Tag Archives: Made in Germany

Pressemitteilungen

Marcello Strößner ist neuer Senior Business Development Manager

TUXGUARD forciert IT-Sicherheit „Made in Germany“

Saarbrücken, 11. Juli 2019 – TUXGUARD, deutscher Anbieter von IT-Sicherheitslösungen, ernennt Marcello Strößner zum Senior Business Development Manager. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der IT-Branche und unterstützt TUXGUARD ab sofort dabei, auf Marktbedingungen zu reagieren und sich mit Kundenbedürfnissen auseinanderzusetzen. Derart profitiert das Sicherheitsunternehmen von strategischen Impulsen zur Weiterentwicklung und kann langfristig neue Technologien und Vertriebsinnovationen bereitstellen.

Marcello Strößner arbeitete mehrere Jahre bei renommierten Sicherheitsanbietern wie der AVIRA Operations GmbH & Co. KG oder der McAfee GmbH. So sammelte er umfassende Erfahrungen und entwickelte das Know-how, um Produktplatzierungen am Markt auf- und auszubauen und so den Kundenstamm zu erweitern.

Obwohl der Markt für IT-Sicherheit zahlreiche Lösungen bietet, erkennt Marcello Strößner die Wichtigkeit von Lösungen „Made in Germany“. „Ich bin davon überzeugt, dass stabile und verlässliche Lösungen ohne Backdoor unabdingbar für eine nachhaltige IT-Sicherheitsstrategie sind. Im Gegensatz zu anderen Security-Experten entwickelt TUXGUARD seine Produkte ausschließlich in Deutschland und berücksichtigt dabei die höchsten Revisions- und Compliance-Anforderungen sowie die Datenschutz-Grundverordnung. Gerade deshalb möchte ich dazu beitragen, diese Lösungen weiter voranzutreiben.“

„Wir freuen uns, mit Marcello Strößner einen erfahrenen Mitarbeiter gefunden zu haben, der unser Team hervorragend ergänzt“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer der TUXGUARD GmbH. „Sein analytisches und strategisches Know-how unterstützt uns dabei, den Wandel des Marktes zu verfolgen sowie unsere Sicherheitslösungen noch gezielter zu entwickeln.“

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center der TUX-Firewalls können die Lösungen ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Bentonit – die Heilerde der Extraklasse jetzt als Medizinprodukt

Bentonit leitet Schwermetalle aus und hilft bei Durchfall

-Medizinprodukt zur Ausleitung von Schwermetallen: Bentonit Detox
-Schnelle Abhilfe bei Durchfall – für die Reisezeit
-Als feines Pulver und in Kapseln erhältlich

Bentonit ist eine Mineralerde, die vor etwa 12 bis 14 Millionen Jahren durch Verwitterung vulkanischer Asche entstanden ist. Durch seine hohe Oberfläche und locker gebundenen, austauschbaren Kationen erhält Bentonit seine besonderen Eigenschaften: die Bindung von Schwermetallen sowie seine lindernde Wirkung bei Durchfall.

Die oben genannten Eigenschaften macht sich das Medizinprodukt Bentonit Detox von effective nature zu Nutzen. Das als Pulver und Kapseln erhältliche Medizinprodukt der Klasse IIb enthält ausschliesslich Calcium-Natrium-Bentonit. Es ist in der Lage, seine Calcium- und Natrium-Ionen gegen Schwermetalle wie Blei, Quecksilber oder Cadmium auszutauschen. Auf diese Weise wird der Körper von schädlichen Schwermetallen befreit und somit entgiftet.

Darüber hinaus eignet sich Bentonit hervorragend als Akutmittel bei Durchfall. Bentonit bindet durch seine grosse Oberfläche Wasser im Magen-Darm-Trakt und verfestigt den Stuhl. Durchfallerkrankungen bessern sich üblicherweise innerhalb weniger Stunden.

Bentonit Detox kann prophylaktisch im Rahmen einer jährlichen Entgiftungskur eingesetzt werden. Es eignet sich ausserdem als Begleitung bei der Entfernung alter Amalgam-Füllungen. Als wirkungsvolles Mittel gegen Durchfall sollte Bentonit in keiner Haus- und Reiseapotheke fehlen.

Bentonit ist komplett natürlich und im Fall des Medizinprodukts von effective nature frei von Zusatzstoffen. Verwendet wird hier ausschliesslich Calcium-Natrium-Bentonit in Pharmaqualität aus Deutschland.

Bentonit Detox von effective nature ist ab 12.90 EUR auf myfairtrade.com erhältlich – Bentonit Detox Pulver zu 200 g bzw. 400 g sowie Bentonit Detox Kapseln, 240 Stück.

