Tag Archives: Mitarbeiterverpflegung

Pressemitteilungen

Sodexo: Sachbezugswert für Verpflegung steigt 2018 auf 3,23 Euro

Werte für Verpflegung für das Jahr 2018 werden an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst

Sodexo: Sachbezugswert für Verpflegung steigt 2018 auf 3,23 Euro

Sachbezugswerte freie Verpflegung Prognose 2018 Sodexo Infografik

Die Sachbezugswerte werden von der Bundesregierung jedes Kalenderjahr auf der Basis der Entwicklung der Verbraucherpreise neu festgesetzt. Zum 1. Januar 2018 kommen daher für alle Bundesländer voraussichtlich neue amtliche Sachbezugswerte zur Anwendung: Der Monatswert für Mahlzeiten steigt auf 246 Euro, der Wert für die arbeitstägliche Verpflegung beim Mittagessen wird auf 3,23 Euro erhöht. So sieht es der Entwurf für die Zehnte Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (9. SvEVÄndV) vor, der sich aktuell in der Abstimmung mit den Bundesressorts, den Ländern und Verbänden befindet. Die entsprechende Verordnung muss zum Jahresende noch vom Bundesrat beschlossen werden, wobei eine Bestätigung als Formsache gilt.

Der so genannten Sachbezugswert in der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) regelt die steuerliche Bewertung eines Mittagessens und ist sowohl für die Bewertung von arbeitgeberseitig gestellter Kantinenverpflegung, als auch für die Ausgabe von Essengutscheinen bzw. Restaurantschecks relevant. Über den Sachbezugswert hinausgehend, können Unternehmen das Gehalt der Mitarbeiter steuerfrei erhöhen, wenn der Essenszuschuss in Form von Restaurantschecks statt Bargeld gewährt wird. Auf diese Weise lässt sich eine wertvolle betriebliche Sozialleistung umsetzen, die sich steuerlich rechnet, da sie den Nettolohnwert der Arbeitnehmer ohne Abzüge von Lohnnebenkosten sehr effizient erhöht. 2018 wären damit bis zu 1.392,60 Euro netto pro Mitarbeiter und Jahr möglich.

„Die Erhöhung der Sachbezugswerte folgt dem Verbraucherpreisindex für Kantinen und Gaststättendienstleistungen und zeichnet daher die Teuerungsrate reell nach“, erklärt Sodexo-Unternehmenssprecher George Wyrwoll. Arbeitstäglich werden mehr als 9,5 Millionen Arbeitnehmer als Nutzer von Betriebsrestaurants und Kantinen und rund 500.000 Verwender von Restaurantschecks wie dem Sodexo Restaurant Pass von den neuen Steuerwerten profitieren [GT140817SVX].

Über Sodexo:
Sodexo ist Europas führender Anbieter von Incentives und Motivationslösungen für Firmen und Arbeitnehmer und beschäftigt in Deutschland rund 12.300 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services bietet Sodexo Verwaltungsprogramme und emittiert Gutscheine und Karten zur Mitarbeitermotivation, für betriebliche Sozialleistungen und Incentives: Benefits Pass Karte, Restaurantschecks, Einkaufs- und Tankgutscheine, Gesund Pass Online Fitness Portal, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung, u.a. BildungsKarten und Wertgutscheine. Mit seinen Lösungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 700.000 Menschen.

Firmenkontakt
Sodexo Benefits and Rewards Services
George Wyrwoll
Lyoner Str. 9
60528 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-benefits.de

Pressekontakt
Sodexo
George Wyrwoll
Lyoner Str. 9
60528 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-benefits.de

Pressemitteilungen

2017 bringt neue amtliche Sachbezugswerte für Verpflegung

Verpflegung: Pro Arbeitstag nun 8,04 Euro möglich; Monatswert: 241 Euro. Sachbezugswerte für 2017 werden an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst.

