Tag Archives: Medplus Nordrhein

Pressemitteilungen

Diabetes und Herzgesundheit: Vernetzte Maßnahmen wichtig

Die Düsseldorfer Diabetologin Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor und Kardiologe Dr. Avner Horowitz begleiten gemeinsam Diabetes-Patienten, um sie vor den häufigen Risiken lebensbedrohlicher Herzerkrankungen zu schützen.

Diabetes und Herzgesundheit: Vernetzte Maßnahmen wichtig

Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor ist Fachärztin für Innere Medizin, Diabetologie und Ernährungsmedizin.

Es ist keine wirkliche Neuigkeit, aber man kann nicht oft genug davor warnen: Die Herzen von Menschen mit Diabetes sind besonders gefährdet. „Mehr als die Hälfte aller Diabetiker stirbt an einem Herzinfarkt. Und mehr als 60 Prozent aller Menschen, die wegen eines Infarktes oder wegen akuter Durchblutungsstörungen des Herzmuskels ins Krankenhaus kommen, haben Diabetes oder zumindest einen gestörten Zuckerstoffwechsel. Das allein zeigt schon, wie wichtig eine gute Herzfunktion im Verlauf der Zuckerkrankheit wird“, warnt die anerkannte Düsseldorfer Diabetologin Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor, Fachärztin für Innere Medizin im Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ( www.medplus-nordrhein.de), einer multidisziplinären, überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim und in Krefeld. Sie befasst sich schon lange mit dem Zusammenhang von Diabetes und Herzgesundheit und arbeitet dabei eng mit ihrem Kollegen Dr. Avner Horowitz zusammen.

„Es ist entscheidend, Diabetes-Patienten hinsichtlich der Herzgesundheit zu begleiten, um Risiken für schwere Erkrankungen wie den Herzinfarkt zu reduzieren. Das gilt auch, weil bei Diabetikern ein Herzinfarkt oftmals ohne den typischen Warnschmerz auftritt – der Betroffene hat also kaum eine Möglichkeit zur Reaktion“, sagt Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor. Daher verweist sie auf die Dringlichkeit einer umfassenden Diagnostik und Therapie, um die Risiken eines Herzinfarkts für Diabetes-Patienten zu reduzieren und damit zugleich Lebenserwartung und Lebensqualität zu erhöhen.

Ein Beispiel sind Disease-Management-Programme. Diese stellt koordinierte Gesundheitsversorgungsmaßnahmen und Informationen zur Verfügung, um die Patienten dazu zu befähigen, sich aktiv an der Behandlung zu beteiligen und die Krankheit, deren Symptome und Bedeutung sowie Behandlungsmöglichkeiten kennenzulernen. Die Praxis zeigt, dass dieser geschulte eigenverantwortliche Umgang der Patienten mit der Krankheit regelmäßig zu besseren Ergebnissen führt, betont Dr. Avner Horowitz: „Herzkranke Diabetiker brauchen natürlich erweiterte Disease-Management-Programme, um mit beiden Erkrankungen umzugehen. Wir unterstützen sie gezielt dabei, mit ihrer Situation umzugehen und die eigene Gesundheit zu fördern. Schon 2010 hat eine Studie ergeben, dass sich bei Typ-2-Diabetikern das Herzinfarktrisiko halbiert, wenn sie an einem Disease-Management-Programm teilnehmen. Ein halbes Jahr nach Beginn der DAK-Studie lag die Quote der Herzinfarkte noch bei 36 von 10.000 Patienten, drei Jahre später betrug sie davon die Hälfte.“ Das zeige, wie wichtig dieses Instrument sei.

Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor und Dr. Avner Horowitz arbeiten als Fachärzte unter dem Dach von Medplus Nordrhein eng an der Schnittstelle von Diabetes und Herzgesundheit zusammen. „Durch unsere vernetzten Leistungen können wir den Patienten gleich aus zwei Richtungen begleiten und laufen nicht Gefahr, einen relevanten Aspekt zu vergessen“, sagt Diabetologin Schottenfeld-Naor. Das sei gerade in der Prävention wichtig. Medplus ist für Check-up-Untersuchungen und Präventionsmaßnahmen bekannt, auch bei internationalen Patienten.

Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor stellt heraus: „Dabei richten wir unser Augenmerk natürlich darauf, Risiken frühestmöglich zu erkennen, um durch eine medizinische Therapie und die Anpassung des Lebensstils Ereignissen vorzubeugen. Wenn wir schnell die richtigen Entscheidungen treffen, können wir Diabetes-Patienten möglicherweise vor lebensbedrohlichen Herzerkrankungen schützen. Dies gelingt im Zusammenspiel der Fachrichtungen. Außerdem gehören auch Diabetes- und Ernährungsberaterinnen zu unserem Team.“

Über Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Medplus Nordrhein)

Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen vom Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein betreuen Patienten umfassend in allen Fragen der Inneren Medizin und Diabetologie. Die Praxis von Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen befindet sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße. Die Ärzte bieten das gesamte hausärztliche Spektrum der Inneren Medizin an, orientiert an den neuesten diagnostischen und medizinischen Standards. Im Fokus stehen unter anderem die Früherkennung und die kompetente und individuelle Betreuung chronischer Stoffwechsel- und Herz-Kreislauferkrankungen. Als Diabetes-Schwerpunktpraxis betreuen Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen Patienten mit sämtlichen Diabetes-Erkrankungen, um die Lebensqualität bestmöglich zu erhalten, und beraten hinsichtlich sämtlicher Fragestellungen im Bereich der Ernährung (präventiv und therapeutisch). Die renommierte Praxis für Innere Medizin und Diabetologie ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Patienten erhalten so immer vernetzte Leistungen auf kurzen Wegen. Weitere Informationen unter: www.medplus-nordrhein.de/fachrichtungen/innere-medizin-diabetologie/dr-med-jolanda-schottenfeld-naor-kollegen-duesseldorf-aerztehaus-oststrasse und www.medplus-nordrhein.de

Über Medplus Nordrhein

Das multidisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ist eine im Jahr 2010 gegründete überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim und in Krefeld. Zu Medplus Nordrhein gehören die Praxen von Dr. med Adrian Flohr & Kollegen (Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Frauenarzt), Dr. med. Avner Horowitz (Innere Medizin / Kardiologie), Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Augenheilkunde) und Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Innere Medizin / Diabetologie). Im Fokus steht die umfassende Vernetzung aller Kompetenzen und Leistungen. Ärzte, Therapeuten und Ernährungsberater arbeiten abgestimmt und interdisziplinär zusammen, als professioneller und leistungsfähiger Gesundheitspartner an der Seite der Patienten. Kurze Wege, eine schnelle Kommunikation und aufeinander aufbauende medizinisch-therapeutische Maßnahmen zeichnen das Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein aus, in der regelmäßig die modernsten am Markt verfügbaren diagnostischen Verfahren zum Einsatz kommen. In allen Praxen legen die Ärzte neben der individuellen Heilung und Linderung der Beschwerden besonderen Wert auf die Früherkennung und Prävention von Krankheitsbildern – bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen. Als besondere Services bietet Medplus Nordrhein beispielsweise nicht nur spezielle Öffnungszeiten (durchgehende Sprechstunden, lange Öffnungszeiten für Berufstätige und Samstagssprechstunden) an, sondern auch die Möglichkeit, Termine mit Gynäkologen, Augenärzten, Allgemeinmedizinern, Internisten und Diabetologen direkt und unkompliziert online zu vereinbaren. Weitere Informationen: www.medplus-nordrhein.de

Firmenkontakt
Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor (Medplus Nordrhein)
Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888930
diabetologie@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressekontakt
Medplus Nordrhein
Christian Lenski
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888939
verwaltung@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressemitteilungen

„Gute Ernährung kommt auch den Augen zugute“

Der anerkannte Düsseldorfer Augenarzt Dr. Oded Horowitz (Medplus Nordrhein) weist darauf hin, dass sich ein gesunder Lebensstil auch sehr positiv auf die Augengesundheit auswirken kann.

"Gute Ernährung kommt auch den Augen zugute"

Dr. med. Oded Horowitz ist Augenarzt mit zwei Praxen in Düsseldorf.

Der Einfluss von Ernährung auf die körperliche und seelische Gesundheit ist allseits bekannt. Ein guter Lebensstil reduziert maßgeblich die Risiken von Herz-Kreislauferkrankungen, Gelenk- und Muskelproblemen und sogar demenziellen und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes. „Nicht wirklich bekannt ist jedoch der Zusammenhang von Ernährung und Augengesundheit. Eine gesunde Ernährung kommt dem ganzen Körper und damit auch den Augen zugute“, sagt Augenarzt Dr. med. Oded Horowitz, dessen Praxen sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße und im Stadtteil Gerresheim befinden ( www.augenarzt-in-duesseldorf.de und www.medplus-nordrhein.de). Die Augenärzte bieten die komplette konservative Untersuchungs- und Diagnostikpalette der Augenheilkunde an und können auf diese Weise rechtzeitig auf Veränderungen agieren und schwerwiegende Augenerkrankungen und Sehbeeinträchtigungen verhindern beziehungsweise therapieren.

