Tag Archives: M-Files

Pressemitteilungen

M-Files überzeugt mit mehr als 30% Wachstum in wiederkehrenden Umsätzen in 2018

Cloud-Geschäft als Treiber. Unternehmen verzeichnet für die vergangenen zehn Jahre einen Umsatzanstieg um mehr als 3.000 Prozent.

Dallas/Ratingen, 12.2.2019 – M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, gibt bekannt, dass das Unternehmen das zehnte Jahr in Folge stark gewachsen ist. Grundlage des Erfolgs sind seine innovativen Lösungen zum Informationsmanagement, mit denen die Kunden Dokumente und Informationen im richtigen Kontext von jedem Gerät aus leicht finden, managen und bearbeiten können.

Mit dem weiteren erfolgreichen Ausbau seines Software-as-a-Service-Geschäfts (SaaS) konnte M-Files die wiederkehrenden Umsätze (Engl. Annual Recurring Revenues, kurz ARR) in 2018 um mehr als 30 Prozent gegenüber 2017 ausbauen. Dabei nahmen die wiederkehrenden Umsätze aus der Nutzung des unternehmenseigenen Cloud-Services sogar um mehr als 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Die starke Entwicklung 2018 ist der jüngste Meilenstein in der kontinuierlichen Erfolgsgeschichte des Unternehmens, die über die vergangenen zehn Jahre zu einem kumulativen Umsatzwachstum von mehr als 3.000 Prozent führte.

„2018 war für M-Files ein weiteres aufregendes Jahr, in dem unser Wachstum wieder deutlich über dem Gesamtmarkt lag. Das ist ein klares Indiz dafür, dass Unternehmen und Organisationen unseren einzigartigen Ansatz des intelligenten Informationsmanagements gerne annehmen“, sagte Miika Mäkitalo, CEO der M-Files Corporation. „Neben der Veröffentlichung von M-Files Online, einer überzeugenden neuen SaaS-Lösung, waren unser rasant wachsendes Partnernetzwerk und der Ausbau unserer globalen Präsenz ausschlaggebend für den Erfolg.“

Exponentielles Kunden- und Partnerwachstum

M-Files konnte im Jahr 2018 mehr als 1.000 neue Kunden gewinnen und damit die Gesamtzahl der Kunden, die die Plattform nutzen, auf weltweit mehr als 9.000 steigern. Darunter sind globale Unternehmen aus den Branchen Manufacturing, Professional Services, Bauwesen, Finanzdienstleistungen, Life Sciences, Energie, Immobilien, Gesundheitswesen und mehr. Darüber hinaus stieg 2018 die Anzahl der Kunden, die den Cloud-Service des Unternehmens nutzen, um mehr als 75 Prozent.

M-Files erweiterte zudem sein globales Partnernetzwerk um große Marken wie Konica Minolta, Ricoh, Iron Mountain und Kyocera. Die wachsende Liste von hunderten von Partnern weltweit mit Spezialkenntnissen in wichtigen Anwendungsfällen, vertikalen Branchen und Systemintegration wurde dadurch erneut erweitert.

M-Files baut Führungsposition im intelligenten Informationsmanagement aus

Das Unternehmen hat in 2018 außerdem M-Files Online veröffentlicht, die einzige wirklich hybride intelligente Plattform für Informationsmanagement, mit der Kunden sowohl Cloud- als auch On-Premises-Lösungen implementieren können, ohne dafür separate Lizenzen erwerben zu müssen. Die Einführung neuer Methoden der künstlichen Intelligenz ermöglicht es, die Dokumentenverwaltung und damit verbundene Prozesse wie automatisches Taggen und Klassifizieren zu automatisieren.

Aufbauend auf dem Intelligent Metadata Layer, der 2017 eingeführt wurde, brachte M-Files zehn neue Konnektoren auf den Markt, darunter SharePoint, OneDrive for Business, OpenText Content Server, IBM FileNet P8, Documentum, Amazon S3 und Microsoft SQL Server.

Globale Investitionen und viele Auszeichnungen

2018 erhielt M-Files 27 Millionen Euro von der Europäischen Investitionsbank (EIB) – eine der bislang größten Investitionen der EIB im IT-Sektor, um die Technologieentwicklung und internationale Expansion weiter voranzutreiben.

Für seinen visionären Ansatz im Informationsmanagement wurde das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet, darunter die Nennung als Visionär im Gartner 2018 Magic Quadrant for Content Services Platforms (CSP), als Leader in der Nucleus Research ECM Technology Matrix und als Best Document Management Software/System for Law Firms vom Inc. Magazine. Darüber hinaus wurde M-Files mit dem prestigeträchtigen Internationalization Award des Präsidenten der Republik Finnland für seinen weltweiten Erfolg, seine innovativen Lösungen für das intelligente Informationsmanagement und die positive Wirkung auf die finnische Wirtschaft geehrt.

Mehr Informationen zu den intelligenten Lösungen zum Informationsmanagement von M-Files:
https://www.m-files.com/de?utm_source=bsm-distr&utm_medium=pressrelease&utm_content=momentum-2018&utm_campaign=de-pr-content-mktg

Auf der Website steht auch eine Guided Tour für das Produkt bereit:
https://www.m-files.com/de/tour?utm_source=bsm-distr&utm_medium=pressrelease&utm_content=momentum-2018&utm_campaign=de-pr-content-mktg

M-Files bietet eine Softwareplattform der nächsten Generation für intelligentes Informationsmanagement. Sie verbessert die Performance von Unternehmen und Organisationen deutlich, indem sie den Menschen hilft, Informationen effektiver zu finden und zu nutzen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM) oder anderen Content-Services-Plattformen vereinheitlicht M-Files Systeme, Daten und Inhalte in der gesamten Organisation, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern. Unter Einsatz von Technologien der Künstlichen Intelligenz (KI) bricht M-Files mit dem Intelligent Metadata Layer bestehende Informationssilos auf, indem es den Nutzern den Zugriff und die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext erlaubt. Dabei können sich die Informationen in beliebigen Systemen, Repositories oder anderen Datenquellen befinden, einschließlich Netzwerkordnern, SharePoint, File-Sharing-Diensten, ECM-Systemen, CRM-Systemen, ERP-Systemen und anderen Geschäftsanwendungen und Ablagen. Tausende von Organisationen in über 100 Ländern – wie beispielsweise NBC Universal, OMV, Rovio, SAS Institute und thyssenkrupp – nutzen M-Files für die Verwaltung ihrer Informationen und Prozesse. Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.com M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team M-Files
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
mfiles@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Dokumentenmanagementsystem bei Automobilzulieferer eingeführt.

DMS Software M-Files bei mittelständischem Automobilzulieferer beschleunigt Workflows und Rechnungsverarbeitung

Die metz automotive GmbH ist ein junges mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Nordbayern. Als Zulieferer der Automobilbranche ist metz auf die Herstellung von Prüflehren, Messsystemen, Werkzeugen und Prototypen spezialisiert. So werden jährlich mehr als 100.000 Bauteile wie Kopfstützen oder Blechhalterungen ausgeliefert. Aufgrund der steigenden Menge an Dokumenten und Daten wie etwa eingehenden und ausgehenden Rechnungen, entschied sich das innovative und wachsende Unternehmen Anfang 2018 dazu, M-Files als zentrales Dokumentenmanagement (DMS) und Enterprise Information Management (EIM) einzuführen. Insbesondere die Rechnungsverarbeitung sollte mit Workflows und Freigabeprozessen effizienter gestaltet und mit DMS Funktionen ergänzt werden.

Zentrale Anforderungen
Zentrale Anforderung war die Integration in bestehenden Systemen. So sollte die ERP-Lösung TaxMetall von Vectotax angebunden werden. Des Weiteren war eine enge Integration in die MS Office Umgebung gewünscht. Metz entschied sich für eine Server-Installation, da sich der hauseigene leistungsstarke Server hierfür ideal qualifizierte. „Wir wollen Daten aus unseren Systemen wie ERP oder FiBu mit Daten aus E-Mails oder Papierdokumenten zentral zusammenführen“, so Josef Metz, Geschäftsführer der metz automotive GmbH.

M-Files mit Innovativem Workflowmanager
Bei der Entscheidung für M-Files spielte der innovative und individuelle Workflowmanager eine ausschlaggebende Rolle. Insbesondere in der digitalen Rechnungsverarbeitung stellte sich schnell heraus, dass M-Files mit effizienten Rechnungsworkflows den Wunsch nach einer automatisierten Eingangsrechnungsverarbeitung vollumfänglich erfüllen kann. Weitere Workflows zur Vertrags- und Bestellfreigabe rundeten das Anforderungsprofil ab.

ERP Integration
Die Integration der ERP-Lösung TaxMetall und die Synchronisation von Kreditoren, Debitoren, Aufträge und Anfragen in M-Files war zentraler Bestandteil im Projektablauf. Sämtliche Dokumente, die in TaxMetall erstellt werden, werden in M-Files übernommen, darunter:
Kundenanfragen
Angebote
Auftragsbestätigung
Lieferscheine
Rechnungen
Bestellungen / Stornobestellungen
Lieferantenanfragen
Proformarechnungen
Korrekturrechnungen
Vorablieferscheine

„Wir können nun wie gewohnt Dokumente in unserer ERP-Anwendung erstellen und an M-Files exportieren. So nutzen wir die Funktionen von M-Files wie Workflows, mobiler Zugriff oder digitale Archivierung und steigern gleichzeitig die Akzeptanz der Mitarbeiter“.