2017 bringt neue amtliche Sachbezugswerte für Verpflegung

2017 bringt neue Sachbezugswerte für Verpflegung (Infografik: Sodexo)

Frankfurt, 01.09.2016 [GT010916SVX]. Die Sachbezugswerte werden von der Bundesregierung jedes Kalenderjahr auf der Basis der Entwicklung der Verbraucherpreise neu festgesetzt. Zum 1. Januar 2017 kommen daher für alle Bundesländer voraussichtlich neue amtliche Sachbezugswerte zur Anwendung: Der Monatswert für Mahlzeiten steigt auf 241 Euro, der Wert für die arbeitstägliche Verpflegung beim Mittagessen wird auf 3,17 Euro erhöht. So sieht es der Entwurf für die Neunte Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (9. SvEVÄndV) vor, der sich aktuell in der Abstimmung mit den Bundesressorts, den Ländern und Verbänden befindet. Die entsprechende Verordnung muss dann zum Jahresende noch vom Bundesrat beschlossen werden, wobei eine Bestätigung als Formsache gilt.

Der so genannte Sachbezugswert in der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) regelt die steuerliche Bewertung eines Mittagessens und ist sowohl für die Bewertung von arbeitgeberseitig gestellter Kantinenverpflegung, als auch für die Ausgabe von Essengutscheinen bzw. Restaurantschecks relevant. Über den Sachbezugswert hinausgehend, können Unternehmen das Gehalt der Mitarbeiter steuerfrei erhöhen, wenn der Essenszuschuss in Form von Restaurantschecks statt Bargeld gewährt wird. Auf diese Weise lässt sich eine wertvolle betriebliche Sozialleistung umsetzen, die sich zudem auch steuerlich rechnet, da sie den Nettolohnwert der Arbeitnehmer ohne Abzüge von Lohnnebenkosten sehr effizient erhöht. 2017 sind damit bis zu 1.379,40 Euro netto pro Mitarbeiter und Jahr möglich.

„Die Erhöhung der Sachbezugswerte folgt dem Verbraucherpreisindex für Kantinen und Gaststättendienstleistungen und zeichnet daher die Teuerungsrate reell nach“, erklärt Sodexo-Unternehmenssprecher George Wyrwoll. Arbeitstäglich werden mehr als 6,5 Millionen Arbeitnehmer, die eine Betriebskantine nutzen und rund 500.000 Verwender von Restaurantschecks und dem Sodexo Restaurant Pass von den neuen Steuerwerten profitieren [GT010916SVX].

Sodexo ist Europas führender Anbieter von Incentives und Motivationslösungen für Firmen und Arbeitnehmer und beschäftigt in Deutschland rund 12.500 Mitarbeiter.
Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services bietet Sodexo Verwaltungsprogramme und emittiert Gutscheine und Karten zur Mitarbeitermotivation, für betriebliche Sozialleistungen und Incentives: Benefits Pass Karte, Restaurantschecks, Einkaufs- und Tankgutscheine, Gesund Pass Online Fitness Portal, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung, u.a. BildungsKarten und Wertgutscheine. Mit seinen Lösungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 650.000 Menschen.

Firmenkontakt
Sodexo Benefits and Rewards Services
George Wyrwoll
Lyoner Str. 9
60528 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-benefits.de

Pressekontakt
Sodexo
George Wyrwoll
Lyoner Str. 9
60528 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-benefits.de

Pressemitteilungen

Bundesrat erhöht Sachbezugswerte für Sodexo Restaurantschecks

Bundesrat erweitert 2016 Sparpotential bei Mitarbeiterverpflegung

Bundesrat erhöht Sachbezugswerte für Sodexo Restaurantschecks

(NL/9067125273) Bis zu 6,20 Euro arbeitstäglich können Unternehmen ab 2016 steuerfrei zur Mitarbeiterverpflegung nutzen. Der Bundesrat erhöht damit das Sparpotential für Unternehmen. Bis zu 1.364 Euro pro Mitarbeiter und Jahr stehen zur Verfügung.

Frankfurt, 9.11.2015 [NM091115SX]. Der Bundesrat hat am zurückliegenden Freitag in seiner 938. Sitzung die „Achte Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV)“ beschlossen. Die Entscheidung wurde im Vorfeld von der Bundesregierung, dem Nationalen Normenkontrollrat und dem federführenden Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik befürwortet. Unternehmen können damit ab dem 01.01.2016 pro Arbeitstag bis zu 6,20 Euro abgabenfrei zur Verpflegung der Mitarbeiter nutzen.

