Tag Archives: Messgerät

Pressemitteilungen

Weniger Gussfehler durch digitalen Bentonit-Schnelltest

Formstoffe in der Gießereitechnik: Elektronische Messung der Nasszugfestigkeit liefert bereits nach einer Minute Ergebnisse.

Weniger Gussfehler durch digitalen Bentonit-Schnelltest

Das neue Nasszugfestigkeits-Prüfgerät WJ1 von Jung Instruments

Das neue Prüfgerät WJ1 von Jung Instruments misst die Nasszugfestigkeit von Formsand automatisch und zeigt den Messwert nach einer Minute digital in N/cm² an. So erhöht die Messung die Prozesssicherheit schon vor dem Gießen und reduziert damit Nacharbeit und Ausschuss.

Die Nasszugfestigkeit des Formsandes hängt entscheidend vom Anteil an aktivem Bentonit ab: Ist er zu gering, können Gussfehler wie zum Beispiel Schülpen entstehen, die durch Risse oder Abplatzungen der Gießform verursacht werden.

Das neue Prüfgerät WJ1 ermöglicht es den Gießern, die Nasszugfestigkeit innerhalb kürzester Zeit zu bestimmen und den Bentonitgehalt entsprechend anzupassen.

Als weltweit erstes arbeitet das neue System vollelektronisch mit einer kalibrierten Kraftmessdose, einer digitalen Anzeige der Messwerte und einer optionalen Schnittstelle für den Datentransfer.

Carsten Jung, der Entwicklungsleiter von Jung Instruments, sieht deutliche Vorteile für seine Kunden: „Da die Messung automatisch abläuft, ist sie unabhängig von subjektiven Einflüssen wie zum Beispiel der Qualifikation des Bedieners. Und das Gerät ist einfach: Der Aufwand beschränkt sich auf das Starten der Messung per Knopfdruck und das Ablesen des Messwertes. Während der Messung kann der Bediener andere Untersuchungen ausführen, das spart Zeit und Geld.“

Die Technik im Detail

Das Prüfgerät misst die Zugkraft, die benötigt wird, um einen Norm-Prüfkörper im Zugversuch zu zerreißen. Beim Füllen des Prüfrohres mit Sand wird ein Zugring eingepresst. Nachdem das Rohr in das Messsystem eingesetzt ist, wird die Probe bei etwa 300 °C so lange erwärmt, dass die Bruchfläche nach dem Abreißen der Sandschale in der Höhe des oberen Randes des Prüfkörperrohrs liegt; ein praxisnaher Richtwert beträgt etwa 35 Sekunden. Dadurch entsteht im Prüfkörper die Kondensationszone, die bei der Produktion von Gussteilen in der Gießform besonders für die Vermeidung des Schülpen-Fehlers eine bedeutende Rolle spielt.

Nach Ablauf der Heizzeit wird der Zugring automatisch axial abgezogen und die Probe reißt. Die dabei gemessene Kraft entspricht der Nasszugfestigkeit, sie wird am Display in N/cm² angezeigt.

Der gesamte Vorgang läuft automatisch: Der Bediener startet die Messung mit einem Knopfdruck, nach etwa einer Minute kann er den Messwert ablesen.

Über Jung Instruments
Die 2008 gegründete Jung Instruments GmbH entwickelt und produziert Messgeräte für die Gießereiindustrie. Ein Schwerpunkt der Produktpalette sind die vom Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) und dem Österreichischen Giesserei-Institut (ÖGI) entwickelten und nach den Richtlinien des BDG gefertigte, normgerechte Formstoffprüfgeräte.

Neben der Produktion erbringt Jung Instruments umfangreiche Dienstleistungen, so zum Beispiel Wartung und Service vor Ort. Die Kalibration der Geräte führt das Unternehmen mit vom DKD kalibrierten Messmitteln aus und ist berechtigt, entsprechende Zertifikate auszustellen.

Das Unternehmen nach ISO 9001:2015 zertifiziert.

Am Firmen-Stammsitz in Viersen beschäftigt das Unternehmen zurzeit 7 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
Jung Instruments GmbH
Erwin Jung
Industriering 52
41751 Viersen
+49 2162 26 64 790
+49 2162 26 64 798
info@jung-instruments.com
http://www.jung-instruments.de

Pressekontakt
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen

THERMOCAL: vielseitiges Eich- und Prüfsystem von SCHWING Technologies

THERMOCAL TH 050 von SCHWING Technologies
THERMOCAL TH 050 von SCHWING Technologies

