren Computer, ihr Tablet oder Smartphone. Wir bringen Gesundheitsexperten zu den Patienten ins Wohnzimmer“, betont er. Natura Vitalis werde das Konzept fortsetzen, die nächsten Online-Sprechstunden sind schon geplant. „Es lohnt sich also, regelmäßig auf www.naturavitalis.de nachzuschauen, welche News es dazu bei uns gibt.“

Die Gesundheit der Menschen ist die Leidenschaft von Natura Vitalis. Unter dem Motto \\\\\\\\\\\\\\\“natürlich gut\\\\\\\\\\\\\\\“ stellt das Essener Unternehmen Natura Vitalis seit mehr als 15 Jahren Gesundheitsprodukte auf rein natürlicher Basis her, um so Wohlergehen und Wohlbefinden zu fördern und langfristig zu erhalten. Die Bandbreite ist groß: Natura Vitalis, das zu den führenden Herstellern in diesem Segment in ganz Deutschland gehört und vor allem durch Gründer und Inhaber Frank Felte aus dem TV bekannt ist, bietet die passenden Produkte für so gut wie alle Anwendungsbereiche, von der Nahrungsergänzung bis hin zu Hyaluron-Gels und -Kapseln zur Behandlung von Falten. Ein traditioneller Schwerpunkt ist die vitalstoffreiche Mikroalge Spirulina. Die Algen werden aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften mittlerweile bei der Raumfahrtbehörde NASA eingesetzt. Natura Vitalis war das erste Unternehmen, das Spirulina, dieses \\\\\\\\\\\\\\\“Kraftwerk der Natur\\\\\\\\\\\\\\\“, eingesetzt hat und kultiviert die Alge auf einer eigenen Farm. Natura Vitalis ist ein offizieller Partner des \\\\\\\\\\\\\\\“GOGREEN\\\\\\\\\\\\\\\“-Programms und trägt damit aktiv zum Klimaschutz bei. Weitere Informationen auf www.naturavitalis.de.

Kontakt
Natura Vitalis GmbH
Dr. Patrick Peters
Adlerstraße 29
45307 Essen
0170 5200599
patrick.peters@naturavitalis.com
http://www.naturavitalis.de

Pressemitteilungen

LNB Schmerztherapie in Wuppertal bekämpft Rückenschmerzen

Revolutionäre Schmerztherapie beseitigt 90 Prozent der Schmerzzustände

LNB Schmerztherapie in Wuppertal bekämpft Rückenschmerzen

Praxis für Schmerztherapie: Claudia Halfter in Wuppertal (Bildquelle: © underdogstudios – Fotolia)

Effektiv, nachhaltig und verblüffend schnell – die neue Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht. In Wuppertal können jetzt auf natürlichem Weg ohne Medikamente und ohne Operationen und oft schon nach den ersten Behandlungen Patienten von ihren Schmerzen befreit werden. Die LNB Schmerztherapie ist vielseitig einsetzbar. Bei über 90 Prozent aller Schmerzen wird sie mit bemerkenswertem Erfolg eingesetzt. Ob Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Schulterschmerzen – die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht hilft in Wuppertal Menschen, Wohlbefinden und Lebensqualität wiederzuerlangen.

Die LNB Schmerztherapie in Wuppertal ist geeignet für Menschen mit chronischen Schmerzen

Gerade chronischer Schmerz belastet – körperlich wie psychisch. Es ist davon auszugehen, dass in Deutschland zwischen fünf und acht Millionen Menschen unter chronischen Schmerzen leiden. Bei einem Großteil dieser Menschen bestimmt der Schmerz den Alltag – Berufsleben und Familienleben. Chronischer Schmerz macht krank. Er raubt Schlaf und Lebensfreude und schränkt insgesamt die Lebensqualität stark ein. Für diese Menschen gibt es eine Lösung – die LNB Schmerztherapie. Die Therapie geht auf Roland Liebscher und Dr. med. Petra Bracht zurück. Sie haben den Schmerz neu definiert und damit das Fundament für eine innovative Therapie gelegt. Für Roland Liebscher und Dr. med. Petra Bracht ist Schmerz überwiegend Alarmschmerz. Er entsteht durch eine Fehlprogrammierung des Muskelsystems und ist nicht das Resultat von Schädigungen.

