Tag Archives: Melbourne

Pressemitteilungen

Melbourne auf dem Weg zum Mekka der globalen Food Szene

The World“s Best 50 Restaurant Awards erstmals in Australien zu Gast

Melbourne auf dem Weg zum Mekka der globalen Food Szene

Meatball & Wine Co Flinders Lane

Australiens zweitgrößte Stadt Melbourne hat sich in den letzten Jahren zu einer weltweit angesehenen Food-Metropole entwickelt. Spätestens seit bekannt ist, dass hier am 5. April 2017 im Royal Exhibition Centre die nächsten „The World“s Best 50 Restaurants“ Awards verliehen werden, richten sich die Blicke der internationalen Gourmetszene auf die Stadt am Yarra River. Nirgendwo sonst auf dem fünften Kontinent wächst die Szene schneller. Schon heute kommen mehr als 3.000 Restaurants und 2.000 Cafes auf gut vier Millionen Einwohner. Allein im Stadtzentrum können 178.320 hungrige Genießer gleichzeitig in einem Lokal Platz nehmen.

Von neuen Sternen und Kochmützen
Das Attica in Melbourne rangiert derzeit mit exotischen australischen Zutaten wie Bunya Nuts (Tannenzapfen), Wattleseeds (Akaziensamen) oder Emu-Eiern auf Platz 33 der berühmten Top 50 Liste. Sein Kollege Dan Hunter ist ihm mit dem Brae auf dem Fersen. Inmitten des Otway Nationalparks an der Great Ocean Road serviert Hunter in ländlicher Idylle mutige Kreationen aus lokal erzeugten Produkten. Auch das Vue de Monde von Shannon Bennett, hoch oben im Rialto Tower in Melbourne und der minimalistische Japaner Minamishima gehören zur absoluten Food-Elite des australischen Kontinents. Der Good Food Guide (Australiens angesehenster Restaurantführer) listet derzeit 60 Restaurants in Melbourne mit seinen begehrten Kochmützen. Vor allem in den engen Gassen der Laneways im Central Business District, im Künstlerviertel Fitzroy und in Southbank entlang des Yarra Rivers hat sich eine hochklassige Restaurantszene etabliert.

Clean Eating bis Streetfood
Neben der Gourmetküche gibt es in Melbourne unzählige Möglichkeiten, seinen Hunger zu stillen. In der Einwanderer-Stadt leben mehr als 180 verschiedene Nationalitäten Tür an Tür. So entstehen immer neue Trends und Cross-Over-Kreationen und die Street Food Szene gilt als eine der Einfallsreichsten der Welt. Auch spezialisierte Restaurants, die ausschließlich vegane, laktosefreie oder glutenfreie Küche anbieten, haben sich in den letzten Jahren etabliert. Viele Restaurantbetreiber setzten immer mehr auf die ausschließliche Verwendung frischer und gesunder Zutaten. Solche „Clean Eating“-Konzepte wie in der Serotonin Eatery, deren Gerichte laut eigener Aussage die Ausschüttung von Glückshormonen verursachen, oder der Moroccan Soup Bar kommen bei den sport- und gesundheitsbewussten Melburnians an. Beliebt sind auch die mehr als 50 verschiedenen Food Trucks, die an verschiedenen Locations der Stadt auftauchen. Melbournes Foodies haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Standorte ihrer Liebingstrucks immer wieder aufzuspüren – zum Beispiel mit Hilfe einer eigenen Website und App namens „Where the Truck at“.

Der längste Lunch der Welt
Das Thema Essen und Trinken beherrscht auch die abwechslungsreiche Veranstaltungsszene Melbournes. Mit einer Bandbreite vom Dumpling Festival bis zum bayrisch-inspirierten Oktoberfest bleibt kaum eine Geschmacksvorliebe unbeantwortet. Wichtigstes Happening ist das Melbourne Food and Wine Festival, eines der weltweit größten seiner Art. Eröffnet wird es traditionell mit dem „Längsten Lunch der Welt“, bei dem mehr als 1.000 Gäste an einer einzigen Tafel dinieren. Im Jahr 2017 wird es vom 31. März bis zum 9. April stattfinden – parallel zu den World“s 50 Best Restaurants.

Regionale Küche und Genussrouten
Überall in Victoria warten so genannte Food Trails auf hungrige und durstige Besucher. So listet auf der Mornington Peninsula das WineFoodFarmgate Programm knapp 100 landwirtschaftliche Produzenten und Betriebe, die teils auch einen Blick hinter die Kulissen der Herstellungsprozesse erlauben. Im High Country, dem alpinen Victoria, passieren Radler auf der Pedal to Produce Tour zahlreiche Weingüter, Brauereien und Cafes. In Bendigo, rund eine Stunde westlich von Melbourne gelegen, führt die Food Forsicker Tour zu leckeren Probehappen in einer Reihe von Restaurants, Shops und Lebensmittelbetrieben. Auch im Yarra Valley, vornehmlich als Weinregion bekannt, lässt es sich gleich auf mehreren Trails schlemmen und trinken.

