Tag Archives: Migration

Pressemitteilungen

cbs ist Teil der globalen Community für Selective Data Transition nach SAP S/4HANA

Spezielles Migrationsangebot schließt Lücke für Top 500 SAP-Kunden und Unternehmen mit komplexen ERP-Installationen

Heidelberg, 11. Juni 2019 – cbs Corporate Business Solutions ist Gründungsmitglied der von SAP ins Leben gerufenen Community „SAP S/4HANA® Selective Data Transition Engagement“. In dieser Experten-Gemeinschaft werden von den Mitgliedern gemeinsam mit SAP globale Standards und Migrationsroutinen für die Abwicklung von Transformationen geschaffen. Interessant ist dieses Angebot vor allem für die Top 500 SAP-Kunden der Welt sowie für Unternehmen mit komplexen ERP-Installationen und heterogenen Organisations- und Prozesswelten. Durch die Bündelung des Know-hows der führenden Anbieter von Transformationslösungen wird ein methodisch und technisch hohes Qualitätsniveau und damit ein sicherer Übergang nach SAP S/4HANA gewährleistet. Die Mitglieder der neuen Arbeitsgruppe teilen und erweitern ihr Wissen kontinuierlich und tauschen sich über aktuelle Projekterfahrungen aus. cbs gilt als S/4-Pionier, verfügt über Erfahrung aus mehr als 2.000 Transformationsprojekten rund um den Globus und ist seit mehr als 24 Jahren Partner der internationalen Industrie.

Hauptziel der strategischen Partnerschaft ist es, Konzerne bei der komplexen Migration in die neue SAP-Welt zu unterstützen und innovative, intelligente Ansätze zu entwickeln – für die Fälle, in denen die Standardoptionen „New Implementation (Greenfield)“ oder „System Conversion (Brownfield)“ nicht ausreichen. Die neue Arbeitsgruppe ergänzt die S/4HANA- Transformationsmöglichkeiten um eine weitere, selektive Option. Diese ist flexibel an die Anforderungen der Kunden anpassbar und ermöglicht somit einen reibungslosen und flexiblen Übergang nach SAP S/4HANA. Genau hier setzt auch cbs an.

Das Beratungshaus bietet mit dem s.m.a.r.t. Portfolio einen selektiven Weg nach S/4.
Dieser Ansatz ermöglicht Unternehmen einen wertschöpfenden, schnellen und direkten Umstieg ohne technische Einschränkungen. Durch das Bündeln verschiedener Anforderungen innerhalb eines Projekts verkürzen sich Implementierungen deutlich. Mit dem s.m.a.r.t. Ansatz lassen sich riesige Datenmengen transferieren und komplexe Migrationsanforderungen im Near-Zero-Downtime-Verfahren mit Highspeed umsetzen. Dass dieser Ansatz in der Praxis funktioniert, zeigt ein aktuelles Beispiel: cbs hat für den global tätigen Energiesystem-Hersteller Viessmann die weltweit größte SAP S/4HANA-Transformation in der produzierenden Industrie im Big Bang realisiert. Die Implementierung wurde in nur 18 Monaten abgeschlossen. „Damit hat die neue Migrationsinitiative ihren ersten Leuchtturm-Showcase“, erklärt Rainer Wittwen, Mitglied der Geschäftsleitung bei cbs.

Weitere Informationen zum Thema selektive Transformation nach S/4HANA:
www.cbs-consulting.com/de/selective-data-transition-to-s4hana

Zur offiziellen Community-Meldung im SAP News Center: https://news.sap.com/germany/2019/05/arbeitsgruppe-migration-s4hana/

Das Ziel großer Industrieunternehmen sind digitale Geschäftsprozesse auf einer globalen Lösungsplattform. Die internationale Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions ist der Schlüssel für diese Vision.

Die Prozessberater und SAP-Spezialisten unterstützen internationale Konzerne und Hidden Champions umfassend und weltweit. Mit marktführender Expertise verbinden sie digitale Transformation und Globalisierung.

cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt 500 Mitarbeiter. Firmensitz ist Heidelberg. Unterstützt durch ein starkes Partnernetz realisiert cbs erfolgreiche Großprojekte und kundennahe Lösungen rund um den Globus.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Erik Wegener
Rudolf-Diesel-Str. 9
69115 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
erik.wegener@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69126 Heidelberg
+49 (0)6221 43550-13
+49 (0)6221 43550-99
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: SAP SE

Pressemitteilungen

Auszeichnung: ISOGON – Gewinner des Wettbewerbs „Vielfalt unternimmt“ 2019

ISOGON ist Gewinner des Wettbewerbs „Vielfalt unternimmt – Berlin würdigt migrantische Unternehmen“. Gewürdigt wurde das Unternehmen für seine wirtschaftlichen Leistungen im Land Berlin vor dem Hintergrund seines Migrationsbezugs.

Bei dem erstmals ausgelobten Wettbewerb „Vielfalt unternimmt – Berlin würdigt migrantische Unternehmen“ konnte sich die ISOGON Fenstersysteme GmbH über den Sieg in der Kategorie „B | Unternehmen mit 0 bis 50 Beschäftigten“ freuen. Damit wurde die außerordentliche Leistung des migrantischen Unternehmens sowie sein Einsatz, migrantische Arbeitnehmer zu unterstützen und zu fördern, anerkannt und prämiert.

Nominiert wurden die teilnehmenden Unternehmen von einer hochkarätig besetzten Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, der ethnischen Communities, der IHK Berlin, der Handwerkskammer Berlin, der IBB sowie dem Landesbeirat für Integrations- und Migrationsfragen. Ausgelobt wurde der Preis von der Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe Ramona Pop. Die Verleihung des Preises fand im Roten Rathaus statt.

