Tag Archives: Millionen

Pressemitteilungen

Dr. Kerstin Brinker – AfD Berlin: Nähe der Grünen zu Straftätern kostet die Berliner Millionen

Dr. Kerstin Brinker - AfD Berlin: Nähe der Grünen zu Straftätern kostet die Berliner Millionen

Brinker (AfD): Nähe der Grünen zu Straftätern kostet die Berliner Millionen

Auf Anforderung des Hauptausschusses hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg dem Abgeordnetenhaus eine genaue Aufschlüsselung der durch die Besetzung der Gerhart-Hauptmann-Schule entstandenen Kosten übermittelt. Daraus geht hervor, dass die Besetzung bislang fast fünf Millionen Euro gekostet hat.

Die Haushaltspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Berlin, Dr. Kristin Brinker, ist fassungslos und sagte dazu in einem Interview: „Die grüntypische Unfähigkeit der Bürgermeisterin Herrmann, sich eindeutig von Straftätern zu distanzieren, kostet die Berliner nicht nur ein erhebliches Maß an innerer Sicherheit, sondern auch viel Geld: Bis einschließlich September dieses Jahres mussten sie das grüne Gesellschaftsexperiment in der Hauptmannschule mit 4,94 Millionen Euro finanzieren.
Vier Jahre lang hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg die rechtswidrige Besetzung der Gerhart-Hauptmann-Schule nicht nur geduldet, sondern mit den Plänen, gemäß den Forderungen der Besetzer dort ein Flüchtlingszentrum einzurichten, auch noch unterstützt. Selbst als dort ein Mord verübt wurde, sah Herrmann keinen Grund, die Besetzung zu beenden. Auch wenn Frau Herrmann für diese Steuerverschwendung verantwortlich ist, muss sie leider keine Verantwortung übernehmen. Die Steuerzahler bleiben auf den von ihr verursachten Kosten sitzen. Dies ist ein weiterer Beleg für die Notwendigkeit, die Verschwendung von Steuergeldern endlich zum Straftatbestand zu machen.“

Kostenaufstellung des Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg zur Ansicht: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/UABez/vorgang/ubz18-0037-v.pdf

Die BERLINER TAGESZEITUNG (BTZ) ist eine täglich erscheinend liberalkonservative deutsche Zeitung.

Firmenkontakt
BERLINER TAGESZEITUNG (c/o: BTZ OOO – Obschtschestwo s ogranitschennoi otwetstwennostju)
Konstantyn Suvorov
Ulitsa Karla Libknekhta (Quartier 22) 407
33006 Tiraspol (Transnistria / PMR)
+14022590658
+14022590658
Info@BerlinerTageszeitung.de
http://www.BerlinerTageszeitung.de

Pressekontakt
BERLINER TAGESZEITUNG (c/o: BTZ OOO – Obschtschestwo s ogranitschennoi otwetstwennostju)
Malik Akhmadov
Ulitsa Karla Libknekhta (Quartier 22) 407
33006 Tiraspol (Transnistria / PMR)
+14022590658
+14022590658
Presse@BerlinerTageszeitung.de
http://www.BerlinerTageszeitung.de

Pressemitteilungen

Erlebnisareal Ostseekai: NDR mit umfangreichem Programm auf der Kieler Woche 2017

Erlebnisareal Ostseekai: NDR mit umfangreichem Programm auf der Kieler Woche 2017

NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin präsentieren Radio Doria – Foto Universal Music

Zur Kieler Woche 2017 verwandelt der NDR den Ostseekai zehn Tage lang in eine Event-Location – mit Live-Shows angesagter Stars, Jazz-Sounds, Open-Air-Kino und Public Viewings des Confederations Cups. Dabei ist der NDR mit fünf Programmen von Freitag, 16. Juni, bis Sonntag, 25. Juni, vor Ort: NDR 1 Welle Nord, das "Schleswig-Holstein Magazin", N-JOY, NDR 2 und NDR Info präsentieren spannende Bühnenacts. Live auf die Bühne kommen dann unter anderen Max Giesinger, RADIO DORIA mit Sänger Jan Josef Liefers, The Disco Boys und die NDR Bigband.

NDR 2 startet am Freitag, 16. Juni, mit einem absoluten Top-Act in die Kieler Woche: Max Giesinger ist der Shooting-Star des vergangenen Jahres. Mit "80 Millionen", der ersten Single seines Albums "Der Junge, der rennt", stürmte er auf Platz zwei der Charts, erhielt eine Platin-Auszeichnung und schuf damit die inoffizielle Hymne der Fußball-Europameisterschaft. Auf YouTube erhielt das dazugehörige Video bis heute rund 27 Millionen Views. Auch den Abschlussabend der Kieler Woche, Sonntag, 25. Juni, übernimmt NDR 2. Das Live-Programm für diesen Abend wird noch bekannt gegeben.

Auch NDR 1 Welle Nord und das "Schleswig-Holstein Magazin" sorgen für tolle Konzerte am Kieler Ostseekai. Zum traditionellen Holstenbummel am Sonnabend, 17. Juni, präsentieren sie Kiels Kultband Tiffany mit Sängerin Hanne Pries. Ein anderes Highlight erwartet die Besucherinnen und Besucher am Sonnabend, 24. Juni, mit dem Auftritt von RADIO DORIA. Ende März schickte NDR 1 Welle Nord RADIO DORIA und Jan Josef Liefers mit dem NDR 1 Welle Nord Music Train durch das südliche Schleswig-Holstein. Schon da begeisterte die Band tausende Zuschauer bei den Bahnhofs-Konzerten und jetzt macht die Band am zweiten Sonnabend der Kieler Woche auf der NDR Bühne am Ostseekai Station. Im Gepäck: die Songs ihres Albums "Die freie Stimme der Schlaflosigkeit". Noch geheim ist, welche Künstler NDR 1 Welle Nord und das "Schleswig-Holstein Magazin" am Sonntag, 18. Juni, auf die Bühne holen.

Der Donnerstag- und Freitagabend (22. und 23. Juni) gehört N-JOY, dem jungen Radioprogramm des NDR. Während die Live-Acts für Freitag noch bekannt gegeben werden, steht für Donnerstag ein Auftritt von The Disco Boys fest. Kieler Woche, N-JOY, The Disco Boys: mittlerweile ein fast schon traditioneller Dreiklang. Wenn N-JOY das DJ-Duo an den Ostseekai holt, steigt auf dem Areal eine Club-Party unter freiem Himmel. Die Hamburger Raphael Krickow und Gordon Hollenga begannen vor mehr als 20 Jahren Disco-Musik von Vinyl-Scheiben mit aktuellen House-Sounds zu mixen. Heute gehören sie zur europäischen Spitze der House-DJs und bespielen weltweit Clubs. Auch auf großen Electro-Festivals wie Nature One oder Sensation White stehen sie regelmäßig im Line-Up.

