Tag Archives: Midibagger

Pressemitteilungen

Yanmar mit Neuheiten auf der bauma 2019

Die neuen Midibagger ViO82 und ViO80-2PB sowie der Nullheck-Minibagger ViO23-6 werden erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

Reims/München, 04.03.2019 – Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) hält auf der diesjährigen bauma in München viele Highlights bereit. Vom 8. bis 14. April präsentiert der japanische Hersteller an Stand FN1017/2 sein komplettes Produktportfolio – von Mini- und Midibaggern über Mobilbagger und Radlader bis hin zu Dumpern. An dem 1260 Quadratmeter großen Stand werden etwa dreißig Maschinen zu sehen sein, darunter auch erstmals die drei neuen Maschinen ViO82, ViO80-2PB und ViO23-6. Bei Fragen rund um Maschinen und Services beraten die Experten aus dem Yanmar-Team. Auch hält Yanmar spezielle Promotion-Aktionen, Finanzierungsangebote und weitere Überraschungen für seine Kunden bereit.

„Wir freuen uns auf die bauma. Die Leitmesse ist eine sehr gute Plattform für die Präsentation unserer innovativen Lösungen. Technologie und Fortschritt stehen neben Qualität und Service für uns immer an erster Stelle“, sagt Andreas Hactergal, Sales und Marketing Director bei Yanmar CEE.

Neuheiten auf der bauma: Erstmals stellt Yanmar hier die beiden neuen Midibagger ViO82 und ViO80-2PB vor sowie den neuen Nullheck-Minibagger ViO23-6.

Der ViO82 ist mit dem neuen Yanmar-ViPPS2i-Hydrauliksystem ausgestattet. Dieses System trägt zu mehr Bedienungskomfort bei, denn es reduziert Hydraulikdruckverluste – selbst bei der kombinierten Bedienung von Arm und Ausleger. Der neue elektronische Hydraulikpumpenregler passt die Durchflussrate an die Motorleistung an, die somit perfekt ausgenutzt wird. Die Maschinenleistung ist optimal und gewährleistet geschmeidige und simultane Arbeitsabläufe.

Der ViO80-2PB zeichnet sich durch einen Verstellausleger mit einzigartigem Design aus, der zudem die Leistung der Maschine enorm steigert. Das zusätzliche Gelenk des Auslegers verbessert die Manövrierbarkeit und die Präzision bei der Positionierung von Lasten, denn der Ausleger kann schneller angehoben und langsamer abgesenkt werden. Im oberen Teil des Auslegers befindet sich ein Monozylinder, was zu einer Verringerung des Eigengewichts des Baggers und erhöhter Stabilität führt. Mit seiner sehr schlanken Struktur bietet der Ausleger außerdem eine der besten Sichten aller Bagger auf dem Markt.

Mit diesen beiden Neuheiten im Sortiment hat Yanmar die größte Produktpalette für Midibagger im Markt. Es findet sich im Portfolio des japanischen Herstellers in der 8 bis 12 Tonnen-Kategorie für jeden Nutzer die geeignete Maschine. Kein oder nur geringer Überhang, Schwenkausleger oder Standardausleger – Yanmar bietet jetzt 7 Modelle für alle Anwendungsbereiche, ob Hochbau, Landschaftsbau, Erdbau, Nivellierung, Abbruch oder Straßenbau.

Ebenfalls neu ist der ViO23-6 ist ein Nullheck-Minibagger mit einem Gewicht von 2,3 Tonnen. Ausgestattet mit einem verstellbaren Unterbau bietet er das perfekte Verhältnis zwischen reduziertem Kraftstoffverbrauch, Komfort und Sicherheit in einer extrem kompakten Maschine. Durch den sehr kleinen Wenderadius von nur 1380 mm können Bediener auch auf sehr beengten Flächen arbeiten, auf denen konventionelle Maschinen sich nicht frei bewegen können – vor allem in städtischen Bereichen.

Kernthemen der bauma sind Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Effizienz. Der Trend geht zunehmend in die Richtung nachhaltiger Maschinen mit niedrigen Schadstoffemissionen und geringem Kraftstoffverbrauch – hierzu leistet Yanmar mit seinen Produkten und Services einen Beitrag. So führte Yanmar 2017 die „-6B“-Minibagger ein. Diese Reihe umfasst aktuell drei Maschinen von 5 bis 6 Tonnen (ViO50-6B, ViO57-6B und SV60-6B). Alle diese Maschinen verfügen über Yanmar-Motoren mit Partikelfiltern. Mit ihrer verbesserten Umweltleistung begegnen sie der Nachfrage nach geringeren Emissionen – und sie erfüllen die europäischen Abgasnormen. Dies ist insbesondere für den Einsatz in Großstädten sehr wichtig.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Die Produktionsstätten befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich und in Crailsheim, Baden Württemberg, Deutschland. Die Vertriebszentrale für Europa ist im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 260 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Yanmar feiert 50. Minibagger-Jubiläum auf der Intermat

Der Kompaktmaschinenspezialist präsentiert die aktuellsten Entwicklungen und innovative Technologien.