1992 aus einer Glaserei als Zwei-Mann-Betrieb entstanden, ist die ISOGON Fenstersysteme GmbH heute ein stetig wachsendes Unternehmen im Fensterbau, das durch die Einhaltung von Prinzipien und Qualität kontinuierliches Wachstum verzeichnet.

ISOGON ist bestrebt, Kundinnen und Kunden ein wettbewerbsfähiges Produkt anzubieten, dessen Funktionalität, Design und Qualität den Anspruch „MADE IN GERMANY“ erfüllt.

Produziert wird in eigenen Produktionsräumen auf modernsten Maschinen. Die Herstellung umfasst dabei ebenso anspruchsvolle und qualitativ hochwertige Fenster und Türen aus Kunststoff und Aluminium, die alle Vorteile von innovativen, energieeffizienten, langlebigen und wartungsarmen Bauelementen in einem modernen, formvollendeten Design in sich vereinen.

2019 wurde das zu 100% familiengeführte Unternehmen bereits als einer der besten Arbeitgeber in Berlin Brandenburg anerkannt und ausgezeichnet.

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs, sowie die zahlreichen anderen Unternehmen, die sich für den Preis beworben haben, stehen stellvertretend für die zigtausenden Menschen mit Migrationsbezug, die durch ihre Gründungen und ihr jahreslanges Bestehen am Markt zum Wohlstand des Landes beitragen und als gute Beispiele für die migrantische Wirtschaft stehen.

Weitere Informationen unter https://www.isogon.com

Die ISOGON Fenstersysteme GmbH wurde vor 20 Jahren in Berlin gegründet und ist auf individuelle Fenster, Türen und Wintergärten, Insektenschutz- und Lüftungssysteme sowie Fassaden- und Rollladenkonstruktionen in eigener Herstellung spezialisiert. Die moderne CO2-optimierte Produktion vereint dabei handwerkliches Können mit computergesteuerter Präzision. Das Unternehmen engagiert sich vielfach im sozialen Bereich und im Umweltschutz. Dank strenger Qualitätskontrolle und sorgfältiger Auswahl aller Komponenten erfüllen die Bauelemente von ISOGON höchste Ansprüche an Funktion, Langlebigkeit bei sehr geringer Wartung, Energieeffizienz und modernes Design – natürlich „Made in Germany“.

Kontakt
ISOGON Fenstersysteme GmbH
Presse Team
Neuköllnische Allee 9
12057 Berlin
030-68292-0
info@isogon.com
https://www.isogon.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Bücher/Zeitschriften Freizeit/Hobby Medien/Entertainment Pressemitteilungen

Hörprobe: Deutsch-Afrikaner über Heimat und Zugehörigkeit – „Tschinku im Gastland“ von Constant Kpao Sarè (indayi edition)

In dieser Hörprobe aus Constant Kpao Sarès Roman „Tschinku im Gastland“ philosophiert der Deutsch-Afrikaner Jakubu Tschinku über die Unterschiede des afrikanischen und deutschen Lebens.

Tschinku und Barka sind beide in Afrika geboren und dort zusammen aufgewachsen. Als sie alt genug waren, sind sie gemeinsam nach Deutschland gezogen, um zu studieren. Barka flog anschließend wieder zurück. Tschinku blieb da. Beide fühlen sich wie zuhause, obwohl trotz gemeinsamer Vergangenheit ihr derzeitiger Alltag viele Unterschiede aufweist. Der Roman beschäftigt sich immer wieder mit der Frage: Was bedeutet eigentlich „Heimat“?

 

„Bei euch fehlt immer genau das, was ihr wirklich braucht. Und wir besitzen diese Dinge, obwohl wir sie manchmal nicht wirklich brauchen.“

 

Jahre später begegnen sich die beiden Schulfreunde zufällig wieder und bleiben per Briefwechsel in Kontakt. Jakubu schreibt den ersten Brief und äußert darin seine Gedanken dazu, wie sehr sich das Leben in Deutschland von dem in Afrika unterscheidet. Er philosophiert über Konsum, Technologie und Fortschritt, aber auch darüber wie abhängig die westliche Welt von diesen Dingen ist und wie umständlich man es sich dort mache Probleme anzugehen, für die die Afrikaner schon seit Jahrzehnten die Lösungen parat haben.

 

Weltpolitik durch die Augen verschiedener Kulturen:

Dieser erste Brief löst anschließend noch sehr intensive und spannende Diskussionen aus, in denen Tschinku und Barka ihre jeweiligen Erfahrungen mit Ausländerfeindlichkeit, Terrorismus, Gewalt, Armut und Perspektivlosigkeit austauschen…

 

„Das Buch plädiert dafür, das Wort „Heimat“ neu zu kodifizieren. Zuhause ist da, wo man sich wohl fühlt.“

 

Hier geht es zur Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=F6jYPsLyeuU

 

Über den Autor:

Constant Kpao Sarè – Geboren 1974 in Djougou (Bénin), Maître de Conférences am Département d’Etudes Germaniques (DEG) an der Université d’Abomey-Calavi in Benin (UAC). Studium der deutschen Literatur und Sprache an der Université Nationale du Bénin, Universität des Saarlandes (Deutschland) und Université Paul-Verlaine de Metz (Frankreich), sowie der Verwaltungswissenschaften an der deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer. Promotion in Germanistik (2006). Seine Forschungen widmen sich u.a. der Postkolonialen Erinnerungskultur in der zeitgenössischen deutschsprachigen Afrika-Literatur, wozu er auch zahlreich publiziert.