Kontakt für Rückfragen
Anna Völkle
Produktmanagement
Tel.: 0041 41 511 85 63
Mail: produkte@fairtrade.ag
Web: www.myfairtrade.com

Die Fair Trade Handels AG entwickelt und verkauft seit 2012 hochwertige Produkte, insbesondere Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung eines gesunden Lebens. Produkte der Marke effective nature, Maskelmän, Slimsalabim und Zunder werden von der Fair Trade Handels AG selbst entwickelt. Produktqualität und Kundenfreundlichkeit stehen stets an oberster Stelle. Alle Produkte sind online unter myfairtrade.com sowie über ausgewählte Händler zu beziehen.

Kontakt
Fair Trade Handels AG
Henriette Labuschagne
Seidenhofstrasse 2
6003 Luzern
+41415118567
marketing@myfairtrade.com
https://www.myfairtrade.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

So sehen Sieger aus

IDEAL feiert die Auszeichnung „Produkt des Jahres 2019“ für seinen Hochleistungs-Luftreiniger AP40 PRO.

IDEAL feiert die Auszeichnung „Produkt des Jahres 2019“ für seinen Hochleistungs-Luftreiniger AP40 PRO. Unter dem Motto „So sehen Sieger aus“ bietet der Balinger Hersteller dafür eine gezielte Aktion an.

Ausgezeichnete Luft für alle Räume
Das herausragende Zusammenspiel von Funktionalität, Design und Verarbeitungsqualität war ausschlaggebend für dessen Wahl zum „Produkt des Jahres 2019“ anlässlich der diesjährigen Paperworld. Dieses Luftreiniger-Modell wurde von der renommierten Jury in der Kategorie „Gewerblicher Bürobedarf“ zum klaren Sieger mit komfortablem Bedienkonzept für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden gekürt.

Gratis für Endkunden
Auch für Endkunden gibt es bei dieser Sieger-Aktion zusätzliche Gründe zum Feiern. Denn ob minimalistisch oder farbenfroh: Der Hochleistungs-Luftreiniger IDEAL AP40 PRO passt zu jedem Einrichtungsstil und fügt sich mit seinem dezenten, hochwertigen Design nahtlos in jedes Ambiente ein. Beim Kauf eines IDEAL AP40 PRO erhält jeder Endkunde einen Filterüberzug in Wunschfarbe gratis dazu. Dabei kann aus sieben tollen bunten Farben ausgewählt werden.

30 Tage unverbindlich testen
Darüber hinaus besteht vor dem Kauf die Möglichkeit, sich von der idealen Qualität und dem hohen Wirkungsgrad der Luftreiniger „Made in Balingen“ zu überzeugen. Im Rahmen einer unverbindlichen 30-tägigen Probestellung mit kostenlosem Rückgaberecht können Anwender die IDEAL-Geräte für sich entdecken und deren Vorteile in den eigenen Räumlichkeiten selbst spüren. Weitere Details zum 30 Tage-Test sind unter www.ideal.de/test zu finden.

Generelle Informationen zu der Sieger-Aktion: https://www.ideal.de/de/so-sehen-sieger-aus

Seit mehr als sechs Jahrzehnten werden unter der Marke IDEAL sehr erfolgreich Aktenvernichter und Schneidemaschinen für den anspruchsvollen Anwender im professionellen Büro oder im graphischen Bereich angeboten. Höchstwerte bei Qualität und Sicherheit erfüllen die IDEAL Produkte ebenso wie überdurchschnittliche Ansprüche hinsichtlich Bedienfreundlichkeit, Bedienkomfort, Zuverlässigkeit und Design. Unter IDEAL Health bietet IDEAL mit einem attraktiven Sortiment von Luftreinigern und Luftbefeuchtern zudem vielfältigste Lösungen für gute Raumluft. Die Marke IDEAL steht seit jeher für höchste Qualität in Sachen Büro-Ausstattung. Das gilt natürlich auch für die IDEAL Luftreiniger und Luftbefeuchter, die nicht nur durch ihre hochwertige Bauweise überzeugen. Aber auch was den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und eine umweltverträgliche Produktion anbelangt, gehen die IDEAL Produkte mit gutem Beispiel voran. Generell werden alle Produkte nachhaltig und umweltschonend hergestellt.

Kontakt
Krug & Priester GmbH & Co. KG
Silke Naeschke
Simon-Schweitzer-Straße 34
72336 Balingen
07433/269-131
pr@krug-priester.com
http://www.ideal.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Detox für die Haut: pflegende Unterwäsche von GREY

(Berlin, Februar 2019) – Süße Rüschchen oder sexy Spitze – oft achtet man beim Unterwäschekauf nur darauf, dass die neuen Höschen optisch auffallen, den Körper perfekt in Szene setzen und einigermaßen bequem sitzen. Das Berliner Modelabel GREY hat eine Damen-Panty entworfen, die beim Tragen sogar die Haut pflegt. Der von GREY selbst entwickelte Stoff VitadylanTM enthält Algen- sowie Zinkfasern und ist nicht nur doppelt so weich wie Baumwolle, sondern gibt beim Tragen Mineralien und Vitamine an die Haut ab, die so auf natürliche Weise gepflegt wird. Dank des nahtlosen Zen-Designs und der melierten, grauen Farbe zeichnet sich die Panty nicht ab und schmiegt sich ideal an jede weibliche Silhouette an. Auch bei der Produktion schreibt GREY Nachhaltigkeit und langfristige Qualität groß, weshalb die streichelzarten Pantys ausschließlich in Deutschland designt und verarbeitet werden.

