Tag Archives: Mandat

Pressemitteilungen

Mandat und Flowers pushen Unternehmen ins 21. Jahrhundert

– Dortmunder Managementberatung Mandat unterstützt Flowers als Mitgesellschafter, Kapitalgeber und strategischer Know-how-Partner
– Software für das Workflow-Management bietet eine neuartige Lösung, um Arbeitsprozesse in der digitalisierten Welt besser aufzugleisen

Dortmund, 31. Juli 2019 Eine einfache Lösung für das Workflow-Management in einer digitalisierten Arbeitswelt – genau das soll Flowers leisten. Flowers wurde am vergangenen Montag von den beiden Ideengebern, Mehrheitsgesellschaftern und Geschäftsführern Andreas Martin und Daniel Vöckler gegründet. Als Mitgesellschafter, Kapitalgeber und Know-how-Partner ist die Mandat Managementberatung aus Dortmund dabei. Denn das neu gegründete Start-up greift eine Herausforderung auf, vor der auch Mandat immer wieder bei Klienten steht: Wie können Arbeitsabläufe so organisiert werden, dass sie in eine zunehmend dynamische und digital vernetzte Arbeitswelt passen?

Beispiel Kundenservice: Je nach Produkt oder Dienstleistung erwarten Konsumentinnen und Konsumenten heute Service rund um die Uhr, auf allen digitalen Kanälen und am besten in Echtzeit, also sofort. Wie lässt sich das mit Arbeitsstrukturen zusammenbringen, die auf Kernarbeitszeiten und Abarbeiten nach Eingang basieren?

Flowers bietet die Lösung für dieses Problem, mit dem Unternehmen die Arbeit neu organisieren können. Die Software hat eine einfache Oberfläche, die sich intuitiv bedienen lässt. Unternehmen finden hier Module für das Workflow-Management für verschiedenste Aufgaben in Kundenservice, Marketing, Vertrieb, Logistik, Einkauf, Buchhaltung – praktisch für alle Unternehmensbereiche. Mit der Lösung lassen sich zum Beispiel Übergabeprozesse bei Krankheits- oder Urlaubsvertretung schneller organisieren. Lange Liegezeiten von Aufgaben werden durch Flowers vermieden, ebenso wie Fehler im Arbeitsprozess. Auch überbordende E-Mail-Postfächer – die Plage der digitalen Zeit – können einfach und schnell abgearbeitet und bereinigt werden: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen Zeit für wichtige Aufgaben.

Aus Mandat-Sicht ist Flowers das ideale Tool, um den Wachstums-Prozess in Unternehmen zu unterstützen. „Bereits als uns die Geschäftsidee vorgestellt wurde, waren wir sehr angetan, sowohl von der Professionalität des Businessplans als auch von der Werthaltigkeit der Idee an sich“, sagt Professor Guido Quelle, geschäftsführender Gesellschafter der Mandat Managementberatung. Die Gründer waren exzellent vorbereitet und wir hatten sofort vor Augen, welchen Nutzen das Werkzeug zur Vereinfachung von Geschäftsabläufen haben wird, zudem wir in der Wachstumsberatung oft damit betraut werden, Abläufe zu vereinfachen.“ Quelle sieht großes Potenzial für Mandat-Klienten, die einen unmittelbaren Nutzen aus Flowers ziehen können. „Wir werden Flowers unser gesamtes Wissen in Sachen Wachstum, Strategie, Prozesse und Vertrieb verfügbar machen“, sagt er. Als Mitgesellschafter habe Mandat eine höhere Bindung an das neue Unternehmen, als dies in Form eines reinen Investors der Fall wäre. Dies soll das gesunde Wachstum bei Flowers verstärken.

„Auch die Arbeits-Organisation braucht immer wieder Innovationen, um zukünftige Entwicklungen bewältigen zu können“, sagt Daniel Vöckler, CEO und Entwickler von Flowers. „Jede Technologie, die dafür sorgt, dass Menschen ihren Arbeitsalltag schneller und einfacher erledigen können, ist eine Presseinformation organisatorische Innovation. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gewinnen Zeit und kreativen Spielraum, um sich auf wichtige Aufgaben für das Unternehmens-Wachstum zu konzentrieren.“

Und Co-CEO und Finanzchef Andreas Martin ergänzt: „Wir haben uns enorm ehrgeizige Ziele gesetzt. Bereits mit Ablauf des ersten vollen Geschäftsjahres 2020 wollen wir schwarze Zahlen schreiben. Dazu müssen wir in den Vertrieb investieren und potenzielle Kunden für die neue Art der Arbeit in wiederkehrenden Prozessen begeistern.“ Dafür will Flowers Unternehmen gewinnen, die die derzeitig im Testlauf befindliche Lösung für ihr Unternehmen einsetzen und dazu beitragen, sie für den Go-Life zu optimieren.

***
Abdruck/redaktionelle Verwendung frei. Foto von links nach rechts: Daniel Vöckler (Mit-Gründer und CEO Flowers), Prof. Dr. Guido Quelle (geschäftsführender Gesellschafter, Mandat Managementberatung), Andreas Martin (Mit-Gründer und CEO Flowers) unter https://mandat.de/de/presseraum/fotos-und-downloads/allgemeine-pressemotive/ (© Mandat Managementberatung)
***

Über Mandat Managementberatung
Die Mandat Managementberatung GmbH unterstützt Unternehmen dabei, gesund und profitabel zu wachsen. Sie begleitet ihre Klienten sowohl bei der Konzeption und Entwicklung, als auch in der Realisierung von Wachstumsinitiativen. Unter der Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Professor Dr. Guido Quelle verfügt das Team aus 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über branchen- und länderübergreifendes Wachstums-Know-how in den Beratungsfeldern Strategie und Marke, Prozesse und Organisation sowie Vertrieb und Expansion. Mandat kann auf eine 30-jährige Beratungserfahrung aus über 500 Projekten für mehr als 250 Klienten in 17 Ländern zurückgreifen. Mandat hat seinen Standort in Dortmund und unterhält Büros in London und New York.

Firmenkontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Linda Vollberg
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
+49 231 9742-390
linda.vollberg@mandat.de
http://www.mandat.de

Pressekontakt
Story Works GmbH
Raoul Fischer
Niddastraße 64
60329 Frankfurt
+49 69 – 2722 1749 12
rf@story-works.de
http://www.story-works.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mandat veröffentlicht Wachstumsmanifest

Mandat veröffentlicht Wachstumsmanifest

o 13 Thesen geben Unternehmern Hinweise und Insights für profitables Wachstum
o Erfolgsmuster für Wachstum aus rund 500 Beratungsprojekten
o Managementberatung aus Dortmund will das Wachstumsverständnis in der Gesellschaft wieder ins rechte Licht rücken

Dortmund, 28. März 2019

Wachstum muss sein. Warum? Einkaufspreise steigen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwarten mehr Lohn, das Unternehmen will sich im Markt gegen Wettbewerber behaupten. All das führt dazu, dass Wachstum keine Option für unternehmerisches Handeln ist, sondern eine Pflicht. Anders gesagt: Wer stehen bleibt, fällt gegen die anderen zurück. So lautet die Essenz der ersten These aus dem Wachstumsmanifest, das die Mandat Managementberatung im März in Dortmund veröffentlicht. Warum braucht es ein Manifest für Wachstum? Weil es darum geht, mit einigen Fehl- und Vorurteilen aufzuräumen und Unternehmen einen Leitfaden für Wachstum an die Hand zu geben -genau das will Mandat mit den 13 Thesen des Manifests erreichen.

Vorurteil 1: In wirtschaftlich starken Zeiten ist kein weiteres Wachstum nötig
Wachstum ist ein natürliches Bestreben der Menschen, die etwas in ihrem Leben erreichen wollen. Wachstum wird getrieben von Neugierde, Tatendrang und dem Wunsch nach Verbesserung, die schon immer die Triebfeder von Fortschritt und Entwicklung waren. Hinzu kommt der oben beschriebene Effekt, dass steigende Kosten und Ansprüche zu Wachstum führen müssen – allein um das Niveau zu halten.

