Tag Archives: Microsoft

Pressemitteilungen

Microsoft Dynamics NAV 2018 Rapidstart

Microsoft Dynamics NAV 2018  Rapidstart

(Mynewsdesk) Parallel zu unseren Schulungsunterlagen für Microsoft Dynamics NAV 2018 Financials entsteht auf Grund vieler Anfragen gerade ein neues Schulungshandbuch für Microsoft Dynamics NAV RapidStart.

Wichtiger Hinweis: Der Liefertermin für Microsoft Dynamics NAV 2018 Financials musste leider auf Mitte August verschoben werden.

Beide Titel werden sowohl als Paperback, als auch als eBook lieferbar sein. Dabei haben wir bewusst für die eBook Variante eine sehr attraktive Preisgestaltung gewählt.

Neu an dem Schulbuchkonzept für Microsoft Dynamics NAV ist dabei vor allem das Konzept der Kopierlizenz. Bildungsträger und Firmen haben die Möglichkeit, eine Kopierlizenz für unsere Schulungsunterlagen zu erwerben, die optional auch als Worddokument angeboten wird. Damit eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten für ein eigenes Branding und/oder eine individuelle Erweiterung der Schulungsunterlagen.

Generell können Sie eine Lizenz für einen bestimmten Standort erwerben oder alternativ eine bundesweit gültige Lizenz. Eine Kopierlizenz ermöglicht Ihnen eine Weitergabe des lizensierten Titels in gedruckter und/oder elektronischer Form (PDF).

Ich berate Sie gerne bei Fragen zu unseren Produkten und zur Produkteinführung.

Jörg Merk

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im New Earth Publishing

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nilzfp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/microsoft-dynamics-nav-2018-rapidstart-18561

New Earth Publishing erstellt Schulungsunterlagen: http://www.schulbuch.website/ für kaufmännische Software, Consulting und Unternehmensberatung. Unsere Schulungsunterlagen sind aus Sicht eines Anwenders erstellt und vermitteln mit praxisnahen Beispielen den roten Faden für das jeweilige Programm. Auf Wunsch individuell mit Ihrem Branding.

Firmenkontakt
New Earth Publishing
Jörg Merk
Allacher Str. 1
85757 Karlsfeld

jm@newearthpublishing.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/microsoft-dynamics-nav-2018-rapidstart-18561

Pressekontakt
New Earth Publishing
Jörg Merk
Allacher Str. 1
85757 Karlsfeld

jm@newearthpublishing.de
http://shortpr.com/nilzfp

Pressemitteilungen

DSAK 2018 – Kunde, Produkt und Fertigung automatisiert verbunden

DSAK 2018 - Kunde, Produkt und Fertigung automatisiert verbunden

Im Fokus der DSAK 2018: 3D-Visualisierung im Web, sowie virtuelle und erweiterte Realität

Zur hauseigenen Design & Sales Automation Konferenz (DSAK) im Mainzer Hotel Hilton versammelte die Lino GmbH zahlreiche Branchenpioniere. Ihr gemeinsames Interesse: Wege aufzeigen, wie sich die Prozesse vom Vertrieb über die Projektierung bis zur Konzeption und Fertigung durch integrierte Softwarelösungen automatisieren lassen. Ihr gemeinsames Ziel: Mit schlanken Geschäftsprozessen innovative und hochvariable Produkte anbieten – bei minimierten Fehlern und Kosten und in steigender Produktqualität.

Insights der Partner
Gian Paolo Bassi, der CEO von Dassault Systemes SolidWorks Corp., erläuterte in seiner Keynote, weshalb Kosten zu senken, nicht weit genug reicht. Stattdessen ginge es darum, individualisierte und innovative Produkte anzubieten und so neue Werte zu schaffen. Dabei sei Geschwindigkeit der entscheidende Wettbewerbsvorteil. Mit der 3D-CAD-Software von SolidWorks® sowie den Lösungen von Tacton und Lino erhalten Unternehmen wichtige Werkzeuge, um solche Produkte im richtigen Moment auf den Markt zu bringen, so Bassi.

In eine ähnliche Richtung argumentierte auch der CEO von Tacton Systems AB, Frederic Laziou: Durch die Globalisierung sei es fast unmöglich geworden, über den Preis zu konkurrieren. Vielmehr sollten Unternehmen den Wert ihrer Produkte betonen. Und dieser lasse sich bei radikaler Kundenorientierung – und entsprechender Individualisierung – sehr gut argumentieren. Aber der Variantenreichtum sei nur handhabbar und bezahlbar, wenn er auf einer umfassend integrierten Konfigurationslösung basiert, betonte Frederic Laziou.

Erfolgsrezepte aus der Praxis
Namhafte Anwender boten Einblick in ihre Prozesse und den produktiven Softwareeinsatz. Beispielsweise der Spielwarenhersteller Habermaass GmbH, der unter der Marke HABA® künftig auch Lino® 3D web zur Vertriebskonfiguration von Möbeln und Spielplätzen nutzt. Denn bislang mussten Daten aus Solidworks vielfach angelegt und gepflegt werden. Künftig werden einmal erzeugte Daten ohne Medienbrüche in allen Prozessen nutzbar sein – bis hin zur Produktkonfiguration mit 3D-Visualisierung. So lassen sich Neuheiten schneller demonstrieren und umsetzen.

