Tag Archives: Messmittelinterface

Pressemitteilungen

Vielseitige Datenübertragung mit der K-Box von BOBE

Kombibox für die HID- oder VCP-Schnittstelle

Das ostwestfälische Unternehmen BOBE Industrie-Elektronik hat mit der K-Box ein Messmittelinterface für die Tastatur-Schnittstelle (HID) oder eine virtuelle serielle Schnittstelle (VCP) eines IBM-kompatiblen PCs entwickelt und produziert. Sie dient der kabellosen Datenübertragung, wobei die Betriebsart frei gewählt werden kann.

Merkmale der K-Box

Die K-Box von BOBE vereint zwei grundlegend unterschiedliche Betriebsarten in sich. Aus diesem Grund werden zwei USB-Buchsen zum Anschluss an den Computer zur Verfügung gestellt. Es darf jedoch jeweils nur eine davon genutzt werden. Bei Anschluss der K-Box über die HID-USB-Buchse werden die Messwerte wie bei der T-Box von BOBE in Tastaturcodes umgewandelt. In diesem Fall ist das Messmittelinterface dazu in der Lage, mit allen Programmen, die auf eine Tastatureingabe warten, zu interagieren – unabhängig vom Betriebssystem. Als Alternative wird die K-Box über die VCP-USB-Buchse an den PC angeschlossen. Dann arbeitet sie mit dem MUX-Befehlssatz und entspricht der Funktionsweise einer M-Box. Die Daten werden in diesem Fall über einen virtuellen COM-Port (VCP) übermittelt. Diese Übertragungsart bedingt eine Software, die dazu in der Lage ist, über einen COM-Port und MUX-Befehlssatz mit der K-Box zu kommunizieren.

Ausführliche Informationen online

Interessenten, die mehr über die Funktionsweise der K-Box sowie den anderen Messmittelinterfaces von BOBE erfahren möchten, werden auf der Website des Unternehmens fündig. Dort können Besucher zudem eine persönliche Beratung, Infomaterial oder individuelle Angebote anfordern.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, https://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
https://www.bobe-i-e.de

Pressemitteilungen

Mini-Interface für die Qualitätssicherung: die S-Box

Kleinstes Interface für die RS232C-Schnittstelle

Bei der S-Box der Firma BOBE Industrie-Elektronik handelt es sich um ein miniaturisiertes Messmittelinterface für die RS232C-Schnittstelle. Sie funktioniert auch ohne externe Stromversorgung und eignet sich daher in besonderem Maße für mobile Messungen wie beispielsweise an einem Laptop. Mit ihren geringen Ausmaßen stellt die Box das kleinste Interface von BOBE für die Qualitätssicherung für SPC (statistical process control) und CAQ (computer-aided quality assurance) dar.

Messmittelinterface mit besonders kompakter Bauweise

Die Stromversorgung der S-Box erfolgt über die RS232C-Schnittstelle, bei der USB-Variante entsprechend über die USB-Schnittstelle. Auf eine weitere externe Stromquelle kann gänzlich verzichtet werden. Diese Eigenschaften im Zusammenhang mit einer besonders kompakten Bauweise machen die S-Box zu einem zuverlässigen Messmittelinterface für externe bzw. mobile Messungen mit angeschlossenem Laptop. Die Boxen werden darüber hinaus an einen externen Fußtaster angeschlossen, was die Datenübertragung an die genutzte Software in erheblichem Maße erleichtert.

Großes Angebot verschiedener Interfaces von BOBE

Die Firma BOBE Industrie-Elektronik mit Sitz im ostwestfälischen Lage an der Lippe entwickelt und produziert diverse Messmittelinterfaces und passendes Zubehör wie Kabel oder spezielle Adapter. Das Unternehmen stellt sein Angebot auf seiner Website vor. Hier finden Interessenten darüber hinaus aktuelle Neuigkeiten sowie Anleitungen und Datenblätter, die als PDF-Datei heruntergeladen werden können.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, https://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
https://www.bobe-i-e.de

Pressemitteilungen

Messmittelinterface für die RS232C-Schnittstelle

Die M-Box von BOBE als leicht zu integrierendes Interface

Bei der M-Box von BOBE Industrie-Elektronik handelt es sich um ein kompaktes universelles Messmittelinterface für die RS232C-Schnittstelle. Das leicht zu integrierende Gerät ermöglicht die Verbindung diverser Messmittel von unterschiedlichen Herstellern zu einem einzigen Messplatz. Sie kommt vorwiegend in industriellen Umgebungen im Bereich der computerunterstützten Qualitätskontrolle – also im Zusammenhang mit SPC- und CAQ-Programmen – zum Einsatz.