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zur lebenswertesten Stadt der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinem Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 36 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Melbourne zum sechsten Mal lebenswerteste Stadt der Welt

Melbourne zum sechsten Mal lebenswerteste Stadt der Welt

Melbourne aus der Luft (Bildquelle: (c) Roberto Seba)

Die australische Stadt Melbourne verteidigt auch im sechsten Jahr in Folge den Titel „Lebenswerteste Stadt der Welt“. Wie vom renommierten EIU (The Economist Intelligence Unit) heute früh bekannt gegeben, steht die zweitgrößte Stadt in Down Under 2016 wieder ganz oben auf dem Treppchen und verweist damit Wien und Vancouver auf die Plätze zwei und drei. Die Studie bewertet insgesamt 140 Großstädte weltweit nach den Kriterien Stabilität, Gesundheitswesen, Infrastruktur, Bildung sowie Sport- und Kulturangebot.
Melbourne ist bekannt für seine lebendige Kultur- und Restaurantszene, trendigen Szenenbars und Galerien sowie einen konträren Architekturmix aus viktorianischen und modernen Gebäuden. Die Stadt am Yarra River ist Austragungsort weltbekannter Sportevents wie den Australian Formel 1 Grand Prix, die Australian Open sowie das Pferderennen Melbourne Cup.
Nur wenige Kilometer der Vier-Millionen-Metropole entfernt liegen beliebte Naherholungsgebiete und Ausflugsziele wie Phillip Island, die Mornington Peninsula, das Weinanbaugebiet Yarra Valley und die berühmte Great Ocean Road mit der Felsformation Zwölf Apostel.

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zur lebenswertesten Stadt der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinem Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 36 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Essen/Trinken

Die neuesten Food Trends aus Melbourne

Smurf-Latte, Cocktails mit Gurken Gin und Rocky Road Donuts

Die neuesten Food Trends aus Melbourne

Der 15jährige Morgan Hipworth ist mit seinen ungewöhnlichen Kreationen Donut-Prinz von Melbourne (Bildquelle: (c) Bistro Morgan)

Das australische Melbourne gilt als besonders kreativ – besonders wenn es um das Thema Essen geht. Nirgendswo sonst auf dem fünften Kontinent gibt es mehr Cafes, Restaurants und Spitzenköche. Im nächsten Jahr finden hier deshalb auch die renommierten „World“s 50 Best Restaurants Awards“ statt. Mehr als 800 Gäste aus der weltweiten Gourmet-Szene werden in der Stadt erwartet, die mit dem Attica auch das beste australische Restaurant auf der begehrten Liste beheimatet. Doch nicht nur die Spitzengastronomie fühlt sich in Melbourne heimisch: Food Trucks, Street Food und innovative Cafes prägen das kulinarische Bild der Stadt. Während gerade ein türkisfarbener Smurf Latte aus der Matcha Mylk Bar dank Spirulina Alge über Instagram zum Hit wird, avanciert der 15jährige Schüler Morgan Hipworth mit seinem eigenen Business zu Melbournes Donut-Prinzen. Nicht minder experimentell sind die neuen Cocktails aus dem Om Nom, die mit Hilfe von Rauch, Feuer und Trockeneis kreiert werden.

Der Smurf-Latte erobert die Welt
Die Matcha Mylk Bar in Melbournes Strandvorort St. Kilda ist bekannt für ihre kreativen, veganen Gerichte und Kaffeekreationen. Ihr neuer türkisfarbene Smurf-Latte (Schlumpf-Milch) hat es dank Instagram nun zu weltweitem Ruhm gebracht. Touristen aus aller Welt pilgern in die Acland Street nach St. Kilda, um das ungewöhnliche Getränk zu probieren und vor allem zu fotografieren. Im Gegensatz zu anderen bunten Mixturen, die schon früher zum Hit in sozialen Netzwerken wurden, kommt der Smurf Latte ohne Farbstoffe aus. Türkise Basis des Drinks ist die Spirulina Alge, die als neuestes Superfood gehandelt wird. So sieht der Latte nicht nur spektakulär aus, das Getränk soll auch gut für die Gesundheit sein. Die Alge besteht zu rund 70 Prozent aus Eiweiß und enthält wertvolle Aminosäuren und Antioxidantien. Weitere Zutaten des Smurf-Lattes sind Kokosmilch, Zitrone, Ingwer und Agave. @matcha_mylkbar #smurflatte

Cocktails aus dem Aroma-Labor im Om Nom
Ungewöhnliche Drinks bietet seit Anfang Juli auch die Om Nom Kitchen Dessert Bar. Diese gehört zum Adelphi Hotel, das sich komplett dem Thema Nachtisch verschrieben hat. Bereits in der Lobby riecht es verführerisch nach Schokolade. Das neue Cocktailmenü erweitert nun das Repertoire. Mit Hilfe des mehrfach ausgezeichneten Mixologist Grant Collins wurde die Bar in ein aromatisches Wissenschaftslabor verwandelt. Die Bartender rösten, zerlegen oder verdampfen die einzelnen Zutaten mit Hilfe von Feuer, Rauch und Trockeneis. Als Resultat entstehen Kreationen wie der „Secret Garden Infuser“ mit Gurken-Gin, essbarer Erde und Gummi-Würmern aus Schokoladen-Absinth. http://omnom.kitchen/