Auch für die amerikanischen Messebauer von Orbus LLC spielt Visualisierung eine große Rolle. In ihrem Fall ist es die Möglichkeit, regelbasierte Layouts in kürzester Zeit zu erstellen und zu präsentieren. Mit der Aufstellplanung über Lino® 3D layout, können die Orbus-Kreativen bis zu drei Standdesigns am Tag erstellen. Der besondere Clou: Die Lino-Bibliothek und das Regelwerk sorgen automatisiert dafür, dass ausschließlich realisierbare Designs entstehen. Davon profitieren auch die Monteure, die sich auf ihre Montagepläne vollkommen verlassen können.

Eine durchgängige Prozessautomatisierung war das große Thema der Tagung. Der Hersteller für Antriebstechnik SEW-Eurodrive führt mit Lino aktuell ein Pilotprojekt durch, in dem der Gesamtprozess von der Konstruktion mit Solidworks und Tacton Design Automation bis zur Vertriebskonfiguration mit Lino 3D web durchgespielt wird. Die besondere Herausforderung: Die neuen Software-Bausteine in der gewachsenen und äußerst heterogenen IT-Struktur zwischen PLM, ERP und Microsoft Excel so zu integrieren, dass Transparenz und Nutzbarkeit entsteht.

„Wir implementieren momentan einen Piloten mit Tacton Design Automation, TCsite und Lino 3D web für unsere Konstruktion und zur Konfiguration. Die DSAK ist für uns immer ein spannender Termin, denn hier erfahren wir Neuerungen und Trends aus erster Hand – und wir kommen direkt mit den Entwicklern ins Gespräch. Außerdem profitieren wir enorm davon, uns mit anderen Anwendern auszutauschen.“

Raphael Buck,
Expert Variant Configuration and -management; System and Process Architecture,
SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG, Bruchsal

Die nächste Design & Sales Automation Konferenz der Lino GmbH findet am 22. / 23. Mai 2019 in Wiesbaden statt.

Lino GmbH ist Anbieter technologieführender Software-Lösungen und Beratungsleistungen für Design Automation, Vertriebs- und Produktkonfiguration, Systemkonfiguration, 3D-CAD und 3D-Visualisierung. Kunden verschiedener Industriebranchen realisieren mit dem Lino Team, sowie den Tacton Configurator- und Software Made by Lino®-Produkten durchgängige und effiziente Vertriebs- und Produktentwicklungsprozesse mit großem Einsparpotenzial.
Die Tacton-Technologie setzt völlig neue Maßstäbe in der Produktkonfiguration; sie revolutioniert das Entwerfen, Konfigurieren und Verkaufen komplexer Industrieprodukte. In Kombination mit Software Made by Lino®-Produkten lassen sich Applikationen aus CAD, PDM, PLM, ERP, CRM, Web, eCommerce oder für mobile Endgeräte unkompliziert mit der Tacton-Software integrieren.

Lino GmbH ist autorisierter Tacton Business Partner, Solidworks Solution Partner, Microsoft Partner Gold Application Development, KeyShot Gold Reseller und ANSYS SpaceClaim Partner. Der Konfigurationsspezialist und Softwareentwickler ist an sechs Standorten in Deutschland und Österreich vertreten, darunter Bremen, Mainz, Stuttgart, Nürnberg, Dresden und Raabs/Thaya.

www.lino.de
www.youtube.com/user/LinoGmbH
www.linkedin.com/company/lino-gmbh

Lino ist ein eingetragenes Warenzeichen der Lino GmbH. Alle anderen Marken und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Rechtsinhaber. © 2018 Lino GmbH

Firmenkontakt
Lino GmbH
Michael Kilian
Erthalstrasse 1
55118 Mainz
+49 (6131) 32785-10
+49 (6131) 32785-11
info@lino.de
http://www.lino.de

Pressekontakt
Lino GmbH
Michael Kilian
Erthalstrasse 1
55118 Mainz
+49 (6131) 32785-15
+49 (6131) 32785-11
kilian@lino.de
http://www.lino.de

Pressemitteilungen

Schnelle vollautomatische Betriebssysteminstallation OSDeploy in Version 4 verfügbar

Die bewährte Lösung zur Verteilung von Windows Betriebssystemen liegt nun in Version 4 vor. Unterstützt wird die Verteilung aller Windows Betriebssysteme von Windows Vista bis Windows 10 und Windows Server 2008 bis Windows Server 2016.

Schnelle vollautomatische Betriebssysteminstallation OSDeploy in Version 4 verfügbar

Die Rechner können dabei wahlweise über einen USB-Stick oder direkt aus dem Netzwerk per PXE gebootet werden. Der Boot des WindowsPE Images aus dem Netzwerk dauert nur ca. 30 Sekunden.

Weitere Highlits:
– Unterstützung von UEFI und BIOS Rechnern
– Image Support
– Eigene Boot-Kommandos
– Booten eines Dateimanagers aus dem Netzwerk
– Verbinden mit dem Windows PE während der Installation über VNC
– Importieren von Modellen
– Exportieren von Modellen

Fordern Sie noch heute Ihren Download an:

http://www.optimal.de/produkte/os-deploy/index.html

Weiterführende Links:

Webseite der OPTIMAL: http://www.optimal.de

Weitere Produkte:

ONLINE-Shop: https://shop.optimal.de/

Webseite der EU-DSGVO Ready USB-Sticks: Sichere USB-Sticks (EU-DSGVO Ready)

Weitere Pressemitteilungen der OPTIMAL:

Zu normalen USB-Stick’s: Normale Stick’s

Zur patentierten Softwareverteilung: Softwareverteilung

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Pressemitteilungen

Microsoft zeichnet Pilotprojekt von pmOne und E WIE EINFACH aus: Innovative Datenplattform vereinfacht Kommunikation mit Kunden

