Tag Archives: meeting

Pressemitteilungen

Silent Rose® – die diskrete Glas-Schiebewand

Entscheidungsträger wissen: Diskretion ist das A und O! Mit der Schiebewand Silent Rose® wird diese bei gleichzeitig edler Optik erreicht.

Ob in Banken oder Kanzleien, ob im Versicherungs-, Marketing- oder Gesundheitswesen – selten sind Kunden- bzw. Klientenmeetings, Beratungsgespräche, interne Besprechungen oder auch nur Telefonate für die Ohren aller bestimmt. Diskretion und Vertraulichkeit sind meist oberstes Gebot – die Konsequenzen, wenn unerwünschte Informationen an die Ohren Dritter dringen, oft schwerwiegend. Vor allem im öffentlichen Bereich haben die jeweiligen Räumlichkeiten jedoch neben Diskretion auch weitere Anforderungen zu erfüllen – ästhetischer Anspruch und Barrierefreiheit sind nur zwei davon. Hier stoßen viele Lösungsansätze bereits an ihre Grenzen.

Mit dem innovativen Glas-Schiebewandsystem Silent Rose® liefert das österreichische Unternehmen Rosenkranz nun die Lösung: Mit versteckter Technik und im edlen Glas-Design ist die maßgeschneiderte Schiebewand nicht nur optisch ansprechend, sondern sorgt mit bis zu 60 dB Schallschutz (entspricht dem Geräuschpegel eines Gruppengesprächs) auch für maximale Diskretion. Optional wird das Produkt ohne Bodenführung ausgeliefert und ist so voll barrierefrei.

„Wir wissen, wie wichtig ein diskreter Rahmen für eine Vielzahl an Situationen im Unternehmensalltag ist“, so Franz Haiderer, Geschäftsführer der Firma Rosenkranz. „Ebenso wichtig ist jedoch auch die Raumoptik. Mit unserer Silent Rose® haben wir versucht, genau diese beiden Ansprüche miteinander zu kombinieren. Und es ist uns gelungen“.

Zahlreiche namhafte Unternehmen vertrauen bereits jetzt auf die diskreten und CE-zertifizierten Schiebewandsysteme aus dem Hause Rosenkranz. Ein unverbindliches Beratungsgespräch kann jederzeit unter www.rosenkranz.at/kontakt vereinbart werden.

Die Firma Rosenkranz steht für höchste Qualität wenn es um die Fertigung von Trenn-/Schiebewänden, präzise CNC-Technik und individuelle Speziallösungen im Glas- und Metallbereich geht. Egal was Sie benötigen – von mobilen und schalldämmenden Wandsystemen über Windfänge und Poller bis hin zur verlässlichen Lohnfertigung von komplexen Bauteilen im Maschinenbau- und Industriebereich – das Rosenkranz-Leistungsspektrum deckt sämtliche Anforderungen ab.

Firmenkontakt
Rosenkranz
Christine Kahr
Gradnerstraße 56
8055 Graz
0316714851
f.haiderer@rosenkranz.at
https://www.rosenkranz.at/

Pressekontakt
Agentur CMM
Marie-Luise Thaler
Angergasse 41
8010 Graz
03168111780
marie-luise.thaler@cmm.at
https://www.cmm.at

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

4 Tipps für die Optimierung Eurer Meetings – Tipp Nr. 1

Ich habe eine Idee vs. Ich denke etwas Neues

Der Mensch neigt häufig dazu, sich in Gruppen beweisen zu müssen und Dinge in Besitz zu nehmen. Dabei spielt der Egoismus eine nicht allzu kleine Rolle. Ein besonders gutes Beispiel dafür ist „Ich habe eine Idee“. Grundlegend wird hier von einem Fehler des Sprachgebrauchs gesprochen.

Eine Idee kann nicht besessen werden, es handelt sich dabei vielmehr um ein Erlebnis. Der Sprachgebrauch „haben“ kann somit nur auf Dinge und nicht auf Prozesse bezogen werden. Forscher bezeichnen diesen Neologismus auch als einen Sprachzerfall beziehungsweise sogar als eine Verhunzung des Deutschen.

Gleichzeitig ist diese Profilierung nicht sonderlich förderlich für den Teamgeist. Bei dem falschen Sprachgebrauch stellt sich der „Ideen-Haber“ über sein Gegenüber, da er die rettende Idee bringt, ist er so zu sagen der „Held der Situation“.

Eine völlig andere Wirkung erhält der Satz, wenn die in besitzgenommene Idee alternativ durch den Satz „Ich denke etwas Neues“ ersetzt wird. Dabei verliert die egoistische Komponente wesentlich an Gewicht. Bei dieser Formulierung wird deskriptive Linguistik verwendet, sodass der Ausdruck im Sinne einer Lösung steht. Nun besteht weniger ein Nachdruck der Ich-Komponente und mehr ein Ausdruck einer hilfreichen Lösung, eines Miteinanders.

Schon im Altgriechischen wurde eine Idee auch als ein Gedanke, beziehungsweise eine Lösung bezeichnet. Damit ist die „Ich denke etwas Neues“ -Variante gar nicht allzu weit hergeholt.

Zudem fällt es uns mit diesem Ausdruck leichter loszulassen, denn ein Besitztum möchte niemand verlieren, einen Gedanken hingegen können wir einfach und schmerzfrei gehen lassen, wenn eine bessere Alternative auf den Tisch kommt.

Für eine produktive Zusammenarbeit empfehlen wir Euch, alles „Neue“ an einer Gedankenwand zu sammeln und festzuhalten. Die Frage, wer letztendlich Recht behält, klären wir im zweiten Teil dieser Blogreihe.

8-MINUTES-TO-STRUCTURE ist ein junges Unternehmen aus der Region Stuttgart. Mit den lebendigen Arbeitstools und digitalen Lernmethoden von 8-MINUTES organisiert man sich in wenigen Minuten, egal wo, schnell, alleine oder im Team. Gründer Jan-Henrik Schröter schafft mit seinem WORK PACK eine Renaissance der Arbeitswelt. Wer mit 8-MINUTES arbeitet, der geht zurück zum Ursprünglichen: zu allen seinen Sinnen, zu mehr Bewegung und Leichtigkeit. In der Teamarbeit steigen das Kommunikationslevel und die Produktivität um mehr als 50 % an. Man kommt schneller zum Ziel, und das erhöht die Motivation. Viele sind schon dabei: Führungskräfte, Angestellte, Freiberufler, Studenten und sogar Schüler.