Freunde der Jazz-Musik dürfen sich auf Dienstag, 20. Juni, freuen – dann präsentiert NDR Info die NDR Bigband am Ostseekai. Unter der Leitung von Chefdirigent Jörg Achim Keller spielt sie ein gemeinsames Set mit dem israelischen Pianisten Alon Yavnai und dem brasilianischen Perkussionisten Joca Perpignan. Beide sind darüber hinaus hervorragende Sänger und werden auch am Gesangsmikro zu erleben sein. Das Konzert der NDR Bigband feat. Alon & Joca widmet sich Welt-jazz aus Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten. NDR Info eröffnet den Abend um 19.00 Uhr.

Zum Open-Air-Kino lädt der NDR am Montagabend, 19. Juni, und Mittwochabend, 21. Juni, ein. Auf der großen LED-Wand werden dann ausgezeichnete NDR Produktionen zu sehen sein. Spannung ist garantiert.

Mitgefiebert werden kann auch beim Public Viewing zum Confederations Cup. Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft, die während der Kieler Woche stattfinden, werden beim NDR am Ostseekai auf einer LED-Wand übertragen. Als aktueller Weltmeister nimmt die deutsche Elf am Turnier in Russland teil. Ihr erstes Spiel bestreitet sie gegen Asienmeister Australien am Montag, 19. Juni. Anpfiff ist um 17.00 Uhr. Weiter geht es dann mit dem Spiel gegen Chile – dem Meister aus Südamerika – am Donnerstag, 22. Juni, ab 20.00 Uhr. Beim dritten Gruppenspiel am Sonntag, 25. Juni, trifft die Mannschaft von Jogi Löw auf Afrikameister Kamerun. Spielbeginn ist um 17.00 Uhr.

Die NDR Programme aus Schleswig-Holstein, NDR 1 Welle Nord und das "Schleswig-Holstein Magazin", berichten an allen zehn Tagen aktuell und live von der Kieler Woche.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Wieder erfolgreiches Jahr für die Jugendherbergen

Die 44 Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland sind weiter auf der Erfolgsspur. Mit 1.001.686 wurde im Jahr 2015 wieder die Millionengrenze überschritten (Vorjahr 2014: 1.000.616 Übernachtungen).

Sehr gut angenommen wurde der neue Jugendherbergsstandort Leutesdorf am Rhein, wo seit der Eröffnung am 1. Juni 2015 im vergangenen Jahr 17.362 Übernachtungen gezählt wurden.

Ausgebaut und stark verbessert haben die Jugendherbergen ihr Angebot an erlebnispädagogischen Programmen für Klassenfahrten. Somit wurden die Jugendherbergen als außerschulischer Lernort gestärkt und die Attraktivität für Klassenfahrten wesentlich gesteigert.

So waren die Jugendherbergen in 2015 im Bereich Klassenfahrten besonders erfolgreich, mit einem Anteil von 326.253 Übernachtungen. Die Familienübernachtungen machen einen Gesamtanteil von 342.589 Übernachtungen aus, Gruppen, Einzelgäste und ausländische Gäste verzeichnen insgesamt 332.844 Übernachtungen.

Die Jugendherbergen sind mehr als nur ein Dach über dem Kopf. Das macht auch die Attraktivität der Häuser aus. Das Erleben von Gemeinschaft in der Gruppe, der Familie oder bei Klassenfahrten, die Programmangebote für die Gäste und die fortschreitende Modernisierung der Jugendherbergen finden bei den Gästen Anklang.

Nach Angaben des DJH-Vorstandsvorsitzenden Jacob Geditz werden die Jugendherbergen in 2016 noch moderner. Dazu werden umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt. Am 1. März 2016 wird mit der Modernisierung der Jugendherberge in Mayen begonnen, Ende 2016 mit der Modernisierung und Erweiterung der Jugendherberge in Trier.

Des Weiteren wird es in diesem Jahr zur Entscheidung bzgl. der Modernisierung der Jugendherberge Wolfstein in der Pfalz kommen, um den dortigen Jugendherbergsstandort zu erhalten. Darüber hinaus wird im Laufe des Jahres die Entscheidung fallen, ob es zu einem Neubau der Jugendherberge Saarburg kommt und ob es einen neuen Jugendherbergsstandort in Pirmasens geben wird.

Ziel dieser Modernisierungsoffensive sei es, so Jacob Geditz, die Übernachtungszahlen nicht nur zu stabilisieren, sondern weiter auszubauen.  Die bundesweite Spitzenposition der Jugend-herbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland mit der höchsten Auslastungsquote solle auch weiterhin gehalten werden.

Zeichen: 2.313

Kontaktadresse für die Presse:
Die Jugendherbergen
in Rheinland-Pfalz und im Saarland
Zentrale
In der Meielache 1
55122 Mainz

Ansprechpartner:
Jessica Braun
Leiterin Marketing und Programme

Telefon 06131 / 37446-30
Telefax 06131 / 37446-22
braun@diejugendherbergen.de
www.DieJugendherbergen.de

Pressemitteilungen

check24-einkaufen.de – Größtes Einkaufsportal und Vergleichsprogramm im deutschen Web

check24-einkaufen.de – Größtes Einkaufsportal und Vergleichsprogramm im deutschen Web

Größtes Einkaufs- und Vergleichsportal im deutschen Web !

Ihr Vorteil bei unserem Portal ist, dass Sie hier alles auf einen Blick haben, Sie brauchen nicht von Website zu Website klicken.

Sie sparen viel Geld bei Ihrem Einkauf. Es ist in der heutigen Zeit ,,IN“ sich die Waren direkt ins Haus schicken zu lassen.

Sie vergleichen die Preise aus 1000 Einkaufsshops mit über 34 Millionen Produkten. Shops von Kaufhof-Galeria, Ikea, Bugatti, Cecil, Euronics, Expert, Saturn, Altours, FTI, TUI, Fressnapf und vielen mehr.

Auch ebay, Amazon mit all ihren Produkten stehen hier zum Vergleich.

Jetzt vergleichen Sie die Preise !!! Sie finden garantiert Ihren günstigsten Preis.

Über www.check24-einkaufen.de können Sie ebenso Gratisgutscheine für Ihren persönlichen Einkauf erwerben oder einlösen.

Die bestellten Produkte werden je nach Zahlungseingang von den Händlern sofort versendet.

Anmerkung vielleicht von uns: ,,Starter dieses Services waren die Pizzerien – die direkt zum Kunden liefern, danach kamen erst

die großen Versandhäuser und jetzt ,, www.check24-einkaufen.de&quot ;Alles in allem bietet www.check24-einkaufen.de bietet in Sachen Onlinevergleich und Shopping zuverlässige, seriöse Händler mit Produkten für Ihren täglichen Bedarf.

