Tag Archives: Marktwert

Pressemitteilungen

HypZert wird Mitglied beim International Valuation Standards Council (IVSC)

(Mynewsdesk) Durch die Mitgliedschaft beim IVSC schließt sich HypZert einem der weltweit größten und anerkanntesten Standardsetzer im Bewertungsbereich an. In dem Netzwerk sind mehr als 380.000 Fachleute aus 103 Ländern und fast 100 Mitgliedsorganisationen zusammengeschlossen. Ziel des IVSC ist die Entwicklung und Veröffentlichung von international anerkannten Bewertungsstandards sowie die weltweite Harmonisierung unterschiedlicher Bewertungspraktiken.

Seit 1985 veröffentlicht IVSC die weltweit etablierten International Valuation Standards (IVS), die zuletzt 2017 aktualisiert wurden. Zudem kooperiert IVSC im Bereich der Immobilienbewertung seit 2016 mit der World Association of Valuation Organisations (WAVO).

Der Vorsitzende des IVSC Board of Trustees, Sir David Tweedie kommentiert die HypZert Mitgliedschaft bei IVSC wie folgt:
“The IVSC’s mission as a not-for-profit public interest organisation is to enhance quality and rigour throughout the global valuation profession, helping to build confidence and trust in financial markets worldwide. It is an important mission and not one that can be achieved unilaterally. In many ways, the IVSC is defined by the network of organisations around the world which are working together to elevate our global profession. The inclusion of HypZert in that network ensures leading German valuation expertise will inform IVS and contribute to our common goal.”

-> zur Pressemitteilung des IVSC gelangen Sie hier

Ergänzend führt Dagmar Knopek, Mitglied des Vorstandes der Aareal Bank AG und Aufsichtsratsvorsitzende der HypZert GmbH aus:
„In einem zunehmend internationaleren, komplexeren und von regulatorischen Anforderungen geprägten Bankenumfeld sind einheitliche, transparente und zuverlässige Bewertungsstandards von großer Bedeutung. Ich begrüße daher ausdrücklich, dass die HypZert diesem renommierten Netzwerk beitritt und ihre Expertise insbesondere bei der Weiterentwicklung langfristiger und nachhaltiger Wertkonzepte für Finanzierungszwecke zukünftig einbringen kann.“

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
DB Connection Error…Please try again in a few minutes.

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-wird-mitglied-beim-international-valuation-standards-council-ivsc-58520

Die HypZert GmbH ist eine Gesellschaft der Spitzenverbände der deutschen Finanzwirtschaft. Seit 1996 zertifizieren wir Immobiliengutachter nach den anspruchsvollen und international anerkannten Kriterien der ISO/IEC 17024. Damit sichert die HypZert GmbH ein Höchstmaß an Vergleich­barkeit und Transparenz auf den Immobilienmärkten.

An die Kaufleute und Techniker, die sich bei HypZert zertifizieren lassen möchten, stellen wir viele Ansprüche. Wir erwarten einen hohen Ausbildungsstand, eine pro­fessionelle Arbeitsweise, langjährige Praxiserfahrung, die konsequente Einhaltung der Berufsgrundsätze sowie finanzwirt­schaftliche Expertise.

Im Gegenzug bieten wir Zertifizierungen auf höchstem Niveau. Die von den Gutachter erbrachten Leistungen prüfen und evaluieren wir regelmäßig. Darüberhinaus bieten wir die Sicherheit, dass die von uns zertifizierten Fachleute bei den Auftrag- und Arbeitgebern der Branche geschätzt sind.

Wir pflegen ein umfangreiches internationales Netzwerk im Bereich Immobilienbewertung. Die HypZert ist Mitglied (Observer) im europäischen Dachverband nationaler Immobilienbewertungsorganisationen TEGoVA. Darüberhinaus besteht ein langjähriger Kooperationsvertrag mit dem US-amerikanischen Appraisal Institute, eine der weltweit führenden Berufsorganisationen im Bereich der Immobilienbewertung. Auch mit The Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) arbeitet die HypZert eng zusammen. Die gegenseitige Anerkennung und die fachliche Zusammenarbeit mit renomierten Berufsverbänden ist eines unserer erklärten Ziele.

Viele Pfandbriefbanken und Kreditinstitute arbeiten vorwiegend mit Gutachtern und Gutachterinnen, die den Titel Immobiliengutachter HypZert tragen. Sie sind durch uns nach ISO/IEC 17024 zertifiziert und haben besondere Kenntnisse in der Beleihungswertermittlung nachgewiesen. Dadurch erfüllen sie die gesetzlichen Anforderungen, die an Gutachter nach §6 der Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV) gestellt werden.

