Tag Archives: Maschine

Pressemitteilungen

Plasmaschneiden für jeden Bedarf

Wirtschaftliches Trennen und Formschneiden auch für kleinere Betriebe

Beim Formschneiden von Blech und Metall zählt das Plasmaschneiden vor allem bei Metalldicken von 15 mm bis 40 mm zur nahezu alternativlosen Technologie. Für kleine wie mittlere Betriebe bietet Hezinger Maschinen GmbH aus Kornwestheim modulare Plasmaschneid-Anlagen, die den Einstieg und die Erweiterung der Anlagen für jegliche Größe und Anwendung möglich machen soll.

Von einfachen Zuschnitten über das komplexere Formschneiden, bis hin zur Nahtvorbereitung von Metallen, ist Plasmaschneiden ein unschlagbar schnelles und wirtschaftliches thermisches Verfahren.
Die höheren Schneidgeschwindigkeit bei dünnen bis mittleren Blechen im Vergleich zum Brennschneiden, die geringere Wärmeeinbringung im Material, wie auch der geringere Verzug des Werkstücks, sind nur einige Vorteile. Auch die Investitions- und Betriebskosten liegen klar unter denen des Laserschneidens.

Von diesen Vorteilen sollen seitens Hezinger Maschinen GmbH vor allem auch kleinere und mittlere Betriebe profitieren. Hierfür bietet der Kornwestheimer Maschinenbauer eine Auswahl an Plasmaschneidanlagen, die von einer wachstumsfähigen halbautomatischen Basisversion bis hin zu einer CNC-gesteuerten Plasmaschneidanlagen für den Dauereinsatz reichen.
Das Besondere: die Maschinen lassen sich jeweils ohne großen Aufwand individuell anpassen und für wachstumsorientierte Betriebe erweitern.

„Schnelle Prozesse, hohe Wirtschaftlichkeit und gute Qualität sind für unsere Kunden grundlegende Anforderungen, die aber auch beständig steigen. Mit unseren Anlagen können metallverarbeitende Betriebe noch besser auf die wachsenden Herausforderungen reagieren. Daher möchten wir nicht nur den Einstieg, sondern auch die Erweiterung in die Hezinger-Anlagentechnologie so einfach wie möglich machen. Nicht nur über unser modulares Anlagen-Programm, sondern auch über Service- und Finanzierungsleistungen, die sich stark an den Bedürfnissen unserer Kunden orientieren“ ergänzt Thomas-Alexander Weber, Geschäftsführer der Hezinger Maschinen GmbH.

Noch dazu lassen sich Schneid- und Bearbeitungstechnologien mit Hezinger-Anlagen kombinieren. So bietet das Unternehmen Plasmaschneider in Kombinationen mit Autogenbrenner oder Wasserstrahlschneiden. Die Anlagen sind in Teil- oder vollautomatisiert, mit unterstützender Peripherie oder einfach in der äußerst umfänglichen Basis-Ausstattung erhältlich.

Seit mehr als 37 Jahren liegt die Kompetenz der Hezinger Maschinen GmbH im Maschinenbau für die Blechbearbeitung. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf das Schneiden, Formen, Biegen und Entgraten für die variantenreiche und halbautomatische Bedienung. Hezinger ist Hersteller, der europaweit produziert. Das sichert dem Kunden ein einmaliges Preis-/Leistungsverhältnis wie auch deutsche Qualitätsstandards und entsprechende Gewährleistungen. Durch langjährige Maschinenbau-Kompetenz berät Hezinger bedarfsgerecht und produzierte auf Wunsch entsprechende Sonderanfertigungen.

Firmenkontakt
Hezinger Maschinen GmbH
Thomas-Alexander Weber
Max-Planck-Str. 1
70806 Kornwestheim
+49 7154 8208 00
+49 7154 8208 25
info@hezinger.de
http://www.hezinger.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Lindenstraße 6
72666 Neckartailfingen
+49 711 52855500
+49 711 52855509
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Bildquelle: @Hezinger Maschinen GmbH

Pressemitteilungen

Meilenstein für Marktführer Proton Motor Fuel Cell GmbH

Neuer Stackroboter für Produktion von 5.000 Brennstoffzellen pro Jahr

Puchheim, 28. Mai 2019 – Der oberbayerische Technologie-Marktführer – Designer, Entwickler und Hersteller von emissionsfreien Brennstoffzellen und Brennstoffzellen-Elektro-Hybridsystemen – Proton Motor Fuel Cell GmbH ( www.proton-motor.de) aus Puchheim bei München gibt heute die Anlieferung einer neuen Brennstoffzellen-Stack-Maschine bekannt. Beim innovativen Brennstoffzellen-System von Proton Motor wird der Brennstoffzellen-Stack (englisch für „Stapel“) als Kern- bzw. maßgebliches Herzstück in ein Modul eingebettet. Durch den Stackroboter kann die Produktionskapazität auf bis zu 5.000 Brennstoffzellen-Einheiten pro Jahr erhöht werden. Der Meilenstein in der mehr als 20-jährigen Unternehmensgeschichte ist eine Reaktion auf die gestiegene Nachfrage seitens der Industrie nach Wasserstoff-Brennstoffzellen, die sich deutlich in den aktuellen Kooperationsvereinbarungen und strategischen Partnerschaften zeigt. Der Fertigungsroboter wurde im Rahmen des Projektes „Fit-4-AmandA“ (Fit for Automatic Manufacturing and Assembly) realisiert und von der europäischen Agentur „FCH JU“ (Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking) finanziert.