Lassen Sie sich von den Vorteilen auf diesem Portal überzeugen.

Wählen Sie jetzt für Ihren Onlinekauf ,, www.check24-einkaufen.de“

check24-einkaufen – das bedeutet Qualität, Fachkenntnis, ein guter Service und jede Menge zufriedene Kunden!

Link zu Ihrer App bei Google Play:
https://play.google.com/store/apps/details?id=net.ays.PROD533360

Kontakt
Comnet
Rolf Dieter Wego
Voltastraße11
50129 Bergheim
017622838599
mail@rdwego.de
www.check24-einkaufen.de

Pressemitteilungen

„Monsta“-Party zur 25. Hanse Sail: Culcha Candela kommt für N-JOY in den Stadthafen

„Monsta“-Party zur 25. Hanse Sail: Culcha Candela kommt für N-JOY in den Stadthafen

Culcha Candela – Foto (c)Oliver Rath

Jetzt ist das Line-Up komplett: Am Sonnabend, 8. August, übernimmt N-JOY, das junge Radioprogramm des NDR, die Bühne im Stadthafen und holt Culcha Candela zur 25. Hanse Sail nach Rostock. Das Live-Programm am Abend eröffnet die Newcomerin Namika. Jens Hardeland aus „Kuhlage und Hardeland – die N-JOY Morningshow“ moderiert die Bühnenshow.

Mehrere Gold- und Platinauszeichnungen sowie insgesamt rund zwei Millionen verkaufte Tonträger – das ist die beeindruckende Bilanz von Culcha Candela. Mit ihrem unverwechselbaren Soundmix aus Reggae, Hip-Hop, Pop und Dancehall gehört die Berliner Band seit mittlerweile 13 Jahren zur Speerspitze der erfolgreichsten deutschen Gruppen und landete Hits wie „Hamma!“, „Ey DJ“, „Monsta“, „Move It“, „Berlin City Girl“ oder „Wildes Ding“. Mit dem Song „La Noche Entera“ meldete sich Culcha Candela Anfang Mai zurück. Im Herbst geht die Band auf große Deutschland-Tour. Für N-JOY kommt sie – noch bevor ihr brandneues Album erscheint – schon im August auf die Hanse Sail.

Frisches Material gibt es auch von Namika zu hören. Nur rund zwei Wochen vor der Hanse Sail veröffentlicht die Newcomerin ihr Debüt-Album „Nador“. Auf der gleichnamigen Single, die vorab im Mai erschien, setzt sich die Frankfurterin mit ihren marokkanischen Wurzeln in der Küstenstadt Nador auseinander. Ihren Stil aus Rap, Soul und Alternative-Pop zeigte sie bereits auf ihren Songs „Wenn sie kommen“ und „Lieblingsmensch“, der bereits bei N-JOY in die Rotation aufgenommen wurde, obwohl die offizielle Veröffentlichung noch aussteht.

Für das weitere Bühnenprogramm im Stadthafen sorgen von Donnerstag, 6. August, bis Sonntag, 9. August, NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“. Höhepunkt ist der Auftritt der Band Juli am Freitagabend, 7. August.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Open-Air-Areal Ostseekai

NDR zur Kieler Woche erneut im Herzen der Kiellinie

Open-Air-Areal Ostseekai

Der NDR auf der Kieler Woche – Foto Axel Herzig

Zehn Tage lang verwandelt sich der Ostseekai in Kiel wieder in ein einzigartiges Open-Air-Areal. Wenn von Freitag, 19. Juni, bis Sonntag, 28. Juni, insgesamt rund drei Millionen Besucher auf der Kieler Woche erwartet werden, ist der NDR im Herzen der Kiellinie mit einem umfangreichen Bühnenprogramm vor Ort. Natürlich ist das Großereignis auch Thema in den NDR Radioprogrammen und im NDR Fernsehen.

NDR 1 Welle Nord, das „Schleswig-Holstein Magazin“, NDR 2 und N-JOY holen in den Abendstunden die Stars nach Kiel. NDR 2 sorgt dabei für den Auftakt (Freitag, 19. Juni) und den Abschluss (Sonntag, 28. Juni). Von Sonnabend, 20. Juni, bis Dienstag, 23. Juni, sowie am Sonnabend, 27. Juni, übernehmen NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ die Bühne. N-JOY, das junge NDR Radioprogramm, präsentiert erstmalig drei Abende (Mittwoch, 24. Juni, bis Freitag, 26. Juni) am Ostseekai. Welche Bands und Künstler für welches Programm auf die Kieler Woche kommen, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Schon ab den Mittagsstunden erwartet die Besucherinnen und Besucher des Ostseekais ein spannendes Bühnenprogramm mit NDR 1 Welle Nord und „Schleswig-Holstein Magazin“.

Zehn Tage lang sind zudem die Reporter von NDR 1 Welle Nord und dem „Schleswig-Holstein Magazin“ vor Ort im Einsatz. Sie berichten in Beiträgen, Reportagen und Live-Schalten aktuell von den Segelsport-Ereignissen und dem Spektakel an Land. Darüber hinaus zeigt 3sat das NDR Feature „Mast und Schotbruch – Die Kieler Woche 2015“ am Sonntag, 28. Juni, um 12.30 Uhr.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Solvium Capital platziert 40 Millionen Eigenkapital

Solvium Capital platziert 40 Millionen Eigenkapital

Hamburg, den 22. Juli 2014 Solvium Capital konnte seit Unternehmensgründung im Jahr 2011 40 Millionen Euro Anlegerkapital mit Direktinvestments in Container und Wechselkoffer investieren.

„Diese Zahlen machen uns stolz, denn sie sind das Ergebnis harter Arbeit. Einen großen Anteil daran haben unsere Vertriebe und Partner.“, so Geschäftsführer Marc Schumann. „Für dieses Jahr haben wir ebenfalls ehrgeizige Wachstumsziele. Um diese zu erreichen, werden wir unsere Partner weiter nach Kräften unterstützen. So haben wir für unsere Vertriebe vor einigen Monaten unter anderem ein neues Betreuungshonorar entwickelt, das Haftungspotenzial reduziert und den Solvium-Härtefallschutz eingeführt. Und wir sichern ihnen einen erweiterten Kundenschutz zu.“

Das Unternehmen ist 2011 mit ihren innovativen Container-Direktinvestments „Solvium Protect“ an den deutschen Investorenmarkt gegangen, weitere Produkte folgten, so beispielsweise in diesem Jahr ein Investment in Wechselkoffer. Die Investitionen fallen als Direktinvestment nicht unter die Regulierungen nach §34 GewO oder AIFM und werden sowohl über freie Vertriebe als auch über Maklerpools verkauft. Alle Auszahlungen und Boni wurden stets in voller Höhe und pünktlich ausgezahlt.
Geschäftsführer Andre Wreth: „Rund 70 Prozent unserer Investoren abgeschlossener Investments haben sich für die Wiederanlage in eines der Produkte unseres Hauses entschieden. Mit unserem neuen Härtefallschutz hoffen wir diese Quote weiter zu steigern und auch neue Investoren zu gewinnen.“

Bei Eintritt eines persönlichen Härtefalls wie beispielsweise Arbeitslosigkeit, Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit, können die Investoren schnell und unkompliziert ihre Container an Solvium zum Festpreis zurückverkaufen. Auch Pflegebedürftigkeit, Scheidung oder schwere Krankheiten sind Härtefälle, bei denen der Vertrag vorzeitig aufgelöst werden kann.

