Tag Archives: lösungsmittel

Shopping/Handel

Sicherer und sauberer Arbeitsplatz mit SpillFix-Granulat

Sicherer und sauberer Arbeitsplatz mit SpillFix-Granulat

SpillFix-Granulat aus 100% Kokosnussfasern ist ein staubfreies, nicht gesundheitsschädliches, umweltfreundliches Bindemittel. Es verfügt über ein 4-fach höheres Absorptionsvermögen als Tongranulat.

Das Universal-Bindemittel SpillFix aus Kokosnussschalengranulat ist ein sehr saugfähiges Produkt. Es weist die 4-fach höhere Aufnahmekapazität als Mineral- und Tongranulate auf. Mit 2,8 kg SpillFix Kokosnuss-Granulat kann die selbe Flüssigkeitsmenge absorbiert werden wie mit 22,5 kg Mineral- bzw. Tongranulat. SpillFix hat ein sehr leichtes Eigengewicht und reduziert die bisher eingesetzte Menge an handelsüblichen mineralischen Granulaten um bis zu 66%.

Ölverschmutzungen, Verschmutzungen durch Chemikalien, Säuren, Lacke, Lösungsmittel, Klebstoffe, Milch, Säfte, Körperflüssigkeiten usw. können mit diesem Universal-Bindemittel entfernt werden. Ganz besonders gut eignet sich das Kokosnuss-Granulat für mineralische, pflanzliche und synthetische Öle. Aber auch alle anderen wasserbasierenden Flüssigkeiten werden mit SpillFix sehr gut absorbiert.

Das umweltfreundliche Granulat ist ein nachwachsender Rohstoff, staubfrei und hoch saugfähig aufgrund der Mikroschwamm-Wabenstruktur. Es ist ein sehr sicheres Produkt, da es keinerlei krebserregende oder andere gesundheitsschädlichen Stoffe enthält, auch keinen gesundheitsschädlichen Quarzstaub oder Silikatstaub, wie das bei vielen Mineral- und Tongranulaten üblich ist. Auch enthält es keine Chemikalien, Pestizide, Düngemittel oder irgendwelche anderen Zusätze. SpillFix ist ein 100%-iges Naturprodukt.

Das Granulat wird erst um die ausgelaufene Flüssigkeit herum ausgestreut, damit es sich nicht weiter ausbreitet. SpillFix reagiert umgehend und absorbiert schnell 90% der ausgelaufenen Flüssigkeit vollständig. Nachdem die Ausbreitung gestoppt wurde, wird das Granulat über die ganze Fläche gestreut oder mit einem harten Besen von außen nach innen gekehrt. Da da SpillFix wiederverwendbar ist, wird es in eine dafür vorgesehene Tonne eingelagert, damit es bei der nächsten Verschüttung wieder verwendet werden kann, solange, bis es vollständig vollgesogen ist.

Die Tatsache, dass das Granulat wieder verwendet werden kann, trägt zur Kosteneinsparung bei, wie das ganze Produkt. Mit dem Einsatz von SpillFix spart man Lagerplatz und Lagerkosten ein, es ist eine wesentlich geringere Menge an Granulat zu bestellen, jährliche Lieferungen fallen somit weitaus weniger aus, es müssen kaum Reinigungsmittel verwendet werden, es entfällt viel weniger Abfall. Entsorgungskosten reduzieren sich auf bis zu 99%. Das Kokosnussgranulat selbst ist biologisch abbaubar und kann kompostiert, verbrannt und auch über den normalen Müll entsorgt werden.

Das Bindemittel ist Ölbindemittel, Chemikalien- und Universalbindemittel in Einem. Es ist das perfekte Bindemittel für einen sicheren und sauberen Arbeitsplatz sowie für eine sichere und saubere Umgebung.

SpillFix ist in 3-Liter Dosen erhältlich: einzeln als Dose zum Testen, 6 Dosen im Karton und als Palette mit 288 Dosen. Ebenso erhältlich sind 15-Liter (3,2kg) und 50-Liter (9kg) Beutel auf Palette mit 124 x 15-Liter Beuteln und 48 x 50-Liter Beuteln.

Es gibt noch wesentlich mehr Argumente für dieses hervorragende Produkt. Auf der Homepage www.spillfix-bindemittel.de sind diese aufgeführt. Videos zur Information und Anleitung von SpillFix sind ebenso auf der Homepage zu finden wie auch Analyseberichte, Sicherheitsdatenblätter und Testberichte.

Um sich von den beispiellosen Eigenschaften dieses Produktes selbst zu überzeugen, liefert MAKRO IDENT auch Dosen zum Testen. Viele Anwender sind begeistert von dem Kokosnuss-Granulat und werden nichts anderes mehr einsetzen.

 

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-SPC Distributor „GOLD-EXPERT“

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching

TEL. 089-615658-28

FAX. 089-615658-25

WEB: https://www.spillfix-bindemittel.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Shopping/Handel

SpillFix-Granulat: Ein Bindemittel für alle Flüssigkeiten

SpillFix Bindemittelgranulat

Alle mineralischen, pflanzlichen und synthetischen Flüssigkeiten sind mit SpillFix-Bindemittelgranulat zu absorbieren. Es hat die 4-fache Aufnahmekapazität von Tongranulaten, ist wiederverwendbar und ökologisch abbaubar.

Ein Bindemittel für alle Flüssigkeiten auf Kohlenwasserstoffbasis. Nicht gesundheitsschädlich und sehr umweltfreundlich, biologisch abzubauen und wiederverwendbar. Das ist SpillFix. Ein hochsaugfähiges Granulat mit einer Mikroschwamm-Wabenstruktur, dass Ölbindemittel, Chemikalien- und Univeralbindemittel in einem ist.

SpillFix ist ein einhundert-prozentiges Naturprodukt aus Kokosnussschalen-Granulat, absolut staubfrei und nicht gesundheitsschädlich. Das Material ist hoch saugfähig und hat hervorragende Absorptionseigenschaften. Mit nur 2,8 kg SpillFix-Granulat hat die gleiche Absorptionskapazität wie 22,5 kg Tongranulat und ist enorm leichtgewichtig. Entsprechend hoch ist das Einsparungspotential für Unternehmen bei Transport, Lagerung, CO2, Anschaffung und der Entsorgung. SpillFix ist kompostier- und verbrennbar und solange wieder zu verwenden, bis der vollständige Sättigungsgrad eingetreten ist.