Das Donut-Imperium des 15jährigen Morgan Hipworth
Bereits mit sieben Jahren entdeckte der Melbourner Schüler Morgan dank der TV-Sendung „MasterChef“ seine Vorliebe fürs Kochen. Sehr zur Begeisterung seiner Eltern und Großeltern, denen er als Kind bereits opulente Drei-Gänge Menüs zauberte. Das „Bistro Morgan“ war geboren. Seine aktuelle Leidenschaft sind Donuts. Mehr als 1000 Stück produziert er jedes Wochenende in der heimischen Küche – dabei kann er sich vor Aufträgen kaum retten. Melbourne“s Cafebetreiber stehen Schlange, um die üppig dekorierten Kreationen verkaufen zu dürfen. Mehr als 40 Varianten mit ungewöhnlichen Zutaten wie Rocky Road (Marshmallows in Schokolade), Fruit Loops (bunte Frühstückszerealien) oder Popcorn hat Bistro Morgan im Angebot. Da Morgan noch zu jung zum Autofahren ist, liefert seine Mutter Ellie die Donuts an die Cafes aus. Beim Backen selbst lässt sich der Zehntklässler nicht helfen, auch wenn das neben der Schule 50 Stunden Arbeit die Woche bedeutet. „Wenn jemand anders die Donuts macht, sind es keine Bistro Morgan Donuts mehr“, erklärte er kürzlich dem lokalen Magazin Broadsheet Melbourne. Umso überraschender ist sein Geständnis, dass er noch nie einen ganzen Donut selbst gegessen hat: „Ich mag eigentlich gar keine Süßigkeiten, ich schaue sie viel lieber an“. http://www.bistromorgan.com.au/ #bistromorgan

Foodmetropole Melbourne
Die zweitgrößte Stadt Australiens ist bekannt für ihre innovative Food-Szene. Neben einigen der besten Fine-Dining Restaurants des Landes, wie dem Attica von Ben Shewry oder dem Vue de Monde von Starkoch Shannon Bennett hoch oben im Rialto Tower, hat sich vor allem in den Laneways im Herzen der Stadt in den letzten Jahre eine ganze Armada hochklassiger Restaurants angesiedelt. MoVida, Chin Chin, Tonka, Cumulus Inc, Coda oder Supernormal sind nur einige der Namen, bei denen Gourmetherzen höher schlagen. Auch die Street Food Szene gilt als eine der Einfallsreichsten der Welt. Besonders beliebt sind die mehr als 50 verschiedenen Food Trucks, die immer wieder an verschiedenen Locations der Stadt auftauchen. Melbournes Foodies haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Standorte ihrer Liebingstrucks immer wieder aufzuspüren – zum Beispiel mit Hilfe einer eigenen App namens „Where the Truck at“. Inzwischen haben sich zudem regelmäßige Food Truck Happenings etabliert, wie das monatliche Food Truck Festival im Coburg Drive.

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zur lebenswertesten Stadt der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinem Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 36 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Working Holiday Australien – Tipps und Tricks für die Reisekasse

Working Holiday Australien - Tipps und Tricks für die Reisekasse

Knapp 200.000 Working Holiday Visas (WHV) wurden im vergangen Jahr für Australien ausgestellt, rund 25.000 allein an deutsche Reisende. Das Prinzip ist einfach: Das spezielle Visum erlaubt Ausländern zwischen 18 und 30 Jahren einen Aufenthalt von bis zu einem Jahr, in dem sie auch arbeiten dürfen. Wichtig zu wissen: Ab dem nächsten Jahr werden die WHV-Einkünfte in Australien besteuert. Damit die Urlaubskasse trotzdem stets gefüllt bleibt, wird die Jobsuche umso wichtiger für die Reiseplanung.

Beliebter Ausgangspunkt für Working Holiday Reisende ist Melbourne, mit gut vier Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens. Wiederholt wurde die Metropole am Yarra River zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt, unter anderem auch wegen der vielen Events, die vor allem im australischen Sommer stattfinden. Hier eröffnen sich für WHV-Reisende zahlreiche Jobs. Insbesondere das Tennis Grand Slam Turnier Australian Open im Januar, der Formel 1 Grand Prix und das Internationale Comedy Festival im März bieten jedes Jahr etliche kurzfristige Verdienstmöglichkeiten.

Ebenfalls eine gute Anlaufstelle sind die unzähligen Hotels, Hostels, Bars und Restaurants der Stadt. Allein 4000 Restaurants sind es im Stadtzentrum. Die Arbeit als Kellner, Barista oder Barkeeper gehört zu den begehrtesten Möglichkeiten, das Reisebudget aufzubessern, da Trinkgelder steuerfrei bleiben. Doch Vorsicht: Trinkgelder sind in Australien nicht obligatorisch und werden nur bei herausragender Leistung vergeben. Zur Unterkunft bieten sich zum Beispiel die Stadtteile Fitzroy, Collingwood, Carlton oder Prahran an, die dank des größten Tramnetzes der Welt gut an die Innenstadt angebunden sind. Der Strandvorort St. Kilda mit seinen unzähligen Restaurants und Bars genießt vor allem bei Backpackern Kultstatus.

Die Registrierung in einer örtlichen Arbeitsagentur garantiert den Zugang zu den begehrten Stellen, weitere Quellen für die Suche sind zum Beispiel die Stellenangebote in der lokalen Zeitung Herald Sun sowie Online-Jobbörsen wie www.jobcapital.com.au , www.mycareer.com.au oder www.seek.com.au.