Proton Motor gehörte zu den fünf Teilnehmern, die an der Entwicklung und dem strengen Testprogramm teilgenommen haben, damit Leistung und Fertigungskapazität des Roboters perfektioniert werden konnte. Um der weiter steigenden Nachfrage in den kommenden Jahren gerecht zu werden, hat der Brennstoffzellen-Spezialist gemeinsam mit dem Hersteller die Pläne zum möglichen Fertigungsausbau erstellt. Durch ein leicht geändertes Maschinenlayout lässt sich die Kapazität auf bis 30.000 Stackeinheiten jährlich ausweiten. Die Proton Motor Fuel Cell GmbH spricht in diesem Zusammenhang allen Unterstützern sowie denjenigen Befürwortern ihren Dank aus, die an eine emissionsfreie Zukunft glauben: „Wir freuen uns über diese wichtige Entwicklung unseres Unternehmens, da sie wesentlich zur Produktionsfähigkeit beiträgt und Proton Motor in die Lage versetzt, größere Mengenbestellungen vor Ende 2020 zu erhalten“, erklärte Proton Motor-Chairman Helmut Gierse.

Durch das „Gen4“-Stackmodul der modularen und standardisierten Wasserstoff-Brennstoffzelle werde man den erwarteten, für den globalen Klimaschutz teilweise als weltrettend zu bezeichnenden Bedarf abdecken können, so die Unternehmensleitung. Dieser Proton Motor-Beitrag für Industrielösungen soll für mobile (Busse, Lastwagen u.s.w.), stationäre (Stromerzeugung, Standby- und Dauerstrom) als auch für maritime Anwendungen (Jachten, Schiffe) bereitgestellt werden.

Board of Directors Proton Power Systems PLC:
Dr. Faiz Nahab, CEO
Helmut Gierse, Chairman
Sebastian Goldner, CTO/COO (s.goldner@proton-motor.de)
Roman Kotlarzewski, CFO (r.kotlarzewski@proton-motor.de)
Manfred Limbrunner, Director Sales & Marketing (m.limbrunner@proton-motor.de)

Kontakt Proton Motor Fuel Cell GmbH:
Vanessa Zaloga
Marketing
v.zaloga@proton-motor.de
+49 / 89 / 127 62 65-31

Ariane Günther
Medienkommunikation
ariane.guenther@ag-komm.de
+49 / 221 / 926 19-888

Proton Motor ist Experte für Industrial Fuel Cells, Brennstoffzellen- und Hybridsysteme mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in diesem Sektor. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Puchheim bei München bietet komplette Brennstoffzellen- und Hybridsysteme aus einer Hand – von der Entwicklung und Herstellung bis zur Implementierung maßgeschneiderter Lösungen. Der Fokus des Brennstoffzellenexperten liegt auf Back-to-Base Anwendungen beispielsweise für Gabelstapler oder Stadtbusse sowie auf stationären Lösungen. Das Produktportfolio besteht aus Basis-Brennstoffzellen-Systemen PM Basic, Standard-Komplettsystemen PM Package z. B. als Batterieersatz, sowie maßgeschneiderten Systemen PM Turnkey. Proton Motor ist 100- prozentige Tochter von Proton Power Systems PLC. Das Unternehmen ist seit Oktober 2006 an der Londoner Börse notiert (Code: PPS).

Firmenkontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Vanessa Zaloga
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (89) 1276265-31
v.zaloga@proton-motor.de
http://www.proton-motor.de

Pressekontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Ariane Günther
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (221) 92619-888
ariane.guenther@ag-komm.de
http://www.proton-motor.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Shopping/Handel

Arbeitssicherheit: Lockout-Tagout Schulung + Software

Arbeitssicherheit: Lockout-Tagout Schulung + Software

 

Für die Arbeitssicherheit gibt es ein professionelles Lockout-Tagout Schulungsprogramm sowie passende Software für das Erstellen von Sicherheits- und Befolgungsverfahren für Wartungs- und Reparaturarbeiten an Maschinen und Anlagen.

Ein sehr wichtiges Thema ist die Schulung von Mitarbeitern in der Arbeitssicherheit zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden und um optimale Sicherheits- und Befolgungsverfahren im Unternehmen zu gewährleisten.

Damit das erlangte Wissen auch bei der nächsten Reparatur, Wartung oder Inspektion auch tatsächlich umgesetzt wird, gibt es ein zusätzliches Hilfsmittel, mit dem Sicherheits- und Befolgungsverfahren Schritt für Schritt erstellt und ausgedruckt werden können. Diese Verfahren werden einzeln für die jeweilige Anlage oder Maschine erstellt und muss für jeden sehr gut sichtbar aufgehängt bzw. aufgeklebt werden.