SpillFix kann alle flüssigen Kohlenwasserstoffe absorbieren. Und das ist eine sehr lange Liste. Das heißt, das Granulat absorbiert alle mineralischen, pflanzlichen und synthetische Öle wie zum Beispiel Schmiermittel, Benzin, Motoröl, Autowachs, Hydrauliköl, Rapsöl, Maisöl, Harze, Lacke, Beizen, Paraffin, Lasuren, sogar Nussnougatcremes und vieles mehr.

SpillFi Allzweck-Bindemittel ist ebenso ein hervorragendes Bindemittel für Flüssigkeiten auf Wasserbasis, wie Chemikalien, Säuren, Körperflüssigkeiten usw.. Dazu gehören zum Beispiel verschiedene Lösungsmittel, Xylol, 45%-ige Salzsäure, 50%-ige Schwefelsäure, Reinigungsmittel, Urin, Essig, Salatdressings, Milch, Soja, Sirup, Bier, Wein, Klebstoffe, Weichspüler, Waschmittel und vieles mehr.

Dieses Allzweck-Bindemittelgranulat kann die meisten gefährlichen und ungefährlichen Flüssigkeit innerhalb kürzester Zeit aufnehmen. Das Besondere an dem Material ist, dass es aus einer Mikroschwamm-Wabenstruktur besteht, dass die Flüssigkeit in sich sofort aufnimmt und diese einkapselt. Diese hervorragende Eigenschaft hat ein Mineral- oder Tongranulat leider nicht. Aus diesem Grund kann SpillFix auch wieder verwendet werden. So lange, bis der vollständige Sättigungsgrad erreicht ist.

SpillFix absorbiert sofort bei Kontakt, so dass keine Wartezeiten entstehen. Es ist wesentlich weniger Manpower beim Reinigen erforderlich. Eine separate Reinigung mit speziellen Mitteln kann man sich meist sparen, da das Naturgranulat die Oberflächen und Böden vollständig von Restfilmen befreit. Ein Ausrutschen ist nach der sachgemäßen Anwendung mit SpillFix gar nicht möglich. Die gesäuberten Flächen sind sofort wieder begehbar.

Die Entsorgung ist ein besonders großes Thema. Das Kokosnuss-Granulat kann verbrannt werden, ist kompostierbar und kann – wenn keine gefährlichen Stoffe damit aufgenommen wurden – in den normalen Müll entsorgt werden. Nachzufragen ist bei der jeweiligen Gemeinde. Das heißt, mit SpillFix können bis 99% Entsorgungskosten eingespart werden.

Mitarbeiter müssen keine schweren Arbeiten mehr leisten. SpillFix leistet gute Vorarbeit. 1 Mann kann zukünftig große Verschüttungen im Handumdrehen beseitigen, wo bisher 6 Mann benötigt wurden. Dank des geringen Gewichtes ist das Granulat schnell wieder zusammengekehrt und in einen dafür vorgesehenen Behälter rein zu schütten.

Weitere Informationen und Musterdose bestellen, um SpillFix selber auszuprobieren:

www.spillfix-bindemittel.de

 

MAKRO IDENT e.K.

Brady-SPC Distributor „GOLD-EXPERT“

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching

TEL. 089-615658-28

FAX. 089-615658-25

WEB: https://www.spillfix-bindemittel.de

eMail: customer-service@spillfix-bindemittel.de

Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen

Nützliche Alkohole: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Lösungsmittel

Lösungsmittel spielen in der industriellen Produktion eine große Rolle: Sie können andere Stoffe lösen, verdünnen oder in einer sehr feinen Verteilung aufnehmen, ohne sie chemisch zu verändern. Gebraucht werden Lösungsmittel (häufig auch als Lösemittel bezeichnet) vor allem in der Farben- und Lack-, Druckfarben- sowie Klebstoff-Industrie, aber auch zum Beispiel als Bestandteile von Pharmazeutika, Kosmetika und Reinigungsmitteln. Umstritten und zunehmend im Visier von Gesetzgebern sind dabei Substanzen, die unangenehme Gerüche, explosive Dämpfe, Gesundheits- und Umweltschäden verursachen können. Ceresana hat bereits zum vierten Mal den Weltmarkt für Lösungsmittel untersucht.

Farbindustrie sucht Alternativen

Die größten Verbraucher von Lösungsmitteln sind die Hersteller von Farben und Lacken, mit großem Abstand vor den Produzenten von Druckfarben. Danach kommt die Nachfrage der pharmazeutischen Industrie, gefolgt vom Einsatz in Kosmetika sowie in Klebstoffen. Weitere wichtige Anwendungen sind der Einsatz in chemischen Herstellungsprozessen, Kühlkreisläufen, in der chemischen Reinigung oder als Enteisungsmittel. Im Bereich der Farben und Lacke geht der Trend allerdings weg von lösungsmittelbasierten Produkten hin zu umweltfreundlicheren Alternativen auf Wasserbasis. Diese Entwicklung wirkt sich hemmend auf die Nachfrage nach Lösungsmitteln aus.

Wachsender Verbrauch in Asien
 
Auf die Industrie in Asien-Pazifik entfielen im Jahr 2017 rund 44 % des globalen Lösungsmittel-Verbrauchs. China führte dabei mit großem Abstand vor Japan und Indien. Dahinter folgten die Regionen Nordamerika und Westeuropa. Ceresana erwartet für Asien-Pazifik weiter hohe Wachstumsraten. In den Bereichen Farben & Lacke, Druckfarben sowie Klebstoffe ist diese Region jeweils der größte Abnehmer für Lösungsmittel. In den Segmenten Kosmetik und Pharmazeutika sind dagegen Westeuropa und Nordamerika die größten Nachfrager.

