Tag Archives: management

Pressemitteilungen

Manager in die Schule: Neue Perspektiven für Führungskräfte!

Wieland Arlt weiß, wie Leadership richtig funktioniert – Brillagers verlost drei kostenlose Trainings.

Herbstzeit ist Trainingszeit – so die Erfahrung von Wieland Arlt, Inhaber von Brillagers™ Management in Hamburg. Wie in jedem Jahr ist ab Mitte August eine Zunahme der Weiterbildungs- und Trainingsmaßnahmen in den Unternehmen beobachtbar. Und wie jedes Jahr stehen die Entscheider vor der Aufgabe, sich für den richtigen Trainer und Partner für die zu beauftragende Maßnahme zu entscheiden.

Keine leichte Aufgabe, wie jede Dienstleistung, ist ein Training erst im Nachhinein beurteilbar. Und so zögern viele Entscheider bei der Aufnahme neuer Trainer in den Pool der Partner – zu groß ist die Gefahr, dass sich die getroffene Entscheidung als Fehlgriff herausstellt. Was passiert bei einem Fehlgriff? Die Trainingsmaßnahme scheitert, die Teilnehmer verlieren die Lust und das Thema ist verbrannt. Im schlimmsten Fall fällt dem Entscheider die gescheiterte Maßnahme noch auf die Füße.

Kein Wunder, dass viele Entscheider sich für das Altbewährte entscheiden, anstatt neue Wege zu gehen oder frischen Wind zuzulassen. Eigentlich Schade – verständlich. Wieland Arlt ermöglicht Entscheidern mit der Brillagers™ Winter Academy einen neuen Weg.

Welche Vorteile hat die Brillagers™ Winter Academy?
„Unternehmen überzeugen sich in einem unverbindlichen Rahmen von der Qualität einer Trainingsmaßnahme und müssen sich nicht auf Aussagen im Vorfeld verlassen. Statt darauf zu hoffen, dass eine Trainingsmaßnahme erfolgreich durchgeführt wird, ist die Gewissheit eines Erfolges von Vornherein gegeben. Das nimmt Druck vom Entscheider und öffnet die Tür für neue Konzepte und Gesichter.“

Wie ist die Brillagers™ Winter Academy aufgebaut?
„Die Winter Academy bietet ein Training über die Dauer von einem halben Tag. Das reicht, um einen fundierten Eindruck über die Durchführungsqualität eines Trainings zu bekommen und um konkrete praxisnahe Inhalte an die Teilnehmer zu vermitteln.“

Welche Themen werden in der Brillagers™ Winter Academy angesprochen?
„Bei Brillagers™ Management sind wir auf Leadership und Management spezialisiert. Folgerichtig erstreckt sich das Training auf den Themenbereich Führung“

Was kostet die Teilnahme an der Brillagers™ Winter Academy?
„Wir bieten die Trainings im Rahmen der Winter Academy kostenfrei an. Die Reisekosten trägt jeder Teilnehmer. Aus diesem Grund bieten wir drei Trainingtage an. Wir sehen die Academy als Mittel zum beiderseitigen Kennenlernen in einem lockeren Rahmen. „Mit wem habe ich es zu tun?“ Dieser Frage gehen wir auf den Grund – und eine valide Entscheidungsbasis herausarbeiten. Wenn beide Seiten weitermachen, ist das die Basis auf der wir gerne aufbauen.“

Wer kann an der Brillagers™ Winter Academy teilnehmen?
„Wir laden jedes Unternehmen ein, sich für eine Teilnahme an der Academy zu bewerben. Die Entscheidung für die teilnehmenden Unternehmen basiert auf der Begründung für die erwünschte Teilnahme: „Warum wollen Sie und Ihr Unternehmen an einem der drei kostenfreien Trainings teilnehmen?“ Wer die besten Antworten liefert, gewinnt.“

Wann findet die Brillagers™ Winter Academy statt?
„Die Bewerbungsfrist geht bis zum 25. Oktober 2019. Die drei Trainings finden in der Woche vom 09. Bis 13. Dezember 2019 statt. Diese Zeit ist fest für die Academy eingeplant und wir freuen uns auf die intensiven Trainings.“

Wo kann man sich bewerben? Das Unternehmen hat für die Bewerbung eine Landingpage eingerichtet, auf der noch weitere Informationen zum Konzept und zur Durchführung zu finden sind. Hier können sich Interessenten für eines der drei kostenfreien Trainings in ihrem Unternehmen bewerben: Einfach auf https://bit.ly/2nOYHJY klicken.“

MIKUNET ist eine Media- und Marketing-Agentur, die Produkte und Botschaften ihrer Kunden über verschiedene Medienkanäle und Kooperationspartner verknüpft. Wir orientieren uns mit transparenten Geschäftsmodellen an den Bedürfnissen unserer Kunden und ihren individuellen Anforderungen. MIKUNET ist hierbei Ihr Partner auf dem spannenden Weg durch alle Medien.

Kontakt
MIKUNET GmbH
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
0178 347 2000
presse@mikunet.de
http://www.mikunet.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neuer Veranstalter des FIBO Congress

DHfPG und BSA-Akademie ab 2020 offizieller Kooperationspartner

Fachinformationen und Weiterbildung werden auf der FIBO großgeschrieben. Darum holt sich die internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit ab 2020 für die Organisation des FIBO Congress fachkundige Unterstützung. Mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) und der BSA-Akademie (BSA) werden erfahrene Spezialisten, die seit über 35 Jahren im Bereich Bildung tätig sind, die Organisation und Durchführung des Kongresses unter Federführung der FIBO verantworten. Dank ihrer langjährigen Erfahrung auch in der Organisation von Kongressen, wird der Fachcharakter des Kongresses im Rahmen der FIBO vom 2. bis 5. April – und langfristig darüber hinaus – auf eine neue Ebene gehoben.