Yanmar feiert 50. Minibagger-Jubiläum auf der Intermat

Dank der 14 Grad Achspendlung sind Yanmars Mobilbagger sogar auf unebenem Untergrund absolut stabil.

Reims/Paris, 20. März 2018 – Auf der diesjährigen Intermat (23.-28.04.18), internationale Fachmesse für Bau und Infrastruktur in Paris, feiert Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) den 50. Geburtstag seines ersten Minibaggers. Getreu dem Messemotto „Building tomorrow, today“ weist der Kompaktmaschinenspezialist mit erweitertem Produktportfolio und einem neuen Datenmanagementsystem in die Zukunft. Yanmar präsentiert die neusten Modelle seiner Midi- und Minibagger, Radlader, Mobilbagger und Raupentransporter und SmartAssist Remote. Besucher können sich an Stand 5B F 035 über die zukunftsweisenden Maschinen und Technologien des japanischen Herstellers informieren.

Andreas Hactergal, Sales und Marketing Director Yanmar CEE, sagt: „Wir arbeiten stetig am technischen Fortschritt. Wir verbessern die bestehenden und entwickeln neue Modelle – immer mit hohem Anspruch an Technologie und Qualität. Für Yanmar ist klar, dass wir auf die Anforderungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt mit innovativen Lösungen reagieren wollen. Wir freuen uns auf einen regen fachlichen Austausch dazu auf der Intermat.“

Neuer Midibagger SV60
Der SV60 ist der neuste Kurzheck-Midibagger von Yanmar. Die 5,7-Tonnen-Maschine erfüllt anspruchsvolle Anforderungen in puncto Komfort und Stabilität. Yanmar entwickelte sie nach seinem neuen Universal Design-Konzept, bei dem der Bediener im Mittelpunkt steht. Das Resultat: mehr Komfort und höhere Produktivität. Die Kabine bietet viel Raum, vergleichbar mit dem von 8- bis 10-Tonnen-Baggern. Steuerungen und Schalter sind ergonomisch angebracht und leicht zu erreichen. Zur Standardausrüstung gehört unter anderem ein luftgefederter Sitz. Dieser hat eine Kopfstütze und ist vollständig verstellbar – zur Reduktion von Verspannungen und Ermüdungserscheinungen. Zur Verbesserung der Sicht und für mehr Sicherheit auf der Baustelle besitzt der Bagger serienmäßig eine Rückfahrkamera und einen zusätzlichen Monitor.
Zudem ist der SV60 mit einem Yanmar-Motor der neusten Generation ausgestattet, mit 33,4 Kilowatt Leistung bei 2.200 Umdrehungen pro Minute. Er ist das Ergebnis der kontinuierlichen Bemühungen des Herstellers, Kraftstoffverbrauch und Emissionen mit technologischen Verbesserungen weiter zu reduzieren. Das ViPPS-Hydrauliksystem kumuliert die Strömung der separaten Pumpen, was zur optimalen Kombination von Geschwindigkeit, Kraft, Steuerungsverhalten und Balance führt. Alle Operationen können gleichmäßig und simultan ausgeführt werden, auch während der Fahrt. Die optimale Verteilung der Masse und das Design des Midibaggers resultieren in erhöhter Beladbarkeit und statischer Stabilität. Damit verfügt der SV60 über eine hohe Grableistung und höhere Produktivität unter schweren Bedingungen. Mit diesen Eigenschaften ist der neue Yanmar-Bagger das perfekte Werkzeug auf anspruchsvollen Baustellen.

Minibagger mit Nullheck
Yanmar zeigt auch die erneuerten vier Minibagger-Modelle von 2 bis 4 Tonnen mit Nullheck: ViO26-6, ViO27-6, ViO33-6 und ViO38-6. Die Produktreihe ViO-6 ist mit elektronisch gesteuertem TNV-Motor der neusten Generation ausgestattet. Dieser reduziert Emissionen, Geräuschpegel und Kraftstoffverbrauch nachhaltig. Charakteristisch für die Maschinen ist das Nullheck, bei dem weder das Heckgewicht noch die vorderen Überstände des Oberwagens über die Breite der Ketten hinausragen. Mit kompakten Abmessungen, sehr kleinem Wenderadius und geringem Transportgewicht sind die vier Modelle uneingeschränkt auch in beengten Räumen einsetzbar.

Kompakte Raupentransporter
Auch die kompakten Raupentransporter C30R-3 und C30R-3TV wurden für effektives Arbeiten auf beengten Baustellen optimiert. Die Mulde des Modells C30R-3 ist durch klappbare Seitenwände an drei Seiten kippbar. Die Trägermaschine C30R-3TV kann mit ihrem 180-Grad-drehbaren Rahmen das Material auch während der Fahrt entlang eines Grabens bei sehr naher Anfahrt der Baustelle abkippen. Beide Modelle können auch mit einer Last von 2.500 Kilogramm in bis zu 18 Sekunden um 360 Grad wenden. Mit der verbesserten Manövrierbarkeit und ihrer hohen Fahrgeschwindigkeit bewegt sich die Maschine schnell und wendig und erhöht damit Fahrkomfort sowie Produktivität.