– E WIE EINFACH überführt mit Hilfe von pmOne seine Business Intelligence Plattform in die Microsoft Azure Cloud
– Effizientere Analyse von Kundendaten ermöglicht gezieltere Ansprachen und individuellste Service-Dienstleistungen

(Köln) Microsoft zeichnet E WIE EINFACH und das Software- und Beratungsunternehmen pmOne in der weltweiten Kategorie „Data Estate Modernization“ aus. Der Preis würdigt die erfolgreiche Überführung der kompletten Business Intelligence-Plattform des Energie- und Smart Living-Anbieters E WIE EINFACH auf eine neue agile Infrastruktur in der Microsoft Azure Cloud. Maßgeschneiderte Analysemöglichkeiten bieten dabei eine ungewöhnlich schnelle und effiziente Aufarbeitung der hinterlegten Datensätze.

Mit der Migration auf die neue Plattform werden die Daten von E WIE EINFACH optimal aggregiert: Das Unternehmen ist jetzt in der Lage, Prozesse nicht nur in einer Echtzeit-Self-Service-Analytik abzubilden, sondern Markttrends auch anhand individueller Filtermöglichkeiten vorherzusagen. Bislang dauerten umfangreiche Auswertungen dieser Art aufgrund veralteter Technologien und unterschiedlicher Netzwerkbereiche bis zu vier Wochen; die Zeitersparnis kann demnach mit 100 Prozent angegeben werden.

„Effizient genutzte Datenbanken sind ein unschätzbarer Wettbewerbsvorteil“, erklärt Katja Steger, Geschäftsführerin von E WIE EINFACH. „Die neue Plattform hilft uns, Unternehmenskennzahlen schneller zu analysieren. Außerdem können wir die Anliegen unserer Kunden besser verstehen und so schneller reagieren.“ Die Datenplattform von Microsoft gilt branchenweit als eine der zuverlässigsten und innovativsten ihrer Art. Steger: „Wir freuen uns sehr, hier gemeinsam mit unserem Partner pmOne einen Best Practice Case bei Microsoft abzubilden, der uns als Data Analytics-Vorreiter im hart umkämpften Markt der Energieversorger ausweist.“

E WIE EINFACH ist der günstige und zuverlässige Partner für Energie und Smart Living. Unter dem Leitgedanken der Einfachheit entwickelt E WIE EINFACH Lösungen, die das Leben zu Hause entspannter und einfacher machen. Im Fokus stehen Strom-, Gas- und Wärmestrom-Tarife zu dauerhaft günstigen Preisen sowie ein mehrfach ausgezeichneter Service. Die E WIE EINFACH Smart Living-Angebote lassen sich jederzeit individuell auf die Bedürfnisse ihrer Nutzer anpassen: einfach, flexibel, immer zentral steuerbar. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz und orientieren sich an einfachen Lösungen. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu Produkten von E WIE EINFACH finden Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Twitter, Facebook sowie auf YouTube.

Kontakt
E WIE EINFACH GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Pressemitteilungen

M-Files zeigt intelligentes Informationsmanagement für Office 365 auf der Microsoft Inspire 2018

M-Files bietet eine tiefe Integration in den Microsoft-Stack und das MS-Ecosystem, was die Lösung zur besten Wahl für Microsoft-Umgebungen und zu einer natürlichen Ergänzung zu SharePoint macht.

M-Files zeigt intelligentes Informationsmanagement für Office 365 auf der Microsoft Inspire 2018

Intelligentes Informationsmanagement auf der Microsoft Inspire 2018

Las Vegas / Ratingen, 17.7.2018 – M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, zeigt auf der Microsoft Inspire, Microsofts weltweiter Partnerkonferenz, seine nahtlose Integration mit Microsoft Office 365, einschließlich Outlook, Word, Excel, PowerPoint, SharePoint und Teams.

M-Files beschleunigt den Umstieg auf Office 365 durch den sofortigen Zugriff auf alle Dokumente und andere Informationen in Netzwerkordnern, SharePoint-Sites, CRM-Systemen wie Dynamics CRM oder Salesforce sowie ERP-Systemen wie Dynamics, NetSuite oder SAP. Der Zugriff – online wie offline – ist ohne Datenmigration unmittelbar möglich.

M-Files ist die einzige Lösung, die einen einheitlichen Zugriff auf Daten in einem der oben aufgeführten Systeme direkt in den Benutzeroberflächen von Office 365 und SharePoint Online sowie über die nativen Clients von M-Files für PCs und mobile Geräte bietet. Die mit M-Files 2018 eingeführte Innovation des Intelligent Metadata Layers nutzt Komponenten mit künstlicher Intelligenz wie die Microsoft-Azure-basierte Computer-Vision-API, um die Klassifizierung, Organisation und Verknüpfung von Informationen zu automatisieren, Informationssilos zu durchbrechen und das Chaos im Informationsmanagement zu beseitigen.

M-Files ist einzigartig auf Microsoft-Technologie ausgerichtet, einschließlich Azure, SharePoint, SQL Server und Active Directory. Es stellt zudem eine tiefe Windows-Explorer-Integration zur Verfügung, so dass jede Windows-Anwendung direkt über Standardbefehle wie „Öffnen“, „Speichern“ und „Speichern unter“ unterstützt wird. Da jeder Nutzer diese Funktionen kennt, wird die Lernkurve minimiert und die Benutzerakzeptanz erhöht. Microsoft-zentriert wird mit der nativen Unterstützung für Windows und Azure eine wirklich nahtlose hybride Content-Services-Lösung bereitgestellt, die sowohl lokal als auch in der Cloud eine identische Benutzererfahrung und Funktionalität bietet.

