Tag Archives: Mehrfamilienhäuser

Pressemitteilungen

Viebrockhaus „Deutschlands Kundensieger 2018“

n-tv und DISQ ermitteln Lieblingsmarken

Viebrockhaus "Deutschlands Kundensieger 2018"

Dirk Viebrock (Viebrockhaus) freut sich über den Testsieg (Bildquelle: Viebrockhaus)

Harsefeld / Bad Fallingbostel, 17. April 2018

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im Auftrag des Fernsehsenders n-tv untersucht, welche Unternehmen und Marken in Deutschland beliebt sind und das Vertrauen der Verbraucher genießen. Viebrockhaus, spezialisiert auf den Bau besonders energieeffizienter Ein- und Mehrfamilienhäuser, ging dabei als eindeutiger Testsieger in der Kategorie „Massivhausbau“ hervor und wurde als „Deutschlands Kundensieger 2018“ ausgezeichnet.

1.145 deutsche Marken und Unternehmen aus 53 Branchen wurden für diese aktuelle Untersuchung in sieben Kategorien aufgeteilt. 60.000 Kunden fragte das DISQ, ob sie mit dem genannten Anbieter zufrieden waren, sich nochmal für ihn entscheiden und ihn weiterempfehlen würden. Mindestens 80 Kunden des jeweiligen Unternehmens mussten sich äußern, damit es in der Auswertung auch Berücksichtigung fand.

Aus Markenlieblingen werden Kundensieger
„Jeder Verbraucher beantwortet die Frage nach seinen Lieblingsmarken und präferierten Unternehmen ganz individuell“, so Markus Hamer, Geschäftsführer des DISQ. „Führt man als Marktforschungsinstitut aber 60.000 Kundenmeinungen zusammen, werden aus Einzelaussagen repräsentative Aussagen – und aus persönlichen Markenlieblingen werden Deutschlands Kundensieger.“

Bereits fünf Mal „Fairster Massivhausanbieter Deutschlands“
Nachdem Viebrockhaus bereits fünf Mal in Folge vom Wirtschaftsmagazin Focus-Money als „Fairster Massivhausanbieter Deutschlands“ ausgezeichnet wurde, ist das Prädikat von n-tv und DISQ als „Deutschlands Kundensieger“ bei Beliebtheit, Vertrauen und Weiterempfehlung ein weiterer Erfolg. „Wir freuen uns über dieses hervorragende Ergebnis“, so Dirk Viebrock, Vorstandsvorsitzender des in dritter Generation geführten Familienunternehmens. „Ich danke an dieser Stelle vor allem unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen Unternehmensbereichen sowie den Handwerksbetrieben unserer Mitgewerke. Denn nur durch ihren großartigen Einsatz ist diese tolle Bewertung möglich geworden. Und besonders danke ich natürlich unseren Kunden für ihr entgegengebrachtes Vertrauen und ihre Top-Bewertung.“

Das 1954 in Niedersachsen gegründete Unternehmen Viebrockhaus ist auf den Bau besonders energieeffizienter Ein- und Mehrfamilienhäuser spezialisiert. Die mehr als 50 Hausvarianten werden ausschließlich als aktuell beste KfW-Effizienzhäuser 40 Plus verwirklicht und sind besonders energiesparend, zukunftssicher und wertbeständig.

Weitere Informationen zu Viebrockhaus unter Tel.: 0800 8991000 oder www.viebrockhaus.de

In einem Viebrockhaus verbinden sich solides Handwerk und modernste Technik zu einem wohnlichen und zukunftsfähigen Zuhause. 1954 – vor über 60 Jahren – von Maurermeister Gustav Viebrock in Harsefeld gegründet, ist aus dem Unternehmen unter der Führung von Andreas Viebrock seit 1984 einer der größten Massivhaushersteller Deutschlands geworden. Seit September 2014 leitet sein Sohn Dirk Viebrock das Unternehmen. Über 30.000 Bauherren haben bereits mit Viebrockhaus ihren Traum von den eigenen Wänden verwirklicht. Das Unternehmen baut seit 2018 ausschließlich KfW-Effizienzhäuser 40 Plus, als Upgrade auch mit der in Deutschland einmaligen „Energiekostenlos-Garantie“.

