Tag Archives: Menschen verbinden

Gesellschaft/Politik Internationales Pressemitteilungen

Integration auf Afrikanisch: Ein afrikanischer Migrant bewegt und verbindet Menschen mithilfe der deutschen Sprache und Literatur

Nach Özil-Debatte: Ist die Integration in Deutschland wirklich gescheitert? Wie steht es wirklich um die Integration in Deutschland in Zeiten der Flüchtlingskrise? Fest steht, dass der Ruf von Migranten in Deutschland im Moment so schlecht ist wie selten zuvor. Doch wie kann man in dieser angespannten Lage ein Zeichen für Integration und für ein besseres Zusammenleben von Migranten und Deutschen setzen?

Der Migranten-Verlag indayi edition macht es vor. Der Verlag wurde 2015 von dem aus Kamerun stammenden deutschen Schriftsteller Dantse Dantse, der seit über 25 Jahren in Deutschland lebt, gegründet. Der Schriftsteller und Coach, der über 100 anspruchsvolle Bücher auf Deutsch und nicht auf Französisch, seiner Bildungssprache, geschrieben hat, ist der erste Migrant aus Afrika, der es geschafft hat, mit seinem eigenen Verlag in Deutschland Fuß zu fassen – einem Verlag, der die Literaturszene mit außergewöhnlichen Büchern aufmischt. Aus seinem Traum, die deutsche Sprache für Integration, Zusammenleben und Frieden zwischen den Kulturen in Deutschland zu nutzen, war ein Buch entstanden und aus diesem Buch ist ein Verlag geworden: indayi edition. Der Verlag setzt es sich zum Ziel, zur Verständigung zwischen den Kulturen beizutragen, die Integration zu fördern und sowohl Autoren aus anderen Kulturen zu motivieren, auf Deutsch zu schreiben als auch deutsche Autoren für sich zu gewinnen. Dies ist wichtig, da erfolgreiche Integration mit der Sprache der neuen Heimat beginnt und da man nur mithilfe der Sprache Werte und Gewohnheiten verstehen kann. Dantse Dantse erkannte dies schnell und machte es zur Grundlage seiner Verlagsarbeit, um Migranten die Integration in die deutsche Kultur zu erleichtern.

Mithilfe von Literatur Vorurteile abbauen

Durch indayi edition zeigt Dantse Dantse den Menschen in Deutschland aber auch, dass Migranten ein klarer Gewinn für die gesamte Gesellschaft sind. Hierfür ist es aber zuerst notwendig, Vorurteile zwischen Deutschen und Migranten abzubauen. Aus eigener Erfahrung heraus weiß Dantse Dantse, dass Migranten oft als undankbar bezeichnet werden. Dies wiederum hat zur Folge, dass die Migranten sich von den Deutschen diskriminiert fühlen und eine Distanz entsteht. Der gebürtige Kameruner versucht nun, mit seinem Verlag ein Zeichen gegen diese Vorurteile zu setzen und sie mithilfe von Literatur abzubauen. Er zeigt, dass Migranten nicht nur nehmen, sondern auch viel geben. Er selbst gibt sein afrikanisches Wissen und seine Kultur an alle weiter, vermischt mit seinen Erfahrungen als Migrant in Deutschland. Neben Themen wie Kindererziehung, Gesundheit, Beruf, Persönlichkeit und Entwicklung spricht er auch Themen an, die die Gesellschaft gerne unbeachtet lässt, was die unkonventionelle Einstellung von indayi edition ausmacht. Somit hat er bereits tausende von Lesern und Kunden mit seinen Büchern und seinem Coaching erreicht. Er begeistert hierbei vor allem durch seine innovativen, afrikanisch inspirierten Tipps und Tricks. Dieses Geben und Nehmen ist die Hauptidee hinter indayi edition: ein Verlag gegründet von einem Migranten für alle, kurz ein erstmaliges und einzigartiges Integrationsprojekt.