Unterwäsche mit aufwendigen Spitzendetails sieht toll aus und gibt einem das Gefühl, damit besonders begehrenswert zu sein. Oftmals sind diese Modelle jedoch aus synthetischen Stoffen gefertigt, die die Haut nicht nur aufscheuern, sondern auch Hitze und Feuchtigkeit in den Kunstfasern speichern können. Für den Intimbereich bedeutet das begünstigtes Bakterienwachstum, das nervige Pilz- oder Harnwegsinfektionen zur Folge haben kann.

Bedenkenlos zu empfehlende Unterwäsche
GREY verwendet hingegen natürliche Fasern, die aus Buchenholz statt aus Baumwolle hergestellt werden – ein nachwachsender Rohstoff und absolut nachhaltig. Das eingebundene Zinkoxid wirkt hautfreundlich und entzündungs-hemmend – vor allem bei Menschen mit empfindlicher Haut ruft das einen positiven Effekt vor. Fasern aus Meeresalgen, die ausschließlich in isländischen Fjorden geerntet werden, sind Hauptbestandteile von Vitadylan(TM). In Kombination mit der natürlichen Feuchtigkeit der Haut werden die Vitalstoffe der Algen freigesetzt und sorgen für einen aktiven Austausch zwischen Faser und Haut, was die Haut pflegt und das Wachstum von Bakterien verhindert.

Auf die Größe kommt es an
Aber nicht nur das Material ist ausschlaggebend, sondern auch die Passform und die richtige Größe, denn zu enge Höschen sitzen unbequem und können Hautreizungen verursachen. Der nahtlose Schnitt der Damen-Panty von GREY ist inspiriert vom asiatischen Zen-Design und garantiert eine gute Passform und einen hohen Tragekomfort.

Nachhaltige Qualität
GREY schenkt hochwertigem Design, made in Germany, und dem Thema Nachhaltigkeit große Bedeutung. Doch auch in Sachen Qualität steht das Berliner Modelabel für höchsten Anspruch: Ein dezentes, in Metall geprägtes GREY Logo macht jede Panty zu einem echten Original. In einer hochwertigen Geschenkbox verpackt, bereitet die GREY Panty bereits beim Auspacken Freude. Weiteres Extra: Die Panty kann bei 40 Grad in der Maschine gewaschen werden – die wertvollen Inhaltsstoffe bleiben erhalten.

GREY gewährt auf alle Produkte fünf Jahre Garantie. Die Damen-Panty ist für 49,- Euro (UVP) über die Website des Berliner Modelabels ( www.greyfashion.com) erhältlich. Hier gibt es auch noch mehr Informationen zu Herstellung und Wirkungsweise von Vitadylan(TM) sowie zu Philosophie und Entstehung des Unternehmens.

Das Fashionlabel GREY, das 2010 von Marco Grey in Berlin gegründet wurde, vereint hochwertige Qualität mit dem Bewusstsein für Nachhaltigkeit, Gesundheit und Innovation. Die Marke aus der deutschen Hauptstadt umfasst zeitlose Damen-T-Shirts und -Longsleeves aus isländischen Algen. In klassischem, meliertem Grau gehalten, entsprechen sie exakt GREYs Vorstellung von natürlicher Schlichtheit und begründen auch die Wahl des Firmennamens. Die stylishen Basics für jeden Tag sind nicht nur besonders weich, sondern pflegen beim Tragen sogar die Haut. Dafür sorgen die Vitamine und Mineralien der zur Herstellung verwendeten Algen sowie Fasern mit Zinkanteil. Nur alle zwei Jahre wird der natürlich nachwachsende Meeresrohstoff in den Fjorden Islands geerntet und mithilfe eines speziellen Verfahrens zu Vitadylan (TM) verarbeitet – ein neuartiges Gewebe, aus dem alle Stücke der GREY Kollektion gefertigt sind. Design und Herstellung der Produkte erfolgen komplett in Deutschland. Weitere Informationen über GREY sind im Internet unter greyfashion.com verfügbar.