Mit dem aktuellen Produkt Solvium Protect 6 erwerben Investoren vermietete 20-Fuß-Standardcontainer zu je EUR 2.050 bei einer Mindestabnahme von 2 Containern. Diese werden am Ende der Laufzeit zum vollen Kaufpreis durch Solvium zurückgekauft. Während der Laufzeit von drei, fünf oder sieben Jahren erhalten Investoren eine Basismiete von 4,10%, die monatlich ausgezahlt wird. Zusätzlich besteht für die Investoren die Chance auf eine laufzeitabhängige Bonusmiete von bis zu 1,65% p.a. Somit liegen die prognostizierten, jährlichen IRR-Renditen (je nach gewählter Laufzeit) bei 4,83%, 5,34% oder 5,85%.

Über Solvium Capital
Solvium ist Anbieter solider und innovativer Direktinvestments. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf lukrativem Logistikequipment wie beispielsweise Standardcontainern und Wechselkoffern. Das Unternehmen bietet Investoren die Möglichkeit, am stetig wachsenden Container- und Logistikmarkt teilzuhaben und attraktive Renditen zu erzielen. Dabei sind monatliche Mietauszahlungen ebenso typisch wie kurze Laufzeiten.

Seit Unternehmensgründung im Jahr 2011 wurden alle Miet- und Bonuszahlungen pünktlich und in voller Höhe ausgezahlt. Alle Investments laufen planmäßig oder wurden planmäßig und erfolgreich abgeschlossen. Mit 16 Mitarbeitern betreut Solvium rund 2.000 Kunden und hat bislang mit 20 verschiedenen Container-Direktinvestments ca. 40 Mio. Euro Anlegerkapital investiert.

Das Unternehmen wird geleitet durch die beiden Geschäftsführer Marc Schumann und Andre Wreth.

Solvium Capital GmbH
André Wreth
Englische Planke 2
20459 Hamburg
040 527 34 79 75
info@solvium-capital.de
http://www.solvium-capital.de

Fondswissen Beratung
Jürgen Braatz
Baumeisterstraße 2
20099 Hamburg
040 3 19 92 78 11
j.braatz@ratingwissen.de
http://www.ratingwissen.de

Pressemitteilungen

Millionen Deutschen tut der Rücken weh: Das beste Rezept gegen die Volkskrankheit Rückenschmerzen

Aktuelle Krankenkassen-Studie: Immer mehr Deutsche haben ihr Kreuz mit dem Kreuz. Tausende Betroffene bestätigen: Bad Füssings legendäres Thermalwasser hilft wirkungsvoller als manche Pillen und ohne Nebenwirkungen.

Millionen Deutschen tut der Rücken weh: Das beste Rezept gegen  die Volkskrankheit Rückenschmerzen

(NL/1082423725) Bad Füssing – Zwei Drittel aller Deutschen leiden unter Rückenschmerzen. Probleme mit dem Rücken sind auch ein Hauptgrund, warum Arbeitnehmer sich krankschreiben lassen. Jeder zehnte Fehltag in der Wirtschaft geht bereits auf das Konto Rückenbeschwerden, hat die Techniker Krankenkasse in ihrem neuen Gesundheitsreport 2014 festgestellt. Bad Füssing, Europas führendes Heilbad zur Behandlung von Rückenproblemen, bietet seinen Gästen jetzt ein wirksames Gegenmittel zur Vermeidung und Linderung von Rückenproblemen. Das Bad Füssinger Rücken-Fit-Programm setzt nicht auf Chemie aus dem Tablettenschrank, sondern auf die Kraft der Natur: das legendäre Bad Füssinger Thermalheilwasser mit seiner unvergleichlichen Kombination an heilenden, entzündungshemmenden Wirkstoffen.

Altenpfleger, Dachdecker, Maurer – sie alle leiden überdurchschnittlich oft unter Rückenbeschwerden. Umgelegt auf das jeweilige Berufsfeld, fehlte in diesen Berufsgruppen im Gesamtdurchschnitt jeder der jeweils dort Beschäftigten im Gesamtdurchschnitt drei bis fünf Arbeitstage pro Jahr wegen Rückenleiden. Ebenso gefährdet: LKW-Fahrer, Müllmänner sowie Beschäftigte in metallverarbeitenden Berufen und in der Lebensmittelindustrie. Bei Mitarbeitern mit bereits diagnostizierten Rückenerkrankungen lag die durchschnittliche Ausfallzeit bei 17,5 Tagen. Noch vor drei Jahren waren es nach einer Studie der Burda-Stiftung nur 16 Tage durchschnittliche Ausfallzeit.

Behandlung kostet 25 Milliarden Euro
Rückenschmerzen sorgen nicht nur für großes persönliches Leid, sie sind auch die teuerste Volkskrankheit in Deutschland. 25,8 Prozent aller Krankheitstage gehen auf Muskel- und Skeletterkrankungen zurück, von denen die meisten Rückenschmerzen sind, hat das Deutsche Grüne Kreuz festgestellt. Der Arzneimittelkonsum zur Behandlung von Entzündungen und Schmerzen im Rückenbereich ist enorm verbunden mit entsprechenden Nebenwirkung und enormen Kosten.
Laut Deutschem Forschungsverbund Rückenschmerzen müssen die Kassen im Schnitt 1200 Euro pro Patient für die Behandlung ausgeben. Indirekte und direkte Kosten zusammengerecht kostet die Behandlung und Schmerzlinderung bei Rückenerkrankung jedes Jahr in Deutschland 20 bis 25 Milliarden Euro, hat das Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz errechnet.

Besser als Arzneimittel: Hochwirksames Thermalwasser
Was tun? Die Rücken-Fit-Programme, die jetzt Bad Füssing Berufstätigen anbietet, sind wirkungsvolle Instrumente diesem kostenintensiven Trend gegenzusteuern. Die Erfolge der Fit im Job-Wochen, die gezielt die legendäre Heilwirkung des Bad Füssinger Thermalwassers in Kombination mit ausgefeiltem Bewegungstraining nutzen, sind laut einer Studie des Instituts zur Erforschung von Naturheilmitteln zudem messbar: Im Rahmen einer Untersuchung von 3000 Kurgästen in Bad Füssing berichteten weit über 70 Prozent nach einer Therapie, gestützt auf das legendäre Bad Füssinger Thermalwasser, von einer deutlichen Linderung ihrer Schmerzen und besseren Beweglichkeit.