 

Über indayi edition:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Pressekontakt:

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
www.indayi.de
info(at)indayi.de

 

Bibliographische Angaben:

Erschien am 31.01.2019 bei indayi edition
ISBN-10: 3947003277
ISBN-13: 978-3947008315
Taschenbuch, 200 Seiten, 14,99€.
Auch erhältlich als E-Book.

Das Buch kann man über jede Buchhandlung beziehen, sowie auf der Verlagshomepage www.indayi.de oder bei amazon.de und anderen online-Buchshops.

 

————————————————-
Find us on social media!

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Sign up for our Newsletter:
http://indayi.de/newsletter

————————————————-
Folge uns hier:

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Melde dich für unseren Newsletter an:
http://indayi.de/newsletter

Pressemitteilungen

PPI AG und ASG Technologies vereinbaren Partnerschaft

Die PPI AG und die ASG Technologies intensivieren ihre Zusammenarbeit. In einem gemeinsamen Whitepaper zeigen die Partner, wie sich Kosten und Risiken im Migrationsprozess durch Metadatenmanagement vermeiden lassen.

Hamburg, Eschborn, 9. April 2019: Durch die Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit Wirkung ab 1. April 2019 bündeln zwei echte Spezialisten für Datenmanagement ihre Kräfte: das Hamburger Software- und Beratungshaus PPI AG und die deutsche Tochter des amerikanischen Softwareanbieters ASG Technologies. Geschäftskunden profitieren in Projekten zukünftig von der Kombination der State-of-the-Art-Software von ASG Technologies mit der Consulting- und IT-Integrationsexpertise von PPI. „Unsere Kooperation ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe, getragen vom Vertrauen der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit“, sagt Selvam Dhamotharan, Senior Manager, PPI AG. „Die vielen positiven Effekte werden wir jetzt zum Nutzen unserer Kunden kontinuierlich weiter ausbauen.“

Auch ASG Technologies ist sicher, durch die Kooperation Kundenbedürfnisse künftig noch besser bedienen zu können. „Gemeinsam können wir Unternehmen Software und Services bieten, die den kompletten Projekt- und Betriebszyklus im IT-gestützten Datenmanagement abdecken“, betont Carsten Lux, Account Executive, ASG Technologies. „ASG und PPI teilen die Begeisterung für Innovationen und die Leidenschaft, Projekte zum Erfolg zu führen.“

Erstes Whitepaper baut auf gemeinsamen Erfahrungen auf

Im gemeinsamen Whitepaper „Erfolgsfaktor für Migrationen“ widmen sich beide Unternehmen dem Metadatenmanagement und beleuchten dessen zentrale Rolle für eine gelungene Datenmigration. Denn mit Berücksichtigung der Metadaten und einem gepflegten Metadatenhaushalt lassen sich Migrationsprojekte innerhalb der geplanten Zeit- und Kostenansätze besser realisieren.

Dieser Effekt hat eine hohe Aktualität, weil Migrationsprojekte inzwischen prominent auf der Agenda von Banken stehen. Diese stufen Kostensenkungen oft als die einzige Maßnahme ein, um ihre Rendite zu stabilisieren – angesichts von hohen IT-Aufwänden, niedrigen Zinsen, neuen Wettbewerbern aus dem Tech-Umfeld und strengen Regularien der Aufsichtsbehörden.

Metadatenqualität dringend verbesserungswürdig

Das Thema Metadatenmanagement gewinnt hierbei an Brisanz, da Migrationsprojektteams häufig jahrelang vernachlässigte Metadatenbestände vorfinden und aufarbeiten müssen. Mangelhafte Dokumentation, Unklarheiten beim Datenfluss und uneinheitliche fachliche Begriffe und Transformationen sind große Herausforderungen. Als Grund für diese Situation werden im Whitepaper vorangegangene Datenmigrationsprojekte genannt, etwa für Outsourcing-Vorhaben. Hier fand die Migration oftmals noch manuell statt, was zu zahllosen Datenqualitätsproblemen führte, die wiederum manuell beseitigt werden mussten. Durch diese Extraaufwände wurde die Pflege der eigentlichen Metadaten häufig vernachlässigt.

Branchenwandel erfordert Top-Datenstrukturen

Ein weiterer Grund, sich jetzt um die Optimierung der Metadaten zu kümmern, liegt in den geänderten Rahmenbedingungen, unter denen Banken agieren. Die Autoren des Whitepapers machen zwei Trends aus: die in den kommenden Jahren weiter steigenden Anforderungen für die Dokumentation von Bankdaten sowie die zunehmende Änderungsgeschwindigkeit in der Finanzbranche.

Geeignetes Werkzeug ist verfügbar

Metadatenmanagementsysteme helfen, Steuerung und Aufarbeitung von Metadaten effizient zu bewerkstelligen. ASG Data Intelligence, eine Lösung der ASG Technologies, ist ein praxisgerechtes Werkzeug, das viele zentrale Anforderungen an das Datenmanagement erfüllt. Die Palette reicht von Data Inventory und Data Lineage über die Impact Analyse bis zum Referenzdatenmanagement.

Das Whitepaper „Erfolgsfaktor für Migrationen – Metadatenmanagement in Banken mit ASG Data Intelligence“ können interessierte Leser auf der PPI-Website unter www.ppi.de/wp-mds kostenlos herunterladen.

Die PPI AG ist seit über 30 Jahren als Beratungs- und Softwarehaus erfolgreich für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister tätig. Im Projektgeschäft schätzen unsere Kunden unsere unkomplizierte und flexible Arbeitsweise. Wir verknüpfen Fach- und Technologiekompetenz und führen Projekte zum Erfolg. Im Bereich Zahlungsverkehr sind wir europaweit tätig und nehmen mit unseren Standardprodukten eine marktführende Stellung ein. Als stabil wachsende Aktiengesellschaft in Familienbesitz konzentrieren sich unsere über 600 Mitarbeiter ganz auf den Erfolg unserer Kunden.