Vorurteil 2: Wachstum mündet automatisch in Ausbeutung von Ressourcen
Es geht nicht um Wachstum im Sinne von „Immer mehr des Gleichen“. Es geht um intelligentes und gesundes Wachstum. Das bedeutet: Unternehmen entwickeln sich weiter durch Erneuerung. Sie überarbeiten Produkte und Dienstleistungen, gestalten ihre Verfahren neu, entwickeln innovative Ansätze, um profitabler und Ressourcen-schonender zu handeln.

Professor Dr. Guido Quelle, Geschäftsführender Gesellschafter Mandat Managementberatung:
„Natürlich müssen wir wachsen. Gerade in Unternehmen ist das Thema überlebenswichtig. Darum haben wir uns entschieden, das Wachstumsmanifest zu veröffentlichen. Wer nicht wächst, fällt zurück – das gilt in der Wirtschaft, in der Natur und für uns persönlich. Dabei geht es gerade nicht darum, möglichst viele Ressourcen zu verbrauchen oder mehr zu produzieren. Das Ziel ist betriebswirtschaftliches Wachstum, das durch Innovationen eingeleitet wird. Wichtig ist: Wachstum kommt nicht von allein – man muss es schaffen.“

Das Wachstumsmanifest basiert auf dem Know-how aus rund 500 Beratungsprojekten für über 250 Klienten. Daraus hat sich ein Wissensschatz aufgebaut, aus dem die Mandat Managementberatung Erfolgsmuster destilliert hat, die Unternehmen gewissermaßen als Leitfaden für gesundes und profitables Wachstum von innen heraus dienen. Vier Aspekte sind dabei entscheidend:

o Gesundes Wachstum ist an Inhalten orientiert und zentriert das, was der Kunde von den Produkten oder Dienstleistungen hat. Es gibt auch ungesundes Wachstum, das lediglich Zahlen im Blick hat und ein „Mehr des Gleichen“ produziert.

o Wachstum kommt von innen, aus dem Unternehmen heraus: Nicht äußere Faktoren wie Politik, das Wetter, die Konjunktur etc. sorgen für Wachstum oder verhindern Wachstum, sondern das Unternehmen mit einer entsprechenden Innovations-Kultur ist selbst verantwortlich.

o Dieses Wachstum erzielen Firmen auch, indem sie nicht dem Preisdruck nachgeben, sondern angemessene Preise fordern, die sich an Werten orientieren, die durch Produkte oder Dienstleistungen geschaffen werden.

o Echtes Wachstum entsteht bei Knappheit: Dann sind intelligente Ideen gefordert und es kommt zu kreativen Lösungen.

Mit dem Wachstumsmanifests möchte Mandat auch ein gesellschaftliches Umdenken anzustoßen. Die Managementberatung geht bewusst einen Schritt über die Unternehmens- und Organisationsebene hinaus und will einen Beitrag dazu leisten, dass der Begriff Wachstum in der Gesellschaft wieder positiv besetzt wird.

Professor Dr. Guido Quelle, Geschäftsführender Gesellschafter Mandat Managementberatung:
„Früher war Wachstum selbstverständlich. Heute wird die Diskussion oft verzerrt dargestellt. Da ist von Wachstumspausen die Rede oder es wird die Frage gestellt, ob wir wachsen müssen. Hier beobachte ich alarmierende Tendenzen, die vielfach auf Sättigung und Realitätsverzerrung gründen – beides ist wenig hilfreich, damit sich Unternehmen, die Gesellschaft und nicht zuletzt das Land erfolgreich und gesund weiterentwickeln können.“

www.mandat.de

Das Wachstumsmanifest und die Handlungsempfehlungen können Sie gern hier einsehen: https://www.dropbox.com/sh/e3gwnmx7qkb4t5r/AAA1XotJ0B9TfRMICJHD1vAQa?dl=0

Weitere Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Raoul Fischer
StoryWorks
Tel.: +49 69-2722-1749-12
Mail: rf@story-works.de

Linda Vollberg
Mandat
Tel.: +49 231 9742-390
Mail: linda.vollberg@mandat.de

Über Mandat Managementberatung
Die Mandat Managementberatung GmbH unterstützt Unternehmen dabei, gesund und profitabel zu wachsen. Sie begleitet ihre Klienten sowohl bei der Konzeption und Entwicklung, als auch in der Realisierung von Wachstumsinitiativen. Unter der Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Professor Dr. Guido Quelle verfügt das Team aus 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über branchen- und länderübergreifendes Wachstums-Know-how in den Beratungsfeldern Strategie und Marke, Prozesse und Organisation sowie Vertrieb und Expansion. Mandat kann auf eine 30-jährige Beratungserfahrung aus über 500 Projekten für mehr als 250 Klienten in 17 Ländern zurückgreifen. Mandat hat seinen Standort in Dortmund und unterhält Büros in London und New York.

Firmenkontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Raoul Fischer
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
00 49 69 – 2722 1749 – 12
rf@story-works.de
http://www.mandat.de

Pressekontakt
Story Works GmbH
Raoul Fischer
Niddastraße 64
60329 Frankfurt
00 49 69 – 2722 1749 – 0
rf@story-works.de
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

Mandat-Buch mit 60 Beiträgen für wachstumsstarke Marken

Mandat-Buch mit 60 Beiträgen für wachstumsstarke Marken

Neues Mandat-Buch „Marke ist nicht Marketing“ von Linda Vollberg

Linda Vollberg
„Marke ist nicht Marketing – 60 Fachbeiträge für eine wachstumsstarke Marke“
Books on Demand GmbH, Norderstedt, 2018
EUR 19,90 Paperback
ISBN 978-3-74810-756-9

Marke aus Sicht der Unternehmensführung betrachten

Es gibt viele Missverständnisse zu den Themen „Marke“ und „Markenführung“ und mit zahlreichen dieser Missverständnisse räumt Linda Vollberg, Senior-Beraterin der Dortmunder Mandat Managementberatung (Mandat), in ihrem neuesten Buch auf. Eines davon ist, dass der Begriff der Marke oft gleichgesetzt wird mit Marketing – ein oft folgenschwerer Irrtum: „Eine Marke hat stets etwas mit strategischer Unternehmensführung zu tun. Insbesondere, wenn es um eine Unternehmensmarke geht, muss die Unternehmensspitze sich darum kümmern“, betont Autorin Linda Vollberg. Schließlich sei eine Marke ein Vehikel für die Strategie und damit ein Instrument der Unternehmensleitung.

Entstanden ist das Buch aus sechzig Fachbeiträgen, die Vollberg seit 2013 im monatlich erscheinenden Newsletter von Mandat veröffentlicht hat. Mit dem „Mandat Growthletter“, wie sich der Newsletter nennt, erreiche man jeden Monat mehrere Tausend Leserinnen und Leser, informiert der geschäftsführende Mandat-Gesellschafter, Professor Dr. Guido Quelle. „Ich freue mich sehr, dass Linda Vollberg die Initiative ergriffen hat, so dass aus ihren Beiträgen ein wertvolles Buch entstanden ist, das hoffentlich viele Fans findet“, so Quelle, der als Wachstumsexperte gilt und selbst 16 Bücher veröffentlicht hat.

„Meine Beiträge über Marken und Markenführung sind den Lesern nah. Wer nicht selbst eine Marke führt, fühlt sich in seiner Rolle als Konsument angesprochen“, so Vollberg. „Marke wird dabei nur am Rande aus der Sicht des Marketings beleuchtet, sondern stets aus der Sicht der Unternehmensführung heraus und das unter den unterschiedlichsten Perspektiven“, ergänzt die Autorin.

60 Fachbeiträge in 4 Themenschwerpunkten

„Marke ist nicht Marketing“ eignet sich, um einzelne Fachbeiträge nachzulesen, darin zu stöbern, Themen, die den Leser aktuell umtreiben, nachzuschlagen und auf die eigene Markenwelt zu übertragen. Dabei umfasst es 60 Beiträge in vier Themenschwerpunkten

-Die Marke als strategisches Element
-Marke und Realisierung
-Das Kundenerlebnis als Prüfstein für die Marke
-Fallbeispiele aus den Bereichen Fashion, Lifestyle, Dienstleistungen, FMCG und Non-Profit.