Damit können Kunden problemlos Elemente aus beiden Quellen – sprich Inhalte und Prozesse on-premises und andere auf Azure in der Cloud – mischen. Selbst wenn Kunden sich für ein vollständiges Deployment on-premises entscheiden, macht M-Files sie sogar cloud-ready, sodass sie jederzeit Teile ihres Deployments in die Cloud verschieben können.

„M-Files ist besser auf Microsoft abgestimmt als alle anderen heute verfügbaren Content-Services- oder Informationsmanagement-Lösungen“, sagte Dirk Treue, Channel Marketing Manager bei M-Files. „Die Synergien zwischen der intelligenten Informationsmanagement-Plattform von M-Files und dem Technologie-Stack sowie dem Ökosystem von Microsoft kamen nicht von heute auf morgen. Sie sind das Ergebnis unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Microsoft.“

Im vergangenen Jahr wurde M-Files als Microsoft-Partner des Jahres in Finnland, dem Ursprungsland von M-Files, ausgezeichnet. Bis heute unterstützt M-Files Tausende von Kunden auf der ganzen Welt und ein Netzwerk von Partnern in mehr als 100 Ländern.

Treue weiter: „Wir werden oft gefragt, wie M-Files zu SharePoint passt. Am besten kann man das so ausdrücken: Wenn Sie SharePoint mit automatisierten und intelligenten Workflows, umfassender Compliance-Unterstützung oder Records Management erweitern möchten, ist M-Files die beste Wahl. Nichts passt besser.“

M-Files ist auf der Microsoft Inspire vom 16. bis 19. Juli 2018 im Mandalay Bay Convention Center und der T-Mobile Arena in Las Vegas am Stand #1522 vertreten und präsentiert dort seine Plattform für intelligentes Informationsmanagement.

Mehr Informationen zu den intelligenten Lösungen zum Informationsmanagement von M-Files:
https://www.m-files.com/de

Auf der Website steht auch eine Guided Tour für das Produkt bereit:
https://www.m-files.com/de/tour

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, bietet eine Softwareplattform der nächsten Generation für intelligentes Informationsmanagement. Sie verbessert die Performance von Unternehmen und Organisationen deutlich, indem sie den Menschen hilft, Informationen effektiver zu finden und zu nutzen.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Dokumentenmanagementsystemen (DMS), Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM) oder anderen Content-Services-Plattformen vereinheitlicht M-Files Systeme, Daten und Inhalte in der gesamten Organisation, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern.
M-Files bricht Informationssilos auf, indem es den Nutzern den Zugriff und die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext erlaubt. Dabei können sich die Informationen in beliebigen Systemen, Repositories oder anderen Datenquellen befinden, einschließlich Netzwerkordnern, SharePoint, File-Sharing-Diensten, ECM-Systemen, CRM-Systemen, ERP-Systemen und anderen Geschäftsanwendungen und Ablagen. Tausende von Organisationen in über 100 Ländern nutzen M-Files für die Verwaltung ihrer Geschäftsinformationen und Prozesse, einschließlich Elektra, NBC Universal, OMV und SAS.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.com M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

Westcon-Comstor baut Microsoft-Fachvertrieb aus

Achtköpfige Business Unit berät und unterstützt Systemintegratoren beim erfolgreichen Einstieg in das Microsoft Cloud-Geschäft

Mönchengladbach, 10. Juli 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, baut seine Business Unit Microsoft weiter aus: Ab sofort unterstützt der VAD seine Resellerpartner mit einem achtköpfigen Vertriebsteam bei der Vermarktung von Azure, Office 365 und MS Teams und stellt gemeinsam mit dem Channel bei regelmäßigen Webinaren und Workshops die Weichen für ein erfolgreiches UCC- und Cloud-Geschäft.

„Seit unserem Start als Microsoft Cloud Solution Provider vor rund einem Jahr haben wir uns als einer der führenden Microsoft Distributoren im deutschsprachigen Raum etabliert und unsere Kundenbasis kontinuierlich erweitert“, erklärt Marianne Nickenig, Senior General Manager UCC und Cloud DACH-EE bei Westcon UCC. „Heute können sich Reseller bei uns mit nur drei Klicks als CSP Partner registrieren und über unsere Plattform BlueSky eine breite Palette von Microsoft-Lösungen beziehen. Bei ihrem Einstieg ins Cloud-Geschäft sind diese Partner aber online und offline auf eine umfassende, individuelle Betreuung angewiesen – und die können wir ihnen mit unserem Microsoft-Team nun bieten.“

Als Microsoft Cloud Solution Provider ermöglicht es Westcon-Comstor dem Microsoft Fachhandel, über die Plattform BlueSky das gesamte Microsoft Cloud-Portfolio zu beziehen, zu verwalten und abzurechnen – inklusive des gesamten Lizenz-Handlings. Dies macht es Resellern leicht, ihre Prozesse über den gesamten Lifecycle hinweg zu optimieren und attraktive Cross- und Upselling-Potenziale zu identifizieren. Westcon-Comstor ist zudem autorisiert, die Cloud-Services konsolidiert und automatisiert abzurechnen (wahlweise „Invoicing on behalf of Microsoft“ oder „Billing on behalf of Microsoft“).