Beides stellt der bekannte Brady-Distriutor allen Unternehmen zur Verfügung, die Lockout-Tagout einführen wollen oder bereits ein Lockout-Tagout Programm eingeführt haben. Nachdem bei MAKRO IDENT das Komplettsortiment von einigen Hundert verschiedenen Verriegelungen, Absperr- und Blockiersystemen, Sets, Tafeln, Boxen, Sicherheitsschlösser usw. verfügbar ist, wie auch einige Tausend Sicherheitskennzeichnungen und noch viel mehr, bot sich an, das Sortiment mit entsprechenden Hilfsmitteln noch abzurunden. Somit können Unternehmen ein professionelles Lockout-Tagout Programm von A bis Z im Best-Practice-Verfahren einführen bzw. das vorhandene Programm professionell abrunden.

Für die Mitarbeiterschulung gibt es deshalb ein umfangreiches, 9-sprachiges Lockout-Tagout Schulungs- und Trainingsprogramm. Dieses besteht aus mehreren Kurzfilmen, einer Kurzanleitung, Anleitung für Ausbilder, ein Wissenstest für Mitarbeiter, allgemeine Informationen über maßgebliche Gesetze, Richtlinien und Vorschriften, praktische Arbeitserfahrungen, gestellte Arbeitsunfälle als Beispiele, Hinweise zur Einhaltung von Vorgaben und Sicherheitsplänen usw. Das alles in einer intelligenten Benutzeroberfläche verpackt sollen helfen, optimale Sicherheits- und Befolgungsverfahren im eigenen Unternehmen zu verwirklichen.

Nachdem die Mitarbeiter geschult wurden und diese ein sehr gutes Verständnis für Lockout-Tagout bekommen haben und wissen, welche Absperrungen und Verriegelungen wie und wo eingesetzt werden, müssen Vorgaben für den genauen Ablauf von Wartungs- und Reparaturarbeiten an Maschinen und Anlagen erstellt werden. Ohne Vorgaben und Richtlinien, die von der Arbeitssicherheit vorgegeben werden, treten weiterhin Unfälle bzw. Personen- und Sachschäden auf. Es müssen genaue Vorgaben vorhanden sein, damit alle Mitarbeiter eine Anleitung für Ihr Vorgehen haben. Vermutungen, wie etwas sein könnte, sind in der Arbeitssicherheit völlig fehl am Platz.

MAKRO IDENT stellt hierfür zwei hervorragende Software-Applikationen zur Verfügung: LINK360, eine weitreichende cloudbasierte Sicherheitssoftware für sehr große Unternehmen und deren Niederlassungen, mit der Schritt für Schritt große Mengen an Sicherheits- und Befolgungsverfahren für Lockout-Tagout, für enge Räume, für bestimmte Wartungsverfahren etc. erstellt werden können. Für kleinere Unternehmen gibt es die LOCKOUT-WRITER Software-Applikation, mit der ausschließlich Lockout-Tagout Sicherheits- und Befolgungsverfahren sehr einfach zu erstellen sind.

Enthalten sind jeweils Vorlagen mit Richtlinien, Gesetzen, Verfahren usw. in verschiedenen Sprachen, sowie die Möglichkeit, verschiedene Bilder einzufügen von z.B. selbst fotografierten Gefahrenquellen an einer Maschine oder Anlage, Fotos von zu verwendenden Lockout-Verriegelungen oder Warnanhängern usw.

Lockout-Tagout Sicherheits- und Befolgungsverfahren sind genaue Anleitungen, wie an Maschinen, Anlagen, Geräten usw. genau vorzugehen ist, wenn diese zu warten oder zu reparieren sind oder andere speziellen Tätigkeiten vorgenommen werden sollen. Mit beiden Software-Applikationen werden die genauen Schritte, Richtlinien, Anweisungen beschrieben und Bilder zur Vereinfachung hinzugefügt, damit Mitarbeiter eine ganz genaue Anleitung für Ihre Tätigkeiten erhalten. Die Arbeitssicherheit steht immer im Vordergrund. Entsprechend der erstellten Anweisungen, die für jede Maschine eine andere sein kann, werden Lockout-Tagout Sicherheits- und Befolgungsverfahren erstellt. Weitere Informationen sind zu finden unter der Homepage www.lockout-tagout.de

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

82008 Unterhaching

Tel. 089-615658-28

Fax. 089-615658-25

WEB: www.lockout-tagout.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Energie/Natur/Umwelt Shopping/Handel

Ölbindemittel: Nur 50 kg Mikrofaserflocken für 868 Liter Öl

Ölbindemittel: Nur 50 kg Mikrofaserflocken für 868 Liter Öl

 

Mit nur 50 Kilogramm SPC-SF1 können 868 Liter Öl absorbiert werden. Dieses extrem saugfähige Bindemittel ist für die allgemeine Absorption sowie für die Absorption von Öl aus Wasser bzw. feuchter Luft entwickelt worden.