ASG Technologies offeriert als einziger Hersteller eine integrierte Plattform und flexible End-to-End-Lösungen für datenverarbeitende Unternehmen. ASG Information Management Lösungen ermöglichen es, jede Art von Datenbeständen (strukturiert oder unstrukturiert) zu finden, zu verstehen und compliance-konform zu verarbeiten. ASG bedient mehr als 3.500 Kunden weltweit in wichtigen vertikalen Märkten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Versicherungen und Behörden.

Kontakt
PPI AG
Gerald Nowak
Moorfuhrtweg 13
22301 Hamburg
+49 40 227433-1647
gerald.nowak@ppi.de
http://www.ppi.de

Pressemitteilungen

Navi-D: Kostenlose App soll Zugewanderten Helfen

In München entwickelte kostenlose App hilft dabei, die deutsche Sprache und Kultur spielend zu erlernen.

Die in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Maximilians-Universität in München entwickelte App NAVI-D soll Zugewanderten dabei helfen, sich durch die deutsche Sprache und Kultur zu navigieren. Nun wurde sie um neue Lektionen und Medien erweitert.

Die deutsche Sprache ist wahrlich nicht einfach zu erlernen und für viele Zugewanderte stellt dies eine enorme Belastung dar. Deutschkurse sind häufig überfüllt und kostenintensiv. Die Orientierungs- und Lern-App Navi-D ist hingegen kostenlos und überall abrufbar. Durch die Offline-Funktion ist eine Internetverbindung nicht zwingend erforderlich.

In vielseitigen Lektionen beschäftigt sich die App mit alltäglichen Situationen und hilft, durch die Verwendung von Grammatikanimationen und Dialogen zum Mithören dabei, ein umfangreiches Vokabular und Verständnis der hiesigen Kultur zu vermitteln. Dies soll die Integration von Zuwanderern vereinfachen. Die App ist kostenlos auf den gängigen Portalen (GooglePlay/Appstore) erhältlich.

Das Besondere der App ist, dass sie nicht ausschließlich die Sprachfähigkeiten schult, sondern auch eine allgemeine Orientierungshilfe für Deutschland bietet. Hierzu zählen beispielsweise die deutschen Verkehrsregeln und eine Anleitung für das Verhalten bei Behördengängen. Basierend auf dem Ersthelfer-Leitfaden für Ehrenamtliche behandelt die App auch Themen wie die Religionsfreiheit und die Gleichberechtigung der Frau.

Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren und für Integration. Die Konzeptionierung und Entwicklung der App erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Münchener Entwickler BIZ Factory und dauerte rund ein halbes Jahr.

„Wir danken der Biz Factory für die zügige und flexible Umsetzung unseres Projekts und für die transparente Zusammenarbeit. So konnte unsere Orientierungs- und Lern-App für Zuwanderer in Deutschland innerhalb sehr kurzer Zeit professionell umgesetzt werden.“ – Prof. Dr. Jörg Roche (stellv. Institutsleiter, Institut für Deutsch als Fremdsprache, Ludwig-Maximilians-Universität München)

Weitere Informationen zum Projekt: https://bizfactory.tech/blog/2019-01-30-app-entwicklung-fuer-fluechtlinge-navi-d–deutsch-als-fremdsprache/

.

Kontakt
BIZ Factory GmbH
Simon Krebs
Kreittmayrstr. 21
80335 München
+49 (89) 339800800
hallo@bizfactory.tech
https://bizfactory.tech/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

EnBW Tochter Yello migriert erfolgreich von SAP IS-U und SAP CRM zu powercloud

Nächster Meilenstein im EnBW-Digitalisierungsprojekt EnPower erreicht: Tochter Yello migrierte erfolgreich auf Powercloud

EnBW Tochter Yello migriert erfolgreich von SAP IS-U und SAP CRM zu powercloud

powercloud GmbH – Unternehmenslogo

Das EnBW-Digitalisierungsprojekt EnPower liegt voll im Zeitplan und kann nach 9 Monate nach Projektstart die erfolgreiche Migration der Konzernmarke Yello mit allen Kunden in die powercloud vermelden. Die energiewirtschaftlichen Prozesse sowie die Abrechnung laufen auch mit diesem erheblichen Zuwachs an Zählpunkten performant und stabil. Bereits zwei Tage nach der Migration konnte Yello wieder vollständig an der Marktkommunikation teilnehmen und Endkundenkundenverträge abrechnen. Nächster und letzter Schritt auf der Agenda ist die Migration der Konzernmarke EnBW selbst mit weiteren Prozessen wie Grundversorgung, komplexe Anlagen, Wasser und Wärme. EnBW und die Powercloud GmbH haben eine umfassende Vereinbarung geschlossen, deren Ziel es ist das Kerngeschäft der EnBW zu digitalisieren und vollständig von SAP IS-U und SAP CRM auf powercloud zu migrieren.

Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden-Württemberg AG: „Unsere Welt wird immer digitaler und mit ihr das Verhalten unserer Kunden. Durch die Umstellung unserer gesamten IT-Architektur werden wir zu einem der führenden digitalen Anbieter im Wettbewerb. Kurze Time-to-Market-Zeiten, individuelle Produktlösungen und eine effiziente Interaktion garantieren ein attraktives Kundenerlebnis. Der datenbasierte Vertrieb ist die Basis für das Erreichen unserer wirtschaftlichen Ziele. Durch die Digitalisierung sind wir nicht nur kosteneffizient – sie ermöglicht auch einen nachhaltigen Wettbewerb.“

Marco Beicht, Geschäftsführer der powercloud GmbH: „Mit der Migration von Yello sind wir dem Projektziel einen Riesenschritt nähergekommen. Das ist ein großer Erfolg für das Team EnBW/powercloud und zugleich ein Zeichen der exzellenten Zusammenarbeit zwischen

Die powercloud GmbH bietet seit 2012 mit ihrer Plattform powercloud eine offene SaaS-Lösung für die Energiewirtschaft an und deckt insbesondere die Anforderungen der Marktrolle Lieferant ab. Mit durchdachten Prozessen und dem notwendigen „Lean-Thinking“ unterstützt powercloud neue Anbieter beim Aufbau Ihrer Marke und macht bestehende Stadtwerke und Versorger fit für die IT- und Vertriebsanforderungen der Zukunft. Schon heute verwaltet powercloud über drei Millionen Vertragsverhältnisse und ist damit mit Abstand das am schnellsten wachsende CRM und Abrechnungssystem der Branche.

Firmenkontakt
powercloud GmbH
Zoran Petrovic
Hänferstraße 35
77855 Achern
0784163073710
0784163073730
presse@powercloud.de
https://www.powercloud.de

Pressekontakt
powercloud GmbH
Florina Neuhaus
Hänferstraße 35
77855 Achern
0784163073710
0784163073730
f.neuhaus@powercloud.de
https://www.powercloud.de

Aktuelle Nachrichten Gesellschaft/Politik

CSU-Landtagswahl 2018 – Bayern, ein Land, in dem Milch und Honig fließen

pressebericht Nr. 659

Agenda 2011-2012: Von 1950 bis 1985 erhielt das arme Bayern Zahlungen aus dem Länderfinanzausgleich. Dank der CSU hat es sich danach zum reichsten Bundesland entwickelt.

Lehrte, 18.09.2018. Markus Söder und Horst Seehofer gehen davon aus, dass es den Menschen in Bayern und Deutschland so gut geht, wie nie zuvor. Besonders den Bayern als stäkstes und bestes Bundesland. Die niedrigste Arbeitslosigkeit, die niedrigste Kriminalität mit den höchsten Aufklärungsquoten, die höchste Abschiebungsquote von abgelehnten Asylanten und eine fast endlose Aufzählung an Wohltaten.

Sie wollen keine Champagner-, sondern eine Leberkäsegesellschaft als Mittelpunkt des Volkes, eine Politik der Veränderungen und Realitäten. Das sind wesentliche Punkte, dass alle nach Bayern drängen. Warum verstehen die Wähler der CSU dieses Bündel von Erfolgen und Wohltaten nicht? Zwischen 1970 und 2003 lagen die Wahlergebnisse der CSU zwischen 56,4 und 60,7 % und danach bei 43 ,4 und 47,7 Prozent. Zu den herausragenden und umstrittensten Gesetzen gehört die Senkung der MwSt. für Beherbergungsbetriebe von 19 auf 7 %, die die CSU in den Koalitionsgesprächen durchgesetzt hat. Sie ist Teil des Gesetzes zur Wachstumsbeschleunigung, das am 1. Januar 2010 in Kraft trat und Hoteliers bis 1 Milliarde Euro pro Jahr schenkt.

Der Bundeshaushalt sieht unter anderem Milliardeninvestitionen im Verkehrs- und Bildungsbereich, Ausgaben für ein Familien-Baukindergeld, höhere Rentenzuschüsse und Maßnahmen zur Entlastung der Bürger in Höhe von knapp zehn Milliarden Euro vor. Eine Familie mit einem Bruttojahresgehalt von 60.000 Euro soll zum Beispiel durch „höhere Freibeträge, mehr Kindergeld und Steuerrabatte“ rund 250 Euro im Jahr mehr zur Verfügung haben. Das wiederum trägt dazu bei, dass, wie 2017, von Arbeitsentgelten (Löhne und Gehälter) in Höhe von 1.509 Mrd. Euro weniger als 200 Mrd. Euro (13,5 %) in die Staatskasse fließen.

Söder und Seehofer hatten keine Erklärung dafür, dass bei so viel Erfolg die CSU immer mehr Wähler zu verlieren droht und in der Wählergunst derzeit bei „nur“ 35 % liegt. Sie vergessen offensichtlich die vielen Querelen in der CDU. Die vereinigte Linke hat Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen (CDU) ganz oben auf die Abschussliste gesetzt und damit die-Bundeskanzlerin unterstützt, die laut Medien der gleichen Meinung ist.

Das wiederum hat zur Folge, dass die Entlassung von Maaßen durch Innenminister Seehofer unmittelbar bevorsteht. Wie Seehofer reagieren wird, ist ungewiss, aber er wird sich wehren und entsprechende Debatten auslösen. Dieses Prozedere ist richtungsweisend für die Auseinandersetzungen um Links- und Rechtsradikale, Migration und den anstehenden Herausforderungen unserer Zeit. Bis 2040 gehen in Deutschland rund 20 Mio. Arbeitsplätze verloren (Arbeit 4.0). Wann werden Union und Bundesregierung davon Kenntnis nehmen?

Agenda 2011-2012 ist dieser Entwicklung weit voraus. Bereits im Mai 2010 wurde der Öffentlichkeit im Internet ein Sanierungskonzept zur Diskussion angeboten, das mit einem aktuellen Finanzrahmen von 275 Mrd. Euro für ausgeglichene Haushalte und Rückführung der Staatsschulden steht. Zur Überwindung der Schuldenkrise und Einnahmenverluste plädiert Agenda 2011-2012 dafür, dass alle Gesellschaftsschichten, insbesondere Besserverdiener, Reiche, Dienstleister und Produzenten, angemessen an den Staatskosten beteiligt werden.