Ausblick
Dass die Digitalisierung in Unternehmen nicht über Nacht geschieht, ist sich Josef Metz bewusst: „Das ist ein Weg den man gehen muss. Mit der Digitalisierung steigt auch der Anspruch an einer erfolgreichen Zusammenarbeit, seitens der Kunden, Partner oder auch Mitarbeiter“, so Metz. Vorerst soll jedoch klein gestartet werden und nach Bedarf weiter ausgerollt werden. Hierfür eignet sich M-Files als skalierbare und zukunftsfähige DMS-Lösung ideal.
„fido hat uns im gesamten Projektverlauf kompetent geführt und gelenkt, unter stetiger Berücksichtigung unserer individuellen Wünsche und Anforderungen. Von Anfang an haben wir uns gut aufgehoben gefühlt, was bei einem solch umfangreichen Projekt wichtig ist.“

fido Business Solutions
fido bietet Digitalisierungslösungen für Unternehmen. Dies umfasst den Bereich Beratung, Hard- und Softwarelösungen, Managed Print Services und Dokumentenmanagement.

Kontakt
fido GmbH & Co.KG Graf-Wolfeggstr. 98
72108 Rottenburg.
Telefon +49 (7472) 98 67 0
www.fido-buerosysteme.de
Beratung@fido-buerosysteme.de

fido bietet das Gesamtpaket aus Beratung, Hard- und Softwarelösungen, Dienstleistung und Service rund um das Thema Druck- und Dokumentenmanagement .

Kontakt
fido GmbH & Co. KG
Julia Enderle
Graf-Wolfegg-str. 98
72108 Rottenburg
0747298670
news@fido-buerosysteme.de
https://www.fido-buerosysteme.de/Dokumentenmanagementsystem

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Das digitale Lehrerzimmer: Modernes Informationsmanagement für Schulen und Lehrer

Prevolution stellt neue Lösung für Lehrer und Schulverwaltung auf der didacta vor. Digitale Verwaltung von Unterrichtsmaterialien und Vorlagen sowie Austausch im Fokus.

Hamburg, 30.1.2019 – Prevolution, der Spezialist für digitale Prozesse und Informationsmanagement, stellt auf der Bildungsmesse didacta eine neue Lösung für Schulen und Lehrer vor: Sie soll mithilfe von modernem Informationsmanagement Lehrer und Schulverwaltung beim Management von Unterrichtsmaterialien und Lehrmitteln, der Unterrichtsorganisation und der allgemeinen Verwaltung wirksam unterstützen und digitales Arbeiten erleichtern.

Allgemeine Verwaltung wird durch Vorlagen, sicheres Informationsmanagement sowie digitale Lehr- und Terminpläne erleichtert

Über die neue Lösung können Vorlagen aller Art wie für Elternbriefe, Einladungen, Noten- und Klassenlisten und Informationsschreiben – beispielsweise für Ausflüge oder Klassenfahrten – zentral bereitgestellt werden. So wird der Arbeitsaufwand für die Lehrerinnen und Lehrer erheblich reduziert. Dadurch wird auch ein einheitliches Erscheinungsbild sichergestellt und die Qualität gesteigert. Ein digitaler Lehrplan erlaubt die einfache Planung und Dokumentation von Unterrichtseinheiten. Über einen zentralen Terminplan werden Termine wie Elternabende oder Konferenzen gepflegt und kommuniziert. Besonderes Augenmerk wurde auf die sichere und datenschutzkonforme Verwaltung der Stammdaten von Lehrkräften und Schülern gelegt, um dem erhöhten Schutzbedarf gerecht zu werden. Weiterhin kann das System auch für die übrige Dokumentenverwaltung der Schule wie Schriftverkehr, Vertragsmanagement oder Projektdokumentation genutzt werden. Dabei stehen umfangreiche Funktionen wie Versionierung oder Workflows für Freigaben oder andere Bearbeitungen zur Verfügung.

Einfache Verwaltung von Unterrichtsmaterialien und Lehrmitteln

Alle Unterrichtsmaterialien können mit der Prevolution-Lösung digital verwaltet werden. Dabei ist die Ablage im System besonders einfach: Dokumente, Tafelaufschriebe usw. können je nach Format durch Scannen, Abfotografieren mit dem Smartphone oder Drag&Drop abgelegt und dabei automatisch oder manuell mit Schlagworten versehen und klassifiziert werden. So können die Inhalte anhand ihres Kontextes intelligent verfügbar und selbst mit Schlagworten auffindbar gemacht werden. In der zentralen Ablage von Unterrichts- und Lehrmaterial sieht jede Lehrkraft nur die für sie relevanten Inhalte und das klassen-, jahrgangs- und themenübergreifend. Egal ob nach Thema oder Fach, ob nach Unterrichtseinheit oder Klassenstufe: umfassende Suchfunktionen schaffen einfachen Zugang und Übersicht. Im Unterricht können die Materialien dann einfach über Notebook, Tablet oder Smartphone abgerufen und individuelle Tafelbilder dokumentiert werden. Die Dokumente und Informationen können so auch passgenau einzelnen Schülern oder Klassen zur Verfügung gestellt werden. Die Schüler können ihre Arbeitsergebnisse wiederum bequem und sicher in die zentrale Ablage laden.

Der intensive Austausch zwischen den Nutzern wird durch die neue Lösung besonders gefördert. So können Dokumente sicher und einfach innerhalb definierter Gruppen wie z.B. Schulleitung, Elternbeirat, Klassenverband, Fachschaft oder Gesamtkollegium geteilt oder auch gemeinsam bearbeitet werden. Auch das Teilen von Informationen mit Teilnehmern außerhalb des Systems ist möglich. Dabei wird die Einhaltung von Compliance-Richtlinien gewährleistet.

Erweiterbare Lösung aus der Praxis

Die Lösung ist bereits vorkonfiguriert und die üblichen Strukturen sind eingerichtet, so dass nur ein geringer Aufwand für den Einstieg anfällt. Sie entstand praxisnah im engen Dialog mit Lehrkräften und IT-Koordinatoren verschiedener Schulformen und wird kontinuierlich ausgebaut. Für die nächste Version sind weitere Funktionen wie beispielweise ein digitales Klassenbuch (Anwesenheit/Fehlzeiten, Hausaufgaben, mündliche Mitarbeit, Notizen u.a.) geplant, das auch als Basis für Elterngespräche dienen kann. Zudem soll die zentrale Erfassung von Noten deutlich vereinfacht werden.

Das System ist modular aufgebaut und kann flexibel lizenziert werden. Das Angebot richtet sich sowohl an Schulträger, einzelne Schulen oder auch Lehrkräfte, die per Einzellizenz ihren Arbeitsalltag erleichtern wollen.

Solide technische Basis

Die Lösung basiert auf der Plattform M-Files, einem mehrfach ausgezeichneten System für intelligentes Informationsmanagement. Es ist flexibel nutzbar: Die Lösung kann technisch schul- oder trägerintern betrieben oder als sicherer Cloud-Service genutzt werden, so dass keinerlei technische Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Dabei erfüllt die Lösung höchste Ansprüche an die Informationssicherheit und Datenschutzauflagen wie beispielsweise die DSGVO.

Die Fachmesse didacta findet vom 19. bis 23. Februar 2019 in Köln statt und richtet sich an Erzieher, Lehrer, Ausbilder, interessierte Eltern und alle, die mit Bildung beauftragt sind. Mit mehr als 800 Ausstellern aus rund 40 Ländern und ca. 100.000 Besuchern ist sie die Leitmesse für diesen Bereich. Prevolution ist in Halle 6.1 am Stand B136 vertreten. „Wir laden alle Messebesucher ein, sich die Lösung an unserem Stand live anzusehen und freuen uns auf den Austausch. Grundsätzlich suchen wir auch immer wieder Schulen oder Lehrer als Pilotkunden für neue Versionen der Lösung“, erläutert Kai Andresen, Gründer und Geschäftsführer von Prevolution.