Neukirchen-Vluyn, 08.12.2017. Wenn schon bei kleineren Temperaturabweichungen produktionsbedingte Materialschäden möglich sind, ist bei Temperaturfühlern und Temperatursensoren höchste Präzision gefragt. Das gilt für Messgeräte in Blockheizkraftwerken, in der thermochemischen Industrie ebenso wie im Bereich von Gashochöfen. Dass sie zuverlässig und präzise arbeiten, dafür sorgt etwa das thermische Kalibrierungssystem THERMOCAL von SCHWING Technologies. Es dient zum Eichen und Prüfen mit höchster Präzision über einen großen Temperaturbereich von 50 bis 1000 Grad Celsius. Besondere Vorteile des Systems sind seine absolute Genauigkeit und die saubere Handhabung der Prüflinge ohne Öl- oder Salzrückstände. „Für viele Industrien ist die Kalibrierung im Ölbad keine Lösung, da Öl den Prüfling verschmutzt, stark beeinträchtigt und die anschließende Reinigung sehr zeitaufwendig ist“, erläutert Udo Heffungs, Experte von SCHWING Technologies. Und er ergänzt: „Unser THERMOCAL-Eichbad und dessen verwendetes Aluminiumoxid-Pulver hingegen sind geruchslos, ungiftig, unbrennbar, weder korrosiv noch aggressiv und besonders sauber zu handhaben.“ Das SCHWING-Wirbelschichtsystem bietet eine zuverlässige und ökonomisch interessante Alternative und eignet sich vor allem für die Endkontrolle von Thermometern und thermischen Instrumenten sowie für den Einsatz in Prüflaboren.

 

Technische Abläufe
Um die erforderliche Genauigkeit beim Eichen und Kalibrieren von Temperaturfühlern und thermischen Instrumenten zu erreichen, hat der deutsche Anlagenbauer seine Wirbelschichttechnik entsprechend optimiert. Der Messraum, eine zylindrischer Retorte aus Edelstahl, ist mit feinkörnigem Aluminiumoxid gefüllt. „Durch eine spezielle Diffusionsplatte wird von unten Luft oder ein Inertgas eingeleitet, das sich intensiv mit dem Feststoff mischt“, erklärt Heffungs. „So entsteht im Messraum eine Wirbelschicht, deren pulverförmige Feststoffpartikel sich bei geringen Gasgeschwindigkeiten ohne nennenswerte kinetische Energie bewegen. Die Wirbelschicht in der Retorte ist hoch wärmeleitfähig und verfügt aufgrund ihrer Masse über eine enorme Wärmekapazität. Prüflinge wie Thermoelemente oder andere Sensoren lassen sich so mühelos eintauchen.“

 

SCHWING Systeme zum Eichen und Kalibrieren
Für verschiedene Temperaturbereiche bietet SCHWING neben kundenspezifischen Ausführungen zwei unterschiedliche Standard-Mess- und Prüfgeräte an: Das Wirbelbett-Eichbad THERMOCAL TH 050 ebenso wie die Qualitäts-Kalibrierung THERMOCAL TH 500-12. Beide stellen eine hohe Temperaturgleichförmigkeit über den gesamten Arbeitsbereich sicher. Unterschiede liegen in den Retortendimensionen und den Temperaturbereichen:

 

THERMOCAL TH 050
Das Wirbelbett-Eichbad THERMOCAL TH 050 eignet sich in besonderer Weise für Temperaturbereiche oberhalb der Raumtemperatur von bis zu 600 Grad Celsius. Dies bei einer Badkonstanz mit nur minimalen Schwankungen von +/- 0,15 Grad Celsius bei Kurzzeit- und +/- 0,3 Grad Celsius bei Langzeitanwendungen. Das Retortenvolumen beträgt etwa 5,3 Liter, mit einem Durchmesser von 150 mm und einer Tiefe von 305 mm. Die Retorte sowie alle erforderlichen Mess- und Regeleinrichtungen sind kompakt in nur einem Gehäuse untergebracht. Eine Diffusions-Platte, über die sich die Druckluft fein verteilt, schließt diese Retorte ab. Sie ist zusätzlich mit einem Doppelmantel versehen, durch den die Fluidisationsluft geführt und erwärmt wird. Im unteren Bereich der Retorte befindet sich die Temperaturmesseinrichtung. „Das Gerät ist standardmäßig mit zwei getrennten Heizungen versehen“, sagt Heffungs: „Mit einer Außenheizung aus Heizbändern, die schnell aufgeheizt werden kann und als Stützheizung bei Badtemperaturen oberhalb von 350 Grad Celsius dient. Die Regelheizung ist als Rohrheizkörper ausgebildet. Sie befindet sich direkt in der Retorte. Die Temperaturregelung wiederum erfolgt über einen elektronischen Regler mit NiCrNi-Thermoelementen mit analoger oder digitaler Einstellung sowie einer Regelabweichungs- oder direkten Anzeige.“

 

THERMOCAL TH 500-12
Mit einem Retortenvolumen von 36 Litern (Durchmesser 300 mm, Tiefe 510 mm) bietet das umweltfreundliche Wirbelbett-Eichbad THERMOCAL TH 500-12 etwa die siebenfache Kapazität des TH 050 und eignet sich somit für die Kalibrierung größerer Thermoelemente. Über die dargestellten Vorteile des THERMOCAL TH 050 hinausgehend arbeitet das Wirbelbett-Eichbad THERMOCAL TH 500 in Temperaturbereichen bis 1000 Grad Celsius. Es erreicht eine Badkonstanz von +/- 1,0 Grad Celsius sowie eine Kurzzeitstabilität von +/- 0,9.