Auf Grund der hohen Standards und der internationalen Anerkennung gilt die HypZert GmbH als führendes Unternehmen in Deutschland für die Personalzertifizierung nach ISO/IEC 17024 und ist akkredititert bei der zuständigen Akkreditierungsstelle DAkkS (D-ZP-16024-01-01). Unsere Zertifizierungen genießen einen ausgezeichneten Ruf. Derzeit sind rund 1.700 Gutachterinnen und Gutachter durch uns zertifiziert, sie arbeiten nach höchsten professionellen Standards. Damit setzen wir wichtige Impulse für die gesamte Branche.

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-wird-mitglied-beim-international-valuation-standards-council-ivsc-58520

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.hypzert.de

Pressemitteilungen

HypZert veröffentlicht Kurzstudie zur Bewertung von Logistikimmobilien mit Kennzahlen aus 2017 / 2018

Pünktlich zur HypZert Jahrestagung erscheint die Kurzstudie der Fachgruppe Logistik mit aktuellen Kennzahlen zu den wichtigsten Logistikimmobilienarten

(Mynewsdesk) Unter dem Titel Bewertung von Logistikimmobilien: Typenblätter mit Kennzahlen aus 2017  / 2018  hat die HypZert Fachgruppe Logistik auf der vergangenen HypZert Jahrestagung in Frankfurt/Main ihre neue Kurzstudie vorgestellt. 

Die zwölfseitige Studie umfasst einen aktuellen Überblick über die wichtigsten Bewertungsparameter und Gebäudespezifika der Immobilienarten Produktionslager, Distributionshalle, Umschlaghalle, Paketverteilzentrum sowie Kühlhäuser. 

„Die Studie unterstreicht einmal mehr das herausragende Fachwissen in den HypZert Fachgruppen und den standardsetzenden Charakter, den unsere Studien inzwischen innehaben“, so Reiner Lux, Geschäftsführer der HypZert GmbH.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/o939q6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-veroeffentlicht-kurzstudie-zur-bewertung-von-logistikimmobilien-mit-kennzahlen-aus-2017-2018-64501

Die HypZert GmbH ist eine Gesellschaft der Spitzenverbände der deutschen Finanzwirtschaft. Seit 1996 zertifizieren wir Immobiliengutachter nach den anspruchsvollen und international anerkannten Kriterien der ISO/IEC 17024. Damit sichert die HypZert GmbH ein Höchstmaß an Vergleich­barkeit und Transparenz auf den Immobilienmärkten.

An die Kaufleute und Techniker, die sich bei HypZert zertifizieren lassen möchten, stellen wir viele Ansprüche. Wir erwarten einen hohen Ausbildungsstand, eine pro­fessionelle Arbeitsweise, langjährige Praxiserfahrung, die konsequente Einhaltung der Berufsgrundsätze sowie finanzwirt­schaftliche Expertise.

Im Gegenzug bieten wir Zertifizierungen auf höchstem Niveau. Die von den Gutachter erbrachten Leistungen prüfen und evaluieren wir regelmäßig. Darüberhinaus bieten wir die Sicherheit, dass die von uns zertifizierten Fachleute bei den Auftrag- und Arbeitgebern der Branche geschätzt sind.

Wir pflegen ein umfangreiches internationales Netzwerk im Bereich Immobilienbewertung. Die HypZert ist Mitglied (Observer) im europäischen Dachverband nationaler Immobilienbewertungsorganisationen TEGoVA. Darüberhinaus besteht ein langjähriger Kooperationsvertrag mit dem US-amerikanischen Appraisal Institute, eine der weltweit führenden Berufsorganisationen im Bereich der Immobilienbewertung. Auch mit The Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) arbeitet die HypZert eng zusammen. Die gegenseitige Anerkennung und die fachliche Zusammenarbeit mit renomierten Berufsverbänden ist eines unserer erklärten Ziele.

Viele Pfandbriefbanken und Kreditinstitute arbeiten vorwiegend mit Gutachtern und Gutachterinnen, die den Titel Immobiliengutachter HypZert tragen. Sie sind durch uns nach ISO/IEC 17024 zertifiziert und haben besondere Kenntnisse in der Beleihungswertermittlung nachgewiesen. Dadurch erfüllen sie die gesetzlichen Anforderungen, die an Gutachter nach §6 der Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV) gestellt werden.