Prevolution, gegründet 2011 in Hamburg, ist ein führendes Beratungs- und Softwarehaus in der Integration von Service Management und Information Management. Das Unternehmen hilft seinen Kunden, ihre Serviceprozesse – insbesondere im IT-Service-Management (ITSM) und Kundenservice – zu optimieren, die Servicequalität nachhaltig zu verbessern und die Effizienz zu steigern sowie die Kosten zu senken.
Dazu hat Prevolution in einzigartiger Weise die üblicherweise nebenläufigen Konzepte für Service Management und Information Management integriert und setzt individuelle Lösungen mit den zwei führenden und zukunftssicheren Produkten Cherwell und M-Files um.
Mit der Cherwell-Service-Management-Plattform realisiert Prevolution hochflexible Service-Management-Lösungen im Bereich ITSM und in anderen Geschäftsprozessen wie beispielsweise Kundenservice, Schadensmanagement, Ideenmanagement oder Fallbearbeitung. Als Partner der ersten Stunde hat Prevolution einige der komplexesten Cherwell-Systeme der Welt entwickelt und bietet nicht nur Cherwell-Support mit einem dedizierten Support-Team für Cherwell, sondern ist auch vollständig akkreditierter Trainingsanbieter für Cherwell-Schulungen für den gesamten deutschsprachigen Raum. Zudem ist Prevolution ITIL-V3-Competence-Center und bietet ITIL-Motivations- und -Simulationstrainings sowie ITIL-Beratung.
Das Produkt M-Files ergänzt diesen Ansatz um intelligentes Informationsmanagement, das Dokumentenmanagement (DMS), Enterprise-Content-Management (ECM) und Content-Services umfasst. M-Files erlaubt es, strukturierte Daten und unstrukturierte Dateien und Dokumente in der gesamten Organisation aus verschiedenen Quellen wie beispielweise Netzwerkordnern, SharePoint, DMS/ECM-Systemen, CRM-Systemen oder ERP-Systemen und anderen Repositories zusammenzuführen, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern. So bricht M-Files Informationssilos auf und erlaubt Mitarbeitern in Serviceprozessen die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext.
Beide Produkte hat Prevolution integriert und entwickelt technische sowie fachliche Produktergänzungen für den spezifischen Bedarf von Serviceorganisationen. Zudem bietet Prevolution angrenzende Fachlösungen wie z.B. Vertragsmanagement.
Prevolution berät Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus den Standorten Hamburg und München heraus. Globale Unterstützung kann das Unternehmen im Rahmen der von ihm gegründeten BAT-Alliance anbieten, die Spezialisten für Service-Management weltweit zusammenbringt. Zu den Kunden des branchenübergreifend engagierten Unternehmens gehören große Mittelständler und Konzernunternehmen wie beispielsweise die Klinikgruppe Asklepios, CWS Boco, der Flughafen München, die HHLA, Otto, SyZyGy und Wüstenrot.
Prevolution ist ein eingetragenes Markenzeichen der Prevolution GmbH & Co. KG. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Prevolution GmbH & Co. KG
Maren Meyer zur Capellen
Messberg 4
D-20095 Hamburg
+49 40 73088 200
pr@prevolution.de
http://www.prevolution.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Prevolution veröffentlicht Add-On für Cherwell zur einfachen Nutzerbenachrichtigung

ReachOut ermöglicht zentral gesteuerten Versand von Nachrichten über das Windows Info Center. Erweiterung verkürzt Ticket-Liegezeiten, spart Ressourcen und erhöht Nutzerzufriedenheit.

Prevolution veröffentlicht Add-On für Cherwell zur einfachen Nutzerbenachrichtigung

Prevolution Add-On erlaubt die Nutzung des Windows Info Centers aus Cherwell heraus

Hamburg, 29.11.2018 – Prevolution, Spezialist für integriertes Service- und Information-Management (iSIM), veröffentlicht mit ReachOut ein neues Add-On zur Erweiterung der Service-Management-Plattform Cherwell.

Das Problem ist weitbekannt: Um Benutzer im Falle einer Störung oder in der Ticketbearbeitung proaktiv zu informieren, müssen diese ständig bei Cherwell angemeldet sein oder per E-Mail informiert werden. Beide Wege haben in der Praxis ihre Schwächen. Die meisten Enduser nutzen Cherwell ausschließlich für IT-Service-Rückfragen – also so sporadisch, dass eine ständige Anmeldung keinen Sinn macht. Der massenhafte Versand von E-Mail-Hinweisen wirkt störend für die Nutzer, weil sie diese Meldungen oft erst lesen, wenn die Störung längst behoben ist. Das neue Cherwell-Add-On ReachOut schafft hier Abhilfe durch die Integration ins Windows Info Center.

Damit ermöglicht ReachOut die proaktive Benachrichtigung auch nicht am Cherwell-System angemeldeter Benutzer in jeder Arbeitssituation über Windows-Notifikationen, ganz ohne E-Mail. So können zentral gesteuert aus dem ITSM-Cockpit unternehmensweit Informationen zu geplanten Wartungsarbeiten oder akuten Großstörungen an Einzelpersonen, ein oder mehrere Teams oder alle Personen einer Organisation versandt werden. Über eingebettete Links kann direkt mit den Adressaten der Nachricht interagiert werden oder sie können zu dem Vorgang geführt werden, der eine Aktion erfordert. Das ist auch bei der Bearbeitung von IT-Service-Requests hilfreich.

Damit verkürzt sich die durchschnittliche Liegezeit von Tickets und Lizenzen können effektiv genutzt werden, indem spezialisiertes Fachpersonal nur dann auf die Plattform geholt wird, wenn es wirklich notwendig ist.

Ermöglicht wird all das, indem ReachOut sich in das Windows Info Center integriert und auf Meldungen von Cherwell wartet. Die Meldungen werden wahlweise per Cherwell OneStep an einzelne Nutzer oder Arbeitsgruppen oder per Broadcast an alle Personen einer Organisation versandt. Eingebettet in die volle Funktionalität des Cherwell Baukastens können nicht nur Ad-Hoc-Benachrichtigungen erstellt werden, sondern auch Benachrichtigungsfunktionen in Automationsprozesse integriert werden.

„Dank ReachOut werden die ausgewählten Nutzer per Knopfdruck proaktiv über Wartungsarbeiten oder einen Systemausfall informiert“, erläutert Kai Andresen, Gründer und Geschäftsführer von Prevolution, die Vorteile der Erweiterung. „Das vermeidet Frust bei den Anwendern, erhöht deren Zufriedenheit und schafft gleichzeitig Einsparungen durch weniger verschwendete Arbeitszeit.“

Prevolution spezialisierter Cherwell-Partner der ersten Stunde und Powerhouse für Cherwell-Add-Ons

Prevolution hat als einer der ersten Partner in der DACH-Region das enorme Potential der Service-Management-Software von Cherwell erkannt, sich auf diese Lösung spezialisiert und einige der komplexesten Cherwell-Systeme der Welt entwickelt. Das Unternehmen ist zudem akkreditierter Trainingsanbieter für Cherwell-Schulungen für den gesamten deutschsprachigen Raum. ReachOut ist das neueste in einer Familie von mittlerweile zwölf Add-Ons, die Prevolution für Cherwell entwickelt hat. Dazu gehören unter anderem Add-Ons für Self-Service-Angebote, Service-Shops, komplexe Workflows ohne Programmierung und Leistungsverrechnung. Weiterhin werden zahlreiche Integrationen angeboten wie beispielsweise der PhoneConnector zur Integration der Telefonanlage, die Exchange-Integration, der M-Files-Connector, der eine intelligente Verknüpfung zwischen dem Cherwell-System und der visionären ECM-Plattform M-Files herstellt, und der SAP-Connector, der Anwendern eine standardisierte, robuste und wartbare Schnittstelle von Cherwell zum SAP Solution Manager bietet. Besonders beliebt ist auch das DSGVO-Tool, mit dem eine Organisation intuitiv das Verarbeitungsverzeichnis auf Basis juristisch autorisierter Vorlagen der weltgrößten Wirtschaftskanzlei Dentons erstellen kann.

Wie alle von Prevolution bereitgestellten Add-Ons ist auch ReachOut voll Update-fähig, selbstverwaltet und passgenau für alle Cherwell-Clients.

„Wir sind überzeugt von den Möglichkeiten, die Cherwell bietet. Durch den intensiven Austausch mit unseren Kunden wissen wir aber auch, wie die Plattform noch besser werden könnte, um ihren Wünschen vollends gerecht zu werden. Das neue ReachOut-Add-On steigert die Effizienz im IT-Service und die Nutzerzufriedenheit gleichermaßen und wertet jede Cherwell-Implementierung auf“, ergänzt Andresen.

Mehr Informationen zu ReachOut und weiteren Add-Ons für Cherwell:
https://www.prevolution.de/de/prevolution-add-ons/

Eine Übersicht über die von der Service-Management-Plattform Cherwell umgesetzten ITIL-Prozesse:
http://www.prevolution.de/prozesse/