Fachwissen auf einer neuen Ebene
Der Fokus liegt dabei insbesondere auf den Themen Management von Fitness- und Gesundheitsanlagen, gesundheitsorientiertes Training, Ernährung und mentale Strategien. Ein weiterer Programmpunkt wird das EMS-Training sein, da dieser Markt kontinuierlich wächst. Auch Inhalte wie Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Existenzgründung werden thematisiert. „Wir freuen uns, die FIBO dabei unterstützen zu dürfen, den Fachbesuchern ein hochwertiges und anerkanntes Weiterbildungsangebot zu bieten und so dem Markt wertvolle Impulse zur weiteren Entwicklung zu geben“, erklärt Gerd Maurer, Kongressorganisator der DHfPG/BSA.

Vorträge und Workshops
Es werden Vorträge und Workshops angeboten, beispielsweise wird in speziellen Existenzgründungsworkshops ausführlich erarbeitet, wie man sich erfolgreich selbstständig macht. Inhalte wie (Online-)Marketing, Mitarbeiterführung, Controlling, Digitalisierung oder Dienstleistungsmanagement sind gerade für Inhaber und Manager interessant. Natürlich kommen auch die Bereiche Krafttraining, Functional Training/Athletiktraining sowie Ernährung nicht zu kurz.

Die FIBO ist die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit. Jedes Jahr treffen sich rund 1.100 Aussteller und 145.000 internationale Besucher in Köln.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. rundet das Angebot ab. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die 5-Stunden-Revolution – Wer Erfolg will, muss Arbeit neu denken

Lasse Rheingans‘ Weg als Arbeitgeber ist ungewöhnlich: nur fünf Stunden Arbeit täglich bei vollem Gehalt. Eine Revolution, die sich für den Unternehmer gelohnt hat.

Eine 25-Stunden-Woche bei vollem Gehalt? Das kann doch gar nicht gehen. Doch! Der Unternehmer Lasse Rheingans wagte das Experiment. Und blieb nach einer Testphase dauerhaft bei diesem Modell. Denn das überraschende wie überzeugende Ergebnis war eine höhere Produktivität in kürzerer Zeit sowie begeisterte und kreativere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In seinem Buch zeigt der „coolste Chef der Welt“, unter welchen Bedingungen die Fünf-Stunden-Revolution funktioniert und warum sie sich für jedes Unternehmen lohnt.

Der Acht-Stunden-Tag ist im westlich geprägten Kulturkreis seit der Mitte des 19. Jahrhunderts tief verankert. Genauso wie die Gleichung Anwesenheitszeit = Leistung. An diesem Fundament zu rütteln, sorgt mindestens für reichlich Skepsis, oft für Unverständnis. Lasse Rheingans erklärt in seinem Buch, warum der Fünf-Stunden-Tag zukunftsweisend ist, aber auch, wo die Fallstricke eines solch fundamentalen Umbaus liegen. Wie überzeugt man beispielsweise die Kunden, die eine ständige Erreichbarkeit einfordern, und wie lässt sich der Austausch der Kollegen sichern, wenn keine Zeit mehr für den kurzen Schwatz bleibt? Rheingans erklärt Schritt für Schritt, wie er seine Firma mit klassischem Arbeitszeitmodel zu einem Fünf-Stunden-Betrieb umbaute. 2017 führte er in seinem Unternehmen die Fünf-Stunden-Woche ein, seither hat er zahlreiche Erfahrungen gesammelt und einige Krisen durchlebt. Keine davon kehrt er in seinem Buch unter den Teppich und ist dennoch überzeugt, dass das Modell Schule machen sollte!

Lasse Rheingans hat viele Hürden überwinden müssen – und ist heute mehr denn je überzeugt: Wenn wir auch in Zukunft erfolgreich sein wollen, müssen wir Arbeit komplett neu denken. Deshalb möchte er mit seinem Buch einem neuen Arbeitszeitmodell zum Durchbruch verhelfen. Er stößt eine wichtige Debatte an und macht Mut, sich für das Win-Win für Mitarbeiter und Unternehmen zu entscheiden.

Lasse Rheingans, Jahrgang 1980 und gebürtiger Bielefelder, studierte in München und Byron Bay, bis er zurück an der Universität Bielefeld seinen Master of Science in „Interdisziplinärer Medienwissenschaft“ abschloss. Nach verschiedenen Stationen in der Digitalwirtschaft sowohl als Berater als auch als Agenturinhaber gründete er im Sommer 2017 die Rheingans GmbH, mit der er als „Rheingans Digital Enabler“ im November 2017 den Fünf-Stunden-Tag einführte. Mit seinem neuen Konzept von New Work gewann er nicht nur den 2. Platz des Chefsache Awards für Chancengleichheit in Unternehmen, sondern im Frühjahr 2019 noch den 1. Platz des XING New Work Award. Er ist gefragter Experte, wenn es um Kulturwandel, Digitalisierung und die Zukunft der Arbeit geht.

Lasse Rheingans
Die 5-Stunden-Revolution
Wer Erfolg will, muss Arbeit neu denken
2019, kartoniert, 224 Seiten
EUR 24,95/EUA 25,60/sFr 34,60
ISBN 978-3-593-51072-9
Erscheinungstermin: 21.08.2019

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Zukunftsgerichtete Unternehmenssteuerung in Zeiten des Umbruchs

33. Stuttgarter Controlling und Management Forum von Horváth & Partners am 10. und 11. Oktober 2019

Der digitale Wandel und politische Unsicherheiten, hervorgerufen durch Handelskonflikte oder den Brexit, erfordern eine Neuausrichtung der Unternehmenssteuerung. Beim 33. Stuttgarter Controlling und Management Forum von Horváth & Partners am 10. und 11. Oktober 2019 diskutieren Führungskräfte und Experten, welche Strategien, Strukturen und Prozesse hierfür wichtig sind. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.