Durch Akzeptanz und Vermischung von Werten Erfolg erzielen

So leisten viele Migranten einen großen Beitrag zu unserer Kultur und Gesellschaft, indem sie die deutschen Werte akzeptieren und mit ihren eigenen vermischen. Diesen Aspekt greift Dantse Dantse auch in seinen Büchern und seinem Coaching auf. Er zeigt den Migranten, inwiefern die Werte der Deutschen auch für sie wichtig sind und wie sie diese zu ihrem Vorteil nutzen können. indayi edition gibt aber auch deutschen Autoren eine Stimme, die den Wunsch haben, besondere Bücher zu schreiben und mit ihrem Wissen anderen zu helfen. Und dieses Angebot des Darmstädter Verlages wird nun mit großem Interesse auch von deutschen Autoren in Anspruch genommen. Beispielsweise hat sich der Berliner Autor Isaak Rosenblatt entschieden, sein Buch „Isarsilber“ indayi edition anzuvertrauen. Dies ist insoweit ein Erfolg für den kleinen, unabhängigen Migranten-Verlag und seine Idee der Integration, da mehrere deutsche Verlage das Buch ebenfalls veröffentlichen wollten. Dieses Vertrauen bestätigt indayi edition in seiner Bestrebung, einen wichtigen Beitrag zu Integration und Interkulturalität zu leisten. Denn auch die steigenden Leserzahlen sprechen für sich: Deutsche Leser nehmen die Arbeit und die Ideen eines Migranten an und ändern folglich ihre Einstellung gegenüber Migranten im Allgemeinen – fernab von den festgefahrenen Vorurteilen. Folglich widerspricht indayi edition dem vorherrschenden Denken in der Gesellschaft, dass die Deutschen fremdes Wissen und fremde Kulturen nicht annehmen wollen. Dantse Dantse findet diese Bestätigung auch in seinem Coaching und in der Tatsache, dass seine Leser mehrere seiner Bücher zu Amazon Bestsellern gemacht haben, obwohl sie auch schwierige Themen, wie beispielsweise Krebs behandeln. Ein weiterer Punkt, der für den wachsenden Zuspruch von indayi edition spricht, sind die zahlreichen deutschen und ausländischen Praktikanten, die dieses Projekt unbedingt unterstützen wollen. indayi edition gibt ihnen die Chance, ein Teil der einzigartigen Idee zu sein, durch Literatur Menschen zu bewegen und zu verbinden.

Denn besondere Menschen brauchen besondere Bücher, egal ob Deutsche oder Migranten – vor allem in Zeiten von Unsicherheit, weltweiten Krisen und nicht endenden Integrationsdebatten und für all das steht indayi edition.

Um diesen wichtigen Gedanken, der hinter der großen Arbeit von indayi edition steht, zu verbreiten, und die Öffentlichkeit auf den wertvollen Beitrag zur Integration aufmerksam zu machen, brauchen der Verlag und Dantse nun die Unterstützung der Medien. indayi edition will seine Idee von Integration möglichst weit verbreiten, um ein friedliches und erfolgreiches Zusammenleben von Deutschen und Migranten zu ermöglichen. Da dies in der heutigen Zeit immer wichtiger und angesichts der aktuellen Lage auch dringend notwendig ist, hofft indayi edition auf die mediale Verbreitung seiner Ideen, um eine Vielzahl an Menschen zum Umdenken zu bewegen und sie anzuspornen, ebenfalls einen Teil zur Integration beizutragen.

 

Mehr über Dantse Dantse

Der gebürtige Kameruner lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt, hat hier studiert und indayi edition gegründet. Er ist Vater von fünf Kindern, eine Art von Mensch, die man üblicherweise Lebenskünstler nennt. Unkonventionell, frei in seiner Person und in seiner Denkweise, unabhängig von Etabliertem, das er aber voll respektiert. Das Besondere an Dantse ist, dass er als Autor mit afrikanischen Wurzeln auf Deutsch und nicht auf Französisch schreibt, um zur Verständigung zwischen den Kulturen beizutragen. Außerdem arbeitet er sehr erfolgreich als Life- und Businesscoach, wobei seine Arbeit auch die des Ernährungsberaters einschließt.