Schmerzfrei dank der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht in Wuppertal

Vereinfacht gesagt sorgt die LNB Schmerztherapie für eine Neuprogrammierung. Alarmschmerz entsteht durch einseitige Belastungen, auch muskuläre Dysbalancen genannt. Der Körper reagiert mit Alarmschmerz. Durch muskulär-fasziale Fehlspannungen entsteht Schmerz. Der Körper registriert, dass Gelenk und Gewebe bedroht sind. Unser Gehirn hindert uns durch den Alarmschmerz daran, bestimmte Bewegungen zu machen. Wird der betroffene Muskel jedoch entspannt – und dafür sorgt die LNB Schmerztherapie – schaltet das Gehirn das Warnsignal wieder aus. Der Schmerz verliert seinen Zweck und wird überflüssig. Gestützt wird die Schmerztherapie von einer Studie, die unter der Federführung von Prof. Dr. Froböse an der Sporthochschule in Köln durchgeführt wurde. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass die Muskelspannung durch die sogenannte Schmerzpunktpressur, die von Liebscher & Bracht entwickelt wurde, deutlich zurückgegangen ist. 11 von 12 Patienten berichten in der Studie von einem deutlichen Rückgang der Schmerzen nach der Therapie.

Neuartig, revolutionär und effektiv – die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht (LNB) in Wuppertal. Patienten mit ganz unterschiedlichen Schmerzzuständen können Dank der hocheffektiven LNB Schmerztherapie in Wuppertal vollständig oder bis zu einem Restschmerz therapiert werden. Schmerz ist alles andere als ein Schicksal, das man ertragen muss. In unserem LNB Schmerzzentrum in Wuppertal können über 90 Prozent der heute weit verbreiteten Schmerzzustände schon nach wenigen Behandlungen deutlich reduziert werden. Und das ohne Operationen und Medikamente. Gerade bei Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen wirkt die LNB Schmerztherapie äußerst wirksam.

Kontakt
LNB Schmerztherapie Wuppertal
Claudia Halfter
Friedhofstr. 4
42781 Haan
0212 952088
pressefragen@medifragen.de
http://www.lnb-schmerztherapie-wuppertal.de

Film/Fernsehen

Abschaltung analoges Sat-Fernsehen im April 2012 – Umstellung auf digitales Fernsehen

Köln, 25.04.2012. Ende des Monats am 30. April 2012 (ungefähr gegen 03:00 Uhr morgens) wird das analoge Sat-Fernsehen in Deutschland komplett abgeschaltet. Nach diesem Datum kann man nur noch mit einer digitalen Sat-Anlage in den Genuß von Satellitenfernsehen kommen. Einige kleinere Sender wie DMAX oder Nickelodeon haben die analoge Sat-Ausstrahlung bereits Ende 2011 eingestellt. Deutschland ist übrigens eines der letzten Länder weltweit, welche noch nicht auf digitalen Satellitenempfang umgestellt haben. Damit man ab Mai nicht in die Röhre gucken muss, sollte man am besten noch heute seinen Fernsehempfang umrüsten. Fachhändler wie das Unternehmen http://www.SatKing.de beraten Sie gerne.

Als eine Alternative zur Umrüstung des Satellitenempfangs besteht die Möglichkeit auf DVB-T umzusteigen, also auf das bereits auf digitale Technik umgestellte terrestrische Fernsehen. Jedoch bietet digitales Satellitenfernsehen gegenüber DVB-T eine deutlich größere Anzahl an Fernsehsendern an, sowie eine viel bessere Empfangsqualität. Es ist daher sinnvoller eine bestehende Sat-Anlage umzurüsten und gegen eine digitale Satellitenanlage zu ersetzen.