„Die Welt befindet sich im Umbruch. Neue Geschäftsmodelle, agile Organisationsformen, E-Mobilität und Klimaschutz sind nur einige Beispiele für Themen, mit denen sich Unternehmen aktuell auseinandersetzen. Für die Unternehmenssteuerung von morgen ist es entscheidend, dass sie mit den vielen Veränderungen und Unsicherheitsfaktoren umgehen kann. Der Erfahrungsaustausch hierzu steht im Mittelpunkt unserer Veranstaltung. Auch in diesem Jahr konnten wir einen hochkarätigen Kreis von Führungskräften und Experten aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Wissenschaft gewinnen, die ihr Wissen teilen und neue Impulse geben“, sagt Dr. Uwe Michel, Mitglied des Vorstands von Horváth & Partners.

Im Rahmen der Eröffnungskeynote „Impulse für das Controlling der Zukunft“ gibt Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer, CFO und stv. Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Einblicke in die zukünftige Ausrichtung des Controllings bei Bosch. Wie der CFO zum Treiber der digitalen Transformation wird, steht im Fokus des Vortrags von Evelyne Freitag, Geschäftsführerin und CFO Germany-Switzerland-Austria bei der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. Weitere Vorträge von Referenten aus Unternehmen wie MAN Truck & Bus SE, Schaeffler AG oder VERBUND AG runden den ersten Tag ab. Die Themen reichen von den typischen Herausforderungen der Digitalisierung bis hin zur Nachhaltigkeit als strategischer Fokus.

Den zweiten Konferenztag eröffnet Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund, Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V., mit ihrem Vortrag über die aktuellen Herausforderungen eines der größten Forschungszentren Europas. Werner Stegmüller, Group CEO der Unternehmensgruppe Theo Müller, berichtet anschließend über wesentliche Erfolgsfaktoren einer Strategieimplementierung. Dr. Benjamin Gubitz von FlixMobility zeigt die Entwicklung vom Start-up-Controlling zur umfassenden Planung und Steuerung auf. Hinzu kommen Vorträge hochrangiger Referenten der Schenker AG, der Daimler Mobility Services GmbH, der GIZ sowie weiterer Unternehmen und Organisationen.

Auch in diesem Jahr werden im Rahmen des Stuttgarter Controlling und Management Forums Preise von der Peter Horváth-Stiftung verliehen: Die Peter Horváth-Wissenschaftspreise zeichnen die besten wissenschaftlichen Arbeiten im Controlling aus. Der Green-Controlling-Preis honoriert Praxislösungen zur Gestaltung und Steuerung ökologischer Strategien, Programme und Projekte, die Controlling und Nachhaltigkeit verbinden. Er wird in Kooperation mit dem Internationalen Controllerverein vergeben. In den vergangenen Jahren wurde der Preis bereits an Controlling-Teams von Unternehmen wie AIDA Cruises, Porsche, Bosch, Deutsche Post oder Deutsche Telekom verliehen.

Das ausführliche Konferenzprogramm, dem Sie alle Referenten und Vorträge entnehmen können, finden Sie unter www.controller-forum.com

____________________

Über die Horváth-Akademie

Die Horváth Akademie bietet Weiterbildungsangebote für Experten und Manager mit Fokus auf Themen wie Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung. Zu den wichtigsten Angeboten zählen das Zertifikatsprogramm Horváth-Controller-Kolleg (HCK) und das Stuttgarter Controlling und Management Forum. Alle Veranstaltungen verbinden fachliche Expertise aus der Praxis mit State-of-the-Art-Erkenntnissen aus der Wissenschaft. Der didaktische Ansatz reicht von konventionellen bis zu neuen Lernformaten und -inhalten, die stets umsetzungsorientiert vermittelt und nachhaltig im Unternehmen verankert werden.

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 900 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz „Cordence Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Innovation, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Kontakt
Horváth AG
Raphaela Reber
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3305
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com

Pressemitteilungen

Mit Sunzis Kunst des Krieges und dem Hagakure gegen den Zigarettenwahn: Erfolge auch in Thailand

(Mynewsdesk) Der Angkor Verlag hat eine Neuübersetzung von Sunzis „Kunst des Krieges“ herausgebracht. 

Sunzi (auch Sun Tse, Sun Tzu etc.), ca. 544-496 v. Chr., war ein chinesischer General, Militärstratege und Philosoph. Die Kunst des Krieges gilt als das früheste Werk über Strategie und wird noch heute weltweit gelesen. Üblicherweise heißt es, man könne aus diesem Klassiker lernen, wie man flexibel und unter Einsatz aller zur Verfügung stehenden Mittel Erfolge erzielt. 

Guido Keller, Verleger des Angkor Verlages, hat die strategischen Ratschläge der Samurai, die er von Beginn an publizierte (etwa „Hagakure“, „Bushido“) ebenso wie die Kunst des Krieges auch in seinen persönlichen Alltag integriert. Ein Beispiel: Vor ca. 20 Jahren sprach ihm ein großes Zigarettenunternehmen die Webseite luckystrike.de ab (der Begriff ist in der englischen Sprache geläufig und bedeutet u. a. „Glückstreffer“); er hatte sie für eine Gewinnspielsammlung genutzt und auf eine befreundete Filmkritikseite verlinkt. Damit wurde offenbar Markenrechten ein höherer Wert als dem freien Sprachgebrauch zugestanden, und Keller begann, Tuchfühlung mit den Gegnern der Zigarettenindustrie aufzunehmen und sie strategisch zu beraten. Dazu gehörte sogar, Gewinne aus Aktien der kritisierten Unternehmen zur Finanzierung eigener Kampagnen zu nutzen. Wie damals prognostiziert, wurden bald darauf Webseiten und andere Werbeinstrumente von Zigarettenproduzenten stillgelegt. 