Kraftvolle Mobilbagger und Radlader
Yanmar präsentiert zudem die kompakten Mobilbagger B75W, B95W und B110W. Ihr Fahrwerk kombiniert hohe Geländegängigkeit mit Antriebsstärke. Dank der 14 Grad Achspendlung sind die Mobilbagger sogar auf unebenem Untergrund absolut stabil. Vier unabhängige Hydraulikkreisläufe erlauben die exakte Steuerung der vielfältigen Anbaugeräte. Auch die vier ausgestellten Radladermodelle V70S, V80, V100, V120 sind für unzählige Anwendungen ausgelegt. Die Knicklenkung mit Einschlagwinkel von 40 Grad gewährleistet die gerade Bewegung der Schaufel auf die Ladung zu. Dadurch ist die Maschine selbst unter anspruchsvollen Bedingungen einfach steuerbar.

Neues Datenmanagementsystem
Das neue Datenmanagementsystem SmartAssist Remote kontrolliert die Leistung, den Standort, den Verbrauch und den Wartungsbedarf der Maschinen und liefert detaillierte Informationen über Zustand und Einsatz. Mithilfe des Tools können die Daten über Computer, Tablet oder Smartphone von jedem Ort aus eingesehen werden. Das erleichtert die tägliche Organisation und gestaltet die Arbeitsabläufe wirtschaftlich. Zudem alarmiert es bei ungewöhnlichen Aktivitäten – wie dem Verlassen eines definierten Bereichs oder der Aktivität außerhalb einer festgelegten Zeit. Das Entwenden einer Maschine lässt sich mit SmartAssist schnell nachverfolgen.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 170 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

Großer Einsatz im Kleingartenbau

Seit 20 Jahren setzt Gartenbauspezialist Osbahr auf Yanmar-Bagger.

Großer Einsatz im Kleingartenbau

Immer sicherer Stand: Der SV100 verteilt den Mutterboden für die Kleingärten.

Reims/Hamburg, 10. Februar, 2017 – Hamburg wächst, und dabei kommen die kompakten Bagger von Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) auf verschiedenen Baustellen zum Einsatz. So waren sie zuletzt auf dem Gelände des historischen Anzuchtgartens des Hamburger Stadtparks aktiv. Die Galabau-Experten der Firma Osbahr aus Uetersen in Schleswig-Holstein errichteten hier im Auftrag des Bezirksamtes Hamburg-Nord eine neue Kleingartenanlage. Ein Mikro- und ein Midibagger waren unerlässliche Helfer zur Vorbereitung der Gartenparzellen, aber auch für den Parkplatz- und Wegebau sowie für das Verlegen von Wasserleitungen und Stromkabeln.

Ein SV100 bereitete den Boden für die über 60 neuen Parzellen vor. Ausgestattet mit einer drehbaren Grabenräumschaufel brach er zunächst die bestehende Oberfläche der Wege der ehemaligen Gärtnerei aus Asphalt und Schotter auf und kofferte die Schicht aus. Danach wurde der Mutterboden eingebaut und planiert. Für diese Bodenarbeiten eignet sich der SV100 besonders gut. Ein SV08, der kleinste Bagger aus dem Hause Yanmar CEE, ließ sich dank seiner schmalen Abmessungen und seines geringen Gewichts perfekt für die Aushebungsarbeiten auf engem Raum nutzen. Zum Beispiel grub er direkt neben der Zufahrt eine Mulde zum Abfließen des Regenwassers. Für Kabel und Leitungen hub er Gräben aus und verfüllte sie nach der Verlegung wieder. Bereits wenige Tage nach dem Einsatz der Yanmar-Maschinen bezogen die Kleingärtner die neue Anlage.

„Seit ich für Osbahr tätig bin, arbeite ich mit Yanmar-Baggern“, sagt Antonio Brites, Vorarbeiter Osbahr GmbH. „Yanmar hat wirklich für alle Aufgaben die passenden Maschinen. Die Kurz- und Nullheckbagger eignen sich hervorragend für Arbeiten in beengten Räumen. Und dabei müssen sie sich in ihrer Leistung und Standfestigkeit nicht vor den größeren Baggern verstecken.“

Das Traditionsunternehmen Osbahr GmbH, mittlerweile in fünfter Generation erfolgreich geführt, ist einer der ältesten deutschen Betriebe im Garten- und Landschaftsbau. Das Leistungsportfolio umfasst den kompletten Bereich des Garten- und Landschaftsbaus mit Erd-, Tief- und Sielbauarbeiten, Straßen- und Wegebau, Baumpflege und Großbaumverpflanzung, Dach- und Innenraumbegrünung sowie Anlegen und Pflege von Hausgärten und Gartenanlagen. Zur Maschinenflotte zählen insgesamt zehn Yanmar-Bagger – vom SV08 über den ViO25 und VIO57 bis hin zum SV100.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 160 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com