– Digitalfernsehen über Satellit mit HDTV

Durch den Wechsel auf digitale Sat-Technik können mehr Sender über Satellit empfangen werden und insbesondere die Übertragungsqualität von Bild und Ton ist deutlich besser gegenüber dem analogen Satellitenempfang. Das digitale Satellitenfernsehen wird zum Teil auch hochaufgelöst in HDTV ausgestrahlt. HDTV Fernsehsendungen haben eine bis zu fünf mal höhere Bildauflösung als das PAL DVB-T Format. Einige der frei empfangbaren HDTV Sender (welche über ASTRA Satelliten ausgestrahlt werden) sind unter anderem die HD Plus Sender: Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD.

– TV Umrüstung analog auf digitale Sat-Anlage

Ob eine Umrüstung notwendig ist, hängt vom Sat-Receiver und vom verbauten LNB Adapter (Low-Noise Block Downconverter) ab – dem Signalwandler der sich auf der Satellitenschüssel befindet. Um das digitale Sat-Fernsehen mit einem digitalen Sat-Receiver (Digital Receiver) empfangen zu können, benötigt man keine neue Satellitenschüssel. Sofern erforderlich reicht ein Austausch des LNB Adapter aus.

– Digital LNB (Universal LNB) für Digitalfernsehen

Ihr LNB-Adapter auf der Satellitenantenne muss in der Lage sein, das High-Frequenz-Band zu empfangen (11.70 – 12.75 GHz). Das ist in den meisten Fällen bei allen nach dem Jahr 2002 installierten Anlagen der Fall. Bei älteren Sat-Anlagen muss geprüft werden, ob das Typenschild des LNB das Hoch-Frequenzband umfasst. Solche LNBs heißen üblicherweise Universal LNB, weil diese sowohl die hohen als auch die niedrigen Frequenzen der Satelliten an einen Satelliten-Receiver via Koaxialkabel weitergeben können. Je nach existierender Installation müssen alte LNBs durch Universal-LNBs mit der bisher vorhandenen Zahl von Anschlüssen ersetzt werden.

– Was kosten neue LNB-Adapter?

Ein neuer digital LNB-Adapter für einen Empfänger (Single-LNB) kostet etwa 5-10 Euro. Ein LNB-Adapter für zwei Empfänger (Twin-LNB) kostet ungefähr 15-20 Euro, ein Quad-LNB für vier Satelliten-Empfangsgeräte ca. 22-30 Euro und ein LNB-Adapter für acht Teilnehmer (Octo-LNB) kostet etwa 40-50 Euro.

– Satellitenschüssel neu ausrichten bei Analogabschaltung?

Bei Wechsel des LNB Adapters muss nach der Analogabschaltung 2012 keine neue Satellitenantenne gekauft werden. Die Satellitensender die über Astra ausgestrahlt werden können in Deutschland auch ohne Neuausrichtung der bisherigen Satellitenschüssel empfangen werden. Die Sat-Schüssel muss also weder neu gekauft noch neu ausgerichtet werden.

Jedoch benötigt man neben einem passenden LNB Adapter einen digitalen Satelliten-Receiver, welcher den vorhandene analogen Satreceiver ersetzt. Sofern man für die beste Qualität einen HD-Sat-Receiver wegen der besseren HDTV Bildqualität kauft, benötigt man dazu einen HD-Fernseher um das Fernsehbild auch in entsprechender HDTV Auflösung sehen zu können.

– Auf digitales Fernsehen testen

Der Fernsehempfang sollte getestet werden, bevor es ab dem 1. Mai 2012 zu spät ist. Man kann selbst herausfinden, ob man bereits digitales Satellitenfernsehen empfängt, indem man bei seinem Fernseher im Videotext von ARD oder ZDF auf die Seite 198 geht. Sofern man bereits das Satellitenfernsehen digital empfängt lautet die Überschrift auf dieser Videotextseite „Digitaler Empfang Testseite“. Sofern man jedoch noch kein digitales Satellitenfernsehen empfängt erscheint auf Seite 198 ein Hinweis mit der Überschrift „Analoge Satellitenabschaltung Testseite“. Spezialisierte Unternehmen wie http://www.SatKing.de helfen Ihnen gerne bei der TV Umrüstung auf eine digitale Sat-Anlage, sowie bei Fragen zum Empfang von HDTV.