„Marke ist nicht Marketing“ richtet sich an Unternehmer, Geschäftsführer, Inhaber sowie an Marketingleiter, die mit dem strategischen Markenaufbau betraut sind. „Welche Bedeutung hat die unternehmerische Vision für die Marke? Braucht eine Marke Veränderungspausen? Welche Auswirkungen haben unterschiedliche Grundstrategien auf die Markenführung? Ich befasse mich mit konzeptionellen Fragestellungen des Markenaufbaus und der Markenführung. Der Leser findet aber auch einzelne Markengeschichten und persönliche Eindrücke“, beschreibt Linda Vollberg die Inhalte ihres Buchs.

***

Linda Vollberg ist Senior-Beraterin und Prokuristin bei der Mandat Managementberatung mit Hauptsitz in Dortmund und Büros in London und New York. Sie berät vor allem mittelständische Unternehmen darin, Unternehmens- und Produktmarken zu konturieren, wachstumsstarke Marken aufzubauen und zu führen. Vollberg hat zahlreiche Fachartikel sowie zwei wissenschaftliche Bücher zu den Themen „Marke“ und „Markenführung“ veröffentlicht und ist gefragte Rednerin auf Konferenzen und Kongressen. Als Leiterin des jährlich stattfindenden Internationalen Marken-Kolloquiums ist sie verantwortlich für eine der wohl hochwertigsten Veranstaltungen zum Thema „Marke“ im deutschsprachigen Raum.

***

Abdruck/redaktionelle Verwendung frei.

Rezensionsexemplare per E-Mail abrufbar.

Druckfähige Datei Buch-Cover (© mikespics – www.fotolia.de) unter https://www.mandat.de/de/wp-content/uploads/Buch-Cover-Marke-ist-nicht-Marketing.png

Autorenfoto ppa. Linda Vollberg, Senior-Beraterin, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund (© Mandat Managementberatung) unter https://www.mandat.de/de/wp-content/uploads/Portrait-Linda-Vollberg-1.jpg

***

Die Mandat Managementberatung GmbH mit Stammsitz in Dortmund und Büros in London und New York unterstützt unter der Leitung ihres geschäftsführenden Gesellschafters Prof. Dr. Guido Quelle ihre Klienten dabei, gesund profitabel zu wachsen und verfügt über eine fast 30-jährige Beratungserfahrung aus 500 Projekten mit mehr als 250 deutschen und internationalen Unternehmen in 17 Ländern.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

Award geht an Outdoor-Pionierin Dr. Antje von Dewitz

Award geht an Outdoor-Pionierin Dr. Antje von Dewitz

Award-Verleihung des Internationalen Marken-Kolloquiums 2018

Dortmund, 19. September 2018

Anlässlich des diesjährigen 15. Internationalen Marken-Kolloquiums wurde der Award am 13. September 2018 offiziell an die Laureatin verliehen. Auch die anwesenden Nominierten wurden geehrt. Zugegen waren dabei rund 80 Unternehmer, Geschäftsführer, Inhaber und Vorstände aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe, die im Rahmen des Kolloquiums unter der Regie der Dortmunder Mandat Managementberatung am 13. und 14. September im Chiemgau zusammengekommen sind, um über Strategie, Markenführung und Wachstum zu diskutieren. Die Award-Verleihung ist dabei jährlich das abendliche Highlight der Veranstaltung.

Hauptargumente der Jury

Der Award für herausragende Leistungen im Aufbau und in der Führung einer Marke wurde in diesem Jahr an Dr. Antje von Dewitz, Geschäftsführerin der Outdoor-Marke Vaude verliehen für den Mut, neue, nachhaltige Wege zu gehen und eine etablierte Marke in einem hart umkämpften Markt auf zukünftiges Wachstum auszurichten.

Die Jury hat dabei besonders beeindruckt, wie es Dr. von Dewitz gelungen ist, eine mutige unternehmerische Entscheidung in einem schwierigen Marktumfeld konsequent anzugehen und umzusetzen. „Viele Unternehmen sprechen über Nachhaltigkeit und Umweltschutz, aber nur wenige verändern wirklich Grundlegendes am eigenen Verhalten, stellen Bewährtes in Frage und wagen sich auf einen anderen Weg – insbesondere wenn man bedenkt, an welchen Orten und auf welche Art und Weise im Outdoor-Bereich üblicherweise produziert wird – ist dies bemerkenswert“, resümiert Quelle die Jury-Entscheidung. „Dr. von Dewitz ist aus unserer Sicht ein echtes Vorbild für den Aufbau und die Prägung einer Marke. Darüber hinaus ist ihr gemeinsam mit ihrem Vater nicht nur eine erfolgreiche Übernahme des Familienunternehmens, sondern auch die erfolgreiche Weiterentwicklung eines Unternehmens gelungen, das Verantwortung für Mensch, Umwelt und Gesellschaft in einem besonderen Maße übernimmt“, schließt Quelle.

„Ich bin stolz darauf, dass wir diesen Weg bei Vaude gemeinsam gehen und dass wir jeden Tag spüren, dass sich ein lebenswerter, nachhaltiger Weg gut anfühlt und für alle lohnt“, bedankte sich Dr. Antje von Dewitz. „Es ist kein Tropfen auf den heißen Stein, sondern ein Tropfen ins Wasser der Kreise zieht.“

Darüber hinaus wurden die beiden anwesenden Nominierten geehrt. Christian Bleser Geschäftsführer des Internetunternehmens hygi.de insbesondere für sein feines Gespür für seine Kunden und die richtigen Innovationen. Bleser ist es gelungen, ein spitz zugeschnittenes, auf Putzmittel spezialisiertes ein Angebot zu schaffen, dass den stationären Handel weit übertrifft. Auch Babyone-Franchisegeber Wilhelm Weischer war 2018 nominiert und vor Ort. Besonders beeindruckt hat die Jury in diesem Fall, wie es Weischer gelungen ist, selbst einst als Franchisenehmer, heute das größte Systemunternehmen für Baby- und Kleinkindbedarf zu führen und in einem schwierigen Umfeld eine starke Marke aufzubauen.

Eine 16-köpfige Jury mit Vertretern aus vier Ländern hat entschieden

Die in diesem Jahr 16-köpfige Jury setzte sich dabei aus den jeweiligen Vorjahres-Referenten des Internationalen Marken-Kolloquiums, ausgewählten Partnern und dem Gastgeber der Veranstaltung, Wachstumsexperten und Stifter des Awards Prof. Dr. Guido Quelle zusammen. Jedes einzelne Mitglied der Jury nominiert eine/n Vordenker/in im Bereich Markenführung, begründet und verteidigt seine Nominierung im persönlichen Dialog gegenüber der gesamten Jury bis schließlich ein zukünftiger Preisträger gekürt wird. In diesem Jahr haben sich unter anderem Coppenrath-Verleger Wolfgang Hölker, Familienunternehmer Jost Hellmann, Mag, Günter Thumser, Geschäftsführer des Österreichischen Verbandes der Markenartikelindustrie, SuperBioMarkt-Vorsitzender Michael Radau und Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Dr. Werner Abelshauser im Rahmen der Jury engagiert.

Award 2018 zum siebten Mal vergeben

Mit dem Award ehrt das Internationale Marken-Kolloquium jährlich eine Persönlichkeit, die eine Marke in besonderem Maße aufgebaut, geprägt oder geführt hat. Frau Dr. von Dewitz folgt damit als erste Frau unter den Preisträgern hochkarätigen Unternehmergrößen wie dm-Gründer Prof. Götz W. Werner, Süßwarenproduzent Dr. Carl Manner, Victorinox-CEO Carl Elsener, der Spitze der BVB-Geschäftsführung Hans-Joachim Watzke, einhorn-Gründer Philip Leonard Siefer und Marketingpapst Heribert Meffert.