Firmenkontakt
Viebrockhaus
Holger Scherf
Hartemer Weg 13
29683 Bad Fallingbostel
05162 9758-0
info@viebrockhaus.de
http://www.viebrockhaus.de

Pressekontakt
Dirk Paulus Kommunikation
Dirk Paulus
Am Stahlhammer 55
66121 Saarbrücken
0681 83909236
dp@dirkpaulus.de
http://www.dirkpaulus.de

Bau/Immobilien Finanzen/Wirtschaft

LEWO Unternehmensgruppe über die stagnierenden Genehmigungszahlen im Wohnungsbau

Zuwachsraten im Wohnungsbau 2017 geringer als im Vorjahr

 

Leipzig, 11.01.2018. „Im vergangenen Jahr wurden in den bislang statistisch veröffentlichten ersten neun Monaten deutlich weniger Wohnungen genehmigt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das ist eine Entwicklung, die nicht nur Fachleute mit Besorgnis sehen, denn damit einher geht auch eine sinkende Zahl an Fertigstellungen von Wohnungen hierzulande“, erklärt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe aus Leipzig. Danach gab es laut statistischem Bundesamt in Wiesbaden 20.000 Baubewilligungen weniger als in den ersten neun Monaten des Vorjahres. Rückläufig waren insbesondere die Zahlen für Einfamilienhäuser, sie sanken um 5,7 Prozent. Es werden also weiterhin zu wenig Wohnungen und Häuser an den gefragten Standorten, beispielsweise den Big-7-Städten, zunehmend aber auch in deren Umland, erstellt.

 

Rückgang besonders bei Wohnheimen

Bei der Zahl der Wohnungen in Wohnheimen – im überwiegenden Teil Flüchtlingsunterkünfte – gingen die Genehmigungen sogar um 40,9 Prozent zurück. „Dies kann natürlich damit begründet werden, da auch die Zahl der in Deutschland Hilfesuchenden im gleichen Zeitraum deutlich gesunken ist“, erklärt der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe. Gleichzeitig stagnierte allerdings auch die Zahl der Wohnheime für Studenten – und das, obwohl die Universitätsstädte unter extremen Preissteigerungen im Immobilienmarkt leiden. Studenten müssen heute nie dagewesene Mieten zahlen – und das nicht nur an den „Nobelstandorten“ sondern auch in der Peripherie. Lediglich Wohnungen in Mehrfamilienhäusern wurden mit 0,9 Prozent mehr bewilligt als in 2016. „Dies spricht für eine Nachfrageverschiebung, ist aber dennoch keine ausreichende Entwicklung, die sich am Bedarf orientiert“, so LEWO-Geschäftsführer Praus.

 

Fehlende Umsetzung

„Laut Zahlen der Förderbank KfW wurden dabei in den letzten Jahren rund 600.000 Zusagen für Wohnungsneubauten erteilt. Genug eigentlich, um ausreichend Wohnungen zu erstellen. „Allerdings wurden diese Zusagen längst nicht im vollen Umfang erfüllt“, meint LEWO-Geschäftsführer Stephan Praus. Es entstand ein Überhang, der vornehmlich zwei Gründe hat: Zum einen sind derzeit viele Baufirmen und Handwerker an den Grenzen der Auslastung. Soll heißen: es können nicht ausreichend Aufträge umgesetzt werden. „Zum anderen holen aber auch gerade in Großstädten viele Investoren Baugenehmigungen ein und sitzen diese regelrecht aus“, so der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe. Der Vorratskauf von Baugenehmigungen hat dabei durchaus rationale Ansätze: Die Investoren warten schlicht darauf, dass die Mieten weiter steigen und damit die Immobilienpreise.

 

Hemmnis Bürokratie

Schließlich sorgt ein weiterer Aspekt für fehlende Neubauten in Deutschland. Es ist ein altbekanntes Thema. Denn auch übertriebene Bauvorschriften und ein hohes Maß an Bürokratie verhindern, dass Bauvorhaben zügig umgesetzt werden. Lang schon kritisiert dies der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft, GDW. So fordert GDW-Präsident Axel Gedaschko insbesondere eine konsequente Prüfung der mehr als 20.000 Bauvorschriften und Anforderungen. Dr. Andreas Mattner, der Präsident des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss sieht die Vielzahl von Bauvorschriften ebenfalls kritisch: „1990 gab es in Deutschland rund 5.000 Bauvorschriften, heute sind es über 20.000. Wenn wir das Ziel von 1,5 Millionen neuen Wohnungen pro Jahr wirklich und ernsthaft verfolgen wollen, müssen wir diesen Bürokratiewahnsinn stoppen und das bestehende Umfeld vereinfachen.“ Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe bleibt dabei optimistisch: „Zunächst einmal müssen wir das Ergebnis der Verhandlungen zur großen Koalition abwarten. Dann werden die Verbände ihre Chance ergreifen, Änderungen vorzunehmen. Allen Parteien ist klar, dass sich am Mietwohnungsbau etwas ändern muss. Bleibt abzuwarten, welche Schritte eingeleitet werden.“

 

Weitere Informationen unter: www.lewo.de

 

 

Die LEWO Unternehmensgruppe realisiert Immobilienprojekte von der Sanierung bis zur Vermietung und Verwaltung des Objektes. Gegründet im Jahr 1995, zählt sie zu Leipzigs nachhaltig erfolgreichen Bauträgern und Hausverwaltungen. Die Unternehmensgruppe besteht aus der LEWO Immobilien GmbH sowie der EBV Grundbesitz GmbH.