Vielversprechende Ether

Alkohole sind mit Abstand der am stärksten nachgefragte Lösungsmitteltyp: vor allem Ethanol, n-Butanol, Isopropanol und Methanol. Auch im Bereich der Alkohole ist die Region Asien-Pazifik mit einem Verbrauch von rund 2,7 Millionen Tonnen der größte Nachfrager, gefolgt von Nordamerika. Außer Alkoholen wurden im Jahr 2017 vor allem Ketone als Lösungsmittel eingesetzt; aber auch Aromaten, Ester und Ether verfügen jeweils über signifikante Marktanteile. Die Gruppe der Ether wird mit einem prognostizierten Verbrauchsanstieg von 3,2 % pro Jahr voraussichtlich am stärksten wachsen.

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Lösungsmittel-Markts – einschließlich Prognosen bis 2025: Für jede der sieben Weltregionen West- und Osteuropa, Nord- und Südamerika, Asien-Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika werden der Verbrauch für die größten Länder, der Verbrauch aufgeteilt nach Lösungsmitteltypen sowie der Umsatz betrachtet.
In Kapitel 2 werden in 16 Ländern der Lösungsmittelumsatz sowie der Verbrauch in Farben und Lacken, Druckfarben, Klebstoffen, Kosmetika, Pharmazeutika sowie in sonstigen Anwendungen detailliert analysiert.
Kapitel 3 untersucht fundiert die Anwendungsgebiete von Lösungsmitteln: Daten zur Verbrauchsentwicklung, aufgeteilt auf die sieben Weltregionen. Außerdem wird in den wichtigsten Ländern der Verbrauch je Anwendungsgebiet einzeln betrachtet.
Kapitel 4 betrachtet den Verbrauch für die verschiedenen Lösungsmittel-Gruppen: Alkohole, Ketone, Ester, Ether, Aromaten, reine Kohlenwasserstoffe sowie sonstige Lösungsmittel. Zu den einzeln untersuchten Typen zählen Ethanol, n-Butanol, Isopropanol und Methanol, Aceton und Methylethylketon sowie Toluol.
Kapitel 5 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Lösungsmittel-Produzenten, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil und Produkttypen. Ausführliche Profile werden von 102 Herstellern geliefert, wie z.B. BP plc, Cargill Incorporated, China National Petroleum Corporation (CNPC), ExxonMobil Chemical Company, Oil and Natural Gas Corporation (ONGC), Petróleo Brasileiro S.A. (Petrobras), PJSC Lukoil, Royal Dutch Shell PLC, Sinopec Corp. und Total SA.

Weitere Informationen: www.ceresana.com/de/marktstudien/chemikalien/loesungsmittel/

Marktstudie Lösungsmittel (4. Auflage)

Über Ceresana
Ceresana ist international führend bei Marktforschung und Consulting zu Chemikalien, Kunststoffen, Industriegütern und Verpackungen. Das Unternehmen beliefert bereits seit über 15 Jahren über 10.000 Kunden aus Industrie und Handel in 60 Ländern mit aktuellen Analysen. Die Dienstleistungen von Ceresana für Hersteller, Verarbeiter und Verbände umfassen umsetzungsorientierte Beratung, maßgeschneiderte Auftragsstudien und über 100 auftragsunabhängige Marktstudien.
Mehr über Ceresana unter www.ceresana.com

Ceresana
Mainaustrasse 34
78464 Konstanz
Deutschland
Tel.: +49 7531 94293 10
Fax: +49 7531 94293 27
Pressekontakt: Martin Ebner, m.ebner@ceresana.com

Pressemitteilungen

Inspektionen sichern Werterhalt von Tankanlagen

Innenreinigung der Lagerbehälter oft vernachlässigt

Inspektionen sichern Werterhalt von Tankanlagen

Foto: Gütegemeinschaft Tankschutz und Tanktechnik (No. 5936)

sup.- Saubere Arbeitsplätze sowie regelmäßig inspizierte und gewartete Ausrüstungsgegenstände sollten in jedem Betrieb selbstverständlich sein. Aber selbst in Unternehmen mit vorbildlichem Zustand der Räumlichkeiten gibt es häufig Bereiche, um die sich seit Jahren niemand gekümmert hat. Gemeint ist das Innere von Tanks, in denen beispielsweise Brenn- oder Kraftstoffe, Lösungsmittel, Säuren und andere chemische Substanzen gelagert werden. Gerade hier spielen Pflege, Wartung und Werterhalt eine bedeutsame Rolle, denn eine Vernachlässigung des Tankbodens und der Innenwandungen ermöglicht die allmähliche Ablagerung von Schmutzpartikeln oder von Alterungsprodukten aus den gelagerten Stoffen. Dieser unbemerkte, aber im Laufe der Zeit unvermeidliche Vorgang kann in erheblichem Maße Betriebsvermögen vernichten: nicht nur durch die erhöhte Korrosionsgefahr für die Tanks, sondern vor allem durch die möglichen Gebäude- und Umweltschäden bei einer Leckage.

Natürlich ist die Tankrevision keine Zusatzaufgabe für das betriebliche Wartungspersonal. Hier sind die Profis von Tankschutz-Fachbetrieben gefragt, die über das entsprechende Equipment – beispielsweise zum vorübergehenden Abpumpen des Tankinhalts – und über die notwendige Schutzausrüstung wie Atemmasken verfügen. Vor allem müssen die Betriebe eine Zertifizierung nach Wasserrecht besitzen, um für solche Arbeiten überhaupt legitimiert zu sein. Unter www.bbs-gt.de kann ein Verzeichnis aller deutschen Tankschutz-Fachbetriebe mit dem RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik aufgerufen werden. Die wasserrechtliche Zulassung ist eine der Voraussetzungen, damit dieses Prädikat verliehen werden kann. Das Verzeichnis bietet die Möglichkeit, gezielt nach Spezialisten für Heizöltanks oder für so genannte LAU-/HBV-Anlagen zu suchen. Diese Kürzel stehen für Anlagen zum Lagern, Abfüllen, Umschlagen bzw. zum Herstellen, Behandeln oder Verwenden brennbarer Flüssigkeiten. Auch Tankstellen, Tankläger und Chemieanlagen sind damit in den Tätigkeitsbereich der Tankschutz-Fachbetriebe eingeschlossen. Nach Auskunft des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) ist das RAL-Gütezeichen darüber hinaus Beleg für eine erweiterte Qualitätssicherung. Kompetenz, Zuverlässigkeit, Schulungsstand und technische Ausstattung der Betriebe werden nach Kriterien überprüft, die weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Shopping/Handel

Abdichtmatten und Absperrbarrieren zum Schutz von Abflüssen

Abdichtmatten und Absperrbarrieren zum Schutz von Abflüssen

 

Öle, Chemikalien, Lösungsmittel und andere gefährlichen Flüssigkeiten können versehentlich oder bei einem Unfall austreten. Mit passenden Abdichtmatten und Absperrbarrieren wird das Eindringen in die Kanalisation verhindert.