 

Weiterführende Informationen: http://www.thermische-kalibrierung.de/thermische-kalibrierung.html

Pressemitteilungen

Alles Gute, deutsches Bier!

Hamilton bietet Lösungen zur Qualitätskontrolle im Brauereiprozess

Alles Gute, deutsches Bier!

Das mobile Sauerstoff-Messgerät Beverly der Hamilton Bonaduz AG

Wie in jedem Jahr, so auch in diesem, wurde im April seitens des Deutschen Brauer-Bundes der „Tag des deutschen Bieres“ gefeiert. Einige Brauereien produzieren für diesen Tag limitierte Spezialbiere, um den Liebhabern des Gerstensaftes etwas ganz Besonderes bieten zu können. Um hierbei höchste Qualität und einen hervorragenden Geschmack sicherzustellen, muss die Sauerstoffkonzentration nach der Fermentation so gering wie möglich gehalten werden. Daher ist die kontinuierliche Überwachung des Sauerstoffgehaltes unabdingbar, um ein einwandfreies Endergebnis zu erzielen. Die Hamilton Bonaduz AG bietet für diese Anwendung die passenden Lösungen an. Denn mit dem Sensor VisiTrace DO ist eine exakte Messung von Sauerstoffgehalten im niedrigen ppb Bereich, genauer gesagt im Spurenbereich von 0 – 2.000 ppb, möglich. Durch die schnelle optische Detektion eindringenden Sauerstoffs werden sehr kurze Reaktionszeiten für Korrekturmaßnahmen sichergestellt. Der im Sensorkopf integrierte Mikro-Transmitter sendet zuverlässige Messwerte an das Prozessleitsystem und speichert sämtliche relevanten Daten. Eine integrierte Bluetooth 4.0 Schnittstelle stellt darüber hinaus sicher, dass eine kabellose Überwachung, Konfiguration und Kalibration mit mobilen Endgeräten möglich ist. Dies bringt eine erhebliche Zeitersparnis mit sich. Die in Brauereien üblichen Reinigungsprozesse können der gegen Chlor und Chlordioxid stabilisierten, sensitiven optischen Schicht der Sensorkappe nur wenig anhaben. Insbesondere macht sich diese robuste Eigenschaft bezahlt, wenn der Sensor nach dem CIP-Zyklus nicht neu kalibriert werden kann.

Im Gegensatz zur fest installierten VisiTrace DO ist mit dem tragbaren Messgerät Beverly eine einfache und schnelle Qualitätskontrolle an jeder beliebigen Stelle im Brauereiprozess möglich. Das mobile optische Sauerstoffmessgerät kann für schnelle Gegenproben im Prozess eingesetzt werden und eignet sich beispielsweise für die Qualitätskontrolle im Bereich der Abfüllung. Das Gerät wurde in enger Zusammenarbeit mit Brauereien entwickelt und erfüllt deswegen alle relevanten Voraussetzungen, wie ein robustes Design, eine einfache Bedienung, Wartungsfreundlichkeit sowie eine lange Akkulaufzeit. Im Inneren des Gehäuses ist ein VisiFerm DO Sensor verbaut, der die zuverlässige optische Messung des Sauerstoffgehalts leistet. Das Handmessgerät bietet mit seiner eingebauten Intelligenz speziell kleinen und mittleren Brauereien höchste Leistungsfähigkeit zu einem fairen Preis. Dank dieser Lösungen aus dem Hause Hamilton steht nicht nur am „Tag des Bieres“ einem geschmackvollen und qualitativ hochwertigen Genuss nichts mehr im Wege.

Über HAMILTON:
Hamilton ist ein global aufgestelltes Unternehmen mit Hauptniederlassungen in Reno, Nevada; Franklin, Massachusetts (beide USA) und Bonaduz, Schweiz sowie Vertriebsbüros auf der ganzen Welt.
Hamilton und seine Tochtergesellschaften sind führend bei der Entwicklung und Produktion im Bereich Liquid Handling, Prozessanalytik, Robotics sowie automatisierte Lagerlösungen. Seit mehr als 60 Jahren wird Hamilton den höchsten Anforderungen seiner Kunden durch die Kombination von hochwertigen Materialien und erstklassiger Verarbeitung gerecht, damit sie die bestmöglichen Resultate erzielen können. Hamiltons Bekenntnis zu höchster Präzision und Qualität spiegelt sich nicht zuletzt in der globalen ISO 9001 Zertifizierung wieder.

Firmenkontakt
Hamilton Bonaduz AG
Marlies Nipius
Via Crusch 8
CH-7402 Bonaduz
+41 58 610 10 10
contact@hamilton.ch
http://www.hamiltoncompany.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271 7030210
info@jansen-communications.de
http://www.jansen-communications.de

Pressemitteilungen

newgen medicals Medizinischer 2in1-Infrarot-Thermometer

Die Temperatur schnell und berührungslos messen

newgen medicals Medizinischer 2in1-Infrarot-Thermometer

newgen medicals Medizinisches 2in1-Infrarot-Stirn- & Oberflächen-Thermometer IRT-40, www.pearl.de

Blitzschnell Fieber messen: Im Handumdrehen und ohne Berührung hat man Gewissheit über die
Körpertemperatur. Das Thermometer von newgen medicals mit präziser Infrarot-Technologie zeigt
den Messwert in weniger als einer Sekunde an.