Interface mit variabler Stromversorgung

Wird die M-Box über die RS232C-Schnittstelle oder LAN angeschlossen, erfolgt die Stromversorgung über das integrierte 230-V-Netzteil. Die Ausführungen mit USB-Anschluss können über diesen alternativ die nötige Energie beziehen, das integrierte Netzteil entfällt. Sämtliche M-Boxen sind darüber hinaus mit einer serienmäßigen Anschlussmöglichkeit für einen externen Fußtaster ausgestattet, was eine komfortable Datenübertragung an die genutzte Software ermöglicht. Mithilfe von Status-LEDs können zudem verschiedene Verbindungs-Aktivitäten auf einen Blick abgelesen werden. Die M-Box-Variante mit USB- oder LAN-Anschluss erzeugt mittels Treiber eine virtuelle serielle Schnittstelle (VCP). Diese wird für vorhandene Software verwendet, wenn diese unbedingt eine serielle Verbindung zum Messgerät benötigt.

Weitere Datenübertragungssysteme im Angebot

Auf der unternehmenseigenen Website stellt die BOBE Industrie-Elektronik ihr umfangreiches Angebot an diversen Messmittelinterfaces für die computerunterstützte Qualitätssicherung vor. Interessenten finden dort zudem Neuigkeiten und Termine rund um die Firma sowie diverse Anleitungen und Datenblätter als PDF-Download.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, https://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
https://www.bobe-i-e.de

Pressemitteilungen

Vielfältiges Zubehör für Interfaceboxen von BOBE

Adapter-, Daten-, Tastaturkabel und mehr

BOBE Industrie-Elektronik bietet ein umfassendes Produktsortiment an Messmittelinterfaces zur computerunterstützten Qualitätssicherung, auch bekannt als CAQ (= Computer-aided quality). Sie dienen der computergestützten Weiterverarbeitung von Messwerten, die mithilfe von unterschiedlichen Messmitteln erfasst wurden. Für den Betrieb der Interfaceboxen von BOBE bietet das Unternehmen diverse Zubehörteile wie Adapter-, Daten- und Tastaturkabel, Hand- und Fußtaster, Netzkabel sowie eine Vielzahl anderer Anschlusskabel an.

Kabel und mehr für Messmittel von diversen Hersteller

Die verschiedenen Kabel, Taster und anderen Zubehörteile, die BOBE im Sortiment führt, sind mit Messmitteln der unterschiedlichsten Hersteller kompatibel. Zu nennen sind hier beispielsweise die Marken Mitutoyo, Mahr, Sony oder TESA. Auf der unternehmenseigenen Website stellt das Unternehmen aus Lage an der Lippe eine umfangreiche Liste der erhältlichen Komponenten zur Verfügung. So sind einige Datenkabel etwa in verschiedenen Längen erhältlich oder verfügen über eine unterschiedliche Anzahl an Polen. Darüber hinaus können weitere Teile angefragt werden.

Weitere Informationen und Beratung auf Anfrage

Zusätzlich zu dem umfassenden Produktsortiment bietet BOBE Industrie-Elektronik seinen Kunden persönliche Beratung. Hierzu können diese ihre Anfrage per Online-Kontaktformular an das Unternehmen richten. Darüber hinaus kann umfangreiches Infomaterial angefordert werden, ebenso stehen zahlreiche Produktflyer, Bedienungsanleitungen, Zertifikate und Treiber als Download zur Verfügung.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, https://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
https://www.bobe-i-e.de

Pressemitteilungen

Verschiedene Großanzeigen bei BOBE

Systeme GAZ 1, GAZ 2 und GAZ 7

Das Unternehmen BOBE Industrie-Elektronik aus Nordrhein-Westfalen konzipiert und produziert Messmittelinterfaces, die für die computerunterstützte Qualitätssicherung (CAQ) eingesetzt werden. Zum umfangreichen Produktportfolio von BOBE zählen neben diversen Interfaceboxen und Datenloggern auch Großanzeigen, mit denen sich Messwerte in Schriftgrößen von 25 bis 57 mm darstellen lassen. Sie dienen der Überbrückung von großen Entfernungen zwischen Messstation und -mittel, aber auch als Unterstützung für Sehbehinderte.