Auf Grund der hohen Standards und der internationalen Anerkennung gilt die HypZert GmbH als führendes Unternehmen in Deutschland für die Personalzertifizierung nach ISO/IEC 17024 und ist akkredititert bei der zuständigen Akkreditierungsstelle DAkkS (D-ZP-16024-01-01). Unsere Zertifizierungen genießen einen ausgezeichneten Ruf. Derzeit sind rund 1.700 Gutachterinnen und Gutachter durch uns zertifiziert, sie arbeiten nach höchsten professionellen Standards. Damit setzen wir wichtige Impulse für die gesamte Branche.

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-veroeffentlicht-kurzstudie-zur-bewertung-von-logistikimmobilien-mit-kennzahlen-aus-2017-2018-64501

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.hypzert.de

Pressemitteilungen

Und was machen wir mit dem Haus? Die Immobilie bei Trennung oder Scheidung

Und was machen wir mit dem Haus? Die Immobilie bei Trennung oder Scheidung

(Mynewsdesk) Kassel, im Dezember 2017 – Laut Amtsgericht Kassel treffen sich dort pro Jahr rund 1200 Paare vor dem Scheidungsrichter, im gesamten Bundesgebiet geht fast jede dritte Ehe in die Brüche. Oft folgt darauf ein erbitterter Streit um das gemeinsame Haus. Was passiert aber ganz konkret mit der Immobilie? Das deutsche Familienrecht kennt hier zahlreiche Möglichkeiten. „Es gibt aber keine Patentlösung. Dafür viele Fragen, die vorab geklärt werden müssen“, erläutert Sonja Moog. Die diplomierte Immobilienwirtin ist seit über 20 Jahren in Kassel ansässig und verfügt über ein umfassendes Know-how in der Immobilienbranche.

Wem gehört die Immobilie?
„Im Normalfall werden beim Erwerb einer Immobilie beide Ehepartner im Grundbuch eingetragen. So wie in den meisten Fällen auch beide Kreditnehmer sind, da die Bank die Schuld bestmöglich absichern möchte. Auch verzichten viele Frischverliebte auf einen Ehevertrag“, weiß Sonja Moog. Man lebt dann juristisch gesehen in einer Zugewinngemeinschaft. Im Falle einer Scheidung werden alle in der Ehe erwirtschafteten Vermögenswerte und Schulden gleichmäßig aufgeteilt.

Die Alternativen im Überblick
Moog kennt die verschiedenen Ansätze und ihre Tücken: „Sind sich beide Parteien einig, ist ein Hausverkauf oftmals die beste Lösung. Der erzielte Verkaufserlös wird dann abzüglich bestehender Schulden aufgeteilt. Sperrt sich allerdings ein Ehepartner gegen einen Verkauf, fällt diese Option flach.“ Kann man die Immobilie zu zwei baulich getrennten Wohneinheiten umgestalten, spricht man von einer Realteilung: Mit Eintragung ins Grundbuch wird jeder zum Eigentümer seiner Wohneinheit und kann entscheiden, ob er in dieser selbst leben, sie verkaufen oder vermieten möchte.

Der Klassiker: Einer bleibt, einer geht
Sind Kinder mit im Spiel, bleibt oft der Partner in der Immobilie wohnen, der die Kinder betreut. Sonja Moog ergänzt: „Die laufenden Nebenkosten trägt dann in der Regel derjenige, der im Haus wohnen bleibt. Kreditraten, aber auch die Grundsteuer, müssen beide Partner tragen. Demjenigen der auszieht, steht rechtlich eine Nutzungsentschädigung zu.“ Die gemeinsame Immobilie an Dritte zu vermieten und die Mieterträge zu teilen ist ein weiterer Ansatz. Das bedeutet aber, dass beide Parteien noch als gemeinsame Vermieter auftreten müssen.