Außerhalb der Städte sind es vor allem Jobs in der Landwirtschaft, die Geld in die Reisekasse spülen. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne wartet zum Beispiel die Mornington Peninsula nicht nur mit goldgelben Badestränden, sondern auch mit vielen lokalen Produktionsbetrieben für Obst und Wein auf. Besonders in der Zeit zwischen November und Mai erfordert die Ernte eine Menge von Arbeitskräften. Auch nördlich von Melbourne, in der Weinregion Yarra Valley, ist der Bedarf an saisonalen Helfern bei der Weinlese in dieser Zeit groß. Rund ums Jahr werden in Mildura und Swan Hill in der Murray Region, im Norden von Victoria Erntehelfer benötigt. Die Hostels im Umkreis bieten eine preisgünstige Unterkunft und helfen sogar bei der Arbeitsvermittlung. Die Website jobsearch.gov.au/harvesttrail/ der australischen Regierung ist eine wichtige Anlaufstelle für Erntejobs im ganzen Land.

Auch auf Phillip Island, für seine Pinguinparade und Surfstrände bekannt, bietet sich jungen Reisenden in der Sommersaison die Möglichkeit, ihr Taschengeld aufzubessern. Auf der Seite theislandaccommodation.com.au/jobs-on-phillip-island werden regelmäßig die Angebote aktualisiert. Des Weiteren gibt es auch entlang der Great Ocean Road einige Stellen in Gastronomie und Hotels.

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich auch das WWOOFfing- eine Abkürzung für „World Wide Opportunities on Organic Farms“. Gegen freie Kost und Logis können Gäste hier auf Öko-Bauernhöfen mitarbeiten. Bei dieser speziellen Form der Working Holidays besteht zudem die Möglichkeit einer Verlängerung des Visums um ein weiteres Jahr. Infos dazu auf wwoof.com.au.

Auch das Conservation Volunteer Programm setzt auf Freiwillige, die einen Beitrag zum Erhalt der einzigartigen Natur Australiens leisten wollen. So werden hier Jobs in Nationalparks, Tier- und Umweltschutzorganisationen vermittelt. Informationen zum Programm unter conservationvolunteers.com.au/

Tourism Victoria stellt für junge Reisende die Website Backpack Melbourne bereit, die viele Tipps zum Thema Job- und Unterkunftsuche liefert. Bei der Planung eines Working Holiday Aufenthalts in Australien helfen auch spezialisierte Reiseveranstalter, wie zum Beispiel AIFS, Sprachcaffee Reisen, STA Travel, StepIn und TravelWorks.

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Firmenkontakt
Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Barbie-Saison in Melbourne: Es ist angegrillt!

Barbie-Saison in Melbourne: Es ist angegrillt!

Jetzt, im australischen Sommer ist wieder Hochsaison für die liebste Outdoor-Beschäftigung der Australier: Barbie. Damit ist nicht die Puppe mit den Traummaßen gemeint, sondern Grillen, denn dies ist in Down Under Volkssport Nummer eins. Gab es dabei früher ausschließlich Fleisch und Fisch mit Brot, werden heutzutage gerne abwechslungsreiche Salate gereicht und auch marktfrisches Gemüse brutzelt immer öfter neben Steak und Würstchen auf dem Rost. In größeren Städten wie Melbourne sorgen über 50 öffentliche Grillstationen, vor allem an den Wochenenden, für gesellige Grill-Feste. Auch Touristen haben das kostenlose Angebot für ein echtes Aussie-Sommerfeeling inzwischen für sich entdeckt. Für die frischen Barbie-Zutaten folgt man einfach den Rufen der Marktschreier auf einen der vielen Märkte von Melbourne, wie dem Queen Victoria Market oder dem South Melbourne Market.

Die besten Locations für ein Barbie in Melbourne

Besonders beliebt sind die BBQ-Stationen entlang des Südufers des Yarra, der durch Melbournes Innenstadt fließt. Hier grillt es sich mit der beeindruckenden Skyline der zweitgrößten Stadt Australiens im Hintergrund. Wegen der zentralen Lage sollte man sich seinen Platz frühzeitig sichern. Insbesondere während der Zeit der Firmen-Weihnachtsfeiern und während den Großevents wie dem Food and Wine Festival oder dem Moomba Karneval im März sind die Plätze heiß begehrt. Ebenfalls am Flussufer, im Stadtteil Kew, liegt der Yarra Bend Park mit von Rotunden und Hütten geschützten Grill-Stationen. Verdauungspausen kann man hier zum Kanu- oder Kayak-Fahren, Golfen, Radfahren oder zur Vogelbeobachtung nutzen. Im Bundoora Park, 15 Kilometer nördlich der Innenstadt, gibt es vier getrennte Picknick-Bereiche mit Gas- und Holz-Barbecues. Grillen mit Kulturerlebnis ist im Banksia Park möglich, denn in Nachbarschaft zu den Picknick- und Grillplätzen liegt das Heidi Museum of Modern Art. Darüber hinaus gehört der Park zum 40 Kilometer langen Heidelberg School Artist“s Trail, der an 57 Stationen Reproduktionen von Bildern bekannter, australischer Künstler zeigt.

Melbournes Märkte als Inspirationsquelle

Seinem Ruf als australisches Food-Mekka wird Melbourne auch mit seinen Märkten gerecht, auf denen sich die schmackhaftesten und frischsten Lebensmittel erstehen lassen. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Queen Victoria Markets im Zentrum Melbournes. Neben den Fisch-, Fleisch- und Gemüsesektionen, an denen Marktschreier lautstark ihre Produkte anpreisen, gibt es auch einen großen Non-Food Bereich, wo Musiker, Künstler und Designer um die Aufmerksamkeit der potentiellen Käufer buhlen. Weniger Basar und mehr Gourmet-Tempel ist der South Melbourne Market. Metzger, Bäcker, Gemüse- und Fischhändler bieten ihre Produkte an, die zu den frischesten der Umgebung zählen. Und wer den Genuss am eigenen BBQ nicht mehr abwarten kann, kostet die Leckereien schon einmal direkt vor Ort.

Trivia: Die Freizeitbeschäftigung Grillen ist so eng mit dem Lifestyle der Australier verknüpft, dass die Einladung zum Barbecue über lange Jahre Teil einer Werbekampagne mit Crocodile Dundee Star Paul Hogan war: Der Satz „I’ll slip an extra shrimp on the barbie for you“ soll Australien als Traumreiseziel in den USA von Platz 78 auf Platz 1 katapultiert haben.

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Firmenkontakt
Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Melbourne feiert den Sommer – Outdoor-Events am anderen Ende der Welt

Melbourne feiert den Sommer -   Outdoor-Events am anderen Ende der Welt

Die Melburnians freuen sich auf den Sommer und viele Outdoor-Events wie die Australian Open

Puppenspiel im Kreativ-Viertel, Schlemmen an der längsten Tafel der Welt, Tennis Grand Slam und Formel 1 – die Stadt Melbourne lockt im australischen Sommer mit einer Vielzahl von Outdoor-Events Bewohner und Besucher ins Freie. Neben Sportfans kommen vor allem Feinschmecker und Kunstliebhaber auf ihre Kosten.

Kunst, Theater und Musik beim neuen SummerSalt Festival

Im Stadtteil Southbank am Südufer des Yarra Rivers findet vom 16. Januar bis 21. Februar 2015 zum ersten Mal das SummerSalt Festival mit Kunst-Installationen, kostenlosen Tanz- und Musikveranstaltungen, Zirkus und Puppenspiel statt. Veranstalter ist das Melbourne Recital Centre. Unter seinem Dach vereinen sich verschiedenen Kulturvereine, die mit dem neuen Festival erstmals ihre Kunst auf die Straße bringen: summersaltfestival.com.au.

White Night Melbourne – wenn die australische Nacht zum Tage wird

Ein weiteres Open Air Highlight verspricht die Nacht vom 21. Februar 2015, wenn die dritte White Night Melbourne von der Dämmerung bis Sonnenaufgang in ein kreatives Lichtermeer taucht. Aufwändige, leuchtende Installationen verfremden zwölf Stunden lang Straßen, Laneways und bekannte Sehenswürdigkeiten. Sie bilden die Kulisse für mehr als 80 Veranstaltungen rund um Musik, Theater, Sport, Mode, Film und Design. Dreh- und Angelpunkt ist das „Wonderland“ in der Gegend um den Federation Square und die Flinders Street. Rund 500.000 Besucher werden zu den überwiegend kostenlosen Darbietungen erwartet. Auf der Website whitenightmelbourne.com.au können Besucher aus den zahlreichen Angeboten ihre ganz persönliche White Night zusammenstellen.

Die Welt zu Gast beim Food and Wine Festival

Vom 27. Februar bis zum 15. März 2015 verwandelt das Food and Wine Festival die Stadt in eine Schlemmermeile. Mit 300.000 Besuchern ist es die größte Kulinarik-Veranstaltung weltweit. Der Startschuss fällt beim „World’s Longest Lunch“, bei dem alljährlich eine 500 Meter lange Tafel Schauplatz eines leckeren Menüs für rund 1.500 Gäste ist. Das Highlight am zweiten Wochenende ist die Langham Melbourne Master Class, bei der Sterneköche und Winzer ihr Wissen mit den Besuchern teilen. Am letzten Wochenende verlagert sich das Geschehen auf kleinere Städte im Umland: melbournefoodandwine.com.au

Besuchermagnet Australian Open

Bei den Australian Open Tennis Championships vom 19. Januar bis 01. Februar 2015 blickt die Tenniswelt gebannt in die Arenen des Melbourne Park, wo die Filzbälle beim ersten Grand Slam Turnier des Jahres fliegen. Neben der Rod Laver Arena ist nun auch die Margaret Court Arena mit einem ausfahrbaren Dach ausgestattet, so dass nun auf beiden Center Courts bei jedem Wetter gespielt werden kann. Tagestickets für das Areal des Melbourne Parks sind ab circa 29 Australischen Dollar (circa 20 Euro) erhältlich. ausopen.com/

Finale des ICC Cricket World Cups 2015 in Melbourne

Auch in Sachen Cricket übernimmt Melbourne ab dem 14. Februar 2015 eine Hauptrolle. Dann startet der ICC Cricket World Cup, der mit insgesamt 49 Spielen an 14 australischen und neuseeländischen Spielorten ausgetragen wird. Die Klassiker Australien gegen England sowie Indien gegen Südafrika werden auf dem Melbourne Cricket Ground (MCG) ausgetragen, Australiens größter Sportstätte. Hier findet der Cricket World Cup am 29. März schließlich auch sein mit Spannung erwartetes Finale.

Der große Preis von Australien – Formel 1-Auftakt in Melbourne

Der Große Preis von Australien lockt als Formel 1 Auftaktrennen wieder rund 300.000 Motorsport-Fans aus aller Welt nach Melbourne. Vom 12. bis 15. März 2015 feuern sie an der Rennstrecke rund um den Albert Park Lake ihre Vorbilder an. Bereits seit 1996 dreht die Formel 1 hier ihre Runden, während an den 361 Formel-1-freien Tagen im Jahr der normale Verkehr fließt. Zwölf Großtribünen sind an der Strecke positioniert, aber auch Inhaber von einfachen Tickets ohne Platzreservierung haben rund um den 5,2 Kilometer langen Circuit gute Sicht. Das für die gesamte Zeit gültige General Admission Ticket ist für 149 australische Dollar (98 Euro) zu haben. Weitere Informationen unter: grandprixtravel.com.au.