MAKRO IDENT stellt vor: SPC-SF1 ist keine Zauberei. Es handelt sich lediglich um ein Ölbindemittel, mit extrem hoher Saugkraft, um Öl aus Wasser bzw. feuchter Luft zu absorbieren und findet seinen Platz auch im allgemeinen Einsatz, wo ölige Flüssigkeiten verschüttet worden sind. SPC-SF1 absorbiert das 15-fache vom Eigengewicht, ist im vollgesogenen Zustand schwimmfähig und geht daher nicht unter.

Das Ölbindemittel SPC-SF1 besteht aus vielen einzelnen 10 Zentimeter langen und 3 Millimeter breiten Vliessträngen. Diese setzen sich wiederum aus kleinen statisch orientierten Mikrofasern zusammen. Die SPC-SF1 Vliesstränge absorbieren mineralische, pflanzliche und synthetische Öle bzw. alle Flüssigkeiten auf Mineralölbasis. Die Fasern sind hydrophob (wasserabweisend) und nehmen kein Wasser oder wasserlösliche Flüssigkeiten auf. Die Mikrofasern sind ausschließlich oleophil (fett- bzw. ölliebend) und absorbieren ausschließlich Flüssigkeiten auf Öl- bzw. Mineralölbasis.

SPC-SF1 staubt nicht und enthält auch keinen gesundheitsschädlichen Quarz- oder Silikonstaub. Beim Reinigen muss man keine Schutzmaske zu tragen wie das bei den gefährlichen Mineral- und Tongranulaten der Fall ist. Außer es handelt sich um eine gefährliche Flüssigkeit. Dann sind natürlich Schutzmasken zu tragen.

Da die Mikrofasern sehr leicht sind, benötigt man für SPC-SF1 für die Reinigung wesentlich weniger Manpower. Ein Verheben – aufgrund schwerer Last – ist hier absolut unmöglich. Die Fasern saugen sich schnell voll und können wiederum schnell beseitigt werden.

Die Mikrofasern können als lose Flocken bei ausgelaufenen, verschütteten Flüssigkeiten oder Leckagen verwendet werden oder auch zur Filterung von Öl aus Wasser oder feuchter Luft, wie das zum Beispiel in der Kanalisation, Kläranlage oder Filteranlage üblich ist. Die Einzelfasern SPC-SF1 können – bei der Verwendung in der Filterung – in jedem Behälter beliebiger Größe oder Form eingesetzt werden. Es ist kein zusätzlicher Druck erforderlich, um die ölige Flüssigkeit durchzupressen.

Bei Verschüttungen auf dem Boden sind die Fasern einfach auszulegen bzw. auszubreiten, und können nach dem Vollsaugen wieder zusammen gekehrt werden. Die Fasern können auch direkt am Arbeitsplatz ausgelegt werden, damit das Arbeiten an öligen Plätzen nicht zum Sicherheitsrisiko wird.

Um herunterlaufendes Öl an Maschinen und Anlagen am weiteren Kriechen und Verschmutzen zu hindern, gibt es die einzelnen Fasern zusammengepackt als Sperre. Diese können ganz einfach rundherum um eine Maschine oder Anlage gelegt werden oder an andere auslaufenden Stellen.

Die Sperren (SPC-PSF10) können auch für die Filterung in Gewässern oder Kläranlagen verwendet werden, um fettige und ölige Flüssigkeiten aus dem Wasser zu absorbieren. Daher ist SPC-SF1 und SPC-PSF10 die ideale Lösung für kleine Räume wie z.B. Tanks, für Farbfilteranlagen, Kläranlagen, Lagerhallen, in der Fertigung und Produktion, in Transport und Logistik, für schwer zugängige Bereiche, zum Filtern von Wasser vor dem Ableiten in das Abwassersystem und vieles mehr.

Aufgrund des sehr geringen Eigengewichts sind die Entsorgungskosten auch sehr niedrig. Mit 50 Kilogramm Einzelfasern können insgesamt 868 Liter Öl absorbiert werden. Im Vergleich zu Mineral- oder Tongranulaten oder auch anderen bekannten Granulaten oder Sand ist das eine extrem hohe Menge, die hier absorbiert werden kann.

Das heißt, es muss im Grund 868 Liter Öl und nur 50 Kilogramm Mikrofasern entsorgt werden. Die Fasern können verbrannt werden und übrig bleibt ein extrem winziger Bruchteil an Asche. Die Mikrofasern entsprechen den Spezifikationen für Ölbindemittel für Typ I, II, IV SF laut MPA und dem Deutschen Hygiene-Institut. Sie schützen Mitarbeiter und die Umwelt nach OSAH und EPA Sicherheitsvorschriften.

Weitere Informationen unter www.spc-oelbindemittel.de/bindemittel/oelbindemittel-flocken.html

 

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

82008 Unterhaching

Tel. 089-615658-28

Fax. 089-615658-25

WEB: www.spc-oelbindemittel.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Pressemitteilungen

Einfache Steuerung in der Blechbearbeitung

Innovative Steuerungen fürs Schneiden, Kanten und Runden von Hezinger Maschinen GmbH

Einfache Steuerung in der Blechbearbeitung

Die Steuerung der Hezinger CNC-gesteuerten Abkantpresse: intuitives Arbeiten bei höchster Präzision. (Bildquelle: @Hezinger Maschinen GmbH)

Maschinen zum Schneiden, Kanten und Runden von Blechen sind wahre Kraftpakete, müssen aber ihre Power auch im Milli- und Mikrometer-Bereich unter Kontrolle halten. Daher nutzen die Maschinen der Hezinger Maschinen GmbH modernste Steuerungen, die den Anwender mit Hilfe intuitiver wie auch innovativer Features unterstützen.