 

 

LEWO Unternehmensgruppe

Cöthner Strasse 62

04155 Leipzig

Tel: 0341 46 24 3340

Ansprechpartner: Stephan Praus

E-Mail: presse@lewo.de

 

 

Pressemitteilungen

LichtBlick und Viebrockhaus starten Energie-Kooperation

Ökostrom, Mieterstrom und SchwarmEnergie®

LichtBlick und Viebrockhaus starten Energie-Kooperation

100 Prozent Ökostrom möglich dank Kooperation Viebrockhaus und LichtBlick (Bildquelle: Viebrockhaus)

Hamburg / Harsefeld, 21. November 2017

Viebrockhaus, einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands, und LichtBlick, der größte deutsche Ökostromanbieter, starten eine umfassende Energiekooperation. Für die klimafreundlichen Viebrockhäuser, die serienmäßig mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet sind, wird ab sofort auch Ökostrom von LichtBlick angeboten. In Mehrfamilienhäusern bieten LichtBlick und Viebrockhaus zudem umweltfreundlichen Mieterstrom an. Die ersten Mieterstromprojekte werden noch in diesem Jahr realisiert. Schließlich arbeiten die Partner bei Solarstromspeichern zusammen und entwickeln SchwarmEnergie®-Lösungen für Ein- und Mehrfamilienhäuser.

100 Prozent Ökostrom
„Ein absolut energieeffizientes, umwelt- und klimafreundliches Haus ist unsere gemeinsame Vision“, erklärt Dirk Viebrock, Unternehmenschef von Viebrockhaus bei der Vorstellung der Kooperation. Gemeinsam sorgen die beiden Partner dafür, dass ein Zuhausehaus von Viebrockhaus von Anfang an zu 100 Prozent grün sein kann: Denn LichtBlick liefert schon den Baustrom aus erneuerbaren Energien. Sonnenstrom, der in jedem Viebrockhaus dank serienmäßiger Photovoltaikanlage produziert und in einer leistungsstarken Hausbatterie (Standard bei allen KfW 40 Plus-Viebrockhäusern) zum späteren Verbrauch zwischengespeichert werden kann, versorgt die Bewohner nach dem Einzug mit vor Ort erzeugter sauberer Energie. Der Eigenstromverbrauch beträgt hier rund 70 Prozent. Der Reststrom kommt von LichtBlick. „Klima- und umweltfreundlicher als mit 100 Prozent Ökostrom geht“s nicht“, betont Dirk Viebrock.

Mehrfamilienhäuser mit Sonnenstrom für alle
In den Viebrock-Mehrfamilienhäusern, die im KfW-Standard 40 Plus gebaut und mit einer Gemeinschaftsphotovoltaikanlage sowie einer Hausbatterie zur Zwischenspeicherung ausgestattet werden, kommt das Mieterstrom-Konzept von LichtBlick zum Einsatz. Dabei wird den Mietern der im Haus erzeugte Sonnenstrom zur Verfügung gestellt und der Reststrom von LichtBlick angeboten. Die ersten Projekte werden derzeit in Harsefeld und Eißendorf umgesetzt.

SchwarmEnergie®-Konzept
Die Vision der beiden Kooperationspartner geht jedoch noch weiter. Zukünftig sollen Viebrockhaus-Kunden im Ein- und Mehrfamilienhausbereich per Smart Grid-Technik miteinander vernetzt werden, sich bei Bedarf gegenseitig mit Sonnenstrom versorgen und sich mit den jeweiligen Hausbatterien freie Stromspeicherkapazitäten zur Verfügung stellen. „Wir haben bei LichtBlick das „SchwarmEnergie®-Konzept“ entwickelt“, so Wilfried Gillrath, Geschäftsführer bei LichtBlick. „Dabei verbinden wir viele Produzenten erneuerbarer Energien, Speicher und Verbraucher zu einem großen Schwarm. So wird die Energie intelligent verteilt – damit immer und überall genug saubere Energie für alle da ist. Viebrockhäuser sind ideal geeignet, um an diesem Projekt teilzunehmen.“

Vermeidung und Ausgleich von CO2-Emissionen
Wie klima- und umweltfreundlich die Nutzung von Ökostrom ist, belegen die Zahlen: Mit einem Verbrauch von 3.000 Kilowattstunden im Jahr können Hausbesitzer mit einem Wechsel zu Ökostrom mehr als 1,4 Tonnen CO2 einsparen.

Zur Kompensation verbleibender Emissionen leisten sowohl LichtBlick als auch Viebrockhaus weitere Beiträge. Schutzwälder in Ecuador und Panama der beiden Unternehmen dienen ausschließlich dem Emissionsausgleich. Für jeden „LichtBlicker“ sichert Deutschlands größter Ökostromanbieter monatlich 1 Quadratmeter Regenwald in Ecuador. Für jedes Viebrockhaus werden 150 Quadratmeter Regenwald in Panama für 50 Jahre geschützt. Denn mit dieser Fläche und in diesem Zeitraum werden genau die CO2-Emissionen ausgeglichen, die beim Bau eines der besonders energieeffizienten Einfamilienhäuser entstehen.