Prevolution, gegründet 2011 in Hamburg, ist ein führendes Beratungs- und Softwarehaus in der Integration von Service Management und Information Management. Das Unternehmen hilft seinen Kunden, ihre Serviceprozesse – insbesondere im IT-Service-Management (ITSM) und Kundenservice – zu optimieren, die Servicequalität nachhaltig zu verbessern und die Effizienz zu steigern sowie die Kosten zu senken.
Dazu hat Prevolution in einzigartiger Weise die üblicherweise nebenläufigen Konzepte für Service Management und Information Management integriert und setzt individuelle Lösungen mit den zwei führenden und zukunftssicheren Produkten Cherwell und M-Files um.
Mit der Cherwell-Service-Management-Plattform realisiert Prevolution hochflexible Service-Management-Lösungen im Bereich ITSM und in anderen Geschäftsprozessen wie beispielsweise Kundenservice, Schadensmanagement, Ideenmanagement oder Fallbearbeitung. Als Partner der ersten Stunde hat Prevolution einige der komplexesten Cherwell-Systeme der Welt entwickelt und bietet nicht nur Cherwell-Support mit einem dedizierten Support-Team für Cherwell, sondern ist auch vollständig akkreditierter Trainingsanbieter für Cherwell-Schulungen für den gesamten deutschsprachigen Raum. Zudem ist Prevolution ITIL-V3-Competence-Center und bietet ITIL-Motivations- und -Simulationstrainings sowie ITIL-Beratung.
Das Produkt M-Files ergänzt diesen Ansatz um intelligentes Informationsmanagement, das Dokumentenmanagement (DMS), Enterprise-Content-Management (ECM) und Content-Services umfasst. M-Files erlaubt es, strukturierte Daten und unstrukturierte Dateien und Dokumente in der gesamten Organisation aus verschiedenen Quellen wie beispielweise Netzwerkordnern, SharePoint, DMS/ECM-Systemen, CRM-Systemen oder ERP-Systemen und anderen Repositories zusammenzuführen, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern. So bricht M-Files Informationssilos auf und erlaubt Mitarbeitern in Serviceprozessen die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext.
Beide Produkte hat Prevolution integriert und entwickelt technische sowie fachliche Produktergänzungen für den spezifischen Bedarf von Serviceorganisationen. Zudem bietet Prevolution angrenzende Fachlösungen wie z.B. Vertragsmanagement.
Prevolution berät Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus den Standorten Hamburg und München heraus. Globale Unterstützung kann das Unternehmen im Rahmen der von ihm gegründeten BAT-Alliance anbieten, die Spezialisten für Service-Management weltweit zusammenbringt. Zu den Kunden des branchenübergreifend engagierten Unternehmens gehören große Mittelständler und Konzernunternehmen wie beispielsweise die Klinikgruppe Asklepios, CWS Boco, der Flughafen München, die HHLA, Otto, SyZyGy und Wüstenrot.
Prevolution ist ein eingetragenes Markenzeichen der Prevolution GmbH & Co. KG. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Prevolution GmbH & Co. KG
Maren Meyer zur Capellen
Messberg 4
D-20095 Hamburg
+49 40 73088 200
pr@prevolution.de
http://www.prevolution.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

Prevolution mit Kundenbeispielen auf der Cherwell DACH Conference 2018

Zwei Kunden berichten über Best-Practices im Einsatz von Cherwell im ITSM. Prevolution stellt als Knowledge-Partner viele Add-ons für Cherwell wie beispielsweise Dokumentenmanagement, Messaging und SAP-Anbindung vor.

Prevolution mit Kundenbeispielen auf der Cherwell DACH Conference 2018

Zwei Prevolution-Kunden präsentieren Best-Practices auf der deutschen Cherwell-Konferenz 2018

Hamburg, 9.10.2018 – Prevolution, ein führendes Beratungs- und Softwarehaus für die Integration von Service- und Information-Management, ist auf der Cherwell DACH Conference 2018 (CDC) mit gleich zwei Kundenbeiträgen vertreten. Prevolution wurde zudem als einziger Knowledge-Partner für die Konferenz ausgewählt, um seine tiefe Expertise in die Veranstaltung einzubringen. Cherwell gehört zu den renommiertesten Anbietern von flexiblem Service-Management im internen und externen Kunden-Support sowohl im IT-Service-Management (ITSM) als auch in anderen Serviceprozessen. Als Partner der ersten Stunde und erfahrener Cherwell-Dienstleister in Deutschland hat Prevolution einige der komplexesten Cherwell-Systeme der Welt entwickelt. Prevolution bietet nicht nur Support mit einem dedizierten Team für Cherwell, sondern ist auch vollständig akkreditierter Trainingsanbieter für Cherwell-Schulungen im gesamten deutschsprachigen Raum und einziger Anbieter von deutschsprachigen Cherwell-Schulungen.

Zwei Prevolution-Kunden berichten über Best-Practices

Gleich zwei Cherwell-Kunden von Prevolution sind auf der Konferenz mit ihren Best-Practice-Vorträgen vertreten: Für die Lekkerland Information Systems GmbH berichtet Thomas Deilmann, IT Service Manager, über den Einsatz von Cherwell im ITSM. Der Flughafen München nutzt Cherwell sowohl im ITSM als auch in anderen Geschäftsprozessen wie Facility Management, HR oder Finance. Jörg Westermair, Leiter Operations & Services des Servicebereichs IT am Flughafen München, stellt das Projekt auf der Konferenz vor.

Wie alle Prevolution-Kunden profitieren auch Lekkerland und der Flughafen München von der umfangreichen Erfahrung der Cherwell-Spezialisten im Einsatz von Cherwell und können so Effizienz, Qualität und Compliance im Service deutlich steigern. Prevolution hat in einem einzigartigen Ansatz die üblicherweise nebenläufigen Konzepte für Service Management und Information Management integriert und ermöglicht somit die Zusammenführung unstrukturierter Daten aus diversen Speicherorten sowie ihre gezielte Bereitstellung in den verschiedenen Geschäftsprozessen. Die beiden jeweils führenden Produkte in ihrem Segment – Cherwell für Enterprise Service Management und M-Files für intelligentes Informationsmanagement – wurden mittels einer Standardschnittstelle nahtlos miteinander verbunden. Zur Umsetzung individueller Lösungen werden diese Produkte je nach Anforderungen einzeln oder kombiniert eingesetzt.

Weiterhin hat Prevolution zahlreiche Add-ons für Cherwell entwickelt, wie beispielsweise ReachOut, eine Integration in das Windows Action Center für effizientere Nutzerkommunikation, ein DSGVO-Tool, um das Verarbeitungsverzeichnis auf Basis juristisch autorisierter Vorlagen zu erstellen oder den SAP-Connector zur einfachen Integration mit dem SAP Solution Manager. Insgesamt werden von Prevolution zwölf Erweiterungen für Cherwell auf der CDC vorgestellt, mit der der Nutzen jeder Cherwell-Installation weiter gesteigert werden kann.

„Cherwell ist die perfekte Plattform für Service Management. Mit unseren zahlreichen Add-ons können wir Cherwell-Kunden helfen, das Maximum aus Cherwell herauszuholen. Im September haben wir unsere Lösungen mit viel positiver Resonanz auf der Cherwell Global Conference in Colorado Springs vorgestellt und freuen uns nun auf viele interessante Gespräche auch auf der CDC“, erläutert Kai Andresen, Geschäftsführer von Prevolution, seine Erwartungshaltung an den Kongress.

Cherwell-Kongress bietet Austausch über aktuelle Trends im Service Management

Der Cherwell-Kongress ist das bedeutendste Cherwell-Event im deutschsprachigen Raum. Dort werden aktuelle Trends und Herausforderungen im Service Management mit den Experten von Cherwell und führenden Partnern diskutiert. Die CDC findet in diesem Jahr am 22. und 23. Oktober in den Design Offices München statt. Von Prevolution werden die drei Cherwell-Experten Kai Andresen, Sönke Kürschner und Mark Nienstermann vor Ort sein. Interessenten können vorab per E-Mail an m.meyerzurcapellen(at)prevolution.de einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Eine Übersicht über die von Prevolution für Cherwell entwickelten Erweiterungen: https://www.prevolution.de/prevolution-add-ons/

Die Integration des Dokumentenmanagements in Cherwell ist hier beschrieben: https://www.prevolution.de/de-m-files-connector

Prevolution, gegründet 2011 in Hamburg, ist ein führendes Beratungs- und Softwarehaus in der Integration von Service Management und Information Management. Das Unternehmen hilft seinen Kunden, ihre Serviceprozesse – insbesondere im IT-Service-Management (ITSM) und Kundenservice – zu optimieren, die Servicequalität nachhaltig zu verbessern und die Effizienz zu steigern sowie die Kosten zu senken.
Dazu hat Prevolution in einzigartiger Weise die üblicherweise nebenläufigen Konzepte für Service Management und Information Management integriert und setzt individuelle Lösungen mit den zwei führenden und zukunftssicheren Produkten Cherwell und M-Files um.
Mit der Cherwell-Service-Management-Plattform realisiert Prevolution hochflexible Service-Management-Lösungen im Bereich ITSM und in anderen Geschäftsprozessen wie beispielsweise Kundenservice, Schadensmanagement, Ideenmanagement oder Fallbearbeitung. Als Partner der ersten Stunde hat Prevolution einige der komplexesten Cherwell-Systeme der Welt entwickelt und bietet nicht nur Cherwell-Support mit einem dedizierten Support-Team für Cherwell, sondern ist auch vollständig akkreditierter Trainingsanbieter für Cherwell-Schulungen für den gesamten deutschsprachigen Raum. Zudem ist Prevolution ITIL-V3-Competence-Center und bietet ITIL-Motivations- und -Simulationstrainings sowie ITIL-Beratung.
Das Produkt M-Files ergänzt diesen Ansatz um intelligentes Informationsmanagement, das Dokumentenmanagement (DMS), Enterprise-Content-Management (ECM) und Content-Services umfasst. M-Files erlaubt es, strukturierte Daten und unstrukturierte Dateien und Dokumente in der gesamten Organisation aus verschiedenen Quellen wie beispielweise Netzwerkordnern, SharePoint, DMS/ECM-Systemen, CRM-Systemen oder ERP-Systemen und anderen Repositories zusammenzuführen, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern. So bricht M-Files Informationssilos auf und erlaubt Mitarbeitern in Serviceprozessen die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext.
Beide Produkte hat Prevolution integriert und entwickelt technische sowie fachliche Produktergänzungen für den spezifischen Bedarf von Serviceorganisationen. Zudem bietet Prevolution angrenzende Fachlösungen wie z.B. Vertragsmanagement.
Prevolution berät Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus den Standorten Hamburg und München heraus. Globale Unterstützung kann das Unternehmen im Rahmen der von ihm gegründeten BAT-Alliance anbieten, die Spezialisten für Service-Management weltweit zusammenbringt. Zu den Kunden des branchenübergreifend engagierten Unternehmens gehören große Mittelständler und Konzernunternehmen wie beispielsweise die Klinikgruppe Asklepios, CWS Boco, der Flughafen München, die HHLA, Otto, SyZyGy und Wüstenrot.
Prevolution ist ein eingetragenes Markenzeichen der Prevolution GmbH & Co. KG. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Prevolution GmbH & Co. KG
Maren Meyer zur Capellen
Messberg 4
D-20095 Hamburg
+49 40 73088 200
pr@prevolution.de
http://www.prevolution.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

Dokumentenmanagementsystem für die Industrie

Bekuma entscheidet sich für DMS Software von M-Files

Dokumentenmanagementsystem für die Industrie

Dokumentenmanagementsystem für produkzierende Industrie

Erneut entscheidet sich ein Unternehmen aus der Industrie für das Dokumentenmanagementsystem von M-Files. Ziel war es der papierbasierten Informationsverarbeitung den Rücken zu kehren und generell das Unternehmen Schritt für Schritt weiter zu digitalisieren.