Pressekontakt

www.indayi.de
presse@indayi.de

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt

Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Reisen die Menschen verbinden

Mit Gebeco werden Reisende zu Vermittlern zwischen den Kulturen

Kiel, 16.02.2018. „Menschen verbinden“ lautet das Motto von 13 einzigartigen Themenjahr-Reisen, mit denen Gebeco sein 40-jähriges Jubiläum feiert. Auf den speziell entwickelten Reisen, treffen die Gruppen außergewöhnliche Persönlichkeiten und entdecken, was Menschen verbindet und trotz allem Trennenden immer wieder zusammenführt. „Seit unserer Gründung im Jahr 1978 bin ich davon überzeugt, dass Reisen das Verständnis für Menschen fremder Kulturen und deren unterschiedlichen Lebensweisen entscheidend fördert,“ sagt Ury Steinweg, Gründer und Geschäftsführer von Gebeco. Der Kieler Reiseveranstalter führt Gruppen an Orte, die durch kulturelle Unterschiede geprägt wurden. Gemeinsam mit ihrer speziell geschulten Gebeco Reiseleitung erfahren die Teilnehmer welche Herausforderungen das Zusammenleben verschiedener Lebensweisen mit sich bringt und gehen historischen sowie aktuellen Konflikten zwischen Ländern und Völkern auf den Grund. Die Reisenden bestaunen das kulturelle Erbe, welches z.B. muslimische Mauren im christlichen Spanien hinterlassen haben, fragen, wie eine friedliche Zukunft für Israel, Palästina und Jordanien aussehen kann und überqueren auf den Spuren der lateinamerikanischen Einwanderer die US-amerikanische Grenze zu Mexiko. Jede Reise ist bunt, authentisch, inspirierend und setzt die Gebeco Philosophie in die Tat um: Fremde Kulturen und Widersprüche verstehen, gemeinsam unvergessliche Momente erleben und Menschen verbinden.

Kulturelle Brücken zwischen Nord- und Lateinamerika?

Auf die Menschen in Lateinamerika übt der amerikanische Traum seit vielen Jahrzehnten eine starke Faszination aus und bewegte sie zur Migration in die USA. Gebeco nimmt die Gruppe mit auf eine Reise, auf der die Teilnehmer erleben, wie zwei Kulturen aufeinander stoßen. Was sind die Beweggründe der lateinamerikanischen Einwanderung und in welchem Zusammenhang steht sie zur Wirtschaft der USA? Die Gruppe erfährt die Berührungspunkte zweier amerikanischer Staaten und lernt die Hintergründe des Denkens und der Meinungen der dort lebenden Menschen verstehen. Die Reise beginnt in Washington. Im politischen Zentrum der USA erkunden die Reisenden die Stadt, in der über die Migrationspolitik entschieden wird. Nach der Stadtrundfahrt trifft die Gruppe einen Experten, der die Geschichte der USA und die politischen Verhältnisse Nordamerikas veranschaulicht. Von der Ostküste geht es zur Westküste: In San Francisco erwartet die Reisenden eine Metropole, die sich seit den 60er Jahren zum liberalen Zentrum der USA entwickelt hat. Über die Hälfte der Bevölkerung setzt sich aus ethnischen Minderheiten wie zum Beispiel Latinos zusammen. Die Reisenden suchen das Gespräch mit Studenten der University of California, Berkeley. Von hier reist die Gruppe entlang der Küste Richtung Süden. In der durch aufwendige Bewässerung blühenden Landwirtschaft, arbeiten viele lateinamerikanische Migranten. An der Seite der qualifizierten Studienreiseleistung spricht die Gruppe mit den Menschen vor Ort, um mehr über deren Geschichte zu erfahren. Nach einem Besuch der Altstadt San Diegos reist die Gruppe nach Mexiko ein. Der bestehende Grenzzaun wird rund um den Übergang von bewaffneten Soldaten bewacht und es heißt „Willkommen in Mexiko!“. Auf dem Weg nach Santiago de Querétaro steht ein Besuch der um 900 n. Chr. entstandenen alten toltekischen Hauptstadt Tula an. Schließlich erreichen die Reisenden Mexiko City. Im Nationalpalast erfährt die Gruppe anhand der Fresken des Malers Diego Rivera die offizielle Sicht auf die mexikanische Geschichte. Anschließend spricht die Gruppe bei einem Kaffee mit einem Experten, um das amerikanisch-mexikanische Verhältnis besser zu begreifen.