Das Energie- und IT-Unternehmen LichtBlick ist der größte unabhängige Ökostromanbieter Deutschlands mit einer Million Menschen, die auf saubere Energie vertrauen, und 19 Jahren Erfahrung. Viebrockhaus, gegründet 1954, hat inzwischen über 30.000 Einheiten im Ein- und Mehrfamilienhaus-Bereich gebaut und gilt als Marktführer für besonders energieeffiziente Massivhäuser.

Weitere Informationen bei Lichtblick unter www.lichtblick.de/viebrockhaus und bei Viebrockhaus unter Tel.: 0800 8991000 sowie unter www.viebrockhaus.de

In einem Viebrockhaus verbinden sich solides Handwerk und modernste Technik zu einem wohnlichen und zukunftsfähigen Zuhause. 1954 – vor über 60 Jahren – von Maurermeister Gustav Viebrock in Harsefeld gegründet, ist aus dem Unternehmen unter der Führung von Andreas Viebrock seit 1984 einer der größten Massivhaushersteller Deutschlands geworden. Seit September 2014 leitet sein Sohn Dirk Viebrock das Unternehmen. Über 30.000 Bauherren haben bereits mit Viebrockhaus ihren Traum von den eigenen Wänden verwirklicht. Das Unternehmen baut ausschließlich in den KfW-Effizienzhaus-Standards 40 und 40 Plus.

Firmenkontakt
Viebrockhaus
Holger Scherf
Hartemer Weg 13
29683 Bad Fallingbostel
05162 9758-0
info@viebrockhaus.de
http://www.viebrockhaus.de

Pressekontakt
Dirk Paulus Kommunikation
Dirk Paulus
Am Stahlhammer 55
66121 Saarbrücken
0681 83909236
dp@dirkpaulus.de
http://www.dirkpaulus.de

Pressemitteilungen

Viebrockhaus erneut „Der Fairste Massivhausanbieter“

Focus-Money-Studie bestätigt Spitzenplatz

Viebrockhaus erneut "Der Fairste Massivhausanbieter"

Viebrockhaus Focus-Money Testsieger (Bildquelle: Viebrockhaus/Focus-Money)

Harsefeld, 3. August 2017

Fünf Mal ist Viebrockhaus vom Wirtschaftsmagazin Focus-Money als Fairster Massivhausanbieter Deutschlands ausgezeichnet worden, zum zweiten Mal in Folge sogar als Testsieger – mit der Note „sehr gut“ in der Gesamtbewertung sowie allen sechs Einzelkategorien. Damit belegt das Unternehmen unangefochten den Spitzenplatz als „DER FAIRSTE Massivhausanbieter 2017“.

Für die aktuelle repräsentative Untersuchung im Auftrag von Focus-Money wurden im Mai und Juni 2017 insgesamt 1.009 Bauherren vom unabhängigen Analyse- und Beratungsinstitut ServiceValue (Köln) ausgewählt und online befragt. Jeder Studienteilnehmer durfte dabei den Massivhaushersteller bewerten, bei dem er in den vergangenen 36 Monaten Kunde war.

Sechs Kategorien – 34 Einzelpunkte
Die Befragung bleibt dabei nie an der Oberfläche, sondern geht bei allen Kategorien in die Tiefe der Kundenerfahrungen. Folgende sechs Bereiche der Fairness wurden in 34 Einzelpunkten von den ehemaligen Bauherren bewertet:
-Produktleistung (z.B. Produktauswahl, Qualität, Termintreue)
-Kundenberatung (z.B. kompetente und individuelle Beratung durch die Kundenfachberater)
-Kundenkommunikation, (z.B. fester Ansprechpartner, Verbindlichkeit von Zusagen und Verständlichkeit der Unterlagen)
-Kundenservice (z.B. Reaktion bei Problemen und Kulanz)
-Preis-Leistungs-Verhältnis (Kostentransparenz und keine versteckten Kosten)
-Nachhaltigkeit und Verantwortung (natürliche Baustoffe, hohe Energieeffizienz, umweltbewusstes Handeln, soziale Verantwortung und wirtschaftliche Solidität)

„Wir freuen uns über dieses sensationelle Ergebnis in Folge“, so Dirk Viebrock, Chef des in dritter Generation geführten Familienunternehmens. „Ich danke an dieser Stelle vor allem unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen Unternehmensbereichen sowie den Handwerksbetrieben unserer Mitgewerke. Nur durch ihren großartigen Einsatz ist diese tolle Bewertung möglich geworden. Und besonders danke ich natürlich unseren Kunden für ihr entgegengebrachtes Vertrauen und ihre Top-Bewertung.“

Das 1954 in Niedersachsen gegründete Massivhausunternehmen ist auf den Bau besonders energieeffizienter Ein- und Mehrfamilienhäuser spezialisiert. Die mehr als 50 Hausvarianten von Viebrockhaus werden nur noch in den besten KfW-Effizienzhaus-Standards 40 und 40 Plus verwirklicht und sind besonders energiesparend, zukunftssicher und wertbeständig. Das wissen Bauherren zu schätzen. Denn auf Nachhaltigkeit und Verantwortung legen die Kunden der Massivhaushersteller, nach Einschätzung der Focus-Money Studienverantwortlichen, immer größeren Wert.