Firmenkontakt
JHS Produkte GmbH
Jan-Henrik Schröter
Charlottenstraße 57
71088 Holzgerlingen
070314282847
info@8-minutes-to-structure.de
https://8-minutes-to-structure.de

Pressekontakt
8-Minutes-to-Structure
Anja Hausherr
Charlottenstraße 57
71088 Holzgerlingen
017665144786
presse@8-minutes-to-structure.de
https://8-minutes-to-structure.de

Bildquelle: @ Vale Zmeykov

Pressemitteilungen

Das Saarland als Mittelpunkt deutscher IT Systemhäuser

Server-Eye Partnertag im Angel“s Hotel am Golfpark in St. Wendel

Das Saarland als Mittelpunkt deutscher IT Systemhäuser

Gruppenfoto aller anwesenden Teilnehmer

„Gemeinsam mit Server-Eye die Zukunft gestalten“ – Unter diesem Motto stand der Server-Eye Partnertag 2018 im Angel“s Hotel am Golfpark in St. Wendel. 160 Teilnehmer konnte Geschäftsführer Michael Krämer zu diesem Kongress im Saarland begrüßen. Bei interessanten Vorträgen informierten sich Vertreter von IT-Systemhäusern aus ganz Deutschland am 24.08.18 über Neuerungen in Front- und Backend von Server-Eye, Produktlösungen für Systemhäuser oder zum Thema „Sensorentwicklung – Mehrwerte der Managed Solution Partnerschaften für Hersteller“. Auch die neuesten Features von Server-Eye wurden von den Server-Eye Mitarbeitern vorgestellt.
Neben der begleitenden Fachausstellung von deutschlandweit agierenden Herstellern wie APC, comTeam, NetJapan, Wortmann AG, Network Box, eset, TANSS, Systemhaus One, cop, Losstech, dbc, Starface, Sophos, Kentix, Krämer IT und iks boten die Experten auch hochwertige, praxisnahe Vorträge an. Sie referierten beim Server-Eye Partnertag unter anderem über Mehrwerte durch Managed-Service im Systemhaus, über automatisierte Workflows, Zeitgewinn durch erweiterte Integration als Managed Solution Partner oder Managed Security Services. Michael Reiserer ging in seinem Vortrag „2025 – wie sich das Geschäft Ihrer Kunden verändert“ zudem auf die Zukunftsperspektiven für Systemhäuser ein.
Die Krämer IT Philosophie „Kontakt auf Augenhöhe“ ist nicht nur eine Floskel – sie wird gelebt! Auch beim Partnertag in St. Wendel. Und zwar nicht nur auf der informellen und fachlichen Kompetenzebene, sondern auch bei den angebotenen Freizeitaktivitäten wie Laufen, Fußballdarts, einem Golfkurs oder einer MTB-Tour, die unter der Leitung von Geschäftsführer Michael Krämer stand. „Wir haben diesen Tag ganz bewusst im Saarland veranstaltet, auch wenn einige unserer Partner dadurch eine weite Anreise hatten. So haben sie die Schönheit unseres kleinen Bundeslandes kennengelernt und erlebt, wie viel das Saarland zu bieten hat“, erklärt er die Idee. Bei gutem Essen – natürlich wurde wie im Saarland üblich auch „geschwenkt“ – gab es viele interessante, entspannte Gespräche, die für alle Beteiligten einen Mehrwert hatten. „Alles in allem bot unser Partnertag eine inspirierende Plattform in angenehmer Atmosphäre – für und mit Kollegen und Experten“, stellte Michael Krämer zufrieden fest.
Wie treffend der Slogan des Saarlandes „Großes entsteht immer im Kleinen“ ist, beweist die Vita der Firma Krämer IT Solutions GmbH welche damals von Michael Krämer im Alter von 17 Jahren in der Garage seines Elternhauses gegründet wurde. Heute ist Krämer IT das größte Systemhaus im Saarland mit fast 90 Mitarbeitern und hat mit Server-Eye das erfolgreichste IT Monitoring Produkt speziell für Systemhäuser entwickelt. Bereits zum dritten Mal luden die Eppelborner zu diesem Strategie-Meeting mit den großen deutschen Systemhäusern und Herstellerfirmen ein. Geschäftsführer, Technikleiter, Vertriebs- und Marketingverantwortliche, sie alle waren begeistert von dem Kongress im kleinen Saarland und von der großen Leistungsstärke des Server-Eye-Teams.

Über Server-Eye
Server-Eye wurde von Krämer IT Solutions in Eppelborn/Saarland entwickelt.
Server-Eye ist eine deutsche IT Monitoring Software, mit der man beliebig viele IT-Infrastrukturkomponenten in einer Oberfläche überwachen kann – egal ob Hardware, Software, Netzwerke oder Kommunikationsgeräte.
Sie ermöglicht Kunden einen sicheren und reibungslosen Betrieb der gesamten IT. Die Server-Eye Produktfamilie bietet 4 Lösungen in einer Oberfläche, um den kompletten Systemhausbedarf an Managed Services abdecken zu können: IT Monitoring, Managed Antivirus, Patch Management und Fernwartung.
Die Sensoren sind mehr als nur eine einzelne Überprüfung, sie überwachen ganze Funktionsabläufe (Plattform Monitoring).
Ein sicherer Zugriff auf die Verwaltungsoberfläche ist von überall aus möglich – rund um die Uhr. Die Alarmierung bei anstehenden Risiken und Problemen erfolgt dabei in Echtzeit.
Server-Eye wird ausschließlich in Deutschland entwickelt und hosted die Software zwingend nach deutschem Recht und in deutschen zertifizierten Hochsicherheits-Rechenzentren.
Weitergehende Informationen auf www.server-eye.de

Kontakt
Krämer IT Solutions GmbH
Lukas Fleckinger
Koßmannstr. 7
66571 Eppelborn
068819362977
info@server-eye.de
https://www.server-eye.de

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

OSDC 2018 – Das Expertentreffen zu Open Source Datencenter Lösungen

Das Rahmenprogramm der Konferenz steht fest.

