Tag Archives: Logistics

Pressemitteilungen

Wasserstoffexperte Proton Motor präsentiert innovativste Komplettsysteme

Hydrogen Hype auf Hannover Messe in Halle 27 / Stand D 69

Puchheim, 1. April 2019 – Der Brennstoffzellen-Spezialist Proton Motor Fuel Cell GmbH ( www.proton-motor.de) aus dem oberbayerischen Puchheim bei München präsentiert auf der diesjährigen Hannover Messe vom 1. bis 5. April 2019 sein komplexes Spektrum an Wasserstoff-Komplettlösungen. Das Cleantech Competence Unternehmen wird zum Fokusthema der Leitmesse „Integrated Energy“ auf dem Gemeinschaftsstand mit „GreenHydrogen“ ( www.greenhydrogen.dk) in Halle 27/Stand D 69 seine Exponate zeigen. Ausgehend von der klassischen Wasserstoffproduktion können Messebesucher einen intensiven Einblick über die verschiedenen Anwendungsoptionen gewinnen: Von der Wasserstoff-Energiespeicherung (Power-to-Power) über Betankungssysteme bis hin zur Strom- und Wärmeerzeugung. Neben den innovativen Einsatzmöglichkeiten von Hydrogen etwa für die industrielle Nutzung, zum Transport und Weiterverkauf, werden die Proton Motor-Ingenieure Einblicke in Brennstoffzellen-Lösungen für den maritimen und automotiven Bereich geben. Passend zum Partnerland Schweden und dem Standpartner Dänemark haben die Puchheimer Beispiele im Gepäck, deren Bandbreite sowohl in skandinavischen Ländern als auch im internationalen Ausland Wasserstoff-Komplettlösungen demonstriert.

„Mit unserer über 20-jährigen Erfahrung verstehen wir unsere Führungsrolle in der Wasserstoff-Technologie als Verantwortung gegenüber nachhaltigen und emissionsfreien Energielösungen für die Welt von morgen zu entwickeln. Die diesjährige Hannover-Messe sehen wir als wichtige Plattform, um unseren Kunden wie potenziellen Auftraggebern die gesamte Wasserstoffkette und nicht nur einzelne Komponenten vorzustellen“, erklärt Manfred Limbrunner, Direktor Sales & Marketing bei Proton Motor, die Vorbereitungen zur Weltmesse der Industrie. Sein Unternehmen habe, so Limbrunner weiter, schwerpunktmäßig für den Fahrzeugbau in den Sparten Logistikfahrzeuge und Personentransport die weltweit beste Technik zu bieten. Weil für LKWs und Busse rein batterieelektrische Antriebe keine Lösung darstellen, konzentriert sich Proton Motor auf die Entwicklung von Brennstoffzellen-Systemen für diesen automotiven Sektor. In der Branche gilt der Experte aus Puchheim durch seine Vorreiterrolle mit über 20-jähriger Erfahrung als Technologieführer.

Durch das im ersten Quartal 2019 gegründete Joint Venture „Clean Logistics GmbH“ sind die Weichen gestellt worden, um Lastkraftwagen bis 44 Tonnen mit dem alternativen Antrieb auszustatten. Im Bereich Personentransport stellt darüber hinaus der Elektro-Kleinbus „e.GO Mover“ das erfolgreiche Ergebnis einer fruchtbaren Zusammenarbeit dar. Der Prototyp ist durch eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Proton Motor Fuel Cell GmbH und der Aachener „e.GO Mobility AG“ projektiert und wird im 25. Jubiläumsjahr der „Integrated Energy“ ausgestellt. Die Gemeinschaftsunternehmung sieht vor, ein kompaktes, großserientaugliches Brennstoffzellen-System mit 22 bis 30 Kilowatt als Range Extender für den „e.GO Mover“ zu entwickeln. Angedacht sind bis zu 15.000 Einheiten, die ab 2021 mit dem Brennstoffzellen-Range Extender von Proton Motor ausgestattet werden sollen. Ebenfalls ab 2021 beabsichtigen die Kooperationspartner, das System zudem anderen Autoherstellern und Umrüstern anzubieten.

Proton Motor ist Experte für Industrial Fuel Cells, Brennstoffzellen- und Hybridsysteme mit mehr als 14 Jahren Erfahrung in diesem Sektor. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Puchheim bei München bietet komplette Brennstoffzellen- und Hybridsysteme aus einer Hand – von der Entwicklung und Herstellung bis zur Implementierung maßgeschneiderter Lösungen. Der Fokus des Brennstoffzellenexperten liegt auf Back-to-Base Anwendungen beispielsweise für Gabelstapler oder Stadtbusse sowie auf stationären Lösungen. Das Produktportfolio besteht aus Basis-Brennstoffzellen-Systemen PM Basic, Standard-Komplettsystemen PM Package z. B. als Batterieersatz, sowie maßgeschneiderten Systemen PM Turnkey. Proton Motor ist 100- prozentige Tochter von Proton Power Systems PLC. Das Unternehmen ist seit Oktober 2006 an der Londoner Börse notiert (Code: PPS).

Firmenkontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Vanessa Zaloga
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (89) 1276265-31
v.zaloga@proton-motor.de
http://www.proton-motor.de

Pressekontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Ariane Günther
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (221) 92619-888
ariane.guenther@ag-komm.de
http://www.proton-motor.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Logopak is presenting flexible semi-automatic and fully-automatic labelling solutions for the industry at LogiMAT 2019

Logopak is presenting flexible semi-automatic and fully-automatic labelling solutions for the industry at LogiMAT 2019

Visitors to LogiMAT, the trade fair for intralogistics solutions and process management, can experience individual robot solutions for labelling and semi-automatic pallet labelling on the rotary table at Booth F21 in Hall 6 of the labelling experts from Logopak (https://www.logopak.com).

Robotic labelling solutions from Logopak: Flexible, individual and safe

Robots have been an integral part of industrial production for years. In labelling operations, the use of robot solutions can make labelling more flexible. The flexible Logopak labelling system can meet the requirement for placing any number of labels at any position on the product, even with different label formats. Another plus: The required flexibility in the number and position of labels on the product can be provided in some cases faster than conventional solutions.

Logopak develops individualised, combinable, safe robot solutions

The programmed sequence can be flexibly adapted to changing requirements. A change of label format can also be quickly adapted. This assures the success of solutions from Logopak in the long term.
Occupational safety is guaranteed through collaborative robot technology. When the robot is approached, its speed of movement is automatically slowed down – until it stops completely at a specific distance. Visitors to the LogiMAT 2019 trade fair can see this for themselves at the Logopak Booth F21 in Hall 6 where the robot solution will be presented and demonstrated in action for the first time.

Transport labelling from Logopak: Semi-automatic pallet labelling on the rotary table

Fully-automatic labelling solutions have been around for the past 40 years. They are used successfully at large industrial and trading companies mainly. To enable smaller companies to also benefit from the advantages of automation, Logopak’s labelling specialists have now developed a semi-automatic solution for pallet labelling.