Zwei erfahrene Business Developer neu an Bord
Um eine optimale Betreuung des Microsoft-Channels sicherzustellen, holte Westcon-Comstor jetzt zwei neue Business Development Manager an Bord: Mirco Poeplau steht den Fachhandelspartnern als BDM mit Fokus auf Microsoft Azure beim Ausbau des Microsoft Cloud-Geschäfts zur Seite und berät sie bei Lösungsdesign, Projektplanung und Lizenzierung. Sascha Reiß unterstützt die Partner als BDM für Microsoft UCC dabei, ihr Business in den Bereichen Modern Workplaces weiterzuentwickeln.

Parallel dazu wurden auch die Westcon-Comstor Teams in Österreich und in der Schweiz verstärkt: In Österreich steht den Kunden ab sofort Guido Barthelmes als Business Development Manager für UCC und Cloud bei der Entwicklung ihrer Projekte zur Seite. In der Schweiz betreut Ingo Donath als Business Development Manager UCC den Aufbau der Westcon-Comstor Partnerlandschaft.

Attraktive Value-Added-Services
Bestehende und neue Microsoft-Partner erhalten über das neue Experten-Team jederzeit Zugang zu einer breiten Palette attraktiver Value Added Services. Das Angebot reicht von anspruchsvollen Global-Deployment- und Logistikservices mit Betreuung in deutscher Sprache über gemeinsame Marketingaktivitäten und Presales-Consulting bis hin zur Unterstützung bei der Installation und Konfiguration der Systeme. Im Nachlauf der Implementierung bietet der VAD maßgeschneiderte Support-Dienstleistungen mit verbindlichen SLAs.

Bereites Portfolio von Online- und On-Premises-Schulungen
Als autorisierter Microsoft Learning Partner mit eigener Akademie macht Westcon-Comstor seine Fachhandelspartner zudem bei regelmäßigen Online- und Offline-Schulungen für die Vermarktung des Microsoft-Portfolios fit. Die Veranstaltungen richten sich teils an Cloud- und Microsoft-Neueinsteiger und teils an Reseller und MSPs, die bereits Erfahrung gesammelt haben – und vermitteln den Teilnehmern alle Kenntnisse, die für ein erfolgreiches Engagement in der Cloud erforderlich sind.

Mehr über die Lösungen von Westcon-Comstor unter http://de.ucc.westcon.com/

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Mitgliederverwaltung für Institute, Organisationen, Vereine

Mitgliederverwaltung für Institute, Organisationen, Vereine

UniPRO/Mitgliederverwaltung

Institute, Organisationen oder Vereinigungen haben ihre eigenen Anforderungen an eine Business Lösung. Sie verwalten vor allem Personendaten – als Mitglieder, Förderer oder Partner. Mit UniPRO/Mitgliederverwaltung bietet Unidienst eine Lösung, die berufliche und gesellschaftliche Vernetzungen ins Zentrum stellt.

Unidienst erweiterte Microsoft Dynamics 365 for Sales um die Organisation von Mitgliedern. So verwalten etwa Hochschulen ihre Alumni oder Förderer – Verbände, Vereine und Stiftungen ihre Mitglieder. Die Abläufe im System beginnen mit der Erfassung der Personendaten, deren Relation und Bindung zur Organisation und enden nicht bei der Fakturierung von Mitglieds- oder Unterstützungsbeiträgen. Dazwischen liegt vieles – einfaches Kampagnenmanagement, Mitgliederbindung und nicht zuletzt die Einhaltung der Anforderungen zum Datenschutz.

Eine Mitgliederverwaltung ist eine besondere Art von B2C. Im Mittelpunkt stehen nicht Vertrieb und Verkauf, sondern eine langfristige intensive Bindung von Personen an die Organisation. Etwa Förderer und Sponsoren, ihr Beziehungsgeflecht ist mit Hierarchien oder Verbindungen abbildbar. Besonders verdiente Förderer oder langjährige Mitglieder erhalten eine Auszeichnung oder eine Ehrung auf Grund ihrer Verdienste – erkennbar durch die in UniPRO/Mitgliederverwaltung dokumentierten Beitragszahlungen oder persönlichen Zuwendungen.

Eine wesentliche Kernfunktion ist die periodische Fakturierung von Beiträgen. Zu definierten Fälligkeitsdati werden diese per Knopfdruck abgerechnet. Die Lösung ist speziell entwickelt, mit Massendaten umzugehen: Parallel zur Erzeugung der Rechnungen wird das Fälligkeitsdatum fortgeschrieben und bei Bedarf der Beleg sofort per E-Mail an den Adressaten versandt oder an den Drucker übergeben. So werden tausende Beiträge automatisiert in Rechnung gestellt.

Unidienst bedient sich bei UniPRO/Mitgliederverwaltung stark an den in Microsoft Dynamics 365 for Sales vorhandenen Tools und der Anbindung von Microsoft Office und Outlook. Dies bedeutet große Flexibilität für den Anwender: Newsletter und Pressemeldungen werden versandt und direkt mit den Kontakt-Datensätzen im System verbunden. Excel- und Word-Vorlagen können selbständig konfiguriert und vielseitig verwendet werden: Spendenbestätigungen, Teilnehmerlisten, Mitgliedsausweise, Einladungen zur Mitgliederversammlung oder Fundraising Events.