Firmenkontakt
GREY Fashion
Marco Grey
Pappelallee 78-79
10437 Berlin
0611 39539 14
info@greyfashion.com
https://greyfashion.com/

Pressekontakt
STERN GmbH – Agentur für Kommunikation
Romy Cutillo
Bierstadter Straße 9A
65189 Wiesbaden
0611 39539 14
r.cutillo@public-star.de
http://www.public-star.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

step3IT ist neuer TUXGUARD-Gold-Partner

Starke Partnerschaft für umfassende IT-Sicherheit

Saarbrücken/Neumünster, 15. April 2019 – Gemäß dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ heben der Saarländer IT-Sicherheitsanbieter TUXGUARD und die norddeutschen IT-Spezialisten step3IT ihre langjährige Partnerschaft auf eine neue Ebene. Ab sofort stehen drei zertifizierte TUXGUARD-Techniker zur Verfügung, die in kürzester Zeit individuelle IT-Sicherheitslösungen entwickeln und implementieren. Mit diesem gebündelten Expertenwissen liefern sie ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen, die den Weg in eine sichere digitale Zukunft ebnen.

DSGVO, IT-Sicherheitsgesetz und Cyberkriminalität: Vor dem Hintergrund der kontinuierlich steigenden Anforderungen an Flexibilität und Funktionalität der IT-Sicherheit sind viele Unternehmen noch immer akut gefährdet. „Die Bedrohungen der digitalen Welt ändern sich nahezu täglich. Daher bieten wir unseren Kunden gemeinsam mit der step3IT starke und zukunftssichere Lösungen für die aktuellen und kommenden Herausforderungen ihrer IT-Sicherheit“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer der TUXGUARD GmbH. „Unser Prinzip ist dabei sehr einfach: Wir entlasten die IT-Verantwortlichen durch ein Management Center, in dem alle unsere Sicherheitskomponenten, sei es Network-Security, VPN, Hotspot, Web-Security, Mail-Proxy oder Mail-Groupware, zentral verwaltet werden können. Das ist unsere Philosophie von IT-Sicherheit aus einem Guss.“

IT-Sicherheitslösungen nach Maß
„Wir sind schon immer präzise auf die Wünsche unserer Kunden eingegangen und haben individualisierte IT-Architekturen jenseits vom gängigen Standard entworfen“, betont Nicky Ohm, CEO der step3IT GmbH. „Der modulare Aufbau der Sicherheitslösungen von TUXGUARD passt somit perfekt in unser Portfolio.“
step3IT unterstützt die Kunden unter anderem bei der Erstellung von IT-Dokumentationen. Diese umfassen den gesamten Bereich von der Hardware- über die Software-Aufnahme und -Dokumentation bis hin zu den notwendigen IT-Sicherheitskonzepten, Richtlinien und Anweisungen sowie Notfallkonzepten. Im Rahmen der Gold-Partnerschaft unterstützen ab sofort drei zertifizierte TUXGUARD-Techniker die Kunden bei der Installation und Integration von Hard- und Software sowie virtuellen Appliances.

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center der TUX-Firewalls können die Lösungen ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TUXGUARD ernennt Hengst GmbH zum Gold-Partner

Zusammenarbeit baut auf „IT-Sicherheit made in Germany“

Saarbrücken/Lüdenscheid, 28. März 2019 – Immer häufiger tauchen Meldungen zu integrierten Schwachstellen in außereuropäischen IT-Sicherheitslösungen auf. Um dagegen die Marke „IT-Sicherheit made in Germany“ weiter zu stärken, baut der deutsche IT-Sicherheits-Anbieter TUXGUARD sein Vertriebsnetzwerk weiter auf. Im Rahmen ihrer langjährigen Zusammenarbeit ernennt TUXGUARD das IT-Systemhaus Hengst GmbH zum Gold-Partner. Kunden profitieren sowohl von Hard- und Software sowie virtuellen Appliances als auch von zertifizierten TUXGUARD-Technikern, die ihnen mit einem individuellen Support zur Seite stehen.

Im Rahmen der TUXGUARD-Partnerschaft stehen den Kunden des Systemhauses Hengst GmbH zwei verschiedene Firewall-Serien und virtuelle Appliances für unterschiedliche Netzwerktypen sowie -größen zur Verfügung. Zu diesen Lösungen lassen sich zahlreiche Softwaremodule integrieren, wie Network-Security, VPN, Hotspot, Web-Security Standard und Advanced, Mail-Proxy sowie Mail-Groupware.
„Wir haben unser Produktportfolio auf die aktuellen Anforderungen des Marktes abgestimmt, um so dem Anwender für jedes Einsatzszenario die passende Lösung anbieten zu können“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer der TUXGUARD GmbH. „Aus diesem Grund setzen wir auf nachhaltige Partnerschaften; denn wir glauben, dass Erfolg nur gemeinsam gelingen kann.“

Hengst GmbH erreicht höchste Partnerstufe
Die Hengst GmbH arbeitet seit 17 Jahren erfolgreich mit TUXGUARD zusammen. „Wir freuen uns, dass wir nun den Gold-Partner-Status erreicht haben“, sagt Rudolf Hengst, Geschäftsführer der Hengst GmbH. „Mit den Lösungen von TUXGUARD bieten wir unseren Kunden genau das, was sie für ihre individuellen Anforderungen benötigen. Für einen umfangreichen Support stehen bei uns ab sofort drei zertifizierte TUXGUARD-Techniker zur Verfügung.“
Kunden der Hengst GmbH erhalten umfassende Beratung zu Sicherheit, Backup und Workflow, zu der Planung neuer oder der Überarbeitung vorhandener Netzwerke, Unterstützung bei IT-Umstellungen, Telefon- und Vor-Ort-Support, Notdienst, Einrichtung, Reparatur und Wartung von Hard- wie auch Software.