Here the pallets are transported by forklift truck to a semi-automatic pallet wrapping station where the labelling process is fully automatic. At LogiMAT 2019, this innovative pallet labelling system, which is fully integrated in a semi-automatic pallet wrapper, will be presented to the trade public for the first time by the Logopak labelling experts at Booth F21 in Hall 6.

For unique identification and traceability, each pallet requires a unique eighteen-digit Serial Shipping Container Code (SSCC). The code is used for seamless shipment tracking, thus enabling a clear stock level, for example, as well as the simple exchange of faulty batches for products that have already been shipped. Producers and dealers, therefore, increasingly require transport labelling with a unique Serial Shipping Container Code (SSCC) for each individual pallet. That“s why automated transport labelling with Serial Shipping Container Codes (SSCCs) is also of great value for smaller production lines.

At LogiMAT 2019, Logopak’s labelling experts will present this innovative semi-automatic pallet labelling system on Booth F21 in Hall 6. This innovative combination of a semi-automatic pallet stretcher/film wrapper and a fully-automatic pallet labeller completes the film wrapping first, followed by labelling.

As with all fully-automatic Logopak labellers, the system can be linked bidirectionally to an ERP system so that article master data and production planning can be called up on a daily basis. This means that data is maintained centrally on the master data source, which ensures that only the current and relevant data is printed and applied to the pallet.

This innovative and flexible solution can be used for picked goods, partial pallets, full pallets, mixed pallets and many other requirements.

The integrated sensors and program selection of the film winder send the print and application signals to the automatic labellers. The labels are applied fully automatically – and an integrated scanner for barcode checking can be fitted on request.

Occupational safety – as with all Logopak solutions – is guaranteed: The pallet is not rotated until the arm of the labelling system has returned to its initial position. During pallet rotation, the next label is printed in order to apply another label without slowing the work flow.

The finished, labelled pallet can be visually or acoustically signalled to the operator via the Human Machine Interface (HMI) and a signal lamp. The finished, foil-wrapped and labelled pallet can then be moved from the rotary table with the lift truck or forklift truck.

The intuitive operation of Logopak systems and solutions also makes them suitable for smaller companies that do not yet have extensive experience in the automation of shipping and labelling.

Media and marketing contact:

Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Marketing management
Dorfstraße 40-42
24628 Hartenholm
Head office:
Telephone +49 4195 – 99750
E-mail: marketing@logopak.de
https://www.logopak.com/contact

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software, and barcode and industrial printers. Logopak also offers matching consumable materials for the direct and indirect labelling of products and packaging of all types. The product portfolio ranges from blank labels through decorative labels to special labels for special solutions and the associated transfer conveyors.

The company“s main location was founded in 1978 in Hartenholm, near Hamburg, Germany, and it is represented worldwide with nine of its own locations and additional sales and service branches. Logopak has a wealth of application experience. All standard machines from Logopak are developed in-house and manufactured in Germany. The simple to operate systems are easy to install and maintain.

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Contact
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
Phone: +49 4195 – 99750
E-Mail: cberg@logopak.de
Url: https://www.logopak.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

iDTRONIC“s Handheld Computer: C4 Red – World Innovation: First mobile Android 7.0 Reader with LEGIC Functionality

Our reliable Android 7.0 handheld reader, C4 Red, is now available with a LEGIC function.
The C4 Red reader is the first Android 7.0 reader with LEGIC functionality. We are proud to be the first supplier worldwide.

iDTRONIC"s Handheld Computer: C4 Red - World Innovation: First mobile Android 7.0 Reader with LEGIC Functionality

(c) by iDTRONIC GmbH

Simplify your access control with the new LEGIC C4 Red handheld reader from iDTRONIC Professional RFID.

SECURE YOUR ACCESS MANAGEMENT WITH THE LEGIC FUNCTION

The new LEGIC function reads transponders and tags in the RFID 13.56 MHz frequency. The LEGIC function was specially developed for applications within access control systems. LEGIC solutions are characterized by security, flexibility, and simplicity. LEGIC technology reduces time to market for ID and IoT applications.

The C4 Red uses the LEGIC SM-4200 chipset, with LEGIC Advant and LEGIC Prime. The LEGIC „read“ function supports a variety of chip types: MIFARE family (Classic, Mini, DESFireEV1, Plus S/X, Pro X, Smart MX, Ultralight, Ultralight C), Infineon SLE, NTAG21x, and more.

Our subsidiary Smart TAG offers a wide range of LEGIC transponders:
Further Information: https://idtronic-smarttag.de/en/products/

EXCELLENT TECHNICAL SPECS FOR YOUR REQUIREMENTS

The reader is standard equipped with the latest Android 7.0 operating system. It supports the Mobile Device Management (MDM) system: „Android for Work“ and all other Enterprise Mobile Management (EMM) systems.

HIGH PERFORMANCE COMBINED WITH THE LATEST TECHNOLOGY

The handheld reader is equipped with a Quad A53 1.3 GHz quad-core processor. Work processes require high performance, so the 2 GB memory reader is ideal for your operational needs. Large data volumes of up to 32 GB can be stored on a MicroSD card.

COMMUNICATION INTERFACES FOR MORE EFFICIENCY

The C4 Red is equipped with the latest 4G LTE technology and supports communication capabilities: WLAN, WWAN, WPAN, GPS & Bluetooth.

APPLICATION EXAMPLE: ACCESS CONTROL

Access control systems are everywhere these days. Public events, sporting events, trade fairs, and almost any other event use this technology.

The C4 Red with LEGIC can immensely increase the efficiency of access control systems.

In areas where unique personal identification is required, reliable and powerful RFID devices are required.

The C4 Red LEGIC is suitable for large events where crowd traffic is spread over a long period of time. Trade fairs may particularly benefit from this mobile reader.

The identification of trade fair visitors and exhibitors based on the trade fair pass can be easily determined using the powerful LEGIC scanner.

Thanks to its IP65 protection class, the device can withstand extreme conditions during outdoor use, in front of exhibition halls, without any problems. Temperature fluctuations from -20 °C to +50 °C do not affect the C4 Red LEGIC“s functionality.

The range of communication interfaces and possibilities of this handheld reader is large. The device can quickly and securely send the scanned data of trade fair visitors to the trade fair platform via WLAN or 4G LTE during operation. This ensures accurate statistics and visitor tracking during the trade fair. This also contributes to a higher trade fair success and an increase in customer satisfaction.

Workflow is facilitated using these mobile handhelds.
Increased efficiency and transparency create new ways of handling visitors at trade fairs and other events.

A user-friendly software development kit (SDK) and configuration tool, for Windows
operating systems, are provided as well as an operating-system-independent command protocol.
Further adjustments to the firmware and hardware are possible on request and project basis.

You can find further information about our presented device on our homepage:
https://www.en.idtronic-rfid.com/handheld-computers/c4-red

iDTRONIC Professional RFID, a leading manufacturer on the AutoID market, develops, manufactures and sells high end RFID products. RFID devices from iDTRONIC guarantee a fast and safe identification of moving and non-moving items.