In Kellers zweiter Heimat Thailand ließen sich inzwischen noch vorbildlichere Schutzmaßnahmen für Nicht-Raucher durchsetzen. So gilt das Rauchen in den eigenen vier Wänden vor nicht-rauchenden Familienmitgliedern nun als häusliche Gewalt und kann ebenso bestraft werden wie z. B. das Rauchen an Bushaltestellen und im Fünfmeter-Umkreis von Gebäude-Eingängen. Sunzi meinte dazu: „Zunächst stelle die Schüchternheit einer Jungfrau zur Schau, bis der Gegner dir eine Lücke zeigt; danach imitiere die Schnelligkeit eines rennenden Hasen, dann wird es zu spät für den Feind sein, sich dir zu widersetzen.“

Diese und andere Weisheiten finden sich in der Neuübersetzung des Angkor Verlages:

Sun Tsu (Sunzi): Die Kunst des Krieges.

76 Seiten. Taschenbuch (12 x 19 cm). 4,90 €.
ISBN: 978-3-943839-66-1. Ebook 2,49 €. ISBN: 978-3-943839-67-8.

Leseprobe

www.angkor-verlag.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Angkor Verlag

Der Angkor Verlag hat sich auf Zen-Buddhismus spezialisiert und veröffentlicht außerdem Belletristik mit Länderschwerpunkten, z. B. aus Japan und Indonesien.

Firmenkontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@posteo.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/mit-sunzis-kunst-des-krieges-und-dem-hagakure-gegen-den-zigarettenwahn-erfolge-auch-in-thailand-98601

Pressekontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@posteo.de
http://shortpr.com/egb74l

Pressemitteilungen

4. Kölner Dialog mit Bestsellerautor Dr. Peter Kreuz

Führungskräfte-Symposium dieses Jahr im THE VIEW

Köln, 19.09.2019 – Am 25. September findet der 4. Kölner Dialog mit herrlichem Blick auf den Dom in THE VIEW COLOGNE statt. Das Entscheider-Symposium bringt Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, die zum Thema „Zukunftsmusik – Führung in Zeiten des digitalen Beats“ diskutieren. Dabei werden spannende Einsichten in die Herausforderungen moderner Führung und die Zusammenarbeit in Teams vermittelt.
Dr. Peter Kreuz, Unternehmer und Spiegel-Bestsellerautor, wird Inspirationen zur Mitarbeiterführung geben. Als Querdenker ist er regelmäßig Referent bei Führungskräfteveranstaltungen und Konferenzen. Sein Beitrag steht unter dem Leitspruch „JAZZ MINDSET: Führung, Teamarbeit und Innovation in Zeiten des Wandels“. Darin zeigt Dr. Kreuz, wie man mit einem Minimum an Regeln ein Höchstmaß an Kreativität und Zusammenspiel erreichen kann und wie man lernt, mit Risiken, Ungewissheiten, Veränderung und Fehlschlägen umzugehen.
Auch der Gründer des Drum Cafe Deutschland, Matthias Jackel, sieht musikalisches Zusammenspiel als eine perfekte Metapher für Führung und Teamarbeit. Der Leitgedanke seines Vortrags lautet passend dazu: „Führung ist die Kunst, Menschen zu verbinden. Rhythmus verbindet Menschen“.
Der Moderator des Abends, Christoph Heinemann vom Deutschlandfunk, begrüßt neben den Referenten auch Entscheider der Deutschen Telekom, ARAG, RWE, Rheinenergie und weiterer großer Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. „Ich freue mich, dass wir dieses tolle Event bereits zum 4. Mal durchführen – noch dazu mit so hochkarätigen Gästen“, so Markus Stratmann, als Geschäftsführer von ARKADIA Veranstalter des Abends. Interessenten können sich noch unter www.koelnerdialog.de für die Veranstaltung anmelden.

ARKADIA Management Consultants GmbH ist ein Kölner Beratungsunternehmen, das auf die Umsetzung von Strategien spezialisiert ist. ARKADIA Berater sind insbesondere im Bank- und Finanzdienstleistungssektor, bei Energieversorgern sowie bei führenden Telekommunikationsunternehmen im Einsatz. Das Unternehmen steht für innovative und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die messbare Erfolge bringt. ARKADIA ist führend bei der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und als ein „kununu Top Company“ Unternehmen ausgezeichnet.
ARKADIA Management Consultants ist Teil der ARKADIA Gruppe, die neben Management Consulting auch IT-Consulting sowie Leistungen im Bereich von Forschung und Entwicklung umfasst.

Firmenkontakt
ARKADIA Management Consultants GmbH
Markus Stratmann
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.arkadia.de/koelner-dialog/

Pressekontakt
Kölner Dialog c/o ARKADIA Management Consultants GmbH
Tatjana Vukobratovic
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.koelnerdialog.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Umfrage: Beziehungsmanagement wichtig in Changeprojekten

Obwohl viele Changeprojekte scheitern, weil sich die Menschen nicht mitgenommen und wertgeschätzt fühlen, ist für die meisten Führungskräfte das Beziehungsmanagement in Unternehmen kaum relevant. Das hat das Team Dr. Rosenkranz in einer Befragung von Führungskräften und Personalverantwortlichen in deutschen Unternehmen herausgefunden. So nannten die Befragten folgende Themen als besonders wichtig (in Prozent der Antworten): Führung: 18; Agilität: 12; Changemanagement: 7. Weit abgeschlagen folgten die Themen Mitarbeiterbindung: 2; Konfliktmanagement: 2 und Motivation: 1, ebenfalls in Prozent der Antworten.

„Nur strukturelle Themen bei der Unternehmensentwicklung zu berücksichtigen ist wie ein Auto mit platten Reifen zu fahren. Man kommt nur mühsam vorwärts, verliert die Freude am Fahren, und irgendwann sind die Felgen kaputt. Die Beziehungsebene ist die Luft in den Reifen eines Changeprozesses. Sie tragen den Veränderungsprozess. Denn nur wenn sich Mitarbeiter wirklich geschätzt und ernst genommen fühlen, auch als Person, sind sie bereit, ihre ganze Kraft für die Veränderung und den Unternehmenserfolg einzusetzen“, sagt Jana Brettner, Führungskräftetrainerin beim Team Dr. Rosenkranz und verantwortlich für die Befragung.