– Über SatKing:

Seit über elf Jahren ist das Unternehmen SatKing ein führender Händler im Markt für Satellitentechnik. Neben Markenware rund um die Thematik Satellitenfernsehen und Kabelempfang bietet SatKing auch zahlreiche Produkte im Bereich Unterhaltungstechnik, sowie Computerelektronik an. Das Sortiment des mittelständischen Unternehmens umfasst mehr als 10.000 Produkte von Firmen wie Fantec, AlphaCrypt, Gibertini oder Reelbox, die überwiegend über den eigenen Onlineshop und das eigene Callcenter an über 50.000 Bestandskunden vertrieben werden. SatKing.de ist der drittbeste Shop in der Kategorie ,Sat-Receiver-Shops‘ laut einer aktuellen Untersuchung von Testsieger.de (Studie von 03/2012). Zusätzlich zu seinem großen Online-Shop führt SatKing auch ein Superstore in Troisdorf-Spich in Nordrhein-Westfalen, wo das Unternehmen seit der Gründung im Jahr 2000 ansässig ist.

– Unternehmenskontakt

SatKing GmbH

Godesberger Str. 30

53842 Troisdorf-Spich

Ansprechpartner: Herr Cetin Yilmaz

Telefon: +49 (0)2241/88109-0

Telefax: +49 (0)2241/88109-19

Email: info@satking.de

Web: http://www.SatKing.de/

Pressemitteilungen

Elektro-Handwerk rechnet mit Engpässen bei Satellitenumstellung von analog auf digital im Rhein-Main-Gebiet

Digitale Receiver und Termine beim Elektro-Handwerk werden knapp: Tipp der Elektro-Innung Wiesbaden – Rheingau – Taunus sowie von Haus & Grund e.V.: „Noch in 2011 umstellen!“

Wiesbaden, 17. November 2011. Für Fernseh-Zuschauer mit analogem Satellitenempfang in der Rhein-Main-Region wird die Zeit knapp: Wenn die analoge Satellitenübertragung aller Sender offiziell auch erst zum 30. April 2012 abgeschaltet wird, wird es aller Voraussicht nach spätestens ab Januar zu Engpässen kommen: „Wir rechnen damit, dass in den Monaten vor der Abschaltung notwendige Bauteile und Empfangsgeräte wegen der starken Nachfrage ausverkauft sein werden. Und auch das Elektro-Handwerk wird keine freien Termine mehr haben, um vorhandene Satellitenanlagen zu überprüfen und umzustellen. Hauseigentümer sollten daher frühzeitig ihre Anlagen auf digitalen Empfang umrüsten“, empfiehlt Rechtsanwalt Wilfried Woidich, Vorsitzender und Geschäftsführer des Haus & Grund Wiesbaden e.V.

Wenn am 30. April 2012 die analoge TV-Übertragung gekappt wird, werden Zuschauer, die nicht umgestellt haben, nur noch ein Flimmern auf Ihrem Fernsehapparat sehen. Von der Abschaltung betroffen sind alle, die das Signal heute analog über Satellit empfangen. Es gibt eine einfache Möglichkeit, dies festzustellen:

Der Nutzer schaltet am betreffenden Fernsehgerät die Videotextseite 198 von Das Erste, ZDF, RTL, SAT.1, ProSieben oder einem der Dritten Programme ein. Wenn dort ein Hinweis zur Abschaltung des analogen Satellitensignals erscheint und das Gerät an einen Satellitenempfänger angeschlossen ist, empfängt es noch analog. Wird hingegen die Information „Sie empfangen bereits digital“ angezeigt, dann besteht kein weiterer Handlungsbedarf.