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center der TUX-Firewalls können die Lösungen ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Silber-Partnerschaft: TUXGUARD intensiviert Zusammenarbeit mit Hirschmann Systemhaus GmbH & Co. KG

Modulare Lösungen für umfassende IT-Sicherheit

Saarbrücken/Kürnbach, 20. März 2019 – 42 % der Unternehmen, die Opfer einer Cyberattacke wurden, erlitten dadurch finanzielle Schäden und Störungen ihrer Geschäftstätigkeiten. Bei 33 % gelangten vertrauliche Informationen an die Öffentlichkeit. Dies belegt eine 2018 durchgeführte Umfrage von KPMG Schweiz . Um dem entgegenzuwirken, ist eine stabile IT-Infrastruktur unerlässlich. Dazu müssen Sicherheitstechnologien in einem Unternehmen auf die individuellen Anforderungen abgestimmt werden. Um dies zu gewährleisten, ernennt der deutsche IT-Sicherheits-Anbieter TUXGUARD die Hirschmann Systemhaus GmbH & Co. KG zum Silber-Partner. Kunden profitieren sowohl von modularen Hard- und Softwarelösungen sowie virtuellen Appliances als auch von zwei zertifizierten TUXGUARD-Technikern.

TUXGUARD bietet seinen Kunden modulare Firewall-Lösungen für unterschiedliche Netzwerktypen und -größen an. Dabei können Hard- und Software im Vorfeld individuell ausgewählt werden. „Unser Ziel ist, dass jeder Kunde genau die Sicherheitslösung einsetzt, die seinen individuellen Anforderungen gerecht wird“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer der TUXGUARD GmbH. „Um nicht nur eine optimale Sicherheit zu bieten, sondern gleichzeitig auch die Arbeit der IT-Administratoren zu erleichtern, haben wir ein zentrales Management Center entwickelt, in dem sich alle sicherheitsrelevanten Aufgaben bündeln und verwalten lassen.“

Kunden von Hirschmann Systemhaus profitieren von Silber-Partnerschaft
Hirschmann Systemhaus sorgt bei seinen Kunden mithilfe der TUXGUARD-Lösungen für eine hohe Ausfallsicherheit und minimiert das Risiko von Datenverlusten. „Durch die regelmäßigen Schulungen bei unserem Partner sind unsere zwei zertifizierten TUXGUARD-Techniker jederzeit up to date“, sagt Sandro Da Silva, IT-Leiter bei Hirschmann Systemhaus. „Mit diesem Fachwissen sorgen wir bei unseren Kunden im Rahmen von Vor-Ort-Einsätzen, Reparatur von IT-Systemen und der Übernahme der IT-Administration für eine stabile IT-Infrastruktur.“

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center der TUX-Firewalls können die Lösungen ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die DNA der Qualität

Adidas, safe4u, Steiff und Märklin haben eines gemeinsam: „Made in Germany“

Auch safe4u setzt auf Qualität „Made in Germany“ und unterstreicht damit die Zuverlässigkeit und Qualität des eigenen Einbruch-Frühwarn-Systems. Die komplette Alarmanlage 365pro sowie der zugehörige Aussenmelder und die innovative Fernbedienung wurden komplett in Deutschland entwickelt und werden auch dort gefertigt. „Das Thema „Sicherheit“ ist einfach zu wichtig, um es durch die typischen Probleme der Billiglohnländer zu torpedieren“ sagt Geschäftsführerin Beate Hoffmann. Damir setzt sich das Unternehmen nicht nur durch die kompromisslose Sicherheit und Design von der Konkurrenz ab, sondern bekennt sich auch zum Entwicklungs- und Produktionsstandort Deutschland. „Kurze Wege garantieren unseren Kunden den bestmöglichen Service in kürzester Zeit“, erzählt Beate Hoffmann weiter. „Wir sind hier ganz nah dran am Entwicklungs- und Produktionsprozess und können, wenn nötig, in jeden Schritt eingreifen“.

Auch andere hersteller von Premiumprodukten haben erkannt, dass eben diese Qualität wichtiger ist als eine kurzfristige Kostenersparnis. Bekannte Unternehmen wie Steiff, Adidas oder Rowenta holen deshalb seit Jahren Produktionsprozesse zurück.

Den Modeleisenbahn-Hersteller Märklin rettete „Made in Germany“ sogar vor dem Verschwinden. Denn nach der Produktionsverlagerung nach Ungarn und China drohte die Insolvenz. Unzuverlässige Lieferzeiten und Qualitätsprobleme machten dem Konzern zu schaffen. Doch seit der Zurückverlagerung der Produktion nach Deutschland geht“s wieder bergauf.