Die Bekuma Kunststofftechnik GmbH & Co.KG ist ein familien-geführtes mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Baden Württemberg. Spezialisiert auf hochwertige Kunststoffteile, setzt Bekuma mit rund 75 Mitarbeitern auf innovative Produktlösungen in der Kunststofftechnik. Bekuma repräsentiert die schwäbische Tugend und strebt nach Perfektion durch Innovation, welche Sie dazu antrieb die Digitalisierung im Unternehmen voran zu treiben.
Dadurch war es ein zentrales Anliegen Bekumas, interne Prozesse innovativer und automatisiert zu gestalten. Die Entscheidung fiel auf das Dokumentenmanagementsystem und den Anbieter fido GmbH. „Wir waren auf der Suche nach Lösungen für eine produktivere interne Datenverarbeitung. Die stetig wachsende Anzahl an Daten und Dokumenten waren in Papierform nur noch mit viel Aufwand zu handeln. Jetzt sind wir an dem Punkt, dass die immer größer werdende Ordnerflut eingedämmt und abgebaut werden muss“, so Steffen Schmidberger von Bekuma.
M-Files wird zunächst für die digitale Archivierung verwendet um die Archivierung aller Dokumente bereitzustellen. Hierbei werden alle Dokumente gescannt und archiviert. Für diesen Digitalisierungsprozess beauftragte Bekuma ein internes Team von Verantwortlichen und legte eine interne Struktur fest, welche drei unabhängige digitale Archive (Vaults) definiert. Führungskräfte, Personalabteilung und die Verwaltung des gesamten Betriebs erhielten jeweils einen Vault. So laufen Unternehmensführungs-, Personal- und Unternehmensweite Angelegenheiten unabhängig und voneinander ab, was der doppelten Absicherung von sensiblen Daten dient.

Datensicherheit wird bei M-Files groß geschrieben. So können innerhalb eines Vaults Berechtigungen zur Einsicht, Bearbeitung oder Administration der Dokumente vergeben werden, natürlich können Berechtigungstrukturen auch übernommen oder auf Rollen basierend angewendet werden. Zusätzlich hierzu können auch Berechtigungssysteme bis auf das einzelne Objekt und Dokument vergeben werden, was wiederum bei einigen Anwendungsfällen in herkömmlichen Dokumentenmanagementsystemen so oft nicht abgebildet werden konnte.
M-Files stellt zudem eine allumfassende revisionssichere Archivierung bereit. „Uns war wichtig, dass wir einen unabhängigen Vault für die Verwaltung bereitstellen, in dem unser Tagesgeschäft und unsere Routinen ablaufen können. In diesem Vault werden sämtliche Dokumente wie zum Beispiel der 8D-Report bei Reklamationen oder Eingangsrechnungen bearbeitet“, so Steffen Schmidberger von Bekuma der positiv anmerkt: „M-Files integriert sich nahtlos in unsere bestehende Systeme und übernahm alle relevante Daten von Kunden, Lieferanten und Produkten, dies kam uns sehr entgegen“.
M-Files bezieht sämtliche Informationen aus bestehenden Systemen wie das ERP oder CRM-System und erleichtert den Digitalisierungsprozess deutlich. Zusätzlich besteht keinerlei Risiko bezüglich des Verlusts von Daten.

Pluspunkt in Sachen Bedienbarkeit und Automatisierung
Ausschlaggebend für die Wahl von M-Files war die einfache Handhabung: „Im Vergleich zur anderen DMS Software war M-Files von Anfang an plausibel und machte den besten Eindruck. Da meine Mitarbeiter keine IT-Fachleute sind, muss ich bezüglich meiner Entscheidung die Bedienbarkeit der Software hoch ansiedeln. Sonst würde die Einführung einer solchen Software uns keinen Mehrwert schaffen“.
Die Oberfläche des Dokumentenmanagementsystems ist so intuitiv gestaltet, dass es nur wenig Schulung bedarf. Die Software lässt sich leicht bedienen, die Oberfläche ist so aufgebaut, dass sämtliche Funktionen nahezu selbsterklärend sind. M-Files verfügt zudem über ein ausgezeichnetes Videoportal zur Erklärung von komplexeren Funktionen. Zur intuitiven Bedienung trägt auch das Konzept der Metadaten bei. Dokumente werden nicht nach dem Speicherort gesucht, sondern nach dem was Sie sind (Metadaten). Somit wird ein mehrfaches Speichern von Dokumenten verhindert. Anders betrachtet: M-Files filtert anhand der Suchinformation und der Metadaten die für Sie relevanten Dokumente.
Ein weiterer Pluspunkt stellt die leicht zu erstellenden oder vorgefertigten Dokumentenvorlagen dar, welche das Produktivitätspotenzial in den Routinearbeiten um ein vielfaches steigert. „Mit der Erstellung von Vorlagen, beispielsweise in Rechnungen oder Verträge können wir Dokumente, welche ähnlich sind aber einzelne abweichende Informationen aufweisen schneller erstellen. Bei einer großen Bearbeitungsmenge ist dies eine großer Vorteil“.

Nach dem Digitalisierungsprozess ist vor der Automatisierung
„Wir müssen weiterdenken. Wir haben nicht nur die digitale Archivierung unserer Dokumente im Blick, sondern wollen eine automatisierte Bearbeitung und einen zuverlässigen Unternehmensdurchlauf einkommender Dokumente, bis sie den Weg ins digitale Archiv finden. Mit fido als Ansprechpartner sind wir diesbezüglich in besten Händen“.
Um die Routinen im Tagesgeschäft aufrecht zu erhalten ist ein effizienter Datenaustausch zwischen den Unternehmensabteilungen sinnvoll. Ein zuverlässiger Workflow von Dokumenten, Daten und Informationen ist ein relevanter Erfolgstreiber der die Produktivität um ein vielfaches steigern kann und das Tagesgeschäft bequemer gestaltet.

Intelligentes Dokumentenmanagement
Aktuell hat die vollständige Digitalisierung aller Dokumente und der Abbau der Ordnerstruktur Priorität. Christopher Schaffert, Leiter Business Solutions und Digitalisierung bei fido empfiehlt hierbei, dass man einzelne Bereiche nach und nach digitalisiert und nennt die Rechnungsverarbeitung als Beispiel: „Die Digitalisierung von Eingangsrechnungen umfasst einige essentielle Funktionen von M-Files, bezieht Unternehmensabteilungen ein und eignet sich ideal für die Bildung von Workflows“. Noch ist M-Files nicht 100% in das Unternehmen integriert. „Dies ist ein Prozess der zu durchlaufen ist. Man muss sich auf Veränderungen einlassen, dann entfaltet M-Files sein ganzes Potenzial“.
Bekuma ist bereit der Digitalisierung entgegenzutreten, Chancen zu nutzen und das Unternehmen voranzutreiben.

fido bietet das Gesamtpaket aus Beratung, Hard- und Softwarelösungen, Dienstleistung und Service rund um das Thema Druck- und Dokumentenmanagement . Durch umfassenden Perspektiven beraten wir ganzheitlich.

Kontakt
fido GmbH & Co. KG
Julia Enderle
Graf-Wolfegg-str. 98
72108 Rottenburg
0747298670
news@fido-buerosysteme.de
https://www.fido-buerosysteme.de/Dokumentenmanagementsystem

Pressemitteilungen

Dokumentenmanagementsystem für die Logistik

Erfahrungsbericht von Pape Logistiks, Hamburg

Dokumentenmanagementsystem für die Logistik

Dokumentenmanagementsystem für die Logistik

Auf der Suche nach einem Dokumentenmanagementsystem befand sich das in Hamburg ansässige Speditions- und Gefahrgutunternehmenen Pape Logistics GmbH & Co.KG. Langfristig, so die Zielsetzung für das DMS System, sollten alle Prozesse in der Logistik und in der Lagerei, komplett papierlos ablaufen. Ebenso soll zukünfig viele wiederkehrende Aufgaben durch die DMS Software automatisiert werden können. Routinearbeiten, sowie das automatisierte Scannen, klassifziieren und zuordnen soll weitestgehend unterstützt ablaufen.