Kulturelle Brücken zwischen Nord- und Lateinamerika?“, Gebeco Länder erleben

15-Tage-Studienreise ab 5.195 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/282T018

Termine: 19.05.-02.06., 29.09.-13.10.2018

Zwischen Islam und Christentum

Ausgangspunkt der 12-Tage-Studienreise ist Marrakesch in Marokko, Afrika. Inmitten von Farben, Gerüchen und Geräuschen sitzt die Gruppe bei einem Minztee zusammen und erfährt von ihrer qualifizierten Studienreiseleistung Wissenswertes über Marokko, die Maurische Baukunst und den Beitrag des Orients zur europäischen Geschichte. Von Tanger aus überqueren die Reisenden mit der Fähre die Straße von Gibraltar und finden sich unvermittelt auf britischem Boden in Gibraltar wieder. Gleich danach erreicht die Gruppe Spanien und begibt sich nach Sevilla, um den Alcázar zu bestaunen. Hier wird der Einfluss der Mauren auf die Kunst und Architektur des christlichen Spaniens im 14. Jh. besonders deutlich. Beim Bummel durch das Labyrinth des alten jüdischen Viertels Santa Cruz, genießt die Gruppe den romantischen Flair der andalusischen Hauptstadt. Doch auch die Gegenwart Spaniens ist von interkulturellen Begegnungen geprägt: Mit der Fundación Sevilla Acoge besuchen die Reisenden eine Organisation, die sich für Flüchtlinge aus Nordafrika einsetzt. Weiter führt die Reise nach Córdoba. Die Stadt, deren Vorläufer bis in die römische Antike reicht, war im Mittelalter ein bedeutendes Zentrum des Islams und zeitweilig eine der größten Städte der Welt. In der Moscheenkathedrale Mezquita-Catedral von Córdoba bestaunen die Reisenden einen der schönsten Sakralbauten der Welt. Bevor es wieder nach Hause geht, erreicht die Gruppe Granada. Hier öffnet die rote Burg der Alhambra mit ihren unglaublichen Gartenanlage die Türen zum magischen Orient.

Zwischen Islam und Christentum“, Gebeco Länder erleben

12-Tage-Studienreise ab 1.795 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/254T013

Termine: 16.03.-27.03., 06.04.-17.04., 20.04.-01.05., 04.05.-15.05., 28.09.-09.10.,
19.10.-30.10., 02.11.-13.11.2018

Indien – auf dem langen Weg zum Frieden

In keinem anderen Land sind so viele verschiedene Religionen innerhalb der Gesellschaft präsent wie in Indien. Nicht immer ist dieses Zusammenleben unkompliziert oder gar spannungsfrei. Begegnungen über religiöse und kulturelle Grenzen hinweg, bauen Brücken des Verständnisses und wirken stärker und nachhaltiger als jede theoretische Auseinandersetzung. Daher trifft die Gruppe zusammen mit ihrer Deutsch sprechenden Studienreiseleistung, Mr. Satish Goswami. Selbst in Pakistan geboren, ist er Geschichtskenner und Fürsprecher eines friedlichen Zusammenlebens zwischen Indien und Pakistan. Seit Jahren begleitet er indische Sikh-Gruppen zu den heiligen Stätten, die heute in Pakistan liegen. Auf ihrer Reise durch den Norden Indiens erfährt die Gruppe mehr über den Hinduismus als tolerante Weltreligion und wie sich dieser im modernen indischen Alltag zeigt. Ein Besuch des Goldenen Tempels steht ebenfalls auf dem Programm. In diesem wichtigsten Heiligtum der Sikhs sind auch Angehörige anderer Religionen willkommen und dürfen die Vorzüge einer kostenfreien Verpflegung und Übernachtung genießen. Anschließend besucht die Gruppe die tibetische Siedlung McLeod Ganj und spricht mit einem Mönch, der die Grundgedanken des tibetischen Buddhismus erklärt, der auf Mitgefühl, Respekt und Toleranz beruht.

