Tag Archives: London

Pressemitteilungen

Der verrückteste Job der Welt: TOUGH MUDDER stellt ein

Der globale Marktführer für Hindernisläufe, Tough Mudder, rekrutiert für den BETA Test seiner potentiellen Hindernisse der Saison 2019 als „Chief Obstacle Tester“.

Der verrückteste Job der Welt: TOUGH MUDDER stellt ein

(Bildquelle: Tough Mudder)

Der globale Marktführer für Hindernisläufe, Tough Mudder, rekrutiert für den BETA Test seiner potentiellen Hindernisse der Saison 2019 als „Chief Obstacle Tester“. Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen abenteuerlustig, Schlamm-affin und bereit für eine nie dagewesene Herausforderung sein.

Tough Mudder ist bekannt für sein kreatives Innovationslabor und arbeitet kontinuierlich daran, die Strecken und Hindernisse für seine Teilnehmer zu optimieren. Auch die Ideen und Anregungen der Mudder werden stets in den Entwicklungsprozess neuer Hindernisse mit einbezogen. Gerade erst haben knapp 200 Hobby-Ingenieure die Entwürfe ihrer Wunschkonstruktionen beim Hindernis Design Contest eingereicht. Sie alle hoffen, dass am Ende ihr Vorschlag von den Experten ausgewählt und in der kommenden Tough Mudder-Saison weltweit auf den Kursen wiederzufinden sein wird. Nun bietet sich allen Innovationsfreudigen direkt die nächste Gelegenheit: Tough Mudder sucht Chief Obstacle Tester (COT) für einen Tag.

Nachdem Tough Mudder seine streng geheimen Tests bisher nur in den abgelegenen Wüsten der USA durchgeführt hat, wird dies das erste Mal sein, dass ein Hindernistest in Europa stattfindet. Für den wohl verrücktesten Job der Welt werden ab sofort Kandidatinnen und Kandidaten gesucht, die Ende September bei dem bevorstehenden BETA Testing Event in London potentielle Hindernisse für die Saison 2019 genau unter die Lupe nehmen.

Dieser einmalige Gelegenheitsjob setzt eine eher unkonventionelle, berufliche Qualifikation der Bewerberinnen und Bewerber voraus. Hierbei zählen keine Microsoft Office-Kenntnisse, sicheres Auftreten oder Sprachtalent, sondern vielmehr Eigenschaften wie Teamgeist, lösungsorientiertes Denken und Furchtlosigkeit vor Eisbädern und Elektroschocks. Von den zukünftigen Leitenden Testern wird erwartet, dass sie mit ihren Mit-Testern eng zusammenarbeiten, bei den Tests der neuen Hindernisse vollen Einsatz zeigen und keine Bedenken haben, Kritik zu äußern. Als Chief Obstacle Tester haben sie die Möglichkeit, dem Tough Mudder-Team Feedback aus erster Hand zu geben und sind maßgeblich an der Entscheidung darüber, welche Hindernisse es bis auf die Kurse im nächsten Jahr schaffen, beteiligt.

Bewerbungen für diesen adrenalinreichen Traumjob werden ab sofort unter toughmudder.de/apply entgegengenommen. Alle Interessierten können ein Kurzvideo einreichen, in dem sie sich als der oder die am besten geeignete Kandidat(in) überzeugend präsentieren. Die ausführliche Stellenausschreibung ist außerdem auf LinkedIn und im Tough Mudder Careers Forum einsehbar, sowie auf diversen Stellenbörsen wie finest-jobs.com und gigajob.com. Die Bewerbungsvideos sollten möglichst kreativ und aussagekräftig sein und bis einschließlich 25. September bei Tough Mudder eingehen.

„Wir freuen uns darauf, unsere ersten Chief Obstacle Tester einzustellen und sind gespannt auf das Feedback und die Ideen neuer, unvoreingenommener Testpersonen. Mithilfe ihrer Anregungen werden wir unsere Hindernisse für die kommende Saison noch besser machen. So profitieren letztendlich alle davon!“, sagt Will Dean, CEO und Mitbegründer von Tough Mudder, Inc.

Mehr Informationen zu Tough Mudder oder zur Registrierung für die Events 2018 und 2019 unter toughmudder.de.

Tough Mudder wurde 2010 gegründet und hat sich zu einer der weltweit führenden Sport-, Lifestyle- und Medienmarken entwickelt. Mit mehr als 3 Millionen Teilnehmern veranstaltet Tough Mudder in Partnerschaft mit IMG, Seroja und Sports Media and Entertainment 360 (SME360) jährlich 130 Events (Mini Mudder, Tough Mudder 5K, Tough Mudder Half und Tough Mudder Full) und Wettkampfveranstaltungen (Tougher, Toughest, Tough Mudder X und World“s Toughest Mudder) in 11 Ländern, darunter China, Dubai, Indonesien und Australien. Der Content-Arm des Unternehmens versorgt Millionen engagierter Fans mit Fitness-, Ernährungs- und Wellnessinformationen auf sozialen und digitalen Plattformen. Tough Mudder Übertragungen, OTT und Live Stream Programme können weltweit über CBS Sports, Facebook, Sky Sports, The CW Network und ESPN Media Distribution empfangen werden. Weitere Sponsorship- und Vertriebspartner sind Merrell, Amazon, KILL CLIFF, Jeep, Aflac, Guinness, Vega, Samsung, Olympus, Lucozade Sport, Nexcare, For Goodness Shakes, Bosch, TREK, Head & Shoulders, Strandgut, Toyo Tires, Snapchat und Live Stream.