Warum Unternehmen dem Management der Beziehungen zwischen Führungskräften und Teams sowie untereinander bisher nur wenig Beachtung schenken, kann mehrere Gründe haben:

– Alles im grünen Bereich. Die Organisation wird bereits bottom-up entwickelt.
– Kein Vertrauen. Den Chefs fehlt das Vertrauen in ihre Mitarbeiter, dass diese sie in ihren Aufgaben unterstützen und entlasten und wertvolle Ideen zur Umsetzung der Unternehmensentwicklung beitragen könnten.
– Angst. Die Führungskräfte trauen sich nicht, Verantwortung an das Team abzugeben, weil sie Angst um ihre Führungsfunktion haben.
– Mangelnde Motivation. Führungskräfte werden von der Geschäftsleitung nicht motiviert und ihnen gelingt es nicht, sich intrinsisch zu motivieren.
– Fehlende Vision. Die Geschäftsleitung hat keine Vision, die den Menschen stärker in den Fokus rückt, oder sie lebt sie nicht vor. Das ist insbesondere dann ein Widerspruch, wenn die Geschäftsleitung Agilität fordert.
Ein klares Indiz dafür, dass das Beziehungsmanagement nicht optimal funktioniert, lässt sich schon an kleinen Dingen ablesen, beispielsweise wenn Diskussionen trotz eindeutiger Sachargumente nie enden wollen, sich Mitarbeiter nicht an die vereinbarten Regeln halten, die Fehlerquote steigt oder die Gerüchteküche zu brodeln beginnt.

Brettner empfiehlt Führungskräften, ihr Beziehungsmanagement anhand folgender Fragen zu überprüfen:

– Wie ist die Stimmung im Team und mir gegenüber? Weiß ich, was meine Mitarbeiter von mir brauchen, um die vereinbarten Ziele zu erreichen? Deuten sich Konflikte an?
– Was tue ich, um meinem Team Wertschätzung zu vermitteln? Nehme ich mir ausreichend Zeit für Feedback und bin ich auch bereit, selbst Feedback anzunehmen?
– Wie motiviert bin ich selbst für die Ziele? Wie geht es mir in meiner Rolle? Welche inneren Widerstände spüre ich bei mir selbst?

Wird nur eine der Fragen negativ beantwortet, ist die Führungskraft gut beraten, sich möglichst rasch um das Beziehungsmanagement zu kümmern. Dazu empfiehlt die Expertin, sich Unterstützung von außen zu holen. Ein Coaching hilft, die eigenen Widerstände und Herausforderungen zu reflektieren und in die Kraft zu kommen. Damit ist die Führungskraft aufnahmefähig für die Bedürfnisse ihres Teams, kann zuhören, die Mitarbeiter unterstützen und die notwendige Orientierung geben. Ihr Gewinn: Wenn sie weiß, was die Menschen im Changeprozess wirklich brauchen, kann sie gezielter führen und notfalls frühzeitig die Reifen aufpumpen.
„Erfolgreich ist ein Unternehmen nur dann, wenn es die Betroffenen im Veränderungsprozess zu Beteiligten macht. Daher sollte ein klares Ziel vorhanden sein und der Weg dorthin von Anfang an bottom up entwickelt werden. Denn wer weiß besser, was die Mitarbeiter brauchen, um das Ziel zu erreichen als die Betroffenen selbst?“, so Brettner.

Über die Team Dr. Rosenkranz GmbH

Das Institut mit über 20 Trainern begleitet Einzelpersonen, Teams und ganze Organisationen bei ihrer Entwicklung. Das Leistungsspektrum umfasst offene Seminare rund um die Themen Führung, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung, kundenspezifische unternehmensinterne Maßnahmen wie Seminare, Trainings, Team- und Organisationsentwicklung und Coaching sowie berufsbegleitende Studiengänge zum Trainer, Coach, Professional Leader, Prozess- und Organisationsberater. Trendseminare, die einmal jährlich zu jeweils aktuellen Führungsthemen stattfinden, runden das Angebot ab. Didaktisches Prinzip ist die Methode des aktiven Erlebens, die nachweislich erfolgreichste Lehrmethode der Gegenwart. Nach dem Prinzip „sense – reflect and decide – practice“ lernen die Teilnehmer, indem sie handeln und erleben, die Wirkung ihres Verhaltens in Feedbackprozessen prüfen und Neues einüben. Sitz des Instituts ist Gräfelfing bei München.

Firmenkontakt
Team Dr. Rosenkranz GmbH
Thomas Dierberger
Bahnhofstr. 103
82166 Gräfelfing
089 8549071
post@team-rosenkranz.de
http://www.team-rosenkranz.de

Pressekontakt
Nikui Text und Rat
Manuela Nikui
Oskar-Messter-Str. 8
85737 Ismaning
089 96280541
manuela@nikui-textundrat.de
http://www.nikui-textundrat.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Dirk Haase wird Client Partner bei VIM Group

Markenimplementierungsexperten verstärken ihr Deutschland-Team

München, 13.08.2019 – Seitdem John Bache Ende 2017 die Geschäftsführung in Deutschland übernommen hat, ist es der VIM Group mit Unternehmen wie Deutsche Telekom, Merck, Hoffmann Group, PYUR und Volkswagen gelungen, ihr Geschäft hierzulande deutlich auszubauen. Ganz aktuell gehört VIM zu den handverlesenen 16 Agenturen, die Volkswagen beim weltweiten Rebranding des Unternehmens unterstützen.

Mit Dirk Haase konnte die auf Markenmanagement und -implementierung spezialisierte Managementberatung nun eine weitere Branchengröße für sich gewinnen. Der erfahrene Marken- und Kommunikationsexperte verlässt nach fast 7 Jahren Publicis Communications, um zu VIM Group zu wechseln. An der Seite von John Bache soll er das Geschäft im deutschen Markt weiter ausbauen.

„Dirk passt mit seiner vielschichtigen Erfahrung für weltweit agierende Marken wie BMW, Deutsche Bahn, Mercedes-Benz und TUI sowie seiner Kompetenz für digital getriebene Transformationen hervorragend zu uns. Wir freuen uns sehr, dass er sich für einen Wechsel in die Managementberatung entschieden hat,“ so John Bache, Geschäftsführer der VIM Group.