Ideal für die ganze Familie: Dank des Infrarot-Sensors lässt sich die Temperatur berührungslos
messen, bei Babys und Kleinkindern auch einfach im Schlaf. Dank beleuchteter LED-Anzeige
funktioniert das sogar im Dunkeln tun, ohne den Schlaf des kleinen Patienten zu stören!

Warnt bei Fieber und zeigt den Temperaturverlauf: Liegt die Temperatur über dem Normalbereich,
erhält man eine akustische Warnung. Dank 32 Speicherstellen hat man die genaue Kontrolle über
den Temperaturverlauf der letzten Messungen.

– 2in1-Infrarot-Stirn-Thermometer und Oberflächenthermometer
– Infrarot-Sensor für berührungslose Temperatur-Messung
– Medizinprodukt der Klasse I
– Messabstand: 5 bis 8 cm vor der Stirn (Messung auch hinter dem Ohr möglich)
– Präzise Messwerte innerhalb von nur 0,5 Sekunden
– Misst auch Oberflächentemperatur, z.B. für Badewasser, Babynahrung
– Messbereich für die Körpertemperatur: 32,0 – 42,5 °;C (Genauigkeit: 0,3° C)
– Messbereich für die Oberflächentemperatur: 0 – 100° C (Genauigkeit: 1,0° C)
– Fieberalarm: akustisches Signal bei zu hoher Körpertemperatur
– Speichermöglichkeit für 32 Messdaten zur Kontrolle über den Temperaturverlauf
– Datumspeicher und automatische Ausschaltfunktion
– LCD-Digitalanzeige mit Hintergrundbeleuchtung
– Stromversorgung: Batterie Typ 9-V-Block 6F22 (enthalten)
– Maße: 40 x 150 x 120 mm, Gewicht: 153 g
– Berührungsloses Infrarot-Stirn-Thermometer inklusive Batterie und deutscher Anleitung

Preis: 23,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 49,90 EUR
Bestell-Nr. NX-8540 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX8540-5201.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

„einfach QUER denken“ – Datenlogger Ser[LOG]

Der Sonderpreis „Messtechnik“ bei der Verleihung des „Innovationspreises 2016 des Landkreises Göttingen“ ging an den neuen Datenlogger Ser[LOG] der LAMBRECHT meteo GmbH.

http://wrg-goettingen.de/innovationspreis/innovationspreis-2016/index.htm

Ser[LOG] bietet überragende Vielseitigkeit und Leistung für Ihre professionelle meteorologische Datenerfassung. Ser[LOG] ist jedoch mehr als nur ein Datenlogger: Aufgrund seiner Wandelbarkeit durch Konfiguration und Skalierung können Sie Ser[LOG] den spezifischen Herausforderungen Ihrer täglichen Messaufgaben anpassen.

Ser[LOG] ist multifunktional und wächst mit seinen Anforderungen: Der Datenlogger ist auf insgesamt 3 Messmodule erweiterbar und verarbeitet bis zu 60 Parameter. Ser[LOG] ist besonders kommunikativ: insgesamt sind bis zu 30 Datenübertragungen gleichzeitig möglich.

Besondere Features:

  • umfangreiche Sensorbibliothek, durch Anwender frei konfigurier- und skalierbar
  • Formelsammlung und freier Formelparser
  • Alarmsystem für 10 Warnkanäle über eingebaute und externe Relais, Email, SMS
  • vielfältige Möglichkeiten des Informationsaustausches
  • störfest durch abgeschirmtes Aluminiumgehäuse und anwenderfreundlich mit freiem Zugriff auf alle Anschlüsse und Bedienelemente

Firmenkontakt:

LAMBRECHT meteo GmbH · www.lambrecht.net

info@lambrecht.net · 0551 4958-0

Datenlogger
Datenlogger Ser[LOG] von LAMBRECHT meteo
Pressemitteilungen

EnergieEffizienz-Messe

econ solutions präsentiert 3. Stufe des Energiecontrolling und Energiemanagement-Parcours

EnergieEffizienz-Messe

Die webbasierte Energie Controlling Software econ 3.0 gibt Transparenz über den Energieverbrauch. (Bildquelle: Bild: econ solutions GmbH)

Straubenhardt, Juli 2015 – Auf der EnergieEffizienz-Messe (1./2. September in der IHK Frankfurt am Main) präsentiert die econ solutions GmbH mit der Software econ 3.0 und dem Multimessgerät econ sens3 die dritte Generation ihres Energiedatenerfassungssystems econ. Um Besuchern alle Aspekte eines betrieblichen Energiemanagements gebündelt anzubieten, hat econ solutions zudem einen Energiemanagement-Parcours ins Leben gerufen, bei dem namhafte Partner wie acteno energy, Next Kraftwerke, PriceWaterhouseCoopers, Sempact und SEW Eurodrive ihre Lösungen und Services präsentieren.