Ursprünglich war „Made in Germany“ eine Warnung von Großbritannien an Kunden eines Messerhersteller im britischen Sheffield. Ab dem 23. August 1887 mussten per Handelsmarkengesetz alle in Deutschland hergestellten Messer den Aufdruck „Made in Germany“ tragen – aus Konkurrenzsorge, denn die Produkte aus Deutschland waren minderwertige Kopien des britischen Qualitätsprodukts.

Gedacht als Warnung vor schlechte Qualität entwickelte sich der Spruch allerdings mit der Zeit zum unverwechselbaren Qualitätsmerkmal. „Made in Germany“ gilt seit Ende des 19. Jahrhunderts als Hinweis auf Ingenieurskunst, Innovationsgeist und vor allem verlässliche Qualität.

Seit 2014 existiert das Unternehmen safe4u und setzt inzwischen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Maßstäbe wenn es um Alarmanlagen geht.
Im Januar 2019 revolutioniert das Unternehmen das Thema „Einbruchschutz“ mit dem neuen Produkt safe4u 365pro. Modernes Design trifft deutsche Ingenieurskunst. Das Produkt ist „Made in Germany“ und überzeugt vor allem mit seinem ausgefeilten Sabotageschutz und der kinderleichten Bedienung.

Firmenkontakt
safe4u GmbH & Co. KG
Christine Barth
Haidering 17
65321 Heidenrod-Kemel
+49 6124 72 79 818
christine.barth@safe4u.de
http://www.safe4u.de

Pressekontakt
safe4u – Pressekontakt
Christine Barth
Haidering 17
65321 Heidenrod-Kemel
+49 6124 72 79 818
christine.barth@safe4u.de
http://www.safe4u.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Augen auf für mehr IT-Sicherheit

„Ich sehe was, was du nicht siehst“

IT-Sicherheit ist doch ganz einfach? Ein Anti-Viren-Programm auf den Computern installieren und sicher fühlen; eine Vorstellung, die immer noch in Unternehmen vorzufinden ist. Wenn diese Vorkehrung ausreichen würde, käme es dann zu einer so großen Anzahl erfolgreicher Cyberangriffe? Das Bundeslagebild Cybercrime des Bundeskriminalamts bestätigte im Jahr 2017 85.960 Delikte – mal ganz abgesehen von einer enormen Dunkelziffer. Sie zeigen uns, dass ein Zwischenfall katastrophale Folgen haben kann: Produktionsausfall, Standortschließung, Verlust von geschäftskritischen Daten und Imageschaden. Es ist höchste Zeit zu handeln.

Ein Kommentar von Uwe Hanreich, Geschäftsführer TUXGUARD GmbH
Erpressungssoftware, Viren, Trojaner und neue Sicherheitslücken lassen immer wieder Diskussionen zum Thema Cybersecurity aufkommen. Was sind die besten Methoden? Welche Lösungen bieten einen optimalen Schutz? Warum in Sicherheit investieren, wir sind viel zu uninteressant und werden doch sowieso nicht angegriffen. Was soll mir schon passieren? Dass Cyberkriminelle aber nicht mehr nur Politiker und Prominente im Visier haben, sondern weder vor kleinen Arztpraxen oder mittelständischen Automobilzulieferern noch vor großen Energieversorgern Halt machen, lässt sich in der letzten Zeit vermehrt feststellen. Spricht man mit den Verantwortlichen in Unternehmen, fällt auf, dass sie oftmals gar nicht wissen, welchen IT-Sicherheitsrisiken sie ausgesetzt sind und wie sie sich richtig dagegen schützen können. Auch den Mitarbeitern fehlt die Sensibilisierung hinsichtlich möglicher Schwachstellen sowie Risiken, wie sie diese erkennen können und was im Ernstfall zu tun ist.
Wie verhält sich beispielsweise ein Mitarbeiter eines großen Unternehmens, wenn er auf dem Flur einen USB-Stick findet? Gibt es keine klare Regelung, wird der Stick mit an den Arbeitsplatz genommen und in den PC gesteckt – denn so könnte man ja herausfinden, wem er gehört. Hierbei handelt es sich um ein beliebtes Praxisbeispiel, wie sich Viren in Netzwerke schleusen und sie lahmlegen können. Es zeigt, wie Cyberkriminelle die angeborene Neugier des Menschen für ihre Zwecke nutzen. Für viele Unternehmen gilt also, überhaupt erstmal ein Bewusstsein für eine angemessene Absicherung der IT-Systeme zu entwickeln und schließlich eine ganzheitliche sowie unternehmensweite IT-Sicherheitsstrategie zu etablieren.