We offer RFID hardware for all common standards and frequencies including, LF125kHz, HF13.56MHz and UHF865 – 928 MHz.

Our product portfolio fits perfectly the needs of system integrators.

iDTRONIC Professional RFID offers:
Industrial-grade RFID readers, writers and gates
RFID antennas for stationary, mobile and embedded readers
Handheld computers and data collectors with integrated RFID
Embedded RFID modules and readers
RFID desktop readers and writers
Special RFID tags
Thanks to a strong technical team for development and support we are able to develop and offer high-end RFID products which guarantee to our customers:

Innovative design
High performance
Reliable quality
Fast time-to-market
Excellent value
Located in Ludwigshafen, Germany and close to Frankfurt International Airport we are easily accessible for our international customers.

Company-Contact
iDTRONIC GmbH
Patrick Kochendörfer
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
Phone: 0621
Fax: 6690094-21
E-Mail: pk@idtronic.de
Url: https://www.en.idtronic-rfid.com

Press
iDTRONIC GmbH
Maria Mahler
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
Phone: 0621
Fax: 6690094-11
E-Mail: mm@idtronic.de
Url: https://www.en.idtronic-rfid.com

Pressemitteilungen

Toshiba Kommentar zum ‚Gartner Hype Cycle for Emerging Technologies 2018‘: Immersive Erfahrungen sind auf dem Vormarsch

Neuss, 21. August 2018 – Der aktuelle ‚Gartner Hype Cycle for Emerging Technologies 2018‘ beschreibt das Thema „Immersive Erfahrungen“ als einen der fünf großen Technologie-Trends, die unsere Wirtschaft derzeit maßgeblich beeinflussen und die IT-Abteilungen bei der Entwicklung ihrer Technologiestrategie berücksichtigen sollten. Die Toshiba Europe GmbH hat als Anbieter mobiler Computing-Lösungen das Augenmerk bereits seit Längerem auf dieses Thema gerichtet. Ein Ergebnis aus den intensiven Forschungen rund um den intelligenten Arbeitsplatz ist die innovative, Windows-basierte Assisted Reality-Lösung dynaEdge DE-100 einschließlich Datenbrille AR100.

Jörg Schmidt, Head of B2B PC DACH der Toshiba Europe GmbH, erklärt:
„Den Trend zu immersiven Technologien, den Gartner identifiziert hat, können wir nur bestätigen: In einer aktuellen Studie haben wir das Interesse der Unternehmen an Assisted Reality-Lösungen abgefragt – und dieses ist immens: 77 Prozent der befragten IT-Entscheider in Deutschland planen den Einsatz der innovativen Technologie innerhalb der kommenden drei Jahre.

Assisted Reality-Lösungen unterstützen mobile Mitarbeiter vor Ort, die – sei es im Lager, am Windrad oder am Produktionsband in der smarten Fabrik – auch ohne durchgehende Stromversorgung Daten mobil sammeln und verarbeiten müssen. Über die Datenbrille werden ihnen notwendige ergänzende Daten eingeblendet, wie zum Beispiel Prozessschritte in der Produktion, Live-Videos, weiterführende Informationen oder auch der Remote-Support. So gestaltet sich der Arbeitsprozess deutlich effizienter.

Besonders großes Potenzial von Assisted Reality-Lösungen sehen wir in der Industrie 4.0, der Inspektion, der Anlagenwartung sowie in der Logistik. Für die entsprechenden Anwendungen arbeiten wir mit der Ubimax GmbH zusammen. So haben wir jüngst gemeinsam xPick auf den Markt gebracht, eine neue, innovative Logistiklösung für den dynaEdge. Die neue Kommissionierfunktion „pick-by-vision“ ist darauf ausgelegt, eine branchenweit führende Workflow-Effizienz in der Logistik bereitzustellen.“

Weiterführende Informationen sind unter diesen Links zu finden:
Toshiba erweitert Workflow-Angebot für dynaEdge mit innovativer Logistiklösung xPick
dynaEdge DE-100: Toshiba präsentiert ersten mobilen Edge Computing PC mit Assisted Reality Smart Glasses
Europaweite Toshiba Studie: Flexibles Arbeiten als Innovationstreiber für IT und Technologie

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Pressemitteilungen

2018-2023 Global Logistics Services (3PL & 4PL) Consumption Market Report

In this report, LP Information covers the present scenario (with the base year being 2017) and the growth prospects of global Logistics Services (3PL & 4PL) market for 2018-2023.

Download FREE Sample of this Report @ https://www.24marketreports.com/report-sample/global-logistics-services2018-2023-719

The 3PLs of today can provide a much broader range of services than they used to. It used to be that their primary focus was on warehousing and shipping, so if you sent them your product they would store it and ship it for you. Now, 3PLs can handle almost your entire business. This includes not only the complete supply chain cycle, but also such functions as customer service, order management, sales support, ecommerce and IT integration. In fact, there are very few aspects of your business that a 3PL can’t take care of for you and in many cases, they have technology and resources that you may not, so you get the benefit of top-tier tech without the investment.

A 4PL is an independent, singularly accountable, non-asset based integrator of clients’ supply and demand chains. The 4PL’s role is to implement and manage a value creating business solution through control of time and place utilities and influence on form and possession utilities within the client organization. Performance and success of the 4PL’s intervention is measured as a function of value creation within the client organization.

The logistics market is large, fragmented and populated by a wide range of differing companies. There are multinational companies offering a comprehensive range of logistics services leading the industry, down to smaller national freight forwarders, offering simple logistics services. The market has been driven by consolidation over the last 20 years, with customers seeking fewer, larger providers that are able to manage complex supply chains on a global basis.

Market growth has been driven by both increased economic activity and the continued trend in outsourcing of logistics activities to third-parties, both new outsourcers and companies outsourcing more activities to third-parties. The largest region in terms of outsourced logistics market size is Asia Pacific, followed by Europe and North America, with the Asia Pacific region having experienced faster growth in logistics market value than other regions. Outsourcing penetration is highest in Europe, but levels are increasing quickly in Asia Pacific. Key Trends The trend of outsourcing business processes and supply chain activities continues to be a driver of logistics company revenues and hence market growth. The growth of e-commerce is also creating an environment where supply chains are adapting to new models. Ecommerce is driving further logistics outsourcing to third-party supply chain specialists.

Dedicated e-commerce warehousing and distribution contracts are increasingly being awarded to logistics providers. A key trend in the global logistics industry is the provision of value-added services and bespoke solutions. Logistics providers are increasing their focus on specific industry sectors such as high-technology, automotive and pharmaceuticals, and offering additional value-added services that make their services more relevant for client needs. New technologies are finding their way into logistics services in order to improve productivity and enhance service. New logistics technologies being developed include vehicle management software, self-driving vehicles, robotics, internet of things applications and augmented reality. The largest logistics providers are characterized by differing service lines, asset ownership models, geographical scope and types of customers they serve.