Das Multimessgerät econ sens3 dient mit fünf Schnittstellen (Modbus TCP, Modbus RTU, S0-Impuls, Webinterface und Direkteinbindung zur Energiemanagement-Software econ 3.0) als Integrator für alle energierelevanten Messdaten. Sein Webinterface bietet schnellen Zugriff auf die Messdaten und deren Analyse auch bei mobilem Einsatz. Mit externer Stromversorgung über ein 24V Netzteil sowie über die Micro-SD-Speicherkarte lassen sich die Messdaten sowohl vor Ort als auch im Büro auslesen. Die Variante sens3 PRO ermöglicht zudem die Netzanalyse nach EN 50160, das sens3 LOG Upgrade verwandelt das Multimessgerät zudem in einen flexiblen Datenlogger und damit zum Schweizer Taschenmesser fürs Energiemanagement.

Energie Controlling Software
Die webbasierte Energie Controlling Software econ 3.0 bietet zahlreiche Auswertungs- und Analysetypen, von der ABC-Analyse über Verbrauchs-, Kosten-, Leistungs- und Zustandsberichte bis hin zum Sankey-Diagramm und der Spektralanalyse (Heatmap, Carpet Plot). Die Darstellung ist stets in Abhängigkeit vom Anzeigegerät optimiert, so dass Nutzer die Analysen und Berichte mit dem Tablet oder Smartphone ebenso komfortabel nutzen können wie mit dem Notebook oder Arbeitsplatz-PC. Für die Zusammenführung aller energierelevanten Daten bietet econ 3.0 die Möglichkeit zur Integration von OPC- und SQL-Datenbanken, einen automatisierten Dateiimport von unterschiedlichen Datei-Formaten, wie CSV, MSCONS und weitere. Mit Hilfe des neuen Mailimporters lassen sich Dateien per E-Mail an das econ System senden, die dann automatisch eingelesen und verarbeitet werden.

Rundum-Paket auf dem Energiemanagement-Parcours
Aufgrund der Besucherresonanz aus der letztjährigen EnergieEffizienz-Messe sowie der zunehmenden Anfragen nach integrierten, übergreifenden Energiemanagement-Lösungen hat econ solutions mit Unterstützung des Veranstalters den Energiemanagement-Parcours ins Leben gerufen. Hier finden Besucher gebündelt alle Aspekte eines ganzheitlichen betrieblichen Energiemanagements, das Zusammenwirken der verschiedenen Produkte und Services wird erlebbar. Besucher werden je nach Interessengebieten unmittelbar zu den passenden Ansprechpartnern geführt. Folgende Unternehmen komplettieren den Energiemanagement-Parcours:
– acteno energy präsentiert sich als Full-Service Messstellenbetreiber nach EnWG §21b.
– econ solutions zeigt die Energiedatenerfassung „econ“ für professionelles und intuitives betriebliches Energiemanagement.
– Next Kraftwerke bietet Regelenergie/-leistung und tritt als Energiehändler auf.
– PriceWaterhouseCoopers leistet energierechtliche und regulatorische Beratung sowie Energiekosten- und Ertragsoptimierung.
– Sempact unterstützt Kunden mit Energieeffizienz- und Prozessberatung sowie den Aufbau von Managementsystemen die EMS-Einführung.
– SEW Eurodrive, Marktführer der Antriebstechnik und
-automatisierung, präsentiert energieeffiziente Antriebstechnologien.

Über econ solutions (www.econ-solutions.de)
econ solutions plant und liefert schlüsselfertige Systeme für effektives betriebliches Energiemanagement. Nach der Analyse der Infrastruktur, der Definition von Messpunkten und der Systemdimensionierung stellt econ solutions das Energiedatenerfassungssystem „econ“ individuell zusammen. Die Inbetriebnahme, Schulung und bedarfsbezogene Beratung runden das Leistungsspektrum ab.
econ schafft Transparenz über alle Verbrauchsarten hinweg und liefert alle unternehmensrelevanten Kennzahlen für die Steigerung der Energieeffizienz und Prozessoptimierungen. Das System hat sich als einfach nutzbares und wirkungsvolles Instrument im Markt etabliert, Unternehmen wie ebm-papst, TRUMPF Werkzeugmaschinen, Unilever oder die aniMedica Group setzen econ bereits erfolgreich ein. econ solutions mit Sitz in Straubenhardt wurde 2010 als Tochter der international tätigen POLYRACK TECH-GROUP (www.polyrack.com) gegründet.

Firmenkontakt
econ solutions GmbH
Mike Zündel
Heinrich-Hertz-Str. 25
75334 Straubenhardt
+49 7082 7919-200
+49 7082 7919-230
presse@econ-solutions.de
http://www.econ-solutions.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559170
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Pressemitteilungen

Zavarius Laser-Entfernungs- und Geschwindigkeitsmesser, 6×21

Einfach zielen: Entfernungen und Geschwindigkeiten wie ein Profi messen

Zavarius Laser-Entfernungs- und Geschwindigkeitsmesser, 6x21

Zavarius Laser-Entfernungs- und Geschwindigkeitsmesser

In wenigen Sekunden lassen sich Geschwindigkeiten bis 300 km/h oder Distanzen bis 600 Meter ermitteln.

