Tag Archives: Metropol

Pressemitteilungen

2153 Jahre Tradition im Donauwalzer

2153 Jahre Tradition im Donauwalzer

Hans Staud und Katharina Kluss

13 Wiener Firmen haben sich zu einer einmaligen Kooperation zusammengeschlossen: im seit 1901 bestehenden Hotel Donauwalzer haben 12 „Wiener Originale“ – von Augarten Porzellan über das Schwarze Kameel, Piatnik Spiele bis hin zu Staud“s Marmeladen – je ein Zimmer gesponsert, dekoriert und gewidmet bekommen.

„Ziel unserer Aktion ist es, nicht nur unseren Wien Besuchern etwas Spezielles, Typisches und Einzigartiges zu bieten, sondern auch diesen vielen tollen in Wien existierenden Familienbetrieben eine weitere Bühne zu bieten. Wir sind stolz darauf solche bekannte, innovative und gleichzeitig traditionsbewusste Partner gewonnen zu haben. Die 12 Zimmer sind einmalig und spiegeln den Geist und die Tradition der jeweiligen Firma wider.“, sagt Mag. FH Katharina Kluss, Direktorin und Gastgeberin im Donauwalzer.

Bier zum selber zapfen und Fiakerpeitschen am Zimmer

Die Zimmer bieten auch was für Verspielte und zum selber ausprobieren: sei es die Bierschankanlage im Ottakringer Zimmer, die Bühne im Metropol Zimmer, Hüte zum Probieren bei Mühlbauer oder die Kutscher-Peitsche im Fiakerzimmer…. Für das harmlosere Vergnügen spendiert Altmann & Kühne Liliput Konfekte als Betthupferl. Um den Gästen einen zusätzlichen Mehrwert bei Buchung eines „Wiener Originale“ Zimmers zu bieten, liegen in den Zimmern Gutscheine des jeweiligen Unternehmens auf, um die Besucher dazu zu bewegen, diese typischen Wiener Betriebe zu besuchen und ein Stück Wiener Geschichte mit nach Hause zu nehmen.

„Unser Ziel ist es, einen Mehrwert für alle Beteiligten zu schaffen: das Hotel hat nun ganz besondere Zimmer, die Firmen einen weiteren Ort wo sie sich präsentieren können, gewinnen neue Kunden und unsere Gäste erfahren wieder das „Mehr“ von Wien.“, betont Kluss.

Die 12 namhaften Wiener Unternehmen sind Altmann & Kühne, Augarten Porzellan Manufaktur, Cafe Landtmann, Ferd. Piatnik & Söhne, Huber & Lerner – exquisite Drucksorten, Wiener Metropol, Mühlbauer Hüte, Zum Schwarzen Kameel, Sissy Ringl Fiakerunternehmen, Staud“s Marmeladen, Original Wiener Schneekugel Manufaktur und die Ottakringer Brauerei. Wichtig bei der Auswahl der Betriebe war der Unternehmensstandort Wien, das Bestehen seit mindestens rund um die Jahrhundertwende und, dass das Unternehmen in Familienhand ist.

Wirtschaftliche Gründe und Einmaligkeit

Hintergrund für die Aktion und die hohe Investition in diese neuen Zimmer ist nicht nur die starke Verbundenheit der Hoteliersfamilie Kluss zu ihrer Stadt, sondern auch handfeste wirtschaftliche Überlegungen. In Wien ist die Anzahl der Hotelbetten in den letzten Jahre rasant angestiegen, Kettenbetriebe machen – trotz austauschbarer Produkte – den alteingesessenen Hotelbetrieben starke Konkurrenz. In diesem Umfeld gilt es den Gästen etwas Besonders zu bieten – einen Grund der über BBB bath-bed-breakfast hinausgeht. Und da ist ein Konzept der Einmaligkeit und des Besondern sicherlich der richtige Weg, um die Gäste auch in Zukunft zu begeistern und vor allem das Hobby zum Beruf zu machen.