UniPRO/Mitgliederverwaltung richtet sich an Organisationen, Institutionen und Vereinigungen, der Einsatz ist für Online Varianten und lokale (OnPremise) Installationen möglich.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressemitteilungen

Die schnellste Betriebssysteminstallation OSDeploy nun in der Version 4 verfügbar

Die bewährte Lösung zur Verteilung von Windows Betriebssystemen liegt nun in Version 4 vor. Unterstützt wird die Verteilung aller Windows Betriebssysteme von Windows Vista bis Windows 10 und Windows Server 2008 bis Windows Server 2016.

Die schnellste Betriebssysteminstallation OSDeploy nun in der Version 4 verfügbar

Die Rechner können dabei wahlweise über einen USB-Stick oder direkt aus dem Netzwerk per PXE gebootet werden. Der Boot des WindowsPE Images aus dem Netzwerk dauert weniger als 10 Sekunden.

Weitere Funtionen:
– Unterstützung von UEFI und BIOS Rechnern
– Standard Microsoft Unterstützung
– Image Support
– Eigene Boot-Kommandos
– Booten eines Dateimanagers aus dem Netzwerk
– Verbinden mit dem Windows PE während der Installation über VNC
– Importieren von Modellen
– Exportieren von Modellen

Download:

Download OSDeploy 4

Weiterführende Links:

Webseite der OPTIMAL: optimal.de

Produktseite: OSDeploy

Weitere Pressemitteilungen der OPTIMAL:

Zu sicheren USB-Sticks: Sichere Stick’s (auch BSI)

Zu normalen USB-Stick’s: Normale Stick’s

Zur patentierten Softwareverteilung: Softwareverteilung

Zur schnellen Betriebssysteminstallation (WinPE unter 10 Sekunden): OSDeploy

Zur optimalen Energieverwaltung: Energie-Management

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Pressemitteilungen

Lekkerland schafft mit Net at Work und Office 365 neue digitale Arbeitsumgebung

Handelsunternehmen modernisiert die Arbeitsplatz-Infrastruktur und schafft damit Freiräume für Prozessverbesserungen und Innovationen. Einführung von Office 365 verbessert die Zusammenarbeit mit B2B-Kunden und spart jährlich hohe Kosten.

Lekkerland schafft mit Net at Work und Office 365 neue digitale Arbeitsumgebung

Net at Work setzt bei Lekkerland mit Office 365 neue digitale Arbeitsplatzumgebung um

Paderborn, 4. Juni 2018 – Net at Work GmbH, einer der wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Office 365 in Deutschland, hat gemeinsam mit Lekkerland eine neue digitale Arbeitsumgebung bei dem Handelsunternehmen eingeführt.

Mehr Effizienz und Innovationen gefordert

Als multinationales Unternehmen steht Lekkerland vor zwei Herausforderungen: Innovationen treiben und Effizienz erhöhen. Das Unternehmen will einerseits die Chancen der Digitalisierung nutzen, um die interne Zusammenarbeit durch moderne Formen der Kommunikation zu fördern und damit eine solide Basis für Innovationen zu schaffen. Andererseits steht Effizienz für ein Großhandelsunternehmen wie Lekkerland in allen Prozessen immer im Mittelpunkt – selbstverständlich auch in der IT.

In der Vergangenheit sah sich die IT-Abteilung häufig mit Forderungen nach Veränderungen aus den Fachabteilungen konfrontiert und fühlte sich dadurch eher getrieben als treibend. Der Aufwand und die Risiken für Updates der Infrastruktur lagen bei der IT und Funktionsupdates wurden wie allgemein üblich zusammengefasst. Die Reaktionsgeschwindigkeit für Verbesserungen war eher gering. Dem wollte Lekkerland mit einer völlig neuen Arbeitsplatz-Infrastruktur begegnen, die die Dynamik von Cloud-Services wie Office 365 nutzt. Darüber hinaus sollte die Zusammenarbeit mit B2B-Kunden durch moderne Arbeitsmittel wie Shared Documents oder andere Werkzeuge der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit erleichtert werden.

Das Ziel war eine Standardisierung, Harmonisierung und vor allem Modernisierung der Arbeitsplatz-Infrastruktur.

Moderne Arbeitsplatz-Infrastruktur mit Office 365 umgesetzt

Gemeinsam mit Net at Work wurde deshalb Office 365 inklusive Exchange, SharePoint und Skype for Business eingeführt und damit die Basis für eine intensive, digital gestützte Zusammenarbeit intern wie extern geschaffen. Office 365 war dabei die erste echte Cloud-Lösung, die Lekkerland für die tägliche Nutzung in der Breite bereitgestellt hat. Zusätzlich wurden im Projekt Windows 10 und neue Hardware ausgerollt.

Die organisatorischen Herausforderungen in diesem Projekt waren enorm, da durch den unternehmensweiten Umfang eine große Zahl von Partnern und Akteuren eingebunden werden musste. Zu den internen Teams kamen externe Partner wie verschiedene Berater oder der externe Betreiber der Infrastruktur und des Service-Desks hinzu. Alle mussten durch fachliche Kompetenz überzeugen und neutral im Sinne des Projekterfolgs agieren.

Durch die funktionelle Dynamik von Cloud-Lösungen musste außerdem ständig auf neue Inhalte und Features reagiert werden. Mit der Unterstützung von Net at Work und dem Einsatz verschiedener Projektmethoden konnte Lekkerland diese Dynamik jedoch beherrschbar machen.