Dieter Neumann

Agenda   2011-2012
Agenda News
Dieter Neumann
Ahltener Straße 25
31275 Lehrte
Telefon/Fax 05132-52919
info@agenda2011-2012.de –                                                                                                                                      http://www.agenda2011-2012.de

Agenda 2011-2012 wurde im Mai 2010 gegründet und ist ein globales Konzept gegen Finanzkrisen. Der Öffentlichkeit wurde parallel dazu im Internet ein Sanierungskonzept mit einem jährlichen Finanzrahmen von 275 Milliarden Euro zur Diskussion angeboten, das für ausgeglichene Haushalte und Rückführung der Staatsschulden steht. Das Gründungsprotokoll ist 2010 als Sachbuch erschienen und aus Authentizitätsgründen in der Staatsbibliothek Berlin hinterlegt.

Agenda News ist das Presseorgan von Agenda 2011-2012. Presseberichte von Agenda News sind Spots zum Sachbuch Agenda 2011-2012 „Protokoll einer Staatssanierung – Wege aus der Krise“, Dieter Neumann, Books on DEMAND-Verlag Mai 2016. Fazit: „Die Krise wird nur mit einer angemessenen Beteiligung aller Gesellschaftsschichten, Reichen, Dienstleistern (65 % vom BIP) und Produzenten (35 % vom BIP) an den Staatskosten überwunden.“

Pressemitteilungen

Demenz und Migration: Erklärfilme zu Demenz in verschiedenen Sprachen veröffentlicht

Demenz und Migration: Erklärfilme zu Demenz in verschiedenen Sprachen veröffentlicht

(Mynewsdesk) Berlin, 14.September 2018. Mit fünf Erklärfilmen rund um das Thema Demenz erweitert die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) ihr Angebot für Menschen mit Demenz und ihre Familien, die einen Migrationshintergrund haben. Die Filme stehen ab sofort in türkischer, polnischer, russischer und deutscher Sprache online zur Verfügung. Themen der Filme sind unter anderem „ Was ist Demenz“ sowie „ Kommunikation und Umgang“.

Produziert wurden die Filme für die Webseite www.demenz-und-migration.de der Deutschen Alzheimer Gesellschaft. Diese Seite richtet sich an Familien, die von Demenz betroffen sind und einen Migrationshintergrund haben. Sie finden dort grundlegende Informationen über Demenz in türkischer, polnischer und russischer Sprache.

Die Internetseite richtet sich außerdem an alle in der Beratung und der Altenhilfe Tätigen. Sie erhalten dort Informationen über Migration, Demenz und Kultursensibilität.

Schätzungen zufolge leben in Deutschland etwa 108.000 Menschen mit Migrationshintergrund, die eine Demenz haben. Sie und ihre Familien brauchen Beratung, Hilfe und Unterstützung. Daher ist es dringend notwendig, dass sich alle Bereiche der Altenhilfe auch auf die Bedürfnisse und Wünsche dieser Zielgruppe einstellen. Die neue Webseite ist im Rahmen des Projekts „Demenz und Migration“ der DAlzG entstanden, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Die Erklärfilme wurden mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung produziert. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/l490jo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/demenz-und-migration-erklaerfilme-zu-demenz-in-verschiedenen-sprachen-veroeffentlicht-67965

Hintergrund

Heute leben in Deutschland etwa 1,7 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60 Prozent davon haben eine Demenz vom Typ Alzheimer. Die Zahl der Demenzkranken wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft engagiert sich für ein besseres Leben mit Demenz.

Sie unterstützt und berät Menschen mit Demenz und ihre Familien. Sie informiert die Öffentlichkeit über die Erkrankung und ist ein unabhängiger Ansprechpartner für Medien, Fachverbände und Forschung. In ihren Veröffentlichungen und in der Beratung bündelt sie das Erfahrungswissen der Angehörigen und das Expertenwissen aus Forschung und Praxis. Als Bundesverband von 134 Alzheimer-Gesellschaften unterstützt sie die Selbsthilfe vor Ort. Gegenüber der Politik vertritt sie die Interessen der Betroffenen und ihrer Angehörigen.

Die DAlzG setzt sich ein für bessere Diagnose und Behandlung, mehr kompetente Beratung vor Ort, eine gute Betreuung und Pflege sowie eine demenzfreundliche Gesellschaft. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Nummer 030 – 259 37 95 14.

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Friedrichstr. 236

10969 Berlin

Tel.: 030 – 259 37 95 0

Fax: 030 – 259 37 95 29

E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de

www.deutsche-alzheimer.de

Firmenkontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030 – 259 37 95 12
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/demenz-und-migration-erklaerfilme-zu-demenz-in-verschiedenen-sprachen-veroeffentlicht-67965

Pressekontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030 – 259 37 95 12
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://shortpr.com/l490jo

Pressemitteilungen

Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende

Europas größte Berufsmesse für Zuwanderer mit Bleibeperspektive findet am 28. Januar 2019 zum vierten Mal im Estrel Berlin statt

Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende

Am 28. Januar 2019 findet im Estrel Berlin erneut die „Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende“ (bisher „Jobbörse für Geflüchtete und Migranten“) statt. Die in ihrer Art größten Berufs- und Ausbildungsmesse in Europa, die gemeinsam von der Bundesagentur für Arbeit und dem Estrel Berlin veranstaltet wird, soll auch im vierten Jahr ihres Bestehens Zuwanderern mit Bleibeperspektive die Stellen- und Ausbildungsplatzsuche erleichtern. Bislang mit viel Erfolg: Allein im letzten Jahr nahmen 209 Aussteller und 3.800 Besucher an der Messe teil.