Überblick und sichere Handhabung sind Faktoren, die im Umgang mit schweren Maschinen essentiell sind. Daher ist eine komfortable Steuerung für Hezinger Maschinen GmbH besonders wichtig.
Dafür werden Hezinger Maschinen je nach Gattung mit modernen Steuerungen ausgestattet. Nicht nur Wasserstrahl- und Plasma-Analgen verfügen über modernste, weitestgehende automatisierte Steuer-Features für ein sicheres und einfaches Handling der High-Tech-Anlagen. Auch die bei den Hezinger- Tafelscheren werden Schnittspalt- und Schnittwinkel automatisch eingestellt und Maschinen zum Runden verfügen unter anderem über automatisierte Prozesse zur Anbiegung und Anpassung der Rotationsgeschwindigkeit. Auch bei den Abkantpressen unterstützten Materialbibliotheken den Anwender bei der Einstellung der Maschine. Je nach Materialart und -Dicke wird das präzise Abkanten so maschinenseitig automatisch eingestellt. Arbeiten, die bei früheren Maschinen nur über viel Erfahrung und Einstellarbeiten umgesetzt werden konnten, werden heute komplett maschinenseitig abgebildet. Zudem können bei der Mehrzahl der Hezinger-Maschinen Programme hinterlegt werden. Je nach Bearbeitungsvorgang werden so ganze Schneid-Pläne oder Kant-Programme abgespielt.

„Der Maschinenbau durchläuft schnelle Entwicklungssprünge. Diese technologischen Sprünge dürfen nicht in höheren Anforderungen für den Anwender münden, sondern sollen ihm vielmehr weitere Arbeit abnehmen“ so Thomas-Alexander Weber, Geschäftsführer der Hezinger Maschinen GmbH.
„Hezinger bietet eine außergewöhnlich modulare Palette an Maschinen für die Blechbearbeitung. Eines ist dabei allen Anlagen gemein: die nutzergerechte und sichere Handhabung der Maschinen. Hierfür setzen wir modernste Technologien ein, um über innovative Steuerungskonzepte die Arbeit und damit auch den Aufwand so einfach und gering wie möglich zu gestalten.“

Weitere Informationen unter www.hezinger.de

Seit mehr als 37 Jahren liegt die Kompetenz der Hezinger Maschinen GmbH im Maschinenbau für die Blechbearbeitung. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf das Schneiden, Formen, Biegen und Entgraten für die variantenreiche und halbautomatische Bedienung. Hezinger ist Hersteller, der europaweit produziert. Das sichert dem Kunden ein einmaliges Preis-/Leistungsverhältnis wie auch deutsche Qualitätsstandards und entsprechende Gewährleistungen. Durch langjährige Maschinenbau-Kompetenz berät Hezinger bedarfsgerecht und produzierte auf Wunsch entsprechende Sonderanfertigungen.

Firmenkontakt
Hezinger Maschinen GmbH
Thomas-Alexander Weber
Max-Planck-Str. 1
70806 Kornwestheim
+49 7154 8208 00
+49 7154 8208 25
info@hezinger.de
http://www.hezinger.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstraße 18
70176 Stuttgart
+49 711 6939 3390
+49 711 6939 6105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Pressemitteilungen

„Hand in Hand für Norddeutschland“: Maschine im Wohnzimmer und Berichte bei NDR 1 Radio MV und „Nordmagazin“ für Menschen mit Demenz

NDR 1 Radio MV und das Nordmagazin unterstützen die Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ vielfältig. weiterlesen…

„Hand in Hand für Norddeutschland“: Maschine im Wohnzimmer und Berichte bei NDR 1 Radio MV und „Nordmagazin“ für Menschen mit Demenz

Maschine gibt für die NDR Benefizaktion ein Privatkonzert – Foto von Ben Wolf

Mit einer Versteigerung eines Privatkonzerts mit Maschine und zahlreichen Reportagen, Interviews und Beiträgen unterstützen NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ die diesjährige NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Täglich berichten sie von Montag, 3. Dezember, bis Freitag, 14. Dezember, von der Situation von Menschen mit Demenz in Mecklenburg-Vorpommern und stellen örtliche Projekte und Hilfsangebote vor. Darüber hinaus rufen sie zum Spenden auf. Der Erlös der Aktion kommt zu 100 Prozent den Alzheimer Gesellschaften im Norden zugute.

Ab sofort können Musikfans ein Konzert mit Maschine ersteigern – im eigenen Wohnzimmer. Im Rahmen ihres Engagements für „Hand in Hand für Norddeutschland“ versteigern NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ dieses außergewöhnliche Event. Dieter „Maschine“ Birr ist eine deutsche Rocklegende. Als Gründungsmitglied der Puhdys feierte er mehr als vier Jahrzehnte lang zahlreiche Erfolge mit Songs wie „Erinnerung“, „Doch die Gitter schweigen“, „He John“ und „Frei wie der Wind“. Ende November erschien mit „Alle Winter wieder“ sein bereits viertes Solo-Album. Für die NDR Benefizaktion gibt er nun ein Konzert – zu Hause beim Höchstbietenden. Gemeinsam mit einer kleinen Bandbegleitung wird er das private Wohnzimmer in lockerer Runde zu einem Konzertort verwandeln. Der Höchstbietende kann natürlich all seine Freunde und Verwandten zu dem Event einladen. Angebote können unter NDR.de/handinhand eingereicht werden. Die Auktion endet am Freitag, 14. Dezember, 8.00 Uhr. Nach erfolgter Spende gibt Maschine zeitnah das Konzert.

Themen im täglichen Programm von NDR 1 Radio MV sind unter anderem eine Besuchsgruppe mit Therapiehunden in Greifswald, eine Betreuungsgruppe für Betroffene in Graal-Müritz, bei der gemeinsames Kochen, Spaziergänge und Bewegungsübungen ermöglicht werden, eine betreute Wohngemeinschaft in Demmin und ein biodynamisches Lichtkonzept für Demenzkranke. Das „Nordmagazin“ im NDR Fernsehen zeigt jeweils ab 19.30 Uhr Beiträge zur Benefizaktion. So begleiten die Reporter beispielsweise eine Radtour für Menschen mit Demenz in Stralsund, besuchen ein Tanzcafé für Betroffene in Rostock, nehmen an einer Angehörigen-Schulung in Neubrandenburg teil und sind bei einer Probe des Chors der Demenz-Erkrankten in Schwerin dabei.    

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 79 251 205 100 100 100 300; Empfänger: Alzheimer Gesellschaften im Norden). Unter NDR.de/handinhand kann auch online gespendet werden. Das gespendete Geld kommt den Angeboten der Alzheimer Gesellschaften im Norden zu 100 Prozent zugute. 

Höhepunkt der NDR Benefizaktion ist der große Spendentag am Freitag, 14. Dezember. Prominente, Moderatoren von NDR 1 Radio MV und dem „Nordmagazin“ und Mitarbeiter nehmen den ganzen Tag über telefonisch Spenden entgegen. Die kostenfreie Spendentelefonnummer von NDR 1 Radio MV und dem „Nordmagazin“ ist 0800 0 637 006.

Kontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Strasse 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://medienbuero.eu/

Pressemitteilungen

Rundbiegemaschinen für den speziellen Bedarf

Blechbearbeitungsmaschinen von Hezinger Maschinen GmbH

Rundbiegemaschinen für den speziellen Bedarf

Auch die Hezinger Rundbiegemaschine MG4R ist in unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. (Bildquelle: @Hezinger Maschinen GmbH)

Von Rohren mit unterschiedlichen Durchmessern über Tonnen, gerundete Bleche oder Profile für Bauvorhaben bis hin zu Maschinenverkleidungen und Zylinder; der Einsatz gerundeter Bleche und Profile ist schier unbegrenzt. Entsprechend groß sind die Möglichkeiten zur Auslegung der Maschinen zum Runden und Biegen für Bleche. Ein modulares Angebot kombiniert mit einem umfassenden Wissens- und Erfahrungsschatz soll die Maschinenauswahl bei Hezinger Maschinen GmbH perfektionieren.

Mit den Hezinger Rundbiegemaschinen und Rundwalzen können wirtschaftlich und präzise Halbschalen, konische Rundungen, komplette Ringe als auch Übergänge und Teilrundungen gefertigt werden. Je nach Anforderung, Material und Durchsatz werden Maschinen und Walzen in unterschiedlichsten Größen, von 1-Walzen- bis hin zu 4-Walzen-Anlagen, teilautomatisiert oder vollautomatisierte Anlagen, angeboten.

„Ausschlaggebend für die passende Maschinenauswahl ist immer das Produktportfolio des Kunden. Beim Runden, Biegen und Walzen muss das Endprodukt noch genauer als im Maschinenbau ohnehin, das zu fertigende Produktportfolio bekannt sein“, so Thomas-Alexander Weber, Geschäftsführer der Hezinger Maschinen GmbH. „Mit kleinen und speziellen Anpassungen und Erweiterungen können Sie dabei wirtschaftlich wie auch funktional nur gewinnen.“

Die innovativen Bauformen der Hezinger Maschinen garantieren höchste Verformungskraft auch für kleinste Durchmesser und reduzieren gleichzeitig den Energieverbrauch. Neben den verfügbaren Maschinentypen passt Hezinger die jeweilige Maschine sehr exakt an die entsprechenden Bedürfnisse an; sei es von der Leistungsfähigkeit, der Profildicke oder der Peripherie. Neben den Maschinen selbst bietet das Kornwestheimer Unternehmen ein breites Spektrum an Erweiterungsmöglichkeiten. Diese betreffen Handling-Systeme ebenso wie Sonderlösungen für Walzen oder Biegemaschinen wie auch eine Richtmaschine.

Weitere Informationen unter www.hezinger.de

Seit mehr als 37 Jahren liegt die Kompetenz der Hezinger Maschinen GmbH im Maschinenbau für die Blechbearbeitung. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf das Schneiden, Formen, Biegen und Entgraten für die variantenreiche und halbautomatische Bedienung. Hezinger ist Hersteller, der europaweit produziert. Das sichert dem Kunden ein einmaliges Preis-/Leistungsverhältnis wie auch deutsche Qualitätsstandards und entsprechende Gewährleistungen. Durch langjährige Maschinenbau-Kompetenz berät Hezinger bedarfsgerecht und produzierte auf Wunsch entsprechende Sonderanfertigungen.

Firmenkontakt
Hezinger Maschinen GmbH
Thomas-Alexander Weber
Max-Planck-Str. 1
70806 Kornwestheim
+49 7154 8208 00
+49 7154 8208 25
info@hezinger.de
http://www.hezinger.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstraße 18
70176 Stuttgart
+49 711 6939 3390
+49 711 6939 6105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Pressemitteilungen

Topsorten Mais 2019 EURALIS

Saatgut züchten und Vertrauen schaffen CREATING SEEDS AND TRUST

Topsorten Mais 2019 EURALIS

EURALIS TOPSORTEN MAIS 2019

Topsorten Mais 2019 EURALIS
https://www.euralis.de/download/

Saatgut züchten und Vertrauen schaffen – und das alles mit dem Ziel, einen Mehrwert für unsere Kunden zu erzielen – für Sie! Wir sind ein führender Anbieter leistungsstarker Sorten von Mais, Sorghum und Ölsaaten. Als kompetentes und begeistertes Team entwickeln wir mit Mut neue Trends. EURALIS ist präsent als starker Partner und beliebte Marke in der Landwirtschaft. Leistungsstarke und innovative Forschung mit traditionellen Züchtungsmethoden kombiniert mit modernsten Technologien bildet die Grundlage unserer Züchtungsarbeit.

Zur Anbausaison 2018/2019 ist die aktuelle Auflage des Sortenkatalogs im EURALIS Gesamtsortiment erschienen mit den EURALIS Topsorten Mais 2019. Neben ausführlichen Informationen finden sich darin auch Anbautipps, Ergebnisse und offizielle Anbauempfehlungen. Es präsentieren sich neben neuen Sorten auch zahlreiche alt bewährte und natürlich die EURALIS TOPSORTEN MAIS 2019. Sehen Sie sich alle Kataloge auf der Homepage im Bereich Download an: https://www.euralis.de/download/

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel.: +49 40 60 88 77-54, Fax: +49 40 60 88 77-34
Mobil: +49 151 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 608877 54
040 608877 11
gesa.christiansen@euralis.de
https://www.euralis.de/unternehmen/presse/

Shopping/Handel

Scafftag Sicherheitskennzeichnung & Kontrolle für Gerüste, Hebezeuge usw.

Scafftag Sicherheitskennzeichnung & Kontrolle für Gerüste, Hebezeuge usw.

 

Scafftag Sicherheitskennzeichnungen dienen zur Gerätestatus- und -inspektionskennzeichnung. Damit werden Geschäftsprozesse verbessert, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften erfüllt und Arbeitsunfälle reduziert, was wiederum einiges an Kosten einspart. Jedes Produkt ist als Komplettlösung (Halter und Einsteckschild) als auch einzeln erhältlich (nur Halterung / nur Einsteckschild).

Visuelle Sicherheitskontrollsysteme von MAKRO IDENT bestehen aus Anhängern mit deutlich lesbaren Sicherheits-/Warnhinweisen und Einsteckschildern die gewährleisten, dass der aktuelle Inspektions- und Prüfstatus am jeweiligen Einsatzort deutlich zu erkennen ist. Dadurch können sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer fundierte Entscheidungen treffen, mit denen sich die Arbeitsgesundheit und Arbeitssicherheit verbessern lässt.

Die Scafftag Sicherheitskennzeichnungen und Kontrollsysteme zeigen den aktuellen Inspektions- und Prüfstatus von Geräten direkt am Einsatzort sehr deutlich an. Sie zeichnen einen Prüfpfad der zuletzt ausgeführten Wartungs-, Prüf- und Inspektionsarbeiten auf, sie sorgen für eine eindeutige Kennzeichnung von Ausrüstungsgegenständen.

Die Systeme bestehen aus einer Halterung mit Sicherheits- und Warnhinweisen und entsprechende Einsteckschilder für den aktuellen Geräte- und Prüfstatus. Sie sind erhältlich für alle Arbeiten in der Höhe wie z.B. für Hebebühnen, Gerüste oder Hubarbeitsbühnen, für Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen, HIBC-Container und Werkzeuge aller Art. MAKRO IDENT verfügt außerdem über Arbeitsplatzkontroll-Systeme, Isolations-Anhänger zur Kontrolle elektrischer und mechanischer Isolierverfahren, wie auch über Flanschanhänger.