Indien – auf dem langem Weg zum Frieden“, Gebeco Länder erleben

15-Tage-Studienreise ab 2.495 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/285T039

Termine: 11.03.-25.03., 17.10.-31.10., 07.11.-21.11.2018
Alle Themenjahr-Reisen 2018 im Überblick:

Jordanien und Israel: „Brücken über den Jordan“, 14-Tage-Studienreise ab 2.695€

Marokko und Spanien: „Zwischen Islam und Christentum“, 12-Tage-Studienreise ab 1.795€

Spanien: „Kulturelle und regionale Vielfalt in Spanien“, 12-Tage-Studienreise ab 2.195€

Sizilien: „Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann“, 8-Tage-Studienreise ab 1.695€

Zypern: „Geteiltes Zypern – bald wiedervereinigt?“, 11-Tage-Studienreise ab 1.595€

Bosnien und Herzegowina, Serbien, Alabnien, Montenegro, Kosovo: „Kulturen und Landschaften des Balkans“, 13-Tage-Studienreise ab 2.295€

Russland: „Russland verstehen“, 8-Tage-Studienreise ab 1.995€

Belgien, England, Schottland: „Großbritannien: Das vereinigte Königreich und Europa“,

11-Tage-Studienreise ab 2.595€

USA, Mexiko: „Kulturelle Brücken zwischen Nord- und Lateinamerika“, 15-Tage-Studienreise ab 5.195€

Indien: „Indien auf dem langen Weg zum Frieden“, 15-Tage-Studienreise ab 2.495€

Vietnam: „Brücken bauen – Vietnam verstehen“, 17-Tage-Studienreise ab 3.095€

Myanmar: „Myanmar – ein Land auf dem Weg zur eigenen Identität“, 18-Tage-Studienreise ab 3.695€

China und Taiwan: „China und Taiwan – zwei Seiten, ein China“, 16-Tage-Studienreise ab € 3.455

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Gebeco GmbH & Co. KG

Pressestelle Gebeco

Adina Secara

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Holzkoppelweg 19

24118 Kiel

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco GmbH & Co. KG

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Holzkoppelweg 19

24118 Kiel

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

40% Jubiläumsrabatt für Expedienten

Gebeco feiert gemeinsam mit Expedienten 40 Jahre Menschen verbinden

Kiel, 08.02.2018. 40 Jahre Gebeco40 Jahre Menschen verbinden: Grund genug zu feiern! Anlässlich des Jubiläumsjahres überrascht der Kieler Reiseveranstalter alle Expedienten, deren Reisebüros einen gültigen Gebeco Agenturvertrag haben, mit einem einmaligen Jubiläumsrabatt von 40%. Vom kurzen Städtetrip in Europa bis zur großen Studien– und Erlebnisreisen in die weite Ferne: Mit Gebeco begeben sich Expedienten zu ihrem Sehnsuchtsziel und werden ein lebendiger Teil der Idee „40 Jahre Menschen verbinden“.