Sparpotential für Unternehmen: Mehr als 1.300 Euro steuerfrei zusätzlich zum Gehalt
Mit dem so genannten Sachbezugswert wird der steuerliche Wert für ein Mittagessen bemessen.
Über diesen Wert hinaus können Unternehmen das Gehalt der Mitarbeiter steuerfrei erhöhen, wenn ein Essenszuschuss in Form von Restaurantschecks statt Bargeld gewährt wird. Die Mitarbeiterverpflegung ist also kein geldwerter Vorteil, den viele Unternehmen als Kostenfaktor fürchten, sondern im Rahmen der Lohnsteuerrichtlinie frei von Steuern und Sozialabgaben. Mit einem Verpflegungszuschuss lässt sich auf diese Weise der Nettolohn sehr effizient erhöhen: 2016 sind bis zu 1.364 Euro pro Mitarbeiter und Jahr möglich.

Sodexo Infohotline informiert: 0800-0073996
Da der Sachbezug für die Mitarbeiterverpflegung nicht nur für betriebliche Personalabteilungen, sondern auch für Krankenkassen, Steuerberater und Lohnabrechner interessant ist, hat Sodexo unter der Rufnummer 0800-0073996 eine kostenfreie Info-Hotline eingerichtet. Anrufer der Service-Hotline erhalten persönlich Informationen zur betrieblichen Mitarbeiterverpflegung und wie sich der Sachbezug vorteilhaft nutzen lässt [NM091115SX.

Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 15.300 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen und Incentives: Benefits Pass Karte, Restaurantschecks, Einkaufs- und Tankgutscheine, Sodexo Performance Suite, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung – u.a. Bildungskarte und Wertgutschein Pass. Mit diesen Lösungen erreicht Sodexo täglich mehr als 650.000 Menschen.

Pressekontakt
Sodexo Benefits and Rewards Services
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Str. 22
60326 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 73996-6211
E-Mail: george.wyrwoll@sodexo.com

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-motivation.de

Pressemitteilungen

Sodexo informiert: Bundesregierung plant für 2012 höhere Sachbezugswerte

Steuerliche Werte der Mitarbeiterverpflegung steigen – mehr Spielraum für Unternehmen

Frankfurt, 05. Oktober 2011. Um 4 Cent pro Tag steigen die steuerlichen Werte für das Mittag- und Abendessen, wenn es nach dem Willen der Bundesregierung geht. Die Bundesregierung hat dazu dem Bundesrat aktuell einen Entwurf zur Änderung der sogenannten Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) vorgelegt. Die Änderungen erfolgen auf der Grundlage der maßgebenden Verbraucherpreisentwicklung für Verpflegung. Der Bundesrat folgt im Allgemeinen dem Antrag zur Vereinheitlichung der Steuerwerte, eine Zustimmung gilt daher als sicher.

Neue Werte für Mahlzeiten ab 1.1.2012 – so genannte freie Verpflegung
Die neuen Werte für verbilligte oder unentgeltliche Mahlzeiten betragen ab dem 01.01.2012 für ein Frühstück: 1,57 Euro, für das Mittagessen 2,87 Euro und für ein Abendessen ebenfalls 2,87 Euro.

Mit Essenschecks mehr als 1.300 Euro staatliches Förderungspotential
Der neue Sachbezugswert erhöht den Spielraum für Restaurantschecks. Wenn Unternehmen einen Essenszuschuss in Form von Restaurantschecks statt Bargeld gewähren, ist für das Mittagessen nämlich nur der vorteilhafte Sachbezugswert anzusetzen. Darüber hinausgehende Zuwendungen bleiben in bestimmten Grenzen komplett steuerfrei. Auf diese Weise lässt sich der Nettolohn der Mitarbeiter sehr effizient erhöhen. Ab 2012 stehen pro Mitarbeiter und Jahr damit bis zu 1.313,40 Euro zur Verfügung, ohne dass Steuern und Sozialabgaben anfallen. „Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte profitieren unmittelbar von der Erhöhung der Verpflegungswerte,“ kommentiert George Wyrwoll, Corporate Relations Manager und Motivations-Experte bei Sodexo die neuen Möglichkeiten. „Mit dem Sodexo Restaurant Pass lässt sich die Mitarbeiterverpflegung äußerst einfach umsetzen. So kommt zum Beispiel von einer Gehaltserhöhung einfach mehr bei den Mitarbeitern an.“