Wie alle profitieren
Die Arbeitnehmer profitieren von den Bad Füssinger Rücken-Fit- und Fit im Job-Programmen durch ein weiterhin oder wieder unbeschwertes Leben. Durch die Einführung von Gesundheitsangeboten und Präventionsmaßnahmen können Unternehmer die Fehlzeiten um 30 bis 50 Prozent senken, schätzt etwa die Berufsgenossenschaft Feinmechanik und Elektrotechnik. Ein Wert, der sich weitgehend auf alle Berufsgruppen mit einseitiger körperlicher Belastung übertragen lässt.

Eine entspannende Auszeit für den Rücken
ist das vom Bad Füssinger Kur- und GästeService entwickelte Pauschalpaket Rücken Fit mit 4 Hotel-Übernachtungen, zwei medizinischen Thermalbewegungsbädern im legendären Thermalwasser, einer Massage und verschiedenen anderen Leistungen ab 199 Euro. Das in Bad Füssing meistgebuchte Fit im Job-Paket erstreckt sich über elf Tage und kostet inklusive täglichem Gesundheitstraining (Rückenschule, Qi Gong, Bewegungsparcours etc.) sowie 10 Übernachtungen ab 492 Euro im Hotel-Doppelzimmer. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen dieses Präventionsprogramm aufgrund seiner geprüften Wirksamkeit mit 150 Euro.

Viele Betriebe geben darüber hinaus durchschnittlich 75 Euro und auch mehr an Zuschüssen, die für das Unternehmen steuerlich abzugsfähig sind. Dies bedeutet für den Mitarbeiter eine Eigenbeteiligung von lediglich noch 180 Euro. Ein starkes Angebot für einen starken Rücken von dem Arbeitgeber wie Arbeitnehmer und auch die Sozialversicherungen gleichermaßen profitieren.

Hinweis für die Redaktion:
Diesen Pressetext und die Pressefotos zur kostenfreien Verwendung
finden Sie im Internet unter: http://badfuessing.newswork.de

Die NewsWork AG zählt auf dem Gebiet des Tourismus zu den führenden Agenturen für Public Relations, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland.
NewsWork mit Sitz in Regensburg, München, Bad Füssing und Kitzbühel verfügt über ein umfangreiches Netzwerk mit Top-Experten aus den Bereichen Journalismus, Grafik und strategischer PR.

NewsWork AG
Karl Staedele
Bahnhofstraße 46
93161 Sinzing
0941/307410
newswork@newswork.de
http://shortpr.com/c8z3xo

Pressemitteilungen

ForgeRock(TM): 30 Millionen Dollar für weiteres globales Wachstum, um mehr Unternehmen mit Identity Rrlationship Management Lösungen zu unterstützen

Series-C-Finanzierungsrunde unter Leitung von Meritech Capital Partners bestätigt: Identity Relationships sind entscheidend für den Ausbau von Kundenbeziehungen und Umsatzsteigerungen

ForgeRock(TM): 30 Millionen Dollar für weiteres globales Wachstum, um mehr Unternehmen mit Identity Rrlationship Management Lösungen zu unterstützen

(Mynewsdesk) SAN FRANCISCO KALIFORNIEN — (Marketwired) — 06/19/14 — ForgeRock Inc., der führende Anbieter offener Plattformen für Identity Relationship Management (IRM), hat heute den Erhalt von 30 Millionen Dollar aus einer überzeichneten Series-C-Finanzierungsrunde bekannt gegeben. Geleitet wurde die Runde von Meritech Capital Partners. Weitere Teilnehmer waren die beiden Bestandsinvestoren Accel Partners und Foundation Capital. Im Rahmen der Beteiligung rückt Meritech-Gründer und -Geschäftsführer Paul Madera in den Vorstand von ForgeRock?. Nach der jüngsten Runde verfügt das Unternehmen damit über Kapital in Höhe von insgesamt 52 Millionen Dollar. Mit dem Investment soll der Schwung aus einem für ForgeRock überaus erfolgreichen Jahr mitgenommen und die Entwicklung bahnbrechender Produkte und Innovationen weiter vorangetrieben werden. Der weltweite Marktanteil von ForgeRock soll mittels groß angelegter Verkaufs- und Marketingprogramme vergrößert werden.

ForgeRock wurde 2010 gegründet und knüpfte zunächst an die marktführenden Open Source Projekte von Sun Microsystem an. ForgeRock erkannte früh, dass kundenorientierte Unternehmen eine neue Art Plattform für Identity Relationship Management benötigen, um der explosionsartigen Zunahme von Benutzern, Anwendungen, Endgeräten und sonstigen Entitäten sowie deren mannigfaltiger Beziehungen zueinander Herr zu werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Nischenlösungen, die stets lediglich einen Teil der benötigten Leistungen abdecken, oder den aus verschiedenen Produkten bestehenden und im Bundle angebotenen Programmsammlungen, entwickelte ForgeRock die erste und einzige offene, einheitliche und extrem skalierbare Plattform für Identity Relationship Management speziell für das Management externer Identitäten und deren Zugriffsrechte auf Ressourcen im eigenen Rechenzentrum oder in der Cloud. Inzwischen verwenden über eine halbe Milliarde Benutzer in 30 Ländern auf allen Kontinenten die IRM-Lösung von ForgeRock.

Erfolg, Wachstum und Dynamik Die Verkaufszahlen von ForgeRock wuchsen zwischen 2012 und 2013 um 305 Prozent. Hauptmotor hierfür waren die gestiegene Nachfrage einerseits und das Interesse zentraler vertikaler Märkte, wie Gesundheitswesen, Versicherungsbranche, Finanz- und öffentlicher Sektor, andererseits. Unter anderem konnten so wichtige Kunden wie Toyota, Thomson Reuters, GEICO, Yellow Pages Canada und McKesson gewonnen werden. Zudem unterhält ForgeRock seit vergangenem Jahr eine strategische Partnerschaft mit salesforce.com, wodurch Wachstum und Reichweite des Unternehmens weltweit zusätzlich gestärkt wurden.

Eine regelrechte Woge an Fortune-1000-Unternehmen und Behörden, die IRM-Lösungen von ForgeRock einsetzen, führte dazu, dass das durchschnittliche Volumen von Geschäftsabschlüssen im Jahresvergleich um 166 Prozent zunahm. Gegenüber dem Vorjahresquartal war der Absatz im ersten Quartal des Finanzjahres 2014 um 112 Prozent gestiegen. Damit haben die vierteljährlichen Wachstumszahlen des Unternehmens seit seiner Gründung weiter beständig zugelegt. Die Zahl der Verkäufe und Kunden wächst in Nordamerika und auf den internationalen Märkten ebenfalls weiter gleichmäßig.