Als bekannter Brady-Distributor verfügt MAKRO IDENT in seinem Sortiment für die Arbeitssicherheit auch verschiedene Sorptionsmittel zum Aufnehmen, Abdichten, Absperren und Eingrenzen von Öl, Chemikalien, Säuren, Lösungsmittel und andere Flüssigkeiten.

In dem großen Sortiment an Bindevliesen, Tüchern, Wischtuchrollen, Sperren, Notfallkits, Auffangsystemen usw. findet man auch die bewährten und vielfach in Industrieunternehmen, Tankstellen, Werkstätten und bei Feuerwehren eingesetzten PU-Abdichtmatten. Diese Abdichtmatten sind aus einem flexiblen hochwertigem PU (Polyurethan). Das Material ist beständig gegen Wasser, Öl und zahlreiche Chemikalien.

Damit diese Matten sehr gut sichtbar sind, wurden diese in einem grellen Gelb gefertigt. Das Material ist wiederverwendbar und nach dem Einsatz sehr leicht mit Seifenwasser zu reinigen. Ideal geeignet sind die Matten bei Gefahrstofftransporten, für Feuerwehren oder beim Umfüllen und Verladen von Gefahrstoffen und Ölen.

Die PU-Matte ist in vier Größen erhältlich: PU50 mit 50 x 50 cm, PU60 mit 60 x 60 cm, PU90 mit 90 x 90 cm und PU110 mit 110 x 110 cm. Die Matten sind einfach im Innen- oder Außenbereich auf den jeweiligen Abfluss aufzulegen, damit dieser mit der PU-Matte vollständig abgedichtet werden kann und Flüssigkeiten am Eindringen in die Kanalisation verhindert werden. Die Matten sind ca. 13 mm dick und haben ein entsprechend schweres Eigengewicht, damit die Matten auch liegen bleiben. Das Gewicht der PU90-Matte mit den Maßen 90 x 90 cm beträgt ca. 11 Kilo.

Neben der PU-Matte hat MAKRO IDENT auch eine leichtere und dünnere Abdichtmatte NPR36 aus Neopren im Sortiment. Diese ist schwarz und eine praktische Lösung, um zu verhindern, dass Flüssigkeiten und Verschmutzungen in die Kanalisation eindringen. Diese Matte ist resistent gegen aggressive und ätzende Chemikalien, Säuren, Ozon, Öl, Fett und Lösungsmittel. Die NPR36 ist nur 3 mm dick und wesentlich leichter, als die oben genannten PU-Matten. Daher ist die NPR36 nur für wenig auslaufende Flüssigkeiten konzipiert, wie zum Beispiel bei Tropfstellen von Fässern, wo nur wenig Flüssigkeit austritt, aber vorsichtshalber der Abfluss abgedichtet werden muss.

Alternativ zu den Absperrmatten hat MAKRO IDENT auch Absperrbarrieren im Sortiment. Die SPC-SB-3 ist aus flexiblen Polyurethan zum schnellen und einfachen Eingrenzen oder Umlenken von Flussigkeitslachen. Das Material ist beständig gegen Öl, Wasser und zahlreiche Chemikalien. Dank der ineinander greifenden Verschlußenden sind keine zusätzlichen Verbindungsstücke erforderlich, um mehrere Absperrbarrieren miteinander zu verbinden.

Die grelle gelbe Farbe sorgt für eine sehr gute Sichtbarkeit. Die SPC-SB-3 Absperrbarriere Ist nach dem Reinigen mit Seifenwasser wieder verwendbar. Sie funktioniert am besten auf glatten Oberflächen und ist ideal als Abgrenzung in Türöffnungen bei Wasch- und Spritzvorgängen, als Damm, um verschüttete oder ausgelaufene Flüssigkeiten zu kontrollieren bzw. zurückzuhalten, oder als Umleiter, um Flüssigkeiten von wertvoller Ausrüstung oder empfindlichen Bereichen wegzuleiten.

Zum festen Eingrenzen von auslaufgefährdeten Fässern, Anlagen, Maschinen oder zum Absichern von stark frequentierten Laufwegen gibt es eine am Boden mit Silikon anzubringende Absperrbarriere. Die SB-MAB (Sentry Make a Berm) ist eine speziell für den Industriebereich entwickelte Absperrbarriere und ausschließlich für einen festen Standort bestimmt. Selbst wenn Gabelstapler mehrfach über die Barriere fahren, kehrt das Material immer in seine Ausgangsform zurück.

Die SB-MAB (Sentry Make a Berm) besteht aus einem sehr robusten, elastischen und schaumstoffgefüllten Vinyl. Die Oberseite ist leuchtend gelb, damit die Absperrbarriere gut gesehen wird. Die Unterseite ist schwarz. Das Material ist beständig gegen Öle, Kühlmittel und die meisten Chemikalien. Die Gesamthöhe beträgt ca. 6 Zentimeter. Geliefert wird die Absperrbarriere im Set mit einem langen Stück von 7,6 Metern inklusive 4 Eckstücken, 1 Rolle Vinylband und 6 Kartuschen Silikondichtmasse. Die Montage ist einfach und benutzerfreundlich. Weitere Bodenabschnitte von 4,5 Metern und Eckstücke können separat dazu gekauft werden.