Bei der Bewertung der Fairness erweist sich laut der Untersuchung vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis als zentraler Punkt. Viebrockhaus wurde in diesem Zusammenhang von seinen Bauherren für die absolute Kostentransparenz mit klarer Benennung aller Bau- und Baunebenkosten gelobt. „Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei uns schon seit Gründung des Unternehmens ein ganz wichtiges Thema. Bei uns ist vieles inklusive, was man bei anderen Anbietern oft als Zusatzleistung noch dazukaufen muss. Versteckte Kosten gibt es bei uns grundsätzlich nicht. Unser Festpreis enthält alles und ist immer auch der tatsächliche Endpreis“, betont Dirk Viebrock.

Weitere Informationen zur Focus-Money-Auszeichnung „DER FAIRSTE MASSIVHAUSANBIETER“ bei Viebrockhaus unter Tel.: 0800 8991000 oder www.viebrockhaus.de

In einem Viebrockhaus verbinden sich solides Handwerk und modernste Technik zu einem wohnlichen und zukunftsfähigen Zuhause. 1954 – vor über 60 Jahren – von Maurermeister Gustav Viebrock in Harsefeld gegründet, ist aus dem Unternehmen unter der Führung von Andreas Viebrock seit 1984 einer der größten Massivhaushersteller Deutschlands geworden. Seit September 2014 leitet sein Sohn Dirk Viebrock das Unternehmen. Über 30.000 Bauherren haben bereits mit Viebrockhaus ihren Traum von den eigenen Wänden verwirklicht. Das Unternehmen baut ausschließlich in den KfW-Effizienzhaus-Standards 40 und 40 Plus.

Firmenkontakt
Viebrockhaus
Holger Scherf
Hartemer Weg 13
29683 Bad Fallingbostel
05162 9758-0
info@viebrockhaus.de
http://www.viebrockhaus.de

Pressekontakt
Dirk Paulus Kommunikation
Dirk Paulus
Am Stahlhammer 55
66121 Saarbrücken
0681 83909236
dp@dirkpaulus.de
http://www.dirkpaulus.de

Pressemitteilungen

Familienfreundliches Engagement

Deutsche Bauwelten sponsert Niedrigseilstrecke im Hamburger Baugebiet „Vogelkamp Neugraben“

Familienfreundliches Engagement

Der Spielplatz hat sich zu einem beliebten Anlaufpunkt für die Kinder und Familien entwickelt. (Bildquelle: Foto: Copyright: IBA Hamburg GmbH / Bente Stachows)

Mit einer großzügigen Spende hat sich die Deutsche Bauwelten GmbH am Bau einer Niedrigseilstrecke für den Spielplatz im Neubaugebiet „Vogelkamp Neugraben“ beteiligt. Eine Sponsorenplakette weist nun auf dieses Engagement hin.

Der Spielplatz ist im Zuge des ersten Bauabschnittes im Quartier entstanden und hat sich bereits zu einem beliebten Anlaufpunkt für die Kinder und Familien dort entwickelt. Das Neubaugebiet „Vogelkamp Neugraben“ gehört zum Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek und liegt in direkter Nachbarschaft zum ökologisch bedeutenden Naturschutz- und EU-Vogelschutzgebiet „Moorgürtel“. Verantwortlich für die Projektentwicklung, Erschließung und Vermarktung des insgesamt ca. 70 ha großen Gebiets ist die IBA Hamburg GmbH. In den nächsten Jahren sollen hier in vier Bauabschnitten rund 1.500 Wohneinheiten entstehen. Es wird viel Wert auf eine hochwertige und bezahlbare Architektur gelegt, die sich aus familienfreundlichen Einfamilien-, Doppel-, Reihenhäusern und Mehrfamilienhäusern zusammensetzt. Der erste Bauabschnitt ist weitestgehend fertig gestellt, zahlreiche Familien leben bereits in diesem Teil des Gebiets. Das vielseitige Freizeitangebot wird nun durch den neuen Spielplatz ergänzt und leistet einen Beitrag zur hohen Lebensqualität von Jung und Alt.

Weitere Informationen zur Pressemeldung “ Familienfreundliches Engagement “ und zum Leistungsspektrum von Deutsche Bauwelten unter:

https://plus.google.com/b/104783532639381760050/104783532639381760050/posts

und

https://www.facebook.com/deutschebauwelten

Deutsche Bauwelten GmbH
Individualität, Regionalität und Kundennähe – dies sind die Stärken der Deutsche Bauwelten GmbH. Zusammen mit der Heinz von Heiden GmbH ist die Deutsche Bauwelten GmbH die zweite große Marke, die unter dem Dach der finanzstarken Mensching Holding GmbH Wohnträume erfüllt.