Sportler und Modellbauer verlassen sich auf dieses nützliche Gerät von Zavarius . Für Jäger und Golfer ist der Entfernungs- und Geschwindigkeitsmesser unentbehrlich. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig: Distanz und km/h von Modellfliegern, Autos, Zügen, Rennrädern, Bällen oder Tieren lassen sich damit messen.

Das macht Spass und ist interessant! Im selben Augenblick kann man das Objekt beobachten: Das Messgerät ist gleichzeitig ein Fernrohr mit 6-facher Vergrösserung.

Mit diesem Gerät muss man nicht mehr schätzen: Per Laser wird die Entfernung auf einen Meter genau ermittelt. Ganz ohne Massband misst man die interessantesten Entfernungen auch von festen Objekten aus: Grundstücke, Häuser, Abstände zur Zielscheibe und vieles mehr.

Beim Erfassen von Geschwindigkeiten kann man Forscher oder Polizei spielen: Die praktische Pistole erfasst Lkw, Autos, Fahrräder, Tiere u.v.m. Auch für Leichtathleten und Motorsportler eine interessante Analyse. Immerhin kann der Lasermesser Geschwindigkeit von bis zu 300 km/h exakt angeben. Da gibt es nichts, was man nicht messen kann.

– Entfernungsmesser für Entfernung und Geschwindigkeit
– Auch als Fernrohr verwendbar, Vergrösserungsfaktor: 6-fach
– Linsendurchmesser: 21 mm
– Ideal für, Motorsportfans, Sportschützen, Hobbybiologen u.v.m.
– Genaue Messungen mit Fadenkreuz benötigen nur wenige Sekunden
– Gibt immer die Qualität der Messung an
– Dioptrienausgleich: -4 bis +4 Dioptrien
– Misst Entfernungen von 5 bis 600 m auf einen Meter genau
– Misst Geschwindigkeiten bis zu 300 km/h auf 5 km/h genau
– Dämmerungszahl: 12
– Lasertyp: 905 nm, Klasse 1
– Auch im tiefsten Winter: optimal verwendbar bei Temperaturen von -20 bis +50 °C
– Sparsam: Abschaltautomatik nach 20 Sekunden ohne Verwendung
– Zeigt niedrigen Batteriestatus an
– Masse: 104 x 72 x 41 mm
– Gewicht: 185 g
– Benötigt eine Knopfzelle Lithium CR2 (bitte separat bestellen)
– Lasermessgerät inklusive Band, robuster Aufbewahrungstasche, Putztuch und deutscher Anleitung

Preis: Fr. 149.95 statt empfohlenem Herstellerpreis von Fr. 349.95
Bestell-Nr. PX-3735
Produktlink Bildquelle:kein externes Copyright

Die PEARL Schweiz GmbH wurde 1996 als eigenständiges Unternehmen der PEARL-Gruppe gegründet um speziell auf den Schweizer Markt einzugehen. Das Produktsortiment umfasst vor allem Computer- und Druckerzubehör, Unterhaltungselektronik, Navigationsgeräte, Tablet-PCs, Smartphones und Software sowie zahlreiche Artikel für Haushalt, Wellness, Lifestyle, Sport, Freizeit und Fun. Der Onlineshop www.pearl.ch zählt inzwischen über 15’000 Produkte und ist zusammen mit dem grossen 300-seitigen Katalog, der sechsmal im Jahr erscheint, der Hauptabsatzkanal.
PEARL Schweiz hat bereits über 250’000 zufriedene Stammkunden in der ganzen Schweiz, darunter zahlreiche Firmen, Versicherungen, Schulen und Behörden. In den Factory Outlets in Basel/BS, Egerkingen/SO, Pratteln/BL und Spreitenbach/AG können die Artikel auch direkt erworben werden. Weitere Eröffnungen von Factory Outlets in der ganzen Schweiz sind in Planung.

PEARL Schweiz GmbH
Ursula Hermann
Rütiweg 9
4133 Pratteln
0041 61 827 52 50
presse-schweiz@pearl.ch
http://www.pearl.ch

Aktuelle Nachrichten Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

EMH auch 2014 auf der E-world

Der Spezialist für Energie-Messtechnik präsentiert umfassendes Portfolio

(Brackel, Dezember 2013) Die Leitmesse für die Energie und Wasserwirtschaft ist zweifelsohne ein Branchenmagnet. 2013 wurden alle Rekorde gebrochen, 2014 soll an diesen Wachstumstrend angeknüpft werden. Es werden Antworten gesucht, z.B. auf die Frage: Wie entwickelt sich der Energiemarkt in Europa? „Jüngst veröffentlichte die Internationale Energieagentur (IEA) ihren Jahresbericht „World Energy Outlook“ und bezeichnet Europa darin als Verlierer am Energiemarkt. Als Gründe führen sie zu teuren Strom und dadurch mangelnde Wettbewerbsfähigkeit an. Es droht eine Standortverlagerung der stromintensiven Industrie in Länder mit billigen Strompreisen“, erklärt EMH-Vertriebsleiter Lars Busekrus und freut sich umso mehr über das große Interesse an der E-world. „Plattformen wie die E-world sind enorm wichtig, um negativen Prognosen entgegenzuwirken und gemeinsam – als positive Initialzündung – neue Konzepte für die Energiewirtschaft zu entwickeln.“ EMH präsentiert seine umfangreiche Produktpalette vom 11. bis zum 13. Februar in Essen, Halle 2, Stand 2-136.