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Firmenkontakt
Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Starkoch Shannon Bennett verwandelt altes Herrenhaus in Australiens erstes Sechs-Sterne-Gastrozentrum

Starkoch Shannon Bennett verwandelt altes Herrenhaus in Australiens erstes Sechs-Sterne-Gastrozentrum

Shannon Bennett in Berlin

In seiner Heimat Australien zählt Shannon Bennett zu den gastronomischen Größen – wurde er doch als erster Koch des 5. Kontinents in die erlesenen Kreise der Jeunes Restaurateurs d“Europe und der Les Grand Tables du Monde aufgenommen. Nun hat der Foodstar aus Melbourne in Berlin sein neues, ambitioniertes Projekt vorgestellt: Das alte Herrenhaus Burnham Beeches wird das erste Sechs-Sterne-Gastrozentrum Down Under. Dieses ergänzt mit Restaurants, Bäckerei, Brauerei und einem Hotel seine bisherigen Kulinarik-Tempel Vue de monde, Vue Events, The Lui Bar und Cafe Vue. Nachhaltigkeit wird dabei immer groß geschrieben und Konventionen sind out.

Der neue Burnham Beeches-Komplex liegt in Sherbrooke, 40 Kilometer östlich der Metropole Melbourne in der Bergkette Dandenong Ranges und auf dem Weg in die Kulinarik- und Weinregion Yarra Valley. Auslöser für das ambitionierte Projekt war ein Engpass verursacht durch den Erfolg: 2009 wurde das Untergeschoss von Shannon Bennetts Cafe Vue auf der St. Kilda Road zu klein, um dort weiter das Brot für alle seine Restaurants zu backen. Also machte sich der Visionär auf die Suche nach einer geeigneten Location für eine Bäckerei. Als er das erste Mal das Gelände der im Art deco-Stil errichteten Mansion betrat, wusste er gleich, dass hier weit mehr entstehen könnte als ursprünglich geplant. Er machte sich an die Arbeit und heute ist die erste Bauphase abgeschlossen. Seit kurzem haben die Burnham Bakery und das angeschlossene Piggery Cafe geöffnet. Bis 2018 soll der gesamte Komplex fertiggestellt werden und dann unter anderem Steakhaus, Brauerei, Käserei und ein Luxushotel mit 52 Zimmern umfassen.

Eigener Bienenstaat und Hund MJ zum Trüffelsucher ausgebildet

Wie alle seine Projekte stellt Shannon Bennett auch das Burnham Beeches ganz ins Zeichen der Nachhaltigkeit. Gebrauchtes, in der angeschlossenen Raffinerie aufgearbeitetes Bratöl betreibt die Fahrzeuge. Ein eigener Bienenstaat produziert Honig und Emus legen Eier. Wilde Erdbeeren, Kohl und Brokkoli gehören zu den Zutaten, die auf dem Gelände gezogen werden. Selbst eine Trüffelplantage wurde angelegt und Bennetts Hund MJ zum Trüffelsuchen ausgebildet. Für sein Hotel wünscht der Starkoch sich Gäste, die sowohl Gummistiefel als auch High Heels im Koffer haben, denn zum Konzept gehört auch die Mitarbeit im Garten oder der Bäckerei.

Vue de monde: Australische Zutaten mit fränzösischer Disziplin

Der gebürtige Melbournian und leidenschaftliche Koch, der seine Fertigkeiten in den Küchen von Albert Roux, John Burton-Race, Marco Pierre White und Alain Ducasse verfeinerte, sorgte schon in jungen Jahren für Aufmerksamkeit. Mit nur 24 Jahren eröffnete er sein eigenes Restaurant Vue de monde, mit dem er die klassische französische Küche nach Down Under brachte. Hoch über den Dächern seiner Heimatstadt, im 55. Stockwerk des Rialto Towers, erwartet Feinschmecker heute eines der besten Restaurants des Kontinents. Mit 18 von 20 möglichen Punkten trägt es die begehrte „3 Hats“-Auszeichnung. Die „contemporary cuisine“ von Shannon Bennett führt dort australische Zutaten unter französischer Disziplin mit traditionellen Familienrezepten zusammen.

Das Vue de monde steht somit für Melbournes kreative und lebendige Gastro-Szene, die so vielseitig ist wie ihre multikulturelle Bevölkerung. Die Vier-Millionen-Metropole am Yarra River gilt mit rund 3.500 Restaurants als kulinarischer Hot-Spot und Trendsetter Australiens. Vor allem in den Laneways und Docklands im Central Business District sowie den angrenzenden Vierteln Fitzroy, Collingwood und Southbank hat sich eine pfiffige und anspruchsvolle Restaurantszene entwickelt. Auch der Strandvorort St. Kilda ist ein beliebtes Pflaster für Feinschmecker.