Von der San Francisco Business Times wurde ForgeRock zu einem der besten Arbeitgeber 2013 gekürt. Das Netzwerk AlwaysOn wählte das Unternehmen zudem wegen seiner bahnbrechenden Technologien und der Vorreiterrolle in seiner Sparte als einen der Gewinner der OnDemand Top 100.

Bei ForgeRock sieht man, welche Mühe Unternehmen mit der Verwaltung und Kontrolle digitaler Identitäten haben. Wie groß die Aufgabe ist, verdeutlicht eine Forrester-Umfrage. Darin gaben die Unternehmen an, im Mittel zwar lediglich zwischen 101 und 1000 Identity Relationships von Partnerfirmen und zwischen 1001 und 10 000 Identity Relationships von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bewältigen zu müssen – hingegen zwischen 500 001 und bis zu 5 000 000 Identity Relationships von den Kunden ihrer Unternehmen. Die Plattform von ForgeRock wird dieser Herausforderung gerecht. Sie wurde speziell für den Internetbetrieb entwickelt und macht unter anderem Produkte und Dienstleistungen wie das vernetzte Auto, E-Government und Wearables im Gesundheitsbereich erst möglich.

Meinungen:

?ForgeRock ist ein globaler Vorreiter des IRM. Mit einem hervorragenden Team, bemerkenswertem Wachstum und einer stetig wachsenden Zahl an Beteiligungen hat es dieses Unternehmen in seiner Sparte an die Weltspitze geschafft. In nur vier Jahren hat es sich global ausgerichtet und seinen Hauptsitz von Europa in die USA verlegt.“ – Bruce Golden, Partner bei Accel Partners

?Wer in der heutigen digitalen Welt zu den Gewinnern zählt und wer zu den Verlierern, wird dadurch entschieden, wie das Problem der Identity Relationships bei der Entwicklung neuer Angebote gelöst wird. Wer dabei auf eine Plattform wie die von ForgeRock zurückgreifen kann, ist in der Lage, rasch auf neue Anforderungen im Geschäft zu reagieren. Die Bereitstellung und Einführung neuer Dienste für jedes beliebige Gerät geht schneller vonstatten als bei den Mitbewerbern und das bringt deutliche Vorteile auf dem Markt.“ – Warren Weiss, Gesellschafter von Foundation Capital

?ForgeRock hilft Unternehmen dabei, ihre visionären Ideen in Anwendungen umzusetzen, die dann auf jedes beliebige Gerät oder Interface geliefert werden können. So werden Identitäten voll genutzt. Mit der hoch skalierbaren, flexiblen Open-Source-Plattform von ForgeRock ändert sich die Dynamik der Märkte, weil sie Unternehmen dazu verhilft, sich neue Einnahmequellen mit besserer Kundenbindung in der vernetzten Welt von heute zu erschließen.“ – Paul Madera, Geschäftsführer von Meritech Capital Partners

?In der Branche findet eine Verlagerung weg vom Identity und Access Management hin zum Identity Relationship Management statt. ForgeRock hat diese Verlagerung frühzeitig erkannt und mischt nun den Markt auf, weil es den Wert von Identitätsbezügen ausbaut. Bisherige Anbieter haben es hingegen versäumt, in diesem Bereich Neuerungen zu entwickeln. Dank des Open-Source-Ansatzes von ForgeRock ist das Erlebnis bei von Unternehmen entwickelten kundenorientierten Diensten immer dasselbe, weil sie benutzer-, anwendungs- und geräteübergreifend sind.“ – Alex Ott, Gründer und Eigentümer der weltweit tätigen Beraterfirma CrossContinentalVentures und Vorstandsmitglied von ForgeRock

?Die IAM-Produkte von Oracle, CA und IBM erfüllen die Anforderungen heutiger digitaler Unternehmen nicht. Sie sind nicht in der Lage, Identity Relationships nahtlos im richtigen Maßstab über Geräte, Menschen und Dinge hinweg zu verwalten. Dadurch werden Unternehmenskunden Risiken ausgesetzt und Gelegenheiten verpasst. ForgeRock hat begriffen, dass Kundenbeziehungen heutzutage wichtiger sind denn je. Wenn wir den Markt aufmischen, dann, weil wir unseren Kunden neue, einnahmeträchtige Geschäftsmöglichkeiten erschließen. Zu unserem großen Kundenstamm gehören zahlreiche Branchenführer. Das ist eine Bestätigung für die Innovationskraft von ForgeRock und die Auswirkung, die diese auf ihr Geschäft hat.“ – Mike Ellis, Geschäftsführer von ForgeRock

Über Accel Partners

Accel Partners wurde 1983 gegründet und kann auf eine Geschichte von Partnerschaften mit herausragenden Unternehmern und Führungsteams zurückblicken, aus denen Konzerne von Weltruf erwachsen sind. Heute investiert Accel weltweit, wobei engagierte Teams und marktspezifische Strategien für die jeweiligen Regionen zum Einsatz kommen. Accel unterhält Niederlassungen in Palo Alto, London, New York City und Bangalore. Accel hat dazu beigetragen, Unternehmern beim Aufbau von über 300 erfolgreichen Unternehmen, von denen viele ihren Kategorien definiert, darunter Angry Birds (Rovio), Atlassian, Cloudera, ComScore, Dropbox, Facebook, Gameforge, Groupon, Imperva, Kayak, Playfish, QlikTech, Spotify, Supercell, Varonis und Wonga. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage von Accel Partners unter www.accel.com oder auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/accel.

Über Foundation Capital

Foundation Capital folgt der Maxime, dass aus der Idee jedes Unternehmers mit der richtigen Unterstützung ein Unternehmen werden kann, das die Welt verändert. Unter anderem half Foundation Capital dem Unternehmen Atheros, das mobile Internet zu erschaffen, EnerNOC, den bedarfgesteuerten Energiemarkt zu erfinden, und Netflix, den Vertrieb und Konsum von Medien zu revolutionieren. Aktuell ist Foundation Capital Kapitalgeber für über 80 rasant wachsende Unternehmen in den Bereichen Konsum, Informationstechnologie, Software, Halbleiter und saubere Technologien, darunter BoardVantage, Chegg, Coverity, Lending Club, MobileIron, Simply Hired, Sunrun, TubeMogul und Venafi. Von diesen durch Foundation Capital unterstützten Unternehmen sind zweiundzwanzig an die Börse gegangen, darunter Control4, Envestnet, Financial Engines, Netflix, NetZero, Responsys und Silver Spring Networks. Mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.foundationcapital.com.