„Wer sich unsicher ist, lässt einen Elektro-Fachmann nachschauen. Dies ist ohnehin empfehlenswert, weil dieser die Satelliten-Antenne für den Digitalempfang auch exakt justieren kann“, ist der Tipp von Erhard Wintermeyer, Mitglied im Vorstand der Elektro-Innung Wiesbaden – Rheingau – Taunus. Der Austausch des Empfängers (LNB) bei der Satelliten-Anlage eines Einfamilienhauses ist laut Wintermeyer ab 210 Euro möglich. Für ein Mehrfamilienhaus mit beispielsweise sechs Parteien fallen Kosten ab 680 Euro an. Weiterhin wird für das digitale Fernsehen auch ein digitaler Receiver benötigt. Einfache Marken-Digitalreceiver sind bereits ab 50 Euro erhältlich. Um ein noch besseres Bild in HDTV- oder HD+-Qualität zu empfangen oder verschlüsselte Pay-TV-Programme zu nutzen, zahlt der Verbraucher entsprechend mehr für das Endgerät. Der digitale Satellitenempfang selbst ist in Standard-Qualität (SD) kostenlos. Unter http://www.elektroinnung-wiesbaden.de/satdigital finden Hauseigentümer, Betreiber und Wohnungsbaugesellschaften weitere Informationen sowie eine Liste der spezialisierten Elektro-Handwerksbetriebe in der Region Wiesbaden, Rheingau und Taunus, die bei der Umstellung helfen können.

Eigentümer von Wohnungen, Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern sowie auch Wohnbaugesellschaften und Hausverwaltungen sind jetzt gefragt: Sie sollten zügig prüfen, ob Bedarf an einer Umstellung auf digitales Fernsehen bei ihren Einheiten besteht und rechtzeitig technische Maßnahmen einleiten, damit sie beziehungsweise ihre Mieter weiterhin Fernsehprogramme empfangen können. Die Mitglieder der Elektroinnung beraten zum jeweils optimalen Empfangsweg und welche Geräte hierfür notwendig sind. Es ist übrigens nach Einschätzung der Elektro-Innung sowie auch der Initiative der Landesmedienanstalten klardigital möglich, dass einzelne Programme die analoge Verbreitung aus wirtschaftlichen Gründen bereits schon vor dem 30.4.2012 einstellen werden.

Generell bringt der digitale Satellitenempfang für die Zuschauer mehrere Vorteile, wie eine größere Programmvielfalt sowie eine bessere Bild- und Tonqualität. Das digitale Fernsehen ist darüber hinaus resistenter gegen Störungen.

Die Nutzer von Kabel-TV, IPTV oder DVB-T können auch weiterhin ihr gewohntes Programmangebot empfangen und sind von der Abschaltung der analogen Fernsehübertragung nicht betroffen.

Weitere Informationen und Webadresse zur Veröffentlichung:

http://www.elektroinnung-wiesbaden.de/satdigital
Die Innung Elektro- und Informationstechnik Wiesbaden – Rheingau – Taunus ist ein freiwilliger Zusammenschluss selbständiger Handwerker zur Förderung ihrer gemeinsamen gewerblichen Interessen. Die Geschäftsstelle befindet sich in der Kreishandwerkerschaft Wiesbaden – Rheingau – Taunus. Die Innung zählt aktuell 129 aktive Mitglieder. Hinzu kommen 9 Gastmitglieder aus den Reihen des Elektrogroßhandels und Hersteller sowie 41 ehemalige Betriebsinhaber.
Die Innung unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe in fachlichen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Bereichen. Sie ist Interessenvertreter und Ansprechpartner gegenüber Verbänden, Behörden und der regionalen Politik. Für die Berufsausbildung stellt sie Prüfungskommissionen und führt die Gesellenprüfungen durch. Weiterhin sorgt sie für die berufsspezifische Weiterbildung. Außerdem fördert sie das Gemeinwesen zwischen den einzelnen Mitgliedsbetrieben, deren Fachkräften und Lehrlingen.
Innung Elektro- und Informationstechnik Wiesbaden – Rheingau – Taunus
Innung Elektro- und Informationstechnik Wiesbaden – Rheingau – Taunus
Rheinstraße 36
65185 Wiesbaden
0611 / 372095

http://www.elektroinnung-wiesbaden.de/
info@elektroinnung-wiesbaden.de

Pressekontakt:
Walter Visuelle PR GmbH
Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
info@pressearbeit.de
0611-238780
http://www.pressearbeit.de