Nicht nur private Bauherren planen sicher mit Deutsche Bauwelten, das Unternehmen ist auch zuverlässiger und kompetenter Partner für die verschiedensten Interessenlagen rund um das Thema Bau. Gemeinsam mit Banken werden interessante Wohnbauprojekte verwirklicht – mit Kommunen und Städten entstehen ganze Quartiere. Darüber hinaus gibt die Deutsche Bauwelten lokalen Bauunternehmen mit entsprechender Expertise die Chance, als Lizenzpartner erfolgreich neue Kundenpotentiale zu erschließen.

Detaillierte Informationen zur Deutsche Bauwelten GmbH finden sich auf der Homepage des Unternehmens: http://www.deutsche-bauwelten.de.

Kontakt
Deutsche Bauwelten GmbH
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen
0511/ 72 84-317
0511/ 72 84-116
info@deutsche-bauwelten.de
http://www.deutsche-bauwelten.de

Pressemitteilungen

Nachfrage nach Immobilien bleibt hoch

Dr. Hetmeier Immobilien sucht Zinshäuser für Investoren

Nachfrage nach Immobilien bleibt hoch

Ihr freundliches Maklerbüro in Dortmund

Immobilien sind weiter stark nachgefragt. „Die Europäische Zentralbank warnt vor Deflation und flutet die Märkte mit Geld. Die Vermögenspreise haben jedoch in den vergangenen Jahren deutlich angezogen und werden weiter steigen“, meint Dr. Marita Hetmeier vom Dortmunder Maklerbüro Dr. Hetmeier Immobilien. „Nachdem sich das Interesse der Investoren zunächst auf Top-Standorte wie München und Hamburg richtete, rücken nun die Städte aus der zweiten Reihe in den Fokus. Davon kann auch Dortmund profitieren.“

Gesucht sind v.a. Mehrfamilienhäuser sowie Wohn- und Geschäftshäuser in citynahen Lagen. „Zinshäuser bringen die höchste Rendite. Sie sind das ideale Investment für vermögende Kapitalanleger. Wir sehen ein verstärktes Interesse auswärtiger Anleger und sind ständig auf der Suche nach renditestarken Miethäusern in Dortmund. Wer verkaufen möchte, kann von der gestiegenen Nachfrage profitieren.“

Auch Mehrfamilienhäuser in der Dortmunder Nordstadt stoßen bei Kapitalanlegern wegen der zentralen Lage des Viertels auf Interesse. „Wer ein Haus in der Nordstadt verkaufen möchte, findet in Dr. Hetmeier Immobilien ein kompetentes und engagiertes Maklerbüro. Wir stehen zur Nordstadt. Wir haben unser Büro dort und sind derzeit mit zehn Häusern selbst in der Nordstadt investiert. Wir wissen, wovon wir reden. Verkäufer und Käufer schätzen das.“

Dr. Marita Hetmeier

Dr. Hetmeier Immobilien ist ein junges, schnell wachsendes Maklerunternehmen in Dortmund. Das Büro erbringt alle klassischen Maklerdienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen Käufer oder Mieter für Ihre Immobilien, erbringen Beratungsdienstleistungen und übernehmen im Einzelfall auch die Verwaltung Ihrer Immobilie. Wenn Sie als Käufer oder Mieter eine Immobilie suchen, sind wir ebenfalls gerne behilflich. Unsere aktuellen Kauf- und Mietangebote finden Sie auf unserer website. Fragen Sie gerne auch nach weiteren Angeboten. Die Preise richten sich nach der in Anspruch genommenen Dienstleistung. Wichtig für Sie: Das Maklerhonorar ist ein Erfolgshonorar. Wenn Sie uns beauftragen, einen Käufer oder Mieter für Ihre Immobilie zu vermitteln, zahlen Sie Maklerprovision nur und erst dann, wenn der Kaufvertrag oder Mietvertrag mit Ihrem Vertragspartner erfolgreich unter Dach und Fach ist. Wir bieten Ihnen umfassenden Service. Bei der Suche nach einem Käufer oder Mieter für Ihre Immobilie setzen wir auf professionelles Marketing im Internet und in den Printmedien. Wir legen großen Wert auf aussagekräftige Exposes mit professionell fotografierten Lichtbildern Ihres Immobilienangebots. Wir besitzen in Dortmund ein größeres eigenes Immobilienportfolio und wissen, worauf es bei der Vermarktung von Immobilien ankommt. Auf meiner Internetseite finden Sie allgemeine Informationen zum Maklerbüro Dr. Hetmeier Immobilien und stets aktuelle Kauf- und Mietangebote. Schauen Sie mal rein…

Kontakt
Dr. Hetmeier Immobilien
Marita Hetmeier
Mallinckrodtstraße 62
44145 Dortmund
0231.3959311
info@hetmeier-immobilien.de
http://www.hetmeier-immobilien.de