Weil ihn Marken faszinierten und begeisterten, ging Dirk Haase nach seinem Studium an der TU-Berlin 1996 zu Springer & Jacoby. Diese Leidenschaft begleitete ihn an allen weiteren Stationen. Mit seinem Wechsel zu VIM Group schließt sich für ihn nun der Kreis.

„In den vergangenen Jahren konnte ich bei der Publicis-Gruppe eine Vielzahl zumeist digital getriebener Transformations-Projekte begleiten. In vielen Fällen wurde jedoch der Einfluss
auf die Marke und all ihre Bereiche vernachlässigt,“ so Dirk Haase. „Mit solchen unvollständig geplanten Veränderungen gehen Unternehmen ein hohes Risiko ein und schädigen den Wert ihrer Marke.“

„Marke, Purpose und Corporate Character sind die Startplattform, von der aus organisatorische Transformationen eingeleitet werden können, um die zukünftige Relevanz und den Erfolg eines Unternehmens sicherzustellen. In Deutschland, wo die Ingenieurskunst traditionell der Hauptfaktor für den Erfolg vieler Unternehmen ist, wird die Bedeutung und Stärke der Marke – des wertvollsten immateriellen Vermögens – immer noch oft unterschätzt. Dirks Wissen und langjährige Erfahrung wird uns dabei behilflich sein, deutsche Unternehmen mit dem Thema Marke weiter voranzubringen und unsere führende Position im deutschen Markt zu stärken und weiter auszubauen,“ so John Bache.

VIM Group ( www.vim-group.com/de/) ist der Experte für Brand Implementation und Brand Management.
Mit mehr als 60 Mitarbeitern agiert die VIM Group an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA. Sie unterstützen Unternehmen bei der Umsetzung von Rebranding-Projekten und der Optimierung ihrer Markenführung. Das Team aus Projektmanagern und Experten begleitet und steuert Markenänderungen über alle Touchpoints und Kanäle hinweg, um Kosten zu senken und gleichzeitig die Markenkohärenz zu maximieren. Alles mit dem Ziel, die Markenperformance zu verbessern. Als Marktführer in diesem Segment bietet das Unternehmen dazu eine große Bandbreite an spezialisierten Services und Tools, die zum Erfolg der Marke an allen Touchpoints beitragen. Seit Firmengründung im Jahr 1991 konnte die VIM Group mehr als 2.000 Projekte für Kunden wie ABB, Airbus, AkzoNobel, Atos, BMW, Deutsche Telekom, Hoffmann Group, ING Bank, Manchester City Football Group, Merck, IKEA, Julius Baer Bank, PUR, Skoda, TUI, Voith und Volkswagen realisieren.

Firmenkontakt
VIM Group
Anke Piontek
Rosental 10
80331 München
0221-92 42 81 4 -0
info@forvision.de
https://vim-group.com/de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Bildquelle: (c) VIM Group

Pressemitteilungen

Görs Communications Unternehmensberatung, PR- und Marketingberatung (Hamburg / Lübeck / Ostsee):

Warum ist es so schwer, gute Unternehmensberater, PR- und Marketingberater zu finden – und erfolgreich mit ihnen zusammenzuarbeiten?

Keine Frage: Unternehmensberatung (Consulting) boomt; ebenso wie Marketingberatung. Unternehmensberatungen / Unternehmensberater und Marketingberatungen / Marketingberater tummeln sich auf diesem lukrativen und wachsenden Markt.

Aber: Der Zugang und der Markt selbst sind nicht reguliert; jeder kann sich Unternehmensberater / Marketingberater nennen. Entsprechend diffus ist der Beratungssektor, dessen Wildwuchs auch auf das Fehlen verbindlicher Qualifizierungen und Orientierungen zurückzuführen ist. Wer Bedarf an Unternehmensberatung und/oder PR-/Marketingberatung hat (und das gilt wohl für fast jede Organisation und fast jedes Unternehmen), sieht sich zunächst mit dem Beratungsdschungel konfrontiert. Wie findet man gute Unternehmensberater, PR- und Marketingberater und arbeitet erfolgreich mit ihnen zusammen? Wenn man bei Google nach „Marketingberatung“, „PR-Beratung“ und/oder „Unternehmensberatung“/ „Consulting“ sucht, erschlägt einen die schiere Flut an Beratungsunternehmen, Beratern, Websites und Angeboten.

Oft ist die Folge, dass sich Unternehmen mit Beratungsbedarf dann an „die großen“ Unternehmens- und Marketingberatungen wenden, um ihr (Entscheidens-)Risiko (vermeintlich) zu minimieren. Ein oft teurer Fehler. Denn bei großen Unternehmensberatungen, PR- und Marketingberatungen und Werbeagenturen sind zwar die Honorare und Stundensätze (viel) höher, aber oft die Leistung und die Erfolge geringer als bei kleineren Beratern. Schmerzhafte und kostspielige Erfahrungen, die viele Unternehmen – vor allem aus dem Mittelstand bzw. KMU – bereits machen mussten. In Folge wird dann oft auf Unternehmensberatung, PR- und Marketing-Consulting verzichtet, weil die Erfahrung mit der PR-/Werbeagentur / der Marketing- und Unternehmensberatung negativ war.

Dabei ist Beratung / Consulting in der Wirtschaft heute unentbehrlich. Berater bringen Expertenwissen und Erfahrungen ins Unternehmen ein und sind eine unabhängige Instanz, die Betriebsblindheit und Managementschwächen ausgleichen (können). Unternehmensberater vermindern Komplexität und sorgen für Effizienzsteigerungen. Komplexe Problemzusammenhänge wie Digitalisierung, Content-Marketing und Contentpromotion, Onlinemarketing und Social Media etwa verlangen Spezialkenntnisse und langjährige Erfahrungen aus zahlreichen erfolgreichen Projekten. Zudem sollte der Berater über Wissen um Zusammenhänge und Wechselwirkungen im Business, im Management und in der Kommunikation verfügen.

