Tag Archives: Mannheim

Pressemitteilungen

Neues Quartier in Mannheim-Käfertal

Neues Zuhause für Familien und Paare

Das Neubauprojekt Mannheim-Käfertal mit 54 Reihenhäusern und 24 Wohnungen ist komplett vermietet. INDUSTRIA WOHNEN hatte die Projektentwicklung 2016 vom Heidelberger Bauträger und Immobilienprojektentwickler EPPLE erworben. Das Projekt in Mannheim wurde anschließend planmäßig in drei Bauabschnitten realisiert. Die EPPLE GmbH hat ebenfalls erfolgreich die Vermietung übernommen.
Bevor auf dem Grundstück in der Sibylla-Merian-Straße/Korbnagel/Neues Leben dringend benötigter Wohnraum geschaffen wurde, befand sich dort eine seit Jahren nicht mehr genutzte Schule. Heute haben in dem neuen Quartier, das von Krieger Architekten entworfen wurde, Familien mit 63 Kindern und Paare aller Generationen ein neues Zuhause gefunden. Mit ihrer geringen Höhe von nur zwei bis drei Geschossen fügen sich die Gebäude bestens in die Umgebung ein. Durch die unterschiedlichen Geschosshöhen und die differenzierte Anordnung der Gebäude wirkt das neue Quartier lebendig und abwechslungsreich.
Drei grüne Pocketparks sorgen für eine erholsame Umgebung. Weitere Informationen finden sich unter www.eppleimmobilien.de

Die EPPLE GmbH steht für Projektentwicklung und Realisierung von Wohnimmobilien in den Metropolregionen Rhein-Neckar, Stuttgart und Rhein-Main. Der Sitz des 1984 gegründeten Unternehmens ist Heidelberg. Im Interesse der städtebaulichen und architektonischen Qualität setzt EPPLE häufig auf Architektenwettbewerbe und achtet darauf, dass die Projekte gute Nachbarschaft stiften.

Kontakt
EPPLE GmbH
Sabine Scheltwort
Vangerowstraße 2
69115 Heidelberg
0622197100
sabine.scheltwort@eppleimmobilien.de
http://www.eppleimmobilien.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Offline,- Onlinewerbung und Webdesign aus einer Hand

Ohne ein modernes Webdesign sind Firmen heute im Netz praktisch nicht mehr auffindbar. Alte Websites verschwinden zunehmend vom Radar.

Onlinewerbung und Webdesign aus einer Hand durch Werbeagentur in Mannheim

Mannheim. Ohne ein modernes Webdesign sind Firmen heute im Netz praktisch nicht mehr auffindbar. Seit Googles Algorithmen vor allem selbstanpassende mobile Websites ideal anzeigen, verschwinden alte Websites vom Radar. Eine Full-Service Werbeagentur aus der Rhein-Neckar Region hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte Websites einer Überarbeitung zu unterziehen und sie mit neuem Webdesign erfolgreich zu machen. Bei SPEER+ROGAL erhalten Kunden alle Dienstleistungen aus einer Hand.

Was ist eigentlich der Mobile Index und warum erscheinen manche Websites in den Suchergebnissen zuerst? Warum befindet sich meine Webseite nicht unter den Top-Treffern obwohl ich ein hochqualitatives Produkt verkaufe? Viele Unternehmen wenden sich mit diesen und ähnlichen Fragen an die Kreativ Agentur SPEER+ROGAL aus Mannheim. Meist sind veraltete Websites das Problem, das sanft aber mit Nachdruck angegangen werden muss. Nicht selten sehen die Unternehmen selbst nicht, dass ihre Webseiten im Dschungel der Angebote selbst dann untergehen, wenn sie gefunden werden. Ein neues Design muss nicht kostenintensiv sein, zahlt sich aber auf jeden Fall bereits innerhalb weniger Monate aus.

Die Agentur SPEER+ROGAL betreut zahlreiche Kunden aus allen Branchen. Neben dem Design für neue Seiten und dem Relaunch alter verbesserter Seiten, zählt auch Onlinewerbung zu dem festen Angebot. Onlinewerbung erreicht heute Zielgruppen, von denen Print- und Außenwerbung lange nur träumen konnte. Besonders effektiv ist sie jedoch durch die Möglichkeit der statistischen Auswertung. Immer wieder erleben die Werbeexperten Überraschungen, wenn sie Kunden befragen, wer ihre Zielgruppe ist. Die Gruppe, die tatsächlich auf die Onlinewerbung reagiert, unterscheidet sich fast immer von der anvisierten. Das hat Konsequenzen, nicht nur auf die Werbung. Auch die Reputation des Unternehmens lässt sich neu aufbauen und einem neuen Image anpassen, wenn die eigentliche Kundengruppe erst einmal gefunden ist.

In einem sind sich die Profis der Full-Service Agentur einig – ihre Kunden erkennen oft das Potential ihrer eigenen Unternehmung nicht. Mit einer modernen Website und einer Werbekampagne, die zu Produkt und Unternehmen passt, wären viele der Firmen längst erfolgreich in der Expansion begriffen. Und welches Unternehmen träumt nicht von länderübergreifenden Geschäften, Filialen überall auf der Welt und einer Produktion in größerem Maßstab. Selbst das liebevoll handgemachte Produkt kann größer und breiter produziert werden, wenn die Kunden dafür zahlen. Doch dazu müssen sie das Angebot wahrnehmen, sich mit der Marke identifizieren und immer wieder kaufen. Auch dieser Effekt der Stammkundschaft kann durch das richtige Design verstärkt werden. Communities und spezielle Angebote für wiederkehrende Kunden sind beliebt. Sie zu implementieren ist Job der Werbeexperten bei SPEER+ROGAL.