Einfaches Ablesen dank moderner Technik

Die Großanzeigen verwenden selbstleuchtende und blendfreie LED-Technik, die ein ermüdungsarmes Ablesen der Messwerte ermöglicht. Die Anzeigen GAZ 1 und 2 basieren auf einem praktischen Baukastensystem und sind in stehender Form bzw. mit Wandbefestigung erhältlich. Sämtliche LED-Displays weisen drei unterschiedliche Schriftgrößen in den Farben Rot, Grün und Gelb auf sowie sogenannte Tochteranzeigen für Einrichter und Einbaumessschieber und eine Anzeige, über die Umrechnungswerte abgelesen werden können. Abgerundet wir das Angebot an Großanzeigen von BOBE von der Anzeige GAZ 7, die auch als Funkanzeige GAZ 7-iwi erhältlich ist. Diese Variante ist dazu in der Lage, kabellos Messwerte von einem Mahr-Messgerät darzustellen.

BOBE präsentiert sein Angebot online

Auf der Website des Unternehmens stellt BOBE Industrie-Elektronik sein umfangreiches Angebot unter anderem an Interfaces, Datenloggern und Großanzeigen vor. Interessenten können darüber hinaus Neuigkeiten aus dem Unternehmen erfahren oder nützliche PDFs und Anleitungen herunterladen.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, http://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
http://www.bobe-i-e.de

Pressemitteilungen

T-Box: softwareneutrales USB-Interface

Messdateneingabe für jegliche Software, die Tastatureingaben erwartet

Als Entwickler und Hersteller von Messmittelinterfaces für die computerunterstützte Qualitätssicherung bietet BOBE Industrie-Elektronik zahlreiche Interfaceboxen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Eine davon stellt die T-Box dar, ein softwareneutrales USB-Interface, welches nicht auf die Verwendung von spezieller Software oder entsprechender Treiberprogramme angewiesen ist. Solche softwareneutralen Lösungen werden an die USB-Schnittstelle eines Computers angeschlossen und geben sich diesem als HID (Human Interface Device) zu erkennen. Das Messsignal wird in einen Tastaturcode umgewandelt, der der händischen Eingabe der Daten entspricht.

T-Box für verschiedene Programme

Als softwareneutrales Interface eignet sich die T-Box für sämtliche Programme und Anwendungen, die eine Eingabe mittels Tastatur erwarten. Besonders Microsoft Word bzw. Excel sind hier zu nennen. Die Stromversorgung erfolgt bei allen Varianten der Tastaturbox über die USB-Schnittstelle. Dadurch, dass keine Treiberdatei für den Betrieb benötigt wird, ist eine besonders schnelle Inbetriebnahme möglich. Es können Abschlusszeichen („Enter“, „Tab“ etc.) bestimmt werden, die die Übermittlung eines Messwertes auslösen sollen. Über das integrierte Menü sind zudem Einstellungen wie Sprache und Timer möglich.

Weitere Informationen und Produkte online

BOBE stellt die T-Box sowie ihre unterschiedlichen Typen, die sich hinsichtlich Ausstattung und Anschlussmöglichkeiten unterscheiden, auf der unternehmenseigenen Onlinepräsenz ausführlich vor. Dort erhalten Interessenten zudem Informationen über das gesamte Produktportfolio des ostwestfälischen Unternehmens, zudem auch zahlreiche Zubehörteile zählen.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, http://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
http://www.bobe-i-e.de