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Firmenkontakt
Melbourne und Victoria
Frau Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Der Melbourne Cup – Ein Pferderennen stoppt Australien

Der Melbourne Cup - Ein Pferderennen stoppt Australien

Unter dem Motto „The Race That Stops a Nation“ starten am 4. November 2014 wieder die weltweit besten Rennpferde mit ihren Jockeys beim legendären Emirates Melbourne Cup ( www.melbournecup.com ). Seit 1861 zieht das Event mitten im australischen Frühling jährlich den ganzen fünften Kontinent in seinen Bann. Neben den rassigen Pferden steht „sehen und gesehen werden“ im Mittelpunkt der Veranstaltung. So werden neben den Preisgeldern für die schnellsten Pferde – der Melbourne Cup ist das höchstdotierte Langstreckenrennen der Welt – auch Auszeichnungen für die besten Outfits in unterschiedlichen Kategorien vergeben. In diesem Jahr spielt Deutschland eine besondere Rolle: Der Hauptsponsor Emirates widmet der Nation auf der anderen Seite der Welt ein thematisches Festzelt.

Schon in den sechs Wochen vor dem Hauptrennen zelebrieren die Melburnians ihren ganz eigenen Fasching. Zahlreiche Veranstaltungen und Shows rund um Mode und Pferde beherrschen den so genannten Melbourne Cup Carnival. Am ersten Dienstag im November geht dann nichts mehr – es ist Feiertag in Victoria und auch der Rest der Nation legt pünktlich zum Rennstart die Arbeit nieder, um gespannt auf Großleinwänden und Pub-Fernsehern das Rennen zu verfolgen. Seit vor 153 Jahren das erste Mal die Pferde über den Flemington Racecourse galoppierten, sitzen von Jahr zu Jahr mehr Zuschauer auf den Rängen. Auch Stars wie Sarah-Jessica Parker, Paris Hilton oder Dita von Teese zeigten hier schon ihre Outfits mit traditionell spektakulären Hutkreationen.

Das zentrale Festzelt des Hauptsponsors Emirates steht in diesem Jahr unter einem Deutschland-Thema. Als besonderer Hingucker ist ein Modell von Schloss Neuschwanstein geplant. Darüber hinaus werden die von Emirates angeflogenen Städte Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf schwerpunktmäßig vertreten sein. Die Fluggesellschaft möchte ein Bild jenseits von Biergärten und Bratwurst vermitteln. Um ein cooles, zeitgemäßes Deutschland zu präsentieren, ließ man sich vom Berlin International Design Festival zu einer Ausstattung mit modernen Einrichtungsgegenständen made in Germany inspirieren. Auch das Unterhaltungsangebot im Festzelt nimmt auf Deutschland Bezug.

Melbourne gilt als Sportstadt Australiens: Unter anderem ist die Vier-Millionen-Metropole auch Gastgeber des Tennis Grand Slam Turniers Australian Open und des Formel 1 Grand Prixs von Australien.

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Firmenkontakt
Melbourne und Victoria
Frau Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Jetzt Insider-Tipps für die Mode-Metropole Melbourne: Hinterhofshops, Stadtteilmärkte und Fashion-Festivals

Jetzt Insider-Tipps für die Mode-Metropole Melbourne: Hinterhofshops, Stadtteilmärkte und Fashion-Festivals

Die verwinkelten Gassen der Laneways kann man am besten bei einem ausgedehnten Einkaufsbummer erkunden.

Shopaholics schätzen an der australischen Fashion-Metropole Melbourne die vielen kleinen Läden, die lokale Designer und Künstler präsentieren. Modeschöpfer und Maßschneider von dort und aus der Region gelten als besonders kreativ und trendy. Jedem Einkaufs-Typ gerecht wird die Stadt im Bundesstaat Victoria mit ihren Märkten, Arkaden, ganzen Shopping-Vierteln, Outlets und versteckten Geschäften in Hinterhöfen, die es zu entdecken lohnt. Hilfe dabei bekommen Besucher nun durch die Insider-Tipps auf der deutschsprachigen Website von Tourism Victoria. Die Hidden Secrets Tours der ehemaligen Designerin Fiona Sweetman weisen den Weg zu versteckten Boutiquen und Ateliers. Während dem Melbourne Fashion Festival blickt die australische und internationale Szene nach Melbourne.

Unikate einheimischer Designer auf dem South Melbourne Market ergattern

Die Designerin und City-Führerin Fiona Sweetman ist überzeugt: „Die besten Plätze fürs Shopping finden sich im Central Business District, aber auch in den äußeren Stadtteilen finden sich tolle, außergewöhnliche Orte.“ Besonders empfehlenswert ist der bei Touristen eher unbekannte South Melbourne Market. Hier gibt es einen eigenen Bereich für kleine, lokale Händler und Designer, die wechselnd Stände mieten können. Gerade wenn Sie auf der Suche nach bezahlbaren Unikaten sind, ist der Markt eine Goldgrube!“ Im August steht South Melbourne unter dem Motto „Craft Cubed“ (Auf Deutsch etwa Handwerk hoch Drei). Dann präsentieren bekannte einheimische Künstler und Designer in Workshops und mit interaktiven Installationen ihre Arbeit.

Mit den Hidden Secrets Tours die Geheimnisse der Laneways aufspüren

Einen tiefen Einblick in das Shopping-Labyrinth der Laneways verspricht die „Lanes and Arcades Tour“ der von Fiona Sweetman gegründeten Hidden Secrets Tours. Sie führt unter anderem zu versteckten Händlern, deren Verkaufsräume sich in Souterrains oder Hinterhöfen befinden und den meisten Touristen sonst verschlossen blieben. Die mehrstündige Führung kostet 95 AUS-$ (ca. 65 Euro) und kann auf www.hiddensecretstours gebucht werden.