Alle Anhänger und Einsteckschilder bestehen aus wetterbeständigen Materialien für den Einsatz im Innen- und Außenbereich bei Temperaturen von -20°C bis 80°C. Außerdem haben die Materialien eine hohe Lebensdauer. Das Farbsystem mit den Farben Grün, Schwarzer Text und Rot auf weißem Hintergrund entspricht international anerkannten Methoden, um den Geräte- und Inspekationsstatus gut sichtbar zu machen.

MAKRO IDENT verfügt über eine große Auswahl verschiedener Größen, die speziell auf die jeweilige Anwendung und Sichtbarkeitsanforderung zugeschnitten ist. Alle Informationen, die dem Anwender am Einsatzort zur Verfügung stehen müssen, sind an einer zentralen Position sichtbar (auf dem Anhänger) und nicht über mehrere Positionen verteilt. Es existieren einfach und deutlich lesbare Warnungen und zu befolgende Pflichten sowie Platz zum Schreiben.

Am Arbeitsplatz gibt es kein Risiko für Unfälle, da alle leeren Halterungen / Anhänger immer deutlich den Verbotshinweis (NICHT BENUTZEN) anzeigen. Es gibt immer vorgestanzte Löcher, um das Einsteckschild im Halter / Anhänger mit einem Kabelbinder oder Vorhängeschloss zu sichern. Eine Sicherungslasche am oberen Rand des Halters sorgt dafür, dass die Einsteckschilder nicht herausfallen und fest in der Position halten. Die Möglichkeit zum Anbringen eines zusätzlichen Kabelbinders am unteren Rand des Halters / Anhängers bietet noch mehr Sicherheit.

Das gesamte Sortiment der Visuellen Scafftag-Sicherheitskontrollsysteme von MAKRO IDENT lässt sich für individuelle Anforderungen anpassen, um den betreffenden Kunden bei der Handhabung jedes erdenklichen Problems oder Verarbeitungsprozesses zu unterstützen, und um sicherzustellen, dass sich die Lösung nahtlos in seine Geschäftsprozesse und Systeme integrieren lässt. Einsteckschilder können nach Kundenwunsch erstellt werden mit eigenem Firmenlogo, Farben, Schriften usw.

Diverses Zubehör wie Kabelbinder, Schrauben, Unterlegscheiben, Nieten, Magnetzusätze, Klebestreifen, Metall- oder Kunststoffschlingen sind ebenfalls verfügbar.

Alles Scafftag-Systeme sind in folgenden Sprachen erhältlich: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Finnisch, Schwedisch, Türkisch, Russisch und Dänisch. Weitere Sprachen können nach Vorlage des Kunden erstellt werden.

Weitere Informationen sind unter folgendem Link zu finden: https://www.makroident.de/scafftag/scafftag-systeme.html

 

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

WEB: www.makroident.de

Pressemitteilungen

Soja – Erntetipp EURALIS

Erntetipp EURALIS – Soja – Mähdrescher richtig einstellen

Soja - Erntetipp EURALIS

Soja – Erntetipp EURALIS

NEWS Aktuell: EURALIS Saaten GmbH
Soja – Erntetipp EURALIS: Mähdrescher richtig einstellen

Wann?
Der Erntezeitraum für Soja reicht von Mitte September bis Oktober. Die Reife beginnt mit der Gelbfärbung und dem weitestgehenden Abfallen der Blätter. Die Bohnen liegen frei in der Hülse und „klappern“. Sie reifen von unten nach oben ab. Die Haupttriebe reifen vor den Seitentrieben. Die optimale Feuchte liegt im Bereich von 12 bis 16 %. Eine Lagerung ist ab 13 % Feuchtigkeit möglich.

Wie?
Der Drusch erfolgt mit einem normalen Mähdrescher. Bei der Beerntung von Soja stellt das Schneidwerk die größte Verlustquelle dar. Flexschneidwerke können durch ihre bodennahe Führung die Verluste an tief wachsenden Hülsen vermindern. Die Trommel-, Dreschkorb- und Siebeinstellung sind für einen schonenden Drusch der empfindlichen Bohne von entscheidender Bedeutung.

Schneidwerk:
-Nicht zu breit
-Ährenheber abbauen
-Sehr tief einstellen (tiefer Hülsenansatz)
-Prüfung der Schneidwerkseinstellungen vor dem Drusch auf ebenem Boden (Hallenboden)

Trommel:
-In Abhängigkeit von der Feuchte sollte die Trommelgeschwindigkeit bei etwa 600 U/min liegen.
Abstand Trommel zu Dreschkorb:
-Vorne: 20 bis 25 mm
-Hinten: 15 bis 18 mm

Obersieb:
-Lochdurchmesser: 15 bis 18 mm

Untersieb:
-Lochdurchmesser: 10 bis 12 mm

Weitere Informationen und den Soja Anbauberater: https://www.euralis.de/produkte/soja/

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.
Weitere Informationen unter www.euralis.de

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel.: +49 40 60 88 77-54, Fax: +49 40 60 88 77-34
Mobil: +49 151 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de
Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 608877 54
040 608877 11
gesa.christiansen@euralis.de
https://www.euralis.de/unternehmen/presse/