The top three groups are all based in Europe: DHL is the largest provider globally, followed by Kuehne & Nagel and DB Schenker Logistics. All three have grown slower than the market in recent years as they have consolidated the major acquisitions made in the past. Most, but not all, of the leading logistics providers operate on a global scale, covering more than one continent. Some have a signific presence in all regions (ie Europe, Americas, Asia Pacific and Middle East / Africa). There has been significant mergers and acquisitions activity in the global logistics industry.

Over the next five years, LPI(LP Information) projects that Logistics Services (3PL & 4PL) will register a 1.9% CAGR in terms of revenue, reach US$ 880 million by 2023, from US$ 790 million in 2017.This report presents a comprehensive overview, market shares, and growth opportunities of Logistics Services (3PL & 4PL) market by product type, application, key manufacturers and key regions.

To calculate the market size, LP Information considers value and volume generated from the sales of the following segments:
Segmentation by product type:

  • Transportation
  • Warehousing
  • Value-added Services
  • Lead Logistics Provider Services/4PL
  • Other

Segmentation by application:

  • Consumer Goods
  • Healthcare
  • Industrial
  • Elements
  • Food, Groceries
  • Automotive
  • Technological
  • Retailing
  • Other

This report also splits the market by region:

  • Americas
  • United States
  • Canada
  • Mexico
  • Brazil
  • APAC
  • China
  • Japan
  • Korea
  • Southeast Asia
  • India
  • Australia
  • Europe
  • Germany
  • France
  • UK
  • Italy
  • Russia
  • Spain
  • Middle East & Africa
  • Egypt
  • South Africa
  • Israel
  • Turkey
  • GCC Countries

The report also presents the market competition landscape and a corresponding detailed analysis of the major vendor/manufacturers in the market. The key manufacturers covered in this report:

  • DHL Supply Chain & Global Forwarding
  • Kuehne + Nagel
  • DB Schenker Logistics
  • Nippon Express
  • C.H. Robinson Worldwide
  • UPS Supply Chain Solutions
  • DSV
  • Sinotrans
  • CEVA Logistics
  • Expeditors International of Washington
  • Dachser
  • Panalpina
  • GEODIS
  • Toll Holdings
  • J.B. Hunt (JBI, DCS & ICS)
  • Hitachi Transport System
  • XPO Logistics
  • GEFCO
  • Yusen Logistics
  • Agility

In addition, this report discusses the key drivers influencing market growth, opportunities, the challenges and the risks faced by key manufacturers and the market as a whole. It also analyzes key emerging trends and their impact on present and future development.

Research objectives

  • To study and analyze the global Logistics Services (3PL & 4PL) consumption (value & volume) by key regions/countries, product type and application, history data from 2013 to 2017, and forecast to 2023.
  • To understand the structure of Logistics Services (3PL & 4PL) market by identifying its various subsegments.
  • Focuses on the key global Logistics Services (3PL & 4PL) manufacturers, to define, describe and analyze the sales volume, value, market share, market competition landscape, SWOT analysis and development plans in next few years.
  • To analyze the Logistics Services (3PL & 4PL) with respect to individual growth trends, future prospects, and their contribution to the total market.
  • To share detailed information about the key factors influencing the growth of the market (growth potential, opportunities, drivers, industry-specific challenges and risks).
  • To project the consumption of Logistics Services (3PL & 4PL) submarkets, with respect to key regions (along with their respective key countries).
  • To analyze competitive developments such as expansions, agreements, new product launches, and acquisitions in the market.
  • To strategically profile the key players and comprehensively analyze their growth strategies.

Table of content

2018-2023 Global Logistics Services (3PL & 4PL) Consumption Market Report

1 Scope of the Report
1.1 Market Introduction
1.2 Research Objectives
1.3 Years Considered
1.4 Market Research Methodology
1.5 Economic Indicators
1.6 Currency Considered

2 Executive Summary
2.1 World Market Overview
2.1.1 Global Logistics Services (3PL & 4PL) Consumption 2013-2023
2.1.2 Logistics Services (3PL & 4PL) Consumption CAGR by Region
2.2 Logistics Services (3PL & 4PL) Segment by Type
2.2.1 Transportation
2.2.2 Warehousing
2.2.3 Value-added Services
2.2.4 Lead Logistics Provider Services/4PL
2.2.5 Other
2.3 Logistics Services (3PL & 4PL) Consumption by Type
2.3.1 Global Logistics Services (3PL & 4PL) Consumption Market Share by Type (2013-2018)
2.3.2 Global Logistics Services (3PL & 4PL) Revenue and Market Share by Type (2013-2018)
2.3.3 Global Logistics Services (3PL & 4PL) Sale Price by Type (2013-2018)
2.4 Logistics Services (3PL & 4PL) Segment by Application
2.4.1 Consumer Goods
2.4.2 Healthcare
2.4.3 Industrial
2.4.4 Elements
2.4.5 Food, Groceries
2.4.6 Automotive
2.4.7 Technological
2.4.8 Retailing
2.4.9 Other
2.5 Logistics Services (3PL & 4PL) Consumption by Application
2.5.1 Global Logistics Services (3PL & 4PL) Consumption Mark

If You Have Any Question Related To This Report Contact Us @ https://www.24marketreports.com/enquire-now/global-logistics-services2018-2023-719

CONTACT US:
276 5th Avenue, New York , NY 10001,United States
International: (+1) 646 781 7170
Fax: (+1) 212 634 4885
Email: help@24marketreports.com

Follow Us On linkedin :- https://www.linkedin.com/company/24-market-reports

Pressemitteilungen

NEU – Wanzl geht mit „Dynamic Material Handling“ einen Schritt weiter

Dynamisches Kommissionieren mit System

NEU - Wanzl geht mit "Dynamic Material Handling" einen Schritt weiter

Wanzl: Dynamic Material Handling

Der Online-Handel boomt! Ob bei Konsumgütern oder in der Ersatzteillogistik: Die Käufer klicken – die Händler verschicken. Um bei diesem Kreislauf konkurrenzfähig zu sein, ist eine perfekte Intralogistik obligatorisch. Wanzl Logistics + Industry sorgt dafür, dass es rund läuft. Prozesse optimieren, Abläufe effizienter gestalten, Mitarbeiter entlasten: Als Lösungsanbieter steht Wanzl Logistics + Industry für eine reibungslose Intralogistik – vom Wareneingang bis zum Versand. Dabei bietet der Logistikexperte höchste Beratungs-, Entwicklungs- und Fertigungskompetenz aus einer Hand. Kunden werden ab dem ersten Schritt begleitet, angefangen bei einer individuellen Beratung vor Ort, über die gemeinsame Entwicklung individueller Lösungen, bis hin zur Produktfertigung und realen Umsetzung der Optimierungsansätze.