Pressemitteilungen

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Verkauf

Dr. Hetmeier Immobilien aus Dortmund berät Verkäufer

http://www.hetmeier-immobilien.de/ Wer in Dortmund und Umgebung eine Immobilie verkaufen möchte, sollte nicht länger zögern und jetzt handeln. Diese Einschätzung vertritt das Maklerbüro Dr. Hetmeier Immobilien aus Dortmund. „Aufgrund der historisch niedrigen Zinsen und des Auf und Ab an den Aktienmärkten stehen Immobilien bei Anlegern hoch im Kurs. Toplagen in München, Stuttgart und Hamburg weisen erste Anzeichen einer Überhitzung auf. Jetzt geraten die Lagen aus der zweiten und dritten Reihe in den Blick. Wir beobachten eine steigende Nachfrage von Kapitalanlegern nach Mehrfamilienhäusern und Eigentumswohnungen in Dortmund“, erklärt Maklerin Dr. Marita Hetmeier.

Verkäufer können von dieser Situation profitieren. Wer seine Immobilie verkaufen möchte, sollte sich jedoch fachkundig beraten lassen: „Die meisten Menschen kaufen oder verkaufen nur einmal in Ihrem Leben eine Immobilie. Gute Beratung hilft, Fehler zu vermeiden. Immobilienmakler erbringen wichtige Dienstleistungen für Verkäufer. Makler helfen bei der Findung des marktgerechten Preises und präsentieren Immobilien professionell in Exposes, Printmedien sowie in den Immobilienbörsen des Internets. So generieren Makler mit professionellem Immobilienmarketing eine spürbar höhere Nachfrage.“

Dr. Marita Hetmeier kennt den Dortmunder Immobilienmarkt nicht nur als Maklerin, sondern auch als Eigentümerin. „In Dortmund haben wir zur Zeit etwa siebzig Einheiten in unserem Bestand. Wir verfügen über eigene praktische Erfahrung und sprechen die Sprache unserer Kunden. Wir vermitteln Immobilien in allen Lagen Dortmunds und Umgebung. Wir helfen gerne auch unseren Kunden in der Dortmunder Nordstadt.“

Dr. Marita Hetmeier https://www.facebook.com/hetmeier.immobilienmakler.dortmund

Dr. Hetmeier Immobilien ist ein junges, schnell wachsendes Maklerunternehmen in Dortmund. Das Büro erbringt alle klassischen Maklerdienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen Käufer oder Mieter für Ihre Immobilien, erbringen Beratungsdienstleistungen und übernehmen im Einzelfall auch die Verwaltung Ihrer Immobilie. Wenn Sie als Käufer oder Mieter eine Immobilie suchen, sind wir ebenfalls gerne behilflich. Unsere aktuellen Kauf- und Mietangebote finden Sie auf unserer website. Fragen Sie gerne auch nach weiteren Angeboten. Die Preise richten sich nach der in Anspruch genommenen Dienstleistung. Wichtig für Sie: Das Maklerhonorar ist ein Erfolgshonorar. Wenn Sie uns beauftragen, einen Käufer oder Mieter für Ihre Immobilie zu vermitteln, zahlen Sie Maklerprovision nur und erst dann, wenn der Kaufvertrag oder Mietvertrag mit Ihrem Vertragspartner erfolgreich unter Dach und Fach ist. Wir bieten Ihnen umfassenden Service. Bei der Suche nach einem Käufer oder Mieter für Ihre Immobilie setzen wir auf professionelles Marketing im Internet und in den Printmedien. Wir legen großen Wert auf aussagekräftige Exposes mit professionell fotografierten Lichtbildern Ihres Immobilienangebots. Wir besitzen in Dortmund ein größeres eigenes Immobilienportfolio und wissen, worauf es bei der Vermarktung von Immobilien ankommt. Auf meiner Internetseite finden Sie allgemeine Informationen zum Maklerbüro Dr. Hetmeier Immobilien und stets aktuelle Kauf- und Mietangebote. Schauen Sie mal rein…

Kontakt:
Dr. Hetmeier Immobilien
Marita Hetmeier
Mallinckrodtstraße 62
44145 Dortmund
0231.3959311
info@hetmeier-immobilien.de
http://www.hetmeier-immobilien.de

Pressemitteilungen

Privater Immobilienverkauf leicht gemacht – kostenloser Vortrag

Privater Immobilienverkauf leicht gemacht – kostenloser Vortrag

Privater Immobilienverkauf leicht gemacht - kostenloser Vortrag

(NL/4568761371) Viele Eigentümer, die ihre Immobilie aus welchen Gründen auch immer verkaufen wollen oder gar müssen, versuchen dies erst einmal ohne Makler zu bewerkstelligen. Oft werden dabei viele Dinge außer Acht gelassen, die einen Verkauf wesentlich beeinflussen, meist deutlich erschweren oder gar gänzlich verhindern. Teilweise wird sogar bares Geld verschenkt, manchmal wird der Kauf um Monate verzögert.