Nürnberg, 27.4.2018
Zukunftsweisende Konzepte, modernste technische Expertise, innovative Entwicklungen, hochkarätige Diskussionen und neue Perspektiven im Umgang mit komplexen Rechenzentren zeichnen die Open Source Data Center Conference seit 2009 aus.

 

 

Den Auftakt der diesjährigen Konferenz bildet ein informelles Get-together am Abend des 11. Juni. Das zweitägige Vortragsprogramm am 12. und 13. Juni setzt sich zusammen aus Vorträgen über die letzten Forschungsergebnisse und neue Ansätze bei OS-Rechenzentrumslösungen, Updates zu neuesten Entwicklungen und speziellem Know-how von Open-Source-Enthusiasten aus aller Welt.

Besonderes Highlight der diesjährigen Veranstaltung wird die Abendveranstaltung am 12. Juni sein. In der Sky Lounge der angesagten Berliner Nightlife-Location „PURO“ mit spektakulärem Blick aus dem 20. Stock findet das Dinner & Drinks Event statt. Dies ist die Gelegenheit für einen intensiven Erfahrungsaustausch, um neue Ideen aufzugreifen und sich mit der OS-Community auszutauschen.

Die OSDC bietet eine Plattform für Open Source Spezialisten, die sich über aktuelles Know-how informieren und zukunftsweisende Projekte anstoßen wollen. Die Konferenz trägt damit maßgeblich zu Weiterentwicklung der Open Source Bewegung bei. Namhafte internationale Experten präsentieren ihre Ideen zu den aktuellen Herausforderungen moderner IT-Infrastrukturen. Die Teilnehmer profitieren von der umfassenden Erfahrung internationaler OS Spezialisten und treffen auf ein vielfältiges Spektrum von Vertreter internationaler Branchenführer. Als eine der führenden Open Source Veranstaltungen in Europa zieht die Konferenz jährlich mehr als 150 Besucher an und ist in Berlin fest etabliert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.osdc.de.

___________________________________________________________________________________________

EVENT DETAILS
Open Source Data Center Conference
12. – 13. Juni 2018
Berlin

VERANSTALTUNGSORT
Mercure Hotel MOA
Berlin Stephanstrasse 41
D-10559 Berlin

PRESSE KONTAKT
Pamela Drescher
Head of Marketing
+49 911 92885-0
pamela.drescher@netways.de

NETWAYS GmbH
Deutschherrnstr. 15-19
90429 Nürnberg
Germany
www.netways.de

___________________________________________________________________________________________

ÜBER NETWAYS
Die NETWAYS GmbH unterstützt seit mehr als 20 Jahren Unternehmen beim Management komplexer IT-Umgebungen auf Basis von Open Source Software. NETWAYS ist führend im Bereich Open Source Systemmanagement auf Basis von Icinga, Puppet und Elastic.
Zu unseren Kunden zählen Unternehmen und Organisationen aus allen Branchen wie Deutsche Postbank AG, Volkswagen AG, Bayer AG, Daimler AG, Deutsche Telekom AG, ING-DiBa AG, Deutsche Welle, REWE Group, Rakuten, Audi AG, Continental AG.

Die NETWAYS Web Services (NWS) SaaS-Lösung bietet eine Vielzahl von vorkonfigurierten Applikationen an. Operative Aufgaben wie Updates und Betrieb werden für den Anwender zentral über den NWS-Zugang verwaltet.

NETWAYS hat sich außerdem als Veranstalter verschiedener Konferenzen und Schulungen einen Namen gemacht.

Pressemitteilungen

auvisio 2in1 Digitaler Voice-Recorder mit MP3-Player

Vorlesungen aufnehmen oder Lieblings-Musik hören

auvisio 2in1 Digitaler Voice-Recorder mit MP3-Player

auvisio 2in1 Digitaler Voice-Recorder mit geräuschaktivierter Aufnahme und MP3-Player, www.pearl.de

Die zuverlässige Erinnerungshilfe: Jetzt einfach alle wichtigen Informationen aufzeichnen –
Vorlesungen, Besprechungen, Gedankenblitze u.ä. Die Aufnahmen hört man jederzeit direkt per
Kopfhörer an – auch ohne PC.

Nichts verpassen: Dank VOX-Funktion für Sprach-Aktivierung beginnt das Diktiergerät von auvisio
auch von selbst zum richtigen Zeitpunkt mit der Aufnahme.

Mit Musik für die „Pausen-Unterhaltung“: Einfach die Lieblings-MP3s aufspielen. Diese kann man
dann in den Zeiten zwischen den Aufnahmen hören.

Großer Speicher: Auf dem internen 8-GB-Speicher finden bis zu 90 Stunden Aufnahme und Musik
Platz!

Extralange Laufzeit: Mit einer Akkuladung lassen sich bis zu 24 Stunden am Stück aufnehmen.
Oder man hört bis zu 10 Stunden lang seine Wunsch-Musik.

– 2in1-MP3-Player und digitaler Voice-Recorder
– Ideal zum Aufzeichnen von Meetings, Vorlesungen, Vorträgen u.v.m.
– Geräuschaktivierte Aufnahmefunktion (VOX-Funktion): startet ab 50 dB
– Aufnahmeformat: WAV, Bitrate: 192 kbit/s
– Unterstützte Wiedergabe-Formate: WAV (Aufnahmen) und MP3
– Speicher: 8 GB, für bis zu 90 Stunden Aufnahmen oder Musik
– Einfache Bedienung per Schiebeschalter für aus/ein und 2 Tasten für lauter/vor und
leiser/zurück
– Status-LEDs für Betriebsanzeige, Aufnahme und Aufladekontrolle
– PC-Anschluss per Micro-USB 2.0: zum Laden und Dateien übertragen
– Kompatibel mit Windows 7/8/8.1/10
– Gehäuse in dunkler Metall-Optik
– Halteclip zur Befestigung an Gürtel, Hemdtasche & Co.
– Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku mit 150 mAh für bis zu 24 Stunden Laufzeit
bei Aufnahme, bis 10 Stunden bei Wiedergabe mit 50 % Lautstärke
– Lädt per Micro-USB (USB-Netzteil bitte dazu bestellen)
– Maße: 63 x 20 x 11 mm, Gewicht: 13 g
– Mini-Voice-Recorder inklusive Ohrhörer (Kabellänge: 120 cm), Micro-USB-Kabel (80 cm)
und deutscher Anleitung