„Deshalb ist es für uns wichtig, Menschen bei der Vorsorge zu beraten und ihnen auch die richtigen Hinweise für eine passende und gesundheitsfördernde Ernährung und Lebensführung zu geben. Wir sind erster Ansprechpartner bei diesen Fragen“, betont Dr. Oded Horowitz. Er nennt beispielsweise den positiven Einfluss von Vitaminen auf die Augen. Wichtige Vitaminspender für die Augen sind unter anderem etwa Paprika, Karotten, Rote Rüben, Brokkoli, Feldsalat und Zitrusfrüchte. Vitamin A wird speziell für den Sehvorgang beziehungsweise für eine reibungslose Funktion der Netzhaut benötigt. Außerdem unterstützt Vitamin A die ausreichende Bildung von Augenflüssigkeit und verhindert (in Kombination mit anderen Faktoren) die Entstehung von Grauem Star. Vitamin C wiederum bindet freie Radikale und reduziert so den oxidativen Stress. Vitamin E schützt die Zellen vor den energiereichen Sauerstoffmolekülen und ist beispielsweise in Nüssen und Spargel enthalten.

Gerade grünes Gemüse liefert auch Lutein, einen Stoff, dem man eine gewisse Schutzwirkung für unsere Netzhaut nachsagt. „Neueste Forschungen haben gezeigt, dass die Gabe von Lutein auch noch im hohen Alter der altersbedingten Makuladegeneration AMD vorbeugen und abmildern kann. Daher wird es auch als Wirkstoff in Präparaten zur diätetischen Behandlung der AMD eingesetzt“, weiß der bekannte Augenarzt. Diese Wirkung belegt die Wissenschaft: Im Jahr 2010 zeigte eine Studie der University of Wisconsin-Madison mit 1800 Teilnehmerinnen, dass durch Lutein und Vitamin C das Risiko für den Grauen Star bei Frauen gesenkt werden kann. Der Augenarzt behandelt sowohl die feuchte als auch die trockene Makuladegeneration insbesondere mit der intravitrealen Medikamenteneingabe (IVOM). Dabei werden Medikamente zur Therapie in das Auge injiziert.

Besonders weist Dr. Oded Horowitz auf die negativen Auswirkungen des Rauchens hin. „Nikotin kann vielerlei Krankheitsverläufe im Auge begünstigen, direkt die hochsensiblen Nervenzellen in Netzhaut und Sehnerv schädigen und die Durchblutung des Auges verschlechtern. Rauchen, das belegen Untersuchungen, führt zu einer Verengung der Gefäße und zu einer Unterversorgung des Auges mit Sauerstoff. Das führt dazu, dass langjährige Raucher sich überdurchschnittlich häufiger Augenerkrankungen ausgesetzt sehen als Nichtraucher.“

Der Augenarzt rät daher dazu, den Lebensstil auch auf die Augengesundheit hin auszurichten. „Was für den Körper gut ist, ist auch positiv für die Augen. Dementsprechend sind eine Umstellung der Ernährung und die Rauchentwöhnung immer ratsam.“

Über Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Medplus Nordrhein)

Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen vom Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein betreuen Patienten umfassend in allen Fragen der Augenheilkunde. Die Praxis von Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen befindet sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße. Die Augenärzte bieten das komplette konservative Untersuchungs- und Diagnostikpalette der Augenheilkunde an und können auf diese Weise rechtzeitig auf Veränderungen agieren und schwerwiegende Augenerkrankungen und Sehbeeinträchtigungen verhindern beziehungsweise therapieren. Zu den Leistungen gehören spezifische Kontrolluntersuchungen, Vorsorgeuntersuchungen, allgemeine Augenkontrollen, die hochwertige Diagnostik mittels moderner Instrumente und die operative Versorgung. Besonders im Fokus bei Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen stehen Linsenimplantate, die Augenlaser-Methode LASIK und die Behandlung der Makuladegeneration (altersbedingte Makuladegeneration AMD) sowie des Grauen Star. Die renommierte Praxis für Augenheilkunde ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Patienten erhalten so immer vernetzte Leistungen auf kurzen Wegen. Weitere Informationen unter: www.augenarzt-in-duesseldorf.de und www.medplus-nordrhein.de

Über Medplus Nordrhein

Das multidisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ist eine im Jahr 2010 gegründete überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim und in Krefeld. Zu Medplus Nordrhein gehören die Praxen von Dr. med Adrian Flohr & Kollegen (Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Frauenarzt), Dr. med. Avner Horowitz (Innere Medizin / Kardiologie), Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Augenheilkunde) und Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Innere Medizin / Diabetologie). Im Fokus steht die umfassende Vernetzung aller Kompetenzen und Leistungen. Ärzte, Therapeuten und Ernährungsberater arbeiten abgestimmt und interdisziplinär zusammen, als professioneller und leistungsfähiger Gesundheitspartner an der Seite der Patienten. Kurze Wege, eine schnelle Kommunikation und aufeinander aufbauende medizinisch-therapeutische Maßnahmen zeichnen das Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein aus, in der regelmäßig die modernsten am Markt verfügbaren diagnostischen Verfahren zum Einsatz kommen. In allen Praxen legen die Ärzte neben der individuellen Heilung und Linderung der Beschwerden besonderen Wert auf die Früherkennung und Prävention von Krankheitsbildern – bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen. Als besondere Services bietet Medplus Nordrhein beispielsweise nicht nur spezielle Öffnungszeiten (durchgehende Sprechstunden, lange Öffnungszeiten für Berufstätige und Samstagssprechstunden) an, sondern auch die Möglichkeit, Termine mit Gynäkologen, Augenärzten, Allgemeinmedizinern, Internisten und Diabetologen direkt und unkompliziert online zu vereinbaren. Weitere Informationen: www.medplus-nordrhein.de

Firmenkontakt
Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Medplus Nordrhein)
Dr. med. Oded Horowitz
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888940
augenheilkunde@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressekontakt
Medplus Nordrhein
Christian Lenski
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888939
verwaltung@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressemitteilungen

Medplus Nordrhein: Sprechstunde speziell für Mädchen und Teenager

In den gynäkologischen Praxen von Dr. Adrian Flohr in Krefeld und Düsseldorf, die zum Ärztenetzwerk Medplus Nordrhein gehören, liegt ein Fokus auf der Beratung und Behandlung von Teenagern und Mädchen.

Medplus Nordrhein: Sprechstunde speziell für Mädchen und Teenager

Dr. Adrian Flohr ist Gynäkologe und Geschäftsführer von Medplus Nordrhein in Düsseldorf und Krefeld.

Im Teenager-Alter stellen sich für Jugendliche und Eltern viele Fragen. Die Kinder entwickeln sich körperlich und geistig weiter, neue Ideen für den eigenen Lebensweg entstehen – und auch medizinisch kommen neue Themen auf. „Für jedes Mädchen gehört der erste Gang zum Frauenarzt zu einer dieser vielen Neuerungen dazu. Viele verspüren vor dem ersten Besuch ein mulmiges Gefühl, sie sind verunsichert und ein wenig aufgeregt. Doch mit der Zeit wird dieser Gang genauso normal wie der Besuch bei jedem anderen Arzt auch“, sagt der Frauenarzt Dr. Adrian Flohr (Krefeld und Düsseldorf) und Geschäftsführer von Medplus Nordrhein ( www.medplus-nordrhein.de und www.medplus-nordrhein.de/fachaerzte/dr-med-adrian-flohr-kollegen), einer multidisziplinären, überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim sowie in Krefeld.

Er betont, dass der Zeitpunkt für den ersten Termin beim Frauenarzt bei jedem Mädchen unterschiedlich ist. Ein Anhaltpunkt sei das erste Einsetzen der Periode oder besonders auch die Verschreibung der Anti-Baby-Pille, das sei ohne Untersuchung nicht möglich. „Bei Schmerzen der Brust oder des Unterleibs und bei einer sehr schwach oder überdurchschnittlich stark ausgeprägten Periode sollte natürlich ebenso der Gynäkologe aufgesucht werden“, nennt Dr. Adrian Flohr, der zu den „empfohlenen Ärzten in der Region“ des Magazins „Focus-Gesundheit“ gehört, einige Anhaltspunkte für den Besuch beim Frauenarzt.