Die Ausgangssituation von Pape Logistik

Vor einigen Jahren wurde ein E-Mail Archivierungprogramm eingeführt. In einem weiteren Schritt wurde eine weitere Workflowsoftware eingeführt für die Schadensdokumentation und Benennung der Bilder eingesetzt, was umständlich und zeitaufwendig war. Pape Logistics hatten bereits mehrere DMS Systeme getestet, suchten aber ein System, dass in der Handhabung einfach sein sollte und alle zukünftigen Anforderungen abdeckt. So wurden zu aller erst alle Anbieter in kurzen Webdemos betrachtet. So konnten schnell die eigenen Anforderungen präzisiert werden. Darauf folgend gab es mit zwei Anbietern eine Testphase.

Jörg Truchel „An M-Files schätze ich die Administration, die vom User selbst ausgeht. Fido stellte mir sofort eine Testversion zur Verfügung und bot eine Admin-Schulung an, womit ich direkt starten konnte“.

Gründe für die Entscheidung für ein DMS System von fido

einfache Bedienung
Umfangreiches integriertes Workflowmanagement
mobiler Zugriff
hohe Anpassbarkeit
transparentes Lizenzmodell
Pape wollte viel anpassen können
Hinzu kam die Tatsache, dass fido in Workshops die Mitarbeiter befähigte, so viel wie möglich selbst anzupassen. Klares Ziel: In den nächsten 5 Jahren sollen Schritt für Schritt einzelne Prozesse bis hin zum kompletten Unternehmen digitalisiert werden.

„M-Files passt sich an unsere Strukturen an, nicht andersherum. Als die Mitarbeiter das erste Mal sahen wie einfach und unkompliziert das Scannen und automatische Archivieren geht, waren alle Zweifel verfolgen“, so Truchel.

footer-Blogartikel

Flexibles Lizenzmodell ohne Limitierungen

Da das klar definierte Ziel war, „papierlos auch in der Spedition und LKW Abfertigung zu arbeiten“, suchte Pape Logistics ein DMS System, was die Zukünftige Anforderungen schon jetzt erfüllt und auf Transparenz und Flexibilität, insbesondere bei den Folgekosten späterer Erweiterungen, setzt. Dabei spielte das unbegrenzte und flexible Lizenzmodell eine zentrale Rolle. Anfangs werden monatlich rund 3000 Dokumente digitalisiert. Mit fortschreitendem Digitalisierungsgrad wird die Zahl der zu digitalisierenden Dokumente stetig steigen. Ein einfaches Lizenzmodell, bei dem zusätzliche Nutzer lizensiert werden, ist daher die effizienteste Lösung auch für die Zukunft.

Stärken von M-Files

Der größte Nutzen von M-Files für Pape Logistics entfaltete sich nach eigenen Angaben in der Administrierbarkeit durch das Unternehmen selbst. So konnten nach entsprechenden Admin Schulungen Änderungen direkt vorgenommen werden.

Erkenntnisse und Ausblick

Das Bilderarchiv wird ebenfalls in M-Files übertragen werden
Workflows und Freigaben werden zukünftig auch per App erfolgen
Das Scannen und Erfassen von Dokumenten in das DMS System erfolgt nun automatisiert. Dadurch wurde eine hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern geschaffen.

fido bietet Komplettlösungen für unternehmensweite Drucklösungen und Dokumentenmanagement im B2B Bereich. Dies umfasst den Bereich Beratung, Hard- und Softwarelösungen, Managed Print Services und Dokumentenmanagement

Firmenkontakt
https://www.fido-buerosysteme.de
Julia Enderle
Graf-Wolfegg-Str. 98 98
72108 Rottenburg am Neckar
0747298670
beratung@fido-buerosysteme.de
https://www.fido-buerosysteme.de

Pressekontakt
https://www.fido-buerosysteme.de
Julia Enderle
Graf-Wolfegg-Str. 98 98
72108 Rottenburg am Neckar
0747298670
julia.enderle@fido-buerosysteme.de
https://www.fido-buerosysteme.de

Pressemitteilungen

EIB-Finanzierung von 27 Millionen Euro für finnisches Software-Unternehmen M-Files

M-Files wird die Mittel für sein internationales Wachstum, die Ausweitung der Partnerkanäle und intensivere Forschung & Entwicklung in Europa verwenden.

EIB-Finanzierung von 27 Millionen Euro für finnisches Software-Unternehmen M-Files

M-Files CEO Miika Mäkitalo (links) und EIB-Vizepräsident Alexander Stubb (rechts)

– Das Unternehmen vergrößert seine Geschäftsstellen im Vereinigten Königreich, in Deutschland, Frankreich, Australien und in den Vereinigten Staaten und investiert mehr in seine intelligente Informationsmanagement-Plattform
– Das Darlehen ist durch eine Garantie des Europäischen Fonds für strategische Investitionen besichert, der Teil des erfolgreichen Juncker-Plans ist

Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt ein Darlehen von 27 Millionen Euro an das finnische Software-Unternehmen M-Files mit Sitz in Tampere. Möglich wurde die Finanzierung durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI). Der EFSI ist die tragende Säule der Investitionsoffensive für Europa, mit der die EIB-Gruppe und die Europäische Kommission die europäische Wirtschaft wettbewerbsfähiger machen wollen. Es handelt sich um das größte EIB-Darlehen an den finnischen IT-Sektor seit Jahren. Das rasch wachsende Unternehmen will mit diesen Mitteln die Art und Weise, mit denen Organisationen Informationen steuern und verwenden, revolutionieren. Informationsmanagement soll so intelligenter und intuitiver werden sowie den neuesten Compliance-Auflagen entsprechen.

EIB-Vizepräsident Alexander Stubb, der für Finanzierungen in den nordeuropäischen Ländern zuständig ist: „Die Datenmengen, die Organisationen täglich abwickeln müssen, nehmen seit einiger Zeit explosionsartig zu, und die Systeme zum Management und zur Verarbeitung dieser Informationen haben mit dieser Entwicklung nicht immer Schritt gehalten. M-Files verfügt bereits über eine hervorragende Marktposition, aber wir glauben, dass das Unternehmen das Potenzial hat, die Weise, wie Unternehmen in Zukunft mit Informationen umgehen, grundlegend zu ändern. Das wird für M-Files natürlich einen gewaltigen Wachstumsschub bedeuten. Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen können.“

Miika Mäkitalo, CEO von M-Files: „Wer in Zukunft konkurrenzfähig bleiben und Erfolg haben will, muss neue Wege gehen. Der bisherige Ansatz, alles in einem zentralen System abzulegen, funktioniert nicht mehr. M-Files nutzt einen völlig anderen Ansatz. Wir setzen künstliche Intelligenz zur Strukturierung der Daten ein und gehen dabei von ihrem Inhalt aus und davon, worauf sie sich beziehen. Wo sie abgelegt sind, spielt keine Rolle. Dadurch werden die Informationen in einer Organisation vereinheitlicht und in den richtigen Zusammenhang gesetzt, sodass sie sofort verfügbar sind, wenn sie gebraucht werden. Unser System ist dynamisch und personalisiert, während die alte Methode statisch und von oben nach unten strukturiert war und auf dem Grundsatz beruhte, dass eine Standardstruktur für alle Situationen geeignet ist. Wir nennen unseren Ansatz intelligentes Informationsmanagement – und es wird die Art und Weise verändern, wie die Welt mit Informationen umgeht.“

Jyrki Katainen, der für Arbeitsplätze, Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission: „Ich freue mich, dass der Europäische Fonds für strategische Investitionen zum internationalen Wachstum und zu den Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von M-Files beiträgt. M-Files ist ein gutes Beispiel für die innovativen, rasch wachsenden Unternehmen, denen wir in Europa die Türen öffnen wollen. Diese Finanzierungsvereinbarung soll ein Anreiz für andere Unternehmen sein, die ebenfalls im digitalen Sektor und auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz tätig sind. Es ist auch schön, dass dieses Investitionsvorhaben direkt zur Schaffung zahlreicher Arbeitsplätze führt – ein Hauptziel der Investitionsoffensive für Europa.“

Zu den Kunden von M-File gehören sowohl mittelständische Unternehmen als auch Großunternehmen in vielen verschiedenen Branchen und Märkten, wie beispielsweise der verarbeitenden Industrie, dem Dienstleistungssektor, der Finanzindustrie, dem Ingenieurwesen und Baugewerbe, dem Energiesektor oder der Biowissenschaften. Jüngsten Marktforschungsergebnissen zufolge steigt die Nachfrage nach neuen Methoden für das Informationsmanagement, und der Markt für Content-Services-Plattformen wuchs letztes Jahr um fast 12 Prozent. Im gleichen Zeitraum verzeichnete M-Files ein Wachstum von knapp 40 Prozent. Das Unternehmen konnte also seinen Marktanteil in einem sehr vom Wettbewerb geprägten und expandierenden Markt rasch ausweiten. Durch das EIB-Darlehen kann M-Files nicht nur seine Leistungen für seine Kunden verbessern, sondern auch in noch rascherem Tempo weiterwachsen. Dadurch entstehen in Europa und in anderen Regionen der Welt Arbeitsplätze für qualifizierte Fachkräfte.