Weitere Informationen unter www.makroident.de/sorbents/versiegeln.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.makroident.de

Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen

Europäische Verbindungen: neuer Ceresana-Report zum Klebstoff-Markt

Wo früher oft noch geschraubt oder genietet wurde, erobern nun Klebstoffe immer mehr Einsatzbereiche. „Im Jahr 2016 wurden in Europa knapp 3,2 Millionen Tonnen Klebstoffe verbraucht“, sagt Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana. Das Marktforschungsunternehmen hat bereits zum dritten Mal den Markt für Klebstoffe in Europa untersucht, einschließlich Russland und Türkei. Die neue Studie betrachtet im Detail die verschiedenen Klebstoff-Typen: Vinyl-, Acryl-, Polyurethan-, Elastomer-, Epoxy- und sonstige Sorten. Zu 23 einzelnen Ländern werden Informationen bezüglich Verbrauch, Produktion, Import und Export seit 2008 geboten – und dazu Prognosen bis zum Jahr 2024. Die Analysten von Ceresana erwarten, dass der mit Klebstoffen erzielte Umsatz europaweit um 1,9 % pro Jahr zulegen wird.

Vinyl hält Europa zusammen

Der bedeutendste Produkttyp im Jahr 2016 waren Vinyl-Klebstoffe mit einer Nachfrage von über 1,1 Millionen Tonnen. Vinyl bietet ein breites Spektrum. Zu den wichtigsten Sorten gehören Klebstoffe auf Basis von Polyvinylacetat (PVAC). Aus Polyvinylacetat wird zudem Polyvinylalkohol (PVA) hergestellt, der ebenfalls als Klebstoff verwendet wird, z.B. für poröse Materialien wie Papier, Pappe, Holz, Kork oder Leder. Die Hauptverbraucher von Vinyl-Klebstoffen sind die Papier-, Verpackungs-, Holzprodukt- und Bauindustrie; sie verwenden vornehmlich wasserbasierte Produkte und Schmelzklebstoffe.

Papier ist immer noch ein Spitzenreiter

Der bedeutendste Absatzmarkt für Klebstoffe war im Jahr 2016 das Segment Papier und Verpackungen – hier wurden rund 29 % des europaweiten Gesamtverbrauchs generiert. Mit leichtem Abstand dahinter lag an zweiter Stelle die Bauindustrie, deren Klebstoff-Bedarf stark zunimmt. Der Marktreport untersucht den Einsatz von Klebstoffen auch in der Holzverarbeitung, in der Fahrzeugindustrie, für Schuhe und Leder, Konsumprodukte sowie sonstige Anwendungen.

Lösungsmittel zunehmend ersetzt

Die Studie schlüsselt die Klebstoff-Marktdaten für einzelne Technologien auf: wasserbasierte Klebstoffe, Schmelzklebstoffe, lösungsmittelbasierte Klebstoffe, Reaktivklebstoffe und sonstige Produkte. Auf wasserbasierte Klebstoffe entfielen im vergangenen Jahr rund 53% des europäischen Gesamtverbrauchs. Mit beträchtlichem Abstand dahinter lag an zweiter Stelle die Nachfrage nach Schmelzklebstoffen, gefolgt von lösungsmittelbasierten Klebstoffen und Reaktivklebstoffen.

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des europäischen Klebstoff-Markts – einschließlich Prognosen bis 2024: Für jedes Land wird die Entwicklung von Umsatz, Verbrauch je Anwendung, Handel und Produktion erläutert. Zusätzlich werden die 8 größten Länder detailliert betrachtet hinsichtlich Klebstoff-Technologien (wasserbasierte Klebstoffe, Schmelzklebstoffe, lösungsmittelbasierte Klebstoffe, Reaktivklebstoffe, sonstige Technologien) sowie Klebstoff-Typen.
Kapitel 2 analysiert gründlich die verschiedenen Einsatzgebiete von Klebstoffen: Daten und Einflussfaktoren zu Papier und Verpackungen, Bauindustrie, Holzverarbeitung, Fahrzeugindustrie, Schuhe und Leder, Konsumprodukte und sonstige Anwendungen.
Kapitel 3 betrachtet die Nachfrage für einzelne Klebstoff-Typen: Vinyl, Acryl, Polyurethan (PUR), Elastomere, Epoxy und sonstige Klebstoffe.
Kapitel 4 bietet ein nützliches Herstellerverzeichnis mit den 77 bedeutendsten Klebstoffproduzenten, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil und spezifische Angaben zu Klebstoffen. Zu den bedeutendsten Herstellern zählen: 3M, Akzo Nobel, Bolton Adhesives, Dow, Duslo, Fuller, Henkel, Saint-Gobain und tesa.

Weitere Informationen: www.ceresana.com/de/marktstudien/industrie/klebstoffe-europa/

Marktstudie Klebstoffe - Europa (3. Auflage)

Über Ceresana
Ceresana ist ein international führendes Marktforschungs- und Beratungsunternehmen für die Industrie. Seit 15 Jahren beliefert das Unternehmen mehrere 1.000 zufriedene Kunden in 60 Ländern mit aktuellem Marktwissen. Umfangreiches Marktverständnis schafft neue Perspektiven für strategische und operative Entscheidungen. Ceresanas Klienten profitieren von umsetzungsorientierter Beratung, maßgeschneiderten Auftragsstudien und bereits über 100 auftragsunabhängigen Marktstudien. Die Analysten von Ceresana sind auf folgende Märkte spezialisiert: Chemikalien, Kunststoffe, Industriegüter und Verpackungen.
Mehr über Ceresana unter www.ceresana.com

Ceresana
Mainaustrasse 34
78464 Konstanz
Deutschland
Tel.: +49 7531 94293 10
Fax: +49 7531 94293 27
Pressekontakt: Martin Ebner, m.ebner@ceresana.com

Shopping/Handel

Leistungsfähige Etiketten für Industrie, Labor und elektrischen Bereich

Leistungsfähige Etiketten für Industrie, Labor und elektrischen Bereich

Komplette Etiketten- und Kennzeichnungslösungen mit leistungsfähigen Materialien für die Industrie, den elektrischen Bereich und zur Laborkennzeichnung sind erhältlich beim Brady-Distributor MAKRO IDENT.