Das Team der Kreativ Agentur ist sich sicher: Der Markt in Mannheim, Frankfurt und Umgebung für Onlinedienstleistungen ist groß. Das Konzept geht auf. Zahlreiche Kunden vertrauen schon seit Jahren auf die breite Angebotspalette von SPEER+ROGAL. Für die verschiedenen Abteilungen innerhalb der Agentur ist die teamübergreifende Zusammenarbeit besonders effizient. So wie der Kunde transparent mit der Agentur kommunizieren kann, so einfach laufen auch die Absprachen intern. Print- und Onlinekampagnen können so aufeinander abgestimmt werden. Das Anlegen einer neuen Website wird von Anfang an mit einer neuen Markenidentität verknüpft. Auf Wunsch hat der Kunde alle Elemente selbst in der Hand. Er bestimmt, was sein Unternehmen wirklich benötigt. Im Gegenzug kommuniziert das Team von SPEER+ROGAL auf Augenhöhe und erklärt, welche Schritte sinnvoll sind.

In Zukunft möchte die Werbeagentur ihr Angebot rund um Online- und Printmedien weiter ausbauen. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass es ohne die Teilnahme an Social Networks und das Streuen von Online-Ads nicht mehr geht. Darauf reagiert auch das Team der SPEER+ROGAL. Kunden mit speziellen Wünschen rund um ihre Webpräsenz, Designs und Reputation Management können sich jederzeit mit ihren Vorstellungen melden. In Beratungsgesprächen erörtern die Profis dann, was machbar ist und wie das Endergebnis aussehen soll. Von der neuen Visitenkarte mit QR-Code bis zum responsive mobilen Webdesign exklusiv für Tablets oder Apple-Geräte ist alles möglich. In der Zukunft könnten auch Apps für Kunden mit in das Angebot aufgenommen werden. Dann werden Onlineshops und Online Marketing ganz einfach über eine externe Software abgewickelt und garantieren so Exklusivität für alle, die eine Installation wagen. Dieser Strategie, da ist man sich in der Kreativ Agentur sicher, gehört die Zukunft.

Hier geht es zu Webseite Werbeagentur Speer+Rogal

Speer+Rogal positioniert sich als Full-Service Werbeagentur für Offline,- Onlinewerbung und Webdesign.

Kontakt
Speer+Rogal Werbeagentur GmbH
Lothar Rogal
Röntgenstr. 7
68167 Mannheim
0621 41007-11
lrogal@speer-rogal.de
http://www.speer-rogal.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

oxando zeigt auf dem DSAG-Jahreskongress neue Lösung für mobile Instandhaltung

Mannheim, 16. Juli 2019 – Die oxando GmbH, ein SAP-Spezialist für Instandhaltung- und Service-Prozesse, präsentiert sich auf dem DSAG-Jahreskongress. Unter dem Motto „Und Action! Digitalisierung konsequent machen“ trifft sich die deutschsprachige SAP-Community vom 17. bis 19. September 2019 in der Messe Nürnberg. Auf dem Kongress wird oxando eine neue Lösung für die mobile Instandhaltung vorstellen.

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) will den Anwenderunternehmen auf der größten Tagung für die SAP-Community Mut machen, die digitale Transformation als Chance zu begreifen und sich den dazugehörigen Aufgaben zu stellen.

„Das gilt vor allem auch für Fachbereiche wie die Instandhaltung“, so oxando-Geschäftsführer Andreas Schmidt. „Unternehmen können mit einer mobilen Instandhaltungslösung einfacher denn je ihre Effektivität und Effizienz verbessern. Mit optimierten Instandhaltungsprozessen können sie deutlich besser planen, Störungen schneller bearbeiten und die Wartungskosten nachhaltig senken.“

Neben der Mobilisierung unterstützt oxando Kunden dabei, Prozesse für IT Service Management (ITSM) bzw. für Application Lifecycle Management (ALM) zu optimieren. „Unternehmen verbessern dadurch ihre IT-Services und gewinnen mehr Ressourcen für die Gestaltung der digitalen Transformation im Unternehmen“, so oxando-Geschäftsführer Tobias Zug. „Mit dem SAP Solution Manager lassen sich ALM-Prozesse bestens gestalten. Wir begleiten schon viele Jahre unsere treuen Kunden durch die ITSM/ALM-Welt und sind stolz auf die zahlreichen erfolgreich durchgeführten Implementierungen.“

Auf dem DSAG-Jahreskongress zeigt oxando erfolgreiche Vorgehensweisen und Best Practices für die Einführung von SAP-Lösungen für IT Service Management (SAP Solution Manager), die mobile Instandhaltung (SAP PM Plant Maintenance) und den mobilen Service (SAP CS Customer Service).

Als Höhepunkt präsentieren die oxando-Berater zum ersten Mal der Öffentlichkeit die Nachfolge der Standard-Lösung „oxando Asset Management“. Die Technologie verbindet SAP-Lösungen und mobile Geräte direkt und das mit sehr geringem Aufwand. oxando baut eine zentrale Anwendung, die mit allen Systemen kompatibel ist: iOS, Windows und Android. Ausgerüstet mit umfangreichen Standardfunktionalitäten erhalten Instandhalter eine leistungsfähige und moderne Software, die sie intuitiv anwenden können. Die voll offlinefähige Lösung ist auch in noch so abgelegenen Werks- und Lagerhallen voll einsatzfähig. Die neue Instandhaltungslösung lässt sich sowohl auf SAP ERP als auch auf SAP S/4HANA implementieren.

Weitere Informationen erhalten Interessenten unter https://www.oxando.com

Die oxando GmbH ist ein führendes SAP-Beratungs- und Softwareunternehmen rund um Mobilität, Instandhaltung und Service. oxando bietet mit innovativen Lösungen und neuesten Technologien Beratung und Umsetzung aus einer Hand. Schwerpunktthemen sind dabei Mobile Lösungen, Instandhaltung und Kundenservice mit SAP-Lösungen sowie Application Lifecycle Management mit dem SAP Solution Manager. oxando hat über 245 Projekte weltweit erfolgreich umgesetzt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Mannheim (Deutschland) beschäftigt aktuell rund 40 Mitarbeiter. https://www.oxando.com

Firmenkontakt
oxando GmbH
Valentina Chainoglou
Konrad-Zuse-Ring 12
68163 Mannheim
+49 (0)621-860860-23
valentina.chainoglou@oxando.com
https://www.oxando.com

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-4355013
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: oxando

Pressemitteilungen

EMIKO steigert Umsatz bei Produkten zur Gewässersanierung um 37 %

Hohe Temperaturen lassen Gewässer umkippen – Mikroorganismen sorgen für stabiles Gleichgewicht und wirken kurzfristig.