Hintergrundinformationen:

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Sie vergibt langfristige Mittel für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen. Allein im Jahr 2017 stellte die Bank Darlehen von mehr als 1,3 Milliarden Euro für Projekte in Finnland bereit.

Investitionsoffensive für Europa
Die Investitionsoffensive für Europa soll die Investitionstätigkeit ankurbeln und so mehr Beschäftigung und Wachstum ermöglichen. Zu diesem Zweck werden neue und vorhandene Finanzierungsmittel intelligenter genutzt und Investitionshindernisse beseitigt. Gleichzeitig werden Investitionsvorhaben stärker ins Licht der Öffentlichkeit gerückt und durch technische Hilfe unterstützt. Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ist das Kernstück des Juncker-Plans. Er stellt Garantien für Erstverluste, sodass die EIB mehr Projekte finanzieren kann, die oftmals auch mit höheren Risiken behaftet sind. Die Projekte und Vereinbarungen, deren Finanzierung im Rahmen des EFSI bisher genehmigt wurde, dürften Investitionen in Höhe von über 335 Milliarden Euro mobilisieren und rund 700.000 KMU in allen 28 Mitgliedstaaten zugutekommen. Aktuelle Angaben zu den EFSI-Finanzierungen, aufgeschlüsselt nach Sektoren und Ländern, sind hier abrufbar.

Pressekontakt:

EIB: Tim Smit, +352 691 286423, t.smit@eib.org – Twitter #EIB60 und Instagram
M-Files: Miika Mäkitalo, CEO, miika.makitalo@m-files.com, +358 45 2053 253
Greg Milliken, SVP of Marketing, greg.milliken@m-files.com, +1 214 458 2398
Europäische Kommission: Siobhan Millbright, +32 22957361, Siobhan.millbright@ec.europa.eu – Twitter #investEU

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, bietet eine Softwareplattform der nächsten Generation für intelligentes Informationsmanagement. Sie verbessert die Performance von Unternehmen und Organisationen deutlich, indem sie den Menschen hilft, Informationen effektiver zu finden und zu nutzen.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Dokumentenmanagementsystemen (DMS), Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM) oder anderen Content-Services-Plattformen vereinheitlicht M-Files Systeme, Daten und Inhalte in der gesamten Organisation, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern.
M-Files bricht Informationssilos auf, indem es den Nutzern den Zugriff und die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext erlaubt. Dabei können sich die Informationen in beliebigen Systemen, Repositories oder anderen Datenquellen befinden, einschließlich Netzwerkordnern, SharePoint, File-Sharing-Diensten, ECM-Systemen, CRM-Systemen, ERP-Systemen und anderen Geschäftsanwendungen und Ablagen. Tausende von Organisationen in über 100 Ländern nutzen M-Files für die Verwaltung ihrer Geschäftsinformationen und Prozesse, einschließlich Elektra, NBC Universal, OMV und SAS.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.com M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

NAV-Anwenderforum Extension Experts mit TSO-DATA

Experten für Microsoft Dynamics NAV aus ganz Deutschland informieren über aktuelle Lösungserweiterungen und Entwicklungen aus dem NAV-Umfeld. Vorträge, Networking und Live-Präsentationen stehen für NAV-Anwender auf dem Programm des eintägigen Events.

NAV-Anwenderforum Extension Experts mit TSO-DATA

Thomas Hagedorn freut sich auf den Austausch bei der Extension Experts.

Osnabrück, 11.7.2018 – TSO-DATA, Business-Systemhaus und Spezialist für Microsoft Dynamics NAV, lädt gemeinsam mit weiteren namhaften Lösungspartnern zum NAV-Anwenderforum Extension Experts nach Frankfurt ein.

Am 30. August präsentieren NAV-Experten aus ganz Deutschland die neuesten Lösungen und Entwicklungen aus dem Microsoft-Dynamics-NAV-Umfeld, darunter intelligente und flexible Erweiterungen und Apps für Microsoft Dynamics NAV (ehemals Navision) und Microsoft Dynamics 365 Business Central.

Die Besucher erwarten rund 20 Vorträge zu verschiedenen NAV-Themen, Live-Präsentationen innovativer Erweiterungen sowie die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit anderen NAV-Anwendern und Experten auf dem Gebiet.

TSO-DATA informiert über DMS-Konnektoren, Webshop-Anbindung und DSGVO-Toolbox

TSO-DATA wird auf dem Anwenderforum die DMS-Konnektoren für Microsoft SharePoint und M-Files vorstellen. Damit lassen sich die Dokumentenmanagementlösungen nahtlos und einfach in NAV integrieren. Außerdem informiert TSO-DATA über die Möglichkeiten der Webshop-Anbindung an NAV mit dem WebConnector sowie über die DSGVO-Toolbox für Microsoft Dynamics NAV.

Vertriebsleiter Thomas Hagedorn ist Experte für NAV-Unternehmenslösungen. In seinem Vortrag „So bilden Sie die DSGVO-Anforderungen in Ihrem NAV ab!“ zeigt er, wie einfach, schnell und sicher Microsoft Dynamics NAV mit der DSGVO-Toolbox fit für die Anforderungen der DSGVO gemacht wird. Gerade im Hinblick auf Microsoft Dynamics NAV sind die Anforderungen hoch. Daher unterstützt die Add-On-Lösung Anwender bei der Dokumentation und dem Reporting ihrer Microsoft-Dynamics-NAV-Prozesse – wie z.B. dem Identifizieren personenbezogener Daten, Klassifizieren von Tabellen sowie dem Generieren und Verarbeiten von Lösch- und Anonymisierungsvorschlägen.

David Eggenhofer, bei TSO-DATA im Vertrieb als Experte für moderne Businesslösungen auf Basis von Microsoft Dynamics 365 tätig, erklärt in seinem Vortrag „Aus drei wird eins – Wie NAV, Dynamics 365 und SharePoint (DMS) zu Ihrer perfekten Businesslösung werden!“, wie Dokumentenmanagement in der Microsoft-Welt heutzutage funktioniert und Informationssilos zusammenwachsen können.

Weitere Vorträge und Austausch zu verschiedensten Themen rund um Dynamics NAV

In weiteren Vorträgen der Aussteller geht es beispielsweise um Service & Sales im Außendienst, die voll integrierte Abwicklung des Exportgeschäfts in NAV, Berichte, Analysen und Reports in Dynamics NAV, Prozessautomatisierung, Microsoft Dynamics in der Personalwirtschaft und vieles mehr.

„Diese Veranstaltung ist ein Muss für alle NAV-Anwender“, sagt Thomas Hagedorn, Vertriebsleiter TSO-DATA. „Zum ersten Mal treffen bei der Extension Experts alle wichtigen Experten auf dem Gebiet an einem Ort zusammen. Das ist die Chance, sich umfassend zu informieren und all die Fragen zu stellen, die NAV-Anwender umtreiben. Ich freue mich schon sehr auf den Austausch.“

Die Extension Experts findet am Donnerstag, den 30. August 2018, im Rilano Hotel Frankfurt/Oberursel statt. Die Plätze sind begrenzt, eine zeitnahe Anmeldung wird deshalb empfohlen.

Weitere Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten zur Extension Experts finden Interessenten hier: https://www.extensionexperts.com/

Weitere Informationen zu TSO-DATA erhalten Sie hier: https://www.tso.de

TSO-Data ist ein IT-Spezialist und Microsoft-Dynamics-Gold-Partner mit Standorten in Osnabrück, Nürnberg und Leipzig. Mit mehr als 160 Mitarbeitern realisiert das Unternehmen national und weltweit komplexe IT-Projekte und optimiert Unternehmensprozesse. Dazu setzt TSO-DATA Microsoft Dynamics NAV, Microsoft Dynamics 365, Business-Intelligence- und Dokumentenmanagement-Lösungen sowie verschiedene IT-Infrastruktur- und Cloud-Services als Werkzeuge ein, um Unternehmenslösungen zu entwickeln. Mit KatarGo, der zertifizierten NAV-Branchenlösung für den Versand- und Großhandel sowie E-Commerce, bietet TSO-DATA eine funktionstiefe Lösung, die schon im Standard viele Ansprüche erfüllt. Der Kunde von TSO-DATA ist der Mittelstand, die Entwicklung und Anpassung von IT-Lösungen die Leidenschaft des Unternehmens. www.tso.de

Firmenkontakt
TSO-DATA GmbH
Johanna Wiltmann
Preußenweg 10
49076 Osnabrück
+49 541 1396-61
jwiltmann@tso.de
http://www.tso.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

Prevolution auf der CEBIT 2018: Integriertes Service- und Informationsmanagement

Prevolution zeigt die Integration von Servicemanagement mit Informationsmanagement für mehr Effizienz, Qualität und Compliance im ITSM und für Kundenservices auf der Basis von Cherwell und M-Files.

Prevolution auf der CEBIT 2018: Integriertes Service- und Informationsmanagement

Prevolution zeigt auf der CEBIT das Potential von integriertem Service- und Informationsmanagement

Hamburg, 28.05.2018 – Prevolution, ein führendes Beratungs- und Softwarehaus für die Integration von Service- und Information-Management, zeigt auf der CEBIT vom 12. bis 15. Juni 2018 in Hannover die Integration von Service- und Informationsmanagement auf der Basis von Cherwell und M-Files. Ein weiterer Fokus liegt auf der Lösung FileFacets, mit der die technische Grundlage für jede Form der Umsetzung der EU-DSGVO einfach gelegt werden kann.