Preis: 26,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 49,90 EUR
Bestell-Nr. PX-4498-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-PX4498-1241.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Einführung von Cisco Spark: Arkadin baut globale Führungsposition im Bereich Cloud Communications aus

Kostenlose Teststellung jetzt unter www.arkadin.de verfügbar

Frankfurt, 8. Dezember 2017 – Arkadin, ein Unternehmen von NTT Communications und einer der größten und am schnellsten wachsenden Lösungsanbieter für Unified Communications und Collaboration, vermarktet ab sofort das vollständige Cisco Spark Portfolio. Die marktführende Unified-Communications- und Collaboration-Plattform aus der Cloud ermöglicht es Unternehmen, ihre Kommunikation um leistungsstarke Audio-, Video- und Meeting-Services zu erweitern – und so eine effiziente und wirtschaftliche Zusammenarbeit in dezentralen Business-Umgebungen sicherzustellen.

„Cisco Spark hebt die Zusammenarbeit in komplexen Business-Umgebungen auf einen ganz neuen Level – und lässt sich als offene Entwicklungsplattform über individuelle Integrationen und Bots auch sehr tief in die Business-Prozesse einbinden“, erklärt Dr. Tarik Erdemir, Head of Professional Service Central Europe bei Arkadin. „Für Arkadin als erklärten Cloud-Experten mit klarem Fokus auf große Unternehmen ist Spark damit eine hervorragende Erweiterung des Portfolios – und wir freuen uns sehr darauf, diese spannende Lösung unseren Kunden im deutschsprachigen Raum anzubieten.“

Nahtlos integrierte Business-Kommunikation

Cisco Spark ist ein App- und Cloud-basierter Unified-Communications- und Collaboration-Service für mittelständische Unternehmen und Konzerne. Die Lösung vereint leistungsstarke Meeting-, Messaging- und Audio-Funktionalitäten mit innovativen Whiteboarding- und Desk-Sharing-Features – und macht es räumlich getrennten Teams auf diese Weise leicht, den Status ihrer Kollegen im Blick zu behalten und wesentlich effizienter zu kommunizieren. Dabei punktet Cisco Spark insbesondere durch die hohe Bedienfreundlichkeit, das breite Feature-Set und die nahtlose Integration in das gesamte Cisco-Portfolio.

Als native Cloud-Lösung lässt sich Cisco Spark einfach und schnell in bestehende Kommunikationslandschaften integrieren, ohne dass die Unternehmen dafür kostspielige On-Premise-Hardware beschaffen oder intern umfangreiches UCC-Knowhow vorhalten müssten. Auf diese Weise lassen sich hohe Investitionskosten vermeiden und nachhaltige Einsparungen realisieren.

Change Management zentraler Bestandteil von Arkadin Cloud Communications

Als Cloud Service Provider und Systemintegrator steht Arkadin den gemeinsamen Kunden in allen Phasen der Cisco-Spark-Einführung mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt sie dabei, die technologischen und organisatorischen Weichen für einen erfolgreichen Einsatz zu stellen. Dabei können die Kunden auf ein breites Portfolio von Professional Services zugreifen, das von der Presales-Beratung über umfangreiche Konfigurations- und Installations-Services bis hin zur Wartung und zum Support reicht.

Wichtig mit Blick auf ein erfolgreiches Change Management: Die Arkadin Experten begleiten die Einführung der Lösung mit bedarfsgerechten Online- und Vor-Ort-Trainings und helfen den Anwendern dabei gezielt, die für sie wichtigsten neuen Features der Plattform in den Alltag einzubinden. Dies trägt spürbar zu einer kurzen Einarbeitungszeit und einer hohen Anwenderakzeptanz bei. Tarik Erdemir erklärt: „Anders als klassische Hardware-Reseller behalten unsere Consultants und Change-Management-Experten auch die Prozesse der Kunden durchgehend im Blick – und sorgen dafür, dass der hohe Mehrwert von Cisco Spark für die Anwender vom ersten Tag an spürbar ist. Aus unserer Sicht ist das der Schlüssel zu einer erfolgreichen Migration.“

Unter www.arkadin.de/unsere-services/unified-communications/cisco-spark-provided-arkadin finden interessierte Leser zahlreiche weitere Informationen zu Arkadin und Cisco Spark und können überdies eine kostenlose Teststellung der Plattform beantragen.

Über Arkadin
Arkadin ist einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Dienstleistungen für Unified Communications and Collaboration weltweit. Unser Angebot marktführender Audio-, Web-, Videokonferenz- und Unified-Communications-Lösungen ermöglicht erstklassige Erfahrungen im Bereich Collaborations, die entscheidend für den Erfolg in einem digital vernetzten, globalen Arbeitsplatz sind. Als Mitglied der NTT Communications Group können wir unsere Dienstleistungen in der Cloud liefern und mit einer hochmodernen Infrastruktur eine erstklassige Servicequalität sicherstellen. Über 50.000 Kunden, von den größten Weltkonzernen bis zu kleinen Unternehmen, werden lokal in 19 Sprachen mit Hilfe unseres Netzwerks aus 56 Niederlassungen in 33 Ländern unterstützt. Mehr Information finden Sie hier: www.arkadin.de

Über NTT Communications Corporation
NTT Communications bietet Beratung, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Services zur Optimierung der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in Unternehmen an. Diese Angebote stützen sich auf die weltweite Infrastruktur des Unternehmens. Hierzu zählt neben dem globalen IP-Netzwerk der Tier-1-Klasse auch das VPN-Netzwerk Arcstar Universal One(TM), über das weltweit 196 Länder und Regionen sowie 140 sichere Rechenzentren erreicht werden. Mit seinen Lösungen unterstützt NTT Communications wirksam die globalen Ressourcen aller Unternehmen der NTT Group, darunter Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA.

Firmenkontakt
Arkadin Germany GmbH
Carmen Dohn
Schmidtstr. 51
60326 Frankfurt
+49 69 22 22 32 70
+49 69 42 72 962 19
c.dohn@arkadin.com
http://www.arkadin.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Tagen, meeten, schulen, feiern im Holiday Inn Düsseldorf Hafen – Der „Breakout Room“ eröffnet neue Wege für moderne Events

Eine Auszeit vom Alltag verspricht das neue Konzept im Eventbereich des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen unter dem Titel „Breakout Room“.

Tagen, meeten, schulen, feiern im Holiday Inn Düsseldorf Hafen - Der „Breakout Room“ eröffnet neue Wege für moderne Events

Bild: Christian Schmidt

Eine Auszeit vom Alltag verspricht das neue Konzept im Eventbereich des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen unter dem Titel „Breakout Room“.

„Eine Veranstaltung nimmt jeden in Anspruch, da sind besonders die Pausen wichtig, um zu entspannen und auf andere Gedanken zu kommen“, betont Hoteldirektor Christian Schmidt. „Daher haben wir ein neues Gesamtkonzept entwickelt, das die unterschiedlichsten Anregungen bietet.“ So werden die Gäste künftig mit liebevoll angerichteten Snacks als Buffet in einem separaten Raum untermalt von leiser Lounge-Musik überrascht. Für den Vitaminschub können sie sich selbst frische Gemüse- und Fruchtsäfte zubereiten. „Aber auch die ‚Zuckerschnuten‘ finden Leckereien an der Candybar, die sie sich in einer bunten Zuckertüte zusammenstellen können“, so Christian Schmidt. Damit auch die Abwechslung nicht zu kurz kommt, lädt der hochmoderne Tischkicker im „Breakout-Room“ zwischendurch zum kleinen Match ein. Eine Idee, die bereits gut ankommt wie der Hoteldirektor weiß: „Einige Trainer haben den Kicker schon als ‚Eisbrecher‘ genutzt, damit die Teilnehmer einfacher miteinander ins Gespräch kommen.“

Holiday Inn Düsseldorf – Hafen

Das 4-Sterne Hotel Holiday Inn Düsseldorf – Hafen befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Medienhafen und liegt verkehrsgünstig zur Altstadt und zur Messe mit S- und Straßenbahnhaltestelle vor dem Hotel. Das Hotel verfügt über 160 modern eingerichtete Zimmer, davon 16 Maisonette Suiten. Alle Zimmer sind klimatisiert und bieten kostenloses Wi-Fi, LCD-TV, Kühlschrank, Safe, Kaffee/Tee-Set und einen komfortablen Arbeitsbereich. Drei Veranstaltungsräume für bis zu 120 Personen sowie zwei Tagungssuiten bieten Platz für Tagung und Meetings. In der Bar und dem Restaurant „Brasserie la vie” internationale Gaumenfreuden und Drinks genießen. Im angrenzenden Sportclub trainieren die Gäste kostenfrei.

Über die Wolfgang vom Hagen Unternehmensgruppe

Das Holiday Inn Düsseldorf – Hafen ist ein inhabergeführtes Hotel, das zur Unternehmensgruppe der Wolfgang vom Hagen Management Consulting GmbH gehört und als Franchisebetrieb der Marke Holiday Inn geführt wird. Die Wolfgang vom Hagen Management Consulting GmbH ist seit mehr als 40 Jahren die bestehende Dachgesellschaft einer Unternehmensgruppe mit Unternehmen aus den Branchen Hotellerie, Gastronomie und Catering. Zur Unternehmensgruppe gehören die Management Consulting GmbH, die Culinaria Catering Gastronomiebetriebsgesellschaft mbH sowie die Wolfgang vom Hagen Hotelbetriebsgesellschaft mbH.

Über die InterContinental Hotels Group (IHG):

Die InterContinental Hotels Group (IHG) ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit einem breiten Portfolio an Hotelmarken: InterContinental® Hotels & Resorts, Kimpton® Hotels & Restaurants, HUALUXE® Hotels & Resorts, Crowne Plaza® Hotels & Resorts, Hotel Indigo®, EVEN™ Hotels, Holiday Inn® Hotels & Resorts, Holiday Inn Express®, Staybridge Suites® und Candlewood Suites®.
IHG konzessioniert (Franchise), verpachtet, managt oder besitzt nahezu 5.100 Hotels und mehr als 750.000 Gästezimmer in beinahe 100 Ländern. Zurzeit befinden sich nahezu 1.500 Hotels im Entwicklungsstadium. Darüber hinaus betreibt die InterContinental Hotels Group den IHG® Rewards Club, das erste und größte Treueprogramm der Hotelbranche mit fast 99 Millionen Mitgliedern weltweit.
Die InterContinental Hotels Group PLC ist die Holdinggesellschaft der Gruppe, gegründet (incorporated) in Großbritannien und eingetragen (registered) in England und Wales. Weltweit arbeiten über 350.000 Menschen in den IHG Hotels und Unternehmensniederlassungen.
Auf der Website www.ihg.com können Sie sich über die Hotels informieren und Reservierungen vornehmen. Unter www.ihgrewardsclub.com erfahren Sie mehr über den IHG® Rewards Club. Aktuelle Meldungen finden Sie unter www.ihg-presse.de oder auf unseren Social-Media-Kanälen unter www.twitter.com/ihg, www.facebook.com/ihg oder www.youtube.com/ihgplc

Medienkontakt:
Holiday Inn Düsseldorf – Hafen
Direktor Christian Schmidt
Tel. +49 (0) 211 30 22 -0
E-Mail: c.schmidt@hi-dus-hf.com

Firmenkontakt
Pressebüro
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://www.touristiklounge.de/hotels-clubs/tagen-meeten-schulen-feiern-im-holiday-inn-d-sseldorf-hafen-der-breakout-room-er-ffnet

Pressekontakt
Pressebüro
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://-

Pressemitteilungen

Welttag des Hörens 2017: Unversorgter Hörverlust betrifft uns alle

(Mynewsdesk) Fellbach, Deutschland – Am 3. März ist wieder Welttag des Hörens. Der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) organisierte Aktionstag dreht sich dieses Mal um das Thema „Action for hearing loss: make a sound investment“ und klärt über die Folgen von unversorgtem Hörverlust auf. Denn obwohl das Thema Hörverlust die globale Wirtschaft jährlich 750 Milliarden USD kostet, wird die Bedeutung von gutem Hören nach wie vor häufig unterschätzt. Auch in Deutschland, wie eine aktuelle Studie von Phonak zeigt: Gerade im Berufsleben haben viele Deutsche mit dem Hören und Verstehen zu kämpfen – und unternehmen nichts dagegen, obwohl sie dadurch Jobnachteile haben. In Deutschland wird der Welttag durch den Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) unterstützt und koordiniert. Zahlreiche Hörakustiker und HNO-Ärzte laden bundesweit zu Aktionen ein.

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind weltweit rund 15 Prozent der Menschen von Hörverlust betroffen. Wird dieser nicht versorgt, hat das Folgen für die Betroffenen, aber auch für unsere Gesellschaft. Um Kosten zu sparen und um Betroffenen ihren Alltag zu erleichtern, ist eine frühzeitige Versorgung mit Hörgeräten wichtig.

Wer schlechter hört, hat Nachteile im Job
Dass das auch in Deutschland noch längst nicht selbstverständlich ist, zeigt die Studie „Hören am Arbeitsplatz“¹ von Phonak, für die deutsche Arbeitnehmer zwischen 45 und 65 Jahren befragt wurden. Jeder Zweite der mehr als 1.000 befragten Arbeitnehmer ab 45 Jahren hat laut eigener Einschätzung Probleme mit dem Hören – und die Hälfte davon glaubt, deshalb berufliche Nachteile zu haben. Dennoch tragen nur 6% von ihnen ein Hörgerät. Besonders schlecht verstehen die meisten Betroffenen, wenn es im Hintergrund laut ist oder sich mehrere Kollegen in der Gruppe unterhalten. Auch den gut hörenden Befragten bleiben die Probleme nicht verborgen: Jeder Dritte vermutet einen Hörverlust bei einem Kollegen. Die Indizien? Der Kollege fragt öfter nach, versteht häufiger etwas falsch, reagiert nicht, wenn er angesprochen wird und spricht besonders laut am Telefon. Die Konsequenz: 31% der Arbeitnehmer empfinden die Zusammenarbeit mit diesen Kollegen als schwierig.

„Die Studienergebnisse zeigen klar, dass die Folgen eines unversorgten Hörverlusts von vielen Betroffenen nach wie vor unterschätzt werden“, sagt Marco Faltus, Leitung Audiologie der Phonak Deutschland GmbH. „Aber auch auf der Arbeitgeberseite ist die Bedeutung guten Hörens für die Produktivität noch längst nicht überall angekommen: Nur jedes zehnte Unternehmen hat bislang in eine bessere Akustik investiert.“

Besser hören, erfolgreicher arbeiten
Mit der richtigen Hörgeräteversorgung lassen sich Missverständnisse, Stress und Nachteile im Arbeitsalltag effektiv vermeiden. Besonders komfortabel lässt sich beispielsweise das neue Audéo B-R in den Berufsalltag integrieren. Mit seiner innovativen Lithium-Ionen-Akkutechnologie bietet es nach nur dreistündigem Aufladen eine Laufzeit von bis zu 24 Stunden². Geladen werden die Hörgeräte ganz einfach im Phonak Charger Case, die Ladegerät, Trocken- und Hartschalenbox in einem ist. Nach einer Nacht im Charger Case sind die Hörgeräte am nächsten Morgen wieder einsatzbereit – für einen ganzen Arbeitstag und darüber hinaus. Auch Geschäftsreisen werden mit Audéo B-R noch unkomplizierter: Mit dem Phonak Power Pack lassen sich die Hörgeräte auch ohne Stromquelle bis zu siebenmal aufladen. Das weiterentwickelte Automatik-Betriebssystem AutoSense OS sorgt für eine optimale Anpassung an die jeweilige Hörumgebung und macht manuelle Einstellungen überflüssig. So kann sich der Träger voll auf seine Aufgaben und die Kommunikation mit Kollegen und Geschäftspartnern konzentrieren.

Gerade in Meetings oder Videokonferenzen kann das Verstehen trotzdem manchmal zur Herausforderung werden, wenn alle durcheinander reden und der Lärmpegel steigt. Hier hilft das Roger Table Mic, das sich schnell und unkompliziert mit den Hörgeräten verbinden lässt. Diskret auf den Tisch gestellt, überträgt das speziell für Meetings konzipierte Mikrofon die Stimmen der Besprechungsteilnehmer kristallklar direkt auf die Hörgeräte – ganz ohne störende Nebengeräusche. So geht auch in großer Runde kein Wort verloren.

Die Hear the World Foundation, gemeinnützige Stiftung des Phonak Mutterkonzerns Sonova, unterstützt den International World Hearing Day 2017 der WHO. Mehr Informationen dazu auf www.hear-the-world.com/de

Alle Hintergründe und Aktionen zum Welttag des Hörens in Deutschland finden Sie unter: www.welttag-des-hoerens.de

Mehr zu den Phonak Hörlösungen finden Sie unter: www.phonak.de

¹ Für die Studie “Hören am Arbeitsplatz” hat das Marktforschungsunternehmen Research Now im Zeitraum von Mai bis Juni 2016 1.004 deutsche Arbeitnehmer im Alter von 45 bis 65 Jahren befragt.
² Erwartete Betriebszeit, wenn voll aufgeladen – inklusive 80 Minuten Wireless Streaming.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0fc3kj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/welttag-des-hoerens-2017-unversorgter-hoerverlust-betrifft-uns-alle-40302

Phonak, Mitglied der Sonova Gruppe, ist stolz darauf, im Jahr 2017 den 70sten Geburtstag zu feiern! Mit Hauptsitz bei Zürich, Schweiz, wurde Phonak 1947 mit viel Leidenschaft und Begeisterung für Hörtechnologie gegründet. Auch 70 Jahre später ist dies weiter die treibende Kraft. Als führender Anbieter verfügt Phonak über das breiteste Produktportfolio von lebensverändernden Hörlösungen. Über kindgerechte Lösungen bis hin zur Versorgung von hochgradigem Hörverlust helfen wir Menschen dabei, sich sozial und emotional frei zu entfalten. Wir sind überzeugt, dass wir so die Lebensqualität verbessern können und eine Welt schaffen, in der jeder aktiv am Leben teilnehmen kann: Life is on.

Bei Phonak sind wir der Überzeugung, dass gutes Hören eine Voraussetzung dafür ist, das Leben in vollen Zügen genießen zu können. Seit mehr als 70 Jahren verfolgen wir unser Ziel, der Entwicklung wegweisender Hörlösungen. Wir verbessern die Lebensqualität von Menschen, damit sie sich sozial und emotional frei entfalten können. Life is on.

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/welttag-des-hoerens-2017-unversorgter-hoerverlust-betrifft-uns-alle-40302

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/0fc3kj

Pressemitteilungen

COLLABORATION FÜR PROFIS MIT VIVITEK NOVOENTERPRISE UND LAUNCHERPLUS

COLLABORATION FÜR PROFIS MIT VIVITEK NOVOENTERPRISE UND LAUNCHERPLUS

(Mynewsdesk) Vivitek kündigt zwei Erweiterungen der beliebten NovoConnect-Serie an, dem Collaboration-Tool, mit dem Meetings kabellos noch effizienter und einfacher durchgeführt werden können: NovoEnterprise und LauncherPlus richten sich speziell an kleine und mittelständische Unternehmen sowie öffentliche Einrichtungen.

LauncherPlus ist ein spezieller USB-Stick, der beispielsweise an einen Laptop angeschlossen innerhalb von Sekunden eine kabellose WiFi-Verbindung mit der NovoEnterprise Steuereinheit herstellt. Die Inhalte des Laptops können so unmittelbar auf einem Ausgabegerät wie Display oder Projektor angezeigt werden. Das System eignet sich besonders für Gäste oder Besucher, die nicht regelmäßig an Meetings teilnehmen. Sie können so einfach ihre Dokumente, Bilder, Charts, Videos, usw. mit anderen Meeting-Teilnehmern austauschen und bearbeiten. Es werden beim Setup keine Treiber installiert, und nach Beendigung des Meetings hinterlässt LauncherPlus auch keine Spuren auf dem Laptop.

NovoEnterprise ist die ideale Collaboration-Lösung für KMUs oder öffentliche Einrichtungen und arbeitet im Standalone-Betrieb mit externer Antenne. Die WiFi-Verbindung ist aufgrund der hohen Bandbreite (2T2R dual-band 802.11 ac WiFi) sicher und robust, ohne dass ein Zugriff auf das hauseigene LAN erfolgt und so die Sicherheit gefährden könnte. Die Gäste können ihre mobilen Geräte (Windows, Mac, iOS, Android und Chromebook) ohne Beeinträchtigung auf dem Ausgabegerät spiegeln, denn das System ist plattformunabhängig.

„NovoEnterprise und LauncherPlus sind die ideale Erweiterung der NovoConnect-Familie und erfüllen die Markterfordernisse nach einem High End Collaboration-System“, so Nadja Zink, Regional Sales Manager EMEA bei Vivitek. „Seine einfache Bedienung und Betriebssicherheit machen es besonders für KMUs und öffentliche Einrichtungen interessant.“

Preise und Verfügbarkeit

NovoEnterprise und vier LauncherPlus werden ab Februar 2017 im Set zu einem Preis von 2.140 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich sein.

Weitere Informationen unter www.vivitek.de.

Dieser Text umfasst 2.104 Zeichen

Bildmaterial zum Download: http://www.publictouch.de/Presse/Vivitek/53

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/6g8yjv

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/collaboration-fuer-profis-mit-vivitek-novoenterprise-und-launcherplus-17395

Über Vivitek:

Vivitek, ein Unternehmen der Delta Group, ist Hersteller einer umfangreichen Linie von audiovisuellen Präsentationsprodukten. Die Produktpalette in den Bereichen der digitalen Projektion und Präsentation verbindet neueste Innovationen und Technologien, um den Anforderungen in den Bereichen Education, Business, Home-Cinema und Großveranstaltungen gerecht zu werden.

Erfahren Sie mehr über Vivitek auf www.vivitek.eu

Über Delta Group:

Die Delta Group wurde 1971 gegründet und ist weltweit führend in den Bereichen Energie- und Wärmemanagement. Das Unternehmensleitbild Bereitstellung innovativer, sauberer und energieeffizienter Lösungen für eine bessere Zukunft unterstreicht die Fokussierung auf wichtige Umweltprobleme wie den globalen Klimawandel. Als Anbieter energiesparender Lösungen mit den Kernkompetenzen in der Leistungselektronik und innovativer Forschung und Entwicklung umfasst die Delta Group die Geschäftsbereiche Leistungselektronik, Energiemanagement und Smart Green Life.

Die Delta Group unterhält weltweit Vertriebsbüros sowie Produktionsstätten und F+E-Zentren in Taiwan, China, USA, Europa, Thailand, Singapur, Japan, Indien, Mexiko, und Brasilien.