„Net at Work hat uns mit seiner Erfahrung in der Einführung von Office 365 überzeugt“, sagt Christian Grotowsky, Senior Vice President Corporate IT der Lekkerland AG & Co. KG und Managing Director der Lekkerland information systems GmbH (Lis). „Die Analysemethoden waren sehr effizient und lieferten schnell eine ehrliche und realistische Einschätzung der Voraussetzungen. Dabei fanden wir es angenehm, dass Net at Work nicht überverkauft, sondern pragmatisch sinnvolle und für uns passende Vorschläge unterbreitet und sich flexibel auf unsere Rahmenbedingungen eingestellt hat.“

Größere Flexibilität, geringerer Pflegeaufwand und Kosteneinsparungen erreicht

Die Einführung von Office 365 schafft für rund 2.500 Lekkerland-Mitarbeiter in sechs Ländern eine völlig neue, moderne Arbeitsplatz-Infrastruktur. Die Cloud-Lösungen bringen einerseits eine deutlich größere Flexibilität im Betrieb, was sich beispielsweise in einfachen Dingen wie dem Größenmanagement von Mailboxen und dem unkomplizierten Austausch defekter Geräte zeigt. Zum anderen profitiert das Unternehmen insgesamt massiv von dem neuen Betriebsmodell, das Cloud-Lösungen generell so attraktiv macht: die Software ist immer auf dem neuesten Stand und muss nicht manuell gepflegt werden. Die IT-Abteilung verzeichnet seit der Einführung rund 250 Tickets weniger im Monat und kann sich wichtigen Anwendungen, Verbesserungen und neuen Funktionen widmen, statt sich mit der grundlegenden Infrastruktur beschäftigen zu müssen. Damit ist sie zu einem proaktiven Sparringspartner und Impulsgeber für die Fachabteilungen geworden. Die Anwender genießen den gleichbleibend hohen Komfort bei der Arbeit flexibel im Home Office, unterwegs oder im Büro und sind insgesamt – beispielsweise auch durch die ansprechende Benutzeroberfläche – sehr zufrieden.

Die Umsetzung des Projektes, die aufgrund der Vielzahl an zu beteiligenden internen und externen Partner zunächst als große Herausforderung gesehen wurde, erwies sich letztendlich als Chance, bestehende Kompetenzbereiche und Know-how-Silos innerhalb der IT aber auch in den Fachabteilungen aufzubrechen und eng verzahnt miteinander zu agieren.

„Die Experten von Net at Work haben sich sehr harmonisch in das Projekt integriert und auch bei den anderen Projektpartnern eine hohe Akzeptanz erarbeitet“, erklärt Christian Kaufmann, Projektleiter bei Lekkerland. „Im Projekt übernahm Net at Work die Konzeption und Umsetzung einzelner Bereiche und ist anschließend nach Projektabschluss auch für operative Aufgaben im Tagesgeschäft tätig.“

Auch wirtschaftlich hat sich das Projekt für Lekkerland gelohnt: das Unternehmen geht derzeit von hohen Kosteneinsparungen aus, die aus Effizienzgewinnen in den Prozessen und im Application Management sowie aus reduzierten Aufwänden bei den Hosting-Partnern des Unternehmens resultieren.

Webcast: Office 365 als Voraussetzung für den digitalen Wandel bei Lekkerland

Gemeinsam mit Lekkerland veranstaltet Net at Work am Freitag, den 8. Juni 2018, um 11 Uhr einen einstündigen Webcast zu dem Projekt. Christian Rolf, Director Support Services & IT Operations bei Lekkerland information systems, und Bernd Hüffer, Leiter Systemintegration bei Net at Work, geben in dem Vortrag einen Abriss über die Vision, die Herausforderungen und Ergebnisse des erfolgreichen Rollouts von Office 365 bei Lekkerland und diskutieren, welche nächsten Entwicklungsschritte anstehen.

Unter folgendem Link können Sie sich für die Teilnahme am Webcast anmelden: https://www.netatwork.de/office-365-webinar-als-voraussetzung-fuer-den-digitalen-wandel-bei-lekkerland/

Ausführliche Case Studies zu Projekten im Kontext von Office 365, SharePoint, Exchange und Skype for Business finden Sie hier: https://www.netatwork.de/unternehmen/referenzen

Weitere Informationen über die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Microsoft Office 365 und die optimale Integration in Geschäftsprozesse erhalten Sie hier: https://www.netatwork.de/kompetenz/professionelle-office-365-migration/

Die 1995 gegründete Net at Work GmbH ist Softwarehaus und Systemintegrator mit Sitz in Paderborn. Gründer und Gesellschafter des Unternehmens sind Geschäftsführer Uwe Ulbrich und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Exchange und Skype for Business betreibt.
Als Softwarehaus entwickelt und vermarktet Net at Work mit NoSpamProxy eine integrierte Gateway-Lösung für Secure E-Mail. NoSpamProxy bietet sichere Anti-Malware-/Anti-Spam-Funktionen, eine automatisierte E-Mail-Verschlüsselung sowie einen praxistauglichen Large File Transfer auf einer technischen Plattform. So garantiert der modulare Ansatz von NoSpamProxy eine vertrauliche und rechtssichere E-Mail-Kommunikation. Die Experton Group sieht NoSpamProxy als Product Challenger für E-Mail- und Web-Kollaboration. Zu den mehr als 2.000 Unternehmen, die die Sicherheit ihrer Mail-Kommunikation NoSpamProxy anvertrauen, gehören u. a. DaimlerBKK, Deutscher Ärzte-Verlag, Hochland, Komatsu Mining, das Kommunale RZ Minden-Ravensberg/Lippe und SwissLife. Weitere Informationen zur E-Mail Security Suite NoSpamProxy finden Sie unter www.nospamproxy.de
Im Servicegeschäft bietet Net at Work ein breites Lösungsportfolio rund um die IT-gestützte Kommunikation und die Zusammenarbeit im Unternehmen mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Portfolio von Microsoft. Als Microsoft Gold Partner für Messaging, Communications, Collaboration and Content, Cloud Productivity und Application Development gehört Net at Work zu den wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Exchange, SharePoint und Skype for Business. Das erfahrene Team von langjährigen IT-Experten verfügt über umfassendes Know-how bei der Umsetzung individueller Kundenanforderungen und berücksichtigt bei Projekten neben der Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit der Lösung auch die Einhaltung der definierten Zeit- und Budgetziele. Kunden finden somit bei allen Fragen kompetente Ansprechpartner, die ihnen helfen, modernste Technologien effizient und nahtlos in bewährte Geschäftsprozesse zu integrieren. Zu den Kunden im Servicegeschäft gehören u. a. Goldbeck, Miele, die Spiegel Gruppe, die Universität Duisburg-Essen sowie Diebold Nixdorf.
Weitere Informationen zum Unternehmen Net at Work und dem Serviceangebot finden Sie unter www.netatwork.de