Hätte ich das gewusst!, ist eine Reaktion, die Michael Schmidt, der Geschäftsführer der Firma TOP-Immobilien Berlin, allzu oft erlebt. Dabei lassen sich viele der vom privaten Verkäufer unbewusst gemachten Fehler meist ganz leicht vermeiden. Das Gewusst-wie ist das große Geheimnis.

Und genau dieses möchte Michael Schmidt, der mit deutlich mehr als 30 Jahren Erfahrung im Immobiliengeschäft zu den Profis zählt, nun in einem Vortrag lüften. Er wird die verschiedensten Themen beleuchten, die sämtlich für einen professionellen Immobilienverkauf von Nöten sind und für den Verkäufer mehr als hilfreich sein werden.

Behandelt werden unter anderem folgende Apekte:

– Objektanalyse
– Preisermittlung
– Unterlagen
– Exposé
– Werbung
– Besichtigung
– Notarvertrag
– Gefahren u. v. m.

Seine Erkenntnisse teilt Herr Schmidt gerne mit Ihnen am 18. April 2013 im 15. Stock des Tower-Studios (Hotel Winters) am Stresowplatz in Berlin-Spandau. Der Beginn ist pünktlich um 19:36 Uhr. Details über den genauen Inhalt können Sie auf der der Homepage www.topimmobilienXL.de nachlesen.

Alle interessierten Privat-Verkäufer sind zu diesem aufschlussreichen Vortrag herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Es wird um Anmeldung gebeten, da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist.

Susanne Purol
purol@topimmobilienXL.de
www.topimmobilienXL.de

Hinter dem Namen TOP Immobilien steht ein service- und erfolgsorientiertes Team aus 16 Mitarbeitern. Geführt wird das Unternehmen von dem Geschäftsführer Michael Schmidt, der auf über 25 Jahre Erfahrung im Immobiliengeschäft zurückblicken kann. Die Firma hat sich auf den effektiven Verkauf von Miethäusern, Eigentumswohnungen, Grundstücken und Einfamilienhäusern spezialisiert. Regionale Schwerpunkte bilden Berlin und Potsdam samt Umland sowie Leipzig, Magdeburg und Halle.

Kontakt:
TOP-Immobilien GmbH
Michael Schmidt
Sandstr. 32
13593 Berlin
030 288 30 999
purol@topimmobilienxl.de
www.topimmobilienxl.de

Pressemitteilungen

Flexible Kabeleinführung, einfach und kostengünstig

Absolut dichtes Einführsystem für Kabel bis 22 Millimeter Durchmesser

Aschau am Inn, März 2013 – Die Primo GmbH www.primo-gmbh.com bietet mit der Hauseinführung für Kabel, ein universelles Einführsystem für eine fachgerechte Mauerdurchführung, das absolut wasserdicht ist. Ebenso ist für die Hauseinführung keine Kernbohrung notwendig, wodurch die Kosten deutlich gesenkt werden.

Flexible Kabeleinführung, einfach und kostengünstig

Kostengünstige Hauseinführung, einfach in der Montage und absolut wasserdicht

Kabelanschlüsse, die heute in einem Ein- oder Mehrfamilienhaus Standard sind, müssen durch eine Wand ins Gebäudeinnere gelangen.
Auch müssen Ein- und Mehrfamilienhäuser an öffentliche Netze und Leitungen. Da ist es notwendig, dass Rohre und Kabel wie Gas-, Wasser-, Strom- oder Fernwärmeleitungen sowie Lichtwellenleiter und Datenleitungen für Telefon- und Fernsehkabel durch eine Wand ins Gebäudeinnere gelangen. Handelsübliche Rohre gewährleisten aber meist keine dichte und sichere Hauseinführung. Zu diesem Zweck bietet die Primo GmbH www.primo-gmbh.com ein universelles, absolut wasserdichtes Einführsystem für Kabel bis 5 x 16 Quadratmillimeter oder Leitungen bis maximal 22 Millimeter Durchmesser.

Mit einem herkömmlichen 35-Millimeter-Steinbohrer wird ein Loch in die Hauswand gebohrt. Anschließend werden die Kabel durch die Wand gezogen, die zwei Teile der Primo Hauseinführung innen und außen über die Kabel gesteckt und in das Bohrloch geschoben. Dann die Hauseinführungsenden zum Kabel hin mit Isolierband umwickeln und mit dem mitgelieferten Spezial-Abdichtmörtel das gebohrte Loch abdichten. Dazu die Mörtelmasse in die kleinen Trichter der Hauseinführung einfüllen, bis beide Trichter innen und außen an der Wand vollgelaufen sind. Dann eine Stunde aushärten lassen, die Trichter absägen und die Abbruchstellen mit einem Isolierband umwickeln. Die Hauseinführung ist auch bei bereits verlegten Kabeln möglich, bis ein Bar druckwasserdicht sowie rundherum 100-prozentig wasserdicht.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com