Weitere Informationen und den Sodexo Steuer-Spar-Rechner finden sich unter: www.mehr-netto-effekt.de und www.sodexo.de

Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.400 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen (Sodexo Restaurant Pass) und Incentives sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung. Mit seinen Dienstleistungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 550.000 Menschen.
Sodexo Motivationslösungen
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211

http://www.sodexo.de
george.wyrwoll@sodexo.com

Pressekontakt:
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
george.wyrwoll@sodexo.com
069-73996-6211
http://www.sodexo.de

Pressemitteilungen

Sodexo: Sicher Essen ohne Sorgen

Mit dem neuen Restaurant Pass von Sodexo wird die Mittagspause noch schöner

250.000 Mitarbeiter in Deutschland nutzen arbeitstäglich Sodexo Restaurantschecks zur Mittagsverpflegung. Zumeist erhalten sie die Verpflegungsschecks von ihren jeweiligen Arbeitgebern zum Monatsanfang. Die Restaurant Pass Schecks von Sodexo können dann in der Mittagspause bequem und flexibel bei über 30.000 Einlösestellen bundesweit zum Bezahlen eingesetzt werden. Da die Mitarbeiterverpflegung steuerlich gefördert wird, ist der Sodexo Restaurant Pass sowohl für Arbeitgeber, als auch für die Mitarbeiter interessant: mehr als 1.300 Euro Nettoplus sind so pro Jahr und Mitarbeiter ohne Abzüge durch Steuern und Sozialabgaben drin.

Seit September Restaurant Pass Schecks in neuem Design
Zum Monatsbeginn hat Sodexo das Scheckdesign modernisiert. Der Scheck ist etwas kleiner geworden, das klare Design ist geblieben. Darüber hinaus liefern moderne Sicherheitsmerkmale zukünftig einen zusätzlichen Beitrag zu noch mehr Fälschungssicherheit. So hat der neue Sodexo Restaurant Pass ab sofort links einen Hologrammstreifen. „Den Silberstreifen kennt man von Geldscheinen. Damit wird der neue Sodexo Restaurant Pass noch sicherer. Außerdem ist er handlicher und passt besser in den Geldbeutel. Darüber freuen sich alle“, sagt George Wyrwoll, Corporate Relations Manager bei Sodexo.

Für Restaurants, Essens-Lieferdienste und Lebensmittel-Einzelhändler wird die Überprüfung der Schecks einfacher. Die Verwender können wie auch bisher unbeschwert die große Auswahl genießen. So wird die Mittagspause mit dem neuen Restaurant Pass von Sodexo noch schöner [SX010911G].

Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.400 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen (Sodexo Restaurant Pass) und Incentives sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung. Mit seinen Dienstleistungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 550.000 Menschen.

Sodexo in Deutschland
630 Mio. Euro Umsatz (Servicelösungen vor Ort)
17.400 Mitarbeiter
550.000 Endkunden jeden Tag
9.000 Kunden ( Motivationslösungen)
1.016 Betriebe (Servicelösungen vor Ort)
30.000 Einlösestellen (Motivationslösungen)
Sodexo Motivationslösungen
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211

http://www.sodexo.de
george.wyrwoll@sodexo.com

Pressekontakt:
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
george.wyrwoll@sodexo.com
069-73996-6211
http://www.sodexo.de

Pressemitteilungen

Sodexo Motivationslösungen auf Wachstumskurs

Immer mehr Unternehmen nutzen Restaurantschecks von Sodexo als attraktives Gehaltsextra – Plus 7,2% organisches Wachstum in der Sparte Motivationslösungen