Das Hotel Donauwalzer befindet sich in Wien in Gehdistanz zu Wiens Zentrum (Altstadt / Ringstraße). Bekannt ist das kleine Boutique Hotel wegen des guten und freundlichen Services. Außerdem kümmert sich die Hoteliersfamilie Kluss, auch persönlich um das Wohl der Gäste.

Kontakt
Hotel Donauwalzer
Katharina Kluss
Ottakringerstrasse 5
1170 Wien
+43 1 4057645
+43 1 4057645 999
info@donauwalzer.at
www.donauwalzer.at

Pressemitteilungen

100001 Gründe nach Moskau zu reisen:

100001 Gründe nach Moskau zu reisen:

(Mynewsdesk) Es begann 1892 als der Kaufmann Pawel Tretjakow seine stattliche Sammlung von 2‘000 Gemälden der Stadt schenkte und das Ausstellungsgebäude gleich dazu. Nur wenige Jahre später öffnete das Hotel Metropol seine Pforten. Dann kam die Revolution – und während Lenin sein Übergangs-Büro im Hotel Metropol einrichtete, erlebte die Tretjakow Sammlung einen einzigartigen Boom:

Durch Zwangs-Enteignungen und freiwillige Schenkungen wuchs der Bestand sprungartig auf etwa 100‘000 Exponate an. Die meisten befinden sich noch heute im Besitz des Museums. 

Ausgewählten Journalisten bietet Cinnamon Circle in Kooperation mit dem Hotel Metropol in Moskau erstmalig die Gelegenheit, sich persönlich in die Asservatenkammern dieses einzigartigen Museums zu begeben. Zu besichtigen ist sowohl die Sammlung im historischen Gebäude mit Meisterwerken des 11. bis 20. Jahrhunderts als auch die „Tretjakov Gallery at Krymsky val“ mit Russischer Kunst des 20. Jahrhunderts und der Moderne.

Ein weiteres Highlight ist die im September anstehende Ausstellung „Magic of the Body. Painting and Sculpture in the XVIII-XX Centuries“, welche vom 19. September bis 14. Dezember 2014 zu sehen ist.

Die Kraft und Schönheit des nackten weiblichen Körpers und sein Einfluss auf die russische Malerei des 18. bis 20. Jahrhunderts stehen im Rampenlicht. Ein Schwerpunkt der Ausstellung ist der Dialog zwischen Maler und Modell. Werke von Ilya Repin, Valentin Serov, Vasily Surikov, Zinaida Serebryakova, Konstantin Istomin und vielen anderen werden gezeigt. Aber auch die frühen Arbeiten von Ivan Akimov, Yakov Kapkov oder der Romantiker um Karl Briullov und Fyodor Bruni sind zu sehen. Moskau ist immer eine Reise wert – auch in politisch schwierigen Zeiten. 

Hotel Metropol

Für die meisten Russen ist das Hotel Metropol eine feste Instanz und viele Russen identifizieren sich mit ihm. 1905 eröffnete der imposanteste Jugendstilbau Moskaus. Der Gesamtentwurf stammte vom Engländer William Walcott, dessen Schaffenszeit in Russland stilprägend wurde. Nur wenige Tage nach der Eröffnung nahm die Aufbruchstimmung in Russland ein jähes Ende. 1917 übernahm die Bolschewistische Regierung die Führung und das Metropol wurde zur Residenz der RCEC. Lenin, Chickerin, Sverdlov und Bukharin lebten und arbeiteten im Metropol. In den 1930-er Jahren zog das Metropol dann wieder grosse Künstler wie George Bernard Shaw und Bertolt Brecht an. Die Galerie im ersten Stock ist gleichsam ein Who-is-Who der internationalen VIPs aus über 100 Jahren. Man trifft sich in der imposanten Lobby für angeregte Geschäftsbesprechnungen oder entspannt im intimeren Barbereich bei einer original russischen Teezeremonie. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cinnamon Circle .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/74troj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/100-001-gruende-nach-moskau-zu-reisen-23904

Cinnamon Circle setzt auf die Bündelung der Kräfte seiner Partner und bietet dem User nicht nur ausgewählte Neuigkeiten des jeweiligen Hauses, sondern unterhält die Leser mit spannenden Geschichten aus den Destinationen. Hinzu kommt ein global agierendes Netz von Gastautoren, die regelmässig in Text, Bild und Video über interessante Themen aus der Welt des luxuriösen, manchmal auch abenteuerlichen Reisens berichten. 