Auszahlung oder Teilungsversteigerung?
„Bei der Auszahlung ist die größte Herausforderung, sich auf einen Kaufpreis zu einigen. Gegebenenfalls muss ein unabhängiger Gutachter eingeschaltet werden, der einen aktuellen Marktwert festlegt. Der deckt sich aber nicht unbedingt mit den Vorstellungen der Ehegatten“ gibt Sonja Moog zu bedenken. Im Falle einer Einigung kommt ein weiterer Aspekt ins Spiel: Möchte der Ehepartner, der sein Eigentum aufgibt, aus seiner Mithaftung des gemeinsamen Kredits entlassen werden, muss die Bank zustimmen. Ist allerdings keine Einigung möglich, kann nach der Scheidung eine Teilungsversteigerung beim zuständigen Amtsgericht beantragt werden. Unter Berücksichtigung eines vorher festgelegten Mindestgebotes findet eine offene Versteigerung statt. Hier können auch beide Ex-Ehepartner mitbieten. Ist ein Dritter Höchstbietender, wird der Erlös unter beiden Ex-Gatten zu gleichen Teilen aufgeteilt. Sonja Moog rät zur Vorsicht: „Liegt das Höchstgebot unter dem Marktpreis und müssen daraus noch Schulden bedient werden, kann die Versteigerung zu einem Minusgeschäft werden. Zumal auch noch Kosten für Gericht und Gutachter anfallen!“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/zrwdab

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/und-was-machen-wir-mit-dem-haus-die-immobilie-bei-trennung-oder-scheidung-22146

Über Sonja Moog

Seit über 20 Jahren mit ihrem Unternehmen Kurhessen Immobilien in Kassel tätig, kennt die diplomierte Immobilienwirtin Sonja Moog die Stadt, die Region und die Besonderheiten des dortigen Immobilienmarktes ganz genau. Seit der Gründung hat sie ihre Tätigkeit konsequent an den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden ausgerichtet und sich als fachlich kompetente und engagierte Ansprechpartnerin in Kassel und Umgebung einen Namen gemacht.

Kurhessen Immobilien
Sonja Moog
Döncheweg 6
34131 Kassel
Telefon: 0561 4004600
Telefax: 0561 40046011
post@kurhessenimmobilien.de
www.kurhessen-immobilien.de
: mailto:post@kurhessenimmobilien.de

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/und-was-machen-wir-mit-dem-haus-die-immobilie-bei-trennung-oder-scheidung-22146

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/zrwdab

Pressemitteilungen

Weltverband der Immobilienbewertungsorganisationen (WAVO) diskutiert Zukunft von Automated Valuation Models (AVM) auf Fachkonferenz in Berlin

(Mynewsdesk) Im Rahmen der Mitgliederversammlung der World Association of Valuers Organisations (WAVO) und der anschließenden Konferenz in Berlin vom 15.-16. Juni wurde das Thema AVM anhand von Beispielen zur Bewertungssoftware aus den Ländern Süd-Korea, Rumänien und Deutschland (vdpResearch) diskutiert.

Die Teilnehmer aus Australien, China, Deutschland, Hong Kong, Rumänien, Singapur, Süd-Korea und den USA waren sich einig, dass AVM oder besser „computerunterstützte Immobilienbewertungssoftware“ im Zeitalter der Digitalisierung für die Branche unerlässlich ist, allerdings stellt der Weltverband WAVO folgende Forderungen für derartige Systeme auf:
* vollständig automatische Systeme, in denen der Wertermittler nicht jeden einzelnen wertbeeinflussenden Faktor ändern kann, sind nicht geeignet und im Übrigen auch in vielen Ländern aufgrund regulatorischer Vorgaben nicht zulässig;
* Aufbau und Methodik der Modelle sind transparent darzulegen, sog. „Blackbox-Versionen“ erfüllen die Anforderungen nicht;
* „A und O“ ist die Datenqualität, d.h. der alleinige Einsatz von Angebotsdaten erfüllt diese Anforderung an die Datenqualität nicht und ist ebenfalls in vielen Ländern nicht zugelassen. Nur Transaktionsdaten geben einen marktgerechten Überblick über die Entwicklung an den Immobilienmärkten und damit auch über die Entwicklung der Mieten, Preise und Liegenschaftszinssätze.
In seiner Abschlussrede betonte Prof. Lim Lan Yuan, Singapore Institute of Surveyors and Valuers (SISV), nochmals die Bedeutung des Themas AVM. WAVO wird sich auch zukünftig intensiv mit der Thematik auseinandersetzen. Er kündigte an, dass das Thema auf der nächsten Jahreskonferenz in Rumänien ebenfalls ein Schwerpunkt sein wird. In der Zwischenzeit gelte es insbesondere, die notwendigen Standards für eine Qualitätssicherung in der Branche zu diskutieren und zu etablieren.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9ppquo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-diskutiert-zukunft-von-automated-valuation-models-avm-auf-fachkonferenz-in-berlin-16625