Das mittelständische Unternehmen aus Brackel zeigt der E-World, was bei Energie wirklich zählt. EMH ist auf die Entwicklung, Fertigung  und Vermarktung von Präzisionssystemen zur Messung und Erzeugung elektrischer Größen spezialisiert. „Wir freuen uns auf einen konstruktiven Diskurs über den bewegten Markt der Energiewirtschaft und möchten gerne Innovationen und aktuelle Fragestellungen der Energie- und Wasserwirtschaft beisteuern“, so Busekrus, der das Umfeld internationaler Aussteller der Energie- und Wasserwirtschaft als ideale Plattform für die EMH Energie-Messtechnik bezeichnet. „So können wir die eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen, uns auszutauschen und ideal netzwerken.“

Als feste Größe in der Branche und Marktführer auf dem Gebiet der Zählermess- und Prüftechnik zeigt das Unternehmen Lösungen von der Wandlerprüftechnik über Prüflasteinrichtungen bis hin zu Prüfzählern und -systemen mit zuverlässiger Präzision.

Die EMH Energie-Messtechnik stellt in Essen das gesamte Produktsortiment aus: einerseits tragbare Prüfgeräte für die Vor-Ort-Prüfung und andererseits stationäre, vollautomatische Mess- und Prüfanlagen für die Serienprüfung sowie Produkte zur Qualitätssicherung bei Energieversorgern – etwa für das Monitoring von Leistungstransformatoren und Netzqualitätsanalysegeräte.
(2.471 Zeichen)

 

Über EMH
Die 1984 gegründete Energie-Messtechnik GmbH, kurz EMH, ist spezialisiert auf Prüftechnik für die Energieversorgung. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Brackel entwickelt und produziert Präzisionsmessgeräte für den Bereich, Strom, Spannung und Leistung sowie Generatoren für diese Messgrößen. Neben Standardprodukten liefert EMH kundenspezifische Individuallösungen in Form von Sonderanfertigungen. Die Produkte werden im Rahmen der Prüfung von Elektrizitätszählern bei eichrechtlich zugelassenen Prüfstellen und bei Energieversorgern sowie bei Herstellern von Elektrizitätszählern verwendet. Zum Leistungsspektrum von EMH gehört auch die Kalibrierung von Messgeräten für elektrische Gleich- und Wechselgrößen mit einer Genauigkeit von bis zu 94 ppm.

 

Weitere Informationen erteilt

EMH Energie-Messtechnik GmbH
Telefon +49 4185 5857 0
Fax +49 4185 5857 68
E-Mail info@emh.de
Webseite www.emh.eu

 

Betreut durch ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Telefon: 040/46777010
info@icd-marketing.de
www.icd-marketing.de

 

Über ICD
ICD ist eine PR- und Kommunikationsagentur, die sich erfolgreich auf die Investitionsgüterindustrie und auf technisch erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen spezialisiert hat. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist ICD für Unternehmen aus den Bereichen Automatisierung, Antriebstechnik, Logistik/Intralogistik und Maschinenbau aktiv.

Pressemitteilungen

OTT erweitert Portfolio:

Neue Durchflussmessgeräte für problematische Standorte

Kempten/Allgäu, im Juli 2013. OTT Hydromet erweitert das Produktportfolio: In einer engen Kooperation mit dem US-amerikanischen Hersteller Hach bietet OTT ab sofort auch Messgeräte für die Durchflussmessung an Standorten, die gemeinhin als problematisch gelten.

OTT gilt seit der Entwicklung des OTT-Messflügels weltweit als verlässlicher und kompetenter Partner, wenn es um präzise Durchflussmessung in hydrologischen Anwendungen geht. Nun ermöglicht die Kooperation mit Hach das Angebot von Messgeräten, die sich in hydrologischen Randbereichen bewährt haben. Kleine Vorfluter mit niedrigen Wasserständen, Zuläufe mit geringen Fließgeschwindigkeiten oder auch schießendes Wasser – jetzt bietet OTT auch für solche Herausforderungen eine Lösung. Darüber hinaus sind die neuen Geräte für den Einsatz in Freispiegelleitungen prädestiniert und eignen sich – je nach Typ – sowohl für Messungen in kleineren Rohren, wie Straßendurchlässen, Dükern oder Drainage-Rohren als auch im Kanalnetz von Städten und Gemeinden.