Pressemitteilungen

Zubehör für Interfaceboxen und Messmittel von BOBE

Diverse Kabel und Taster erhältlich

Das Unternehmen BOBE Industrie-Elektronik mit Sitz im ostwestfälischen Lage bei Bielefeld konzipiert und fertigt Messmittelinterfaces, die für die computerunterstützte Qualitätssicherung (CAQ = computer-aided quality) genutzt werden. Sie ermöglichen die Erfassung von Messwerten aller gängigen Messmittel sowie die Weiterverarbeitung am Computer. Die Interfaces, Anzeigegeräte, Funk-, USB-Boxen etc. von BOBE eignen sich für den Einsatz in industriellen Umgebungen und sind in zwei grundlegenden Arten erhältlich. Softwarebasierte Interfaces benötigen eine spezielle Software für den Betrieb, softwareneutrale Varianten hingegen arbeiten ohne ein entsprechendes Programm.

Große Auswahl an Zubehör

Für den Betrieb der Boxen und diverser Messmittel von BOBE bietet das Unternehmen ein umfassendes Programm verschiedener Zubehörteile. Hierzu gehören u. a. Tastaturkabel, Adapter-, Daten- und Netzkabel, Fuß- und Handtaster sowie verschiedene Anschlusskabel. Diese stammen etwa von erfahrenen Herstellern wie Mahr, Mitutoyo oder Sony. Je nachdem, welches BOBE-Produkt der Kunde sein Eigen nennt, kommen unterschiedliche Anschlussteile zur Nutzung in Frage. Beim Kauf eines Kabels als Zubehör gilt es neben der Gesamtpolzahl zu beachten, welche Kabellänge benötigt wird.

Ausführliche Informationen online oder auf Anfrage

Eine detaillierte Auflistung zahlreicher Standard-Zubehörteile inklusive Preisangaben stellt BOBE Industrie-Elektronik auf der unternehmenseigenen Website zur Verfügung. Hier präsentiert der Entwickler von Messmittelinterfaces auch seine einzelnen Produkte wie Funkboxen, Großanzeigen, Datenlogger etc. Informationen bezüglich weiterem Zubehör erhalten Interessierte auf Anfrage.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, http://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
http://www.bobe-i-e.de

Pressemitteilungen

Interfaces zur Qualitätssicherung von BOBE

Vielfältige Lösungen für die Qualitätssicherung und Messdatenerfassung

Messmittelinterfaces dienen allgemein der Erfassung von Messwerten gängiger Messmittel sowie deren Weiterverarbeitung am Computer im Rahmen von qualitätssichernden Maßnahmen. BOBE Industrie-Elektronik ist auf die Entwicklung und Fertigung dieser Interfaces (auch: Schnittstellen) spezialisiert. Diese stellen, etwa via USB-Schnittstelle oder Funkbox, eine Verbindung zwischen Messmittel und PC her. Anwender haben dabei die Möglichkeit, die Messwerte zum Zwecke der Weiterverarbeitung an komplexe CAQ-/SPC-Programme oder gängige Tabellenkalkulationsprogramme wie Microsoft Excel zu übertragen.

Softwarebasierte und softwareneutrale Schnittstellen

Grundlegend muss man zwischen softwarebasierten und softwareneutralen Interfaces unterscheiden. Erstere benötigen eine Software für eine effektive Anwendung. Oftmals sind dies spezielle Treiber-, CAQ- oder SPC-Programme. Bei dieser Variante ist auch die Steuerung mittels PC möglich. Softwareneutrale Schnittstellen benötigen keine speziellen Programme, können dafür aber auch nicht mittels PC angesteuert werden. Sie werden an den USB-Port des Computers angeschlossen und geben sich diesem als Human Interface Device (HID) zu erkennen. Das Messsignal wird von den Interface- bzw. USB-Boxen in einen Tastaturcode umgewandelt. Dieser entspricht einer Eingabe der Daten von Hand.

Diverse Modelle bei BOBE

Die Auswahl verschiedener Schnittstellen bei BOBE Industrie-Elektronik ist vielfältig. Neben softwareneutralen Lösungen wie der T-Box oder der softwarebasierten M-Box handelt es sich bei der K-Box um eine Schnittstelle, die beide unterschiedlichen Interfacevarianten in sich vereint. Ausführliche Informationen über die einzelnen Produkte von BOBE erhalten Interessenten auf der Website des Unternehmens aus dem ostwestfälischen Lage.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, http://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
http://www.bobe-i-e.de