High Fashion Atmosphäre für Jedermann

Im März verwandelt sich die Stadt zum Dreh- und Angelpunkt der australischen Modeszene, wenn das Virgin Australia Melbourne Fashion Festival auf den Laufsteg bittet. International bekannte Designer wie Alex Perry, dessen Werke schon an Claudia Schiffer, Sandra Bullock oder Rihanna gesichtet wurden, präsentieren zwischen dem 14. bis 22. März 2015 ihre neuen Kreationen. Tickets können ab Dezember 2014 auf der Website www.vamff.com.au reserviert werden. Im Gegensatz zu den meisten Fashion Shows der Welt sind hier auch Tickets für die breite Öffentlichkeit bestimmt.

Melbournes Stadtviertel ershoppen

Die Stadtviertel von Melbourne sind so unterschiedlich wie ihr Angebot an Mode. Während sich in den Shopping-Zentren nahe der Laneways einige international bekannte Luxusmarken angesiedelt haben, dominieren in Fitzroy Second-Hand-Boutiquen, Factory-Outlets und Öko-Labels. Schuhe und etwas verrücktere Outfits entdeckt man auf der Chapel Street in South Yarra. Bekannte Mode-Labels gemischt mit Kreationen lokaler Modemacher haben sich in der Bridge Road in Richmond angesiedelt. Shopping mit Meeresbrise bietet die Acland Street in St. Kilda. Dazu passend gibt es hier neben trendigen Boutiquen auch Strandmode.

Die neuen Insider-Tipps mit Ortsangaben finden sich auf der deutschsprachigen Website von Tourism Victoria: http://de.visitmelbourne.com/insider-tipps. Bildquelle:kein externes Copyright

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Melbourne: Stadt der kulinarischen Superlative

Melbourne: Stadt der kulinarischen Superlative

Melbourne, Australien

Seit drei Jahren führt Melbourne die vom Institut Economist Intelligence Unit (EIU) veröffentlichte Liste der weltweit lebenswertesten Städte an. Doch auch kurzzeitige Bewohner von Australiens Trendmetropole können sich an vielen, insbesondere kulinarischen Superlativen erfreuen. Booking.com bestätigt: In der Vier-Millionen-Metropole gibt es den besten Kaffee der Welt. Und auch mit seiner Nationalspeise Pizza musste Italien sich vor dem Land auf der anderen Seite der Welt geschlagen geben: Johnny Di Francescos Margherita im 400 Gradi erhielt jüngst mit dem Specialità Traditionale Garantita den Preis für die beste Pizza weltweit. Die Restaurantkritiker des S. Pellegrino listen derweil das Attica als Australiens einzigen Vertreter in den Top 50 der besten Restaurants weltweit.

Nach einer Statistik ist Melbourne weltweit die Stadt mit den meisten Cafes, Restaurants, Clubs und Pubs pro Einwohner. Zu einem der beliebtesten Getränke der Melburnians zählt Kaffee. Im letzten Jahrzehnt stieg das Volumen an Kaffeebohnen, die im Hafen von Melbourne importiert wurden, um 780 Prozent. Im Durchschnitt werden täglich 30 Tonnen verladen, das entspricht drei Millionen Tassen, bei gerade einmal vier Millionenen Einwohnern. Kein Wunder, dass Melbournes Gastronomen die Kunst des Kaffeeröstens perfektioniert haben. Bei einer Umfrage auf der Reisewebsite booking.com sprachen sich 301 der rund 1.000 Teilnehmer für Melbourne als Stadt mit dem leckersten Kaffee aus und verwiesen damit Traditions-Institutionen wie Wien (187 Stimmen) und Rom (116 Stimmen) auf die Plätze.

Unter den Hunderten von Konkurrenten aus 35 Ländern um den Specialità Traditionale Garantita – einem Gütesiegel der Europäischen Union, setzte sich Johnny die Francesco mit seiner Pizza Margherita durch. Der Inhaber und Koch der Pizzeria 400 Gradi – benannt nach der traditionellen Backtemperatur von Pizza – lernte sein Handwerk ganz authentisch in Neapel bei der berühmten Associasione Verace Pizza Napoletana. Dies mag ein kleiner Trost für Italien sein, nichtsdestotrotz geht der Titel für die beste Pizza nach Down Under.

Nicht das Beste der Welt, aber immerhin von Australien: Das Restaurant Attica hat es als Einziges aus Down Under in die jüngst veröffentlichten S. Pellegrino Top 50 der besten Restaurants, dem gastronomischen Äquivalent zu den Oscars, geschafft. Mit Platz 32 weltweit konnte Chefkoch Ben Shewry die Führungsposition im australasiatischen Raum behaupten. Ein weiteres Gastro-Highlight erwartet Melburnians und Besucher ab Ende des Jahres: Während der sechsmonatigen Renovierung des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten, britischen The Fat Duck zieht sein Starkoch Heston Blumenthal mit seiner gesamten Crew in das Crown Towers Hotel. Nach dem Zwischenspiel kehrt die fette Ente in ihre britische Heimatstadt Bray zurück, in Melbourne findet dann mit dem Dinner by Heston Blumenthal eine neue Gourmet-Institution ihren permanenten Standort.

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

Bildrechte: Tourism Victoria Bildquelle:Tourism Victoria

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de