Kosten vs. Risikominimierung
Natürlich haben sowohl die technische Ausrüstung als auch Schulungen für Mitarbeiter ihren Preis. Dieser Kostenfaktor hemmt viele Verantwortliche, angemessene Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Aber gerade die enorme Zunahme der Cyberangriffe in den letzten Monaten sollte die Verantwortlichen alarmieren und zu einem schnellen Umdenken bewegen. Denn stellt man die anfänglichen Kosten, die bei der Einführung von IT-Sicherheitslösungen und einer entsprechenden Sensibilisierung anfallen, in Relation zu möglichen Schäden durch Cyberattacken, hat sich die Investition schnell gelohnt. Cybersicherheit ist also nicht nur ein Thema für die IT-Abteilung, sondern sollte ganz generell als strategischer Bereich in der Unternehmensführung angesiedelt werden, um sowohl technologische als auch organisatorische Aspekte zu berücksichtigen.

Sicherheit „Made in Germany“ ohne Hintertür
Da unzählige Sicherheitslösungen auf dem Markt erhältlich sind, wissen Verantwortliche oft nicht, welche Lösung für ihre Anforderungen die richtige ist und bei welcher es sich um ein „gutes“ Produkt handelt. Gerade in der letzten Zeit häufen sich die Meldungen über absichtlich integrierte Schwachstellen, die außereuropäische IT-Anbieter von ihrer Regierung als Auflage bekommen. Um dem entgegenzuwirken und das Vertrauen in IT-Sicherheitslösungen zu stärken, setzen sich Verbände vermehrt für „IT-Sicherheit made in Germany“ ein. Um ihre Lösungen mit diesem Label versehen zu dürfen, müssen Anbieter in der Regel verschiedene Kriterien erfüllen. Dazu gehören beispielsweise der Unternehmenssitz sowie IT-Sicherheitsforschung und -entwicklung in Deutschland, aber auch vertrauenswürdige IT-Sicherheitslösungen, die keine versteckten Zugänge (Backdoors) enthalten. Darüber hinaus muss das Unternehmen die Anforderungen des deutschen Datenschutzrechtes erfüllen.

Endgeräte sind nicht unantastbar
Ganz aktuell warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor Mobilgeräten mit vorinstallierter Schadsoftware. Grund genug, sich auch noch einmal den Umgang mit privaten Mobilgeräten im Unternehmen anzuschauen. „Bring your own device“ (BYOD) ist inzwischen nahezu zum Standard geworden. Smartphones und Laptops werden in das Unternehmensnetzwerk integriert, oder Geschäftsprozesse wie E-Mail-Verkehr laufen über das Privathandy. Dieser Mix macht Netzwerke besonders angreifbar. Daher müssen auch hier die Mitarbeiter sensibilisiert werden, und es sollte klare Regelungen geben, welche Geräte in das Netz eingebunden werden dürfen und welche Sicherheitsmaßnahmen darauf erfolgen müssen.

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center der TUX-Firewalls können die Lösungen ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TRES von BOTTA – die dritte Generation der Dreizeigeruhr

Exakte Zeitanzeige in zeitgemäßem Design

Königstein im Taunus, 7. März 2019 – Die Zeit rennt, heißt es. Was hilft, damit sie nicht verrinnt, ist jeden Moment bewusst wahrzunehmen, achtsam mit Stunden, Minuten und Sekunden umzugehen und sie genussvoll zu erleben. Das Erlebnis Zeit beginnt mit dem Blick auf die Uhr, wenn sie sich wie die TRES von BOTTA aufs Wesentliche – eine exakte Zeitanzeige – beschränkt und das in einem klaren, zeitgemäßen Design. Der Uhrendesigner stellt jetzt die dritte Generation seiner konsequent funktional gestalteten Dreizeigeruhr vor.

Ein klares, ehrliches Statussymbol

Die neue TRES führt die Tradition der Designuhren der Marke BOTTA mit drei Zeigern logisch fort. Zifferblatt und Zeiger beschränken sich auf die Grundfunktion einer Uhr – die Zeitanzeige. Dadurch wirkt die TRES übersichtlich und aufgeräumt.
Während Einzeigeruhren eine gewisse Umgewöhnung erfordern, ist das Anzeigeprinzip der TRES bekannt und vertraut. Die klare Gestaltung ermöglicht eine schnelle und eindeutige Zeiterfassung. Dank der präzisen Einteilung kann die Uhr sekundengenau abgelesen werden. „Unsere Mehrzeigeruhr steht für Klarheit im Denken und Handeln, Ehrlichkeit und Berechenbarkeit“, sagt Klaus Botta, Entwickler der Einzeigeruhr und Inhaber von BOTTA design. „Sie ist als Gegenstatement zu klassischen materiellen Statussymbolen gedacht.“

TRES – Raffinesse auf den ersten und auf den zweiten Blick

Auf den ersten Blick sind die drei Zeiger und eine sehr feine Skalierung für die Stunden, Minuten sowie Sekunden sichtbar. Bei genauerem Hinsehen erscheinen dann wie aus dem Nichts die Stundenzahlen zwischen Minuteneinteilung und Gehäuserand. Da die Zahlen in der Farbe des Zifferblattes gedruckt sind, ist der Kontrast relativ gering; durch einen Glanzeffekt verstärkt, wirken sie fast dreidimensional.
Dem Anspruch von BOTTA an ein klares, logisches Design folgend, lässt sich die TRES exzellent ablesen. Das Auge des Betrachters orientiert sich am klaren Raster der Stundenstriche und wird nicht durch weitere Anzeigen oder Ornamente abgelenkt. Auch die deutlich zu unterscheidenden Zeiger tragen dazu bei, die Zeit auf einen Blick zu erfassen.