Meckenheim 02.07.2019 Die hohen Temperaturen im letzten Jahr haben viele Verantwortliche in den Kommunen, aber auch in Vereinen und im privaten Bereich aufgeschreckt und handeln lassen, so die Erklärung des Meckenheimer Biotechnologieunternehmens für den Anstieg der Bestellungen (Umsatzanstieg um 37 % gegenüber dem Vorjahr) allein in den letzten Monaten.
„Bei unseren Produkten im Bereich der Gewässersanierung verzeichnen wir seit einigen Woche eine deutlich stärkere Nachfrage“, beginnt Christoph Timmerarens, Geschäftsführer der EMIKO Gruppe in Meckenheim. Gerade der Bereich der Gewässersanierung liegt dem Meckenheimer Biotechnologie Unternehmen am Herzen. „Lassen sich hier durch die Einbringung unserer Mikroorganismen bereits sehr kurzfristig Erfolge erzielen, ohne dass man die Gewässer ausbaggern und so das Mikroklima nachhaltig schädigen muss“, so Timmerarens weiter. Und so erwartet man in Meckenheim weitere Bestellungen, wenn die Temperaturen weiterhin hoch bleiben.
Gekauft werden vor allen Dingen sog. Dangos (auch Mud Balls genannt), die in die Gewässer geworfen werden. Die Anwendung ist einfach und verursacht keinen großen Aufwand. „Auch eine Überdosierung ist kaum möglich“ schmunzelt Timmerarens. „Je mehr Mikroorganismen in einem See vorhanden sind, desto schneller sind Erfolge sichtbar, so einfach die Erfolgsformel.“ Dennoch geben die Gewässerexperten bei EMIKO natürlich eine passgenaue Dosierempfehlung.
Die Mudballs lösen sich im Sediment auf und die Mikroorganismen entfalten dort ihre Wirkung. Zudem bietet EMIKO ergänzende Produkte zur Gewässersanierung und zur Teichpflege (Teichpflege Plus auf der Basis von Fotosynthesebakterien) an. Diese werden in der Regel ins Sediment eingebracht, um dort unmittelbar ihre Wirkung zu entfalten. „Im privaten Bereich reicht es in der Regel aus, diese dem Teichwasser beizumischen“, so der Geschäftsführer.
Lebende Mikroorganismen in hoher Konzentration sorgen für ein mikrobiologisches Gleichgewicht in Garten-, Schwimm- und Fischteichen. Die Wasserqualität wird spürbar verbessert, was zur Regeneration von Pflanzen und Lebewesen beiträgt und die Vitalität erhält. Insgesamt wird so das mikrobiologische Gleichgewicht des Gewässers verbessert, die krankheitserregenden Mikroorganismen unterdrückt und die Neubildung von Faulschlamm im Bodensediment verhindert.
„Wir sind gespannt, wann wir unsere Produkte im Rheinausee einbringen dürfen, um so einen notwendigen Beitrag zur Sanierung zu leisten“, schmunzelt Timmerarens, der seit über einem Jahr Gespräche mit den Verantwortlichen in Bonn führt.

Der Grundstein für die EMIKO Firmengruppe wurde im Jahre 1996 gelegt, nachdem 1995 EM Effektive Mikroorganismen® erstmalig aus Japan nach Europa gekommen waren. Zur EMIKO Firmengruppe gehören zwei Firmen: Die EMIKO Gesellschaft für Umwelttechnologie mbH und die EMIKO Handelsgesellschaft mbH.
Die EMIKO Gesellschaft für Umwelttechnologie mbH ist Lizenznehmer der EM Research Organisation (EMRO) von Prof. Higa zur Herstellung der Original EM®-Produkte in Japan, dem Entdecker der EM®-Technologie. Sie fertigt die EM®-Produkte unter Einhaltung höchster Qualitätsansprüche, um deren Wirksamkeit zu garantieren. Seit 2007 ist die Produktion über die gesetzlichen Vorschriften hinaus HACCP zertifiziert. 2009 kam die Biozertifizierung und 2012 Zertifizierung der Futtermittel GMP+ und QS hinzu.
Die EMIKO Handelsgesellschaft mbH ist für den Vertrieb der Produkte in Deutschland verantwortlich. Sie betreut und berät Endkunden und Händler. Zudem führt sie Lehrgänge zum Zertifizierten EM®-Berater durch und unterstützt aktiv die regionalen Händler bei ihren Marktauftritten. Sie sorgt für das Bekanntwerden der EM®-Technologie und ihrer Wirkweise.

Firmenkontakt
EMIKO Gruppe
Christoph Timmerarens
Mühlengraben 13
53340 Meckenheim
02225-95595-0
presse@emiko.de
http://www.emiko.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Karree Mannheim: Mannheims erstes Lifestyle-Zentrum gibt Eröffnung bekannt

Pressegespräch Karree Mannheim

Mannheim, 26. Juni 2019 – Bei einem Pressegespräch im Karree Mannheim präsentierten die Verantwortlichen kürzlich einen ersten Einblick in Mannheims erstes Lifestyle-Zentrum. Drei Weltmarken betreten den Deutschen Markt und ergänzen sich dort mit deutschen Traditionsunternehmen. Die Eröffnung findet am 13. September 2019 statt.