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-diskutiert-zukunft-von-automated-valuation-models-avm-au

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.hypzert.de

Pressemitteilungen

Weltverband der Immobilienbewertungsorganisationen (WAVO) unterstützt Methodik zur langfristigen und nachhaltigen Bewertung von Immobilien

L-TSV- Long-Term Sustainable Value Konzept auf WAVO Konferenz in Berlin vorgestellt

(Mynewsdesk) Nach der Immobilien- und Finanzkrise um das Jahr 2008 sind aktuell in vielen Ländern wieder stark steigende Immobilienpreise mit teilweise ungesunden Übertreibungen zu beobachten. Diese Dynamik wird in vielen Märkten von prozyklischen, kurzfristig orientierten Immobilienbewertungsmodellen unter-stützt. Entsprechend heftiger können in diesen Märkten Preiskorrekturen in Krisenzeiten ausfallen. Deutschland war von den Turbulenzen auf den internationalen Immobilien-märkten in der letzten Krise kaum betroffen. Ein Grund hierfür war, dass bei der Bewertung für Finanzierungszwecke auf das langfristige, nachhaltige Konzept der Beleihungswertermittlung zurückgegriffen wird.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der World Association of Valuers Organisations (WAVO) und der anschließenden Konferenz in Berlin vom 15.-16. Juni wurde mit dem L-TSV nun ein nachhaltiges, langfristiges und insbesondere international anwendbares Bewertungskonzept vorgestellt. Die L-TSV Methodik wurde von einem Expertennetzwerk mit Immobiliengutachtern aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Polen, Schweden und Spanien entworfen.

Ziel war und ist die Entwicklung einer international anwendbaren Methodik, die auf langfristigen und nachhaltigen Bewertungsansätzen fußt und vor allem auch die Besonderheiten der jeweiligen Märkte und der dort etablierten Bewertungsverfahren und vorhandenen Datenquellen mitberücksichtigt.

Die WAVO-Delegierten aus Australien, China, Deutschland, Hong Kong, Rumänien, Singapur, Süd-Korea und den USA sowie geladene Gäste aus Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, Polen und Russland diskutierten Methodik, Philosophie und Anwendungsbeispiele des L-TSV.

Die Teilnehmer begrüßten das L-TSV Konzept und bestätigten die Nutzungsmöglichkeiten für langfristige Finanzierungszwecke sowie eine mögliche dämpfende Wirkung auf die Immobilienpreisentwicklung. Auch wenn eine Anwendung in einigen der vertretenen Ländern zumindest zum jetzigen Zeitpunkt als nicht realistisch eingeschätzt wird, besteht ein großes Interesse an der Diskussion und gemeinsamen Entwicklung einer international anwendbaren Methodik, die die nationalen Marktgegebenheiten vollumfänglich berücksichtigt.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/e805o2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-unterstuetzt-methodik-zur-langfristigen-und-nachhaltigen-bewertung-von-immobilien-54031

Die HypZert GmbH ist eine Gesellschaft der Spitzenverbände
der deutschen Finanzwirtschaft. Seit 1996 zertifiziert sie
Immobiliengutachter nach den Kriterien der ISO/IEC 17024.
In Deutschland sind mehr als 1600 Gutachter/innen HypZert zertifiziert.

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-unterstuetzt-methodik-zur-langfristigen-und-nachhaltigen