Drei Strömungsmesser aus der Produktpalette von Hach hält OTT bereit: Flo-Dar (Radar), Flo-Tote (magnetisch-induktiv) und Sub AV/AV9000 (Ultraschall-Doppler). Die Messgeräte sind mit bewährter Sensorik von Marsh-McBirney bzw. American Sigma ausgestattet. Jedes Gerät arbeitet mit einem anderen Messverfahren, denn kein Einsatzort ist wie der andere und individuelle Lösungen sind gefragt. Alle Geräte sind mit wenigen Handgriffen an den Datenlogger FL900 anschließbar – ein Vorteil besonders für den mobilen Einsatz.

Egal ob die Durchflussmenge als Input für die Beschickung einer Kläranlage oder für Abwasser-Verrechnungszwecke benötigt wird, ob in kleinen Vorflutern gemessen werden soll, oder die Dimensionierung von Kanälen und Rohren berechnet werden muss – die Anwendungsgebiete für das neue Produktangebot sind vielfältig.

Die weltweit agierende OTT Hydromet-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Kempten/Allgäu. Das traditionsreiche Unternehmen blickt auf eine über 135-jährige Geschichte zurück und ist führender Anbieter hydrometrischer Komplettsysteme für hydrologische und meteorologische Aufgaben.

Bildrechte der Bildmotive liegen bei OTT Hydromet GmbH

Kontakt
OTT Hydromet GmbH
Annette Weixler
Ludwigstraße 16
87437 Kempten
0831 5617 261
a.weixler@ott.com
http://www.ott.com

Pressekontakt:
Sage & Schreibe PR GmbH
Christoph Jutz
Blumenstraße 17
80331 München
089/ 23888980
c.jutz@sage-schreibe.de
http://www.sage-schreibe.de

Pressemitteilungen

Zigarettenprofilmessung mit TEWS Messgeräten

Die Messung der Prozessfeuchte auf den Punkt genau ist bei Zigaretten sehr wichtig. Die TEWS GmbH & Co. KG bietet mit ihren innovativen Messgeräten verschiedene Modelle zur Zigarettenprofilmessung an

Zigarettenprofilmessung mit TEWS Messgeräten

Feuchtemessung in der Tabakindustrie

Hamburg, den 28. Januar 2013 – Die TEWS GmbH & Co. KG hat es sich zur Aufgabe gemacht, für die Industrie Messgeräte anzubieten, welche die Arbeit bei der Messung des Feuchtegehalts erleichtern. Für die Tabakindustrie unerlässlich ist die Zigaretten-Teststation MW4420, die eine Profilmessung von Zigaretten ermöglicht.

„Um das Zigarettenprofil zu messen, genügt es, aus der Produktion eine Stichprobe von 20 bis maximal 200 Zigaretten zu entnehmen. Diese werden in den Prüfautomat gelegt. Die Messung erfolgt mit der Zigaretten-Teststation automatisch“, erklärt André Tews, der in der Geschäftsführung der TEWS GmbH & Co. KG sitzt.

Das Messgerät kann verschiedene Parameter bestimmen und Unternehmen damit die Arbeit erleichtern. Immerhin kommt es so nicht nur zu weniger Zigaretten, die aussortiert werden müssen und nicht in den Handel gelangen können. Die Tabakindustrie profitiert auch von einer erheblichen Zeitersparnis.

„Mit der Zigaretten-Teststation können die Tabakeinwaage und die Verteilung des Tabaks über die Länge der einzelnen Zigaretten gemessen werden. Zudem kann auch die Kopfverstärkung gemessen werden sowie die mittlere Tabakeinwaage je Zigarette. Sehr hilfreich sind auch die Korrekturvorschläge für Schnittpositionen“, ergänzt Manfred Tews, ebenfalls Geschäftsleiter bei der TEWS GmbH & Co. KG.

Die Daten werden sowohl als Grafik als auch als Tabelle ausgegeben und können anschließend ausgedruckt oder als Datei weiterverarbeitet werden. Nähere Informationen über die Messgeräte gibt es direkt bei der TEWS GmbH & Co. KG.

Die Tews Elektronik GmbH & Co.KG wurde Ende der 70-iger Jahre von Manfred Tews in Hamburg gegründet. Zunächst wurde hier Rechnertechnik gefertigt. 10 Jahre später spezialisierte sich die Firma dann auf die Entwicklung und Herstellung von dichteunabhängigen Feuchtemessgeräten, welche auf Basis von Mikrowellenresonanz funktionieren. Die patentierte Mikrowellenresonanz-Methode wird heute sowohl in Prozess- als auch in Laboranwendungen in vielen Industriezweigen eingesetzt. Das Angebotsspektrum wird ständig erweitert und bietet heute – mit der neuen 4-ten Generation – Feuchtemessgeräte, die sich durch eine intuitiv zu bedienende Software auszeichnen.

Kontakt:
TEWS Elektronik GmbH & Co.KG
Uta Larsen
Sperberhorst 10
22459 Hamburg
040/555911-0
uta.larsen@tews-elektronik.com
http://www.tews-elektronik.com