Klare Analysen, umsetzbare Konzepte und Optimierungen statt „Bullshit-Bingo“

Gute, knappe und nachvollziehbare Analysen und ein partnerschaftlicher Dialog sind für den Erfolg wichtig. Die endlosen, oft mehrere Hundert Seiten umfassenden „Analysen“ oder „Berichte“ der großen Unternehmensberatungen und die „blumigen“ „Endlos-Konzepte“ und Präsentationen großer Marketingberatungen, PR- und Werbeagenturen landen oft nur in der Schublade und werden nie umgesetzt. Bei guten Beratern gibt es hingegen schlüssige Analysen, konkrete Handlungsempfehlungen – und auch die UMSETZUNG der Maßnahmen! Gute PR-, Marketing- und Unternehmensberatung ist in vielen Fällen auch Hilfe zur Selbsthilfe. Der Berater zeigt und erklärt dem Beratungskunden, wie er – nach einer gewissen Zeit des Coachings – einzelne Aspekte der PR, des Marketings und des Managements SELBST gestalten und verbessern kann.

Görs Communications sorgt als erfahrene Marketing- und Unternehmensberatung für mehr Kunden, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung

„Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, eine klare Positionierung, effizientes Marketing, professionelle PR“, erklärt Daniel Görs, Inhaber der Marketing- und Unternehmensberatung Görs Communications. „Wir übernehmen, je nach Bedarf und Budget, die Analyse, die Konzeption, die Umsetzung und die laufende Optimierung aller Marketing-, PR- und Digital-Maßnahmen. Dabei leisten wir mehr als klassische Unternehmensberatungen und Werbeagenturen, denn wir sind auf Wunsch auch Problemlöser, Sparringspartner auf Augenhöhe mit dem Management sowie Coach. Und wir setzen die analysierten und konzipierten Maßnahmen auch schlagkräftig um. Von den klassischen Werbeagenturen unterscheidet uns der ganzheitliche Blick auf die Positionierung, das Image und die Kommunikation – und das Denken über plumpe Werbemaßnahmen hinaus. So sorgen wir für passende, auch quergedachte Lösungen „Out of the Box“, die den gängigen 08/15 Maßnahmen der großen Unternehmensberatungen und Werbeagenturen weit überlegen sind“, betont der Diplom-Sozialwirt.

Görs Communications ist keine „Full-Service-Agentur“, denn die Marketing- und Unternehmensberatung (Lübeck / Hamburg / Ostsee) verspricht nicht das Blaue vom rosaroten Himmel und tut so, als wenn sämtliche Aspekte des Managements, des Marketings und der PR abgedeckt würden. „Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching“, stellt Daniel Görs klar. „Für alles andere greifen wir bei Bedarf und auf Kundenwunsch auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück. Ob Programmierung, Mobile Marketing, Cloud, Big Data, Design, Innovationsberatung, Erklärfilme oder Videomarketing: Wir wissen, welcher Spezialist für welches Projekt tatsächlich der beste ist – und wo es das beste Kosten-Leistungs-Verhältnis gibt“, sagt Marketing- und Unternehmensberater Daniel Görs, der über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Management und im Consulting verfügt.

Görs Communications liebt und lebt hanseatische Werte. Auch als bewusster Gegenpol zu der schönen Schein-Welt der Werbung mit ihren blumigen Versprechungen und bunten endlosen Hochglanzpräsentationen. „Wir sind und bleiben genordet, denken quer und unbequem und raten unseren Mandanten auch von ungeeigneten, kostspieligen Aktionen und Maßnahmen ab. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner“, erklärt Daniel Görs.

Content, Kommunikation, Reputation und Digitalisierung sind zentrale Elemente der Beratung, Analyse und Konzeption von Görs Communications. Hier kennt sich Görs Communications aus und bietet jahrzehntelange Erfahrung und (Spezial-) Know-how, das es in dieser Form sonst nicht auf dem Markt gibt. Insbesondere in den Bereichen Internet, Digitalisierung und Media, Finance und Immobilien, Industrie / B2B sowie Automobil-Industrie.

Görs Communications ist dabei so flexibel, wie es der Kunde wünscht: Ob zeitlich begrenzt als Projektkunde „on demand“ oder als Vertragskunde auf kontinuierlicher Retainerbasis – die Marketing- und Unternehmensberatung mit hanseatischen / norddeutschen Wurzeln macht seinen Mandanten das Leben auf jeden Fall leichter und steht immer mit Rat und Tat zur Seite.

Die Beratung von Görs Communications umfasst beispielsweise:

-Analyse der Ist-Situation und Probleme, Kommunikations- und Content-Scan, Website-, Reputations- und SEO-Check.
-Optimierungs- und Maßnahmenvorschläge.
-Workshop zur Diskussion, Klärung und Beschluss von Maßnahmen.
-Konzeption und konkrete Maßnahmenplanung.
-Umsetzung und laufende Optimierung (auf Wunsch).
-Mediaplanung, Mediaberatung, Verhandlung und Handling der Werbeschaltungen; online, klassische Medien, Social Media, crossmedial.

Ein Erstberatungsgespräch lohnt sich für Sie insbesondere, wenn Sie

– Ihre digitale Positionierung und Ihren Internetauftritt optimieren oder neugestalten möchten.
– Sie mehr Bekanntheit, ein „mediales Grundrauschen“ und Veröffentlichungen durch kontinuierliche Public Relations erreichen möchten.
– Sie Ihre Werbe- und Mediaausgaben kritisch prüfen und einen optimalen Marketing-Mix erarbeiten möchten.
– Sie sich über den optimalen Einsatz digitaler Kommunikation wie Onlinemarketing, Social Media, Mobile Marketing, Suchmaschinenmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung, Online-PR, E-Mail etc. informieren und beraten lassen möchten.
– Sie einen Überblick über den „digitalen Dschungel“ wollen und einen verlässlichen Kompass benötigen.
– Sie als Start-up oder mittelständisches Unternehmen Ihre Kommunikationsabteilung und -prozesse aufbauen, optimieren oder auslagern möchten.
– Sie wissen möchten, was die digitale Transformation und die Chancen der digitalen Markterschließung konkret für Sie bedeuten.