Eine Idee wird 40 Jahre alt

Seit 40 Jahren entwickeln wir Reisen, deren Ziel es ist, Begegnungen zu schaffen und den Austausch zwischen Menschen verschiedenster Kulturen zu ermöglichen,“ erklärt Ury Steinweg, Geschäftsführung bei Gebeco, „In unserem Jubiläumsjahr ist es uns besonders wichtig, diese Gründungsidee in der Vordergrund zu stellen und unsere Expedienten an unserer Idee ‚Menschen verbinden‘ persönlich teilhaben zu lassen.“ Der Rabatt gilt einmalig für eine Buchung im Jahr 2018. Expedienten erhalten 40% Ermäßigung auf das Landarrangement bei eigen Anreise, die Begleitperson erhält 20% Preisnachlass. Bedingung ist, dass das Reisebüro einen gültigen Gebeco Agenturvertrag hat. Alle weiteren Informationen rund um den Jubiläumsrabatt sowie das Antragsformular, finden die Expedienten im Gebeco Extranet  https://extranet.gebeco.de/.

Gebeco zählt mit allen Produkten seit 2017 zum TUI-Value Umsatz! Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.
Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Das Fremde ganz nah

Gebeco veröffentlicht Jubiläums Ausgabe des Fernweh Magazins

Kiel, 18.12.2017. Zauberhafte Menschen in allen Ländern dieser Erde: Was verbindet uns und was macht uns einzigartig? Mit der neuen Ausgabe des Fernweh Magazins „Ganz nah dran“ begeben sich Leser gemeinsam auf Entdeckungsreise und erfahren spannende Details aus 40 Jahren Gebeco Länder erleben: eine Zeit voller großer Träume und besonderer Begegnungen. Die Jubiläums Ausgabe wird am 18.12. an die Gebeco Kunden versendet und steht auf der Gebeco Homepage zum Download bereit www.gebeco.de/katalogbestellung.

40 Jahre Gebeco – 40 Jahre Menschen verbinden

Alles begann 1978 in einem kleinen Ladengeschäft mit Kugelkopfschreibmaschine. Daraus ist ein Unternehmen mit einem Team aus 13 Nationalitäten erwachsen – vernetzt mit Partnern auf allen fünf Kontinenten“, erinnert sich Ury Steinweg, Geschäftsführer der Gebeco. In den 80er Jahren war Gebeco der erste deutsche Reiseveranstalter, der für Teilnehmer bezahlbare Städtereisen nach Peking ermöglichte. „Seitdem hat sich sehr viel verändert. Eines ist aber in all den Jahren gleich geblieben: mit unseren Reisen wollen wir Brücken schlagen zwischen Kulturen, Nationen und Menschen.“ Wer mit Gebeco reist macht eigene Erfahrungen, erlebt die Besonderheiten einer Kultur und kann sich aufgrund der eigenen Reflexion des Erlebten, eine eigene Meinung bilden. „Auf unserer gemeinsamen 40 jährigen Reise, haben wir viele große Träume umgesetzt. Jetzt freuen wir uns schon auf das, was noch alles vor uns liegt“, versichert Steinweg.

Mit dem Fernweh „Ganz nah dran“

Mit zwei Personen begann die Geschichte Gebecos, mittlerweile beschäftigt der Reiseveranstalter mehr als 200 Mitarbeiter in Kiel. Im Fernweh Magazin erfahren Sie mehr über das Team und die Leidenschaft des Reisens, die alle Kolleginnen und Kollegen teilen. Sie denken, Spanien kennen Sie schon zu genüge? Werfen Sie mit dem Fernweh einen zweiten Blick auf dieses facettenreiche Land und dringen Sie unter die Oberfläche der kulturellen Vielfalt. Bequem im Sessel zurück gelehnt gehen Sie mit uns auf Weltreise: Von den USA nach Mexiko, zu den sieben Säulen der Weisheit in Jordanien und quer durch Japan mit dem Rad. Das Fernweh ist eine sprudelnde Inspirationsquelle für Ihre nächsten Reisen. Sie wollen nicht solange warten? Dann werfen Sie einen Blick in den Kulturspiegel, hier finden Sie tolle Ausstellungsideen aus ganz Deutschland, die zum Entdecken neuer Horizonte einladen.