„Dynamic Material Handling“ – dynamisches Kommissionieren mit System
Erstmals bieten die Logistikexperten von Wanzl ein komplexes Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip. „Dynamic Material Handling“ ist dynamisch, teilautomatisiert, adaptiv. Das Konzept optimiert essentielle Prozesse wie die Lagerung und Bereitstellung der Artikel oder die Navigation der Kommissionierwagen. Das Herzstück sind automatische Kommissionierlager. Im Vergleich zu konventionellen, statischen Lagerlösungen wie Fachboden- oder Schubladenregale optimiert der Einsatz moderner Karusselllager die Ausnutzung von Lagervolumina um bis zu 80 Prozent. Automatische Kommissionierlager haben eine feste Leistungsgrenze und werden entsprechend der Leistungsanforderungen des Kunden individuell konfiguriert. In ihnen stehen gesamte Lagereinheiten verschiedener Artikel auf Abruf bereit. Bei Bedarf werden die entsprechenden Einheiten automatisch an der ergonomischen Bedienöffnung bereitgestellt, wo der Kommissionierer die gewünschte Menge entnimmt, bevor er den nächsten Artikel anfordert. Dabei stehen Kunden zwei Basissysteme für die Datenverwaltung zur Verfügung. Einerseits kann das Lager über eine Java-basierte Schnittstelle an ein externes Lagerverwaltungssystem angeschlossen werden. Andererseits kann die Organisation direkt über die Maschinensteuerung per Touch-Screen erfolgen. Für ein einfaches Ein- und Auslagern benötigen Anwender dann lediglich eine simple Artikelliste. Dem jeweiligen Artikel muss daraufhin nur noch ein fester Lagerplatz zugewiesen werden. Selbst bereits bestehende Listen können mithilfe eines PCs oder Netzwerkkabels in eine gemeinsame Datenbank eingepflegt werden, auf die bis zu drei Karusselllager eines Geräteverbunds zugreifen können. Ist die Bestellung abgeschlossen, übernimmt ein autonomer Roboter (Automated Guided Vehicle – AGV) den Transport des Kommissionierwagens zum gewünschten Bereich. Dank ihm wird der lästige und anstrengende Transport leerer oder voll bestückter Wagen für Mitarbeiter schon bald zur Vergangenheit gehören. Mithilfe eines Greifarms manövriert der Roboter Kommissionierwagen effizient und sicher an die angegebene Stelle. Das Besondere: Weder ein Umbau bestehender Einrichtungen noch spezielle Programmierkünste sind in der Regel hierfür notwendig. Die Bedienung und Programmierung kann spielend einfach über Tablet oder Smartphone erfolgen. Die Vorteile dieses Prinzips: Zeit- und kraftraubende Laufwege entfallen, wodurch die Kommissionierleistung steigt, Arbeitspotenziale frei werden und die Ergonomie für die Mitarbeiter deutlich verbessert wird. Zudem punktet „Dynamic Material Handling“ durch seine Flexibilität. Ein vollständiger Umbau bestehender Systeme ist nicht erforderlich, da es Schritt für Schritt nachrüstbar ist. Erhöht sich das Bestellvolumen im Laufe der Zeit, kann das System sogar noch während des laufenden Geschäftsbetriebs um weitere Module erweitert werden. Insgesamt umfasst das Portfolio aktuell drei verschiedene Kommissionierlager, maßgeschneidert auf unterschiedliche Artikelgrößen und räumliche Gegebenheiten. Für großflächige, niedrigere Räume steht das horizontale Karusselllager Twister H parat, für hohe Hallen eignet sich das vertikale Liftsystem Ascenso. Live auf der LogiMAT ist das vertikale Karusselllager Twister V-350 zu sehen. Es basiert auf einem modularen, standardisierten Baukastensystem. Dadurch ist es individuell für kundenspezifische Anforderungsprofile und die eingesetzten Ladehilfsmittel, z.B. Kunststoffkästen, konfigurierbar, was eine maximale Kapazitätsauslastung sicherstellt. Im Betrieb wird die angeforderte Lagereinheit nach dem Paternosterprinzip auf beweglichen Trägerböden an die Bedienöffnung gefahren. Durch die hochverdichtete Lagerung perfektioniert der Twister V-350 das Kommissionieren kleinerer bis mittelgroßer Artikel in hohen Lagerräumen.

Kommissionierwagen KT3-X – individuell konfigurieren, effektiver kommissionieren
Kein Lagerraum ist gleich und jede Branche hat ihre eigenen Anforderungen. Wer seine passgenaue Kommissionierwagenlösung sucht, findet sie mit dem KT3-X. Exakt auf spezifische Kundenwünsche zugeschnitten dank individuell konfigurierbaren Außenmaßen in kleinsten Rastereinheiten und einem umfangreichen Zubehörsortiment, perfektioniert er die Kommissionierung als wichtiges Glied der Supply-Chain. Und das gilt für jeden einzelnen Wagen, denn eine individuelle Maßanfertigung ist bereits ab einem Stück erhältlich. Das Basismodell überzeugt mit seinem äußerst stabilen Grundgestell sowie Wanzl Qualitätslenkrollen mit Gummilaufflächen. Griffbügel, Gitteretagen, Staplerschlaufen für Gabelstapler und Hubwagen sowie eine 5. Rolle für eine 360°-Drehung auf der Stelle sind nur eine Auswahl aus den Extraangeboten, um den KT3-X dem jeweiligen Einsatzzweck anzupassen.

Rollcontainer RC/N3 – optimiert transportieren, platzsparend deponieren
Die vielfach in der Praxis bewährten, robusten Rollcontainer RC/N3 sind zuverlässige Hilfen für den täglichen Warentransport. Sie sind optimiert für den Transport von Euronorm-Boxen oder die Ladeflächen der meisten LKW-Anhänger. Ein integrierter Fußbügel erleichtert das Überwinden von Absätzen sowie Türschwellen und eine praktische Drahtetage gehört zur Serienausstattung. Als wahre Raumwunder entpuppen sie sich, wenn sie einmal nicht zum Einsatz kommen. Dank ihrer einklappbaren Auflage- und Seitenflächen sind die Rollcontainer platzsparend nestbar.

Lithium-Ionen-Akkus – mobil elektrifizieren, länger funktionieren
Größeres Einsatzspektrum, mehr Kontrolle, verbesserte Ergonomie – die neuen Lithium-Ionen-Akkus von Wanzl ermöglichen eine ortsungebundene Stromversorgung für Wagen sowie Peripheriegeräte und machen so den Arbeitsplatz mobil. Dafür sorgt auch der ausgewiesene Spritzwasserschutz gemäß IP54 für Akkublock, Anschlussleitung und Ladegerät. Der optionale Wanzl SOC Indicator garantiert zudem eine Echtzeitüberwachung der Kapazität und ist je nach Vorliebe direkt am Akku oder extern montierbar. Des Weiteren wurde mit einer Gewichtsreduzierung von bis zu 25% gegenüber den Vorgängermodellen die Handhabung noch einmal deutlich vereinfacht.