Digitale Markterschließung mit Görs Communications: Görs Communications ist autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital. Profitieren auch Sie von diesem BMWi Förderprogramm und sichern Sie sich dadurch finanzielle Fördermittel auf Ihrem Weg zur Digitalisierung und zum professionellen Onlinemarketing!

Kurz: Wenn Sie kein Geld (mehr) für ineffektive und teure Werbung verbrennen und stattdessen mit Ihrer passenden Digital-, Kommunikations- und Marketingstrategie zu neuen Ufern aufbrechen wollen, dann kontaktieren und testen Sie uns einfach.

Wir sind für Sie da – gerade in stürmischen Zeiten!
https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Wichtiger Baustein für die Kundenzufriedenheit

DFK AG beschleunigt Beschwerdemanagement

„Unsere Kunden und Ihre Anliegen sind für uns das Wichtigste“, sagt Sebastian Pfläging, Organisationsleiter der DFK Deutsches Finanzkontor AG. Deshalb arbeiten die DFK AG und alle ihre Tochterunternehmen innerhalb der DFK-Unternehmensgruppe stetig an der Verbesserung der Serviceleistungen. Dabei werden auch eher unbequeme Bereiche nicht ausgeklammert, wie zum Beispiel das Beschwerdemanagement. „Eine Beschwerde ist immer eine heikle und sensible Sache“, erklärt der Organisationsleiter und führt weiter aus: „Ob eine Beschwerde berechtigt oder unberechtigt ist, spielt gar keine Rolle, der Kunde ist in diesem Moment mit dem Unternehmen, dem Service oder den Produkten unzufrieden – deshalb ist der Umgang mit seinem Anliegen für ihn und für uns ganz entscheidend.“ Die Erfahrung zeigt: Besonders im Umgang mit Beschwerden und Reklamationen zeigt sich die wahre Servicequalität eines Unternehmens.

Damit die Bearbeitung von Beschwerden in Zukunft noch besser und zur vollsten Zufriedenheit der Kunden funktioniert, hat die DFK-Gruppe einen neuen und teilautomatisierter Prozess aufgesetzt. „Dieser beschleunigt unsere Reaktion erheblich, so dass der Kunde schneller eine Rückmeldung und eine Entscheidung zu seinem Anliegen erhält“, berichtet Sebastian Pfläging. Möglich macht dies die moderne Technik und ein klar strukturierter Ablaufplan. Dieser legt genau fest, welchen Weg eine Beschwerde innerhalb der Unternehmensgruppe nehmen muss. „Dadurch ist sichergestellt, dass das Anliegen in kürzester Zeit zu den jeweiligen Entscheidern gelangt.“ Dort wird die Beschwerde ausgewertet, bewertet und beantwortet. So ist dafür gesorgt, dass neben der professionellen Bearbeitung außerdem eine Auswertung der Inhalte, eine Aufbereitung der Erkenntnisse und ein Rückfluss der gewonnenen Informationen an das Qualitätsmanagement erfolgt. „Niemand ist frei von Fehlern, so etwas kann immer passieren“, sagt Sebastian Pfläging und ergänzt: „Wichtig ist aber, aus diesen Fehlern zu lernen und so Schritt für Schritt besser zu werden.“ Die Kernfrage für eine mögliche Veränderung von Abläufen ist: Kann sich die Situation wiederholen? Wenn dem so ist, wird umgehend eine Korrektur des Prozesses vorgenommen. Der Organisationsleiter dazu: „Unser Ziel ist, dass sich unsere Kunden wohlfühlen, und zwar in jeder Situation.“ Dies gelingt offenbar. Denn die meisten Kunden, die sich mit einer Beschwerde an die DFK wenden, bleiben nach dieser Erfahrung weiterhin Kunden der Unternehmensgruppe. Sebastian Pfläging dazu: „Dies zeigt uns, dass sich selbst aus einer Beschwerde eine positive Erfahrung entwickeln kann und dies bestärkt uns darin, in diesem Bereich weiter an Verbesserungen zu arbeiten.“

Über die DFK-Unternehmensgruppe

Die DFK-Unternehmensgruppe ist ein dynamisch wachsender Finanzdienstleister mit Sitz in Kaltenkirchen bei Hamburg. Mit der DFK Deutsches Finanzkontor AG als Muttergesellschaft an der Spitze hat sich die Gruppe vor allem auf den Bereich des Immobilieninvestments spezialisiert und erbringt dabei umfassende Dienstleistungen rund um die Immobilie. Hierzu zählen insbesondere Erwerb und Vertrieb, Versicherung sowie die Haus- und Wohnungsverwaltung. Die DFK-Gruppe verfügt über ein gut ausgebautes Vertriebs- und Servicenetz mit 18 Filialen im gesamten Bundesgebiet. Die DFK Unternehmensgruppe betreut aktuell mehr als 30.000 Familien mit rund 80.000 Verträgen. Vorstandsvorsitzender der DFK Deutsches Finanzkontor AG ist Valeri Spady.

Die Pressemitteilung kann mit Quelllink auf unsere Homepage auch auf Ihrer Webseite kostenlos – auch in geänderter oder gekürzter Form – verwendet werden.

Firmenkontakt
DFK Deutsches Finanzkontor AG
Sebastian Pfläging
Gottlieb-Daimler-Straße 9
24568 Kaltenkirchen
04191910000
04191910002
redaktion@dfk24.de
http://www.dfkag.de

Pressekontakt
Freitexter
Sebastian König
Eichendorffstraße 6
37181 Hardegsen
05505787124
redaktion@dfk24.de
http://www.freitexter.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.