Gebeco zählt mit allen Produkten seit 2017 zum TUI-Value Umsatz! Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Menschen verbinden – unsere Überzeugung seit 40 Jahren

Das neue Dr. Tigges Themenjahr 2018

Kiel, 03.11.2017. Mit dem neuen Themenjahr-Katalog „Menschen verbinden“ feiert Gebeco, die Gesellschaft für internationale Begegnungen und Cooperation, ihr 40 jähriges Bestehen und das Jubiläum „90 Jahre Dr. Tigges Studienreisen“. Auf 13 einzigartigen Dr. Tigges Themenjahr-Reisen treffen die Reisenden außergewöhnliche Persönlichkeiten und entdecken, was Menschen verbindet und trotz allem Trennenden immer wieder zusammenführt. „Ich bin davon überzeugt, dass das Reisen in andere Länder und fremde Kulturen, das gegenseitige Verständnis stärkt und Menschen einander näher bringt. Dazu gehört, dass der Reiseverlauf, der möglichst viele Facetten eines Landes aufzeigt, gut durchdacht werden muss, um Begegnungen zu ermöglichen,“ so Ury Steinweg, Gründer und Geschäftsführer von Gebeco. Die hochqualifizierte Reiseleitung an der Seite der Gruppe, öffnet Türen, hilft bei der Verständigung und vermittelt zwischen den Kulturen.

Gemeinsam reisen die Teilnehmer an Orte, die durch kulturelle Unterschiede geprägt wurden und erfahren faszinierende Reise-Erlebnisse in allen Teilen der Welt. Die Reisenden erleben das kulturelle Erbe, welches z.B. die Mauren in Spanien hinterlassen haben, fragen, wie eine friedliche Zukunft für Israel, Palästina und Jordanien aussehen kann oder lassen sich von der unendlichen Vielfalt Indiens verzaubern. Jede Reise ist bunt, authentisch, inspirierend und setzt die Gebeco Philosophie in die Tat um: Fremde Kulturen verstehen, Menschen verbinden und gemeinsam unvergessliche Momente erleben.

Reisebeispiele
Kulturelle Brücken zwischen Nord- und Lateinamerika?

Auf die Menschen in Lateinamerika übt der amerikanische Traum seit vielen Jahrzehnten eine starke Faszination aus und bewegte sie zur Migration in die USA. Gebeco nimmt die Gruppe mit auf eine Reise, auf der die Teilnehmer erleben, wie zwei Kulturen aufeinander stoßen. Was sind die Beweggründe der lateinamerikanischen Einwanderung und in welchem Zusammenhang steht sie zur Wirtschaft der USA? Die Gruppe erfährt die Berührungspunkte zweier amerikanischer Staaten und lernt die Hintergründe des Denkens und der Meinungen der dort lebenden Menschen verstehen. Die Reise beginnt in Washington. Im politischen Zentrum der USA erkunden die Reisenden die Stadt, in der über die Migrationspolitik entschieden wird. Nach der Stadtrundfahrt trifft die Gruppe einen Experten, der die Geschichte der USA und die politischen Verhältnisse Nordamerikas veranschaulicht. Von der Ostküste geht es zur Westküste: In San Francisco erwartet die Reisenden eine Metropole, die sich seit den 60er Jahren zum liberalen Zentrum der USA entwickelt hat. An der Ostküste geht es entlang Richtung Süden. In der durch aufwendige Bewässerung blühenden Landwirtschaft arbeiten viele lateinamerikanische Migranten. Die Reisenden sprechen mit den Menschen vor Ort, um mehr über die Hintergründe zu erfahren, bevor es weiter nach San Diego geht. Nach einem Besuch in der Altstadt reist die Gruppe nach Mexiko ein. Der bestehende Grenzzaun wird rund um den Übergang von bewaffneten Soldaten bewacht. Willkommen in Mexiko! Auf dem Weg nach Santiago de Querétaro steht ein Besuch der um 900 n. Chr. entstandenen alten toltekischen Hauptstadt Tula an. Grund genug daran zu erinnern, dass die zeitgenössische mexikanische Kultur eine Verschmelzung von präkolumbianischen und europäischen Elementen darstellt. Schließlich erreichen die Reisenden Mexiko City. Im Nationalpalast erfahren die Reisenden anhand der Fresken des Malers Diego Rivera die offizielle Sicht auf die mexikanische Geschichte. Anschließend spricht die Gruppe bei einem Kaffee mit einem Experten, um dessen Sicht auf das amerikanisch-mexikanische Verhältnis zu erfahren.