Die Uhr für den qualitätsbewussten Designliebhaber

Technische Hochwertigkeit und gestalterische Langlebigkeit – diese Werte sind dem Designer Klaus Botta besonders wichtig. Für die in Deutschland entwickelte und produzierte TRES werden ausschließlich erstklassige Komponenten und Materialien wie doppelt gewölbtes und beidseitig entspiegeltes Saphirglas verwendet, die sonst eher bei Nobelmarken zu finden sind. Bei der Gestaltung wurde darauf gesetzt, dass sie auch in 10 oder 20 Jahren noch aktuell sein wird. Das haben bereits ihre Vorgängermodelle unter Beweis gestellt, die aus den Jahren 1995 bzw. 2006 stammen und nach wie vor zeitgemäß auftreten.

Automatik oder Quarz

Die neue TRES wird mit ETA-2824-2-Automatikwerk oder als Quarzuhr angeboten. Das Edelstahlgehäuse der Automatikuhr hat einen Durchmesser von 44 mm und ist in drei Farbschemen erhältlich – Perlweiß, Perlschwarz und All Black. Das Gehäuse der All-Black-Ausführung ist zusätzlich in Schwarz PVD-beschichtet. Auch ihre Zifferblattskala ist konsequent in Schwarz gehalten. Ein Saphirglas auf der Rückseite erlaubt den direkten Blick auf das mechanische Schweizer Uhrwerk. In der Ausführung mit Sattellederband und silberfarbenem Gehäuse kostet die neue TRES Automatik 890 EUR.
Freunde hochwertiger Quarzuhren finden zwei Gehäusevarianten: das 44 mm große Edelstahlgehäuse und das deutlich flachere, leichtere Titangehäuse mit einem Durchmesser von 40 mm. Die kleinere Version eignet sich mit ihrer kompakten Geometrie gut für schmale Handgelenke. Beide Quarzvarianten sind in den gleichen Farben wie die Automatikuhr erhältlich – Perlschwarz, Perlweiß und All Black. Die Quarzmodelle starten ab 448 EUR.

Designed in Germany, Handmade in Germany

BOTTA steht für „modernen Funktionalismus“. Die Marke ist vor allem für ihren Designklassiker, die Einzeigeruhr UNO bekannt. Die kreisrunde Uhr mit dem instrumentenhaften Look ist ein Paradebeispiel für funktionales, modernes Produktdesign. Das Gestalterteam um Klaus Botta entwickelt jedoch seit jeher auch Uhren mit mehr als einem Zeiger – wie die TRES.

Die neuen TRES-Modelle sind ab sofort im ausgewählten Fachhandel oder direkt beim Hersteller unter https://www.botta-design.de/uhrenmodelle/tres/ zu beziehen.

Zum PDF der Pressemitteilung:
http://download.botta-design.de/wp-content/uploads/2019/03/2019-03-07_PM_TRES_dritte_generation_foto.pdf

Weitere Informationen zu Botta design:
www.botta-design.de

Deutsches Uhrendesign in der Tradition der Manufaktur
Klaus Botta hat mit seinem philosophischen Gestaltungsansatz die Uhrenbranche maßgeblich beeinflusst. Seine 1986 lancierte Einzeigeruhr UNO war die weltweit erste Armbanduhr nach dem Einzeiger-Prinzip. Längst sind die Zeitmesser von BOTTA design zu Klassikern avanciert und werden in Sammlungen renommierter Museen weltweit ausgestellt. Über 60 internationale Auszeichnungen unterstreichen die hohe Designkompetenz der Marke. Die gesamte Kollektion, zu der auch andere mechanische Uhren sowie Quarzarmbanduhren gehören, wird am Firmenstammsitz in Königstein im Taunus entwickelt und gestaltet. Die Produktion in spezialisierten Betrieben in Deutschland sowie die Verwendung hochwertigster Komponenten bürgen für höchste Qualität und Langlebigkeit der Uhren. Das international operierende Unternehmen liefert Uhren in mehr als 100 Länder weltweit.

Firmenkontakt
BOTTA design
Klaus Botta
Klosterstraße 15a
61462 Königstein im Taunus
06174 961188
info@botta-design.de
https://www.botta-design.de

Pressekontakt
BOTTA design
Petra Freund
Klosterstraße 15a
61462 Königstein im Taunus
06174 961188
petra.freund@botta-design.de
https://www.botta-design.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.