Der bekannte Brady-Distributor MAKRO IDENT hat eine sehr große Auswahl verschiedener Etiketten für die Kennzeichnung von Leitungen, Kabeln und Panels, zur allgemeinen Kennzeichnung, zur Kennzeichnung von Leiterplatten und Bauteilen sowie spezielle Etiketten für die Laborkennzeichnung.

Als Brady-Distributor für Kennzeichnungen und Arbeitssicherheit verfügt MAKRO IDENT über das Komplettsortiment von über 35.000 Brady-Artikeln. Im Kennzeichnungsbereich finden sich neben allen Brady-Druckern auch das gesamte Spektrum an Brady-Etiketten, Anhängern, Schrumpfschläuchen, Fähnchen-Etiketten etc., inklusiver passender Farbbänder für die entsprechenden Thermotransferdrucker.

Für handelsübliche Thermotransferdrucker und die Brady-Drucker hat MAKO IDENT auch die selbstlaminierenden Etiketten, Etiketten für Schalttafeln, Wickeletiketten, spezielle Laboretiketten für Temperaturen von 130°C bis minus 196°C für z.B. Röhrchen, Objekträger, Petrischalen, Einbettkassetten und andere Laborgefäße im Sortiment. Die meisten Materialien sind äußerst Chemikalien-, Lösungsmittel-resistent. Für die unterschiedlichsten Anwendungen in Industrie, im elektrischen Bereich und Labor gibt es unterschiedliche Etikettenmarken.

Etiketten der Brady CleanLift-Serie sind ablösbare Etiketten und zeichnen sich durch ihre Beständigkeit, Langlebigkeit und hohe Leistung aus. Zudem lassen sich diese Etiketten sauber ablösen, ohne Klebstoffrückstände auf der Oberfläche zu hinterlassen.

Die fälschungssicheren Etiketten der Brady Defender-Serie bieten sichtbare, nicht entfernbare Anzeichen auf Etikettenmanipulation. Metallisierte Etiketten der Brady MetaLabel-Serie sind eine beständige und flexible Option für Typenschilder und Anhänger im Metallic-Look und haben eine hohe Beständigkeit gegen aggressive Chemikalien und starkem Abrieb.

Besonders starke Klebkraft zeichnet die Brady ToughBond-Serie aus und werden für sehr anspruchsvolle, industrielle Industrieumgebungen verwendet. Äußerst widerstandsfähige Etiketten für raue Umgebungen bieten die Etiketten der Brady WorkHorse-Serie. Die Brady UltraTemp-Etiketten können Temperaturen bis zu 260°C fünf Minuten lang unbeschadet überstehen und sind beständig gegen scharfe Chemikalien und Reinigungsverfahren, die bei der Fertigung von Leiterplatten und Bauteilen üblich sind. Temperatur- und wasserkontaktanzeigende Etiketten findet man bei der Brady VisAlert-Serie. Diese weisen unmittelbar visuell auf Kontakt mit Wasser oder Hitze hin.

Die meisten der genannten Brady Etikettenmarken sind beständig gegen Abrieb, Kraftstoffe, Öl, hohe Temperaturen, niedrige Temperaturen, Lösungsmittel und Chemikalien. Etiketten für die Außenanwendung sind mindestens 3 Jahre gegen Witterungseinflüsse und UV-Strahlung beständig. Manche Etiketten sind spannungsableitend und verfügen auch über einen spannungsableitenden Klebstoff.

Die Brady Etikettenmarken verfügen zudem über verschiedene Zulassungen wie UL, CSA sowie DoD UID für die Rückverfolgbarkeit und Inventarverwaltung in der Beschaffungskette.

Neben den Brady-Etiketten hat MAKRO IDENT natürlich auch alle mobilen und stationären Brady-Etikettendrucker im Sortiment, inklusive dem kompletten Zubehörprogramm und der passenden Etiketten-Software. Die Etikettendrucker von Brady sind sehr robuste und leistungsfähige Drucker und verfügen fast alle über die bekannte Brady SmartCell-Technologie, die dem Anwender viel Zeit spart, da die Etikettendrucker sich selber kalibrieren und einstellen und – entsprechend der jeweils verwendeten Materialien, Druckgeschwindigkeit und Hitze passend selber einstellen. Darum muss sich der Anwender überhaupt nicht mehr kümmern.

Kundenspezifische Ausführungen sind ebenfalls erhältlich ab 1.000 Etiketten. Es kann das passende Format erstellt werden und die Bedruckung nach Kundenwunsch. Weitere Informationen findet man unter www.makroident.de/etiketten/etiketten.html.

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.makroident.de

Pressemitteilungen Regional/Lokal Shopping/Handel

Laboretiketten für den Stickstoffeinsatz bis hin zu Autoklav-Anwendungen

Laboretiketten für den Stickstoffeinsatz bis hin zu Autoklav-Anwendungen

Die Laboretiketten von MAKRO IDENT sind lange haltbar, Chemikalien und Lösungsmittel-resistent und im Labor im Temperaturbereich von 130°C bis minus 196°C einzusetzen.

Ob in der Pathologie, Histologie, Molekularbiologie oder anderen wissenschaftlichen Bereichen – die Kenzeichnungslösungen von MAKRO IDENT sind speziell für die GLP-konforme Laborarbeit entwickelt worden. Alle Etiketten erfüllen die aktuellen Anforderungen beim Kennzeichnen der verschiedensten Laborprobenbehälter, Objektträger, Mikrotiterplatten usw.

Die Laboretiketten von MAKRO IDENT sind auch unter extremen Bedingungen haltbar wie z.B. bei der Lagerung im Gefrierschrank (z.B. bis minus 70°C), in Flüssigstickstoff (bis minus 196°C), bei Autoklaven und Heißwasserbädern und sie sind widerstandfähig gegen verschiedene Lösungsmittel, einschließlich Dimethylbenzol, DMSO und Ethanol.