Weitere Informationen und eine Möglichkeit am Internationalen Marken-Kolloquium teilzunehmen, finden Sie auf www.internationales-marken-kolloquium.de – aktuelle Neuigkeiten auch bei Twitter @MKolloquium bzw. Facebook https://www.facebook.com/pages/Internationales-Marken-Kolloquium/388279751213173

***

Abdruck/Redaktionelle Verwendung frei. Foto © Mandat unter http://www.mandat.de/de/menu/presse-raum/photos-und-downloads/fotos-internationales-marken-kolloquium/

***

Seit 2004 hat sich das Internationale Marken-Kolloquium zu einer der herausragenden Veranstaltungen für „Marke“, „Strategie“ und „Wachstum“ im deutschsprachigen Raum entwickelt. Stets ist ein ausgewähltes Teilnehmerfeld von maximal 80 Unternehmern, Geschäftsführern, Vorständen und Senior-Führungskräften vor Ort. Seit 2012 steht das Internationale Marken-Kolloquium unter der Leitung der Dortmunder Mandat Managementberatung und ihres Geschäftsführers Prof. Dr. Guido Quelle. Ebenso seit 2012 ehrt das Internationale Marken-Kolloquium mit seinem Award jeweils eine Persönlichkeit, die eine Marke in besonderem Maße aufgebaut, geprägt oder geführt hat.

***

Prof. Dr. Guido Quelle ist seit über 25 Jahren Unternehmer. Als Wachstumsexperte unterstützt er aktive Unternehmenslenker dabei, ihre Unternehmen auf gesundes, profitables Wachstum zu trimmen. Der geschäftsführende Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, hat mehr als 400 Fachartikel und 16 Bücher geschrieben und herausgegeben. Sein aktuelles deutschsprachiges Buch „Wachstumsgedanken – 250 Impulse zum Lesen, Denken, Handeln“ ist im Juni 2017 erschienen. Das aktuelle internationale Buch „Profitable Growth: Release Internal Growth Brakes and Bring Your Company to the Next Level“ erschien bei Springer und hat Leser in mehr als 40 Ländern. Überdies ist er Verfasser des Mandat Wachstumsmanifestes, welches in der Fachwelt hohe mediale Aufmerksamkeit genossen hat und hat in diesem Jahr mit seiner Mandat Managementberatung GmbH den Publikumspreis „Innovator des Jahres“ in der Kategorie „Beratung“ des Portals „Die Deutsche Wirtschaft“ gewonnen. Guido Quelle ist Gastgeber des Internationalen Marken-Kolloquiums, das 2019 zum sechzehnten Mal stattfinden wird. Er ist erster Europäer in der Million Dollar Consultant® Hall of Fame und lehrt als Honorarprofessor das Fachgebiet „Strategieberatung“ an der Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm/Westfalen.

***

VAUDE bietet funktionelle und innovative Produkte für Berg- und Bikesportler. Als nachhaltig innovativer Outdoor-Ausrüster leistet VAUDE einen Beitrag zu einer lebenswerten Welt, damit Menschen von morgen die Natur mit gutem Gewissen genießen können. Dabei setzt das Familienunternehmen weltweit ökologische und soziale Standards. VAUDE (sprich [fau“de]) steht für umweltfreundliche Produkte aus fairer Herstellung. Am Firmensitz im süddeutschen Tettnang beschäftigt das Unternehmen rund 500 Mitarbeiter.

***

Die Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, unterstützt ihre Klienten seit 29 Jahren dabei, profitabel zu wachsen. Zu den mehr als 250 deutschen und multinationalen Klienten – mit über 500 Projekten – gehören unter anderem ANZAG (heute: Alliance Healthcare Deutschland), Deutsche Post/DHL, Saint-Gobain, Hornbach, Mercedes-Benz, Volkswagen oder die Erasmus Universität Rotterdam sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen. Seit 2013 ist Mandat auch in London und New York vertreten.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

Marke – Die Kunst des Weglassens

80 Unternehmer im Kloster Seeon

Marke - Die Kunst des Weglassens

15. Internationales Marken-Kolloqium – Gastgeber Guido Quelle mit Referenten

Dortmund, 17. September 2018

Das diesjährige 15. Internationale Marken-Kolloquium bot den 80 Teilnehmern aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe in diesem Jahr ein besonders hochkarätig besetztes Programm. Unter dem Leitthema „Marke – Die Kunst des Weglassens“ kam unter der Regie der Dortmunder Mandat Managementberatung am 13. und 14. September ein handverlesener Kreis an Unternehmern, Geschäftsführern, Inhabern, Vorständen und Senior-Führungskräften im Kloster Seeon im Chiemgau zusammen, um in einer herausragend offenen Gesprächsatmosphäre über Strategie, Markenführung und Wachstum zu diskutieren.

Von Mut, Verantwortung und Leistungsfähigkeit: 8 Referenten gaben Einblicke in Ihre Erfolgsgeschichten

– Dr. Florian Langenscheidt eröffnete mit einem dreigeteilten Vortrag über „Familie, Glück und Marke“ und sprach unter anderem über Rückenwind und Bürde Teil eines Familienunternehmens zu sein und über die Voraussetzungen eines jeden einzelnen glücksfähig zu sein.

– Neben real-CEO Patrick Müller-Sarmiento füllten dutzende Äpfel in Demeter-Qualität die Bühne als Zeichen für die Veränderungen des Lebensmittelhändlers, der Nachhaltigkeit im eigenen Sortiment aktuell stark vorantreibt.

– Leica-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Andreas Kaufmann zeigte wie sich das einst produktionsgetriebene Unternehmen zum retail-getriebenen Unternehmen wandelt und auf welche wesentlichen Mittel sich Leica zur Wiederbelebung der Traditionsmarke fokussiert.

– MELO-Group CEO und BGA-Präsident Dr. Holger Bingmann sprach über die hohe Leistungsfähigkeit des Großhandels, der als extrem wichtiger Part der deutschen Industrie wieder ein Gesicht braucht und veranschaulichte wie der MELO-Group ein Kulturwandel von einem mittelständischen Betrieb zum internationalen Konzern erfolgreich gelungen ist.

– Als geschäftsführende Gesellschafterin von VAUDE gab Dr. Antje von Dewitz Einblick in den heftig umtosten Outdoor-Markt und ihre ganz eigene Art und Weise die Marke VAUDE konsequent vom Produktionsstandort, über den letzten Jackenknopf bis hin zur Nutzung und Reparatur von Rucksäcken auf Nachhaltigkeit auszurichten.

– BabyOne Franchisegeber Wilhelm Weischer gewährte Einblicke in den absolut transparenten Aufbau des Systemunternehmens und in seine ganz eigene Unternehmergeschichte samt Höhen und Tiefen.

– Burkhard Weller, Kopf der Wellergruppe und einer von Deutschlands größten Automobilhändlern zeigte, wie man als Händler eine eigene Marke aufbaut und dabei mit Ruhm, Spaß und Ehre eine ungeheure Mitarbeiterzufriedenheit schafft als Basis für eine langjährige Kundenbindung.

– Jan Heitmann, Deutschlands erfolgreichster Poker-Experte beendete den inhaltlichen Part und veranschaulichte, warum Unsicherheit und unvollständige Informationen sowohl Feinde aber auch die besten Freunde einer guter Investitionsentscheidung sein können.

Die Kunst des Weglassens

Der diesjährige Veranstaltungstitel erschließt sich nicht sofort. „Wachstum, Kontur, Schärfe, Differenzierung und Wiedererkennbarkeit entstehen keineswegs aus permanentem, schlichten Addieren von Produkten, Waren und Dienstleistungen, sondern vielmehr durch das Fokussieren des Produkt- und Leistungsspektrums auf den idealen Kunden und seine echten Bedürfnisse“, erläutert Gastgeber Prof. Dr. Guido Quelle das Zentrum der Diskussionen. „Es klingt nach einer Selbstverständlichkeit, aber die wenigsten Unternehmen praktizieren das ,Weglassen“ erfahrungsgemäß konsequent, trennen sich von liebgewonnenen Routinen oder gehen gar nicht erst auf nicht konsequent zum Markenkern passende Inhalte ein, sondern lassen sie bereits auf der Suche nach neuen Wachstumsimpulsen außen vor“, ergänzt Quelle. Der Gedanke des Fokus in der Markenführung und die daraus resultierende Markenstärke, waren Dreh- und Angelpunkt der Vorträge und haben das Auditorium deutlich dazu angeregt, über eigene, unternehmensinterne Routinen und Muster nachzudenken.