Zu unseren Partnerhotels zählen einige der besten Häuser der Welt:

Badrutts Palace Hotel: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/badrutt-web.html, St. Moritz / Switzerland

Baur au Lac: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/bauraulac-web.html, Zurich / Switzerland

Beau-Rivage Palace: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/brp-web.html, Lausanne / Switzerland

Chem Chem Safari Lodge: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/chem-chem-web.html, Tansania

Hotel Angleterre: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/angleterre-web.html, Lausanne / Switzerland

Hotel Metropol: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/metropol-web.html, Moscow, Russian Federation

Hotel Palafitte: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/palafitte-web.html, Neuchâtel / Switzerland

Hôtel de Paris: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/deparis-web.html, Monte-Carlo / Monaco

Hôtel Hermitage: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/hermitage-web.html, Monte-Carlo / Monaco

Monte-Carlo Bay: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/mcb-web.html Hotel & Resort, Monaco

The Oitavos: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/oitavos-web.html, Cascais/ Portugal

Palazzo Victoria: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/victoria-web.html, Verona / Italy

Il Salviatino: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/salviatino-web.html, Firenze / Italy

Vault Karaköy: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/vault-web.html, Istanbul/Turkey

Kontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/74troj

Pressemitteilungen

Auszeichnung als Bestes Business Hotel

Hotel Metropol Moskau

Auszeichnung als Bestes Business Hotel

(NL/1767272853) Mitte Dezember erfolgte die Verleihung des „Moscow Times Awards“. Ein Expertenteam aus Repräsentanten der Wirtschaftskammern und internationalen Journalisten von führenden Medien inklusive der Financial Times, Voice of America, Global New York Times und weiteren haben die Gewinner in den 12 Kategorien gewählt.
Besuchen Sie die Cinnamon Circle website

Der Sieger jeder Kategorie wurde ausgezeichnet für seinen Beitrag zur Verbesserung des Lebens in der russischen Hauptstadt.

Das Hotel Metropol Moscow war der Gewinner in der Kategorie „Best Business Hotel“. Der Award wurde dem Schweizer Direktoren, Dominique Nicholas Godat übergeben.

Die Kategorien waren:
Foreign Direct Investment of the Year
Country Partner of the Year Best Business Event
Best Business Center
Best Business Hotel
Best Corporate Citizen
Life Quality Growth
Person of the Year in Culture
Best Cultural Event of the Year
The Humanitarian of the Year
Best Cultural Center
Person of the Year

Zur Jury gehören:
Andrew McChesney Editor-in-chief, The Moscow Times
Courtney Weaver Reporter, Financial Times
Michael Bohm Opinion editor, The Moscow Times
Justin Lifflander Business editor, The Moscow Times
Alan Thompson CEO, Russo-British Chamber of Commerce
Pavel Chinsky CEO, Russian-French Chamber of Industry and Commerce
Peter B. Necarsulmer Board member, American Chamber of Commerce
Michael Harms Executive Director, Russian-German Chamber of Commerce
Jean-Emmanuel de Witt CEO, Sanoma Independent Media
Simon Shuster Moscow bureau chief, Time Magazine
James Brooke Russia and CIS bureau chief, Voice of America
Ezekiel Pfeifer News editor, The Moscow Times
Olaf Koens Correspondent, De Volkskrant
Nikolaus von Twickel Journalist, DPA news agency
Catherine Belton Reporter, Financial Times
Frank Schauff CEO, Association of European Businesses
Hugo Brower Press Attache, Netherlands Embassy Moscow
Pete Cato Radio Host, Moscow FM 105.2

CinnamonCircle.com ist eine neu gegründete Modern Media Plattform, die sich auf die ­Repräsentation von internationalen Luxushotels im deutschsprachigen Europa spezialisiert.
Besuchen Sie die Cinnamon Circle website

Cinnamon Circle geht neue Wege in der PR-Arbeit. Neben der klassischen Verbreitung von
Pressetexten an relevante Medien eröffnet die Firma ihren Partnern den Zugang zu den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. Um in diesen Kanälen Erfolg zu haben, ist eine regelmässige Pflege des Inhalts nötig, aber nicht jedes Hotel kann sich einen eigenen Online-Marketing-Experten leisten.