Firmenkontakt
Net at Work GmbH
Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32 A
33104 Paderborn
+49 5251 304627
aysel.nixdorf@netatwork.de
http://www.netatwork.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Net at Work
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
netatwork@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

Bitglass-Report: Cloud-Technologie ist neuer Standard

81 Prozent der Unternehmen nutzen mittlerweile gängige SaaS-Produktivitätsplattformen / Einführung von Microsoft Office 365 nimmt weiter zu

Der neue Cloud Adoption Report 2018 von CASB-Anbieter Bitglass bestätigt, was sich bereits deutlich in der Geschäftswelt abzeichnet – die Nutzung von Cloud-Technologien hat sich in Unternehmen als gängige Praxis etabliert. Weltweit liegt die Einführung inzwischen bei 81 Prozent, eine Steigerung von 37 Prozent seit 2016, so die Ergebnisse der mittlerweile vierten Studie dieser Art, die den Einsatz von Cloudanwendungen in 135.000 Unternehmen weltweit untersucht. Gegenüber den Studienergebnissen aus 2014 (24 Prozent) entspricht dies sogar einer Steigerung von 238 Prozent.

Cloud-Produktivitätssuites und IaaS-Lösungen
Dieser starke Aufwärtstrend zeigt sich auch im Bereich der Cloud-Produktivitätssuites und IaaS-Lösungen. Office 365 verzeichnet einen deutlichen Anstieg von 34 Prozent im Jahr 2016 auf nun mehr als 56 Prozent in 2018. Die Nutzung von Googles G-Suite hingegen bleibt mit 25 Prozent seit 2016 unverändert. Bei den IaaS-Lösungen hat sich Amazon Web Services (AWS) zum Anbieter der Wahl entwickelt: 13,8 Prozent der Unternehmen weltweit nutzen nun AWS, allen voran die Technologiebranche mit einer Einführungsquote von 21,5 Prozent.

Cloud-Sicherheitstechnologie: Ein Viertel der Unternehmen nutzt nun Single Sign-on (SSO)-Lösungen
Ein Viertel der Unternehmen (25 Prozent) verwendet inzwischen Single Sign-on (SSO)-Lösungen zur Authentifizierung ihrer Benutzer. Dabei ist der Nutzungsanteil in großen Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern mit 44,1 Prozent mehr als doppelt so groß gegenüber dem in Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern, worauf 17,9 Prozent entfallen. Was die Verteilung in den einzelnen Branchen anbelangt, so ist der Bildungssektor mit 40,3 Prozent der führende Anwender von SSO, wohingegen der Einzelhandel mit 15,9 Prozent die niedrigste Einführungsquote verzeichnet.

„Es dürfte wenig überraschen, dass die Einführung von Cloud-Technologien Jahr für Jahr neue Rekordstände erreicht. Unternehmen weltweit vertrauen mittlerweile darauf, dass Plattformen wie Office 365 und AWS als Anbieter die Sicherheit weiterhin erhöhen und den Funktionsumfang ausbauen“, so Rich Campagna, CMO bei Bitglass. „Der Wettbewerb zwischen führenden Public Cloud-Anbietern wie Amazon, Google und Microsoft wird sich beim Kampf um Marktanteile noch weiter verschärfen. Es bleibt abzuwarten, welche neuen Apps sich im Zuge dessen in Unternehmen etablieren werden.“

Erhebungsmethode
Das Forschungsteam von Bitglass hat mithilfe intern entwickelter Technologien mehr als 135.000 Unternehmen untersucht, um die jeweils genutzten Cloud-Services zu ermitteln. Im Rahmen dieser automatisierten Analyse wurden Cloud-Produktivitätssuites wie Office 365 und G Suite untersucht, ebenso wie führende Cloud-Anwendungen, darunter Messaging-Anwendungen wie Slack und Anwendungen zur Dateisynchronisierung und -freigabe wie Box, sowie Single Sign-On – eine zunehmend als grundlegend betrachteten Cloud-Sicherheitstechnologie.

Den vollständigen Cloud Adoption Report 2018 von Bitglass finden Sie unter: https://pages.bitglass.com/FY18BR-CloudAdoption_LP.html

Über Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer NextGen-CASB-Lösung mit Sitz im Silicon Valley. Die Cloud-Sicherheitslösungen des Unternehmens bieten agentenlosen Zero-Day-, Daten- und Bedrohungsschutz überall, für jede Anwendung und jedes Endgerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com