Der 7. Award des Internationalen Marken-Kolloquiums ging an VAUDE

Nicht nur als Vortragende, sondern auch als Preisträgerin viel beachtet: Der Award für herausragende Leistungen im Aufbau und in der Führung einer Marke wurde in diesem Jahr an Dr. Antje von Dewitz verliehen für den Mut, neue, nachhaltige Wege zu gehen und eine etablierte Marke in einem hart umkämpften Markt auf zukünftiges Wachstum auszurichten. „Viele Unternehmen sprechen über Nachhaltigkeit und Umweltschutz, aber nur wenige verändern wirklich Grundlegendes am eigenen Verhalten, stellen Bewährtes in Frage und wagen sich auf einen anderen Weg – insbesondere wenn man bedenkt, an welchen Orten und auf welche Art und Weise im Outdoor-Bereich üblicherweise produziert wird – ist dies bemerkenswert“, resümiert der Stifter des Awards Guido Quelle die Hauptargumente der Jury. Die Ehrung des Preisträgers und der anwesenden Nominierten ist stets ein Highlight des Kolloquiums und ein festlicher Abschluss des ersten Tages.

Bereits 34 Plätze für 2019 sind vergeben

Bereits während des Kolloquiums entschieden sich viele Teilnehmer, für ein Wiedersehen in 2019. Gut 40 Prozent der Plätze sind damit bereits heute für das 16. Internationale Marken-Kolloquium, das am 5. und 6. September 2019 unter dem Leitthema „Marke – Cool bleiben“ stattfinden wird, gebucht.

„Die hohe Zahl an direkten Neuanmeldungen freut uns insbesondere sehr, da sie ein Ausdruck des hohen Vertrauens der Teilnehmer in uns und das Marken-Kolloquium ist. Die Diskussionsqualität, die Offenheit, die untereinander herrscht und die hervorragenden Beiträge der Referenten in jedem Jahr, werden sehr geschätzt“, sagt Gastgeber Quelle. „Unternehmer brauchen Möglichkeiten um sich auszutauschen, um strategisch zu Denken, um herauszukommen aus dem operativen Alltag und um heute den richtigen Gedanken zu fassen für zukünftiges, intelligentes Wachstum – diese Möglichkeit finden sie in Seeon.“

Weitere Informationen:

im Web www.internationales-marken-kolloquium.de
bei Twitter https://twitter.com/MKolloquium #IMK2018
auf Facebook https://www.facebook.com/pages/Internationales-Marken-Kolloquium/388279751213173?fref=ts

Abdruck/redaktionelle Verwendung frei. Fotos von Prof. Dr. Guido Quelle (Geschäftsführer, Mandat Managementberatung) und den diesjährigen Referenten (jeweils © Mandat Managementberatung) unter http://www.mandat.de/de/menu/presse-raum/photos-und-downloads/fotos-internationales-marken-kolloquium/

Prof. Dr. Guido Quelle ist seit über 25 Jahren Unternehmer. Als Wachstumsexperte unterstützt er aktive Unternehmenslenker dabei, ihre Unternehmen auf gesundes, profitables Wachstum zu trimmen. Der geschäftsführende Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, hat mehr als 400 Fachartikel und 16 Bücher geschrieben und herausgegeben. Sein aktuelles deutschsprachiges Buch „Wachstumsgedanken – 250 Impulse zum Lesen, Denken, Handeln“ ist im Juni 2017 erschienen. Das aktuelle internationale Buch „Profitable Growth: Release Internal Growth Brakes and Bring Your Company to the Next Level“ erschien bei Springer und hat Leser in mehr als 40 Ländern. Überdies ist er Verfasser des Mandat Wachstumsmanifestes, welches in der Fachwelt hohe mediale Aufmerksamkeit genossen hat und hat in diesem Jahr mit seiner Mandat Managementberatung GmbH den Publikumspreis „Innovator des Jahres“ in der Kategorie „Beratung“ des Portals „Die Deutsche Wirtschaft“ gewonnen. Guido Quelle ist Gastgeber des Internationalen Marken-Kolloquiums, das 2019 zum sechzehnten Mal stattfinden wird. Er ist erster Europäer in der Million Dollar Consultant® Hall of Fame und lehrt als Honorarprofessor das Fachgebiet „Strategieberatung“ an der Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm/Westfalen.

Seit 2004 hat sich das Internationale Marken-Kolloquium zu einer der herausragenden Veranstaltungen für „Marke“, „Strategie“ und „Wachstum“ im deutschsprachigen Raum entwickelt. Stets ist ein ausgewähltes Teilnehmerfeld von maximal 80 Unternehmern, Geschäftsführern, Vorständen und Senior-Führungskräften vor Ort. Seit 2012 steht das Internationale Marken-Kolloquium unter der Leitung der Dortmunder Mandat Managementberatung und ihres Geschäftsführers Guido Quelle.

Pressekontakt:
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
Tel: +49 231 9742390
Fax: +49 231 9742389
guido.quelle@mandat.de
www.mandat.de

Die Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, unterstützt ihre Klienten seit 29 Jahren dabei, profitabel zu wachsen. Zu den mehr als 250 deutschen und multinationalen Klienten – mit über 500 Projekten – gehören unter anderem ANZAG (heute: Alliance Healthcare Deutschland), Deutsche Post/DHL, Saint-Gobain, Hornbach, Mercedes-Benz, Volkswagen oder die Erasmus Universität Rotterdam sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen. Seit 2013 ist Mandat auch in London und New York vertreten.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

„Aus sicherer Quelle“

Neues Booklet von Wachstumsexperte Guido Quelle für den Mittelstand

"Aus sicherer Quelle"

Für das Wirtschaftsmagazin „Markt und Mittelstand“ aus dem F.A.Z.-Fachverlag hat Prof. Dr. Guido Quelle, Geschäftsführender Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH, ein Jahr lang seine Wachstumskolumne „Aus sicherer Quelle“ geschrieben. Das gleichnamige Booklet führt die zehn Kolumnentexte – die sich insbesondere an Entscheider aus dem gehobenen Mittelstand richten – jetzt in einem Kompendium zusammen.

Von der Wirksamkeit des Vertriebs bis zur Unternehmensstrategie

Auf knapp 30 Seiten bieten sich dem Leser konkrete Wachstumsimpulse, die sowohl auf einzelne Unternehmensbereiche wie Vertrieb, Einkauf oder Personalwesen fokussieren als auch unternehmensweit relevante Themen wie Kreativität, Strategiearbeit oder Unternehmensnachfolge beleuchten. Die einzelnen Beiträge sind kurzweilig und praxisorientiert verfasst. „In keinem anderen Wirtschaftssegment wird Unternehmertum mit mehr Lust und Laune, mit mehr Herzblut, Hirnschmalz, mehr Bodenständigkeit und Pragmatismus praktiziert als im Mittelstand“, schreiben Armin Häberle, Herausgeber „Markt und Mittelstand“ bei der Frankfurt Business Media GmbH, und Christian Preiser, Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins über die Kernzielgruppe im Geleitwort des Booklets.

„Aber nicht nur mittelständische Unternehmer finden in den Kolumnen Inspiration“, sagt Autor Guido Quelle. „Die Beiträge enthalten eine Vielzahl konkreter Veränderungsvorschläge und sind relevant und fundiert und natürlich ,hands-on“ – wie man es dem Mittelstand zuschreibt. Ich bin sicher, dass wir nicht nur in diesem Wirtschaftssegment pragmatisch veranlagte Entscheider finden“, ergänzt Quelle.

Booklet online vorbestellen

Das Booklet „Aus sicherer Quelle“ erscheint zum Monatsende. Interessenten können sich ein Print-Exemplar auf der Website der Mandat Managementberatung unter folgendem Link vorbestellen: https://www.mandat.de/de/menu/produkte/booklets/booklet-aus-sicherer-quelle/

Guido Quelle
Booklet „Aus sicherer Quelle“, August 2018
EUR 19,90
ISBN 978-3-00-060590-1

***

Abdruck/redaktionelle Verwendung frei.
Rezensionsexemplare per E-Mail abrufbar.
Druckfähige Datei Buch-Cover (© amriphoto – www.istockphoto.com) unter https://www.mandat.de/de/menu/presse-raum/photos-und-downloads/profile/
Autorenfoto Prof. Dr. Guido Quelle, Geschäftsführender Gesellschafter, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund (© Mandat Managementberatung) unter http://www.mandat.de/de/menu/presse-raum/photos-und-downloads/fotos-prof-dr-guido-quelle/

***

Der Autor

Prof. Dr. Guido Quelle ist seit über 25 Jahren Unternehmer. Als Wachstumsexperte unterstützt er aktive Unternehmenslenker dabei, ihre Unternehmen auf gesundes, profitables Wachstum zu trimmen. Der geschäftsführende Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, hat mehr als 400 Fachartikel und 16 Bücher geschrieben und herausgegeben. Sein aktuelles deutschsprachiges Buch „Wachstumsgedanken – 250 Impulse zum Lesen, Denken, Handeln“ ist im Juni 2017 erschienen. Das aktuelle internationale Buch „Profitable Growth: Release Internal Growth Brakes and Bring Your Company to the Next Level“ erschien bei Springer und hat Leser in mehr als 40 Ländern. Überdies ist er Verfasser des Mandat Wachstumsmanifestes, welches in der Fachwelt hohe mediale Aufmerksamkeit genossen hat und hat in diesem Jahr mit seiner Mandat Managementberatung GmbH den Publikumspreis „Innovator des Jahres“ in der Kategorie „Beratung“ des Portals „Die Deutsche Wirtschaft“ gewonnen. Guido Quelle ist Gastgeber des Internationalen Marken-Kolloquiums, das 2018 zum fünfzehnten Mal stattfinden wird. Er ist erster Europäer in der Million Dollar Consultant® Hall of Fame und lehrt als Honorarprofessor das Fachgebiet „Strategieberatung“ an der Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm/Westfalen.

Die Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, unterstützt ihre Klienten seit 29 Jahren dabei, nachhaltig profitabel zu wachsen. Die Wachstumsexperten von Mandat haben mehr als 250 deutschen und multinationalen Klienten in über 500 Projekten dabei geholfen, interne Wachstumsbremse zu lösen, Wachstumpotenziale zu erkennen und die notwendigen Schritte für eine erfolgreiche Zukunft zu realisieren. Seit 2013 ist Mandat auch in London und New York vertreten.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

3. Seeon Summit

– 20 Top-Entscheider stellen sich dem Thema Arbeitswelt der Zukunft

3. Seeon Summit

Prof. Dr. Guido Quelle mit den Teilnehmern des 3. Seeon Summits

Dortmund, 2. Mai 2018

20 Unternehmer und Unternehmrinnen aus Deutschland und Österreich trafen sich am 25. und 26. April im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, um die eigene Innovativität und den daraus resultierenden ökonomischen Erfolg zu steigern. Der diesjährige 3. Seeon Summit führte sie unter dem Fokusthema „Arbeitswelt der Zukunft“ zusammen und bot den 20 Teilnehmern faszinierende Einblicke in die Forschungsarbeit von Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg, Leiterin des Fachgebiets für Marketing und Personalmanagement an der Technischen Universität Darmstadt sowie Gründerin des Forschungsinstituts „leap in time“ und ihrem Team und bot einen sehr fruchtbaren Rahmen, um in einem vertrauensvollen Kreis miteinander zu diskutieren und voneinander zu lernen. Zusammengeführt hat den Kreis die Dortmunder Mandat Managementberatung unter Führung von Prof. Dr. Guido Quelle, der 2011 das Unterenhmernetzwerk „Seeoner Gilde“ ins Leben gerufen hat.
Anpassungsfähigkeit, Zukunftsorientierung, Neugierde und Integration: Erfolgsbausteine in der Arbeitswelt der Zukunft

In ihrem Vortrag fokussierte Stock-Homburg vier Handlungsfelder: Zukunftstrends antizipieren und agieren, neue Arbeitsformen erproben, Künstliche Intelligenz und Robotik in der Arbeitswelt von morgen integrieren sowie zukünftige Kompetenzen kennen und fördern und zeigte mit Hilfe eines humanoiden Roboters und zahlreichen Beispielen diverse Anwendungsfälle auf, in denen Menschen bereits heute Hand in Hand mit Robotern arbeiten und diese zunehmend diverse Service- und Hilfstätigkeiten übernehmen.

„Dass die technologische Entwicklung so schnell voranschreitet, war mir nicht bewusst. Ich frage mich, was ich als Vater und als Unternehmer heute tun kann, um meiner Verantwortung gerecht zu werden“, „es war interessant und motivierend, wir leben in einer extrem spannenden Zeit“, „natürlich wecken extreme Veränderungen auch Sorgen, aber die Chancen, betriebliche Abläufe und Zusammenarbeit neu gestalten zu können, überwiegen für mich“, so lauteten ausgewählte Eindrücke der Teilnehmer im Nachgang des Vortrags.

„Es liegt eine große gesellschaftliche Aufgabe vor uns – insbesondere auch im richtigen Umgang mit ethischen Fragestellungen. Wir – Gesellschaft, Politik und Unternehmertum – müssen gemeinsam ein Grundgerüst entwickeln, um diese Dinge zu entscheiden“, resümierte Prof. Dr. Guido Quelle, Wachstumsexperte und Gastgeber der Veranstaltung. „Einen Anfang, um sich mit diesen Themen, die unser aller Wirken beeinflussen werden auseinanderzusetzen, bieten Foren wie das unsere.“

Es wird nicht die neue Arbeitswelt geben
Expertin Ruth Stock-Homburg eröffnete unterschiedliche Perspektiven der Arbeitswelten und Möglichkeiten der Zukunft und gab eigene Einschätzungen preis – im Zentrum stehe aber schlussendlich der Mensch. „Die Unternehmer haben es selbst in der Hand, anpassungsfähig und erfolgreich zu bleiben. Agilität fängt im Kopf und im Herzen an“, so die ehemals jüngste BWL-Professorin Deutschlands.

Die Seeoner Gilde
Die Seeoner Gilde ist ein 2012 von Prof. Dr. Guido Quelle ins Leben gerufenes Unternehmernetzwerk das ausgewählte Unternehmer, Geschäftsführer und Vorstände zusammenbringt. Namensgeber ist das Kloster Seeon, der Veranstaltungsort des Internationalen Marken-Kolloquiums, welches 2012 das verbindende Element aller Mitglieder der Seeoner Gilde war. Seit 2004 hat sich das Internationale Marken-Kolloquium zu einer der herausragenden Veranstaltungen für „Marke“, „Strategie“ und „Wachstum“ im deutschsprachigen Raum entwickelt. Stets ist ein ausgewähltes Teilnehmerfeld von maximal 80 Unternehmern, Geschäftsführern, Vorständen und Senior-Führungskräften vor Ort. Seit 2012 steht das Internationale Marken-Kolloquium unter der Leitung der Dortmunder Mandat Managementberatung und ihres Geschäftsführers Prof. Dr. Guido Quelle.

Weitere Informationen:
im Web www.internationales-marken-kolloquium.de
bei Twitter https://twitter.com/MKolloquium
auf Facebook https://www.facebook.com/pages/Internationales-Marken-Kolloquium/388279751213173?fref=ts

***
Abdruck/redaktionelle Verwendung frei. Fotos von Prof. Dr. Guido Quelle (Geschäftsführer, Mandat Managementberatung) und den diesjährigen Referenten (jeweils © Mandat Managementberatung) unter http://www.mandat.de/de/menu/presse-raum/photos-und-downloads/fotos-internationales-marken-kolloquium/
***

Die Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, unterstützt ihre Klienten seit 29 Jahren dabei, profitabel zu wachsen. Zu den mehr als 250 deutschen und multinationalen Klienten – mit über 500 Projekten – gehören unter anderem ANZAG (heute: Alliance Healthcare Deutschland), Deutsche Post/DHL, Saint-Gobain, Hornbach, Mercedes-Benz, Volkswagen oder die Erasmus Universität Rotterdam sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen. Seit 2013 ist Mandat auch in London und New York vertreten.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

250 Wachstumsgedanken von Wachstumsexperte Guido Quelle

250 Wachstumsgedanken von Wachstumsexperte Guido Quelle

Prof. Dr. Guido Quelle, Geschäftsführender Gesellschafter, Mandat Managementberatung GmbH

Dortmund, 20. Juni 2017

Guido Quelle
„Wachstumsgedanken – 250 Impulse zum Lesen, Denken, Handeln“
Books on Demand GmbH, Norderstedt, Juni 2017
EUR 21,90, Hardcover
ISBN 978-3-74319-078-8

16. Buch des Managementautors auf Wunsch seiner Leser

Das mittlerweile 16. Buch des Wachstumsexperten fasst 250 kurze Originalbeiträge aus einer Serie zusammen, die als „Wachstums-Wochenstart“ an jedem Montagmorgen inzwischen mehrere Tausend Leserinnen und Leser per E-Mail erreicht. „Der Mandat Wachstums-Wochenstart ist unser Kommunikationsmedium Nummer Eins. Wir erhalten jede Woche Anmerkungen, Kommentare und Meinungen, die uns wiederum zum Nachdenken anregen“, so Quelle. Für zahlreiche Leser sei der Wachstums-Wochenstart der erste Blick in die montäglichen E-Mails, weiß der Managementautor zu berichten. „Viele Leser haben sich gewünscht, dass sie die Beiträge gebündelt zur Verfügung haben können und so haben wir beschlossen, die ersten 250 Mandat Wachstums-Wochenstarts zu einem Buch zusammenzustellen.“

Wachstumsgedanken – ein Buch für Unternehmenslenker und Führungskräfte

In sieben Themenschwerpunkte – persönliches Wachstum, Selbstmanagement, Strategie, Führung, Vertrieb und Service, Marke und Kommunikation sowie Innovationen und interne Abläufe – untergliedert Quelle seine 250 Wachstumsgedanken und setzt dabei ganz unterschiedliche Impulse. Ob es sich um kurze persönliche Anekdoten handelt, Einblicke in den Projektalltag, erfahrungsgestützte Muster oder aktuelle Themen: Quelle will seine Leser von Seite zu Seite neu gewinnen und anregen mit einem Themenquerschnitt von werteorientiert bis handfest, vom ehrbaren Kaufmann bis hin zur Prozessdefinitionen. Die Beiträge sind dabei nicht nur für die Unternehmensführung geschrieben, sondern auch für die zweite Führungsebene und Multiplikatoren in Unternehmen bestens geeignet.

Mit dem Untertitel „Lesen, Denken, Handeln“ verbindet Quelle einen Anspruch: Das Buch soll zum Handeln inspirieren. Dabei ist es so konzipiert, dass man es in einem Zug durchlesen kann, aber es auch bestens zum Nachschlagen geeignet ist, um es immer wieder in Hand zu nehmen. Gedacht wurde dabei an all diejenigen Unternehmenslenker und Führungskräfte, die gerne etwas bewegen möchten und nach praxisnahen Impulsen und einer starken Meinung suchen.

Der Autor

Wie wohl nur wenige weitere Vordenker weltweit verbindet Prof. Dr. Guido Quelle seine Erfahrungen zu gesundem profitablen Wachstum als Unternehmer, Berater, Autor, Hochschullehrer und Redner in einer Person. Über 500 Mandate mit 250 Klientenorganisationen, über 400 verfasste Fachartikel, 16 Buchveröffentlichungen, mehrere Studien und weit über 100 Vorträge zum Thema sprechen eine deutliche Sprache. Neben seinem aktuellen Buch „Wachstumsgedanken“ erschien Quelles Grundlagenwerk „Profitabel wachsen“ (SpringerGabler) in diesem Jahr in der zweiten Auflage.

Guido Quelle ist Gastgeber des Internationalen Marken-Kolloquiums, das 2017 zum vierzehnten Mal stattfindet. Er ist erster Europäer in der Million Dollar Consultant® Hall of Fame und lehrt als Honorarprofessor das Fachgebiet „Strategieberatung“ an der Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm/Westfalen.

Als geschäftsführender Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH, (Mandat) mit Hauptsitz in Dortmund, unterstützt Quelle aktive Unternehmenslenker dabei, gesund profitabel zu wachsen. Zu den mehr als 250 deutschen und multinationalen Klienten von Mandat gehören unter anderem ANZAG (heute: Alliance Healthcare Deutschland), Caterpillar, Deutsche Post/DHL, Saint-Gobain, Hornbach, Mercedes-Benz, Raab Karcher, Volkswagen oder die Erasmus Universität Rotterdam sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen. Seit 2013 ist Mandat auch mit Repräsentanzen in London und New York vertreten.

***

Abdruck/redaktionelle Verwendung frei.
Rezensionsexemplare per E-Mail abrufbar.
Druckfähige Datei Buch-Cover (© alphaspirit – www.fotolia.de) unter http://www.mandat.de/de/menu/produkte/buecher/wachstumsgedanken-250-impulse-zum-lesen-denken-handeln/
Autorenfoto Prof. Dr. Guido Quelle, Geschäftsführender Gesellschafter, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund (© Mandat Managementberatung) unter http://www.mandat.de/de/menu/presse-raum/photos-und-downloads/fotos-prof-dr-guido-quelle/

Die Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, unterstützt ihre Klienten seit über 25 Jahren dabei, profitabel zu wachsen. Zu den mehr als 160 deutschen und multinationalen Klienten – mit über 400 Projekten – gehören unter anderem ANZAG (heute: Alliance Healthcare Deutschland), Deutsche Post/DHL, Saint-Gobain, Hornbach, Mercedes-Benz, Volkswagen oder die Erasmus Universität Rotterdam sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen. Seit 2013 ist Mandat auch in London und New York vertreten.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

Digital? Nicht immer besser – Mandat-Whitepaper veröffentlicht

Digital? Nicht immer besser - Mandat-Whitepaper veröffentlicht

(Bildquelle: © BrianAJackson)

Dortmund, 29. November 2016

Digitalisierung als Schreckgespenst und Wundermittel

„Jeder spricht darüber, viele handeln, wenige verstehen sie: Digitalisierung“, so Prof. Dr. Guido Quelle, Wachstumsexperte und Herausgeber des Whitepapers „Digital? Nicht immer besser – Wie Sie Digitalisierung gezielt als Wachstumstreiber nutzen“. Das kürzlich veröffentlichte Whitepaper der Mandat Managementberatung beschreibt sechs Gedanken zum erfolgreichen Umgang mit der Digitalisierung, geht auf die prozessualen Wirkfelder der Digitalisierung im Unternehmen ein und erörtert in vier Phasen, wie sich Unternehmerinnen und Unternehmer von der Initialzündung bis hin zum Realisierungsprojekt der Digitalisierung nähern können.

Die erste Auseinandersetzung mit Digitalisierung erfordert keinen Technik-Experten

Entgegen der oftmals technisch orientierten Herangehensweisen pointieren Quelle und Co-Autor Pascal Kowsky, Managementberater bei Mandat, dass Digitalisierung ein Mittel ist, um unternehmerische Gestaltungsspielräume zu schaffen und zu nutzen. „Digitalisierung gehört auf die Agenda der Unternehmensführung. Sie ist als Megatrend für jedes Marktsegment bedeutsam – was allerdings nicht heißt, dass jedes Unternehmen digitalisieren muss“, so Quelle. Doch die Auseinandersetzung mit dem Thema sei obligatorisch.

Mandat Digitalisierungs-Kompass für profitables Wachstum

„Mit dem Mandat Digitalisierungs-Kompass unterstützen wir Entscheider dabei, die richtigen Fragen bei der Auseinandersetzung mit der Digitalisierung zu stellen“, erläutert Quelle. Der im Whitepaper vorgestellte Digitalisierungs-Kompass bietet Orientierung innerhalb des erforderlichen Veränderungsprozesses und lenkt die Aufmerksamkeit auf neuralgische Punkte, die es im Unternehmen zu diskutieren gilt. Damit verbleibt das Whitepaper nicht auf einer beschreibenden Ebene, sondern lässt die unmittelbare Ableitung von Maßnahmen zu.

Weitere Informationen und eine Möglichkeit das Mandat-Whitepaper „Digital? Nicht immer besser“ kostenfrei herunterzuladen, finden Sie unter http://www.mandat.de/de/menu/veroeffentlichungen/positionspapiere/mandat-whitepaper-digital-nicht-immer-besser-wie-sie-digitalisierung-gezielt-als-wachstumstreiber-nutzen/

***

Abdruck/redaktionelle Verwendung frei. Redaktionsexemplare per E-Mail abrufbar.
Druckfähige Datei Whitepaper-Cover (©BrianAJackson – www.istockphoto.com) unter http://www.mandat.de/de/menu/veroeffentlichungen/positionspapiere/mandat-whitepaper-digital-nicht-immer-besser-wie-sie-digitalisierung-gezielt-als-wachstumstreiber-nutzen/
Herausgeberfoto Prof. Dr. Guido Quelle, Geschäftsführender Gesellschafter, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund (© Mandat Managementberatung) unter http://www.mandat.de/de/menu/presse-raum/photos-und-downloads/fotos-prof-dr-guido-quelle/

***

Der Herausgeber und Autor

Prof. Dr. Guido Quelle ist seit mehr als 20 Jahren Unternehmer. Als Wachstumsexperte unterstützt er aktive Unternehmenslenker dabei, ihre Unternehmen auf gesundes, profitables Wachstum zu trimmen. Der geschäftsführende Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, hat mehr als 400 Fachartikel und 15 Bücher geschrieben und herausgegeben. Sein aktuelles deutschsprachiges Buch „Wachstumsintelligenz – So gelingt Wachstum im Mittelstand“ ist Ende August 2015 erschienen. Das aktuelle internationale Buch „Profitable Growth: Release Internal Growth Brakes and Bring Your Company to the Next Level“ erschien bei Springer 2012 und hat Leser in mehr als 30 Ländern. Guido Quelle ist Gastgeber des Internationalen Marken-Kolloquiums, das 2017 zum vierzehnten Mal stattfinden wird. Er ist erster Europäer in der Million Dollar Consultant® Hall of Fame und lehrt als Honorarprofessor das Fachgebiet „Strategieberatung“ an der Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm/Westfalen.

Der Co-Autor

Pascal Kowsky, Managementberater bei der Mandat Managementberatung GmbH, entwickelt dort den Bereich „Digitalisierung“ und verantwortet unter anderem Projekte mit dem Fokus „Prozesse/Organisation“. Innerhalb dieser Projekte unterstützt er Mandat-Klienten mit gezielter Prozessarbeit bei deren Wachstum. Als Mitarbeiter eines globalen, marktbedeutenden Technologieunternehmens arbeitete er zuvor in verschiedensten Projekten zu Strategie, Organisation und Prozessen. Neben regelmäßigen Fachveröffentlichungen hat Kowsky auch auf Grundlage seiner Projekterfahrungen Band 4 der Buchreihe „Mandat Campus“ verfasst – die „Wachstumsorientierte Optimierung der Wertschöpfungskette am Beispiel eines Zulieferers für den Anlagenbau“.

Die Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, unterstützt ihre Klienten seit über 25 Jahren dabei, profitabel zu wachsen. Zu den mehr als 160 deutschen und multinationalen Klienten – mit über 400 Projekten – gehören unter anderem ANZAG (heute: Alliance Healthcare Deutschland), Deutsche Post/DHL, Saint-Gobain, Hornbach, Mercedes-Benz, Volkswagen oder die Erasmus Universität Rotterdam sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen. Seit 2013 ist Mandat auch in London und New York vertreten.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

Veränderungen im BRAIN-Vorstand

(Mynewsdesk) Der Aufsichtsrat der BRAIN AG (ISIN DE0005203947 / WKN 520394) hat heute beschlossen, Frank Goebel, seit Februar 2015 Geschäftsführer der B.R.A.I.N. Capital GmbH, in den Vorstand der BRAIN AG zu berufen. Anlass war die heute im Vorfeld der Aufsichtsratssitzung an den Aufsichtsratsvorsitzenden schriftlich herangetragene Bitte des COO Eric Marks, seinen Vorstandsvertrag vor Ablauf seines Mandats im Oktober 2018 zu beenden.

Vor diesem Hintergrund hat der Aufsichtsrat hierzu in seiner heutigen Sitzung die folgenden Beschlüsse gefasst:

1) Frank Goebel wird mit Wirkung vom 1. November 2016 in den Vorstand der BRAIN AG berufen. Er wird von Eric Marks die Verantwortung für die Tochtergesellschaften übernehmen.
Die übrigen Aufgaben von Eric Marks werden künftig vom CEO Dr. Jürgen Eck wahrgenommen.

2) Eric Marks wird zum 31. Oktober 2016 aus dem Vorstand ausscheiden.

3) Die ursprünglich bis zum 31. Dezember 2016 befristete Bestellung von Dr. Georg Kellinghusen als Mitglied des Vorstandes ist bis zum Ende der im März 2017 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung verlängert worden.

4) Nach der ordentlichen Hauptversammlung im März 2017 wird Frank Goebel zusätzlich die CFO-Verantwortung von Dr. Georg Kellinghusen übernehmen. Ab diesem Zeitpunkt soll die BRAIN AG bis auf weiteres von einem zweiköpfigen Vorstand geführt werden.

+++ENDE+++

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/c161h7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/veraenderungen-im-brain-vorstand-39529

Die BRAIN AG gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen weißen Biotechnologie. Im Rahmen von strategischen Kooperationen identifiziert und entwickelt die BRAIN AG für Industrieunternehmen in der Chemie-, Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelbranche innovative Produkte und Lösungen auf Basis der in der Natur vorhandenen aber bislang unerschlossenen biologischen Vielfalt. Die aktiven Produktkomponenten ermittelt die BRAIN AG im unternehmenseigenen BioArchive, das zu den umfangreichsten Archiven seiner Art gehört. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1993 ist die BRAIN AG über 100 strategische Kooperationen mit nahezu allen relevanten Akteuren der chemischen Industrie eingegangen. Zu den Kooperationspartnern zählen unter anderem BASF, Bayer Schering, Clariant, DSM, Emscher Genossenschaft, Evonik, Fuchs, Henkel, Nutrinova, RWE, Sandoz, Südzucker und Symrise. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit 120 hoch qualifizierte Mitarbeiter.
Die 2010 initiierte Industrialisierungsstrategie (BioIndustrial), welche als zweite Säule des Geschäftes neben dem Kooperationsgeschäft (BioScience) aufgebaut wurde, konnte erfolgreich ausgebaut werden. Sie erlaubt der BRAIN AG in der BRAIN Gruppe den Zugriff auf die gesamte Wertschöpfungskette verschiedener lukrativer Märkte von der Identifizierung biologischer Lösungen, deren Entwicklung sowie der Implementierung dieser in den Zielindustrien. Zurzeit sind in der BRAIN Gruppe sechs erfolgreich am Markt agierende Unternehmen konsolidiert.

Firmenkontakt
BRAIN AG
Dr. Martin Langer
Darmstädter Straße 34-36
64673 Zwingenberg
+49-6251-9331-16
ml@brain-biotech.de
http://www.themenportal.de/unternehmen/veraenderungen-im-brain-vorstand-39529

Pressekontakt
BRAIN AG
Martin Langer
Darmstädter Straße 34-36
64673 Zwingenberg
+49-6251-9331-16
ml@brain-biotech.de
www.brain-biotech.de