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.hypzert.de

Pressemitteilungen

Regensburg: MARKTWERT Agentur für Marketing und Vertrieb

Der Turbo für Marketing, Werbung und Vertrieb

Regensburg: MARKTWERT Agentur für Marketing und Vertrieb

MARKTWERT Turbo für Werbung und Vertrieb

Das bei Regensburg gelegene Unternehmen MARKTWERT Marketing berät seit fast zwei Jahrzehnten kleinere und mittelständische Unternehmen erfolgreich in allen Fragen des Marketings. Die planvolle, konzeptionelle Arbeit und Mandantenberatung steht bei MARKTWERT im Vordergrund. Wir liefern gerne punktuelle Lösungen, also schnelle Einzelmaßnahmen, aber viel besser ist natürlich nach einer gründlichen Analyse die Entwicklung erfolgreicher neuer Maßnahmen die in einem Gesamtplan eingebunden sind, so der Inhaber Matthias Fischer.
Gerade in den letzten Jahren haben sich viele Marketingthemen mit enormer Geschwindigkeit entwickelt, so zum Beispiel die mobilen Homepage-Lösungen, die dem Interessanten auch von unterwegs einen schnellen und guten Überblick geben. Die Entwicklung einer solchen mobilen Website ist nun heute fast nichts mehr Besonderes, aber sie ist eben auch nur die Basis für weitergehende Maßnahmen, die heute online eine Rolle spielen. Auch eine zielführende Suchmaschinenoptimierung gehört zu den Vertriebsaufgaben im Internetmarketing. Unternehmen ohne eigene Marketingabteilung stehen hier vor großen Herausforderungen, erklärt Matthias Fischer, ob vom Marketingwissen oder einfach nur vom Zeitvolumen für die jeweilige Umsetzung einer Maßnahme. In Gesprächen stelle ich oft fest, dass die Vernetzung in sozialen Netzwerken als weitere Maßnahmen um die Homepage deshalb scheitert, weil die Zeit hierfür fehlt. Wenn eine innerbetriebliche Lösung für News, Blog, Facebook, Instagram und Co. nicht möglich ist, übernehmen wir diese Dienstleistung in ständiger Abstimmung mit der Unternehmensleitung, so der Marketingberater Fischer aus Neutraubling.
MARKTWERT ist die ideale Synergie zwischen Unternehmensberatung und Werbeagentur. Insbesondere Unternehmen ohne eine eigene Marketingabteilung erhalten mit einer externen Lösung durch MARKTWERT eine leistungsfähige Alternative. Im Vordergrund stehen die Entlastung des Unternehmens und damit die Möglichkeit für Unternehmer und Mitarbeiter, sich auf die wichtige Tagesarbeit zu konzentrieren. Das monatliche Kreativmeeting mit MARKTWERT, dient der Bewertung und Umsetzung laufender Marketingleistungen. MARKTWERT koordiniert alles Weitere!
Fazit: Wer mehr zum Turbo für Marketing, Werbung und Vertrieb erfahren will, sollte ein kostenloses Informationsgespräch nutzen.

Die Marktwert Marketing Consulting engagiert sich seit rund 17 Jahren für kleine und mittelständische Kunden. Start-up und sogenannte Aufbaubetriebe gehören zum Kundenstamm der Beraterfirma wie der aktive Mittelstand aus allen Branchen von Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung. Marktwert beobachtet Markt- und Branchenentwicklungen in verschiedenen Segmenten.

Kontakt
MARKTWERT Marketing Consulting
Matthias Fischer
An der Scheuerbreite 12
93073 Neutraubling
09401912691
erfolg@marktwert.net
http://www.marktwert.net

Pressemitteilungen

HypZert Fachgruppe Einzelhandel veröffentlicht aktualisierte Studie zur Bewertung von Einzelhandelsimmobilien auf der Expo Real 2016

(Mynewsdesk) Handelsimmobilien sind dank relativ attraktiver Verzinsung weiterhin eine stark nachgefragte Anlageklasse. Für die Mieter ist die Situation hingegen differenzierter: Sinkende Pro-Kopf Ausgaben für Bekleidung, Abflüsse in den E-Commerce und die zunehmende Erlebnisorientierung der Käufer stellen nur einige Herausforderungen dar, denen sich Einzelhändler aktuell stellen müssen.

Diese und viele weitere Trends müssen natürlich auch bei der Bewertung von Einzelhandelsimmobilien berücksichtigt werden und fanden Eingang in die überarbeitete und aktualisierte Studie. Schwerpunkte waren dabei die vollständige Aktualisierung der Datenblätter zu unterschiedlichen Handelsimmobilienarten um aktuelle Immobilien- und Marktdaten sowie die Ergänzung um die Objektarten Sportfachmarkt und Fachmarktzentrum. Zudem wurde die Studie um die Themen Green Building und Online-Handel erweitert.

„Die nunmehr seit fast 10 Jahren erscheinende Studie ist in ihrer Qualität einzigartig und als Nachschlagewerk bei der Bewertung von Einzelhandelsimmobilien für die meisten Gutachter sicher nicht mehr wegzudenken“, so Reiner Lux, Geschäftsführer der HypZert GmbH.

Vorgestellt wird die aktualisierte Studie durch Vertreter der Fachgruppe am Dienstag, den 4. Oktober 2016 um 15 Uhr am HypZert Stand A1.430 auf der Immobilienmesse Expo Real in München.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/rsla26

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-fachgruppe-einzelhandel-veroeffentlicht-aktualisierte-studie-zur-bewertung-von-einzelhandelsimmobilien-auf-der-expo-real-2016-80859

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-fachgruppe-einzelhandel-veroeffentlicht-aktualisierte-studie-zur-bewertung-von-einzelhandelsimmobilien-a

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
www.hypzert.de

Pressemitteilungen

Bewertung von Biogasanlagen

Vorstellung der neuen Studie der HypZert Fachgruppe Landwirtschaft

(Mynewsdesk) Im Bereich der Erneuerbaren-Energien-Anlagen (EEA) haben Biogasanlagen seit dem Jahr 2000 enorme Zuwächse zu verzeichnen: Befeuert durch die anfangs üppigen Vergütungen des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG), fand insbesondere in den Jahren 2006 – 2011 ein massiver Zubau statt.

Dabei ist die Bewertung dieser aktuell circa 8.000 in Deutschland betriebenen Biogasanlagen ein schwieriges Unterfangen: Neben der sicheren Anwendung der gängigen Bewertungsverfahren zur Ermittlung von Markt- und Beleihungswerten sind vor allem ein fundiertes technisches Knowhow sowie detaillierte Kenntnisse des Baurechts und der Vergütungsregelungen des EEG zwingend erforderlich. All diese Aspekte werden in der neuen Studie der Fachgruppe Landwirtschaft – unterlegt mit Beispielrechnungen – anschaulich dargestellt.

„Die Bewertung von Biogasanlagen – insbesondere auch für Beleihungszwecke – wurde bisher in der Fachliteratur wenig behandelt. Mit der vorliegenden Studie ist es uns gelungen, das Thema detailliert und anschaulich darzustellen, um Immobiliengutachter/innen einen ersten Eindruck zu vermitteln, wie Biogasanlagen sach- und fachgerecht bewertet werden können“, so Christian Bödecker, Leiter der Fachgruppe Landwirtschaft.

Die Studie wird am 19. März 2015 im Rahmen der HypZert-Jahrestagung in Frankfurt/Main vorgestellt und ist sodann im HypZert Shop unter www.hypzert.de erhältlich.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ylgpnd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/bewertung-von-biogasanlagen-15941

Kontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 21
10117 Berlin
030 206 229 10
presse@hypzert.de
www.hypzert.de

Pressemitteilungen

Regensburg / Neutraubling: Marketingexperte in neuen Räumen

Im November war es soweit: Das Unternehmen MARKTWERT Marketing Consulting pakte seine Kartons und begab sich in neue Räumlichkeiten.

Regensburg / Neutraubling: Marketingexperte in neuen Räumen

MARKTWERT Marketing Consulting

Der Marketingprofi aus Regensburg war im Westen Neutraublings, unweit der Stadtgrenze zu Regensburg, nunmehr seit 1998 am dortigen Standort vertreten. Im November 2013 zog der Fachwirt und Marketingfachkaufmann Matthias Fischer nun in neue Räumlichkeiten in den Neutraublinger Südosten. „Wir bieten unseren Kunden nach wie vor eine unmittelbare Anfahrt über die Autobahn oder B8 über die Südspange an“, so der Inhaber Herr Fischer. Das moderne inhabergeführte Unternehmen überzeugt durch seine Beständigkeit am Markt und seine Fachkenntnis im Bereich Produktinnovation, Verkauf und Vertrieb sowie der Kommunikation. Im Unternehmenskern bietet man hier Marktstrategien und Markenarchitektur auch für kleinere und mittlere Unternehmen.

Die Marktwert Marketing Consulting engagiert sich seit rund 12 Jahren für kleine und mittelständische Kunden. Start-up und sogenannte Aufbaubetriebe gehören zum Kundenstamm der Beraterfirma wie der aktive Mittelstand aus allen Branchen von Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung. Marktwert beobachtet Markt- und Branchenentwicklungen in verschiedenen Segmenten. Veränderungen und daraus resultierende Strategien werden aufgezeigt. Innerhalb der PR- und Medienarbeit werden Firmen oder Markttendenzen veröffentlicht. Nach unserer Übersicht des Leasingmarktes in 2012, erarbeiten wir als aktuelles Projekt einen Wegweiser Wegebahnen!

Kontakt:
MARKTWERT Marketing Consulting
Matthias Fischer
Kreuzhofstraße 1b
93073 Neutraubling
09401912691
erfolg@marktwert.net
http://www.marktwert.net

Pressemitteilungen

Region Regensburg: 12 Jahre MARKTWERT Marketing Consulting.

Neutraublinger Unternehmen berät Selbständige und Existenzgründer

Das von Matthias Fischer im Jahr 2000 gegründete Beratungsunternehmen baute bereits damals auf eine mehrjährige Erfahrung im Bereich Vertrieb, Kommunikation und Werbung. Die in den Jahren von 1996 bis 2000 offensive Fort- und Weiterbildung hinsichtlich des Marketings kleiner und mittlerer Unternehmen sowie im Bereich Marktentwicklung und Markenbildung formte das Unternehmen substantiell. Dabei lag damals bereits ein Schwerpunkt auf junge Unternehmen und Betriebe, die ohne eigene Marketingabteilung auskommen müssen. MARKTWERT schließ hierbei die Lücke und setzt noch vor dem Punkt einer Werbeagentur an.

Bei ungefähr 2.500 Seminarteilnehmern, in der Hauptsache Existenzgründern, konnte Matthias Fischer bis dato sein Wissen weitergeben. Gerade die Kombination zwischen fundiertem Fachwissen und praxisnahen Ideen für die unmittelbare Umsetzung machen Gespräche mit dem Marketingberater so wertvoll. Die Erfahrung zeigt, dass Gründer sich in Sachen Marketing zu viel vornehmen, mit zu wenig Wissen und zu lange warten bis Sie sich auf fremde Hilfe einlassen; genau dies kann aber existenzgefährdend sein! Außerdem werde das meist zu geringe Budget auch noch falsch verplant und so würde die Wirkung von Maßnahmen weiter geschmälert, schilderte Fischer im Interview.
Bei mittelständischen Unternehmen arbeitet der Berater aus Neutraubling bei Regensburg mittlerweile über eine Art wiederkehrendes Unternehmergespräch bzw. Fachcoaching mindestens einmal pro Monat für jeweils 2 Stunden. Fischer erläutert: „Wo kann ein Unternehmen über seine Sorgen und auch Fachfragen sprechen? Wichtige Berater wie der Steuerberater, Rechtsanwalt usw. seien hier meist nicht die Richtigen. Selbständige die zu mir kommen schätzen das entspannte Gespräch, um gemeinsam über die Dinge nachzudenken die dringend umgesetzt werden sollten oder Ideen die ihnen schon lange durch den Kopf schwirren.“

Ein qualifizierter Coach und Berater wägt ab, sortiert, plant und zeigt Wege zur Umsetzung von Maßnahmen und Aktionen im Marketing. Auf Wunsch entwickelt dabei MARKTWERT Marketing Consulting Konzepte für Marktstrategien und Markenbildung. Der Berater erklärt: „Mein Team und ich verstehen uns als Architekten der Marke. Wir verhelfen auch kleineren Unternehmen zu einem lokalen bzw. regionalen Markenbild.“ Bei Überlegungen bereits vor der Gründung, aber insbesondere in den ersten Jahren danach kann der spezialisierte Unternehmensberater helfen. Aus den Bereichen Handel, Dienstleistung, Stadt, Kultur und Gesundheitswesen kommen dabei auch immer mehr Fachfragen zum Thema lokales Internetmarketing, Soziale Netzwerke und dem Online Imagetransfer.

Leitbild bzw. Philosophie von MARKTWERT Marketing Consulting: Marktstrategien und Markenarchitektur. Der Berater versteht sich bei größeren Projekten als Projektmanager ins Sachen Marketing, Werbung und Kommunikation. In einem hochspezialisierten Netzwerk können Ideen ausgetauscht und aktuelle Informationen zielgerichtet an das Unternehmen, Start-up bzw. Gründer weiter gegeben werden. Matthias M. Fischer ist langjähriger Coach und Berater, Fachwirt für Marketing, Spezialist für Low-Budget Kampagnen, Fachbuchautor. Sein Hauptwirkungskreis ist zwischen Regensburg, Nürnberg und München. In München unterhält er mit einem PR-Berater einen selbständigen Betriebssitz, die Siegestor Ideen & Strategien GmbH. Reine Beratung bzw. Coachingleistungen sind unter bestimmten Umständen über Fördermaßnahmen möglich; ein Gespräch hierzu ist kostenfrei.
MARKTWERT Marketing Consulting
Matthias Fischer
Kreuzhofstraße 1b
93073 Neutraubling
erfolg@marktwert.net
09401912691
http://www.marktwert.net