Kontakt:
Cinnamon Circle
Joern Pfannkuch
Schwedenstrasse 42
80805 Munich

joern@cinnamoncircle.com
www.cinnamoncircle.com

Pressemitteilungen

Das Metropol am Bonner Marktplatz hat einen Käufer

AXA Investment Managers GmbH kauft das Architekturjuwel mit Buchhandlung und Kulturtreffpunkt

Ratingen, Oktober 2011. Die INTERBODEN Innovative Gewerbewelten hat in der AXA Investment Managers GmbH einen Käufer, der das Architekturjuwel Metropol in einen Spezialfonds einbringt. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Gebäudeensemble am Bonner Marktplatz umfasst 3.700 Quadratmeter Handelsflächen mit Art-déco-Elementen im ehemaligen Kino Metropol und im angrenzenden Neubau Wenzelgasse 9 sowie 230 Quadratmeter für Büros und Wohnungen. Alle Flächen sind vermietet. Hauptmieter ist die Thalia-Buchgruppe mit 3.300 Quadratmetern Verkaufs- und Veranstaltungsflächen für Lesungen und Musik.

Revitalisiert wurde das legendäre Kino Metropol aus dem Jahre 1929 von der METROPOL Immobilien Management GmbH, hinter der mit jeweils hälftigem Anteil die INTERBODEN Innovative Gewerbewelten aus Ratingen und der Bonner Kaufmann Klaus Töpfer stehen. Sie haben das Gebäude mit dem unwirtschaftlichen Kinobetrieb Ende 2005 aus der Insolvenzmasse der UFA Theater AG ersteigert und die Emotionalität, das Ambiente und damit die Geschichte dieses Ortes für Bonn durch eine kulturnahe Nutzung bewahrt.

Im November 2010 wurde der in Deutschland einzigartige Büchertempel mit vielfältigen Reminiszenzen an die cineastische Vergangenheit eröffnet. Seit September 2011 bereichert ein Literatur- und Kulturtreff die Bonner Szene. Im alten Kuppelsaal mit 144 ehemaligen Kinosesseln begeistern Autoren und Musiker wieder die Zuhörer.

„Das Gebäudeensemble mit seiner historischen Fassade und dem innovativen Handelskonzept ist ein Unikat.“ Vanja Schneider, Geschäftsführer der INTERBODEN Innovative Gewerbewelten, sieht in der einfühlsamen und hochwertigen Verbindung von Altem mit Neuem gerade in den Innenstädten die Zukunft vorausschauender Projektentwicklung und lebendiger Stadtentwicklung. „Der Kunde will Erlebnis und Einkauf miteinander verbinden.“

Die inhabergeführte Firmengruppe INTERBODEN ist seit 60 Jahren am Immobilienmarkt. Im Vordergrund steht der innovative, konzeptbezogene Wohnungs- und Gewerbebau. INTERBODEN versteht sich als Generalplaner für Quartiersarchitektur und umfassender Immobiliendienstleister, der Lebens-, Arbeits- und Einkaufswelten schafft. Ziel ist es, für jeden Standort individuelle Konzeptbausteine zu entwickeln und zu einer einzigartigen Lebenswelt mit sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit zusammenzufügen. Mit dem Erfolgsrezept der Lebenswelten® ist INTERBODEN branchenweit bekannt und mehrfach ausgezeichnet worden.
www.interboden.de

INTERBODEN Innovative Gewerbewelten GmbH & Co. KG
Vanja Schneider
Europaring 60
40878 Ratingen
02102 91940
www.interboden.de
info@interboden.de

Pressekontakt:
tn unternehmenskommunikation
Gisela Tindler-Nowak
Hasseler Straße 24 b
40822 Mettmann
info@tn-komm.de
02104 54089
http://www.tn-komm.de