Frankfurt, 17. Januar 2011 [Euronext Paris, ISIN FR0000121220, Symbol SJ7, SX170111WT]. Auf einer Bilanzpressekonferenz in Paris legte Sodexo in der zurückliegenden Woche Geschäftszahlen für das erste Quartal des aktuellen Geschäftsjahres vor, das November 2010 endete. Konzernweit verzeichnete Sodexo in den ersten drei Monaten der Geschäftstätigkeit des Fiskaljahres 2011 ein Umsatzplus von 10,5 Prozent und 4,7 Prozent organisches Wachstum. Die Geschäftssparte Motivationslösungen trug dabei mit einem Anstieg des organischen Wachstums um 7,2 Prozent überproportional zur positiven Entwicklung bei. Der Umsatz in den ersten drei Monaten der Geschäftstätigkeit 2010/2011 erhöhte sich um 4,7 Prozent auf 4,268 Mrd. Euro gegenüber 3,862 Mrd. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Emissionsvolumen an Dienstleistungsschecks und Karten stieg von 3,3 Mrd. Euro auf 3,4 Mrd. Euro.

Sodexo Restaurantschecks tragen zur Wachstumsentwicklung bei
Als einer der weltweit führenden Anbieter von Motivationslösungen unterstützt Sodexo Unternehmen in den Bereichen Mitarbeiterbindung und Motivation. „Wir freuen uns, daß wir zum positiven Konzernergebnis beitragen konnten“, sagt George Wyrwoll, Corporate Relations Manager und HR-Experte bei Sodexo: „Im derzeit dynamischen Wirtschaftsumfeld in Deutschland setzen Unternehmen verstärkt auf flexible Gehaltsextras wie den Sodexo Restaurant Pass“.

Damit der Aufschwung ankommt: Sodexo Restaurantschecks sichern Gehaltsplus
Das deutsche Lohnsteuerrecht bietet die Möglichkeit, das Mittagessen steuerlich anzurechnen. Der Staat fördert Essenzuschüsse, zum Beispiel über den Sodexo Restaurant Pass und bietet Unternehmen so die Möglichkeit, den Nettolohn der Beschäftigten ohne Abzüge durch Steuern oder Sozialabgaben zu erhöhen. Im Jahr sind dabei bis zu 1.304,60 Euro pro Mitarbeiter als steuer- und sozialabgabenfreier Mittelzufluss möglich. Damit haben Unternehmen ein effizientes Gestaltungsinstrument in der Hand, um die Motivation und Leistungsbereitschaft im Betrieb zu erhöhen und das ohne die sonst üblichen Mehrbelastungen.

Die vollständigen Angaben zu den aktuellen Kennzahlen des laufenden Geschäftsjahres finden sich im Pressebereich unter „Sodexo Pass News“ auf http://sodexo.de

Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 14.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen (Sodexo Restaurant Pass) und Incentives sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung. Mit seinen Dienstleistungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 550.000 Menschen.

Sodexo in Deutschland
630 Mio. Euro Umsatz (Servicelösungen vor Ort)
17.400 Mitarbeiter
550.000 Endkunden jeden Tag
9.000 Kunden ( Motivationslösungen)
1.016 Betriebe (Servicelösungen vor Ort)
30.000 Einlösestellen (Motivationslösungen)

Sodexo Motivationslösungen
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211

http://sodexo.de

Pressekontakt:
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326
Frankfurt am Main
george.wyrwoll@sodexo.com
069-73996-6211
http://sodexo.de

Aktuelle Nachrichten

Jede Krise verlangt nach einer Antwort

(BSOZD.com-NEWS) Frankfurt. Der Sodexo Restaurant Pass ist das ‚Rettungspaket’ für Motivation und Vertrauen der Mitarbeiter – Durchblick fällt zur Zeit schwer: Jeden Tag gibt es eine neue Mitteilung in Sachen Finanzmarktkrise; über das Rettungspaket der Regierung, über das Vertrauensverhältnis der Anleger gegenüber Banken, Informationen über ständig schwankende Kurse und immer mehr Meinungen und Expertenaussagen über den Weg und die Reformen aus der Krise. read more »