Ebenso wichtig sei die Krebsvorsorge. „Krebs bei Frauen ist keine Frage des Alters, sondern kann jeden treffen. Daher raten wir dazu, ab dem 20. Lebensjahr einmal jährlich eine Vorsorgeuntersuchung hinsichtlich Brust- und Gebärmutterhalskrebsrisiken durchführen zu lassen. Diese ist völlig schmerzfrei.“ Die normale Krebsfrüherkennung für Frauen ab 20 zahlt die Krankenkasse einmal im Jahr. Dazu gehört auch die Anamnese, bei der Patient und Arzt im Gespräch klären, ob die Frau eine Vorgeschichte hat, die Krebs begünstigt. Frauen ab 30 stehe jedes Jahr eine erweiterte Untersuchung zur Krebsfrüherkennung zu. Dr. Adrian Flohr gibt auch einen Tipp, wie Mädchen und junge Frauen selbst etwas für ihre Vorsorge tun können. „Jede Frau sollte regelmäßig ihre Brust abtasten, um eventuelle Veränderungen wahrzunehmen. Der ideale Zeitpunkt dafür ist etwa eine Woche nach der Regelblutung, denn dann ist das Brustgewebe am weichsten und Unregelmäßigkeiten lassen sich besser ertasten.“

Traditionell setzen der bekannte Frauenarzt und seine Kollegen auf eine umfassende Beratung. Adrian Flohr bietet in seinen Düsseldorfer und Krefelder Praxen eine Sprechstunde speziell für Mädchen und Teenager an. In dieser können sich die Mädchen einen ersten Eindruck von den Räumlichkeiten verschaffen und über Themen sprechen, die sie beschäftigen. Dazu gehören Fragen in Bezug auf ihren Körper, die Sexualität, Verhütungsmethoden und anderes. Dabei gibt Dr. Adrian Flohr auch Antworten auf sehr spezielle Fragen wie: Soll ich mich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen, oder in welchen Abständen sollte ich mich überhaupt gynäkologisch untersuchen lassen?

„In unserer Sprechstunde besteht die Möglichkeit, in aller Ruhe ein Gespräch über alle wichtigen Fragen zu führen und sich mit dem Ablauf beim Frauenarzt vertraut zu machen. Eine Untersuchung ist bei einer ersten Beratung auch nicht sofort notwendig. Und ab dem 16. Lebensjahr haben Mädchen Anrecht auf absolute Vertraulichkeit und ärztliche Schweigepflicht. Ab diesem Zeitpunkt darf der Frauenarzt die Eltern nicht mehr ohne Zustimmung informieren.“

Über Dr. med. Adrian Flohr & Kollegen (Medplus Nordrhein)

Dr. med. Adrian Flohr & Kollegen vom Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein betreuen Patientinnen umfassend in allen Fragen der Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Gynäkologie) sowie der Allgemeinmedizin und Diabetologie. Die Praxis von Dr. med. Adrian Flohr & Kollegen befindet sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße. Die Frauenärzte bieten ein breites medizinisches Spektrum mit mehreren Schwerpunkten in der gesamten Gynäkologie und den relevanten angrenzenden Fachbereichen, beispielsweise Sterilitätsbehandlungen und Kinderwunsch, Onkologie und Mammographie sowie die weiterführende Ultraschalldiagnostik in der Schwangerschaft. Bei allen Behandlungen setzen Dr. med. Adrian Flohr & Kollegen auf moderne diagnostische und therapeutische Verfahren, unter anderem Ultraschallgeräte mit 3D-/4D-Auflösung. Die renommierte Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Patienten erhalten so immer vernetzte Leistungen auf kurzen Wegen. Weitere Informationen unter: www.medplus-nordrhein.de/fachaerzte/dr-med-adrian-flohr-kollegen/ und www.medplus-nordrhein.de

Über Medplus Nordrhein

Das multidisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ist eine im Jahr 2010 gegründete überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim und in Krefeld. Zu Medplus Nordrhein gehören die Praxen von Dr. med Adrian Flohr & Kollegen (Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Frauenarzt), Dr. med. Avner Horowitz (Innere Medizin / Kardiologie), Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Augenheilkunde) und Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Innere Medizin / Diabetologie). Im Fokus steht die umfassende Vernetzung aller Kompetenzen und Leistungen. Ärzte, Therapeuten und Ernährungsberater arbeiten abgestimmt und interdisziplinär zusammen, als professioneller und leistungsfähiger Gesundheitspartner an der Seite der Patienten. Kurze Wege, eine schnelle Kommunikation und aufeinander aufbauende medizinisch-therapeutische Maßnahmen zeichnen das Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein aus, in der regelmäßig die modernsten am Markt verfügbaren diagnostischen Verfahren zum Einsatz kommen. In allen Praxen legen die Ärzte neben der individuellen Heilung und Linderung der Beschwerden besonderen Wert auf die Früherkennung und Prävention von Krankheitsbildern – bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen. Als besondere Services bietet Medplus Nordrhein beispielsweise nicht nur spezielle Öffnungszeiten (durchgehende Sprechstunden) an, sondern auch die Möglichkeit, Termine mit Gynäkologen, Augenärzten, Allgemeinmedizinern, Internisten und Diabetologen direkt und unkompliziert online zu vereinbaren. Weitere Informationen: www.medplus-nordrhein.de

Firmenkontakt
Dr. med. Adrian Flohr (Medplus Nordrhein)
Dr. med. Adrian Flohr
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888930
anmeldung-gyn@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressekontakt
Medplus Nordrhein
Christian Lenski
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888939
verwaltung@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressemitteilungen

Medical center in Düsseldorf for international patients

Multidisciplinary medical network Medplus Nordrhein in Düsseldorf offers medical tourists specific values. All doctors work hand in hand, so patients get all relevant examinations and results in a brief span.

Medical center in Düsseldorf for international patients

Medplus Nordrhein is a multidisclipinary medical network in Düsseldorf.

Düsseldorf has globally high reputation as a medical location with around 2000 doctors and many hospitals. According to this international medical tourists come to Düsseldorf to make use of high-end medical services. „Medical tourists are attractive but demanding. Next to top medical quality doctors are asked to understand their cultural demands and to offer services meeting their wishes. It begins with opening hours and extend to language capabilities“, Dr. Adrian Flohr says. The gynecologist is managing director of Medplus Nordrhein ( www.medplus-nordrhein.de), a multi-disciplinary medical network with doctors from many medical professions, therapists, diabetes and food advisors in Düsseldorf and Krefeld. Medplus Nordrhein focuses on cross-linking all medical competences and services, experts are working closely together as a health partner at the patients“ side.

„That goes for international patients, too, who visit our center on a regular basis for multidisciplinary treatment. Especially patients from Russia, the former CIS-countries and from the Arabian countries asked for advice and treatment.“ Some Doctors and assistants are fluent in Russian, communication in English is a standard. „According to this we can realize the whole process from international agreements on appointments to the discussion of treatment results in several languages. Our international patients appreciate that“, Dr. Adrian Flohr states.

Diabetologist Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor points out that among other services international patients asked especially for check-up treatments. Medplus Nordrhein doctors focus on early diagnosis, prevention and interdisciplinary examination concepts. „Check-ups are becoming more and more important. As a medical network we conduct coherent treatments from all relevant professions to achieve a full picture of the patient“s health status.“ Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor runs a focused diabetes surgery and is consulted for check-ups with diabetes connection and offers diagnosis, advisory and therapy for all forms of diabetes, adiposity, arterial hypertonia, lipid metabolic disorders and all accompanying and secondary disorders.

Cardiologist Dr. Avner Horowitz says that all doctors work hand in hand and that the offices build a „small hospital“. „Thanks to our specialized network we can answer to our patients needs. So our check-up treatment always is a full service measure. We stand for close and quick communication and consecutive medical actions. That is a benefit for patients coming to Düsseldorf for treatment and advice. They get all relevant examinations and results in a brief span and can go home with package of measures to better their health or strengthen their health level.“

And eye doctor Dr. Oded Horowitz refers to the long opening hours. As a center the surgery for internal and general medicine and diabetology opens on Mondays and Thursdays from 8 to 6pm, on Tuesdays from 8 to 7pm, on Wednesdays and Fridays from 8 to 4pm and on Saturdays from 8 to 12am. „Our patients get more flexibility and can plan their schedule more individually. At the same time the long working hours enables all doctors to communicate very closely in the patient“s sense.“

About Medplus Nordrhein
Medplus Nordrhein is a multidisciplinary medical network since 2010 with doctors from many medical professions, therapists, diabetes and food advisors in Düsseldorf and Krefeld. Medplus Nordrhein consists of the surgeries of Dr. Adrian Flohr & Colleagues (gynecology), Dr. Avner Horowitz (internal medicine and cardiology), Dr. Oded Horowitz / Colleagues (eye specialist) and Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor (internal medicine and diabetology). Medplus Nordrhein focuses on cross-linking all medical competences and services; experts are working closely together as a health partner at the patients“ side. Medplus Nordrhein doctors focus on early diagnosis, prevention and interdisciplinary examination concepts. Some Doctors and assistants are fluent in Russian; communication in English is a standard. According to this Medplus Nordrhein can realize the whole process from international agreements on appointments to the discussion of treatment results in several languages. More information: www.medplus-nordrhein.de

Contact
Medplus Nordrhein
Christian Lenski
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
Phone: 0211 16888939
E-Mail: verwaltung@medplus-nordrhein.de
Url: http://www.medplus-nordrhein.de

Pressemitteilungen

„Die Medizin hat viele Wege gefunden, eine Schwangerschaft möglich zu machen“

Gesundheitliche Schwierigkeiten, aber auch ein ungesunder Lebensstil und falsche Ernährung können eine Schwangerschaft verhindern. Frauenarzt Dr. Adrian Flohr von Medplus Nordrhein in Düsseldorf und Krefeld setzt innovative Behandlungsmethoden ein.

"Die Medizin hat viele Wege gefunden, eine Schwangerschaft möglich zu machen"

Dr. Adrian Flohr ist Gynäkologe und Geschäftsführer des Ärztenetzwerks Medplus Nordrhein.

Eine Schwangerschaft ist der Wunsch vieler Paare. Bei manchen Paaren klappt es auf Anhieb, doch nicht bei allen erfüllt sich dieser Wunsch. „Das kann verschiedene Gründe haben. Eine Empfängnis ist nur an wenigen Tagen im Monat möglich. Es kann deshalb manchmal dauern, bis eine Frau schwanger wird. Aber auch gesundheitliche Schwierigkeiten können Auslöser für eine ausbleibende Schwangerschaft sein“, sagt der Frauenarzt Dr. Adrian Flohr (Krefeld und Düsseldorf) und Geschäftsführer von Medplus Nordrhein ( www.medplus-nordrhein.de und www.medplus-nordrhein.de/fachaerzte/dr-med-adrian-flohr-kollegen), einer multidisziplinären, überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim sowie in Krefeld.

Dr. Adrian Flohr verweist auf mögliche Fruchtbarkeitsstörungen, wenn der ersehnte Nachwuchs ausbleibt. „Nicht immer muss eine konkrete Erkrankung vorliegen, wenn die Fruchtbarkeit gestört ist. Großen Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat der Lebenswandel, vor allem Stress, Rauchen und psychische Aspekte können sich negativ auswirken. Aber auch starkes Über- oder Untergewicht der Frau können die Fruchtbarkeit ebenso beeinträchtigen wie bestimmte Medikamente.“ Mit einer Anpassung des Lebensstils und der Ernährung und womöglich auch die Überprüfung der Medikation lassen sich diese Schwierigkeiten oftmals bereits in den Griff bekommen, weiß der bekannte Frauenarzt, der zu den „empfohlenen Ärzten in der Region“ des Magazins „Focus-Gesundheit“ gehört.

Stellt sich der Erfolg dann immer noch nicht ein, kann tatsächlich eine Kinderwunschbehandlung in Betracht gezogen werden. Eine Faustformel nennt eine Wartezeit von sechs Monaten. „Ob Hormonbehandlung, operative Eingriffe oder künstliche Befruchtung: Die Medizin hat viele Wege gefunden, eine Schwangerschaft möglich zu machen. Entscheidend ist, sich beim versierten Frauenarzt über alle Möglichkeiten zu informieren und dann eine fundierte Entscheidung über das Vorgehen zu treffen.“

Dr. med. Adrian Flohr und das interdisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein in Düsseldorf klären über alle Chancen und Risiken auf. Der Frauenarzt erhebt bei einem Erstgespräch ausführlich die Vorgeschichte des Paares und befragt dieses nach ihren aktuellen Lebensgewohnheiten. Weiterhin erfolgen in der Regel ein Ultraschall, eine Zyklusdiagnostik, ebenso wie eine Hormon- und Infektionsdiagnostik und ein Spermiogramm des Partners. Zu den Behandlungsmethoden gehört unter anderem die Bestimmung des Anti-Müller-Hormons. Das Anti-Müller-Hormon gibt unabhängig vom Zyklus einen Hinweis über die Reservekapazität der Eierstöcke und dient somit der Einschätzung der Fruchtbarkeit. Unter Ultraschall- und Laborkontrolle ist es Dr. Adrian Flohr möglich, den genauen Zeitpunkt des Eisprungs zu bestimmen.

„Bei allen Maßnahmen hilft die starke, interdisziplinäre Vernetzung der Medplus Nordrhein-Ärzte. Wir können durch die Kooperation der Fachärzte alle möglichen Faktoren, die eine Schwangerschaft verhindern können, ermitteln und dementsprechend behandeln. Für Patienten hat das viele Vorteile, da wir alle Fragen zum Lebensstil, zur Ernährung und zu potenziellen gesundheitlichen Problemen etc. unmittelbar beantworten und die richtigen Schritte ergreifen zu können.

Über Dr. med. Adrian Flohr & Kollegen (Medplus Nordrhein)

Dr. med. Adrian Flohr & Kollegen vom Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein betreuen Patientinnen umfassend in allen Fragen der Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Gynäkologie) sowie der Allgemeinmedizin und Diabetologie. Die Praxis von Dr. med. Adrian Flohr & Kollegen befindet sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße. Die Frauenärzte bieten ein breites medizinisches Spektrum mit mehreren Schwerpunkten in der gesamten Gynäkologie und den relevanten angrenzenden Fachbereichen, beispielsweise Sterilitätsbehandlungen und Kinderwunsch, Onkologie und Mammographie sowie die weiterführende Ultraschalldiagnostik in der Schwangerschaft. Bei allen Behandlungen setzen Dr. med. Adrian Flohr & Kollegen auf moderne diagnostische und therapeutische Verfahren, unter anderem Ultraschallgeräte mit 3D-/4D-Auflösung. Die renommierte Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Patienten erhalten so immer vernetzte Leistungen auf kurzen Wegen. Weitere Informationen unter: www.medplus-nordrhein.de/fachaerzte/dr-med-adrian-flohr-kollegen/ und www.medplus-nordrhein.de

Über Medplus Nordrhein

Das multidisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ist eine im Jahr 2010 gegründete überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim und in Krefeld. Zu Medplus Nordrhein gehören die Praxen von Dr. med Adrian Flohr & Kollegen (Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Frauenarzt), Dr. med. Avner Horowitz (Innere Medizin / Kardiologie), Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Augenheilkunde) und Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Innere Medizin / Diabetologie). Im Fokus steht die umfassende Vernetzung aller Kompetenzen und Leistungen. Ärzte, Therapeuten und Ernährungsberater arbeiten abgestimmt und interdisziplinär zusammen, als professioneller und leistungsfähiger Gesundheitspartner an der Seite der Patienten. Kurze Wege, eine schnelle Kommunikation und aufeinander aufbauende medizinisch-therapeutische Maßnahmen zeichnen das Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein aus, in der regelmäßig die modernsten am Markt verfügbaren diagnostischen Verfahren zum Einsatz kommen. In allen Praxen legen die Ärzte neben der individuellen Heilung und Linderung der Beschwerden besonderen Wert auf die Früherkennung und Prävention von Krankheitsbildern – bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen. Als besondere Services bietet Medplus Nordrhein beispielsweise nicht nur spezielle Öffnungszeiten (durchgehende Sprechstunden) an, sondern auch die Möglichkeit, Termine mit Gynäkologen, Augenärzten, Allgemeinmedizinern, Internisten und Diabetologen direkt und unkompliziert online zu vereinbaren. Weitere Informationen: www.medplus-nordrhein.de

Firmenkontakt
Dr. med. Adrian Flohr (Medplus Nordrhein)
Dr. med. Adrian Flohr
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888930
anmeldung-gyn@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressekontakt
Medplus Nordrhein
Christian Lenski
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888939
verwaltung@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressemitteilungen

„Diabetesbedingte Augenkomplikationen sind sehr häufig“

Der Düsseldorfer Augenarzt Dr. med. Oded Horowitz (Medplus Nordrhein) behandelt in seinen Praxen an der Oststraße und in Gerresheim auch Diabetes-Patienten, um die Auswirkungen des Diabetes auf die Sehkraft zu begrenzen.

"Diabetesbedingte Augenkomplikationen sind sehr häufig"

Dr. med. Oded Horowitz ist Augenarzt mit zwei Praxen in Düsseldorf.

Dass Diabetes mellitus eine schwere Erkrankung ist, ist mittlerweile weidlich bekannt. Auch dass die Stoffwechselkrankheit zu verschiedenen Folgeschäden führen kann, ist eine Tatsache. Weniger bewusst ist vielen Menschen jedoch, dass ein Diabetes auch Augenkomplikationen hervorrufen kann und mit hohen Risiken verbunden ist. „Diabetesbedingte Augenkomplikationen sind sehr häufig. Werden sie nicht behandelt, können sie das Sehvermögen erheblich beeinträchtigen und schlussendlich sogar zur Erblindung führen“, sagt Augenarzt Dr. med. Oded Horowitz, dessen Praxen sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße und im Stadtteil Gerresheim befinden ( www.augenarzt-in-duesseldorf.de und www.medplus-nordrhein.de).

Die Augenärzte bieten das komplette konservative Untersuchungs- und Diagnostikpalette der Augenheilkunde an und können auf diese Weise rechtzeitig auf Veränderungen agieren und schwerwiegende Augenerkrankungen und Sehbeeinträchtigungen verhindern beziehungsweise therapieren. „Daher konzentrieren wir uns auch auf die Behandlung von Diabetes-Patienten. Es ist entscheidend, die Betroffenen frühzeitig zu begleiten, um Augenerkrankungen so schnell wie möglich zu erkennen und zu behandeln. Patienten spüren nämlich die Symptome erst sehr spät, wenn sie weit fortgeschritten sind, sodass es dann zu spät sein kann. Nur wenn die Risiken rechtzeitig erkannt werden, können wir gezielt reagieren und die etablierten Therapiemaßnahmen durchführen“, betont Dr. med. Oded Horowitz.

Im Fokus steht die diabetische Retinopathie. Sowohl Diabetes Typ 1 als auch Diabetes Typ 2 können zu einer Schädigung der kapillaren Gefäße führen, welche die Netzhaut (Retina) mit Blut versorgen. Durch hohen Blutzucker oder auch hohen Blutdruck können sich in den Gefäßen kleine Bläschen, sogenannte Mikroaneurysmen, bilden. „Davon spürt der Betroffene jedoch nichts. Und dadurch kann sich die diabetische Retinopathie weiter entwickeln. Es entstehen neue Blutgefäße in der Retina, die jedoch sehr schwach entwickelt sind, was zu Blutungen in den Glaskörper des Auges führen kann. Die Folge ist eine ernsthafte Sehstörung, die bis zur Erblindung reichen können, wenn sich Narbengewebe bildet und sich die Retina dadurch vom Augenhintergrund ablöst.“ Oded Horowitz betont deshalb, wie wichtig es sei, dass sich Diabetes-Patienten im Rahmen ihrer diabetologischen Behandlung sogleich auch an einen Augenarzt wenden, um Risiken fürs Sehvermögen auszuschließen. „Schließlich haben erhöhte Blutzuckerwerte, wenn sie denn dann festgestellt worden sind, oft schon jahrelang die Netzhaut angegriffen.“

Die wichtigsten Verfahren zur Behandlung eines Diabetes mellitus bedingten Netzhautschadens sind die operative Einbringung von neuartigen Medikamenten ins Auge und die Lasertherapie, die Dr. Oded Horowitz und seine Kollegen in ihren Praxis durchführen. Der Laser verödet undichte Äderchen auf der Retina verhindert, dass neue Gefäße entstehen und es zu weiteren Einblutungen kommt. Auch operativ lässt sich die Retinopathie bekämpfen. „Das Ziel der Behandlung ist, die vorhandene Sehkraft zu erhalten. Ebenso führen wir chirurgische Eingriffe durch, um den Grauen Star zu bekämpfen, der ebenso die Folge einer Diabetes-Erkrankung sein kann. Dabei ersetzen wir die eingetrübte Linse und ersetzen diese durch eine klare Plastiklinse.“

Dr. med. Oded Horowitz arbeitet dabei eng mit Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor zusammen, die bei Medplus Nordrhein eine diabetologische Schwerpunktpraxis führt und für ihren Diabetes-Schwerpunkt in Düsseldorf bekannt ist. „Auf diese Weise können wir Diabetes-Patienten sehr früh begleiten und direkt nach der Diagnose augenärztlich eingreifen. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität der Betroffenen zu erhöhen.“

Über Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Medplus Nordrhein)

Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen vom Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein betreuen Patienten umfassend in allen Fragen der Augenheilkunde. Die Praxis von Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen befindet sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße. Die Augenärzte bieten das komplette konservative Untersuchungs- und Diagnostikpalette der Augenheilkunde an und können auf diese Weise rechtzeitig auf Veränderungen agieren und schwerwiegende Augenerkrankungen und Sehbeeinträchtigungen verhindern beziehungsweise therapieren. Zu den Leistungen gehören spezifische Kontrolluntersuchungen, Vorsorgeuntersuchungen, allgemeine Augenkontrollen, die hochwertige Diagnostik mittels moderner Instrumente und die operative Versorgung. Besonders im Fokus bei Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen stehen Linsenimplantate, die Augenlaser-Methode LASIK und die Behandlung der Makuladegeneration (altersbedingte Makuladegeneration AMD) sowie des Grauen Star. Die renommierte Praxis für Augenheilkunde ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Patienten erhalten so immer vernetzte Leistungen auf kurzen Wegen. Weitere Informationen unter: www.augenarzt-in-duesseldorf.de und www.medplus-nordrhein.de

Über Medplus Nordrhein

Das multidisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ist eine im Jahr 2010 gegründete überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim und in Krefeld. Zu Medplus Nordrhein gehören die Praxen von Dr. med Adrian Flohr & Kollegen (Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Frauenarzt), Dr. med. Avner Horowitz (Innere Medizin / Kardiologie), Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Augenheilkunde) und Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Innere Medizin / Diabetologie). Im Fokus steht die umfassende Vernetzung aller Kompetenzen und Leistungen. Ärzte, Therapeuten und Ernährungsberater arbeiten abgestimmt und interdisziplinär zusammen, als professioneller und leistungsfähiger Gesundheitspartner an der Seite der Patienten. Kurze Wege, eine schnelle Kommunikation und aufeinander aufbauende medizinisch-therapeutische Maßnahmen zeichnen das Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein aus, in der regelmäßig die modernsten am Markt verfügbaren diagnostischen Verfahren zum Einsatz kommen. In allen Praxen legen die Ärzte neben der individuellen Heilung und Linderung der Beschwerden besonderen Wert auf die Früherkennung und Prävention von Krankheitsbildern – bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen. Als besondere Services bietet Medplus Nordrhein beispielsweise nicht nur spezielle Öffnungszeiten (durchgehende Sprechstunden, lange Öffnungszeiten für Berufstätige und Samstagssprechstunden) an, sondern auch die Möglichkeit, Termine mit Gynäkologen, Augenärzten, Allgemeinmedizinern, Internisten und Diabetologen direkt und unkompliziert online zu vereinbaren. Weitere Informationen: www.medplus-nordrhein.de

Firmenkontakt
Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Medplus Nordrhein)
Dr. med. Oded Horowitz
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888940
augenheilkunde@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressekontakt
Medplus Nordrhein
Christian Lenski
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888939
verwaltung@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressemitteilungen

EKG: Diagnostik und Früherkennung von Herz-Kreislauferkrankungen

Der bekannte Düsseldorfer Kardiologe Dr. Avner Horowitz setzt die Elektrokardiografie als Basis für viele kardiologische Untersuchungen ein. Dadurch können bessere Entscheidungen in der Therapie getroffen werden.

EKG: Diagnostik und Früherkennung von Herz-Kreislauferkrankungen

Dr. med. Avner Horowitz ist Kardiologe bei Medplus Nordrhein in Düsseldorf.

Risiken reduzieren und ein langes, gesundes Leben ermöglichen: Das ist die Aufgabe von Vorsorgeuntersuchungen zur Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen. Diese sind in Deutschland weiterhin die häufigste Todesursache. 2015 waren laut dem Statistischen Bundesamt mehr als 356.000 oder 39 Prozent aller Sterbefälle darauf zurückzuführen, allein knapp 51.000 Menschen starben an einem Herzinfarkt, Männer traf es deutlich häufiger als Frauen.

„Unser Ansatz in der Diagnostik ist es deshalb, alle möglichen Risiken frühzeitig zu erkennen und daraufhin die richtigen Schritte in der Therapie einzuleiten. Dies ist häufig schon durch eine Änderung des Lebensstils ohne Medikamente möglich“, sagt Dr. med. Avner Horowitz, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie ( www.kardiologe-in-duesseldorf.de und www.medplus-nordrhein.de). Er bietet in seiner Praxis im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße in Düsseldorf das gesamte Spektrum an kardiologischen Untersuchungen sowie ausgewählte Schwerpunkte der Inneren Medizin an, die mit dem kardiologischen Fokus zusammenhängen.

Ein Instrument in der Diagnostik und Früherkennung von Herz-Kreislauferkrankungen ist das EKG. Mittels der Elektrokardiografie erkennt Dr. Avner Horowitz unter anderem Störungen des Herzrhythmus“ und können auf diese Weise Rückschlüsse auf Erkrankungen und Umstände ziehen, die entweder unmittelbar das Herz betreffen oder aber dessen Funktion beeinträchtigen. Dazu gehören Herzrhythmusstörungen wie das Vorhofflimmern, Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen, bestimmte Störungen des Elektrolythaushalts (etwa ein Kaliummangel), Verdickungen der Herzwand, übermäßige Belastungen des rechten oder linken Herzens oder auch Überdosierungen einiger Medikamente sowie bestimmte Lungenerkrankungen, beispielsweise die Lungenembolie. Auch der lebensgefährliche Herzinfarkt kann mit einem EKG erkannt werden, um schnellstmöglich wirksame Gegenmaßnahmen einzuleiten.

„Das EKG ist ein wirkliches sinnvolles Instrument in unserer kardiologischen und internistischen Praxis und kommt dementsprechend regelmäßig zum Einsatz. Ein Elektrokardiogramm bildet das Fundament für zahlreiche weitere Untersuchungen und Therapieansätze und befähigt uns dazu, die richtigen Entscheidungen fundiert zu treffen. Das erhöht natürlich die Wirkung der Therapie und bewirkt eine erhebliche Verbesserung der Ergebnisse“, betont Dr. Avner Horowitz.

Dr. Avner Horowitz setzt die absolut schmerzfreie Elektrokardiografie in den drei bekannten Formen ein: das am häufigsten durchgeführte Ruhe-EKG, das Langzeit-EKG und das Belastungs-EKG. Alle Formen verfolgen einen anderen Ansatz. Durch das Ruhe-EKG können Herzrhythmus- und Durchblutungsstörungen festgestellt werden, beim Belastungs-EKG lassen sich bestimmte Erkrankungen wie die koronare Herzkrankheit und der Zustand der individuellen körperlichen Fitness des Patienten feststellen. Und das Langzeit-EKG zeichnet sämtliche Herzaktivitäten und deren Veränderungen auf, die bei alltäglichen Belastungen auftreten.

Die renommierte Praxis für Kardiologie und Innere Medizin ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Dadurch erhalten Patienten die Möglichkeit, bei Herz-Kreislauferkrankungen auch angrenzende medizinische Dienstleistungen auf kurzem Wege in Anspruch zu nehmen, etwa eine Ernährungsberatung oder eine diabetologische Behandlung. „Denn: Diabetiker sind Hochrisikopatienten für Herz-Kreislauferkrankungen, und diese können ein Warnzeichen für die Stoffwechselkrankheit sein. Wenn ich feststelle, dass ein erhöhtes Diabetes-Risiko besteht, kann der Patient direkt in unsere diabetologische Schwerpunktpraxis vermittelt werden. Die Kommunikation funktioniert auch auf einem kurzen Weg. Das schafft viele Vorteile bei Vorsorge und Behandlung“, sagt Dr. Avner Horowitz.

Über Dr. med. Avner Horowitz (Medplus Nordrhein)

Dr. med. Avner Horowitz vom Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein betreut Patienten umfassend in allen Fragen der Inneren Medizin und Kardiologie. Die Praxis von Dr. med. Avner Horowitz befindet sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße. Der Facharzt für Kardiologie und Innere Medizin bietet das gesamte Spektrum an kardiologischen Untersuchungen sowie ausgewählte Schwerpunkte der Inneren Medizin an, die mit dem kardiologischen Fokus zusammenhängen. Dazu gehören die Elektrokardiografie (EKG), die gesamte Sonografie mit digitalen Geräten neuerer Generation, radiologische Untersuchungen, die invasive Diagnostik (in Kooperation mit der Universitätsklinik Düsseldorf), die gesamte Palette der konservativen kardiologischen Therapie sowie die Prophylaxe (internistische, kardiovaskuläre, angiologische sowie Stoffwechselvorsorge- und sportmedizinische Untersuchungen). Die Praxis von Dr. med. Avner Horowitz wird gemeinschaftlich mit einem pneumologisch/allergologischen Facharzt geführt und bietet die in Düsseldorf einmalige kombinierte Betreuung von Patienten mit Herz- und Lungenerkrankungen. Die renommierte Praxis für Kardiologie und Innere Medizin ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Patienten erhalten so immer vernetzte Leistungen auf kurzen Wegen. Weitere Informationen unter: www.kardiologe-in-duesseldorf.de und www.medplus-nordrhein.de

Über Medplus Nordrhein

Das multidisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ist eine im Jahr 2010 gegründete überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim und in Krefeld. Zu Medplus Nordrhein gehören die Praxen von Dr. med Adrian Flohr & Kollegen (Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Frauenarzt), Dr. med. Avner Horowitz (Innere Medizin / Kardiologie), Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Augenheilkunde) und Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Innere Medizin / Diabetologie). Im Fokus steht die umfassende Vernetzung aller Kompetenzen und Leistungen. Ärzte, Therapeuten und Ernährungsberater arbeiten abgestimmt und interdisziplinär zusammen, als professioneller und leistungsfähiger Gesundheitspartner an der Seite der Patienten. Kurze Wege, eine schnelle Kommunikation und aufeinander aufbauende medizinisch-therapeutische Maßnahmen zeichnen das Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein aus, in der regelmäßig die modernsten am Markt verfügbaren diagnostischen Verfahren zum Einsatz kommen. In allen Praxen legen die Ärzte neben der individuellen Heilung und Linderung der Beschwerden besonderen Wert auf die Früherkennung und Prävention von Krankheitsbildern – bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen. Als besondere Services bietet Medplus Nordrhein beispielsweise nicht nur spezielle Öffnungszeiten (durchgehende Sprechstunden, lange Öffnungszeiten für Berufstätige und Samstagssprechstunden) an, sondern auch die Möglichkeit, Termine mit Gynäkologen, Augenärzten, Allgemeinmedizinern, Internisten und Diabetologen direkt und unkompliziert online zu vereinbaren. Weitere Informationen: www.medplus-nordrhein.de

Firmenkontakt
Dr. med. Avner Horowitz (Medplus Nordrhein)
Dr. Avner Horowitz
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888999
kardiologie@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressekontakt
Medplus Nordrhein
Christian Lenski
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888939
verwaltung@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressemitteilungen

Vorsorge: „Weltdiabetestag sollte zum Nachdenken anregen“

Die anerkannte Düsseldorfer Diabetologin Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor stellt die Bedeutung eines gesunden Lebensstils zur Diabetes-Prävention heraus. Dafür könne der Weltdiabetestag am 14. November sensibilisieren.

Vorsorge: "Weltdiabetestag sollte zum Nachdenken anregen"

Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor ist Fachärztin für Innere Medizin, Diabetologie und Ernährungsmedizin.

Der Weltdiabetestag wird seit 1991 als ein Tag der Internationalen Diabetes-Föderation (International Diabetes Federation, IDF) und der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization, WHO) durchgeführt. Er findet immer am 14. November statt, da an diesem Tag Frederick G. Banting geboren wurde, der gemeinsam mit Charles Herbert Best 1921 das lebenswichtige Insulin entdeckte. Der Weltdiabetestag ist neben dem Welt-AIDS-Tag, der im Jahre 1988 ausgerufen wurde, der zweite Tag, der einer Krankheit gewidmet ist. Der weltweite Aktionstag will auf die steigende Verbreitung des Diabetes mellitus aufmerksam machen und dafür in der Öffentlichkeit sensibilisieren.

„Es ist aus unserer Sicht auch dringend notwendig, dass der Diabetes als schwere Stoffwechselerkrankung noch stärker in den Fokus rückt. Fast sieben Millionen sind in Deutschland von Diabetes betroffen, pro Jahr entstehen durch Diabetes und seine Folgekrankheiten Kosten von rund 35 Milliarden Euro für Behandlung, Pflege, Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung. Der Diabetes ist damit zu einer gefährlichen Volkskrankheit geworden, die nicht selten auch tödlich verlaufen kann“, betont Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor, Fachärztin für Innere Medizin und für ihren Diabetes-Schwerpunkt in Düsseldorf bekannt. Sie gehört zum Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein, einer multidisziplinären, überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim und in Krefeld.

Der Hintergrund: Organe, Blutgefäße und Nerven können durch die Stoffwechselerkrankung so geschädigt werden, dass Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenschwäche, Netzhautschäden und Nervenstörungen sowie zahlreiche andere bedrohliche Erkrankungen mehr die Folge sein können, die sich über viele Jahre hinweg schleichend entwickeln. „Drei Viertel aller Menschen mit Diabetes sterben letztlich an Herzinfarkt oder Schlaganfall“, warnt die anerkannte Düsseldorfer Diabetologin. Daher ist ein Aktionstag wie der Weltdiabetestag der richtige Anlass, die Schwere und hohe Verbreitung von Diabetes herauszustellen. „Für die Betroffenen ist es ein schwerer Schlag, mit dem sie umzugehen lernen müssen, um ihre Lebensqualität bestmöglich zu erhalten. Dafür benötigen sie Unterstützung durch Familie und Freunde, aber auch zielgerichtete Therapien. Zugleich können wir durch die Aktionen am 14. November auch auf die Vorsorge und damit einhergehend die Reduzierung des Diabetes-Risikos aufmerksam machen“, sagt Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor.

Sie verweist vor allem auf den Lebensstil. Die Anpassung von Bewegung und Ernährung ist bereits ein wichtiger Aspekt der Vorsorge. Die Praxis zeigt, dass Patienten mit Diabetes-Risiko, die sich an bestimmte Regeln zur Reduzierung der Blutzuckerwerte halten, den Ausbruch von Diabetes fast immer verhindern können. Dazu gehören beispielsweise eine spürbare Gewichtsabnahme, eine deutliche Verringerung des Fettanteils in der Nahrung und der gesättigten Fettsäuren sowie eine kontinuierliche körperliche Aktivität von mindestens 2,5 Stunden pro Woche. „Durch eine professionelle und individuell angepasste Ernährungsumstellung können Patienten einer Erkrankung wie dem Diabetes vorbeugen und den Verlauf sogar positiv beeinflussen. Auch Medikamente können reduziert oder gar abgesetzt werden“, nennt die Diabetes-Expertin ein Beispiel für die gezielte Vorsorge. Wichtig sei, ausgehend von den jeweiligen gesundheitlichen Bedürfnissen und Herausforderungen die richtige Art und Weise der Ernährung zu finden. Denn oftmals bedürfe es eines Impulses von außen, um etwas zu ändern. Und natürlich des Wissens, was eigentlich genau zu tun sei.

„Insofern sollte der Weltdiabetestag zum Nachdenken anregen, ob nicht eine Umstellung des Lebensstils sinnvoll sein kann, um schwerwiegenden gesundheitliche Risiken auszuschließen“, sagt die Medplus Nordrhein-Fachärztin.

Über Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Medplus Nordrhein)

Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen vom Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein betreuen Patienten umfassend in allen Fragen der Inneren Medizin und Diabetologie. Die Praxis von Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen befindet sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße. Die Ärzte bieten das gesamte hausärztliche Spektrum der Inneren Medizin an, orientiert an den neuesten diagnostischen und medizinischen Standards. Im Fokus stehen unter anderem die Früherkennung und die kompetente und individuelle Betreuung chronischer Stoffwechsel- und Herz-Kreislauferkrankungen. Als Diabetes-Schwerpunktpraxis betreuen Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen Patienten mit sämtlichen Diabetes-Erkrankungen, um die Lebensqualität bestmöglich zu erhalten, und beraten hinsichtlich sämtlicher Fragestellungen im Bereich der Ernährung (präventiv und therapeutisch). Die renommierte Praxis für Innere Medizin und Diabetologie ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Patienten erhalten so immer vernetzte Leistungen auf kurzen Wegen. Weitere Informationen unter: www.medplus-nordrhein.de/fachrichtungen/innere-medizin-diabetologie/dr-med-jolanda-schottenfeld-naor-kollegen-duesseldorf-aerztehaus-oststrasse und www.medplus-nordrhein.de

Über Medplus Nordrhein

Das multidisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ist eine im Jahr 2010 gegründete überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim und in Krefeld. Zu Medplus Nordrhein gehören die Praxen von Dr. med Adrian Flohr & Kollegen (Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Frauenarzt), Dr. med. Avner Horowitz (Innere Medizin / Kardiologie), Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Augenheilkunde) und Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Innere Medizin / Diabetologie). Im Fokus steht die umfassende Vernetzung aller Kompetenzen und Leistungen. Ärzte, Therapeuten und Ernährungsberater arbeiten abgestimmt und interdisziplinär zusammen, als professioneller und leistungsfähiger Gesundheitspartner an der Seite der Patienten. Kurze Wege, eine schnelle Kommunikation und aufeinander aufbauende medizinisch-therapeutische Maßnahmen zeichnen das Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein aus, in der regelmäßig die modernsten am Markt verfügbaren diagnostischen Verfahren zum Einsatz kommen. In allen Praxen legen die Ärzte neben der individuellen Heilung und Linderung der Beschwerden besonderen Wert auf die Früherkennung und Prävention von Krankheitsbildern – bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen. Als besondere Services bietet Medplus Nordrhein beispielsweise nicht nur spezielle Öffnungszeiten (durchgehende Sprechstunden, lange Öffnungszeiten für Berufstätige und Samstagssprechstunden) an, sondern auch die Möglichkeit, Termine mit Gynäkologen, Augenärzten, Allgemeinmedizinern, Internisten und Diabetologen direkt und unkompliziert online zu vereinbaren. Weitere Informationen: www.medplus-nordrhein.de

Firmenkontakt
Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor (Medplus Nordrhein)
Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888930
diabetologie@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressekontakt
Medplus Nordrhein
Christian Lenski
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888939
verwaltung@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressemitteilungen

Parodontitis beeinflusst den Blutzuckerspiegel

Die Düsseldorfer Zahnärztin Irina Blümin von dentalRelax weist darauf hin, dass es einen engen Zusammenhang zwischen Zahngesundheit und Diabetes gibt. Es sei wichtig, die Wechselwirkungen genau zu beobachten.

Parodontitis beeinflusst den Blutzuckerspiegel

Zahnärztin Irina Blümin von dentalRelax in Düsseldorf.

Gesunde und schöne Zähne, das wünschen sich viele Menschen. Sie sind ein äußeres Zeichen von Attraktivität und bewirken ein positives Auftreten. Aber die Zahngesundheit ist auch ein Indikator für die allgemeine Gesundheit des Körpers: „Der Mund ist das Tor zum Körper. Das wussten schon die Ärzte der Antike, des Mittelalters und der Frühen Neuzeit – und schauten ihren Patienten deshalb immer einmal zuerst in den Mund, selbst wenn die Erkrankung sich an einer ganz anderen Stelle des Körpers zeigte. Und andersherum gilt das gleiche: Erkrankungen an ganz anderer Stelle können die Mundgesundheit erheblich schädigen“, sagt Irina Blümin von der Düsseldorfer Zahnarztpraxis dentalRelax ( http://zahnarzt-duesseldorf24.de). Diese befindet sich im Ärztehaus von Medplus Nordrhein ( www.medplus-nordrhein.de), einer multidisziplinären, überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim sowie in Krefeld.

Ein Beispiel für Irina Blümin ist der Zusammenhang von Zahngesundheit und Diabetes. „Ein Mangel an Insulin kann zu Ablagerungen an den kleinen Gefäßen führen. Darauf wiederum folgen eine schlechtere Durchblutung und die Reduzierung der Sauer- und Nährstoffversorgung des Zahnfleischs. Ebenso können diese Ablagerungen, die sogenannten Mikroangiopathien, auch die Abwehrkräfte des betroffenen Gewebes schwächen. Für den Mundraum bedeutet das: Bakterien können sich quasi ungehindert vermehren und die Entstehung von Zahnerkrankungen fördern“, erläutert Irina Blümin. Ebenso werde der Speichelfluss gehemmt, was ebenso die Entstehung von Karien fördern könne.

Die Zahnärztin weist auch auf ein vielfach erhöhtes Risiko bei Diabetes-Patienten hin, an einer Parodontitis – einer bakteriell bedingten Entzündung des Mundraums, die zur irreparablen Zerstörung des Zahnhalteapparats führen kann – zu erkranken. „Zugleich beeinflusst neuesten Studien zufolge, zum Beispiel der Bundeszahnärztekammer, eine Parodontitis auch den Blutzuckerspiegel der Diabetiker vom Typ-2. Nach einer Behandlung der Parodontitis ohne chirurgische Eingriffe sank in Kombination mit einer Verabreichung von Antibiotika der Blutzuckerspiegel.“

Aus diesem Grund legt Irina Blümin bei ihren Behandlungen großen Wert auf die vernetzten Leistungen des Ärztehauses Medplus Nordrhein. „Bei allen Fragestellungen rund um Diabetes kooperieren wir eng mit der Diabetes-Schwerpunktpraxis von Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor, um Verdachtsmomente auszuschließen, Wechselwirkungen genau zu untersuchen und Patienten bestmöglich zu begleiten. Natürlich behandeln wir auch die Auswirkungen einer Diabetes-Erkrankung auf die Mundgesundheit.“

Irina Blümin weist dabei auch auf eine Broschüre der Bundeszahnärztekammer hin. „“Gesund im Mund bei Diabetes“ vermittelt zahlreiche Informationen für Diabetes-Patienten hinsichtlich der Zahngesundheit. Das ist für Patienten ein gutes, allgemeines Nachschlagewerk“, sagt die Zahnärztin. Die Broschüre ist unter www.bzaek.de kostenfrei erhältlich.

Über dentalRelax / Irina Blümin

Irina Blümin betreut in ihrer Düsseldorfer Zahnarztpraxis dentalRelax Patienten umfassend in allen Fragen der Zahnheilkunde. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Behandlung von Parodontose (Parodontitis). Als Expertin für Parodontologie mit Zertifizierung verfügt Irina Blümin über das erforderliche Fachwissen, um Parodontitis-Patienten qualifiziert weiterhelfen zu können. Auch in den Bereichen Implantologie, ästhetische Zahnheilkunde und Funktionsdiagnostik verfügt Irina Blümin über weitreichende Erfahrungen und bildet sich und das Praxisteam regelmäßig fort, um immer die neuesten Behandlungsmethoden anwenden zu können. Weitere Leistungen sind die Prophylaxe, Wurzelkanalbehandlung, Laserbehandlung, Kinderzahnheilkunde und Kiefergelenkerkrankungen (Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)). Zudem führt Irina Blümin im Bereich Zahnästhetik in Düsseldorf in ihrer Düsseldorfer Praxis auch keramische Restaurationen, zum Beispiel Veneers, Inlays oder Onlays, routiniert durch. Patienten haben die Möglichkeit, Termine unkompliziert online zu buchen. Die renommierte Zahnarztpraxis ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Patienten erhalten so immer vernetzte Leistungen auf kurzen Wegen. Weitere Informationen unter: http://zahnarzt-duesseldorf24.de

Über Medplus Nordrhein

Das multidisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ist eine im Jahr 2010 gegründete überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim, in Düsseldorf-Holthausen sowie in Krefeld und Ratingen. Zu Medplus Nordrhein gehören die Praxen von Dr. med Adrian Flohr & Kollegen (Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Frauenarzt), Dr. med. Avner Horowitz (Innere Medizin / Kardiologie), Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Augenheilkunde), Dr. med. Wladislaw Korenblum & Kollegen (Allgemeinmedizin / Hausarzt) und Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Innere Medizin / Diabetologie). Im Fokus steht die umfassende Vernetzung aller Kompetenzen und Leistungen. Ärzte, Therapeuten und Ernährungsberater arbeiten abgestimmt und interdisziplinär zusammen, als professioneller und leistungsfähiger Gesundheitspartner an der Seite der Patienten. Kurze Wege, eine schnelle Kommunikation und aufeinander aufbauende medizinisch-therapeutische Maßnahmen zeichnen das Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein aus, in der regelmäßig die modernsten am Markt verfügbaren diagnostischen Verfahren zum Einsatz kommen. In allen Praxen legen die Ärzte neben der individuellen Heilung und Linderung der Beschwerden besonderen Wert auf die Früherkennung und Prävention von Krankheitsbildern – bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen. Als besondere Services bietet Medplus Nordrhein beispielsweise nicht nur spezielle Öffnungszeiten (durchgehende Sprechstunden) an, sondern auch die Möglichkeit, Termine mit Gynäkologen, Augenärzten, Allgemeinmedizinern, Internisten und Diabetologen direkt und unkompliziert online zu vereinbaren. Weitere Informationen: www.medplus-nordrhein.de

Kontakt
dentalRelax / Irina Blümin
Irina Blümin
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888910
info@dental-relax.de
http://www.zahnarzt-duesseldorf24.de

Pressemitteilungen

„Augengesundheit ist keine Frage des Alters“

Schon Säuglinge sollten augenärztlich untersucht werden, betont der bekannte Düsseldorfer Augenarzt Dr. Oded Horowitz. Frühzeitige Vorsorge könne einen Verlust von Sehkraft verhindern, und die Untersuchungen seien für die Kinder schmerzfrei.

"Augengesundheit ist keine Frage des Alters"

Dr. med. Oded Horowitz ist Augenarzt mit zwei Praxen in Düsseldorf.

Die Gesundheit der Kinder ist für Eltern das A und O. Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und andere Maßnahmen mehr stehen dabei im Fokus, und kaum jemand wird wissentlich auf eine Untersuchung verzichten, die für die positive körperliche und geistige Entwicklung des Kindes wichtig sein kann. Zugleich rückt aber ein wichtiger Bereich der Kinder-Gesundheit häufiger in der Hintergrund: die Augengesundheit. „Auch wenn es keinerlei Anzeichen für eine Sehschwäche gibt, sollten Eltern keinesfalls auf den Besuch beim Augenarzt verzichten. Dieser ergibt sogar eher früher als später Sinn“, sagt Augenarzt Dr. med. Oded Horowitz, dessen Praxen sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße und im Stadtteil Gerresheim befinden ( www.augenarzt-in-duesseldorf.de und www.medplus-nordrhein.de).

Die Augenärzte bieten das komplette konservative Untersuchungs- und Diagnostikpalette der Augenheilkunde an und können auf diese Weise rechtzeitig auf Veränderungen agieren und schwerwiegende Augenerkrankungen und Sehbeeinträchtigungen verhindern beziehungsweise therapieren. Dazu gehört auch die Kinderaugenheilkunde, die Dr. Oded Horowitz seit vielen Jahren in seinen Praxen anbietet.

„Spätestens im Alter von 30 bis 42 Monaten sollten Eltern ihre Kinder augenärztlich-orthoptisch untersuchen lassen. Und das eben auch dann, wenn keinerlei Verdachtsmomente für eine Erkrankung oder eine Sehschwäche vorliegen. Diese Vorsorge ist einfach wichtig, um beispielsweise kleinwinkliges Schielen oder auch optische Brechungsfehler frühzeitig zu entdecken und gegebenenfalls korrigieren zu können. Das verhindert spätere Probleme“, sagt Dr. Oded Horowitz. Das Schielen ist für den bekannten Augenarzt ohnehin wichtiger Punkt. Schielen sei kein Schönheitsfehler, den man ignorieren könne, sondern eine Fehlstellung der Augen, die schwere Sehdefizite verursachen könne. „Wird dies nicht so früh wie möglich behandelt, lässt sich in der Regel die natürliche Sehschärfe nicht wieder herstellen. Der Schaden ist irreparabel. Schon mit drei Jahren sinken die Erfolgschancen erheblich, und wird bis zur Einschulung gewartet, ist es nahezu unmöglich, die normale Sehkraft zu erhalten“, warnt Dr. Oded Horowitz.

Der Augenarzt könne kindgerechte Sehtests durchführen, um alle Risiken auszuschließen – unabhängig vom Alter des Kindes. Denn schon bei Säuglingen kann der Augenarzt schnell feststellen, ob eine Beeinträchtigung vorliegt. „Das gilt besonders bei Frühgeburten, Kindern mit Entwicklungsrückstand, Geschwistern oder Kindern von Schielern oder stark Fehlsichtigen sowie bei Familien mit bekannten erblichen Augenerkrankungen. Auch wenn ein Säugling lichtscheu ist, kann dies ein Zeichen für eine Augenschwäche sein.“ Dr. Oded Horowitz weist darauf hin, dass die typischen Untersuchungsmethoden wie die sogenannte Schattenprobe (Skiaskopie) völlig schmerzfrei seien und ein rasches Ergebnis lieferten.

Überhaupt können Merkmale wie Lichtscheue, Augenzittern, Hornhauttrübungen, grau-weißliche Pupillen, Lidveränderungen oder auch eine auffällige Tollpatschigkeit Anzeichen für eine Einschränkung der Augengesundheit sein. „Das sollten Eltern keinesfalls aussitzen, sondern den Augenarzt konsultieren. Er kann dann die richtigen Maßnahmen ergreifen und mögliche Fehlentwicklungen frühzeitig korrigieren. Augengesundheit ist keine Frage des Alters.“

Über Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Medplus Nordrhein)

Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen vom Ärzte- und Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein betreuen Patienten umfassend in allen Fragen der Augenheilkunde. Die Praxis von Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen befindet sich in Düsseldorf im Ärztehaus von Medplus Nordrhein an der Oststraße. Die Augenärzte bieten das komplette konservative Untersuchungs- und Diagnostikpalette der Augenheilkunde an und können auf diese Weise rechtzeitig auf Veränderungen agieren und schwerwiegende Augenerkrankungen und Sehbeeinträchtigungen verhindern beziehungsweise therapieren. Zu den Leistungen gehören spezifische Kontrolluntersuchungen, Vorsorgeuntersuchungen, allgemeine Augenkontrollen, die hochwertige Diagnostik mittels moderner Instrumente und die operative Versorgung. Besonders im Fokus bei Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen stehen Linsenimplantate, die Augenlaser-Methode LASIK und die Behandlung der Makuladegeneration (altersbedingte Makuladegeneration AMD) sowie des Grauen Star. Die renommierte Praxis für Augenheilkunde ist in das multidisziplinäre Medplus Nordrhein-Netzwerk eingebunden, dem insgesamt fünf Praxen angehören. Patienten erhalten so immer vernetzte Leistungen auf kurzen Wegen. Weitere Informationen unter: www.augenarzt-in-duesseldorf.de und www.medplus-nordrhein.de

Über Medplus Nordrhein

Das multidisziplinäre Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein ist eine im Jahr 2010 gegründete überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (ÜBAG) mit Praxen im Ärztehaus-Oststraße in der Düsseldorfer Innenstadt, in Düsseldorf-Gerresheim, in Düsseldorf-Holthausen sowie in Krefeld und Ratingen. Zu Medplus Nordrhein gehören die Praxen von Dr. med Adrian Flohr & Kollegen (Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Frauenarzt), Dr. med. Avner Horowitz (Innere Medizin / Kardiologie), Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Augenheilkunde), Dr. med. Wladislaw Korenblum & Kollegen (Allgemeinmedizin / Hausarzt) und Dr. med. Jolanda Schottenfeld-Naor & Kollegen (Innere Medizin / Diabetologie). Im Fokus steht die umfassende Vernetzung aller Kompetenzen und Leistungen. Ärzte, Therapeuten und Ernährungsberater arbeiten abgestimmt und interdisziplinär zusammen, als professioneller und leistungsfähiger Gesundheitspartner an der Seite der Patienten. Kurze Wege, eine schnelle Kommunikation und aufeinander aufbauende medizinisch-therapeutische Maßnahmen zeichnen das Gesundheitsnetzwerk Medplus Nordrhein aus, in der regelmäßig die modernsten am Markt verfügbaren diagnostischen Verfahren zum Einsatz kommen. In allen Praxen legen die Ärzte neben der individuellen Heilung und Linderung der Beschwerden besonderen Wert auf die Früherkennung und Prävention von Krankheitsbildern – bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen. Als besondere Services bietet Medplus Nordrhein beispielsweise nicht nur spezielle Öffnungszeiten (durchgehende Sprechstunden, lange Öffnungszeiten für Berufstätige und Samstagssprechstunden) an, sondern auch die Möglichkeit, Termine mit Gynäkologen, Augenärzten, Allgemeinmedizinern, Internisten und Diabetologen direkt und unkompliziert online zu vereinbaren. Weitere Informationen: www.medplus-nordrhein.de

Firmenkontakt
Dr. med. Oded Horowitz & Kollegen (Medplus Nordrhein)
Dr. med. Oded Horowitz
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888940
augenheilkunde@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de

Pressekontakt
Medplus Nordrhein
Christian Lenski
Oststraße 51
40211 Düsseldorf
0211 16888939
verwaltung@medplus-nordrhein.de
http://www.medplus-nordrhein.de