Über Meritech Capital

Meritech Capital Partners ist einer der führenden Erbringer von Spätphasen-Beteiligungskapital für spartenprägende private Technologieunternehmen und einer der leistungsstärksten Risikokapitalfonds der gesamten Branche. Meritech hat über 2,6 Milliarden Dollar unter Verwaltung, die in Unternehmen mit bewährter und völlig neuartiger Technologie, starken Marktmöglichkeiten und erfahrener Führung investiert werden. Meritech verfügt über eines der profiliertesten Beteiligungsportfolios und einen reichen Erfahrungsschatz, wenn es um die Beratung in Belangen geht, mit denen sich rasant wachsende Unternehmen häufig konfrontiert sehen – etwa die Einstellung und Bezahlung von leitendem Personal, die richtige Zeit und den richtigen Ort für einen Börsengang sowie Verhandlungsstrategien bei Fusionen und Übernahmen. Meritech hält Beteiligungen an so namhaften Unternehmen wie Acclarent, BigFix, Broadsoft, Box, Cloudera, Cornerstone OnDemand, Evernote, Facebook, Fortinet, Greenplum, Lynda.com, Netezza, NetSuite, PopCap, Presidio, Riverbed, Ruckus Wireless, Salesforce.com, Sourcefire, SpringSource, Tableau Software, TeleAtlas, Yammer, Zipcar und Zulily. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.meritechcapital.com.

Über ForgeRock

ForgeRock, der weltweit am schnellsten wachsende Anbieter von Lösungen für die Verwaltung Identitätsbezügen, sorgt für sichere Verbindungen im modernen Internet. Open Identity Stack von ForgeRock ist darauf ausgerichtet, mit Online-Identitäten mehr Einnahmen zu generieren, die Reichweite zu vergrößern und neue Geschäftsmodelle aus der Taufe zu heben. Es ist die treibende Kraft hinter vielen Weltunternehmen und staatlichen Einrichtungen. Gegründet wurde ForgeRock 2010. Die Führung des Unternehmens mit ihren Legenden und Vorreitern der Open-Source-Bewegung verfügt zusammen nicht nur über die geballte Erfahrung von 80 Jahren in der Softwarebranche, mit Accel Partners und Foundation Capital sind auch Investoren aus zwei führenden weltweit aktiven Beteiligungskapitalunternehmen vertreten. Mehr Informationen und kostenlose Downloads finden Sie auf http://www.forgerock.com oder bei ForgeRock auf Twitter unter http://www.twitter.com/forgerock.

Weitere Ressourcen

* Forgerock Blog auf Serie-C-Finanzierung (http://forgerock.com/series-c/)

* ForgeRock Kunden (http://forgerock.com/customers/)

* ForgeRock Open Identity Stack (http://forgerock.com/what-we-offer/open-identity-stack/)

* ForgeRock Identity Relationship Management (http://forgerock.com/irm/)

* ForgeRock auf Twitter (https://twitter.com/ForgeRock)

* ForgeRock auf Facebook (https://www.facebook.com/pages/ForgeRock/101648653214231)

Pressestelle
Phil Lanides
Trainer Communications for ForgeRock
(925) 271-8223
forgerock@trainercomm.com

=== ForgeRock(TM): 30 Millionen Dollar für weiteres globales Wachstum, um mehr Unternehmen mit Identity Rrlationship Management Lösungen zu unterstützen (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/29kguj

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/forgerock-tm-30-millionen-dollar-fuer-weiteres-globales-wachstum-um-mehr-unternehmen-mit-identity-rrlationship-management-loesungen-zu-unterstuetzen

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Pressemitteilungen

uTest ändert seinen Namen in Applause und gibt die Übernahme von Testhub, einer führenden deutschen Crowdtesting-Firma, in einem Millionen Euro schwerem Deal bekannt

Die Testhub-Mitarbeiter bleiben in Deutschland und leiten den Applause-Betrieb in Europa mit mehr als 140.000 Testern in ganz Europa und dem Rest der Welt

uTest ändert seinen Namen in Applause und gibt die Übernahme von Testhub, einer führenden deutschen Crowdtesting-Firma, in einem Millionen Euro schwerem Deal bekannt

(Mynewsdesk) BERLIN, GERMANY — (Marketwired) — 05/05/14 — Der führende Software-Tester uTest wurde heute in Applause umbenannt. Das Unternehmen hat außerdem seinen Eintritt in den EU-Markt bekannt gegeben. Dies geschieht durch die Übernahme einer führenden deutschen Crowdtesting-Firma, Testhub. Sie wird in Zukunft die Europazentrale von Applause sein. Die millionenschwere Übernahme besteht aus einer Kombination von Barzahlung und Aktien. Außerdem wird im Rahmen der Transaktion die Berlin Technologie Holding (BTH) ein strategischer Investor in Applause EU.

„Wir sind sehr stolz darauf, was Testhub erreicht hat. Mit der Zusammenlegung der Kräfte mit uTest — jetzt Applause — entsteht ein großartiges Szenario und eine ausgezeichnete Gelegenheit, die globale Reichweite mit europäischer Kompetenz zu verbinden“, erklärte Jan Wolter, CEO von Testhub. „Wir setzen auf den Aufbau einer langfristigen Beziehung mit unseren Kunden bei der Unterstützung, konstant hochwertige Apps auf den Markt zu bringen. Das haben wir als Testhub getan und das werden wir als Applause EU noch besser tun.“

Ab nächstem Monat wird Testhub als Applause EU firmieren und in mehreren zentralen Märkten Personal einstellen. Anschließend wird das Team mit dem Marketing, Verkauf und der Auslieferung der Qualitätsangebote der Applause-App beginnen.

* In-the-wild testing services – Praxisorientierte Tests von Web-, Desktop- und Mobil-Apps über ihren gesamten Produktlebenszyklus hinweg, einschließlich funktionale, Nutzbarkeits-, Belastungs- und Lokalisierungstests.

* Mobile SDK – Ein kostenloses Tool, das die Erstellung von Berichten zur Verteilung, Abstürzen und Bugs sowie Rückmeldungen von Nutzern zu iOS-, Android- und Windows-Apps ermöglicht.

* Mobile analysen – Erweiterte Analysen aus allen bedeutenderen App-Stores, damit Unternehmen Feedback von Nutzern und die Stimmung zur Qualität der Apps besser wahrnehmen können.

* 360-Grad-App-Qualitäts-Dashboard – Bündelt die App-Qualitätsdaten und bietet führenden Technologiefirmen eine integrierte Sicht auf die App-Qualität, von der Pre-Launch-Phase bis zur Post-Launch-Phase.

Neben seiner Rolle als Investor in Applause EU fungiert die Berlin Technologie Holding als Berater und Promoter, indem sie das Unternehmen mit der lokalen Marktexpertise und der zukünftigen Kundennachfrage vernetzt.