Während seiner ganzen Historie ist die Delta Group mit Preisen und Anerkennungen für ihre geschäftlichen Meilensteine, innovativen Technologien und ihrer sozialen Verantwortung ausgezeichnet worden. Delta ist seit 2011 das vierte Jahr in Folge im angesehenen Dow Jones Sustainability Index World (DJSI-World, Dow Jones Nachhaltigkeits-Indizes) notiert. Im Jahr 2014 erreichte Delta den höchsten A-Level des Climate Performance Leadership Index (CPLI) der Organisation Carbon Disclosure Project (CDP) und ist das einzige Unternehmen Großchinas, das unter den 2000 gelisteten Unternehmen im CPLI genannt wird.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.vivitekcorp.com und http://www.vivitek.de

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/collaboration-fuer-profis-mit-vivitek-novoenterprise-und-launcherplus-17395

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/6g8yjv

Pressemitteilungen

Jabra CC Agent-App: Branchenweit erste Contact Center Integration für Cisco Finesse

Mehr Effizienz und intuitive Bedienung für Nutzer der Cisco Contact Center Plattform

Jabra CC Agent-App: Branchenweit erste Contact Center Integration für Cisco Finesse

(Bildquelle: Jabra/GN Netcom)

Rosenheim, 20. Dezember 2016. Als erster Anbieter hat Jabra sein umfassendes Portfolio professioneller Sound-Lösungen in die Cisco Finesse Plattform integriert. Dafür hat der Sound-Experte seine neue Jabra Contact Center Agent-App konzipiert: Sie bietet Nutzern individuell programmierbare Funktionen, die sie über die Headset-Bedieneinheit steuern können. Die Jabra CC Agent-App läuft unter Cisco Contact Center Enterprise, Cisco Package Contact Center Enterprise und Cisco Contact Center Express mit Cisco Finesse als Agent und Supervisor-Desktop.

Sound-Experte Jabra bietet Nutzern der Cisco Finesse Plattform ab sofort mehr Effizienz: Die neue Jabra Contact Center Agent-App unterstützt Nutzer mit zwei wichtigen Funktionen: Zum einen können Contact Center Mitarbeiter ihren Status einfach und schnell von „Bereit“ auf „Nicht bereit“ ändern. Dazu drücken sie eine spezielle Taste an der Bedieneinheit ihres Headsets. Dadurch können sich Nutzer besser auf ihre Aufgaben konzentrieren und ungestörter arbeiten. Zum anderen lassen sich Gespräche auf Knopfdruck am Headset jederzeit aufzeichnen, um sie zu analysieren oder für Trainingszwecke auszuwerten. Außerdem können sich Contact Center Mitarbeiter mit nur einem Klick am Jabra-Headset ausloggen. Indem sich häufig verwendete Anruffunktionen einfach über die Headset-Bedieneinheit steuern lassen, können Nutzer der Cisco Finesse Lösung effizienter arbeiten.

Steigerung der Produktivität

Cisco Finesse ist eine Desktop-Lösung der neuesten Generation. Sie bietet Agenten und Supervisoren verbesserte Collaborations-Erfahrung für die unterschiedlichen Kanäle, auf denen Unternehmen im Kundenservice interagieren. Die Lösung hilft, die Kundenerfahrung zu verbessern. Mit ihrem benutzerzentrierten Design steigert sie zugleich die Mitarbeiterzufriedenheit.

In ihrer Studie „Produktivität in Büroumgebungen – Herausforderungen im Jahr 2015“ unterstreicht Jabra die Bedeutung von konzentriertem Arbeiten und produktiver Zusammenarbeit. Dabei hob der Sound-Experte das Paradoxon hervor, dass Unternehmen versuchen, produktive Arbeitsumgebungen zu schaffen, während Mitarbeiter mit Ablenkungen, schlecht organisierten Meetings und ineffizienter Technologie kämpfen. Laut der Untersuchung stehen den produktivsten Contact Center Mitarbeitern die richtigen unterstützenden Technologien zu Verfügung. Sie sind um 28 Prozent zufriedener mit den sie unterstützenden Technologien als die am wenigsten produktivsten Mitarbeiter. Diese ständigen Herausforderungen erschweren das produktive Arbeiten. Unternehmen sollten daher in passende Technologien investieren und Mitarbeiter in ihren Arbeitsweisen und -stilen unterstützen. So schaffen sie eine erfolgreiche Balance von Collaboration und Concentration.

„Mit der Integration der Jabra CC Agent-App in die Cisco Finesse Plattform bringt Jabra einmal mehr eine branchenweit führende Lösung auf den Markt“, sagt Holger Reisinger, Senior Vice President bei Jabra Business Solutions und fährt fort: „Contact Center verändern sich rasant und Mitarbeiter suchen nach Lösungen, ihren Kunden ein besseres Anruferlebnis bieten zu können. Setzen Nutzer professionelle Audio-Geräte ein, können sie mehr aus ihrer Cisco Finesse Lösung herausholen. Deshalb arbeitet Jabra weiterhin eng mit Cisco zusammen, um die Erwartungen der Kunden zu übertreffen.“

Die folgenden professionellen Jabra-Headsets sind mit der Cisco Finesse Plattform kompatibel:
Die Headset-Serien Jabra Biz 2300 und 2400 II USB sind speziell für den anspruchsvollen Einsatz in Contact Centern konzipiert. Die Modelle filtern störende Hintergrundgeräusche, bieten Gehörschutz und haben ein geräuschunterdrückendes Mikrofon, das auch auftreffende Atemgeräusche filtert. In Verbindung mit dem Jabra Link260 lassen sich auch alle anderen Jabra-Headsets nutzen.

Die Jabra Contact Center Agent-App lässt sich leicht installieren und konfigurieren. Dazu wird die App auf dem Cisco Finesse Server installiert, auf den PCs der Mitarbeiter läuft eine kleine Konfigurations-komponente, die zentral über den Server verwaltet wird. Die Headsets sind über ihre USB-Schnittstelle mit den PCs verbunden.

Bestehende Kunden und Partner können die Jabra CC Agent-App unter folgendem Link herunterladen: http://www.jabra.com.de/software-and-services/apps/jabra-cc-agent-app
Cisco Kunden können die Jabra Contact Center Agent-App als Pilotprojekt beantragen und kostenlose Jabra Testversionen unter http://www.jabra.com.de/business/for-your-platform/cisco anfragen. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2015 einen Jahresumsatz von 3.229 Mio. DKK erwirtschaftet.

Jabra ist der Markenname von GN Audio, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Das GN Portfolio umfasst einzigartige Sound-Lösungen für den medizinischen, professionellen und privaten Einsatz, mit denen das Leben besser klingt. Dazu nutzt das Unternehmen seine langjährige Erfahrung aus der Forschung, Studienergebnisse und Know-how im Sound-Bereich. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX gelistet.

Firmenkontakt
GN Netcom GmbH
Sybille Bloech
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
49 (0)8031/26510
+ 49 (0)8031/265134
presse@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
49 (0)821/4508-7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de