Wie sehr sich die Bemühungen um die Integration von Geflüchteten auf dem deutschen Arbeitsmarkt auszahlen, zeigt die positive aktuelle Zwischenbilanz der Bundesagentur für Arbeit: Demnach haben 238.000 Personen mit Fluchterfahrung in Deutschland und mehr als 11.000 Menschen in Berlin eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufgenommen. Dies zeigt, dass Geflüchtete für Unternehmen eine wichtige Zielgruppe für ihre Ausbildungs- und Fachkräftegewinnung sind – eine Einschätzung, die auch nach der Befragung im Anschluss der letzten Jobmesse eindeutig von den Ausstellern geteilt wurde.

Die Änderung des Titels der Messe hängt mit einer Erweiterung der Veranstaltung zusammen: Ab 2019 Jahr wird die Jobbörse neben dem Fokus auf Geflüchtete und Migranten für arbeitssuchende Menschen aus der EU und Drittstaaten geöffnet. Hierfür erhalten die Aussteller u.a. die Möglichkeit der kostenfreien Teilnahme an der virtuellen Messe „European Online Job Day“, die von der Agentur für Arbeit Berlin Süd in Kooperation mit EURES (EURopeanEmploymentServices), dem europäischen Internetportal zur beruflichen Mobilität der Europäischen Kommission, organisiert wird. Hier können Arbeitgeber und Bewerber ortsunabhängig online miteinander in Kontakt treten. Interessierte Unternehmen können zusätzlich zu den persönlichen Bewerberkontakten vor Ort im Estrel europaweit ihr Unternehmen präsentieren und nach geeigneten Arbeitskräften suchen.

Die Schirmherrschaft der kommenden Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende übernehmen Detlef Scheele, Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit, und Annette Widmann-Mauz, CDU-Bundestagsabgeordnete und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Beide werden bei der Eröffnung am 28. Januar 2019 vor Ort sein.

Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende
Montag, 28. Januar 2019, von 10.00 bis 16.00 Uhr
Estrel Congress Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Infos und Anmeldungen für Aussteller unter www.jobboerse-estrel.de

Estrel Berlin: Unter dem Motto „Tagen, Wohnen, Entertainment – Alles unter einem Dach“ bietet Europas größtes Hotel-, Congress- & Entertainment-Center auf 25.000 qm Veranstaltungsfläche Platz für 12.000 Besucher, Unterhaltung mit Berlins erfolgreichster Show „Stars in Concert“ und einen 4-Sterne plus Service im Estrel Hotel, das mit 1.125 Zimmern Deutschlands größtes Hotel ist. Das Estrel Berlin gehört keiner Hotelkette an, sondern befindet sich im Privatbesitz des Unternehmers Ekkehard Streletzki. Insgesamt beschäftigt das Estrel Berlin 550 festangestellte Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Gesamtumsatz von 70,6 Mio.

Firmenkontakt
KMC Kommunikations- und Mediencenter GmbH
Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-0
presse@estrel.com
http://www.estrel.de

Pressekontakt
Estrel Berlin
Miranda Meier Mihaela Djuranovic
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-0
presse@estrel.com
http://www.estrel.com

Gesellschaft/Politik Internationales Pressemitteilungen

Integration auf Afrikanisch: Ein afrikanischer Migrant bewegt und verbindet Menschen mithilfe der deutschen Sprache und Literatur

Nach Özil-Debatte: Ist die Integration in Deutschland wirklich gescheitert? Wie steht es wirklich um die Integration in Deutschland in Zeiten der Flüchtlingskrise? Fest steht, dass der Ruf von Migranten in Deutschland im Moment so schlecht ist wie selten zuvor. Doch wie kann man in dieser angespannten Lage ein Zeichen für Integration und für ein besseres Zusammenleben von Migranten und Deutschen setzen?

Der Migranten-Verlag indayi edition macht es vor. Der Verlag wurde 2015 von dem aus Kamerun stammenden deutschen Schriftsteller Dantse Dantse, der seit über 25 Jahren in Deutschland lebt, gegründet. Der Schriftsteller und Coach, der über 100 anspruchsvolle Bücher auf Deutsch und nicht auf Französisch, seiner Bildungssprache, geschrieben hat, ist der erste Migrant aus Afrika, der es geschafft hat, mit seinem eigenen Verlag in Deutschland Fuß zu fassen – einem Verlag, der die Literaturszene mit außergewöhnlichen Büchern aufmischt. Aus seinem Traum, die deutsche Sprache für Integration, Zusammenleben und Frieden zwischen den Kulturen in Deutschland zu nutzen, war ein Buch entstanden und aus diesem Buch ist ein Verlag geworden: indayi edition. Der Verlag setzt es sich zum Ziel, zur Verständigung zwischen den Kulturen beizutragen, die Integration zu fördern und sowohl Autoren aus anderen Kulturen zu motivieren, auf Deutsch zu schreiben als auch deutsche Autoren für sich zu gewinnen. Dies ist wichtig, da erfolgreiche Integration mit der Sprache der neuen Heimat beginnt und da man nur mithilfe der Sprache Werte und Gewohnheiten verstehen kann. Dantse Dantse erkannte dies schnell und machte es zur Grundlage seiner Verlagsarbeit, um Migranten die Integration in die deutsche Kultur zu erleichtern.