WANZL
Wir bringen Ideen ins Rollen. Handeln mit System
Wanzl, gegründet 1947, ist ein Pionier der Selbstbedienung und Schrittmacher für den internationalen Handel. Heute zählen Shop Solutions, Retail Systems, Logistics + Industry, Airport, Access Solutions und Hotel Service zu unseren Geschäftsbereichen. Als Innovationsführer entwickeln, produzieren und vertreiben wir Produkte, Systeme und kundenindividuelle Lösungen in Premiumqualität rund um Einkauf und Verkauf, Warenpräsentation, Transport und Sicherheit. Mit über 4.900 Mitarbeitern, 13 internationalen Produktionsstandorten, 27 Vertriebsniederlassungen und rund 50 Vertretungen stehen wir als in dritter Generation familiengeführtes Unternehmen weltweit an der Seite unserer Kunden. MADE BY WANZL.

Firmenkontakt
Wanzl Metallwarenfabrik Logistics + Industry
Jürgen Frank
Rudolf-Wanzl-Straße 4
89340 Leipheim
(0)8221/729-0
info@wanzl.de
https://www.wanzl.com/de_DE/geschaeftsbereiche/logistics-industry/

Pressekontakt
kiecom GmbH
Tobias Schneider
Rosental 10
80331 München
0892323620
t.schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Pressemitteilungen

At a CAGR of over 12.21%, Global Mobile Robotics Market 2016 – 2020, Attracting Increasing Investments, Manifold in Commerce and Growing Segments

Global Mobile Robotics Market 2016-2020 Size and Share Published in 2016-04-18 Available for US$ 2500 at Researchmoz.us

Description

About Mobile Robotics

Mobile robots are automated machines designed for independent locomotion in all types of terrains and environments. These robots are mainly used to conduct surveillance, inspection, logistics, and data collection. These machines have become one of the fastest growing segments within the robotics industry, and are attracting increasing investments. In recent times, the use of mobile robots has increased manifold in commerce and industry. Mobile robots are classified based on the environment in which they operate. Such robots include UGV, UAV, and UMV.

Technavios analysts forecast the global mobile robotics market to grow at a CAGR of 12.21% during the period 2016-2020.

Covered in this report

The report covers the present scenario and the growth prospects of the global mobile robotics market for 2016-2020.

The market is divided into the following segments based on geography:

EMEA

APAC

Americas

Technavio’s report, Global Mobile Robotics Market 2016-2020, has been prepared based on an in-depth market analysis with inputs from industry experts. The report covers the market landscape and its growth prospects over the coming years. The report also includes a discussion of the key vendors operating in this market.

Key vendors

Boeing

Israel Aerospace Industries

Lockheed Martin

Northrop Grumman

Oceaneering

Omron Adept Technologies

SAAB

Get a Sample Copy of the Report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=S&repid=711538

Other prominent vendors

AeroVironment

Atlas Eleckronik

Bae Systems

Bluefin Robotic

Cobham

DOK-ING

Fugro

GeckoSystems

General Dynamics

Kongsberg Maritime

Parrot

QinetiQ

Teledyne Technologies

Market driver

Growing emphasis on Industry 4.0

For a full, detailed list, view our report

Market challenge

Legal and ethical challenges

For a full, detailed list, view our report

Market trend

Development of product delivery system using UAVs

For a full, detailed list, view our report

Key questions answered in this report

What will the market size be in 2020 and what will the growth rate be?

What are the key market trends?

What is driving this market?

What are the challenges to market growth?

Who are the key vendors in this market space?

What are the market opportunities and threats faced by the key vendors?

What are the strengths and weaknesses of the key vendors?

You can request one free hour of our analysts time when you purchase this market report. Details are provided within the report.

Inquiry on this report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=E&repid=711538

Table of Content

PART 01: Executive summary

Highlights

PART 02: Scope of the report

Market overview

Report assumptions

Top-vendor offerings

Other prominent vendors

PART 03: Market research methodology

Research methodology

Economic indicators

PART 04: Introduction

Key market highlights

PART 05: Market landscape

Global mobile robotics market

Five forces analysis

PART 06: Market segmentation by types

Global mobile robotics market by UGV

Global mobile robotics market by UAV

Global mobile robotics by UMV

Browse All Machines Market Research Reports at: http://www.researchmoz.us/machines-market-reports-120.html

About ResearchMoz

ResearchMoz is the world’s fastest growing collection of market research reports worldwide. Our database is composed of current market studies from over 100 featured publishers worldwide. Our market research databases integrate statistics with analysis from global, regional, country and company perspectives.

Contact Us:

ResearchMoz
Mr. Nachiket Ghumare, +1-518-621-2074
USA-Canada Toll Free: 866-997-4948
sales@researchmoz.us
http://www.researchmoz.us/

 

 

Pressemitteilungen

Mobizcorp und NewStore vereinbaren strategische Partnerschaft für mobilen Handel

Mobizcorp und NewStore vereinbaren strategische Partnerschaft für mobilen Handel

(Mynewsdesk) Berlin/Boston, 13.01.2016 – Mobizcorp , international führender E-Commerce-Lösungsanbieter, gibt die strategische Partnerschaft mit NewStore bekannt. NewsStore ist Entwickler der mobilen Handelsplattform der Zukunft und wurde von Stephan Schambach gegründet, dem früheren Gründer von Intershop und Demandware. Die Zusammenarbeit ermöglicht Mobizcorp, die mobile Handelsplattform von NewStore anzubieten und bei Markenanbietern und Händlern zu implementieren.

NewStore, mit Sitz in Boston und Berlin, entwickelt die erste Mobile Commerce Plattform, die hohe Konversionsraten ermöglicht, Online und Offline verbindet und Fulfillment modernisiert. In Zusammenarbeit mit bestehenden E-Commerce-Plattformen wie Demandware, ermöglicht NewStore Markenanbietern, eine “Mobile-First”-Einkaufserfahrung – überall und jederzeit, einfach per Single-Touch, genau wie Verbraucher heute kaufen möchten. Die NewStore-Lösung nutzt die Vorteile von Mobile Commerce und Fulfillment, um ein neues Kundenerlebnis zu schaffen und den E-Commerce für das mobile Zeitalter neu zu definieren.

Mobizcorp hat Niederlassungen in Europa und den USA und ist einer der erfahrensten Demandware-Solution-Provider. Seit über zwölf Jahren bietet Mobizcorp ausgezeichnete E-Commerce-Lösungen für Strategie, Consulting, Implementierung, Mobile/POS sowie laufende Unterstützung und Optimierung. Bei diesen Prozessen unterstützt Mobizcorp internationale Marken wie Brooks Brothers, Columbia, Jack Wolfskin, Pandora, Diane von Fürstenberg, Reitmans, Depot, Engelhorn und Tory Burch.

„Unsere Lösung nutzt die Stärken von Mobile Commerce und moderner Logistik, um die Bequemlichkeit des One-klick-Shoppings mit Same-Day-Delivery zum Standard zu machen. Als einer unserer strategischen Geschäftspartner ist Mobizcorp ein Teil des Mobile-Commerce-Puzzles, das wir lösen“, sagte Stephan Schambach, Gründer und CEO, NewStore Inc.

„NewStores einzigartige Plattform und übergreifender Ansatz verknüpft die fehlenden Verbindungen der Omnichannel-Herausforderung unserer Kunden“, sagt Friedhelm Scharhag, Gründer und CEO von Mobizcorp. „Diese Kooperation hilft uns, die Ergebnisse für Markenan­bieter und Händler sowie die Relevanz für die Verbraucher mit mobilem Handel viel schneller zu erreichen. Wir sind stolz, so früh ein Teil dieser mobilen Revolution im Einzelhandel zu sein.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/84hvl1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/mobizcorp-und-newstore-vereinbaren-strategische-partnerschaft-fuer-mobilen-handel-74082

Über Mobizcorp:

Spezialisiert auf E-Commerce-Lösungen, ist Mobizcorp auf die Entwicklung und Bereitstellung von Best-in-Class Omnichannel-Plattformen für globale Marken fokussiert. Mit starkem internationalen Know-how aus Einzelhandel, Mode- und Luxusanbietern positioniert sich Mobizcorp als Partner mit Beratungs- und Supportleistungen, die Online-Umsätze zu steigern.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/mobizcorp-und-newstore-vereinbaren-strategische-partnerschaft-fuer-mobilen-handel-74082

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/84hvl1

Pressemitteilungen

Effizientes Team auf der transport-CH: Nufatron zeigt neue Telematik-Systeme mit eigener Flottenmanagement Plattform am heimischen Markt

Güttingen (CH), 18.11.15. Die Schweizer Nufatron AG, Spezialistin für ganzheitliche Systemlösungen in der Transportlogistik, zeigt auf der transport-CH 2015 ihre neue Flottenmanagement Plattform TIS#FleetViewer mit der jüngsten Generation der TRANSPO-Drive® Telematik-Systeme ein erstes Mal dem heimischen Publikum.

Die zentrale Flottenmanagement Software TIS#FleetViewer vereint die Informationen zu Fahrer, LKW, Trailer und Aufträgen, welche durch Nufatrons Telematik-Systeme der TRANSPO-Drive® Produktfamilie in Echtzeit bereit gestellt werden. Mit der flexiblen Kollaborationsplattform erhält nicht nur der Fuhrparkmanager ein Instrument zur gewinnbringenden Steuerung seiner Flotte, auch der Disponent kann mit ihr sein Tagesgeschäft effizienter planen und umsetzen. Die Integration von Drittsystemen ermöglicht ihm zudem, dies auch bei inhomogener Telematik-Landschaft zu tun und alte Installationen schrittweise auf die neue Plattform zu migrieren.

TIS#FleetViewer beinhaltet weitreichende Funktionen wie Ortung und Spurverfolgung von LKWs, Trailer und Wechselbrücken, Auftragsverfolgung nach Status und Leistungserbringung sowie Fahrzeugstatus und Auswertung der Fahrzeugdaten (CAN/FMS). Auch die Kommunikation mit den Fahrern erfolgt über TIS#FleetViewer, sei es in Form von Textnachrichten zum Telematik-System oder durch einen Sprachanruf, wenn die Zentrale entsprechend ausgerüstet ist (VoIP).

TIS#FleetViewer Flottenmanagement Plattform
TIS#FleetViewer Flottenmanagement Plattform mit TRD-3015 / TRD-light

Darüber hinaus ermöglicht die Flottenmanagement Plattform eine transparente Auswertung des Fahrverhaltens mit dem Ziel, ein ökologisches und ökonomisches Fahren zu fördern. Fahrzeugseitig werden hierfür durch die TRANSPO-Drive® Systeme die relevanten Daten nicht nur gesammelt, sondern dem Fahrer durch den Fahrstilassistenten auch ein unmittelbares Feedback gegeben, um ihn in der optimalen Fahrweise zu unterstützen. Sinnvolle Routen werden ihm derweil durch die LKW-Navigation mit automatischer Zielführung aus den Auftragsdaten erstellt. Die so errechneten Ankunftszeiten (ETAs) werden wiederum TIS#FleetViewer zurück gemeldet, um die weitere Planung effizienter zu gestalten.

Weiter zeigt Nufatron auf ihrem Stand (Halle 1.2, Stand A050) die jüngste Generation TRANSPO-Drive® Telematik-Systeme. Diese bietet neben dem heute bereits selbstverständlichen Fernauslesen von digitalem Fahrtenschreiber oder Maut-Gerät eine flexible Plattform für die individuellen Bedürfnisse der Logistik-Spezialisten. „Mit den neuen mobilen Clients bewegen wir uns näher zur Rampe hin und binden in Zukunft auch bei fest installierten Systemen das Be- und Entladescanning zusätzlich mit ein“, erläutert Nufatrons geschäftsführender Mitinhaber Felix Krömler. „Somit vereinen wir die Vorteile des fest verbauten Bordcomputers mit der bekannten Flexibilität unserer mobilen Systemreihe und trendigen Apps.“

Erstmals zeigt man auch TRD-light, die Telematik-Einsteigerlösung auf Basis der neuen Hardware Plattform von TomTom. Den oftmals ändernden, durch die Endkunden vorgegebenen Bedürfnissen wird durch vielfältige Adaptionsmöglichkeiten Rechnung getragen. Die Systeme wachsen mit den Anforderungen mit und der Kunde profitiert von der dreissigjährigen Erfahrung Nufatrons im sich stetig wandelnden Logistikmarkt.

Anmeldung über Xing oder Facebook

Pressemitteilungen

E-Commerce Pionier Stephan Schambach plant mit NewStore mobile Handelsplattform der Zukunft

E-Commerce Pionier Stephan Schambach plant mit NewStore mobile Handelsplattform der Zukunft

(Mynewsdesk) Berlin/Boston, 1.Oktober 2015 –  NewStore  stellt die mobile Handelsplattform der Zukunft vor. Sie vereint alle zum Kauf gehörenden Komponenten wie Angebote, Warenverfügbarkeiten, Kundenberatung, Omnichannel Prozesse, Same Day Delivery Integrationen sowie Statistiken und macht sie auf sämtlichen Absatzkanälen verfügbar.

Mit der Verschiebung des Einzelhandels in Richtung „Mobiles Shopping“, kämpfen Markenanbieter und Händler um eine profitable Omnichannel-Präsenz – der Verfügbarkeit auf sämtlichen Absatzkanälen. NewStore löst dieses Problem durch die Einführung einer fortschrittlichen Mobile-Commerce-Lösung, die hohe Konversionsraten ermöglicht und das Kauferlebnis für Konsumenten „Online“ und „Offline“ erlebbar macht. Das Unternehmen wurde von E-Commerce-Pionier Stephan Schambach, ehemaliger Gründer von Demandware und Intershop, gegründet. Zusammen mit dem Management Team sowie dem Lead-Investor General Catalyst Partners (USA) stellt der Gründer insgesamt 38 Millionen US-Dollar Startkapital zur Verfügung.

Traditionelle Einzelhändler und Markenanbieter werden durch grundlegende Ver­änderungen, wie dem sich sehr schnell entwickelnden Mobile-Commerce herausgefordert:

1) Die mobilen Konversionsraten betragen nur ein Viertel im Vergleich zum Desktop-Browsing.

2) Online- und Offline-Commerce stehen immer noch grundlegend im Widerspruch.

3) Amazon hat ein Quasi-Monopol auf Bequemlichkeit und Komfort beim Onlineshopping.

4) Mobile Angebote bieten neue Möglichkeiten, die sich Einzelhändler erst noch erschließen müssen.

Statt bestehende Altsysteme nachzurüsten und die Probleme damit nicht zu lösen, bietet NewStore von Grund auf eine Commerce-Plattform, die auf „Mobile First“ fokussiert.

Diese „Mobile Retail Platform“ verfügt über einen Cloud- und Mobil-basierten „Innovation-Layer“, der Shops, bestehende E-Commerce-Plattformen wie Demandware sowie ERP-Systeme ohne größere Umrüstung im Backend integriert. Markenanbieter können damit engere, profitablere Beziehungen zu ihren Kunden aufbauen. Über die Plattform können Händler unvergleichbaren „mobilen“ Komfort bieten, die Kundenbindung fördern und den Umsatz steigern.

„Einzelhändler spüren die Zunahme des mobilen Datenverkehrs, aber noch bleiben die Konversionssraten niedrig. Demnach hat die mobile Nutzung enormes ungenutztes Potenzial für den Handel. Genau hier setzt NewStore an.“, sagt Gründer und CEO Stephan Schambach. „Als mehrfacher Gründer habe ich die wichtigsten Trends im E-Commerce aktiv begleitet. Ich sehe in der mobilen Nutzung den nächsten Meilenstein im Onlinehandel und vor allem als einzigen Weg, Omnichannel wirklich zu meistern. Die Kombination von ´Mobile´ und Omnichannel in einer einzigen, leistungsstarken Retail-Plattform werden mobilen Shopping Apps zum Durchbruch verhelfen. Sie werden beliebter als traditionelle E-Commerce-Websites, welche die Erwartungen an die aktuellen M-Commerce-Lösungen nicht erfüllen.“

Erster NewStore Kunde

Die LLX Global Business Services SA mit den Marken „Jimmy Choo“, „Bally“ und „Belstaff“, ist der erste NewStore Kunde. „Um das Kauferlebnis für unsere Kunden zu verbessern, übernehmen wir den ´Mobile First´-Ansatz“ von NewStore.“ sagt Mark West, CEO von LLX Global Business Services SA (Teil der JAB Holding S.a.r.l.). „Die Mobile Retail Platform von NewStore hilft uns, den Schwerpunkt auf schnelleres Umsatzwachstum durch Nachfrage begehrter Marken und einmalige Kundenfreundlichkeit zu legen. ´Mobile First´ zielt auf den für Luxus-Einzelhändler wesentlichsten Punkt: die Bedürfnisse der anspruchsvollen mobilen Verbraucher zu erfüllen.“

Mobile Verbraucher haben die Erwartung, alles, überall und zu jeder Zeit bestellen zu können. Hierbei hilft NewStore Marken, ihre Anwendungen auf die Mobilgeräte der Verbraucher zu bekommen und überwindet dabei die Grenzen zwischen Online und Offline. Aus dem bisherigen linearen Shopping wird ein spontanes, personalisiertes „One-Touch“-Kauferlebnis ohne Grenzen und Limitierungen.

„NewStores mobil-fokussierter Ansatz ist konkurrenzlos. Es gibt zwar Akteure, die den Paradigmenwechsel im Einzelhandel hin zu ´Mobile´ erkennen, aber nur NewStore integriert alle Prozesse auf einer Plattform“, sagt Larry Bohn , Managing Director bei General Catalyst Partners und Vorstandsmitglied von NewStore. „Wir haben eng mit Stephan zusammengearbeitet, als er seine Vision bei Demandware umgesetzt hat. Aus unserer fachlichen Sicht trauen wir ihm zu, die E-Commerce-Industrie noch einmal neu zu erfinden.“

„Der Anteil der Käufe, die durch mobile Geräte beeinflusst werden, wächst gleichzeitig mit deren explosionsartigen Nutzung. Noch scheitert der Bestellvorgang bei der Masse der mobilen Browser, weil es keine nahtlosen mobilen Checkout-Lösungen gibt“, sagte Scott Galloway , Gründer und Chairman von L2 und NewStore Vorstandsmitglied. „NewStore vereinfacht diesen letzten Teil des Einkaufsprozesses und fördert somit Markenbindung und Loyalität.“

Hinweis zur Überschrift „… 600-Milliarden-Markt“: Quelle: Euromonitor, eMarketer, Goldman Sachs Research estimates. „By 2018, mobile retail transactions will reach $630B worldwide, growing from 27% of online spend to 47%.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pcfhyz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/e-commerce-pionier-stephan-schambach-plant-mit-newstore-mobile-handelsplattform-der-zukunft-72099

NewStore bietet eine Mobile Retail Platform, die Konversionsraten fördert, Kundenbindung stärkt, Offline mit Online vereint und das Fulfillment modernisiert. Als Demandware Link Partner und in Verbindung mit bestehenden E-Commerce-Plattformen ermöglicht NewStores mobile Handelsplattform, Markenanbietern und Händlern ihren Kunden ein Mobile First Shoppingerlebnis. Dabei werden die heutigen Bedürfnisse der Kunden berücksichtigt, die überall und jederzeit einfach mit einem Single-Touch shoppen wollen. 

NewStore ist ein schnell wachsendes Unternehmen mit bereits ca. 80 Mitarbeitern und wurde von Stephan Schambach, dem Gründer von Intershop und Demandware gegründet. Hauptsitz ist Boston (USA), weitere Standorte befinden sich in Berlin und Hannover.

Zum Managementteam gehören die Gründer von drei E-Commerce-StartUps:

-CouchCommerce (Hannover) ist eine Mobile First E-Commerce Plattform, mit deren Web-App-Technologie (Sofa SDK) Onlineshops ihre mobilen Shop-Oberflächen für Smartphones und Tablets optimieren können. www.couchcommerce.com: http://www.couchcommerce.com/

-PepperBill (Erfurt) ist Entwickler eines kompletten, mobilen Kassensystems für iPad, iPhone und iPod touch. www.pepperbill.com: http://www.pepperbill.com/

-GoodsCloud (Berlin) bietet ein Warenwirtschaftssystem für E-Commerce-Unternehmen, das übergreifende Logistikprozesse wie Dropshipping, Filiale oder Kommissionierung integriert und mit Multichannel-Vertrieb verbindet. www.goodscloud.com: http://www.goodscloud.com/

Kontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/pcfhyz