„Testhub ist das erste Crowdtesting-Start-up, das erfolgreich ausscheidet — und es vereint sich mit dem Unternehmen, das die gesamte Kategorie Crowdtesting überhaupt erst geschaffen hat“, ergänzte Joern-Carlos Kuntze, BTH Managing Partner. „Dies ist ein klares Signal an den deutschen Markt über den Erfolg von Testhub und positioniert Applause eindeutig an der Spitze des europäischen Crowdtesting-Marktes.“

Die Entscheidung, Testhub zu übernehmen, kam nach monatelangen Gesprächen und erst, nachdem alle europäischen Crowdtesting-Firmen analysiert und beurteilt worden waren.

„Testhub fiel besonders auf, weil sie den richtigen Weg eingeschlagen haben — sie konzentrieren sich auf ihre Kunden und Mitarbeiter. Sie liegen genau auf der Linie der Werte und Einstellungen, die wir beim Aufbau von uTest hatten und in Applause übernehmen“, so Matt Johnston, Leiter Marketing und Strategie bei Applause. „Das Testhub-Team kennt den europäischen Markt sehr genau — inklusive Lokalisierung, Fragmentierung und Datensicherheit — und diese Entscheidung beweist, dass wir uns für robuste, sichere Dienste auf Weltklasseniveau für europäische Kunden einsetzen.“

Die Übernahme fand am selben Tag statt, an dem die Firma sich von uTest in Applause umbenannte. Das Unternehmen hatte bereits vorher bekannt gegeben dass es dieses 360-Grad-Angebot zur App-Qualität erweitern und an einer Umfirmierung arbeiten würde.

„Web- und Mobile-Anwendungen sowie die Qualität dieser digitalen Erlebnisse sind heute das Tor zu Marken und Unternehmen. Dieser neue Anspruch an eine 360-Grad-Qualität der Apps ist der beste Unterscheidungsfaktor für Unternehmen, die in dem durch harten Wettbewerb gekennzeichneten Marktumfeld bestehen wollen“, so Johnston. „Moderne App-Qualität ist nicht mehr nur ein Entwickler- oder QS-Problem. Es ist ein CIO-Problem, ein Marketingproblem, ein Vertriebsproblem und ein CEO-Problem.“

Der Bedarf in Unternehmen, App-Qualitätsdaten einzubeziehen, wird weiter an Bedeutung gewinnen. Und dieser Bedarf kann nur mit einem 360-Grad-Ansatz bei der App-Qualität angegangen werden.

„Unternehmen müssen ständig das Feedback von den Nutzern sammeln und diese Daten in den Lebenszyklus ihrer Daten einbeziehen, um die Qualität kontinuierlich zu verbessern“, erklärte Peter Marston von der Analysefirma IDC. „Angesichts der Bedeutung der Qualität muss das Verfahren des Application Quality Managements (AQM) spezifische, eigene Ressourcen von den Unternehmen erhalten, wenn sie ihren Vorsprung vor dem Wettbewerbern erhalten wollen.“

Seit dem Start von uTest im Jahr 2008 hat Applause zahlreiche Meilensteine erreicht, darunter:

* Erfolgreiche Finanzierungsrunde von 80 Mio. USD, darin enthalten eine E-Runde über 43 Mio. USD, unter der Führung von Goldman Sachs im Januar 2014.

* Auszeichnungen für Innovation und Wachstum aus Fachkreisen wie z.B. Gartner, Forbes, und Inc.

* Ausbau der Belegschaft bis auf 160 Mitarbeiter in Nordamerika und Europa.

* Ausweitung der Präsenz des Unternehmens von seinem Hauptsitz in Boston auf Standorte in San Francisco, New York City und Seattle sowie auf den neuen europäischen Hauptsitz von Applause EU in Berlin.

* Umsatzsteigerung über 4 Jahre um mehr als 4000%.

Durch die Kombination der Erfahrungen von uTest mit denen von Testhub entsteht mit Applause das ausgereifteste Crowdtesting-Unternehmen in der EU. Die europäischen Kunden erhalten eine bisher nicht vorhandene Breite und Zuverlässigkeit an Testlösungen:

* Gemeinsam mehr als 7 Jahre Markterfahrung – Fast 3 Mal mehr als jedes andere Crowdtesting-Unternehmen.

* Mehr als 140.000 Tester aus 200 Ländern und Regionen – Mehr Tester und Standorte als alle anderen Branchenkonkurrenten zusammen.

* Mehr als 1 Mio. Testberichte – Mehr als 4 Mal so viel wie alle anderen Firmen dieser Branche zusammen.

* Mehr als 50 Tausend Testzyklen – 4 Mal mehr als alle anderen Wettbewerber gemeinsam.

* Die einzige Crowdtesting-Firma mit mehreren Tausend Kunden, – darunter Deutsche Telekom, Google, Microsoft, Marks & Spencer, BBC, Brainloop und Booking.com.

* Die einzige Crowdtesting-Firma, die jedes Quartal mehrere Millionen Euro an ihre Testgemeinschaft auszahlt.

Über Applause Applause wurde 2008 mit dem Firmennamen uTest gegründet und steht mittlerweile an der Spitze der App-Qualitätsrevolution, die es den Unternehmen ermöglicht, digitale Erlebnisse bereitzustellen, die Erfolg garantieren — vom Internet über Mobilgeräte bis zu am Körper getragenen „Wearables“ und mehr. Mit der Kombination von In-the-wild-Testdiensten mit Softwaretools und Analysen unterstützt Applause viele Unternehmen beim Erreichen einer 360-Grad-App-Qualität, die für den Erfolg in der heutigen App-Wirtschaft unabdingbar ist. Tausende von Unternehmen, darunter Google, Fox, Amazon, Box, Concur und Runkeeper, haben sich für die Einführung von Apps, die ihre Nutzer erfreuen, für Applause entschieden. Weiterführende Information finden Sie unter www.applause.com.

Über die Berlin Technologie Holding (BTH) BTH ist eine in Berlin ansässige Firma, die in wachstumsstarke Unternehmen investiert, die sich auf mobiles Internet und Technologie konzentrieren. BTH bietet Wachstumskapital und aktive Managementunterstützung bei der Geschäftsentwicklung und dem Ausbau von Unternehmen. Dadurch nutzt BTH seine Beteiligungsunternehmen, darunter Sevenval, eine Firma für mobile Technologien, um Synergien zu realisieren und gemeinsam einen breiten Kundenstamm zu verwalten. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.berlinholding.com

Nick Lorenzen
nlorenzen@applause.com

=== uTest ändert seinen Namen in Applause und gibt die Übernahme von Testhub, einer führenden deutschen Crowdtesting-Firma, in einem Millionen Euro schwerem Deal bekannt (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/jjqgfy

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/utest-aendert-seinen-namen-in-applause-und-gibt-die-uebernahme-von-testhub-einer-fuehrenden-deutschen-crowdtesting-firma-in-einem-millionen-euro-schwerem-deal-bekannt

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com