Das Karree Mannheim verbinde Lifestyle mit Shopping und New Work. Das erklärte Ömer Nohut, CEO der K1 Karree Verwaltungs GmbH, bei dem Pressegespräch, das kürzlich in den Räumen des Karree Mannheim stattfand: „Wir eröffnen hier das erste Lifestyle-Zentrum, welches alle Anforderungen des Alltags abdeckt: essen, shoppen, arbeiten und socialising.“ Und das auf einer Fläche von über 22.000 Quadratmetern. Am Standort entstehen über 500 Arbeitsplätze. Ermöglicht wird das einzigartige Bauvorhaben durch die Investoren Nika und Ayhan Holding GmbH. Akin Erdem und Murat Ayhan Geschäftsführer der Nika und Ayhan Holding GmbH dazu: „Uns war von Anfang an klar, dass wir das Karree Mannheim auf die unmittelbare Nachbarschaft abstimmen. Hier sollte kein zweites Q6Q7 entstehen.“
Ömer Nohut erklärte, dass die multifunktionale Nutzung des Karree Mannheims auf die Bedürfnisse einer sich demografisch wandelnden Gesellschaft ausgerichtet wurde. „Wir haben ein integratives Konzept gewählt, das den Lebensstil unserer Gesellschaft mehrere Jahrzehnte beeinflussen wird. Dadurch tragen wir zur Verbesserung der Stadtentwicklung bei“, so Nohut.

Internationale Marken bringen neues Flair
Die internationalen Mieter, die ab September das Karree Mannheim beziehen werden, stellten sich beim Pressegespräch vor. Kamer Atasay, CEO von Atasay Juweliere, erläutert: „Im Karree Mannheim entsteht unser erster deutscher Store.“ Europaweit plant Atasay mehrere Niederlassungen zu eröffnen. Derzeit laufen Verhandlungsgespräche an sieben weiteren Standorten. Der Juwelier ist einer der Wegbereiter in der Schmuckindustrie und zählt zu den weltweit größten Global Playern. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 2.000 Mitarbeiter in zehn Ländern.

Mannheims größte Gastro-Entertainment-Location
Mit der Foodkette HuQQabaz, einer Tochtergesellschaft von Q Food & Beverage, eröffnet im September die größte Location für Gastro-Entertainment in Mannheim. Das Restaurant wird sich über zwei Stockwerke mit einer Terrasse auf insgesamt 1.360 Quadratmetern erstrecken. Die Gastro-Gruppe beschäftigt über 750 Mitarbeiter in 13 Ländern. Ahmet Uras & Mehmet Yagli, Founder und Board Member von Q Food & Beverage, stellen das Konzept vor: „Fast Casual Dining in einer ausgelassenen Atmosphäre spielen bei uns eine große Rolle. Grundsteine unserer Konzeption sind dabei Socialising und Lifestyle.“

Ein weiterer Global Player, der ab Herbst in Mannheim ansässig ist: Die türkische Coffeeshop-Kette Espressolab. Esat Kocadag, Founder & CEO des Unternehmens, verspricht: „Durch die röstfrischen Bohnen und unsere immer neuen Angebote wird Kaffeetrinken bei uns zum Erlebnis.“ Das 2014 gegründete Unternehmen blickt auf eine 100-jährige Erfahrung in der Familiengastronomie zurück. Espressolab betreibt über 50 Stores in sieben Ländern. In Mannheim wird auch eine Produktionsstätte aufgebaut, in der sämtliche Produkte täglich frisch aufbereitet werden. Ein besonderes Highlight sind die täglich frisch gebackenen Käsekuchen Sortimente.

Music und Fitnessclub in einem: JOHN REED Fitness
Im Fitnessclub JOHN REED wird Sport zum Erlebnis: Live-DJs und exklusive Veranstaltungen in einer lebendigen Atmosphäre sorgen auch hier für Lifestyle und socialising. Mehr als 50 Kurse werden dort täglich angeboten. Straßenkünstler, Newcomer und internationale Größen verleihen dem Fitnessclub ein besonderes Ambiente. Sie schaffen Kunstwerke, die anspornen, die Fantasie anregen und den Standort einzigartig machen.

ALDI Süd und Cinema Quadrat präsentieren zukünftige Locations
Im Erdgeschoss hat Nils Reithmann, Leiter der Filialentwicklung bei ALDI Süd, Einblicke in den Aufbau der zukünftigen ALDI Süd-Filiale gegeben. Auch Peter Bär, CEO des Cinema Quadrats, stellte die Räume des neuen Kinos im dritten Obergeschoss vor.

Die K1 Karree Verwaltungs GmbH mit Firmensitz in Mannheim wurde im Januar 2017 exklusiv für das Karree Mannheim gegründet. Bei der Planung des Lifestyle-Zentrums ist die GmbH für die Verwaltung und die Projektsteuerung zuständig. Ömer Nohut wurde zum Geschäftsführer bestellt. Das Geschäftshaus Karree Mannheim in Neckar-Nähe soll im dritten Quartal 2019 eröffnet werden. Das Konzept der K1 Karree Verwaltungs GmbH sieht eine Mischung von Shopping, Lifestyle und Arbeiten vor. Die Gesamtfläche des Gebäudes inklusive Parkmöglichkeiten beläuft sich auf über 22.000 m². Zu den Investoren zählt die Nika und Ayhan Holding GmbH. Als inhabergeführte Immobiliengesellschaften investieren diese bevorzugt in Immobilien an B/C-Standorten mit einem Volumen von 5 bis zu 100 Millionen Euro.

Firmenkontakt
K1 Karree Verwaltungs GmbH
Jochen Müller
Luisenring 34
68159 Mannheim
+49 (621) 78 953 78 17
mueller@k1karree.de
http://www.k1karree.de/

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-5878733
annette.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Bildquelle: @K 1 Karree Verwaltungs GmbH

Pressemitteilungen

Startschuss für das neue Mannheimer Lifestyle-Zentrum

Karree Mannheim eröffnet im Herbst 2019

Mannheim, 17. Juni 2019 – Im Herbst 2019 eröffnet das Karree Mannheim als neuestes Lifestyle-Zentrum in der Quadratestadt. Bereits jetzt liegt die Vermietung bei 100 Prozent. Unter den Mietern befinden sich sowohl namhafte deutsche als auch internationale Einzelhändler und Gastro- sowie Entertainmentbetriebe. Das Karree Mannheim verbindet Lifestyle mit Shopping und New Work.

Ömer Nohut, der als CEO der K1 Karree Verwaltungs GmbH die gesamte Projektentwicklung verantwortet: „Die Mietauslastung von 100 Prozent stimmt uns mehr als zufrieden. Wir haben es geschafft, den bunten Mix an Mietern, den wir anvisiert haben, zu realisieren.“ Das in der Mannheimer Innenstadt bisher einzigartige Konzept des Karree Mannheim sieht vor, die Bereiche Lifestyle, Shopping und New Work miteinander zu verbinden. „Wir leben hier den modernen Zeitgeist“, erklärt Nohut. Mit einem Bauvolumen von rund 40 Millionen Euro und einer Fläche von über 22.000 Quadratmetern zählt das Karree Mannheim zu einem der größten innerstädtischen Bauvorhaben der vergangenen Jahre in der Quadratestadt.

Startschuss für den internationalen Markteintritt
Und auch die Nutzung des Karree Mannheim ist ein Novum: Neben dem regionalen und internationalen Einzelhandel bietet es modernstes Gastro-Entertainment sowie einen Co-Working-Space. „Die Multifunktionalität unseres innerstädtischen Geschäftshauses ist ein Alleinstellungsmerkmal hier in der Region“, sagt Nohut. So soll das Karree Mannheim ein Handelsplatz für internationale Weltmarken werden und ihnen den europäischen Markteintritt ermöglichen. Als erste Beispiele dafür dienen der weltweit drittgrößte Juwelier Atasay sowie die internationalen Foodketten Q Food & Beverage und Espressolab, die experimentierfreudigste Coffeeshop-Kette der Türkei. Alle drei Unternehmen sind auf dem europäischen Markt bereits etabliert und eröffnen im Karree Mannheim nun ihre erste deutsche Filiale. „Wir freuen uns, zusammen mit dem Karree Mannheim auch im deutschen Einzelhandel Fuß zu fassen“, sagt Atasay Kamer, CEO von Atasay Juweliere. Der innovative Ansatz, erschwingliche Preise und eine breite Produktpalette für jedes Alter zeichnen den Juwelier aus. „Mit dem Restaurant HuQQabaz bringt Q Food & Beverage den internationalen Standard für Gastro-Entertainment in die hiesige Gastronomie“, sagt Nohut. Das Restaurant ist nicht nur ein Genusstempel, in dem moderne und regionale Geschmäcker zu charmanten und überraschenden Kreationen gemischt werden, sondern bietet auch mehrere VIP-Areas und einzigartige Unterhaltungsprogramme an. Und einzigartig ist auch Espressolab: Dieses baut im Karree Mannheim seine eigene Produktionsstätte auf, in der sämtliche Rezepturen hauseigen hergestellt werden.

Der Mix macht“s
Ebenso innovativ präsentieren sich die nationalen Einzelhändler im Karree Mannheim: Das JOHN REED Fitnessstudio setzt mit Live-DJs und Club-Radio neue Maßstäbe in der Sportkultur. Und das Cinema Quadrat bringt als lokales Kino den traditionellen Mannheimer Charme in das Geschäftshaus. Für den nationalen Charakter sorgen Filialen bekannter Handelsketten wie Rossmann und ALDI Süd. Der Co-Working-Space rundet das All-in-One-Konzept ab. Workrepublic bietet knapp 100 Arbeitsplätze zur Miete an. „Damit erfüllen wir nicht nur die Ansprüche an ein modernes Shopping und Speisen, sondern auch die des heutigen Arbeitens“, erklärt Nohut.

Übersicht Ankermieter
Atasay Juweliere
HuQQabaz
Espressolab
JOHN REED Fitnessstudio
Cinema Quadrat
Rossmann
ALDI Süd
Workrepublic

Die K1 Karree Verwaltungs GmbH mit Firmensitz in Mannheim wurde im Januar 2017 exklusiv für das Karree Mannheim gegründet. Bei der Planung des Lifestyle-Zentrums ist die GmbH für die Verwaltung und die Projektsteuerung zuständig. Ömer Nohut wurde zum Geschäftsführer bestellt. Das Geschäftshaus Karree Mannheim in Neckar-Nähe soll im dritten Quartal 2019 eröffnet werden. Das Konzept der K1 Karree Verwaltungs GmbH sieht eine Mischung von Shopping, Lifestyle und Arbeiten vor. Die Gesamtfläche des Gebäudes inklusive Parkmöglichkeiten beläuft sich auf über 22.000 m². Zu den Investoren zählt die Nika Holding GmbH. Als inhabergeführte Immobiliengesellschaft investiert diese bevorzugt in Immobilien an B/C-Standorten mit einem Volumen bis zu 100 Millionen Euro.

Firmenkontakt
K1 Karree Verwaltungs GmbH
Jochen Müller
Luisenring 34
68159 Mannheim
+49 (621) 78 953 78 17
mueller@k1karree.de
http://www.k1karree.de/

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-5878733
annette.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Bildquelle: @K 1 Karree Verwaltungs GmbH

Pressemitteilungen

Interaktive ELStAM Schulung für SAP HCM – abresa schreibt Kundenservice groß

Inzwischen hat das jährlich stattfindende praxisorientierte Seminar „ELStAM für SAP HCM Anwender“ einen festen Platz in den Kalendern der Kunden

Schwalbach, 16.04.2019 Die Nutzung des komplexen SAP HCM ist nicht trivial, dies wissen die Verantwortlichen im Hause abresa genau. Aus diesem Grund setzt der 54 Mitarbeiter starke SAP HCM Dienstleister aus Schwalbach auf gezielte Unterstützung seiner Kunden, z.B. in Form von regelmäßig stattfindenden Seminaren und Schulungen zu verschiedenen Themen.
Hierzu gehören auch die jährlichen Schulungen im Bereich ELStAM die als Inhouse Seminare und in Zusammenarbeit mit dem bewährten Partner Forum-Institut angeboten werden. Letztere finden am 15. Juni in Köln und am 05. November in Mannheim statt.
Der Fokus dieser Schulung „ELStAM für SAP® HCM Anwender“ liegt aktuell auf folgenden Themengebieten:
-Lernen des gesamten ELStAM-Prozesses im SAP® HCM und dessen Umsetzung
-Optimieren der eigenen Abläufe als Grundlage für einen reibungslosen ELStAM-Betrieb
-Eingabefelder und Hilfsprogramme sicher einsetzen
-Aufarbeiten von Altfällen
Und natürlich dürfen dann konkrete Praxistipps bei problematischen Verfahrenshinweisen und Fehlermeldungen nicht fehlen. Ziel dieser Seminare ist es immer, den Umgang und das Verständnis mit Fehlermeldungen und problematischen Rückmeldungen rund um das Thema ELStAM in SAP HCM zu schulen. Die Teilnehmern sollen ein stückweit souveräner im Umgang mit solchen Stolpersteinen werden, so die Verantwortlichen bei abresa.
„Wichtig ist uns, dass wir unseren Kunden Seminare mit Workshop-Charakter anbieten, indem sie sich mit Gleichgesinnten austauschen und gleichzeitig Erlerntes üben können. Gespräche auf Augenhöhe sind einfach durch nichts zu ersetzen. Die Teilnehmer stellen fest, dass andere die gleichen Schwierigkeiten zu bewältigen haben und fühlen sich gleich besser“, erläutert Dozentin Angela Spietschka. Als erfahrene Senior Beraterin im Hause abresa, weiß Spietschka wovon sie spricht: „In der Regel sind es immer wieder die gleichen Herausforderungen, denen sich unsere Anwender/Innen gegenübersehen. Und genau deshalb ist uns Interaktivität im Rahmen der Seminare sehr wichtig und durch nichts zu ersetzen.“
Aus diesem Grund bittet Spietschka auch die Teilnehmer, im Vorfeld konkrete Fallbeispiele einzureichen. Diese werden dann im Verlauf des Workshops diskutiert und bearbeitet. „Anhand dieser Fragestellungen zeigen wir konkrete Lösungen in der Praxis auf und vermitteln den Teilnehmern eben die erforderliche Sicherheit im Umgang mit dem mächtigen Tool, sind doch die Herausforderungen in den Betrieben ähnlich“, fasst die SAP HCM Expertin zusammen.

Schulungstermine auf einen Blick:
ELStAM für SAP HCM Anwender:
15. Juni 2019, 9:00 – 17:30 Uhr in Köln, Novotel Köln City
05. November 2019, 9:00- 17:30 Uhr in Mannheim, Mercure Hotel Mannheim am Rathaus
Inhouse Seminare, Termine nach Vereinbarung

Unternehmensporträt
Die abresa GmbH, Schwalbach, ist ein mittelständisches Beratungs- und IT-Dienst-leistungsunternehmen für die Personalwirtschaft, das sich auf SAP HCM-Services, HCM-Beratung und HCM-Outsourcing spezialisiert hat. Die Leistungen reichen von der Beratung und Konzeption der SAP-Lösung bis hin zur Realisierung und Integration. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und beschäftigt heute 48 Mitarbeiter. Viele der abresa-Berater blicken auf eine langjährige Tätigkeit als Personalleiter, Leiter Personalverwaltung oder Leiter Abrechnung zurück. Das Unternehmen ist branchenübergreifend tätig. Zu den Kunden zählen mittelständische und große Unternehmen u.a. aus den Bereichen Lebensmittelwirtschaft, Produktion, Finanzwirtschaft, Automobil oder Chemie. Die abresa GmbH ist Mitglied der DSAG (Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V.) und SAP Silver Partner.

Firmenkontakt
abresa GmbH
Günter Nikles
Katharina-Paulus-Str. 8
65824 Schwalbach
06196 96958-12
guenter.nikles@abresa.de
http://www.abresa.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

HC Erlangen gelingt gegen die Löwen eine kleine Sensation

Das war ein echter Handball-Krimi und bis in die letzte Sekunde: Die Franken erkämpfen sich ein hochverdientes 23:23-Unentschieden gegen das Star-Ensemble der Rhein-Neckar Löwen

Angepeitscht von 5261 Fans startete der HC Erlangen in der Arena Nürnberger Versicherung gut in die Partie. Nach Treffer von Andy Schmid ging der HC Erlangen durch die Tore von Nico Büdel und Christopher Bissel in der 6. Minute mit 2:1 in Führung. Die HC-Abwehr agierte wie im Spiel gegen den Bergischen HC hellwach und schaffte es dem Mannheimer Star-Ensemble immer wieder Bälle zu stehlen.

Erlangen ließ sich nicht entmutigen
Lediglich die schwache Chancenverwertung zu Beginn des Spiels ermöglichte es den Gästen in der 12. Minute mit 4:5 in Führung zu gehen. Der Erlanger Handballclub blieb dem Pokalsieger während des gesamten Spiels auf den Fersen. Christoph Steinert traf zum 9:11 und Spielmacher Nico Büdel tankte sich drei Minuten vor Ende des ersten Durchgangs ebenfalls zum 11:13 durch. Pünktlich zur Schlusssirene spielte der HC Erlangen seinen letzten Angriff clever aus und Kreisläufer Jonas Thümmler setzte den 12:13 Anschlusstreffer.

Mann des Spiel: Nico Büdel
Nach Wiederanpfiff parierte Nikolas Katsigiannis den Wurf von Andy Schmid und der neunfache Torschütze Nico Büdel brachte sein Team zum 13:13 Ausgleich. Das Spiel verlor auch im zweiten Durchgang nicht an Tempo, Leidenschaft und Spielfreude. Beide Teams lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Favoriten aus Mannheim taten sich sichtlich schwer gegen die stark aufspielenden Franken. In der 49. Minute sah sich Weltmeistertrainer Nikolaj Jacobsen gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Beim Spielstand von 19:19 stellte er sein Team noch einmal auf die bevorstehende Crunch-Time im Nürnberger Hexenkessel ein. Die Auszeit zeigte Wirkung, denn nach zwei torlosen Angriffen der Erlanger erhöhten die Löwen auf 19:21.

Taktisch richtige Auszeit
Auch Adalsteinn Eyjolfsson rief seine Mannschaft noch einmal zu sich. Auch diese Auszeit trug Früchte, denn jetzt war es der HC Erlangen, der zwei Mal in Folge traf und wieder auf 21:21 gleichstellte. Bis zum Schlusspfiff entwickelte sich ein echter Handball-Krimi. Bereits in der 55. Minute hielt es keinen HC-Fan mehr auf den Sitzen. Beim Spielstand von 22:23 sah Spielmacher Nico Büdel die Lücke und kam nach einer beherzten eins-gegen-eins Aktion zum erlösendem 23. Treffer. Den darauffolgenden Angriff verteidigten Michael Haaß & Co. sensationell. Zu viert stoppten sie Nationalspieler Jannik Kohlbacher fair, sodass den Löwen nur noch der Wurf über den sechs-Mann-Block nach Ablauf der Spielzeit übrig blieb. Löwen-Spielmacher Andy Schmid legte noch einmal alle Kraft und Erfahrung in den letzten Wurf, doch der Ball sprang am Pfosten vorbei ins Aus. Und dann entlud sich schlagartig große Freude und die begeisterten Zuschauer feierten noch minutenlang die Erlanger und ein wirklich hcohverdientes 23:23-Unentschieden in der Arena Nürnberger Versicherung.

„Wir haben heute wieder eine sehr gute Abwehrleistung gezeigt. Noch glücklicher macht mich jedoch, dass wir Moral gezeigt haben und nie aufgehört haben an uns zu glauben. Einen großen Dank möchte ich auch unseren Fans aussprechen, die uns immer dann hervorragend unterstützt haben, wenn es darauf ankam“, analysierte HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson nach dem Spiel.

Nach Länderspielpause auswärts gegen Wetzlar
Nach der Länderspielpause trifft der HC Erlangen am 17. März in der Ferne auf die HSG Wetzlar. Das nächste Heimspiel erwartet die HC-Fans am 21. März, wenn die Schüztlinge von Adalsteinn Eyjolfsson auf die Recken aus Hannover treffen. Tickets für das nächste Heimspiel (HC Erlangen : TSV Hannover-Burgdorf um 19:00 Uhr) sind im Online-Shop des HC Erlangen erhältlich. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielamacher und Rückraumspieler Nico Büdel.

Weitere Infos und Tickets: http://www.hc-erlangen.de
Löwen

hl-studios zählt zu den führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im Jahr 1991 gegründet und beschäftigt heute über 100 Mitarbeiter an den Standorten Erlangen und Berlin.
Als Spezialist für Markt- und Innovationsführer im deutschsprachigen Raum begleitet hl-studios Innovationen in die Kommunikation. Das Portfolio des Komplettanbieters reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, OLED-Displays, AR-/VR-Techniken, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
+49 9131 7578-0
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
http://www.hl-studios.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

LTA Reiseschutz unterstützt die Deutsche Faustball-Meisterschaft

Die Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA), welche sich sonst eher mit Themen in „weiter Ferne“ beschäftigt, ist auch regional verwurzelt und unterstützt die Deutsche Faustball-Meisterschaft in Mannheim.

Als Mannheimer Unternehmen ist der LTA auch die Unterstützung der Region ein wichtiges Anliegen. Ehrensache also, dass sich LTA bei der Deutschen Meisterschaft im Hallenfaustball der Herren, die am 16. und 17. März 2019 in der GBG-Halle in Mannheim-Herzogenried stattfindet, als Sponsor beteiligt.

Faustball ist ähnlich wie Volleyball ein Rückschlagspiel für zwei Mannschaften. Der Ball darf dabei nur mit der Innenseite des ausgestreckten Unterarms gespielt, sowie beim Angriff oder bei der Angabe mit der Faust geschlagen werden und soll über das mittige Netz für den Gegner unerreichbar in das andere Spielfeld gespielt werden. Faustball ist zwar keine olympische Sportart, aber seit Jahren bei den World Games vertreten. Als allgemein weniger bekannter Sport gilt Faustball als unbeeinflusste und sympathische Sportart, bei denen es Spielern und Fans gleichermaßen um den Sport als solchen und nicht um das „große Geld“ geht.

Der Turnverein 1880 Käfertal e.V. ist in diesem Jahr gemeinsam mit der Deutschen Faustball-Liga erneut Gastgeber der Deutschen Hallen-Meisterschaft der Herren in Mannheim. Bereits 2018 hatte der TV Käfertal das wichtigste Turnier im deutschen Hallenfaustball in die Quadrate-Stadt geholt und nun werden 2019 erneut die sechs besten Vereinsmannschaften aus Deutschland in Mannheim um den begehrten Titel kämpfen. Die Organisatoren konnten mit Holger Laser, Stadionsprecher des VfB Stuttgarts, und Sönke Spille zwei Stadionsprecher gewinnen, die sich in der Faustballszene in den letzten Jahren einen Namen gemacht haben. In der GBG-Halle werden an beiden Tagen über 4.000 begeisterte Zuschauer aus ganz Deutschland und dem europäischen Umland erwartet, weitere Tausende werden die Spiele online im Livestream auf der Website https://dm2019.tv-kaefertal.de verfolgen.

„Die Deutsche Meisterschaft im Hallen-Faustball ist sportlich, organisatorisch und regional ein absolutes Highlight und wird den Zuschauern in Mannheim wieder Weltklasse-Faustball präsentieren. Wir freuen uns ganz besonders, den Sport und die Region unterstützen zu können und sind gespannt darauf, welche Mannschaft den Meisterschaftstitel erkämpfen wird. Natürlich drücken wir insbesondere dem TV Käfertal die Daumen“, so LTA Geschäftsführer Dr. Michael Dorka.

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
369 Wörter, 2.726 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Presseinformation:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/lta-reiseschutz

Über die LTA (Lifecard-Travel-Assistance)

Die 2005 gegründete Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) entwickelt und konzipiert umfassende Reiseschutz-Pakete, bestehend aus Dienstleistungen und Versicherungsschutz für gebuchte Reiseleistungen. In Zusammenarbeit mit über 1.800 Kooperationspartnern bietet die LTA einen zeitgemäßen und optimalen Versicherungsschutz sowie eine kompetente und umfangreiche Kundenbetreuung vor, während und nach einer Reise.

Aber nicht nur der Schutz der eigenen Kunden wird bei der LTA groß geschrieben, sondern auch der Umweltschutz. So werden im Unternehmen die CO2 Emissionen genau ermittelt und für jede verbrauchte Tonne CO2 pflanzt das Unternehmen zwei neue Bäume in Paraguay, um dort den Regenwald vor der Abholzung zu schützen.

Die verschiedenen Leistungspakete können direkt über die Homepage der LTA oder bei kooperierenden Reisebüros und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und den Niederlanden gebucht werden.

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Firmenkontakt
Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH
Dr. Michael Dorka
Besselstr. 25
68219 Mannheim
+49 (0) 621 128 32 20
+49 (0) 621 128 32 22
info@lta-reiseschutz.de
http://www.lta-reiseschutz.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Philosoph Precht diskutiert über die Zukunft der Arbeit

Richard David Precht kommt nach Mannheim

Mannheim, 26. Februar 2019 – Wie wir heute arbeiten, hat nur noch wenig damit zu tun, wie wir in zehn Jahren arbeiten werden. Mit der Digitalisierung wird sich auch die Arbeitswelt für uns Menschen dramatisch ändern. Die große Frage lautet: Wie gelingt innovative Wertschöpfung im digitalen Wandel? Antworten und Anregungen dazu soll die Veranstaltung mit dem Philosophen Richard David Precht am Mittwoch, 5. Juni 2019 im Capitol Mannheim liefern.

In der Arbeitswelt 4.0 stehen Menschen mehr denn je mit Computern im Wettbewerb. Diese rechnen und denken schneller als wir. Und sie erledigen automatisierbare Arbeiten effizienter und mit höherer Qualität. Was bleibt für die Menschen in der digitalen Welt? Neben Arbeiten, bei denen wir mit- und untereinander agieren, hat der Mensch vor allem ein weiteres, starkes Alleinstellungsmerkmal.

Menschen sind eigentlich nur da ganz Mensch, wo sie spielen. Denn nur dort sind sie auch schöpferisch und kreativ. Davon war schon Friedrich Schiller überzeugt. Dank seines schaffenden Geistes und seiner Kreativität unterscheidet sich der Mensch nicht nur von anderen Wesen, sondern auch von Computern. Deshalb ist unsere Gesellschaft mehr denn je auf das Alleinstellungsmerkmal Kreativität angewiesen.

Dies kann der deutsche Philosoph Richard David Precht nur bestätigen. Zum einen sei die Welt unübersichtlicher geworden. Zum anderen werde die digitale Revolution unsere Lebens- und Arbeitsweisen ebenso radikal verändern wie die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert.

Der Philosoph warnt davor, dass die Digitalisierung der Arbeitswelt Millionen Arbeitsplätze kosten könne. Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt und unsere Gesellschaft seien viel gravierender als wir uns dies eingestehen würden.

„Wir dekorieren auf der Titanic die Liegestühle um“, so Precht. „Aber nur Liegestühle umstellen reicht nicht, wir müssen die Titanic vor dem Untergang bewahren.“ Der Philosoph fordert deshalb eine breite gesellschaftliche Debatte darüber, wie wir die Lebens- und Arbeitswelt gestalten wollen und wie wir Wertschöpfung in der digitalen Welt erzielen können?

STARTUP MANNHEIM und Kreativregion e.V. konnten mit Richard David Precht einen der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum gewinnen, um einen öffentlichen Diskurs in der Metropolregion Rhein-Neckar anzuregen. Nach seiner Keynote wird er gemeinsam mit Vertreter*innen der Industrie, der Kultur- und Kreativwirtschaft und der Startup-Szene aus Mannheim und der Region auf dem Podium diskutieren.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 5. Juni 2019 im Captiol Mannheim statt. Weitere Informationen und Tickets gibt es unter www.capitol-mannheim.de

Der Veranstalter STARTUP MANNHEIM ist die Dachmarke der Mannheimer Gründungsförderung. Auftrag der städtischen Tochtergesellschaft mg:gmbh ist es, innovative, digitale und innovative Startups in Mannheim anzusiedeln und zu fördern. Sie betreibt acht Startup-Zentren mit 30.000 Quadratmetern Gesamtfläche, mit fast 300 Entrepreneuren und einem vielseitigen Branchenspektrum – von Kultur- und Kreativwirtschaft bis hin zu Hightech-Startups aus den Bereichen Industrie 4.0, MedTech und IT. Ziel ist es, das Mannheimer Startup-Ökosystem dynamisch zu entwickeln und die überregionale Wahrnehmung als Startup-City weiter zu erhöhen. Dafür schafft STARTUP MANNHEIM optimale Rahmenbedingungen mit Förderungen, Finanzierungen, Beratung, Inkubatoren, Acceleratoren, Co-Working Spaces und Netzwerken. Wichtiger Standortfaktor ist ein Netzwerk aus global agierender Industrie mit Schnittstellen zu Mittelstand und Universitäten. Die mg:gmbh fördert darüber hinaus die kulturelle Stadtentwicklung, um Themen wie Startup-Kultur, Digitalisierung, Kunst, Kreativwirtschaft und Stadtgesellschaft zu koordinieren und zu verbinden. So schafft sie attraktive urbane Atmosphären und Kieze, die Mannheim für Startups lebenswert machen.

Firmenkontakt
STARTUP MANNHEIM
Frank Zumbruch
Hafenstraße 25
68159 Mannheim
0621-15028135
zumbruch@startup-mannheim.de
https://startup-mannheim.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-58787-35
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: @Amanda Berens