Kulturelle Brücken zwischen Nord- und Lateinamerika?“, Gebeco Länder erleben

15-Tage-Studienreise ab 5.195 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/282T018

Termine: 19.05.-02.06., 29.09.-13.10.2018


Indien – auf dem langen Weg zum Frieden
In keinem anderen Land sind so viele verschiedene Religionen innerhalb der Gesellschaft präsent wie in Indien und nicht immer ist dieses Zusammenleben unkompliziert oder gar spannungsfrei.
Begegnungen über religiöse und kulturelle Grenzen hinweg, bauen Brücken des Verständnisses und wirken stärker und nachhaltiger als jede theoretische Auseinandersetzung. Die Gruppe trifft
Mr. Satish Goswami. Selbst in Pakistan geboren, ist er Geschichtskenner und Fürsprecher eines friedlichen Zusammenlebens zwischen Indien und Pakistan. Seit Jahren begleitet er indische
Sikh-Gruppen zu den heiligen Stätten, die heute in Pakistan liegen. Während der Reise erfahren unsere Gruppen mehr über den Hinduismus als tolerante Weltreligion und wie sich dieser im
modernen indischen Alltag zeigt. Ein Besuch des Goldenen Tempels steht ebenfalls auf dem Programm. In diesem wichtigsten Heiligtum der Sikhs sind auch Angehörige anderer Religionen
willkommen und dürfen die Vorzüge einer kostenfreien Verpflegung und Übernachtung genießen. Die Gruppe besucht die tibetische Siedlung McLeod Ganj und spricht mit einem Mönch,
der die Grundgedanken des Tibetischen Buddhismus erklärt, der auf Mitgefühl, Respekt und Toleranz beruht.
Indien – auf dem langem Weg zum Frieden“, Gebeco Länder erleben

15-Tage-Studienreise ab 2.495 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/285T039

Termine: 11.03.-25.03., 17.10.-31.10., 07.11.-21.11.2018

Alle Themenjahr-Reisen 2018 im Überblick:

Jordanien und Israel: „Brücken über den Jordan“, 14-Tage-Studienreise ab 2.695€

Marokko und Spanien: „Zwischen Islam und Christentum“, 12-Tage-Studienreise ab 1.795€

Spanien: „Kulturelle und regionale Vielfalt in Spanien“, 12-Tage-Studienreise ab 2.195€

Sizilien: „Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann“, 8-Tage-Studienreise ab 1.695€

Zypern: „Geteiltes Zypern – bald wiedervereinigt?“, 11-Tage-Studienreise ab 1.595€

Bosnien und Herzegowina, Serbien, Alabnien, Montenegro, Kosovo: „Kulturen und Landschaften des Balkans“, 13-Tage-Studienreise ab 2.295€

Russland: „Russland verstehen“, 8-Tage-Studienreise ab 1.995€

Belgien, England, Schottland: „Großbritannien: Das vereinigte Königreich und Europa“,

11-Tage-Studienreise ab 2.595€

USA, Mexiko: „Kulturelle Brücken zwischen Nord- und Lateinamerika“, 15-Tage-Studienreise ab 5.195€

Indien: „Indien auf dem langen Weg zum Frieden“, 15-Tage-Studienreise ab 2.495€

Vietnam: „Brücken bauen – Vietnam verstehen“, 17-Tage-Studienreise ab 3.095€

Myanmar: „Myanmar – ein Land auf dem Weg zur eigenen Identität“, 18-Tage-Studienreise ab 3.695€

China und Taiwan: „China und Taiwan – zwei Seiten, ein China“, 16-Tage-Studienreise ab € 3.455

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de