Integriertes Service- und Informationsmanagement (iSIM)

Prevolution hilft seinen Kunden, Effizienz, Qualität und Compliance im IT-Service-Management (ITSM) und für Kundenservices deutlich zu steigern. Dazu hat das Unternehmen in einem einzigartigen Ansatz die üblicherweise nebenläufigen Konzepte für Service Management und Information Management integriert. Zur Umsetzung des Konzeptes in individuelle Lösungen für Kunden werden die beiden führenden Produkte Cherwell – für Enterprise Service Management – und M-Files – für intelligentes Informationsmanagement – eingesetzt. Ein von Prevolution entwickelter Connector, der auch auf der CEBIT demonstriert wird, verbindet beide Produkte über Standardschnittstellen nahtlos miteinander.

„Die Integration von Service- und Informationsmanagement bietet Unternehmen ein enormes Potential: Prozesse bilden den Kontext für die richtige Einordnung von Informationen und umgekehrt bereichern die richtigen Informationen zur richtigen Zeit im Prozess die Servicequalität und Serviceeffizienz ungemein“, betont Kai Andresen, Geschäftsführer von Prevolution. „Auf der CEBIT können die Besucher dieses Potential in konkreten Praxisbeispielen erleben.“

Modernes ITSM und Enterprise Service Management mit Cherwell

Cherwell Software ist die optimale Lösung für flexibles Service Management, kombiniert mit einfacher Bedienbarkeit. Als vollständig integrierte Out-of-the-Box-Lösung für ITSM deckt Cherwell basierend auf PinkVERIFY-ITIL-Prozessen alle Anforderungen ab. Cherwell eignet sich für internen und externen Kunden-Support und ist On-Demand (SaaS) oder als On-Premise-Installation verfügbar.

Auch für Enterprise Service Management außerhalb der IT wie beispielsweise in der Schadensbearbeitung oder bei der Patientenaufnahme hat sich Cherwell bestens bewährt. Sämtliche Anpassungen sind „codeless“ – also ohne Programmierung – umzusetzen. Auf der CEBIT zeigt Prevolution zahlreiche Praxisbeispiele aus dem ITSM und dem Enterprise-Service-Bereich.

Als Partner der ersten Stunde hat Prevolution einige der komplexesten Cherwell-Systeme der Welt entwickelt und bietet nicht nur Cherwell-Support mit einem dedizierten Support-Team für Cherwell, sondern ist auch vollständig akkreditierter Trainingsanbieter für Cherwell-Schulungen für den gesamten deutschsprachigen Raum.

M-Files erschließt Informationssilos für iSIM

M-Files 2018 stellt mit dem „Intelligent Metadata Layer“ (IML) eine revolutionäre Lösung vor, die Informationen aus unterschiedlichen Systemen wie etwa Netzwerkordner, SharePoint, FileNet, OpenText, Documentum, Dropbox und vielen weiteren ohne Migration für eine gemeinsame Verarbeitung und Verwaltung zusammenführt. Damit können alle vormals getrennten Informationen miteinander verknüpft werden. M-Files gleicht dazu die unterschiedlichen Fähigkeiten der einzelnen Plattformen – beispielsweise bei der Möglichkeit zur Verschlagwortung oder bei Workflows – aus. Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz werden Bezüge und Abhängigkeiten zwischen Informationen in verschiedenen Quellen erkannt und für den Nutzer einfach bereitgestellt.

Durch die Verknüpfung von Cherwell mit M-Files wird das Management aller Informationen eines Unternehmens auf zwei solide Säulen gestellt und eine 360°-Sicht auf alle Prozesse und Dokumente geschaffen – für mehr Effektivität, Datensicherheit und Erfolg.

DSGVO sicher umsetzen

Mit der FileFacets-Plattform können Unternehmen ausgewählte Quellen und Repositories durchsuchen, um personenbezogene Daten oder sensible Daten in ihrer Organisation zu lokalisieren und zu identifizieren. Insbesondere in Serviceprozessen werden personenbezogene Daten in großen Mengen ausgetauscht oder erhoben und liegen oftmals schwer erkennbar in unstrukturierter Form vor. Mit FileFacets können diese Informationen nun automatisiert identifiziert und einer EU-DSGVO-konformen Verarbeitung zugeführt werden. Das ganzheitliche Konzept für die Umsetzung der EU-DSGVO beinhaltet auch die sichere Aufbewahrung personenbezogener Daten sowie die Abbildung der entsprechenden Auskunfts- und Löschprozesse.

„Wir bieten unseren Kunden einen konkreten Weg zur Umsetzung der EU-DSGVO – von der Identifizierung der relevanten Daten über deren sichere Verwaltung bis hin zur Abbildung der notwendigen Auskunfts- und Löschprozesse“, unterstreicht Andresen den hohen Praxisbezug der Lösung.

Auf Basis von M-Files hat Prevolution zudem einen dokumentengetriebenen Ansatz entwickelt, der den Aufbau eines individuellen Verfahrensverzeichnisses – eines der Kernstücke der DSGVO – ganz leicht macht. Das im DSGVO-Tool enthaltene Set an juristisch autorisierten Vorlagen der weltgrößten Wirtschaftskanzlei Dentons dient neben den standardisierten Metadaten zu den Dokumenten dabei als selbsterklärender Leitfaden, um alle relevanten Informationen sowie Fristen für die Auditierung zu erfassen.

Interessenten und Kunden finden Prevolution vom 12. bis 15. Juni auf der CEBIT Expo in Hannover in Halle 15, Stand D28. Gerne stellen wir im Rahmen der Terminvereinbarung ein kostenloses Ticket zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns hierfür unter m.meyerzurcapellen(at)prevolution.de.

Mehr Informationen zur Umsetzung der EU-DSGVO im IT-Service-Management finden Sie hier:
http://www.prevolution.de

Hier sehen Sie eine Übersicht über die von der Service-Management-Plattform Cherwell umgesetzten ITIL-Prozesse:
http://www.prevolution.de/prozesse/

Prevolution, gegründet 2011 in Hamburg, ist ein führendes Beratungs- und Softwarehaus in der Integration von Service Management und Information Management. Das Unternehmen hilft seinen Kunden, ihre Serviceprozesse – insbesondere im IT-Service-Management (ITSM) und Kundenservice – zu optimieren, die Servicequalität nachhaltig zu verbessern und die Effizienz zu steigern sowie die Kosten zu senken.
Dazu hat Prevolution in einzigartiger Weise die üblicherweise nebenläufigen Konzepte für Service Management und Information Management integriert und setzt individuelle Lösungen mit den zwei führenden und zukunftssicheren Produkten Cherwell und M-Files um.
Mit der Cherwell-Service-Management-Plattform realisiert Prevolution hochflexible Service-Management-Lösungen im Bereich ITSM und in anderen Geschäftsprozessen wie beispielsweise Kundenservice, Schadensmanagement, Ideenmanagement oder Fallbearbeitung. Als Partner der ersten Stunde hat Prevolution einige der komplexesten Cherwell-Systeme der Welt entwickelt und bietet nicht nur Cherwell-Support mit einem dedizierten Support-Team für Cherwell, sondern ist auch vollständig akkreditierter Trainingsanbieter für Cherwell-Schulungen für den gesamten deutschsprachigen Raum. Zudem ist Prevolution ITIL-V3-Competence-Center und bietet ITIL-Motivations- und -Simulationstrainings sowie ITIL-Beratung.
Das Produkt M-Files ergänzt diesen Ansatz um intelligentes Informationsmanagement, das Dokumentenmanagement (DMS), Enterprise-Content-Management (ECM) und Content-Services umfasst. M-Files erlaubt es, strukturierte Daten und unstrukturierte Dateien und Dokumente in der gesamten Organisation aus verschiedenen Quellen wie beispielweise Netzwerkordnern, SharePoint, DMS/ECM-Systemen, CRM-Systemen oder ERP-Systemen und anderen Repositories zusammenzuführen, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern. So bricht M-Files Informationssilos auf und erlaubt Mitarbeitern in Serviceprozessen die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext.
Beide Produkte hat Prevolution integriert und entwickelt technische sowie fachliche Produktergänzungen für den spezifischen Bedarf von Serviceorganisationen. Zudem bietet Prevolution angrenzende Fachlösungen wie z.B. Vertragsmanagement.
Prevolution berät Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus den Standorten Hamburg und München heraus. Globale Unterstützung kann das Unternehmen im Rahmen der von ihm gegründeten BAT-Alliance anbieten, die Spezialisten für Service-Management weltweit zusammenbringt. Zu den Kunden des branchenübergreifend engagierten Unternehmens gehören große Mittelständler und Konzernunternehmen wie beispielsweise die Klinikgruppe Asklepios, CWS Boco, der Flughafen München, die HHLA, Otto, SyZyGy und Wüstenrot.
Prevolution ist ein eingetragenes Markenzeichen der Prevolution GmbH & Co. KG. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Prevolution GmbH & Co. KG
Maren Meyer zur Capellen
Messberg 4
D-20095 Hamburg
+49 40 73088 200
pr@prevolution.de
http://www.prevolution.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com