Für die Etikettierung im Laborbereich hat MAKRO IDENT auch die passende, laborfreundliche Software sowie mobile und stationäre Labordrucker im Programm. Je nach Druckmenge pro Tag und Woche finden die Labormitarbeiter den passenden Drucker. Zum einfachen Erstellen und Drucken von 1D- und 2D-Barcodes, Text, Grafiken usw. ist die LabelMark 6.0 STD Etiketten-Software bereits im Lieferumfang mit enthalten. Die Software enthält bereits Vorlagen aller Labor-Etiketten, die im Sortiment von MAKRO IDENT zu finden sind. Das lästige Erstellen von Vorlagen entfällt.

Neu im Programm ist das Beschriftungssystem BMP21-LAB, mit dem das Etikettenmaterial und Farbband in einer Kassette integriert sind. Das Etikettenmaterial gibt es nur als Etikettenband, das selbständig mittels der integrierten Schneidevorrichtung entsprechend in der Länge zugeschnitten werden kann.

Wer lieber vorgestanzte Etiketten wünscht, die genau auf Eppendorf-Röhrchen, Objektträger, Mikrotiterplatten, Petrischalen usw. passend in den Standardgrößen verfügbar sind, der ist mit dem neuen mobilen Etikettendrucker BMP51 sehr gut beraten. Dieser Drucker ist ebenfalls mobil einsetzbar und kann daher überall mit hingenommen werden. Die Druckauflösung mit 300 dpi lässt es zu, auch kleinste Etiketten, wie z.B. Deckeletiketten mit 9 mm Durchmesser noch kontrastreich drucken zu können. Auch Etiketten mit einer weißen Druckfläche und transparenten Fläche gibt es für den BMP51 Drucker. Die transparente Fläche sorgt dafür, dass man noch sehen kann, was sich in dem jeweiligen Röhrchen befindet.

Der BMP21-LAB ist eher zum Drucken weniger Etiketten gedacht von bis zu maximal 50 selbst zugeschnittener Etiketten pro Tag, wogegen der BMP51 zum Bedrucken von 1 bis zu 250 vorgestanzter Etiketten pro Tag verwendet werden kann.

Auch für den stationären Druckbetrieb gibt es unterschiedlich große Tischdrucker. Die kleinsten Drucker sind der BMP53 und der BBP11-300, die aufgrund ihrer kleinen Größe und guten Druckqualität sehr gern in Laboratorien verwendet wird. Der IP-Printer ist der leistungsstärkste Drucker aus dem Hause MAKRO IDENT. Sollten in einem Labor bis zu 7.000 Etiketten pro Tag bedruckt werden, ist dieser stabile und druckstarke Drucker genau das richtige. Weitere Informationen finden Sie auf www.labor-kennzeichnung.de

MAKRO IDENT e.K.
Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit
Bussardstraße 24
D-82008 Unterhaching
Tel. 089-615658-28
Ansprechpartner: Angelika Wilke
WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Pressemitteilungen Regional/Lokal

Ölbindemittel BM15 / BM30 mit Tarnmuster kaschiert Schmutz

Ölbindemittel BM15 / BM30 mit Tarnmuster kaschiert Schmutz

BM15 bzw. BM30 ist ein universell einsetzbares Bindevlies mit Tarnmuster zum Absorbieren industrieller Flüssigkeiten wie Öle, Chemikalien, Lösungsmittel und Flüssigkeiten auf Wasserbasis.

Saubere und trockene Böden am Arbeitsplatz verhindern das Ausrutschen, Stolpern und Stürzen. Die absorbierenden Ölbindemittel bzw. Universal-Bindevliese BM15 und BM30 (Battlemat) von MAKRO IDENT bieten eine hohe Rutschfestigkeit in Gängen, auf Gehwegen und am Arbeitsplatz.

Aufgrund des grauen Camouflage-Musters wird der Schmutz kaschiert und reduziert so ein vorzeitiges Austauschen. Das Material besteht zudem aus sehr saug- und aufnahmefähigen Polypropylenfasern und kann deshalb lange liegen bleiben. BM15 und BM30 (Battlemat) verfügt über eine strapazierfähige und abriebfeste Deckschicht und wird entweder als Universalmatte / Industriematte oder auch als Tuch gerne verwendet.

Das Bindevlies ist erhältlich auf Rolle mit oder ohne Perforation. Somit kann das Bindevlies als reine Auslegematte (BM30X-E) für den Arbeitsplatz, Gehwege, Produktionsbereiche, unter Fertigungslinien usw. verwendet werden oder als Tuch (BM15-E und BM30-E), um auch kleine Verschüttungen aufzunehmen. Soll das Bindevlies als Tuch und Auslegematte / Industriematte verwendet werden, eignet sich eine Rolle mit Perforation. Damit kann die gewünschte Länge abgerissen werden, um auch kleine Wege und Arbeitsplätze damit auszustatten. Das Produkt sorgt für einen sicheren Stand und ist ideal für Bereiche mit mäßigem Personenverkehr.

Die Ölbindemittel bzw. Bindevliese von MAKRO IDENT sind eine sehr saubere und sichere Lösung und haben zudem ein sehr geringes Eigengewicht, was die Entsorgungskosten sehr reduziert. Die Produkte sind verbrennbar und übrig bleibt nur 0,02% Asche. Die Materialien sind Silikat-frei und somit nicht gesundheitsschädlich. Sie stauben und schimmeln nicht und haben – aufgrund der hohen Saug- und Aufnahmefähigkeit – eine lange Liegezeit. Die Materialien müssen nur noch wenig ausgewechselt werden.

Eine schnelle und umweltfreundliche Reinigung von Verschüttungen ist garantiert. Ein lästiges und zeitaufwendiges Aufkehren wie z.B. bei Granulaten entfällt hier völlig. Der Arbeitsplatz bleibt immer sauber und sicher. Es bleiben keine Rückstände auf dem Boden liegen oder in Maschinen und nehmen Anlagen.

Die Universal-Bindemittel BM15 / BM30 (Battlemat) sind als Ölbindemittel zu verwenden zum Absorbieren von pflanzlichen Ölen und Öle auf Mineralölbasis, für Chemikalien wie Fein- und technische Chemikalien, anorganische Grundstoffe und Säuren, sowie für Flüssigkeiten auf Wasserbasis.
Weitere Informationen zu den Universal-Bindevliesen der BM-Serie (Battlemat) und andere sind unter folgendem Link zu finden: www.spc-oelbindemittel.de/sorbents/uni-matten.html

Im Sortiment der MAKRO IDENT sind neben diesen Universal-Bindemitteln auch verschiedene Ausführungen reiner Ölbindemittel in Weiß grüne Chemikalien-Bindemittel, Sicherheitsmatten (gelb), recyclebare Tücher, Rollen und Kissen zu finden, sowie Notfallsets, Kits für Öltanker, Minisets und Spenderboxen, Abdichtmatten für Gullis, Auffangwannen und vieles mehr. BM-Muster gerne auf Anfrage zum Testen.

Kontaktdaten:
MAKRO IDENT e.K.
Brady & SPC Premium-Distributor
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
Ansprechpartner: Angelika Wilke
TEL. 089-615658-28
WEB: www.spc-oelbindemittel.de

Pressemitteilungen Shopping/Handel

Etiketten, Anhänger und Schildermaterialien mit hohen Qualitätsstandards

Etiketten, Anhänger und Schildermaterialien mit hohen Qualitätsstandards

MAKRO IDENT verfügt über das sehr große und umfangreiche Brady-Sortiment an Etiketten, Schildern und Etikettenbänder für den Thermotransferdruck in unterschiedlichen Größen und Materialien, mit speziellen Klebeeigenschaften und für Temperaturbereiche von 300°C Grad für z.B. die Leiterplatten-Kennzeichnung bis zu minus 196°C für z.B. die Stickstofflagerung von Röhrchen im Labor.

Die Brady-Materialien sind hinsichtlich Beständigkeit und Leistung branchenweit führend. Alle Materialien werden einer strengen Kontrolle und Tests unterzogen. Für Kunden werden hohe Standards gesetzt, denn nur so kann man sicherstellen, dass die Materialien die Erwartungen möglichst übertreffen. Viele der Materialien haben eine UL-, CSA-, AGA-Zulassung. Halogenfreie Etiketten richten sich nach der Norm DIN VDA 0472 Teil 815. Auch sind manche Etiketten- oder Schildertypen in bis zu 9 Farben standardmäßig verfügbar.

MAKRO IDENT bietet zusätzlich zu über 5.000 Standard-Etiketten auch Sonderanfertigungen an, um den spezifischen Anforderungen gerecht zu werden. Diese Etiketten werden speziell nach Kundenwunsch angefertigt: Farben, Material, Abmessung und Übereinstimmung mit Vorschriften erfolgen nach Kundenvorgaben.

MAKRO IDENT bietet verschiedene Etiketten für extreme Umfeldbedingungen an; beispielsweise für den Außenbereich, für hohe Temperaturen oder mit einer starken Oberflächenhaftung. Etiketten werden auch mit statischen Informationen wie z.B. Logo bedruckt oder auch mit verschiedenen Informationen wie z.B. Seriennummern, das Datum oder Modellnummern.

Etiketten der CleanLift-Serie sind ablösbare Etiketten, die sich ohne Beschädigung der Oberfläche und ohne kratzen ablösen lassen. Diese Etiketten weisen eine hohe Beständigkeit gegen Lösungsmittel und Hitze auf und können vielseitig eingesetzt werden.

Für raue Umgebungen sind die Etiketten der WorkHorse-Serie sehr gut geeignet. Diese Etiketten wurden für härteste Bedingungen entwickelt. Die starke Klebkraft sorgt dafür, dass die Etiketten auch bei aggressiven Chemikalien und extremen Temperaturen auf glatten Oberflächen haften bleiben. Diese Serie eignet sich besonders für die Bauteilkennzeichnung, als Typenschilder oder zur Überwachung von Wirtschaftsgütern.

Metallisierte Etiketten der MetaLabel-Serie sind eine beständige und flexible Option für Typenschilder und Anhänger im Metallic-Look. Sie zeichnen sich durch ihre hohe Beständigkeit gegen aggressive Chemikalien und starken Abrieb aus.

Die Etiketten der ToughBond-Serie wurden speziell für anspruchsvollste Industrieumgebungen entwickelt, und können für aufwendige Reinigungen oder Aufbereitungen auch auf schwierigen Oberflächen angebracht werden. Als dauerhafte Kennzeichnungslösung mit einer bis zu dreimal höheren Klebkraft im Vergleich zu herkömmlichen Klebstoffen eignen sich diese Etiketten perfekt für raue und pulverbeschichtete Oberflächen und für Materialien mit niedriger Oberflächenspannung.

Weiter im Sortiment hat MAKRO IDENT die VisAlert-Serie. Diese Etiketten sind Temperatur- und Wasserkontakt-anzeigend und können für die kontinuierliche Überwachung von Produkten, Komponenten und Geräten eingesetzt werden. Auch fälschungssichere Etiketten und Siegeletiketten hat MAKRO IDENT im Sortiment (Defender-Serie), wie auch die UltaTemp-Serie für sehr hohe Temperaturen bis 260°C Grad, die besonders für Reflow- und Schwall-Lötverfahren geeignet sind.

Speziell für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie wurden die Etiketten der ToughWash-Serie entwickelt. Material B-855 ist äußerst beständig gegen Reinigungsverfahren. Diese Etiketten halten hohen Temperaturen, aggressiven Chemikalien, Hochdruckwasserstrahlen und mehreren Reinigungszyklen stand bei Temperaturen bis 80°C. Die Etiketten vom Material B-854 sind metalldetektierbar und können von üblichen Metalldetektoren erkannt werden. Diese Etiketten eignen sich auch für sehr aggressive Reinigungsverfahren und wurden bei Reinigungstemperaturen bis zu 110°C und einem Druck von bis zu 1500 PSI getestet.
Weitere Informationen zum Etiketten-Sortiment von MAKRO IDENT: www.makroident.de

Kontaktdaten:
MAKRO IDENT e.K.
Brady-Distributor für Kennzeichnung und Arbeitssicherheit
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
Ansprechpartner: Angelika Wilke
TEL. 089-615658-28
WEB: www.makroident.de