Firmenkontakt
Tough Mudder
Axel Kaus
Sophienstraße 6
30159 Hannover
0511 8998900
toughmudder@kaus.net
http://www.toughmudder.de

Pressekontakt
Tough Mudder
Anna Schombera
Sophienstraße 6
30159 Hannover
0511 8998900
toughmudder@kaus.net
http://www.toughmudder.de

Pressemitteilungen

Erfrischend anders: Weltstädte vom Wasser aus erleben

Die sechs schönsten Destinationen für Bootstouren mit Leisure Pass Group

Erfrischend anders: Weltstädte vom Wasser aus erleben

(Bildquelle: @ New York Pass)

6. August 2018: Erfrischung gesucht und gefunden: Viele berühmte Metropolen der Welt liegen am Meer, an einem Fluss oder See. Ein Bootsausflug bietet neben Abkühlung bei hochsommerlichen Temperaturen eine ideale Gelegenheit für einen Perspektivenwechsel bei der Stadtbesichtigung. Leisure Pass Group, der weltweit führende Anbieter von Freizeitpässen, hat sechs lohnende Ziele für einen Stadtbesuch vom Wasser aus zusammengestellt:

Londons Sehenswürdigkeiten von der Themse aus
Seit jeher lebt Großbritanniens Hauptstadt von der Themse. Entlang des Flusses stehen viele der geschichtsträchtigen Bauten und Sehenswürdigkeiten. Mit dem Kauf des London Pass erhalten Besucher ein 24-Stunden-Ticket, um London zwischen Westminster und Greenwich vom Wasser aus zu erkunden. Die Fahrt an Bord eines der Hop-on-/Hop-off-Boote auf der Themse liefert spektakuläre Ausblicke auf Big Ben, das Britische Parlament, den Tower of London, die Tower Bridge, neue architektonische Highlights wie The Shard und Meilensteine der Seefahrtgeschichte wie das 1869 fertiggestellte Segelschiff „Cutty Sark“. Ein Landgang an den Anlegestellen von London Eye und Tower Bridge ermöglicht eine nähere Betrachtung der Attraktionen.
Der Preis von 18.75 Britischen Pfund (zirka 21 Euro) pro Erwachsenem für das 24-Stunden-Ticket für Touren auf den Hop on-/Hop off-Booten ist im London Pass inkludiert. www.londonpass.de

Paris, die Metropole an der Seine
Obwohl sich die Seine 780 Kilometer durch Nordfrankreich schlängelt, wird der Fluss hauptsächlich im Zusammenhang mit Paris wahrgenommen. Der Ursprung der Metropole liegt an ihrem Ufer, auf der le de la Cite, dem ältesten Viertel der Stadt. Der Paris Pass ermöglicht Besuchern eine einstündige Flussfahrt auf einem Schiff der Bateaux Parisiens. Die Boote starten am Eiffelturm und gleiten unter der Pont Neuf hindurch. Auf der Strecke zeigen sich Sehenswürdigkeiten wie Notre Dame, der Tuileriengarten, der Louvre und das Musee d“Orsay von ihrer schönsten Seite.
Der Preis der Cruise von 15 Euro pro Erwachsenem ist im Paris Pass enthalten. www.parispass.de

Blick vom Wasser auf die legendäre Skyline von New York
New Yorks Hafen war und ist ein bedeutender Umschlagsplatz für Waren. Geschichte schrieb er als Eintrittstor zur Neuen Welt. Wer heute einen der schönsten Ausblicke auf die Silhouette der Stadt genießen möchte, begibt sich hierher. Besitzer eines New York Pass fahren auf einem Hop-on-/Hop-off-Wassertaxi 90 Minuten Schleifen mit Blick auf das Empire State Building, das Chrysler Building und Freedom Tower. Dabei lassen sich perfekte Nahaufnahmen von der Freiheitsstatue und der Brooklyn Bridge schießen.
Der Preis von 34 US-Dollar (zirka 29 Euro) pro Erwachsenem für das 24-Stunden-Ticket für Fahrten mit dem Wassertaxi ist im New York Pass inkludiert. https://de.newyorkpass.com/

Chicago: Auf den Spuren von Schiffsgiganten und Piraten
Die vielfältige Architektur und Skyline Chicagos am Ufer des Lake Michigan wirkt vom Wasser aus gesehen beeindruckend. Eine Bootstour der anderen Art erleben Besitzer der Go Chicago Card auf einer Themensegelfahrt an Bord der Windy. Teilnehmer erfahren hier Wissenswertes über die Piraten des Lake Michigan – von Calico Jack Rackham, der sein Unwesen in den frühen Jahren des 18ten Jahrhunderts trieb und im Jahr 1720 am Galgen endete bis hin zu Roaring Dan Seavey. Dieser verdingte sich im 20ten Jahrhundert als Pirat, bevor er zum US Marshall wurde.
Die Fahrt auf dem Großsegler Windy für 33.60 US-Dollar (zirka 29 Euro) pro Erwachsenem ist in der Go Chicago Card inkludiert. www.gochicagocard.com

Boston: Eine Reise durch den Hafen und die Geschichte der USA
Der Hafen von Boston legte den Grundstock für das Wachstum der Stadt. Als Austragungsort der Boston Tea Party im Jahr 1773 ging er in die Geschichtsbücher ein. Die 45-minütige, geführte Hafentour, Teil der Go Boston Card, führt zu einigen Schauplätzen des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, darunter die Old North Church, das Bunker Hill Monument in Charlestown und die Repliken der Boston Tea Party-Schiffe. Der Höhepunkt der Fahrt ist die Besichtigung des weltweit ältesten, seetüchtigen Kriegsschiffes USS Constitution. Sie lief im Jahr 1797 vom Stapel.
Die Fahrt zur USS Constitution für 25.15 US-Dollar (zirka 22 Euro) pro Erwachsenem ist in der Go Boston Card inkludiert. www.gobostoncard.com

New Orleans: Per Raddampfer auf dem Mississippi
New Orleans strategisch günstige Lage am Delta des Mississippi war verantwortlich für den Aufstieg der Stadt seit ihrer Gründung vor 300 Jahren. Noch heute wird das Leben einer der kulturell lebendigsten Städte der USA von dem beeindruckenden Strom bestimmt. Der Geschichte des Mississippi kommen Besucher bei einer Raddampferfahrt auf der Creole Queen näher, die der New Orleans Pass umfasst. Sie führt flussabwärts, vorbei am French Quarter, dem Hafen von New Orleans und dem Jean Lafitte Nationalpark. Ein Stopp mit anschließender Führung über das Chalmette Battlefield ergänzt das Programm. Hier fand die historische Schlacht von New Orleans statt, die den Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 beendete.
Der reguläre Preis für die historische Kreuzfahrt mit dem Raddampfer von 34 US-Dollar (zirka 29 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen. www.neworleanspass.com

Über die Leisure Pass Group
Die Leisure Pass Group ist der weltweit größte Anbieter von Freizeitpässen. In insgesamt 33 Destinationen in 16 Ländern auf fünf Kontinenten ermöglicht das Unternehmen Reisenden, Geld und Zeit bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten sowie bei der Teilnahme an Ausflügen und Touren am jeweiligen Zielort zu sparen. www.leisurepassgroup.com

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Pressemitteilungen

3rd ANNUAL DIGI-TECH PHARMA 2019

O

Our upcoming conference 3rd Annual Digi-Tech Pharma  (Pharmaceutical technology conference 2019), to be held on 1st and 2nd of May 2019 in London will provide a platform to all its participants an opportunity to interact, share and discuss the digitalization of Pharma industry. The conference will allow its participants to discuss the various challenges faced, new strategies, case studies and use of innovative ideas in the field of Digital Pharma IT. Also, to stay updated on the latest trends in digital, social media and mobile strategies required to overcome the obstructions in the transformation. This Digi-Tech Pharma 2019 is a unique platform in the pharmaceutical conferences which will allow IT leaders to share  their technologies and strategies to help the pharma industries avail new opportunities to encourage partnerships and collaborations.

It gives us a great pleasure to welcoming you to this international Digital pharma conference of 2019, The 3rd ANNUAL DIGI-TECH PHARMA 2019.

KEY HIGHLIGHTS

  • The global technology outlook and its impact on pharma industry
  • How pharma can integrate into digital health environment
  • Big data analytics and pharma
  • Internet of things and pharma
  • Policy changes required for ensuring smooth transition
  • Ensuring regulatory compliance during the transformation
  • Streamlining and digitizing research workflows
  • Clinical trials and digital world
  • Digitally transformed pharmacovigilance
  • Data management
  • 3D printing technology in pharmaceutical drug delivery
  • Tools and strategies to engage with HCPs
  • Encouraging a customer–centric approach at all levels
  • Digitally enabled business models
  • Develop partnerships to support the deployment of digital technology
  • Digital marketing trends
  • Integrating Multichannel marketing and closed loop marketing
  • Translational informatics
  • Precision Medicine and genomics
  • AI & Machine learning is transforming drug discovery
  • Blockchain technology to improve efficiency and safety
  • Model for Future Digital Innovation

Click Here for the overview of the conference

http://corvusglobalevents.com/conferenceInfo.php?ref=Digi-Tech-Pharma-2019

Computer/Internet/IT

Waiverletter.com automates its quote system as it looks improve efficiency and user experience

London, UK, June 7th 2018 – waiverletter.com has automated its quote system in a move that is meant to improve efficiency and user experience. The service has emphasized on the need to have an efficient working website and there was no better way to achieve this other than ensuring that customers can get the quotes generated automatically. This is particularly important in helping customers to have an efficient system to where they can get quotes from without having to contact the company and waiting for responses which can take a long time.

The useful site has a wide experience in creating convincing waiver letters for all purposes. They have been providing quality services for a long time and their experience and reputation stands out from the rest. The move to automate the quote system will surely come a long way in helping the company to convert more visitors into customers as they will find the website more user-friendly. The new quote system will generate quotes for all the services that are offered by the company.

Waiverletter.com has an exceptionally experienced team in place to work on waiver letters and they have managed to win the trust of many customers who are looking for a reputable company that they can turn to and now the move to launch the automated quote system is truly essential for the overall success of the company. The new move is also expected to boost the reputation of the site in the online space and help them to become the best services there is.

One of the main advantages of getting help from company, which can be accessed through this helpful link, is that you will be working with a reputable company. They will use their expertise and skills to deliver quality services. To get access to some interest information about low gre score, please visit http://www.waiverletter.com/interesting-facts-about-low-gre-score/

Contact information:
Brandon Mclean
Email: support@waiverletter.com

Computer/Internet/IT

Writemylitreview.com expands its literature reviews services to become a leading global entity

London, UK, Jun 7th 2018 – writemylitreview.com has announced move to expand its literature review writing services in order to become a leading entity in the online space. The company is reputable and has been working hard to provide its customers with the best literature review services. The move to expand its services means that the company will be able to cater for a large number of customers and they have put measures in place that will help them to achieve this goal. Wherever you are in the world, writemylitreview.com will always cover your back.

A significant number of people often have problems when it comes to writing a literature review and that’s why they would turn to a professional lit review writing services. Unfortunately, it is not easy to find a good service that can deliver quality services. One site, writemylitreview.com, has done so well and many customers are happy with their services and now they are looking to expand their services so that they can reach many customers who are in need of professional literature review writing services.

A source from the company said that they have put every measure in place, including a professional team of literature review writers that will help to facilitate this venture. The goal of the company is to ensure that they become a leading provider in the world and reach a significant number of customers who are looking for a useful site that is experienced and will give them value for money. Experts are confident in the move by the company stating that it will make a positive impact towards the goals that the company intends to achieve.

Writemylitreview.com is the perfect provider for literature review services that you can seek help from. For more information about how the company works, please visit https://www.writemylitreview.com/how-we-work/

Contact information:
Harry Leon
Email: support@writemylitreview.com

Pressemitteilungen

hl-studios: Fashion goes Hybrid

Der bekannte Fashion- und Beauty Fotograf Benjamin Kaufmann zu Gast im Hybrid Studio von hl-studios in Erlangen

hl-studios: Fashion goes Hybrid

(Foto: hl-studios, Erlangen): Fashion-Fotograf Benjamin Kaufmann (r) zu Gast im Hybrid Studio

Mit dem Hybrid Studio hat hl-studios, die Agentur für Industriekommunikation aus Erlangen, 2016 eine echte Innovation im Bereich Film- und Fotoproduktion geschaffen. Dort lässt die Agentur digitale und analoge Welten verschmelzen – in Echtzeit. Bisher vor allem für Industriekunden. Nun war der bekannte Fashion- und Beauty-Fotograf Benjamin Kaufmann für eine Testproduktion zu Gast bei den hl-studios.

„Das Hybrid Studio bietet ungeahnte Möglichkeiten“, zeigt sich Kaufmann begeistert. „Ich kann mir meine eigene Welt bauen, und ich bin nicht mehr an die Realität gebunden. Ich kann Dinge machen, die eigentlich nicht möglich sind, ohne dass man es im Bild sieht.“ Ganz neue Perspektiven, auch für die Fashion-Fotografie – dank Digitalisierung.

Eine Agentur, für die Digitalisierung zu den Kernthemen gehört
hl-studios aus Erlangen hat sich auf Industriekommunikation spezialisiert. Und ist damit jeden Tag dran an den Megatrends. Die Zusammenführung von digitalen und realen Lebensräumen ist inhaltliches Kernthema. Tag für Tag werden Projekte zu Digitalisierung und Industrie 4.0 abgewickelt.

Kurze Produktionszeiten und hohe Flexibilität
„Wir kennen uns mit der Digitalisierung gut aus und wollten einen Schritt weitergehen“, erklärt Jürgen Hinterleithner, Geschäftsführer von hl-studios. Im Hybrid Studio sieht er eine Innovation, von der die HL-Kunden enorm profitieren: „Wir haben kürzere Studioproduktionszeiten, höchste Flexibilität am Set, die Ergebnisse können direkt am Set beurteilt und verändert werden, aufwendige Korrekturrunden werden reduziert, teure Studioaufbauten sind nicht mehr nötig.“ Sechs große Produktionen hat hl-studios in den vergangenen zwei Jahren im Hybrid Studio für Kunden aus verschiedenen Branchen der Industrie umgesetzt. An zwei weiteren Produktionen wird derzeit gearbeitet. Gemeinsam mit Benjamin Kaufmann wollte hl-studios nun die Grenzen des Möglichen im Bereich der Fashionfotografie austesten.

Eine neue Erfahrung mit positivem Fazit
Benjamin Kaufmann fotografierte in seiner Laufbahn bereits für bekannte Magazine wie Vogue oder Cosmopolitan. Für den in London lebenden Fotograf war die Produktion im Hybrid Studio eine Umstellung zu seinem sonstigen Berufsalltag. „Hier muss ich die Location vorher noch genauer studieren und mir bereits im Vorfeld überlegen, an welcher Ecke ich was fotografieren möchte – nicht erst am Set. Was wiederum auch ein Vorteil ist“ sagt Kaufmann und zieht ein positives Fazit: „Wir haben dennoch zwei Motive gemacht, die wir vorher nicht geplant haben. Denn wenn das Set steht, geht das Umbauen sehr schnell und das Licht zu setzen ist ziemlich einfach.“

Information zum Fotografen: http://www.benjaminkaufmann.com/ und zum Hybrid Studio: http://hybrid.hl-studios.de

https://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.
.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Pressemitteilungen

Riesenrad fahren und zum Werbestar werden – das geht?

Die neue Werbekampagne des Coca-Cola London Eye bezieht die Besucher mit ein.

Riesenrad fahren und zum Werbestar werden - das geht?

Coca-Cola London Eye (Bildquelle: Merlin Entertainments)

Das Coca-Cola London Eye feiert seinen 18. Geburtstag und hat sich für seine Gäste etwas Besonderes einfallen lassen – Besucher des viertgrößten Riesenrads der Welt haben die Chance, zum Star der aktuellen Werbekampagne zu werden.

Während das 135m hohe Riesenrad im Herzen der Stadt eine der am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten ist, rücken dieses Mal die Besucher in den Vordergrund. Freunde der Themsemetropole haben die Chance, zum Werbestar in der britischen Hauptstadt zu werden, da ausgewählte Bilder der Besucher auf den digitalen Werbedisplays in den U-Bahn-Stationen gezeigt und damit täglich von Hunderttausenden Fahrgästen der weltberühmten Tube gesehen werden.

Wie das Ganze funktioniert? Als Besucher markieren Sie in den Sozialen Medien eine Aufnahme aus der Gondel des Riesenrad mit dem Hashtag #eyelovelondon und werden mit ein wenig Glück vom Team kontaktiert, um die Bildfreigabe zu erteilen.

Das Coca-Cola London Eye wurde im Jahr 2000 von Marks Barfield Architects errichtet und bietet einen atemberaubenden 360-Grad-Blick über Greater London, bei guter Sicht bis zu 40km weit. Das Riesenrad liegt gegenüber der Houses of Parliament und dem Big Ben in unmittelbarer Nähe weiterer Southbank-Attraktionen wie dem London Dungeon, Sea Life London Aquarium und Shreks’s Adventure. Geöffnet hat es täglich von 11:00 – 18:00 bzw. 10:00 – 20:30 an ausgewählten Tagen im April und Mai sowie den kompletten Juni, Juli & August. Per U-Bahn gut zu erreichen über die Stationen Westminster oder Waterloo.

Um Zeit und Geld zu sparen, lohnt es sich, die London Eye Tickets vorab zu buchen. HTS Touristik in Darmstadt ist ein langjähriger Vertriebspartner des London Eye Betreibers Merlin Entertainments plc.

HTS Touristik in Darmstadt ist ein auf Großbritannien spezialisiertes Online-Reisebüro.

Sie erhalten bei uns Fahr- und Eintrittskarten für Ihren nächsten London Kurztrip oder Ihre Ferien in England, Schottland bzw. Wales.

Angefangen von den beliebten Britrail-Pässen bis zu Tickets für die Londoner U-Bahn (London Visitor Travel Card & Visitor Oyster card) buchen wir Ihnen die britischen Top-Attraktionen, Sightseeing-Touren sowie Tagesausflüge ab London.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl der richtigen Tickets und Sie shoppen bei HTS Touristik ohne Risiko – unser Ticketshop ist selbstverständilch zertifiziert von TrustedShops.

Firmenkontakt
HTS Touristik
Stefan Heinzl
Heinrich-Hertz-Str. 6
64295 Darmstadt
06151-3686570
stefan@london-kurztrip.de
http://www.london-kurztrip.de

Pressekontakt
HTS Touristik
Stefan Heinzl
Heinrich-Hertz-Str. 6
64295 Darmstadt
06151-3686570
s.heinzl@england-ferien.de
http://www.london-kurztrip.de

Pressemitteilungen

Tipps der GET: Warum Fettabscheider so wichtig sind

Was wir aus dem Londoner Fettkloß lernen können

Tipps der GET: Warum Fettabscheider so wichtig sind

Fett-Abscheideranlage im Keller unter einer Küche

Monsterfettberg, Ekelklops, 130-Tonnen-Monster: So bezeichneten die Medien Ende 2017 den Riesenfettberg, der die Londoner Kanalisation auf mehrere Hundert Meter verstopfte.

Woher kommt das Fett? Die Öle und Fette kommen überwiegend aus gewerblichen Küchenbetrieben, von der Würstchenbude über das Nobelrestaurant bis hin zu Großküchen in Krankenhäusern und Mensen. Werden die Fett- und Ölanteile im Abwasser nicht vor dem Eintritt in die Kanalisation entfernt, setzen sich die Rohrleitungen zu und durch biochemische Prozesse entstehen Fettsäuren und Schwefelwasserstoffgas.

Fettabscheider sind wichtig und Pflicht

Fettsäuren sind aggressiv und greifen fettsäureunbeständige Materialien an. Und Faulgase stinken. Für Gastronomiegäste sind sie absolute Appetitkiller. Um den negativen Einflüssen entgegenzuwirken, sind Fettabscheideranlagen für gastronomische Betriebe Pflicht.

Gäste in Hotels und Gaststätten sollen sich wohlfühlen. Eine Fettabscheideranlage ist eine der wichtigsten Investitionen. Sie ist für die Gäste unsichtbar und im Idealfall geruchlos. Es gibt sie in vielen Varianten, Formen, Größen und verschiedenen Automatisierungsgraden, für den Erdeinbau und zur Freiaufstellung innerhalb von Gebäuden.

Eine Sache für den Fachplaner

Die Planung einer Fettabscheideranlage ist eine Sache für den Fachplaner. Der Gastronomie-Betreiber braucht die passende Nenngröße, den geeigneten Typ und vor allem eine funktionierende Durchlüftung. Betreiber und Planer sollten auf die Norm-konforme Durchlüftung und auf Fettabscheideranlagen mit RAL Gütezeichen RAL-GZ 693 achten!

Ist eine Fettabscheideranlage nicht richtig konzipiert und die Durchlüftung mangelhaft, könnte unter ungünstigen Umständen innerhalb des Fettabscheiders eine explosionsfähige Atmosphäre entstehen.

Achten Sie auf die Durchlüftung!

Nicht nur die Fettabscheideranlage muss Norm-gerecht durchlüftet werden. Ist vor Ort eine Hebeanlage erforderlich und dem Fettabscheider nachgeschaltet, muss auch diese richtig durchlüftet werden. Ebenso die angeschlossenen Entwässerungsgegenstände im Küchenbereich, wie die Zuläufe, Abläufe und Entwässerungsrinnen.

Das Thema Durchlüftung ist in der europäischen Norm DIN EN 1825-2 eher unzureichend beschrieben. Deshalb wurde dieser Punkt in der Anwendungsnorm DIN 4040-100:2016-12 ausführlich mit Bildern dargestellt.

Hier ein kurze Zusammenfassung:

-Zulaufleitungen an Abscheideranlagen müssen unmittelbar über das Dach be- und entlüftet werden.
-An diese Lüftungsleitungen dürfen keine anderen Lüftungen angeschlossen werden (DIN EN 1825-2, DIN 1986-100).
-Falls zum Schutz gegen Rückstau eine nachgeschaltete Hebeanlage installiert ist, darf die Lüftungsleitung dieser Hebeanlage nicht mit der zulaufseitigen Lüftungsleitung einer Abscheideranlage verbunden werden (DIN EN 12056-4).
-Ist die Zulaufleitung zum Fettabscheider länger als 10 m, ist diese Leitung so nah wie möglich am Abscheider mit einer zusätzlichen Lüftungsleitung zu versehen (DIN EN 1825-2).
-Die Lüftungsleitungen der Zulaufleitung und gegebenenfalls die zusätzliche Lüftungsleitung am Abscheider können zu einer Sammellüftung zusammengeführt werden (DIN EN 1825-2). Bei dieser Zusammenführung ist die nächst größere Nennweite für die Hauptlüftung zu wählen (DIN 1986-100).
-Die Vorschriften zur Durchlüftung und die Auswahl der richtigen technischen Ausstattung gelten auch bei der Modernisierung von älteren Fettabscheidern.

GET-Tipp für alle, die eine Fettabscheideranlage planen:

Die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik e. V. (GET) und ihre Mitgliedsunternehmen geben gerne Tipps zur Anlagen-Auswahl, zur Installation und zur Durchlüftung. Die GET rät, bei Fettabscheideranlagen auf das RAL Gütezeichen RAL-GZ 693 zu achten. Damit sind Betreiber auf der sicheren Seite. Bei diesen Anlagen sind auch die elektrischen Einbauteile in der höchsten Schutzkategorie gemäß ATEX Richtlinie ausgeführt.

Weitere Informationen zu Abscheideranlagen und zu anderen Bereichen der Entwässerungstechnik finden Sie im Internet unter www.get-guete.de.

Wer Informationen zum Fettkloß in der Kanalisation von London sucht, findet im Internet viele Beiträge, unter anderem hier: Spiegel-Online

Die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik e.V. (GET) ist eine RAL-Gütegemeinschaft. GET engagiert sich für Qualität, Sicherheit, Umweltverträglichkeit von Produkten der Entwässerungstechnik. GET-Mitglieder sind führende Hersteller und Experten der Entwässerungstechnik, Fachverbände, Prüfinstitute und weitere, anerkannte Fachleute. GET vergibt die RAL Gütezeichen RAL-GZ 692 „Kanalguss“, RAL-GZ 693 „Abscheideranlagen“ und RAL-GZ 694 „Gebäudeentwässerung“. RAL Gütezeichen helfen, richtige Kaufentscheidungen zu treffen. Trägt ein Produkt im Bereich Kanalguss das Gütezeichen RAL-GZ 692, bei Abscheideranlagen das RAL-GZ 693 und im Bereich der Gebäudeentwässerung das RAL-GZ 694, so weist es damit eine besondere, geprüfte und nachvollziehbare Qualität, Langlebigkeit und ein hohes Sicherheitsniveau nach. Weitere Informationen zu GET und zur Entwässerungstechnik finden Interessierte unter www.get-guete.de

Firmenkontakt
GET Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik e.V.
Dipl.-Ing. Ulrich Bachon
Wilhelmstr. 59
65582 Diez / Lahn
+49 (0) 6432 9368-0
info@get-guete.de
http://www.get-guete.de

Pressekontakt
Ah! Albrecht PR
Angelika Albrecht
Zeller Str. 1
53175 Bonn
0228 28634496
info@albrecht-pr.de
http://www.albrecht-pr.de

Pressemitteilungen

LONDON AUS DER VOGELPERSPEKTIVE MIT DEM LONDON PASS

Der Blick von The Shard ergänzt die beliebte City Sightseeing Card

LONDON AUS DER VOGELPERSPEKTIVE MIT DEM LONDON PASS

London aus der Vogelperspektive: Der Ausblick von der Tower Bridge. (Bildquelle: @ Tower Bridge)

20. Februar 2018: London-Urlauber schweben mit Hilfe des London Pass ( www.londonpass.de) ab sofort über den Dingen. Denn The View from The Shard, der Ausblick von Westeuropas höchstem Gebäude „The Shard“, ergänzt die vielfältigen Attraktionen der City Sightseeing Card. Diese ermöglicht freien Eintritt in mehr als 70 Attraktionen und Museen sowie die kostenfreie Teilnahme an Touren. Darunter zählen zahlreiche weitere Höhepunkte, von denen Besucher die Stadt aus der Vogelperspektive erleben.

Besitzer des London Pass entdecken mit dem freien Eintritt in The View from The Shard mehr als andere. Der Ausblick von dem Wolkenkratzer über die britische Metropole aus 244 Metern Höhe ist atemberaubend. Der Aussichtspunkt von The Shard ist der höchste der Stadt. Bei gutem Wetter reicht die Sicht über 60 Kilometer weit. Nah und gut zu sehen sind Wahrzeichen wie Tower Bridge und Tower of London. Der Eintritt in The View from The Shard kostet normalerweise 29.95 Britische Pfund (umgerechnet zirka 34 Euro) pro Erwachsenem und ist im London Pass inkludiert. Im Besuch inbegriffen ist auch ein Multimedia Audioguide in sechs Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und vereinfachtem Chinesisch).

Andere „Höhepunkte“ des London Pass mit Blick auf den Himmel über London umfassen:

Die Tower Bridge-Ausstellung
Für alle die sich trauen gehört der Gang über den gläsernen Steg in der Tower Bridge-Ausstellung zu einem der unvergesslichen Momente eines Besuchs in London. Die weltberühmte Brücke steht seit dem Jahr 1894 über der Themse und zählt zu den Hauptattraktionen der Stadt. Noch heute ist sie in Betrieb. Bei einer Überquerung der Brücke laufen Besucher „über Luft“ und erhaschen den Verkehr und den Fluss weit unter ihren Füßen aus der Adlerperspektive. Wer den richtigen Moment abpasst, erlebt von oben mit, wie sich die Klappbrücke öffnet und Schiffen die Durchfahrt ermöglicht. Der Eintritt von 9.80 Britischen Pfund (rund 11 Euro) pro Erwachsenem in die Tower Bridge-Ausstellung ist im London Pass inkludiert.

The Monument
Die Besteigung von The Monument bietet eine der geschichtlich bedeutungsvollsten Möglichkeiten, London von oben zu sehen. Besucher, die die Steinsäule erklimmen, stehen auf dem Denkmal 61 Meter über dem Punkt in der Pudding Lane, von dem der große Brand der Stadt im Jahr 1666 ausgegangen sein soll. Fitness ist beim Aufstieg der 311 Stufen gefragt. Wer es schafft, erhält als Belohnung ein kleines Zertifikat als Beweis seiner erfolgreichen Mühen. Der London Pass beinhaltet den Eintrittspreis in The Monument von 5 Britischen Pfund (etwa 5,50 Euro) pro Erwachsenem.

Der Aussichtsturm ArcelorMittal Orbit
Für einen „Flug“ über London und den im Rahmen der Olympischen Sommerspiel 2012 eröffneten, 226 Hektar großen Olympiapark begeben sich Abenteurer auf den ArcelorMittal Orbit. Von den beiden Aussichtsplattformen des Turms auf 76 und 80 Metern Höhe eröffnet sich die beeindruckende Architektur des Olympiastadions und des VeloParks sowie ein Blick auf die Wahrzeichen der Spiele, die olympischen Ringe. Für Besitzer des London Pass ist der Eintritt in den ArcelorMittal Orbit kostenfrei. Sie sparen 12.50 Britische Pfund (rund 14 Euro) pro Erwachsenem. Wer Adrenalinkicks liebt, kann sein Ticket beim Besuch für 5 Britische Pfund pro Person upgraden und gleitet über die längste und höchste Rutsche der Welt Richtung Erde zurück.

Besucher, die den London Pass nutzen, sparen bei der Besichtigung dieser und anderer Londoner Sehenswürdigkeiten Geld, denn die regulären einzelnen Eintrittspreise liegen deutlich höher. Der London Pass spart außerdem Zeit. Bei beliebten Attraktion wie der Tower Bridge-Ausstellung umgeht man mit ihm die langen Warteschlangen. Der London Pass für einen Tag kostet 69 Britische Pfund (zirka 78 Euro) pro Erwachsenem und 49 Britische Pfund (rund 55 Euro) pro Kind. Zwei-, Drei-, Sechs- und Zehn-Tages-Pässe sind ebenfalls verfügbar.

Weitere Informationen finden sich unter www.londonpass.de

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Städtepässe, mit denen Besucher während ihres Aufenthaltes Geld und Zeit sparen. Die Städtepässe wie London Pass, Paris Pass oder Berlin Pass enthalten kostenlose Eintritte in Attraktionen, und Museen sowie die kostenfreie Teilnahme an Touren. Darüber hinaus ersparen sie den Besuchern lange Warteschlangen.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstraße 58
81371 München
+49 179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com/

Aktuelle Nachrichten Arbeit/Beruf Computer/Internet/IT Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik Internationales Medien/Entertainment Shopping/Handel Telekommunikation

Third-Party Maintenance (TPM) von Curvature beschert Schneider Electric Einsparungen in Millionenhöhe

AMSTERDAM/LONDON, 4. Dezember 2017 – Curvature, der weltweit größte Anbieter von Third-Party Maintenance und Management-Dienstleistungen für Rechenzentrums-IT-Lifecycle, eröffnete gemeinsam mit Schneider Electric den zweiten Tag der diesjährigen Gartner-Konferenz für IT-Infrastruktur, Betriebsmanagement- und Rechenzentren in London. Der multinationale Großkonzern für Energie- und Automatisierungslösungen (u. a. Vernetzung IoT-fähiger Produkte), demonstrierte den interessierten Teilnehmern, wie die Zusammenarbeit mit dem TPM-Anbieter zu weltweiten Kosteneinsparungen in Höhe von mehreren Millionen Dollar geführt hat.

Curvature und Schneider Electric bei der Garnter-Konferenz 2017 in London (Q: Curvature)

Die Produkt- und Dienstleistungspalette des globalen Großunternehmens Schneider Electric mit Hauptsitz in Frankreich ist extrem breit gefächert. Der Großkonzern ist grundsätzlich auf eine optimale IT-Infrastruktur angewiesen, die keine unnötigen Beschaffungs- und Wartungskosten erzeugt. Auf der Gartner-Konferenz erläuterte Schneider Electric zusammen mit Curvature die Neuausrichtung seiner IT-Infrastruktur, welche Schneider Electric eine Steigerung seiner Wettbewerbsvorteile durch Innovationen weltweit ermöglicht. Die Konsolidierung der verschiedenen OEM-Supportverträge durch Zusammenfassung in einen einzigen trug maßgebend zu den Einsparungen bei und ging Hand in Hand mit der Etablierung eines Third-Party Maintenance (TPM)-Modells, anstatt weiterhin den EOL(End of Life)-Empfehlungen der OEMs zu folgen, bei denen die Lebensdauer der bestehenden Hardware mittels überteuerter OEM-Wartungsverträge verlängert wird.

 

Der Anfang jeder IT-Infrastruktur-Generalrevision: eine genaue Bestandsaufnahme

Dave Kelly, Manager des Global Network Operations-Programms bei Schneider Electric, schilderte den 200 anwesenden Teilnehmern, dass die erfolgreiche Konsolidierung durch eine von Anfang an äußerst gründliche Detailplanung für künftige IT-Innovationen und eine eingehende Prüfung der bestehenden Infrastrukturen erreicht wurde. „Als ein Fortune-500-Global-Unternehmen streben wir einen Wettbewerbsvorteil durch erhöhte Produktivität an und können dies nur durch Innovation und Automatisierung erreichen. Aber am Back-End konnten wir durch detaillierte Planung und die Unterstützung des Third-Party-Maintenance-Supports von Curvature erhebliche Einsparungen erzielen und somit finanzielle Mittel freisetzen, die direkt in weitere zukunftsweisende Innovationen fließen konnten.“

Curvature und Schneider Electric mit TPM-Erfolgsprojekt auf Gartner-Konferenz

Glenn Fassett, EMEA General Manager bei Curvature, führte gemeinsam mit Schneider Electric durch die Präsentation. „Die gezeigte Präsentation beruht größtenteils auf Schneider Electrics eigener Roadmap und den damit gemachten Erfahrungen. Demzufolge ergaben sich in den letzten drei Jahren signifikante Kosteneinsparungen von mehr als 46%. Das machte es Schneider bedeutend einfacher, zukunftsorientierte Projekte wie die fortschreitende Digitalisierung oder IoT zu finanzieren.“

Unternehmen, die ein eigenes Förderprogramm für IT-Innovationen anstoßen wollen, können unter europesales@curvature.com oder Tel +31 (0) 20 449 6910 mit den TPM- und IT-Spezialisten von Curvature Kontakt aufnehmen.

Über Curvature
Als weltweit führender Anbieter von unabhängigem IT-Support, -Produkten und Services verändert Curvature die Art und Weise, wie Unternehmen IT-Equipment und Support für heterogene, multinationale Netzwerke und Rechenzentren managen, warten und erneuern. In einer Zeit konkurrierender IT-Prioritäten und digitaler Transformationen müssen Unternehmen bei der Investition in IT und die Innovation von Geschäftsprozessen schnell, effizient und intelligent handeln. Als strategischer Partner von weltweit über 15.000 Organisationen spezialisiert sich Curvature auf die Bereitstellung von globalem technischem Support rund um die Uhr (24×7), fortschrittlichem Hardware-Austausch und auf ein umfassendes Lifecycle-Management für Netzwerk- und Rechenzentrumsausrüstung unter einem weltweiten Vertrag von Standorten in Amerika, Europa und Asien. Weitere Informationen unter https://www.curvature.com/de
Unternehmenskontakt:
Curvature LLC, Singaporestraat 66, 1175 RA Lijnden
Andrea Arnold, EMEA Marketing Manager,
T: +31 (0) 20 449 6910, AArnold@curvature.com
Pressekontakt:
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann
Tel: +49-(0)821-34300-16,
E-Mail: m.baumann(at)konzept-pr.de