Mithilfe von Literatur Vorurteile abbauen

Durch indayi edition zeigt Dantse Dantse den Menschen in Deutschland aber auch, dass Migranten ein klarer Gewinn für die gesamte Gesellschaft sind. Hierfür ist es aber zuerst notwendig, Vorurteile zwischen Deutschen und Migranten abzubauen. Aus eigener Erfahrung heraus weiß Dantse Dantse, dass Migranten oft als undankbar bezeichnet werden. Dies wiederum hat zur Folge, dass die Migranten sich von den Deutschen diskriminiert fühlen und eine Distanz entsteht. Der gebürtige Kameruner versucht nun, mit seinem Verlag ein Zeichen gegen diese Vorurteile zu setzen und sie mithilfe von Literatur abzubauen. Er zeigt, dass Migranten nicht nur nehmen, sondern auch viel geben. Er selbst gibt sein afrikanisches Wissen und seine Kultur an alle weiter, vermischt mit seinen Erfahrungen als Migrant in Deutschland. Neben Themen wie Kindererziehung, Gesundheit, Beruf, Persönlichkeit und Entwicklung spricht er auch Themen an, die die Gesellschaft gerne unbeachtet lässt, was die unkonventionelle Einstellung von indayi edition ausmacht. Somit hat er bereits tausende von Lesern und Kunden mit seinen Büchern und seinem Coaching erreicht. Er begeistert hierbei vor allem durch seine innovativen, afrikanisch inspirierten Tipps und Tricks. Dieses Geben und Nehmen ist die Hauptidee hinter indayi edition: ein Verlag gegründet von einem Migranten für alle, kurz ein erstmaliges und einzigartiges Integrationsprojekt.

Durch Akzeptanz und Vermischung von Werten Erfolg erzielen

So leisten viele Migranten einen großen Beitrag zu unserer Kultur und Gesellschaft, indem sie die deutschen Werte akzeptieren und mit ihren eigenen vermischen. Diesen Aspekt greift Dantse Dantse auch in seinen Büchern und seinem Coaching auf. Er zeigt den Migranten, inwiefern die Werte der Deutschen auch für sie wichtig sind und wie sie diese zu ihrem Vorteil nutzen können. indayi edition gibt aber auch deutschen Autoren eine Stimme, die den Wunsch haben, besondere Bücher zu schreiben und mit ihrem Wissen anderen zu helfen. Und dieses Angebot des Darmstädter Verlages wird nun mit großem Interesse auch von deutschen Autoren in Anspruch genommen. Beispielsweise hat sich der Berliner Autor Isaak Rosenblatt entschieden, sein Buch „Isarsilber“ indayi edition anzuvertrauen. Dies ist insoweit ein Erfolg für den kleinen, unabhängigen Migranten-Verlag und seine Idee der Integration, da mehrere deutsche Verlage das Buch ebenfalls veröffentlichen wollten. Dieses Vertrauen bestätigt indayi edition in seiner Bestrebung, einen wichtigen Beitrag zu Integration und Interkulturalität zu leisten. Denn auch die steigenden Leserzahlen sprechen für sich: Deutsche Leser nehmen die Arbeit und die Ideen eines Migranten an und ändern folglich ihre Einstellung gegenüber Migranten im Allgemeinen – fernab von den festgefahrenen Vorurteilen. Folglich widerspricht indayi edition dem vorherrschenden Denken in der Gesellschaft, dass die Deutschen fremdes Wissen und fremde Kulturen nicht annehmen wollen. Dantse Dantse findet diese Bestätigung auch in seinem Coaching und in der Tatsache, dass seine Leser mehrere seiner Bücher zu Amazon Bestsellern gemacht haben, obwohl sie auch schwierige Themen, wie beispielsweise Krebs behandeln. Ein weiterer Punkt, der für den wachsenden Zuspruch von indayi edition spricht, sind die zahlreichen deutschen und ausländischen Praktikanten, die dieses Projekt unbedingt unterstützen wollen. indayi edition gibt ihnen die Chance, ein Teil der einzigartigen Idee zu sein, durch Literatur Menschen zu bewegen und zu verbinden.

Denn besondere Menschen brauchen besondere Bücher, egal ob Deutsche oder Migranten – vor allem in Zeiten von Unsicherheit, weltweiten Krisen und nicht endenden Integrationsdebatten und für all das steht indayi edition.

Um diesen wichtigen Gedanken, der hinter der großen Arbeit von indayi edition steht, zu verbreiten, und die Öffentlichkeit auf den wertvollen Beitrag zur Integration aufmerksam zu machen, brauchen der Verlag und Dantse nun die Unterstützung der Medien. indayi edition will seine Idee von Integration möglichst weit verbreiten, um ein friedliches und erfolgreiches Zusammenleben von Deutschen und Migranten zu ermöglichen. Da dies in der heutigen Zeit immer wichtiger und angesichts der aktuellen Lage auch dringend notwendig ist, hofft indayi edition auf die mediale Verbreitung seiner Ideen, um eine Vielzahl an Menschen zum Umdenken zu bewegen und sie anzuspornen, ebenfalls einen Teil zur Integration beizutragen.

 

Mehr über Dantse Dantse

Der gebürtige Kameruner lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt, hat hier studiert und indayi edition gegründet. Er ist Vater von fünf Kindern, eine Art von Mensch, die man üblicherweise Lebenskünstler nennt. Unkonventionell, frei in seiner Person und in seiner Denkweise, unabhängig von Etabliertem, das er aber voll respektiert. Das Besondere an Dantse ist, dass er als Autor mit afrikanischen Wurzeln auf Deutsch und nicht auf Französisch schreibt, um zur Verständigung zwischen den Kulturen beizutragen. Außerdem arbeitet er sehr erfolgreich als Life- und Businesscoach, wobei seine Arbeit auch die des Ernährungsberaters einschließt.

Pressekontakt

www.indayi.de
presse@indayi.de

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt